Münster (kath.net/idea). Eine Serie von Anschlägen gegen christliche Symbole hat es in den vergangenen Wochen im nördlichen Westfalen gegeben: Die Polizei Münster registrierte seit September insgesamt 40 Fälle, in denen religiösen Statuen der Kopf abgeschlagen wurde, Kreuze verbogen oder verbrannt sowie Bildstöcke und kleine Kapellen zerstört wurden. Das teilte die Pressesprecherin der Polizei Münster, Angela Lüttmann, auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mit.

Man gehe davon aus, dass es sich um eine Serie und damit um dieselben Täter handele. Eine Spur gebe es aber derzeit noch nicht. Es könne sein, dass die Täter aus reiner Zerstörungswut handelten. Möglich sei auch, dass sie religiöse Gründe hätten und damit ihren Unmut über das Christentum äußern wollten. Da nicht auszuschließen sei, dass es sich um religiös motivierte Kriminalität handele, ermittele auch der Staatsschutz. Von den Anschlägen betroffen sind Ibbenbüren, Saerbeck, Hörstel, Hopsten, Mettingen, Tecklenburg und Rheine… (Fortsetzung bei kath.net!)

image_pdfimage_print

 

118 KOMMENTARE

  1. Spätestens jetzt muss was getan werden.
    Gestern sah ich eine Doku von einem jungen Filmemacher der sich in den moslemischen Glauben einführen lies. U.a. liess er sich von moslemischen Buben die nicht älter waren als 10 – 12 Jahre die Waschung vor dem Gebet erklären. Nach einer Frage die nicht moslemkomfort war riefen die Buben gleichzeitig dann bist du kein Moselem , dann bist du Christ. Also. Christ ist was unwürdiges . Es hätte gereicht wenn sie gesagt hätten. dann bist du kein Moslem.

  2. Sie zeigen jetzt ganz unverblümt und offen ihr wahres Gesicht und werden immer frecher…

    Und unsere Volldeppen holen immer mehr von diesen Bereicherern in unser Land. Wann hat dieser Albtraum endlich ein Ende????

  3. sind genannten Orte so groß. Da dürft es doch feststellbar sein wie die Musels dort ticken. Im Notfall mal richtig einnorden

  4. Interessant!

    Eine EVANGELISCHE Nachrichtenagentur löst per Anfrage Informationen über die Zerstörung eigentlich katholischer Symbole aus.

    Den Katholen ist das anscheinend wurscht. Und ohne Nachfrage wäre der „Vorgang“ jetzt wohl in der „Ablage rund“.

    Und ich dachte immer, wenigstens die Katholen hätten noch eine Art Rückgrat…

  5. Wer da wohl Kopfabschlagen geübt hat???

    Allahs Befehl “Schlagt ihnen die Köpfe ab” aus Sure 47:4

    Wenn ihr mit den Ungläubigen zusammentrefft, dann haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken!

    Wenn ihr sie schließlich vollständig niedergekämpft habt (athkhantumuuhum), dann legt (sie) in Fesseln, (um sie) später entweder auf dem Gnadenweg (mannan) oder gegen Lösegeld (freizugeben)! (Haut mit dem Schwert drein) bis der Krieg (euch) von seinen Lasten befreit (und vom Frieden abgelöst wird)!…

    Man kann die Sure 47:4 drehen und wenden, wie man sie will, es kommt immer der Kopf-ab-Befehl dabei heraus:

    Wenn ihr auf diejenigen, die ungläubig sind, (im Kampf) trefft, dann schlagt (ihnen auf) die Nacken. Wenn ihr sie schließlich schwer niedergeschlagen habt, dann legt (ihnen) die Fesseln fest an. Danach (laßt sie) als Wohltat frei oder gegen Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten ablegt. Dies (soll so sein)! Und wenn Allah wollte, würde Er sie wahrlich (allein) besiegen. Er will aber damit die einen von euch durch die anderen prüfen. Und denjenigen, die auf Allahs Weg getötet werden, wird Er ihre Werke nicht fehlgehen lassen;

    Sure 47

    47. Muhammad
    Im Namen Allahs,
    des Allerbarmers, des Barmherzigen

    Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut (ihnen) auf den Nacken; und wenn ihr sie schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest. (Fordert) dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten (von euch) wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, hätte Er sie Selbst vertilgen(Allah, der Kannibale!) können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind – nie wird Er ihre Werke zunichte machen. [47:4]
    Er wird sie rechtleiten und ihren Stand verbessern [47:5]
    und sie ins Paradies führen, das Er ihnen zu erkennen gegeben hat. [47:6]
    O ihr, die ihr glaubt, wenn ihr Allahs (Sache) helft, so wird Er euch helfen und euren Füßen festen Halt geben. [47:7]
    Die aber ungläubig sind – nieder mit ihnen! Er läßt ihre Werke fehlgehen.

  6. #3 Voldemort (21. Dez 2013 13:55)

    Bitte nicht den Kämpfer gegen „Rechts“ beim Essen und Trinken stören; er muss zu Kräften kommen !

  7. Ist der Staatschutz schon an der Arbeit oder müssen die sich auf die schweren Fälle wie das Schneebälle in Richtung einer Moschee geworfen werden kümmern ?

  8. #4 shanghaikid (21. Dez 2013 13:59)
    Uuuuuuuuuiiiiiiii … wer macht denn so etwas? Sicherlich die katholische Jugend.

    Da hilt nur noch ein schnell einberufener Runder Tisch gegen Rechts™
    und ein breites Bündnis gegen Rassismus, für Toleranz und Meinungsfreiheit.

  9. Nanana… ein „Schweineblutanschlag“ auf eine Moschee ist doch tausendmal schlimmer.
    Witzig fand ich die Anmerkung, die Täter könnten aus reiner Zerstörungswut handeln – welche sich also zufälligerweise gegen christliche Symbole richtet…

  10. #8 Unlinks (21. Dez 2013 14:03)

    der Staatsschutz versucht auf den Schneeballresten Fingerabdrücke zu nehmen und will sie dann noch mit „rechten“ Fingerabdrücken vergleichen. Man überlegt auch DNA Analysen von allen deutschen Männern zu nehmen…

    Ironie off!

  11. Oooooh… Köpfe abschlagen kommt mir so bekannt vor.

    Welche Hass-Sekte macht das noch mal?
    Ahhhja… der Islam!

  12. Westfalen: 40 Kreuze und Statuen zerstört?

    Da muss man sich ja nicht wundern. Immerhin wird ja noch kräftig Weihnachten und Ostern gefeiert und es stehen auch noch viele nicht abgefackelte christliche Kirchen rum. Da fühlt sich eine ganz bestimmte Glaubenrichtung beleidigt.

    Immerhin haben die Mohammed-Anbeter es schon geschafft christliche Kreuze aus unseren Schulen und jetzt auch aus unseren Gerichtsälen erfolgreich zu entfernen! Und an der Abschaffung von Weihnachtsfeiern in Schulen arbeiten die Moslems mit Unterstützung der rotgrünen Multi-Kulti-Spinnern gerade aktuell ganz erfolgreich!

    Erst wenn es nur noch kultursensieble Multi-Kulti-Jahresendfeieren, Sonne-, Mond- und Sternefeste, die Gleichberechtigung der Geschlechter abgeschafft, keine diskriminierende Gipfelkreuze mehr gibt, keine unverschleierte Frauen auf den Straßen sind, der Muezzin flächendeckend fünf Mal am Tag zum Gebet ruft, der letzte bekennende Homosexuelle zu Tode gepeitscht wurde und Steinigungen endlich wieder öffentlich sind, dann wird die Religion des Friedens endlich zeigen wie unglaublich friedlich und tolerant sie doch in Wirklichkeit ist.

    Oder nicht? 😆

  13. Fliegt aber mal ein fauliger Apfelbutzen gegen die Türe einer Moschee, dann rufen Politiker, Qualitätsmedien und Gutmenschen sofort die Reichskristallnacht 2.0 aus. Ansonsten sind Beispiele wie das Obige nichts anderes als ein Vorgeschmack dessen, was bald und in noch viel massiverer Form kommen wird…

  14. @ #6 Das_Sanfte_Lamm (21. Dez 2013 14:01)

    „Das kann so nicht stimmen, denn der WDR hat nichts darüber berichtet.“

    SUPER !!!

  15. — #3 Voldemort (21. Dez 2013 13:55)

    War Siegmar Gabriel schon da und hat einen “Angriff auf die Gesellschaft” beklagt ?

    Das Büro von Herrn Gabriel antwortete :

    „Es tut uns leid, daß Minister Gabriel für solche Lappalien zu seinem Bedauern keine Zeit hat. Er ist mit seiner neuen Tätigkeit voll ausgelastet. Er läßt mitteilen, daß er eventuell etwas Zeit für eine Ortsbesichtigung und ein Pressegespräch findet, wenn in der Nähe einer Moschee ein Schweineschnitzel gefunden werden sollte.

    Wir bitten von weiteren Anfragen zu christlichen Symbolen Abstand zu nehmen.

    Im Falle von rassistischen Verbrechen und Hatecrimes gegenüber unseren mohammedanischen Wähler kontaktieren Sie bitte umgehend :

    UrgenHotline@minister.gabriel.de

    gez. Unterschrift unleserlich“

  16. Mitte Dezember waren es schon 30 Zerstörungen:

    Im Kreis Steinfurt 30 Zerstörungen in 76 Tagen
    Staatsschutz verfolgt Vandalismus gegen Bildstöcke

    Steinfurt. Eine verheerende Spur der Zerstörung zieht sich durch Ibbenbüren und die umliegenden Dörfer. Seit Ende September sind dort 30 Bildstöcke, Wegkreuze und Denkmäler von Unbekannten mutwillig zerstört worden (Stand vom 9. Dezember).

    Den materiellen Schaden schätzt die Polizei auf rund 64.000 Euro. Der emotionale Schaden lässt sich nicht mit Geld beziffern…
    http://kirchensite.de/aktuelles/aus-den-regionen/aus-den-regionen-news/datum/2013/12/13/staatsschutz-verfolgt-vandalismus-gegen-bildstoecke/

    Fr., 29.11.2013
    Serie reißt nicht ab
    „Der gute Hirte“ liegt in Scherben
    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Tecklenburg/Serie-reisst-nicht-ab-Der-gute-Hirte-liegt-in-Scherben

  17. hoffentlich geschieht es bald. Jetzt wären wir noch einigermassen wehrhaft. Später müssen wir uns kamplos versklaven lassen.

  18. Da könte Frau Rektorin Verena König bestimmt eine interessante Diskussionsrunde in ihrem Multi-Kulti-Alle-Sind-So-Lieb-Gymnasium in Stuttgart anberaumen.

  19. OT?? Was sich auf Hollands Fußballrasen so abspielt,drüber wurde auch schon auf pi berichtet. aber bei`sport1` ist natürlich nur von Fangewalt.die Rede.
    „Trainer-Rücktritt wegen Fan-Gewalt“
    „Bei dieser Fangewalt kann ich es nicht verantworten, meine Aufgabe als Cheftrainer fortzuführen. Wenn die Sicherheit meiner Familie gefährdet ist, gebe ich alles andere auf“, sagte Ruijs.
    `Wenn die Sicherheit meiner Familie gefährdet ist,…`klingt stark nach“Isch weiß wo dein Haus wohnt“
    http://www.sport1.de/de/fussball/fus_international/newspage_823846.html

  20. Warum sagt der Dicke denn da nichts dazu? Bei den auf ein leeres Grundstück geworfenen Schweineköpfen ist er sofort eingeflogen.

  21. Sigmund Gabrie, Klaudia Roth und ihre Islamische Glaubenskämpfer übernehmen immer mehr Macht in Deutschland und Europa.
    Seht nur England an, Schariawächter, schariagerichte, Getrennte Unis, Alkoholverbote usw.
    Die armen Kinder, die jetzt Kreutze gebastelt haben.
    Die bekommen wie die Grundschüler in England einen Klassenbuch eintrag wegen Rechtradikalität, dafür sorgen schon diese Gutmenschen….
    Kirchen brennen, Kirchen werden Geschändet, es wird zerstört wie in Islamischen Ländern, Pardon, wir sind ja bereits laut Stasi Gauk Islamisch.

    Diese Gutmenschen zerstören uns, unsere Kultur, unsere Kinder und Lebensart.
    Die CIA sagt Bürgerkrieg für 2020 voraus. Hoffentlich früher bevor alles zu spät ist……….
    Wo ist die Partei und der Kopf, der uns hilft?……
    Gott hilf uns, aber schnell und Hart..Euer Christ.

  22. Die 40 geschändeten Kreuze und Statuen sind 40 Einzelfälle und dürfen auf keinen Fall überbewertet werden! Ruhe bewahren, Luft anhalten, nicht bewegen, nichts sagen und dann redet darüber in 1,023 Minuten keiner mehr darüber … was würde eigentlich die „christlich-demokratische“-Union dazu sagen, wenn sie es denn wüsste und hören wöllte?

  23. #5 Das_Sanfte_Lamm (21. Dez 2013 14:01)

    Das kann so nicht stimmen, denn der WDR hat nichts darüber berichtet.

    Eben, hier wird doch nur wieder gegen Ausländer gehetzt. Und sollten die Taten wirklich religiös motiviert sein, sollten wir als Gesellschaft Verständnis zeigen. Das Stuttgarter Gymnasium wurde ja leider daran gehindert.

  24. Der Kamelhändler von Mekka (der übrigens eine reine Erfindung ist und physisch gar nie gelebt hat) hat es so befohlen, dass alles Nicht-Mohammedanische zerstört, getötet und massakriert werden muss!

    Im Prinzip töten die Mohammedaner nicht die Statuen von Jesus Christus, sondern sie töten die 2. Person der Heiligsten Dreifaltigkeit selbst, Jesus Christus! Eigentlich sind sie Gottesmörder.

    Die Mohammedaner ermorden den wahren Gottessohn ein 2. Mal, das 1. Mal am Kreuz und jetzt ein 2. Mal stellvertretend sein Bildnis, die Statuen.

    Warum sind schon 50 Mio. Mohammedaner hier in Europa?

    Nur für ein Ziel: Definitive Zerstörung des Christentums, wie sie es seit 1400 Jahren im ganzen Mittelmeerraum gemacht haben und noch machen.

    Wer nicht an den Teufel glaubt, sollte doch mindestens das satanische Wirken des Islams beobachten. Dann muss er zwangsläufig wieder an den Teufel glauben.

  25. Nördliches Münsterland: Rätselhafte Gewaltaktionen gegen Bildstöcke und Kreuze

    Der Staatsschutz ermittelt gegen unbekannte Täter

    Das nördliche Münsterland wird seit Mitte September von einer verheerenden Spur der Zerstörung gegen christliche Symbole heimgesucht, vor allem Ibbenbüren und Umgebung. Die Täter sind unbekannt.

    Die Polizei schließt nicht aus, daß es sich um gezielten RELIGIONSHASS handelt, weshalb seit Ende November der Staatsschutz in Münster ermittelt. Die wachsende Zahl der Gewalttaten läßt vermuten, daß es sich um mehr als “nur” um vereinzelten Vandalismus handelt…

    Häufig wurden christlichen Statuen die KÖPFE ABGESCHLAGEN, zB. der hl. Barbara in Ibbenbüren-Dickenberg…
    http://charismatismus.wordpress.com/2013/12/18/munsterland-ratselhafte-gewaltaktionen-gegen-bildstocke-und-kreuze/

    Heilige Barbara von Lukas Cranach d. Ä.
    http://www.kunstkopie.de/kunst/lucas_cranach_d_ae/heilige_barbara.jpg
    (Auch ein Beweis gegen die Mär, Katholiken hätten Rothaarige Frauen als Hexen verfolgt. Ebenso gibt es viele Bildnisse mit rothaarigen Madonnen.)

  26. Das wird heute bestimmt in der „Tagesschau“ thematisiert, oder? – Kleiner Scherz, eventuell erfährt man davon aus dem Lokalteil des örtlichen Revolverblatts. 🙁

  27. da toben sich Christen- und Deutschenhasser aus!

    Und die Kirchen schweigen, aber die lassen sich ja sogar ihre Kirchen abfackeln ohne zu protestieren. 🙁 Deshalb wird „Münster“ u. Garbsen Schule machen, und deren Gesinnungsgenossen werden das bald in ganz Deutschland machen.

  28. Mir ist das völlig gleichgültig, solange Pfaffen aller Art sich für mehr Mulikultur und mehr Anbiederung an künftige Herrenschichten stark machen.

    Pfaffen, die offen gegen die „Regeln“ des eigenen Vereins verstoßen und neben der Ehefrau noch eine Konkubine halten, Pfaffen, die Kinder schänden, Pfaffen, die es sich auf Kosten der Schafe gutgehen lassen und mit offenem Gesetzesbruch für das Wohl der Asylindustrie eintreten haben für mich keinerlei Vorbildfunktion und können daher schwätzen was sie wollen. Wenn sie und ihre willigen Trottelschafe einst unters Schächtermesser geraten, dann berührt mich das in keinster Weise.

    Um das eine oder andere Kulturdenkmal oder architektonisch interessante Gebäude tut es mir natürlich leid.

  29. (Schon etwas her!)
    Aber da sieht man was die Moslem-Fachkräfte so alles können. Wir können auf keiner solcher Moslem-Fachkräfte verzichten! Und das ist erst mal nur seine Frau gewesen. Bald sind es hier die ungläubigen (Kufr) Deutschen.
    ————————————–

    Mann zerstückelt Frau und wirft Kopf auf Straße

    Nachbarn hören einen Streit, rufen die Polizei. Als die Beamten in die Berliner Wohnung kommen, entdecken sie ein grausiges Verbrechen: Die zerstückelte Leiche einer mehrfachen Mutter.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article106411789/Mann-zerstueckelt-Frau-und-wirft-Kopf-auf-Strasse.html

  30. Wenn man mal überlegt, wie harmlos es mit Familienzusammenführung der Gastarbeiter, dann ein zwei Gebetsräume, dann Moscheen…. begann
    und nun trotz der relativ geringen Prozentzahl der Muslime

    beginnt schon der aggressive sichtbare Kampf gegen uns.

    Hoffentlich legen sie schnell und stark zu, damit das deutlich wird und eher bekämpft werden kann. Wenn es in Berlin und NRW oder BWB richtig losgeht, schauen wir im Osten gespannt auf die Regionen. Dann habe ich Zeit mit meinen Kindern die Koffer zu packen.

    Lieber Gott, ziehe vorher die Notbremse von Wolke Nr. 10

  31. Ob Herr Rether nun ein deutscher Künstler ist, ich weiß nicht ??

    Man kann auch nicht sagen, dass er alle Religionen gleichermaßen anprangert.

    Islam ist bei ihm immer gut und die kathilosche Kirche immer schlecht !!

    Haben selten einen so blinden und einseitg strukturierten Kabarettisten gesehen !! Dabei arbeitet er auch grundsätzlich nur mit ziemlichen Plattitüden!!

  32. Noch sind es Kreuze!
    Noch sind es Statuen!

    Was sagen denn die betroffenen Pfarrer in der Gemeinde dazu?

    Ich weiß schon: Gott liebt sie alle!

    Selig sind die Bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer!

  33. #24 schiddi (21. Dez 2013 14:12)
    hoffentlich geschieht es bald. Jetzt wären wir noch einigermassen wehrhaft. Später müssen wir uns kamplos versklaven lassen.

    Es war kein Zufall, daß uns die Wehrpflicht, bzw. das Wehrrecht von den Blockparteien weggenommen wurde.

    Die Männer, die noch bei der alten, „echten“ Bundeswehr und in der NVA den Umgang mit Waffen und den Willen sich zu verteidigen erlernt haben werden eines Tages nicht mehr kämpfen können.

    Dann haben wir nur noch eine hilflose Polizei, die Fersengeld gibt, wenn etwas anderes als deutsche Parksünder auf sie zukommt und eine „professionelle“ Buntenwehr in der männliche und weibliche Mädchen „irgendwas mit Militär und so…“ machen.

    Dann ist die Zeit reif. Dann werden die Schafe nicht mehr willig „gegen Rechts“ blöken, sondern in höchster Not um Rettung, die nicht kommt.

  34. #38 Flaucher

    Mehr als 300 vermummte Randalierer haben auf der Hamburger Reeperbahn die Davidwache angegriffen. Die Polizei erklärte die gesamte Innenstadt zum “Gefahrengebiet”.

    Große „Ereignisse“ werfen ihre Schatten voraus!

  35. stell ich mir so vor wie hier,nur eben nachts..
    http://www.youtube.com/watch?v=JdLsvvIQvKo

    Tagesschau? @Maethor
    gibt doch voll Wichtigeres zb.
    „Chodorkowski ist in Berlin gelandet“ und zuvor Wochenlanges Gebimmel mit der Ukaine,damit die endlich in die EU kommt und wir was zum retten haben….
    Wurde der Staatsschutz schon aktiviert?

  36. Machen wir uns nichts vor! Im öffentlichen Raum haben unser göttlicher Heiland und seine allerseligste Mutter keine Lobby. Auch die Märtyrer und Heiligen sind niemandem mehr ein Blumensträußchen wert geschweige denn ein Ansporn, ihnen nachzueifern.

    Daher gilt es im privaten Raum aufzurüsten! Also: Kruzifixe, Madonnen und Heiligenbilder in die Vorgärten und Gästezimmer unserer Häuser!

  37. #38 Flaucher

    und die professionellen, kryptokommunistischen Lügner in Baden-Württemberg werfen PI vor zu Hetzen, angeblich Drohkulissen aufzubauen und somit indirekt Gewalttaten zu planen.

    Dabei sind in Wahrheit die Gesinnungsgenossen dieser roten Lügner von der gawattätigen Roten SAntifa die Gewalttäter.

  38. Statt die Bundeswehr wirksam zur Landesverteidigung einzusetzen und auch mal wieder laut über einen Einsatz im Innern zu diskutieren und zu streiten (Stichworte brennendes HH, Verwüstungen wie die des Strangthemas, islamische Bataillone im Innern), soll die – wie schon in Afghanistan – in Afrika verheizt werden.

    Nagelneus taz-Interview mit dem Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr, Generalleutnant Hans-Werner Fritz, nachdem er gerade aus dem Südsudan nach Uganda ausgeflogen wurde. Lesenswert, wenn auch zum Haareraufen:

    Nicht zuletzt in Afghanistan haben wir gelernt, dass wir unsere Soldatinnen und Soldaten konzentriert für die jeweiligen Besonderheiten des Einsatzgebietes fitmachen müssen. In Afghanistan werden sicher andere kulturelle Fertigkeiten verlangt als in Südsudan oder Mali.

    Die Bundeswehr als Sozialarbeiter- und Brunnenbohrtruppe für gescheiterte Völker. *Ächz*

    Wir sind in Mali an einer Trainingsmission für die dortigen Streitkräfte und in Uganda an einer für die Ausbildung der somalischen Streitkräfte beteiligt. Unsere Beteiligung an der Ausbildung der somalischen Streitkräfte haben wir derzeit unterbrochen. Wir prüfen vorbehaltlich aller politischen Entscheidungen, ob wir im nächsten Jahr Bundeswehrsoldaten nach Mogadischu schicken sollen, also nach Somalia selbst. Mogadischu ist kein einfaches Pflaster. Es muss sichergestellt werden, dass unsere Soldaten dort über ein solides Schutzniveau verfügen und im Fall des Falles gute ärztliche Versorgung bekommen. Wenn das gegeben ist, würde ich die Empfehlung abgeben, die Mission fortzusetzen.

    Kopf -> Tisch. Ich fasse es nicht.

    Ich persönlich denke, dass die Ausbildungsmissionen in Zukunft mehr Gewicht bekommen könnten. Weil ja der Grundsatz gilt, dass wir möglichst präventiv handeln wollen. Das heißt, wir wollen denjenigen, die zur Konfliktprävention beitragen können, also den nationalen Streitkräften, die richtigen Werkzeuge an die Hand geben. Ziel muss es ja auch für uns sein, dass die Länder in der Lage sind, ihre eigenen Probleme zu lösen.

    Großartig. Wir bilden unsere Feinde auch noch aus! KEINE einzige Ausbildungsmission irgendwelcher europäischer Streitkräfte hat je in einem islamischen oder afrikanischen land dazu geführt, daß die ihre eigenen Angelegenheiten auf die Reihe kriegten. Die per Europa ausgebildeten „Offiziere“ und „Sttreitkräfte“ und „Polizisten“ konnten dann nur noch effizienter Bürgerkrieg führen und Europäer angreifen.

    Wir müssen als Europa schon darauf achten, was vor unserer Haustür passiert. Dies gilt auch in Afrika. Die Franzosen und die Briten engagieren sich auf dem Kontinent traditionell mehr, darin haben sie viel Expertise. Ich denke aber, andere europäische Nationen, auch Deutschland, können sich dem nicht entziehen. Wir müssen uns mit Afrika beschäftigen, was wir bereits tun, weil die Entwicklungen in diesen Ländern auch unsere Interessen betreffen können.

    Oh nein!

    Ich denke, dass die deutschen Sicherheitsinteressen nicht in einem Radius von 2.000 oder 5.000 Kilometern um Deutschland herum enden. Es kommt vielmehr darauf an, welche Entwicklungen in diesen Ländern zu beobachten sind und inwieweit dies unser Leben in Europa beeinflussen könnte.

    Dann macht doch endlich das Mittelmeer dicht! Und alle anderen Löcher auch, aus denen gerade ganz Afrika und Moslemien nach Europa flutetet. Die Probleme (Angriffe auf alle Symbole unserer Kultur, tägliches Töten und ausrauben von Bürgern) sind bereits im Land. Afrika ist hier in der Fußgängerzone!

    http://taz.de/Deutscher-Generalleutnant-ueber-Afrika/!129807/

    Ich höre jetzt auf, sonst kriege ich schlechte Laune…

  39. Ansprache von Gauck…

    Sorge bereitet uns auch die Tatsache, dass immer wieder Moscheen beschädigt, beschmiert und abgefackelt werden…..

    Man hat die Nase einfach nur noch gestrichen voll.

    Trotzdem, nicht verzagen, solange es PI gibt werden wir wenigstens noch informiert.

    Ein grosses Danke an das PI-Team für die grossartige Leistung. Und auch an die Kommentatoren, die immer wieder interessante Links hier einstellen.
    Ich bin froh, dass auf PI ein so angenehmer Umgang mit den Mitforisten herrscht. 🙂
    Auch dafür danke ich.

    Ich wünsche dem PI-Team und allen Kommentatoren einen schönen 4. Advent und besinnliche Weihnachten.

    Simbo

  40. @ #39 Landfein (21. Dez 2013 14:27)

    In Ihrem „Pfaffen“-Haß merken Sie gar nicht, wem und was sie letztendlich zustimmen!

    Dem einfachen Christenvolk, das an diesen frommen Bildnissen hängt, wird versucht, die kulturelle und religiöse Identität zu zerstören und das finden sie gut! Pfui!

    „“Wenn sie(„Pfaffen“) und ihre willigen Trottelschafe einst unters Schächtermesser geraten, dann berührt mich das in keinster Weise.““ (Landfein)

    Es stört Sie Selbstherrlicher also nicht, wenn Zehntausenden Christen die Köpfe abgeschlagen werden?

    +++

    Kopfabschlagen im Orient ein alter Brauch, den Mohammed vergöttlicht hat.

    Die Heilige Barbara soll während der Regierungszeit des römischen Kaisers Maximus Daja (310-313) in Bithynien, im Nordwesten der heutigen Türkei als christliche Glaubenszeugin den Märtyrertod erlitten haben.

    Derjenige, der sie im Turm eingesperrt und später eigenhändig mit einem Schwert hingerichtet hatte, war ihr eigener Vater.

    Lucas Cranach d. Ä., Das Martyrium der Heiligen Barbara
    http://www.saarland-lese.de/files_saarland_lese/05_cranachdae_barbara.jpg

    Lucas Cranach d. Ä. Das Haupt des Johannes
    http://img.welt.de/img/specials/crop122643772/5620713687-ci3x2l-w580-aoriginal-h386-l0/L-Cranach-d-.jpg

  41. @#31 Marco von Aviano II Wer töteten wen? Jesus kann niemand töten. Und das sind keine Teufel noch sind sie /die Mohammedaner der Satan. Das wäre zu viel an Beweihräucherung. Und nicht die sind Schuld sondern einzig und alleine wir denn wir können wählen ,und die die wir gewählt haben entscheiden ganz einfach. Möchte ich also in einem christlichen Land wohnen dann muss ich mein Kreuzchen an eine Christliche Partei geben und wenn ich keine Ausländer möchte dann muss ich ein Kreuzchen einer Partei geben die das wenn sie gewählt wird auch wirklich umsetzen wird und nicht wieder einen Rückzieher macht. Und wenn mir aber das Mammon wichtiger ist dann werde ich mein schei… kreutz der AfD geben und mich dann wundern wenn es denen nicht um ein christliches Land noch um unseres Geld sondern einzig und alleine um ihr Geld geht.

  42. OT

    Da die political correctness der Aufklärung entgegensteht, kann man Medienvertreter, die hier ja eindeutig mitlesen, vielleicht dazu veranlassen, ihre Arbeit vernünftig und ihrem Auftrag gemäß zu erfüllen, wenn die Wahrheit einmal gelüftet wurde.

    Also liebe Journalisten im Karlsruher Raum :

    Tote in Karlsruhe
    Polizei nimmt Verdächtigen fest

    Drei Tage nach dem gewaltsamen Tod einer zweifachen Mutter hat die Polizei in Karlsruhe am Freitag einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann ist polizeibekannt. Die Leiche der 47-Jährigen war am Mittwoch in der Alb gefunden worden. Sie wurde aller Wahrscheinlichkeit nach Opfer einer Sexualstraftat.

    politisch korrekt :

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/getoetete-mutter-mord-sexualtat/-/id=1622/nid=1622/did=12587550/33h6lr/

    politisch inkorrekt:

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Mord-in-Dammerstock-Polizei-nimmt-Tatverdaechtigen-fest;art6066,1292632

  43. Mich wundert es, daß dieser Bericht erst heute auf PI erscheint.

    Schon am 03.12.2013 habe ich an PI eine Email mit entsprechenden Links aus der regionalen Presse geschickt.

  44. Das Hofkreuz in Mettingen und Matthias Pielke
    Ein Betroffener: „Wut, Unverständnis, Traurigkeit“

    Mettingen. „Unvorstellbar“, das war der erste Gedanke von Matthias Pielke, als er am 25. September vor dem Hofkreuz seiner Familie stand. Dort, wo seit 52 Jahren ein von Joseph Krautwald gestalteter Christus-Körper hing, Leere. Auf dem Boden vor dem Kreuz, ein Trümmerhaufen…

    Der steinerne Körper der Christus-Figur war in zwei Teile zerbrochen. Arme und Beine lagen in unzähligen Stücken um das Kreuz. Jesu Kopf lag mit abgesplitterter Nase an der Rhododendron-Hecke…

    Ida Pielke erzählt mit zitternder Stimme: „1960 erlitt unsere Tochter mit knapp zwei Jahren starke Verbrennungen an großen Teilen ihres Körpers.“
    Und ihr Mann ergänzt: „Aus Dankbarkeit über die glückliche Gesundung haben wir dann das Kreuz aufgestellt.“…

    „Wir entschlossen uns zu einer Art stillen Protest“, berichtet Matthias Pielke. Seither brennen jeden Abend Kerzen vor den zerstörten Denkmälern.

    Doch in der Nacht zum ersten Advent, fielen auch die Kerzen dem Vandalismus zum Opfer. Aber Matthias Pielke ist sich sicher: „Wir lassen uns nicht unterkriegen. Solange wir noch Kerzen haben, werden wir immer wieder neue aufstellen.“
    http://kirchensite.de/aktuelles/aktivtexte-2013/ein-betroffener-wut-unverstaendnis-traurigkeit/

  45. Gibt es eine Liste oder ein Verzeichnis über Kirchenschändungen, irgendetwas das für eine Statistik taugt?

    Gibt es überhaupt eine (möglichst zitierfähige) Statistikseite über Verbrechen gegen unsere Kultur und unser Volk?

  46. Sind die Bilderstürmer Autonome, Pietisten oder Moslems?

    „“Schmerzlicher Schicksalsschlag

    Dorsten-Holsterhausen. „Möge Segen von diesem Bild ausgehen.“ Das konnten Dorstener im Mai 1951 in ihrer Zeitung lesen. Tags zuvor hatte Dechant Eing eine Marienkapelle am Hof Keller an einem Wiesenweiher im damals noch zu Altschermbeck gehörenden Emmelkamp gesegnet.

    Die Kapelle steht heute noch. Sie ist immer mit Blumen geschmückt, und auf dem Altarsockel brennt eine Kerze. Seit die Kapelle gebaut wurde, so ist das Vermächtnis, bleiben Kerzen immer angezündet. Bei den Fronleichnamsprozessionen der St.-Antonius-Gemeinde in Holsterhausen dient die Kapelle als Gebetsstation.

    Der traurige Grund zur Errichtung der Wegekapelle hatte mit dem Weiher zu tun und geht auf das Jahr 1936 zurück. Die eineinhalb Jahre alte Tochter Hildegard des jungen Landwirtehepaars Keller spielte auf dem Hof und fiel in einem unbewachten Augenblick unbemerkt in den Tümpel und ertrank. Die Eltern des Kinds, Josef und Hedwig Keller, ließen 15 Jahre nach diesem schmerzlichen Schickalsschlag das der Muttergottes geweihte Kapellchen nach einem Entwurf von Professor Kamps aus Düsseldorf bauen…““
    http://kirchensite.de/aktuelles/news-aktuelles/datum/2013/11/20/schmerzlicher-schicksalsschlag/

  47. Sie sind mitten unter uns.Und sie sind sehr viele.Und es werden immer mehr.Ich warne eindringlich diese Dinge zu verharmlosen oder ironisch zu interpretieren!Die Einschläge kommen immer näher und es werden nicht nur Köpfe aus Gips die Straßen säumen.

  48. OT:
    Hallo Österreicher – Jobangebot

    Die ORF Radioinformation sucht Lehrredakteur/innen.

    die Einstellungsvorraussetzungen sind:

    Anforderungen:
    • Matura, abgeschlossene Schulausbildung oder Studium
    • gute Allgemeinbildung
    • breites Interessenspektrum und hohes Maß an Allgemeinwissen
    • sehr gute verbale Ausdrucksfähigkeit
    • Fähigkeit, komplexe Inhalte verständlich zu vermitteln
    • sehr gute Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik
    • Neugierde und Lernbereitschaft
    • Kommunikationsstärke
    • Teamfähigkeit
    • Kreativität
    • Stressresistenz und Belastbarkeit
    • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit
    • gute PC-Kenntnisse
    • journalistische Erfahrung ist nicht Bedingung, jedoch von Vorteil

    Bei gleicher Qualifikation werden Personen mit Migrationshintergrund bevorzugt!

    http://jobs.orf.at/job409.html

    da brauch sich wohl kein Ur-Österreicher mehr bewerben, der bekommt eh keinen Zuschlag.

  49. Moslems sind, theoretisch, natürlich mögliche Täter, würde da mit voreiligen Schlüssen aber abwarten. Wir hatten da früher Probleme, mit einer satanistischen Jugendgruppe.

    Was irritiert, ist das fehlen von schmierereien, das solche Taten oft begleitet. Könnte auch ein erwachsener Einzeltäter sein.

  50. @ Landfein #39

    „“Wenn sie und ihre willigen Trottelschafe einst unters Schächtermesser geraten, dann berührt mich das in keinster Weise.““

    Korrektur:

    Dem einfachen Christenvolk, das an diesen frommen Bildnissen hängt, wird versucht, die kulturelle und religiöse Identität zu zerstören und das finden Sie gut?

  51. Das ist ganz typisch für bösartige Atheisten, vielleicht auch für atheistische Glatzen, die NPD wählen und nächsten Monat die Macht im Land übernehmen. Mohammedaner sind ja gottesfürchtig und würden sowas niemals tun.

  52. Wir erinnern uns: Bereits 2009 wurde ein russisch-orthodoxer Priester (Aleksejs Ribakovs) in Deutschland von Mohammedanern vertrieben:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5027578/Bochumer-Priester-fluechtet-vor-religioeser-Gewalt.html

    http://www.arbeitskreis-katholischer-glaube.com/texte/blick_in_die_zeit/Beschimpft%20bespuckt%20vertrieben.htm

    Wo immer Mohammedaner auftauchen, setzen sie das Koran/Islamprogramm um. Und das heißt niun mal: Konvertiere, unterwirf‘ dich bedingungslos und demütig oder stirb. Es ist die Dhimma, und die Dhimma ist fester Bestandteil der aus Koran/Hadith abgeleiteten Scharia.

    Die Dhimma sieht für Christen kein gleichberechtigtes Leben neben Mohammedanern vor (für Atheisten überhaupt kein Leben). Sondern nur eins in ständiger Drangsalierung und Demütigung. Das letzte islamische Kalifat, das osmanische Reich, schaffte die Dhimma auf Druck des Westens 1856 ab.

    Seither träumt jeder islamische Staat, jede islamische Gruppe, jeder Mohammedaner davon, sie wieder einzurichten. Weil sie vom Islam befohlen ist.

    Unter den panarabisch-baathistisch geprägten arabischen Diktatoren, die einen wüsten Mix aus Kommunismus, Islam und Einparteien/ Militärdiktatur verfolgten, blieb die Dhimma abgeschafft. Aber sie schlief nur, denn keines dieser Länder war je entislamifiziert worden. Der Islam bleib immer das Monster unter der Oberfläche, jederzeit bereit zur Rückkehr. Das „Frühlingsgedöns“ befreite dieses Monster. Und jetzt ist Islam wieder so, wie er seit 1400 Jahren ist.

    Den Islam hält man nur mit Gewalt in Schach. Ist die weg, kriecht er wieder aus dem Loch. Auch die laizistische Türkei ist in der Geschichte des Islams nur eine winzige Episode.

  53. Das sind nur Einzelfälle die überhaupt nichts mit dem Islam zu tun haben. Und überhaupt, was ist das denn hier für eine Willkommenskultur? Ihr seid alle so intolerant!!!

    *Ironie off*

  54. #53 Schweinsbraten (21. Dez 2013 14:46)
    @ #39 Landfein (21. Dez 2013 14:27)

    In Ihrem “Pfaffen”-Haß merken Sie gar nicht, wem und was sie letztendlich zustimmen!

    Dem einfachen Christenvolk, das an diesen frommen Bildnissen hängt, wird versucht, die kulturelle und religiöse Identität zu zerstören und das finden sie gut! Pfui!

    “”Wenn sie(“Pfaffen”) und ihre willigen Trottelschafe einst unters Schächtermesser geraten, dann berührt mich das in keinster Weise.”“ (Landfein)

    Es stört Sie Selbstherrlicher also nicht, wenn Zehntausenden Christen die Köpfe abgeschlagen werden?…

    Es gibt kein einfaches (gesundes) Christenvolk mehr. Es gibt nur noch mulikultihörige Konsumidioten, die schon jetzt keinen Zusammenhalt und keine Identiät mehr haben.

    Da ist einer auf den anderen neidisch. Keiner gönnt dem anderen (Deutschen) ein Stück Brot. Aber alle beten die Mulikultur an und überschlagen sich mit der Anbiederung und Unterwerfung an alles Fremde.

    Um diese Leute tut es mir nicht leid. Um die ist es nicht schade. Eine Zustimmung zur Zerstörung von Kulturgut oder von Zeugnissen vergangener Folklore habe ich nicht geäußert. Ich habe nur kundgetan, daß es mir gleichgültig ist und daß ich für diese Leute keinen Finger rühren werde.

    Die wollen es so wie es ist und die werden es so kriegen wie es kommt. Die sind selber schuld.

  55. Habt ihr es immer noch nicht verstanden?
    DAS ist alles so gewollt!

    Deswegen wird man auch nichts von den BRDDR-Politdarstellern hören und die Untersuchungen werden im Sande verlaufen.

    F.D. Roosevelt:

    „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.“

  56. Heiligenhäuschen sind noch lange nicht „out“:

    Hover Heiligenhäuschen strahlt wieder
    http://www.broeltal.de/nachrichten/artikel/hover-heiligenhaeuschen-strahlt-wieder.html

    „“Bis vor Kurzem hatte sich um das Häuschen, das 1960 errichtet worden war, eigentlich niemand recht gekümmert. Dies änderte sich plötzlich sehr schnell, nachdem der aus Pakistan stammende Maqsood Sharatat das betreffende Eckgrundstück gekauft hatte. „Im Ort kam rasch das Gerücht auf, dass das Heiligenhäuschen nun unter Umständen abgerissen wird“, erklärte Ortsvorsteher Herbert Dott gegenüber der RZ.

    NOCH!!! EIN ZEICHEN DER INTEGRATION

    Allerdings war dies niemals die Absicht des neuen Besitzers. „Auch wenn es nicht meine Religion ist, so stellt dieses Häuschen doch einen Ort des Gebets dar, der zu respektieren ist…
    http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/koblenz_artikel,-Heiligenhaeuschen-wiederbelebt-_arid,309523.html

  57. #61 Selberdenker (21. Dez 2013 15:00)

    War Siegmar Gabriel schon da und hat einen “Angriff auf die Gesellschaft” beklagt ?

    Nein.

    guter Einwand, wie immer…

    in eigener Sache:
    nur das einmal als Beispiel für andere Kommentare dieser Art

    Es wäre hilfreich, auch die entsprechenden Links anzugeben, für Neulinge, Verfassungsschützer, Linke, Zweifler und Empörte, die hier mitlesen und Sachverhalte wie Gabriels Aussage evtl. gar nicht kennen.
    Ansonsten heißt es wieder:
    Undifferenzierte Hetze.
    Für Eingeweihte nicht wirklich störend, wenn der Link dazu nochmals auftaucht.

  58. AUCH EVANGELEN KÖNNEN UND SOLLTEN PFLEGEN

    Stadt Willich. Die 83-jährige Marianne Krell kümmert sich seit Jahren um zwei Heiligenhäuschen in Anrath. Sie hält die Kapellchen nicht nur in Schuss, sie hat auch Informationen über die Heiligen zusammen getragen und ausgestellt. Auf diese Weise informiert sie Besucher.

    Vor 13 Jahren fand auf diesem Weg die Figur des Heiligen St. Sebastianus aus dem Heiligenhäuschen am Friedhof den Weg in ihre Hände. „Ich wollte mehr über diesen Menschen wissen und begann zu recherchieren“, sagt Krell.

    Sie ist evangelisch. Und im Gegensatz zu den Katholiken kennen die evangelischen Christen keine Heiligen…
    (Anm.: Was nicht ganz stimmt. Mindestens der Luther ist einer und das eine Internet-Heiligenlexikon wurde von einem ev. Prädikanten ins Leben gerufen)
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/willich/einsatz-an-den-heiligenhaeuschen-aid-1.1584239

    Der Bildstock wurde im Frühjahr 1998, 50 Jahre nach dem Bau des Wegekreuzes durch Johannes Tigges, aufgrund eines Gelöbnisses nach schwerer Krankheit, erbaut. Finanziert wurde der Bildstock durch Spenden und Eigenleistungen.
    Im Mai 1998 wurde der Bildstock mit einer Feldmesse eingeweiht.

    Der Bildstock erinnert an den früheren Schutzpatron von Ebbinghof, Antonius von Padua. Antonius war bis zur Weihe der neu errichteten Dorfkapelle St. Laurentius im Jahre 1915 der Schutzpatron des Dorfes. Innerhalb des Bildstocks befindet sich eine aus Holz geschnitzte Figur des hl. Antonius…
    http://www.ebbinghof-live.de/heiligenhaeuschen_wegekreuz/heiligenhaeuschen.php

  59. Das teilte die Pressesprecherin der Polizei Münster, Angela Lüttmann, auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mit.“
    —————————-

    Waaaaas? Die EKD kümmert sich mal um solche Sachen? Kaum zu glauben! Aber die werden ja schon einen Weg finden das zu relativieren um bloß keine Moslems zu diffamieren! Oh – sagte ich „Moslems“? Wie kam ich bloß darauf?

  60. Das wäre doch mal eine sinnvolle Aufgabe für unseren Verfassungsschutz.

    Wie wäre es denn?
    Dann mal los, die hier mitlesenden Agenten.

  61. Hm, scheinbar üben diese moslemischen Bösewichte schon mit den Steinfiguren!
    Ist ja beruhigend zu wissen, daß sie ihr Handwerk verstehen und der Kopf ohne Schmerz vom Rest getrennt wird.

    Ich sehe das alle mit Genugtuung und bin gespannt wann unserer intellektuelle Eliten reagieren…wohl erst wenn einem der eh hirnlose hohle Kopf fehlt !

    Es wird noch lustig in Neu-Deutschland, sitze schon in der ersten Reihe und geniesse 🙂

  62. OT

    Ich hatte im November versprochen, vor Weihnachten einige Lesetipps zusammenzustellen. Versprochen – gehalten! Hier nun der vierte Tipp: P J O’Rourke.

    P J O’Rourke ist DER Punk-Journalist der USA schlechthin. Kann sich jemand Peter Scholl-Latour als Punk vorstellen? DAS ist P J O’Rourke.

    Eigentlich sind es diesmal gleich zwei Lesetipps – mindestens. Einen in deutscher, den anderen – da nicht übersetzt – in englischer Sprache.

    „Reisen in die Hölle und andere Urlaubsschnäppchen“

    Warum eigentlich an den immer gleichen Stränden die immer gleichen Langweiler treffen, fragte sich P. J. O’Rourke im Jahre 1984. Er rief stattdessen beim Reiseministerium des Libanon an und buchte eine Woche Bürgerkrieg in Beirut. O’Rourke lernte nicht nur die berühmte Strandpromenade kennen (die man der Scharfschützen wegen allerdings nur im Laufschritt passieren konnte), sondern auch das richtige Verhalten bei Straßensperren verschiedenster Milizen, die beste Reaktion im Feindfeuer und die Kunst, in allen Lebenslagen die richtigen Antworten zu geben.

    Das liest sich ungewöhnlich lustig für einen Bürgerkrieg, zumal für einen, in dem das Entführen von amerikanischen Journalisten gerade schwer in Mode kommt. Und O’Rourke hat eine unnachahmliche Art, die schrägen Ergebnisse verdrehter, menschlicher Überzeugungen zu beschreiben. Nein, Bürgerkrieg ist nicht lustig. Menschliche Verrücktheiten schon. Und vielleicht ist ja Humor auch die einzige Art, mit der Situation im Nahen Osten klar zu kommen. „Die jungen Leute“ … „brauchen dringend unser Mitgefühl und unser Verständnis. Oder eine Fünfunddreißig-Zentimeter-Granate vom Schlachtschiff New Jersey.“

    Auch wenn im multikulturellen Bosnien die Serben auf Kroaten schießen, steckt Patrick J. O’Rourke mittendrin. Dabei macht der Amerikaner den Unterschied zwischen den verfeindeten Gruppen daran fest, dass Serben den orthodoxen Gottesdienst nicht besuchen, während Kroaten der katholischen Messe fernbleiben.

    Die in die Mangel genommenen bosnischen Muslime hingegen beten fünf mal am Tag nicht gen Mekka.

    http://www.amazon.de/Reisen-die-Hölle-andere-Urlaubsschnäppchen/dp/3821847581/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1387610990&sr=1-1&keywords=pj+o%27rourke

    „Don’t Vote! It Just Encourages the Bast***s“

    I just happened to buy this book at the airport yesterday before a 4 hour flight. I recognized O’Rourke’s name, picked it up, read a couple of paragraphs and decided to plop down the $25 cover price. I had every intention of reading it later in the week, as I was too tired and needed to nap on the plane.

    Well, I couldn’t put it down! I read the entire book! He is witty, incredibly intelligent and even charming in his criticism of our political system and the state of disarray it’s in. I may start referring to this as „the new Libertarian manifesto!“ Read the chapter on Global Climate Change (where O’Rourke challenges you to go tell 1.2 billion Chinese people that they can’t have a car, old stove or fireplace because we think it might be causing the Earth to get warmer) and, if you’re anything like me, you’ll be hooked!

    http://www.amazon.com/Dont-Vote-Just-Encourages-Bastards/dp/B004TE6RSW/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1387611527&sr=8-2&keywords=pj+o%27rourke

    *** Mod: Wenn schon OT, dann bitte nur kurz und nur ein Mal in einem möglichst passenden Strang. Gute Buchbesprechungen können natürlich gern als Beiträge eingereicht werden. ***

  63. Gerade fand ich in unserem Briefkasten ein Din-A4-Blatt, Heiner Kollmeyer, CDU, an

    „Liebe Bürgerinnen und Bürger!“

    Mit allerlei Geschwafel über Europawahlen, Seitenhiebe auf die Politkonkurrenz, Sparen müssen, Geld am richtigen Platz einsetzen: Ausbau der Kindertagesstätten usw.

    Weihnachtsgrüße? Neujahrswünsche?

    Pustekuchen! Reine Selbstdarstellung! „Mit freundlichen Grüßen“ und das war´s!

    Keine Weihnachtsgrüße, keine Neujahrswünsche!
    Einfach egoistisch zum Fest der Geburt unseres Herrn Jesus-Christus, CDU-Parteiwerbung bzw. der Heiner Kollmeyer wirbt für sich.
    Pfui, pfui, pfui!

    Hier der vollbärtige Taliban, äh Egozentriker, rot-grüne CDU-Politiker:
    http://www.cdu-guetersloh.de/index.php?ka=1&ska=1&idn=307

    WER IST DIESER CHRISTFEST-LEUGNER???

    2009
    „“Arbeitsplätze zu schaffen und damit Wohlstand für alle

    Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Förderung der Umwelt („Gütersloh soll fahrradfreundlicher werden“)

    Auf den Flyern sieht man Kollmeyer mit wehendem Jackett forsch voranschreitend, lebhaft diskutierend oder kräftig in die Pedale tretend…““
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/?em_cnt=3053164&sid=570360e0eb6cbb6e265aa21c0fa54854&set_style=1

  64. #90 Alster (21. Dez 2013 16:44)
    OT: Schwere Randale in Hamburg:
    http://www.mopo.de/polizei/live-ticker-hamburg–alle-infos-zur-gross-demo,7730198,25685678.html#anchor_23967536

    Mir kommt ein Spruch aus den Tagen des Vietnamkrieges in den Sinn:

    „Burn Baby, Burn…!“

    Die mulikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell und gnadenlos – und verspricht einen Heidenspaß. Bald schon werden auch die Guten, die sich stets so sicher und unantastbar wähnten ihren Spaß haben.

    Auf den Schutz des Staates kann sich bald niemand mehr verlassen. Inseln der Seligkeit, des Friedens, der Beschaulichkeit und der Sicherheit vor Raub, Entführung und Gewalt wird es bald nirgends mehr geben. Die weiche, wehrlose, weltfremde Gutmenschenschickeria wird sich noch wundern, wenn die Bussi-Bussi-Zeiten vorbei sind und der Tanz beginnt.

  65. #22 76227 (21. Dez 2013 14:10)
    @ #6 Das_Sanfte_Lamm (21. Dez 2013 14:01)

    “Das kann so nicht stimmen, denn der WDR hat nichts darüber berichtet.”

    SUPER !!!
    ——————-
    Der WDR hat ja auch nicht über die 365.000€ Jahresgehalt (aus der der Zipfelmütze abgepresster GEZ- Zwangsabgabe) des Tom Buhrow berichtet. Und wenn einem soviel Gutes widerfährt darf man eben nur über das berichten, was der Geldzuweiser vorschreibt (nicht der, dem das Geld- Demokratieabgabe- mit brutaler Gewalt aus der Tasche gezogen wird. Der (die Zipfelmütze) hat das aus zu halten und alles hinzunehmen. Freie Journaille ala Schland….

  66. Da wird doch niemand was machen.
    Die Sozis sind doch genauso christenfeindlich wie die moslems. Sie bekämpfen das Christentum aus dem System heraus, während moslems es mit stumpfer Gewalt tun. Den Gutmenschen die sich mittlererweile in allen wichtigen Institution eingenistet haben, kommen solche Anschläge nur Recht. Ich würde sogar soweit gehen zu Behaupten das einige Flachbüchsen dieser fehlgeleiteten Ideologie die Muslime dazu angestiftet haben.

    Sollte man diese Täter fassen, so wird es mit bedauerlichen Einzelfällen abgetan und einer Woche Integrationstrainig getan sein.

    Wenn Muslime die deutsche frauen vergewaltigen mit billigen kulturellen Phrasendreschereien davonkommen, warum sollte man dann bei solchen Straftaten das Mass anheben.

    Ich würde bei so was das strafmass maximal ansetzen. Denn hier findet gerade ein „Austesten“ seitens der MOslems statt. KOmmen sie heute billig bei Sachgegenständen weg, werden es morgen Menschen sein.

  67. @ #92 Schweinsbraten (21. Dez 2013 16:53)

    Doch, das habe ich glatt übersehen, Heiner Kollmeyer wünscht uns „frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr“.

    Das habe ich bei seiner Zwischenbilanz glatt übersehen. Pardon bitte, Asche auf mein Haupt!

  68. #33 Marco von Aviano II
    …..Die Mohammedaner ermorden den wahren Gottessohn ein 2. Mal, das 1. Mal am Kreuz und jetzt ein 2. Mal stellvertretend sein Bildnis, die Statuen.

    Warum sind schon 50 Mio. Mohammedaner hier in Europa?………
    ————————
    Und warum wehrt sich Dein dreifach gefalteter Jesus nicht?? Hat der eventuell Probleme mit seiner eigenen Existenz— und was ist ein „wahrer Glaube“????

  69. @ #74 Landfein (21. Dez 2013 15:38)

    Um Mio. Deutsche ist es Ihnen nicht schade drum?

    Wer sind Sie Superdurchblicker und Erleuchteter, daß Sie sich derart über das Volk erheben?

    Was tun Sie für den Erhalt Deutschlands?

    Sie bemänglen angebliche Mißgunst unter den deutschen Christen. Und dafür verachten sie diese, von Ihnen ausgemachten, angeblichen Neider und wünschen Ihnen den Untergang.

    Kommen Sie doch einfach wieder von dem hohen Sockel herunter, auf den Sie sich gestellt haben!

  70. #98 hoppla (21. Dez 2013 17:13)
    #39 Landfein
    #74 Landfein

    Hass macht blind.

    Ich würde eher sagen: Das Erkennen und das Benennen der Realität verleiht einen klaren Blick.

    Haß empfinde ich den verweichlichten, kinderschänderischen und mulikulturanbetenden Papierchristen gegenüber nicht. Ich verachte sie allenfalls und gebe zu bedenken, daß ich einem Glauben – einem Wissen, einer Lebenshaltung – anhänge, die nicht völlige Unterwerfung und das schafsdumme Hinhalten der anderen Wange zum Ideal erheben.

    Wir deutschen Heiden – die leider von unseren verführten, unterdrückten und manipulierten Eltern als wehrlose Kinder dem schwarzmagischen Ritual der „Taufe“ unterworfen wurden und die sehr lange brauchten, bis sie sich aus eigener Kraft aus den Fesseln des Sektierertums befreien konnten wissen uns zu wehren.

    Wir sind frei und lassen uns nicht länger von gottlosen Sektenfunktionären, die die Gutmütigkeit und die Anständigkeit der Menschen schamlos mißbrauchen ausnützen.

    Auf das heutige rückgrat-, gott- und schamlose Papierchristentum gebe ich nichts. Wenn bauliche Zeugnisse einer unschuldigen – und mißbrauchten und fehlgeleiteten – Volksfrömmigkeit zu Schaden kommen, dann bedauere ich das.

    Ich freue mich aber daß die Institution(en) Papierkirche und Unterdrückersekte sich letztlich selbst ad absurdum führen und vielleicht bald schon den Dank der exotisch-bunten, rentensichernd-bereichernden Menschen zu spüren bekommen, die ihnen offensichtlich sehr viel mehr wert sind als die eigenen dummdeutschen Schafe.

  71. noch sind es Statuen die den Kopf verlieren aber in sagen wir 20-30 Jahren werden dann vielleicht schon echte Köpfe rollen…

    Wenn das passiert dann hoffentlich zuerst bei den Politikern die uns das einbrocken…

  72. #43 skysurfer (21. Dez 2013 14:29)
    Ob Herr Rether nun ein deutscher Künstler ist, ich weiß nicht ??

    Man kann auch nicht sagen, dass er alle Religionen gleichermaßen anprangert.

    Islam ist bei ihm immer gut und die kathilosche Kirche immer schlecht !!
    —————–
    Rether ist rumänischer Zigeuner. Sollte diese meine Information nicht stimmen, bitte korrigieren.

  73. @ #101 Yogi.Baer (21. Dez 2013 17:19)

    Der Mensch hat vom Christengott einen freien Willen bekommen ihm zu folgen oder es sein zu lassen und in Sünde zu leben.

    Nur weil viele Menschen Jesus-Christus vergessen haben, ist ER doch nicht weg. ER ist kein Mensch mehr, aber Mitten unter uns. Wir sehen ihn nur nicht, wenn wir nicht glauben.

    Direkt angreifen, wie zu der Zeit, als Gott sich kleinmachte und als Mensch unter Menschen gelebt hat, direkt ans Kreuz nageln kann ihn jetzt keiner mehr.

    Wenn man heute sagt, dieser oder jener schlage Jesus nochmal ans Kreuz, dann ist es im übertragenen Sinne gemeint.

  74. Das ist kein Vandalismus, kein Angriff auf das Christentum, kein Angriff auf unsere Werte; das nennt sich politisch korrekt „kulturelle Bereicherung durch dringend benötigte Fachkräfte“!
    Oder ein missglückter Dialogversuch gottloser Seelen auf ihrem Weg zu Adolf und Mohammed in die unterste Etage unseres Universums.
    Wer anderes vermutet und dies auch noch öffentlich äussert, kann nur ein Rassist und Nazi sein…

  75. #103 Landfein
    Ähnlich wie in der Edda, wo Odin Erkenntnis zuteil wird?

    „Ich weiß, wie ich hing am wildkalten Baum
    Neun eisige Nächte, vom Speere verwundet, dem Wotan geweiht:
    Ich selber geweihet mir selber-
    An jenem Baum, der jedem verbirgt,
    Wo er den Wurzeln entwachsen.
    Sie boten mir weder Brot noch Met,
    Da neigt ich mich spähend nieder.
    Auf klagenden Ruf wurden Runen mir kund,
    Bis ich vom Baume herabsank.“

    Gott Landfein, geweihet sich selber. Ein Gott- wenn auch selbsternannt – steht natürlich darüber und hat den vollen Überblick. Mein Gott, Walter?

  76. #108 hoppla (21. Dez 2013 17:59)
    #103 Landfein
    Ähnlich wie in der Edda, wo Odin Erkenntnis zuteil wird?

    „Ich weiß, wie ich hing am wildkalten Baum
    Neun eisige Nächte, vom Speere verwundet, dem Wotan geweiht:
    Ich selber geweihet mir selber-
    An jenem Baum, der jedem verbirgt,
    Wo er den Wurzeln entwachsen.
    Sie boten mir weder Brot noch Met,
    Da neigt ich mich spähend nieder.
    Auf klagenden Ruf wurden Runen mir kund,
    Bis ich vom Baume herabsank.“

    Gott Landfein, geweihet sich selber. Ein Gott- wenn auch selbsternannt – steht natürlich darüber und hat den vollen Überblick. Mein Gott, Walter?

    Ich würde da jetzt nicht so lange und so verquast um den heißen Brei herumreden. Ich würde nur sagen:

    Beide Amtskirchen wollen die Mulikultur. Beide Amtskirchen kriegen die Mulikultur mit all‘ ihren bereichernden Facetten. Wo ist da das Problem?

    Walter würde sagen: „Burn, Baby Burn…“

    Man muß kein Gott sein, um das zu begreifen.

  77. @#67 Babieca (21. Dez 2013 15:14)

    #59 QuercusRobur (21. Dez 2013 14:58)

    Gibt es eine Liste oder ein Verzeichnis über Kirchenschändungen, irgendetwas das für eine Statistik taugt?

    Koptisch hat was, ist aber unvollständig:

    http://koptisch.wordpress.com/2013/09/25/liste-der-kirchenschandungen-und-angriffe-in-deutschland-2012-13/

    Genau an sowas dachte ich! Danke!!! Ich überlege mir, wie man solche Schändungen kenntlich machen könnte. Z.B. durch das Auslegen von Flyern der Identitären Bewegung mit einem Hinweis: „Dieser Kulturraub wurde politisch gefördert – wir wehren uns! Und Du?“

    Ich könnte mir vorstellen: Wenn auf diese Weise mit dem schwarzgelben Lamda der Spartaner konsequent hingewiesen würde was da durch wen passiert ist, dann würden die Schäden in Rekordgeschwindigkeit wieder behoben!

  78. Wir sind überaus glücklich, dass so viele jenigen einreisen! Faule Deutsche schorren der Vorteile, so können wir von diesen Harten Arbeitseinwanderern lernen! Als Kinder fallen wir auf diesen Weihnachtsmann herein und als Erwachsene auf die Experten. Das liegt derzeit im Trend und kostet nichts. Leider kann ich das nicht verschenken, weil das die meisten schon haben. „Leidet ein Mensch an einer Wahnvorstellung, so wird das Geisteskrankheit genannt.
    „Leiden viele Menschen an einer Wahnvor-Stellung, wird das als Religion definiert.“
    (R. M. Pirsig)
    In der Masse sinkt der Verstand mit der Anzahl der Ver(Ga)-sammelten.

  79. Ich bin wirklich nicht allzu zart besaitet, habe schon manches erlebt, doch wenn ich die Bilder sehe von geköpften Christusstatuen oder zerstörten Kapellen, dann kommen mir die Tränen. Dann bin ich einfach nur unsäglich traurig.

    Und wenn wir alle zusammen traurig sind, dann können wir auch gemeinsam wütend werden – und dann kann sich auch was ändern.

  80. wer erinnert sich nicht an die Bundeskanzlerin, die auch die Bundeskanzlerin aller hier lebenden Türken ist:

    „Ich bin auch ihre Bundeskanzlerin“ (aller Türken-Deutsche)
    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, lieber Tayyip Erdo?an,
    sehr geehrte Frau Erdo?an …

    .. lieber Tayyip !!! Küsschen, Küsschen, Küsschen … nicht nur Fatima Roth hat dich ganz doll lieb …
    http://www.migazin.de/2011/11/03/ich-bin-auch-ihre-bundeskanzlerin/

  81. Das sind die Vorboten des Völkermords gegen die europäischen Christen. Wir müssen uns jetzt wehren. Noch sind wir die demographische Mehrheit. Schau ich mir aber die Schüler in Grundschulen und Hauptschulen an, dann weiss ich, daß der Zug in spätestens 5-10 Jahren abgelaufen ist. Das ganze kann noch unblutig verhindert werden, wenn der politische Wille da wäre. In 10 Jahren können die Christen in Westeuropa einpacken.

  82. NA ?

    Habt Ihr Euch etwa die Turk-B-Arabarischen WANDALEN (Wander-Alanen) als SUB-migranten und Christenvernichter Heim ins HRR-Reich geholt ?

    Habt Ihr fein gemacht !
    Die Römer waren intelligenter.

    Noch vor der eigentlichen Reconquista#2(718) wurden sie im Mai 429 aus Europa hinausgetreten.

    Der Staatsschutz? – Eine Lachnummer.

    Ihr müßt die Ursache bekämpfen und nicht immer und überall hinterher laufen. Das kostet nur unnötig Steuergelder.

  83. Nein –
    und dreimal Nein –
    wir müssen nicht mit dem NAZI-Faschismus von Mönchen & Nonnen leben!

    Setzt die SUB-migrierenden Global-Schmarotzer bei Nord-West-Wind in die Lampedusa-Boote.

    Damit sie wieder in ihr Kloster zurück können.

Comments are closed.