Diese hochinteressante 45-minütige TV-Dokumentation über Gysis Verbindungen zur Stasi wurde am vergangenen Montag um 23:55 Uhr in der ARD gesendet. (Videobearbeitung: theAnti2007)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

31 KOMMENTARE

  1. Nanu, da hab ich in den Mainstreammedie gar nichts gelesene. Ein Zeichen unserer gleichgeschalteten Presse.

  2. WENN GEZ-Anstalten einmal interessante Sendungen bringen dann zu einer Zeit, in der das normale arbeitende Volk sich für den nächsten Arbeitstag „regenerierend“ im Bett liegt.

    Bis 2200 die üblichen Volksverblödungs- und Propagandasendungen.

    Deshalb auch „Grundversorgung“…

  3. Ich frage mich, warum das Staatsfernsehn die Doku zu früh am Abend zeigt und nicht um 26 Uhr.

  4. Es ist mir Wurst, ob der aus der DDR hereingeschmeckte – aber bestens in die BRDDR-Bonzokratie integrierte – Herr Gysi jetzt ein Gauner ist oder nicht.

    Mir ist schon kotzübel genug bei den vielen hochmoralischen Korrumpeln der alten BRD-„Elite“.

    Es hilft nichts über Politganoventum zu lamentieren. Wir müssen endlich die alten Bonzen abservieren und Leute in die Parlamente bringen, die etwas für das Wohl von uns Deutschen – gleich ob aus der Ex-DDR oder Buntland – tun.

  5. OT

    Exklusiv: Weihnachtsansprache von Bundespräsident Gauck – Erste nicht genehmigte Textfassung

    Wir wissen nicht wie es geschehen konnte. Dennoch ist es passiert. Jemand im Bundespräsidialamt muss die E-Post-Adresse vom Förderkreis Aktive Patrioten ins BCC eingefügt haben. Noch wissen wir nicht, wie wir das zu werten haben, sehen das aber als Aufforderung den Inhalt schon vor Heiligabend zu veröffentlichen. Wie auch immer. Es ist geschehen.

    Hier geht es zur Weihnachtansprache

  6. Es wäre sicher interessant, einmal die Stasi-Akte der Kanzleuse einsehen zu können. Auch ihre Doktorarbeit würde ich gerne einmal einsehen. Ich gehe davon aus, dass sie alle -sogar der BP!- Dreck am Stecken haben. Die Frage ist nur, wie viel!

    Eine sinnvolle Frage der deutschen Qualitäts-Journaille, die noch immer nicht kapiert hat, was hier abgeht:

    http://www.focus.de/magazin/debatte/focus-leserdebatte-sollte-berlin-den-zuzug-von-rumaenen-und-bulgaren-begrenzen_id_3499610.html

  7. IM ERIKA – IM LARVE – IM NOTAR –

    Wer vor 24 Jahren den heutigen realen Zustand
    in der IDIOTENBUNTENREPUBLIK beschrieben hätte, wäre nach der Methode GUSTL MOLLATH behandelt worden

    Die STASI lebt weiterhin, unser Land ist die Hände von Staatszersetzern geraten, vor allem
    durch solche sehr komischen „Wahlen“ siehe AfD

    LÜGNER,BETRÜGER,FALSCHE DR., JAJAJA SAGER, WAHRHEITSVERDREHER, SCHMIERGELDVERGESSER,
    WAHRNEHMUNGSGESTÖRTE JEGLICHER COLEUR
    aus solcher „ELITE“ besteht diese Regierung

    DIE GEHÖREN STATT AUF DIE REGIERUNGSBANK AUF DIE ANKLAGEBANK, wenn, ja wenn das eben ein Rechtsstaat wäre, und nicht schon die DDR 2.O

  8. Der Trick mit dem Gerichtsort und einem kultursensiblen Pressegericht:

    „Schon im November 1993 verbot das Landgericht Hamburg der Bürgerrechtlerin Bärbel Boley, über Gysi zu verbreiten, er sei ein Stasi-Spitzel gewesen […]

    Der Marsch zum Hamburger Pressegericht ist längst kein Geheimtipp mehr. Für viele ist es das Erste, was sie tun, wenn sie lästige IM-Vorwürfe unterbinden wollen.

    Da man in Deutschland bei Streitigkeiten dieser Art ein beliebiges Gericht wählen kann, in dessen Zuständigkeitsbereich die betreffende Zeitung erhältlich ist, zieht es die Stasi-Verdächtigen seit Jahren auf wundersame Weise in die Hansestadt.

    So kommt es, dass der PDS-Politiker (Gregor Gysi) aus Berlin die im selben Ort erscheinende WELT nicht dort, sondern im fernen Hamburg verklagte.“

    Hubertus Knabe: Die Täter sind unter uns. Über das Schönreden der SED-Dikatur, zitiert nach:
    Harald Bergsdorf, Rudolf van Hüllen: Linksextrem – Deutschlands unterschätzte Gefahr? Paderborn (Schöningh) 2011, S. 140

  9. Es hilft nichts, sich jetzt nur auf den Gregor Gysi einzuschießen. Eigentlich kann man sämtliche Politiker in einen Sack stecken und draufhauen. Da erwischt es immer den Richtigen.

  10. So „nett“ er manchmal auf dem Schirm erscheint, so ein miserables, intrigantes, verlogenes Verräter$chwein ist er!

  11. OT: In Hamburg sind wieder tausende „Chaoten“ und „Aktivisten“ zugange!
    Wären das Rechte, dann würde von Extremisten und Nazis geredet werden.

    Nennt diese dreckigen Autonomen Schmarotzer endlich beim Namen! Das sind demokratiefeindliche Linksextremisten!!!

  12. Gysi ist ein gerissener, hinterhältiger Demagoge, sonst überhaupt nichts. Dass die BRD-Medien diesen Kommunisten so hofieren, sagt genug über das System selbst aus.

  13. OT
    ANSCHAU- UND SUCHBEFEHL 😉 (für Anti!)

    http://www.taz.de/!117530/

    SAUEREIEN DES FRANZÖSISCHEN STAATSKONZERNES AREVA IM URANABBAU IM ISLAM-AFRIKA!

    ANSCHAUEN! SUCHEN! Diesen Film müssen wir alle sehen, politisch unkorrekt bis zum Anschlag. Nur um das Islam-Thema macht der hervorragende Film doch einen Bogen. Aber geschenkt, wenn man so viel unkorrektes recherchiert.

    WDR, VRT, TVE – 2013 – 90 Min. und 52 Min.

    „Green Report“ Greenscreen Festival
    Atomic Africa
    Ein Film von Marcel Kolvenbach

    Seit Jahren schon sind es afrikanische Staaten, die weltweit die Riege der Länder mit dem stärksten Wirtschaftswachstum anführen. Doch der neue Boom braucht Energie, Stromausfälle sind an der Tagesordnung. Immer mehr afrikanische Regierungen wollen deshalb auf Atomkraft setzen.

    Zwei Jahre lang reiste der Filmemacher Marcel Kolvenbach durch Afrika und recherchierte im Zeichen dieser neuen afrikanischen Atompolitik – vom Osten des Kontinents nach Südafrika, weiter in den Kongo und von dort in die Sahara.

    Stets nah bei den betroffenen Menschen zeigt der Filmemacher, wie sich der Konflikt um die Uranvorkommen des Kontinents verschärft. Vom Krieg in Mali bis hin zum Raubbau an der Natur in Tansania prägen die Interessen mächtiger Konzerne wie dem französischen Stromriesen Areva immer mehr das Schicksal ganzer Regionen.

    Zugleich zeigt der Film eindrucksvoll, welche Folgen der Einstieg in die Atomkraft für die Umwelt und Sicherheit eines Kontinents haben dürfte, auf dem die wenigen Atomkraftgegner um ihr Leben fürchten müssen. „Atomic Africa“ wird so zum politischen Road-Movie durch das nukleare Afrika.

  14. @ #11 Toni H. (21. Dez 2013 16:59)

    Es wäre sicher interessant, einmal die Stasi-Akte der Kanzleuse einsehen zu können. Auch ihre Doktorarbeit würde ich gerne einmal einsehen.

    Bei Letzterem kann ich behilflich sein. Hier haben Sie die Diss. von Frau Angela Merkel (keine Ahnung, von wem die verfaßt wurde …). Aber ‚geheim‘ ist die (jetzt) nicht (mehr).

    Don Andres

  15. Gregor Gysi ist der beste!
    Wenigstens treten die Linken wenigstens noch für den Arbeiter ein, was man von CDU CSU AFD behaupten kann

  16. man sollte den Ost’deutschen‘ sowohl die NPD als auch Die Linke nehmen und insbesondere Gysi ins Gefängnis jagen und Wagenknecht Dissertation und sonstige akademische Titel nehmen. Ihren Doktorvater sollte man ebenso alle Titel bis auf den Hilfsschulabschluss aberkennen. Nach über 20 Jahren Sozialismus Eiapopaia: Schluss jetzt!

  17. Die Linken haben nur nebenbei bemerkt GEGEN den Esm gestimmt und sind außerdem gegen jeden Kriegseinsatz!
    Kann man alles online bei ABGEORDNETENWATCH selbst nachsehen.

  18. #2 crohde01 (21. Dez 2013 16:18)
    Der Sieg der Stasi kommt 25 Jahre nach dem Untergang der DDR…
    Die waren immer dabei.
    In den 50er Jahren schändeten sie jüdische Gräber, schmierten Parolen – wollten die BRD zum Nazi-Staat abstempeln.
    Sie fälschten deswegen Unterlagen z. B. über Lübke als „KZ-Erbauer“.
    Sie kauften Abgeordnete, z. B. den CSU-ler Wagner, der Brandt den Sitz rettete.

    40.000 Stasi-Agenten hat man bis heute nicht enttarnen WOLLEN.

    Dann kommen die SED-ler dazu, wie die Pau, die hohe Posten in der DDR hatten und jetzt als Auftraggeber der STASI unsere Politik machen.

    Die Stasi hatte über JEDEN Politiker und andere Promis eine Dossier. Das können sie heute noch ziehen und erpressen.

    Aber die kommunistische Gesinnung ist tief verankert in der BRD. Eben kam ein Bericht über die RAF-Prozess, zum Erbrechen, die armen jungen Menschen, die nicht mal ihr politisches Programm vorstellen konnte.

    Die Schlägertruppen, die Antifa, machen immer weiter und immer schlimmer. Nichts passiert, man will sie ja nicht mal fassen.

    —————————

    @#20 Markus11 (21. Dez 2013 18:12)

    Gysi ist ein gerissener, hinterhältiger Demagoge, sonst überhaupt nichts.
    …………………………………..
    Ja, das ist er, aber das hätte er umsonst, wenn nicht JEDEN Tag irgendein Staatsmedium ihn vor Kamera oder Mikrofon hetzen lassen würde.

  19. #22 Don Andres

    Da soll es ein Foto gegeben haben, das IM Erika bei der Observierung von Havemanns Haus gezeigt haben soll. Ist das vielleicht auch wieder aufgetaucht?

  20. #16 Anti-EU (21. Dez 2013 17:30)

    Elendes, widerwärtiges Stück ***!

    Sorry, aber ich bin in dieser DDR aufgewachsen…

    Recht hast Du. Kein Grund, sich zu entschuldigen. Gysi ist (nicht nur) in meinen Augen ein ganz mieser Verbrecher, der für seine Taten vermutlich nie zur Verantwortung gezogen werden wird.

  21. Ich bin und bleibe LINKS, verachte aber den Linksfaschismus!

    Greg Gysi ist auch mir wegenseiner latent-anti-israelischen Einstellung mehr als ein „Dorn im Auge“, jedoch startet er einen „Kleinkrieg“ gegen einen der übelsten Klingonen die es hier gibt!

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/gregor-gysi-reicht-fuer-mandanten-nebenanklage-gegen-bushido-ein-a-940280.html

    Sorry für die Quelle, aber via Google findet jeder mit den Suchbegriffen „Gysi bushido“ auch andere Infos.

  22. Frage mich, warum diese linken Faschisten nicht längst verboten sind!??Byskies, Gysies und die anderen Miesies – das sind Stalinisten.??Die haben mit Demokratie so viel zu tun, wie ein Mohammedaner mit Schweinefleisch.??Unerträglich, nachdem der deutsche Steuerzahler die Milliarden der ?SED-DDR Pleite bezahlt hat, können wir uns die Dreistigkeiten dieser Kommunisten im Parlament bieten lassen und dürfen wiederum für die Untergrabung unserer Demokratie fette Gehälter bezahlen.
    Möchte nicht wissen, wie viel schlimme Schicksale dieses verlogene Schwein von Pseudoanwalt auf dem Gewissen hat !!!
    Diese Ratte ist überfällig !!!

  23. Aufgewärmtes soll ja gut schmecken. Diese Auftragsarbeit ist nur eine minimal abgeänderte Neufassung von „Die Akte Gysi“ vom selben „Regisseur“ von 2011, für die man wohl nichtmal fünf Minuten Arbeit investieren musste. Leicht verdientes Geld…

    Mutig wäre eine Reportage zur Stasivergangenheit von IM Erika gewesen, die uns weitere vier Jahre den Kanzler simulieren darf. Oder wie wäre es mal mit der „Akte Gauck“? Aber da traut sich keiner der mutigen Befehlsempfänger ran.

Comments are closed.