56Schon der Prophet Mohammed ließ im Jahre 627 achthundert gefangenen Juden in Medina die Köpfe abschneiden und soll auch fleißig mitgemessert haben. Er ließ dies als zeitlos gültigen Befehl Allahs in das „Heilige Buch“ Koran reinschreiben, und so werden seit 1400 Jahren „Ungläubige“ geköpft, am heftigsten momentan in Syrien, wo der „Heilige Krieg“ ausgerufen ist. In Afghanisten spielen Taliban Fußball mit abgeschnittenen Köpfen. Und in München wurde den Islam-Aufklärern der FREIHEIT schon oft angedroht, ihnen den Kopf abzuschneiden. Bei der Kundgebung am vergangenen Samstag rief ein türkisch-stämmiger Moslem „So gehört das auch!“, als ich über die Köpfung der Christen Tilman Geske und Luigi Padovese in der Türkei berichtete. Uns gehöre das auch so, meinte der Türke.

(Von Michael Stürzenberger)

Kein Wunder, so steht es in seinem „heiligen“ Befehlsbuch:

„Ich werde in die Herzen der Glaubensverweigerer den Schrecken werfen, dann schlagt ein auf ihre Hälse und schlagt von ihnen alle Fingerkuppen ab.“ Sure 8, Vers 12)

„Und wenn Ihr die Ungläubigen trefft, dann schlagt ihnen die Köpfe ab, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.“ (Sure 47 ,Verse 4-5)

Wer wundert sich dann noch über das Verhalten dieses türkischstämmigen Moslems, der das Köpfen von Christen öffentlich für richtig befindet. Zuvor rief er mir noch zu:

„Halte Deinen dreckigen Mund!“

Wieviele Köpfe müssen in Deutschland abgeschnitten werden, bis dieses gefährlichste Buch der Welt in die kritische öffentliche Diskussion kommt? Wann beenden die Vertuscher und Beschöniger in Politik, Medien und Kirchen endlich ihr feiges Schweigen? Wann wird der islamische totalitäre Machtanspruch thematisiert, den viele türkische Politiker, Imame und Autoren ganz offen für Europa reklamieren?

Politiker sind dazu gewählt, Gefahren vom deutschen Volk abzuwenden. Momentan vernachlässigen sie ihre Aufgabe in verantwortungsloser Weise, indem sie den Islam verharmlosen und die Gefahr ignorieren, die von ihm ausgeht. Ihr Verhalten grenzt an Volksverrat. Aber immer mehr Bürger erkennen, dass sie belogen und betrogen werden. Alleine am vergangenen Samstag zeichneten 500 Bürger unser Bürgerbegehren gegen den Bau des Islamzentrums in München:

44

Es unterschrieben auch wieder viele Menschen, die aus aller Herren Länder bei uns leben: Bulgaren, Türken, Äthiopier und Syrer.

6

Zwei Jesiden, die vor dem Islam aus dem Irak geflüchtet sind, wollten auch gerne dabei sein. Aber sie haben leider noch die irakische Staatsbürgerschaft, und es dürfen eben neben Deutschen nur EU-Bürger unterschreiben.

5

Weitere Bilder vom Samstag:

Polizei

30

59

25

50

18

31

42

55

3

29

38

51

2

(Kamera: Libero; Fotos: Roland Heinrich)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Rotgrüne Träumer und gutmenschliche Islamisierungs-Befürworterer sind zu blöde mal einen Koran in die Hand zu nehmen um ihr irres Weltbild über den Islam mal zu hinterfragen.

    Dort könnten sie mit eigenen Augen nachlesen:

    Sure 2, Vers 191: Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. ….

    Sure 4, Vers 89: Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und daß ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.

    Diese Suren ist übrigens auch der Grund wieso Moslems „Tod allen Ungläubigen“ skandieren.

    Liebe rotgrüne Mutli-Kutli-Fanatiker und Islamversteher: Denkt mal darüber nach!

    Bitte benutzt mal euer Gehirn!

    🙂

  2. In meinen Zivildienst musste ich mir immer von den älteren Patienten anhören:

    “Wir hatten es in ihrem Alter nicht so schön. Wir waren an der Ostfront und mussten kämpfen!”

    Ich antworte auf solche Sprüche üblicherweise: “Ich verstehe Sie nicht. Es wusste doch damals jeder, wenn Adolf Hitler an die Macht kommt, dass es dann Krieg geben würde! Wieso hat den niemanden aufgehalten?”

    Daraufhin kam immer wieder die gleiche Antwort:

    “Wir alle meinten das wird schon nicht so schlimm werden!”

    Wie sich die Geschichte wiederholt. Nur diesmal sind es nicht die Nationalsozialisten sondern der Islamofaschismus, der unsere Freiheit, unseren Wohlstand und unser Leben bedroht!

  3. #powerboy:
    „Liebe rotgrüne Mutli-Kutli-Fanatiker und Islamversteher: Denkt mal darüber nach!
    Bitte benutzt mal euer Gehirn!“

    Ein freundlicher Aufruf, der diese Genossen total überfordert… Das Oberstübchen müsste bei ihnen vor Inbetriebnahme gründlich vom angehäuftem und eingetrocknetem Mist gereinigt werden.

  4. Immerhin sprach das Schweizer Radio heute in den Nachrichten zu Wolgograd von „Islamisten“ und davon, dass die ein Emirat errichten wollten.
    Früher waren das unterdrückte Freiheitskämpfer, die eine Demokratie errichten wollten.

  5. Dieser Fotographen Lump von der SS-Antifa über den schon des öfteren berichtet wurde, wieso wird gegen den nichts unternommen? Rein rechtlich natürlich!

    Herrlich ist wie sie jedes mal ihre Fratze zeigen, die Vertreter der Religion des Friedens!
    So Weltoffen und so tolerant!

    Aber wenn es hier knallt und das wird es, dann werden auch die Linksfaschisten ihren Teil der von ihnen geförderten Bereicherung bekommen! Denn Kuffar bleibt nun mal Kuffar!

    Herr Stürzenberger Sie sind ein Nationalheld!

  6. Ja, liebe Gutmenschen.

    Nicht alle Moslems sind so wie der Türke im Video. Es gibt auch nette, liebenswerte, friedliche und moderate Moslems.

    Aber es gibt keinen moderaten Islam.

    Das ist euer Denkfehler. Das ist euere Unlogik!

    Daran scheitert euer ganz Ideologie!

    Und wer es nicht glaubt, der schaue in ein x-beliebiges Land auf der Welt, wo der Islam das Sagen hat. Überall wo der Islam dominiert ist es aus mit Vielfalt, Buntheit, Toleranz und rotgrünen Ideale!

    Und der Islam aus Katar, der bald am Stachus im Islam-Zentrum gelehrt wird, ist alles andere als moderat oder gar tolerant.

    Auch hier empfiehlt sich mal ein kurzer Aufenthalt in Katar. Da kann man mit eigenen Augen die Vielfalt und die Buntheit und erst Recht die Toleranz in Katar bewundern.

    Versuchen Sie dort mal dort in Mini-Rock durch die Straßen zu laufen oder gar in katarsche Fußgängerzonen umsonst Bibeln zu verteilen.

    Dann können Sie die ganze „Toleranz“ des Islam am eigenen Leib erfahren.

    Und bald auch in München! 😉

  7. Ich kann jedem Mitlesenden wärmstens bei Facebook die Seite Islamexposed ans Herz legen.
    Aufklärung, Fakten, die nakte böse Wahrheit über die Religion des Friedens.

  8. Anscheinend weiss der türk. Kommentarabgeber („Das mit dem Kopfabschneiden ist recht so“) und viele andere seinesgleichen sehr genau wie es laut Koran und Scharia ablaufen soll. Also ist denen vom Elternhaus und von der Moschee aus bereits genau unterrichtet worden dass der „moderate Islam“ lediglich taqiyya ist.
    Ich frag‘ mich manchmal was eigentlich attraktiv sein soll an der barbarischen Nachahmung des Pädopheten Mohammed. Wieviele Komplexe und von Scheisse verkleisterte Hirnwindungen muss ein Mensch eigentlich haben um den Islam positiv zu finden?!

  9. #13 Andreas
    Meine Vermutung ist, dass die Erziehung von Baby an und die regelmäßige Erziehung an Freitagen in der Moschee die Geister so gestaltet haben.
    Die 1000 Protestier gegen das SEK und seinen wehrhaften Einsatz sind garantiert am Freitag von Imam des Vertrauens gedrillt worden.
    Zack, so hält man zusammen. Wir haben kein Oberhaupt, tja…

    #12 Islamonix
    bin kein facebooker, aber angeblinktes kann ich sehen, – please 🙂

  10. Das Schild „Linke träumen von Nord Korea gehört mE nicht zum Thema, stimmt sogar nicht 100%, und lenkt nur vom wirklichem Problem ab.
    Ein Salafist in Nord Korea würde zB sofort erschossen!

  11. Unerträglich diese Visage von „Tobias Belzer“ …können Sie nicht mal auf die Abbildung dieses Herren verzichten? Mir geht jedesmal der Puls aus der Kontrolle..wenn ich dieses …wein sehen muss….

  12. Und auffällig wieder mal Herr Bezler mit seinem Fotoapparat.

    Und dazu ein paar Gedanken:

    Herr Bezler fotografiert MS auf fast jeder Kundgebung. Dabei steht er oft so da, als hätte er Magenkrämpfe oder er verbiegt sich bis zum Boden, um aus der Froschperspektive zu fotografieren, was allerdings auch so aussieht, als wolle er Blähungen zurückhalten.
    Die Kamera immer vor dem Auge, fotografiert er, was das Zeug hält. Klick klick klick…immer wieder und immer wieder. Stundenlang.

    Warum er MS immer wieder fotografiert, weiß kein Mensch. Vielleicht kann das ein hier auf PI mitlesender Psychotherapeut beantworten.
    Tobias Bezler muss eine Unmenge Fotos von MS in seinem Rechner haben. Zig tausende, die sich alle gleich sind. Immer wieder die selben Bilder. MS verändert sich weder optisch von Woche zu Woche, noch lässt er sich einen Bart wachsen oder Glatze scheren oder läuft in anderer Kleidung umher, sodass es interessant wäre, ihn immer wieder zu fotografieren.

    Wenn Bezler Naturfotograf wäre und jeden Tag und jede Woche immer wieder eine einzige Blume fotografieren würde, 20.000 Mal ein Gänseblümchen aus allen Blickwinkeln fotografieren würde, könnte man diesen Mann noch für voll nehmen?

    Ich bin keine Arzt, wäre aber schon dafür, dass Bezler einmal dringend untersucht werden sollte. Für mein Empfinden tickt da was nicht ganz richtig.

  13. Ja die Moslems lassen immer mehr und mehr ihr wahres Gesicht raus wenn man die allgemeine Entwicklung beobachtet.
    Das was jahrelang als „islamophobie“ abgetan wurde ist heute längst realität.
    Ausser diesen Altkommkunisten,Stalinisten und anderen geistesverwirrten ,haben aber anscheinend eine Menge normaler Leute das Problem mittlerweile erkannt ,und trotz diffamierungsversuche der Lobbypolitiker in München,zahlreich unterschrieben.
    Das lässt ja noch hoffen 🙂
    Das schöne ist,an solchen Moslemauftritten sieht selbst der dümmste auf welcher Seite der Demo die wahren „Nazis“ stehen!!!

  14. Der britischen Zeitung „The Guardian“ zufolge wird die Front National von Marine Le Pen die französische Parlamentswahl im kommenden Jahr wahrscheinlich gewinnen.

    „As a result of years of austerity, soaring unemployment and the „renationalisation“ of European politics, anti-EU populists will do well in the elections, from Britain to Greece. France could be the big one, with Marine Le Pen’s Front National tipped to win the election nationally.

  15. in der Münchner Innenstadt wird öffentlich „Scheiß Juden“ skandiert und wenige Meter stehen unbekümmert Polizisten welche diese Straftaten ignorieren. Besser kann sich das rote Ude System nicht entblößen. Schande über die karrieregeilen Beamten Vorort, die geltendes Recht und geschworene Eide brechen durch ihre Untätigkeit. Wenn ich mir den bärtigen Anschaue, kann ich mir denken , warum er dort stand. Karrieregeil , systemkonform , rückgratlos, faschistisch….

  16. #15 Koos

    Das Schild “Linke träumen von Nord Korea gehört mE nicht zum Thema, stimmt sogar nicht 100%, und lenkt nur vom wirklichem Problem ab.

    Die Slogans auf den Plakaten könnten wirklich manchmal besser sein. Ich hatte des Öfteren vorgeschlagen, dass Nazis-raus-Plakate als Unbedingtes Muss auf jede Islamkritische Veranstaltung gehören.

    Nichts ist entlarvender für Grüzis, Sozis, Korannazis und deren eigene stumpfe Nazi-„Keule“ als o.g. zwei Worte. Man ist nicht nur immun gegen die Nazi-„Keule“, sondern setzt sie effektiv selbst ein. Totale Verblüffung bis zur Gesichtslähmung und totalem Verlust der Muttersprache sind u.a. die amüsanten Auswirkungen beim Gegenüber.

  17. Die groß „Kopf ab den deutschen Christen“ schreien sollten sich vorher die Werke vom deutsch-rumänischen Lyriker Paul Celan durchlesen. Es könnte als Warnung verstanden werden.

  18. Bei der Kundgebung am vergangenen Samstag rief ein türkisch-stämmiger Moslem “So gehört das auch!”, als ich über die Köpfung der Christen Tilman Geske und Luigi Padovese in der Türkei berichtete. Uns gehöre das auch so, meinte der Türke.

    Daß der Mann damit lediglich die zum Vortrag passende Illustration abliefert, die diesen bestätigt, ist offensichtlich weder ihm noch den selbsternannten (fälschlich so genannten) „Antifaschisten“ vor Ort aufgefallen, und wohl auch der Herr Parteigenosse Ude wird hier wohl eher durch gewollte, medienwirksam unter Beweis gestellte Taub- und Blindheit auffallen wollen.

  19. Herr Bezler fotografiert MS auf fast jeder Kundgebung. Dabei steht er oft so da, als

    hätte er Magenkrämpfe oder er verbiegt sich bis zum Boden, um aus der

    Froschperspektive zu fotografieren, was allerdings auch so aussieht, als wolle er

    Blähungen zurückhalten.
    Die Kamera immer vor dem Auge, fotografiert er, was das Zeug hält. Klick klick klick…

    immer wieder und immer wieder. Stundenlang.

    Warum er MS immer wieder fotografiert, weiß kein Mensch.
    ———

    es handelt sich bei dem Typen im tieferen Kern um einen Exhibitionismus. Wer den Film

    „Blow up“ kennt, weiß um diese Verschmelzung von sexuellen Zeige-Trieben,und zwar

    passiv genommen und aktiv, als Model und paparazzo verwechselweise verschränkt in der

    Phantasie, dem Erschießen desjenigen, auf den die Kamera zielt und die dabei

    freiwerdenden Größenphantasie des photo shooters.Darum die artifiziellen verzückten

    Verrenkungungen wie ein stierkämpfer, sie sind sexakt und totungsritualisierungen in

    einem, ein Tanz ums goldene Kalb bei Abmurksen des feindes und dabei sich selber als

    Grandiosen zeitgenossen aufspielend. Ich liefere dich ans Messer und beweise dadurch,

    den absolut Längeren Hebel, Penis, Säbel was immer zu
    haben.

    Dieses Bürschchen versuchte als Jungnazi so um aufmerksamkeit in der Gesellschaft zu

    buhlen. Schaut her, schaut, ich schau nämlich auf

    euch, ob und wie ihr auf mich, mein Dings vor dem bauch , mein Ich reagiert,demütig

    mir untertan, oder vielleicht sogar aggressiv gleichgültig gegen mich. Ich sammle

    Beweismaterial eures Verrats an mir und meinem Wunsch nach Beachtung.

    Das alles wird dann der böse schwarze Mann mit dem Ihr mir immer so droht, und der

    vielleicht mein dingens mir wegnehmen will, wie ihr sagt, euch bestrafen, nicht mich.

    Der lebendige Gottseibeiuns ist nämlich meiner, mein Adolf Hitler wird euch kastrieren

    und zu tode martern damit. ich werde euch mit a hitler ausrottten bis aufs Blut.
    Jetzt hat der Exhibitionist aus schweren Narissmus-Ichdefekten heraus , der er

    charakterlich ist, nur noch dazu lernen müssen, dass er seine Teufelsjagden viel

    besser mit dem gesellschaftlichen Mob als gegen ihn , als linksnazi besser wie als

    rechtsnazi, mit seiner adolfklickhitler-Kalaschnikow-Kamera besser narzistisch

    exhibitionieren und besser seinen Gegnern drohen kann mit der Angst durch Ächtung und

    öffentlicher Kastration.

    Mein Ich gegen diesen Ich und ich werde siegen durch den Schnapschussbeweis. Hunderte, ach tausende, Millionen Beweise habe ich gegen euch, schwarz auf weiß, euch steht die Ausrottung bbewiesener maßen bevor, meine Macht wird kommen!.

    Mein Ich hat mehr Macht als deins, euers. Ihr seid keine Menschen, ihr seid allein meine Objekte, nur Objekte meiner beweissammlung.

    Die phantasie des Aufspiesens ist ziemlich manifest

    dabei, und auch das Penetrativ-sexuelle davon, und zwar als enthemmte Agression, nur

    noch gehemmt durch all diese Verhüllungen, die sein endloses Arrangement ‚Kamera

    schießt auf Objekt‘ zu kaschieren in der Lage ist. Und natürlich ist das angebliche Photoobjekt seiner Begierde

    ein menschlisches Subjekt, dem er so seine uneingeschänkte feindschaft anheftet, ja

    mit der er sie verfolgt und eigentlich schon hinrichtet phantasmagorisch.

    Den zum Therapeuten zu schicken bringt nix, weil therapie nur denen hilft, die wissen

    (wollen) wie und was an ihnen gestört ist.

    soweit meine erklärung dieses nazicharakters, ins unreine getippt, mehr hat der nicht

    verdient. basta

  20. @ #1 Powerboy

    >>>>>Sure 2, Vers 191: Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. ….<<<<<
    Ich habe mir den Vers 191 mal angesehen. Verstehe ihn so, dass man in Mekka als Ungläubiger nicht getötet wird. Nur wenn man da selber Ärger macht….
    Also deshalb darf kein Ungläubiger Mekka betreten. Kein lustiges Kopfabschlagen erlaubt in Mekka. SoWhat aber auch :mrgreen:

  21. Wenn man eine Minute zu viel spricht, dann schreitet die Staatsgewalt ein. Verbreitet man hingegen anti-christliche oder anti-deutsche Hetze, so geschieht nichts.
    Es ist schon bezeichnend genug, dass solche Veranstaltungen nur mit Polizei funktionieren.

  22. Schon beim lesen Ihrer Beiträge bleibt mir die Spucke weg. Das Sie das Woche für Woche aushalten!

    Wahnsinn……

  23. Alle Achtung, Herr Stürzenberger, für ihre Beherrschung.

    Auf dem Foto mit der Litfass-Säule hätte nämlich ein kleiner Sidekick genügt, um diesem Linksterroristen Bezler sein Objektiv in die hässliche Fresse zu rammen.

    Ich hätte die Chance wohl strategisch unklug genutzt.

  24. @#17 Allgaeuer Alpen
    >>……Dabei steht er oft so da, als hätte er Magenkrämpfe oder er verbiegt sich bis zum Boden, um aus der Froschperspektive zu fotografieren, was allerdings auch so aussieht, als wolle er Blähungen zurückhalten.<<<

    Seine Verrenkungen entlarven ihn als den ewigen blutigen Anfänger. Höchstwahrscheinlich werden alle seine Fotos unscharf und fehlbelichtet, weil er seine Kamera nicht versteht. Da muss er natürlich hunderte von Fotos schiessen, damit mal ein gelungenes Zufallsfoto herauskommt.
    Möchte nicht wissen, wie viele Stunden der Typ am Rechner sitzt und sucht und sucht und sucht :mrgreen:

  25. Ne idee:
    kann man den typen mit kamera nicht permanent mit ner taschenlampe anleuchten?
    das müsste die bilder doch unbrauchbar machen oder?
    aber da würden die linken ***Gelöscht!*** die taschenlampe sofort einkassieren…

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl und dabei sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  26. Wenn man alle Kriterien und Begleitumstände des Islam betrachtet, in Bezug auf Menschenrechte, Gleichbehandlung, Kinderschutz, Menschenwürde, Friedfertigkeit, Wissenschaft, witschaftliche Nachhaltigkeit, menschliche Ethik und Moral, kommt man letztlich nur zu einem Schluss: TOTALVERBOT !

  27. #38 noreli

    Da muss er natürlich hunderte von Fotos schiessen, damit mal ein gelungenes Zufallsfoto herauskommt.

    Genau so wird es sein. So unbeholfen, wie Bezler oft mit seiner Kamera herumtrapst, habe ich fast die Vermutung, dass er immer noch verzweifelt nach der Kurbel sucht, um den Film zurück zu spulen. 🙂

    Tja Bezler, Handbuch lesen. Dann wird das vielleicht noch was mit den Stürzenberger-Fotos.

    Und wenn wir schon beim Fotografieren sind:

    Einen großen Dank an den Fotografen und an den Video-Mann für die gute Arbeit, sodass PI und wir als Leser immer mit den aktuellsten Bildern und Videos versorgt sind.

    Das ist auch viel Arbeit, die Beide Mitstreiter in ihrer Freizeit ehrenamtlich machen.

    Danke sehr!

  28. …und IM Erika u.a. Politiker schweigen, schweigen und schwweeiiggen,
    wie lange noch ? (DIALÜG)
    Z.B. London, Bali, Madrid, Moskau, Boston, New York, Wolgograd, Afghanistan, Pakistan, Syrien, Iran, Irak, Somalia, Nigeria … usw. usw reicht den geisteskranken ISSlamverteidigern nicht,
    die Gefahr die im faschistischen ISSlam, Koran steckt zu erkennen und zu bekämpfen.
    Was für eine dekadente Gesellschaft.!

  29. SOLIDARITÄT mit dem europäischen FREIHEITSKÄMPFER Michael Stürzenberger.
    Unterstützungsbeitrag ist raus.
    viva la liberdad

  30. @#3 Powerboy

    Genau so ist es. Menschen glauben nicht, dass etwas passieren kann, bis es dann eben doch passiert.

    Das Christentum wurde über das griechische Kleinasien in die Welt verbreitet. Die ersten christlichen Kirchen wurden dort erbaut und Konstantinopel war das Zentrum des christlichen Abendlandes.

    Wer hätte damals daran glauben können, dass gerade dort das Christentum vollständig ausgelöscht werden könnte?

    Und doch ist genau das passiert. Konstantinopel heisst heute Istanbul und aus der einst griechischen Stadt, die die größte, reichste und glanzvollste ihrer Zeit war, ist heute ein türkischer Moloch geworden, in dem über 10 Millionen Moslems leben und ca. 1.500 Griechen.

    Wer glaubt heute, dass der Islam in Europa bald dominieren wird?

  31. Warum zeigt man nicht die Fresse dieses Teppichmilben Anbeters im Video?
    Datenschutz gillt nicht bei Politischen Aussagen,oder Kopf ab Drohungen…

  32. Der schreiende Mensch der mit seinen Allahu akbar Rufen schön zeigt, was eine Ideologie wie der Islam anrichtet, ist nur ein Vorgeschmack dessen was passieren WIRD wenn der Islam sich in den Köpfen und in der zivilisierten Gesellschaft breit macht.

    Viele Moslems schämen sich bestimmt für diese Hass-Ausbrüche. Aber solange sie schweigen, stimmen sie ihm zu.

  33. OT: Ganz Gutmenschen-Deutschland ist für die uneingeschränkte Zuwanderung von Scheinasylanten und Asylbetrüger?

    Nein! Ein von unbeugsamen Bürgern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten!

    Emotionale Asyldebatte bei Bürgerversammlung in Neuhausen (bei Pforzheim)!

    Die Diskussion über ein geplantes Asylbewerberheim in Neuhausens Teilort Steinegg wühlt die Einwohner auf: Der Pallottisaal platzte aus allen Nähten, als am vergangenen Freitag zwischen 300 und 400 Menschen, zur Bürgerversammlung strömten, zu der ein anonymes Flugblatt aufgerufen hatte.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Emotionale-Asyldebatte-bei-Buergerversammlung-in-Neuhausen-_arid,461065.html

    😉

  34. Hallo liebe Leser,
    wie Ihr sehen könnt, war ich am Samstag auch wieder mit dabei (ich bin der Mann mit rotem Pullover, Amerika-Flagge auf dem Kopf und Sonnenbrille).

    Auf einem der Bilder oben seht Ihr mich, wie ich neben der Rolltreppe stehe und den herunterfahrenden Leuten Flugblätter gebe. Dazu folgende kleine Geschichte:

    Als ich am Vormittag am Kundgebungsgelände ankam, griff ich mir einen Stapel Flugblätter und wollte die natürlich wieder gerne in der Nähe des Eingangs zum PEP verteilen bzw. auf dem Platz vor dem PEP. Die Polizei hat das verboten, nur auf der Fläche direkt um den Stand wars erlaubt (wobei ich die genauen Grenzen nicht kannte). Als ich einen Polizisten (ich glaube, es war der Einsatzleiter) fragte, ob ich auf der anderen Straßenseite Flugblätter verteilen darf, hat er mir auch das verboten. Nun ist es aber so, daß ich nicht gerne dumm rumstehe und Löcher in die Luft starre, ich komme ja nach München, um das Bürgerbegehren möglichst effektiv zu unterstützen, d.h. u.a. dort Flugblätter zu verteilen, wo viele Leute vorbeikommen. Also überlegte ich, wo es noch eine Möglichkeit gab, die Menschen zu erreichen, ohne Ärger mit der Polizei zu bekommen. So entschloß ich mich dazu, direkt neben der Rolltreppe zur U-Bahn den herunterfahrenden Leuten die Zettel zu geben (und hoffte, daß die Polizei nichts dagegen hat). Das tat ich dann eine Weile, bis einer der linken Gegendemonstranten auftauchte (es ist einer, der öfters mit einem „München ist Bunt“- Schild bei den Kundgebungen rumsteht). Diesem Kerl hat es nicht gefallen, daß ich dort stehe und meine Zettel verteile. Also beschwerte er sich bei den Polizisten darüber und verlangte, daß mir das Verteilen verboten wird. Der ältere Polizist (ich glaube, es war der Einsatzleiter) kam dazu. Der linke Gegendemonstrant verlangte das Einschreiten der Polizei gegen mich. Da die Polizei nicht im gewünschten Sinne handelte, schrieb sich der linke Gegendemonstrant den Namen des Einsatzleiters auf. Das Verhalten des Einsatzleiters kam mir dabei merkwürdig vor. Mir gegenüber war er sehr selbstbewußt aufgetreten, ich kam mir fast wie ein kleiner DDR-Bürger vor, und nun schien es mir so, als habe er Angst vor so einem linken Gauner, der aber in einer Weise auftrat, daß man meinen könnte er, sei so etwas wie ein Stasi-Offizier (Aus der Szene, die ich da beobachtete, schlußfolgerte ich, daß der linke Gegendemonstrant jeden Einsatzleiter, der nicht hart genug gegen uns vorgeht, bei dessen Vorgesetzten anschwärzt). Doch schließlich sagte der Polizist „der darf das“ (damit meinte er, daß ich Flugblätter neben der Rolltreppe verteilen darf).
    Fazit: Ich konnte mit dem Flugblattverteilen weitermachen, der linke Bandit konnte es nicht verhindern. Ein kleiner Sieg für mich und die Demokratie.
    Als ich dann das dumme Gesicht des linken Gauners sah, der sich darüber ärgerte, daß die Polizei seine Befehle nicht auf Knopfdruck ausgeführt hat, da mußte ich grinsen, auch eine Weile später noch. Dieser lächerliche Typ mit seinem lächerlichen „München ist Bunt“-Schild, der meint, er sei der Boss und glaubt, er könne andere Meinungen mit Hilfe der Polizei unterdrücken, der mußte am Ende eine Niederlage einstecken. 😆

  35. #51 Liberty Island (30. Dez 2013 16:53)
    Erfreuliche Geschichte!
    Auch Ihnen herzlichen Dank für Ihren Einsatz im Team MS. Man kennt ja nicht all die Namen der Leute, die MS vor Ort unterstützen. Aber die Gruppe ist offensichtlich größer geworden. Und das finde ich ganz prima. Allen, besonders natürlich dem Chef der Gruppe, aus ganzem Herzen Danke!

  36. #Liberty Island,
    vielen Dank für IHREN Einsatz für die Freiheit
    Deutschlands und Europas.
    Die LINKS-NAZIS und die LINKS-FASCHISTEN sind
    so schlimm wie die ISSlam-TERRORISTEN ..

    Absurdistan-BRDDR

    Für eine Tierra libre

    ISSLAM-FASCHISMUS NEIN DANKE ..

    SOLIDARITÄT mit den ISSLAM-KRITIKERN

    Hat Herr Stürzenberger schon ein neues freies , unabhängiges Konto??

  37. #Liberty Island,

    auch meine Familie und ich möchten Ihnen, Michael Stürzenberger und all den anderen unbekannten mutigen Demokraten für die unermüdliche Arbeit und Aufklärung DANKEN!!
    Es ist traurig, was aus unserem einst so schönem Land geworden ist. DDR2.0 oder schlimmer….
    Michael Mannheimer und seinen Unterstützern möchte ich hiermit auch DANKEN!!!

  38. Das Folgende hab ich heute bereits auf einem Blog in Österreich gepostet (mit kleiner Änderung nun hier):

    Wie abgewendet vom Guten und zugewendet zum Bösen viele in der BRD bereits sind, wird an folgendem Titel des folgenden Links klar:

    Video München: Türkischstämmiger Moslem zur Köpfung von Christen: “So gehört das auch!”

    http://www.pi-news.net/2013/12/video-muenchen-tuerkischstaemmiger-moslem-zur-koepfung-von-christen-so-gehoert-das-auch/

    Das geschah in massiver Polizeipräsenz !

    In einem völlig freien einzig reifer Menschlichkeit zugewandtem Medium würde dazu zentral diese eine Frage stehen: Wieso wurde dieser Muslim nicht sofort verhaftet ?

    Wie sind „Unterschiede“ zu bewerten zwischen rückblickend ins Geschichtliche gerichtete Mordakklamationen und damit posthumen Hass gegen die Gemordeten und, wie aus dem Sager „So gehört sich das auch!“ ableitbar kennbar, Mordwünsche gegen künftige „Zielpersonen“ ?

    Wenn ein nachträgliches Befürworten von Morden kein Verbrechen ist, was ist in so einem Staat dann ein Verbrechen ?

    Wenn das nachträgliche Befürworten von Morden als klare pauschale Zustimmung auffassbar ist SO WEITERZUMACHEN, wieviel noch tiefer ist so eine „Staatskultur“ gesunken ?

    Und wie blöde ? böse ? und oder dumm ? sind Polizisten bereits wieder Hörige und zu Faschisten geworden ! (historische Herkunft des Faschismus sind die „Liktoren“, die „Rutenbündelträger“ > fasces/fascis Passivitäten < de facto mehr als "Begleitwächter" der Ausbreitung eines Schariastaats fungieren – im Sinne ihrer "Herren und Damen" im Hintergrund und deren islame Verbündete in der BRD und in islamisch geführten Ländern und damit zumindest AN ISLAME die BOTSCHAFT SENDEN: Beschützer des Michael Stürzenberger und der dortigen Islamgegner und Bürger und Bürgerinnen, die dort gegen einen Moscheebau unterzeichnen, SIND SIE NICHT WIRKLICH !

    Polizisten die nicht menschlich zügig entschlossen sind, sondern mit
    "Rufkomplex" befangen, sind keine Polizisten, wie sie in einer menschlichen Staatsform zu wünschen sind.

    Solche Polizisten fördern durch Passivität tief innen in muslimischen Herzen "Surenversrelevanzen" ins "Wach"-Bewußtsein ……

    Und die "Strippenzieher", die Typen welche in teuflischer List die "Polizisten" mit "Rufkomplex" indoktrinierten ("Eingriff nur auf Befehle!) sind, wie sollte dies bei solchen anders sein – ob in Bayern oder in Österreich —- nicht in der Nähe !

    …. doch sehr ""dabei"".

  39. #48 Liberty Island (30. Dez 2013 16:53)
    Auch von mir größten Dank und Respekt für die starke Unterstützung von MS und Freunden in MÜnchen. Es ist gar nicht hoch genug zu bewerten, was du an Einsatz aufbringst. Allein schon jedes Mal die weite Anfahrt au Stuttgart.
    Im neuen Jahr will ich auch mal MS unterstützen, allerdings ist es aus dem Raum Münster noch etwas weiter.
    Dir und den anderen einen guten Rutsch!

  40. Warum wählen die Deutschen Die SPD,Grünen und Linken ? Warum tun die CDU und CSU dagegen nichts? Sie haben die Kontrolle über Asylanten , Ausländerpolitik in Deutschland
    längst verloren und haben keinen Mumm dies in Ordnung zu bringen.Was macht die Wirtschaft? Sie braucht wieder Arbeitslager nur in anderer Gestalt und die Politik ist machtlos.In vielen Fällen bestimmen schon die hier lebenden Einwanderer und Asylanten aus islamischen Länder wo es lang geht.Die Parteien haben das Jahr 1933 vergessen und handelt nacch dem Motto „es wird schon werden“.Es wird aber nicht gut,denn wir wissen es wie so ein Motto im Jahre 1945 zu Ende ging.Na dann ….Großverdienstkreuz für den Herrn Thilo Sarrazin.Er hat es sich verdient.

  41. Warum wählen die Deutschen Die SPD,Grünen und Linken ? Warum tun die CDU und CSU dagegen nichts? Sie haben die Kontrolle über Asylanten , Ausländerpolitik in Deutschland
    längst verloren und haben keinen Mumm dies in Ordnung zu bringen.Was macht die Wirtschaft? Sie braucht wieder Arbeitslager nur in anderer Gestalt und die Politik ist machtlos.In vielen Fällen bestimmen schon die hier lebenden Einwanderer und Asylanten aus islamischen Länder wo es lang geht.Die Parteien haben das Jahr 1933 vergessen und handelt nacch dem Motto „es wird schon werden“.Es wird aber nicht gut,denn wir wissen es wie so ein Motto im Jahre 1945 zu Ende ging.Na dann ….Großverdienstkreuz für den Herrn Thilo Sarrazin.Er hat es sich verdient.

  42. Ich war am Samstag das erste Mal mit dabei.
    Die einzige Reaktion die ich seitens der Polizei wahrgenommen habe war, dass sie einen
    linken Störer der mittels seines Handys ein Sirenengehäul über MS “ Megaphon “ ablaufen liess,entferten. Alle anderen Beleidigungen, Beschimpfungen gegen MS ging denen und vor allem dem “ mit fünf silbernen Sternen“ dekorierten Einsatzleiter am A…. vorbei.

  43. Herr Stürzenberger ist zu bewundern,was da an Beschimpfungen,Todesdrohungen über ihn hereinbricht.Man kann es nicht begreifen das Mordaufrufe und deren Rechtferigung gegen Christen,Deutsche und andere hier lebende Menschen die dem christlichen Glauben angehören,von der Polizei,Behörden,Politik nicht ernstgenommen oder als lächerlich dargestellt werden.Hier zeigen Mosleme(nicht alle) ihr wahres Geschicht,es wird ihnen von klein auf beigebracht und in Koranschulen Und Moscheen gelehrt das Mord an anderen Religonsverteter gerechtfertigt ist.Das Problem heist Mohammed und Koran.Wie kann gutfinden was dieser Irre vor 1500 Jahren gemacht hat.

Comments are closed.