In einem kleinen sauerländischen Ort namens Wimbern mit 830 Einwohnern soll ein Heim eingerichtet werden – für 500 Asylbewerber. Die Dorfbewohner wehren sich, fürchten einen Wertverlust ihrer Häuser und auch Konflikte. Was unsere abartigen linken Dreckspolitiker aller Parteien den Einheimischen zumuten, das sprengt oft jede Vorstellung!

image_pdfimage_print

 

173 KOMMENTARE

  1. Der Widerstandswillen dieses Dorfes ist hier gefragt. Wenn sie sich wirklich wehren, wird so ein Heim dort nicht entstehen.
    Aber, sie werden sich nicht hinreichend wehren gegen das Politikerpack.

  2. die hätten alle im Palast und Park des Herrn Gauck Platz und bei seinem Sommerfest könnten sie auch teilnehmen. —

  3. Ich fände das ein interessantes Experiment in der Retorte: So wird es und in wenigen Jahrzehnten in ganz Deutschland gehen.

  4. @#2 Esper Media Analysis (30. Jan 2014 08:07)

    Das Dorf steht für Gesamt Deutschland auf 83 Millionen Einwohner kommen 50 Millionen Asyl e.V. Berwerber

    Absolut zutreffend! DAS wäre das Regime bereit, uns zuzumuten.

    Und viel mehr noch warten da draußen, wollen nach Europa und Deutschland. Hunderte Millionen würden sich in Bewegung setzen, wenn sie könnten. Irgendwann können sie. Wir können dann nicht mehr.

    Wir müssen begreifen, daß unsere Werte nichts mehr wert sind, wenn wir sie nicht zu verteidigen bereit sind; unter Umständen auch mit Mitteln, die unseren (neueren, nach68er-) Werten widerstreben.

    Die Ohnmacht macht wütend. Die Europawahl wird so wichtig sein, wie nie zuvor. Der 25. Mai 2014 ist der Beginn der Regime-Abwahl. Nicht nur in Deutschland.

  5. Es kann nicht Aufgabe allein eines Dorfes sein, hier Stellung zu beziehen. Es ist auch nicht nur ein Thema des Imports von Kulturfremden.

    Wir müssen die Gesamt-Strategie der Globalisten betrachten (siehe auch z.B. Wallstreet- und Pentagon-Strategie-Berater Thomas Barnett in „Blueprint for action“):

    Denn die EUdSSR ist nach Nordamerika der zweite Baustein der NWO.

    >Die Zerstörung und Zersetzung der Völker und Nationen ist erkennbar u.a. in 5 Strategie-Strängen – die zu einer Gesamt-Strategie wie folgt zusammengefaßt werden können:

    (1) militärische Besetzung: die Globalisten stehen mit ihren Söldnern in 130 Staaten auf 700 Stützpunkten – und halten ihre Statthalter dort unter Aufsicht und so in Schach.

    (2) wirtschaftliche Besetzung der Staaten: Durch ihre militärische Präsenz erzwingen die Globalisten das ungehinderte Hereinfließen von Investitionen und Herausfließen von Profiten – und die Annahme ihres Dollars. Siehe TTIP, Derivate u.a.

    (3) Enteignung der Nationen: Die Kriege und ständigen Umsturzversuche seit 200 Jahren gegen die Völker und Nationen haben das Ziel der Befreiung der Nationen von ihren eigenen Ressourcen (Öl,…) und ihren Zentralbanken. Die Geldschöpfung aller Nationen soll in die Hände der Internationalisten gelangen – und dort verbleiben.

    (4) Die kulturell-mediale Zersetzung der Werte und Traditionen und das Einpflanzen neuer Werte durch Hollywood und Co. bereiten die Menschen mental auf ihr künftiges Dasein als entwurzelte Welteinheitsmenschen, Zombies – und am Ende als Biomasse vor.

    (5) volkliche Zersetzung und Austausch der Menschen und Völker

    a) Dies geschieht durch die Forcierung der Einwanderung von orientalischen und negroiden Menschen nach Europa.

    b) Um sie zu instrumentalisieren als Lohndrücker

    c) und durch Rassenmischung bzw. Rassenkrieg in Europa die bisherige ethnische, kulturelle, werte-mäßige und soziale Struktur zu zerstören

    d) und letztendlich durch dieses geschaffene Chaos einen möglichen Widerstand gegen die NWO zu verunmöglichen. („teile und herrsche“)

    e) Und um damit aus diesem Chaos die Grundlage zu setzen für die endgültige neue Ordnung (= Neue Welt-Ordnung) zu schaffen.

    Denn ein in sich einiges Volk bzw. eine Nation unter einer klaren Führung ist die letzte organisierbare Formation zur Solidarisierung gegen die NWO, die zerstört werden muß.

    Genau das wissen die Internationalisten – und handeln. Und genau nach dieser Strategie werden die noch verbleibenden selbständigen und selbstbewußten Nationen und Völker zersetzt bzw. mit Krieg überzogen. Und ihrer Führung beraubt.<

    Auszug aus der brandaktuellen Studie, die auch die neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung und NLP berücksichtigt.

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“:

    Zusammenfassung: http://www.gsm-grunwald.de/Gehirnwaesche_Zsfg.pdf
    http://www.gehirnwaesche.info

  6. 830 Einwohner und 500 Asylbewerber im Sauerland bedeuten auf Buntland übertragen 50 Millionen Asylbewerber, ein durchaus realistisches Szenario für 2020!

    Unser Land wird sich massiv verändern, auch die linksgrünen Nichtsnutze werden mit den Folgen konfrontiert werden, die Rückzugsräume schrumpfen.

    Wie werden uns die linksgrünen Nichtsnutze in 10 Jahren noch ins Gesicht blicken wollen, wenn sie ihren zerstörerischen Irrtum erkannt haben werden wie einst Erich Mielke (LINKE) die Wende im November 1989?

    Auf dem Bild im FAZ-Artikel ein Protestplakat gegen eine Autobahn, da haben sicher dieselben linksgrünen Nichtsnutze die Wimberner unterstützt aber in Sachen ZUE werden die Wimberner die ganze Wucht linksgrünen Autochtonenhasses zu spüren bekommenm, zur Not wird Ver.di ein paar Antifa-Bataillone aus dem Ruhrgebiet vorbeischicken!

    Wimbern schafft sich ab, Deutschland schafft sich ab!

    http://www.cicero.de/weltbuehne/armutseinwanderung-der-streit-droht-die-eu-zu-sprengen/56931

    Mittlerweile jedoch nähert sich die Erste Welt einer Situation, in der vielleicht nur noch 10 bis 15 Prozent Unqualifizierte Arbeit finden. Alle Übrigen ohne Ausbildungsreife benötigen ein Leben lang das Geld ihrer Mitbürger. Damit wird die überkommene Mengenorientierung bei der Bevölkerungspolitik selbstzerstörerisch.

    Jede Regierung aus der Spitzengruppe von rund 50 Staaten muss also ihr Humankapital aktiv managen. Sie muss die Zahl dauerhaft Leistungsfähiger maximieren und den Anteil der lebenslang Hilflosen am Gesamtmix im Auge behalten. Staaten wie Australien, Kanada oder die Schweiz gewinnen durch schlichte Nicht-EU-Mitgliedschaft entscheidende Vorteile. Sie können aufgrund ihrer Souveränität Freizügigkeit für fremde Könner unabhängig von Religion, Hautfarbe und Gesichtsschnitt garantieren, gleichzeitig Schwerqualifizierbare abwehren. Längst führt dies zu einer globalen Konkurrenz um anwerbeoptimale Grenzsicherungen einerseits sowie zum Abschmelzen der Mittel für bildungsferne Großfamilien. Da Geburtenkontrolle legal ist, kann sich niemand mehr auf fremdverschuldeten Gebärzwang herausreden.

    Großbritannien kündigt der EU nun an, sie auch gegen seine Gefühlslage verlassen zu müssen, wenn es durch Unterhaltspflichten für den Süden seine eigene Konkurrenzfähigkeit verliert. Die Optimierung heimischer Kompetenz werde unterlaufen, wenn es weiterhin für inkompetente Immigranten oder über Transfers an ihre Herkunftsgebiete jedes Jahr hohe Milliardenbeträge verliere. Andere Nationen können dieses Geld für ihr Vorankommen einsetzen.

  7. 500 Verbraucher mehr, da freuen sich viele Konzerne. In 4 Jahren, 500 neue Waehler plus Familiennachwuchs. Gut fuer die linken Parteien.

  8. Nach unserem Grundgesetz genießen politisch Verfolgte in Deutschland Asyl. Und das ist nach den Erfahrungen des Dritten Reiches gut und Asyl ist ein wichtiges Grundrecht in unserer Verfassung.

    Da aber 2012 nur 1,5 Prozent der Asylanträge anerkannt wurden bedeutet das, dass 98,5 Prozent aller Asylsuchende nicht politisch verfolgt sind und somit keinen Anspruch auf Asyl haben.

    Das ist so ähnlich wie wenn man Kindergeld beantragt und bezieht obwohl man keine Kinder hat.

    Das ist Betrug am deutschen Steuerzahler und höchst illegal! 😉

  9. Das typische Gedröhne. “ Bitte nicht bei mir vor der Haustür…“ Kaum einer will noch die ungesteuerte Einwanderung nach Deutschland, aber dann wird sich an einer Deckenverkleidung hochgezogen. Macht endlich den MUND AUF!

  10. „Während sich Dieter Feuerhack Kaffee nachschenkt, beteuert er, dass Wimbern wirklich nicht fremdenfeindlich sei.“

    Immer der selbe Mist, ja wir sind nicht böse, rechts oder deutsch…

    Jedesmal wird sich für seine Natur und Überlebensdrang entschuldigt, als wenn es ein Verbrechen wäre normal zu sein!

  11. OT:

    Landgericht Frankfurt: 16-Jährigen halbtot getreten – Anwalt des Täters fordert, einen Kinderpsychologen hinzuzuziehen…

    […] Am Vormittag des Tages kam es wohl im Wald nahe Fechenheim zu einer Prügelei, bei der der 16-jährige Muhamed K. Schürfwunden davontrug. In Alt-Fechenheim informierte er dann seinen Bruder und zehn weitere Freunde […]

    http://www.fr-online.de/aus-dem-gericht/landgericht-frankfurt-16-jaehrigen-halbtot-getreten,1472814,26023118.html

  12. Die wehren sich so lange, bis der erste die Na_zi-Keule gegen sie schwingt.

    Und dann machen sie genau das, was hunderttausend Deutsche jedes Jahr in Straßen, Stadtteilen und ganzen Städten machen, in denen der Migrantenanteil ihre Schmerzgrenze überschreitet: sie ziehen weg. Still und heimlich. So wird jeden Tag ein Stück von Deutschland aufgegeben zugunsten einer blühenden Multikulti-Parallelgesellschaft, die keine Deutschen mehr unter sich duldet.

    Nur was machen die Deutschen dann in ein paar Jahrzehnten, wenn sie sich notgedrungen in Gänze auf ein paar Almen in den Bergen und einigen Nordseehalligen zurückgezogen haben? Für einen Aufstand wird es dann wohl zu spät sein.

  13. @#10 AntonBln

    Spaßvogel. Kannst Dich ja mal als Mensch outen, der etwas gegen Verfolgte hat. Wirst sehen, wie viel Platz plötzlich um Dich herum ist.

  14. wie sollen sie sich wehren. a.la. Hoyerswerda 1991 ? 830 zu 500. da bekämen sie bios die hucke voll.

  15. #16 Strolchile (30. Jan 2014 08:31)

    Nur was machen die Deutschen dann in ein paar Jahrzehnten, wenn sie sich notgedrungen in Gänze auf ein paar Almen in den Bergen und einigen Nordseehalligen zurückgezogen haben?

    Die Grünen werden sich auf der Alpenfestung nahe des Berchtesgardener Berghofs verschanzen! 🙂

  16. @#9 Powerboy

    Lies mal, was die Erfahrungen mit dem 3. Reich betrifft. Wie die Staaten da gejauchzt haben, als sie die Kommunisten, Sozialisten und Juden aufnehmen sollten.

    Wer nichts hatte, kam nichts ins Land, wer nicht gebraucht wurde, kam nicht ins Land und selbst das selbslose Amerika stockte nicht das Zuwandererkontingent auf. Also laß Dir nichts erzählen.

    Komischerweise gehen die Verfolgten dann auch nicht wieder, selbst, wenn sie nicht mehr verfolgt werden.

  17. Den irren neben der Kappe laufenden Gutmenschen-Spinnern geht gerade der Arsch auf Grundeis!

    Die Flutung unseres Landes mit Scheinasylanten, Asozialen, Analphabeten, Kriminellen und Asylbetrüger ist zwar höchst erfolgreich, aber es fehlt an Unterbringungsmöglichkeiten. So suchen die rotgrünen Deppen gerade verzweifelt an Wohnraum für diese Abzocker unserer Steuergelder. Hotels werden teuer angemietet und mit Millionen an Steuergelder werden ganze leer stehende Schulen und Fabriken für Asylbetrüger umgebaut.

    Und das Beste daran ist, die Flut an Scheinasylanten hört ja nicht auf. Es spricht sich rum wie leicht man die naiven Gutmenschen in Deutschland ausnehmen kann wie eine schlachtreife Weihnachtsgans.

    Der Ansturm an Asylbetrüger wird steigen und steigen. Das ganze irre rotgrüne Ausrottungs-Programm der einheimischen Bevölkerung und ihrer Kultur hat alle Fluttore geöffnet und wird aber über kurz oder lang wie jedes Schneeballsystem kollabieren.

    Und erst wenn unsere Sozialsysteme unter den Ansturm der weltweiten Asozialen zusammenkrachen wird es hier einen Aufstand geben, der die irren Gutmenschen hinwegfegen wird.

    Deshalb können meiner Meinung nach nicht zu wenig von Asylbetrügern kommen! 😉

  18. Wimern wird wohl die erste NoGo Zone Deutschlands!

    Wenn dort 500 Asylanten (Moslems) leben werden die Restdeutschen schnell Ihre Häuser verlassen!

    Darauf nehme ich Wetten an wie lange es wohl dauern wird bis es dann zur offiziellen Shariazone erklärt wird…

    Ich sage; keine 5 Jahre!

  19. 6 Grunwald
    Vollkommen richtig. Nur eine kleine Ergänzung : Die Bedeutung der NGO ist dabei zu kurz gekommen. Wenn man in den Nachrichten genau hinhört, wird der Kampf der NWO über die NGO in den einzelnen Ländern organisiert. Russland war gut beraten, die NGOs an die kurze Leine zu legen.

  20. Wohnen in diesem Ort Politiker, Richter, Staatsanwälte, grüne „Gutmenschen“
    und sonstige Personen, die sich sehr um Zuwanderung bemühen, dann sollte in deren unmittelbaren Umfeld diese Unterkunft errichtet werden, damit sie hautnah die „kulturelle Vielfalt und Bereicherung“ erfahren können, vielleicht haben die ja u.U. Kinder (Mädchen), die dann kultursensibel vergewaltig werden dürfen !!!!

    Aber die Unterkunft sollte wirklich nur dann errichtet werden dürfen, wenn aller Protest der in diesem Ort wohnenden Bürger nichts hilft.

    Deshalb müssen die Bürger hier ganz massiv in dieser Gemeinde oder auch den nächst größeren Städten und der Kreisstadt protestieren.

  21. Der Abschaum (nichts anderes ist ein Großteil dieser sogenannten Asylbewerber) kann ja zur Untermiete bei den Politbonzen einziehen. Problem gelöst.

    Aber der Dummdeutsche kapiert ja nicht, dass wir alles zahlen: wir zahlen für alle Welt und wir „leisten“ uns einen verkommenen und korrupten Politik- und Verwaltungsapparat. Wir sind alle Teil dieses Problems.

  22. Wimbern das Mülheim von morgen?

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/maenner-stechen-62-jaehrigen-muelheimer-nieder-zeugen-gesucht-id8932150.html#plx586057121

    Männer stechen 62-jährigen Mülheimer nieder – Zeugen gesucht

    Drei unbekannte Männer haben einen 62jährigen Mann nachts überfallen. Mehrfach sollen sie ihn in den Bauch gestochen haben. Der Verletzte konnte noch Hilfe rufen. Lebensgefahr bestand nicht, die Stichverletzungen mussten jedoch stationär versorgt werden. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

    …..

    Die etwa 1,80 Meter großen Räuber sollen schlank sein, dunkles Haar haben und trugen dunkle Kleidung. Nach Angaben des Opfers sollen die Angreifer nicht deutscher Herkunft gewesen sein, so die Polizei.

  23. 22 Powerboy
    Mach Dir keine Sorgen, solange es in diesem Land noch ein paar Leistungsträger gibt, die diesen Mist finanzieren, geht doch alles gut.
    Ansonsten wird einfach die Notenpresse angeworfen. Irgend woher kommt schon das Geld.

  24. liebe leser von PI, „wegen verstöße gegen unsere kommentarf. müssen wir diese leider schließen“.

    ironie off….

  25. #20 Eurabier (30. Jan 2014 08:33)

    Die Grünen werden sich auf der Alpenfestung nahe des Berchtesgardener Berghofs verschanzen!

    Genau! Und von dort aus werden sie die Deutschen aufrufen, bis zum letzten Mann, bis zur letzten Frau und bis zum letzten Kind gegen ihren unmenschlichen Nationalismus zu kämpfen und sich endlich restlos aus der Geschichte zu verabschieden.
    Und ist dieses Werk vollbracht, hocken Sie dort rum, warten bis sie sterben und die kühle Bergluft sie mumufiziert.
    Die Ironie der Geschichte wird sein, dass irgendwelche Historiker aus dem neuen deutschen Reich türkischer Nation dann eines Tages um die verdorrten Grünen einen Glaskäfig bauen und mit dem Schild versehen: ‚Die letzten Deutschen‘. 😯

  26. Um Wimbern herum gibt es viel Umgebung und Wälder. Ob das den „Asylbewerbern“ gefällt?

    Deutschland stellen die sich doch sicher verheißungsvoller vor. Und wenn das Asylantenheim dann noch über zu wenig Komfort verfügt! Nicht auszudenken.

  27. @#10 Powerboy

    die Leier von:

    „Nach unserem Grundgesetz genießen politisch Verfolgte in Deutschland Asyl. Und das ist nach den Erfahrungen des Dritten Reiches gut und Asyl ist ein wichtiges Grundrecht in unserer Verfassung.“

    ist so richtig wie die Behauptung Deutschland haette die Tuerken geholt aus eigener Initiative heraus.

    Mit politisch Verfolgten waren Angehoerige des Dritten Reiches gemeint, also ukrainische, hollaendische, kroatische SS-Leute, Wachmaenner usw. Das GG hat auch eindeutig die Auslieferung untersagt. Es wurden nie als Kriegsverbrecher beschuldigte ausgeliefert, also z.B. keine in Holland von den Behoerden angeklagte hollaendische SS-Leute die eben in der BRD Asyl genossen. Die Uminterpretation sowie der Schuldkult kamen erst spaeter. Das Asylgesetz hatte einen ganz konkreten situationsbezogenen Zweck. Das GG war auch nie eine Verfassung sondern nur auf beschraenkte Zeit gedacht. Ein Asylrecht fuer Hinz und Kunz der Weltbevoelkerung haette sich damals kein Jurist vorstellen koennen, Deutsche schon einmal gar nicht.

  28. Man muss sich das vorstellen, 830 gesetzestreue Bürger, natürlich unbewaffnet, bekommen 500 Asylbewerber die meist aus Regionen kommen in denen man ohne Waffe kein Mann ist. Die Asylbewerber werden sich natürlich umgehend entsprechend eindecken.

    Allein die Vorstellung, dort zu wohnen, ist grauenhaft.

  29. #29 Made in Germany West (30. Jan 2014 08:52)

    Um Wimbern herum gibt es viel Umgebung und Wälder. Ob das den “Asylbewerbern” gefällt?

    Solange kein Schnee liegt….

    http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/oberpfalz-bayern/artikel/kritik-an-asylunterkunft-im-bayerwald/982779/kritik-an-asylunterkunft-im-bayerwald.html#982779

    Ablenkung ist das, was den meisten Bewohnern hier fehlt. „Wir haben hier nur Bäume“, sagt Jamen al Abdullah. Seit einigen Wochen ist der Syrer in Böbrach. Das Haus verlässt er so gut wie nie. „Ich habe Angst, mich im Wald zu verlaufen“, erläutert der 30-Jährige im Gespräch mit Regierungspräsident Grunwald. „Es ist schön hier für einen Urlaub. Aber ich bin hier nicht im Urlaub.“

    Er habe Angst vor Isolation und vor allem vor dem Schnee, der sich hier durchaus auf mehr als einen Meter anhäufen kann, sagt der Englisch-Lehrer aus Syrien.

  30. So langsam erreicht die Welle die Speckgürtel.Soll ich deswegen traurig sein? Ich möchte das Wahlergebnis in Wimbern mal wissen. Wetten, daß die Blockflöten dort eine satte Mehrheit hatten? Jeder bekommt das ,was er bestellt hat.

  31. Es ist aussichtslos zu hoffen, dass der Asylbetrug gestoppt wird. Deutschland bekommt, was es gewählt hat u. auch die Bürger von Wimbern werden sich denen unterordnen müssen.
    Mitleid ist nicht angebracht sondern konsequent keine der Einheitsparteien mehr wählen. Bleibt nur zu hoffen, dass Frau Le Pen und Herr Wilders bei de Europawahl gut abschneiden. Dann holen vielleicht andere für uns die Kartoffeln aus dem Feuer. Die Deutschen sind dank Ver.di und Antifa zu Feiglingen geworden und somit verloren. Die 68-er Saat ist aufgegangen.

  32. RICHTIG SO! Immer rein ins alte Krankenhaus. Jahrelang haben wir als Republikaner Wahlwerbung gemacht und solche Umstände vorhergesehen. Und wie haben die Leute gewählt? Die Ergebnisse der letzten Kommunalwahl sagen alles:

    http://www.wdr.de/_wahl09_/html/962040.php5

    Wenn ich dann dies lesen muss: …radikalen Trittbrettfahrern freizuhalten.Leute der rechtsextremen Splitterpartei „Pro NRW“… Schmidt grinst. Vielleicht eine halbe Stunde lang waren die da…

    Lieber Herr Schmidt vom Dorfverein: „Pro NRW“ ist eine zugelassene Partei, sowie die CDU, FDP und die anderen. Jetzt haben Sie den Salat, RICHTIG SO!

  33. Jetzt wird es endgültig pervers:

    Das Krankenhaus, dass für Asylbetrüger umgebaut werden soll ist das ehemalige Marienhospital Wickede-Wimbern.

    Im Dritten Reich wurde das Marienkrankenhaus, entgegen weit verbreiteter Presseberichte, nicht von den Nationalsozialisten für ihr Euthanasie-Programm verwendet.

    Die Massengräber, die 2006 auf dem Gelände des Friedhofes in Barge gefunden wurden, waren zunächst mit dem Euthanasie-Programm in Verbindung gebracht worden; später stellte sich aber heraus, dass diese Gräber ein Ergebnis von eiligen Beisetzungen aus dem Krankenhaus in den Kriegswirren waren. Keiner der Toten war ein Mordopfer. Das Krankenhaus Wimbern war zu dieser Zeit ein Ausweichkrankenhaus für die Krankenhäuser in Bochum und Dortmund.

    Und schon wieder ist die rotgrünen Lügen-Propaganda aufgedeckt und bloßgestellt worden. War wohl nichts mit dem üblichen Nazi-Hammer gegen das Dorf! 😆

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wimbern#Marienhospital_Wickede-Wimbern

  34. Aber Wimbern macht doch alles richtig! Das „widerliche Politikerpack“ (wie Kewil die alle nennt) von Pro Irgendwas haben sie abblitzen lassen…

  35. Hier zeigt sich eindeutig welches Verbrechen diese Dreckspolitiker dieser kleinen Ortschaft antun, das sie am ganzen Volk begehen, doch dieses kleine Ort zeigt was Deutsche Bürger für einen Wert dieser kriminellen Großmafia bewerkstellungt und das Volk nur den Wert besitzt, ausgeplündert zu werden. Das ist fast noch schlimmer als die Diktatur der NSDAP.

  36. Manchmal ist auch den GrünInnen Buntland zu „bunt“:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/probleme-in-berlin-kreuzberg-wrangelkiez-bewohner-wehren-sich-gegen-dealer-im-goerli/9403150.html

    Anwohner im Wrangelkiez in Berlin-Kreuzberg klagen, dass die Drogenhändler aus dem Görlitzer Park nun in den Hauseingängen stehen und ihre Ware verkaufen. Am Abend sollen die Probleme im „Görli“ auf der Bezirksverordnetenversammlung thematisiert werden – mal wieder.

  37. Das ist wieder mal so ein Bürokraten-Wahnsinn. Wenn dort sagen wir eine oder zwei syrische Familien einquartiert werden würden, könnten die in einer Dorfgemeinschaft angesichts ihres Schicksals auf verständnisvolle Einwohner und Hilfe hoffen. Aber bei 500 Asylanten auf 800 Einwohner ist der Stress doch programmiert. Das wird so enden, dass die örtlichen Politiker sich anspucken lassen müssen und die Landespoliter in NRW (egal ob links oder mitte) vor der „Instrumentalisierung durch Rechte“ warnen und zum Anstand der Aufständigen aufrufen…armes Deutschland.

  38. „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig“
    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen

    PS: Wie hat Wimbern bei der letzten Wahl gewählt?
    Doch sicher linke Einheitspartei CDUSPDFDPGRÜNEPiratenSED, oder?
    Und es würde mich nicht wundern, wenn die Überfremdungspolitiker dort auch beim nächsten mal weit über 80% bekommen.

    Also Wimbern, wohl bekomms!

  39. #36 Eurabier (30. Jan 2014 09:03)

    In Wimbern haben die linksgrünen Khmer 30.2% bekommen:

    http://www.wahlen.citkomm.de/lrw2009/05974056/html5/Kreistagswahl_NRW_Stimmbezirk_Marienkrankenhaus_Wimbe

    30,22 Prozent von diesen Irren in Wimpern haben Grün gewählt!

    Endlich bekommen die grünen Volldeppen die Medizin zu schmecken, die sonst immer nur die „anderen“ schlucken mussten.

    Wenn man anstatt Einzelzimmer-Belegung im Scheinasylanten-Heim ein Zwei-Betten-System im ehemaligen Marienkrankenhaus einführen würde, dann könnten sogar tausend Asylbetrüger dieses kleine Dorf kulturell bereichern.

    Und endlich wären auch die Problem bei den realitätsfernen Grünen-Wähler angekommen.

    Noch besser wäre es wenn grüne Wähler in Wimbern „freiwillig“ zehn Lampeduasa-Neger in ihren Besserverdiener-Villen aufnehmen würden.

    Oder?

    😆

  40. Hat jemand was anderes erwartet, in einem Land, wo es einigen Politikern nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte geht, sondern zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils.

  41. #49 Bollmann (30. Jan 2014 09:19)

    Das ist wieder mal so ein Bürokraten-Wahnsinn. Wenn dort sagen wir eine oder zwei syrische Familien einquartiert werden würden, könnten die in einer Dorfgemeinschaft angesichts ihres Schicksals auf verständnisvolle Einwohner und Hilfe hoffen. Aber bei 500 Asylanten auf 800 Einwohner ist der Stress doch programmiert. Das wird so enden, dass die örtlichen Politiker sich anspucken lassen müssen und die Landespoliter in NRW (egal ob links oder mitte) vor der “Instrumentalisierung durch Rechte” warnen und zum Anstand der Aufständigen aufrufen…armes Deutschland.

    Da werden in stalinistischer Manier ortsfremde „Asyl-Jubler“ mit Verdi-Busse und vorbereiteten Transparenten angekarrt werden.

    Und sollte sich doch Einheimische auf die Straße trauen um ihren Unmut zum Ausdruck bringen werden sie Antifa-SA-Schläger-Einheiten empfangen und im „Kampf gegen Rechts“ absolut straffrei zusammenschlagen.

    Notfalls wird ein gekaufter Schauspieler unter die Asyl-Gegner geschickt. Der wird dann demonstrativ vor laufender Kamera der System-Medien den Hitlergruß zeigt, um jeden zu demonstrieren, dass nur phöse phöse Nazis nicht begeistert jubeln, wenn Asoziale und Asylbetrüger Sozialhilfe im großen Stil abzocken. 😉

  42. Da kommen nochmehr, wenn die Vasallentruppe nach Willen des Bilderbergers Steinmeier (SPD) noch aktiver werden soll!

    Deutsche als Kanonenfutter Deutschland muss nach den Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) bei der Lösung internationaler Krisen eine aktivere Rolle übernehmen. „Es wird zu Recht von uns verlangt, dass wir uns einmischen“, sagte Steinmeier der „Süddeutschen Zeitung“. „Deutschland ist zu groß, um Weltpolitik nur zu kommentieren.“ Der SPD-Politiker begründete dies unter anderem mit der ökonomischen Bedeutung der Bundesrepublik, aber auch mit geänderten Interessen der USA. – See more at: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/4203782/mehr-einmischen–weniger-kommentieren.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+N24-netvibes-lkl+(N24+Netvibes+Feed)#.UuoLd_sbsdQ

  43. Die Wimberner wollten es so!

    Zur Bundestagswahl war die Einrichtung des Asylbewerberheims schon über 9 Monate bekannt. Im Vergleich zur vorhergehenden Landstagswahl haben sich die Ergebnisse aber nur wenig verschoben (die CDU von der relativen zur absoluten Mehrheit, aber das war es schon):

    FDP 4,5%, SPD 21%, Grüne 9%, Linke 6%.

    Aber: alle Parteien, die unbegrenzte Einwanderung ablehnen, haben in der Summe weniger als allein die Linken bekommen.

    Man weiß ja, daß auch 100% für vernünftige Parteien nicht die Einrichtung des Asylantenheims verhindern könnten, aber das wäre immerhin ein Signal gewesen, daß es so nicht weitergeht. Aber die große Mehrheit der Wimberner WILL es so, wie es jetzt kommt.

    Wie es schon andere sagten: Sobald die Nazikeule gezückt wird, werden die Wimberner ein fröhliches Willkommensfest gegen Rechts ausrichten. Und die Landesregierung wird angeben, statt der 500 nur 350 Asylanten einzuquartieren, aber das wird sich bald als Lüge herausstellen.

    Wie andere schon sagten: es ist schwer, weil die eigene Existenz bedrohend, sich offen gegen die Pläne der Meinungsführer und der angeschlossenen Prügel- und Denunziertrupps zu stellen. Aber noch ist es möglich, in der Heimlichkeit der Wahlkabine seiner Meinung Ausdruck zu verleihen. Wer selbst das nicht tut, der soll sich nicht beschweren.

    Quelle: http://wahlen.citkomm.de/bw2013/05974056/html5/Bundestagswahl_Wahlbezirk_SeniorenZentrum_Haeuser_St_Raphael_Zweitstimmen.html

  44. Wenn es wirklich um die Ziele ging:
    1. ein bestimmtes Budget für Menschen in Not zu geben
    2. dies effektiv einzusetzen,

    Dann würde man grundsätzlich anders vorgehen, z.B.
    alle anerkannten Asylanten nach Bulgarien oder Rumänien.
    Dort wäre die Unterbringung um den Faktor 10 günstiger als in Deutschland.

    ABER anscheinend geht es in unseren kommunistisch unterwanderten Politikern nicht um die Flüchtlinge, sondern darum, unser Sozialsystem zu zerstören?!!

    Wir sind das Volk.
    Wir bestimmen, welche Gäste in unser Land kommen,
    und wann welche Gäste wieder gehen.
    .

    Die Krinalitätsquote von Afghanen liegt z.B. um den Faktor 12 höher, als der Durchschnitt in Deutschland.
    Wenn die Hilfe brauche, können die in anderen Ländern anfragen.
    Warum sollen wir Leute aufnehmen, deren Landsleute durch extrem hohe Kriminalität auffallen????

    Personen, die einen Faschisten[1] oder Islamisten[1] verehren, würde ich auch nicht ins Land lassen! Warum auch?


    [1] Mohammed ist ein Faschist und Islamist und wird von allen Muslimen verehrt.

  45. Die Asylbewerber, die sich derzeit im Durchschnitt nur einen Monat lang in einer ZUE aufhielten, bevor sie über das ganz Land verteilt werden, hätten die Chance, zur Ruhe zu kommen.

    Muhaha! Die wollen nicht „zur Ruhe kommen“, sondern die kampflustigen jungen Männer wollen das gute Leben. Und zwar sofort und pronto. Oder wie das negerisch heißt.

    Krankenschwestern, Psychologen, Wachleute kümmerten sich rund um die Uhr um die Asylbewerber.

    Bald sind sämtliche in Deutschland verbliebenen Deutschen damit beschäftigt, auf Wilde aus der 3. Welt aufzupassen, ihnen den Hintern nachzutragen und ihnen rudimentäre Grundlagen von Zivilisation beizubringen. So schnell kann es gehen: Innerhalb einer Generation stürzt ein Hochtechnologie-Land mit einer tadellos ausgebildeten Bevölkerung (in dem es u.v.a. unter friedlichen Menschen um die Entwicklung von Raumfahrt, Maschinenbau, Landwirtschaft, Medizin, kurzum der Moderne ging) an der Spitze der 1. Welt auf das Niveau eines Entwicklungslandes mit marodierenden Räuberbanden und Totschlägern. Wir landen wieder bei Null.

    „Wimbern ist eine Streusiedlung ohne Ortskern“, sagt Ernst. „Nicht einmal einen Laden gibt es da. Welches Interesse sollte ein Asylbewerber haben, nach Wimbern zu gehen?“ Kirchner und Ernst sind sich ganz sicher: Nichts wird sich ändern in Wimbern. Alles wird gut.

    Gröhl. Diese Endsiegparolen und fetten Lügen sind nicht mehr auszuhalten.

  46. Not off Topic

    sehr wichtiges Video:
    Douglas Murray ordnet die absichtlich verworrenen Begriffe über Einwanderung

    In dieser großartigen Rede ordnet Douglas Murray die so absichtlich verbogenen und kurzgeschlossenen Begrifflichkeiten über Einwanderung, wie sie sich in der aufgeheißte und aufgehetzten öffentlichen Diskus-Verweigerung immer gewalttätiger manifestieren, im ganze Europäischen Raum.

    Er sagt so Ungeheuerliches, was man noch nie in solche Klarheit und Gediegenheit gehört hat und was gleichzeitig so eindeutige Lösungsansötze begründen kann, wie: es gibt eine gesetzliche und eine ungesetzliche Einwanderung. Und das müsse doch einen Unterschied machen.

    Er beleuchtet faktenreich die exorbitanten Geschwindigkeit, mit der Europa sich gerade umbaut , belegt vor allem mit Zahlenmaterial und Vergleichen aus UK, was geschichtlich keine Parallele wohl hat.

    Viele Schein-Argumente für Immigration werden von ihm als ideologische Staffagen entlarvt.

    An Murrays klaren begrifflichen Distinktionen zu Einwanderungsthemen wird überhaupt erst sichtbar, wie böswillig aller Sinn und Verstand aus der öffentlichen Erörterung dieses so drängenden Politikfeldes allenthalben ausgetrieben wurde.

    Er plädiert als Resumee dann sehr überzeugend dafür, dass Europa seine Türen für Zuwanderung schließen sollte, nicht verrammeln und verriegeln, aber wohlüberlegt und begründet und seiner Identität eigedenk auch selbstbewusst schließen nach Maßgabe all dessen, was recht und billig und den bedrängten Gefühlen der einheimischen Europäer gemäß ist.

    weiter, und zum Video:
    http://jihadpost.wordpress.com/2014/01/29/douglas-murray-ordnet-die-absichtlich-verworrenen-begriffe-uber-einwanderung/

  47. Die Diktion von Kewil ist unmöglich und schadet unserer Sache sehr. Wann kriegt er sich endlich mal ein oder hört auf???
    So arbeitet er unseren Gegnern zu, die uns vom VS überwacht sehen und uns zu Extremisten verleumden wollen. Die Linkspresse funktioniert als Multiplikator dieser Verleumdung und entsprechend schwer haben wir es in der Öffentlichkeit, dagegen anzukommen. Sollte die DF nicht die für die Teilnahme zur Kommunalwahl in München erforderlichen Unterstützerunterschriften bis übermorgen schaffen, sind auch Kewil & Co daran schuld. Wir haben überreichlich Gegner und brauchen nicht auch noch U-Boote in den eigenen Reihen.

  48. Mit 500 Asylanten ist das ein Flash Mob !
    Selbst die Kanalisation der Abwässer in dem kleinen Dorf werden bei den plötzlichen Druck
    nicht mehr stand halten. Da kommen viele
    Nebenkosten auf die Gemeinde zu die der
    Allgemeinheit auferlegt werden

  49. In Wimbern bekam die grüne Pest bei den letzten Wahlen anscheinend 30,2 % ! DENEN GEHÖRT`S NICHT BESSER !

  50. @ #Powerboy

    Da werden in stalinistischer Manier ortsfremde “Asyl-Jubler” mit Verdi-Busse und vorbereiteten Transparenten angekarrt werden.

    So ähnlich wollte ich es eigentlich schreiben, aber Deines ist genauer 😉

  51. Deutschland wir mit Asylbewerberunterkünften überzogen. Nicht eine einzige Region, nicht das kleinste Dorf wird verschont bleiben.Entweder wir nehmen das hin und gehen als „Herkunftsdeutsche“ unter oder wir stehen zusammen und zeigen, selbstverständlich auf demokratische Weise, der Gegenseite, wo der Hammer hängt!

  52. Aufgerüstet“ habe sich die gesamte Nachbarschaft mit Hunden, sagt sie. 40 Hunde gebe es schon in der Siedlung.</blockquote<

    😀

  53. In einem kleinen sauerländischen Ort namens Wimbern mit 830 Einwohnern soll ein Heim eingerichtet werden – für 500 Asylbewerber.

    Wo werden wohl die ganzen Q7, E-Klassen und 3er BMW abgestellt werden können? Gibt es ausreichend bewirtschafteten Parkraum im Ort? Könnte eine effektive Umweltzone bei dem Fahrzeugaufkommen das Klima in Wimbern retten? Existieren bereits Kreisverkehre zur Verkehrslenkung? Das sind doch die Fragen, die uns in der Sache bewegen!

  54. #59 coolkeeper (30. Jan 2014 09:45)
    Die Diktion von Kewil ist unmöglich und schadet unserer Sache sehr. Wann kriegt er sich endlich mal ein oder hört auf???
    So arbeitet er unseren Gegnern zu, die uns vom VS überwacht sehen und uns zu Extremisten verleumden wollen. Die Linkspresse funktioniert als Multiplikator dieser Verleumdung und entsprechend schwer haben wir es in der Öffentlichkeit, dagegen anzukommen. Sollte die DF nicht die für die Teilnahme zur Kommunalwahl in München erforderlichen Unterstützerunterschriften bis übermorgen schaffen, sind auch Kewil & Co daran schuld. Wir haben überreichlich Gegner und brauchen nicht auch noch U-Boote in den eigenen Reihen.

    Im Bezug auf diese Unterstützungsunterschriften sollte man unbedingt überprüfen ob das überhaupt mit unserem Grundgesetz bzw. europäischem Recht vereinbar ist. Dabei wird doch bei eine Kleinstpartei das Gebot der geheimen Wahl nicht mehr gewährleistet.

    Im Grundgesetz heißt es eindeutig in

    Artikel 38

    (1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

    (2) Wahlberechtigt ist, wer das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat; wählbar ist, wer das Alter erreicht hat, mit dem die Volljährigkeit eintritt.

    (3) Das Nähere bestimmt ein Bundesgesetz.

    Und wie kann eine Wahl geheim sein, wenn ich meinen Namen und Adresse als Sympathisant beim Rathaus abgeben muss?

  55. OT

    ich dokumentiere hier meine email in Sachen Aydan Özoguz
    an den aussenpolitisch ganz vernünftigen Philipp Mißfelder von der CDU, Junge Union:

    Sehr geehrter Hr. Mißfelder,
    ich möchte Sie persönlich darauf aufmerksam machen, dass die Brüder der neuen Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz, aktuell an prominenter Stelle ihrer Website von ***Gelöscht!***muslim-markt.de für ein neues Buch von Hassan Nasrallah, dem Terrorboss der Hisbollah werben, und verlinken.

    Diese News ist inzwischen unter anderem bei den deutschen Parteien und Medien und international verbreitet, etwa bei Jerusalem Post, und w. europ. Blättern.

    Meine Absicht, die ich verfolge ist hoffentlich auch die Ihre: Hisbollah muss auch ganz offiziell durch die EU als Terror-Org. auf den Index gesetzt werden, und auch deren TV-Sender und solche Unterstützer-Hubs , wie der Muslim-Markt der Özoguz-Brüder müssen von VS weiterhin verfolgt und verboten und als Volksverhetzung auch angeklagt und bestraft werden.

    Alles Weiteren entnehmen Sie bitte dem Artikel :
    Aydan Özoguz von der SPD – Mach meine Brüder von der Hisbollah nicht an!
    http://jihadpost.wordpress.com/2014/01/28/aydan-ozoguz-von-der-spd/?relatedposts_exclude=201

    hier ein kurzer Auszug:

    Hat der Muslim-Markt einen Fuß in der SPD / Bundesregierung, oder doch eher die Bundesregierung einen Fuß im Muslimmarkt:

    ……

    Die Schwester dieser Brüder hat natürlich ihrerseits so abgebrühte Politiker-Sprüche drauf wie diesen :

    Aydan Özoguz zu BILD: „Es sind meine Brüder, ich werde sie nie verleugnen. Ich möchte aber nach dem beurteilt werden, was ich sage und tue. Sippenhaft gibt es in unserem Land nicht.“

    Das Problem ist dabei gerade, dass diese Brüder eben nicht in Haft sind wegen Volksverhetzung nämlich und wegen Zugehörigkeit oder Unterstützung einer Terroristischen Vereinigung.

    Und auf der Seite der Bundesregierung ist das Problem gegeben, dass sie ein Mitglied in ihren reihen hat, die mit solchen Hisbollahterrorschleudern auf keinen Fall brechen will.

    Überdies, in der EU stehen Weichenstellungen zur Terror- und Bürgerkriegspartei Hisbollah an, nicht zuletzt weil Bulgarien, das getroffen wurde von deren Anschlägen, auch eindeutige Aussenpolitische Signale gesetzt sehen will, wie die USA immerschon.

    Wird dann das Kabinettsmitglied Aydan Özoguz den beiden Familienmitglieder zum Trost die Händchen halten, etwa bis genug Sichtschutz-Schilf-Gras darüber gewachsen ist, und wird sie und werden die einen nur inwendigen Groll hinunterschlucken, und unseren Staat aus der Schusslinie ihres politisch-gewalttätigen Allahmonsters nehmen entgültig. Wäre das noch denkbar bei dem Fanatismus, den sie bisher an den Tag gelegt haben? Nein, das ist nahezu ausgeschlossen ohne den schärfsten staatliche Zwang!

    Oder wird sie, diese Schwester dieser Brüder, wirklich der Wahrheit und unserer Verfassung die Ehre geben, und ein Verbot des Vereinchens ihrer Brüder Muslim-Markt und aller dieser Verästelungen bis hin zu den al-Quds-Terroraufmärschen in unserer Hauptstadt politisch mittragen wollen und auch Haftstrafen für solche Hisbollahterrorgesellen wie die Özoguz-Brüder innen- und aussenpolitisch mittragen, gar proaktiv noch fordern, wie sich das gehört für repräsentative Diener eines Rechtsstaats.

    ……

    Sie selber bekennt ganz klar immer wieder, wie auch in dem angeführten Bild-Interview, dass sie nie brechen wolle mit diesen ihren antisemitischen, bürgerkriegsverwobenen, terrorunterstützenden und gewalttätig-verfassungstürzerisch vernetzten Brüdern.

    Dass in dieser Regierungsverflechtung mit dem Hisbollah-Terror kein Skandal gesehen werden soll, und eine GroKo dafür breitschultrig die Überfassungsmehrheit bereitstellt, das ist der eigentliche Skandal der Sache!

    Wenn der seinerseits satanische ‘Dschihad-Papst’ der Muslimbruderschaft Jusuf al-Qaradawi mal mit irgendwas recht hat, dann mit seiner aktuellen Fatwa zum syrischen Bürgerkrieg: dass, wie er wörtlich sagt, die Hisb-ollah “nicht die Partei Allahs” sei “sondern die Partei des Teufels”.

    …..

    mit freundlichen Grüßen

    …..ffm

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  56. ……Notfalls wird ein gekaufter Schauspieler unter die Asyl-Gegner geschickt. Der wird dann demonstrativ vor laufender Kamera der System-Medien den Hitlergruß zeigt, um jeden zu demonstrieren, dass nur phöse phöse Nazis nicht begeistert jubeln, wenn Asoziale und Asylbetrüger Sozialhilfe im großen Stil abzocken. 😉
    ————–
    Hatten wir das nicht schon mal:
    : /2009/05/koellewood-kooperierte-wdr-mit-klischeenazis/

    Köllewood Kooperierte WDR mit Klischeenazis?

  57. 30 Prozent der Wimperer haben nur vor einwas Angst-das ihre Heuchelei auffliegt. Daher das Gejammer.

    Es ist absehbar, dass es dort bald eskalieren wird. Gegen eine langsamere Uebernahme haetten die nichts gehabt. die haetten sich weiter profilieren koennen mit ihrer angeblichen Gutmenschlichkeit und den Kampf gegen deutsch, sie haetten auch die anderen Blogparteienwaehler weiter einlullen koennen und sagen , bei uebergriffen, dass das bur Einzelfaelle von Veraengstigten waeren.

    So aber geschieht das Unvermeidbare urploetzlich und dann ist die Angst da, man koenne das Dorf aals „Nazidorf“ bezeichnen.

    Es ist pure Heuchelei ,die Sorge die jetzt vorgetragen wird!

  58. #65 coolkeeper (30. Jan 2014 09:45)
    Die Diktion von Kewil ist unmöglich und schadet unserer Sache sehr. Wann kriegt er sich endlich mal ein oder hört auf???
    ———————–
    Grüssen Sie Ihre grünen Antifa- Freunde von mir, grünes U-Boot.
    Und viel Spass in der Gemeinschaft der grünen Jugend. Und machen Sie endlich die Kühlschranktür zu sonst wirds warm….

  59. Weiß hier eigentlich jemand, wie Asylbewerber gezählt werden und in die Statistik eingehen? Es scheint nämlich einen weiteren Rechentrick zu geben, um die riesigen Zahlen klein zu halten: Asylanträge (und damit Statistikrelevant) sind nur die der Erwachsenen, manchmal auch nur das „Familienoberhaupt“. Der Rest der Menschenschar, falls Kinder und Frauen im Schlepp, wird stillschweigend als Sippe zu dem „einen“ Asylbewerber gerechnet. Motto:
    1 + 13 = 1.

    Das Asylverfahrensgesetz (AsylVfG) legt mit seiner Familienregelung diesen Statistiktrick jedenfalls nahe:

    http://www.buzer.de/gesetz/6406/a89020.htm

  60. Unglaublich! Immer wenn man meint es geht nicht mehr perverser bringen es die irren Gutmenschen noch ein Stück niveauloser und extremer!

    Deutscher Steuerzahler bezahlt diesen absoluten Schwachsinn. Billig-Propaganda, die extrem an stalinistische Groß-Plakate erinnert!

    Porträts von Asylbewerbern an Hauswänden

    Ab Juni möchte Harald Geil in Berlin große Plakate mit Porträts von Asylbewerbern aufhängen. Auf einer Homepage erzählen sie ihre Geschichten. So will er den Menschen Gesicht und Stimme geben.

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article124361544/Portraets-von-Asylbewerbern-an-Hauswaenden.html#disqus_thread

  61. @7 Wolfgang R. Grunwald ,

    ziemlich ot aber … Ich frage mich, ob Russland, das nur noch auf Staatsschulden von 8,4% des GDP Zinsen zahlt, in dem Masse unbeliebter und „undemokratischer“ wurde in dem es seine Schuldenlast senkte.

    Wir braven Deutschen habe knapp 10x so viele Schulden angehäuft und stehen dank des Euro, bei verfallender Infrastruktur, unter IWF Aufsicht. Hmmm

    Der Eifer globgov Programme (Einheitsschule, Umvolkung, Homokram) zügig umzusetzen (oder nicht so sehr), ist am End an kalten Zahlen zu bemessen.

    Nebenbei hat ja Libyen nach seiner „Befreiung“, den staatlichen Goldschatz auf dem Markt verschleudert und geht nun auf einen Staatsbankrott zu. – aber natürlich demokratisch.

  62. #66 coolkeeper

    Die deutsche Bevölkerung will das alles nicht, sie hat aber keine Stimme, wird nicht gefragt.
    Der Kommentar ist harmlos im Vergleich mit dem Verbrechen, was der deutschen Bevölkerung von dieser Politik angetan wird.
    Immer trifft es die Schwächsten, das sind in diesem Fall kleine Dorfbewohner, fernab von den Rotlichtvierteln, wo die Entscheidungsträger für diese unsägliche Asylpolitik sitzen.
    Man sollte noch hinzu fügen, dass die Asylantenzahlen ganz sicher nicht wegen vermehrter Kriege steigen, wie im FAZ-Artikel suggiert, sondern wegen der kürzlichen Erhöhung der Hartz-IV-Leistungen für Asylanten/Asylbetrüger, auf das gleiche Niveau wie die Hartz-IV-Sätze von Bürgern, die jahrzehntelang geschuftet und eingezahlt haben.

  63. Wer sich gegen die Zuwanderung von Zigeunern, Negern, Islamisten und Kriminellen einsetzt, ist ein

    RECHTSPOPULIST und NAZI!

    Auch in Wimbern!

    Punkt und aus!

  64. @ #79 Powerboy

    Porträts von Asylbewerbern an Hauswänden

    Ab Juni möchte Harald Geil in Berlin große Plakate mit Porträts von Asylbewerbern aufhängen. Auf einer Homepage erzählen sie ihre Geschichten. So will er den Menschen Gesicht und Stimme geben.

    Ist doch eine super Idee. Die Plakate lassen sich dann im Bedarfsfall gleich zur Fahndung einsetzen 😀

  65. Aber was soll man auf ein Plakat schreiben, ohne ausländerfeindlich rüberzukommen?“, fragt Meier. Ihm und Schmidt ist es gelungen, den Protest von radikalen Trittbrettfahrern freizuhalten. Als im vergangenen März ein paar Leute der rechtsextremen Splitterpartei „Pro NRW“ aus dem Rheinland in den Ort kamen, ließen die Wimberner sie einfach an der Kreuzung zwischen dem Marienhospital und der alten thurn-und-taxischen Poststation stehen. Schmidt grinst

    Tja, jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Wimberner auch im Regen stehen gelassen werden. Grins.

  66. Die Leute wo in Schneeberg(Sachsen) gegen ein Ayslantenheim demonstrierten wurde doch auch von allen etablierten Parteien als “ Nazis“ diffamiert. Auch wenn die NPD Demonstrationen organiesierte.Das waren über 1000 Leute.Die Blockparteien sollten alle mal in den Genuss von Zuwanderung kommen.Die Nazikeule schwingen sie immer.Auch in Österreich sind mit ihrem Bundespräsidenten nicht zufrieden,er hat sich nicht zu den linksextremen Ausschreitungen geäussert.Und bei Talksendungen egal ob es nach den Krawallen in Wien wegen der Hofballes oder in Stuttgart mit dem Bildungsplan kommen nur hauptsächlich linke oder linksangehauchte Journalisten und Vertreter zu Wort.Bei dem FPÖ-Mitglied war es die Nazi und Rechtsextremenkeule in Stuttgart das Jesus alle Menschen liebt und man sich nicht auf das Christentum berufen könne wenn man diesen Bildungsplan ablehnt.In Deutschland wie Österreich gleiche Verhältnisse,bloss das die FPÖ schon mehr Erfolge hat wie ähnliche Parteien in Deutschland.Rechte Kritiker sollen überall mundtot gemacht werden.

  67. Das ist ja noch schlimmer als bei uns. :mrgreen:

    Die Wimberner Bürger sollen sich wehren wie das bei uns in Bettwil der Fall war.

    http://www.limmattalerzeitung.ch/asylbewerber-bettwil

    Ich würde als Wimberner Bürger einfach keine Steuern mehr bezahlen 🙂

    Klar, ich würde in den „Kerker“ gesperrt dafür, aber die „Kerker“ in Deutschland sind ja wie bei uns sogenannte Wohlfühl-Oasen.

    Gratis essen und schlafen, wieso eigentlich nicht ?

    Fernsehen bis zum geht nicht mehr, Internet, Sport usw. usf. …… 😆

  68. Als ich meinen ersten Kommentar hier #1 geschrieben habe, da kannte ich das Wahlergebnis zur Bundestagswahl aus Wimbern noch nicht; habe es nur geahnt, das dieser Ort von den Altparteien und deren Gedankengut durchseucht ist. In vielen Kommentaren hier wurde nun das Wahlergebnis öffentlich gemacht (und da wussten die Bürger dort bereits um dieses Asylbewerberheim).

    Na, dann viel Spass mit eurer Zukunft Wimberner Bürger. Mitleid habe ich nicht mehr mit euch.

  69. Ich finde es ok, wenn Asylbwerberheime in Grünenhochburgen gebaut werden. Genau dort gehören sie meines Erachtens hin. Die Leute dort glaubten vermutlich, sie könnten gefahrlos Gutmenschen sein, die Folgen träfen sie schon nicht. Pech gehabt!

    Schafft noch mehr Asylbewerberheim, aber nur in den Rotweinvierteln!!!

  70. #64 Babieca (30. Jan 2014 09:40)

    😆 😆

    Bist mit Deinen Kommentaren immer für einen Lacher gut 😉

    Übrigens: sofort = subito 😉

  71. @#79 Powerboy,

    da sieht man doch, dass die „Migration“ in dem Bemühen die Zustände zu verschleiern, riesige kreative Potenziale freisetzt und ganz tolle Karrieren anschiebt. Früher warb man für Schokoriegel, heute ist der Lampedusaneger die süßeste Versuchung …

    Und zu den Dörflern – besser spät als nie. Wir Deutschen sind seit Kriegsende einem Feldversuch flächendeckender Gehirnwäsche ausgesetzt worden, dessen Zentrum das Schuldgefühl, die stärkste Kraft der Manipulation ist. Auch wenn man es nach dem Aufwachen nicht mehr versteht, dass man so blöd sein konnte, es ist kein Verbrechen gut sein zu wollen.

  72. #89 Babieca (30. Jan 2014 10:34)

    Es gibt keinen „Asyl-migrantischen Komplex!“ 🙂

    http://www.eu-homecare.com/index.php/ueber-uns.html

    Über uns

    Die European Homecare GmbH ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Essen, NRW und wurde 1989 für den Betrieb von Wohnheimen für Asylbewerber und Flüchtlinge gegründet.

    Im Laufe der Zeit erweiterte sich unser Leistungsspektrum, so dass wir seit vielen Jahren die Unterbringung und soziale Betreuung samt Nebenleistungen von Asylbewerbern, Flüchtlingen und anderen sozialen Randgruppen durchführen.

    Inzwischen sind wir nicht nur in Deutschland, sondern auch europaweit tätig.

    Unsere Leistungen:

    seit mehr als 20 Jahren umfangreiche Erfahrungen im Bereich des Managements von unterschiedlichen Einrichtungen für Asylbewerber, Flüchtlinge und andere soziale Randgruppen sowie deren (psycho-)soziale Betreuung.
    hohe Qualitätsstandards, Zertifizierung im Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2008, Arbeit nach HACCP (Lebensmittelhygiene) und Risikomanagement im Bereich Brandschutz und Facility Management.
    Schnelle und flexible Reaktion auf Anforderungen des Auftraggebers durch erfahrenes Personal, Ressourcen- und Aufstockmöglichkeiten bei Bedarf.
    enge Zusammenarbeit mit den Auftraggebern, geprägt von gegenseitigem Vertrauen
    erfolgreiche Durchführung von EU-Projekten (z.B. SOLID Fonds, REAG) und lokalen Hilfsmaßnahmen für Länder, Kommunen und Gemeinden im Flüchtlingswesen

    Wir verbinden wirtschaftliches Handeln mit sozialer Kompetenz!

  73. Das Dorf ist doch eine wunderbar leichte Beute.

    #38 My Fair Lady   (30. Jan 2014 08:58)   Man muss sich das vorstellen, 830 gesetzestreue Bürger, natürlich unbewaffnet, bekommen 500 Asylbewerber die meist aus Regionen kommen in denen man ohne Waffe kein Mann ist. Die Asylbewerber werden sich natürlich umgehend entsprechend eindecken.?Allein die Vorstellung, dort zu wohnen, ist grauenhaft.

    Nö – weil:

    #42 Eurabier   (30. Jan 2014 09:03)   In Wimbern haben die linksgrünen Khmer 30.2% bekommen:?http://www.wahlen.citkomm.de/lrw2009/05974056/html5/Kreistagswahl_NRW_Stimmbezirk_Marienkrankenhaus_Wimbern_010.html?

    Wenn dort wirklich so viele die grünen Khmer- und Mao-Kommunisten gewählt haben, sollen dort wegen mir gerne 1000 Asylanten hin – am Besten wären ausschließlich Männer aus dem moslemischen Teil Afrikas und um die 20-25 Jahre alt. In einem solchen Fall reichen 500 vollkommen.
    Vielleicht hat dort der eine oder andere Grünen-Wähler eine hübsche Tochter, damit die jungen einsamen Männer gerne was zum Kuscheln an kalten Winterabenden haben.
    Wimbern ist bunt!

  74. Kiel. Schleswig-Holstein hat Asylbewerbern eine regionale Reisefreiheit gewährt. Das Kieler Kabinett hob gestern auf Wunsch von Justizminister Emil Schmalfuß (parteilos) die umstrittene „Residenzpflicht“ auf. Nach ihr durften sich Asylbewerber nur in der Region (Landkreis oder kreisfreien Stadt) aufhalten, der sie zugewiesen worden waren !
    ——————————————–
    JETZT GEHTS LOS !

  75. Ich habe da grade eine schöne Idee…

    Warum organisieren wir nicht eine schöne Demo von Rechts/Konservativen in Wimbern?

    Wir laufen dann alle mit Plakaten rum auf denen wir fordern

    – Mehr Asylanten nach Wimbern!

    – Wir leben die Willkommenskultur und wollen 1000 Asylanten begrüßen. Alles andere ist Rassismus!

    – Wimbern ist Multikulti

    und so weiter. Ich bin mir sicher man kann auch noch Verdi, DGB und ne Menge linker Zeitungen motivieren 😉

    Und bevor Die merken was da eigentlich mit bewirkt werden soll (die totale Wertvernichtung linksgrüner Eigentumshäuser) wird in Wimbern das Wimmern nicht mehr zu überhören sein.

    Ich stelle schon mal den Sekt kalt…

  76. #12 Powerboy (30. Jan 2014 08:24)

    Nach unserem Grundgesetz genießen politisch Verfolgte in Deutschland Asyl. Und das ist nach den Erfahrungen des Dritten Reiches gut…
    ===========================
    Warum benutzen Sie in Ihrem Beitrag, bewusst oder unbewusst, die NAZI-Keule? Ihr Kommentar ist für mich, ohne diesen „NS-Einschub“ viel aussagekräftiger. Die NS-Keule phrasenhaft eingesetzt, ist m.E. mit Verlaub , vermutlich ein Ergebnis der GEZ-Hirnwäscher. Wenn die Vergleiche angebracht sind, um einen krassen Mangel auf zu zeigen, habe ich kein Problem mit der Verwendung, oft aber lese ich auch hier, wie in anderen Foren, die sehr oft historisch falsche und lapidar benutzte Verwendung. Ich finde, die inflationäre Nutzung von NS-Vergleichen, nutzt die tatsächlichen Vergehen ab und hilft nur den linken Deutschland „Abschaffern“ weiter.

  77. #94 Eurabier (30. Jan 2014 10:43)

    Die European Homecare! Da sagst du was! Die habe ich schon lange auf dem Radar, u.a. in meinem Ordner „Asylindustrie“. 😀

    100 Prozent sicheres, steuerzahlerfinanziertes Einkommen (man vergleiche übrigens die Unterschiede in der Firmengeschichte in der flüchtigen Deutschen und detaillierten englischen Version auf deren HP). Das sind auch die, die gerade in Hoywoy (!!!) mal wieder ein „Facility-Management“ für Asylanten übernehmen dürfen:

    http://www.nzz.ch/aktuell/international/reportagen-und-analysen/neuanfang-in-hoyerswerda-1.18225760

  78. „Unsere Aufgabe ist, die Menschen unterzubringen. Die Alternative wäre die Obdachlosigkeit.“ (Aus dem Artikel)
    – – –
    Dieser Satz darf nur und ausschließlich für Landsleute gelten. Alles andere ist auf kürzeste Frist selbstzerstörerisch.
    Und genau das soll es sein.
    Es soll dieses Land aussaugen, destabilisieren, zersiedeln, mit fremden Völkerschaften durchsetzen, die Deutschen bis ins Mark entmutigen und einschüchtern.
    Pläne, die seit Jahrzehnten in der Schublade lagen, für die die Umsetzungsstrukturen – beginnend mit dem gigantischen Umerziehungsprogramm der Deutschen ab 1946 – aber seit langem geschaffen werden, sind nun fürs ganz Konkrete reif.
    Und die Saat geht gut auf. Wenn Wimbener Widerständler gegen solche Irrsinnspläne noch „grinsend“ darauf verweisen, man habe Pro NRW mit seinen Lautsprecherreden links liegen gelassen und gewisse Infoveranstaltungen seien „stammtischig“, also unbrauchbar, gewesen, fühlt man sich an Fahrgäste der „Titanic“ erinnert, die beim Einstieg in die viel zu wenigen Rettungsboote fragten, ob man dort nach Klassen getrennt sitzen könne.
    Wie weit die Dreckspresse schon gehen kann, zeigt der unüberbietbar zynische Schlußsatz („Nichts wird sich ändern in Wimbern. Alles wird gut.“).
    Klar, der Endsieg ist nahe.
    Für unsere Umvolker.
    – – –
    #10 Koos (30. Jan 2014 08:20)
    Hoffentlich gibt es im kleinen Dorf einen Asterix und Obelix
    – – –
    Das Dorf Wimbern sind wir alle. Und auf Märchen, und gar gallische, ist nicht zu hoffen.

  79. @ #42 Eurabier (30. Jan 2014 09:03)

    Sehr aufschlußreich, vielen Dank. Da trifft es ja genau die Richtigen. Und Widerstand ist von denen auch nicht zu erwarten.

  80. Wenn der deutsche Michel endlich über seinen Schatten zu springen lernt, gibt es verschiedenen Möglichkeiten solchen Unsinn zu bekämpfen.

  81. Einen Schützenverein gibt’s es dort wenigstens, die Mitglieder haben sicherlich nicht grün gewählt….

  82. Asyl-Konzept zur Diskussion:

    * in der Nähe von Krisenregionen große Flüchtlingslager unter einfachsten Bedingungen.
    Wer unter Lebensgefahr ist, der wird froh darum sein.
    * Gelder verwenden zum Beheben der Ursachen, z.B.
    + Entwicklungshilfe
    + Konfliktlösung (ZFD)
    + Menschen helfen, sich von der Gewalt-Ideologie Islam zu lösen.
    + die Verantwortung der betreffenden Länder stärken.

    Vermutung: damit können 10-100 mal mehr Menschen geholfen werden, als wenn „Flüchtlinge“ monatelang in Deutschland Vollpension erhalten und nebenbei noch Deutsche bestehlen, vergewaltigen und unseren Kindern Drogen verkaufen (was die Kommunisten als „Bereicherung“ verkaufen).
    Wenn Asylanten nach EU oder Deutschland gelassen werden, ist es langfristig viel weniger Hilfe und schadet sogar den Konfliktgebieten, weil diese nicht lernen, eigene Verantwortung für die Probleme zu übernehmen.

    Was sollen die Familien von Dschihad-Kämpfern in Deutschland (Afghanistan, Nigeria, Syrien, Somalia, …)?
    Was sollen Muslime hier in Deutschland, die sich bisher gegenseitig ermordet haben (Sunniten gegen Schiiten) ?
    Was sollen Afrikaner in Deutschland, die hungern, weil ihre Politiker korrupt sind (oder ihre Erdöl vom Westen ausgebeutet wird..)…???

    Kurz: Die Unterkunft für 500 Asylanten in Wimbern ist uneffektiv, absurd, Geldverschwendung und hilft nur sehr wenigen Menschen.

    Aber offensichtlich verfolgen die Kommunisten und andere „Gut“Menschen gar nicht das Ziel, Menschen zu helfen, sondern sie wollen unser Sozialsystem zerstören und ihre Gewaltideologie[1] verbreiten: alle sollen gleich arm werden..


    [1] Kommunismus: bisher 60-100 Mio. Tote (Mao, Stalin etc.)

  83. #40 Zwiedenk (30. Jan 2014 09:00)
    So langsam erreicht die Welle die Speckgürtel.Soll ich deswegen traurig sein? Ich möchte das Wahlergebnis in Wimbern mal wissen. Wetten, daß die Blockflöten dort eine satte Mehrheit hatten? Jeder bekommt das ,was er bestellt hat.
    – – –
    Allmählich zweifle ich an solchen Logikketten.
    1) weil es keine Wahlalternativen gibt; die Parteien unterscheiden sich kaum noch voneinander
    2) weil das Plattmachen von Nationen und Völkern längst beschlossene Sache ist, ja teilweise auch ganz offen gesagt wird, so daß man eher Wahlergebnisse „korrigieren“ als irgendetwas am Kurs ändern würde.

  84. Ich habe heute Morgen das Morgenmagazin (moma) über Hoyerswerda über das neue Asylantenheim gesehen. Das war auch wieder so ein Parade-Gehirnwäsche-Beitrag (Reporterin: Monique Junker) unseres Staatsfernsehens.

    Die Polarisierung von „Rechts“ und den „Guten“, die sich über das neue Asylantenheim regelrecht freuen ist nur noch dämlich. Die Hoyerswerder haben ein Selbstbestimmungsrecht und dürfen auch zum Ausdruck bringen das ihnen das Asylantenheim nicht gefällt. Aber wie man in diesem PI-Artikel über Wimbern sieht, kümmert das Selbstbestimmungsrecht der beheimateten Deutschen niemanden mehr. Weder die Medien, noch die Politiker haben mehr einen Sensus dafür.

    Diesen Umstand zum Ausdruck zu bringen ist auch ein Menschenrecht! Äußert sich dann jemand dazu, in dem er zugibt kein gutes Gefühl mit dem Asyl-Zuzug zu haben, wird er sofort in die rechte Ecke gestellt und als Ausländerfeind abgestempelt. Das ist Ideologie und Unterdrückung des Volkes und erinnert an Verhältnisse wie in der DDR.

    So wie der Beitrag im Morgenmagazin gebaut war, kommt man nicht umher darüber nachzudenken, in wieweit die Indoktrination des Staatsfernsehens den Journalisten, die sich um diese Themen kümmern eine „Spezialausbildung“ gibt. Da gibt es einen verdeckten, für die Bürger nicht sichtbaren, „staatlichen Auftrag“ oder Geheimplan dafür. Anders kann man die Gleichschaltung und ideologische Linie „Pro Asyl“ nicht mehr deuten.

  85. #64 Babieca (30. Jan 2014 09:40)
    „Innerhalb einer Generation stürzt ein Hochtechnologie-Land mit einer tadellos ausgebildeten Bevölkerung (in dem es u.v.a. unter friedlichen Menschen um die Entwicklung von Raumfahrt, Maschinenbau, Landwirtschaft, Medizin, kurzum der Moderne ging) an der Spitze der 1. Welt auf das Niveau eines Entwicklungslandes mit marodierenden Räuberbanden und Totschlägern.“
    – – –
    Das isses. Der Traum des roten Danny („Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt“: http://de.wikipedia.org/wiki/Multikulturalismus) geht in Erfüllung. Es gibt offene Preisungen heikler Merkmale des Mittelalters (von Giuliano Amato, siehe nachstehender YT-Link, 2:39) usw.
    Eine quellenbelegte und in ihrem atemberaubenden Zynismus augenöffnende Sammlung von Zitaten, die ganz klar den Kurs zeigen, der heute gesteuert wird, egal wer wann was dagegen sagt, hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=7pSb0QVV6eE

  86. Könnte man mal das Wimberner Bundestagswahlergebnis von September 2013 veröffentlichen, könnte sein, dass sich mein Mitgefühl stark reduziert…

  87. #66 coolkeeper (30. Jan 2014 09:45)
    – – –
    Was ist denn in diesem Artikel so Herzkaspererregendes an kewils Diktion, coolkeeper?
    Daß er von „abartigen linken Dreckpolitikern“ schreibt?
    Kann es nach Einblick in die Sachlage eine passendere Bezeichnung geben?
    „So sei doch höflich. – Höflich mit dem Pack? Mit Seide näht man keinen groben Sack!“ (Goethe)

  88. #67 Ali Menthe (30. Jan 2014 09:47)
    Mit 500 Asylanten ist das ein Flash Mob !
    – – –
    Leider aber nicht „flashig“.
    Die bleiben erst mal. Das wird der Katastrophenzustand in Dauerschleife werden.

  89. Weiß gar nicht warum die sich in Wimbern so aufregen. Da kommen 500 hochgebildete Akademiker auf 830 Dorftrampel. Das kann doch nur ein Gewinn für beide Seiten sein.

    Eventuell können die 500 Plusdeutschen ja auch einwenig nachhelfen, was die, durch Jahrhunderte langen Dorfinzest versauten Gene der Ureinwohner betrifft. Da muss dringend frisches Blut her. Muss ja Anfangs nicht freiwillig sein, aber nach einer gewissen Zeit haben die Dorftrampel, die man sonst nicht mal bei „Bauer sucht Frau“ unterbringen kann, bestimmt auch Spaß daran…. ist es nicht schön, in Deutschland zu leben? 😉

  90. Wer kommt auf solche Ideen? Wenn überhaupt, dann sollte man irgendwelche (Zelt)Lager weitab jeder Zivilisation errichten, in denen die Menschen für kurze Zeit grundversorgt werden. Danach: go home. Man möge mich ruhig dafür verachten, aber ich lehne es grundsätzlich ab, auch nur einen einzigen ‚Asylanten‘ überhaupt ins Land zu lassen. Die sollen sehen, wie sie in ihrem Land klar kommen. Punkt. Ich kann die Asylanten menschlich gesehen absolut verstehen – an deren Stelle würde ich es genauso versuchen. Ich persönlich würde z.B. gerne Asyl in den USA beantragen. Geht aber nicht, weil deren Einwohner/Politiker nicht so dämlich sind wie unsere, sorry.

  91. Es ist Zeit, daß die Bürger die Rathäuser besetzen und von den Politikern Rechenschaft für den Verrat einfordern. So lange Politiker keine „Flüchtlinge“ bei sich zuhause aufnehmen als Vorbild, dürfen sie das den Bürgern auch nicht zumuten. Ganz einfach…
    Die Politkriminellen suchen sich immer Orte und Landstriche aus, wo sie die schwächsten Anwohner vermuten, die sich nicht wehren (können).
    Da ist Zusammenhalt der Bevölkerung gegen die Willkür gefragt!

  92. FAZ Kommentar:

    Harald Muller (FAZguy) – 30.01.2014 08:34 Uhr

    Gerade zu ideal, wenn in den aussterbenden Dörfern wieder Menschen angesiedelt werden. Angesichts der Demographie auf dem Land kann ich die Proteste der Dorfbewohner nicht nachvollziehen mehr Menschen dort anzusiedeln.
    Wertverlust für die Immobilien gibt es auch nicht, weil die eh nichts wert sind:-)
    Zudem werden die Dörfer endlich mal kulturell bereicht durch andere Wertvorstellungen!

    Ist die Zwangsdenke schon mal derart vorgezeichnet, hat auch bei der FAZ niemand mehr Lust, dem Mann eine Antwort zu geben. Ist einfach zwecklos. Meine Einschätzung:

    60% denken genau so

  93. warum werden diese Prachtbauten nicht in teuren Wohngebieten (z.B. Grünwald, Wolfratshausen, Hafen-City) errichtet?

    Die Reichen und Mächtigen wollen anscheinend Ruhe und Sicherheit? Nur der Normalbürger muß mal wieder alles akzeptieren…

  94. SIE hassen deutsche, Kufare und Dhimmis.
    Warum kommen SIE nach Deutschland.?
    Um Deutschland zu zerstören.
    Sollen SIE doch hin gehen wo der Pfeffer wächst.
    Deutschland schafft sich ab !

  95. Ich sehe, auch andere haben sich den Artikel bis Seite 3 reingetan: Wer PRO-NRW so hähmisch verspottet anstatt sich deren Anliegen zumindest einmal anzuhören, hat keine Unterstützung verdient! ==> „Viel Spass“ mit den Flüchtlingen!!!

  96. … das „selber schuld, ihr habt ja so gewählt“ gehe ich inzwischen etwas vorsichtiger an.

    Man vergisst dabei zu schnell, dass die allermeisten Leute hart arbeiten, und nebenbei zur notwendigen Entspannung dem Erziehungsfernsehen ausgeliefert sind.

    Die Lügen der Gesinnungsdoktin wird so schnell nicht durchschaut. Nicht mal gebildete Schichten tun das.

    Also man ist schon selber blöd, wenn man blöd ist, aber viel hängt auch mit der Heimtücke des Meinungsdiktats zusammen, das wir nun mal haben.

  97. Mitgefühl und Sympathie für die armen Bürger in Wimbern ?
    Nie im Leben !
    Man achte auf deren arrogantes Verhalten gegenüber der ProNrw-Bewegung und schaue auf das Wahlergebniss .
    Wer dann noch Verständnis für deren selbstgewählte Situation hat ist nicht von dieser Welt.
    Man müsste sogar das Ex-Krankenhaus doppelt belegen um die Mehrheit der Wimberner Wähler für ihre Stimmabgabe zu bestrafen.
    Ich wünsche allen Asylanten einen angenehmen Aufenthalt in Wimbern.

    http://www.wahlen.citkomm.de/lrw2009/05974056/html5/Kreistagswahl_NRW_Stimmbezirk_Marienkrankenhaus_Wimbern_010.html

  98. #130 hakulius

    Dass ihre Probleme vor allem der chaotischen und volksfeindlichen Zuwanderungspolitik der Merkel-CDU zu verdanken ist, das kriegen die CDU-wählenden Dörfler nicht in die Reihe. Die haben fast alle brav „Mutti“ gewählt, vermutlich weil sie so nett auf den Wahlplakaten aussah.

  99. Über 30% der Wimberner Bürger haben Bündnis90/Die Pädophilen gewählt!!! Mamma-mia!!!
    Vielleicht liest ja hier wenigstens einer davon mit, glaube ich aber kaum…
    Herr/Frau oder Transwesen „Goral“ ( was auch immer das sein sollte…) wird es den ‚aufgebrachten Wimbernern‘ sicher schonend beibringen, warum das nur positiv ist.

  100. Das klingt nach Undeloh im Quadrat! In Undeloh sollten es bei 850 Gemeinde-Einwohnern immerhin nur 30 Asylbewerber werden – 10 km von den nächsten Supermärkten und Behörden entfernt, bei nur einer Busverbindung täglich.

    Auch wenn es dem Dorf den „Aufzug eines riesigen Mediengewitters“ in Gestalt des NDR einbrachte, hat es sich mit Erfolg gewehrt – und das, obwohl es mitten im Dorf ein ver.di-Tagungszentrum gibt…

  101. Es geht überall los mit der sozialen Zerstörung der Dörfer.
    in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

    Beispiel: Friesack (Havelland):
    Das Dorf hat 1800 Einwohner. Erstmalig erwähnt um 1200.
    Die Leute haben dort (bis auf harte Zeiten im 30-jährigen Krieg) 800 Jahre lang in Frieden gelebt.
    Im Februar 2014 ist nun plötzlich Schluß mit harmonischem Miteinander: 90 Asylbewerber kommen im Februar ins Lehrlingswohnheim. (Einwohner wurden erst im November 2013 informiert)
    Gegen den Bürger-Protest wurde schon eine Kommission zur „Willkommenskultur“ gegründet.

    Wer sich dadurch noch immer nicht vertreiben läßt, dem hilft gern der hiesige Naturbund nach.
    Überall wird das Grundwasser angehoben („zum Schutz der Lebensverhältnisse des Bibers“), so dass alle Keller hier mit Grundwasser zulaufen, und die Häuser feucht werden.

    Irgendwann werden wohl alle friedlichen Dorfbewohner vertrieben sein.
    Vorher werden alle noch ihre wertlos gewordenen Grundstücke verkaufen – für ein paar Euros an Monsanto.
    Und dann ist ganz Brandenburg Privatbesitz von Global-Monsanto oder irgend einem anderen Rockefeller.
    Und wir ihre Sklaven.

    An den Dorfbahnhöfen hier haben sie vor einem Jahr Schilder aufgestellt:
    „EU- Für Ihre Zukunft..“
    (übersetzt: „EU- Für Ihren Untergang“)

  102. In der Schweiz werden in Kleindörfern ebensolche Sachen schon lange gamacht. Aufgrund des Riesen-
    stromes bei uns unvermeidbar. Habe in so eine Dorf gearbeitet. Die Bevölkerung wurde terrorisiert, Kinder belästigt, Einkaufen ohne zu bezahlen, Müll und Fäkalien überall, etc. Die Polizei? Die kommt hierzulande nur zu Radarkontrollen, nur wenn sie ohne Gefahr Geld machen kann.

    Zum Glück hat D viel weniger Asylanten. Kommt dann aber auch noch.

    Wehret den Anfängen!

  103. Traurig ist, dass das Land NRW schon für über einem Jahr diese Pläne bekanntgegeben hat und damals niemand sich wirklich aufgeregt hat. Genauso traurig ist es, dass in Neuss ein ganzer Krankenhausflügel mit bis zu 1.500 Asylbewerbern umgenutzt werden soll. Das betreffende Alexius-Krankenhaus liegt gegenüber eines Stebeshospitz und eines Pflegeheims!

  104. Wenn das wirklich stimmt, dass die dort in diesem Ort Wimbern zu 30% Grüne gewählt haben, na dann trifft es doch genau die Richtigen.

    Ansonsten hätten andere unbescholtenere Bürger die Asylanten in anderen Orten Aufnehmen müssen.

    Da ist es so doch viel besser. Nahezu perfekt.

  105. Und was lernen wir aus Wimbern? Wenn es in einem Dorf ein ungenutztes Gebäude gibt, welches für die Unterbringung von Invasoren geeignet ist, dann muß man für dessen Abriß sorgen. Mit allen notwendigen Mitteln. Und je früher, desto besser: Wenn erst Unterbringungspläne bekannt sind, dann steigt das Medieninteresse sofort um ein Vielfaches.

  106. Die Propaganda nicht nur auf dem GEZ Staatsfunk, sondern auch bei den kommerziellen Medien wie NTV. Eine Gleichschaltung der Medien in einer noch nie dagewesenen Dimension. Europaweit.

    Die Stilmittel sind immer dieselben. Der Reihe nach:

    1. Zuerst Klischees auspacken

    2. Hetze und NAZI herausstellen (Assoziation mit Bildern, z.B. Menschen mit Glatzköpfen)

    3. Aussagen, Gesten und Verhalten mit Hass in Verbindung bringen

    4. Empörung und Fassungslosigkeit herausstellen

    5. Heimatverbundene Gedanken als „Heimattümler“ und Nazis brandmarken

    6. Kampf gegen Rechts mit allen Mitteln rechtfertigen

    7. „Opfer“ herausstellen. Asylanten und die die es mit den Asylanten gut meinen sind die Opfer,
    denn sie sind die „Guten“
    8. Assoziationen zum 3.Reich wie etwa Ausschiwtz darf in keinem Beitrag fehlen

    Begriffe wie Toleranz, Rassissmus, dürfen in so einem Beitrag natürlich nicht fehlen. Und an dieser Stelle möchte ich dem Leser einen Denkstop (HALT ! STOP!) mitgeben. Um einmal Zeit zum Durchatmen zu bekommen. Jetzt denken wir mal gemeisam darüber nach:

    Gehen die Punkte von 1 bis 8 noch einmal der Reihe nach durch. Was sollen uns diese Punkte sagen?

    Meine Antwort dazu: Sie sollen die weitere Analyse und Auseinandersetzung des Themas im Keim ersticken! Kritiker die das örtliche Asylantenheim, den Asylmißbrauch, die geplante Moschee, die Ideologie dahinter hinterfragen, sollen mundtod gemacht werden.

    Wieso wohl? Weil vollendete Tatsachen geschaffen werden sollen. Und da das kritische, nachdenkende Volk bei der Umsetzung der neuen Multi-Kulti Welt nur stört, braucht es dafür diese große und nicht mehr zu übersehende Indoktrination (keinen Widerspruch und keine Diskussion zulassende Belehrung).

    Dafür braucht es Erfüllungsgehilfen, die diesen Auftrag ausführen. Erfüllungsgehilfen in Form von Moderatoren (Lanz & Co), Journalisten (ZDF & ARD) sowie eine permanente, gebetsmühlenartige Agenda, die sicherstellt, daß wir von früh bis spät mit NAZI-Nachrichten, Rechtspopulismus und Islamfeindlichkeit bombardiert werden. Damit die Erfüllungsgehilfen zu Erfüllungsgehilfen werden, muß man sie zu Systemgewinnlern machen. Dann funktioniert der Apparat. Deshalb braucht es dazu Geld. Geld haben wir genug. Die GEZ sorgt dafür, daß der „Sprit“ für die Agitation nicht ausgeht.

  107. Ein paar Widersprüche in dem FAZ-Artikel sind doch bemerkenswert. So freuen sich die gutmenschlichen „Protest“-Aktivisten wie die Schneekönige, dass Pro NRW nur den „vorbeifahrenden Autos was erzählen“ konnte:
    „Aber was soll man auf ein Plakat schreiben, ohne ausländerfeindlich rüberzukommen?“, fragt Meier. Ihm und Schmidt ist es gelungen, den Protest von radikalen Trittbrettfahrern freizuhalten. Als im vergangenen März ein paar Leute der rechtsextremen Splitterpartei „Pro NRW“ aus dem Rheinland in den Ort kamen, ließen die Wimberner sie einfach an der Kreuzung zwischen dem Marienhospital und der alten thurn-und-taxischen Poststation stehen. Schmidt grinst. „Vielleicht eine halbe Stunde lang waren die da und haben mit ihrem Lautsprecherwagen den vorbeifahrenden Autos was erzählt.“

    Ein paar Zeilen weiter erfährt man aber folgendes:

    Die Nachbarschaft rüstet auf

    Schmidt und Meier laufen um den leerstehenden Betonkomplex herum. Schmidt zeigt nacheinander auf die einzelnen Häuser. „Die Gebäude sind alle miteinander verbunden. Wie soll man hier alleinstehende Männer und junge Frauen voneinander trennen?“ Weil keine räumliche Trennung möglich sei, werde es auch zu Konflikten und Schlägereien zwischen verfeindeten Gruppen kommen, prophezeit Meier. „Und die nächste Polizeistation ist viele Kilometer weit weg in Werl.“

    Der informierte FAZ- oder PI-Leser weiß dann jedenfalls Bescheid. Pro NRW sagt laut und öffentlich, was die meisten im Dorf denken und fürchten. Die politisch korrekt und zahnlos vorgetragenen Bedenken hört allerdings auch keiner der Verantwortlichen, Meier und Schmidt könnten sie also auch „den vorbeifahrenden Autos“ erzählen.
    Perspektivisch dürfte in Wimbern und Umgebung demnächst ein mitgliederstarker Hundverein entstehen. Und die Hunde werden ihren Besitzern wenigstens zuhören 🙂

  108. Wertverlust?

    Alle Häuser in Wimpern sind jetzt wertlos!

    Die Häuser sind unverkäuflich, wer ist denn so blöde und kauft da ein Haus. Die Lebensarbeit der Deutschen in dem Ort wurde von gewissen- und skrupellosen Politikern vernichtet.

  109. #133 Eurabier

    mal ganz davon ab, wenn es nicht genug Deutsche gibt um in einer Firma zu arbeiten, brauchen wir die Firma nicht, die soll halt ihre Bude aufmachen wo es die Fachkräfte gibt, in der Türkei z.B., anstatt die Türken hierherzuholen. Wir brauchen nur Arbeit für die Bevölkerung die hier wohnt!

  110. hallo,
    im oberen abschnitt des Artikel’s bringt
    Pi,es genau auf den Punkt,
    genau so ist es,“Tatsachen u.Fakten“.
    Und so ein „armer Kerl“wie der
    Kardinal Meisner,wird unter Druck gesetzt
    u.entschuldigt sich,b.z.w. berichtigt sich.
    UNFASSBAR-SINNLOS-ZWECKLOS.
    Und die -heuteshow-(ZDF) ist auf Werbetour;
    80% der Einwanderer zahlen ins Sozialsystem ein.
    Kann wohl kaum sein ,wenn man die Städte sieht;
    Duisburg,Berlin,Böbrach u.Wimpern gehört??!
    danke M.f.g.
    Entschuldigung
    Kardinal Meisner relativiert Aussagen
    http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/1139944/news/koeln

  111. Viel Spaß den Einwohnern in Wimbern 😉

    Ehrlich, in Deutschland sind ja noch blödere „Würdenträger“ gegen die Einbahn unterwegs als hier in Österreich!!

    Das kanns doch nicht mehr geben bitte, wie hirnkrank kann man sein das man in so ein kleines Dorf sowas hinbauen will????

  112. Was sich bei der ganzen ideologischen Wunschpolitik und den ideologischen Wunschgrünwählern mal wieder zeigt: Denen ist im praktischen Leben der Rock genauso nahe wie das Hemd bei Otto Realdenker: Wir wollen die Asylanten nicht.

    Einziges Problem: Die „Grünen-Wähler“ geben sich bei Wahlen und Umfragen immer verlogen- tolerant, obwohl sie es nicht sind (St.-Florian-Prinzip = „verschone mich, zünd andre an“).

    Die Realisten kennen das St. Florian-Prinzip natürlich auch, sagen aber vernünftig was ganz anders: „Ich will den roten Hahn (Feuer) weder auf meinem Dach, noch woanders.“

    Die Utopisten gelten als tolerant, die Realisten im Deutschland des 21.Jhd als „Nazis“.

    Das ist der Irrsinn.

  113. # 66
    Sehe ich nicht sooo!!
    Machen Sie doch einen softy Blog auf.
    Jedem das seine….
    Auf einem groben Klotz gehört manchmal ein
    grober KEIL !!!
    Oder wünschen Sie PC,
    davon gibt es schon
    GENUG !!!!
    Für die Freiheit,
    gegen die faschistische ISSLAMisierung der Welt !

  114. Das ist alles sooo geisteskrank.
    Selbst die SCHEINASYLANTEN wollen da nicht wohnen….. sondern lieber zum Oranienplatz nach
    BERLIN ISTAN !!!
    Oder zum Stachus nach München…
    In das IETZ
    ( ISSLAMisch Europäisches Terror Zentrum )

  115. Da hilft nur konsequenter Widerstand.

    Die Methoden können sich die Dorfbewohner bei Demonstranten von Maidan (Ukraine) abgucken. Da Maidan-Demonstranten von Politik und Medien einstimmig bejubelt werden, sind diese Methoden legal und erwünscht.

    Übrigens sind Maidan-Demonstranten zum großen Teil Nationalisten und Rechtsradikale.
    Also, „Rechts“ ist nicht mehr verpönt.

  116. Die Enteignung des deutschen Volkes hat schon längst begonnen, dies ist nur ein weiterer Vorgang, die Deutschen auszumerzen.

  117. Das Beispiel zeigt, dass man vom bunten System nicht einmal in der tiefsten Provinz sicher ist.

    Überall und jederzeit kann der bunte Staat mit Asylanten / „Flüchtlingen“ das Leben zur Hölle machen.
    Umziehen kann man dann nicht, weil das Haus unverkäuflich wird (was auch der Enteignung gleich ist).

    Alle Immobilienbesitzer müssen sich langsam darüber Gedanken machen.

  118. Wie viel % der dortigen Wahlberechtigten wählen Rot, Grün, Schwarz, Gelb?
    Also, nicht hinterher jammern!

  119. gibt es denn keinen, der die hintergründe für diese ganze umvolkung kennt und uns mal details
    der weiteren planungen bekannt gibt?

    irgendwo müssen doch die pläne liegen!

  120. Der Druck kommt von oben

    Unter dem Deckmantel der Demokratie machen sie mit uns was sie wollen.
    Der Bürger wird regelrecht überrollt.

    Gerade wegen solcher Vorgänge habe ich massive Zweifel daran, daß es sich bei der NSU um einen politisch motivierten rechten Widerstand handelt. Nach offizieller Darstellung haben diese Täter harmlose und unschuldige Menschen über den Haufen geschossen. Warum das ? Diese Menschen haben demnsch nichts anderes getan, als was wir nicht auch tun würden : Sie haben Raum eingenommen, der ihnen nach Meinung einiger linksideologischer – und Gier-gesteuerter Deutscher zusteht. Dabei werden ihnen auf die Eine oder Andere Weise die selben sogar gehilflich gewesen sein.
    Da befinden sich angeblich massiv gefährliche rechte Täter seit Jahren im Untergrund und den Protagonisten des Deutschlandverrats aus Politik und Wirtschaft wird nicht ein Haar gekrümmt.
    Gab oder gäbe es einen nationalsozialistischen Widerstand, so wären nicht kleine Dönerbräter das Ziel sondern ganz andere Kreise.
    Ein Boxer schlägt seinem Gegenüber ja auch nicht auf dessen Handschuhe, sondern auf die Nase oder das Kinn.

  121. Ich frage mich:Wie viele Lampedusa-Neger wollen die noch in unser Land lassen,damit die krimminelle Banden bilden und vor den Augen einer Mutter drohen ihr Baby abzuschlachten,nur für ein paar hundert Eu(dSS)ros? kein Politiker ist mehr dazu befähigt und schon gar nicht dazu berechtigt,ein Land anzuführen! Wenn die solche Geisteskranken Menschenschlächter in unser Lan lassen,warum bringen sie diesen kriminellen Abschaum dann nicht im Bundestag oder im Schloss Bellevue unter? Haben die etwa ANGST,ausgeraubt zu werden? (Hehehehee)

  122. Der geneigte Leser möge sich bitte das Wahlverhalten zu letzten BTW dieses Ortes im Netz anschauen. Naja, was soll ich sagen: So und nicht anders wollen die Einwohner es!

  123. Ich habe kein Mitleid mit den Einwohnern. So wie ich das sehe, haben sie stramm ihre Totengräber gewählt. Anstatt ihre Stimmen an PRO oder AfD zu geben, haben sie lieber die üblichen Pappnasen gewählt. Nun kommen die Einschläge näher. Von mir aus sollen sie in dem Dreck absaufen, den sie sich selbst gewählt haben!

  124. 30% in Wimbern haben die Grünen gewählt? Dann bekommen Sie jetzt die Rechnung, mein Mitleid hält sich in Grenzen!

  125. Wimbern = Wickede-Wimbern.

    PI hatte das Thema auch schon in einem Artikel vom 15. Jan 2013 aufgegriffen.

    Wickede: Krankenhaus wird Asylbewerberheim
    […]
    …….Sinn und Zweck soll es sein, dass hier rund 500-700 Asylsuchende “kurzfristig” für maximal 14 Tage untergebracht werden sollen.

    Das ehemalige Krankenhaus liegt jedoch in einem “eigenen, etwas außerhalb befindlichen Ortsteil”, der selbst gerade einmal rund 800 Einwohner hat……..
    […]

    http://www.pi-news.net/2013/01/wickede-krankenhaus-wird-asylbewerberheim/

  126. #9 Eurabier

    Wie werden uns die linksgrünen Nichtsnutze in 10 Jahren noch ins Gesicht blicken wollen, wenn sie ihren zerstörerischen Irrtum erkannt haben werden wie einst Erich Mielke die Wende im November 1989?

    Na, ungefähr mit Erichs Worten „Aber wir lieben sie doch alle … alle nichtdeutschen Menschen!“

  127. Nun ist das Wimmern groß in Wimbern.
    Aber mit 30% die grünen Landesverräter wählen.
    Sowas kommt eben von sowas.
    Hoffentlich sei ihr beim nächsten Mal etwas
    schlauer.

  128. Mein Mitleid hält sich sehr in Grenzen. Nach DEN Wahlergebnissen hätte man auch ruhig nochmal 1000 Ärzte und Ingenieure drauflegen können. Wer so wählt, hat gar nichts anderes verdient.

    Und wenn Haus und Grundstück aufgrund der massiven „Buntheit“ der Region nix mehr wert sind, tja, Pech gehabt. Manche Leute brauchen halt die harte Tour, um aufzuwachen.

  129. Die 500 junge Schläger stehen den 22 gleichaltrigen einheimischen Jungen gegenüber.

    Das wird lustig!
    😉

  130. @143

    Den Verweis auf die NSU hast Du vergessen. Zumindest hier in Thüringen gibt es keinen Artikel gegen einen noch so kleinen rechten Pups, ohne auf die NSU zu verweisen.

  131. #172 christpro (31. Jan 2014 10:21)
    „Ich verstehe nicht warum einige mit den Dorfbewohnern kein Mitleid haben? Es waren 30% Grünenwähler d.h es ist jeder 3. oder 1/3 der Dorfbewohner. Bedeutet also die Mehrheit 70% hat nicht Grün gewählt und das sind mehr als 2/3.

    60 Prozent haben CDU/SPD gewählt. Heben Sie sich ihr Mitleid also ruhig für wichtigeres auf …

Comments are closed.