Die EU verschärft den Kampf gegen Tabak: Spätestens 2017 müssen in allen Mitgliedsstaaten Zigarettenschachteln mit Ekelfotos versehen werden. Zusammen mit drastischeren Warnhinweisen sollen diese mindestens 65 % der Packungsoberfläche ausmachen. Glimmstängel mit Zusätzen wie Menthol oder Vanillearomen dürfen überhaupt nicht mehr verkauft werden.

Die „Welt“ berichtet:

Jahrelang tobte ein erbitterter Kampf in Brüssel um das neue Anti-Raucher-Gesetz. Jetzt steht fest: In Deutschland und den übrigen EU-Ländern werden in zwei Jahren, spätestens aber Mitte 2017, strengere Gesetze für Zigaretten gelten. Damit sollen vor allem Jugendliche vom Rauchen abgehalten werden. Laut EU sterben jährlich 700.000 Menschen durch Nikotinkonsum.

Ein Kernstück des neuen Gesetzes: Abschreckende Fotos und Warnhinweise sind für alle 28 EU-Mitgliedsländer verpflichtend und werden mindestens 65 Prozent der Oberfläche von Zigarettenpackungen abdecken. Bisher werden Bildwarnhinweise nur in zehn Mitgliedstaaten gedruckt. Zudem nehmen Bild- und Textwarnungen derzeit auch noch deutlich weniger Platz ein als 65 Prozent.

Die bisherigen Fotos und Warnungen werden zudem ersetzt oder umformuliert. Die Raucher sollen sich nicht an die Schock-Botschaften gewöhnen, erklären Experten. „Bilder sagen mehr als tausend Worte. Sie schockieren und sind eklig und sprechen den Verbraucher auf emotionaler Ebene an“, sagt der EU-Parlamentarier Karl-Heinz Florenz (CDU), der maßgeblich an den neuen Raucher-Gesetzen mitgearbeitet hat.

Wie die neuen Bilder genau aussehen, prüfen derzeit Gesundheitsexperten, Werber, Wissenschaftler und EU-Beamte. Es werden Studien erstellt und Befragungen bei unzähligen Testpersonen durchgeführt – spätestens bis Ende 2014 fällt eine Entscheidung. Klar ist aber schon jetzt: Auf den Schachteln werden auch Fotos von Geschwüren und Raucher-Lungen erscheinen.

Die neuen Schock-Sprüche stehen dagegen schon fest: „Rauchen verursacht neun von zehn Lungenkrebs-Erkrankungen“ heißt es da, oder auch „Rauchen kann Dein ungeborenes Kind töten“. „Höre auf zu rauchen – bleibe am Leben für Deine Angehörigen“ soll ebenfalls auf den Schachteln stehen oder auch „Rauchen vermindert die Fruchtbarkeit“ und „Rauchen erhöht das Risiko von Impotenz“. (…)

Neben mehr Platz für Warnhinweise sieht das neue Anti-Raucher-Gesetz aber noch weitere Maßnahmen vor: Zusatz- und Geschmacksstoffe in Zigaretten, wie Menthol oder Vanillearomen, werden verboten. Hinweise wie „light“ oder „mild“ sind untersagt.

Bleibt die Frage: Warum werden derartige Entscheidungen fernab der Bürger auf EU-Ebene gefällt?

image_pdfimage_print

 

73 KOMMENTARE

  1. Und wo genau ist das Problem? Das einzige, was man der Kampagne vorwerfen kann ist, dass sie ziemlich sinnlos ist. So wird man sicher 12-Jährige beobachten können, die sagen: Ich habe “Rauchen vermindert die Fruchtbarkeit”. Hast du vielleicht „Rauchen verursacht neun von zehn Lungenkrebserkrankungen“?

    Das einzige, was hilft wäre ein totales Rauchverbot (also wie bei Haschisch oder Heroin – da wäre ich aber strikt dagegen, weil dann sicher als nächstes ein Alkoholverbot kommt) oder man erhöht die Tabakpreise drastisch (was natürlich den Schmuggel erhöhen würde).

  2. An den Alkohol traut sich wohl keiner ran ?

    Dabei ist der viel gefährlicher und bei der Jugend begehrt, während Rauchen doch ehr „uncool“ ist.

  3. Bleibt die Frage: Warum werden derartige Entscheidungen fernab der Bürger auf EU-Ebene gefällt?

    Weil das wesentlich einfacher ist als sich der echten , meist hausgemachten Probleme in der EU anzunehmen .
    Sich Bildchen auf Zigarettenschachteln auszudenken das kommt den völlig überbezahlten Clowns in Brüssel sehr entgegen .
    Innere Sicherheit , unkontrollierte Zuwanderung , Jugendarbeitslosigkeit , Wirtschaftskrise , Korruption , wen kümmert das bitte ?
    Wichtig ist es paar geschmacklose Bilder die Niemanden vom rauchen abhalten werden , auf den Zigarettenschachteln zu positionieren !

  4. Gibt es zu den Bildern dann auch ein Sammelalbum wie bei den Panini-Stickern ? Glaubt da wirklich einer das dadurch Kinder und Jugendliche vom Rauchen abgehalten werden ? Es wird eher andersrum gehen weil die Kids Cool sein wollen. Aber da verstehen Rot-Grüne-Wltverbesserer nicht.

  5. „… Spätestens 2017 müssen(?, EUdSSR) in allen Mitgliedsstaaten Zigarettenschachteln mit Ekelfotos versehen werden.“

    Lt. Grundgesetz brauchen wir KEINE Gemeinschaft anzugehören, wie z. B. EUdSSR (kein Staat) aus Brüssel, Chef der Banditen-Bande: Kommunist Barroso

  6. Keine schlechte Idee mit den Bildern!
    Wenn demnächst in der Multiethno€UdSSR kaum noch einer lesen und schreiben kann, kommunizieren wir nur noch mit Piktogrammen.

  7. Ein Vorschlag der von „der EU“ niemals kommen wird:

    KORAN WIRD MIT ISLAMISCHEN ABSCHALCHTRITUALEN AUS SYRIEN, IRAN, IRAK, SUDAN, ÄGYPTEN, LIBYEN, SAUDI ARABIEN, INDONESIEN, AFGHANISTAN, PAKISTAN, ETC ETC AUF DEM BUCHDECKEL GEKENNZEICHNET.

    „DIE EU GESUNDHEITSKOMMISARE WARNEN: DIESES BUCH ENTHÄLT GEISTIG VERWIRRENDE INHALTE, STIFTET ZU MORD AN UND GEFÄHRDET DEN WELTFRIEDEN“

  8. Auf den Schachteln werden auch Fotos von Geschwüren und Raucher-Lungen erscheinen.

    Wer noch eine Geschäftsidee such, mit Zigarettenetuis kann man sich bald dumm und dämlich verdienen.

  9. Da könnten auch gleich Pornos drauf sein,
    denn Jugendliche und Kinder kommen bestimmt an die weggeworfenen Schachteln und Bilder!
    Deutschland sollte Europa mit einem Arschtritt verabschieden.
    Eine Grenze aus Glas errichten, sodaß die Europavolldeppen sehen können wie wir uns wirtschaftlich und zum wohle des Volkes erholen.
    Die Merkel packt ihren Rucksack und nimmt deren Kasperle Gauck mit,kann ja oben rausgucken,und die Grünen graben den Tunnel.(Kinder sind in Sicherheit zu bringen)

    Das derzeitige Europa ist der Untergang rechtschaffender Staaten!
    Es findet eine Verteilung parasitärer Individien statt,die kein Sozialsystem verkraftet.

    OK,wenn mein Enkelchen mal mit so ner Schachtel mich fragt was das für ein grässliches Bild ist sag ich einfach „das ist der Kenan Kolat mit Familie“

  10. #11 moin-moin-aus-hamburg (05. Jan 2014 23:04)

    Ideal wären Überschachteln im Retrodesign aus der guten alten vor EU-Zeit. Als die Politik noch nicht von alten Omas, Schulabbrechern, Alkoholikern und Perversen bestimmt wurde.

  11. Einfach lächerlich diese Aktion.

    Mich schockieren verlauste und stinkende Bettler mit abgehackten Gliedmaßen, die zusehends das Straßenbild bevölkern, mehr, als 0815 Bildmaterial aus der Pathologie.

  12. Sorry aber finde ich richtig. Zigaretten sollten rauf auf 15 Euro pro Packung + Bilder.
    Wer sich ernsthaft mit den Folgen des Rauchens auseinandersetzt (im Übrigen auch die gesellschaftlichen Kosten), der sieht, was für ein Elend die Dinger anrichten. Bitte nicht mit Helmut Schmidt kommen. Die meisten Lottospieler ziehen ebenfalls nicht den Hauptgewinn.

  13. Bei solch
    infantilen Methoden
    à la Holzhammer werden die
    Raucher wieder zum gediegenen,
    silbernen Zigarettenetui
    zurückkehren oder
    halt ne bunte
    Plastikbox
    nehmen.

    Das ist
    wie Kindergarten,
    was die Gleichschalter
    von der EU da wieder durchdrücken.
    In allem wollen sie den Menschen reinreden
    und ihnen kommandieren, indem sie nach
    Lust und Laune verbieten oder eben
    versuchen, den Leuten permanent
    ein schlechtes Gewissen
    machen, um sie so zu
    ihrem Glück zu
    zwingen.

    Die Idiologie,
    die diesem Konzept
    der Bevormundung und der
    erzwungenen Vermischung zugrunde
    liegt, um den einheitlichen
    (N)EU-Menschen à la
    Coudendingens
    zu erschaffen, ist
    genauso mies, wie das
    Erscheinungsbild der obersten
    Repräsentanten der EU selbst,
    die sehr überzeugend den
    Typus Apparatschik
    entsprechen.

    http://raucherclub.wordpress.com/2008/12/31/%E2%80%A6verbieten-verteufeln-verteuern-%E2%80%A6/

  14. Bleibt die Frage: Warum werden derartige Entscheidungen fernab der Bürger auf EU-Ebene gefällt?

    Ich bin dafür.
    Warum werden Zigaretten nicht ganz verboten?
    Wäre doch mal etwas sinnvolles.

  15. Als Nichtraucher sage ich: Wenn schon Ekelphotos auf Zigarettenschachteln, dann bitte diese hier:
    Nr. 1
    Nr.2
    Wem das nicht reicht, der soll meinetwegen weiter rauchen.
    PS: Als Nichtraucher, der sich häufig im südlichen Mexiko herumtreibt, liebe ich nichts mehr, als gelegentlich einen Hauch Tabakduft mit Vanille-Aroma aufschnappen zu dürfen.

    Don Andres

  16. Mal sehen was die — immer feste drauf auf die Raucher— Fraktion sagt wenn sie selbst betroffen sind. Vorstöße in richtig Fleichverbot waren bereits da. Alkohol wird sicher noch kommen. Dann sind die Sportjunkies dran. Was die für Gesellschaftliche Kosten verursachen — geht ja gar nicht. Und erst die Zuckerernährten und Fast Food Anhänger.
    Dabei leisten Raucher einen wichtigen Beitrag zum Rentenproblem. Raucher sterben , ganz im Sinne des Systems, vorzeitig Sozialverträglich ab.

  17. Scheinkampagne!

    Wo sind denn die Fotos von den Säufern udn ihren Opfern?

    Warum wird der Alk nicht 10x so teuer gemacht?
    Die Fotos von in der Gosse liegenden bepissten Säufern, Zusammengeschlagenen, Verkehrsunfällen mit Massen von Toten durch Alk auf Flaschen gedruckt?

  18. Ich finde das alles ganz supi!

    Seit ca. 20 Jahren baue ich (Raucher) auf ungefähr 4 Hektar Tabakpflanzen an. Wenn Ihr dann auch noch wüßtet, was ich dafür von der „EU“ bezuschußt werde, kündigt Ihr alle übermorgen Eure Jobs und werdet EU-Tabakpflanzer, das ist mein Ernst.

    Die „EU“ ist zwar Kacke, doch hat
    sie auch ihre guten Seiten 🙂 .

  19. Übrigens kann man eine „Raucherlunge“ nicht von einer „Nichtraucherlunge“ unterscheiden.
    Das hängt von anderen Faktoren ab.
    Nichts desto trotz stirbt jeder 4.te Raucher an Krebs der durch das Rauchen verursacht wurde.

    Ein Link für alle Süchtlinge: http://www.rauchfrei-info.de/

  20. Was ist das für eine ekelige Gesinnungspolizei? Ich bin in einem Alter und kann schon 40 Jahre+ zurückdenken. Ich war in Wien, Prag und Budapest und saß in Meetings im Kaffehaus, in dem uns ein Ober eine Zigarette auf einem Tablett reichte. Die Gespräche mit Kaffee und Zigarette waren bedeutende Gespräche in meinem Leben. Sie waren tiefgreifend, ehrlich und das was ich zu meiner Kultur gehörend begreiffe.

    Das was uns die heutige rot-grüne Gesinnungspolizei in Form von Verboten und Gängelung vorschreiben wollen ist mitleirweile unerträglich. Die Leute, die uns das Rauchen verbieten haben keine Ahnung vom Leben. Das sind dieselben Leute, die uns vorschreiben wollen, wie wir zu denken haben. Damit muß endlich mal Schluß sein.

    Ich bin heute eher gesundheitlicher Nichtraucher, aber wenn ich auf Elba Segeln gehe oder mich mit meinem Bruder in Schwabing zum Steak-Essen treffe und eine Flasche Wein köpfe oder in Wien im Kaffeehaus sitze…

    Lieber Gott dann danke ich Dir für eine Zigarette und die Zeit und den damit verbundenen guten Gesprächen! Diese gottlose und bürokratische EU-Gängelei ist Vergewaltigung im Kopf und nicht mehr auszuhalten.

  21. 25 media-watch
    Na das ist aber typisch Raucher.
    Was interessieren mich die anderen wenn ich sie mit meiner Sucht belästige…..

    Hinfort mit „früher war alles besser.“
    Das sind doch nur Ansichten von Menschen die irgendwann einmal stehen geblieben sind.

    Rauchfreie Grüße. 🙂

  22. #20 Midgaardschlange (05. Jan 2014 23:51)

    Dabei leisten Raucher einen wichtigen Beitrag zum Rentenproblem. Raucher sterben , ganz im Sinne des Systems, vorzeitig Sozialverträglich ab.
    ——————————

    Und nicht vergessen, Raucher halten einen ganzen Industriezweig am Laufen bis hin zu Arbeitsplätzen in den armen Ländern.

    Raucher errauchen jährlich über 13 Milliarden Tabaksteuer für den Staatshaushalt. Davon profitiert die Allgemeinheit, also auch die Nichtraucher.

    Raucher haben auch schon oder vielleicht auch immer noch, etwas zur Sicherheit der Allgemeinheit beigesteuert, also auch für die Nichtraucher:

    Tabaksteuer rauf
    Zur Finanzierung der Terrorabwehr erhöhte die rot-grüne Koalition 2002 und 2003 die Tabaksteuer jeweils um 1 Cent/Zigarette.

    http://www.bild.de/politik/ausland/osama-bin-laden/so-hat-er-die-welt-veraendert-17698640.bild.html

    Rauchen reißen keine anderen Menschen mit in den Tod (jetzt bitte nicht dieser Unfug mit dem Passivrauchen), aber z.B. durch alkoholisierte Autofahrer und sogar Busfahrer sterben regelmäßig viele andere Menschen und/oder werden schwer verletzt.

  23. Die EU will mal wieder die Supernanny spielen.

    Dabei nützen dem deutschen Staat Zigaretten doppelt.

    Erstens werden Steuereinnahmen generiert

    und zweitens Rentner reduziert, bedingt durch das frühere Ableben der Raucher.

  24. #26 Rheinlaenderin (06. Jan 2014 00:17)
    …..Rauchen reißen keine anderen ….

    ———-

    Muss „Raucher“ heißen.

  25. „Laut EU sterben jährlich 700.000 Menschen durch Nikotinkonsum.“

    Da sind bestimmt schon diejenigen eingerechnet, die ihre Zigaretten lieber alleine rauchen wollen und deswegen mit einem Messer bereichert werden.

  26. Hier auch noch zur Erinnerung:

    Tabaksteuer-Rechner
    So schröpft der Staat die Raucher
    Montag, 31.12.2012

    Sieben Steuererhöhungen in zehn Jahren – bei keiner anderen Abgabe kann der Staat so ungeniert und widerspruchslos zulangen wie bei der Tabaksteuer.

    http://www.focus.de/finanzen/steuern/verbrauchsteuern/tid-28473/tabaksteuer_aid_27346.html

    Ist wie beim Strom: Weniger Verbrauch = geringere Einnahmen = Strom wird teurer = wieder mehr Einnahmen.

    Weniger Rauchen = geringere Einnahmen = höhere Tabaksteuer = wieder mehr Einnahmen.

    Das Karussel dreht sich und dreht sich immer weiter.

  27. Und welche Fotos stehen denn bei den Schokoladentafeln drauf?
    solche?
    http://www.beauty-blogger.info/wp-content/uploads/2011/11/dicke-frau.jpg
    oder als Bild auf einer guten Flasche Rotwein oder Brandy, so am Kaminfeuer….
    http://vmrz0100.vm.ruhr-uni-bochum.de/spomedial/content/e866/e2442/e7818/e7952/e8045/e8071/index_ger.html

    Ich drück ehedem Raucher die Daumen, dass er die Menge des Rauchens ganz minimal einschränken kann…
    Aber als Zigarettenfirma würde ich alle Anwälte heiß machen, dass die Alkohol produzierenden (und Fastfood) Firmen ebenfalls dran sind.

    Wenn man wirklich wollte, dass nicht geraucht wird, müsste man dann Zigaretten nicht einfach als illegale Droge verbieten? Ist das nun ein Deal zwischen Industrie und Politik?

  28. 2i>#31 Buntlandinsasse (06. Jan 2014 00:22)

    Da sind bestimmt schon diejenigen eingerechnet, die ihre Zigaretten lieber alleine rauchen wollen und deswegen mit einem Messer bereichert werden.
    ——————

    Daher ist auch jedem Nichtraucher in Interesse seiner Gesundheit zu empfehlen, immer genügend Zigaretten in der Tasche zu haben und spendabel zu sein wenn die Aufforderung kommt“ „Ay Alder gib misch Zigarette.“

  29. Richtig so….dann kann wirklich niemand mehr behaupten, er/sie hätte die Risiken nicht gekannt. Durch die Folgekrankheiten des rauchens entstehen dem Gesundheitswesen jedes Jahr riesige Schäden. Abgesehen davon, dass trotz Rauchverbote immer noch oft genug Mitmenschen durch den Qualm zu Passivrauchern gemacht (und somit geschädigt) werden.

    In den USA gibt es noch viel strengere Regeln….auch beim Thema Alkohol übrigens.

  30. Die Schachteln in GB sind seit Jahren derart „verziert“, gebracht hat es überhaupt nichts.

    Mal wieder sinnlose Regularien…

  31. Der Gag besteht ja zum Teil darin, dass Raucher das Rentenalter ned erreichen und somit die Renten anderer finanzieren. Die Kulturbereicheicherer< und Armuts- Flüchtlinge werden es bestimmt nicht tun.

    Die Menthol- Zigarette bleibt mir im ‚Selbstbau‘ (Anleitung dazu in Kürze auf Facebook) und als Elozig erhalten ist nebenbei auch ca. 50% günstiger und weit stärker als alles was die Läden heuer noch verkaufen dürfen…

  32. #14 alec567 (05. Jan 2014 23:18)

    Sorry aber finde ich richtig. Zigaretten sollten rauf auf 15 Euro pro Packung + Bilder.
    Wer sich ernsthaft mit den Folgen des Rauchens auseinandersetzt (im Übrigen auch die gesellschaftlichen Kosten), der sieht, was für ein Elend die Dinger anrichten. Bitte nicht mit Helmut Schmidt kommen. Die meisten Lottospieler ziehen ebenfalls nicht den Hauptgewinn
    ———————

    So auch mein Empfinden! Die Art der Propagandakampagne mag ja fraglich sein, aber zutreffend ist sie doch!

  33. Jetzt braucht nur noch Jemand Zigarettenbilder _ Alben herauszugeben – so wie in den 20er und 30er Jahren und man kann wieder sammeln und tauschen !

  34. Hier zeigt die EU wieder ihre diktatorische Fratze. Und ganz nebenbei zerstört sie Existenzen in der Zigaretten-Industrie! Jederman weiss heute, dass Zigaretten rauchen schädlich ist.Deshalb sind solche Grusel-fotos nicht nötig und völlig übertrieben. Mich erinnert diese Anti-Tabak-Propaganda an die grosteske Polit-Propaganda im kommunistischen Osten.

  35. #36 Euro-Vison (06. Jan 2014 02:10)

    Durch die Folgekrankheiten des rauchens entstehen dem Gesundheitswesen jedes Jahr riesige Schäden.

    Aha. Aber diese Kosten haben die Raucher nicht rein zufällig schon lange mit der unverschämten Tabaksteuer selbst bezahlt?
    Egal. Mir geht es nicht um kleinkarierte Argumente für oder wieder das Rauchen, mir geht es um die Frechheit der scheinheiligen, wegelagernden, Blutsauger-EU, die sich ein weiteres mal in nationale Angelegenheiten einmischt. Aber der sprechende Hosenanzug will ja noch mehr Kompetenzen nach Brüssel abgeben…

  36. #3 moin-moin-aus-hamburg (05. Jan 2014 22:32)

    An den Alkohol traut sich wohl keiner ran ?

    Doch. Der Islam traut sich an den Alkohol ran. Der Alkohol ist unser letzter Schutzwall vor dem Islam.

    Die Bio-Deutschen lassen sich ja extrem viel gefallen und verbieten, aber ihr Bier lassen sie sich nicht wegnehmen.

  37. #37 etc.:
    Bevor hier wieder fröhlich an der Realität vorbeidiskutiert wird, die Fakten:
    1) ein bestehender Raucher wird durch die Bildchen nicht aufhören, sondern sich eine schicke Hülle für die Kippen kaufen
    2) ja, einsteigewillige junge Menschen werden dadurch u.U. abgeschreckt; hier gibt es gute epidemiologische Daten z.B. aus Australien
    3) Rauchen vs. Saufen: Beim Trinken habe ich 1) einen Korridor, in dem vermutlich die positiven Effekte überwiegen, insbesondere bei Rotwein 2) eine relativ klar definierte Dosis-Wirkungs-Beziehung – wer nicht extrem säuft, hat ein recht geringes Risiko, eine kaputte Leber oder gar Leberkrebs zu bekommen. Wer raucht, spielt Lotterie – neben den dosisbezogenen Effekten wie chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (und, ja, wer nicht genügend Schnauf hat, sich die Schuhe zu binden, den brauche ich nicht nach Sexualität fragen, das funzt schlicht nicht mehr!) und Herzkasper wird halt mit jeder Kippe am Krebsroulett gedreht. Ein weiterer Aspekt ist das Passivrauchen – wenn sich am Tisch neben mir im Restaurant jemand sich die Kante gibt, stört mich das nicht, aber den Qualm habe eben auch ich in den Lungen.
    Ich arbeite in der Krebsforschung, und reise viel international. Deshalb darf ich meinem Schwager auch immer Camel aus dem duty free mitbrigen. Neulich in Toronto waren die Kippen so mit abschreckenden Bildern zugekleistert, daß ich die Camel schlich nicht gefunden habe ;-)….
    Noch ein abendländisch-kultureller Aspekt – Alkohol war schon immer und durch alle Schichten ein Genußmittel, während Rauchen bis ins frühe 20. Jahrhundert der Oberklasse vorbehalten war.

  38. Die Problematik dieser, typischerweise von der Eurokratie vorgesehenen, Vorgehensweise liegt in dem undifferenzierten und diktatorischen Verbot von allem und jedem, ohne Rücksicht auf Verluste. Den in der Zigarettenindustrie Arbeitenden wird im Grunde nicht die Zeit einer Umstellung hin zu anderen Produkten gelassen. Man darf weiterhin gespannt sein, welche Steuer an die Stelle der Zigarettensteuer treten soll. Der Staat wird die Kuh nicht schlachten, die man bislang so so hervorragend melken konnte; ergo muß er sie umbenennen. Und nein, ich rauche seit über 30 Jahren nicht mehr, und ich rate auch niemandem, es zu tun.

    Allerdings passen diese Verbote ganz gut in die Welt der Mohammedaner, und man darf gespannt sein, wann man zum Verbot alkoholischer Getränke schreiten will, alles Verbote, die mit solcher Propaganda bestens vorbereitet werden können, indem man die Leute allmählich daran gewöhnt.

  39. #18 Westgermane (05. Jan 2014 23:45)

    Bleibt die Frage: Warum werden derartige Entscheidungen fernab der Bürger auf EU-Ebene gefällt?

    Ich bin dafür.
    Warum werden Zigaretten nicht ganz verboten?
    Wäre doch mal etwas sinnvolles.
    ——————

    Im Gegenzug dann bitte ein Alkoholverbot, denn Alkoholmissbrauch führt zu wesentlich mehr Gesundheitsschäden und Kosten, Übergewichtige sollen dreimal mehr Beiträge zahlen und Extremsportler auch, die sich selbst in Gefahr begeben.

    Hoffentlich gehören Sie zu einer der genannten Gruppen, Sie militanter Nichtraucher!

    Und diejenigen Raucher, die bei eisigen Temperaturen nach draußen gehen müssen, wenn sie rauchen wollen, sterben dann nicht an Lungenkrebs, sondern an Lungenentzündung, bleibt sich also Jacke wie Hose, Sie Anti-Genuss-Apostel von der Gängelungspolizei!

  40. #14 alec567
    (im Übrigen auch die gesellschaftlichen Kosten),
    Tolles Thema, ich Qualme seit 35 Jahren nicht gut weises.
    Kosten findest beim Kallebum (Alkohol).
    Beim Raucher geht’s einfach, ab in die Holzkiste Schippe
    Dreck drauf fertig und Rentenzahlung auch noch gespart.
    Wen es Kinder abschreckt um der Sucht gar nicht erst zu erliegen gut.
    Zu meiner zeit wurde überall selbst in der Politik Geraucht.
    In Kinofilmen war regelrecht Kettenrauchen angesagt.
    Also Aufklärung ja bitte warum nicht, vor allem der Kinder wegen.
    Das war indirekt der frühe einstig für mich, die Erwachsenen kannten
    Rücksicht gar nicht und ich selbst leider auch nicht.

  41. alternativ kann mit den Konterfeis von Schulz,Rompuey, Barroso, Murksel etc pp ausreichend Ekel erregt werden um hartnäckige Plotzer von der Sucht abzubringen.

  42. Na, da wird es aber für die Industrie der Zigarettenetuis einen mächtigen Aufschwung geben

  43. Vielleicht würden ein paar Bilder dieser EU-Politiker auf der Schachtel mehr Wirkung zeigen. 700000 Nikotintote in der EU, das gleichen diese schwanzgesteuerten Maximalpigmentierten dielampeistduster Flüchtlinge doch locker aus und wenn es mit Vergewaltigung ist.

  44. Bildliche Darstellungen von Krankheiten als „eklig“ hinzustellen ist einfach nur kindisch. Medizinische Bilder sollen also Ekel erregen und abstoßen. So was einfältiges. Ist das die ganze geistige Breite und Tiefe dieser Fachkräfte aus Brüssel?

    Schade, ich habe den Link nicht mehr: passsend zu dieser EU-Denke gibt es ein Bild auf dem eine Putze dargestellt ist mit einem Wischmob, die in einer Galerie saubermacht an deren Wände Großfotos von Ar..löchern hängen. Bildunterschrift: „und Du dachtest schon, Du wärst der Einzige, der mit Ar…löchern zusammenarbeiten muss“.

  45. Vor allen Arten von brutalen Darstellungen werden Kinder und Jugendliche vom Staat geschützt, indem man das Sehen bestimmter Filme, das Spielen von Computer-Filmen, etc. reglementiert.
    Ich frage mich nunmerh ernstlich: Wer schützt, nach dieser mehr als hirnrissigen Entscheidung Zigarettenpackungen mit solchen Ekelfotos zu verunstalten, die betroffenen Kinder davor, diese Darstellungen zufällig irgendwo zu sehen und dadurch einen evtl. psychischen Schaden zu erleiden?
    Es dürfte sehr spannend werden, wenn die ersten Klagen gegen die EU-Verantwortlichen erhoben werden.

  46. #43 Made in Germany West (06. Jan 2014 07:57)

    Aber die Steuergelder werden vom Staat gerne eingestrichen.
    —————————————–
    Wenn ich noch Raucher wäre, habe vor 20 Jahren aufgehört, dann wäre mir spätestens nach den gigantischen Preiserhöhungen der Appetit vergangen. Mit meinen x-prozentigen Tabaksteuern will ich dieses System nicht noch finanzieren.

    Erst rummäckern über diesen Staat, dann ihm aber freiwillig das Geld in den Rachen werfen, ist meine Sache nicht.

  47. Ich halte das erstmal für gar keine schlechte Idee. Ob es die Raucherzahlen und das Einstiegsalter signifikant verändert, muss sich aber erst noch zeigen.

  48. Aufkleber auf Skiern, jeglichem Lebensmittel und Sportgerät und Fortbewegungsmitteln und Treppen müssen dann auch sein… Und jeder Mohammedaner bekommt auch gleich noch einen drauf.

  49. Nun unterdrückt die EU den kulturellen Reichtum eines ganzen Kontinentes: Das Rauchen kommt doch wohl von den Indianern Amerikas, die rauchten schon die Friedenspfeife, ehe der Rest der Welt etwas vom Rauchen wusste. So einen Kulturrassismus hätte ich der rotgrünen EUdSSR nicht zugetraut!

  50. Parlamentarische Anfragen

    16. Juli 2013

    E-008740-13

    Anfrage zur schriftlichen Beantwortung
    an die Kommission

    Artikel 117 der Geschäftsordnung
    Hermann Winkler (PPE)

    Betrifft: Förderung des Tabakanbaus in Europa und Zusammenhang mit der Novellierung der Richtlinie über Tabakprodukte

    Antwort(en)

    Auch in der zukünftigen EU-Förderperiode wird es voraussichtlich möglich sein, europäische Fördermittel für den Anbau und die Verarbeitung von Rohtabak als Agrarprodukt zu beantragen. Darüber hinaus erlaubt die Europäische Kommission explizit die gesonderte Förderung des Tabakanbaus durch die Mitgliedstaaten (vgl. Zulassung ergänzender Beihilfen für die Kanaren — Verordnung (EU) Nr. 228/2013 vom 13. März 2013).

  51. Der ganze Zigarettenschmarrn ist doch nur eine Jobmaschine für Brüsseler Bürokraten. Scheißegal, wie viele am Qualm verrecken, sich totsaufen, kaputtfixen oder sonstwas mit ihrem Körper machen. Das ist ihr Körper und der geht keinen Staat und niemandem sonst was an. Gar nix! Den kann jeder ruinieren, wie es ihm gefällt. Mir ist das extrem egal.

  52. Ich habe selber vor jetzt mehr als 25 Jahren mit
    dem Rauchen aufgehört und habe nie das Gefühl
    gehabt, hierdurchauf etwas Wertvolles verzichten zu müssen.

    Schon vorher habe ich mich regelmäßig gefragt, warum ich es eigentlich nicht einfach lasse, denn die, die stets beteuerten, es schmecke ihnen, erschienen mir in der Mehrzahl als solche, die sich immer nach dem Trend richten. Solche, die jedes, auch noch so dumme Moderwort (oder auch Redensart) kritiklos übernahmen, und die ich im Verdacht hatte, mehr mit ihrer Imagegepflege beschäftigt zu sein, als mit dem Nachdenken. Nun führen alle Anstrengungen der
    EU, die ich ansonsten sehr kritisch sehe, zu
    eine Woge der Empörung über eine angebliche
    Einschränkung der „persönlichen Freiheiten“,
    durch die ich mein damaliges Bild der Sucht-
    und Gewohnheitsraucher durchaus bestätigt sehe.

    Einer meiner Bekannten, der vor ca. vier Jahren
    einen schweren Herzinfarkt erlitt und nur mit
    Glück eine ebenso schwere Notopration überlebt
    hat, sagte mir noch im Krankenhaus liegend:
    „Das komm nur von den Scheiß Zigaretten“.
    Genau eine Woche nach seiner Entlassung saß
    er wieder in seinem ohnehin schon total verräucherten Wohnzimmer und qualmte wie eh
    und je. Ein sehr netter Mensch, der übrigens
    keinen Tropen Alkohol anrührt und früher auch Sport getrieben hat, ist ein offensichtlich
    gesundheitlich schwer angeschlagener Mann,
    der mittlerweile auf osteurpäische Billig-
    zigaretten umgestiegen ist und dessen Gesichts-
    haut so aussieht, als sei er 15 bis 20 Jahre
    älter.

    Deshalb finde ich die Anti-Tabak-Kampagne der
    EU vollkommen richtig. In einem der freisten
    Länder dieser Welt, den USA, geht die Poltitik
    noch viel rigoroser gegen die Nikotinsucht vor,
    weil man erkannt hat, dass Nikotin-Süchtige
    Menschen nicht nur sich, sondern auch ihrem
    Umfeld Schaden zufügen, es ihnen aber an der
    Einsichtsfähigkeit im Hinblick auf ihre Sucht
    noch mehr mangelt, als den Alkoholikern.

  53. wenn es hilft, dann nur zu. Aber es wird nicht helfen. Übrigens – die immer gern angeführten Tabaksteuern reichen nicht um den volkswirtschaftlichen Schaden auf zu wiegen, der durch die Raucherei in Summe entsteht!

  54. #68 Berggeist
    Gefühlte Kosten oder tatsächliche.
    Alkoholsucht ist ja neuerdings als Krankheit anerkannt
    und deshalb sind Therapien von der Kasse auch zu übernehmen.
    Vom Arbeitgeber sowieso. Hab da nen Kollegen der ist gerade in der Zweiten.
    Hatte gut im Suff beides mahl sogar ein PKW gesteuert.
    Raucher sin eher gemütlich, Säufer zu finden bis in die oberen Regierungsgreisen
    unberechenbar verlogen.
    Lieber Kraftfahrer Frühstück, nen Kaffe und ne Kippe.

  55. #8 Merkwuerden
    #53 Urviech

    Das es volkommen Sinn machen würde solche Warnungen auf den Koran und andere Mohammedanische Hetzschriften zu Drucken war auch mein erster Gedanke.

  56. Hallo Nachtschichtler

    %%%%%%%%% Euro-Vison-Alarm %%%%%%%%%

    An alle Neuen hier: Ich muß das leider immer wieder tun!
    Dieser “Euro-Vison” ist ein rabulistischer Euro- und Europa- respective EU-Propagandist!
    Er/sie nimmt das Recht zur freien Meinungsäußerung hier wahr und rührt – gern auch nachts in der Hoffnung, sie gehen in der Masse unter und werden nicht so gekontert – die EU-Trommel(EUle) und läßt eine Propaganda-Show vom Stapel, die perfide darauf abzielt, immer wieder von der NWO abzuleken.
    Es handelt sich um einen sog. Stör-Kommentator, der sehr wohl in geschliffener hochakademischer Sprache daherkommt, jedoch im Kern die Lügenpropaganda der EUDSSR betreibt und in immer wiederkehrenden Abständen hier seinen Hirn-Wasch-Sermon verklappt.

    Das grenzt nicht nur an verbale Gewalt, da für den gemeinen Leser die Verständnistiefe nicht im Ansatz gegeben ist, zu erkennen, welche Diffamierung hier betrieben wird, es findet sozusagen eine Vergewaltigung frei nach Prokrustes statt. Ich meine das nicht persönlich – ich möchte auch die Lagerfeuerstimmung nicht stören – aber ein Friendly-Fire kann ich leider (und sei es noch so nett und höflich) nicht durchgehen lassen.

    Euro-Vison betreibt beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes! Sie sind vielleicht sogar ein kleines Team gut von Möchtegern-Eliten aus Stuhlkreis-XXL bezahlter Nebelkerzenwickler.

    Ich rauche seit zwei Jahren nicht mehr – und das überhaupt nix mit irgendwelchen Aposteln welcher Couleur auch immer zu tun – sondern nur mit mir! Und solch teuflischen Scheinappeaser wie Sie haben dazu nix beizutragen – Sie sind nix andres als ein Bewahrer der Zerstörung!

  57. Rauchst – stirbst

    rauchst net – stirbst auch

    also rauchst!

    tabak ist doch auch eine pflanze, die samen bildet.
    tabak säen … Wird dann schön hoch und hat interessante blüten…

    oder wird das dann auch verboten

Comments are closed.