In den Abendstunden des 25. Januar ist auf dem Schulhof der Spielbrinkschule in Hagen-Haspe ein 12-jähriges Mädchen Opfer eines Raubüberfalls geworden. Die Schülerin hielt sich mit ihrer 14 Jahre alten Freundin auf dem Schulhof auf. Ein unbekannter Jugendlicher kam auf das Schulgelände und war zunächst bei zwei anderen Jugendlichen, die ebenfalls auf dem Schulhof waren. Plötzlich war der Unbekannte hinter der Geschädigten und forderte ihr Handy. Als das Mädchen sich weigerte, drückte er ihr ein Messer an den Hals und wiederholte seine Forderung. Das Opfer händigte nun das Handy aus und der Täter flüchtete vom Schulhof.

Durch umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei konnte die Tat nun aufgeklärt werden. Als tatverdächtig gelten vier Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren, die die Tat gemeinschaftlich geplant und durchgeführt haben sollen. Zwei der Täter – so die Polizei – suchten im Vorfeld zu dem Überfall gezielt Kontakt über das Internet zum Opfer und dessen 14-jähriger Freundin. Man verabredete sich unter einem Vorwand auf dem Schulhof und lotste die beiden Mädchen in eine dunkle Ecke. Während ein dritter Täter abgesetzt „Schmiere“ stand, erschien der 17-jährige Haupttäter und „beraubte“ zunächst zum Schein seine beiden Mittäter.

Im Anschluss forderte er nach Polizeiangaben die Herausgabe des hochwertigen Smartphones der 12-Jährigen. Dabei hielt er ihr ein Messer mit einer 30 Zentimeter langen Klinge an Kehle und Brust. Das Mädchen zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Nach ihrer Flucht verkauften die Täter das Smartphone an einen Bekannten.

Während die WAZ in ihrem Artikel nichts über die Identität der Täter schreibt, steht im Originalpolizeibericht, dass der Täter einen türkischen Akzent hatte. Und inzwischen meldet die Polizei, dass die vier mutmaßlichen Täter, mutmaßlich alle Jugendliche mit türkischen Wurzeln, gefasst worden sind.

Angesichts des kultursensiblen Hintergrunds der Täter dürfte als Strafe die Teilnahme an einer Anti-Aggressions-Maßnahme in Betracht gezogen werden – gerne vielleicht auch in Form eines Box-Trainings, damit auf diese Weise die überschüssige Energie der jungen Herrenmenschen abgebaut werden kann. (VB)

Weitere Messerüberfälle der letzten zwei Tage:

» Köln: Zwei Frauen mit Messer überfallen
» Minden: Angestellte mit Messer bedroht
» Kerpen: Juwelier Messer an den Hals gehalten

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Und inzwischen meldet die Polizei, dass die vier mutmaßlichen Täter, mutmaßlich alle Jugendliche mit türkischen Wurzeln, gefasst worden sind.
    ++++

    Das ist aber eine Überraschung!

    Hätte ich nie für möglich gehalten!

  2. Es muss unverzüglich ein Runder-Tisch-gegen-Rechts™ einberufen werden!

    HAGEN IST BUNT STATT BRAUN!

  3. Man sollte eine teilweise Einführung der Scharia in Erwägung ziehen. Zum Eierschaukeln und Nasebohren genügt auch eine Hand.

  4. Was wollen die denn immer mit den Händys?
    Die kann man doch gar nicht benutzen ohne Registrierung. Außerdem kann man als Besitzer mit Kaufbeleg sein Handy untauglich für andere machen, hat mir mal ein Kripobeamter erklärt.

  5. Tja, da ist es mal wieder. Kinder und Jugendliche verblöden durch diese Internet-Kennenlernen Geschichte via Schrottbook und Co. und lernen somit eh immer die falschen kennen und dann noch auf der anderen Seite, da es solche Bereicherer waren, die die Tat verübt haben.

    Schlimm genug ist aber auch die Unverantwortlichkeit der Eltern, den Kindern alles zu erlauben und zu besitzen, sei es nen Smartphone oder nen Laptop usw., ohne diese Kinder zu erziehen oder zu kontrollieren, was sie da eigentlich machen. Und warum? Weil es heutige Eltern nicht mehr interessiert. Hauptsache die Kohle, die sie vom Staat kassieren stimmt und fertig ist das ganze.

    Das ist krank. Zu meiner Zeit gab es so etwas nicht und ich bin „erst“ 34.

  6. Kein Grund zur Beunruhigung!

    Nur einer von zehntausenden von „Einzelfälle“ und kultureller Bereicherung.

    Das macht Deutschland so richtig schön „bunt“ und „vielfältig“!

    Das Leben für Einheimische wird zum Abenteuer-Urlaub und migrantische Kriminelle können endlich die von grünen Spinner herbeigesehnte „Teilnahme“ an unserem Wohlstand genießen! 😉

  7. Angesichts des kultursensiblen Hintergrunds der Täter dürfte als Strafe die Teilnahme an einer Anti-Aggressions-Maßnahme in Betracht gezogen werden – gerne vielleicht auch in Form eines Box-Trainings, damit auf diese Weise die überschüssige Energie der jungen Herrenmenschen abgebaut werden kann.

    Wenn man sie gute Boxer werden lässt (auf unsere Kosten, versteht sich), brauchen die keine Messer mehr.

  8. Diese Fachkräfte mit Ihrer Herzlichkeit sind eine Bereicherung für – ja, wen denn eigentlich Maria?!?!

  9. Ich hoffe ja stark daß die Schule gegen Rassismus und für Toleranz einsteht !
    Alles andere wäre unerträglich , und den Rest müssen wir eben aushalten !

  10. Jeder Politiker, insbesondere SPD und Grüne, müssten einen hochroten Kopf kriegen und vom ihrem schlechten Gewissen schlaflose Nächte, wenn sie so eine Meldung lesen.
    Jedoch wer kein Gewissen mehr hat, den kann es auch nicht plagen, deshalb geht es weiter so.
    Macht euch keine Hoffnugen, „das müssen wir aushalten“, denn sie sichern ja unseren Wohlstand!
    Ich muss jetzt raus hier, sonst ist mein Tag wieder im Eimer wegen der „Südlandsbereicherung“.

  11. Zuwanderungsgewinn. Nebenbei auch ganz schön mutig – vier 16/17 jährige Typen rauben kleine Kinder aus. Abschaum – raus!!!

  12. Während in anderen Ländern auch Kinder, aber erst Recht Jugendliche schon mal die Todesstrafe bekommen, können in Deutschland arme Jugendliche, die kein Geld für einen Sportverein haben, mit einem Raubüberfall ihr gerichtlich angeordnetes kostenfreies Boxtraining erlangen und so indirekt ihr Taschengeld aufbessern.

    Das wird andere Schüler motivieren!

  13. Wen Jugendliche Zigeuner, mit Rolex und iPhoone, ausgestattet sind,
    müssen andere Jugendliche deren
    Eltern keine „Ingenieure und Mediziner“ sind, sich diskriminiert fühlen.Da kommen die Jugendlichen schon mal auf
    solche Ideen.Da ja keine Strafen drohen..

  14. #3 yxcvbnm

    Was soll man denn sonst rauben außer Handys bei einer 12jährigen?

    Bliebe eigentlich nur noch ihre Unschuld.

  15. Noch was: Ob es unserem Bundespräsidenten auch Angst macht, in einem Land zu leben, in dem sich Menschen mit schwarzem Kopfhaar und dunklem Teint nicht mehr sicher fühlen können, wenn sie abends in einer Gruppe kleine Kinder überfallen wollen? – ich glaube schon, aber der miese Typ wird das nicht sagen.

  16. Zu kritisieren sind in diesem Fall vor allem die Eltern des Mädchens,die offenbar nicht wissen mit wem sie im Internet Kontakt anbahnen.

  17. Immer diese „Jugendlichen“… Gibt’s eigentlich noch jemand, der diese bewusst verschwiegene Tatsache des Täterhintergrundes nicht durchschaut…?!? Danke für die erneute Recherche, hatte damals in ähnlichen Fällen (Köln/Bonn) einmal die Zeitungen angeschrieben mit meinem Klarnamen, natürlich kam nie Antwort. Die Redakteuere wissen doch genau, was abgeht, bekommen es aber vorgegeben, die Nationalität der Täter zu verschweigen, ist ja inzwischen deutschlandweit so. (Beim Afghanen-Mord letzte Woche war 2x auch immer nur von „Autohändlern“ die Rede kein Ton zur Herkunft…zumindest bei uns in der Zeitung!) Klingt fatalistisch, aber ich befürchte leider, es wird keine harten drastischen Strafen geben… Ein Kommentator auf WAZ -Der Westen, wo eifrig zensiert wird, fragt zu Recht: „Gibt es nicht bei bandenmäßigen Straftaten höhere Strafen?“

  18. ot: Älterer Mann wird bei versuchtem Raub verletzt.

    Drei unbekannte Männer lauerten am 29. Januar, gegen 1:30 Uhr, einem 62-Jährigen, auf der Klopstockstraße, vor seiner Haustür auf. Sie hielten den Herrn in Höhe der Bruchstraße fest und forderten ihn auf, sein Geld rauszugeben. Der Fußgänger reagierte nicht auf die Forderung, sondern setzte seinen Weg fort.

    Grundlos sollen die Unbekannten dem Mann anschließend mehrfach in den Bauch gestochen haben.

    Nach Angaben des Betroffenen sollen die Angreifer nicht deutscher Herkunft gewesen sein.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11562/2651747/pol-e-muelheim-an-der-ruhr-aelterer-mann-wird-bei-versuchtem-raub-verletzt?

  19. Nachtrag zu #17 Babieca (30. Jan 2014 11:23):

    Je jünger, älter, wehrloser, schwächer die Opfer, desto geringer das Risiko für die ach so tapferen Orientalen. Die machen eine knallharte Kosten-Nutzen-Rechnung auf, in der sämtliche zivilisatorischen Standards unsereins nicht die geringste Rolle spielen.

    Zur Erinnerung: Moderne westliche zivilisierte Gesellschaften haben genau deshalb das Gewaltmonopol an den Staat abgegeben, damit er sie vor solchen Rück- und Einfällen in die/ durch die Barbarei schützt (Polizei, Armee).

    Der Staat will sie aber nicht mehr schützen…

  20. OT
    Zu der umstrittenen DesOrientierungshilfe EKD http://www.ekd.de/EKD-Texte/orientierungshilfe-familie/88451.html („breite Vielfalt von Familienformen“) hat SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) in einem Hirtenwort Stellung genommen http://www.selk.de/download/Hirtenwort_Ehe-Familie.pdf
    Am Dienstag, 4. Februar, wird der leitende Geistliche der SELK in Rodenberg (bei Hannover) die in seinem Hirtenwort dargelegten Positionen erläutern und begründen. Der Vortragsabend findet im Gemeindezentrum der örtlichen St. Johannesgemeinde der SELK (Lange Str. 84) statt und beginnt um 19.30 Uhr.

  21. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: auf Hagener Schulhöfen, wo Menschen auch deshalb von 12-Jährigen Kindern angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

  22. Wenn Einheimische ausgeraubt, zusammengeschlagen oder ermordet werden interessiert es den gemeinen Linken oder Zugereisten nicht.
    Hab da letztens nen nettes Gespräch gehabt auf einer Feier, wo auch zwei multikultiverträumte Linke anwesend waren.
    Auf die Tat in Hamburg, wo dem 18- jährigen der Hals aufgeschnitten wurde, kam als Antwort:
    „ja und? Da stand doch, dass er keinem Streit aus den Weg geht…selbst schuld.“
    Und zu dem Afghanen, der zwei andere vor nem Gericht umgebracht hatte: “ In China fällt nen Sack reis um.“ Dazu dann noch nen fieses Grinsen von denen.
    Aber über angebliche rassistische Fahrscheinkontrollen von Schwarzen konnten die sich den ganzen Abend aufregen.
    Einfach nur widerlich.

  23. #5 yxcvbnm (30. Jan 2014 11:05)
    Was wollen die denn immer mit den Händys?
    Die kann man doch gar nicht benutzen ohne Registrierung. Außerdem kann man als Besitzer mit Kaufbeleg sein Handy untauglich für andere machen, hat mir mal ein Kripobeamter erklärt.
    ———-
    Stimmt- wenn der Diebstahlschutz aktiviert wurde. Und die Registrierung umgeht man mit einer Prepaid- Karte.
    Bei mir hat der GSM- Standard gepetzt…

  24. „…gerne vielleicht auch in Form eines Box-Trainings, damit auf diese Weise die überschüssige Energie der jungen Herrenmenschen abgebaut werden kann“

    Ich betreibe seit 1980 Kampfsport (Boxen, Muay Thai, Ultimate)! Früher waren ALLE Biodeutsche, später nur noch die Trainer und heutzutage findet man fast überall NUR noch Ausländer beim Kampfsport (ca. 60% Moslems, 30% Russen + Andere, 10% Deutsche). Dabei kann ich VERSICHERN, das es den Ausländern NUR um die körperliche Überlegenheit auf der Straße ankommt…

  25. #20 Smile (30. Jan 2014 11:23)
    Immer diese “Jugendlichen”… Gibt’s eigentlich noch jemand, der diese bewusst verschwiegene Tatsache des Täterhintergrundes nicht durchschaut…?!? Danke für die erneute Recherche, hatte damals in ähnlichen Fällen (Köln/Bonn) einmal die Zeitungen angeschrieben mit meinem Klarnamen, natürlich kam nie Antwort. Die Redakteuere wissen doch genau, was abgeht, bekommen es aber vorgegeben, die Nationalität der Täter zu verschweigen, ist ja inzwischen deutschlandweit so.
    —————–
    Und das ist der Grund:
    : /2009/03/nrw-verbietet-polizei-taeterherkunft-zu-benennen/
    und
    http://blauenarzisse.de/index.php/anstoss/item/3844-eine-farce-durch-und-durch
    Textauszug:
    ..Der Pressecodex
    In Punkt 12.1 des Pressecodex des Deutschen Presserates wurde vielmehr vereinbart, die Nationalität ausländischer Straftäter zu verschweigen, sofern die Nennung zum Verständnis des Textes nicht unerläßlich sei. Man wolle keine „Vorurteile“ den Mitbürgerinnen und Mitbürgern gewisser Nationalitäten gegenüber schüren. Bestenfalls wird also von „Tätern mit südländischem Aussehen“ berichtet. Kein Italiener und kein Spanier, der bisher dagegen protestiert hat. Ein Blick in die Jugendstrafanstalten dieses Landes würde freilich genügen, um feszustellen, daß der Deutsche Presserat nicht mehr willens ist, zwischen „Vorurteil“ und „Urteil“ zu unterscheiden….
    Gruss
    (falls die Beiträge bereits gelöscht sind gibt’s auf Wunsch Volltext)

  26. Kein Wunder das so viele Betriebe keine Lehrlinge
    finden.Wer will denn solche kriminellen Dumpfbacken einstellen.Die sind zum Hofkehren zu dumm.

  27. In einem Kommentar zu dieser Petition steht geschrieben:
    “ Wer schützt unsere Kinder?“

    Die Antwort lautet : NIEMAND!

    Es wird wohl Zeit, dass wir unsere Kinder selber schützen…..

    http://www.change.org/de/Petitionen/benennung-des-bahnhofsvorplatzes-in-daniel-siefert-platz

    Tausende Amerikaner forden den Entzug der Greencard für die juvenilen Pöbeleien eines Justin Biebers.

    WIR sollten endlich auch fordern, dass Mörder und Vergewaltiger UNSER Land verlassen müssen.
    …und die zahlen bestimmt nicht soviel Steuergelder wie dieser „Bieber-Flegel“….

  28. Das „unangenehme Gleichnis“ von Kardinal Meisner sollte man im Rahmen einer Meinungsumfrage einfach umdrehen:
    “ Welche Nachbarschaft würden Sie persönlich für sich und Ihre Familie bevorzugen, wenn sie die Wahl hätten zwischen drei christlichen und einer muslimischen Familie? ????“

  29. #12 Donar von Asgard

    Ein Großteil unserer Politiker ist psychopathisch veranlagt und quasi gewissensfrei. Die rührt das Leid nicht, das sie anrichten.

  30. Nicht nur Hagen!
    Zigeunerbande:
    In der eigenen Wohnung:
    Seniorin von Frauenbande ausgeraubt

    Die Seniorin, die in einem Reihenhaus in der Schillerstraße in Altötting wohnt, hatte laut Polizei um kurz vor 13.30 Uhr ihre Katze über die Terrassentüre aus der Wohnung gelassen, als wenig später plötzlich mehrere unbekannte Frauen in der Wohnung vor ihr standen. Die Eindringlinge waren wohl über die unversperrte Terrassentüre in die Räume gelangt und bedrängten dort die Wohnungsinhaberin auch körperlich. Während eine der Täterinnen die Zimmer nach Wertsachen durchsuchte, hielten die anderen das Opfer in Schach und versuchten dabei sogar, der 84-Jährigen gewaltsam einen Ring vom Finger zu ziehen.

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_altoetting/altoetting/1185586_In-der-eigenen-Wohnung-Seniorin-von-Frauenbande-ausgeraubt.html

  31. Kein Tag ohne irgendeine Meldung dieser Art.
    Vermutlich liegt die Dunkelziffer deutlich höher.
    Diese Zahlen werden deutlich steigen, weil die Strafen für Kopftreter, Abgreifer und Vergewaltiger im lachhaften Bereich liegen und somit keinerlei Abschreckung bieten.

    Schützen kann man sich nur wenn man sich darauf mental einstellt und sich notfalls selbst mit größt möglicher Brutalität wehrt.

  32. Schlimme Sache mal wieder. Vielleicht sollte man bei Minderjährigen dazu übergehen, die Eltern (mit) zu bestrafen, schliesslich liegt die Haupterziehungspflicht bei den Eltern und man kann davon ausgehen, dass sie diese Pflicht nicht sonderlich ernstgenommen haben wenn die Kinder sich so verhalten.

  33. …Messer mit einer 30 Zentimeter… Was??? Es sind doch nur 12 Zentimeter erlaubt zum Führen! Da wird er jetzt bestimmt mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft oder war da noch was anderes? Ironie Off

  34. Das wundert mich gar nicht, kennt ihr Hagen Haspe, ist vergleichbar mit B-Kreuzberg, vielleicht noch schlimmer. Bio Deutsche sind weggezogen wenn sie konnten, fast nur noch muselmanischer Abschaum wohnt dort. Wir haben vor 15 Jahren schon gesagt: Großen Balken rechts und links auf den Berg und zuscheissen, ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  35. # 28 = ok
    # 35 = ok
    – sehr gut formuliert, einfach, klar, präzise

    Im übrigen:
    meine Mädchen waren mit 12 Jahren NICHT in den Abendstunden unterwegs!! Wenn es aber notwendig war, wußte ich immer, wo sie sind und wurden dann dort abgeholt. Warum greift hier das Jugendschutzgesetz nicht ??
    Z.B. werden doch 24-jährige Moslemtäter noch nach „Jugendschutzgesetz“ verurteilt, also kultursensibel. Warum ?? Die sind doch in anderen Dingen so „frühreif“ !! Aber es wurde gesagt: „Es hängt mit ihrem Kulturgedankengut zusammen und das muss respektiert werden“ So in etwa auch liebe Kanzlerin, aber die hat ja keine Kinder – wie auch ??
    Doch die Moslemmädchen einsperrn, das funktioniert sehr gut, der „Bruda“ passt da gut auf !! Ich wünsche sllen Gutmenschen, sofern sie Kinder haben sollten, auch mal eine so kultursensible Bereicherung, besonders den Herren Richter, Staatsanwälten, Politikern, Lehrern etc.
    Das würde mich ungemein freuen……………

  36. An #28 der otto (30. Jan 2014 11:45) „…Hab da letztens nen nettes Gespräch gehabt auf einer Feier, wo auch zwei multikultiverträumte Linke anwesend waren….“
    Diese Leute sind mit nichts zu erreichen. Deren Lieblingsantwort: „Es hätte ja auch anders sein können entwerten die jeden Gedanken, den Sie vorbringen. Einfach, weil sie jedes Ereignis aus der Wirklichkeit mit einem „es hätte auch anders sein können“ bearbeiten. Diese Leute sind nicht redlich. Man kann und muß sie links liegen lassen.

  37. @46
    Das ist hier in Berlin völlig normaler Ton in den Anzeigen. Fast 100% in stümperhaftem „Deutsch“, hinter vielen dieser Anzeigen dann identische Handynummern.
    Aber ich wette, so gesetzeskonform die Schätzchen sind, haben die einen Gewerbeschein, beziehen keinesfalls H4 und versteuern die bestimmt ihren Gewinn ordnungsgemäß.
    Nicht selten findet man auch bei ebay-Sofortkauf mehrere Anzeigen eines Anbieters, in welchem in gebrochenem Deutsch neuwertige Fahrräder „Muntän beik“ angeboten werden-Standort Berlin-Wedding.
    Hätten wir eine Polizei und würde bei Diebstahlsfällen ermittelt, dann könnten sich hier interessante Ansatzpunkte ergeben.
    Aber so….
    Wie sagte doch eine Kommissarin zu mir, als meine Mutter bei einem Überfall zum Krüppel geschlagen wurde?
    „Wir haben nicht genug Personal, um zu ermitteln. Wir haben nicht einmal genug Personal, um alle Anzeigen aufzunehmen. Wenn Ihnen jemand sagt, es würde ermittelt, dann lügt der.“

  38. – kleine Mädchen
    – Gruppe von 4 männlichen Tätern
    – Messer

    Den erläuternden Polizeibericht muss man bezügl. der Täterschaft nicht mehr unbedingt lesen. Hier hat die WAZ einmal ganz im Bewusstsein ihrer Leser berichtet. Weil’s ja nun doch jeder weiss.

  39. Geht’s noch ehrloser? Auf eine 12jährige? Mann, wann wird denn so ein Rotz endlich ausgeschafft?
    Ich habe eine Knarre. Bald muss ich die wahrscheinlich mit mir führen wegen so Leuten. Ist das nicht irgendwie traurig? Und wenn man mich dann grundlos messern will, einfach weil ich da war, mich wehre und die Säcke in die Flucht schlage, bin ich nachher schuld, weil ich mit meiner untätigen Anwesenheit so Affen beleidigt habe?

  40. Da ist ja das, was ich gestern aus Berlin hörte, noch harmlos.

    Ein Freund erzählte mir, als er nachmittags am Bahnhof Friedrichstrasse war, dass er einen Neger sah, der sich an den Strassenrand stellte und die Hose aufmachte, dann zog er blank und pinkelte in einen Gully.

    Und da will uns jemand etwas von Integration weismachen.

    NIEMALS integriert sich so etwas in unsere Sitten und Gebräuche.

  41. Meinem Sohn (Kampfsportler) wollten heute 2 Türken an die Taschen. Hab ihn heute über das „Jedermann-Festnahmerecht“ aufgeklärt. Nächstes mal liefert er die beiden bei der Bundespolizei ab.

  42. Ich komme mir in Deutschland allmählich so vor, als wäre ich in der Serie „Walking Dead“ gefangen. Zwar gibt es keine „Beißer“, dafür aber Türken und Zigeuner mit vergleichbar geringer Intelligenz und ähnlich primitivem Verhalten.

    Ein beruhigender Unterschied ist, dass man nicht selbst zum Türken mutiert, nachdem man bereichert wurde.

  43. Hab immer was dabei wenn mich wer abziehen will gibts voll auf die Fresse.
    Oder meinen kindern ,wer so was macht lass ich ihn mir zeigen und dann wird er richtig gepflückt.
    kann ja sagen ich wäre bei der Antifa dann komm ich ohne was weg looooool
    zieh mich schwarz an und mach linke buttons auf jacke

  44. #24 Donar von Asgard

    Hier ein Hagen-West ***Gelöscht!***!
    Wahrscheinlich war es sein “Brudaa alta”.

    Das ist ja nicht auszuhalten!
    Ich glaube, ich bin gerade zu einem Befürworter der Sterbehilfe geworden.

  45. Ich wünsche mir JEDEN TAG, dass ENDLICH diese uns Deutsche verratenden Politiker und das ganze dranhängende Gesocks auch mal so RICHTIG bereichert wird!
    Jeden Tag solche Horrer Meldungen, jeden Tag!!

  46. Räuber und Verbrecher – nennt man das Bereichung – oder ist Wort nur ein Versprecher?

Comments are closed.