Türkei-EUGrößenwahn, Verfolgungswahn, Erdogan – mit diesen drei Schlagworten lässt sich das Treffen des türkischen Regierungschefs Recep Tayyip Erdogan vom vergangen Dienstag mit den EU-Granden in Brüssel zusammenfassen. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und auch Ratspräsident Herman Van Rompuy zeigten sich zwar besorgt um die Gewaltenteilung und die Unabhängigkeit der Justiz in der Türkei, trotzdem empfand Barroso, türkeiaffin wie immer, die Unterhaltung als „offen und freimütig“, nachdem er sich vom türkischen Taqiyya-Meister versichern hatte lassen, dass in der Türkei alles bestens sei.

(Von L.S.Gabriel)

Erdogan, der daran arbeitet, die türkische Justiz der Regierung zu unterwerfen, indem er reihenweise unliebsame Polizeibeamte und Staatsanwälte aus dem Dienst entfernen oder versetzen ließ, fühlte sich jüngst ob der Vorwürfe seiner Kritiker missverstanden und wittert eine Verschwörung. Schließlich wolle sein Land „ein Motor für die EU“ sein, versicherte er. Außerdem betonte er, dass man die „Prinzipien des Rechtsstaates und der Gewaltenteilung, die Unabhängigkeit und Unparteilichkeit der Justiz“ einhalten werde, und sprach von „Falschinformation und Desinformation“.

Ankara fordere die Beitrittsverhandlungen nicht mehr mit „offenem Ausgang“, sondern mit sicherer Beitrittsperspektive zu führen und einen verbindlichen Zeitplan dafür festzulegen, ließ der türkische EU-Minister Mevlüt Cavusoglu die EU wissen.

AfD-Chef Bernd Lucke sagte kürzlich bei einem Interview mit der Presse in Wien:

„Wir haben so viele interne Probleme. Wir müssen erst klären: Worauf läuft Europa hinaus? Eine Vollmitgliedschaft der Türkei würde die EU nicht aushalten.“

Für alle mit gesundem Menschenverstand Ausgestatteten ist leicht zu erkennen, dass der „Wolf Kreide gegessen hat“, wenn er ernsthaft behauptet, dass er an die Demokratie glaube. Apparatschiks wie Barroso, Van Rompuy und Schulz glauben ihm aber nur zu gerne.

Seit 18 Jahren versucht die Türkei Mitglied der EU zu werden. Erst im vergangenen Sommer waren die Verhandlungen wegen des brutalen Vorgehens der Regierung gegen Demonstranten in Istanbul (PI berichtete) wieder ausgesetzt worden. Doch Erdogans Wille sich mit dem EU-Beitritt des von ihm angestrebten islamischen Gottesstaates ein Denkmal zu setzen, scheint ungebrochen, auch wenn wir erst kürzlich Anlass zur Hoffnung auf einen Kurswechsel hatten.

Dass diese, von ihm in die Vor-Atatürk-Zeit diktierte Türkei ein Motor für die EU sein wolle, nehmen wir ihm aber unbedacht ab. Ein Motor zur Islamisierung Europas und damit die Beschleunigung unserer Reise zum Ende der westlichen freien Welt und ihrer christlich-jüdischen Identität.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

86 KOMMENTARE

  1. „Die EU“ zeigt sich „besorgt“ über manche Zustände in der Türkei.

    Soll nichts anderes heißen als: „Erdogan, du Depp. Müssen das alle erfahren?“

  2. Herr Erdogan, Sie schaffen es nichtmal ihre eigenen Leute krankenzuversichern und sie durchzufuettern. Das uebernimmt- uebernimmt im zweifachen Sinne- Deutschland!

    Ausserdem wird ihr Land dauernd mit Subventionen gepambert.

    Und Sie
    wollen die Tuerkei als Motor in Europa darstellen? Lachhaft und unverschaemt groessenwahnsinnig!

    Aber ihre tausenden neuen Moscheen werden sicher Weltklasse Fachkraefte ausbilden.

    Was fuer Zeugs schlucken Sie denn? sie sollten mal den Arzt wechseln!

  3. #3 HenriFox (22. Jan 2014 17:43)
    Warum muss ich, wenn ich dieses Foto sehe, an Rinderwahn denken ?

    Bei Barroso denke ich sofort an eine charakterlich durch und durch verdorbene Person – Marxist, Maoist und korrupt bis unter die Zehennägel.
    Schultz wurde nach Brüssel abgeschoben, vermutlich um zu verhindern, dass er als Bürgermeister die Stadt Würselen komplett ruiniert.

  4. Größenwahn, Verfolgungswahn usw. sind typische Symptome eines Gehirntumors.

    Und Gerüchten zu folgen hat Erdowahn einen Tumor im Kopf. Ganz zu schweigen von seinem psychopatischen Auftreten und seiner irren Weltsicht.

    Sein Verhalten wäre damit erklärbar. Das „in den Arsch“ von Erdowahn kriechen der EU-Deppen aber nicht! 🙂

  5. Ich als oberster Repräsentant der EU hätte ihm noch nicht mal die Hand geschüttelt.
    WÜrde mir noch fehlen mir die Hände mit sowas schmutzig zu machen…;)

  6. Man beachte EU-Reichspräsident Schulz, süffisant lächelnd.
    „Unser“ Mann bei „der EU“.

    So verkauft man die Menschenrechte in Brüssel.

    In Talkshows brüllt er wie ein Goebbels es sich hätte nur erträumen lassen „für die Menschen“, wo anders verkauft er alle Werte die Europa einmal hatte.

    Kniefall vor dem Islam. Scharia für alle: DAS IST DAS ZUKÜNFTIGE EUROPA!!

  7. So wie Erdogan sich benimmt, das ist einfach die islamische Art. Großbritannien wird früher oder später ein islamisches Land sein, es ist auf dem besten Weg dorthin, und bei uns wird es genau so gehen. Das deutsche Volk (horribile dictu!) will es nicht anders, sie wählen ja ihre Politiker selbst, die es dann abschaffen (das deutsche Volk).

    Der stellvertretende Generalsekretär des Muslimischen Rats Großbritanniens, Ibrahim Mogra, sagte, die hohe Geburtenrate sei ein Anzeichen dafür, dass Muslime sich in dem Land wohlfühlten und es als ihre Heimat betrachteten. Das müsse die übrige Bevölkerung nicht beunruhigen: „Es geht uns nicht darum, dass Großbritannien ein muslimisches Land wird, sondern darum, dass es die Ausübung des Islam ermöglicht; das verleiht den meisten Muslimen Zuversicht.“

    In Bradford gebe es kaum noch Kneipen oder Klubs

    Der anglikanische Pfarrer Dale Barton aus dem rund 300.000 Einwohner zählenden nordenglischen Bradford weist auf die weitreichenden Veränderungen hin. Vor 50 Jahren sei Bradford eine reine englische Arbeiterstadt gewesen; heute gebe es kaum noch Kneipen oder Klubs. Die meisten Geschäfte hätten muslimische Inhaber und blieben etwa auch an Weihnachten geöffnet. Er wolle sich aber darüber nicht beklagen, so Barton.

    Na, wenn sich der anglikanische Pfarrer darüber nicht beklagen will, dann ist es ja gut.
    mehr dazu: http://www.kath.net/news/44513

  8. Erdowahnsinn: Der „Motor“ wird mit Blut betankt (sonst fängt er an zu stottern). Die Pinguine daneben sehen doch wirklich aus wie hinbestellt und nicht abgeholt. Selbst die Krawatten wirken wie ein Farbfächer einer Tapetenberatung. Nur die unsichtbaren Fäden der Marionetten sieht man nicht.

  9. – Unwissenheit ist Stärke
    – Freiheit ist Sklaverei
    – Die Türkei ist der Motor der EU

  10. Die Türken haben ja auch DE wieder aufgebaut und zu einer Wirtschaftsmacht hochgepampert. Sollte ihnen auch europaweit gelingen. Viel Erfolg. Märchenstunde beendet….auf Deutsch:Ironie off

  11. Diese Vier auf dem Bild sind hervorragend geeignet den Blutdruck auf ungeahnte Höhen zu treiben. Sonst taugen sie nichts…

  12. Apparatschiks wie Barroso, Van Rompuy und Schulz glauben ihm aber nur zu gerne.

    FALSCH !

    Die wissen ganz genau was sie tun.

  13. Und wie viel ES (Eselstärke) hat denn der Türkenmotor?

    PS Grausames Foto.
    Kann als Brechmittel patentiert werden.

  14. Farbe der Krawatten

    Rot steht für EUdSSR-Kommunismus

    Grün für die Islamisierung der EU

    Blau ???

  15. Adolf Erdenwahn („Allahs Geschenk an die Menschheit“) ist szs. das Hauptgericht. Drei Fragezeichen/Fruchtzwerge/Duracellhasen daneben Sättigungsbeilage (Linsengericht).

  16. Mal ganz ehrlich; auf dem Foto sind doch die Köpfe der drei EU-Machthaber und des Führer Erdwahn doch nachträglich auf die Körper montiert. Oder sehen die etwa wirklich so aus?

  17. Einfach eine feine Gesellschaft die man hier auf dem Bild sieht.

    Wenn nicht gerade die Karnevalszeit waere, wo man auch derbe Spaesse verstehht,

    wuerde man denken es kommt aus dem Panoptikum,
    einer so bedeppert wie der andere.

    Der Erdogan mit seiner muslemischen Idiologie im Ruecken und seinen groessenwahnsinnigen, ralitaetsfremden Zielen ist den anderen Statisten trotzdem an Energie und Sendungsbewusstsein weit ueberlegen.

  18. Islamische Logik. Erdogan gestern abend in Phönix:

    Wenn die Justiz unabhängig wäre, würde doch sie und nicht die Regierung regieren.

  19. Die vier auf dem Bild sehen aus wie ihre eigenen Karikaturen. Oder Politiker-Puppen aus einer Satireshow mit grotesk übertrieben Gesichtsmasken. Gerade Rompuy und Barroso wirken, als seien sie geradewegs aus „Yes Minister“ entsprungen.

  20. # 14

    jetzt macht anscheinend nicht nur Schwein essen schwul, sondern auch schon Schwein anschauen… 🙂

    Lieber Herr Erdogan, sie sind ja fast so größenwahnsinnig wie „Der Wendler“…

    in genau 5 Jahren 50% (von 2 Lira 1 EURO auf 3 Lira 1 EURO) Inflation des türkischen Lira? Da haben sie aber nur mit geliehenen Geldern die Wirtschaft aufgeblasen und nicht mit realer Wirtschaft.

    Die Türkei ist nicht mal in der Lage einen eigenen TÜV aufzubauen, dazu brauchten sie den deutschen TÜV…

    700.000 türkische Soldaten mit 5000 Panzern können sich nicht gegen 50.000 syrische Soldaten selbst schützen, da genügen 400 deutsche Soldaten um die ganze Türkei zu schützen??

    Die EU braucht die Türkei, lange nicht mehr so gelacht! Die Türkei ist der Untergang der EU wie die Türken der Untergang Deutschlands sind…

  21. Was für ein Foto!
    Die Vier (…) der jüngeren Geschichte Europas.
    Die sind aber akkurat uniformiert, bis auf die Krawatten.
    §§?

  22. Erdogan zeigt gerade in der Türkei sein wahres Gesicht und wird hoffentlich bald abdanken müssen. Dann müsste die Türkei erst einmal entislamisiert und wieder laizistisch werden, um überhaupt den Beitrittsprozess fortführen zu können. Ein islamisches Land hat nichts in der EU verloren.

  23. #37 Anthropos

    „Ein islamisches Land hat nichts in der EU verloren“.

    Sie sind aber auf dem Weg:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Beitrittskandidaten_der_Europ%C3%A4ischen_Union

    Kosovo = inzwischen islamisch
    Bosnien-Herzegovina = islamisch
    Albanien = islamisch

    Nach Serbien sind die dann dran. Es geht also nicht nur um die Türkei.
    Und Erdogan hält Serbien für einen Teil des wieder zu gewinnenden Territoriums des alten Osmanischen Reichs. Vor ein paar Monaten provozierte er die aus dem Kosovo verdrängten Serben mit der Aussage: „Kosovo ist Türkei“.
    Die Wahabiten haben in den 1990er Jahren, wenn nicht schon auch in den 1980er Jahren in Bosnien fleissig Moscheen gebaut und den Koran verteilt.

    Noch lässt sich manches verhindern, wenn die künftigen Wahlergebnisse anders ausgehen.

  24. Haben die sich in der Auswahl ihrer Schlipse miteinander abgesprochen?

    Ich nehm heute mal den grünen. Dann nehm ich den blauen. Wenn das so ist, nehm ich den roten. Ätsch und ich nehm den in rosa.

  25. So ein Quatsch, jeder weiß das der türkische Motor einen Kolbenfresser hat und bei den Eselskarren sind die Speichen gebrochen.

  26. Das ganze Gerede über Türkei, EU-Beitritt und demokratische Reife ist pillepalle.

    Wer sich auch nur ein bisschen mit Geschichte auskennt, weiß ganz genau:

    Es geht einzig und allein um die MILITÄRSTRATEGISCHE KONTROLLE der Dardanellen und des Bosporus. Solange die Türkei die hat, wird sie immer von allen umschwärmt werden, egal, was sie sich an Menschenrechtsverletzungen und ähnlichem erlaubt.

  27. Apparatschiks wie Barroso, Van Rompuy und Schulz glauben ihm aber nur zu gerne.
    ———————————————–
    Nein, es geht nicht darum, dem türkischen Berserker zu glauben. Barroso und Van Rompuy verlieren noch in diesem Jahr ihre Ämter. Warum also sollten sie sich kurz vor Schluss noch mit dem Türkeibeitritt herumplagen? Sollen sich doch die Nachfolger der beiden mit den Türken amüsieren – die übrigens niemals Mitglied werden, das würde Frankreich (und andere Nationen) nicht zulassen. Man kann über Frankreich denken wie man will, dass sie hervorragende Diplomaten sind, steht allemal fest. Und sei reden in Bezug auf die Türkei (diesmal ganz undiplomatisch) Tacheles!

  28. ..dieses Foto zeigt die „Elite“ die Europa gestaltet und führt. Da ist mir ja eine Fahrt durch die schlimmste Geisterbahn lieber!

  29. Bei der Sache mit der Türkei als Motor der EU könnte er sogar recht haben, sobald Ankara die volle Kontrolle über die Provinz „Almanya“ ausübt und bestimmt, wo es dort langgeht.

  30. Heute war in meiner Tageszeitung diese Pressemeldung abgedruckt:

    Die EU ist nach dem Treffen mit dem türkischen Regierungschef R. Erdogan besorgt über den Druck der türkischen Regierung auf Richter, Staatsanwälte und Polizisten. Sowohl Kommissionspräsident Barroso als auch Ratspräsident van Rompuy betonen die Bedeutung der Gewaltenteilung (..).

    „Wir sind besorgt über die jüngsten Ereignisse in der Türkei“ sagte Barroso. „Als aufrichtiger Freund und Partner habe ich Ministerpräsident Erdogan diese Sorgen übermittelt“. Er bezeichnete die Unterhaltung mit Erdogan als „offen und freimütig“.

    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob der Ausdruck Barrosos „aufrichtiger Freund und Partner“ wörtlich zu nehmen ist oder nur eine diplomatische Floskel ist, die in Wirklichkeit bedeutet Erdogan ist ein A…loch 😉

  31. Schließlich wolle sein Land “ein Motor für die EU” sein, versicherte er.

    Den drei Figuren aus dem Gruselkabinett neben ihm kann er das schon weismachen. Wobei er nichteinmal lügen musste. Er hat nur eine Kleinigkeit weggelassen. Gemeint hat er natürlich daß sein Land „der Motor für die Islamisierung der EU“ sein wolle. Alles braucht man den Blödmännern ja nicht auf die Nase zu binden.

  32. Es sollte mich sehr wundern, wenn jemals in der Zukunft der Oberbefehl über die atomare Streitmacht in Frankreich oder England in die Hände von Moslems gegeben würde. Eher würde vorher der Islam reformiert werden.

  33. Der Empfang dieses islamistischen Extremisten ist Verrat an den Europäern. Somit sind diese EU-Schranzen auch Verräter.

  34. Wenn ich mir die vier im Titelphoto abgebildeten (brandgefährlichen!) Knallchargen anschaue, dann fällt mir auf, daß alle vier ihre Ideologie in der Farbe der jeweiligen Krawatte zum Ausdruck bringen:
    Schulz und Rompuy sowjetkommunistisch-rot, der Wahnsinnige Törken-Föhrrrer islamisch-grün und €UdSSR-Barroso – in Erinnerung an seine jüngeren Jahre in Portugal – maoistisch-blau.
    Noch Fragen?

    Don Andres

  35. Das willige CIA-Helferlein Erdogan hat nicht einmal seinen False-Flag-Bombenanschlag in Reyhanli richtig hinbekommen.

    150 Bürger in Reyhanli aus machtneurotischen Gründen töten zu lassen, reicht allerdings, um das Regime in Brüssel zu beeindrucken.

  36. Kein einziger der drei oben auf dem Bild ist nach demokratischen Regeln gewählt worden oder besitzt ein vom deutschen Volk anerkanntes Amt, dennoch spielen die sich als Herren über alle Europäer auf. Sicher ist, dass sie allertreueste Lobbyisten der Raffgierigen der Welt sind. Durch die Bindung eines dritte Welt Landes an Europa wird das Gefälle zwischen Gutverdienern und Billigstlöhnern noch größer, was die Möglichkeit guter Geschäfte durch die Vergrößerung des ausbeutbaren Menschenpools verbessert. Je größer die Gegensätze in Europa, desto besser laufen die Geschäfte.

  37. Warum muss man an Muammar al-Gaddafis Tod denken, wenn man sich diese vier Prediger der Kirche Satans (siehe Foto oben) ansieht?

  38. Die Türkei kann gar nicht mehr Motor der EU werden. Das wird doch jetzt schon Albanien! Es ist immerhin schon Nr. 123 im weltweiten Vergleich der Bruttoinlandsprodukte mit 13 Mrd. USD. Zum Vergleich Deutschland: 3600 Mrd. USD!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Bruttoinlandsprodukt

    Die Türkei ist immerhin Nr. 17 mit 820 Mrd. USD. Die Türken schaffen also mit 75 Mio. Menschen das, was die Niederlande (Nr. 18) mit nur 16 Mio. Menschen schaffen. Man könnte also rechnen: 1 Holländer ist so produktiv wie 4-5 Türken.
    🙂

  39. „es ist eine kleine wurzellose internationale clique“

    mehr fällt mir zu dem bild nicht ein.

  40. Wenn es nach mir ginge, hätte man diese vier Verbrecher sofort inhaftiert und einem Schnellgericht vorgeführt. Anschließend sofortige Vollstreckung des Urteils wie es in Nordkorea oder China üblich ist.

  41. Der Kerl ist die perfekte Mischung von Osama bin Laden,Adolf Hitler und Joseph Stalin.

    Ein grauenvolles Monster,das alles verschlingen will!!

  42. OT: AN ALLE, es sieht gut aus aber es wird recht knapp! PRO NRW für Deutschland im EU-Parlament, nicht nur für die Bürger NRWs, danach deutschlandweite Ausbreitung – ein Traum könnte wahr werden… http://pro-nrw.net/unterstuetzen-sie-unseren-antritt – ausdrucken, unterschreiben, abschicken, kein Aufwand – Es gibt keine 5% Hürde, die AfD schafft es daher auf jeden Fall, aber wir brauchen auch noch PRO NRW im EU-Parlament! Wenn PRO NRW genug Unterschriften bekommt, dann sind sie zum erstem Mal bundesweit wählbar. Je nach Erfolg breiten sie sich dann bundesweit aus.

    Münchener: Rettet eure Stadt!
    http://www.bayern.diefreiheit.org/unterschreiben-fur-den-wahlantritt-der-freiheit-in-munchen/

  43. Klar ist die Türkei ein Motor für die EU, nämlich ein ganz spezieller: Der ISLAMISIERUNGSmotor!

  44. …….4 Nullnummern mit dem IQ eines Kartoffelsalates…..(Ohne Gtürkchen….)….kapitaler Motorschaden………

  45. Die Türkei ein Motor der EU .
    Der wirtschaftlicher Wachstum in der Türkei
    ist „beispielhaft“ und bewegt sich in zweistelligen Prozentzahl.(so die deutschen Medien und auch sehr oft die Politik )
    Die Türkei ist „die regionale Militärmacht (so möchte gerne Experten)
    Wenn dem so ist ,dann warum kommen die Türken
    weiterhin massenhaft als Asylanten und Flüchtlinge nach Deutschland .Vielleicht wurden sie in der Wirklichkeit von Erdogan hierher geschickt.
    Zum zweiten -was machen die deutschen Soldaten in der Türkei. Den Soldaten kommt sowieso nur Hass und Ablehnung entgegen und zwar ,sowohl von der Zivilbevölkerung als auch
    von der türkischen Armee .Die deutsche Presse
    hat ( o Wunder) darüber berichtet.

  46. Die drei
    von der EU sehen
    aus wie Apparatschiks;
    und agieren ja auch so.
    Kein Wunder, daß
    da Khan Erdo
    große Töne
    spucken
    kann.

  47. #33 Babieca (22. Jan 2014 18:36)
    Die vier auf dem Bild sehen aus wie ihre eigenen Karikaturen.

    —————————————————

    Ich habe vor 12 Jahren gesagt: Gerhard Schröder sei seine eigene Karikatur (ich weiß gar nicht wo ich das her hatte). Aber Schröder war vergleichsweise seriös.

  48. Herr Erdogan, Sie schaffen es nichtmal ihre eigenen Leute krankenzuversichern und sie durchzufuettern. Das uebernimmt- uebernimmt im zweifachen Sinne- Deutschland!
    Ausserdem wird ihr Land dauernd mit Subventionen gepambert.
    Und Sie wollen die Tuerkei als Motor in Europa darstellen? Lachhaft und unverschaemt groessenwahnsinnig! [….]

    @ (#6) Amanda Dorothea (22. Jan 2014 17:46)

    Aus unserer Sicht hast Du Recht, doch die EU zeigt sich anpassungsfähig, das wurde schon X-mal demonstriert (EU-Anpassung der Normen–Standards, incl. der Total Quality Management [TQM], ISO 9001/14000). Jeder der sich dieser Anpassung verweigert gerät ins Abseits, wer sich nicht nach solchen Zertifizierungen ausstreckt, ist im Wettbewerb eindeutig benachteiligt, wenn nicht sogar langfristig aus dem System (Laufrad) ausgeschlossen.
    Das bedeutet zugleich, daß nicht nur die Türkei sich anpassen muß. Wir mußten uns schon einige male anhören daß auch wir uns an die Fremden anpassen müssen – gegenseitige Integration heißt es. Wunder Dich also nicht, wenn wir passend gemacht werden, wenn die EU so ein Theater um die Türkei macht.

    h…://w…muelheim-ruhr.de/cms/foerderpreis_fuer_ein_gedeihliches_miteinander_und_gegenseitige_integration1.html

    Auch als es um die Minarett-Initiative in der Schweiz ging, da war die Schweizer Bischofskonferenz in Aufruhr, und sah die gegenseitige Integration bedroht.

    [….] Ein Hindernis für den Dialog

    Die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) zeigt sich über die Annahme besorgt. Für Sprecher Walter Müller ist das Ja “ein Hindernis auf dem Weg der gegenseitigen Integration und des interreligiösen Dialogs” [….]

    http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/anti-minarett-initiative-reaktionen-1.4079943

    Es ist die Zeit der Anpassung, alle, Christen, Juden, und nun ach Moslems müßen durch das „humanistische Nadelöhr“, das ist die humanistische Schablone. In unserer humanistisch-, politisch korrekt geprägten Zeit, wird der Fremde zum Nächsten, und der Nächste wird zum Fremden.

    Es ist ähnlich der Anpassung in der Richter-Zeit (AT), nur jetzt sind es nicht die Richter des AT, sondern die humanistischen (gutmenschlichen) EU-Kommissare, die unsere Gesellschaft an die globale Neue Weltordnung erzieherisch anpassen müssen/wollen. Es wird nichts mehr versteckt, es geht Schlag auf Schlag. Die „Anti-Raucher-Gängelung“ erschien manchen von uns wie eine „Übung“, damit der EU-Machtapparat die Reaktionen testet. Die Welt liegt in den Wehen, der Rhythmus der Wehen dürfte jedem bekannt sein. Jetzt werden auch die Finanz-Systeme global auf Einheitskurs „neu geordnet“.
    Die zuletzt in den USA aktuelle „finanztechnische Massenvernichtungs-Waffe“ hat die Finanz-Systeme in Mitleidenschaft gezogen, wie angekündigt.

    [….]Schon 2003 prägte (Warren) Buffett den historischen Ausdruck von „Finanztechnische Massenvernichtungs-Waffen. Buffett tat in aller Öffentlichkeit kund, dass die Kreditvergabepraxis der US-Banken unweigerlich in die Katastrophe führen. [….]

    Jetzt wird die Kohlenstoff – Währung salonfähig gemacht, sie basiert auf einer alten Idee, und hat ihre Wurzeln in der Technokratie. Diese zukünftige CO2- Währung soll weltweit eingeführt werden. Da könnten Länder wie die Türkei vielleicht wieder interessanter werden, wenn sie ihre unverbrauchten CO2-Zertifikate verkaufen können.

    Gute Nacht Deutschland

  49. Haben diese zwei völlig überbezahlten Nieten nicht Besseres zu tun als sich mit diesem Despoten zu treffen? Jetzt wo der dabei ist sein eigenes Volk mit Gewalt zu unterdrücken und wo es bereits Tote gegeben hat? Jetzt wo klar zu erkennen ist in welche Richtung sich die Türkei bewegt unter Erdogan?

    Bei diesen EU-Bonzen gibt es wirklich nichts das so miese wäre dass sie es nicht tun würden!

  50. Dieses Bild kommt ins Geschichtsbuch:

    Der „Führer“ Adolf Erdogan beim ehemaligen Volk der Europäer vor seiner Machtergreifung.

  51. #83 Rettirzuerk Wesener (23. Jan 2014 13:12)

    Dieses Bild kommt ins Geschichtsbuch:

    Der “Führer” Adolf Erdogan beim ehemaligen Volk der Europäer vor seiner Machtergreifung.

    Was würde Erdowahn dann schreien?

    ALLAH,Mohammed,SIEG HEIL- oder wasss,LAAAAAAAN?

    (Kommt das in etwa hin? :Trollface)

  52. Wenn Mann/Frau diese
    Politdeppen sieht,
    braucht man sich nicht zu wundern,
    das sich Deutschland und Europa
    zugunsten des faschistischen ISSLAM
    abschafft !!

  53. den Esel schon fremdgestartet?
    Wollen die uns verblöden?
    „der Eu“ dazu müssten sie erst mal „in“ der Eu sein!
    heißt also der nächste geplante Anschlag:
    Türkei Bei“tritt“??

  54. Ich habe in Deutschland, gehöre der deutschen Nachkriegsgeneration an, nie Angst in meiner Heimat nach diesem mörderischen Krieg gehabt. Jetzt, als Rentner, nach vielen Jahren des Vertrauens, das wahrscheinlich auch missbraucht wurde, habe ich sie.
    Ich würde keinem der auf oben gezeigtem Foto mein Vertrauen schenken können.
    Und man fragt, was wissen diese Herren, was wir nicht wissen – nicht wissen dürfen?

Comments are closed.