Auf Ersuchen der US-Kongressabgeordneten Michele Bachmann (Foto r.) aus Minnesota traf die österreichische Islamkritkerin Elisabeth Sabaditsch-Wolff (Bildmitte) am Donnerstag in Wien eine Delegation aus Abgeordneten des Repräsentatenhauses. Außer Bachmann nahmen auch Louie Gohmert (l.) aus Texas, Robert Pittender aus North North Carolina und Steve King aus Iowa teil.

Das private Treffen fand in einem Wiener Kaffehaus statt. Bei Wiener Melange, Sachertorte und Apfelstrudel hörte die Delegation aufmerksam Ausführungen über Sabaditsch-Wolffs juristische Auseinandersetzung zu.

Bachmann zeigte sich besonders besorgt über das kürzlich erfolgte Urteil des Obersten Gerichtshofs, das dem Erneuerungsantrag nicht stattgegeben hatte. „Wie wollen nicht, dass so etwas in den Vereinigten Staaten passiert“, sagte Bachmann. „Jeder Staatsbürger hat das Recht auf freie Meinungsäußerung und jeder sollte die Sicherheit haben, alles auszusprechen.“ Und weiter in Richtung Sabaditsch-Wolff: „Wir sind stolz auf Sie. Sie sind eine mutige und einzigartige Persönlichkeit. Gott hat Ihnen eine besondere Gabe gegeben: Auszusprechen, was wichtig ist.“

Louie Gohmert und die anderen Abgeordneten zeigten sich entsetzt über das Gerichtsurteil. Nach dem Treffen sagte Bachmann, das Treffen mit Sabaditsch-Wolff sei der Höhepunkt ihres Wien-Aufenthalts gewesen. Danach begleitete Sabaditsch-Wolff die Delegation zu ihrem nächsten Termin mit österreichischen Abgeordneten. Die Amerikaner meinten, sie wären bestrebt, Sabaditsch-Wolff Fall mit ihren parlamentarischen Gegenübern zu diskutieren.

(Quelle: Gates of Vienna)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

22 KOMMENTARE

  1. Die sollen die Leute zuhause mal darauf vorbereiten, dass es möglicherweise eine Welle von deutschen Asylanträgen wegen politischer Verfolgung geben wird.

    In der BRDDR der Genossin Merkelowa nur noch eine Frage der Zeit.

  2. Das Recht auf freie Meinungsäußerung (freedom of speech) ist in den USA ein wichtiges Grundrecht jedes Amerikaners und zentraler Kern der amerikanischen Demokratie.

    In Europa wird dieses Grundrecht jedoch zunehmend mit Füßen getreten. Die freie Meinungsäußerung wird Zug um Zug in Europa abgeschafft und ein Meinungsstrafrecht einer extremen einseitigen Meinungsdiktatur aufgebaut.

    Denk- und erst Recht Redeverbote sind eigentlich Merkmale einer Diktatur und nicht einer freien und offenen und demokratischen Gesellschaft.

    Gerade bei dem Fall Sabaditsch-Wolff kann sehr gut erkennen wo die Reise im vereinigten Europa hingeht.

    Weg von einer freien Demokratie hin zu einer diktatorischen EUdSSR! 😉

  3. #1 Geert akbar

    Mein Reden! Denn bald wird es eine ganz neue Form der Flüchtlingswelle geben: Nämlich all die Ur-Europäer, die in Scharen den Kontinent verlassen, weil die Lebensumstände hier nicht mehr tragbar sind!

  4. Gut, dass die Meinungsfreiheit in den USA (zumindest für die Republikaner, die Frau Sabaditsch-Wolff besucht haben) noch wertgeschätzt wird.
    Dort hat der Bürger wenigstens auch (noch) das Recht Waffen zu besitzen um sich zu verteidigen wenn er von jemandem angegriffen wird.
    Hier ist er dagegen meist verloren, wenn er grundlos überfallen wird

    Leider mussten aber seit 9/11 viele Freiheiten die allen Bürgern genutzt haben weichen für neue Gesetze im Namen der „Sicherheit“ (im Umkehrschluss ja meist Dekrementierung der Freiheit der Bürger).

  5. Entweder dürfen alle Religionen und Weltanschauungen kritisiert werden (so schmerzlich dies für einen überzeugten Anhänger auch sein mag), oder eben nicht.
    Ist Leo Levnaic-Iwanski, der Richter schon zum ISLAM konvertiert?
    Außerdem berief sich Levnaic-Iwanski auch auf das Urteil des Oberlandesgerichtes Graz gegen die FPÖ-Abgeordnete Susanne Winter, die 2009 wegen Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung im Grazer Gemeinderatswahlkampf 2008 zu drei Monaten bedingter Haft und 24.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden war. Auch diese sei wegen des Vorwurfs der Kinderschändung in Richtung Mohammed wegen Herabwürdigung religiöser Lehren verurteilt worden.

  6. Tja, auch wenn man das hier wohl nicht gerne hören will, aber es ist leider so:

    Diverse Holocaust-Sondergesetze und andere Einschränkungen der Meinungsfreiheit bezüglich Äußerungen über das Dritte Reich waren der Türöffner für eine immer weiter gehende Einschränkung der Meinungsfreiheit.

  7. #4 Altenburg

    So ein Quatsch. Und was ist das überhaupt für ein Beispiel? Was hat das Freihandelsabkommen mit der Meinungsfreiheit zu tun?

    Gerade Amerika ist eine Bastion der Hoffnung für die Westliche Welt. Wir müssten viel mehr Amerika in Europa haben.

  8. Frau Sabaditsch-Wolff sollte aber den Amerikanern fairerweise mitteilen, daß das 4. Reich nun auch in Amerika im Aufbau begriffen ist.

    Startpunkt ist Sailorsburg in Pensylvanien.

    Die Kriegserklärung erfolgte bereits 2001 am 9-11.

    Da Europa diese bereits 1998, mit 33 Jahren Verspätung erhielt, wird es auch früher untergehen.

  9. @#7 Felix Austria (20. Dez 2013 17:45)

    Hab schon einmal gesagt, daß der Islam seit anno 135 keine ´Religion´ mehr ist.

    Zudem ist nazifizierter Global-Faschismus von Mönchen & Nonnen NOCH NIE eine ´Religion´ gewesen!

    Es handelt sich um die Nachfolge-PARTEI der NSDAP.

  10. OT

    Ich hatte im November versprochen, vor Weihnachten einige Lesetipps zusammenzustellen. Versprochen – gehalten! Hier nun der dritte Tipp: Hermann

    Wacken.

    „Die Gotteskrieger – Islamistische Republik Deutschland 2066“

    Im Jahr 2066 ist die Scharia in Europa allgemeingültiges Gesetz. Die Demokratie, während ihrer Spätphase von zum Islam konvertierten Abgeordneten und Ministern ausgehöhlt, ist längst Geschichte und unter dem wütenden Feuersturm der Gläubigen blutig untergegangen.

    Die Moscheen sind unsere Kasernen,
    die Minarette unsere Bajonette,
    die Kuppeln unsere Helme
    und die Gläubigen unsere Soldaten.
    Ziya Gökalp
    Türkischer Dichter

    »Erhebt Euch, denn das Gebet ist süßer als der Schlaf!«
    Der von Lautsprechern verstärkte Ruf des Muezzins hallte über die eisverkrusteten Dächer der klassizistischen Bauwerke hinweg,
    die vom Minarett der Fadlah-Moschee weit überragt wurden. Die Schultern hochgezogen, um sich gegen den eisigen Februarwind
    zu schützen, beschleunigte Ludwig Rauber seinen Schritt. Der Kragen seines bis zum obersten Knopf geschlossenen Mantels ließ den blonden Vollbart vorwitzig abstehen. Ludwigs hektisch darüber hinweg streichender Atem hatte sich in dem drahtigen Haar verfangen und bildete Eiskristalle.
    Während er durch die Schatten der alten Alleebäume eilte, spähte er zu dem Muezzin unter dem vergoldeten Zwiebeldach des Minaretts empor. Der Mann hatte die Kapuze seines grünen Parka tief in die Stirn gezogen. Aus der Entfernung waren von seinem Gesicht nur der breite dunkle Vollbart und die Augen zu erkennen, in denen sich fahl das Licht der verhangenen Morgensonne spiegelte.
    Der Muezzin wandte sich ab, tauchte in den Schatten ein und verschwand. Nervös presste Ludwig die Lippen aufeinander. Zum Glück
    hatte er sein Ziel fast erreicht. Es wurde höchste Zeit, dass er sich irgendwo, wo man ihn sah, zum Gebet niederließ.

    Ohne sich umzublicken sprang er zwischen den Bäumen hervor, verließ den breiten Mittelstreifen und überquerte die Straße der Einzigen Wahrheit mit langen Schritten. Die Fahrbahn lag genau so verwaist da wie die Gehwege: Überall im islamistischen Berlin waren die Bürger in diesem Moment damit beschäftigt, den Gebetsteppich nach Mekka auszurichten und den Tag mit dem Morgengebet zu beginnen.

    http://www.hjb-shop.de/cgi-bin/track.pl?Pfad=/verbotene-zone/vz7.html&ID=31771387556173

  11. Zu Pittender kann ich nichts sagen, aber Bachmann, Steve King und Louis Gohmert sind Tea-Party-Favourites.

    Diese sind bei John McCain & Co. noch unbeliebter als Obama.

    Bachmann war bisher schon durch profunde Kenntnisse über den Islam aufgefallen (ihr Staat ist ja auch besonders betroffen) und wird dafür zum Dank von den MSM gehetzt, wie natürlich auch alle anderen Abgeordneten.

    Also bitte nicht alle US-Konservativen mit Neocons, Irak-Krieg und Bush in einen Top werfen!

  12. Michele Bachmann und Louie Gohmert gehoeren (neben z.B. auch Ted Cruz) zu meinen Lieblingspolitikern. Wuerde die GOP ausschliesslich aus solchen Politikern bestehen, die den LIEberals die Stirn bieten, wuerde die GOP auch wieder (Praesidentschafts)Wahlen gewinnen. Leider hat (noch) das Establishment in der GOP das Sagen, vertreten durch Typen wie Juan McPain und Grahamnesty, wodurch die GOP, ebenso wie die CDU in Deutschland, nach links driftet und zu einer Art „Democrats lite“ wird. Diese „Strategie“ ist ein „Minusgeschaeft“, da man auf der konservativen Seite (also bei den Stammwaehlern) mehr Stimmen verliert (die bleiben am Wahltag einfach zu Hause, weil sie keinen der beiden Kandidaten haben wollen) als man von der „anderen Seite“ abwerben kann, denn die Waehler der „anderen Seite“ waehlen lieber das Original als die Kopie.

    —-

    #2 Powerboy (20. Dez 2013 17:17)

    Das Recht auf freie Meinungsäußerung (freedom of speech) ist in den USA ein wichtiges Grundrecht jedes Amerikaners und zentraler Kern der amerikanischen Demokratie.

    Das Recht hat man zwar, aber wenn die Meinung nicht genehm ist, ist man ruck zuck im Fadenkreuz der IRS, d.h. Hussein Obama weist die Steuerbehoerde an, sich mal etwas genauer mit dem/den „Aufmuepfigen“ zu beschaeftigen…

  13. Ich biete interessierten deutschen Flüchtlingen
    mein Haus in Idaho zum Kauf an. Das Haus wurde
    komplett aus D importiert. Ohne Spass.

    Ich muß aber gleich warnen, die USA sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Die Bürokratie dort schlägt die deutsche bei weitem.

  14. Da beide Kirchen einschließlich ihrer Häuptlinge sehr großmütig gegenüber der Ideologie „ISLAM“ sind und ihre Gotteshäuser für Propagandazwecke zur Verfügung stellen und außerdem nicht fähig oder willens sind sich eingehend und ausführlich über diese „Religion“ und deren Gründer, der unglaubliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat, zu informieren schlage ich folgendes vor:

    Ab sofort werden ALLE christlichen Einrichtungen ISLAM-konform in Moscheen
    umfunktioniert.
    Alle christlichen Symbole werden entfernt und durch Halbmonde ersetzt.
    Die Gebäude selbst werden alle ISLAM-konform gen Mekka ausgerichtet.

    ALLE christlichen Feiertage werden abgeschafft! Dafür wird der heilige Monat
    Ramadan als gesetzlicher Feiertag eingeführt. Alle Vorschriften bezüglich des
    Fastenmonats sind PENIBEL einzuhalten. Zuwiderhandlungen werden exemplarisch
    bestraft.
    Alkohol in jeder Form, selbst als Desinfektionsmittel, ist verboten! Auspeitschung
    ist die mildeste Form der Bestrafung.

    Jeder Einzelne kann wählen, ob er zum ISLAM konvertiert, oder einen Dhimmi-Vertrag
    abschließt. Einzelheiten sind dem Koran, bzw. „google“ zu entnehmen.

    Männlich Konvertiten müssen selbstverständlich beschnitten werden.
    Mohamedaner wird man entweder durch Geburt ( Mohamedanische Eltern) oder
    durch Konvertieren. Eine Rückabwicklung ist nicht vorgesehen und wird mit dem Tod
    bestraft. Gemäß Dhimmi-Vertrag ist die „Giziya“ mit Freuden zu entrichten.
    Beim Begegnen von Mohamedanern müssen die Dhimmis den Gehweg verlassen
    und auf die Straße ausweichen (Mit gesenktem Haupt – Augenkontakt ist verboten).

    Die Sharia wird eingeführt. Alle bisher geltenden Gesetze, einschließlich Grundgesetz,
    werde für ungültig erklärt.

    Männer dürfen ab sofort 4 Frauen heiraten und sie als ihr Eigentum betrachten. Mit seinem
    Eigentum kann jeder machen was er will.
    Bis zu einem Dutzend Sklavinnen sind erlaubt. Sie sind allerdings niedriger als die
    Ehefrauen einzustufen.

    Die Frauen dürfen sich glücklich schätzen und sich selbst als Acker ihres Herren betrachten,
    der jederzeit und nach Belieben „beackert“ werden darf.
    Frauen spielen eine besondere Rolle im ISLAM. Das hat mehrere Konsequenzen.
    Frauen dürfen nur, wenn überhaupt, nur von Kopf bis Fuß verschleiert und nur in Begleitung
    eines männlichen Verwandten den öffentlichen Raum betreten. Normalerweise laufen die
    Frauen im Abstand von 10 Schritten hinter ihrem Ehemann. Nur in Ausnahmefällen dürfen sie
    50 Schritte vor ihrem Ehemann laufen, nämlich beim Durchschreiten eines Minenfeldes.
    Die Hauptaufgabe der Frauen besteht darin, ALLE Wünsche ihres Ehemannes zu erfüllen
    und für eine permanente Produktion von kleinen Mohamedanern und Mohamedanerinnen
    (Kopftuchmädchen) Sorge zu tragen. Für diese Aufgaben ist eine Schulbildung nicht notwendig
    und deshalb sind Mädchen von allen Bildungseinrichtungen fern zu halten.
    Nur in Notfällen ist Sex mit Schafen, Eseln, Kamelen und verstorbenen Ehefrauen erlaubt.
    Da alle Mohamedaner Ihrem Vorbild, dem Propheten, nacheifern sollen, ist Sex mit Mädchen erlaubt.
    Nähere Einzelheiten: Siehe Koran
    Das Führen von Kraftfahrzeugen ist Frauen streng untersagt. Die Strafen für Verstöße sind die
    gleichen wie in Saudi Arabien und können über die Botschaft erfragt werden.

    Gleichgeschlechtliche Beziehungen sind verboten und werden unter Strafe gemäß Sharia
    gestellt. Auch Ehebruch und das Zusammenleben mit einer Mätresse wird entsprechend
    bestraft (Steinigung).

    Gemäß Sharia werden alle verhängten Strafen öffentlich unter aktiver Beteiligung der
    Bevölkerung vollzogen. Im Falle von Steinigungen werden Größe und Gewicht der Steine
    den Delinquenten angepaßt und vom zuständigen Imam festgelegt.
    Hinweise zur Durchführung von Steinigungen können bei Experten aus Somalia und
    Afghanistan, welche bereits im Land sind, eingeholt werden. Nachschub von Experten ist bereits
    im Anmarsch.

    Schweine und Hunde sind „unrein“ und deshalb zu töten und umweltfreundlich zu entsorgen.
    Zuständig sind hierfür die Grünen_Innen

    Menschen mosaischen Glaubens erfahren gemäß dem Koran eine Sonderbehandlung. Ihnen
    wird die umgehende Ausreise in das „heilige Land“ empfohlen.

    Es wird dringend empfohlen, die arabische Sprache zu erlernen und den Koran im Original
    zu studieren, weil ALLE Übersetzungen nachweislich falsch sind.

    ISLAM = Frieden auf Erden … … ……. ….. ………..

  15. Der Vorwurf der einer österreichischen Richterin zu machen ist: Sie konstruierte einen teufelsokkulten Straffall darüber das Sabbaditsch „es“ am nötigen „Respekt“ beim Reden über einen Schänder habe mangeln.

    Zwingen wollen über einen „respektvoll“ zu reden der mindestens ein Kind geschändet hat (vermutlich viele !) und dazu noch in Sure 65, Vers 4 und in Hadithen „Regelerlässe“ fürs Schänden von Kindern „gab“ ist etwas, was einzig teuflischen Seelen ein Anliegen ist.

    Und die sitzen in Österreich auch im Obersten Gerichtshof….

    PS.: Zum folgenden Link
    Neben pseudojüdischen Schwachstellen zeugt insbesondere dieser Text sehr exakt wie tief der Teufelskult in vielen Sozialisten gewurzelt ist …. denn bereits Marx ist einer geworden.
    Lassen sie sich von den ersten Sätzen nicht irritieren, der Text wird freilich sehr rasch Titelbezogen gemacht !

    http://www.horst-koch.de/okkultismus-38/karl-marx-und-satan.html

  16. Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung:

    Die Landesschau SWR/BW meldet gerade dass die Schulleiterin Anzeige erstattet hat.

    Ein böser rechtsradikaler Andersdenkender hat Fotos von dieser extremen Schönheit und vom SWR-Kamera-Team gemacht.

    Das geht gar nicht das ist ganz böse Nazi. Und dann noch nicht mit jubeln bei der Abschaffung von Weihnachten aus ideologischen Gründen.

    Das muss bestraft werden. Das mit der Anzeige und das mit der Hetze gegen PI ist kein Witz!

    Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung:

  17. Sehr gut! Und gerade jene Kommentatoren, die sich hier immer über die Tea Party auslassen, ein Schlag ins dümmliche Gesicht: Bachmann, Gohmert und King sind die Spitze des Tea Party Caucus! Prima weiter so! Keinen Fußbreit den linken Faschos!

  18. Was ich wirklich nicht versteh, warum bei so einem Artikel, kein LINK zur BPE???

    Bürgerbewegung Pax Europa!

    Wir brauchen um medial auch gehört zu werden, viele, viele Mitglieder!

    Aktivisten sind super, 1000-fache finanzielle Unterstützer (Mitglieder) enorm wichtiger!

    Nichts wird bewegt, wenn ihr euer Geld nicht bewegt!

Comments are closed.