Zwei türkische Geschichtsstudenten zeigten am Tor des ehemaligen Lagers Auschwitz-Birkenau den Hitlergruß für ein Foto. Der 22-jährige Mann und eine gleichaltrige Frau seien dann wegen „Propagierung des Nationalsozialismus“ und „der Entweihung einer Gedenkstätte“ zu sechs Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt worden, teilte die polnische Polizei am Montag mit. Möchte mal gerne türkische Geschichtsbücher lesen!

(Kleines Foto oben r.: Anhänger der türkischen DITIB vor der Lanxess Arena 2008 in Köln)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

64 KOMMENTARE

  1. P.S.

    Womit übrigens bewiesen wäre, dass selbst die wenigen Türken, die den Sprung über die intellektuelle Schwelle eines Ziegenhirten schaffen, genauso islamisch verseucht sind, wie der Rest.

  2. Tja, Hitler war aus Sicht muslimischer Türken eben ein Guter, weil er Juden vernichtet hat. Ein paar Monate OHNE BEWÄHRUNG hätten diesen Jungtürken auch nicht geschadet.

  3. Bewährung – das ist der Islambonus.

    Ein Deutscher hätte die Sonne wohl nie wieder gesehen…. zurecht für diese Widerwärtigkeit!

  4. Und unsere linksgrünen Nichtsnutze machen dann immer so bunte Demos gegen „Islamophobie und Antisemitismus“….

  5. Also mich wundert das nicht, denn:

    In vielen Ländern und Sprachen ist „Mein Kampf“ längst ganz legal neu auf den Markt gekommen. In der Türkei schaffte es das Werk nach der Freigabe durch die türkischen Behörden 2005 gar bis auf Platz vier der Bestsellerliste, nachdem es gleich mehrere Verlage herausgebracht und sich dabei einen Kampf um den niedrigsten Preis geleistet hatten.

    http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/tid-24855/neuauflage-von-mein-kampf-ganz-legal-antiquarisch-zu-bekommen_aid_706076.html

  6. Wie paßt das zusammen:
    – Heil Hitler skandieren
    – Mein Kampf lesen
    – Hitlergruß zeigen

    und uns mit „Scheiß Nazi“ beschimpfen???

    Ich verstehe die jetzige Welt sowieso nicht mehr.

  7. In Polen gibt es kein „Migranten-Bonus“. Ich bin gespannt auf die Entscheidung der polnischen Justiz! Mal schauen, ob die Türken im polnischen Knast auch „Heil H….. brüllen !

  8. @ #4 Abu Sheitan

    Tja, die Polizei dein Freund und Helfer hat schon damals der SA und SS geholfen, Juden zusammenzutreiben. Ist ja auch viel einfacher, als sich einem tobenden, geifernden Mob aus Surensöhnen entgegenzustellen und die Ordnung und Sicherheit zu gewährleisten. Juden sind nämlich nicht für ihre Aggressivität und Gewalttätigkeit bekannt.

  9. Wo bleibt jetzt die Entschuldigung der türkischen Regierung, die sonst doch auch meint, sich in jeden Mist einmischen zu müssen? Ach ja, ich vergaß, hier geht es ja um Juden und nicht um Islamanbeter.

  10. Das waren bestimmt Erasmus-Studenten oder von der Hümbüld-Uni in Berlin, wo sie am Heymat-Lehrstuhl von Naika Foroutan Hybriddeutsch studieren…..

    http://www.heymat.hu-berlin.de/team/forschende/foroutan

    OT

    Köln-Rodenkirchen: CDUSPDFDPGRÜN-wähler wollen kein Asylheim bei sich vor der Haustür

    Da sie ja wissen, wie in Köln der Wind weht, und auch alle brav gegen Pro Köln und „rechts“ sind, haben sie pfiffigerweise eine Initiative „Für Asyl und Integration“ gebildet und setzen sich gegen eine Heimunterbringung ein…..

    Im Vorfeld der Bezirksvertretungssitzung in Rodenkirchen haben am Montag rund 50 Sürther vor dem Bezirksrathaus gegen das geplante Flüchtlingsheim in ihrem Stadtteil demonstriert. „Es gibt in Sürth zwar die Bereitschaft, Flüchtlinge aufzunehmen“, sagte Martin Rus, Anwohner des betroffenen Grundstücks an der Josef-Kallscheuer-Straße und Mitbegründer der Initiative „Für Asyl und Integration“. Die geplante Unterbringung in einem Gebäude führe jedoch zu einer Ghettoisierung….

    http://www.ksta.de/rodenkirchen/-fluechtlinge–heim-gegner-demonstrieren-,15187572,25574784,view,DEFAULT.html

  11. #11 johann (10. Dez 2013 10:44)

    Linkgsrüne Nichtsnutze sind privat auch nur SpießerInnen, wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass!

  12. #9 Der letzte freilebende Preusse (10. Dez 2013 10:37)
    na ja, in Sachen Antisemitismus könnten sie bei einigen Polen auf gewisse Zustimmung treffen, leider.

  13. @ #8 Hypatia (10. Dez 2013 10:36)

    Wie paßt das zusammen:
    – Heil Hitler skandieren
    – Mein Kampf lesen
    – Hitlergruß zeigen

    und uns mit “Scheiß Nazi” beschimpfen???

    Na ja ganz einfach. Er ist ein „Nazi“ und für ihn bist Du ein „Scheiß Nazi“. Also der „Scheiß“ ist der Unterschied. Er hätte auch „Kuffar Nazi“ sagen können, um Dich vom „Ummah Nazi“ abgzugrenzen.

    Und da ist der kleine aber feine Unterschied:

    Der Kuffar Nazi hat seine Chance zur Weltherrschaft vertan und versagt. Der Ummah Nazi hat die Chance noch, weil er ja auch mit Allllah unterwegs ist. Und Allllah sieht alles, wohingegen Hitler ja kurzsichtig war, aber zu eitel für eine Brille.

    Außerdem heißt das nicht Nazi, sondern Nasi, Alder!

  14. Die grossen Heerscharen von Symathisanten der Nazi-Ideologie in Deutschland sind nicht bei der NPD, sondern bei den in Deutschland ansässigen Muselmanen zu suchen. Nicht umsonst ist Adolfs Mein Kampf seit langem ein Renner im Verkauf von deutscher Literatur in Istanbul.

  15. Beihilfe zum Christenmord?

    Hamburg will einen koptischen Christen nach Ägypten abschieben. Seine konvertierte Frau und die Kinder könnten ja nachreisen.Kilada ist koptischer Christ seine Frau vom Islam zum Christentum konvertiert. Die werden dann die ganze Toleranz und Friedfertigkeit des Islam zu spüren bekommen.http://www.taz.de/Abschiebung-/!129095/

    Ja, wir importieren total irre Islamkrieger als arme Flüchtlinge nach Deutschland und friedliche Christen exportieren wir in den Tod. Dies Bilanz wird negativ ausfallen. Gratulation nach Hamburg.

  16. @ #18 Anthropos

    Die Puzzleteile schwirren jeden Tag für jedermann sichtbar durch die Luft. Wer sich die Mühe macht und sie einfach mal zusammensetzt, statt auf Durchzug zu stellen, erkennt das Bild, das sie ergeben:

    Es ist nicht Naivität, Leichtgläubigkeit, Unwissen – es ist pure, reine Absicht den Islam hier zu installieren. Und dass die Huren aus Justiz und Politik da mit machen, versteht sich fast schon von selbst.

    Nur die Rolle der Kirchen ist mir immer wieder ein Rätsel. Sind sie nicht die ersten, die hängen und brennen? Oder gibt es einen geheimen Kontrakt, von dem wir nichts wissen, der besagt, dass automatisch ab 50 % Moslems in der BRD alle Kirchen zu Moscheen umgewidmet werden und alle Christen zum Islam konvertieren?

    Ich weiß es nicht. Und was für eine Rolle spielt der Zentralrat der Juden? Wollen sie sterben oder konvertieren sie ebenfalls?

  17. Haben Sie Heitler gerufen? Ansonsten sieht das wie die soziale Geste aus, die einst die ehemalige Bundespräsidentengattin beim Vorbeimarsch der Jubelscharen zelebrierte und die Bettina heißt. Oder gibt es eine „Die Arme bleiben aber unten – Verordnung“, die vorm Durchschreiten des Tores des Lagers jedem Besucher ausgehändigt wird?

    Je länger das zurückliegt, desto verbissener werden die Rituale gepflegt. Daß sich die Polen allerdings auch daran beteiligen, verwundert etwas.

  18. @ #21 Karl Eduard

    Auweia, was für ein dämlicher Kommentar. Was hat die allgemeine Nazi-Hysterie mit dem symbolischen Pissen auf ein Mahnmal zu tun? Nichts anderes ist nämlich das Zeigen des „Deutschen Grußes“ in Auschwitz.

    Da die beiden Türken das sogar auf Foto festhielten, wollten sie mit großer Wahrscheinlichkeit mit ihrer „Heldentat“ prahlen.

    Heute früh einen kleinen Goebbels verschluckt, Herr Karl Eduard?
    In diesem Sinne, wegtreten.

  19. Wenn ich mir vorstelle, dass diese Türkei in den nächsten Jahrzehnten mehr als 100 Mio. Einwohner zählen wird und bereits die akademischen „Eliten“ dort abgrundtiefe Faschisten sind…

  20. @ #26 elohi_23

    Ja, wenn sie jetzt noch die Finger von unseren Autos, Garagen und Eigenheimen ließen, könnten die fast meine Lieblingsnachbarn werden 😉

    Ich habe da übrigens noch ein Grundstück, ca. 30 Minuten von der Oder-Neiße-Grenze. Okay, nicht ich habe es, sondern die Polen. Aber eigentlich gehört es meiner Familie …

    Und da Lolek und Bolek es so schön haben herunterkommen lassen, könnte ich das bestimmt für ein paar Sloty kaufen. Ist so eine fixe Idee von mir, wenn hier alles krachen geht nach Polen (eigentlich Brandenburg) zu ziehen, auf das Gehöft meiner Ahnen. Legal natürlich, ohne Hilfe von Wehrmachtspanzern 😉

  21. Verheerende Bilanz eines Dummschwätzers und Totalversagers IM Jäger!

    Leute.. ich sag nur… vertraut nicht mehr dem Staat. Schützt euch und eure Familien mit privaten Sicherheitsdiensten oder Eigenschutzmitteln selber.
    Der Staat hat uns dt. Bürger aufgegeben.

    Habe da mal ein Tipp an die Innenminister… Dieses ausländische Verbrecher-Pack erst gar nicht reinlassen.
    —————————————–

    An Rhein und Ruhr:
    IM Jäger: Banden aus Osteuropa immer häufiger auf Diebestour

    Es gibt zunehmend mehr Wohnungseinbrüche, allein 2012 plus 8,7 Prozent. In diesem Jahr rechnet die Polizei erneut mit einem Anstieg. Die Innenminister wollen den Trend nicht länger klein reden. „Das Thema ist nicht banal“, versicherte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) im Gespräch mit der NRZ. Er nehme es „sehr ernst“, gab der Niedersachse Boris Pistorius (SPD) nach der Innenministerkonferenz in Osnabrück zu Protokoll. Der Runde lag eine 36-seitige Analyse einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe vor, eingestuft als Verschlusssache und „nur für den Dienstgebrauch“. Alle Fakten und Fragen im Überblick:

    http://www.derwesten.de/politik/jaeger-banden-aus-osteuropa-immer-haeufiger-auf-diebestour-aimp-id8756614.html

  22. Ja, ja, die Türken… Sich überall nur noch aufführen wie die Axt im Wald und der R@tz am Ärmel..! Man ist ja schließlich Islamist, man darf das ja… Wird höchste Zeit, dass dieses Volk endlich wieder an die kurze Leine genommen wird!!!

  23. Sie tun die Arbeit, die Deutsche nicht mehr tun wollen.

    @#21 Karl Eduard,

    ja, mit etwas gutem Willen kann man natürlich, wenn es gerade benötigt wird, jeden beim Hitlergruß erwischen.Man sollte darauf achten, dass man beim Einschrauben eines Leuchtmittels in die Deckenlampe den falschen Arm hebt.

  24. @ #28 Geert akbar (10. Dez 2013 11:34)

    Auch ich habe gewisse Altersvorsorge getroffen und entsprechend gehandelt.
    Vielleicht werden wir irgendwann mal Nachbarn und gründen sogar eine Bürgerwehr – natürlich um den Frieden zu sichern.

    Sprechen Sie schon ein paar Worte polnisch?

  25. Es würde nicht verwundern, wenn auch diese Meldung in den Zusammenhang passt:
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4970/2617794/pol-f-131210-1143-frankfurt-eschersheim-unbekannte-stehlen-anne-frank-kastanienbaum

    10.12.2013 | 10:45 Uhr
    POL-F: 131210 – 1143 Frankfurt-Eschersheim: Unbekannte stehlen Anne-Frank-Kastanienbaum
    Frankfurt (ots) – Unbekannte haben im Zeitraum zwischen Donnerstag, 05. Dezember 2013, und Montag, 09. Dezember 2013, vom Gelände der Anne-Frank-Schule in der Fritz-Tarnow-Straße einen historischen Kastanienbaum gestohlen.

    Ersten Ermittlungen zufolge, sägten die Unbekannten den ca. 250 cm hohen und etwa 10 cm dicken Baum, der auf einer Wiesenfläche des Schulgeländes stand, in einer Höhe von etwa 30 Zentimetern ab und nahmen den Baum mit. Bei dem Kastanienbaum handelte es ich um einen Ableger des Kastanienbaums, der im historischen Amsterdamer Anne-Frank-Haus steht und der Schule vor zehn Jahren als Setzling geschenkt wurde.

    Für die Schule hatte dieser Kastanienbaum symbolischen Charakter. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Die Kastanie, ein Ableger des Baumes, den Anne Frank uin Amsterdam bewunderte, wurde 2008 feierlich zum Gedenken an die Progrome 1938 gesetzt.
    http://www.anne-frank-schule-frankfurt.de/show.nw?link=AF-Kastanie

  26. Völkervernichtung haben die Türken ja auch drauf. Weit über 1-1,5 Mio. Christen wurden 1917 abgeschlachtet. Der Unterschied ist, dass die damals verantwortlichen Türken dort keine Verbrecherclique war, sondern bis heute Helden sind und Kritik an diesen Massenmördern in dieser „wundervollen“ Türkei unter Strafe steht.

    Die Türkei war einmal ein blühendes, christliches Land. Heute haben es die Türken dank ihrer bis heute andauernden Christenverfolgung geschafft und können stolz vermelden, dass nur noch 0.2% der Bevölkerung Christen sind.

    Die islamsiche Türkei ist das faschistischste Land, das an Europa grenzt.

  27. @ #33 elohi_23

    Nö, die Polen östlich der Oder können eh alle Deutsch – Zumindest die, bei denen ich Zigaretten und Benzin kaufe 😉

    Und „dzi?kuj?“ für Danke und „Dzie? dobry!“ für Guten Tag sind doch schonmal ein Anfang.
    Zwei völkerverbindende Wörter, die des öfteren fallen werden – der guten Nachbarschaft wegen – sind „Piwo“ und „Wodka“ :mrgreen:

  28. @ #33 elohi_23

    Mist WordPress kann die Umlaute nicht. Also nochmal:

    Und “dziekuje?” für Danke und “Dzien dobry!” für Guten Tag sind doch schonmal ein Anfang.

  29. Apropos:

    Hier ist eine interessante Seite, die faktisch mit den „Revisionisten“ aufräumt, die ja auch immer wieder im islamischen Lager auf viel Zustimmung stossen.

    http://www.h-ref.de/

    Sehr zu empfehlen!

  30. @ #36 Geert akbar (10. Dez 2013 11:56)

    Ist nicht schlimm. Ich werde Ihnen zu Hilfe eilen. Mein Polnisch ist viel, viel besser. Ich kann sogar sehr komplizierte Sachverhalte in Polnisch erklären, wie zum Beispiel.

    „Poprosze zimne piwo!“

    Zu Deutsch: Ein kaltes Bier, bitte! 😉

  31. @ #39 elohi_23

    Oha! Ein entscheidendes Detail. Warmes Bier geht gar nicht! Na, dann auf eine gute zukünftige Nachbarschaft.

    Noch ist Polen nicht verloren!

  32. @ #38 5to12

    Bei dieser Frage ist auch immer wieder irrelevant, ob es 6, 5, 4, 3, 2 oder 1 Million ermordete Juden und Oppisitionelle waren, die auf das Konto der Vernichtungslager gehen.

    Selbst 10, 100 oder 1000 Menschen, die nur aufgrund ihrer genetischen Zugehörigkeit zu einem „Volk der Weltverschwörer“ ermordet wurden – unabhängig davon, ob sie im 1. WK sogar voller Nationalstolz für das Reich in den Krieg zogen oder gegen Kommunismus waren – sind schon zuviel.

    Der Wahn, ein komplettes Volk auszurotten, darf niemals relativiert werden. Auch nicht mit Zahlenspielchen, denn die sind angesichts des Verbrechens nicht ausschlaggebend.

    Und nein, ich betrachte die Shoah nicht als singuläres Ereignis. Jeder Massenmord, ob Türken an Armenieren, Russen an Russen, Chinesen an Chinesen oder Nichtjuden an Juden, ist verachtenswert und darf sich nicht wiederholen!

  33. #41 Geert akbar

    Der Wahn, ein komplettes Volk auszurotten, darf niemals relativiert werden.

    Es ist alles schon vorprogrammiert!

    In 20 Jahre gibt es in England mehr Moslems als Christen. Fünf Jahre später ist Frankreich dran.

    Und ich bin dann schon verfault!

  34. Vergesssen habe ich zu erwähnen das beide Staaten Atommächte sind.

    Hinzu kommen dann noch Pakistan und der Iran.

  35. @ #44 Basou

    Nicht, dass ich die Islamisierung nicht als größte Bedrohung für die freie und denkende Menschheit betrachte, aber immerhin können die Tommies noch konvertieren (was ja auch einige tun), im Gegensatz zu den Juden. Die konnten damals leider nicht zu „Ariern“ konvertieren.

  36. Mein Kampf ist seit Jahren Bestseller in der Türkei!

    Wie lang will unsere Regierung dieses Pa*k noch decken?

  37. Zwar selbst Nationalisten durch und durch, schreien die Türken gegen die anderen gerne und laut „NAZI!“.

  38. Man braucht nicht mehr großartige Fragen zu stellen,was bestimmte Gruppen in Deutschland mit ihrer Gewalteinwanderungs Taktik bewirken wollen:

    Der Deutsche Staat, soll mit allen Mitteln zerstört werden, sozuagen ein Bevölkerungsaustausch vorgenommen werden. So das von dem gewollten und gesteuerten Masochismus der Deutschen, nichts mehr übrig bleibt.

    Man kann zu keinem anderen Entschluss mehr gelangen, da durch das Verhalten unserer Verantwortlichen in unserem Staat, keine andere Schlussfolgerung mehr übrig bleibt.

    Es ist gewollt, dass viele Deutsche in Altersarmut und sonstige Armut verfallen.
    Es ist gewollt, dass die tägliche Diskriminierung der Deutschen Bevölkerung, geduldet und gefördert wird.
    Es ist gewollt, dass der Deutschen Bevölkerung durch tagtägliche Gewalt, Vergewaltigung, Mord und Totschlag angetan wird.

    Es ist gewollt, dass die Deutche Bvölkerung ihre Idendität verliert.

    Es ist gewollt, dass die Christlich Abendländlichen Wurzeln der Deutschen Bevölkerung nicht mehr vorhanden sind.

    Es ist gewollt, dass es keine Werte, Moral und Kultur mehr im Zuammenhang mit der Deutschen Bevölkerung mehr gibt.

    Es gibt zu all den von politischer Seite gewollten Themen, kein einziges Gegenargument oder ein Hinweis, dass man sich um all diese Themen um Änderung zumindesten bemüht.

    Ganz im Gegenteil!

  39. Türken und Hitlergruß gehen eine Symbiose ein!

    Das meisst gelesene Buch in der Türkei ist:
    Mein Kampf

    von Adolf Hitler!

    (Die schlimmsten Fachisten in der Neuzeit sind: Erdogan und sein Gefolge) und das sind nicht wenige.

    Unsere Politiker sind so naiv und umgarnen noch solch Wirrköpfe und Irre.

    Wenn die Türkei in die EU kommt, dann Gnade uns Gott, dann ist dass für die Türken erreicht worden, was ihnen vor Wien misslungen ist und zwar die Islamisierung Europas.

    Den Boden haben unser Politiker den Muslimen ja schon vorbereitet, mit den Bau von über 2000 Gebetshäusern und Moscheen in Deutschland.

    Gute Nacht Abendland!
    Dank unserer Politiker und deren falsch verstanener Toleranz.

  40. da kann mal sehen, wie doof die doch sind, denn zu hitlers Zeiten wären die längst nicht mehr da. passte nicht in die arische rasse

  41. Es ist nur eine dumme Symbolpolitik, und ein Messen mit zweierlei Maß: Die Symbole der Sozialisten des Dritten Reichs sind verboten, die des Sowjetkommunismus nicht.

    Bis vor kurzem war alles in Polen noch straffrei, und das zeigt das alarmierende an der Sache: Polen hat sich von der EU unter Druck setzen lassen!

    Solche Sachen kann man als Geschmacklosigkeit sehen, sind aber keine Fälle für die Strafgerichte. Denn das ist der Beginn einer Gesinnungsjustiz.

  42. Nur die Rolle der Kirchen ist mir immer wieder ein Rätsel. Sind sie nicht die ersten, die hängen und brennen? Oder gibt es einen geheimen Kontrakt, von dem wir nichts wissen, der besagt, dass automatisch ab 50 % Moslems in der BRD alle Kirchen zu Moscheen umgewidmet werden und alle Christen zum Islam konvertieren?

    Kann man nur mit Verhaltens-Biologie erklären. Bei Hunden und Wölfen gibt´s Unterwerfungsgesten dessen, der sich schwächer fühlt, um die Hierarchie im Rudel oder in der konfrontativen Begegnung klarzustellen. Das Prinzip ist so gestaltet, dass der sich unterwerfende Hund/Wolf sich auf den Rücken rollt oder sonstwie dem anderen die Kehle zum Todesstoß anbietet. Dies tut er in der Annahme, dass der Überlegene eben mit der Geste zufrieden ist und NICHT zubeissen wird.
    Die EKD-Kapitulanten haben längst erkannt, dass sie selbst einem aggressiven, globalen Islam nichts entgegenzusetzen haben (nicht materiell, nicht spirituell, nicht an irrationalem Selbstwertgefühl oder an Zahlenstärke) und machen nun hierzulande diverse Unterwerfungsgesten. Das Beispiel mit dem Schweigen über die brennenden Kirchen und über die weltweite Christenverfolgung durch Muslime spricht ja für sich.
    Die Frage ist eben nur, ob der vermeintlich Überlegene (oder zumindest von der EKD so wahrgenommene), der Islam, nun zubeissen wird oder sich doch von der Niedlichkeit der Gesten dazu bringen lässt, ein paar Christen als lustige Zootierchen am Leben zu lassen, sobald Germanistan ausgerufen ist. Darauf hoffen die Kapitulanten und vor allem darauf, dass sie oder ihre Nachfahren in diesem Zoo leben dürfen.

  43. @ #56 Ferrari

    Falsch! Besser informieren bitte. In Polen sind selbst T-Shirts mit dem kommunistischen Massenmörder „Che“ Guevara und Sowjetsymbole verboten!

  44. Immerhin eine Geldstrafe. Im bunten Deutschland wäre die Anklage bestimmt kultursensibel fallengelassen worden.

  45. Willkommen in der Normalität. Politische Korrektheit und Nachsehen gibt es in Polen nicht. Das gilt besonders für Moslems und Kommunisten.

  46. In vielen türkischen Haushalten muß neben dem Koran die Übersetzung von „Mein Kampf“ stehen, denn dieses Buch stand jahrelang auf den ersten Rängen der Verkaufsstatistiken in der Türkei und auch in arabischen Ländern.
    Spannend fand ich die kürzliche Meldung, daß ein Türke im Schnitt alle zehn (10!) Jahre ein Buch liest.

  47. Die sehen aber nicht aus wie Geschichtsstudenten eher wie Schüler einer Nebenschule mit Berliner Zeugnis…

  48. #59 Geert akbar

    Falsch! Besser informieren bitte. In Polen sind selbst T-Shirts mit dem kommunistischen Massenmörder “Che” Guevara und Sowjetsymbole verboten!

    Hier aber nicht.
    Wie die Rechtslage jetzt in Polen genau ist, weiß ich nicht. Aber früher war alles erlaubt, obwohl Polen ein Opfer der sozialistischen Diktatur von 1933-1945 war. Die konnten noch klar denken und wußten, daß Symbolpolitik nichts bringt. Erst mit der EU hat sich das geändert.

    #63 Akkon

    Die sehen aber nicht aus wie Geschichtsstudenten eher wie Schüler einer Nebenschule mit Berliner Zeugnis…

    Sowas darf sich heutzutage an der Uni einschreiben.

Comments are closed.