Die International Civil Liberties Alliance (ICLA) hat eine Initiative namens VOSAN ins Leben gerufen, um zu verfolgen, wo auf der Welt im Namen der Scharia gegen die Menschenrechte verstoßen wird.

Auf der ICLA-Webseite heißt es dazu:

Wenn Sie ein Opfer der Scharia sind oder Ihnen ein Fall bekannt ist, dann füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Mehr Informationen über das Projekt VOSAN finden Sie unter dem Eingabefeld. Das Victims of Sharia Action Network identifiziert Fälle von Menschenrechtsverletzungen und Fälle von Verweigerung von Bürgerrechten aufgrund der Durchsetzung der Scharia-Doktrin. Wir werden regelmäßig von Menschenrechtsaktivisten, Anwälten, Opfern und Familienmitgliedern per E-Mail kontaktiert. Über das Formular können Sie uns die notwendigen Informationen zukommen lassen, die wir benötigen, um Ihren Fall aufzuklären und, wenn möglich, weitere Schritte einzuleiten.

Hier gehts zum VOSAN-Formular.

image_pdfimage_print

 

16 KOMMENTARE

  1. Alle Deutschen, die von Mihigrus mit Bereicherungsideologie ermordet wurden, sind Opfer der Scharia. In die Liste der Opfer sollten alle derart betroffenen Deutschen aufgenommen werden. Scharia bedeutet auch die Ermordung Andersgläubiger.

  2. Entweder es gibt daraufhin wieder eine weltweite Terrowelle oder es juckt die islamische Welt gar nicht.

    Jedenfalls wird es in der gesamten islamischen Welt keine Lichterketten für die unzähligen Opfer der islamsichen Scharia geben…

  3. Ich seh schon den IOC und im Gefolge die SZs , DIE ZEITs und andere dümmlichen Wichtigtuer wegen ISLAMOPHOBIE hyperventilieren.
    Herrlich!
    Gerechtigkeit wird letztlich siegen.

  4. Jede Frau, die unter schariatischen Umständen ihr Dasein fristen muss, ist ein Opfer der Sharia!

    Im folgenden Clip ist, unter der Begleitung eines Nasheed (einoktaviges Djihadgesumme), die Lebenswirklichkeit der Frau unter shariatischen Umständen, wirklichkeitsgetreu abgebildet. Bis hin zu dem Umstand, dass das auch noch besungen und als geltendes Recht betrachtet wird.

    Eine Pflichlektüre für jeden gutmenschlichen Realitätsverweigerer!!!

  5. Anmeldeformular für die Opfer online? Ähm, gibts in den Opferländern flächendeckend Internet und Computer? Ich denk da gerade an die Afrikanischen Länder, wo ein so genannter „Bürgerkrieg“ geführt wird… da schlachten „Bürgermilizen“ im Namen des Mondgottes Christen ab….

  6. Ja, sehr gut!
    Nach meiner Schätzung sind es etwa
    174’000 Opfer der Scharia pro Jahr in Deutschland
    = 476 Opfer der Scharia pro Tag

    Herleitung aus PKS2011
    Anzahl pro Jahr in Deutschland:
    96’895 Tatverdächtige=Türken ohne dt. Paß (PKS2011), Basismenge etwa. 1.6 Mio.
    Daraus ergibt sich durch Hochrechnung auf 4,1 Mio. Muslime in Deutschland:
    248’300 Tatverdächtige=Muslime
    Davon geschätzte 70% Muslime gegen Deutsche oder Muslime gegen dt. Staat,
    bei denen das Motiv durch die Sharia oder den Haß des Korans auf Harbis geleitet ist:
    Deutsche haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben:
    173’800 Tatverdächtige, die ich geschätzt mit der Zahl der Opfer gleich setze.

    Das ist Sharia.
    Das ist Islam-Rassismus.

Comments are closed.