Lieber Dekan Hermes, Sie sind Christ? Wirklich? Sind Sie nicht vielmehr ein Frevler und ein Lügner? Doch, sind Sie! Sie sind sogar ein ungläubiges Schwein, ein verächtlicher Affe – ja mehr noch. Sie sind schlimmer als Vieh, geradezu das schlechteste der Geschöpfe! Und wenn Sie sich jetzt wieder über einen “gefährlichen”, “rassistischen”, “ausländerfeindlichen” PI-Leser aufregen wollen – Halt, stopp: Sie wissen ja gar nicht, mit wem Sie sich hier anlegen! Ich bin hier nämlich nicht PI-Leser – sonst ja, aber nicht an dieser Stelle.

(Von le waldsterben)

Hier und jetzt bin ich Leser eines Buches, das Moslems als so heilig gilt, dass es niemals schmutzig werden darf (bzw. sofort zu reinigen ist, wenn es doch einmal versehentlich passiert), das immer höher aufbewahrt werden muss als alle anderen Bücher im Haus und das auch Nichtmoslems so respektvoll zu behandeln haben, dass dessen absichtliche Beschädigung (wie z.B. Seiten rausreißen, auf denen zum Töten Andersgläubiger aufgefordert wird) umgehend eine Todesfatwa zur Folge hat.

Und die oben getätigte Beschreibung Ihrer Person habe ich mir nicht ausgedacht (so ekelhaft würde ich mich NIE über andere Menschen äußern). Nein, diese Ihre Beschreibung, nämlich als Christ („Leute der Schrift“), habe ich direkt aus dem Buch, an dem es bekanntlich laut Sure 2 Vers 2 „keinen Anlaß zum Zweifel gibt“. Und nun lesen Sie selbst:

Frevler:

Und wenn die Leute der Schrift geglaubt hätten, wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler. [Sure 3:110]

Lügner:

O Leute der Schrift, übertreibt nicht in eurer Religion und sagt gegen Allah nur die Wahrheit aus! al-Masih Isa, der Sohn Maryams, ist nur Allahs Gesandter und Sein Wort, das Er Maryam entbot, und Geist von Ihm. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten und sagt nicht „Drei“. Hört auf (damit), das ist besser für euch! [Sure 4:171]

Ungläubiger:

Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Allah ist der Messias, der Sohn der Maria.“ [Sure 5:17]

Schwein:

O Leute der Schrift, ihr grollt uns nur deswegen, weil wir an Allah und an das glauben, was zu uns herabgesandt und was schon vorher herabgesandt wurde, und weil die meisten von euch Frevler sind … Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat … [Sure 5:59-61]

Affe:

Und als sie trotzig bei dem verharrten, was ihnen verboten worden war, da sprachen Wir zu ihnen: „Werdet denn verächtliche Affen!“ [Sure 7:166]

Schlimmer als Vieh:

Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden. [Sure 8:55]

Eines der schlechtesten Geschöpfe:

Wahrlich, jene, die ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und die Götzendiener werden im Feuer der Dschahannam sein; ewig werden sie darin bleiben; diese sind die schlechtesten der Geschöpfe. [Sure 98:6]

Und wenn sie sich vergegenwärtigen, was Leuten passiert, die dieses Buch nicht mit dem gebührenden Respekt behandeln, sollten Sie Ihre daraus stammende Beschreibung besser nicht anzweifeln, denn dann würden Sie ja den Koran der Falschheit bezichtigen. Das kann sehr ungesund enden …

Es gibt trotzdem eine Möglichkeit, wie Sie diese wenig schmeichelhafte Bezeichnung Ihrer Person ganz leicht loswerden könnten. Suchen Sie sich zwei Menschen muslimischen Glaubens, und sprechen Sie jenen gegenüber laut und deutlich die Worte aus: „Ich bezeuge, es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet.“

Es wäre lediglich der letzte, kleine Schritt auf einem Weg, den Sie doch ohnehin schon beinahe vollständig zurückgelegt haben. Das Einzige, was Sie davon noch effektiv abhalten könnte, wäre Glaube, Mut und Standhaftigkeit.

Also zum Glück nichts, was Ihnen ernsthaft im Wege steht.

PI-Beiträge zum Thema:

» Teil 1: „Multikultifeier“ statt Adventsgottesdienst
» Teil 2: PI wirkt – Stuttgarter Gymnasium sagt Multikulti-Feier ab
» Teil 3: Politiker warnen vor “rechtsextremen Umtrieben”
» Teil 4: Schulleiterin fühlt sich verfolgt (Video)
» Teil 5: Multikultifeier mit Koranlesung
» Teil 6: Bankrotterklärung eines Priesters
» Teil 7: OB Kuhn will jetzt auch Opfer sein
» Teil 8: Der Missbrauch des Projekts “Schule ohne Rassismus“
» Teil 9: Dekan predigt an Heiligabend von Hetze
» Teil 10: Fazit und Dank!
» Teil 11: Dekan Hermes fordert, PI vom VS beobachten zu lassen

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

173 KOMMENTARE

  1. Das wird diesen Doktor nicht zum Nachdenken bringen. Andere Christen sind auf niedrigem Niveau (außer die Journalisten, die ihm das Mikrophon hinhalten), sind „brauner Sumpf“, wenn sie ihm nicht in der Kirche applaudieren und müssen auf seine Anweisungen an die Leiterin, die auf seinem Niveau ist, vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

    Natürlich nur die Nichtmoslems versteht sich…

  2. Zu diesem unsäglichem Dekan Hermes etwas was jemand anderes schrieb und ich sinngemäß wiederhole:

    Nicht jeder der Theologie studiert hat und Pfarrer wurde, ist gleichzeitig ein gläubiger Christ.

    Ich bin übrigens kein Christ, solche Personen dienen mir als Abschreckung.

  3. Warum die Leute auch nie den Koran lesen + verstehen. Neue Theologen braucht das Land, dann bräuchte PI nicht Aufklärungsarbeit leisten.

  4. Das Verhalten dieses studierten Theologen bringt mich auch arg ins Zweifeln, ob es sich bei ihm um einen Christen im Sinn des Neuen Testaments handelt (ich bin Christ).

    Der offene Brief ist zwar krass – aber gerechtfertigt. – Ob der Herr Dekan den liest? Und ernsthaft vor dem Angesicht Gottes darüber nachdenkt? Oder glaubt der überhaupt an Gott oder nur an den Zeitgeist?

  5. Gut geschrieben, aber ich befürchte, es übersteigt die intellektuellen Möglichkeiten vom Msgr. Dr. Stadtdekan.

    Das Einzige, was Sie davon noch effektiv abhalten könnte, wäre Glaube, Mut und Standhaftigkeit.
    Also zum Glück nichts, was Ihnen ernsthaft im Wege steht.

    Das Einzige, was ihn noch effektiv abhält, ist sein Posten verbunden mit Gehalt und Pensionsansprüchen.

    Solange es geht, wird er am Futtertrog verbleiben.

  6. Ich sehe schon, wie jetzt einige linke Schreiberlinge dankbar den 3. und 4. Satz isoliert herausgreifen und daraus wieder eine „Empörungs-Story“ basteln 😀
    Im „Kampf gegen Rechts“ wäre ein solches Vorgehen ja nichts Neues.

  7. Dieser sogenannte Herr Dr. trieft derart von Selbstgerechtigkeit und Faktenresistenz, dass er diese Nachricht nicht verstehen will und kann … er kann nicht, weil ihm einfach die Ressourcen fehlen.

  8. Sollte Jesus zu uns Menschen auf die Erde wiederkommen, wie angekündigt,
    hetzen seine „Diener“ ihm dem Verfassungsschutz auf den Hals.
    Jesus ist als Systemkritiker zur Berühmtheit geworden.

  9. Die oben genannten Suren sind natürlich echte Werte, die man feiern muss, schließlich will man ja niemanden benachteiligen. Und wenn sie gar in einer katholischen Kirche gefeiert worden wären, hätten sie erst recht die erforderliche Würze Weihe bekommen.
    Im Übrigen mache ich jetzt mal den Westerwelle und warne, möglichst wachsam zu sein in dieser und den kommenden Nächten, weil ganz, ganz sicher braune Horden um sein Haus schleichen, um ihm Koransuren ins Ohr zu flüstern.

  10. #12 Felix Austria (29. Dez 2013 21:54)
    Worüber hat der denn promoviert? Kann man das irgendwo nachlesen?
    ++++

    Wozu?
    Es wird über soviel Schei * promoviert, dass man das nicht alles lesen muss!

  11. Vielleicht hofft dieser einfältige Hermes, dass er der Oberimam bzw. Großmufti von Stuttgart wird, falls Deutschland jemals islamisiert würde, er zum Islam konvertiert und den Moslems weiterhin in den A… kriecht.

    Hahahaha!
    Falsch!

    Die Moslems werden ihn als Ersten ans Kreuz nageln bzw. ihn zünftig nach islamischen Brauch, genüsslich steinigen.

  12. OT — Zur Erinnerung:

    Capellan: Nun fragen sich viele Wähler, wie soll das gehen, wie soll Peer Steinbrück Kanzler werden, wenn man ganz auf Rot-Grün setzt. Die rot-grüne Mehrheit ist in weiter Ferne. Die Ampelkoalition wird von der FDP ausgeschlossen. Da gibt es auch große Differenzen zwischen FDP und Grünen. Bleibt die Große Koalition, die nach wie vor sehr beliebt ist in der Bevölkerung. Würden Sie eine Große Koalition eingehen?

    Gabriel: Nein, weil große Koalitionen sind, gut für große Krisen und sind für Zeiten, in denen man sozusagen viele, viele Herausforderungen im Inland zu lösen hat.

    http://www.deutschlandfunk.de/gabriel-bundesanwaltschaft-sollte-snowden-in-moskau.868.de.html?dram:article_id=257386

  13. Wenn ich nicht falsch liege, hat Hermes auch (sinngemäß) das hier geäussert:

    “Wir müssen die verschiedenen religiösen Profile nicht auf einen moralischen Grundkonsens eindampfen, sondern wir müssen unsere Religion ins Gespräch bringen – dafür wollen wir einstehen.”

    Leider hat er sich nicht so verhalten. Trotzdem sollten wir den Wirbel um seine Person mAn jetzt einstellen. Er ist nur ein weiterer Mitläufer eines üblen, destruktiven Zeitgeistes, der mit den üblichen Blödfloskeln (Rassismusausländerfeindlichkeitrechtsradikalehetzer- nazis!) um sich wirft, weil er sich angegriffen fühlt und weil ihm sonst nichts einfällt. Vielleicht denkt er insgeheim sogar anders als die herrschenden Kulturrelativisten, die den Weihnachtsersatz angezettelt haben.

  14. Suchen Sie sich zwei Menschen muslimischen Glaubens, und sprechen Sie jenen gegenüber laut und deutlich die Worte aus: “Ich bezeuge, es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet.”

    Dazu noh Folgendes, Dekan Hermes:
    Dieses Bekenntnis zu Allah muss auf arabisch gesprochen werden. Hier schon mal zum Üben:

    asch’hadu al-lâ ilâha illa-llâh,wa asch’hadu anna muhammadan ‘abduhwa-raßûluh.

    Sollten Sie beim Einüben Schwierigkeiten haben, empfehle ich Ihnen ein paar Videos von Pierre Vogel. Der hat schon mehrere Deutsche davon überzeugt, dass es sich lohnt, Moslem zu werden. Und da fnden Sie auch solche gesprochene Gelübde zu Allah.

    Und jetzt was ganz Wichtiges:

    Entgegen manch volkstümlicher Auffassung ist weder die Annahme eines arabischen oder türkischen Namens noch die Beschneidung erforderlich, wenn ein Mensch den Islam annimmt.

    Ihr Name bleibt Hermes und Ihrem Schnippeldillerich passiert nicht das Geringste. 😀

  15. Anstatt Kirchensteuern zu zahlen, wäre es sicherlich gut das Geld für den „Kampf gg. das Phantom Rechts“ zu spenden- oder irre ich mich als Christ? Tagtäglich überfallen Nazis Menschen in U-Bahnen und Parks, besetzen Häuser , fackeln Autos ab, prügeln sich mit Polizisten, üben Morde mit oder ohne „Ehre“ oder „nur“ Totschlag, vergewaltigen Frauen, sind in bösen Rockerclubs organisiert, hissen von Aurich bis Berchtesgaden Hakenkreuzflaggen. Bleiben wir ernst, rechtsextremistische Triebe dort bekämpfen, wo es sie gibt, aber nicht das ganze Volk – einschließlich der friedlichen Migranten unter Generalverdacht stellen, wie der Bundesgauckler und seine rot-grünen Vasallen es tun und eine Hetzkampagne gg. Konservative und Patrioten nach dem Anderen zu veranstalten.

  16. ’20 Nix Scharia: Ergänzung: Ich habe vergessen die Kopftreter-Nazis und Messerstecher-Nazis zu erwähnen, die häufig in Gruppen auftreten und auch mal ne Oma für paar Euro eins mitgeben.

  17. Wenn Ich anfange, Verse des Koran in irgendeiner Form zu lesen, bekommt mein Gehirn Schmerzen, weil die Sätze so verdreht und krank sind, das Ich diese nicht verarbeiten kann.
    Es ist auch der heilige Geist, der mich davon abhält diesen teuflischen Unsinn zu lesen.
    Wie gesagt, wir werden als Land das ernten, was wir säen.
    Viele Deutschen begrüssen den Islam und verachten inzwischen das Christentum, was man an so vielen Stellen in den letzten Jahren erleben konnte, und Gott lässt sich nicht zweimal bitten.
    Es wäre besser für dieses Land, sich zu bekehren und sich dem Herrn Jesus unterzuordnen, denn dann wir unser Land geheilt werden.
    Aber mit dem Islam wird Blut, Tod und Terror einkehren und die Menschen werden aus Verzweiflung nach Gott rufen!
    Aber wie auch in der Geschichte Israels hat das abtrünnige Geschlecht nach Gott gerufen und er hat nicht mehr gehört!

    Und diese Prediger und Priester sind eine Schande für den Herrn Jesus und tragen viel Schuld mit sich!

  18. Ausgesprochen guter Artikel.
    Das ist die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit!

    Danke le waldsterben.

    „Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“
    (Johann Wolfgang von Goethe, zu Johann Peter Eckermann)

  19. Man muss sich mal vorstellen dass sich Jesus und Hermes persönlich gegenüber stehen.

    Wem wäre die Begegnung wohl peinlicher ?

  20. #26 Meinungsingenieur: Jesus wüßte wer der Was also ist ein Pharisäer ist? In unserer Erinnerung geblieben ist das Bild des gesetzesstrengen Frömmlers. Der hält zwar äußerlich die Gesetze, ist aber innerlich kalt und hartherzig. Und wenn man heute zu jemandem sagt: Du, Pharisäer!, dann heißt das: Du tust immer so fromm. Aber im Grunde bist Du doch ziemlich selbstsüchtig und lieblos… – denn diese Sorte frommer Menschen ist nicht ausgestorben. Und jeder kann sich an seine eigene Nase fassen und sich fragen: Gehe ich liebevoll mit anderen Menschen um? Oder bin ich religiöser Rechthaber? Guten Abend, Herr Hermes!

  21. Vielen Dank für diese klar formulierten Zeilen. Ich befürchte aber, daß es diesen verstockten islamophilen Dekan nicht besonders interessieren wird.

  22. Vielleicht sollte man die Plagiatstruppe mal auf Dekan Hermes ansetzen. Würde mich nicht überraschen, wenn die fündig werden, so bräsig wie der ist!

  23. Korrektur: #26 Meinungsingenieur: Jesus wüßte wer der Pharisäer ist. Was also ist ein Pharisäer? In unserer Erinnerung geblieben ist das Bild des gesetzesstrengen Frömmlers. Der hält zwar äußerlich die Gesetze, ist aber innerlich kalt und hartherzig. Und wenn man heute zu jemandem sagt: Du, Pharisäer!, dann heißt das: Du tust immer so fromm. Aber im Grunde bist Du doch ziemlich selbstsüchtig und lieblos… – denn diese Sorte frommer Menschen ist nicht ausgestorben. Und jeder kann sich an seine eigene Nase fassen und sich fragen: Gehe ich liebevoll mit anderen Menschen um? Oder bin ich religiöser Rechthaber? Guten Abend, Herr Hermes!

  24. Ich verstehe die Kirche wirklich nicht mehr. Eins weiß ich jedoch, mein Austritt aus der Kirche ist nur noch reine Formsache. Von mir bekommt eine Kirche welche einer anderen Religion den A***h küsst keinen einzigen Cent mehr.

    Kann man dem Papst oder einem anderem Oberhaupt eigentlich eine Mail senden und es genauso erklären. Natürlich ohne den „A***h“ zu nennen.

  25. Hahaha!

    Glaubt wirklich jemand, Herr Hermes würde sich von so etwas beindruckt fühlen? Glaubt wirklich jemand, er kennt den Koran nicht?

    Leute, der ist von der Stadt Stuttgart als Eventmanager beauftragt. Ein Top Job mit Dienstwagen und häufigem Gratis Essen Trinken. Glaubt jemand, der würde das auf’s Spiel setzen, nur weil es um das „Christentum“ geht? Nein so blöd ist Herr Hermes nicht. Er weiß, daß er auf dem Land alte Leute betreuen darf, wenn er den Multikulti Zirkus nicht mitspielt. Der ist schneller in einem erzkatholischen Dorf in einem alten, feuchten Pfarrhaus, als er „Mohammmed ist ein Pädophiler“ sagen kann.

    Und daß er sich nicht mit den Mohammedanern anlegen darf, weiß er auch. Er bekommt die Polizeiberichte brühwarm zur Abschreckung.

    Ein angepasster Priesterdarsteller.

  26. Das ist kein Priester das ist ein Bonze für Glaubensenvents!

    Der geht zum großen Fressen mit den mainstream und betet diesen an, wer weiß was er da alles zu naschen bekommt!

    Verräter!

  27. Schon mal gelesen, Dekan Hermes?

    „Ich kenne deine Werke. Du bist weder kalt noch heiß. Wärest du doch kalt oder heiß!
    Weil du aber lau bist, weder heiß noch kalt, will ich dich aus meinem Mund ausspeien.“

    (Bibel, NT, Offenbarung 3, Vers 15+16)

    Und ein Dekan, Pfarrer oder Bischof oder Papst, der nicht zu 100% hinter seinem christlichen Glauben steht und mit dem Islam kokettiert, IST LAU.

  28. #7 Voldemort (29. Dez 2013 21:42)

    Ich sehe schon, wie jetzt einige linke Schreiberlinge dankbar den 3. und 4. Satz isoliert herausgreifen und daraus wieder eine “Empörungs-Story” basteln 😀
    Im “Kampf gegen Rechts” wäre ein solches Vorgehen ja nichts Neues.

    Ohne Angriffsfläche zu kommunizieren ist schon gar nicht mehr gewollt.

    Die Wirkung, die erzielt wird, ist ja nicht die Aufklärung des Gegners, die im Vorhinein ausgeschlossen wird, sondern es sollen möglichst viele Fetzen fliegen.

    Wer den Gegner tatsächlich zum Nachdenken bewegen, überzeugen will, wird ihm seine Fehler nicht einfach um die Ohren hauen, sondern ihm sachlich gegenüber treten.
    Aber bei diesem Herrn Hermes wohl vergebliche Liebesmüh.

  29. Bringt nichts!

    Argumente oder gar die Realität prallen an Typen wie Hermes ab wie ein Fett-Tropfen in einer Teflon-Pfanne.

    Diese Typen sind absolut Tatsachen resistent und wie eine Teflon-Pfanne aalglatt!

    Die blenden einfach alles aus was nicht in ihre kleine und primitive Welt passt. Und jeder mit einer anderen Meinung wird zu einem Feind der Gesellschaft erklärt.

    Hermes lebt in seiner eigenen Welt. Da ist der Islam ganz arg friedlich und tolerant. Und moslemische Selbstmordattentäter, Mohammed hörige Frauen-Tot-Steiniger, oder islamische Schwulen-Aufhänger und selbst moslemische Kirchen-Anzünder haben im beschränkten Weltbild von Hermes nichts mit den Islam und den vielen Hass-Suren im Koran zu tun!

    Und schon hat Hermes den Islam unter Ausschaltung der Realität zu einer absolut friedlichen Friedensreligion erklärt, die in seiner Kirche „Alakar“ und „Tod allen Ungläubigen“ schreien dürfen, weil das so schön Multi-Kulti und tolerant ist!

    😆

  30. Ich denke langsam, dass die kath. Kirche als solche korrupt und falsch ist. Sie horten Milliarden von Euros und verkaufen ihre eigenen Gläubigen.
    Wie soll denn so eine, ich nenne sie mal Institution, gegen eine so mächtige Religion wie den Islam gewinnen. Den Christen in der Kirche geht es nur um die eigene Macht und das dazu gehörige prallgefüllte Konto.

    ICH GLAUBE … das die uns besch****n.

    Die Moslems sind durch ihren Glauben leider stärker als die Christen. Sie würden lieber sterben als einer anderen Religion die Hand zu geben.
    Sie sind da doch etwas konsequenter als wir „Christen“.

    Um ehrlich zu sein, weiß ich manchmal gar nicht mehr wer es eigentlich richtig macht. Sorry und bitte nicht schlagen 😉

  31. Wenn seine geliebten Moslems erst am Ruder sind gehts ihm an den Kragen. Da hilft die ganze A****kriecherei nichts. Gab es vor ´33 eigentlich auch Juden die Fans der Nazis waren?

  32. Lieber Herr Hermes!

    Wieso gibt es keine Buddhisten, die die Lehre Buddhas falsch verstehen und christliche Kirchen anzünden?

    Wieso gibt es keine hinduistische weltweite Terrororganisation, die McDonalds-Filialen in die Luft sprengen, weil dort ihre heilige Kühe verspeist werden?

    Wieso gibt es keine Zeugen Jehovas, die immer laut „Tod allen Nicht-Zeugen-Jehovas“ brüllen?

    Und wieso gibt es keine christliche Terrororganisation „Al Kircha“, die sich im Namen Jesus Christus mit vollbesetzten Flugzeuge in Wolkenkratzer in Riad stürzen?

    Wieso gibt es keine Taoisten, die ihre Lehren falsch verstehen und bei Marathonläufe Bomben zünden?

    Denken Sie bitte mal darüber nach! 😉

  33. ach was quatsch ich rum, der Brief ist einwandfrei….
    Super auf den Punkt, fertig.
    Wir sind schließlich mitten im Krieg.
    Und #42 Powerboy hat natürlich recht, bringt nix.
    Man glaubt nicht an diese fundierte Faktenresistenz, bis man sie selber erlebt hat. Parallelwelt pur, Traumland.

  34. Wie wir alle wissen, verdirbt Geld bei sehr vielen Menschen den Charakter, was die Hauptursache für sein „Fest der Werte“ sein dürfte.
    Die meisten zu Geld gekommenen Deutschen leben in der falschen Hoffnung, sie könnten ihre erbärmlich-materielle Existenz so weiterleben, wenn sie nur brav politisch-korrekt der planmäßig betriebenen Untergangspolitik zustimmen.
    Das Wohlleben hat ihnen das Denken abgewöhnt.

  35. Diese jämmerliche Gestalt sollte sich im Beichtstuhl verstecken, und sich schämen, den christlichen Glauben verraten zu haben, um den gewalttätigen Islam zu preisen! Aber er ist nur ein geistig entrücktes Schäfchen unter vielen in seiner Herde, den Rückgratlosen, die sich ihrem zukünftigen islamischen Schlachter bereitwillig darbieten.

  36. Herr Hermes!

    War Jesus Christus nicht auch ein Systemkritiker?

    Würden Sie den auch vom Verfassungsschutz beobachten oder doch gleich kreuzigen lassen?

    😉

  37. Sehr gut geschrieben, le Waldsterben.

    Hermes will Christ sein, also ist er nach unseren Mohammedaner-Freunden ein Schwein.

    So wie ich auch. Ich bin es gerne in deren Augen.

    Hermes dagegen will etwas besseres sein, deshalb ist er auf dem geistigen Sprung zum Islam unterwegs und biedert sich dort in Gutmenschenmanier an.

  38. Und auf ihrer FB-Seite verharmlost die (meiner Meinung nach in eine geschlossene Anstalt gehörende) Linken-Tante Christiane Schneider erneut die Gewalt auf die Davidwache.
    Sie geht sogar noch weiter und bedauert nun nur die Lampedusa-Neger,und gibt natürlich die Schuld den anderen.Gewalt würde immer nur einen Grund voraus gehen.
    Das diese Typen nur gestörte Randalebrüder waren,merkt sie nicht,wie so vieles anscheinend in ihrem Leben.
    Interessant dabei ist,das sie sogar dort von ihren Kommunistengenossen sogar Gegenwind bekommt.

  39. #45 Powerboy: Leider gehen auch andere Konfessionen nicht immer friedlich mit Christen um s. u.a Laos oder Indien (Orissa), aber es kein Vegleich zum weltweiten islamischen Terror.

  40. Ich bin begeistert von Genosse Hermes. Genau solche Vorreiter brauchen wir Katholiken, um die Kirche in eine NGO zu überführen. Beinahe denke ich, wären sogar Papst Franz und womöglich Jesus selbst ein wenig stolz auf ihn.

  41. „le waldsterben“: der wald mag tot sein, der Geist jedoch ist sehr frisch und lebendig!
    Danke für den Brief!

  42. #19 Allgaeuer Alpen (29. Dez 2013 22:09)

    Noch eine kleine Notiz am Rande: Der Herr Msgr. Dr. Hermes kann „es“ bei dem P. Vogel auch telefonisch machen!

  43. #33 elloco (29. Dez 2013 22:31)

    Kann man dem Papst oder einem anderem Oberhaupt eigentlich eine Mail senden und es genauso erklären. Natürlich ohne den “A***h” zu nennen.

    Ja können Sie! Sie können aus der Kirchensteuer austreten ohne die katholische Kirche zu verlassen! Im katholischen Kirchenrecht gibt es keinen Zwang zur deutschen Kirchensteuer.

    Würde es aber unbedingt über Brief machen.

  44. Zuerst einmal, ein super brief an Hermes.

    Ot:
    Jetzt wurde eben auf Spiegel- tV verschiedene und sinnlose Verbote und Verordnungen hinterfragt.

    Da wurde fast am Anfang ein traditioneller Karnevallsverein gezeigt der vom Umweltamt mit sämtlichen Schikanen belegt wurde. Darunter auch die Dezibellautstärke, die auf 72db beschränkt wurde.
    Auf nachfrage warum einige andere Umzüge nicht beschränkt werden, antwortet die Dame vom Umweltamt: weil diese Multi-kulturell sind.

    Ich weiss den genauen Wortlaut aus dem Kopf hinaus nicht mehr genau, aber die Diskriminierung gegen Deutsche und ihre Kultur nimmt immer schlimmere Aumasse an.

  45. Ungläubige sind laut Koran schlimmer als Vieh:
    „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden“ 8:55

    Sie haben keinen Verstand:
    „Bei den Ungläubigen ist es, wie wenn man Vieh anschreit, das nur Zu- und Anruf hört (ohne die eigentliche Sprache zu verstehen). Taub (sind sie), stumm und blind. Und sie haben keinen Verstand. “ 2:171

    Sie sind der Feind:
    „…Wahrlich, die Ungläubigen sind eure offenkundigen Feinde.“ 4:101

    Freundschaft zu ihnen ist selbstverständlich verboten:
    „O die ihr glaubt! Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg. “ 5:51
    „Eure Freunde sind einzig Allah und Sein Gesandter und die Gläubigen, die das Gebet verrichten und die Zakat zahlen und Gott allein anbeten.“ 5:55
    „O die ihr glaubt, nehmt euch keine Ungläubigen zu Freunden vor den Gläubigen. Wollt ihr wohl Allah einen offenkundigen Beweis gegen euch selbst geben?“ 4:144

    Haß und Feindschaft solange sie nicht zum Islam konvertieren:
    „In Abraham und denen, die mit ihm waren, habt ihr doch ein schönes Beispiel. (Damals) als sie zu ihren Landsleuten sagten: „Wir haben nichts mit euch zu schaffen noch mit dem, was ihr statt Allah anbetet. Wir wollen nichts von euch wissen. Feindschaft und Haß ist zwischen uns offenbar geworden (ein Zustand, der) für alle Zeiten (an dauern wird) (abadan), solange ihr nicht an Allah allein glaubt.“ 60:4

    Sie sollen bekämpft werden bis sie erniedrigt und unterwürfig sind:
    „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen – von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten. “ 9:29

    Und Allah will das sie ausgerottet werden:
    „…Aber Allah wollte durch seine Worte der Wahrheit zum Sieg verhelfen und die Ungläubigen ausrotten, “ 8:7

    Sogar von der eigenen Familie soll man sich entfernen wenn sie ungläubig ist:
    „O die ihr glaubt, nehmt nicht eure Väter und eure Brüder zu Freunden, wenn sie den Unglauben dem Glauben vorziehen. Und die von euch sie zu Freunden nehmen – das sind die Ungerechten. “ 9:23

  46. Zwei aufklärende Hadithe:

    Zitat:
    „Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)

    Zitat:
    „Abu Halladj berichtete: Ich sah den Gesandten Allahs (sws) des öfteren nach Einbruch der Dunkelheit bei seiner Viehherde weilen. Dort stand er eines Tages mit hochgezogener Djelabba auf einer Fußbank hinter seiner Lieblings-Kamelstute mit den sechzehn Zitzen, und beiden lag ein beseligtes Lächeln auf dem Gesicht, so als hätten sie das Antlitz Allah Ta’alas erblickt.“ (Sahih Al-Buchari, Bd. 1, Nr. 213)

    … und hier Originalaufnahmen von einem Jünger Allahs und seines „Propheten“, von einer amerikanischen Drohne gefilmt:

    http://www.break.com/usercontent/2010/2/23/the-taliban-love-their-donkeys-1755321

    Warum nicht, wenn der Prophet doch schon vor 1.400 Jahren Vorreiter war.

    Die Rechtsmeinung des Ajatollah Khomeini zum Umgang mit Tieren, nachdem sie Objekt menschlicher sexueller Handlung waren:

    „Ein Tier, mit dem man Geschlechtsverkehr hatte, sollte geschlachtet und verbrannt werden, wenn es von der Sorte ist, welche man für gewöhnlich isst, so wie das Schaf, die Kuh oder das Kamel.

    Darüber hinaus muss jener, welcher Verkehr mit dem Tier hatte, den Wert des Tieres ersetzen, wenn er nicht selbst der Besitzer ist.

    Wenn das Tier von der Sorte war, die man zum Transportieren von Lasten oder zum Reiten benutzt und deren Fleisch man nicht begehrt, so wie der Esel, das Maultier oder das Pferd, dann soll es von dem Ort, an dem mit ihm verkehrt wurde, in eine andere Region gebracht werden und dort verkauft werden.

    Den Erlös erhält jener, der mit dem Tier Geschlechtsverkehr hatte, oder er muss den Wert ersetzen wenn er nicht der Besitzer war.“

    Nachprüfbar für alle des Arabischen mächtigen in der Online-Ausgabe des Buches auf den schiitischen Seiten alseraj.net und shiastudies.com.

    Der Islam gehörte schon immer zu Bunt-Deutschland.
    Allaaaaahu Akbar …

  47. #1 schmibrn

    Das wird diesen Doktor nicht zum Nachdenken bringen.

    Deswegen ist es auch ein offener Brief.

    Die Betrüger sind nur schwer umzustimmen. Man muß die Betrogenen ansprechen.

  48. #54 Evidenzler (29. Dez 2013 22:57)

    Gewalt würde immer nur einen Grund voraus gehen.
    So ist es, das hat aber unsere Claudia, eine der Bundestagsvizepräsidenten+innen schon vor langer Zeit festgestellt: 🙄

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.“

    http://zitate.in/autoren/claudia-roth/

  49. Meine Prognose fürs neue Jahr:

    2014 wird das Jahr sein, an welchem die heiße Phase eingeläutet wird.

    Denn so wie jetzt, kann es nicht weiter gehen!

  50. was Ihr alle da schreibt genial aber es ist einfach sinnlos weil sich nichts ändert, seht ihr eine Partei die nur 0,1% umsetzt was ihr euch wünscht ich nicht, CDU, SPD, Grüne,Linke, FDP, Alternative ? alles wird sich weiter entwickeln,der Wahnsinn und eure Kommentare aber es wird einfach nichts bewirken rein garnichts ! wir leben in einer politischen Zwickmühle, wenn jemand weiß was das ist ?

  51. #68 Wilhelmine (29. Dez 2013 23:15)

    Blöd und gefährlich finde ich bei solchen Bildern immer nur, das ausgeblendet wird, das viele katholische und evangelische Pfaffen und christliche Gläubige (z.B. Weiße Rose) selber im KZ landeten und ermordet wurden und Hitler das Christentum als un-arisch oder un-deutsch (wie einige PI-ler eben auch) einstufte…

    Auch die „Brennende Sorge“ vom damaligen Papst wird absolut unterschlagen, wie auch die persönliche Rettung von ihm autorisiert von mehreren 10.000 Juden… was selbst Israel dankbar anerkennt!!!

    Es stellt sich mir immer die Frage, welche Absicht hinter der Verbreitung von Fehlinformationen tatsächlich dahinter steckt… es ist ja auch falsch den Herrn Hermes, nun für die Islamisierung stellvertretend die katholische Kirche insgesammt alleinig mit EUdSSR heran ziehen zu wollen…

    Meiner Meinung nach…

  52. Wie sollen die Menschen vom christlichen Glauben überzeugt werden, wenn nicht einmal die Kirchenvertreter selbst davon überzeugt sind? Sie sollten ihre Eneregie für die Erklärung des Christseins aufwenden und beharrlich auf ihrem Standpunkt bestehen, stattdessen treten sie für eine Veranstaltung der „Werte“ ein, ein beliebiger Begriff für ein austauschbares Mischmasch, wie die Gesellschaft, die ihre Gartenzwerge mit Engeln, Maria- und Buddha-Statuen ersetzt. Die Kirchenvertreter könnten so unendlich wertvoll in dieser Zeit sein, würden sie sich zu den Werten des christlichen Glaubens bekennen. Aber sie sind nur ein Abziehbildchen der allgemeinen Strömung in dieser zutiefst verkommenen Zeit.

  53. SpOn über europäische Dschihadisten.

    Einige seltsam verschwurbelte Fragestellungen im Text:

    (…) Drei Kategorien von Radikalisierten

    Vorhersagen, wer Dschihadist wird und wer nicht, lässt sich selbstverständlich nicht. Warum spielt der 24-jährige Norweger Tarik Elyounoussi Fußball für die TSG 1899 Hoffenheim – und warum starb sein nahezu gleichalter enger Freund aus dem norwegischen Fredrikstad kürzlich im syrischen Krieg? Antworten darauf gibt es keine. (…)

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/in-syrien-kaempft-eine-rekordzahl-westlicher-dschihadisten-a-939602.html

    Ja, warum machen solche „Norweger“ wie Tarik Elyounoussi das bzw. gehen viele von diesen „Norwegern“ zum Köpfen nach Syrien?
    Spiegel-online hält seine Leser wohl für total verblödet…..

  54. Ein sehr konsequenter Artikel! Ob er aber diesen halsstarrigen Pfaffen beeindrucken wird, da bin ich pessimistisch. Der ist zu gehirngewaschen. Es ist zu erwarten dass er seine anti-PI Hetze einfach noch höher und weiter treiben wird, solange ihm seine gleichfalls gehirngewaschene Kirchgemeinde weiterhin Beifall spendet.

  55. Wer inzwischen ein schlechtes Gewissen hat und sich entschuldigen möchte, oder Herrn Pfarrer Hermes den Inhalt seiner Kritik noch einmal persönlich darlegen will, findet dazu Gelegenheit am:

    Do., 02.01.2014; 11.00 Uhr
    Beichte bei Dompfarrer Msgr. Dr. Hermes
    Kirche St. Eberhard
    Königstraße 7
    70173 Stuttgart – Mitte

  56. Jesus war schon damals pi.
    Darum wurde er ja auch von den Römern und Juden verfolgt und gehasst. Pi hasst nicht, genausowenig wie damals Jesus. Pi ist kritisch und versucht die Vernunft wieder auf den normalen Lebensweg zu bringen.
    Wer heute pi verteufelt und sich selbst damit den Nazi-Vorstellungen hingibt, der kann nicht an Jesus und das Gute im Menschen glauben.
    Nur wenige Hirten beschützen ihre Schafe.

  57. Auch, wenn es böse klingt. Ich hoffe, dass Osteuropa (wo wir nun viele christliche Osteuropäer im Land haben) sagt: „Europa soll NICHT vor die Hunde gehen.“

  58. „Jesus war schon damals pi.“
    Nun ja mansche schrecken nicht mal vor Blasphemie zurück!
    Der Hermes geht mir am Arsch vorbei aber was hier durch die verschiedensten Foristen an Kübeln von Häme, Scheisse und Hass über diesen kleinen armen Pfaffen ausgeschüttet wird ist mehr als Beleidigung. Es ist Gewalt mit Worten, moralisch nicht besser als die Scheisse aus dem Mund von islamischen Hasspredigern. Ich denke der Hermes wird das lesen hier und Schritte einleiten wollen aber er kann ja nix machen weil er es nur mit einem unsichtbaren Gegner zu tun hat der sich hinter Nicknamen verbirgt. Vieleicht flippt ja auch einer aus und fühlt sich im Recht dem Hermes echt ans Leder zu gehen.
    PI ist nicht islamkritisch sondern in dr Tat ein Hassblog!!! Adieu

  59. Ich bin katholisch. Ich kann es nicht verstehen: Ein Dekan hat doch katholische Theologie studiert? Kann mich jemand aufklären?:

    Wenn jemand wie Dekan Hermes katholische Theologie studiert hat, nur um darüber „aufgeklärt“ reden zu können, aber nicht, weil er als Prister hinter dem katholischen Glauben steht und an der Glaubensvermittlung arbeiten möchte, wieso ist so jemand dann Dekan?

    Jemand der in der Öffentlichkeit mehr den Islam als seinen Glauben verteidigt? Jemand der den Islam hofiert, unterstützt dem Anti-Christ. Das ist unfassbar! Eine derartige Geisteshaltung wie die von Dekan Hermes ist für einen Katholiken nicht als christlich greifbar.

  60. @ #82 lieschen m

    Wer inzwischen ein schlechtes Gewissen hat und sich entschuldigen möchte, oder Herrn Pfarrer Hermes den Inhalt seiner Kritik noch einmal persönlich darlegen will, findet dazu Gelegenheit am:

    Do., 02.01.2014; 11.00 Uhr
    Beichte bei Dompfarrer Msgr. Dr. Hermes
    Kirche St. Eberhard
    Königstraße 7
    70173 Stuttgart – Mitte

    Wer geht mit? 😉 🙂 😉

  61. @ #86 bergwanderer

    “Jesus war schon damals pi.”
    Nun ja mansche schrecken nicht mal vor Blasphemie zurück!

    Doch, ich bin zwar kein Christ, aber Jesus redete gegen die Unfreiheit. Sie haben kein Recht diese Leute zu beschimpfen. Wären sie vor zig-Jahren in Kambodscha beheimatet, hätten sie im Selektionsraum die Kritiker mit absoluter Sicherheit ins Umerziehungslager aussortiert oder die weniger gnädige Version der 30 % der Bevölkerung welche von den Roten Khmer gleich ermordet wurde. Punkt und hauen sie XXXX von PI ab auf ihre Terroristenseite Indymedia!

  62. Ich schließe mich den meisten Kommentaren an. Dieser offene Brief ist zwar korrekt, wird aber nichts nutzen.
    Erst wenn der Moslemanteil sowie derer anderer fremder Kulturen eine auch für Islam-Kollaborateure wie diesen Dekan ungesunde Marke erreicht hat und Kirchen massenhaft brennen und auch die MSM sowie der Bundesgauckler die Täter nicht mehr leugnen können, Pfarrer wie heute schon Rabbis mit Kippa verprügelt werden, wenn christliche Gläubige in „unserem“ Land nicht mehr gefahrlos Gottesdienste besuchen können wie heute schon die Kopten in Ägypten oder sie Gefahr laufen in die Luft gesprengt zu werden wie im Irak und sich nicht wie heute „nur“ Pisse von Moslems, die vorher ins Weihwasser gepinkelt haben, auf die Stirn bringen beim bekreuzigen – erst dann werden einigen die Augen aufgehen – leider zu spät.
    Denn dann wird es sich herausstellen, dass klein Mustafa kein lieber netter und integrationswilliger Mitmensch war, sondern ein auf Eroberung getrimmter Moslem, der ausnutzt, dass wir so naiv und dumm waren.

    Was es mit dem Islam auf sich hat und wie krank und ungesund diese Ideologie für alle anderen Menschen ist, ja fast wie die Pest im Mittelalter, (die die Kirche ja auch als Strafe ansah….) können wir in jedem Land, wo der Islam existiert sehen.
    Warum denken diese Pfaffen, Dekane, Bischöfe und Kardinäle, dass es hier anders laufen sollte?!
    Weil wir etwa so „zivilisiert“ sind und ein so tolles Grundgesetz haben (das diese Horden verachten)? Weil wir in Deutschland leben, einem christlichen Land? Würden hier denn Kirchen stehen, wenn die Türken vor Wien 1683 nicht mit roher Gewalt aufgehalten worden wären? Sind Kirchen und unsere Zivilisation sprichwörtlich vom Himmel gefallen? Haben wir diese noch halbwegs geordnete Struktur, weil wir gebückt seit Jahrhunderten durch die Welt laufen?
    Auf alle Fragen kann man mit einem klaren NEIN antworten.
    Der Zerfall aller Werte unserer Kultur, unser Stolz und unseres Selbstwertgefühls hat erst seit wenigen Jahrzehnten eingesetzt und schaut euch um, was bereits heute aus uns geworden ist!
    Wir verleugnen unsere Kultur wo wir nur können, laufen gebückt wie Fremde im eigenen Land über die Straße, trauen uns vor lauter eigener Moralinstanz die ständig wie eine Monstranz in uns herrscht nicht mehr, die Fakten beim Namen zu nennen, wir zerfleischen und lieber selbst und nennen uns gegenseitig Nazis (was ist das heute eigentlich?).
    Unsere geopolitischen Gegner derweil in Ostanatolien, in Nordafrika, in Bulgarien, Rumänien und Neukölln und Wedding brauchen nur noch herzukommen / bzw. aus ihren Löchern zu kriechen und uns kampflos übernehmen.
    Wir haben uns selbst bereits seit Jahren auf alle Arten und Weisen sturmreif geschossen. Ein Volk, das sich dies selbst antut, hat aufgehört ein Volk zu sein und hat auch kein Recht mehr auf Weiterbestand!

  63. #88 GrundGesetzWatch (30. Dez 2013 00:15)
    Besser nicht.
    Der Hermes und die Stuttgarter Nachrichten machen daraus glatt die Schlagzeile: PI plante Anschlag auf Hermes im Beichtstuhl

  64. #87 media-watch (30. Dez 2013 00:14)

    Ich bin katholisch. Ich kann es nicht verstehen: Ein Dekan hat doch katholische Theologie studiert? Kann mich jemand aufklären?:

    Lesen Sie es bitte komplett durch, hat nix mit dem Dekan oder der Sache ansich zu tun, ist aber die (in)direkte Erklärung:

    Iota Unum: Der tiefe Fall eines Papstes – und unsere Zeit
    http://www.katholisches.info/2013/10/26/iota-unum-der-tiefe-fall-eines-papstes-und-unsere-zeit/

    Alles nix neues sondern ewiges!

    Die Wahrheit wird friedlich siegen.

  65. #86 bergwanderer
    PI ist nicht islamkritisch sondern in dr Tat ein Hassblog!!! Adieu

    Lass uns diskutieren
    denn in unserem schönen Land
    sind zumindest theoretisch
    Alle furchtbar tolerant
    Worte wollen nichts bewegen
    Worte tun niemandem weh
    darum lass uns drüber reden
    Diskussionen sind ok

  66. #94 GG vs. Verfassungsschutz (30. Dez 2013 00:25)

    #bergwanderer ist ein linker Rentnerspinner, der nur seine Rente gefährdet sieht, aber ansonsten nix ändern will…

    Zur Zeit hat er einfach mehr Hoffnung in GroKo für seine Rente… Er ist eine Art Ego-Staat-Manager…

  67. Das bekommt der Christus Diener wirklich.
    Das gibt dann doch noch paar Folgen,
    also hier bei PI meine ich.

    #80 ridgleylisp (29. Dez 2013 23:40) Ein sehr konsequenter Artikel! Ob er aber diesen halsstarrigen Pfaffen beeindrucken wird, da bin ich pessimistisch. Der ist zu gehirngewaschen. Es ist zu erwarten dass er seine anti-PI Hetze einfach noch höher und weiter treiben wird, solange ihm seine gleichfalls gehirngewaschene Kirchgemeinde weiterhin Beifall spendet.

    Na hoffentlich und als Beweise veröffentlicht er oben genannte Suren, muss er doch oder.

    #86 bergwanderer
    Na nu hast du auch den Jeti gesehen wie der Reinhold.

  68. #98 GrundGesetzWatch (30. Dez 2013 00:38)
    @ 92 johann

    Ich bezweifle das Dekan Hermes jemals im Beichtstuhl eine Beichte abgenommen hat, wenn überhaupt nur notgedrungen verlangt, ansonsten steht er eher auf persönliche Beichtgespräche unter Freunden und danach trinkt man nen Wein und alles ist gut…

    Fragt ihn mal!

    —-

    Meinen persönlichen Bruch mit der katholischen Kirche vor Ort hatte ich, als ich im Pfarrbüro meiner Gemeinde anrief und 5 Tage vor Weihnachten 2010 um den allgemeinen Beichttermin bat, weil im Internet nix gefunden (es überkam mich und ich dachte echt, vor Weihnachten ist es das Normalste der Welt). Die Pfarrbüro-Sekretärin war mit der Frage überfordert (war wohl der erste überhaupt jemals), sowas gibt es nicht, bestenfalls noch im Kölner Dom, ansonsten Handy-Nummer vom Pfarrer bzgl. Gespräch… ich wollte aber gar nicht mit dem Pfarrer sprechen, sondern beichten!

    Spätestens da war mir klar, ich erahnte es zuvor nur, die wollen alles nur noch persönlich oder fernab… jeder dümpelt beliebig vor sich hin und verwaltet irgendwas irgendwann irgendwie… Einheit bestenfalls im Traum. Und keiner ist sündbeichtend vor der Eucharistie, selbst Pfarrgemeinderat oder Kirchenvorstand nicht… gibt ja kein allgemeines Angebot dazu… als wenn der Verführung und Sünd nicht mehr vorhanden wär…

    —-

    Auch hier sollte niemand ohne Schuld den ersten Stein werfen!

  69. Die Amtskirche schafft sich ab,
    wenn ich daran denke, daß der Koranküsser JP2 im Jahre des Heils 2014 (h)eiliggesprochen werden soll.

  70. Was hier im abgeht, passt mir überhaupt nicht.
    Wenn jemand Herrn Hermes noch etwas mitteilen möchte, soll er das unter Klarnamen tun.
    Als langjährigem Leser von PI wird mir das hier langsam unangenehm.

    Die Kritik an diesem Mann ist geäussert – Schluss jetzt!

  71. #103 Selberdenker (30. Dez 2013 01:22)

    Ich sehe es genau so!

    Zumal kaum einer besser ist, auch ich nicht, sich blind zu fixieren ist auch ungerecht und überheblich selbstgerecht!

    Deswegen meine Bitte, für ihn zu beten.

    Wer noch nicht mal das geringste liebevolle Beten für den Nächsten kann, sollte auch besser schweigen… (zumindest Christen sollten es verstehen)

  72. 103 Selberdenker
    Was hier im abgeht, passt mir überhaupt nicht.

    Wir sind hier nicht bei Johannes Kerner!

    AUTOBAHN

    mfg Adam Hermann

  73. @ #100 WahrerSozialDemokrat

    Mein persönlicher Bruch mit der Kirche war als die bildlich gesprochen bei einer Veranstaltung mit einem Islamisten der im Verfassungsschutzbericht steht in das Bett ging. Meine sachliche Kritik wurde nicht erhört sondern ich erhielt lediglich eine ungehörige schriftliche Antwort. Meinen Kirchenaustritt vor Ort – die hatten ja gar nichts damit zu tun – begründete ich ausführlich, ich erhielt nicht mal eine Antwort oder Telefonanruf. Bei jeder Handyvertragskündigung erhälst einen Anruf der Kundenhotline, die Kirche hat das nicht mal nötig obwohl die viel mehr Geld von mir kassierte.

  74. Was soll ein Christ tun? Matt. 28. 18-20, nicht Islam akzeptieren und Multikulti feiern, sondern: Christentum verkuendingen!

    Gruesse aus Norwegen, Breidablikk.

  75. #108 GrundGesetzWatch (30. Dez 2013 01:49)

    Ich habe keinen Bruch mit der katholischen Kirchen allgemein, bestenfalls die deutsche Enklave mit mir! 😉

    Dennoch halte ich es speziell in Deutschland im Interesse der katholischen Kirche weltweit für dringend erforderlich auf alle Kirchensteuern-Privilegien und sonstigen Staatsvereinbarung absolut und ewig zum einseitigen Nachteil zu verzichten um zumindest in Deutschland frei zu werden.

    Und zwar mit dem Wissen der Verarmung und Reduzierung von mindestens 3/4 aller Kirchengebäuden, Kindergärten, Krankenhäuser und Co und bezahlten Angestellten!!!

  76. Die Front läuft gradewegs durch sein Stadtdekanat.
    Eine harte Probe die ihm sein Gott gestellt hat.
    Ich wünsche ihm den Mut und die Demut gegen alles
    zu schreiten was Gott seinen Rand streitig macht.

  77. Wessen Computer ist am 29.12.13 massiv gestört worden? Das Zeitalter der Überwachung der eigenen Bürger beginnt offene Formen anzunehmen.

  78. Gegenüber Priestern und Pfarrern hatte ich schon immer ein Misstrauen gehegt, egal ob Katholisch oder Evangelisch! Sie werden `bezahlt` von einer Institution und Steuergeldern für dessen `Glauben` sie schon lange nicht mehr einstehen. Sie sehen jeden Morgen in ihren Messen und Predigten wie immer weniger Menschen ihren Halbwahrheiten und Populismus ernstnehmen. Mit der Anbiederung zum Islam hin und dem populistischen Multireligiösen Schaumschlägeraktionen erreichen sie genau das Gegenteil von dem was `ihren Job` noch in irgendeiner Weise legitimiert und heiligen nebenbei die Hassprediger in den Moscheen die nur Hass und Terror gegen Andersgläubige vermitteln. Damit verlieren sie (die Priester) ihren letzten Rest an Würde. Papst Franziskus sei geraten, jeden Priester, der sich mit Musimen einlässt sofort zu exkommunizieren und all die Rentenansprüche zu streichen. Es muss eine `Säuberungswelle`durch die katholische Kirche gehen um sie vor der Okkupation durch Islamisten zu schützen. Für die evangelische Kirche sehe ich leider keine `Überlebenschance` weil sie schon immer antiautoritär und populistisch geführt wird.

  79. Der offene Brief wird an Dekan Hermes genau so abprallen, wie die berühmten Erbsen an der Wand. Der Mediengeile Herr gefällt sich in der schmeichelhaften Dialügrolle viel zu gut, als daß er die Augen vor der Realität öffnen sollte. Eines Tages aber wird er. wie sehr viele andere „Aktivisten“ und Mitläufer dieser Dialügindustrie, noch von ihr eingeholt werden und das sehr sehr brutal. Die Umah kann sich zu Recht ins Fäustchen lachen, bequem zurücklehnen, bis daß die Drecksarbeit von dieser Mischpoke erledigt ist, und auf den Tag X warten. Enttäuschend ist nur, daß ein Mann der die Wahrheit vertreten sollte, diese so willfährig verrät, sie mit Füßen tritt und sich so nebenbei, auch noch freiwillig zum Spießgesellen der nach der Weltherrschaft strebenden “multikulturellen“ Umah missbrauchen lässt.

    Na denn, „GrüSS Allah, Herr Dekan!“

  80. #94 GG vs. Verfassungsschutz
    Du hast offensichtlich viel Hosen gehört.
    Frei.Wild sind trotzdem näher am Zahn der Zeit

  81. #115 GG vs. Verfassungsschutz
    Genau! Es ist nicht meine/deine Schuld , dass die Welt so wie sie ist.

  82. Die Bild rechnet mit deutschen Weihnachtsgottesdiensten ab:

    „Ich war seit gefühlt 20 Jahren mal wieder in einem evangelischen Gottesdienst.“ So beginnt die Mail eines Kollegen an mich, den viele aus dem Fernsehen kennen. Seinen Freunden, die gerade zu Besuch sind, sei gelungen, ihn zu Weihnachten in eine Kirche zu schleppen.

    „Ich war wirklich in Weihnachtsstimmung und bereit, mich von der frohen Botschaft erfassen zu lassen. Nur – die Botschaft war nicht froh, sondern das Pädagogen-Gelaber eines Gleichstellungs- und Flüchtlingsbeauftragten.“ Dabei lautet doch die Botschaft des Engels in der Heiligen Nacht: „Siehe, ich verkündige euch große Freude!“ und nicht: „Ich verkündige euch große Probleme!“

    Natürlich muss, kann und darf Kirche auch politisch sein, doch hat Altkanzler Helmut Schmidt recht, wenn er sich wünscht: „Predigt ist etwas anderes als die ,Tagesschau‘.“
    Warum machen Kirchen also nicht die einzig überfüllten Gottesdienste des Jahres zu einer Werbung für sich selbst und für die tolle Botschaft von Freude und Hoffnung?
    Warum werden stattdessen blutleere Vorträge gehalten, wie sie jeder Krankenkassenfunktionär und jeder Parteipolitiker besser hinbekommt?

    Mein Kollege jedenfalls, seit seinem letzten Gottesdienst-Besuch „niedergeschlagen von der Weltenmoral des Herren Pfarrers“, will nie mehr eine Kirche betreten.
    Ich kann das bedauern, verdenken kann ich es ihm nicht.

    http://www.bild.de/politik/kolumnen/kirchen/warum-mein-kollege-nie-wieder-in-die-kirche-geht-34009584.bild.html

  83. Jetzt ehrlich La Waldsterben.
    Das interessiert doch den Dekan nicht.
    Wie soll der denn damit glänzen?

  84. #56 rene44 (29. Dez 2013 23:02)

    OT:
    Hallo Schüfeli
    gibt aber WYSIWYG Editor in WordPress:

    Tatsächlich,
    habe ich nicht gewusst.

    Leider kann ich es als Kommentator nicht nutzen.

    PI sollte es aber übernehmen, ist gar nicht kompliziert.

  85. #86 bergwanderer (30. Dez 2013 00:11)

    Vieleicht flippt ja auch einer aus und fühlt sich im Recht dem Hermes echt ans Leder zu gehen.

    So etwas machen PI-Leute nicht.
    Schließlich sind wir keine Antifa.

    Ist auch nicht nötig.
    Wer Zeit und Lust hat (und den Glauben an diesen Pfaffenverein noch nicht endgültig verloren hat), soll an den Präfekten der Glaubenskongregation (früher Inquisition) Erzbischof Gerhard Ludwig Müller schreiben.

    Es ist genau die Institution, die sich mit solchen „Innovationen“ beschäftigt, die der Msgr. Dr. Stadtdekan sich erlaubt (sicher ohne Segen des Vatikans).

    Und Erzbischof Müller hat noch altmodische Vorstellungen von der Kirche (er wurde vom Papst Benedikt ernannt) und wird vom Treiben des Msgr. Dr. Stadtdekans nicht amüsiert sein.

    Also, lernt vom Msgr. Dr. Stadtdekan und nutzt seine Methoden.

    Es besteht berechtigte Hoffnung, dass der Msgr. Dr. Stadtdekan für immer in der Klapse im Kloster landet und damit seine Karriere beendet wird.

    PS
    „Bajonett und Feder, so laute das Gleichnis!“
    Wladimir Majakowski,
    laut Stalin der beste Dichter der sowjetischen Epoche.
    😀

  86. #105 WahrerSozialDemokrat (30. Dez 2013 01:29)

    Deswegen meine Bitte, für ihn zu beten.

    Wer noch nicht mal das geringste liebevolle Beten für den Nächsten kann, sollte auch besser schweigen… (zumindest Christen sollten es verstehen)

    Lieber WSD, kennen Sie vielleicht ein Gebet, damit jemand schnell zur Hölle fährt?

    Das würde ich gerne für Msgr. Dr. Stadtdekan 10 Mal beten, obwohl ich normalerweise zu faul bin.
    Aber für ihn mache ich Ausnahme.

    PS Er ist für mich nicht der Nächste, er hat sich von uns schon ziemlich weit entfernt.

  87. #86 bergwanderer

    Vieleicht flippt ja auch einer aus und fühlt sich im Recht dem Hermes echt ans Leder zu gehen.</blockquote
    Kopfschüttel
    Wie kommst du auf das schmale Brett?
    Nicht mal dem komischen Piere Vogel geht hier einer ans Leder, wieso sollte man einem irre geleiteten Dekan dran gehen? Das ist doch eher das Vorgehen der AntiFa Milchbubis von den Pseudolinken.
    Das der Dekan dem Islam Hilfestellung gibt, gibt uns hier das Recht den argumentatorisch fertig zu machen.
    Darf man deiner Meinung nach eigentlich hassen zb.: die Nazis oder Massenmörder oder Kinderschänder?
    Das ganze verdammte arabische Christentum ist untergegangen weil es den Islam nicht richtig zugeordnet hat und zu seicht damit umgegangen ist.
    Mörderischen Mist hasst man nun mal!!!! sonst vergiftet der einem oder man erstickt jämmerlich darin.

  88. #32 WahrerSozialDemokrat

    Betet besser jeder 10 Rosenkranzgebete für ihn!

    Das hilft mehr als 1000 E-Mails!

    Ihr müsst sie aber wirklich beten und ihm mit Zeit und Ortsangabe zur Kenntnisnahme schicken.

    Du bist gspassig!
    Ach WSD, man kann es dir ja nicht für übel nehmen … und du wirst auch noch gebraucht.

    Aber früher gab es einfach Dresche wenn jemand nicht gespurt hat, … jaaaa auch von der katholischen Kirche, auch von der!!!
    Rosenkranzgebete, pft sowas. Zack, zack und der Pfarrer hatte erzogen … wenn auch mit hochrotem Kopf.

    Warum jetzt so umständlich wenn ein Satz verbale Ohrfeigen doch den gleichen Zweck erfüllt?
    … und ich finde es auch angemessener.
    Es geht einem hinterher auch selbst gleich viel besser. 🙂

    Wir können im aber auch Rosenkranzgebete um die Ohren schlagen.
    Muuhahaha Muuuhhhhahahaaaa!
    Mal schauen was das Internet so hergibt. LOL

  89. Den Brief an Hermes finde ich richtig, damit Hermes einen Einblick bekommt in die Hasssprache des Koran, und versteht, wie wir ungläubige Christen im Islam gesehen werden.

    Ich glaube nämlich, dass Hermes ein Wissensproblem hat. Er kennt den Koran nicht und glaubt, dass der Islam eine Religion ist wie alle anderen Religionen. Ist er aber nicht.

    Und Hermes registriert anscheinend nicht ausreichend u8nd achtet nicht darauf, dass die Gewalt in islamischen Ländern gegen Ungläubige immer exzessiver wird und seit einiger Zeit auch immer öfter in unseren Städten zu finden ist, wobei die Medien diese vom Islam herrührenden Gewalttaten meistens vertuschen, während Geringfügigkeiten von rechtdenkenden Menschen regelmäßig mit der Nazikeule beantwortet werden. Das muss Hermes erst mal kapieren, was in unserem Staat abgeht.

    Aber ehrlich, Leute, für manche Kommentare hier muss ich mich allmählich auch schämen. Und die, die ich meine, schaden damit pi gewaltig. Konstruktiv kritische Meinungsäußerung ist ok. Aber wenn Kritik umschlägt in totales bashing, dann ist es einfach abstoßend. Dann kann ich pi nicht weiter empfehlen.

    Aber trotz allem bin ich froh, dass es pi gibt!!! Weil man sonst doch nirgendwo so offen gerade auch über religiöse Dinge schreiben kann.

  90. Das Christentum an sich ist sympathisch.
    Oder wie der Kabarettist Jürgen Becker es mal verschmitzt ausgedrückt hat.
    „Datt Christentum iss nitt dis schlechteste Religion“. „Wenn man wie Jesus nach 2000 Jahren noch Wirkund hat, dann is datt schon watt“. „Katholik datt iss man, datt bleibt man“

    Letzteres kann ich nicht direkt nachvollziehen, weil ich evangelisch war bevor ich nicht mehr an Gott glaubte, wobei ich nicht weiß ob ich das jemals getan habe; aber als Kleinkind möglicherweise im Sinne von Glauben an den Bullemann im Keller möglicherweise, schon. Aber der Bullemann stellte sich als die Tante Büser heraus.
    Und den Weihnachtsmann der den Theo und die Hildegard bescherte erkannte ich als den Onkel Dorß. Das war anläßlich einer Bescherung bei der der Theo und die Hildgard vom Ruprecht mit der Rute eins übergezogen bekamen (ich glaube weil sie lachten, als ich den Onkel Dorß (also auch Theodor) identifizierte). So schön war meine Kindheit. Ein unglaubliches Geschenk.
    Aber und das muß ich jetzt feststellen: Das Christentum ist inkonsistent; denn wie soll man Glauben studieren können?. Und das Problem des Christentums ist halt, dass es seine eigene Vernichtung in sich trägt, indem es Rationalität, Mitmenschlichkeit und Kritik zuläßt. Das ist extrem tragisch, weil es (abgesehen von vielen seiner Würdenträger in Geschichte und Gegenwart) so menschlich ist. Ich habs einfach nur als Mensch bewahrt. Und das Menschsein habe ich meiner Einschätzung nach natürlich dem Christentum zu verdanken, dann darin bin ja groß geworden. Aber ich kann die Inkonsistenzen natürlich nicht wegdenken; denn die Logik gilt auch für Götter und Religionen. Ich meine ich habe so den einzigen für mich gangbaren, besten Weg eingeschlagen. Die Tragik der Situation kann ich nicht ungeschehen machen.

  91. Wer die Wahrheit nicht kennt, Dekan Hermes, ist lediglich ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.

  92. Solche Pfaffen kann man nur bemitleiden. Sie haben ihren Glauben auf dem Altar einer Welteinheitsreligion geopfert. Noch viele werden ihnen folgen. Ganze Glaubensrichtungen werden zum Antichristen überlaufen.
    Steht alles schon in den Offenbarungen des Johannes. Man muss bloss selber aufpassen, dass man nicht in den Sog der Masse gerät.

  93. #87 media-watch (30. Dez 2013 00:14)

    Ich bin katholisch. Ich kann es nicht verstehen: Ein Dekan hat doch katholische Theologie studiert? Kann mich jemand aufklären?

    Ich kenne diverse Inhalte des Theologiestudiums katholischer Fakultäten. Es ist teilweise grauenhaft, was dort gelehrt wird. Der Begriff „fundamentalistisch“ wird bspw. den Studenten momentan immer und immer wieder um die Ohren geschlagen. Damit wird versucht, christliches Fundament mit dem weltweiten fundamentalistischen Islamterror zu vermengen. Es ist unglaublich, wie derzeit Exegese betrieben wird. Der Herr Dr. verwendet diesen Vorwurf gegenüber nicht umsonst mehrfach in seinem Interview. Leider ist es nicht möglich eine angemessen ausführliche Analyse der Studieninhalte hier in einem Kommentarfeld zu geben. Aber wer aus diesem Studium herauskommt ist selten glaubensfester als er es vorher war. Es ist irre, was an katholischen Universitäten in die Hirne der Studenten eingepflanzt wird.

  94. Guten Morgen liebe Foristen, guten Morgen lieber Verfassungsschutz.

    Wir tun dem lieben Dekan, all den Gutmenschen und natürlich auch den Anhängern der FRIEDENSIDEOLOGIE einfach nur unrecht. Wieso fragt ihr ???
    Nun, ich als alter IslamRASSIST denke es hängt einfach nur mit den Genen zusammen. Die hat man halt und es kann niemand etwas dafür. Deshalb schaut euch einfach mal dies hier an und ihr versteht mich dann besser :

    http://www.youtube.com/watch?v=FBX8RyelY5I

    P.S. : Ähnlichkeiten mit noch lebenden Personen wären rein zufällig.

  95. Nur ein Blick nach Wolgograd müsste genügen, um auch Dekan Hermes die Augen zu öffnen.
    Diese Terroranschläge im Namen Allahs legen eine ganze Stadt lahm. Jeden Tag bangen und beten Menschen darum, dass ihre Lieben gesund nachhause kehren mögen, weil jederzeit wieder ein neuer Anschlag passieren kann.

    Was für ein IRRSINN! Christlich? NEIN! ISLAMISCHER IRRSINN!

  96. „Hermes“, der Götterbote in der griechischen Mythologie.

    Dieser Hermes ist der Götterbote des Islam, den er sich wie seine „christlichen“ Glaubensbrüder andient, anschleimt und anbiedert …

  97. Ein derartiger Verrat an den eigenen Glaubensbrüdern wäre im Islam unmöglich.

    Da hat der Islam unserer duckmäusischen Kirche einiges voraus, die auch sonst selten zu ihren Schäflein hält. Kein Wunder, dass die Moscheen voll sind, die Kirchen leer.

  98. #103 Selberdenker (30. Dez 2013 01:22)
    #105 WahrerSozialDemokrat (30. Dez 2013 01:29)

    Bei allem Verständnis, schließe ich mich dem an. Wer weitere konstruktive Kritik äußern und mit seiner Kritik etwas bewirken will, sollte dies auf persönlichem Wege und im Frieden tun. Was hier abläuft, ist eher kontraproduktiv.

    Die Christen sollten für den Mann beten.

  99. #12/14/30/87

    Ist ganz einfach
    Namen und „Dissertation“ eingeben und dann einfach lesen.

    Das ergebnis:

    Wen wunderts!

  100. #135 Tom62 (30. Dez 2013 08:48)
    #103 Selberdenker (30. Dez 2013 01:22)
    #105 WahrerSozialDemokrat (30. Dez 2013 01:29)

    Bei allem Verständnis, schließe ich mich dem an. Wer weitere konstruktive Kritik äußern und mit seiner Kritik etwas bewirken will, sollte dies auf persönlichem Wege und im Frieden tun. Was hier abläuft, ist eher kontraproduktiv.

    Die Christen sollten für den Mann beten.
    ————————-

    Im Gegenteil: Beten und Kritisieren schließen einander nicht aus! Darum: Ruhig weiter kritisieren! Der Mann verdient’s ja!

  101. Ich war zwar zuerst erschrocken, als ich den Brief anfing zu lesen. Aber er ist in Ordnung. Der Mann verdient es nicht anders. Man muss versuchen ihn aufzuwecken.

    Der Brief ist stimmig und gut.

  102. Tut jetzt der Stuttgarter Dekan Hermes den Tschetscheniens Terrorfürst für eine christenfreies Multi-Kulti Jahresendfeier nach Stuttgart einladen und mit ihm die tolle Toleranz des Islams zu feiern?

    Darf dann der Tschetscheniens Terrorfürst in der Kirche von Hermes seine Alakbar-Schreie (Allah ist der größte Gott, größer als der minderwertige Gott der Christen) wegen der Toleranz dem Islam gegenüber brüllen?

    Ich denke mal Hermes hätte auch nichts dagegen, wenn die Moslems in seiner christlichen Kirche „Tod allen Ungläubigen“ skandieren, weil das so toll multi-kulti, bunt, anti-christlich und vielfältig sei!

    Und wenn Einheimische dies kritisieren werden sie einfach von Hermes zu bösen Nazi-Nazis und Feinde der Gesellschaft erklärt.

    Weil Islam ist Frieden und islamische Terroranschläge im Namen des Islams haben absolut nichts mit dem Islam zu tun! Selbst wenn sich die moslemischen Selbstmordattentäter sich ausdrücklich im Namen des Islam in die Luft sprengen und sich ausdrücklich auf die vielen Tötungsaufforderungen gegenüber Nicht-Moslems im Koran berufen!

    Oder hat das doch etwas mit dem Islam zu tun, Herr Hermes? 😉

  103. @ 88
    Beichte bei Dompfarrer Msgr. Dr. Hermes

    lieber nicht, sonst steht evtl.kurz drauf der Verfassungsschutz vor der Haustür ;-);-)

  104. #140 ridgleylisp (30. Dez 2013 09:27)

    #135 Tom62 (30. Dez 2013 08:48)
    #103 Selberdenker (30. Dez 2013 01:22)
    #105 WahrerSozialDemokrat (30. Dez 2013 01:29)

    Im Gegenteil: Beten und Kritisieren schließen einander nicht aus! Darum: Ruhig weiter kritisieren! Der Mann verdient’s ja!

    Es ging allen Beteiligten (übrigens deutlich erkennbar) nicht um die o. g. Sache an sich, sondern um das „Wie“.

  105. @ #147 Peter Blum (30. Dez 2013 10:33):

    chapeau… manchmal sind die Finger schneller als der Kopp… 😉

  106. Uni Münster: Prof. Khorchide („Islam ist Barmherzigkeit“) vor der Abberufung? Seine eigenen Studenden fordern den Rücktritt:

    (…)
    Beirat soll über Abberufung entscheiden

    Islamischen Religionsunterricht an staatlichen Schulen gibt es nur dann, wenn genügend Eltern ihre Kinder dazu freiwillig anmelden. Davon könnten nach Einschätzung von Beobachtern Moscheevorsteher aber abraten, wenn sie am rechten Glauben der Lehrer zweifeln. Zudem benötigen die Studenten eine Unterrichtserlaubnis vom religiösen Beirat beim NRW-Schulministerium, in dem Vertreter des Koordinationsrat maßgeblich mitwirken.(…)

    http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article123332521/Islam-Studenten-fuerchten-um-ihre-Berufschancen.html

  107. #142 Powerboy (30. Dez 2013 09:49)

    Darf dann der Tschetscheniens Terrorfürst in der Kirche von Hermes seine Alakbar-Schreie (Allah ist der größte Gott, größer als der minderwertige Gott der Christen) wegen der Toleranz dem Islam gegenüber brüllen?

    Ich denke mal Hermes hätte auch nichts dagegen, wenn die Moslems in seiner christlichen Kirche “Tod allen Ungläubigen” skandieren, weil das so toll multi-kulti, bunt, anti-christlich und vielfältig sei!

    Und wenn Einheimische dies kritisieren werden sie einfach von Hermes zu bösen Nazi-Nazis und Feinde der Gesellschaft erklärt.

  108. le waldsterben, an dieser Stelle mal vielen Dank für Ihre Beiträge und Kommentare, die ich seit Jahren zu schätzen gelernt habe.

    Ihnen, sowie allen PI-Foristen und den Machern der Seite ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

  109. @ #86 bergwanderer (30. Dez 2013 00:11):

    Was, das ist ein Hassblog?

    Lese ich seit Jahren eine Seite ohne ihren wahren Kern zu erkennen, und dann kommen Sie und helfen mit aus der Patsche. Danke!

    Also da dachte ich das hier die demokratischen Spielregeln wie freies Wort, politischer Protest, und eine gewisse Schwarmintelligenz pro christlich/abendländischer Kultur gebündelt würden, und dabei wollen hier alle bloß einem Dhimmipfaffen ans Leder?!?!

    Also, schämt euch und schreibt alle 100 Mal:

    „Ich darf an dekadente Dekane keine kritischen Kommentare kritzeln“

    Und von wegen Leder, die Gesichtshaut des Herrn ist mit Sicherheit gepflegter als die Wortwahl von so manchem Ex/Co Kommentator hier. 😉

    Ok, und jetzt pass mal auf Bergwanderer:

    Das hier ist kein „Breifickerclub“, das ist ein Forum für politisch inkorrekte Demokraten. Wir töten keine Menschen, wir konfrontieren Sie mit einer anderen Sicht auf die Realität!

    Herr Dekan kann mit 100 Prozentiger Sicherheit auch zukünftig angstfrei die Straße betreten – können Sie Moralapostel das auch von Herrn Stürzenberger behaupten?

    semper PI!

  110. Ich frage mich allen Ernstes, ob daß die richtige Methode ist, diesen linken Charakterlump und Verräter
    der sich Priester nennt,so groß mediale Aufmerksamkeit zu widmen, dieses arme Würtschen von Mensch
    hat dies gar nicht verdient.
    Womöglich findet die ganze linke Mafia bei Medien Poltikern in dieser islamophoben Dreckstadt Stuttgart
    noch bestätigt. Diese linken Affen sollte man einfach Ignorieren, denn mit Betonköpfen kann
    man ohnehin nicht mit normalen Argumenten argumentieren. Leute verteilt Flugblätter, organisiert direkt eine
    Demo vor ihren Bonzenvillen, daß hat sehr viel mehr Wirkung!!

  111. Würde es in meinen Dorf so einen Dekan geben, dann hätte ich schon längst über Facebook zu einer Demo direkt vor seinen Haus angerufen und
    mal richtig schöne Transparente an die Hausmauer oder Gartenzaun befestigt, das gleiche würde ich auch bei den Journalist Philipp Schmid machen, sein Name ist sowiso Programm er ist ein Listenschmied Allahs.
    Man muß es den Linken mit gleicher Münze zurückzahlen, sie machen es ja genau so!

  112. #151 Eisbrecher (30. Dez 2013 11:45)

    [Nicht jeder der Theologie studiert hat und Pfarrer wurde,
    ist gleichzeitig ein gläubiger Christ.]

    Richtig, man kann den Satz auch ändern, nicht jeder Moslem ist ein Terrorist,
    aber jeder Terrorist(en) weltweit waren bisher Moslems, siehe auch die jüngsten Anschläge in Rußland.
    Italien:”Alle Terroristen sind Muslime” Freispruch vor Gericht.
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/03/13/italienalle-terroristen-sind-muslime-freispruch-vor-gericht/

  113. [Der Verfassungsschutz schützt die Politiker vor der Verfassung.
    Dieser komische Verrein errinnert uns an die Camorra der 80 ziger Jahre
    , die damals die italienische links-kommunistische Regierung komplett
    unterwandert hatte. ]

    Was Blogs im Ausland von euren Mafia-Verein VS. halten kann man hier nachlesen!
    PI macht sich unnötig Sorgen wegen einer Beobachtung durch einen selbst kriminellen Verein oder einer
    linken Mafia-Orginisation, gesteuert von den höchsten politischen Schaltstellen in Deutschland,
    normaler Weise
    müsste dieser Verrein, der sich VS nennt , von der UN- oder EUGH. verboten werden!
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/04/16/eurabia-die-deutsche-mafia-oder-der-vs/

  114. Pfaffen und Politiker (evangelische und katholische) lesen nicht im Koran, der Sira, den aHadith oder den Fiqh.
    Sie lassen sich von Angestellten der DITIB (türkische Religionsbehörde) oder Imamen wie z.B. Idriz (Muslimbrüder) über den Inhalt des Islam aufklären.

  115. ?Toll, daß der Beobachtungsstatus von Blogs an deutschen Grenzen zu Ende ist, denn der grösste Blogger in der EU (Beppe Grillo) der mindesten einmal
    im Monat einen gesalzenen Beitrag über eure „Führerin “ Merkel bringt,
    und täglich mehr Besucher hat wie eure
    Linken Stürmer-Medien (Spiegel und Bild) lacht sich über euren VS den Ast ab!
    So ein VS hätte in Italien eine Lebensdauer von einer Woche, höchstens..

  116. Gute Argumentation, aber das wird den Herrn Merkwürden auch nicht überzeugen.

    Merkt euch: Mit vernünftigen Argumenten ist diesem Irrsinn von politscher Korrektheit nicht mehr beizukommen. Offensichtlich muss sich die Gefahr erst hochschaukeln, bis ein paar Politiker reagieren oder das Volk sich wehrt.

  117. Hermes scheint ein Paradebeispiel für ein Christentum ohne Christus. Da wird Selbstverleugnung, zur Selbstaufgabe.

  118. #86 bergwanderer:

    Der Hermes geht mir am A*** vorbei, aber was hier durch die verschiedensten Foristen an Kübeln von Häme, Scheisse und Hass über diesen kleinen armen Pfaffen ausgeschüttet wird ist mehr als Beleidigung. Es ist Gewalt mit Worten, moralisch nicht besser als die Scheisse aus dem Mund von islamischen Hasspredigern.

    Sie sagen es! Und der Monsignore kann sich in seinem Urteil über PI bestätigt fühlen, der von einem „Ausbruch von Ressentiments“ und „ekelhafter Hetze“ sprach. „Da habe ich die Frage aufgeworfen, ob sich da nicht falsche Verehrer und verlogene Verteidiger auf Jesus Christus berufen, die doch nur rassistische, ausländerfeindliche und fundamentalistische Hetze betreiben.“

    Eine entfesselte Meute Zukurzgekommener tobt ihren Frust aus, könnte man meinen, die meisten, ohne eine Zeile von diesem Pfarrer Hermes überhaupt gelesen zu haben, Detlef Langer, Leser der „Stuttgarter Zeitung“, schreibt sehr richtig:

    „Das Schlimme an Blogs wie PI News ist, dass sie zwar hin und wieder diskussionsbedürftige Themen anreißen, aber durch die Art, wie sie das tun, und durch das Verhalten mancher Kommentatoren es leider sehr leicht wird, die kritische Auseinandersetzung mit einem Thema als ,rechts‘ abzustempeln – und es damit gleichsam automatisch gegen jede Kritik zu immunisieren. Denn wenn etwas von ,rechts‘ kritisiert wird, so die verquere Logik, dann muss es ja wohl zwangsläufig gut, richtig und ehrenwert sein. Schade eigentlich.“

  119. #167 Heta (30. Dez 2013 15:49)

    Alles klar!

    Wir sind alles böse Nazis, die unschuldige Dekane, Moslems und Ausländer vergasen wollen!

    Durch Kritik am den unhaltbaren Zuständen wird Adolf Hitler wiederauferstehen und die Welt wird von Dinosaurier reitenden Nazis beherrscht werden.

    Und PI ist Schuld, weil PI von der herrschenden rotgrünen Meinung abweicht!

    Ich kack ab! 😆

  120. #167 Heta (30. Dez 2013 15:49)

    Detlef Langer, Leser der „Stuttgarter Zeitung“, schreibt sehr richtig:

    „Das Schlimme an Blogs wie PI News ist, dass sie zwar hin und wieder diskussionsbedürftige Themen anreißen, aber durch die Art, wie sie das tun, und durch das Verhalten mancher Kommentatoren es leider sehr leicht wird, die kritische Auseinandersetzung mit einem Thema als ,rechts‘ abzustempeln

    Liebe Heta,
    du sollst eigentlich wissen, dass es nichts Leichteres in der Bunten Republik gibt, jemanden als ,rechts‘ abzustempeln.
    Dafür braucht man weder besondere Art, noch besonderes Verhalten.
    Für MSM reicht es, wenn jemand ein Millimeter von PC abweicht,
    für Antifa – wenn jemand andere Ansichten als sie hat.

    Schon CSU wird von Antifa als „Nazis“ betrachtet.
    Also, wir sind nicht alleine.
    Notfalls kann man sich nach Bayern retten.

    PS Ich glaube, du bist noch vom Weihnachtsmarkt verärgert.
    Den hat aber nicht PI veranstaltet.
    😀

  121. Ein paar Rechtschreibfehler sind auf der Schulhomepage inzwischen entfernt worden,aber nicht alle.
    🙂

  122. Danke Heta,
    auch ich finde PI wie dieser Leser der Stuttgarter Zeitung einen hin und wieder interssanten Blog wo ich Infos bekomme die in den MSM selten oder gar nicht bekomme. mehr aber auch nicht. Für mich ist PI nicht mein „ein und alles“ oder mein Leben sondern nicht mehr und nicht weniger als eine zusätzliche Infoquelle ohne auch nur ansatzweise die Ideologie der meisten Foristen zu teilen, allerdings teile ich noch weniger die Idelogie eines linksextremistischen Blogs wie Intermedia wohin mich ein Forist wünscht!!

  123. @#166 Heta (30. Dez 2013 15:49)
    Hallo Heta, auch wenn du mit deinen Ansichten manchmal nervst, bist du mir doch irgendwie lieb geworden 🙂

    Und es stimmt, dass einige Kommentare sicherlich übertrieben hart oder verletzend sind. Aber ich denke, es ist dem Frust geschuldet, den sich viele hier von der Seele schreiben. Ein Frust darüber, dass man sieht, wie viele Dinge in unserem einst schönen Land aus dem Ruder laufen und man nichts dagegen machen kann. Alles in allem aber sind die Kommentare hier schon in einem für mich akzeptablen Rahmen. Und schließlich sind wir hier nicht bei Politically Correct 🙂

  124. #166 Heta (30. Dez 2013 15:49)

    (…) der Monsignore kann sich in seinem Urteil über PI bestätigt fühlen, der von einem „Ausbruch von Ressentiments“ und „ekelhafter Hetze“ sprach. „Da habe ich die Frage aufgeworfen, ob sich da nicht falsche Verehrer und verlogene Verteidiger auf Jesus Christus berufen, die doch nur rassistische, ausländerfeindliche und fundamentalistische Hetze betreiben.“

    Die Problematik besteht im Wörtchen „nur“, mit dem alle die, die den pseudochristlichen Synkretismus dieses Herrn (nur darum geht es) zu kritisieren wagen, als „Rassisten, Ausländerfeinde und Fundamentalisten“ diffamiert werden. Der Mann tut also exakt dasselbe wie das, was er pauschal allein seinen Kritikern unterstellt. Das sollte man schon noch sehen wollen.

    Eine entfesselte Meute Zukurzgekommener tobt ihren Frust aus, könnte man meinen, die meisten, ohne eine Zeile von diesem Pfarrer Hermes überhaupt gelesen zu haben,…

    Auch hier werden mit „entfesselte Meute Zukurzgekommener“ die oben genannten links-demagogischen Stereotypen bedient. Dabei bin in der einen, durchaus wichtigen Frage gar nicht mal soweit von Ihnen entfernt, wenn Sie zitieren:

    …Detlef Langer, Leser der „Stuttgarter Zeitung“, schreibt sehr richtig:

    „Das Schlimme an Blogs wie PI News ist, dass sie zwar hin und wieder diskussionsbedürftige Themen anreißen, aber durch die Art, wie sie das tun, und durch das Verhalten mancher Kommentatoren es leider sehr leicht wird, die kritische Auseinandersetzung mit einem Thema als ,rechts‘ abzustempeln – und es damit gleichsam automatisch gegen jede Kritik zu immunisieren. Denn wenn etwas von ,rechts‘ kritisiert wird, so die verquere Logik, dann muss es ja wohl zwangsläufig gut, richtig und ehrenwert sein. Schade eigentlich.“

    Ich habe, wenn man denn schon hier oder (vor allem) auch solchen Leuten direkt schreiben will, immer eine deutlich erkennbare höfliche und sachliche Ausdrucksweise angesprochen. Es darf dabei sicherlich auch mal polemisch werden. Nur sollte das Ganze nicht so ausfallen, daß man es regelmäßig gegen das Thema an sich verwenden kann. Leider gibt es so etwas immer wieder.

    Was dabei jedoch gerne übersehen wird, ist die Möglichkeit von „besonders interessierten“ Mitreisenden unter „falscher Flagge“, die mitunter sogar strafrechtlich relevante Postinge versenden, um sie dem Blog und den Kommentaristen als solche unterzuschieben. Die Sache ist nicht nur hier bekannt und als solche auch nachgewiesen.

    Was ebenso gerne übersehen wird, sind allerdings wiederum solche einseitigen Stereotypen wie das in oben zitierten Posting, nach dem „nur bei „rechten“ Meinungsäußerungen unterstellt werden darf, daß man sie in dem entsprechenden Lager generell „irrtümlich“ für „richtig“ halte darum, weil man sie als „politisch rechts“ ansehe, als wäre so etwas an der linken Seite etwa nicht an der Tagesordnung.

    Das Ganze ist durchaus ein Drahtseilakt, und man sollte, bei aller berechtigten Kritik, nicht auf der andern Seite herunter fallen wollen.

  125. was der Brief eben nicht berücksichtigt, ist, dass er klares Denkvermögen und Selbsterkenntnis beim Empfänger voraussetzt.

    Wer einen linksverdrehten Menschen erlebt hat, wie automatisch refexartig er gegen die Realität andenkt, wird einsehen, dass man eine andere Taktik wählen muss.

    Soll ein Brief also zum Umdenken bewegen, muss sämtliche Ironie und Häme wegfallen und ein sachlicher Ton anklingen.

    Der Brief ist in jedem Fall inhaltlich brillant, sein Ton aber nur für Leute, die ohnehin wissen, um was es geht.

Comments are closed.