Print Friendly, PDF & Email

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Augsburg, gestern Nachmittag München. Ein 30-jähriger Asylbewerber hat gegen 15 Uhr mit einem weißen Hochglanzsprühlack auf arabisch „Allahu akbar“ an die Kirche St. Michael in der Münchener Altstadt gesprüht. Ein Polizeisprecher: „Während der gesamten Kontrolle betete und sang die betroffene Person auf Arabisch.“ Als ein arabisch sprechender Passant versuchte, ihn zu beschwichtigen, trat ihm der Asylbewerber aus Jordanien mit dem Fuß in den Bauch. Strafrechtlich muss sich der Mann nun nur wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung verantworten. Der Staatsschutz wurde nicht eingeschaltet und auch Sigmar Gabriel wurde noch nicht am Ort des Geschehens gesichtet…

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

130 KOMMENTARE

  1. Aber aber. Das ist natürlich nicht so schlimm, wie auf ein völlig unbebautes Grundstück Schweineblut zu schütten.

  2. Nicht wegsperren-das will Der auch noch, dann kann er ja bleiben, diese Sauerei wegmachen lassen ,unter Bewachung und dann ab in den Flieger , dazu aufuehrlich Proben nehmen und in der Kriminalitaetsdatenbank festhalten und ueberall durchgeben, falls dieser Gestoerte wieder irgendwo sich einzecken will.

    Im Kommentarbereich unter dem Artikel schreibt so ein wahrnehmbarer nicht geistig gesunder Mensch einen konstruierten Zusammenhang von Maria und Josef zu diesen abartigen Invasoren heute und fordert auf dieses Pack zu beherbergen.

  3. Augsburg, der Qualkreis der VolkskammerpräsidentIn Claudia Fatima Roth!

    Hat sie sich schon zu dieser Verletzung der Religionsfreiheit geäußert?

  4. Das ist nicht überraschend für mich.

    Ich habe einen sehr guten Bekannten seit vielen vielen Jahren. Er war Lehrer an einer Kölner Hauptschule und hat auch viele türkische Schüler unterrichtet. Der hat was zu erzählen …

    Schon vor ca. zehn Jahren hat er mir erzählt, eine türkische Schülerin habe ihm gesagt, daß sie jedesmal, wenn sie an einer Kirche vorbeigeht, die Kirche anspuckt.

    Mein Bekannter könnte eine eidesstattliche Erklärung dazu abgeben, daß sie das gesagt hat.

    Je stärker die islamische Gesellschaft wird, umso mehr nimmt sie sich heraus. Es bleibt nun nicht beim Anspucken, sondern wir sind schon beim Beschmieren und beim Anzünden von Kirchen – nicht nur im Orient, sondern auch bei uns, wie jeder wissen kann, der es wissen will.

    Und die Entwicklung geht weiter.

  5. Wie wäre es mit einer Demo gegen Rechts und einem großen Fest mit dem Titel „Augsburg ist bunt“?

  6. Ist halt so in diesem Lande, wenn man im Kopf maximal ein paar trockene Brotkrumen hat braucht man von diesem Staat keine Konsequenzen fürchten.

  7. Muttis Söhnchen Siggi ist ja auch Moslem. Da wird er dem Asylbetrügersprühfinken grosses Lob aussprechen. Was sagte Oma noch: „Narrenhände beschmieren Tisch und Wände.“

  8. Warum ist der Mohammedaner nicht längst wieder in Jordanien? Geht regelmäßig, z.B. über MUC – VIE – AMM, in die Haymat.

    Ekelhafte Gestalt.

  9. …und noch ein (mehrere) Angriff(e)

    PI sollte einen Artikel darüber bringen. ❗

    Staatsschutz ermittelt: Gewalt gegen Bildstöcke und Kreuze

    Es ist eine unerklärliche Serie von Zerstörungen. Christliche Symbole wie Kreuze oder Bildstöcke sind im nördlichen Münsterland seit Wochen das Ziel unbekannter Täter. Die Polizei schließt einen religiösen Hintergrund nicht aus.

    http://www1.wdr.de/studio/muenster/themadestages/zerstoertekreuze100.html

    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-muensterland/videowiederbildstoeckezerstoert100_size-L.html?autostart=true

  10. … und auch Sigmar Gabriel wurde noch nicht am Ort des Geschehens gesichtet…
    ————
    Was Wunder, da gab es kein kaltes Büffet!

  11. #6 Leserin

    …Und die Entwicklung geht weiter….

    Das ist keine Entwicklung. Das Wort ist hier vollkommen fehl am Platze, weil es das Subjekt verschleiert. Bei der Islamisierung handelt sich um einen langfristig geplanten, mit Bedacht in Szene gesetzten und umsichtig durchgeführten Prozess zur weiteren Entchristlichung Europas durch Kräfte aus dem Hintergrund. Nach der Säkularisierung („ohne Gott-Phase“) kommt nun die religiöse antichristliche („Mit-Gott-Phase“) zur Verfestigung eines falschen und negativen Gottesbildes.

  12. Vollkommen kulturunsensibles Verhalten und mangelnde Willkommenskultur. Solche tretenden und arabisch brabbelnden Moslems „beschwichtigt“ man nicht, sondern erkennt aus ihrem Handeln ihren Willen („Ich hasse Christen und Kirchen“) und reicht ihnen zügig Feuerzeug und Brandbeschleuniger, damit sie diesen Willen auch ausführen können (Kirche abfackeln); sich somit wie zu Hause in Islamien fühlen.

  13. Moment mal, nicht so vorschnell. Womöglich genehmigt der zuständige Pfarrer nachträglich die Verschönerung seiner Kirchentür. Sie ist schließlich im Sinne des interreligiösen Dialoges. Dann würde aus der Sachbeschädigung ein Handeln ohne Auftrag und der Lackierer hätte Anspruch auf eine angemessene Vergütung durch die kath. Kirche.

  14. Regt Euch doch nicht auf, sind doch bloss christliche Symbole, die betroffen sind. Die paar Christen sind doch sowieso alles Fundamentalisten. Die wahre Religion ist die Religion des Todes, angebetet vom Mainstream und seinen islamischen Kampfgruppen.

  15. Übrigens: Wer noch den geringsten Zweifel daran hat, daß wir von der Politik nach Strich und Faden betrogen und vereimert werden, möge sich bitte das hier zu Gemüte führen: Deutsche Politiker geben zu, afrikanisches Gesindel „mit Samthandschuhen“ anzufassen. Für Lampedusa-Neger wurde teuer renoviert – und jetzt haben sich die Neger verkrümelt. Wahrscheinlich nach Italien (gottseidank). Ein Stück aus dem Tollhaus:

    Sogar Innenminister Andreas Breitner (SPD) hatte sich um das Anliegen der Afrikaner gekümmert. „Man hat sie mit Samthandschuhen angefasst“, sagt Anja Kühl. Dazu habe es eine Anweisung vom Ministerium gegeben.

    http://mobil.abendblatt.de/region/stormarn/article122608412/Acht-Glinder-Lampedusa-Fluechtlinge-sind-untergetaucht.html

    Wir werden verraten und verkauft. Die komplette Politik weiß ganz genau, was sie anrichtet. Sie will es, wie diese ministerielle Anweisung zeigt.

  16. Das ist erst der Anfang, irgendwann in der Zukunft haben wir hier Zustände wie in Zentralafrika!

    Danke auch dafür an all die vollver…. Blockpartei-PolitikerInnen, GutmenschInnen, Asylantenimportvereine, GewerkschafterInnen, PastorInnen, JournalistInnen usw. .

  17. #3 Geert akbar (06. Dez 2013 17:32)

    Warum ist der (noch) im Land?
    Was sagt die dämliche evangelische Pfarrer_in dazu, die immer so fleißig gegen Stürzenberger hetzt?

    Das kann ich dir (vermutlicherweise) sagen. Er überlegt bestimmt, ob es nicht sinnvoll wäre, diese arabischen Schriftzeichen in goldenen Lettern an der Tür anzubringen. Dann braucht man es nicht mehr besprühen. Er nimmt es als Vorschlag der Verständigung zwischen den Religionen an und setzt ein Zeichen. Schließlich handelt es sich ja um den gleichen Gott!

    Solche Typen sind irre.

  18. Ja,dass ist schon beachtenswert wenn hier kein Aufschrei zu vernehmen ist.Ist ja auch nur eine Schmiererei von einem Integrierten der sicher nicht hier gut behandelt wurde.Ich bete,dass wir hier noch umlenken werden und von einer Elite ünterstützt werden,die unsere Demokratrie schützt und nicht so niederträchtig aufgibt.Heute habe ich der Bahn die Nachrichten vernommen,dass Europa(besonders Deutschland),wieder haufenweise syrische Flüchtlinge aufnehmen soll.Wieso kann eine Politik so abgrundtief dumm sein,so viele potenzielle Mörder,Verbrecher,Asylbetrüger und anderes Gesocks hier aufnehmen,wo doch unsere eigenen Leute hier schon Probleme ohne Ende haben?Was läuft auf diesem Erdball immer nur schief?Muss schon wieder ein Krieg aufgebaut werden,nur damit irgendwelche Politiker sich die Taschen voller machen.Irgendwann,so hoffe ich stehen richtige Menschen auf und bekämpfen diesen Irrsinn.Wir Deutsche sind anscheinend zu blöd dazu,weil wir um unser Hab und Gut schiss haben.Kranke Menschheit…..

  19. Jetzt muss aber der Krampf gegen Rächtz wieder gehörig gepuscht werden, denn diese Kirchenschändung war ja nur eine Reaktion auf das respektlose Verhalten der Ungläubigen gegen die Rechtgläubigen. Sicher werden die Evangelischen jetzt ihre Kirchen zur Schändung freiwillig übergeben, damit jeder zu seinem Recht kommt und niemand diskriminiert wird!

  20. POL-K: 131206-7-LEV Kassiererin mit Pistole geschlagen und bedroht – Fahndungsfotos

    Köln (ots) – Am heutigen Freitagmorgen (6. Dezember) hat ein bislang unbekannter, sehr aggressiv auftretender Mann versucht, ein Ladenlokal am Wiesdorfer Platz in Leverkusen-Wiesdorf zu berauben.
    Gegen 9.10 Uhr wandte sich der als „kräftiger Ausländer mit dunklen Koteletten und längerem, schwarzem Haar“ Beschriebene als vorgeblicher Kunde an eine Kassiererin (51). Als die Angestellte den Einkauf des Mannes einscannen wollte, richtete dieser eine Pistole auf die Überraschte. Der etwa 180cm große, mit schwarzer Schirm-Strickmütze und heller Jacke mit Fellbesatz bekleidete Angreifer schlug dann mehrfach mit der Waffe gegen den Kopf seines Opfers. Da sich die Kasse nicht öffnen ließ, packte der Unbekannte die Geschädigte, beleidigte sie und schlug mit der anderen Hand nach ihrem Kopf.
    Die geschockte 51-Jährige konnte sich letztlich dem Zugriff des Räubers entziehen. Kundinnen und Mitarbeiter wurden auf die Hilferufe der Überfallenen aufmerksam. Daraufhin flüchtete der Unbekannte ohne Beute aus dem Hauptausgang und lief in Richtung Wöhlerstraße.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/2615821/pol-k-131206-7-lev-kassiererin-mit-pistole-geschlagen-und-bedroht-fahndungsfotos

  21. Der Irrsinn geht ungebremst weiter. Es geht um Türken, Türken, Türken:

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article122660835/Hamburg-schafft-Optionspflicht-fuer-Auslaender-de-facto-ab.html

    Der ganze Balkan darf in Deutschland überwintern. Winter ist was ganz furchtbares. Unbedingt davor flüchten. Es geht um Zigeuner, Zigeuner, Zigeuner:

    Schleswig-Holstein schiebt auch in diesem Winter keine Flüchtlinge aus westlichen Balkanstaaten ab. „Humanität ist unsere Linie in der Ausländerpolitik“, sagte Innenminister Andreas Breitner (SPD) am Freitag. Er begründete die Neuauflage des „Wintermoratoriums“ mit der nach wie vor schlechten wirtschaftlichen und sozialen Situation der meisten Angehörigen von Minderheiten aus den Balkanstaaten.
    Die Regelung gilt laut Innenministerium für Abschiebungen in die Balkan-Staaten Serbien, Mazedonien, Kosovo, Montenegro, Bosnien-Herzegowina und Albanien. Sie endet am 31. März 2014.

    http://mobil.abendblatt.de/region/schleswig-holstein/article122650047/Balkan-Fluechtlinge-duerfen-ueber-den-Winter-bleiben.html

    Können die jetzt wg. Xaver dem Schreckgespenst zurückflüchten? Ist doch ganz furchtbar in SH.

  22. bei dem ist der Chip aktiviert worden. nichts anderes. Alle anderen Moslems sind noch auf Ruhestellung. Es bedarf nur ein paar Worte in den Moscheen und die Chips sind aktiviert.
    Vergleichbar mit den Chips der Deutschen aus dem 3. Reich. Die haben dann auch mit weisser Farbe die Geschäfte der im Hirn gespeicherten unwerten Menschen bemalt.

  23. Ein 30-jähriger Asylbewerber …

    In einem normalen Land, zu einer normalen Zeit, mit einem normalen Volk, hätte dieser Asylbewerber jegliches Recht auf Asyl verwirkt und würde ausgewiesen und ein lebenslanges Einreiseverbot erhalten!

  24. Das kriegen wir bei der Weihnachtsansprache auf’s Butterbrot gelegt. Aber mit Moscheen und so. Aber vielleicht sagen sie uns diesmal auch dass wir die Synagogen stehen lassen sollen.Es sind mittlerweile so viele Kirchen und christliche Symbole angegriffen worden, da kann die Weihnachtskeule nicht groß genug sein die uns auf den Kopf gedonnert wird..

  25. Solche Leute brauchen einen Bürgen oder eine Patenschaft bevorzugt mit Links Grüner Parteizugehörigkeit. Dann müssen die Genossen wegen der Bürgschaft in Verantwortung gezogen werden. Welche Haftgründe sollten bei so einer kulturellen Missachtung noch geprüft werden ? Abschiebehaft, zurück wo er herkommt – ENDE

  26. Im Jemen sind diese liebenswerten Wilden mal eben so durch ein (mit deutscher Hilfe gebautes) Krankenhaus gezogen und haben Ärzte, Patienten und Schwestern abgeknallt. Darunter zwei Deutsche von der GIZ. Merkel ist schockiert. Sichert aber sofort weitere Hilfe für den Jemen zu. Ekelhaft!

    Die Klinik war in den vergangenen Jahren auch mit deutscher Hilfe aufgebaut worden und gilt als eine der besten im Jemen.

    Als der Angriff begann, stürmte eine Gruppe von Bewaffneten umgehend in das Gebäude und richtete ein Blutbad an. Augenzeugen zufolge gingen die Täter von Zimmer zu Zimmer und erschossen Patienten, Ärzte und Pflegekräfte. Nach der Attacke fand man den Deutschen tot in seinem Zimmer. Der andere GIZ-Mann, der seinen Kollegen mit seinem jemenitischen Fahrer besuchen wollte, wurde später auf einem der Krankenhausgänge erschossen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/jemen-deutschland-zieht-entwicklungshelfer-nach-anschlag-ab-a-937598.html

  27. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt, wenn Gotteshäuser angegriffen und mit Schweineblut besudelt werden, weil sie der falschen Religion angehören!“

    Bundespräservativ Gauck, Jahresendansprache 2013.

  28. Die dusseligen Neonazis, kriegen nicht mal ein anständiges Hakenkreuz hin oder ist die Botschaft dieselbe? 😉

  29. ….und auch Sigmar Gabriel wurde noch nicht am Ort des Geschehens gesichtet…
    ——————

    Weder Gabriel, noch Gauck, noch Ude…….

    Unsere fiese, feige Politikerkaste zeigt leider wieder einmal wes Geistes Kind sie ist!

  30. #41 JeanJean (06. Dez 2013 18:16)

    Das kriegen wir bei der Weihnachtsansprache auf’s Butterbrot gelegt. Aber mit Moscheen und so.
    ———————————————-
    Auch bei der Christmette wird mit dem Kinderchor der Müezzin sein gutturales Allah-il-lalla herauspressen, damit die Ungläubigen auch wissen, wer hier das Sagen hat.

  31. Gerade weil sie wissen, dass ihr „Gott“ NICHT größer ist, müssen unsere Fachkräfte, ob ihrer geistigen Beschränktheit, Schmierereien anbringen. Einem gütigen Gott mag es egal sein. Ein gütiger Gott steht über den Dingen. Wir alle wissen, dass Allah Kaffee zu Gott bringt.

  32. Ausgerechnet die Michaelskirche…, mit dem schönsten Artefakt Münchens. Dem Michael, der dem Drachen gerade zeigt, wo der Bartel den Most holt. Das sind ja mittlerweile Zustände wie in SPD-Duisburg, SPD-Hannover und SPD-Berlin. Vielen, vielen Dank SPD-Ude !
    …kann man sich ja schon mal so richtig darauf freuen, sollte dort erstmal eine Allahu Akbar/Ziem/Fathie-Idriz Moschee stehen. Dann gibt´s Denkmalstürme schon zum Frühstück. Und danach immer weiter.

    WAS !?! …schon mal wie in Garbsen Gesichtzeigen üben ?

  33. #7 Leserin (06. Dez 2013 17:38)

    Das ist nicht überraschend für mich.

    Und die Entwicklung geht weiter.
    „““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
    Es endet wie im Kotzowo.

    Die albanischen Moslems haben sich derart vermehrt und sind massenhaft eingewandert, dass sie erfolgreich mit Millionenhilfe und Waffen von aussen die serben vertreiben konnten. Jetzt haben sie sogar einen eigenen Staat. In dem ist kein übriggebliebener Serbe mehr sicher.

  34. So (s. Bild oben) sieht also der arabische Schriftzug für „Allahu Akbar“ aus. Merkwürdig, der Kringel links sieht aus wie ein Penis – da wird mir einiges klarer …

  35. Testosterongesteuerte Jüngelchen haben ihr Mütchen mittels Filzstiften (große Fläche) gekühlt. Das sie einen kleineren haben, dürfte bekannt sein. In China fiel etwas um…

  36. Alles was mir dazu einfällt:

    Der Duden verbietet den Plural von „Einzelfall“ zwingend.

    Also ist das von unseren dummdoofen Supereliten und abgehobenen Gutmenschen-Spinnern stenotisch benutzte: „Sind ja alles nur Einzelfälle!“ nicht mal richtiges deutsch.

    Da sieht man wie sich diese Mutli-Kutli-Spinner schon ideologisch der Bevölkerung und der deutschen Sprache entfernt haben. 😉

  37. Die Grünen mal wieder:

    Trümmerfrauen-Denkmal verhüllt

    München – Eine Aktion der Landtags-Grünen stößt auf scharfe Kritik von Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle (CSU). Er nennt sie „beschämend“.
    Mit einem Tuch deckten Katharina Schulze und Sepp Dürr gestern das Denkmal am Marstallplatz ab. Foto: Kurzendörfer

    Mit einem Tuch deckten Katharina Schulze und Sepp Dürr gestern das Denkmal am Marstallplatz ab. Foto: Kurzendörfer

    Die Münchner Grünen-Chefin Katharina Schulze hat gestern das Trümmerfrauen-Denkmal am Marstallplatz symbolisch kurzfristig verhüllt. Die Grünen fordern den Freistaat auf, dem Verein, der das Gedenken für die Aufbaugeneration initiiert hatte, zu kündigen. Scharfe Kritik an der Verhüllungs-Aktion kam von Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle (CSU).

    Jahrelang hatte der Verein „Dank und Gedenken der Aufbaugeneration, insbesondere der Trümmerfrauen“ für ein Denkmal gekämpft. Politisch aber war im rot-grün regierten München kein Durchkommen, CSU-Stadtrat Reinhold Babor stand mit seinen Anträgen oft alleine auf weiter Flur. Doch im Mai konnte mit Unterstützung von Staatsminister Ludwig Spaenle (CSU) ein schlichter, schulterhoher Fels am Marstallplatz eingeweiht werden – gegen das Stadtarchiv und gegen die Mehrheitsmeinung im Stadtrat, auf einer Fläche, die der Freistaat zur Verfügung gestellt hatte.

    Die scharfe Kritik an dem Denkmal hatte sich vor allem an der Frage entzündet, ob man in München überhaupt von Trümmerfrauen sprechen könne. Die Gegner der Denkmal-Initiative führten Historiker, unter anderem aus dem Stadtarchiv, ins Feld, die diese Frage klar verneinen. Die Rede ist von 1500 Menschen, die in München unmittelbar nach Kriegsende im Einsatz gewesen seien, um Schutt und Trümmer wegzuräumen. Darunter seien 1300 Männer gewesen. Mehr als 90 Prozent der Männer und Frauen seien zum Trümmerräumen zwangsverpflichtet worden, weil sie zu Kriegszeiten in NS-Organisationen aktiv gewesen seien.

    „In München gab es keine Trümmerfrauen!“, rief gestern der Grünen-Landtagsabgeordnete Sepp Dürr, als er gemeinsam mit Katharina Schule ein braunes Tuch über das Denkmal zog. „Den Richtigen ein Denkmal – nicht den Altnazis!“, stand darauf. „Gegen Spaenles Geschichtsklitterung!“

    Minister Spaenle, der auch Münchner CSU-Chef ist, zeigte sich entsetzt von der Aktion. „Geschmacklos und plump“, nannte er sie im Gespräch mit unserer Zeitung. Dass auf dem Denkmal nicht nur „Den Trümmerfrauen und der Aufbaugeneration Dank und Anerkennung“ steht, sondern auch „Im Wissen um die Verantwortung“, sei „ausdrücklich“ sein Wunsch gewesen, sagte Spaenle. „Ich habe bei der Einweihung des Denkmals außerdem ausdrücklich die deutsche Schuld an der Shoah benannt“, betonte er.

    Das klingt nicht so, als würde die Staatsregierung der Forderung der Grünen nachkommen wollen. „Wir fordern den Freistaat auf, den Vertrag zu kündigen und, dass der Verein es auf eigene Kosten abbaut!“, rief Katharina Schulze. Dürr warf Spaenle vor, er habe aus Wahlkampfgründen am rechten Rand fischen wollen. „Wir sollten lieber an die erinnern, die die Demokratie nach Bayern gebracht haben“, sagte Sepp Dürr. „An Kurt Eisner zum Beispiel.“
    Felix Müller

    In den Kommentaren wird von einer Maria Bezug auf die Partei Die Freiheit genommen:

    maria Kowalski09
    • vor 3 Stunden

    Diese Partei betreibt pauschale Hetze und spricht deutschen Bürgern das Recht auf freie Religionsausbübung ab. Damit sind sie meiner Meinung nach keinen Deut besser als früher die Nazis. Nur das damals eben Juden pauschal verunglimpft wurden und mit Auszügen aus ihren heiligen Schriften versucht wurde zu „beweisen“, dass sie von Natur aus böse sind. Und das ist heute wie damals eben brauner Müll.

    Das sie aber genauso wenig differenzieren können merk man aber natürlich schon daran, dass sie mal wieder von DEM Islam sprechen. Einer Religion die aus Millarden Menschen und dutzenden Gruppierungen mit jeweils ganz unterschiedlichen Auslegungen besteht.

    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/truemmerfrauen-denkmal-verhuellt-3257780.html

  38. @ #40 WahrerSozialDemokrat

    Da Bayern ja von der CSU regiert wird und diese Regierung noch vor kurzem mit absoluter Mehrheit im Amt bestätigt wurde (warum wurde damals knapp 14 Tage vor der Wahl auf PI nicht über den Fall Marco Gutschner http://www.ovb-online.de/rosenheim/unendliches-leid-familie-3104768.html berichtet?) scheint es der Mehrheitswille der Wähler zu sein das genau solche Dinge passieren, weil sonst hätten sie die die diese Zustände herbeigeführt haben ja nicht gewählt! 😉
    P.S.
    Der Innenminister, der ist übrigens für die Einwanderung bzw. die innere Sicherheit zuständig, ist oh Schreck ebenfalls von der CSU!
    Bei der letzten Btw. ist die CDU/CSU Fraktion zur stärksten Fraktion gewählt worden und das sind genau die die seit 8 Jahren für das Einwanderungsdesaster verantworrtlich sind! Die Masse bekommt also genau das was sie bestellt hat! 🙂

  39. #37 Babieca , Überwintern in Deutschland, danke für Link.
    Ein Wintervorrat Holz bei Selbstabholung kostet in den Ländern etwa 100€ für eine Familie.
    Die gleiche Familie, 4 Monate * geschätzte 1500€/M = 6000€
    Das ist nicht humanitär.
    Das ist Steuerverschwendung.
    Andreas Breitner (SPD) sollte sofort abgesetzt werden.
    Der Schaden, den er unserem Staat zufügt (340 Personen, also 410.000€) muss von ihm privat zurück gefordert werden.

  40. Sollen doch die Moslems in ganz Deutschland die Kirchen beschmieren und schänden. Am besten wäre es wenn die Moslems wie in Garbsen geschehen gleich die ganze Kirche abfackeln würden.

    Unsere Systempropaganda und die Blockparteien-Politiker würde natürlich versuchen die Brandstiftung an einer christlichen Kirche durch Anhänger der Friedensreligion tot zu schweigen und dummdoofe Kirchenvertreter würden wahrscheinlich den Brandanschlag als Zeichen von Buntheit und Vielfalt gut heißen.

    Von mir aus können die Moslems diesen Pfaffen die Kirchen in Deutschland am Hintern abfackeln. Ich kann nur noch über diese Dummheit und der extremen Realitätsferne unserer neben der Kappe laufenden Politiker und Kirchenvertreter lachen.

  41. Wir wissen aber doch alle, dass „Allah“ auf Arabisch auch nur „Gott“ heißt und dass der muselmanische Gott mit dem christlichen Gott identisch ist. Wenn jemand „Allahu Akbar“ auf eine Kirchentür schreibt, ist das nur eine Lobpreisung desselben Gottes und definitiv keine Schmähung. Vor allem ist das keine Sachbeschädigung, sondern Kunst im öffentlichen Raum (Hochglanzlack!) wie sie vermutlich in der Heimat des Asylanten üblich ist, dafür muss man kultursensibel Verständnis haben, genau wie dafür, dass er den Passanten, der ihn beim Beten störte, getreten hat, schließlich hat er bei uns das Grundrecht auf freie, ungestörte Religionsausübung.

    Bestimmt handelt es sich sogar um einen begnadeten Künstler, der bald Karriere machen wird. Der Pfarrer sollte die, sicher bald sehr wertvolle, Tür schon mal abmontieren und in einer Vitrine ausstellen, so wie das mittlerweile auch mit Graffitis von Banksy u.ä. Talenten gemacht wird, wo ganz Häuserwände ausgesägt und gesichert werden.

  42. Nachtrag zu #25: § 683 BGB
    Entspricht die Übernahme der Geschäftsführung dem Interesse und dem wirklichen oder dem mutmaßlichen Willen des Geschäftsherrn, so kann der Geschäftsführer wie ein Beauftragter Ersatz seiner Aufwendungen verlangen.

    Ich bin sicher, daß die Malerfachkraft mindestens die Kosten für seine Farbsprühdose verlangen kann. Schließlich hat die kath. Kirche jetzt schon oft genug erklärt, daß alle den gleichen Gott anbeten und daß sie offen ist für jeden und alles etc. etc….[mutmaßlicher Wille, sich dem Islam unterwerfen zu wollen].

  43. #52KDL (06. Dez 2013 18:33)

    So (s. Bild oben) sieht also der arabische Schriftzug für “Allahu Akbar” aus. Merkwürdig, der Kringel links sieht aus wie ein Penis –da wird mir einiges klarer …

    So klar ist da nichts. Das Mini-Schwänzchen impliziert eine hasswürdige Verhaltensweise gegenüber Normalos, Aus diesem Unterlegenheitsgefühl heraus, muss jeder, alles, und überhaupt gemessert, abgeschlachtet und mit der friedlichsten Religion ever, beglückt werden. Derjenige, der das nicht möchte, ist voll nath-zieh, intollerant und kotzwürdig.

  44. Wir sollten dankbar sein, dass er die Kirche nicht gleich angezündet hat, wie seine Glaubenskollegen in Garbsen…
    Oder muss man da eher Verbrecherkollegen sagen?
    Ich höre schon die Weihnachtsansprache vom Bundesgauckler:
    „Sorgen bereitet uns, dass Menschen nur deshalb abgelehnt werden, weil sie Deutschen und Deutschland feindlich gesinnt sind und dies durch Ausübung von Straftaten täglich beweisen. Diese Ablehnung ist eine Form von Rassismus und rechtspopulistisch…“

  45. ok, ok…..

    Hatte heute einen fürchterlichen Tag bei der Arbeit…. tierisch aufgeregt über einen Kollegen, der alles stehen und liegen gelassen hat und ich durfte hinter ihm aufräumen…… deshalb klicke ich mich hier wieder aus…
    Genug Aufregung für heute 😆

    Aber ich hätte da noch einmal eine Frage. Habe heute eine Spende an Michael Stürzenberger überwiesen. Mit Giro International. Die Nummern für IBAN + BIC hatte ich. Auch das Finanzinstitut = Deutsche Postbank AG (danke an Felix Austria 🙂 )

    Aber dann kam ich beim Begünstigten ins Grübeln…. reicht Michael Stürzenberger ? Ich habe dann in Klammern noch (die Freiheit) dazu geschrieben. Hoffentlich kommen die Euronen nicht zurück …. wäre mir äusserst peinlich.

  46. Geschätzte 270 Mio. Tote durch die Gewalt-Ideologie von Mohammed.
    Viele Morde begleitet vom Schlachtruf:
    Allahu Akbar = SATAN ist größer.
    Darunter viele Christen, geköpft, erstochen, verblutet, weil sie sich nicht diesem religiösen Faschismus (Islam) unterwerfen wollten.

    Die evangelische Kirche findet das anscheinend gut und lässt den Schlachtruf in ihren Kirchen erklingen:
    „Schachtet die Christen“, von Karl Jenkins
    http://www.pi-news.net/2013/10/mahnwache-gegen-allahu-akbar-in-pauluskirche/

    Toleranz ggü. Intoleranz ist Dummheit.
    Toleranz ggü. dem Islam ist Selbstmord

  47. Das ist eben das Ergebnis der Willkommenskultur von Gauck und Ude und Konsorten sowie anderen Speichelleckern der Kültür der Scharia, wie sie sich in den Kirchen, insb. in der evangelischen, zu Hauf befinden. Der neue Papst scheint in dieselbe Richtung zu gehen.

  48. Toleranz fördern – Kompetenz stärken
    Augsburger Aktionsplan für Demokratie und Toleranz geht in die vierte Runde.
    Eine Ausstellung der Europa-Union zum Thema „Sinti und Roma“, die im Frühjahr 2013 im Rathaus gezeigt wurde, die im Rahmen des Augsburger Aktionsplans für Demokratie und Toleranz gefördert wurde.
    …Gefördert werden Projekte der Demokratie- und Toleranzerziehung, der sozialen Integration, des interkulturellen und interreligiösen Lernens, der antirassistischen Bildung, der Sicherung kultureller und geschichtlicher Indentität und der Bekämpfung rechtsextremistischer Bestrebungen bei jungen Menschen.
    http://www.toleranz-augsburg.de

    Den rot/grünen Spinnern werde ich mal gaaanz viele Links per Mail über Ausländergewalt gegen Deutsch/Nichtgläubige zukommen lassen!!!

  49. Man sollte die Möglichkeit nicht ausschließen, dass es sich bei den Tätern in dem Fall und in Augsburg, um als Islamisten verkleidete Neonazis handelt.

  50. Eine erschreckende Zunahme in der letzten Zeit: Garbsen, Emmendingen, Augsburg, Tecklenburger Land und jetzt München, und von Garbsen bis heute sicher noch mehrere andere Vorfälle.

    Zufällige Häufung oder Beginn einer neuen Phase der Islamisierung?
    (Welche man ja schon seit einiger Zeit nicht mehr als schleichend bezeichnen kann.)
    Etwa wie hier beschrieben:
    http://zoelibat.blogspot.de/2009/06/wieviel-islam-vertragt-eine-freie.html

    Das ist das berühmte: „Bis 1 %, bei etwa 5 %, bis etwa 10 % … “ usw.

    Wobei diese Prozentangaben natürlich nur sehr ungefähre Annäherungen sind und wobei das ganze Schema auch noch modifiziert werden könnte, etwa durch Hinzufügung des Punktes „Zunahme von Kirchenschändungen und Brandstiftungen“.

  51. OT

    Grüße erst mal.
    Ich bin vor kurzem auf ein Thema gestoßen, das sich alle hier mal anschauen sollten! Ich lese schon seit Jahren auf PI und bin ebenfalls wie viele andere hier auf Grund zahlreicher Beiträge fast jeden Tag auf´s neue angewidert.

    Jedoch fragte ich mich immer wieder, WARUM! Warum lässt die Politik das zu, warum wird hier wie dort nichts unternommen obwohl die Missstände für alle sichtbar sind. Ganz einfach. Sie wollen es so! Aber da kann man wieder fragen, warum? Und die Antwort glaube ich gefunden zu haben. Die Antwort ist umfangreich, und rund um das Thema „FEMA“ zu finden.

    Bitte informiert euch und macht es nicht als „Verschwörungstheorie“ nieder, denn es ist alles durch Fakten belegt, sogar in den amerikanischen Medien wurde darüber schon berichtet. Man muss sich nur die Mühe machen und mal danach googeln oder auf Youtube schaun. Videos wie „Die Obama Täuschung“ sind ebenfalls sehr informativ. Ich wäre auch sehr dankbar, wenn sich PI dieses gigantischen Themenkomplexes annehmen würde.

  52. @Simbo,

    „Aber dann kam ich beim Begünstigten ins Grübeln…. reicht Michael Stürzenberger ? Ich habe dann in Klammern noch (die Freiheit) dazu geschrieben. Hoffentlich kommen die Euronen nicht zurück …. wäre mir äusserst peinlich.“

    Kontonummer und BLZ reichen schon.
    Bevor wieder diverse Spendenkonten von Hilfsorganisationen bedient werden, sollten wir zuerst an die eigenen unermüdlichen Kämper für Demokratie und Freiheit denken. Bei Michael ist jeder Euro gut angelegt!

  53. #59 liberaler_demokrat (06. Dez 2013 18:44)
    „Wir wissen aber doch alle, dass “Allah” auf Arabisch auch nur “Gott” heißt und dass der muselmanische Gott mit dem christlichen Gott identisch ist.“

    Nun diese gewagte Aussage ist zur Hälfte richtig. „Allah“ ist der arabische Ausdruck für „Gott“. In der Tat sagen dies arabischsprachige Christen zum Gott der Bibel.
    Die mutige, jedoch von Ahnungslosigkeit strotzende Behauptung „der muselmanische Gott mit dem christlichen Gott identisch ist“ ist schlichtweg falsch.
    Allah ist ein arabischer Steingötze aus vorislamischer Zeit, der vor Mohammed schon in Mekka verehrt wurde.
    Der Gott der Bibel ist ein Wesen aus Gott Vater, Jesus, dem Sohn und dem Heiligen Geist. In der Bibel für Interessierte nachzulesen. Der christliche Gott ist ein Gott der Nächsteniebe, Vergebung, Versöhnung und des Friedens. Mal Johannes 3.16 lesen!
    Der Allah des Korans hat mit Liebe nichts zu tun. Er ist laut Koran rachsüchtig, unberechenbar und listig. Der Koran zählt die 99 Namen von Allah gewissenhaft auf: darunter ist die Liebe nicht zu finden…

  54. OT
    #55 MiamiDexter (06. Dez 2013 18:39)

    Ja, schade, daß dieser Skandal nicht schon heute morgen einen eigenen Thread gekriegt hat. Jetzt muß sich die Empörung überall als OT Luft machen.

  55. Ich freue mich auf die zukünftigen 5000 syrischen Flüchtlinge. Hochqualifizierte Fachkräfte, die unser Renten- und Sozialsystem plünder…äh…bereichern werden.

  56. @ #28 Babieca (06. Dez 2013 18:00)
    Haben sicher inzwischen eine gute Anstellung zum Dealen gefunden!

  57. Äußere Verschandelungen sind reparabel. Pissen ins Weihbecken und koten auf den Altar sind weniger lustig. Demzufolge sind Schweineköpfe bei nicht existenten Moscheen legitim.

  58. OT

    Das Bild, wie eine Ehe gestaltet werden sollte, weicht bei muslimischen Männern stark von dem der Frauen ab.

    Wo sind die Frauen, wenn die Männer in gut gefüllten türkischen Cafes sitzen und die zocken ?

    Natürlich zu Hause bei den Kindern, womöglich nicht der deutschen Sprache mächtig, da sie als Importbräute, die „deutschen Musliminen“ sind ja schon zu verwestlicht, aus der Türkei, Tunesien etc. angeheiratet wurden.
    Eine gewollte Integrationsblockade, da diese Frauen ihre Kinder niemals auf das Leben in Deutschland vorbereiten können.
    Die Männer können die „Sau“ rauslassen, ihre unterworfenen und kurzer Leine gehaltenen Frauen werden sie eh niemals verlassen.

    Hier bietet ein Marrokaner Einblicke, was er als ganz normale Ehe definiert und er ist bestimmt kein Einzelfall in Deutschland:

    Szenen einer „ganz normalen“ Ehe

    Aus Eifersucht: Misshandlung und Vergewaltigung

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/2013/12/06/szenen-einer-ganz-normalen-ehe-aus-eifersucht-misshandlung-und-vergewaltigung/

  59. michaelskirche
    hat der künstler mit dem IQ eines haploiden plasmids vielleicht angenommen, es sei die kirche des michael stürzenberger?
    er wollte sie „verschönern“ ,hats nur gut gemeint.jetzt weiß ich:
    allah heißt in wahrheit „michael“, der drachentöter. so kanns gehen.
    der frauenkreis der gemeinde hat gewiß noch ein paar wurzelbürsten in reserve,um den kalligraphischen auswurf zu beseitigen…
    man könnte ihn auch mit blockflötengeseiere von kittelberger akustisch erschüttern, daß er blasen wirft und anschließénd in zarten krümeln zu boden rieselt.dann könnte man ihn einfach wegkehren oder auf den sturm xaver warten, der den rest erledigt. man könnte ihn auch mit echt bayrisch blau verziehren, so muldikuldi.
    allehammelnurinlilla

  60. Man muß es ja auch ganz offen zugeben: diese massive Zurschaustellung christlicher Kirchen in der Münchner Innenstadt ist eine einzige Provokation der friedliebendsten Religion. Im Zuge der Ausbildung unserer Willkommenskultur sollten wir einige Kirchen schließen und zu Moscheen umwidmen.
    Günther Grass hat sowas vor einigen Jahren ja schon allen Ernstes gefordert.

  61. #28 Babieca (06. Dez 2013 18:00)

    Übrigens: Wer noch den geringsten Zweifel daran hat, daß wir von der Politik nach Strich und Faden betrogen ……

    “Man hat sie mit Samthandschuhen angefasst”, sagt Anja Kühl. Dazu habe es eine Anweisung vom Ministerium gegeben.

    ——————————————-

    Auch das weiß ich aus erster Hand von einem Bekannten, der mit vor zehn Jahren folgendes erzählte: Eine Bekannte bei einer Sozialbehörde sei angewiesen worden, „bei Ausländern mal nicht so zu sein.“´.

    Wir (ich besonders seit 30/35 Jahren) wußten immer, dass es einen positiven Ausländer-Bias gab. Aber die Tragweite war uns nicht bewußt. Das hat für mich dann erst Sarrazin offen gelegt und PI vollendet. Mein Bekannter war mir in einigen Dingen praktisch voraus, während der Islam für mich theoretisch immer Feind Nr1 war, während ich nicht wußte, dass er längst im Land war. Verrückterweise muß ich jetzt aber ihn vom Ernst der Lage überzeugen. Das ist ein schwieriges Unterfangen.

  62. Nachschub aus Syrien ist schon unterwegs . Noch mal 5000 “ Flüchtlinge“. Dabei bleibt es natürlich nicht, wetten ?

  63. Wann brennen die nächste Kirchen in Deutschland?
    Ob die feigen Pfaffen dann endlich daraus lernen?
    Wahrscheinlich nicht, so lange es ihnen persönlich nicht an den Kragen geht.
    Aber, meine verehrten Verräter eures Glaubens, das kommt unweigerlich auch noch. Ihr werdet dem Schicksal eurer Glaubensbrüder in Syrien, Irak, Somalia und dem übrigen verdammten arabisch-afrikanischem Erdteil nicht entgehen.

  64. Da kommt also jemand als Asylbewerber und drückt so seine Dankbarkeit für dieses Land aus.
    Warum ist der immer noch hier, warum reagiert kein Politiker und äußert sich, warum erfährt man nichts in den anderen Medien??

    Das sind m.E. „nur“ die Anfänge und wenn sie einmal in der Überzahl sind haben alle „Ungläubigen“ hier nichts mehr zu lachen.
    Dann behaupte ich einfach mal das unsere christl. Leitkultur am Ende ist und wir vor lauter Toleranz die Kirchen entfernen.

  65. #69 Urviech (06. Dez 2013 19:14)

    Nun, danke für Deine Aufmunterung, ich denke dass die Euronen nicht zurücküberwiesen werden. Umso besser. Michael Stürzenberger und alle anderen Artikel-Schreiber verdienen meine Hochachtung.

    Hilfsorganisationen bekommen von mir nichts mehr…. Ich habe genug von denen gelesen und weiss inzwischen, dass sich die Verantwortlichen (sog. Direktoren) zuerst einmal die Taschen vollstopfen und einen guten Teil der Spenden zurückbehalten und das gespendete Geld an der Börse investieren.
    Das beste Beispiel ist „die Glückskette Schweiz“. Man kann das übrigens gugeln.

    Deshalb kommen für mich nur noch Spenden in Frage, die übersichtlich sind.
    Schweizer Tierschutz, Storch Schweiz, Pro Igel, Stiftung für das Pferd, Fondation Barry, Vogelwarte Sempach, Bird-Life Suisse,
    Schweizer Liga gegen Vivisektion usw. usf.

    Und natürlich „Bürgerbewegung PAX Europa“ mit Vermerk PI-Spende. Und neuerdings auch Michael Stürzenberger…

    “ Bei Michael ist jeder Euro gut angelegt! “

    Weiss ich doch. Schade, dass ich realtiv weit weg wohne 🙁 Sonst wäre ich in München dabei

  66. #85 Silvester42 (06. Dez 2013 19:53)

    Wann brennen die nächste Kirchen in Deutschland?
    Ob die feigen Pfaffen dann endlich daraus lernen?
    Wahrscheinlich nicht, so lange es ihnen persönlich nicht an den Kragen geht.
    —————-
    … eingeschlossen in der brennenden Kirche!

  67. #55 MiamiDexter (06. Dez 2013 18:39)

    Mehr als 90 Prozent der Männer und Frauen seien zum Trümmerräumen zwangsverpflichtet worden, weil sie zu Kriegszeiten in NS-Organisationen aktiv gewesen seien.

    ——————————————

    Ich empfinde das als einen persönlichen Angriff. Meine Mutter war zwar keine Trümmerfrau, sondern wurde 1945 nach Rußland zur Zwangsarbeit verschleppt. Weil sie NSDAP Mitglied gewesen war hatte man sie einfach aus der Familie geholt und sie war an diesem Tag nicht mehr zurückgekommen, sondern nach Karaganda transpotiert worden. Sie wußte freilich bis heute nicht einmal wioe man Politik schreibt und hat mit Nazis jedenfalls weniger zu tun gehabt als die diese Grünen heute den Gutmenschenfaschismus vertreten. Ich hoffe nur, dass mir niemals jemand von diesem Gesindel zu nahe kommt. Es reicht langsam immer mehr.

  68. In Abschiebehaft mit dem, solche Subjekte sind in unserem Land nicht erwünscht! Und das Asylrecht dahingehend verschärfen, dass Asylanten sofort abgeschoben werden, sobald sie straffällig werden!

  69. #90 Urviech (06. Dez 2013 20:17)

    Dir auch eine herzliches Grüezi 😉 Besinnliche Advents-Tage wünsche ich Dir.

    Aber jetzt gehe ich bald schlafen, bin total erledigt 🙁

    Ein anderes Mal wieder. Wir lesen uns 😆

  70. Aus der Email von Stefanie Förster, SPD Parteivorstand, vom 18.11.2013 in Bezug auf die Stellungnahme hinsichtlich Briefe an die SPD-Zentrale zum „Schweinekopfanschlag“:

    „Das Zusammenleben aller Menschen friedlich und fair zu gestalten, ist zentrale Aufgabe sozialdemokratischer Politik – wir kämpfen für eine Gesellschaft, in der wir als Menschen ohne Angst verschieden sein können.“

    Wenn man jetzt „Menschen“ durch „Moslems“ in diesem Zitat ersetzt, wird daraus ein schlüssiger Satz. Wenn man mit „Menschen“ auch „Deutsche“ und / oder „Christen“ meint, ist er abgrundtief verlogen.

    Denn wenn Herr Gabriel das Ablegen von Schweineköpfen auf einem unbebauten Grundstück für einen „Anschlag auf ein Gotteshaus“ hält und hieraus einen „Angriff auf die gesamte Gesellschaft“ ableitet, sich zu diesem Zweck höchstselbst zu dieser Wiese begibt und sich dort zusammen mit dem Hetzer und Integrationsverhinderer Mazyek begibt, gleichzeitig aber einen vollendeten Brandanschlag auf eine Kirche und das Beschmieren einer anderen Kirche mit dem Unterwerfungs- und Schlachtruf „Allahu Akbar“ ignoriert, zeigt er, dass ihm die „gesamte Gesellschaft“ völlig Wurst ist. Ihm geht es nur darum, auf einen Betroffenheitszug aufzuspringen, der ihm ausschließlich Punkte bei den Muslimen einbringt.

    Allen anderen zeigt er wissentlich nur sein dickes Hinterteil und den Ausdruck gewollter und gelebter Missachtung und Geringschätzung.

    Und er zeigt, dass die beschwichtigenden und erklärenden Worte aus der Parteizentrale nichts sind als armseliges, inhaltsleeres Parteigesäusel.

    Hätte ich SPD gewählt, würde ich Gabriels dicken Hintern förmlich in meinem Gesicht spüren. Gabriel verspottet geradezu seine Wähler. Der hat keine nennenswert andere Gesinnung als Claudia Fatima Roth.

  71. diese Typen spielen uns in den Händen. 🙂

    OT
    Im Augenblick scheint es wirklich so, der Islam
    ist in Europa auf den Vormarsch, aber Islam kann sich nicht allein auf den Geburtenjihad verlassen. Dafür ist dieser Kult zu ungeduldig.

    Das Christentum ist auf langer Sich viel zäher und erfolgreicher. Islam wurde eigentlich in den letzten 500 Jahren nach und nach verdrängt. Sie haben Jerusalem für immer verloren, ausgerechnet an den Juden. Die Herrschaft über Granada auch längst vorbei. Die neue Welt ist praktisch so gut wie komplett christianisiert. Es gibt mehr Christen in China als Moslems. Das Osmanenreich gibt es nicht mehr. Islam unter einem Kalifen wird es nie geben. Dafür sind die Moslems viel zu beschäftigt mit den Gedanken wer gläubig oder ungläubig ist.

    Islamkritik ist Meinungsäußerung.

    my2cents

  72. Und wo genau ist hier der Unterschied zu einem Schweinekopf auf dem unbebauten Baugrundstück einer Moschee? Herr Gauck? Herr Gabriel? …Irgendjemand…?

  73. Auf Phoenix läuft ein Film:

    Als der Osten noch Heimat war

    Hinterpommern liegt jenseits der Oder an der Ostsee. Bis 1945 war es ein Land der Großgrundbesitzer, Gutshäuser und kleinen Marktstädte, der Herren und der Knechte. … Die Dokumentation erzählt von einem Land, das sich damals gegen die neue Zeit stemmte und schließlich von den historischen Ereignissen hinweggefegt wurde.

    Solche Filme werden jeden „Autonomen“ und „Linken“ zur Weißglut bringen. Über ein besudeltes Kirchentor werden diese Idioten jubeln, die auch nach 200 Millionen bestialisch umgebrachten Toten und in Irrenhäusern Verrotteten unter dem Kommunismus immer noch nicht einsehen wollen, dass der „Sozialismus“ nichts anderes war als der Nationalsozialismus.

  74. nicht nur Imam GABRIEL WAR NICHT ZU SEHEN, sondern auch die ganze übrige Blase der SPD nicht. Besonders die geistige Kopftuchträgerin aus NRW, Hannelore Kraft, mit ihren beiden Adlaten Innenminister Jäger und Integrationsminister Schneider.
    Auch von der grünen Berufstürkin Fatima Roth hört man nichts.
    Das Schweigen im islamischen Wald ist physisch zu spüren.
    Totschweigen und wegschauen, das ist die Maxime dieser Volksverräter.

  75. Hat keiner Lust mal in Glinde wegen der inzwischen nicht mehr gebrauchten Asylwhg. anzufragen ?!
    „Habe kein Geld, keine Familie und brauche ein Dach über dem Kopf“
    Ich denke, es geht dann schnurstracks in das alte Übernachtungsheim.
    „Und nichts trinken,sonst fliegen sie raus !!“

    Was für ein lächerliches Verhalten seitens der Behörde,
    die ganze Nummer gehört für mich in die top ten “Beste der Guten und davon die Liebsten“ 2013

  76. Ein 30-jähriger Asylbewerber hat gegen 15 Uhr mit einem weißen Hochglanzsprühlack auf arabisch „Allahu akbar“ an die Kirche St. Michael in der Münchener Altstadt gesprüht.

    Werden die Reinigungskosten von Asylanten-Gehalt abgezogen oder lässt man die Schmiererei gar stehen? Wegen interreligiösen Dialüg und so.

    Übrigens St. Michael ist eine Jesuitenkirche, also der Jesuit Bergoglio soll davon erfahren.
    Dass er dann sein “Islami Gaudium” korrigiert, ist jedoch zu bezweifeln.

    http://www.pi-news.net/2013/11/papst-franziskus-und-der-islam/

  77. #98 bona fide (06. Dez 2013 21:21)

    nicht nur Imam GABRIEL WAR NICHT ZU SEHEN, sondern auch die ganze übrige Blase der SPD nicht.

    Nicht einmal die zuständigen Wesire Ude und Pronold sind gekommen?

    Sie müssen schwere Grippe haben.
    Sonst würden sie unbedingt vorbeischauen, um sich über die ökumenische Botschaft zu freuen.

  78. @ #37 Babieca (06. Dez 2013 18:11)

    @ Alle, die es noch nicht wissen

    Der Innensenator von Hamburg Michael Neumann ist der Gatte der türkischen Venusfalle, SPD-Vizin Aydan Özoguz, Schwester der radikalen Brüder Yavuz und Gürhan Özoguz, zu denen sie weiterhin Kontakt pflegt!

  79. Also ich glaube hier liegt ein großer Irrtum vor, dieses Zeichen kann doch niemals Allahu Akbar heissen, dies ist doch sinnloses Gekritzel eines frühreifen Jugendlichen der meint, ein Gemächt seiner Wahl darstellen zu müssen und nun möchte er dafür bewundert werden. So ist es in der bööösen Welt und keiner versteht ihn …….

  80. . . . da kann mann nur hoffen, dass der westlichen Wertegemeinschaft langsam die Augen geöffnet werden!

  81. Wo sind unsere Priester, wo sprechen die mutigen Bischöfe?

    Sitzen sie alle an gedeckten Tischen der Politiker und fröhnen der Völlerei? Was ist mit dem dicken Marx, der sonst so gerne „gesellschaftskritische“ Schriften von oben als schlechtes Gewissen an die Christen verkauft…?

  82. Das kommt halt davon, wenn man einen M*sel- Asylbewerber ins Unterallgäu verfrachtet, wo nix los ist und sich Fuchs und Has Gute Nacht sagen. Kein Handy und kein Internet, wieder einmal menschenunwürdige Zustände!
    Da muss dem Mann ja langweilig werden und er gibt sogar von seinem kargen Asylanten-Taschengeld noch was aus für Hochglanzsprühlack!
    Da sieht man mal wieder, was die Deutschen doch für böse Rassisten sind, weit und breit kein Verständnis für seinen Kulturschock, null Willkommenskultur.
    Ist es da ein Wunder, wenn der Sprenggläubige außer Allahu-Nacktbar noch den Heiligen Krieg an die Kirchentür schmiert.

    In München hat sich deshalb lt. AZ sogar der Staatsschutz eingeschaltet, man kanns kaum glauben.

  83. #67 Schweinsbratenpflicht (06. Dez 2013 19:04)

    Man sollte die Möglichkeit nicht ausschließen, dass es sich bei den Tätern in dem Fall und in Augsburg, um als Islamisten verkleidete Neonazis handelt.

    —-
    Solange man jedenfalls nicht hundertprozentig ausschließen kann, dass es Neo-Nahtzies waren, gehen diese Allahu akbar-Schmierereien als rechtsextremistische Straftaten in die Statistik ein.

  84. Das arabische Alahu Akhbar symbol sieht ja aus wie ein Penis mit 2 Nuts = Hoden,

    ist dies Absicht von den Muslimen, mit ihrer Potenz auf diesem einsamen Gebiet zu protzen und andere einzuschuechtern.

  85. Danke an PI, ohne euch würde ich nichts von solchen Zuständen erfahren. Traurig was in dieser Irrenanstalt so abgeht.

  86. Der Staatsschutz wurde nicht eingeschaltet und auch Sigmar Gabriel wurde noch nicht am Ort des Geschehens gesichtet…

    Und von einem „Angriff auf unsere ganze Gesellschaft“ hat sicher auch niemand gesprochen.

    Das ist das, was mich am meisten aufregt: Dieses Messen mit zweierlei Maß zu Ungunsten der Nichtmuslime.

  87. #106 schmibrn (06. Dez 2013 23:17)

    Wo sind unsere Priester, wo sprechen die mutigen Bischöfe?

    Sitzen sie alle an gedeckten Tischen der Politiker und fröhnen der Völlerei? Was ist mit dem dicken Marx, der sonst so gerne “gesellschaftskritische” Schriften von oben als schlechtes Gewissen an die Christen verkauft…?

    Ich habe Marx mal im Fernsehen gehört.

    Jeder Satz war verständlich.
    Am Ende war jedoch nicht zu verstehen, was er eigentlich sagen wollte.
    Jeder konnte da etwas Passendes für sich finden.

    Das ist die hohe Kunst des Viel-Redens und Nichts-Sagens, die Politik und Klerus perfekt beherrschen.

    PS Mit solchem Talent wird Marx in Vatikan noch große Karriere machen.

  88. Das Problem ist, dass politisch verfolgte Araber, welche hier um Asyl nachsuchen, mit Alkohol nicht umgehen können. Ein Problem, welches auch in meiner Stadt leider zu sichtbar ist. Kein Wunder, wenn der Verfolgte im Vollrausch dem Wüstengott Hymnen singt und anfängt zu kritzeln.

  89. Aus Jordanian? Asyl in Deutschland? Mosleme sind doch in Jordanien nicht in Gefahr. Ist Deutschland wirklich auch so dumm wie nun fast schon der ganze Westen? Oder ist es jetzt Zeit zu erkennen das keine Regierung sooooooooooo blöd sein kann, und dass es hier um mehr geht….

  90. Nur eine Kritzelei? Nein:

    Laut Münchener „Abendzeitung“ vom 6. Dez. wurde, allerdings erst wegen des dem Kriegsruf „allah ist größer“ hinzugefügten Zusatzes „Heiliger Krieg“, tatsächlich der Staatsschutz eingeschaltet.

    Wir können bei dem Anschlag durchaus von einer religiösen Handlung ausgehen, die im vollen Bewußtsein dessen, was der Mann da tat, begangen wurde. Sie ist einer der vielen Kennzeichen dafür, daß die Moslems meinen, was sie sagen, wenn sie behaupten, daß der heidnische Götze Mohammeds angeblich „größer“ sei als der in der Kirche verehrte dreieinige Gott. Wer sehen will, der sieht es.

    Mit Wegwischen und zur Tagesordnung übergehen ist es nicht getan. Es wird höchste Zeit, daß in der Kirche geistliche Leute gegen die Zulassung solcher Zaubereien aufstehen und dagegen in Gebet, Schrift und Wort vorgehen. Es sollten sich auch Gemeindeglieder finden, die ggf. das Geschehen um die Kirche im Auge haben.

  91. So (s. Bild oben) sieht also der arabische Schriftzug für “Allahu Akbar” aus. Merkwürdig, der Kringel links sieht aus wie ein Penis – da wird mir einiges klarer …

    Erinnert mich ebenfalls an bemalte Klowände und an infantile, selbst gemalte Porn. In dem Allahu Akbar Gekritzel sehe ich eher ein erigiertes Muslim-Pimmelchen nebst zwei verkümmerten Hoden 😉

  92. FALLS die Geschichte in München überhaupt den Weg in die Schlagzeilen schafft, wird es heißen: „Psychisch gestörter malt Kirchentür an“.

    Das die psychische Störung ISLAM ist, wird verschämt verschwiegen oder von Ude sofort zensiert. Was würde sonst Katar tun?

  93. Sowas ist einfach nur krank. Natürlich kommen solche Meldungen in den „normalen“ Nachrichten gar nicht vor. Aber wehe an einer Moschee wäre etwas gewesen. Da hätte man sicher gleich den Verfassungsschutz angerufen.
    Solche Schmierereien sind eine Verunglimpfung der Kirche und der Mann gehört bestraft. Wenn Deutschland sich länger sowas gefallen läßt, dann sind wir ein geistig armes Land. Es gab ja auch schon Vorfälle, bei denen entsprechendes Klientel vor und in die Kirche urinierten, wo Sachbeschädigung vorlag.

  94. Köln: Erotik-„Massagesalon“ in Kölner Grünenwähler-Hochburg erregt Anwohner

    (…)Wahrscheinlich ist die Partei, die zurzeit am vehementesten die völlige Legalisierung der Prostitution in den bundesweiten Debatten verteidigt, diejenige, die im Haus die meisten gewählt haben. Doch jetzt, wo man die Folgen direkt vor der Wohnungstür spürt, gibt es deutliche Kritik an der Position der Grünen. „Das ist politisch nicht durchdacht. So was gehört nicht in ein Haus, in dem Kinder wohnen“, meint eine Mieterin. „Die Gewerbefreiheit steht im Gegensatz zum Grundrecht, wie die Unversehrbarkeit von Kindern und Jugendlichen garantiert werden kann“, sagt ihr Nachbar, und eine andere Mieterin meint: „Ich will niemanden angreifen, der sich prostituiert. Aber hier kommt mir das zu nah. Vielleicht habe ich die falsche Partei gewählt.“(…)

    http://www.ksta.de/koeln/-protest-sex-geschaefte-im-mehrfamilienhaus,15187530,25550428.html

  95. …. Bei der Islamisierung handelt sich um einen langfristig geplanten, mit Bedacht in Szene gesetzten und umsichtig durchgeführten Prozess zur weiteren Entchristlichung Europas durch Kräfte aus dem Hintergrund. Nach der Säkularisierung (“ohne Gott-Phase”) kommt nun die religiöse antichristliche (“Mit-Gott-Phase”) zur Verfestigung eines falschen und negativen Gottesbildes.

    @ (#18) ottomotto (06. Dez 2013 17:52)

    Du hast Recht, zu einer/m antichristlichen Phase/Geist (Allah hat keinen Sohn / 1. Johannes 2, Verse 22-23) da passen einige unter einen Hut? Nicht nur daß Allah keinen Sohn hat, aber auch die Freimaurer lehnen Jesus Christus den Erlöser ab, den der biblische Gott, der Vater, zu uns geschickt hat. Man sollte sich auch nicht von geistlich blinden „Kirchen-Leitern“ verführen lassen, die in die religiöse Irre führen.
    Für viele antichristliche Geister ist die Bibel, das Wort des lebendigen Gottes, ein Dorn im Auge.

    Auch der aufgeklärte Freimaurer Anders Behring Breivik hat Jesus Christus abgelehnt. Mit der Bibel hatte dieser „aufgeklärte“ Mensch es nicht so direkt, sie war für ihn nachrangig (das Ergebnis war furchtbar):

    Behring war einerseits ein Fan von mehreren Aufklärern (Hume, Kant, Smith), er schrieb, dass Wissenschaft und Vernunft höher gewichtet werden müssen, als die Bibel, und die Alleinherrschaft der katholischen Kirche in ihrer nach-aufklärerischen Phase forderte er nur aus kulturellen Gründen. Er nennt in dem Video das vor-aufklärerische Christentum sogar eine „Hass-Ideologie“. ….

    Der Link: http://feuerbringer.com/2011/07/23/das-manifest-des-killers/ wurde inzwischen deaktiviert, wahrscheinlich paßten die Aussagen nicht in die Neue Welt mit der PC.
    Freimaurerei (Selbsterlösung) und Christentum (Erlösung durch Glauben und Gnade, durch den Tod Jesu Christi am Kreuz von Golgatha und Seine Auerstehung), das sind zwei entgegen gesetzte Wege, die nicht zusammenpassen.

    MfG

  96. Geschätzte 270 Mio. Tote durch die Gewalt-Ideologie von Mohammed.
    Viele Morde begleitet vom Schlachtruf:
    Allahu Akbar = SATAN ist größer.
    Darunter viele Christen, geköpft, erstochen, verblutet, weil sie sich nicht diesem religiösen Faschismus (Islam) unterwerfen wollten.

    Die evangelische Kirche findet das anscheinend gut und lässt den Schlachtruf in ihren Kirchen erklingen:
    “Schachtet die Christen”, von Karl Jenkins
    /2013/10/mahnwache-gegen-allahu-akbar-in-pauluskirche/

    Toleranz ggü. Intoleranz ist Dummheit.
    Toleranz ggü. dem Islam ist Selbstmord

    @ (#64) Mosaik (06. Dez 2013 18:57)

    Daß die Anhänger des Islam ihren Götzen Allah über den biblischen Gott immer wieder erhöhen (Allahu akbar = Allah ist groß, mit der Bedeutung „größer“, „am größten“ oder „sehr groß“ – aus Wikipedia) und einige unserer geistlich blinden Kirchendiener (aber vielleicht sind sie bereits heimlich zum Islam konvertiert) ihnen auch noch dabei mehr als helfen, das erinnert mich an Jesaja 14, 12-15 aus dem AT:

    12 Wie bist du vom Himmel gefallen, du schöner Morgenstern! Wie bist du zur Erde gefällt, der du die Heiden schwächtest! 13 Gedachtest du doch in deinem Herzen: “Ich will in den Himmel steigen und meinen Stuhl über die Sterne Gottes erhöhen; 14 ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung in der fernsten Mitternacht; ich will über die hohen Wolken fahren und gleich sein dem Allerhöchsten.” 15 Ja, zur Hölle fährst du, zur tiefsten Grube.

    http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/jesaja/14/#12

    Es bezieht sich auf den König von Babel (Babylon), doch man erkennt auch das hinter dem Morgenstern (andere Übersetzung auch Glanzstern) der Geist (Satan, bzw. Luzifer) steckte/steckt, der ihn antrieb. Die Realität zeigt, daß dieser Geist immer noch die Menschen in die Irre führt.

    Das Bibelzitat aus dem AT verdeutlicht, daß der Islam bereits jetzt schon Geschichte ist, genau wie der National-Sozialismus.

    Jesus Christus ist Sieger und Er kommt bald wieder.

  97. Sorry, Korrektur zu #123 Paulchen (07. Dez 2013 16:30)

    Freimaurerei (Selbsterlösung) und Christentum (Erlösung durch Glauben und Gnade, durch den Tod Jesu Christi am Kreuz von Golgatha und Seine Auferstehung), das sind zwei entgegen gesetzte Wege, die nicht zusammenpassen.

    MfG

  98. Aus AZ

    >>…In der vergangenen Woche gab es in Augsburg drei ganz ähnliche Taten. In der Nacht zum Donnerstag wurden dort die Portale vom Dom, der Ulrichskirche und von Sankt Moritz mit weißer Farbe besprüht. Auch hier hieß es jedes Mal in arabischen Schriftzeichen: „Allah ist groß“.

    In Augsburg konnten die Täter entkommen. Die Polizei sucht nach zwei Männern, von denen einer Vollbart trug. Die Polizei überprüft nun, ob der in München gefasste Asylbewerber auch für diese Taten in Frage kommt oder ob er zu einer Tätergruppe gehört.

    Ermittelt wird wegen Sachbeschädigung. In München wurde wegen des Zusatzes vom „Heiligen Krieg“ außerdem der Staatsschutz eingeschaltet….<<
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.vandalismus-in-der-altstadt-asylbewerber-beschmiert-kirchentuer.9ee42d31-5755-4dbf-929c-5f57fc05895a.html

  99. …. Das Christentum ist auf langer Sich viel zäher und erfolgreicher. Islam wurde eigentlich in den letzten 500 Jahren nach und nach verdrängt. Sie haben Jerusalem für immer verloren, ausgerechnet an den Juden. ….

    @ (#94) Robot (06. Dez 2013 20:37)

    Ich denke Christentum und die Juden lassen sich nicht auseinanderdividieren, denn die Wurzel von Weinachten ist im jüdischen Volk zu finden. Nicht wir Christen tragen die Wurzel (=Israel), sondern die Wurzel trägt uns /Römer 11:18). Jesus Christus kam zuerst für Sein Volk Israel (Haus Israel, s. Matth. 15:24 ff.), aber auch für die anderen Nationen (s. Joh. 3:16).
    Jesus kam als Jude in unsere Welt und hat die Welt als Jude erlöst (Jesus Christus: „Das heil kommt aus den Juden“ – Joh. 4:22). Jesus Christus ist der Löwe aus Juda (Offenb. 5:5).

    Shalom

  100. Ich denke der „gutgemeinte“ Spruch unseres lieben Jordaniers soll dazu auffordern dass die Götzendiener (Christen) zum wahren Glauben zurückkehren sollen.
    Der islam wird herrschen und Punkt aus Basta!!!!

    Christen haben die selten gefährliche einfältige Mentalität all dem noch etwas Gutes abzugewinnen.

    Nur so konnte der Verbrecher Mohammed etwas werden als er Schutz bei den Christen vor seinen Verfolgern fand, so konnte der Islam den vorher jüdisch christlichen Arabischen Raum übernehmen und so kann er Europa übernehmen … das heißt wenn wir nicht wären die dem zeigen wo er hingehört.

  101. @ (#94) Robot (06. Dez 2013 20:37)

    Mit meinem Kommentar wollte ich nicht behaupten, daß Du das Christentum und die Juden auseinanderdividieren wolltest. 🙂

Comments are closed.