In einem Gastbeitrag für die ZEIT hat eine „geschockte“ Claudia Roth angesichts der Petition „Zukunft – Verantwortung – Lernen: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens“ in die Diskussion über schwule Inhalte an Schulen in BW eingegriffen. Ihr Artikel wendet sich gegen eine „reaktionäre Minderheit“, die durch „Homophobie“ den grünen neuen Menschen kurz vor der Fertigstellung wieder versaut hat. Offensichtlich wollen auch viele Kommentatoren nicht mehr im grünen Gleischritt mitmarschieren. Claudia is not amused:

Wir sind mitten im Modernisierungskampf: Eine reaktionäre Minderheit warnt vor der Gleichstellung von Homosexuellen. Dagegen muss man sich wehren.

Was habe ich mich gefreut über das Coming-out von Thomas Hitzlsperger! Der erste Profi-Fußballer in Deutschland, der sich traut, öffentlich zu seinem Leben und Lieben als Schwuler zu stehen. Und was habe ich mich speziell für ihn gefreut, dass alle vernehmbaren Reaktionen positiv bis euphorisch waren. Das hatte er schon allein für seinen Mut verdient, die Rolle des „Ersten“ und damit unweigerlich des Vorbilds als schwuler Fußballer zu übernehmen.

Fast hätte man in diesen Tagen glauben können, der politische Kampf für gleiche Rechte stehe zumindest in Deutschland kurz vor dem Ziel. Anders zu sein müsse nun endlich nicht mehr versteckt werden. Und wenn das erst die Männer-Fußballwelt verstanden hat, dann würden die Barrieren in den Kirchen, Dax-Konzernen, im Militär und in der Union nun auch noch fallen.

Doch dann der Schock, als die Nachricht über die positiven Reaktionen auf Hitzlsperger immer stärker von der Meldung über eine homophobe Petition überlagert wurde.

Wer es sich den Rest des Geschwurbels antun möchte – sollte hier klicken!

Um der Petition weiter Gewicht zu verleihen, kann noch bis zum 27.1.14 unterzeichnet werden. Hier gehts zur Petition:

Bisherige PI-Beiträge zum Thema:

» Teil 1: Petition gegen Ba-Wü Bildungsplan 2015
» Teil 2: SWR: “Nazialarm” wegen Widerstandes gegen Bildungsplan
» Teil 3: SWR zieht Extremismus-Vorwurf zurück
» Teil 4: Bischöfliche Feiglinge Zollitsch und Fürst wehren sich nicht gegen schwulgrünen Lehrplan
» Teil 5: „Bildungsplan“-Widerstand erreicht Titelseiten!
» Teil 6: Petitionsinitiator unter Beschuss
» Teil 7: Kirchen sagen gemeinsam Jein
» Teil 8: Opposition gespalten – Erster Kopf gerollt
» Teil 9: Diskussionsveranstaltung mit Stängle abgesagt
» Teil 10: Die schwule grünrote Bildungsplanreform 2015
» Teil 11: AfD Baden-Württemberg lehnt Bildungsplan ab
» Teil 12: Kretschmann wittert “Fundamentalisten”
» Teil 13: OpenPetition klaut über 8000 Unterschriften
» Teil 14: TV-Talk mit Gabriel Stängle

image_pdfimage_print

 

252 KOMMENTARE

  1. Unter den vielen „queer“en Spielarten sexuell ausgelebter Dekadenz gibt es irgendwo auch die Claudirothophilie. Ich möchte das hier aber nicht detaillierter ausführen, die Vorstellung ist einfach zu abartig und widerwärtig. Würg.

  2. Diesmal „geschockt“ und nicht empört? 😀

    Schade das ich auf der Facebook-Seite von Frau Roth schon seit längerem gesperrt bin.

    Ich kann sehr gut verstehen das viele Bürger bei dem Gedanken, die Grünen werkeln an der Sexualerziehung von Kindern mit, Bauchschmerzen bekommen – bei der einschlägigen Vergangenheit dieser Partei.

  3. Ich frage mich, ob Hitzlsperger so eine Lawine mit seinem Coming-out beabsichtigt hatte. Er wollte sich wahrscheinlich nur endlich „befreien“ … keine Kinder adoptieren, seinen Partner nicht heiraten, keine Praktiken publizieren.

    Leider hat er wohl nicht mit diversen Gutmenschen gerechnet, die im dieses nun aufzwingen wollen.

  4. Im Gegenteil Frau Roth: Wir sind nicht die „reaktionäre Minderheit“.
    Typen wie S i e sind lediglich Repräsentantin einer artikulierenden Minderheit, die den Willen breitester Volksschichten unterdrückt.
    Lange dürfte Euer Kasperltheater nicht mehr dauern!

  5. Vor der Gleichstellung von Homosexuellen kann man sich wehren – vor Claudia Roth muss man sich wehren!

  6. Was würde Frau Roth zu diesem Thema sagen, wenn die Petition von der Ditib oder dem Zentralrat der Muslime initiiert würde? Sind die in Frau Roths Augen demgegenüber also modern, weil die nicht „gegen Schwule“ unterschreiben, sondern diese im Irak, im Iran, in Saudi Arabien, in Somalia, in Afghanistan und so weiter gleich köpfen? Erbärmlich, Frau Roth, erbärmlich.

  7. Sie redet immer von „Mehrheit der Gesellschaft nach Gleichstellung“.

    Machen wir doch eine Volksabstimmung, wenn sie sich so sicher ist. Wahrscheinlich würde sie böse erwachen.
    —–
    Jetzt gilt es also! Wir stehen mitten in einem Modernisierungskonflikt zwischen reaktionären Forderungen und dem Wunsch der Mehrheit unserer Gesellschaft nach Gleichstellung.

  8. Claudia is not amused

    Ist sie nie. Wirklich, nie!.

    Die ist erst amused, wenn sich auch der letzte Juchtenkäfer, zum Queersex bekennt.

  9. Wörtliches Zitat: „Homo- und Transphobie muss in allen Lebensphasen von der Kindheit über die Jugend bis zum Alter und sowohl in der vorschulischen, schulischen und außerschulischen Bildung bekämpft werden.“
    Homophobie und Transphobie bei Vorschulkindern bekämpfen?

  10. Frau Roth irrt sich: Ich – und ich nehme an auch andere hier in PI – habe nichts gegen Schwule. Gegen was ich aber was habe ist, wenn die normale 98%ige Mehrheit sich so behandeln lassen muß, als ob man selbst abnormal wäre. Es ist typisch linksGrüne Indoktrination und eine Art Vergewaltigung, wenn LinksGrüne meinen, unsere Kindern in allen Fächern eintrichtern zu müssen, daß es keine Geschlechter von Natur aus gibt, sondern alles gegendert ist, daß Transsexualität mindestens normal, wenn nicht gar toll ist und die klassische Familie eine Art Auslaufmodell darstellt.
    Gerade die Grünen, die bisher nicht mal ihren Kindesmisbrauch aufgearbeitet haben, wollen hier wieder ihre Zwangsvorstellungen über die Gesellschaft bringen. Wir hier sagen NEIN dazu. Ja zur Homosexualität, NEIN zur Grünen-Zwangssexualität!
    Grüne – nehmt eure schmierigen Finger von unseren Kindern weg!

  11. Wenn jemand etwas tut, was durchweg „positive und euphorische Reaktionen“ hervorruft – wieso soll das dann MUTIG sein?

    Die Wahrheit in Deutschland ist doch inzwischen längst, dass ein homosexuelles coming-out das Angepassteste ist, was man überhaupt tun kann. Es hat immer nur Vorteile für die Betreffenden, niemals Nachteile. Siehe vorher bereits Wowi und v. Beust.

  12. Seien wir doch ehrlich:

    Ohne Claudi wäre unser Leben langweilig. Wir brauchen sie, genau wie sie uns braucht!

  13. TV-TIPP:

    00:20 Uhr in der ARD Thema: Die Terrorfront in Syrien.

    Kann das jemand mitschneiden? Muss leider Morgen Steuern erwirtschaften…

  14. „Was habe ich mich gefreut über das Coming-out von Thomas Hitzlsperger!“

    Das sind wieder so nette Aussagen, die keinem was nützen und den tiefen Gesinnungsgeist verraten?

    Warum sollte ich mich nun freuen, wenn jemand Homo oder Hetero ist? Verstehe ich nicht!

    Als ein Schuldfreund mir sagte, sagte er eigentlich nicht, war irgendwie klar, hatte ja schon als 14 Jähriger stolz oder zumindest normal davon erzählt wie er mit Ü30-Männern in der bündischen Jugend rummachte. Als aber klar war, das er Homo sein will, nahm ich es zur Kenntnis, wie wenn er Hetero sein wollte. Schade für die Frauen dachte ich nur…

    Bei meinem damaligen WG-Partner war mir irgendwie schon zuvor klar das er Homo war, trotz Scheidung und zwei Kindenr, Comming Out kam dann ca. ein Jahr später, weil er seinen neuen Freund auch mal zu Besuch haben wollte. Nahm ich halt zur Kenntnis, wie ich auch Hetero zur Kenntnis genommen hätte! Schade für die Ehefrau, die er immer noch liebte wie sie ihn auch, aber nicht mit parallel Homo. Auch schade für die Kinder…

    Allerdings sagte ich auch beiden, das ich Hetero bin und ich nicht erwarte das sie sich für mich freuen und deswegen sollten sie auch nicht erwarten, das ich mich für sie freue nur weil sie Homo sind!

  15. Anders zu sein müsse nun endlich nicht mehr versteckt werden. Und wenn das erst die Männer-Fußballwelt verstanden hat, dann würden die Barrieren in den Kirchen, Dax-Konzernen, im Militär und in der Union nun auch noch fallen.

    Also, die Tommys mit Afghanistan-Erfahrung haben da gerade Klartext gesprochen: Denen geht es tierisch auf den Sack ( 😉 ), daß die Afghanen, die sie für und in der ANA ausbilden sollten, vor allem Donnerstag und Freitag (Mohammedaner-Wochenende) dauernd zugekifft sind und an ihnen rumgrabbeln/auf die Pelle rücken, weil das paschtunische Motto nach wie vor lautet „Männer sind für Spaß, Frauen sind für Babys“.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2543193/British-soldiers-claim-Afghan-colleagues-drugs-touch-guys-working-with.html

    Hier eine ausführliche Analyse des US-Militärs über die gesellschaftlich hochgeschätzte afghanischen Homosexualität, die nicht Homosexualität genannt werden darf (islamische Doppelmoral):

    http://de.scribd.com/doc/39111225/Pashtun-Sexuality

  16. Nein! Ich öffnete gerade PI und was sehe ich? CFR um 22.18 Uhr, wer kann nun noch schlafen?

  17. Was verspricht sich eigentlich Claudia davon, wenn überall nur noch Schwule sind?

    Sind Schwule nur wegen homo schon automatisch bessere Menschen? Sowie atuomatisch jeder Moslem schon ein besserer Mensch sein soll? Und Frauen ja sowieso?

    Ist doch alles quatsch…

  18. Unsere MSM haben seit Wochen nur 2 Themen :

    1. der Bevölkerung beizubringen, dass schwul sein so fantastisch ist
    2. dass alle unsere Zuwanderer tolle gut ausgebildete Fachkräfte sind

    für wie blöd halten sie eigentlich das Volk ?

  19. Wenn man diese Alte Gesichtsbremse schon wieder sieht. Könnt ihr nicht stattdessen etwas weniger widerliches Zeigen, z.B. Ein Dixiklo nach dem Oktoberfest oder ….
    Ich hatte gerade was gegessen und jetzt ist mir schlecht.

  20. Hat die Dame(?) ihren Prof. Gamm nicht gelesen?

    Der hat doch klipp und klar beschrieben, warum es die kindliche Frühsexualisierung aus sozialistischer Sicht geben muss!

    Offensichtlich reichen ihre geistigen Fähigkeiten wirklich nicht sehr weit, so dass ihr Studienabbruch eine logische Konsequenz waren und sie sich auf ihre rein weiblichen Fähighkeiten beschränken konnte (TSE).

    Pervers wird es alledrdings, wenn so ein dummer mensch, und nichts anderes ist dieses Häuflein Elend, aals Repräsentantin des Buntenparlamentes auftreten kann.

    Wieviel Anstand besitzen eigentlich die Personen, welche da im Parlament das deutsche Volk, nicht Bevölkerung, angeblich vertreten?

  21. Juliet hat was wichtiges angesprochen. Diese Frau ? braucht nur unsere Bestaetigung, dabei ist es egal ,ob nun positiv ,oder negativ.

    Irgendwie ist die Frau? chronisch ungluecklich und braucht, wie ein kleines Kind, andauernd Aufmerksamkeit.

    Fuer die Erziehung sollte man einfach die Aufmerksamkeit weniger dosieren.

    ..ich habe schon gemeint sie habe sich zurueckgezogen,im Wissen was bald kommt-finanztechnischer Zusammenbruch undsoweiter. eventuell hat sie das ja auch,aber Aufmerksamkeit auf sich ziehen ist wahrscheinlich ihr einziges Lebenselexier.

  22. Gegen dieses verdorbene, unmögliche Frauenzimmer, auf dessen Konto hunderttausende Asylanten, Abtreibungen, Homosexualisierungen, Deutsch- und Christenfeindlichkeiten gehen, war Honnecker ha geradezu der personfizierte „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“!

    Daß diese verblödete, verbohrte, verbagelte, verbiesterte und verkommene Emanze es überhaupt wagt, ohne Bodygard unters Volk zu gehen, von dem sie überdies in ihrer Hybris erwartet, für die eigene Abschaffung „wiedergewählt“ zu werden, ist zutiefst gestört, pervers und krank!

  23. Ich oute mich jetzt auch ‚mal: ich weiß überhaupt nicht was „queer“ ist!

    Habe den Begriff zwar schon oft gelesen, aber bis jetzt irgendwie gar keine Lust verspürt, das zu recherchieren.

    Muß aber irgendwie ’ne ziemlich schlimme Sache sein, dieses „queer“…

  24. Die Affen regieren den Zoo, und die Zooinsassen die Psychiatrie. Buntistan = ein Menschenzoo.

  25. Wie lange noch müssen wir Verfassungsfeinde wie Claudia Roth ertragen, wie lange noch? Das ekelhafte Gehetze der Linken steht mir bis hier! Der Hass und die Intoleranz der Marxisten wird von Tag zu Tag schlimmer, anstatt sie endlich mal wieder zurückgestutzt werden und nicht länger am demokratischen Fundament unserer Republik sägen können!

    Claudia, nimm deine schwulen, pädophilen Freunde und steck sie dir sonst wohin!!! Kein Tag ohne dass wir uns anhören müssen, wie toll ein schwuler Lebensstil ist, wie toll der Islam ist, wie toll die EUdSSR ist. Ich hab die Schnauze so voll von diesem Schwachsinn!

  26. Mir wäre es lieb, wenn solch Personen kein öffentliches Interesse ihr Eigen nennen könnten.

    Mein Aufruf bzgl. besagter Person:

    Ignorieren

    Stornieren

    Reklamieren

    Zurückgeben.

    Vielen Dank an alle, die meine Meinung unterstützen.

  27. Wunderbar: Bei der Zeit gibt es inzwischen 605 Kommentare und die geben fast unisono der Wanderwarze zu ihren Unverschämtheiten („homophob“, „ewig gestrige“, „undemokratisch“, „irrational“) kräftig Contra.

  28. .kinder, männer, frauen,transen, schwule, tote, tiere alles vögelt wild durcheinander….im Buntland…..aber wer will Sex mit Fatima Roth?????? ….ich glaube nur ein Türke……..

  29. Frau Roth sollte mal dringend in psychologischer Behandlung.Denn grundsätzlich bezeichnet sie immer Leute die andere Meinung sind als krank(-phob),und das ist dringen behandlungsbedürftig.
    Und Fatma Roth hat auch vergessen das ihre Pädophilenpartei kaum jemand gewählt hat,also soll sie ihre geistigen Ergüsse für sich behalten.

  30. Mein Kommentar 22:22: „ha“ sollte „ja“ heißen, „verbagelte“ natürlich „vernaglelte“

  31. #21 myway (21. Jan 2014 22:21)

    Unsere MSM haben seit Wochen nur 2 Themen :

    1. der Bevölkerung beizubringen, dass schwul sein so fantastisch ist
    2. dass alle unsere Zuwanderer tolle gut ausgebildete Fachkräfte sind

    für wie blöd halten sie eigentlich das Volk ?

    Wieso? Klappt doch recht gut… Entweder handelt es sich um ein saublödes Volk oder um ein übersättigtes Volk oder um ein Volk was sich mürbe gemacht schon aufgegeben hat!

  32. Dieser Bildungsplan ist rassistisch. Nichtschwule werden rassistisch ausgegrenzt und diskriminiert.

    Wo, bitte, bleiben die Fetischisten, die Sodomiten, und besonders die Nekrophielen?

  33. Ich frag mich grad wie so einem dummen Menschen wie dieser Frau(?) überhaupt soviel Aufmerksamkeit zusteht.

    Ich habe mir das von Euch dargebotene Gesulze dieser Schmarotzerin nicht mal durch gelesen.

    P.S. die Petition habe ich bereits in den ersten Tagen gezeichnet, gar keine Frage.

  34. Allen politisch Korrekten wünsche ich, dass sie PC korrekt anwenden. Denn wenn PC nicht korrekt angewendet wird, ist PC nicht korrekt@ Claudia Roth.

    Die einen beschimpfen um die anderen zu erhöhen in ihrem Dreck bringt nichts außer Unruhe und Unfrieden @Claudia Roth

    Ich wünsche mir, dass über @Claudia Roth das große Schweigen kommt.

  35. #28 Koranschredder (21. Jan 2014 22:22) #37 Koranschredder (21. Jan 2014 22:28)

    Dein Kommentar ist trotzdem top und trifft die Oberlippe auf die Warze!

  36. Der Michel ist extrem leidensfähig, ohne aufzumucken. (Man kann auch Masochist sagen.)Mal sehen, um wievielee Windungen die gutmenschelnden Volksabschaffer die Daumenschrauben noch anziehen dürfen, bis sich endlich verbissen Widerstand regt (oder der Michel zumindest anfängt, (deutlich hörbar) zu knurren. Da ist noch viel Platz (für Asylanten und andere Frechheiten), da ist noch Spiel, da ist noch viel „Toleranz“. Wo ist Schmerzgrenze (alle Geschmacksgrenzen wurden bereits gesprengt). Der Michel kuscht noch, wenn er aufs Blut gereizt wird, wenn ihm alles genommen wird: seine Existenz, seine Kultur, sein Sprache, sein Vermögen, seine Selbstbestimmung, seine Zukunft.

  37. Bzgl. Warze: Man sollte sich nicht an Äussrlichkeiten stören/aufhalten. Dazu ist die Sache zu ernst. An ihren Taten sollt ihr sie messen.

  38. Eines dürfte allen politischen Verantwortlichen diesmal klar sein, sollte eine Umkehr eintreten wird es für sie weniger gnadenvoll als für die mitlaufenden Nazis oder Stasis ausgehen!

    Deswegen werden die lieber noch eins drauf setzen, im Zweifel auch das ganze deutsche Volk ausrotten! Hauptsache selber überleben…

  39. Ein Mann ist: -wer eine Frau poppt.
    Ein schwuler Mann ist: wer einen Mann poppt.
    Das ist nicht gleich, das ist unter-schiedlich, das ist anders. Wenn ein schwuler Mann eine Frau poppt, dann will er ein Kind oder er ist bi. Wer bi ist, geht nicht an der Hälfte der Menschheit vorbei. Wenn zwei Frauen
    poppen, dann sind es zärtliche Cousinen. Alles klar?

  40. #48 WahrerSozialDemokrat (21. Jan 2014 22:43)
    Solange sich über die Personen ereifert wird, ändert sich nichts.

    Diese Menschen sind wie „Stars im Dschungel“ – holt mich hier raus = Wiederwahl.

    Aktives ignortieren ist eine Möglichkeit, jenen den Teppich unter den Füßen wegzuziehen.

    Bitte also auch hier: Keine Meldungen mehr über jene Feinde unserer Gesellschaft.

  41. #48 WahrerSozialDemokrat

    warum soll den GRÜNEN Nazis mehr Gnade als den NSDAP Nazis erwiesen werden?

    Aus meiner Sicht haben sie keine Gnade verdient, denn sie wissen und wußten was sie anrichteten, sie haben Vorbilder.

    Die Aliierten grillten die deutssche Infrastruktur, was schlimm genung war.

    Im Gegensatz dazu griltten die GRÜNEN Nazis die deutsche Seele und ihr kulturelles Erbe.

    Mag jeder für sich entscheiden, was schlimmer ist. Ich habe mich gegen den Kultur-Bolschewismus entschieden, denn PC ist geistiger GULAG.

  42. #50 WahrerSozialDemokrat (21. Jan 2014 22:44)
    Das kann ich natürlich (menschlich gesehen) total verstehen. Da sind wir uns einig. Aber es nützt nix. Die „Wanderwarze“ zu ignorieren ist die allerletzte Möglichkeit, sie totzuschweigen.;-) Und das wollen wir doch alle! Oder?

  43. hallo Frau Roth, sie wollen doch nur die Pädophälie für die Grünen über die Hintertür einführen…

    Natürlich gleich schon auf dem Wickeltisch…

  44. Sicher: Dieses hysterische hyperventilierende Pfannkuchengesicht ist eine „reine Äußerlichkeit“. Aber man soll sich da nicht täuschen! „Häßlich“ kommt oft von Haß. Äußere Form verwandelt sich der inneren an. Und wie die schon auf die Bühne schreitet, mit ihrem Rundbuckel und ihren tumben Watschelgang. Solche Mädchen wurden bei uns in der Klasse gehänselt. Das waren die Sitzenbleiberinnen, die keinen Freunde fanden. Soll mir keiner erzählen, daß „Haltung“ da nicht gleich Haltung ist, aufrecht gehen nicht von „Aufrichtgkeit“ kommt.

  45. Claudia Roth erinnert mich immer wieder an das verlogene und betroffene Mastschwein, aus Orwells Farm der Tiere, als das Kaltblüter Pferd Boxer zum Abdecker geführt wurde.

  46. Die grünliche Qualle halluziniert strategisch:

    Wir sind mitten im Modernisierungskampf

    dann würden die Barrieren in den Kirchen, Dax-Konzernen, im Militär und in der Union nun auch noch fallen.

    Es muss also die ganze Gesellschaft verschwult werden von Kirchen bis Militär.
    Na gut, die Kirchen sind fast schon so weit, aber Militär und Union noch nicht.

    Es muss entsprechend die grüne Leithalluzination korrigiert werden:
    alle Völker und Nationen sitzen zusammen auf der grünen Wiese und kiffen
    alle Völker und Nationen ficken einander in Arsch auf der grünen Wiese und kiffen.

    PS Ob Dax-Konzerne sich verschwulen lassen oder lieber die Partei der Päderasten und Pädophilen entsorgen – das ist eine interessante Frage.

  47. #16 Juliet (21. Jan 2014 22:10)

    Seien wir doch ehrlich:

    Ohne Claudi wäre unser Leben langweilig. Wir brauchen sie, genau wie sie uns braucht!
    —————
    Dazu noch ein Wort von Erdogan, Sigi Popp und dem Bundesgaukler, dann ist ein hochexplosiver Cocktail für PI-Kommentatoren angerührt 😉

  48. Warum darf #64 Schüfeli die Wörter schreiben, die in meinen Beiträgen gelöscht werden?

    Mod: welche?

  49. Wer ist CR?

    Claudia Roth machte sie am Simpert-Kraemer-Gymnasium in Krumbach das Abitur und hospitierte im gleichen Jahr als Dramaturgie- und Regieassistentin am Landestheater Schwaben in Memmingen,
    Anschließend begann sie ein Studium mit den Fächern Theaterwissenschaft, Geschichte und Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, das sie nach zwei Semestern (weil zu schwierig) abbrach. Danach arbeitete sie in der Spielzeit 1975/76 als Dramaturgie-Assistentin bei den Städtischen Bühnen Dortmund.
    Ab 1982 war Roth Managerin der Politrockband Ton Steine Scherbe. Roth blieb Managerin von Ton Steine Scherben, bis die Band sich 1985 unter anderem wegen finanzieller Probleme auflöste.
    Roth trat 1980 aus der katholischen Kirche aus, weil sie deren Haltung zur Rolle der Frau ablehnte.

    Deutschland braucht solch eine spitzen Fachkraft, so wie die, die aus Rumänien kommen, um uns zu bereichern oder beim Deutschlandaufbau den Türken Konkurrenz zu machen.

  50. Ein Bekannter von mir meint ja, dass die Leute sich von den Grünen abwenden, wenn sie konkret mit deren Abartigkeiten konfrontiert werden. Diese Konfrontation passiert jetzt ja immer öfter. Leider eben auch, weil die Grünen schon fast am Ziel angekommen sind. Aber ich meine ja auch, nórmale Menschen können sich doch nicht konkret diesen irren für die Geschlossene reifen Gestalten, unterwerfen.

  51. In bildungspolitischen Fragen sollten wir Frau R. bedingungslos vertrauen:
    Die Frau hat drei Studienfächer nach nur zwei Semestern abgebrochen und dann noch folgendes gelernt…., äh, ja..also – nein, doch nicht, da kam nichts mehr.
    Anschließend hat sie sich dann voll in harte Arbeit versenkt und …ja – hmm, also…nee, auch nicht.
    Aber man bedenke immerhin – wer so schnell klar erkennt, dass unser Bildungssystem enorme Schwächen aufweist und diese Fehler dann konsequent umgeht … das ist doch auch eine Form von ..ja, wie sagt man?
    Ist es Bildungs-Flexibilität oder einfach nur Null-Bock-Mentalität?
    Übrigens: jeder Zuchttier-Masturbator hat mehr Bildungsengagement bewiesen als Frau R., aber – von denen würde keiner über Bildung so unsinnig daherfaseln wie Frau R.

  52. Frau Roth lässt sich grad im Libanon und danach im Irak feiern,ob sie sich da auch so für die Homosexuellen einsetzt?Zumindest das sie nicht mehr ihr Leben lassen müssen?

  53. Ein Kommentator in der ZEIT schreibt:

    (..) Wenn Sie eine Petition gegen einen Lehrplan als „reaktionär“ bezeichnen, dann ist das Ihr Problem. Hätten Sie diese Petition als Weckruf gesehen, den Sie und Ihre Partei dazu nutzen sollten, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen (und vielleicht SO Vorurteile oder Bedenken auszuräumen bzw. abzumildern), dann wäre diese ganze Sache vielleicht auch nicht so eskaliert und Sie müssten jetzt keine selbstgerechten Artikel in der ZEIT veröffentlichen.

    Die Zeit der Grünen ist um.

    Genau, die Grünen haben sich längst überholt, sie haben nur den Schuss nich gehört. Zeit, dass sie endlich von der politischen Bildfläche verschwinden!

  54. Ich weiß noch, wie Sir Peter Ustinov ein paar Jahre vor seinem Tod auf ein TV-Forum eingeladen wurde, wo es um „Vorurteile“ (siehe Ustinov-Stiftung) ging. Mit am Tisch saß auch die unmögliche, unvermeidliche Roth, die ihren Senf zu allem ungefragt absondern muß. Die hat den großen Schauspieler und Komödianten kaum zu Wort kommen lassen.

    Ustinov beklagte scherzhaft die „Humorlosigeit von Politikern“, womit er indirekt Roth meinte. Er sei „heilfroh, kein Politier geworden zu sein“, es würden merkwürdige Zeiten anbrechen, in die er nicht mehr so richtig passen würde. Das war ein für ihn offenbar völlig neuer „Politikertypus“, eine befremdene Erfahrung und Erkenntnis.

    Schließlich sagte er nichts mehr, zog sich in sich zurück, und die Roth dominierte mit ihrem sinnfreien ichsüchtigen Palaver am Ende die ganze hirnlose „Podiumsdiskussion“. Respektlos, unempathisch und unsensibel wie ein Schaufelbagger, wie ein Teichknetmaschine walzt sie über alles hinweg. Die hat irgendwas Faschistisches in ihre Attitüde, in ihrem leicht beschränkten Duktus und Habitus.

    Diese Frau müßte eigentlich öffentlich verlacht werden wie Hitler bei Kollege Charles Chaplin, sie ist das ideale Objekt für Satire, da es ihr an Sozialkompetenz, an Reife, an Leichtigkeit, an Klugheit, an Weisheit, an Nachdenklichkeit, an Lebensnähe, an Ironie, an Sprachgefühl, an Einfühlunsgvermögen mangelt.

    Ein geltungssüchtiges kleines Ekel, ein Persönlichkeits-Analphabet, ein verwöhnter Narziß mit Profilneurose, der auf die Menschheit losgelassen wurde, und hier jetzt in seiner totalen geistigen Umnachtung herumirrlichtert. Kein Volk außer den Deutschen würde die ernstnehmen. Im angelsächsischen Bereich hätte die keine Chance.

  55. Was habe ich mich gefreut über das Coming-out von Thomas Hitzlsperger!

    An dieser Aussage merkt man, dass diese Frau nicht authentisch ist. Absolut gekünstelt. Ich kenn jetzt die Fachausdrücke für ihre psychischen Störungen nicht. Aber als Außenstehender euphorische Freude über etwas verlauten zu lassen, in das man sich nie und nimmer einfühlen kann, kann nur krank sein.
    Als ich mich mal vor 40 Jahren mit Einer über die Rolle de Frau unterhielt meinte ich (der Kappes war mir klar, aber ich wußte ja nicht wo das endet): Ich gönn den Frauen das, aber es geht mir innerlich komplett am Allerwertesten vorbei. Sie meinte (sie reagiertte nicht böse, denn das war ja ehrlich): das sei ja klar, da ich nicht betroffen sei.

  56. Ist Frau Roth eigentlich auch entsetzt darüber wie Muslime über Homosexualität denken und dazu stehen?

  57. Ende 2012 war Alan Posener über das mehrfache Multikulti-Opfer Michael Schalller, erfolgreicher Neugastronom im Wedding, voller Lob:

    02.12.12
    Ladeninhaber
    Michael Schaller ist der letzte Deutsche an der Prinzenallee

    Er hat einen Feinkost-Laden in Wedding und glaubt an den Kiez. Schaller will trotz Probleme bleiben – ein Lehrstück über Gentrifizierung.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article111759982/Michael-Schaller-ist-der-letzte-Deutsche-an-der-Prinzenallee.html

    Jetzt hat Schaller nach 8 Einbrüchen und Bedrohungen seinen Geschäftsstandort im Wedding aufgegeben und ist etwas weiter Richtung Prenzlauer Berg umgezogen:

    (…)Michael Schaller war zudem aufgefallen, dass bei ihm als Deutschen mehr eingebrochen wurde als bei türkischen Kollegen. Als er darüber mit Journalisten gesprochen hat, wurde er in sozialen Netzwerken beschimpft. „Es ist nicht so geworden, wie ich es mir erträumt hatte“, sagt er, „aber ich probiere es jetzt noch mal.“ Er hat mit seinem neuen Standort auch auf Wedding gesetzt – allerdings näher zum Prenzlauer Berg. Sein Geschäft, das nach wie vor Sprachkurse und Feinkost aus Italien anbietet, befindet sich jetzt auf der Weddinger Seite des Mauerparks, nahe der Bernauer Straße. „Hier bleiben sogar meine Stühle vor der Tür an derselben Stelle stehen, wo ich sie morgens hinstelle.“

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article124061189/Ein-Berliner-auf-der-Flucht-vor-Schutzgelderpressern.html

  58. Die Rothe redet so einen Schmarn zusammen.
    Sie verzählt was von „gleichen Rechten, aber es geht um staatliche Förderung.
    Es läßt sich diskutieren, ob z.B.
    * Kinderlose und Singels ein „Recht“ auf Kindergeld haben
    * Eine Lebensabschnittspartnerschaft mit einer Ziege, Kamel, sich selbst oder Homos das „Recht“ zur Verwendung der Splitting-Tabelle berechtigt.

    Oder es geht um vernünftige Vorraussetzungen (nicht um „Recht“)
    * Welche formalen Vorraussetzungen es z.B. braucht für eine Familie, wenn diese ein Kind adoptieren will. Günstig halt ich da z.B. einen Vater und Mutter die eine gute Ehe führen, eine gesunde und stabile Psyche haben, pädagogisches Geschick haben etc. Da scheiden nicht nur Homos aus, sondern viele andere auch.
    Und die Homos zeigen, dass es ihnen nicht ums Wohl des Kindes geht, sondern um sich selbst.
    * Oder sollen jetzt auch Alkoholiker, Aidskranke und verurteilte Pädophile das „Recht“ zur Adoption zu erhalten…???
    * Oder wäre ein abgeschlossenes Studium als Vorraussetzung für Politiker sinnvoll, also keine Studienabbrecher und Taxifahrer ….

    Sie nennt alle, die anderer Meinung sind: homophob.
    Ist sie Ärztin, dass sie eine Phobie diagnostizieren kann?
    Hat sie selbst vielleicht eine Heterophobie?
    Wer diesen Begriff verwendet, der offenbart über sich selbst, dass es ihm nicht um eine faire Diskussion geht, sondern um Gehirnwäsche und Totschlagargumente.

    Entsprechend dem Bildungsplan und der Ideologie der Grünen findet sie es anscheinend gut, wenn kleine Kinder mißbraucht werden von Eltern, Onkeln und was sonst noch über den Weg läuft.
    Oder warum tut sie so geschockt?
    Und bei Roth haben alle eine Phobie oder sind Nazis, die anders denken wie sie???

    Ich erwarte von deutschen Poltikern, dass sie ein abgeschlossenes Studium haben und sich in einer sachlichen Auseinandersetzung darum bemühen, dem Volkswillen zu entsprechen und langfristig für Deutschland eintreten.
    Dies alles kann ich bei der Roth nicht entdecken.

    Früher habe ich öfters Grün gewählt, heute schüttelts mich, wenn ich solche Statements von den „Grünen“ höre.

  59. NEIN, nein nein und undnochmals nein.

    Diese „Frau“ werde ich nicht akzeptieren!
    Die ist Bunzelvizedings, watt iss denn hier los, können doch nur alle nur noch völlig bekloppt sein. Geht doch gar nicht anders!!

  60. Claudia Roth ist eine Giftspinne im Geflecht der rot/gruen/anarcho/Chaotentruppe.

    Nur durch heftigen Gegenwind und Abwaehlen, kann man diese GEfahr entschaerfen,

    fuer die Linke gilt natuerlich das Gleiche.

  61. Figuren wie die Roth steht für mich für eine Kaste Spinner, die eigentlich nichts können, was den Menschen wirklich nützt. Man sehe sich nur einmal ihre realen physischen Ergebnisse an. Im Häuserbau….im Fahrzeugbau… in der Bekleidung…Textilbranche usw.
    Alles was Grüne produzieren sieht schei….unfertig…improvosiert und roh behauen aus. So sind sie auch im Geiste.
    Alles wirkt unfertig..ist nicht zu gebrauchen , erfreut weder Auge noch Ohr 🙁

  62. Schwule sind das – was sie immer waren, sind und zukünftig sein werden – nämlich Außenseiter. Das ist natürlich kein Werturteil – sondern eine naturgegebene Tatsache.
    Wenn die Linken das ändern wollen werden sie keinen Erfolg haben; und das ist gut so.

  63. Es ist besser sich gegen Roth zu wehren als
    gegen die „Reaktionäre“.
    Wenn man Roth und Konsorten folgt ist Deutsch-
    land garantiert den Untergang geweiht.

  64. #23 WahrerSozialDemokrat (21. Jan 2014 22:21)
    Was verspricht sich eigentlich Claudia davon, wenn überall nur noch Schwule sind?

    —————————————————-
    Ich glaube nicht, dass die sich was davon verspricht. Die Schwulen sind nur ein Medium dem sie huldigt, um als ´guter Mensch dazustehen. Reine Psychopathologie. Kennt man im Prinzip auch von sich selbst in bestimmten Situationen. Ist menschlich, aber bei Roth psychopathologisch.

  65. Der bunte Papagei Claudia ist für die Islamisierung und die Homosexualisierung Deutschlands. Beides nicht schön und man sollte auch dagegen kämpfen.

    Ein genüßliches Gedankenspiel sei hoffentlich erlaubt: Wenn Islamisierung und Homosexualisierung aufeinander treffen … dann wird’s aber spannend!

  66. #72 Koranschredder

    Deinen wortreichen Ausführungen über Frau Roth stimme ich zu 100% zu – besser könnte ich es auch nicht ausdrücken 😉

    Alerdings zu deinem Satz „Diese Frau müßte eigentlich öffentlich verlacht werden wie Hitler bei Kollege Charles Chaplin, sie ist das ideale Objekt für Satire… eine kleine Korrektur. Es gibt durchaus Satiren über diese FrauIn, z.B.
    diese hier.

  67. Kaum ist man mal ein paar Stunden nicht auf PI, schon verpasst man eine so wichtige Nachricht!


    ENDLICH: Claudia Roth! Sie spricht!

    Wurde aber langsam mal Zeit…

  68. #85 KDL (21. Jan 2014 23:58)

    Ha ha, sehr gut. Kannt ich noch gar nicht.

    Wer oder was ist Claudia Fatima Kot:

    A) eine reizlose Halblesbe
    B) ein frigider Männerschreck
    D) ein nörgelnde Streßmaschine
    D) ein Wutkraftwerk
    E) ein Haßgenerator
    F) eine fleischgewordene Bildstörung
    G) eine Ganzkörperproblemzone

  69. Mal ehrlich was erwartet ihr von der ehemaligen Vorsitzenden einer Partei mit ‚unter den Teppich gekehrten‘ Pädophilie Verstrickungen?
    Die GRÜNEN sind der Prototyp heuchlerischer Moralisten. Hätten sie nicht die mit ihnen sympathisierenden Medien, wären sie schon längst auf der Müllhalde der Geschichte gelandet. Immerhin sind sie in der letzten Bundestagswahl unter 9% gefallen. Dies macht ihre abseitige Meinung zu einer Minderheiten Meinung

  70. Diese totale Hysterie seitens der Schwulen: Es geht ja gar nicht in erster Linie um die Schwulen – es geht darum dass kleine Kinder lange vor dem pubertären Alter hypersexualisiert werden. Dabei ist ALLES Sexuelle doch in dem Alter nichts als eine Belästigung. Ideologischer Kindesmissbrauch, Markuse-Mist der mit der Frankfurter Schule anfing.

  71. Sie wollte wohl ursprünglich „Gleichschaltung“ statt „Gleichstellung“ sagen, aber das war dann wohl doch verfrüht – so um 6 bis 12 Monate….

  72. @ #72 Koranschredder

    Watch this especially up from 5:05…
    Danach ist Claudia Roth Gegnerin der Salafisten und Katars. Ich reibe mir die Augen.

  73. #47 Herzogin

    Man sollte sich nicht an Äussrlichkeiten stören/aufhalten… An ihren Taten sollt ihr sie messen.

    Tun wir doch: CFRs politische Taten sind direkt proportional zur Ästhetik ihres Aussehen.
    Das war nun bewusst etwas polemisch, jedoch nicht ganz falsch 😉

  74. #66 teto (21. Jan 2014 23:19)

    Warum darf #64 Schüfeli die Wörter schreiben, die in meinen Beiträgen gelöscht werden?

    Weil Schüfeli zur Schweinefleisch-Fraktion gehört (mit Kollegen schweinebraten, schweinebratenpflicht, schweinehackfleisch, Schnitzel usw.), die hier Sonderrechte hat (schweinisch zu reden).
    😀 😀 😀

    PS War nur ein Schweine-Witz 😀

  75. #79 rockymountain

    Nur durch heftigen Gegenwind und Abwählen, kann man diese Gefahr entschärfen

    Die glauben sich so fest im Sattel, dass ihr Zurechtstutzen nach der letzten BTW auf eine kümmerliche Opposition sie schon auf aufheulen ließ. Was glaubst du was los wäre, wenn die grünen und roten Kommunisten gänzlich aus den Parlamenten fliegen würden. Überall würde man die willfährigen Fußtruppen (DGB, verdi, Grüne Jugend etc) auf die Straße schicken und der Rot-SA freie Fahrt geben.

  76. #85 KDL (21. Jan 2014 23:58)

    Zu „wortreiche Ausführungen“: Versuche mich immer so knapp wie möglich zu halten, ohne sinnentstellend zu werden. Kunst für sich: des Weglassens. Minimalismus. Dichtung kommt von Verdichtung (Komprimierung).

    Irgendwo letztens Abhandlung über Füllworter gelesen, hochinteressnt! Sind das Gleitgel für Satzgefüge, die Sytax. Je länger man an einem Satz feilt, desto mißratener wird er. Muß in einem Stück kommen.

    Immer muß man sich fragen, ist die oder jene Info wirklich nötig, um die Aussage zu erhalten? Ohne zum Steno- oder Telegrannstil zu werden. Aber ich hab auch ein bißchen Material („Pulver“) geliefert, damit’s hier was zu lesen gibt.,-)

  77. #85 KDL (21. Jan 2014 23:58)

    Es gibt da ganz unterschiedliche Schreibstile und Schrebitypen, ja Denktypen. Gefallen tut mir jemand, der das wesentliche auf einen Blick erfaßt. Wie z.B #94 HKS:

    CFRs politische Taten sind direkt proportional zur Ästhetik ihres Aussehen.

    Das gefällt mir. Manche haben das einfach so drauf. Ich muß mir das erarbeiten. Ich habe mir angewöhnt, so zu reden wie ich denke. Das klingt vertraut. Die besten Schreiber sind die, die vom Sprechen (z.B. Hörfunk) her kommen. Das wird sofort verstanden und aufgenommen.

    Manchmal habe ich aber auch geradezu genialische Eingebungen und Intuitionen. So fiel mir letztens die witzige Wendung „Krankfurter Buntschau“ ein. Habe gegoogelt: Bin der Urheber. Hoffentlich findet sie weitere Verwendung.

  78. Nichtmigranten können einen Turnaround vom Minusdeutschen zum Plusdeutschen nur noch durch ein Outing über die eigene Homosexualität erlangen….

  79. Wer eine Erklärung für die vehementen Forderungen, vor allem der Schwulenlobby, nach Homosexualisierung Minderjähriger sucht, sollte sich folgendes verdeutlichen: Die Hormone von Homosexuellen orientieren sich exakt genauso wie die von Heterosexuellen. Dominant sucht devot, Testosteron sucht Östrogen und umgekehrt. Lesben und Schwule führen häufig Beziehungen in denen ein Teil der männliche und ein Teil der weibliche ist. Hier hat ein Partner viel Testosteron (maskuliner Schwuler oder maskuline Lesbe), der andere hat wenig (femininer Schwuler oder feminine Lesbe). Für feminine Frauen (der Regelfall) gibt es nur eine Art von potentiellen Partnerinnen: maskuline Lesben. Da diese rar sind, bleiben diese Frauen oft beziehungslos, denn der Wunsch nach einem maskulinen Partner kann sonst nur von Männern erfüllt werden kann. Maskuline Lesben hingegen haben es einfach. Sie können aus einem großen Pool femininer Lesben wählen. Umgekehrt haben es feminine Schwule sehr leicht, für sie gibt es massenhaft maskuline Schwule. Für die maskuline Mehrheit der Schwulen, also körperlich gesunde Männer mit einem hohen Testosteronniveau ergibt sich ein ähnliches Problem wie für feminine Lesben: Die meisten erwachsenen potentiellen Sexualpartner haben ein ähnliches Hormonniveau wie sie selber. Dominant und dominant stossen sich ab. Femine Männer sind rar und können den Bedarf des Großteils der Schwulen nicht decken. Für dominante, maskuline Schwule bietet sich jedoch eine Alternative auf der Suche nach einem feminin wirkenden Partner: kleine Jungen vor der Pubertät. Zwar schon männlich, jedoch noch mit einem niedrigen Anteil von Testosteron ausgestattet, sind sie seit der Antike das Lustobjekt Nr. 1 von Schwulen.

    Dass der Bildungsplan 2015 Homopäderasten Freudentränen in die Augen treibt, sollte also klar sein. Hier sollen unter staatlicher Aufsicht Kinder homosexualisiert werden. Dominante Schwule hätten auf einmal ein riesiges Meer an minderjährigen, potentiellen Sexualpartnern.

    Homopäderasten gehören nicht vor eine Schulklasse und nicht in die Politik. Dass solche Leute gestoppt werden müssen, ist selbstverständlich. Es liegt an uns, die Demokratie zu nutzen, um solchen Entwicklungen einen Riegel vorzuschieben. Dies erfolgt natürlich über Petitionen aber auch über Kommentare, Briefe und Anzeigen. Die effektivse Waffe ist nach wie vor ein Kreuz bei der Wahl an der richtigen Stelle. Wer Söhne hat, sollte diese über Gefahren aufklären, die von homosexuellen Männern ausgehen. Auch gibt es Vereine, in denen bereits Minderjährige den Umgang mit Sportausrüstung erlernen können, die sehr effektiv zur Selbstverteidigung gegen körperlich überlegene Gegner eingesetzt werden kann. Ein funktionierender Zeigefinder ist hierfür die einzige Voraussetzung.

  80. Wenn es wirklich eine “Homophobie” gäbe währe derzeit immer ein anderer in der Dchungelprüfung. Aber das Volk entscheidet sich lieber für Dummheit als Belustigung.

  81. zum tagesende die gute nachricht:
    Autobahn trotz Fledermaus möglich

    … möglich, die Autobahn A 20 bei Bad Segeberg zu bauen und zugleich dabei den höchstrichterlich geforderten Fledermausschutz zu erfüllen.

    „Wenn die Autobahn gebaut ist und dann künftig teilweise ein Tempolimit von 60 oder 80 km/h herrscht, kann ich damit leben“, sagte Meyer.

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Landespolitik/Landesregierung-arbeitet-an-Plaenen-die-Autobahn-trotz-Fledermausansiedlung-moeglich-zu-machen

    na bitte, geht doch !
    tempo 80 fuer 2 km flederzone bei nacht –
    ABER DIE EWIG GESTRIGEN WIRTSCHAFTSFEINDE
    ZURUECK IN IHREN DENKKAEFIG VERWIESEN.

    WIDERSTAND LOHNT DIE MUEHEN.

  82. #101 johann (22. Jan 2014 00:48)

    Erstaunlich die halbe Doktorarbeit, die die Polizei HI zu diesem (doch relativ glimpflich verlaufenen) Fall verfaßt hat. Der Bürohengst hat bestimmt ne halbe Stunde dazu gebraucht.

    Auch „erstaunlich“, daß der STERN auf eine Pressemitteilung der Polizei verlinkt. Klar, bei einem Kameruner…

  83. #101 johann (22. Jan 2014 00:48)

    Zunehmend wenig erstaunlich allerdings, daß STERN diesmal auf den irakischen Hintergrund des Täters verweist. Undenkbar bei deutschen Opfern!

  84. Modernisierungskampf… ModernisierungsKAMPF? Was soll das denn bitteschön sein? Und wer ist „wir“? Das ist wohl eher Claudia Roths ganz eigener „Mein Kampf“. Und WIR sind keine reaktionäre Minderheit, sondern bis jetzt noch immer eine Demokratie! Was bildet sich dieses unverschämte Etwas eigentlich ein? Man ist ja von ihr einiges dumme Zeug gewohnt, aber diese Impertinenz schlägt gerade dem Faß den Boden aus. Das ist eine Beleidigung des Bürgers, der dafür schaffen geht, damit dieses unförmige Lebewesen überhaupt da oben stehen darf und solchen Mist absondern. Eine Beleidigung ist das. Darf ich jetzt „f**** Q***e“ sagen? Das finde ich weniger schlimm als „reaktionäre Minderheit“.

  85. @ 101 johann

    Klasse Multikulti 🙂

    Ich war ja heute schon total schockiert über die 1660 taz Abos.
    Mir war so nach in etwa 13.000 GenossInnen.
    Sind das wirklich nicht mehr?
    Wie finanzieren die sich?

  86. @#93 AleCon (22. Jan 2014 00:17)

    Vid-Link vergessen?

    Offensichtlich. Peinlich.
    Dennoch: Das Video ist ganz interessant. Zumal Frau Roth ab 5:00 über Syrien spricht und die Bevorzugung christlicher Flüchtlinge aus dem Irak für die bedrohliche Situation der Christen dort verantwortlich macht. Bisschen gaga ist die schon. Bisschen sehr sogar…

    http://www.youtube.com/watch?v=uK0mcCRmocw

  87. @Alle und besonders PI

    Was passiert eigentlich
    wenn ich mich mutig als PI Kommentator oute?
    Freut sich die Claudi dann für mich mit?

    Wieviel Pluspunkte gibt es für mich als Religionskritiker?
    – gegen die katholische Kirche.
    – gegen die Zeugen Jehovas und die Mormonen
    – gegen alle Evangelikale
    – gegen den Islam?

    Ich freue mich schon und bin auch schon ganz fiebrig vor Aufregung wegen der aufmunternden Antworten. 🙂
    Ich glaube wenn man gegen die evangelisch Kirche ist gibt es nur Punktabzug. Die machen halt eh alles mit was die wissende Claudi will.
    Schade 🙁 ich hätte gerne noch ein paar mehr Punkte bekommen aber ich freue mich ganz, ganz doll fest auf die Punkte jetzt.

  88. Merkwürdig: Sie stellt sich doch sonst immer hinter Minderheiten. Und dieses mal diskriminiert Frau Roth sie.

  89. @ #94 HKS (22. Jan 2014 00:18)

    Tun wir doch: CFRs politische Taten sind direkt proportional zur Ästhetik ihres Aussehen.
    Das war nun bewusst etwas polemisch, jedoch nicht ganz falsch 😉

    Ich kann da bei Ihnen beim besten Willen keine Polemik erkennen, alles 100% korrekt was Sie schreiben.

    Was hat das deutsche Volk eigentlich verbrochen, außer zwei verlorenen Weltkriegen und den Untaten dieses durchgeknallten, importierten Österreichers, daß wir solche Subjekte wie dieses Roth erdulden müssen?

  90. Kein Mensch in Deutschland ausser die hysterische Presse und ein paar fanatische Grüne interessieren sich für die paar Homosexuellen die allerbestenfalls 1 % der Gesamtbevölkerung ausmachen, alle anderen Zahlen sind getürkt. Was mir aber gewaltig stinkt ist die Tatsache dass diese unwichtige Minderheit versucht die Hauptrolle in dieser Gesellschaft zu spielen. Dabei haben die Homos noch nicht gemerkt dass sie von den grün/roten nur als Mittel zum Zweck für deren Ideologie der Abschaffung der klassischen Familie und damit der Schwächung Deutschlands dienen. Nicht diejenigen die ihre Stimme gegen den Bildungsplan in BW er heben sind die kleine Minderheit , nein die Homos und Lesben sind es…

  91. @ #103 Sig551 (22. Jan 2014 00:56)

    Das ist eine schlüssige Erklärung. Hier erschließt sich wirklich, wie solche Berufs-Schwulen wie dieser Beck konstruiert sind, wenn sie die Legalisierung von Pädophilie-Tatbeständen fordern.

    Seltsam, dass über dessen Vergangenheit nur einmal kurz in der Journaille geblökt wurde und der sich jetzt auch wieder gegen die Petition in Stellung bringen durfte, ohne Widerspruch.

    Achja, ich vergaß, wir leben ja in der BRD.

    Manchmal bin ich froh, daß ich keine Kinder habe, die diesem links-grünen Gehirndreck schutzlos ausgeliefert werden. Den Lehrkörpern, die meine Kinder damit belästigten würde ich was erzählen. Hinterher hätte die betroffene Lehrperson ein Knalltrauma auf beiden Ohren.

  92. Und warum wollen die Grünen diese Minderheit nie ihre Meinung sagen lassen? Oder ist das vielleicht doch eine Mehrheit? In München will man ja auch nicht über eine Moschee/Invasion-Zentrum abstimmen lassen.

    Und was ist eigentlich mit der Aufarbeitung von wegen Erlauben von Kindersex? Haben die Grünen da nicht genug zu tun? Oder wurde das schon wieder unter den Teppich gekehrt?

    Schwule haben in diesem Land alle Rechte, aber soll Schwulsein nun zum Mittelpunkt der Erziehung werden? Und was kommt als nächstes? Experimenteller Sexunterricht mit Bezug auf alle Besonderheiten? Zuerst fangen wir an, Mama und Papa zu imitieren, dann kommt Roth mit einem ihrer türkischen Sonne-Mond-Sterne-Lover und dann kommt Volker Beck und zeigt was es sonst noch so gibt?

  93. Sie redet immer von “Mehrheit der Gesellschaft ist für Gleichstellung”. Schlechten Shit geraucht Claudi? RTL hat einen Tag nach der Offenbarung dieses mittelmässigen Fussballers H. eine Umfrage gemacht und das Ergebnis war VERNICHTEND: 76 % dagegen, 23 % dafür , 1 % keine Meinung. Noch Fragen Claudi?
    Bei einer Volksabstimmung würde es wohl ähnlich aussehen. Alles andere ist gesteuertes Mediengeschrei, genau dieselbe Schieflage wie seinerseits bei Sarrazin. Basta.

  94. Erzreaktionär und allzeit zur Schändung von Kinderseelen bereit, das ist sie, Claudia Roth.

  95. Und allzeit zur Benutzung einer inquisitorischen, erzreaktionären Sprache der Diffamierung bereit, das ist sie, Claudia Roth.

  96. Vermischt in verleumderischer Absicht eine „Gleichstellung“ von Schwulen mit dem Schutz der Kinder vor einer Ideologisierung der Sexualität und einer Propaganda an Schulen.

  97. Putin weiß, warum er diese durchideologisierte Propaganda (nicht Schwulsein) verbietet und russische Kinder schützt.

  98. Wie oft werden wir noch in dieses feiste „Gesicht“ blicken müssen? Wie oft werden unsere leidgeprüften Ohren und Gehirne noch durch das Gesabbel dieser „Frau“ beleidigt werden?
    Mann, Fatima, tue den Deutschen doch endlich den Gefallen und verschwinde für immer in der Versenkung. Fahr‘ zur Hölle.

  99. CFR gehört „auf die Couch“. Nein, nicht auf die „Besetzungscouch“. Da hätte sie ohne vorangehenden plastisch-chirurgischen Umbau und drastische diätetische Maßnahmen keine Chance. Sondern auf die beim Psycho. Da würde sich sehr bald herausstellen, dass es sich bei der Symptomatik um Sublimierung http://de.wikipedia.org/wiki/Sublimierung_(Psychoanalyse)handelt. Denn, wenn es am Ende, nach erfolgreicher, totaler(! Achtung, Autobahn)Umerziehung nur noch Schwule gibt, würde gar nicht mehr auffallen, dass Killerwarze keinen „Stino“ http://www.duden.de/rechtschreibung/Stino abbekommt. Und, wer keinen abbbekommt, muß Karriere machen. Da kann sie dann endlich Bundesmurkslerin werden. (Zum Glück bin ich bis dahin tot.):-D

  100. @#93 AleCon (22. Jan 2014 00:17)

    Boah, der helle Wahnsinn, und die Leute die da klatschen! Das ist nicht zu fassen. Das sprengt meinen Instinkt für jede Anständigkeit. Das ist so kalt, so abartig, so elitär-faschistisch, daß ich mich und meine Kinder auf keinen Fall dieser Bande anheimgeben werde. Das ist der pure, rohe und ungefilterte Gutmenschen-Faschismus/faschismo, wie er „weibt und klebt“, hier unter uns.

    Die grün übertünchten Wände können nicht den Charakter einer Reichstagsrede verhehlen. Das ist ja pure Rabulistik und Volksverführung? Das ist ja so pervers, als ob eine Vergewaltigte noch darum bettelt, daß 10 weitere Männer sie „maßnehmen“ sollten. Was haben wir angestellt? Wie kommt es dazu, daß die die ihren Mist propagieren, ohne daß das irgendjemand einer näheren Überprüfung unterzieht?

    Originalton Roth: „Die Christen werden hier als privilegierte Flüchtlinge gelabelt, ist das verantwortwortliche Poltik?“ So spricht doch nur der Teufel selber. Die meinen das wirklich ernst, ne? Das kann nicht wahr sein. Applaus folgt auf Applaus. Das ist ein Irrenhaus live und in Farbe. Nie sowas Stranges gesehn.

    Sind die alle bekifft? Die verdrehen ja wirklich alles. Özdemir am Laptop (nimmt wahrscheinlich gerade Kontakt auf zu seinen osmanischen Auftraggebern). Und Phoenix stellt diesen Schwachsinn der „Allgemeinheit“ zur Verfügung? Ich muß ehrlich sagen, ich kann dieses Grün nicht mehr sehen. Diese Leute verübeln mir wirklich langsam die Natur selber.

    Das sind ja nur leere Worthülsen, nur hohles Geschwurbel. Die dümmliche Tussi spricht auch immer in der selben monotonen Tonlage, wie Hitler das mit seinem hysterischen Organ auch getan hat. Eigentlich sagt die Alte: „Macht dem Quatsch hier endlich ein Ende! Legt mich endlich übers Knie und erzieht mich zu einem anständigen Menschen!“ Die bettelt förmlich drum. Das ist die unausgesprochene Botschaft, die bei mir (aber offenbar nicht bei den „Hausmännern“ der Grünen) ankommt. Nie zuvor sowas Verlogenes gesehn.

  101. Nachrichtenarchiv
    Meldung vom 21. Januar 2014
    Mikrozensus: 270 Haushalte in Düsseldorf werden befragt

    Düsseldorf – Einige Düsseldorfer könnten in den nächsten Tagen Post von den Statistikern vom Land bekommen.

    Die Bürgerbefragung „Mikrozensus“ ist wieder gestartet.

    Wir werden hier nach unserer sozialen und wirtschaftlichen Situation befragt, außerdem nach Ausbildung und Beruf, Wohnsituation und Gesundheit. In Düsseldorf werden dazu im Januar gut 270 Haushalte zufällig ausgewählt.

    NRW-weit sind es in den nächsten Wochen und Monaten 76.000 Haushalte.

    Es gäbe sonst keine verlässliche Statistik zur sozialen Lage der Bevölkerung, so IT.NRW.

    http://www.antenneduesseldorf.de/web/nachrichten/lokalnachrichten/index.php?nachricht=42238

    Schon wieder??? 😉

    Mikrozensus – Erhebungsänderungsgesetz
    http://www.it.nrw.de/statistik/a/erhebung/mikrozensus/

  102. #131 Koranschredder

    Ich war eigentlich auf der Suche nach Claudia Roths Rede zur Genitalverstümmelung aus religiösen Gründen. Da haben es doch tatsächlich einige wenige Grüne gewagt, sie an ihr Engagement gegen die Beschneidungspraxis an jungen Frauen und Mädchen zu erwähnen und darauf hinzuweisen, dass Jungs doch bitteschön gleichbehandelt werden sollten. Stichwort Gleichberechtigung.

    Da sprühte Claudia *Propaganda* Roth explosionsartig der Schaum aus dem Mund. Man könne und dürfe die Geschlechtsorgane bei Jungs und Mädchen nicht gleichsetzen und damit die Verstümmelung junger Mädchen verharmlosen.

    Frau Roth ist gefährlich weltfremd.

    Und auch wenn sie mir bislang eher nur schrill erschien, gewinne ich mehr und mehr den Eindruck, dass diese Frau sich zur Oberlehrerin in ganz Deutschland aufschwingen möchte. Und wehe dem, der nicht in ihr Raster passt, der bekommt was mit der Nazikeule übergebraten oder wird wahlweise als reaktionär oder undemokratisch verunglimpft.

    Was ihr und vielen Anderen fehlt: Einsicht in die Grundlagen unseres Staates. Wir leben in einer Gesellschaft, die auf dem Boden des Grundgesetzes pluralistisch aufgefächert ist. Es dürfen hier Menschen leben wie sie es mögen. Und wer diesen Pluralismus abschaffen möchte, der verstößt an sich schon gewaltig gegen unsere Verfassung. Frau Roth akzeptiert keine konservative Haltung. Rechte erst recht nicht. Klar, verstanden.
    Aber eine alternative Ökodiktatur können auch Grüne nicht wollen. Eine Multikulti-Diktatur, in der dann die eine „Religion“ sich sogar noch mit ihrer Rechtsauffassung durchsetzen könnte, das möchte sicher auch keine strickende Bioladen-Mutti. Die will nämlich schon auch mal FKK auf dem Balkon haben und sich nicht von einem Sittenwächter dafür steinigen lassen…

    Dass aber unsere gesellschaftliche Realität durchaus auch offen ist für Veränderungen, solange sie unsere Grundrechte nicht verletzen, scheint für Frau Roth nicht zu zählen.
    Zeit also, nicht nur Frau Roth, daran zu erinnern, was das Grundgesetz für unser Land und die Menschen, die hier leben bedeutet.
    Es bedeutet nicht, Kotau vor einer Religion, die nicht nur alle anderen Religionen abschaffen will, sondern gleich alle anderen Lebensentwürfe und Meinungen. Kritik am Islam? Nazikeule. Super.
    Dabei war Hitler ein Freund des Islam. Und in islamischen Ländern wird Hitler bis heute verehrt.
    Weiß Frau Roth das vielleicht nur nicht? „Ach, man braucht nicht nachzulesen in Mein Kampf und dergleichen. Man weiß ja auch so, dass da nur Mist drin steht.“ Diese Naivität ist es, die aus Claudia Roth und Co eine Kaste von realitätsblinden Politikern geschaffen hat.
    Mindestens das.
    Wer bösen Willen unterstellt, dem möchte ich nicht widersprechen. Aber dort wo Linke (Linksradikale) Geschichte deuten und behaupten „Deutsche sind Tätervolk“ und damit deutsche Opfer der Kommunisten negieren und diskriminieren, da kommen auch diese „Deutschland nein danke“-Aktionen her.

    Die Linke in Deutschland unterscheidet sich von den Linken in anderen europäischen Staaten. Die dort sind allesamt patriotisch und nur selten tatsächlich internationalistisch.
    Der Internationalismus ist eine kommunistische Chimäre. Das zeigt der Blick ins Scheitern des Warschauer Pakts und seiner Staaten.
    Das führt jetzt allerdings zu weit…

  103. #45 Koranschredder
    Ja, es kommt mir auch so vor, das der Deutsche noch nicht mal seine eigene Sprache liebt. Man will immer was anderes, besseres. Es faengt klein an, die Deutsche Kultur wird mit Fuessen getreten. Alles soll verbessert werden, klar das solche Muelleimer wie die Claudia Roth sich da in ihrem Element fuehlt

  104. Claudia, weißt du was, in Wirklichkeit sind es doch deine Islamfreunde, die ihren Kindern beibringen, Homos seien widerwärtig. Kinder plappern gern mal was nach. Und dann heißt es, die Deutschen seien homophob. Verstehst du?

  105. die gleichgeschlchtlichen sind zu uninteressiert, zu bequem, zu willensschwach, um über ihre polung nachzudenken.
    z.b.
    wie läuft den ihre eigene sozialisation ab.
    da ist zunächst die ödipale entwicklung. wie ist die bindung an mutter und vater – oder auch nicht.
    die rangordnung innerhalb der geschwister und zueinander, oder einzelkind-isolation.
    welche erfahrungen bei onkel-doktor-spielen.
    erfahrungsgemäss neigen vor und nach der pupertät jungen zu jungen und mädchen zu mädchen. erothische schwärmereien. gibt es hier fixierungen oder lösen die beziehungen sich auf. die natur hat es schon recht ungerecht eingerichtet. die mädchen habeb bei der periode unlustgefühle, anders ist es bei jungen, den nassen träumen, der nächtlichen pollution.

  106. Frau Roth, „die“ Empörungsbeauftragte von eigenen Gnaden schlechthin, verwechselt üblicherweise Kritik an Homosexualisierung, sprich: Indoktrination von Kindern mit der dahinter stehenden „grünen“ Regenbogen-Ideologie, mit einer krankhaften Angst (Phobie) vor Homosexuellen. Wäre die Dame wenigstens etwas gebildet, wüßte sie, daß beides nicht dasselbe sein kann. Leider weigert sich kontinuierlich, sich um mehr Bildung für sich selbst zu kümmern.

    Derselbe Vorgang betrifft auch Roths überaus fragwürdige Art der Propaganda, mit der sie ihre Islam-Freunde regelmäßig zu beglücken pflegt. Solche Leute sind wegen der von ihnen längst vollzogenen Unterwanderung der Institutionen die eigentliche Gefahr für die Demokratie, oder das, was von ihr noch übrig ist. Sie werden so lange herumzündeln, bis der ganze Laden endlich, endlich „in Flammen aufgeht“, damit sie endlich die Welt beglücken können, denn „am rotgrünen Wesen soll die Welt genesen“.

    Der Krieg gegen das bislang in der Verfassung verankerte, den Wurzeln nach christliche Ehe- und Familienbild ist längst eröffnet. Das totalitäre Ende, das diese Leute anstreben, kann kein gutes sein.

  107. #138 pidding (22. Jan 2014 05:45)
    es geht weiter.
    gibt es verführungen duch ältere gleichgeschlechtliche. kindesmissbrauch. falsche einseitig indoktrinäre aufklärung, wie z.b. bei diesem bildungsplan.. all diese erlebnisse und erfahrungen konnen zu fixierungen, neurosen und psychosen führen.

  108. Nehmt das Gesichtsgulasch CFR und schmeisst sie auf den Mist/Komposthaufen. Da ist sie richtig aufgehoben,

  109. #135 AleCon (22. Jan 2014 04:01)
    #136 Rex Pell (22. Jan 2014 04:17)

    Heute wird der AOK-Bericht veröffentlicht, wonach 19.000 Patienten jährlich in buntländischen Krankenhäusern aufrund von Behandlungsfehlern verrecken. D.h. jedes Jahr verschwindet eine Kleinstadt so groß wie Burscheid oder Bremertvörde von der Landkarte. Mangelnde Erfahrung sei der Hauptgrund.

    http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/klinikmanagement/article/853520/aok-krankenhausreport-19000-toedliche-behandlungsfehler.html

    Es schreit doch geradezu nach Empörung, wenn die zensierte Schmierenpresse im Volksenteigneten Buntland (VEB) zynisch erzählt, wir bräuchten noch mehr rumänische und bulgarische Ärzte, für die die Patienten nach SPD-Willen auch noch Englisch lernen sollten, „um verstanden zu werden“!

  110. „…Wer es sich den Rest des Geschwurbels antun möchte – sollte hier klicken!“
    ———————————————————

    Nein Danke, den rest- KOTH von Claudia’s Geschwurbel werde ich mir nicht antun, mir reicht schon ein Probeweise bei PI abgedruckter abSATZ, um mich davor mit Brechreiz abzuwenden.

    BOOOOAAAAAARRRRRRRHHHHHHHHH !!!

    Ich seh nur noch Sonne, Mond & Sterne……..

    :mrgreen:

  111. Für eine Partei, die unser Volk lieber heute als morgen ausgelöscht sehen würde, ist es mehr als natürlich, daß die am Liebsten nur noch Transen, Schwule und Lesben haben würden, denn die vermehren sich nicht ! Diesem ganzen rotzgrünen Wahnsinn kann man nur entgegentreten, indem diese Dreckspartei keiner mehr wählt !
    Im Nachhinein hätte K.G. Kiesinger 1968 diese Studentenunruhen aus denen sich dieser Abschaum gebildet hat, mit Panzern und Schießbefehl auflösen sollen !

  112. Es ist 7.15 ich trinke im Büro mein Kaffee und mache ahnungslos die PI-Seite auf…und was passiert:
    Im Großformat die Fratze von Fatima, schrecklich!

  113. Eine peinliche, abgehalfterte Figur in einem peinlichen Schmierblatt.
    Es geht doch nicht um- selbstverständliche- gleiche Rechte. Es geht um Ideologie, und da haben Sie auf der ganzen Linie eine Klatsche bekommen.

    Frau Roth, die MEHRHEIT will den linksgrünen Menschen nicht.

  114. @ Koranschredder

    Heute wird der AOK-Bericht veröffentlicht, wonach 19.000 Patienten jährlich in buntländischen Krankenhäusern aufrund von Behandlungsfehlern verrecken

    Ich hatte letztes Jahr einen Familienangehörigen im Krankenhaus und habe osteuropäische Fachkräfte (auch wenn es in dem Fall „nur“ Pfleger waren) live erlebt.

    Als ich von dieser AOK Studie hörte, habe ich mich sofort gefragt wie viele dieser Toten auf das Konto osteuropäischer „Akademiker“ gehen bzw. schlichtweg durch Sprachprobleme zustande kommen.

    Das geht vom Arzt, der seine Patienten nicht versteht, über Pfleger die die Anweisungen des Arztes nicht verstehen, bis zu Reinigungskräften, die keinen Plan haben (ein Großteil der Leute stirbt immer noch an Infektionen).

    Aber von der BRD Systempresse ist natürlich nicht zu erwarten, dass sie der Sache nachgeht.

  115. Apropos Krankfurter Buntschau: Ein bißchen stolz macht’s mich, daß sich der Begriff Buntland auf PI und anderswo seit Ende letzten Jahres mehr oder minder etabliert hat, nachdem, so meine ich, Stürzi ihn in einem meiner Kommentare gelesen haben muß und in seinen Blog-Einträgen übernahm.

    Zwar kamen im Netz, abgesehen von der Verwendung in der Kindesprache, leider vereinzelt auch schon andere auf dieses doch naheliegende Wort, aber so massiert wie jetzt noch nicht. Den Faden hatte niemand aufgenommen und weiterverfolgt.

    Es ist faszinierend zu erleben, wie sich auf diese Weise Worte verbreiten können und schließlich zum allgemeinen Sprachgut werden. Man denke nur an liebgewordene Begriffe wie Gutmensch oder Überfremdung (oder an kreuz.net mit ihren phantasievvollen Eigenkreationen Journalumpen oder Protestunten).

    Für viele absolut perverse Vorgänge ‚fehlen uns noch die Worte‘. Wer es bis zum ‚Unwort des Jahres‘ schafft, kann sich vergegenwärtigen, daß sein Begriff nun in den Köpfen von Millionen Leuten steckt und vielleicht einestages sogar in Langenscheidts Duden aufgenommen wird. Selbst Merkel hat es mir ihrem ‚alternativlos‘ geschafft…

  116. Kann das Lehrpersonal eigentlich gezwungen werden (die haben ja teils selbst Kinder), diesen Bildungsplan umzusetzen? Oder gibt es da spezielle „Fachkräfte“?

    Es bleibt ja wahrscheinlich nicht beim Referieren; es kommen doch sicherlich auch Fragen von den SchülerInnen, was deren Eltern schon immer mal wissen wollten.

    Z. B.: „Was passiert eigentlich genau in einem Dark-Room?“ „Stimmt es, dass es Schwulen-Party’s gibt, wo Männer sich in einem Pool räkeln, während andere Männer ringsum auf sie pinkeln?“ „Warum bettelt ein Sklave darum, der von seinem Herrn an der Leine geführt wird, dessen Schuhsohlen ablecken zu dürfen?“

    Und darauf soll der Lehrer bzw. die Lehrerin dann die passenden Antworten haben? Zur Weiterbildung empfehle ich, das Lied „Bück Dich“ von Rammstein.

  117. #2 Eugen von Savoyen (21. Jan 2014 22:01)
    Diesmal “geschockt” und nicht empört? 😀
    ++++

    Für mich bleibt die Claudia jedenfalls die klassische Empörungswarze!
    Auch wenn sie ihre Existenz neuerdings gelegentlich mit Schockzuständen aufwerten will.

    Die unbedingte Unterstützung von Schwulen und Pädophilen durch die Empörungswarze Claudia und der gesamten grüne Blase trägt hoffentlich dazu bei, das „Pädophile90/Die Kinderschänder“ bald an der 5 % Hürde scheitern werden.
    Den Rest werden vermutlich die überhöhten Strompreise bewirken, die wir in erster Linie „Pädophile90/Die Kinderschänder“ zu verdanken haben!

    Die zahlreichen inkompetenten Dussels in der SPD/SED/CDU/CSU haben sich allerdings – sowohl in der Schwulendebatte als auch bei der Energiewende und der ungebremsten Zuwanderung von Negern, Zigeunern und Islamisten – gerne bereitwillig der Partei „Pädophile90/Die Kinderschänder“ angeschlossen.

    Deshalb wünsche ich mir sehnlichst, dass auch diese Parteien zusammen mit „Pädophile90/Die Kinderschänder“ bald in der Versenkung verschwinden werden!

    Leider ist der Anteil von inkompetenten, schwulen und den Islam unterstützenden Idioten in allen Blockparteien immer größer geworden!

    Dagegen hilft nur eins: ABWÄHLEN!

  118. #159 Eugen von Savoyen (22. Jan 2014 07:37)
    Ein weiterer Beweis dafür, dass die Grünen_Innen in der BRD unter Naturschutz stehen, ist ja das was sich Cem Özdemir wieder geleistet hat, ohne das es zu einem Aufschrei in der Systempresse kommt.
    ++++

    Ich meine auch, dass es ein Gebot der Fairness ist, neben den Juchtenkäfern auch Cem Özdemir unter Artenschutz zu stellen!

  119. #162 Dichter (22. Jan 2014 08:04)
    Nach dem rassistischen Kakritz gibt es nun auch noch rassistische Stühle. 🙂
    ++++

    Geil!
    Ich möchte gerne mit Daria „Dasha“ Zhukova tauschen!
    Allerdings mit der Originalvorlage des Stuhles und dann ohne Stuhl!

  120. Über die wohlstandsverwahrlosten, linksgrün-pädophilen Nichtsnutze:

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/die-gesammelten-maerchen-der-gebrueder-gruen/

    Die gesammelten Märchen der Gebrüder Grün!

    Markus Vahlefeld

    Dieser Beitrag ist der Start zu einer kleinen Reihe, die die Vergrünung der politischen Themen zum Inhalt hat. Es geht um Weltbilder, Weltanschauungen und ausgeprägte innere Gestimmtheiten (bis hin zu Verhaltensoriginalitäten), so dass ich das Phänomen “grün” zwar nicht vollständig von der Partei der Grünen loslösen, aber doch individualisieren möchte.

  121. Die Linken haben für die westliche Allgemeinheit sehr nachteilige Realitäten geschaffen, indem sie das Wort Islamophobie wieder und wieder nachplapperten, wie die Schwulenlobby die namentliche Homophobie, und damit in den Köpfen der Menschen fest und irreversibel verankerten.

    Auch das Wort Rechts wurde negativ konnotiert, beladen und befrachtet. Daraus sind ganze „Industrien“ enstanden. So macht die Werbung das mit Produktnamen von Parfums, Uhren oder Automarken: Je öfter du sie beim Namen nennst, desto bekannter werden sie. Mehr ist da nicht.

    Der Begriff Holocaust bspw. wurde – trotz seiner Existenz – eigentlich erst nach der TV-Serie gleichen Namens (1978) zum Schlagwort, vorher hieß das allgemeinhin Judenmord oder Völkermord an den Juden. Klaus Günter Annen hat daraus den Babycaust abgeleitet.

    Der Begrff Political Correctness etwa hat einen Ursprung, der weitgehend im mysteriösen Dunkeln liegt. Auf einmal war er da – ob geplant oder vorbereitet, kann niemamd mehr mit Bestimmtheit sagen. Und lenkt nun das Bewußtsein der Öffentlichkeit.

  122. Das Problem ist, dass es nicht um Abbau von Diskriminierung geht, sondern um Indoktrinierung einer verqueren Ideologie. Der Genderismus behauptet, es gäbe von Natur aus keinen unterschiedlichen Geschlechter. Wenn man also nur lange genug Jungstiere unter homosexuellen Stieren aufwachsen lässt, wird man sie auch eines Tages melken können. Gerade die Genderideologie ist noch hundert mal verquerer und falscher als der Kreationismus, der ebenfalls nur von ideologisch vernagelten Christen vertreten wird. Da bewegt man sich auf dem Niveau, wo die Erde eine Scheibe ist, um die sich alle Sterne drehen.

  123. #146 Puschkin (22. Jan 2014 06:26)
    Alles was die Roth von sich gibt klingt wie eine Drohung ganz egal wie man zu dem steht.
    ++++

    Stimmt!
    Das Tragische aber ist, dass sie sich permanent selbst bedroht, ohne es merken! 🙁

  124. #143 pidding (22. Jan 2014 06:07)

    psychotiker lassen andere leiden.
    ++++

    Psychotiker = Politiker

  125. #141 pidding (22. Jan 2014 05:58)
    gruss aus mauritius. hier ist die zeit schon drei stuunden fortgeschritten.
    ++++

    Bei 35 ° C und 90 % Luftfeuchtigkeit?

    Hier sind es – 5 ° C und es hat geschneit.
    Morgen sollen es – 8 °C werden!

    Ich fordere mehr Nazi-CO2 durch im Autos und Kohle-Kraftwerke , damit es bei uns auch wieder wärmer wird!

  126. Es ist immer die gleiche Argumentationslinie der Fatima Roth´s, Özdemirs und wie die ganzen Volksabschaffer heißen:

    „ALLE PROFITIEREN“!

    Alle profitieren vom Islam, weil so schön bunt (grün ist ja schließlich dabei), alle profitieren von den Zigeunern (weil die für eine neue, frische Wohneinrichtung sorgen nach Einbruch), alle profitieren von Schwulen und anderen „queeren“ (weil es ja nur mit einer Frau zu machen langweilig ist) usw. usf.

    Es ist nicht mehr auszuhalten, mit welcher Art von Gehirnwäsche hier gearbeitet wird bei der oftmals dummen, leichtgläubigen Bevölkerung.
    Denn auch 150.000, vielleicht 200.000 am Ende der Petition in BaWü bedeuten nicht mehr als 0,2% der Gesamtbevölkerung Deutschlands, wahrscheinlich noch weniger, wenn man mal alle „geschützten Minderheiten“ rausrechnet.
    So oft wie bislang Hinweise in der Zeitung gestanden haben zur Petition, wären 5% eigentlich möglich gewesen.
    Dass es nur so wenige sind, die wirklich und ernsthaft auch ein Zeichen setzen sagt leider viel aus.

    Dieser Satz spricht aber auch den Plan für die Zukunft aus, denn für die Grünen ist es nicht eine gute Überzeugung, die sie mit Argumenten den Menschen nahebringen wollen, sondern ein KAMPF, man könnte auch „ihr Kampf“ sagen:
    Heißt das nun etwa, wir Befürworter einer emanzipatorischen und bunten Gesellschaft sollten unseren Kampf für die volle Gleichstellung von Homosexuellen künftig lieber etwas leiser führen, oder sollten Lesben und Schwule sich in nächster Zeit öffentlich gar ein wenig zurückhalten, um die Gemüter der Ewiggestrigen wieder zu beruhigen? Mitnichten!

    Es wird in Zukunft noch viel extremer werden mit den Forderungen von allen Minderheiten (siehe oben) sowie auch mit einer viel extremeren Unterstützung der Deutschland abschaffenden Parteien von Grün, über SPD bis Links.
    Darauf müssen wir uns einstellen.
    Allerdings kommen mir persönlich die Kampfrufe der Linken vor, wie die Durchhalteparolen eines anderen Sozialisten im April 1945 in Berlin….

    Hoffen wir, dass die Sozialisten von heute das gleiche Schicksal ereilt, wie den damaligen Sozialisten!

  127. In spätestens 5 Jahren sind die Grünen in der Versenkung verschwunden,und Trittihn bei der Linkspartei 2%.alles wird anders,nichts bleibt wie es ist.

  128. #170 Zwiedenk (22. Jan 2014 08:42)

    Wir stehen wohl wieder kurz vor einer Zeitenwende.

    Standen wir 1989 auch, aber nun darf Gregor Gysi einen Viertakter fahren und als Rechtsanwalt und Notar auf Westgeld abrechnen!

  129. Claudia Roth’s Beitrag in der Zeit ist wiederum ein Beispiel wie versucht wird mit einer Mischung aus Euphemismus, Polemik und falscher Verwendung von Begriffen die öffentliche Meinung zugunsten eines speziellen gesellschaftspolitischen Anspruchs zu manipulieren.
    Zunächst versucht sie Emotionen beim Leser zu wecken indem Sie ihre ganz persönliche Freude über Thomas Hitzlsperger’s Coming Out zum Ausdruck bringt. Das freut mich auch dass Sie sich so freuen. Aber dass Sie ihre Freude über diese Coming Out explizit formuliert, vermittelt den Eindruck dass Sie Homosexualität als eine gesellschaftlich nicht etablierte Rolle identifiziert und damit diskriminiert.
    Elton John beispielsweise outet sich bereits 1988 als Homosexuell, George Michael 1998. In Deutschland fand bereits 1979 der erste Christopher Street Day statt. Ich persönlich habe nicht den Eindruck dass eine Diskriminierung oder gesellschaftliche Inakzeptanz von Homosexualität nicht (mehr) vorhanden ist sondern künstlich am Leben erhalten wird, indem dies permanent von Interessengruppen behauptet wird. Die Gründe hierin sehe ich aber in eher in politischen und oder Machtansprüchen um eine gesamtgesellschaftliche Einflussnahme zu stabilisieren.
    Diskriminierung bezeichnet eine gruppenspezifische Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelnen Personen. Dass Homosexuelle auch heute noch in Deutschland eine gruppenspezifische Benachteiligung oder Herabwürdigung erleiden, bestreite ich. Frau Roth und andere dürfen dies aber gerne einmal auf die islamische Parallelgesellschaft und die islamischen Länder hin überprüfen, die Homosexualität mit den Hadd-Strafen ahnden, die auch die Todesstrafe umfassen.
    Die Petition “Zukunft – Verantwortung – Lernen: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens” ist also homophob? Eine Petition kann nicht homophob sein, sondern bestenfalls ein Mensch. Aber auch diese Homophobie ist wiederum eine spekulative Unterstellung die in keiner Weise auch nur bewiesen ist oder im Alltag wahrgenommen werden kann. Auch dies ist nur ein Kampfbegriff wie die Islamophobie, die Andersdenkende diffamieren soll, um den eigenen politischen Standpunkt als öffentliche Volksmeinung zu etablieren. Damit soll natürlich der Bildungsplan 2015 eine Akzeptanz in der Bevölkerung erfahren.
    Gleichzeitig werden die Bürger, die sehr wohl Homosexualität akzeptieren und keineswegs Homosexuelle diskriminieren, als eine reaktionäre Minderheit von Frau Roth diskriminiert, weil sie eben einen anderen Standpunkt.
    In der Petition Zukunft – Verantwortung – Lernen: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens wird eindeutig formuliert:
    „Wir unterstützen das Anliegen, Homosexuelle, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle und Intersexuelle nicht zu diskriminieren. Bestehende Diskriminierung soll im Unterricht thematisiert werden. Wir fordern eine grundlegende Überarbeitung des Papiers „Bildungsplanreform 2015 – Verankerung der Leitprinzipien“ und eine völlige Transparenz bei allen weiteren Schritten auf dem Weg zum neuen Bildungsplan.“
    Zum Schluss verkündet Fau Roth: „Wir stehen mitten in einem Modernisierungskonflikt zwischen reaktionären Forderungen und dem Wunsch der Mehrheit unserer Gesellschaft nach Gleichstellung.“
    Reaktionär ist die Forderung in der Petition keineswegs. Gefordert wird lediglich ein transparenter und demokratischer Umgang dieses wichtigen Themas in dem Chancen und Risiken sorgsam und mit Bedacht gegeneinander abgewogen werden unter Einbezug der Bürger.
    Frau Roth, was haben Sie gegen Basisdemokratie, zu der sich doch gerade ihre Partei bekennt?

  130. Ja, wir sind mitten im „Modernisierungskampf“ – im „Modernisierungskampf“ gegen solche unqualifizierten, strohdummen und erzreaktionären grün-braunen Spinner wie Fatma Roth. Diese widerliche Linksfaschistin wird spätestens zur Europawahl ihr Waterloo erleben, denn das Volk weiß sehr gut, was es will und was nicht – und dazu braucht es keine Umerzieher wie diese berufslose Schwaflerin.

  131. Liebe Claudia-Fatma

    Wäre dein Papa schwul gewesen, dann wärst du gar nicht auf dieser Welt.

    Gruß
    ein Hetero

  132. #180 Dichter (22. Jan 2014 09:08)
    #165 Eule53
    Vielleicht gibt es von den Stühlen auch das Modell “Claudia”?
    ++++

    Dann bleibe ich lieber stehen! 😉

  133. „Wir Befürworter einer emanzipatorischen und bunten Gesellschaft…“ – Die glaubt wirklich, dass der Alleinseligmachende Grünsoz DAS Ding ist… das glaubt die tatsächlich… unbegreiflich. Vor allem für Leute, die fernab jeder Politikervilla die ‚Buntheit‘ am eigenen Leib erfahren müssen.

  134. Die gleiche Frau die auch Mord an Ungeborenen für ein Menschenrecht hält, hält die sexuelle Belästigung von Schülern in jedem Alter für ein Menschenrecht.

    Das hat Logik!

  135. Die ZEIT finde ich toll, wegen dem Kommentarbereich, jedesmal will irgendein „Artikel“ einen in die linke Richtung lenken, die Kommentare aber zeigen, dass das nicht geht, wunderar!

    ——————

    Wie gross diese „Minderheit“ ist, würde ich gerne in einem Volksentscheid nach Schweizer Vorbild sehen.

    Natürlich kann man auch 49% der Bevölkerung als Minderheit bezeichnen.

    ——————

    Homosexualitaet ist falsch, sehen Moslems wie Russen wie Afrikaner aka alle Menschen weltweit so.

    Ssempa for President!

  136. #4 fischteich (21. Jan 2014 22:02)
    Im Gegenteil Frau Roth: Wir sind nicht die “reaktionäre Minderheit”.
    Typen wie S i e sind lediglich Repräsentantin einer artikulierenden Minderheit, die den Willen breitester Volksschichten unterdrückt.
    Lange dürfte Euer Kasperltheater nicht mehr dauern!
    —————–
    Wieso „FRAU“ Roth? Woher wisst Ihr, das dieses Mischwesen eine Frau ist? Kann doch ebenso Transe, Kerl und was weiss ich noch alles gemäss der von ihrer Pädophilenzusammenrottung so gepriesenen Genderei sein, persönlich tippe ich auf Buckelwal.
    (Entschuldigung an die Buckelwale für den Vergleich)

  137. Das hat Logik!

    Ideologen brauch keine Logik.
    Dafür haben sie ja ihre Ideologie.

    Im Gegenteil.
    Die Logik ist der natürliche Feind so gut wie jeder Ideologie.

  138. #24 myway (21. Jan 2014 22:21)
    Unsere MSM haben seit Wochen nur 2 Themen :

    1. der Bevölkerung beizubringen, dass schwul sein so fantastisch ist
    2. dass alle unsere Zuwanderer tolle gut ausgebildete Fachkräfte sind

    für wie blöd halten sie eigentlich das Volk ?
    ——————–
    Ganz einfach: für so blöd, wie es das schlandsche (GEZ)verblödete Stimmvieh eben ist!
    Begründung dafür siehe letzte Wahlen…

  139. Ich vermisse bei dieser Diskussion, dass niemand auf die Idee kommt, einmal Stellungnahmen zu diesem Thema von der „ach so toleranten und lt. einem Ex-BPr. zu Deutschland gehörenden“ muslimischen Ecke einzufordern. Gerade Frau Roth und Genossen müssten doch auf deren Meinung geradezu versessen sein.

  140. Ich spreche jedem Politiker jenseits der Stadtratsebene irgendeine ideologische Überzeugung ab. Es geht ausschliesslich um Macht und Geld. Diese Leute sind über alle Parteigrenzen hinweg austauschbar. Am besten hat man das bei Joschka Fischer gesehen. Der ist im Nadelstreifenanzug staatstragend geplatzt vor Eitelkeit. Motto: die schärfsten Kritiker der Elche wurden später selber welche.
    Ein Trittin gäbe einen prima Innenminister der CSU in Bayern ab; Frau Roth würde sich in der CDU als Familienministerin spreizen, Straftäter Ströbele wäre statt einer Verurteilung wg. Kassiberschmuggel für die RAF in einen Spendenskandal der FDP verwickelt. Alles nur meine privaten Vermutungen, aber ich bin mir da ziemlich sicher: sie funktionieren alle zuverlässig in ihrem jeweiligen System und sie funktionieren, um hochzukommen. Alles andere wird als nachrangig gesehen.

  141. Nachtrag zu No 194:

    Vor diesem Hintergrund sind auch die Äusserungen Fr. Roths zu sehen:

    ein tiefer Griff in die Kiste der parteizugelassenen Textbausteine und fertig ist die Empörung a la Roth. Eins, zwei, drei, ich bin wieder dabei!

  142. #45 Koranschredder (21. Jan 2014 22:38)
    Der Michel ist extrem leidensfähig, ohne aufzumucken. (Man kann auch Masochist sagen.)Mal sehen, um wievielee Windungen die gutmenschelnden Volksabschaffer die Daumenschrauben noch anziehen dürfen, bis sich endlich verbissen Widerstand regt (oder der Michel zumindest anfängt, (deutlich hörbar) zu knurren.
    —————–
    Grund ist das in fast allen schlandschen Zipfelmützen vorhandene Unterwürfigkeitsgen. Leider hat man es bisher noch nicht endgültig isolieren und benennen können. Und deswegen wird die (GEZ)-verblödete Zipfelmütze weiter bei der von ihr als Obrigkeit angesehenen Mischpoke kriechen. Nix ist mit Knurren!

  143. Da doch Dünnschiß90 Die Grünen
    stets vehement für die Rechte von Minderheiten eintreten und sich vielleicht abermals der Wind dreht;
    könnten sie die „Rechte“ der Pädophilen wiederentdecken…
    Scheußliche Vorstellung!

  144. Und das in meiner Stadt 🙁
    Michael komm doch bitte her und klär die Leute in meiner Stadt auf wir sind hier in Remscheid echt bald dem Untergang geweiht!

  145. Eigentlich sollte man dieser F…e dankbar dafür sein, so einen Müll zu schwadronieren. Jeder, der noch halbwegs alle Tassen im Schrank hat, reibt sich doch die Augen und überlegt sich das nächste mal, ob er sein Kreuzchen nicht doch lieber bei einer seriöseren Partei machen sollte. In diesem Sinne, vielen lieben Dank Fräulein Roth und nur weiter so. Ist die nicht sogar Bundestagsvizepräsidentin? Eine Schande für unser Land ist sie und hat meiner Meinung nach daher gute Chancen, Bundespräsidentin zu werden.

  146. Frau Roth, Sie sind EINZIGARTIG !
    – auch Ihre „Yellow Cake“-Haarfarbe
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    (jedenfalls hofft das die Menschheit)

  147. Warum fährt CFR im Urlaub nicht mehr ans Meer?

    Erklärung
    Alle 10 Minuten kamen Tierschützer,
    begossen sie mit Wasser und
    versuchten sie zurück ins Meer zu zerren.

  148. #84 Mountainarcher (21. Jan 2014 23:54)
    Der bunte Papagei Claudia ist für die Islamisierung und die Homosexualisierung Deutschlands. Beides nicht schön und man sollte auch dagegen kämpfen.

    Ein genüßliches Gedankenspiel sei hoffentlich erlaubt: Wenn Islamisierung und Homosexualisierung aufeinander treffen … dann wird’s aber spannend!
    —————–
    Haben Dir Papageien etwas getan, das Du sie mit der Rockermatratze vergleichst??
    Papageien sind hochintelligente Tiere-und das kann man von der Rockermatratze wohl kaum behaupten….
    (Rockermatratze siehe Google)

  149. Hallo,
    ich hatte schon geglaubt unsere Vize- Bundestagspräsidentin wäre Mundfaul geworden.
    Diese Berufsempörte geistlose „Politikerin“ kann nicht ihre Kleinhirn abschalten wenn es was zur Empörung gibt. Dazu noch etwas aus dem Fach Sex, wo doch die Roth sich öffentlich darüber beklagt das da bei ihr nichts so recht läuft. Es will aber auch kein richtiger Kerl mit ihr ins Bett.

  150. #202 Rabiator (22. Jan 2014 11:00)
    Bei den Linken komme ich mir allmählich wie im Irrenhaus vor.
    ++++

    Erst allmählich?

  151. Hallo, ein vor längerem gebrachter Beitrag zur grünen Roth:
    #31 KarlSchroeder (24. Nov 2012 17:24)
    guter Link ganz oben von faxendicke.

    was die über die Selbstauflösung der zur Gewalt aufrufenden linksradikalen Band schreibt klingt nicht plausibel. Das Publikum erwartete in den 80ern nämlich keine Gratisband mehr. Andere Relikte mit ähnlichem antikapitalistischen Flair packten es damals schliesslich auch. Der später an AIDS gestorbene homosexuelle Scherbensänger ‘Rio Reiser’ wollte ran an die Buletten und das hat er auch gepackt und niemand aus dem Publikum hat ihn deshalb ‘Kapitalisten-Schwein’ genannt.

    Der Grund des Schwierns ist ein anderer, nämlich das totale Missmanagement der Versagerin Claudia Roth. Im Music-Business wird mit harten Bandagen gekämpft. Mit gespielter Empörung und an Dummheit nicht mehr zu überbietenden Sprüchen packt man es zwar in der Politik der politisch äusserst verkommenen BRD, wie die Roth täglich beweist, nicht jedoch im Business. Roth hat es versäumt die Band an die veränderten Rahmenbedingungen neu zu positionieren. Das der Wille dazu bei den Musikern vorhanden war, zeigt nicht nur die Erfolgsstory von Rio nach Trennung von der inkompetenten Roth.

    Einzig Claudia Roth hat die Band auf dem Gewissen. Roth ist absolut unfähig. Sie ist in der Phase eines max. 6-jährigen kleinen und verwöhnten Mädchens stehen geblieben. So jemand hat in der Politik nichts zu suchen.

    In einer wirklichen Leistungsgesellschaft dürfte sie zusammen mit den analphabetischen Meli’s und Fatima’s in der Putzkolonne malochen. Mehr nicht. Anspruch auf Stütze auch nicht.

  152. Dass zu der „reaktionären Minderheit“ auch 5-10 Millionen Mohammedaner in diesem Land gehören, verschweigt die doofe Nuss.

  153. Könntet wenigstens ihr euch verkneifen, immer wieder Bilder dieser potthässlichen ( Un ) Person zu zeigen ? !

    Man bekommt ja schon morgens den Schock seines Lebens !

  154. #208 Bastet (22. Jan 2014 11:49)
    Könntet wenigstens ihr euch verkneifen, immer wieder Bilder dieser potthässlichen ( Un ) Person zu zeigen ? !
    ++++

    Das mußt Du noch eine gewisse Weile aushalten!

    Denn um die Partei „Dünnschiß90/Die Pädophilen“ so rasch wie möglich unter 5 % zu bringen, bitte ich pi so viele Bilder wie möglich von der Claudia, vom Cem und auch vom Volker zu veröffentlichen!

    Claudia:

    http://www.duesseldorf-blog.de/wp-content/uploads/Claudi2.jpg

    Cem:

    http://www.uwe-ostertag.de/assets/images/cem_oezdemir_kanzler1.png

    Volker:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2d/Volker-beck-rosa-funken.JPG

  155. #210 sunsamu (22. Jan 2014 12:16)
    Ein Bild von dieser Kröte ist die beste Werbung fürs Schwulsein…
    ++++

    … und für das politische Aus! 🙂

  156. Boah, ohne Vorwarnung diese widerliche Hackfr…. im Großformat!
    Und das kurz nach dem Mittagessen!

  157. „Anders zu sein müsse nun endlich nicht mehr versteckt werden. Und wenn das erst die Männer-Fußballwelt verstanden hat, dann würden die Barrieren in den Kirchen, Dax-Konzernen, im Militär und in der Union nun auch noch fallen.

    Selbst der Papst hat die Existenz einer Schwulen-Lobby im Vatikan eingestanden. Ein Ex-Schweizergardist bekam um die 20 „unmoralische Angebote“, vom Kardinal bis zum Pater! Googelt mal!

    Sie kann zwar nichts dafür, dass sie aussieht wie ein Höhlentroll aus Mittelerde – wohl aber, dass sie sich immer und immer wieder mit irgendwelchen wirren Statements zum „Gewissen der Nation“ aufspielt – und dafür von und in den Medien hofiert wird!

  158. #177 Anthropos

    Dem ist nichts oder wenigstens nicht viel hinzuzufügen. Mich wundert nur, dass Moralin nicht mehr in homöopathischen Dosen verabreicht wird, sondern inzwischen badewannenweise intravenös an Claudia Roth verabreicht wird.
    Klar, dass sie weiße Mäuse sieht und rosa Elefanten.


  159. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Homosexualität ist heilbar !
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Probieren Sie es aus in Ihrer Unterhaltung mit Homos

    Wirkt wie wenn Sie einen Kanonenschlag in einen Hühnerstall werfen

    U=M=W=E=R=F=E=N=D einfach UMWERFEND

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Link
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/homosexualitaet-im-unterricht-jan-fleischhauer-zur-debatte-a-943799.html

  160. Ach je, die nichtfette Nichtqualle Benedikta Roth bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Der Sicherung ihres Lebensunterhaltes auf Kosten der Allgemeinheit.

    Ausser sich empören und die verachtete deutsche Gesellschaft mit irgendwelchen erfundenen Moralkeulen dazu zu bewegen, sich abzuschaffen, kann die nichtfette Nichtqualle doch nichts.

    Und das weiss sie auch und handelt dementsprechend.

  161. #174 Arras

    In spätestens 5 Jahren sind die Grünen in der Versenkung verschwunden,und Trittihn bei der Linkspartei 2%.alles wird anders,nichts bleibt wie es ist.

    Das hoffe ich doch auch. Aber da gibt es noch viel zu tun.
    Solange sie in den Schulen ihr Unwesen treiben dürfen, werden sie immer neue Wähler rekrutieren.

  162. Es lohnt sich die Petition zu unterschreiben, schon um die grüne Qualle zu ärgern.

    Wenn sie empört ist, dann hat man alles richtig gemacht.

  163. Welch ein Horror. Hier hetzt das homophobe Prekariat derart dumpf mit braunen Verbalinjurien, dass ich wünschte, ich hätte diesen Müll nicht gelesen. In vielen Punkten wäre das wohl auch ehre eine Aufgabe für den Verfassungsschutz!

  164. 219 deltagolf

    Danke für den Erkenntnisgewinn.
    Homosexualität ist deswegen für Frau Roth interessant, weil sie sich hier bei einer unterdrückten Minderheit einschmeicheln kann.
    Weil das aber nicht reicht. Also fürs Ego:
    Islam ist deswegen für Frau Roth interessant, weil sie sich hier bei einer unterdrückten Minderheit einschmeicheln kann.

    Homosexualität = Islam

    Hey, wow Frau Roth! Danke!

  165. Am wenigsten höre ich auf Frau Claudia Roth. Es ist für mich unerträglich, daß diese Frau BundestagVizePräsidentin ist.

  166. #223 JL (22. Jan 2014 15:39)

    Braun ist auch eine Farbe im Regenbogen.

    Rot und grün gemischt ergibt …un.

  167. Fatima Roth sollte mal im Koran lesen,was der Menschenfresser Mohammed von Homosexualität hält.Oder kommt die wieder mit der Masche von einem „friedlichen“ Islam,der ja ach so „tolerant“ gegenüber allem anderen ist,und alle,die etwas anderes sagen sind „Nazis“ oder „Rassisten“. Echt kindisch…

  168. #229 Ferrari (22. Jan 2014 16:31)

    Braun sind nur die Genitalien der widernatürlich Unzüchtigen.

    Ein Büchsenpolierer ist eben kein Maulwurf.

  169. #103

    „Wer eine Erklärung für die vehementen Forderungen, vor allem der Schwulenlobby, nach Homosexualisierung Minderjähriger sucht, sollte sich folgendes verdeutlichen: Die Hormone von Homosexuellen orientieren sich exakt genauso wie die von Heterosexuellen. Dominant sucht devot, Testosteron sucht Östrogen und umgekehrt. Lesben und Schwule führen häufig Beziehungen in denen ein Teil der männliche und ein Teil der weibliche ist. Hier hat ein Partner viel Testosteron (maskuliner Schwuler oder maskuline Lesbe), der andere hat wenig (femininer Schwuler oder feminine Lesbe). Für feminine Frauen (der Regelfall) gibt es nur eine Art von potentiellen Partnerinnen: maskuline Lesben. Da diese rar sind, bleiben diese Frauen oft beziehungslos, denn der Wunsch nach einem maskulinen Partner kann sonst nur von Männern erfüllt werden kann. Maskuline Lesben hingegen haben es einfach. Sie können aus einem großen Pool femininer Lesben wählen. Umgekehrt haben es feminine Schwule sehr leicht, für sie gibt es massenhaft maskuline Schwule. Für die maskuline Mehrheit der Schwulen, also körperlich gesunde Männer mit einem hohen Testosteronniveau ergibt sich ein ähnliches Problem wie für feminine Lesben: Die meisten erwachsenen potentiellen Sexualpartner haben ein ähnliches Hormonniveau wie sie selber. Dominant und dominant stossen sich ab. Femine Männer sind rar und können den Bedarf des Großteils der Schwulen nicht decken. Für dominante, maskuline Schwule bietet sich jedoch eine Alternative auf der Suche nach einem feminin wirkenden Partner: kleine Jungen vor der Pubertät. Zwar schon männlich, jedoch noch mit einem niedrigen Anteil von Testosteron ausgestattet, sind sie seit der Antike das Lustobjekt Nr. 1 von Schwulen.

    Dass der Bildungsplan 2015 Homopäderasten Freudentränen in die Augen treibt, sollte also klar sein. Hier sollen unter staatlicher Aufsicht Kinder homosexualisiert werden. Dominante Schwule hätten auf einmal ein riesiges Meer an minderjährigen, potentiellen Sexualpartnern.

    Homopäderasten gehören nicht vor eine Schulklasse und nicht in die Politik. Dass solche Leute gestoppt werden müssen, ist selbstverständlich. Es liegt an uns, die Demokratie zu nutzen, um solchen Entwicklungen einen Riegel vorzuschieben. Dies erfolgt natürlich über Petitionen aber auch über Kommentare, Briefe und Anzeigen. Die effektivse Waffe ist nach wie vor ein Kreuz bei der Wahl an der richtigen Stelle. Wer Söhne hat, sollte diese über Gefahren aufklären, die von homosexuellen Männern ausgehen. Auch gibt es Vereine, in denen bereits Minderjährige den Umgang mit Sportausrüstung erlernen können, die sehr effektiv zur Selbstverteidigung gegen körperlich überlegene Gegner eingesetzt werden kann. Ein funktionierender Zeigefinder ist hierfür die einzige Voraussetzung.

    Wissenschaftliches Argumentieren ist dadurch gekennzeichnet, dass man belegt und nicht behauptet.

    Am besten an diesem Text gefällt mir der Teil, wo du absolut falsch in Bezug auf alles liegst.

  170. #ferrari
    „Braun sind nur die Genitalien der widernatürlich Unzüchtigen.“

    Du kannst ja mal aus dem dritten Stock springen und dich widernatürlich verhalten und durch die Luft schweben, anstatt, wie es natürlich wäre, wie ein Stein nach untnn zu fallen.
    Wenn du das schaffst, melde dich, dann glaube ich dir, dass es widernatürliches Verhalten gibt.
    Nimm es bitte auf Video auf.

  171. #196 Yogi.Baer (22. Jan 2014 10:34)

    Nix mit Knurren.

    Die 7 Zwerge knurren nonverbal: mit knirschenden Zähnen in der Nacht und geballten Fäustchen in der Hosentasche.

    #211 Eule53 (22. Jan 2014 12:19)

    Hans-Christian Andersrum

    Dem steht der tran(s)ige Gutmensch in der sabbernden Knautschzone geschrieben. Solche hirnleistungsverminderten Bürstenbrauen-Kobolde konnte nur die BRD im Nachkriegsdepri hervorbringen. Das ist nicht die Klauenseuche, sondern Clownseuche.

    Cem

    Ein Jahresbeitrag der Initiative ‚Buntland muß undeutscher werden‘.

  172. Es ist 7.15 ich trinke im Büro mein Kaffee und mache ahnungslos die PI-Seite auf…und was passiert:
    Im Großformat die Fratze von Fatima, schrecklich!

    Im Großformat die Fo..e von Fatima wäre noch schrecklicher!

  173. „Besser wäre doch der Begriff Heterophilie für die Normalen, Homophobie klingt sehr krank.“

    Heterosexuelle werden als heterosexuell bezeichnet.

    Und Homophobe werden als homophob bezeichnet. Heterosexueltät ist nicht daselbe w

  174. Musste das wieder sein? Kann man „DAS“ nicht
    symbolisch darstellen? Ich geh erstmal Ko****.
    Ihr wisst schon genau,wie man das Frühstück
    wieder hochlockt 🙂

  175. Alleine schon der Begriff der „homophoben Petition“ ist eine Unverschämtheit.

    Einen so unqualifizierten, antidemokratischen Beitrag habe ich wohl noch nie gelesen. Da werden politisch Andersdenkende, die ihr demokratisches Recht auf Meinungsäußerung wahrnehmen, die sich Sorgen um ihre Kinder machen, als „reaktionär“ abqualifiziert und aufs übelste beschimpft.

    Nein, Frau Roth, SIE sprechen nicht für die Mehrheit, die sich angeblich ihre Gleichmacherei und kranke Ideologie schon in der Grundschule wünscht. Die reaktionäre Minderheit sind SIE. SIE bekämpfen die Familien, SIE bekämpfen die Mehrheitsgesellschaft. Und gottlob zeigt die überwältigende Mehrheit der Kommentatoren unter Ihrer Hassschrift, dass Sie weder Ihre Meinung, noch Ihre Gesinnung, noch Ihren Stil teilt!

  176. die dame hat noch nicht gemerkt, dass eigentlich SIE zu einer kleinen radikalen minderheit gehört!

    man bedenke: fast 20 % wählerstimmen sind nicht im bundestag vertreten!!!

  177. die ‚grünen‘ Extremist_Innen wollen ja bürgerlich werden, nachdem die letzten Bundestagswahl deutlich klarmachte, dass die Mehrheit bürgerlich und nicht pervers/extremistisch ist. Uns Dumpfbacke und Berufsextremistin Claudia und die verkommene KBW-Kretsche wirken dagegen. Dumm gelaufen, ihr verkommenes und totalitäres ‚Grünen‘-Pack!

  178. Das diese verbitterte selbstgerechte Hexe sich jahrelang an der Spitze einer Partei halten kann, macht jedes Mal wieder deutlich was die Grünen für ein Sauhaufen sind.

  179. Bitte keine Bilder mehr von dieser abscheulichen Hexe. Schon wenn ich den Namen höre, muss ich mich übergeben.

  180. warum hat denn die Fatima Roth so lange gebraucht, bis sie geschockt war? Wenn sie aber von einer (reaktionären) Minderheit spricht, muss sie eine Minderheit nicht unter den Minderheitenschutz stellen? Sonst ist doch zu dem Brechmittel nichts mehr zu sagen.

  181. Auf die Demokratie „Made in Claudia Roth “ verzichte ich gerne bis mein Lebensende , aber solange diese Frau in der Politik bleibt , ist sie für die Mehrheit des Volkes
    trotzdem gefährlich , denn sie handelt nach dem Motto eines hinkenden Mannes ,der vor nicht so langen Zeit in Deutschland lebte ,
    „wer nicht mit uns ist , ist gegen uns“
    „wer unsere Meinung nicht teilt ,dem wird das freche Lachen vergehen ,dafür werden wir schon sorgen“
    Die Hoffnung liegt aber darin ,dass diese Partei bei nächsten Wahlen wie die FDP verschwindet.Die nächste Gelegenheit haben wir im Mai dieses Jahres . Bei EU- Wahl können wir Frau Roth und ihren Freunden einen gewaltigen Denkzettel verpassen .Also Leute im Mai wählen gehen.

  182. #223 JL (22. Jan 2014 15:39)

    Welch ein Horror. Hier hetzt das homophobe Prekariat derart dumpf mit braunen Verbalinjurien, dass ich wünschte, ich hätte diesen Müll nicht gelesen. In vielen Punkten wäre das wohl auch ehre eine Aufgabe für den Verfassungsschutz!

    Seit wann ruft Antifa nach Verfassungsschutz?

    Und warum soll Verfassungsschutz Analverkehr beschützen?
    Oder gehört schon Analgeilheit zum Staatsräson?

    PS „das homophobe Prekariat“ – interessant.
    Soll das heißen, dass die Oberschicht schon verschwult ist?
    Und das Prekariat vermehrt sich so schnell, weil es noch heterosexuell ist.

    PPS Du sollst hier lieber nicht lesen.
    Sonst bekommst du Dauerdurchfall, der dein Sexualleben unmöglich macht.


  183. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Homosexualität ist heilbar !
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Es gibt diverse Kommentare zum Bild oben.

    Vergisses !!!!!

    Seht euch mal das Bild auf nachgenannter Webseite an

    http://www.gal-menden.de/themen-in-menden/claudia-roth-zu-besuch-im-internationalen-freundschaftsgarten-menden

    (3.Bild von oben)

    Burka-Tarnkappenbomber CFR in full action

    Wer das gesehen hat, flieht freiwillig unter den Zölibat


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Homosexualität ist heilbar !
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  184. Claudi läßt sich über Bildung aus…..da prallen aber Welten aufeinander ! Wie kann ich über etwas öffentlich reden, von dem ich selbst keine Ahnung habe ?

  185. Ich würde die Petition gerne zeichnen. Allerdings bekomme ich nach Eintrag meiner Daten die angekündigte Bestätigungsemail nicht, obwohl ich als Deutscher in Deutschland wohne und gemeldet bin.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

  186. Ja Claudi,
    gegen eine reaktionäre Minderheit muß man sich wehren.

    Und auch ich fordere Tolerschwanz für Gegenpolige.

    Aber wie geht das im Sexualkundeunterricht in dem Kinder lernen wie Menschen sich fortpflanzen?

    Was sollen die Kinder nun lernen?

    Pipi in den Popo rein damit Einer nach dem Anderen kommt?

    Hilfsmittel (natürliche) für weibliche Geschlechter während des Liebesspiels?

    Liebende umarmen sich mit beiden Armen gegenseitig, gleichzeitig – und das Leben nimmt seinen Lauf!

    Gedanken

  187. Hallo Ich nochmal,

    habe echt zufällig nach Trial Spornrad Flugzeug gesucht und bin bei der Eingabe
    Google: „trial sporn“ hier–> http://www.gaydemon.com/ gelandet.

    Also das ist schwul aber ohne Weiber. Was sagst du jetzt Claudi?
    Schulfach? Warum Mädels und Jungs gertrennt?
    Diskriminierung?
    sag Du es !
    Sprachlos –
    lgH

Comments are closed.