Entschuldigen Sie den Ausdruck, aber „Pussy Riot“ heißt nun einmal „Mösen-Krawall“, und diese abartigen Schlampen, von denen in den letzten Tagen ein paar freigekommen sind, werden nirgends so gefeiert wie in den linken deutschen Medien, die sie zu aussichtsreichen Freiheitskämpferinnen gegen Putin erträumen. Nun, die Journaille kann beruhigt aufhören, bei der Nennung des Namens „Pussy Riot“ jedes Mal in dulce jubilo zu onanieren, in Russland stehen diese Weibsbilder in schlechtem Ruf, geschätzte 90 Prozent der Russen hassen diese Schicksen. Warum aber diese derben Ausdrücke, PI?

Nun, es sei gestattet, ein paar Fakten zu wiederholen. In PI stand am 29. August 2012, folgendes:

Möchten Sie von einer Schlampe geboren werden, die noch im neunten Schwangerschaftsmonat, ein paar Tage vor Ihrer Geburt, während einer Gruppensex-Orgie jeden ranläßt? Nadjeschda Tolokonnikowa, eine der drei Säulenheiligen des “Mösen-Aufstands”, der von der westlichen Idiotenpresse angehimmelt wird, hat genau das 2008 getan und sich dabei filmen lassen. Eine andere Schlampe der Gruppe klaute im Juli 2010 ein Suppenhuhn in einem Petersburger Supermarkt. Mit ein paar Männern und kleinen Kindern zogen sie im Markt herum, und schließlich stopfte sie sich das Hähnchen so tief wie möglich in die Vagina und verließ den Laden. Auch das wurde von der Bande selbst gefilmt. Soll das politischer Protest sein?

Und diese Nadjeschda Tolokonnikowa, die eben freigelassen wurde, ist die Freiheitsheldin von SPIEGEL, ZEIT & Co! Wenn Sie noch mehr über den vulgären Pussy Riot lesen möchten, die FAZ hat 2012 einen verdienstvollen Artikel über Lady Suppenhuhn veröffentlicht. Wir nehmen den Ausdruck „Schlampen“ jedenfalls nicht zurück!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

116 KOMMENTARE

  1. Man sollte wirklich vorsichtig sein, mit voreiligen Meinungen!
    Ich wusste das nicht und sehe die Dinge nun ganz anders.
    Danke für den Hinweis!

  2. Die sind nicht lange draußen. Beim nächsten mal werden sie wohl was länger von der Bildfläche verschwinden. Da kann sich ja dann Genscher wieder in Szene setzen und der Bundesgaukler einige Tränchen verdrücken. Dumme Schlampen halt.

  3. Die sind weder subtil noch witzig,primitivste Provokation.
    War nicht einmal in der Presse zu lesen,daß diese „Frauenrechtlerinnen“ unter der Knute eines Paschas stehen,der die Proteste lanciert?

  4. Unsere Demokratie ist so freiheitlich, dass eine entschlossene Minderheit sie mit „demokratischen Mitteln“ (Mehrheit durch Geburtendjihad)aus den Angeln heben kann. Eine Form dieses Kampfes ist: Die Grundlagen unserer Kultur, nämlich die Familie, die Kirche und andere Traditionen zu zerstören, und daran arbeiten diese Schlampen.

  5. Was mich so fasziniert, die selben Leute welche völlig austicken, weil wer auf ein leeres Grundstück wo mal wer darüber nachgedacht hat, man könne ja vielleicht irgendwann mal eine Moschee drauf bauen, Schweineteile verteilt, strenge Strafen fordern und ein Riesentheater aufführen…
    Diese selben Leute machen sich zu entschiedenen Fürsprechern vulgärer asozialer, die real eine reale Kirche schänden.

  6. Die Aufschrift auf dem T-Shirt der Pussy zeigt, wes Geistes Kind dieser Aufstand ist. Sie wurde von jenen Mächten initiert, aufgebaut und finaziert, die über die Medien des Abendlandes herrschen und ihren geistigen Zentrum in New York und Washington haben. Es sind jene NGOs, die in Russland mal den Menschenrechtgeschäften,mal den Spionagegeschäften nachgehen.

  7. Das hier ist tausendmal krasser als jede Mohammed Karikatur. Ich hoffe der Zeichner überlebt es.
    Die Idee ist in jedem Fall kreativ 😀

    Ein ganzes Comic über einen Al Quaida Kämpfer der die Schwulen-Szene unterwandern will.
    Scheinbar eine Satire über muslimische Terroristen und Homo-Panik beim US-Militär.

    Zeichner und Verlag müssen wirklich Cojones haben.

    Allein die Seiten die man probelesen kann, sind einen Kauf wert.

    http://northwestpress.com/shop/al-qaedas-super-secret-weapon/

  8. Die Journalisten, die solche „Freiheitsheldinnen“ in Schutz nehmen, sollten ebenfalls eingesperrt werden.

    Die Prostituierte Inna Schewtschenko (22) und andere Femen-Aktivisten fällen aus Protest gegen die Verurteilung der Pussy-Riot-Mitglieder ein vier Meter hohes Flurkreuz, das im Jahr 2004 von Katholiken in Kiew aufgestellt worden war.
    http://de.gloria.tv/?media=323402

  9. Was mich am meisten anwidert ist ihre Aussage, ihre Freilassung sei nur ein PR-Stunt von Putin gewesen. Wäre ich Putin, ich hätte sie sofort wieder eingesperrt!

  10. Wie z.B. beim Islam, bei den Scheinasylanten oder den ganzen Öko- und Multi-Kulti-Scheiß lügt sich eine rotgrüne Elite mit einer von ihr beherrschten primitiven Propaganda die Welt nach ihrer kruden Ideologie schön!

    So berichtete der SWR in seinen Nachrichten wörtlich, dass die Mitglieder von Pussy Riot verhaftet worden sind, nur weil sie ein Putin feindliches Konzert in einer Kirche gegeben haben.

    Die rotgrüne Lügen-Propaganda dichtet die Schändung einer Kirche als genehmigtes und gewolltes Konzert um und belügt die Bevölkerung dass sich die Balken biegen!

    Geht es noch irrer? 😉

  11. @4 Kybeline

    Volle Zustimmung, ich frage mich nur, wie diese New Yorker Ihre Infrastruktur haben, um überall neben der offiziellen US Politik ihre Feuer zu schüren …

  12. Wir leben in Zeiten, in denen Asoziale zu Leitbildern gemacht werden.
    Ungelernte und Unberufene in höchste Staatsämter gelangen.
    Unverschämte Glücksritter zu bedauernswerten Flüchtlingen mutieren.
    Gewalttätige, plündernde und marodierende Horden zu politischen Aktivisten.
    In ihren Heimatländern nach Recht und Gesetz abgeurteilte Schwerstkriminelle werden zu Dissidenten und Demokratieverfechtern.

    Kriegstreiber und Massenmörder erhalten Friedenspreise.
    Kriegsverhinderer und Friedensbewahrer werden als Tyrannen und Despoten verunglimpft.

    Alles Kranke, Verkommene und Schlechte wird glorifiziert.
    Anstand und Vernunft abgewertet und verfolgt.

  13. Kein OT: Wo bleibt der Aufschrei unserer rotgrünen Spinnern und Russlandhassern? Wo bleiben die Boykottaufrufe von Merkel und wo bleibt die Betroffenheit unseres über alles geachteten präsidialen Volks-Vergaucklers und Volks-Verarschers?

    Sandalenweitwurf: US-Amerikaner wegen Witz-Videos zu einem Jahr Haft verurteilt

    Weil er eine Video-Parodie ins Internet stellte, ist ein US-Amerikaner in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu einem Jahr Haft verurteilt worden. Der 29-Jährige habe die nationale Sicherheit gefährdet, hieß es. Mit einem Clip über Selbstverteidigung durch Sandalenweitwurf.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/us-amerikaner-cassim-wegen-video-zu-einem-jahr-haft-verurteilt-a-940747.html

  14. Man braucht nur die Komnentare der großen ausländischen Medien lesen, sogar die Linke Repubblica in Italien ist da noch ein Weisenkind zu den deutschen Medien. Bald lacht ganz Europa über die Doppelmoral linker deutscher Medien!

  15. in Russland stehen diese Weibsbilder in schlechtem Ruf, geschätzte 90 Prozent der Russen hassen diese Schicksen.
    —————————-

    Ich auch!

  16. Darf man bei dieser Gelegenheit einmal Fragen, wie lange die Bundesdeutsche Regierung noch den Horst Mahler gefangen halten will?
    Es versteht sich ja von selbst das bei solch einer Amnestie auf deutschem Boden, Menschen wie Onur O als erste auf freien Fuss gesetzt werden würden.
    Ich finde dieses Russlandbashing und hochloben seiner Straftäter ist auf dem Niveau von Gaucks Ansprachen.

  17. Diese Schlampen hätte Putin nach Ostsibirien in ein Arbeitslager stecken sollen,für 25 Jahre.Danach hätten die Omas sich gerne in die Gesellschaft integriert,bzw.das dann islamistische Deut-schland hätte sie sicher aufgenommen.Ach so,ich vergaß,die jetzigen Befürworter sind dann ja im Exil,oder von den Kulturbereicherern aufgeknüpft worden!!!

  18. *FROHES FEST* PI und allen Lesern

    Wenn Weihnachten doch still noch wär`,
    ganz ohne dieses Lärmen,
    dann könnte dieses Fest viel mehr
    die Herzen uns erwärmen.

    Mach dir zu Weihnacht das Geschenk,
    im Rummel mehr zu schweigen,
    sei einmal dessen eingedenk
    bei jenem Festtagsreigen.

    Sobald die Stille zu dir spricht,
    wenn´s Weihnacht draußen dunkelt,
    entflammt in dir das schönste Licht,
    das an Weihnachten funkelt.

    Zieh, Stille, in die Herzen ein,
    im Glanz der Weihnachtslichter,
    und leg der Kerzen sanften Schein
    auf friedvolle Gesichter.

  19. OT:

    Diese Meldung war in meiner heutigen Tageszeitung eien Kurzmeldung, die mich richtig geärgert hat: Familienministerin Schwesig will Extremismusklausel abschaffen.

    Die umstrittene Extremismusklausel wird es unter der neuen Familienministerin Manuela Schwesig nicht mehr geben. Im Interview mit dem SPIEGEL kündigt sie an, die Regel abschaffen zu wollen. Ihre Vorgängerin Kristina Schröder hatte die Klausel 2011 eingeführt: Danach müssen sich sämtliche Initiativen gegen Rechtsextremismus zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung bekennen, wenn sie Fördergeld beim Familienministerium beantragen. Darüber hinaus müssen sie sich auch verpflichten, alle ihre Projektpartner auf Verfassungstreue zu kontrollieren – sonst gibt es kein Geld vom Staat.

    Opposition und Nichtregierungsorganisationen kritisierten diese Regel in den vergangenen Jahren scharf: Dahinter stecke der Generalverdacht, dass jeder Anti-Rechte zugleich ein Extrem-Linker sein könnte. Auch Schwesig war der Ansicht, Schröder schieße weit über das Ziel hinaus. „Sie stellt damit alle Menschen, die in Demokratieprojekten arbeiten, unter einen Generalverdacht“, schrieb die Sozialdemokratin (…).

    Das soll sich laut Schwesig nun ändern. Sie wolle Demokratie und Toleranz zu Hauptthemen ihrer Amtszeit machen, sagte sie dem SPIEGEL. „Dafür sollten wir diese Organisationen fördern und sie nicht unter Generalverdacht stellen und ihnen misstrauen.“

    Rechtsextremismus dürfe in ganz Deutschland nicht unterschätzt werden, das sei „nicht nur ein Problem des Ostens“. so Schwesig. Das müsse spätestens nach Bekanntwerden der NSU-Mordserie klar sein. Zurzeit steht die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe in München vor Gericht. Sie gehörte der Zwickauer Terrorzelle an, die vermutlich für die Mordserie an ausländischen Kleinunternehmern verantwortlich ist.

    Die neue Familienministerin will zwar auch dem Linksextremismus entschlossen begegnen. Aber die Bekämpfung der Gefahr von Rechts werde ihr Schwerpunkt sein, sagt sie im SPIEGEL-Interview. „Die neuen Nazis kommen nicht mehr mit Springerstiefeln. Rechtsextremisten unterwandern die Zivilgesellschaft und nisten sich in Dörfern und Städten ein.“

    Ja klar, es ist zuviel verlangt, dass „Initiativen gegen Rechtsextremismus“ sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung bekennen müssen, wenn sie Fördergeld beim Familienministerium beantragen!

    Immerhin pocht die CDU auf Beibehalt der Extremismusklausel. CDU-Landeschef Lorenz Caffier: „Die jüngsten Ausschreitungen autonomer Chaoten zeigen, dass Gefahren auch von Linksextremisten drohen“.

  20. @Hellersdorfer
    Klasse auf den Punkt gebracht, genau so ist es. Jede weitere Wählerstimme an die „braune Blockpartei“
    (Linke bis CSU), jedes weitere Abonnement von Linksmedien und dieser Irrsinn beschleunigst sich munter weiter.
    Europa und seine 2000 Jahre alte Kultur schafft sich ab und nur wenige erkennen dies und ganz, ganz wenige kämpfen dagegen an…

  21. @ ridgleylisp

    Haß ist eine üble Triebfeder. Diese Weiber kann man nur höchst bemitleidenswert finden. Asoziales Verhalten verwechseln die mit politischer Rebellion.

  22. Ich habe den Namen dieser unwitzigen Terrorgruppe mit „Fotzenaufstand“ übersetzt. Muss ich jetzt Nachhilfe in Englisch nehmen?
    Ich würde diese „Aktivistinnen“ gerichtlich verpflichten, ihren Auftritt in diversen Moscheen zu wiederholen. Sonst Erholungsheim in Sibirien.
    Dann wäre das Problem schnell erldigt…

  23. Derb geschrieben, aber in der Sache hat Kewil hundert mal recht, ich seh es genauso. der sehr gute FAZ Artikel sagt in diesem Meer an Desinformation um diese Säulenheiligen der der Hamburger Systemmedien wenn auch in etwas gediegener Form nichts anderes als Kewil: Das sind keine Opposositionelle sondern ungezogene SCHLAMPEN. Die haben in Russland nicht mal die richtige Opposition hinter sich. Übrigens genauso wie der Schwerkriminelle, Steuerbetrüger und Ausplünderer des russischen Volkes Chodorowski, der die selben Medien an den Rand geistiger Onanie bringt, die aber auf der anderen Seite einen Mann wie Uli Hoeness in einer riesigen Schlammschlacht in den Dreck gezogen haben.Ich bin mir sicher dass dieser Medienhype um diese zumindest zwielichtigen halbseidenen Figuren den meisten Deutschen am Arsch vorbeigeht.
    Wünsche allen Frohe Weihnachten

  24. @4 Kybeline,

    ganz nett,“Die Revolutionsprofis“

    http://www.youtube.com/watch?v=53WGIoj4OBk

    http://www.jpost.com/Opinion/Op-Ed-Contributors/Israeli-political-NGOs-and-the-transparency-law

    Müsste also häufiger Foreign Government Organization heißen – FGO. Auf die Einmischung reagiert Israel angemessen.

    Allerdings hat Israel in den 60ern auch mal kräftig die Süd afrikanische Zivilgesellschaft gefördert,der Mandela Friedesgruß der Pussy oben hat mich dran erinnert.

    http://pjmedia.com/ronradosh/2013/12/20/a-new-wrinkle-in-the-mandela-story-mandela-trained-for-terror-by-the-mossad/2/

    Lustig,nicht?

    Ein paar Autoreifen später,auf den massakrierten Leichen von ein paar Tausend Weißen ist Mandela dann zum Gott der gesamten friedliebenden Völkerfamilie aufgestiegen.

    Frohe Weihnachten.

  25. Heuchlerische dt. Politkaste und Journaille!

    Als die Fötzchen-Aufstand Gören (die Heldinnen unserer Gutis), neben der Putin-Kritik, den Patriarchen Alexij II und die russisch-orthodoxe Kirch bzw. die orthodoxen Gläubigen mit Fäkalbeleidigungen überzogen bzw. mit Dreck übergossen, hieß es von den deutschen Moralaposteln: “Die russisceh Kirche und die Gläubigen müssten das in einer säkularen Welt aushalten können”…
    Einen Monat später tauchte das Mohammed-Schmääähh-Video auf und von den selben Leuten hörte man “man dürfe die religiösen Gefühle von Menschen(=Moslems) nicht verletzen”.

    Verlogenes und bigottes Gesoxx!

  26. Kunst-Groupie Yoko Ono und AMNESTY INTERNATIONAL ZEICHNETEN DIE EGOZENTRISCHEN ANARCHO-HUREN UND KINDESMISSHANDLERINNEN

    mit dem FRIEDENS-PREIS aus.

    „Diese jungen Frauen sind für die Freiheit eingetreten und damit auch für den Frieden”, sagte Yoko Ono über die ersten russischen Preisträger der mit 50 000 Dollar dotierten Auszeichnung. „Wir haben solchen Respekt vor euch“, so Ono.

    MENSCHENVERACHTENDE FRAUEN, DIE URIN ÜBER POLIZISTEN SCHÜTTEN…

  27. Wer sich selbst ein Bild der Orgie und der Suppenhuhn-Aktion machen will, der google nach „Fuck for the heir puppy bear“, bzw. „How to snatch a Chicken“. Beide Filme entstanden noch unter dem Label „Voina“, ein sogenanntes „Künstlerkollektiv“, deren Teil die Pussy Riots sind/waren.

  28. Dazu fällt mir nur ein: „Das Böse hat ein neues Gewand“

    Interessant auch die Unterstellungen westlicher Medien, was die Beweggründe Putins seien und wie hinterhältig das wäre. Als würde woanders auf der Welt jemand irgendetwas ohne Kalkül machen.

    Die Aktion auf Barmherzigkeit zur Weihnachtszeit zurückzuführen kommt den Schreiberlingen aber nicht mal in den Sinn, was bedeutet, dass sie selbst aber auch wirklich alle edlen Charakterzüge abgelegt haben.
    (Ich will nicht sagen, dass es bei Putin so gewesen sein muss, aber wenn man über Gründe spekuliert, hat das m.E. auch mit einzufließen)

  29. @ Leser_

    Das ideologische Zerrbild des linkskonformen Halbgebildeten in der Bundesrepublik: Pussy Riot sind Helden, millionenfache Masseneinwanderung ist gut, Werte und Tradition sind generell verdächtig, millionenfacher pränataler Mord ist ein „Menschenrecht“, die ethnischen Deutschen sind das „Nazi-Tätervolk“, internationaler Sozialismus nach Marx bringt die Erlösung usw. usf.

  30. Der von den Linken Medienmonopol gesteuerte Vollpfosten (Gauck)bildet sich doch tatsächlich ein,
    daß das russische Volk ihn in Sotschi vermissen wird!Wir hatten schon mal die Zeiten erlebt,
    wo der deutsche Reichsfunk glaubte , er könnte ganz Europa sein Nazibild aufdrängen,
    leider gelingt es nicht mehr
    so wie damals, wenn es das Internet nicht gäbe, und man nur die Infos aus den Printmedien hätte, dann
    würde die Gehirnwäsche prächtig funktionieren!

    Präsident Gauck und die Olympischen Spiele in Sotschi
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/12/11/eudssrprasident-gauck-und-die-olympischen-spiele-in-sotschi/

  31. Gut so. Kewil: Sie sind meine böse Versuchung des Tages. Sie lassen so viel Dampf ab, schon so früh am Morgen, daß man auf den Frühsport gerne mal verzichten kann. Sie schreiben heraus, was die meisten PI-Leser nicht einmal wagen würden hier zu kommentieren.( denn die Moderatoren sind hier manchmal etwas zu streng).
    Sie sind unser Joker, auf den wir alles schieben können, wenn man uns nachsagt, daß wir zu radikal wären. Und alleine schon dafür danke ich Ihnen von ganzem Herzen.

    In Liebe

    Malta

    PS Frohe Weihnachten

  32. @ sunsamu

    Wenn die so „mutig“ sind, sollen die die Aktion von der orthodoxen Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau in den zentralen Moscheen von Grosny (Tschetschenien) und Kasan (Tatarstan) wiederholen. Ob die der islamischen Lynchjustiz dann entkommen können, würde sich dann zeigen.

    @ Schweinsbraten

    Dann achte man einmal auf den Liedtext von Lennons „Imagine“. Dort wird eine Welt als „Idealzustand“ angepriesen, die alle Religion hinter sich gelassen hat. Somit weiß man, wie Yoko Ono tickt.

  33. Auf WDR2 wurden die Mitglíeder der „Pussy Riot“ in einer Meldung als „Frauen“ bezeichnst. Putin hingegen hat ja gesagt, dass sie sich für (oder als) Frauen unwürdig verhalten haben. Putin halt Erziehung und den schwarzen Gürtel.

  34. @ Evidenzler

    Der ägyptische Islam-Opa in Katar ist ein Fall für die geschlossene Psychiatrie wegen Gemeingefährlichkeit. In der arabischen Welt werden solche Volksverhetzer mit eigenen Fernsehsendungen auf Al-Dschasira geehrt.

  35. Pussy Riot ist in der politischen Tradition der deutschen und österreichischen linken Sponti-Szene im Stil von Otto Mühl(AAO), dem links-grünen Pädophilen. Da die meisten linken Journalisten das gut fanden und finden ist es kein Wunder, wenn Pussy Riot von ihnen verehrt wird, denn Pussy Riot macht das, was in Deutschland von ca. 1970 bis Ende der 1990er Jahre praktiziert wurde und hier gescheitert ist: politische Aktionen mit sog. freie Sexualität usw…. . Mühl schlachtete Tiere auf der Bühne, urinierte dort usw.
    Politische Freunde bei den Grünen, Künstler wie Joseph Beuys, Politiker (u.a. Bruno Kreisky) unterstützten Mühl Jahrzehnte. Pussy Riot ist eine Art Neuauflage der linken familienfeindlichen(„Familie als Keimzelle des Faschismus“) und Pädophilie-freundlichen Utopien. Das kommt gut an bei linken Journalisten.

    http://community.zeit.de/user/wernerhahn/beitrag/2010/06/23/otto-muehl-zum-85sten-von-pissaktionen-%C3%BCber-delikte-zum-museumsre

  36. #44 Bonn (24. Dez 2013 11:30
    Sponti-Grüne und Alt-Linke hassen Familien, in deren Sprache sind Familien „Keimzellen des Faschismus“ und Familienmenschen verachtenswerte „Kleinfamilienwichtel“.

  37. In Sodom & Gomorrha hätte es für diesen Abschaum ganz sicher gereicht, EhrenbürgerInnen zu werden.
    Die Verkommenheit und moralische Zerrüttung nimmt in der Tat biblische Ausmaße an!

  38. Jeder Zeitgeist hat seine Unkultur. Und passend zur gesellschaftlichen Verblödung schwimmen „Künstler“ wie „Bullshito“, DSDS- Bohlengezüchte oder eben diese Schlampen als Abschaum auf der Suppe. Bejubelt von jenen, die einen beispiellosen Krieg gegen ihre eigenen ethnisch- kulturellen Wurzeln führen.

  39. Was für ein erbärmlicher Artikel.
    Sicher kann man anderer Meinung sein, aber so ein Geschreibsel tut PI nicht gut.
    Bin ich beim Thema Islam auch völlig auf eurer Seite, ist das hier nur peinlich.
    Und woher diese Putin Verehrung kommt, ist mir mehr als schleierhaft. Ein ehemaliger KGBler, der sein Land wie ein Diktator führt und Kritiker in einem der zahlreichen Gulags verschwinden lässt, wenn nicht schlimmeres.
    Dagegen war Honecker ein lupenreiner Demokrat.

    Klar, die Hähnchen Aktion finde ich jetzt auch etwas drüber, aber was solls ?
    Aufmerksamkeit hat es ja scheinbar gebracht.

    Also, Mädels von Pussy Riot. Weiter so !
    Allerdings solltet ihr vielleicht ein wenig vorsichtiger werden…

  40. @ heinzerhardt50

    Wenn man einem Menschen jeglichen Freiraum nimmt, so ist das der Tod der Liebe. Alles andere als Mann und Frau in einer Zweierbeziehung auf Dauer wird dem Menschen nicht gerecht. Die Intimität einer solchen Beziehung wollen die Kulturzerstörer um jeden Preis vernichten, werden dabei aber zu Opfern der eigenen Ideologie.

  41. Für mich eine Ärgernis-aber leider hat der Mann recht:

    ***Gelöscht!***muslim-markt-forum.de/t546f2-Wer-ist-den-Christen-wichtiger-Grussbotschaft-des-Muslim-Markt-zum-Geburtstag-Jesu.html#msg1662

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  42. Ich verstehe nicht, warum sich alle über die Pussies so aufregen und so tun, als ob sie gern Putin als Bundeskanzler hätten. Sobald Sexualität im Spiel ist, krampfen hier bei PI scheint’s alle(!) zusammen; allen voran Papst Kewil, klare Gedanken sind plötzlich nicht mehr möglich. Das gleiche Theater bei den Femen-Mädels.
    Dabei brechen sie alle tausendmal mutiger und effektiver verkrustete Strukturen auf in kurzer Zeit als wir PI-ler alle zusammen hier in vielen Jahren (Ausnahme: Stürzenberger und Team).

    Und den Islam unterstützen die Pussies ganz bestimmt nicht.

  43. Ich wünsche euch allen ein friedliches besinnliches Weihnachten!
    und hier mal mein herzlicher Dank an diejenigen, die
    hier unermüdlich das freie unbeeinflussbare Denken kultivieren.Dieser Blog ist enorm wichtig.

  44. Was diese Schlampen gemacht haben ist reiner Satanismus, das gleiche wie die Satanisten bei den schwarzen Messen und Blutritualen tun.

    Putin hat recht, wenn er mit diesen Verführerinnen hart verfährt!

    Straflager war das mindeste für diese Gotteslästerinnen, die in einer Moskauer-Kirche NACKT riefen:

    „Gott ist Scheisse, Religion ist Scheisse, ….. etc.“

    Die oben abgebildete Schlampfe hatte hochschwanger,
    in einem russischen Museum vor laufender Kamera,
    und bei gespenstiger Glockenschlag-Musik,
    wie streunende umherrirende Hunde,
    Gruppensex mit mehreren Männern gemacht,
    und dabei sich filmen lassen!

    Ich habe auch an die Schweine gedacht, wenn sie sich paaren!

    Den Link kann man hier nicht angeben, denn das ganze ist so abscheulich, menschenunwürdig, so tierisch, so pervers, so verschroben, ja dämonisch!

    Diese Schlampen erinnern mich an Sodom und Gomorrha und an gewisse Stellen in der Apoklypse des Hl. Johannes!

    Diese Schlampen gehören ins Gefängnis, oder in eie Klinik, aber sicher nicht unters Volk, vor allem nicht unter noch nicht verdorbene Jugendliche!

  45. @ bush

    Siehe meinen Kommentar von 11.14 Uhr.

    Sexualität ist eine starke Kraft, die fehlgeleitet größtes Unheil anrichten kann.

  46. #40 ingres (24. Dez 2013 11:16)
    Auf WDR2 wurden die Mitglíeder der “Pussy Riot” in einer Meldung als “Frauen” bezeichnst. Putin hingegen hat ja gesagt, dass sie sich für (oder als) Frauen unwürdig verhalten haben. Putin halt Erziehung und den schwarzen Gürtel.
    —————
    …und der WDR einen Intendanten, der sich jedes Jahr 365.000€ aus Zwangsgeldern einsackt. Ohne Zwangsgebühr wäre dieser Sender inzwischen pleite…
    http://www.rp-online.de/gesellschaft/fernsehen/der-wdr-ein-sanierungsfall-1.3741120

  47. #53 bush

    Schon mal daran gedacht, dass für die meisten Menschen die Aktion im Museum und die Sache mit dem Suppenhuhn einfach zu geschmacklos ist? Was für verkrustete Strukturen müssen da aufgebrochen werden um so etwas als normale Sexualität gutzuheissen?

  48. Lizentmedien in einem besetzen Land, haben zu veröffentlichen was der Besatzer will.

    Der Besatzer will nun mal, daß von den Besetzten alle Hochgradkriminellen der Welt zu Freiheitskämpfern umgedeutet werden.

    Mösen-Krawall ist den Besatzern noch viel zu zivilisiert.
    Die haben es lieber wenn an „Votzen-Aufstand“ gedacht wird, da untergräbt die letzten Reste von Sittlichkeit viel nachhaltiger.

  49. #54 Marco von Aviano II
    Diese Schlampen erinnern mich an Sodom und Gomorrha und an gewisse Stellen in der Apoklypse des Hl. Johannes!

    Diese Schlampen gehören ins Gefängnis, oder in eie Klinik, aber sicher nicht unters Volk, vor allem nicht unter noch nicht verdorbene Jugendliche!
    —————-
    Dürfen Sie überhaupt die „Apokyphen“ zitieren?
    Mir hat man seinerzeit durch Berufsbeter beibringen lassen, das diese einem braven Katholikenkind verboten sind….

  50. He,
    auf ins Terrorcamp Deutschland um sich den Eroberungskrieg der EU Faschisten an zu schliessen.
    Putin tut gut daran, Russlands Raketen immer und jederzeit in Bereitschaft zu halten, um sich gegen die Kreuzzüge der EU Schergen zu verdeitigen.

  51. die in einer Moskauer-Kirche NACKT riefen:

    “Gott ist Scheisse, Religion ist Scheisse, ….. etc.”

    Meines Wissens war es nicht irgendeine Kirche, sondern DIE Kirche der Russ. Orthodoxen Kirche. Vergleichbar mir dem Petersdom in Rom für Katholiken oder der Kaaba in Mekka für Moslems.

    Dieselben Leute, die nichts dabei finden wenn diese Kirche entehrt wird, rufen nach dem Staatsschutz wenn irgendwo auf dem Baugrundstück einer zukünftigen Provinzmoschee ein Schweinekopf vergraben wird.

    Ein weiteres von unzähligen Beispielen für die Doppelmoral deutscher Linker.

  52. Bei allem Verständnis. Ich bin hau‘ ja auch mal gern auf den Putz.

    Aber muss diese abartige Wortwahl wirklich zu den heiligen Tagen sein?

    Ja ich weiß, ich muss es ja nicht anklicken…

  53. Wie würde denn die deutsche Qualitätspresse berichten, wenn die ‚Aktivistinnen‘ von Pussy Riot ihren ‚Protest‘ nicht in einer orthodoxen Kirche in Russland sondern in einer Moschee in irgend einer deutschen Stadt veranstaltet hätten? Die Frage darf sich jeder selbst beantworten.

  54. @#12 Powerboy (24. Dez 2013 10:24)

    Beim SWR kommt man sich vor wie einst bei der aktuellen Kamera – nur noch schlimmer. Es gibt wohl kaum einen politlorrekteren linksversifften Sender als den SWR!

  55. Mir sind die Weiber wurscht, auch was Putin mit denen macht.
    Wär nur ein Spaß, wenn die das in Deppenland in einer schönen Moschee machen würden.
    Wie da der rotzgrüne Schleim wohl reagieren würde????

  56. Ausgezeichneter Artikel. Kewil bringt es mal wieder auf den Punkt.
    Allerdings könnte seine Wortwahl manchmal ruhig etwas krasser sein 🙂

    Diese Pussen kann man nur verachten.

  57. warum muss man diesen „damen“ noch eine plattform bieten?

    egal ist es mir, wie sie ihre sexualität ausleben, nicht egal ist es mir, das sie damit die öffentlichkeit belästigen.

  58. #66 EnochP (24. Dez 2013 12:44)
    @#12 Powerboy (24. Dez 2013 10:24)

    Beim SWR kommt man sich vor wie einst bei der aktuellen Kamera – nur noch schlimmer. Es gibt wohl kaum einen politlorrekteren linksversifften Sender als den SWR!
    ———————-
    Es gibt!! Heisst WDR!! (Siehe auch #57)

  59. Die paar Monate is Haft haben diese Mi-Möschen (was für geile Wortspiele mir bei diesen Weibern andauernd einfällt ) sicherlich „genossen“, mit geilen Mumu-spielchen in der Nacht wurden sie öfters mal um den Schlaf gebracht.

    Die drei Weiber kann man genau so wenig ernst nehmen, wie diese lachhafte Femen-Bewegung.

  60. Chodorkowski und die Muschis, nut zwei aktuelle Beispiele.
    Sowas wäre früher ins Zuchthaus gekommen, heute in den BRD Medien als „Helden“ gefeiert.
    Das Perverse und Kranke wird gefeiert und hofiert.

  61. #53 bush

    Was Femen betrifft: Diese „Gruppe“ will nur Aufmerksamkeit und das um JEDEN Preis. Mal geht es um den Islam, mal um Abtreibung , oder ein anderes mal für Janukovitch und zwei Monate später gegen ihn.

    Die ganze Femen Bewegung wurde schon vor einem Jahr als völlig unpolitische Bewegung entlarvt, die von einem pornosüchtigen Mann ins Leben gerufen wurde. ( kein Witz..einfach mal selber recherchieren)

  62. Der Westen und seine Propagandapresse wollen Putin eben weg haben, ist kein Geheimnis. Da wird dann auch so eine Truppe zu „Aktivisten gegen das Putin-Regime“ hochstilisiert.

  63. und was machen unsere gleichgeschalteten Medien daraus?

    „…wurden vor 2 Jahren inhaftiert, weil sie in einer Kirche gegen Putin demonstriert hatten…“

    so eine Verarsche.

  64. #41 kewil

    Na danke auch. Ich habe es mir eben angesehen und befürchte, daß es auch in Deutschland Nachahmer(innen) geben wird. In Zukunft werde ich in der Geflügelabteilung vermehrt darauf achten, ob es nach abgestandenem Fisch riecht.

    Frohe Weihnachten

    in Liebe

    Malta

    PS Freu mich schon auf unsere Weihnachtsgans

  65. ..die noch im neunten Schwangerschaftsmonat, ein paar Tage vor Ihrer Geburt, während einer Gruppensex-Orgie jeden ranläßt? Nadjeschda Tolokonnikowa, eine der drei Säulenheiligen des “Mösen-Aufstands”, der von der westlichen Idiotenpresse angehimmelt wird, hat genau das 2008 getan und sich dabei filmen lassen.

    Na da werden deren Kinder ja in der Schule ihren Klassenkameraden stolz ein paar Videos ihrer mutigen Mütter zeigen können. Kommt, so hörte ich, immer gut an.

  66. ..die noch im neunten Schwangerschaftsmonat, ein paar Tage vor Ihrer Geburt, während einer Gruppensex-Orgie jeden ranläßt? Nadjeschda Tolokonnikowa, eine der drei Säulenheiligen des “Mösen-Aufstands”, der von der westlichen Idiotenpresse angehimmelt wird, hat genau das 2008 getan und sich dabei filmen lassen.

    Na da werden deren Kinder ja in der Schule ihren Klassenkameraden stolz ein paar Videos ihrer mutigen Mütter zeigen können. Kommt, so hörte ich, immer gut an.

  67. Als wenn es nichts wichtigeres gäbe , als erste Meldung in der Aktuellen Kamera gestern Abend, ein Bericht über diese „Aktivistinnen“. In Russland wären sie nicht so beliebt, in Deutschland jedoch wären sie Stars. Als Nachsatz kam dann noch: Genaue Infos auch über denn Lebensweg finden sie im www auf Tagesschau Blablabla und dafür sollen wir gez bezahlen.

  68. # 30 Stracke

    Für die Religion der 68er, caro wird endlich zum verbum, ist das Christentum, da vor allem die katholische Kirche, der Erzfeind. Damit ist jeder Feind dieses Feindes, sei er auch noch so abstrus, zunächst einmal ein willkommener Freund und dem darf kein Haar gekrümmt werden.

  69. Es ist immer wieder erstaunlich, dass auch hier im Blog, Kommentatoren dem primitivsten Pöbel (also z. B. „Pussy Riot“ huldigen, bzw. dessen Aktionen etwas wert heißen. Aber so ist der Mensch halt im Schnitt. Sonst wäre die Welt ja vielleicht in einem bessern Zustand. Was übrigens alles nicht heißen soll, dass Putin irgendwas zu bedeuten hat. Das kann ich nicht beurteilen. Da bräuchte ich tiefere Kenntnisse. Aber die primitiven Kreaturen von Pussy Riot oder die Femen sprechen ja für sich. Also jedenfalls wann man das mit hohen Formen des Menschseins, die ja auch möglich sind, vergleicht. Aber gut, ist nicht jedem gegeben.

  70. @ #49 Huttroper (24. Dez 2013 11:42)

    Bei der Hähnchenaktion waren Kinder dabei.
    Die Muschis und ihre Begatter hatten mit Kot verschmierte Plakate mit in den Supermarkt getragen, ihre Kinder trampelten auf Lebensmitteln herum…

  71. Die russischen Straflager scheinen auch nicht mehr das zu sein, was sie mal waren. Die junge Dame auf dem Bild sieht jedenfalls relativ gut erholt aus.

  72. Mir waren diese Frauen schon immer suspekt. Ich kann nicht sagen, woran es liegt, dass sie mir nie integer erschienen, sie waren und sind für mich keine Frauen, mit denen ich mich näher beschäftigen würde!

  73. #60 Yogi.Baer (24. Dez 2013 12:11)

    Das sind protestantische Ammen-Märchen von Berufs-Sektierern.

    Jede der bis heute ca. 30’000 protestantischen Sekten verzapft irgend eine andere Pseudo-Theologie, aber alle diese 30’000 protestantischen Sekten, obwohl untereinander bis aufs Blut zerstritten, haben eines gemeinsam: sie haben einen gemeinsamen Feind, und dieser Feind ist die von Jesus Christus einzige gegründete Katholische (Universelle, Allgemeine) Kirche, die bis heute als Dauerwunder besteht und nie untergehen wird, weil die Verheissung von Jesus war: Die Pforten der Hölle werden sie nie überwältigen.

    Die Protesantischen Sekten dürfen nochmals 500 Jahre Geschichts-Lügen den von ihnen gehirngewaschenen kleinen Leute erzählen…

  74. Ich habe mich bei dem Freilassungsritual nur über eines gewundert, irgendetwas fehlt.

    Richtig, es war das Suppenhuhn.

    Aber darüber berichtet der couragierte „Qualitätsjournalismus“ natürlich nicht.

    Frage mich auch, wo Alice Schwarzer bleibt. Wo bleibt ihre Ächtung von Pussy Riot?

    Emanzipation der Frauen, sorry, aber ich muss grinsen!!!

  75. Junge Mädchen
    zu verführen und dann für
    sich arbeiten oder auch agitatorisch
    aktiv werden zu lassen, ist deren
    Spezialität – ebenso wie
    das perfide Programm
    der moralischen
    Zersetzung.

  76. Hallo? es geht das Gerücht Tolokonnikowa wurde in der toten äh sorry Roten Flora gesehen mit nicht weiter ausser einem Slip auf dem Kopf. Weiß einer was genaueres? Asyl im Schnellverfahren?

  77. Rotzfreche Schlampen, die in der Kirche Randale machen. Das gefällt natürlich dem linken Gesocks in Deutschland.

  78. die verkommenen Nutten von Femen und Nadjeschda Tolokonnikowa: ist das alles in Sachen Freiheit, was diejenigen hervorbringen, die auch Lenin und Stalin hervorbrachten?

  79. Es sind schon seltsame Idole, die das Bunte System hat.

    Einerseits ein stinkreicher Oligarch, der sein Reichtum durch Diebstahl und Korruption erworben hat und der aus dem Arbeitslager direkt im Berliner Adlon Hotel landet.

    Andererseits dreiste Schlampen, verglichen mit denen die letzte Hure wie eine sittsame, biedere Dame erscheint.

    Und das sollen Freiheitshelden und Leuchttürme der Demokratie sein.

    WIE DAS SYSTEM, SO AUCH DIE IDOLE.

  80. Kewil, was ist dein Problem?

    Dann sind es eben Schlampen.

    NA UND?

    Ist das ein Grund sie in ein Straflager in Sibirien zu stecken?

    Ist unsittliches Verhalten nun ein Verbrechen, das mit jahrelangen Gefängnisstrafen geahndet werden muss?

    Wäre die Scharia dann nicht ganz nach deinem Geschmack?

  81. Man soll den alten Dummschwätzer aus dem Schloss B… entsorgen, weil das Publikum von ihm schon längst müde ist, und durch Nadjeschda Tolokonnikowa alias Nadja Tolokno ersetzen.

    Inhaltlich wird sich nichts ändern, nur politische Pornographie wird durch echte ersetzt, was etwas amüsanter ist.

    Statt idiotischer Reden kriegen wir Gruppensex mit Gesang und Kunstanspruch, was sicher für mehr Zuschauerquote sorgt als debiles Gelaber eines Halbdementen.

    Und die Bunte Republik bekommt eine OberhauptIn, die sie verdient hat.

  82. #98 KarlSchroeder (24. Dez 2013 21:29)

    die verkommenen Nutten von Femen und Nadjeschda Tolokonnikowa: ist das alles in Sachen Freiheit, was diejenigen hervorbringen, die auch Lenin und Stalin hervorbrachten?

    NEIN.
    Die Leninisten / Stalinisten waren kluge und gefährliche Verbrecher.
    Sie sind aber schon längst ausgestorben.

    Die heutigen europäischen Linksgrünen sind nur noch Degeneraten.
    Das sind Selbstmörder, die uns in den Abgrund mitnehmen wollen.

  83. Entschuldigen Sie den Ausdruck, aber “Pussy Riot” heißt nun einmal “Mösen-Krawall”,

    ———————————————-
    Was übrigens einmal rational festgehalten werden sollte ist die Tatsache, dass nicht Männer und nicht alle Frauen, aber eben Frauen (so man sie denn in diesen Fällen als solche bezeichnen soll) mit ihrem Körper (und sogar mit Hinweis auf ihr primäres Geschlechtsorgan) Politik und Protest machen. Das ist ein Faktum und zeigt dass Männer und Frauen aufgrund physischer Gegebenheiten offensichtlich anders „ticken“ (übrigens auch müssen, da die physischen Gegebenheiten nun mal nicht symmetrisch sind). Das widerspricht zunächst dem Protest gerad des Feminismus, dass Frauen auf ihren Körper reduziert würden. Was in zweierlei Hinsicht Blödsinn ist. Frauen haben nun mal außergewöhnliche Körper und da die Natur nun mal den Sex erfunden hat, ist natürlich, wenn man außergewöhnliche Körper auch außergewöhnlich wahrnimmt (es sei denn man versucht das zu überspielen, was nicht klappt, weshalb ja die Grünen z. B. Schönheitswettbewerbe verbieten wollen). Zunächst gilt es also festzuhalten, dass Frauen nicht reduziert werden wenn von ihrem Körper sie Rede ist, sondern, dass auf ihre außergewöhnlichste Eigenschaft Bezug genommen wird.
    Nun ist es aber so, dass man ja meint, der Mensch könne nichts für seinen Körper und das stimmt ja auch teilweise und prinzipiell. Er kann aber auch nichts für seinen verstand. Komischerweise werden aber Körper und Verstand unter diesem Aspekt verschieden bewertet. Was u. a. auch dazu führt, dass anscheinend auch die Frauen mehr an ihren Verstandestätigkeiten gemessen werden wollen. Also ihren spezifischen Vorzug leugnen. Was übrigens wieder inkonsistent ist; denn natürlich geben und kleiden sie sich so, dass obwohl sie nicht reduziert werden wollen, der Körper und das Äußere die Hauptrolle spielen. Sowohl explizit in vielen Berufen únd natürlich auch privat.

    Aufgrund der Dominanz ihrer Leiblichkeit setzen Frauen anscheinend ihren Körper eben auch politisch ein. Dass sie es privat öffentlich gemacht haben sah und sieht man ja im Schwimmbad. Dabei st dann aber festzuhalten, dass sie dann darauf achten, dass sie das politisch nun nicht als reines Lustobjekt machen. Ein Beispiel war mal eine Demo von linken Studenten gegen zu niedriges Bafög. Man war aufgerufen nackt zu demonstrieren, um zu zeigen, wie wenig man sich vom Bafög leisten könne. Da gingen nun wieder die männlichen Studenten nackt (also ich ging nicht mit). Und nur eine hatte den Mut das nackt mit zu machen. Sonst war noch eine im Bikini dabei. Und natürlich hatte man als Mann nur den Gedanken: Schade, dass nicht mehr nackte Mädchen dabei waren. Und weil sie das wissen, machen sie das wiederum nur in sexuell abtörnendem Zusammenhang. Na und gut: diese „Pussy Riots“ sind eben auch keine normalen Frauen, sondern abartigste Schlampen.

  84. Was einen wirklich ankotzt ist die Tatsache, dass unsere kranke Journaille diese eben genau diese Informationen verschweigt. Stets sind sie auf der Seite solcher kranken Personen und machen mit ihnen Umsatz ohne Ende. Und ganz besoder die Staatssender…

  85. Der linksextreme „Grün-Ökologe“ Cohn-Bendit
    (Marc) Daniel Cohn-Bendit war Sprecher während der Unruhen 1968 in Paris ist vor allem durch seine engen Kontakte zum Terroristen Hans-Joachim Klein (Überfall auf die OPEC-Vertretung in Wien) und seine (angeblich nur literarischen) Eigenschilderungen („Der große Basar“) pädophiler Übergriffe als Versuchskindergärtner bekannt geworden.
    Das hatte den Juden Daniel Cohn-Bendit offenbar auch dafür prädestiniert, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Europaparlament zu werden. Die Mitarbeit an der EELV hat Cohn-Bendit im Dezember 2012 beendet, nicht jedoch seine finanzielle Unterstützung.
    Auf Vorschlag der EELV hatte der „Rat von Paris“ am 11. oder 12. Februar 2013 angeblich zu entscheiden, ob Nadeja Tolokonnokova, Maria Alekhina und Ekaterina Samoutsevitch – drei „Aktivistinnen“ der Pussy-Riot-Rechtsbrechertruppe, die die Schändung der Erlöserkirche zu verantworten hat – die Ehrenbürgerschaft der Stadt Paris verliehen wird.
    http://www.kreuz-net.at/index.php?id=67

  86. Ja falsche Vorbilder liebt das dumme Volk.
    Man muß sie nur gut genug verkaufen.
    Diese Hühner- Vo…. finden hier in Deutschlad sowie in der restlichen westlichen Welt gerne Gehör. Geht es doch gegen die böse russiche Politik. Das hören wir doch gerne wenn es gegen Putin und Co geht.

    Wie aber steht es mit den Taten von Uncle Sam, der darf ja bekanntlich alles. Die Taten der USA sind legitim, oder ?

    Ich wurde fast mein ganzes Leben belogen und betrogen als es da hieß AMI gut Russe schlecht.
    Gott sei Dank bin ich aufgewacht, dem Net und den ganzen Möglichkeiten der neuen Zeit sei Dank.
    Was ist das für eine Gesellschaft die diese Hühnervot.. feiert, Edward Snowdon aber kein Asyl gewähren will.

    Wäre ich nicht zu alt, würde ich dieses Land schon lange verlassen haben.

  87. Vor über einem Jahr, September 2012, hat man sich nicht entblödet, diesen Schlampen einen Preis verleihen zu wollen. Den Preis der Lutherstädte „Das unerschrockene Wort“
    Der Vorschlag kam aus Wittenberg, dem Ausgangsort der Reformation.

    Die volksverdummende Begründung lautete, das „Punk-Gebet“ von Pussy Riot sich gegen die Verquickung von Kirche und Politik in Russland wandte. Und die Verurteilung der „Musikerinnen“ hätten weltweit für große Empörung gesorgt. Das war nun der Grund, daß mehrheitlich der Hauptausschusses von Wittenberg den Vorschlag gemacht hatten. Damit sollten Mut und Unerschrockenheit gewürdigt werden!!!

    Dieser AUSSCHUSS hatten nun aber die Rechnung
    ohne anständige Menschen gemacht.

    „Wittenberg macht sich lächerlich“, meinte der Probst. Der Auftritt der Frauen in der Christ-Erlöser-Kathedrale habe Menschen und ihre religiösen Gefühle tief verletzt. „Man muss sich die religiöse Seite klar machen. Das ist, wie wenn Jugendliche in eine Synagoge eindringen, den Rabbiner beleidigen und für einen Preis vorgeschlagen werden.“

    Die Moskauer Kathedrale, das zentrale Gotteshaus der Russisch-Orthodoxen Kirche, sei ein Symbol sei, allein deshalb, weil Stalin sie hat sprengen lassen und dort später ein Schwimmbad errichtet wurde.

    Man hält es für einen „tiefen Schock“. „Als einer, der nahe der Lutherstadt lebt, schäme ich mich. Wir Protestanten wollen doch auch geachtet werden.“
    „Der Baum der orthodoxen Kirche im Luthergarten wird wohl eingehen,“ wenn Gotteslästerung und wüste Beschimpfungen prämiert werden.

    Unverständlich, dass eine Stadt mit so christlichen Wurzeln wie Wittenberg „chaotischen Weibern, die vermummt in eine Kirche eindringen, sich diskriminierend und beleidigend äußern“, einen Preis zukommen lassen wolle, der mit 10.000 Euro dotiert ist.

  88. Ob die Dame magersüchtig ist? In den jungen Jahren schon so ein mageres Gesicht? Wir dürr mag der Körper sein. Diese Frauen haben ein sehr schräges selbstzerstörerisches Weltbild.
    Bisschen Mitleid hab ich auch. Bisserl..

  89. #100 Schüfeli (24. Dez 2013 23:58)

    „Es sind schon seltsame Idole, die das Bunte System hat.“

    Der verurteilte russische Oligarch Ch. plant westliche Konzerne ins Land zu lassen, damit sie auch in Russland ihren Reibach machen (plündern) können. Putin lehnt diese Westöffnung der Märkte bisher ab, deshalb wird er von der Merkelregierung und den gleichgeschalteten Medien angefeindet.

    Die psychisch anscheinend total gestörten Pussy Riots werden trotz ihrer Neigung zu Perversionen von denselben Leuten angehimmelt, nur weil sie irgendwie gegen Putin sind.

  90. Nadjeschda hatte beim „Gruppensex“ nur Sex mit ihrem Partner und späteren Mann, so wie alle nur Sex mit ihrem Partner hatten.
    Die Aussage „… die bei bei einer Gruppensexorgie jeden ran lässt“ ist daher unseriös.

Comments are closed.