Express-001
(Kölner Express vom Sonntag, 26.01.2014, Seite 2)

» PI-Bericht vom Akademikerball in Wien
» Kontakt zur Expressredaktion: post@express.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. WICHTIG!

    Heute 22:00 Uhr „Im Zentrum“ auf ORF, Diskussion zu diesem Thema! Man darf gespannt sein, 5 Linke (inkl. der Moderatorin Fr. Thurnher) gegen FPÖ Mann Mölzer!

  2. Also, wir brauchen mehr Bildung. Ja und wenn wir dann studiert haben und Akademiker sind, dann sind wir Faschisten!
    He Leute, die Sozis züchten Faschisten!!

  3. Tanzen ist schon faschistisch, besonders von Akademikern.
    Im Umkehrschluss das Abhängen von Ungelernten, die auch ab und zu mal randalieren dürfen, demokratisch ❗

  4. Was Linke unter „tanzen“ verstehen haben sie ja erst in Hamburg deutlich zur Schau gestellt !

  5. was ist neu? Alle Rechten sind Nazis , Faschisten , Verbrecher , Islamfeinde , Freunde Israels und vielleicht sogar Christen , pfui Teufel.–

  6. Die SPD lässt die Katze aus dem Sack und zeigt, wen sie wirlich vertritt. Für Ihre Wähler hat sie ein Geschenk parat:

    Die SPD will keine Rücksicht mehr auf diese Einschränkung bei der Zulassung der Staatsbürgerschaften nehmen – und eine höhere Zahl von Doppelpässen zulassen als im Koalitionsvertrag vorgesehen.

    Die Staatsministerin für Migration und SPD-Vize, Aydan Özoguz, plädiert dafür, die bisherige Regelung „vollständig“ und „ohne Wenn und Aber, ohne Hintertür“ aufzuheben, wie sie dieser Zeitung sagte. „Auf der Kabinettsklausur in Meseberg haben wir alle übereingestimmt, dass das Gesetz jetzt unverzüglich kommen muss. Die Optionspflicht muss komplett abgeschafft werden“, betonte sie. Mehrere SPD-Innenminister aus den Ländern schließen sich inzwischen dieser Haltung an.

    Jetzt wissen wir, wofür dieses türkische U-Boot Aydan Özoguz ins Amt gehievt wurde.

  7. Ich habe der werten Express-„Redaktion“ folgende Bettlektüre für die sozialistischen Nachtträume empfohlen:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/eine-betrachtung-von-michael-klonovsky-mythos-kriegsschuld_id_3532321.html

    Die politische Dimension vom Mythos Kriegsschuld: Schuld und Schuldenmacherei:

    Einen deutschen Hauptaggressor gab es nie

    von FOCUS-Redakteur Michael Klonovsky

    Hundert Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs ist von der These eines deutschen Hauptaggressors wenig übrig. Was bedeutet das politisch?

  8. War da nicht mal was mit Dumonts Vergangenheit bei unserem geliebten Führer und der einzigen Informationsquelle der Reichswehr??
    Geschichte wiederholt sich!!
    (Der Express ist ein Produkt des Dumont- Verlages. Merkt man sofort….)

  9. Linksextreme Randale gegen den Akademikerball 2014
    „Wir sind friedlich was seid ihr“ rufen sie und verdreschen die Polizei mit Fahnen.
    Unglaublich was sich die Polizei gefallen lassen muß. von Deutschen Chaoten. Und vor allem wenn man die Gehirnamputierten noch importieren muß. Schon armselig das Gesindel., zerstören nebenbei Schaufenster, Polizeiwagen und einen TV-Übertragungswagen. Alerta, einer klatsch sich auf den Arsch, blöder kann keiner sein.
    Hier das Dokument:
    http://www.youtube.com/watch?v=cTlNKMxpUgk

  10. @ #1 MPig

    Da ist nicht mehr lachhaft, daß ist kriminell. Die Straftatbestände wären Rufmord und Beleidigung. Die Dummheit ist natürlich nicht strafbar aber entlarvend.

  11. So ein hirnloses und unverantwortliches Geseier. Damit wird der bestimmte Faschismus absolut verharmlost!

    Das hier sind die echten Faschisten

    Sprengsatz in Vogel verstecktSpielzeug-Bombe tötet sechs Kinder in Pakistan

    Tausende Menschen sind im Nordwesten Pakistans auf der Flucht vor Kämpfen zwischen Regierungstruppen und den Taliban. Die Islamisten kennen kein Erbarmen: Sechs Kinder starben jetzt durch eine Bombe, die in einem Spielzeug-Vogel versteckt war.

    http://www.focus.de/politik/ausland/sprengsatz-in-vogel-versteckt-spielzeug-bombe-toetet-sechs-kinder-in-pakistan_id_3570274.html

  12. #19 johann

    Martin Schulz ist ja auch so ein Wonneproppen, den müssen doch auch alle lieb haben! 😛

  13. „Prosaarland“, ein Blog, auf dem sich selbsternannte Pädophilenrächer tummeln…..

    Heute um 20:15 im Tatort…

    Sicher keine Anspielung auf PI, oder?

  14. Der „Kölner Express“ ist in der Tat ein ganz linkes Schmierblatt für den Pöbel, sozusagen eine noch linkere BILD.

  15. Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“
    Alexander Issajewitsch Solschenizyn

  16. #21 Amanda Dorothea

    Sechs Kinder starben jetzt durch eine Bombe, die in einem Spielzeug-Vogel versteckt war.

    Hierzulande fiele das unter die Kategorie der vom Gtrundgesetz geschützten freien Religionsausübung.

  17. OT

    Toll gerade bei Phoenix : Ein Dorf zieht um.

    Roma aus Rumänien, kommen nach Berlin

    Klasse Deutschland ist toll, die deutschen Deppen bezahlen alles. Prima wir haben es geschafft.

  18. Sagt der Lehrer zu einem Schüler: „Dummkopf“, dann ist dieser sicherlich geschockt.
    Doch dann sagt der Lehrer zu noch einem Schüler: „Dummkopf“. Der Dummkopf fühlt sich in Gesellschaft wenigstens nicht mehr alleine. Und dann kommt noch ein Dummkopf dazu und noch einer und noch einer. Schließlich sitzen in einer Klasse von 25 Schülern 13 Dummköpfe.

    „Dummkopf“ zu sein ist dann keine Schande mehr. Im Gegenteil, die 12 Klugen fühlen sich langsam als Streber nicht mehr wohl und tendieren dazu auch Dummköpfe zu werden.

    Also Ihr Dummköpfe: Schimpft uns ganz normale Bürger „Nazis“ und „Faschisten“ und Ihr werden in Rekordgeschwindigkeit erleben, wie diese Verbalwaffen stumpf und bedeutungslos werden! Ihr treibt dadurch die Mitte den Extremen zu bzw. Ihr weitet dadurch den Wirkungsbereich der Extremen auf die Mitte aus. Nur weiter so!

  19. #11 karl.koch (26. Jan 2014 21:35)

    Also wenn das stimmt, müsste sofort eine Petition gestartet werden!!!

    Die SPD lässt die Katze aus dem Sack und zeigt, wen sie wirlich vertritt. Für Ihre Wähler hat sie ein Geschenk parat:

    Die SPD will keine Rücksicht mehr auf diese Einschränkung bei der Zulassung der Staatsbürgerschaften nehmen – und eine höhere Zahl von Doppelpässen zulassen als im Koalitionsvertrag vorgesehen.

    Die Staatsministerin für Migration und SPD-Vize, Aydan Özoguz, plädiert dafür, die bisherige Regelung “vollständig” und “ohne Wenn und Aber, ohne Hintertür” aufzuheben, wie sie dieser Zeitung sagte. “Auf der Kabinettsklausur in Meseberg haben wir alle übereingestimmt, dass das Gesetz jetzt unverzüglich kommen muss. Die Optionspflicht muss komplett abgeschafft werden”, betonte sie. Mehrere SPD-Innenminister aus den Ländern schließen sich inzwischen dieser Haltung an.

    Jetzt wissen wir, wofür dieses türkische U-Boot Aydan Özoguz ins Amt gehievt wurde.

  20. #27 HALAGU

    Toll gerade bei Phoenix : Ein Dorf zieht um.

    Roma aus Rumänien, kommen nach Berlin

    Klasse Deutschland ist toll, die deutschen Deppen bezahlen alles. Prima wir haben es geschafft.

    Ein Roma-Dorf zieht nach Berlin

    Mit Volker P. (heute 35) fing alles an.
    Ende der 90er Jahre kam der gelernte Maurer aus Sachsen nach Berlin, arbeitete auf mehreren Baustellen. Er verlor seinen Job. Den Frust darüber wurde er in einer Neuköllner Dönerbude los. Dort lernte er einen jungen Rumänen kennen, der ihn schließlich in seine Heimat einlud – nach Fântânele. Dort verliebte sich Volker P. in dessen Schwester, heiratete sie und nahm sie mit nach Berlin. Erst kam ein Schwager nach. Dann die Schwiegereltern, es folgten die sieben Geschwister der Braut, deren Kinder, die Cousinen und Cousins, Nachbarn und Freunde…

    Er mietete seine Verwandten in acht Altbauten ein!

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/neukoelln/ein-roma-dorf-zieht-nach-berlin-article1426839.html

    Der Sachse Volker P. ist inzwischen von der Zigeunerin geschieden!
    Zurückgelassen hat er uns Wessis einige hundert Zigeuner!

    Herzlichen Dank an Volker P. für diese Bereicherung!!!

  21. #31 johann (26. Jan 2014 22:22)

    Da werden wohl einige potentielle deutsche Nachrücker für diesen Job sauer sein….von daher ist es ganz gut, dass eine Libanesin den Job bekommen hat. Manch einer lernt eben erst, wenn er selbst betroffen ist….

  22. # 32 und 33 freitag

    Ich bin gerade fertig mit meinen Nerven und mit der Welt. Was ist da los in Deutschland ??? Ich bin gerade mehr als geschockt. Das darf doch alles gar nicht mehr wahr sein, was ich da gesehen habe.Mir fehlen die Worte, für was gehe ich VOLLHORST seit 38 Jahren als Handwerker auf Maloche. Kann mir bitte jemand mal den Hammer auf meinen hohlen Schädel hauen ???

  23. @ #27 HALAGU (26. Jan 2014 22:03)

    „grad bei Phoenix : Ein Dorf zieht um.“
    Roma aus Rumänien, kommen nach Berlin

    danke, schaue ich auch gerade.
    fuer tv-tip wars leider zu spaet.
    ein paar notizen daraus:

    das meistgesuchteste formular in rumaenien:
    „verzichtserklaerung“: ich verzichte auf rum. sozialleitungen. nur so bekomme ich deutsche sozialleitungen

    bgm von rotationsdorf fantanele/rumaenien: „rumaenen gehoeren der pfingstler religion an,
    die stehlen nicht, rauchen nicht, machen keine skandale, und verbieten verhuetung“

    obwohl sich rumanien selbst ncith fit fuer die eu fuehlte, hat eu entschieden „mitgliedsvorasussetzungen erfuellt“

    „rumaenien kann es sich nicht leisten,
    dass 1.5mio migranten aus eu zurueckkommen
    und hier geld fuer sozialleistungen wollen.“

    wird nochmal wiederholt
    http://www.phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/ein_dorf_zieht_um/791153

  24. „Roma“Fachkräfte in Köln: Kann mir mal einer diesen politisch korrekt verhunzten Artikel dechiffrieren und übersetzen?

    Gerade in den Kölner Stadtteilen Kalk, Mülheim und Ehrenfeld sind viele Zuwanderer und Flüchtlinge zu finden. Die unterschiedlichen Lebenskonzepte stoßen auf Unverständnis bei den Anwohnern. Nun könnte es Fördermittel der EU geben.(…)

    http://www.ksta.de/muelheim/zuwanderer-und-fluechtlinge-gegenseitiges-vertrauen-herstellen,15187568,25954360.html

  25. Kann es sein, daß da Irre aus der Irrenanstalt ausgebrochen sind und nun alle im Kanzleramt in Berlin sitzen.
    Was tun diese Deppen unserem Land, uns Bürgern und dummen Steuerzahlern nur an und lassen diese Roma in Scharen zu uns kommen mit bis zu 8 Kindern ???
    Das ist alles wie in einem Alptraum, der aber leider wahr ist.

  26. Habe mir gerade „im Zentrum“ im ORF angesehen. Genauso bescheuert wie die deutschen Diskusionsrunden.
    Nur mal zu meinem besseren Verständnis. Da sitzt die Veranstalterin, die das verbrochen hat mit dem wiener Polizeipräsi im Studio und wird nicht verhaftet. Ich dachte immer, der Veranstalter haftet für eventuelle Schäden (so ist das jedenfalls auf unseren Motorradtreffen).

  27. #34 +
    #39HALAGU: Sie sprechen mir sowas von aus der Seele. Seit Tagen ein Mosaiksteinchen der Erosion unseres Landes nach dem anderen. Vor allem bei der einseitigen Ukraine-Berichterstattung fasse ich mir nur noch an den Kopf. Als unter 30jähriger möchte ich Schmerztabletten nehmen. Die Freiheit LIEGT ÖSTLICH der Ukraine!

    PI, bitte bitte richtet eine Nachrichtenfunktion ein, damit wir uns besser vernetzen können!

  28. #32 freitag (26. Jan 2014 22:31)
    [….]
    Der Sachse Volker P. ist inzwischen von der Zigeunerin geschieden!
    Zurückgelassen hat er uns Wessis einige hundert Zigeuner!

    Herzlichen Dank an Volker P. für diese Bereicherung!!! […]

    Die Hochzeit dürfte gegen bares vom Clanchef arrangiert gewesen sein und fand vor der Niederlassungsfreiheit statt.
    Damit dürfte die Frage nach dem Zweck dieser Eheschließung beantwortet sein.

  29. Ja sowas aber auch, da feiern Burschenschafter (also Studenten und Alumni, die sich außeruniversitär organisieren) einen Ball! Welch Skandal! Da kann man schon mal durchdrehen und ein bisschen was anzünden…

    Dagegen wird hingegen nicht protestiert:
    13-jähriger mit „migrationshintergrund missbraucht 7(!)-Jährige mehrfach.
    http://www.österreich.at/nachrichten/13-Jaehriger-missbrauchte-Maedchen-7/129224737
    Die Herkunft des Täters wurde natürlich von allen „Qualitätsmedien“ verschwiegen. Dafür mutmaßt man, dass „das Internet“, oder „die gesellschaft“ schuld an seinem Verhalten wären…

  30. Tja, die meisten der daran teilnehmenden Burschenschaften sind ihren Satzungen nach durchaus als faschistisch zu beschreiben. Da sind kaum die durchschnittlichen Akademiker vertreten. Und Linksfaschismus gibt es nicht. Faschismus ist per Definition rechts.

  31. schlimm, welche faschistoiden Sitten in Europa gang und gebe sind,

    ausgehend von links/gruen/liberalen Anhaengern der Neuen Weltordnung

    die glauben ihre kranken Ansichten auf alle anderen diktieren zu muessen.

  32. #37 johann (26. Jan 2014 22:45)

    Ich hatte im Jan. 2013 bei mir an der Tür auch mal drei Rumäniche Fachkräfte mit einem 30 cm !! Schraubendreher und Schlachtermesser am Schloss meiner Tür..

    Du kannst aber sicher sein,das sie nach missglücktem Einbruch in Zukunft nie wieder versuchen irgend wo einzubrechen 😉
    Wie auch mit zertrümmerten Handgelenken , Sehr starken Kopfschmerzen, Dicken Hoden… ? uvm…
    Polizei hatte ich nicht gerufen.. Warum auch…
    War reine Notwehr…

    Sie können gerne wieder kommen 😉

    mfg

  33. Der Kölner Express ist genauso glaubwürdig wie die BILD-Zeitung. Riesenaufreisserschlagzeilen die sogar ein `Blinder` lesen könnte, dazwischen die barbusige Miss wieauchimmer und Wahrheitsgehalt dieses Schmierpapiers gleich null. Selbst schuld wer dieses Blatt ernst nimmt.

  34. @53

    Ja so kenne ich euch Linke.

    – Faschismus von links gibt es nicht!
    – Gewalt gegen Rechte ist keine Gewalt sondern notwendig!
    – Wer Faschist ist bestimmen wir!
    – Wir haben keine Gewalttäter sondern Aktivisten!

    Seid Ihr inzwischen wirklich so unfähig zu denken? Habt Ihr überhaupt kein ethisches Gefühl mehr?

    Warum geht es nicht in eure Köpfe:

    – Faschismus ist egal woher her kommt, Faschismus!
    – Gewalt ist Gewalt egal welche Gründe oder Ziele damit verfolgt werden!
    – Faschismus definiert sich an Taten und nicht per WIKI Definition!
    – Gewalttäter sind Gewalttäter und mehr nicht!

  35. Die gesamte Kölner DuMont Presse ist nicht nur nicht glaubwürdig, sie berichtet unter der Gürtellinie durch Diffamierung. Ich glaube, im deutschen Blätterwald ist sie ein links aussen Stürmer, so sagt man doch, oder 🙂 Dumpfe Legenden um Nazi oder Faschist dienen zur Stimmungsmache… Sicher hat die DumontPresse vor der Kommunalwahl noch einige Giftpfeile im Köcher. Es ist pervers, wenn man unter Pressefreiheit stets nur die Freiheit der eigenen Meinung versteht, verbunden mit der Diffamierung, Diskreditierung und sogar Krimanilisierung von Andersdenkenden.

  36. Aha. Linksgrüne Gesinnungsfaschisten heißen neuerdings also „Aktivisten“.
    Aktivisten impliziert ja irgendwie was gutes. Die machen was, bestimmt was gegen das Böse. Somit haben sie auch Narrenfreiheit.
    Warum haben die eigentlich nicht alle Teilnehmer des Balls erschossen? Wäre doch mal eine gute Aktion gegen Faschismus gewesen.

  37. Es fällt mir immer wieder auf, dass in unserer gleichgeschalteten links-rotZ-grünen Journaillie, rote Verbrecher, Lrawallmacher und linke Terroristen immer nur als „Aktivisten“ bezeichnet werden. Warum?

  38. Lesetipp :“ Getürktes Deutschland “ die Islamlobby von A – Z ,von Peter Winkelvoß .

    Die GRÜNEN-ROTEN-MERKEL und co wollen einen türkischen Kanzler/in .Kolat wird wohl Claudia Roth vorschlagen ,denn Roth sagte ja ,das sie schon 20Jahre türkische Politik macht .
    Es wird nur noch Türkenpolitik gemacht .
    Es geschiet schon wieder ,aus der Geschichte nix gelernt ,denn schon wieder wollen Ausländer unser Land regieren und wir Deutsche wissen ,wie das zu Ende ging .
    Wir werden getürkt -islamisiert von türkisch-iranischen-moslemischen Ubooten .
    Die Links-Antifa -Faschisten sind das Produkt der anti-deutschen Politiker Allah Coleur und wüten auf deutschen Strassen mit den Moslems um die Wette welchen Bürger sie angrefen ,brutal zusammen schlagen und töten können .
    Die Rote SPD -Rote GRÜNEN -Schwarze-Rote MerkelCDU- wollen den deutschen Volkstod mit der Hilfe türkischer-iranischer-islamischer Unterstützung .

  39. #57 Eric Blair (27. Jan 2014 01:20)

    Es geht doch nicht um die Qualität des Kölner Express.

    Der Bürger denkt, in Deutschland gäbe es die „Pressefreiheit“; diese ist aber inexistent, die Medien sind eine gleichgeschaltete Propagandamaschinerie, in Köln durch das DuMont-Monopol besonders stark ausgeprägt.

    Ein Konsens durchzieht die gesamte Berichterstattung:

    Massenimmigration = gut
    Gender = gut
    EU = gut
    Homo = gut
    Islam = gut, gehört zu Deutschland

    Andere Meinungen, bzw. Fakten, werden praktisch nicht mehr veröffentlicht, nur in unabhängigen Blogs wie PI, daher wird die EU ja demnächst im „Kampf gegen Rächtz“ neue Zensurgesetze erlassen, um diese Informationsquellen, die den Bürger vielleicht zu einer anderen Meinung kommen lassen würden, zu schließen.

    Diese kurze Notiz ist reine Manipulation, „Aktivisten“ = gut, gegen „Rechtsradikale, Faschisten“ = böse. Das dies mit der Realität nicht mehr viel gemein hat, bekommt der Gehirngewaschene ja überhaupt nicht mehr mit.
    Er lebt in einer von den Medieren generieten Realität, anderslautende Informationen sind böse und tabu, die Hinterfragung der vermittelten Realität ist bereits ein ketzerischer Akt, den es zu unterlassen gilt.

    Orwell hat das sehr schön beschrieben, wir sind mittendrin.

  40. Gewalt wie in Hamburg oder jetzt in Wien, erzeugt irgendwann Gegengewalt. Der normal denkende Bürger wird sich das nicht mehr allzu lange gefallen lassen. Was dann auf unseren Strassen abgeht,kann sich jeder vorstellen.

  41. #36 Leukozyt

    … und verbieten verhütung

    ???

    Das schlägt ja dem faß die krone ins gesicht

    Am besten, wir streuen die vermutung/gewißheit aus,
    daß die deutschen so wenig kinder haben, weil etwas im trinkwasser ist, das als verhütungsmittel dient

    zwar nicht sofort, aber spätestens in der übernächsten generation

  42. Die staatlichen oder halbstaatlichen Medien haben sich gestern ein noch viel dickeres Ding geleistet!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Im Saarland-Tatort waren gestern die Bösen eine Anti-Pädophilen-Truppe, die sich „PROSAARLAND“ nannten. Eine absolute Frechheit im Hinblick auf die Pro-Bewegung!!!! So etwas tun nur Faschisten und Kommunisten! Außerhalb des rechten politischen Spektrums wäre so etwas undenkbar!!!! Aber Saarland hat eh fertig. Frau Krampf-Karrenbauer will ja möglichst schnell ein deutsches Luxemburg werden und allen Ernstes Französisch zur vollwertigen zweiten Amtssprache machen… Wäre beides ein PI-Beitrag wert!

  43. Ach jaaa… die Kölner…. Weltoffen, tolerant, multisexuell und im Durchschnitt durch das inzwischen außergewohnlich hohe Maß an Zuwanderung auch wesentlich gebildeter als die Biodeutsche Bevölkerung.

    Und da ich als Biodeutscher ja dumm bin, wie mir linksfaschistiode Politclowns inzwischen wahrmachen wollen (Nazi bin ich ja schon wegen der blonden Haarfarbe und Gesetzestreue), wende ich nun mein geballtes Halbwissen an.
    – Linksfaschos leiden offenbar wie durch den Artikel belegt an massiver Paranoia
    > Paranoia wird wissenschaftlich belegt meistens durch massiven Drogenkonsum hervorgerufen
    > ergo: Ab der linken „Mitte“ werden massiv Drogen konsumiert.

    Das erklärt mir dann auch die Unterstützung zuwandernder Bereicherer.
    Wo sonst sollte das Linksfaschozeug auch sonst ihren so wichtigen Drogen-Nachschub bekommen ?

  44. #67 Kulturhistoriker (27. Jan 2014 07:03)

    #53 wiliam pitt

    ja, herr pitt,

    das ist auch nur

    EINE

    meinung!!!

    Die er nur von seinem Blockwart eingetrichtert bekam. Er selber hat leider außer Wiki und dem Blockwart keine Informationsquellen und natürlich auch keine eigene Meinung.

    Aber wie das so mit den linken Ratten ist, wenn der Wind sich dreht (und das tut er zunehmend) wird er sich auf die andere Seite schlagen und mit dem Finger auf Andere zeigen.

    „Wieso habt IHR das zugelassen?, ich war SCHON IMMER gegen Faschismus“

    Die Linken sind nicht nur die größten Feiglinge mit den Koranhörigen zusammen, sie sind die NeoFaschisten.

    Aber sie sind in „guter Gesellschaft“

    „Wir sind Sozialisten, sind Feinde, Todfeinde des heutigen kapitalistischen Wirtschaftssystems mit seiner Ausbeute der wirtschaftlich Schwachen, mit seiner Ungerechtigkeit der Entlohnung, mit seiner unsittlichen Wertung der Menschen nach Vermögen und Geld, statt nach Verantwortung und Leistung, und wir sind entschlossen, dieses System unter allen Umständen zu vernichten!
    Wir wollen einst keine Klassen und Stände mehr sehen, und ihr dürft sie in euch gar nicht erst groß werden lassen!“ — Adolf Hitler

    „Der Nationalsozialismus ist die deutsche Linke!“ –Goebbels, Der Angriff, 1931

  45. @ #59 dieentebleibtdraussen
    Die gesamte Kölner DuMont Presse ist nicht nur nicht glaubwürdig, sie berichtet unter der Gürtellinie durch Diffamierung. Ich glaube, im deutschen Blätterwald ist sie ein links aussen Stürmer..

    Das brauchst Du nicht nur zu glauben, das ist so. Der DuMont Verlag, mit all seinen Schmierblättern (Express, Kölner Stadtanzeiger, Kölner Rundschau, Mitteldeutsche Zeitung, Berliner Zeitung, Berliner Kurier, Hamburger Morgenpost) ein linksextremes Medien Organ.

    Geht es in diesem Blättern um Genderwahn, Homos, Islam (egal welcher Herkunft) und Linke, so ist es gut. Geht es um Familie, Deutschland, Christentum oder konservative Ansichten, so ist es schlecht.

  46. #37johann

    „Die Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien konzentrieren sich rund um die Keupstraße – hier leben viele in unangemessenen Wohnungen. Morgens warten sie teilweise in großen Gruppen auf Gelegenheitsjobs. „Das sorgt bei der Bevölkerung für Unmut, weil man diese Lebenskonzepte nicht kennt“, sagt der CDU-Ratskandidat Ilias Uyar.“

    Die Bevölkerung, die dort erwähnt wird, sind zu 100% Türken. Ich hatte einst das Vergnügen, durch die Keupstraße spazieren zu dürfen und war erschreckt über die Masse der dort herumlungernden und bettelnden Zigeuner. Dass die Zeitung das verschweigt, ist wieder mal typisch. Wer die Verhältnisse nicht kennt, wird natürlich annehmen, dass es um Deutsche geht, die Unmut verspüren.

  47. Die L(eipziger) V(erdummungs) Z(eitung) stellt in ihrer heutigen Ausgabe nochmal ausdrücklich dar, von welcher Seite die Gewalt eigentlich ausgeht.

    Bundesregierung
    Im Westen mehr Tote durch rechte Gewalt
    Die Zahl möglicher Todesopfer rechter Gewalt liegt einem Zei- tungsbericht zufolge im Westen Deutschlands deutlich höher als im Osten. Von den zur Prüfung vorliegenden 628 versuchten und vollendeten Tötungsdelikten mit einem möglichen rechten Hintergrund kämen nur 43 aus Brandenburg,
    Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Darüber berichtete der Berliner „Tagesspiegel“. Weitere 69 Fälle betreffen den Angaben zufolge die Hauptstadt Berlin. Das gehe aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Martina Renner von der Linkspartei hervor.
    Bei den 628 Fällen handelt es sich um Verbrechen, zu denen die Polizei bislang keine Täter ermitteln konnte. Darunter seien 301 vollendete sowie 327 versuchte Tötungsdelikte. Die Straftaten wurden demnach von einer „Arbeitsgruppe Fallanalyse“ bei den Sicherheitsbehörden aus einer noch viel größeren Zahl von Delikten seit der Wiedervereinigung herausgefiltert und geprüft.
    Die Liste der westdeutschen Bundesländer führt dem Bericht zufolge Baden-Württemberg mit 209 versuchten und vollendeten Tötungsdelikten an. Bei den ostdeutschen Bundesländern ist Sachsen-Anhalt mit 29 Delikten am stärksten betroffen. Aus den Freistaaten Thüringen und Sachsen werden demnach jeweils nur zwei Fälle aufgeführt, bei Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern je fünf Zweifelsfälle aufgelistet.
    Die offizielle Anzahl rechter Todesopfer seit 1990 wird derzeit noch mit 63 angegeben. Gemeinsame Recherchen von „Tagesspiegel“ und „Zeit“ gehen dagegen von mindestens 152 Todesopfer rechter Gewalt aus.

  48. #45 Bruder Tuck (26. Jan 2014 23:24)
    Vielleicht sollten die Trollos in Wien mal ein paar ägyptische Polizisten(fachkräfte) engagieren, wenn sie selber zu blöd sind mit dem Linksfaschopack fertig zu werden.

    —————-

    sie sind über die politische situation in wien und ö uninformiert.

    das pack, wie sie es nennen, gehören doch zu den linken, wien hat eine rot-grüne regierung, ö eine rot-schwarze, die schwarze ist im grunden ebenfalls links bundesregierung.

    diese verbrechen sind nicht nur geduldet, sie sind gefördert, um dem bürger zu demonstrieren, dass sie keinerlei macht haben.

    entweder schopenhauer oder nietzsche:

    macht, nicht recht.

    sagt mmn alles.

    die polizei könnte schon, nur der polizeipräsident ist ein linker.

    und unser hochverehrter nordkoreaverehrender bundespräsident und unser ehemaliger taxler-bundeskanzler weilen weit ab von wien.

    und äussern sich zu den bürgerkriegsähnlichen zuständen wie? gar nicht. sind auf tauchstation.


  49. #53 william_pitt (27. Jan 2014 00:25)
    Tja, die meisten der daran teilnehmenden Burschenschaften sind ihren Satzungen nach durchaus als faschistisch zu beschreiben. Da sind kaum die durchschnittlichen Akademiker vertreten. Und Linksfaschismus gibt es nicht. Faschismus ist per Definition rechts.
    ——————–

    uninformierter dolm. oder mitglied des schwarzen blocks?

    jedenfalls hast du null ahnung von österr. verhältnissen.

    zu deiner info, damit wirst wahrscheinlich eh nix anfangen wollen: die fpö ist eine in ö zugelassene rechte, weder rechtsradikale noch faschistische, wie in deinen feuchten träumen, partei.

    im moment ist sie fest auf dem vormarsch.

  50. wie dumm müssen eigentlich diese EXPRESSler sien, daß sie immer noch nicht wissen, daß Faschisten LINKE waren und sind. Aber die Masse derer waren ja schon immer eher ungebildet oder zumindest nicht besonders intelligent. Solche fühlen sich erst in der Masse wohl. Das die Gebildeten ihre potentiellen Gegner sind ist doch auch nur verständlich. Schließlich fühlen sie sich denen ja weit unterlegen.

  51. „Schlitzer-Trick“: Nordafrikanische Fachkräfte machen Köln unsicher

    Erstaunlich offen schreibt der Kölner Stadtanzeiger ein bißchen Klartext

    (….)Vor allem Täter, die aus nordafrikanischen Staaten eingereist sind, machen der Polizei seit einigen Monaten zu schaffen. Vorwiegend am Wochenende zögen sie in kleinen Gruppen auf Beutezug durch die Innenstadt und die Altstadt. Sie hätten es auf teure iPhones und auf Samsung Galaxys abgesehen, berichtet ein Fahnder. Ihre Opfer suchen sich die Männer vor allem in Diskotheken oder überfallen sie auf dem Heimweg.

    Die Verdächtigen seien meist zwischen 15 und 25 Jahre alt. Viele leben in städtischen Flüchtlingsunterkünften, haben keine Pässe mehr oder behaupten, sie verloren zu haben. „Das erschwert die Ermittlungen“, schildert der Fahnder. Und weiter: „Die Täter treten häufig aggressiv auf, wehren sich sogar bei Festnahmen vehement.“ Werde ihnen das Pflaster zu heiß, zögen sie weiter in andere Städte. Auch die Männer, die den 30-jährigen Maurice in der Straßenbahn bestohlen haben, rechnet die Kripo dieser Gruppe zu.(…)

    http://www.ksta.de/koeln/-bandenkriminalitaet-hosentasche-aufgeschlitzt–handy-geklaut,15187530,26005546.html

    Und an anderer Stelle im ksta wird von „unterschiedlichen Lebenskonzepten“ fabuliert, die bei den „Anwohnern“ auf „Unverständnis“ stoßen würden. Dechiffriert soll das heißen, dass die Bürger Probleme mit den Romazigeunern haben:

    Gerade in den Kölner Stadtteilen Kalk, Mülheim und Ehrenfeld sind viele Zuwanderer und Flüchtlinge zu finden. Die unterschiedlichen Lebenskonzepte stoßen auf Unverständnis bei den Anwohnern. Nun könnte es Fördermittel der EU geben.(…)

    http://www.ksta.de/muelheim/zuwanderer-und-fluechtlinge-gegenseitiges-vertrauen-herstellen,15187568,25954360.html

    Tja, so ist das, wenn „unterschiedliche Lebenskonzepte“ plötzlich Realität werden………

  52. # 76, es geht nicht um die FPÖ, sondern um einige der Burschenschaften. Die Olympia, Cimbira und Teutonia sind rechtsradikal. Das zeigt sich schon an Internetauftritt und Inhalt.

    # 67 Der Faschismus definiert sich selbst als rechts.

    # 71 Zu dem Nazijargon und den Neonaitricks (der Nationalsozialismus sei links gewesen, haha, versuchen sie mal lieber zu verstehen, was Goebbels meint) ihres Textes sage ich mal nichts, der ist tatsächlich bezeichnend für einen großen Teil des Publikums.

  53. #79    (27. Jan 2014 17:00)  

    Da du ja offensichtlich die Weisheit mit Löffeln gegessen hast, dann erkläre uns Unwissenden, was Göbbels meinte.

  54. #79 william_pitt (27. Jan 2014 17:00)

    # 67 Der Faschismus definiert sich selbst als rechts.

    Tut er das? Wo sind dazu die Belege?

    Selbst die Linkipedia schreibt dazu:

    Meist wird davon ausgegangen, dass die Bezeichnung Faschismus vom Begriff der fasces abgeleitet worden ist. Ein solcher Zusammenhang ist jedoch nicht sichtbar; vielmehr tauchte der Begriff fasci in der italienischen Politik erstmals im Jahre 1891 auf. Die als eine Art von außerparlamentarischer Opposition gegründeten Landarbeiterzusammenschlüsse fasci dei lavoratori oder fasci siciliani waren offenbar die Wortschöpfer dieses Begriffs.[1]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fascis

    Und Adolfs Partei hieß ja nun bekanntermaßen National-Konservative Deutsche Bürgerpartei, gelle?

    Und Linksfaschismus gibt es nicht. Faschismus ist per Definition rechts.

    Sagt WER? Die allzeit gewaltbereiten Zecken von der „Anti“-FA?

Comments are closed.