Anabell1Die Zwillinge Miriton und Egzon C. sind mehrfach vorbestrafte Intensivtäter. Miriton saß am Steuer, sein Bruder daneben, als sie am 15. September 2012 die 19-jährige Anabell S. (kl. Foto) totfuhren. Beide kamen jetzt mit milden Jugendstrafen von nur einem Jahr und zehn Monaten für Miriton und ein Jahr und vier Monate für Egzon davon – auf Bewährung! Der mildtätige Richter erklärte, bei den Zwillingen hätten „schädliche Neigungen“ vorgelegen und die seien „heute noch vorhanden“.

(Von Peter)

Welt online schreibt:

Die 19-jährige Anabell S. wollte in den frühen Morgenstunden des 15. September 2012 nach einer Feier sicher nach Hause kommen. Deswegen beschlossen sie und ihr Begleiter, am Berliner Stralauer Platz, unweit des Ostbahnhofs, ein Taxi zu nehmen. Die beiden standen auf einem Fahrradweg zwischen Straße und Gehsteig, wollten gerade einsteigen, als sie von einem Opel-Kleintransporter erfasst wurden.

Die Abiturientin wurde gegen einen Mast geschleudert und starb noch am Unfallort. Ihr Begleiter erlitt zahlreiche Prellungen und war mehrere Wochen arbeitsunfähig.

Der Fahrer des Kleintransporters wurde am Mittwoch von einer Moabiter Strafkammer zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Die Strafe bezog sich nicht nur auf fahrlässige Tötung, dem heute 20-jährigen Miriton C. wurden auch noch andere Straftaten vorgeworfen; darunter Raub und gefährliche Körperverletzung.

Der Fahrer Miriton C. hatte keinen Führerschein. Lange Zeit bleibt unklar, wer gefahren ist. Zeugen können die Brüder nicht voneinander unterscheiden, da es sich um eineiige Zwillinge handelt. Beide verweigerten die Aussage, bis der Richter ihnen einen Deal anbot: Strafmilderung, wenn sie sagten, wer gefahren sei und wie schnell. Da meldete sich Miriton und der Richter atmete auf.

Aber damit nicht genug. Noch viermal minderte er die Strafe:

Erste Strafmilderung: Die Zwillinge hätten zur Tatzeit noch bei den Eltern gewohnt. „Verselbstständigungen“ seien noch nicht eingetreten.

Zweite Strafmilderung: Laut Gutachter waren die Zwillinge zwischen 62 und 79 km/h schnell gefahren. Der Richter sagte: „Die Untergrenze ist maßgeblich.“ Also 62 km/h.

Dritte Strafmilderung: Obwohl niemand weiß, wie genau das Taxi fuhr, wird angenommen, dass der Taxifahrer die Zwillinge zum Ausweichmanöver zwang.

Vierte Strafmilderung: Die Zwillinge hätten ihr Geständnis „zu einem frühen Zeitpunkt abgelegt“. Dabei hatten sie monatelang gar nicht gestanden und sich dann vier Tage Zeit genommen, als ihnen der Deal angeboten wurde.

Noch unverständlicher ist die Milde der Strafe, wenn man auf die kriminellen Karrieren der Zwillinge sieht: Dreizehn „jugendgerichtliche Vorbelastungen“ beschreibt der Richter, darunter Diebstahl und schwere Körperverletzung.

Laut Passanten klaute das Duo iPhones und sie stachen einem Autofahrer in den Arm. Zu einem der Polizisten sagten sie: „Du bist eine Ameise, lutsch mir den Schw…“ Oder über Anabell und ihren schwer verletzten Freund: „Ist mir doch egal, wenn die auf die Straße laufen.“

Zur milden Bewährungsstrafe gab es noch je 150 Stunden „Freizeitarbeit“. Im Urteil heißt es: „Sie haben gezeigt, dass sie sich straffrei verhalten können“. Nach Anabells Tod seien zum Strafregister der Zwillinge „im Wesentlichen“ keine Verfehlungen hinzugekommen.

Was für ein zynisches Urteil.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

121 KOMMENTARE

  1. Auf solche Fachkräfte bauen SPD, Grüne und Linke und wehren sich mit allen Mitteln gegen Abschiebung! Der BRD-Pass wird fein säuberlich gerollt und nach einem kurzen Bücken ……
    Richter und Staatsanwälte wählen immer häufiger milde Strafen, denn erst mit 36 Monaten Haft würde eine Abschiebung automatisch erfolgen.
    Da kann man sich nur noch wundern, warum Deutsche immer dicker werden, wo sie doch immer mehr Gründe haben um zu Ko***n.

  2. Wobei man fairerweise sagen muss, beim Thema Straßenverkehr kommen auch regelmäßig Biodeutsche viel zu glimpflich bei weg.

    Ich bin habe 19 Jahre in Meck-Pomm gelebt (relativ kleiner Austeil an Ausländern) und dann hat man oft genug von Biodeutschen gehört, die anderen unter Drogeneinfluss tot fuhren und mit Bewährung davongekommen sind.

    Nichts desto trotz, ist dieses Urteil ein Skandal.

  3. Darf ich jetzt auch Mihigrus überrollen und bekomme nur Bewährung? Ich habe Alzheimer …. zählt das?

  4. Je mehr von dieser „Racaille“, wie man in Frankreich so schön politisch unkorrekt zu sagen pflegt ins Land kommt, desto mehr werden immer mehr und immer schwerere Straftaten begehen, für die diese von immer mehr Richtern, aufgrund von immer größeren Hemmungen und Ängsten, harte Urteile auszusprechen, immer geringere Strafen ausfassen.

    Das ist nicht nur ein Teufelskreis, das sind etliche, die in einen Großen münden. Und sie treiben sich gegenseitig immer schneller an.

    Extrem.

  5. So ist unser deutsche Justiz – sie schafft die Grundlage für weitere Straftaten. Würden nicht solche Schandurteile gefällt, hätten wir zweifellos eine niedrigere Kriminalitätsrate.

    Aber diese Richter ermuntern die Täter förmlich zu weiteren Verbrechen. Und das noch im „Namen des Volkes“…

  6. Ja, wenn die nun schädliche Neigungen haben, dann dar man die armen ja nicht bestrafen.

    Verdammt noch mal, spinnen diese Richter denn?

    Ich hoffe doch, dass dieses Urteil nicht bestehen bleibt. Sind wir denn Freiwild vor diesen Deppen geworden?

  7. Was dachte sich der Richter dabei? Nachsicht bei Intensivtätern?
    Ich bin gespannt darauf bald wieder von den Zwillingen zu lesen, hoffentlich töten die dann nicht wieder jemanden…

  8. Hat der Staatsanwalt Berufung gegen dieses geradezu menschenverachtende Urteil eingelegt ?

  9. Und Richter, Politiker,Polizisten und Staatsanwaltschaft sind in meinen Augen ebenfalls Mittäter.

  10. derschmock fragt was dachte sich der richter. ich vermute nichts- er hat geld gezählt . sonst ist es nicht zu verstehen.

  11. „Isch weiß wo dein Haus wohnt“, anders kann man solche „Urteile“ nicht mehr interpretieren. Hier sollte angesetzt werden und deutsche Justiz öffentlich angeklagt werden….täglich in den Medien.

  12. Da kann dann schon mal das „Punisher“ Syndrom auftreten…
    Als Vater fehlen mir nur noch die Worte, gerade auch wenn man sich die christliche Familie anschaut, denen die Kinder wegen Heimunterricht abgenommen wurden und die behandelt werden wie Aussätzige!
    Es dauert nicht mehr lange, da wird das Schreien der Gerechten vor Gott kommen und eine Reaktion hervorrufen, wie damals bei den Israeliten in Ägypten!

  13. Strafmildernd käme noch hinzu, dass die beiden Mihigrus ja in Berlin aufwuchsen. Unter einer Nanny-Regierung. Eine Verselbstständigung hat also nicht stattgefunden.

  14. Es kann davon ausgegangen werden, dass speziell in Berlin (als auch in Bremen und Essen) den sogenannten „Grossfamilien“ die Wohnadressen der Richter und Staatsanwälte bekannt sind, was eine plausible Erklärung für diese absurden Urteile ist.

  15. Ich vermute ganz stark, das die Richter unter politischem und psychischem Druck stehen.Migrantenbonus wegen der anderen Lebensweise und Kenntnis wo der Richter wohnt, oder seine Kinder zur Schule gehen prägen ganz eindeutig diese auffallend milden Urteile.

  16. Leider kein Einzelfall ❗

    Der Motor heulte auf. Es war für Omid S. der letzte Abend, an dem er mit dem gemieteten Mercedes-Sportwagen durch die Stadt protzen konnte. Vier Wochen Fahrspaß für 2700 Euro lagen hinter dem 24-Jährigen. Er, der bereits 16 Eintragungen in Flensburg hatte, überholte und nahm einfach die Busspur. Minuten später erfasste er einen Fußgänger, der die Straße bei roter Ampel überqueren wollte. Auch wenn er nicht raste: Omid S. ist der fahrlässigen Tötung schuldig, urteilte gestern ein Amtsgericht.

    Eine Strafe von acht Monaten Haft auf Bewährung erging gegen den Mann aus Kreuzberg. Zudem verhängten die Richter eine Führerscheinsperre von 18 Monaten und 300 Stunden gemeinnützige Arbeit.

    In der Situation sei Omid S. „deutlich zu schnell gefahren“. Als er am 1. November 2008 auf die Kreuzung Kurfürstendamm Ecke Brandenburgische Straße zufuhr, hätten Fahrzeuge links und rechts von ihm trotz grüner Ampel noch gestanden. S. auf der Mittel- und zugleich Busspur sei nur eine Art Tunnel geblieben. Er habe nicht sehen können, warum die anderen nicht gefahren sind. „Da ist höchste Vorsicht und Bremsbereitschaft geboten.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/urteil-tod-auf-dem-kudamm-acht-monate-haft-fuer-fahrer/1675332.html

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf.

    Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein. Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

    Kaum anderthalb Monate, nachdem er den Führerschein wieder bekommen hatte, mietete er ein Auto. Mercedes-Benz C 63 AMG, V 8 Motor, 457 PS, von Null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Ein Angeber-Geschoss.

    Der Hartz-IV-Empfänger blätterte dafür 2700 Euro hin. ❗

    Vier Wochen Fahrspaß.

    Der letzte Abend, bevor er den Wagen wieder abgeben musste. Kudamm, Busspur.

    Er kam erst ein paar Wochen zuvor nach Berlin, aufgewachsen in der Provinz: Fabian L. (18). Gutes Abitur. Wollte Wirtschaftsingenieur werden. Studierte an der Technischen Universität.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/gericht/prozess-gegen-todes-fahrer-vom-kudamm-article707493.html

  17. Ich fordere die Einführung regelmässiger psychologischer `Idiotentest` für Richter! Wenn ein Richter einen eindeutig, vorbestraften Kriminellen mit offensichtlichen Straftatnachweis gegen alle Gesetze (auch das Gesetz der Vernunft) freispricht, so leidet dieser Richter eindeutig unter Wahrnehmungsstörungen seines Umfeldes, einer Vorstufe zur Geisteskrankheit. Solche Richter müssen des Amtes enthoben werden und zur Sicherungsverwahrung in die Klapsmühle gesperrt werden, da sie genauso gefährlich handeln wie der Straftäter selbst!

  18. Zu alledem finde ich die alte Tradition der Lynchjustiz durch das Volk am gerechtesten und effizientesten von allen Rechtsformen!

  19. Ein Fall vom letzten Jahr aus …

    Lübeck. Das Jugendschöffengericht befand den Angeklagten in allen Punkten,

    Gefährdung des Straßenverkehrs,

    fahrlässige Tötung und

    Fahrerflucht schuldig.

    Der Fahrer hatte im September 2012 in der Lübecker Innenstadt an der Rehderbrücke mit seinem Auto eine 22-jährige Radfahrerin erfasst und tödlich verletzt.

    Die Strafe:

    Der 19-Jährige Can Ö. ist heute vom Gericht in Lübeck in allen Punkten schuldig gesprochen und nach dem Jugendstrafrecht verwarnt worden. (…)

    Der 19-Jährige muss außerdem eine

    Strafe von 1500 Euro an das Ronald-McDonald-Haus zahlen. Außerdem muss er

    200 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und sich

    in ambulante Therapie begeben um das Geschehene aufzuarbeiten.

    Der Führerschein wird ihm auf drei Jahre entzogen. . Danach muss Can Ö. ihn komplett neu machen.“

    http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Urteil-im-Rehderbruecken-Prozess-Todesraser-wird-verwarnt

    Mir scheinen Parallelen zu dem hier geschilderten Fall vorzuliegen, nur irgendwie weiß ich nicht, welche das sind … ❓

  20. Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    Intensivtäter Erdinc S. wurde vom Gericht nach Hause entlassen – trotz Schuldspruchs

    Mindestens 18 Mal wurde gegen Erdinc S. bereits wegen schwerer Körperverletzung und Raub ermittelt. Oft stand er vor Gericht und wurde schuldig gesprochen. Auch zur Bewährungsstrafe wurde er schon verurteilt, weil er einen 44-Jährigen vor den Augen seiner vier Kinder ins Koma geschlagen hatte.

    Vergangene Woche nun wurde dem 19-Jährigen in Köln der vorerst letzte Prozess gemacht, nachdem er ein homosexuelles Paar beleidigt, geschlagen und gebissen hatte.

    Offenbar fühlte er sich durch deren Händchenhalten provoziert. Deshalb beschimpfte er die Männer, prügelte und biss sie. Ein Opfer erlitt eine tiefe Fleischwunde.

    http://www.welt.de/wams_print/article3166939/Koelner-Koma-Schlaeger-kommt-wieder-einmal-frei.html

    Am Donnerstag entschied der Kölner Amtsrichter Michael Klein, den gewalttätigen „Deutsch“türken wieder in die Freiheit zu entlassen. ❗
    Der Gesetzgeber wolle, dass „nicht jeder wegen einer Kleinigkeit ins Gefängnis muss“ – so bezog zumindest Richter Klein das Gesetz auf seinen Fall. ❗

  21. Ich wünschte, die beiden würden wenigstens im Knast ein bisschen „Spaß“ haben. Aber noch nicht mal darauf kann man sich verlassen.

  22. Die Abiturientin mit guter Zukunft ist tot und übrig bleibt dieses Gesinde!! Zu dem Richter fällt mir wirklich nicht mehr ein, außer dem Vorwuf: Unterstützung krimineller Jungendlicher! Diese Pfeife ist Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand….. unglasublich au man

  23. #22 johann (09. Jan 2014 22:25)

    Hier wurde in letzter Minute eine Vergewaltigung durch eine Fachkraft “Typ Lampedusa” verhindert:

    Ich habe immer gewusst, dass unter den vielen Menschen,die zu uns kommen, auch viele ehrenvolle und ehrliche sind, die z.B. eine Vergewaltigung verhindern können.

  24. Politiker fordern das man jungen Straftätern den Führerschein wegnimmt. Ähm ja, welchen Führerschein meinen die hier?

  25. Soviel ist eine deutsche Untermenschin wert.

    Man kann es nicht glauben.

    Die
    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article123681920/Intensivtaeter-faehrt-19-Jaehrige-tot-und-bekommt-Bewaehrung.html beschrieb gestern am 08.01.14
    dieses Gesindel:

    Der Fahrer des Kleintransporters wurde am Mittwoch von einer Moabiter Strafkammer zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Die Strafe bezog sich nicht nur auf fahrlässige Tötung, dem heute 20-jährigen Miriton C. wurden auch noch andere Straftaten vorgeworfen; darunter Raub und gefährliche Körperverletzung.

    Verurteilt – zu 16 Monaten auf Bewährung – wurde auch der Zwillingsbruder des Hauptangeklagten. Beide müssen zudem jeweils 150 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten. Sie sind mehrfach vorbestraft und gelten als polizeibekannte Intensivtäter.

    Egzon C. saß bei der Fahrt am 15. September auf dem Beifahrersitz des Kleintransporters und hatte sich nach dem Unfall bei der Polizei als Unfallfahrer ausgegeben, weil sein Bruder Miriton C. keine Fahrerlaubnis besaß. Sie hätten sich nach dem schweren Unfall nur um sich selbst und nicht um die Geschädigten gekümmert, kritisierte der Vorsitzende Richter Carsten Wolke. So habe der im Polizeiabschnitt äußerst aggressiv auftretende Egzon C. zu einem Beamten, der ihm die schlimmen Folgen des Unfalls vorhielt, gesagt: „Ist mir doch egal, wenn sie auf der Straße laufen.“ Wenig später hatte Egzon C. einen Feuerlöscher von der Wand gerissen und versucht, auf die Polizisten einzuschlagen.

    Diese Justiz ist ja noch schlimmer als die Politik.

    Man stelle sich vor ein sog. Rechter hätte so ein Kerbholz.
    Der Richter bekommt noch seine Strafe – hoffentlich.

  26. Liebe Mitforisten und PI Leser:

    Besorgt Euch das Buch „DAS ENDE DER GEWALT“
    (Untertitel: Konsequent gegen jugendliche
    Gewalttäter) von der Jugendrichterin Kirsten
    Heisig bei Amazon.de (Preis gebraucht 1 Euro).

    Es ist bereit 5 nach Zwölf!

    Die Politiker, die für diese Zustände (in Berlin)
    verantwortlich sind, werden Jahr für Jahr (Wowi)
    wieder gewählt.
    Und unsere Qualitätsmedien? UNERTRÄGLICH!

    Über den „Selbstmord“ von Kirsten Heisig gibt
    es im Internet berechtigt Zweifel.

  27. War das ein Urteil im Namen des Volkes? Was muß jetzt in den Eltern des getöteten Kindes vorgehen? Ganz gewiss hätten sie das Recht die Täter selbst einer gerechten Strafe zuführen, wenn die Justiz dazu nicht bereit ist. Wenn Polizei und Justiz auf dem Rückzug sind, ist Eigeninitiative gefragt. Hoffentlich haben sie die Mittel dazu.

  28. Wie fühle ich mich wenn ich sowas zum x-ten mal lesen muss…?
    Ich könnte platzen vor Wut aber irgendwie hab ich mich schon dran gewöhnt…
    Kriminalität lohnt sich heute nur noch als Intensivtäter mit Migrationshintergrund denn jeder der mit deutscher Staatsbürgerschaft, der auch nur eine Dummheit begeht wird mit der vollen Härte des Gestzes bestraft…als Deutscher hat man ja schon der Grundschule gelernt das es Gestze gibt…

    Es ist zum kotzen…

  29. LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle arabische Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Hamburg – Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden.

    Uwe Kolmey, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht von einem „flächendeckenden Problem“. Früher waren so genannte M-Kurden, die Mhallamiye, ausschließlich in Großstädten aktiv. Die Mhallamiye sind eine ethnische Minderheit aus Südostanatolien. Heute seien sie nach Angaben der Behörde vertreten in Hannover, Hildesheim, Stade, Achim, Wilhelmshaven, Peine, Göttingen, Osnabrück, Braunschweig, Salzgitter, Hameln, Lüneburg und Delmenhorst. In diesen Städten werde gegen Mitglieder des Clans ermittelt.

    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess. Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“

    Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

    http://www.presseportal.de/pm/6561/2457108/lka-niedersachsen-schlaegt-alarm-kriminelle-familienclans-sind-flaechendeckendes-problem

  30. In keinem, wirklich keinem Land dieser Welt würde so ein Urteil von der Familie des Opfers einfach so hingenommen werden.
    Man stelle sich so etwas zB einmal in Südamerika oder Russland vor.
    Überall würde man sich um den Täter und eine gerechte Strafe „kümmern“!
    Die Vendetta gibts es weltweit!
    Ausser in Treudoofgutmichel-Deutschland und seinen unmittelbaren Weichei-Nachbarländern!
    Oh mann, Deutschland wird immer rasanter zum Gangster-Paradies…
    🙁

  31. In diesem Staate, unserer geliebtebten Bundesrepublik, in der alle strafrechtlichen und moralischen Tabus längst gebrochen sind, möchte ich auch ein Tabu brechen, auch wenn es nicht ganz hierher gehört:

    Ich bin so unverschämt, mich zu „auten“:

    Mollberg ist hetero und liebt nur Frauen !

    Für eine eventuelle U-Haft ist
    meine Adresse dem Amte bekannt.

  32. +++ WANTED +++

    Wer kennt diesen kriminellen Neger?

    Fahndung
    Er bedrängte eine Kölnerin

    Köln – Die Polizei sucht diesen Mann mit auffälligem Ohrring, dunklem Bart und blauem Basecap.
    Am 27. Oktober bedrängte er eine Kölnerin (27) in ihrer eigenen Wohnung. Die beiden hatten sich bei einer Party im Wohnhaus des Opfers am Zülpicher Platz kennengelernt.
    Gegen 12.20 Uhr verließ die Frau die Party und ging in ihre Wohnung zurück. Der Unbekannte folgte ihr, stieß sie hinein und verschloss die Tür.
    Anschließend bedrängte er die Frau und wollte verhindern, dass sie durch das offene Fenster um Hilfe rief.
    Trotzdem hörten zwei Zeugen die Hilferufe. Als sie an der Tür klingelten, flüchtete der Täter umgehend.

    http://www.bild.de/regional/koeln/koeln/fahndung-dieser-mann-bedraengte-eine-koelnerin-34137732.bild.html

  33. #29 rotgold (09. Jan 2014 22:30)

    Ich habe immer gewusst, dass unter den vielen Menschen,die zu uns kommen, auch viele ehrenvolle und ehrliche sind, die z.B. eine Vergewaltigung verhindern können.

    Werter Freund, das nichtweibliche Täter_Innen ist vom Typ Lampedusa.
    Über die zwei Retter steht nichts im Pressebericht: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/2635597/pol-k-130109-1-k-unbekannter-draengt-frau-in-ihre-wohnung-und-haelt-sie-fest-fahndungsfoto

  34. Wenn man jeden Tag über diese Verbrechen hört und sieht, dann ist mehr als klar, dass diese Massen von Verbrechern nicht hier sind, weil sie politisch verfolgt werden, sondern weil sie in ihrer Heimat schlimmste Verbrechen begangen haben.

    Sonst würden sie sich niemals so aufführen, sondern dankbar sein, dass man sie vor dem Tode und Kerker gerettet hat und sie hier mit allem versorgt.

  35. #31 martin67 (09. Jan 2014 22:30)
    …polizeibekannte Intensivtäter.

    Warum laufen Intensivtäter frei rum ❓

    Müssten Intensivtäter nicht intensiv einsitzen ❓

  36. Akif Pirincci: „Das Schlachten hat begonnen“
    …warum begreift ihr das nicht? Ihr seid doch für die Mohamedaner die, die für die Nazis die Juden waren! Entweder ihr laßt euch bzw. eure Familie abschlachten, ihr jammert nur, zum Handeln scheint ihr zu feige zu sein …. traurig….

  37. seit 3 Monaten lese ich pi-news und ich komme so langsam zu der bitteren Erkenntnis, daß die Politikerkaste und die Exekutive systematisch an der Endlösung für das deutsche Volk arbeiten. Das der Verfall sittlich und moralisch so schnell vonstatten geht ist unfassbar. Wir sind nicht mehr Herr im eigenen Haus! Die Welt lacht sich tot über uns, einzig zum BEZAHLEN sind wir noch gut…aber – ich will nicht aufgeben, und wenn ich mit Aufklebern losziehe, nur irgendwas tun!!

  38. Hab auch gleich an Berlin gedacht. Da können Schwerstkriminelle machen was sie wollen, ohne mit einer Verurteilung rechnen zu müssen. Hoffentlich ist unter den Geschädigten endlich auch einmal jemand, der diesen Wahnsinn zu verantworten hat.

  39. Weiteres Schandurteil:

    Ramazan A. schlachtet seine Ex ab.
    „Richter“ Arno Bormann vom Aachener Schwurgericht urteilt:
    12 Jahre Haft wegen Totschlags.

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/freundin-vor-jobcenter-erstochen-zwoelf-jahre-haft-1.717507

    Ramazan hat die Tötung geplant (als Rache für ein Annäherungsverbot) und das Küchenmesser extra mitgebracht. Geplante Tötung ist MORD, kein TOTSCHLAG. Und MORD wird nach Strafgesetzbuch immer noch mit LEBENSLÄNGLICH bestraft, Herr „Richter“ Bormann.

    Ramazan hat den Sohn, der sich schützend vor seine Mutter stellte, zuvor noch bedroht, damit er aus dem Weg geht und die Mutter dann vor den Augen des Sohnes abgeschlachtet. Das zwingt dazu, die „besondere Schwere der Tat“ festzustellen und ist im Urteil daher so zu berücksichtigen, dass eine vorzeitige Entlassung aus dem Knast nach 12 Jahren nicht möglich ist.

    Ramazan war auch schon vorher einschlägig wegen diversen Gewaltverbrechen vorbestraft. Ein immer wieder und wieder rückfällig gewordener Wiederholungstäter also, vor dem die Gesellschaft in Zukunft unbedingt zu schützen ist. Hier ist zusätzlich eine anschließende Sicherheitsverwahrung anzuordnen!

    Was ist eigentlich RECHTSBEUGUNG, Herr „Richter“ Bormann??

    @PI
    Mein Kompliment nochmals zur Verleihung des Dhimmi-Awards 2013 an NIKOLAUS SCHNEIDER!! Eine ganz vorzügliche Wahl! Wegen diesem völlig linientreuen Apparatschick bin ich aus der Evangelischen Kirche ausgetreten!

    Das Format „Dhimmi des Jahres“ ist gut und sollte daher ausgebaut werden.
    Man könnte – über das Jahr verteilt – schon Personen, die entsprechen ruhmreich aufgefallen sind, als „Nominierte für den Dhimmi-Award“ ehren. In diesem Sinne möchte ich den Anfang machen und den Aachener „Richter“ Arno Bormann – wegen o.g. Schandturteil – als ersten Nominierten für den Dhimmi-Award 2014 vorschlagen.

    PS: In dem Zeitungsartikel wird „Richter“ Bormann mit der Frage zitiert, „Was gibt es Schlimmeres für einen elfjährigen Jungen als zu sehen, wie die Mutter vor seinen Augen abgeschlachtet wird?“. Nun darauf gibt es eine einfache Antwort, Herr „Richter“. Noch schlimmer ist es für den Jungen, wenn der Täter dann noch mit einem Kuschelurteil dank Migrantenbonus belohnt wird!

  40. Ihr könnt ja über die DDR sagen, was ihr wollt. Aber die „schädlichen Neigungen“ hätte man denen NACHHALTIG ausgetrieben….

  41. #42 spencer (09. Jan 2014 22:47)

    Hab auch gleich an Berlin gedacht.

    In der Debatte über Jugendkriminalität hat der Berliner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky ein „Ende der Kuschel-Justiz“ verlangt. Das gelte vor allem bei den Intensivtätern mit Migrationshintergrund: „Sie sind ein tiefgreifender Feind der Integration“, sagte Buschkowsky der „Bild am Sonntag“.

    In seinem Berliner Bezirk Neukölln haben laut Buschkowsky von den 200 Intensivtätern 90 Prozent einen Migrationshintergrund. Die jungen arabischstämmigen Männer würden die größten Probleme bereiten: „Sie machen neun Prozent der Bevölkerung aus, aber jeder zweite Intensivtäter trägt einen arabischen Namen.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/da-hilft-kein-sozialarbeiter-buschkowsky-wettert-gegen-intensivtaeter-mit-migrationshintergrund_aid_1121738.html

    Von HEINZ BUSCHKOWSKY

    16.50 Uhr, Karl-Marx-Str. in Berlin-Neukölln. Zwei Autos, Handgreiflichkeiten, eine verletzte Person, die Täter werden festgestellt und nach Aufnahme ihrer Personalien ziehen gelassen. Eine übliche Lappalie?

    Bei Weitem nicht. Das eine war ein Streifenwagen der Polizei und das andere ein hier üblicher schwarzer BMW. Die beiden Testosteron-geschwängerten Insassen fanden, dass die Polizei vor ihnen zu langsam fuhr, bremsten den Funkwagen aus und gingen auf die Polizisten zu, um „mal etwas klarzumachen“. So heißt das hier bei uns.

    Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, eine Polizistin erhielt einen Schlag ins Gesicht und weitere Verletzungen, als ihr bei der versuchten Flucht die Autotür gegen den Körper gedonnert wurde.

    70 Leute standen herum und hatten ihre Nachmittags-Gaudi. Keiner schritt ein. Ihre Handys brauchten sie zum Filmen.

    Die eintreffende Polizei-Verstärkung sorgte dann für Ordnung. Aber kennen Sie ein Land auf dieser Welt, in dem man Polizisten angreift und verletzt und dann gelassen mit seinem Auto davonfahren kann ❓

    Eine Botschaft der Kapitulation.

    http://www.bild.de/politik/inland/heinz-buschkowsky/tuerkische-straftaeter-in-die-tuerkei-entlassen-32242808.bild.html

  42. Ich weiß nicht, ob der Richter korrupt oder degeneriert ist oder dem Land bewusst schadet.
    Für die Praxis spielt es keine Rolle.
    Wir sind vogelfrei.

    In einem gesunden Land würde er eingesperrt, erhängt oder von den Angehörigen des Opfers kurzerhand gelyncht – je nach örtlichen Sitten.
    In Deutschland wird er sein Unwesen weiter treiben, bis das Land vollständig somalisiert wird.
    Dass er dabei auch irgendwann umkommt, ist nur schwacher Trost.

    PS Berliner Justizsenator ist von CDU.

  43. #37 Mollberg (09. Jan 2014 22:33)

    In diesem Staate, unserer geliebtebten Bundesrepublik, in der alle strafrechtlichen und moralischen Tabus längst gebrochen sind, möchte ich auch ein Tabu brechen, auch wenn es nicht ganz hierher gehört:

    Ich bin so unverschämt, mich zu “auten”:

    Mollberg ist hetero und liebt nur Frauen !

    Für eine eventuelle U-Haft ist
    meine Adresse dem Amte bekannt.

    Noch schlimmer Mollberg: Ich bin seit 52 Jahren (!)
    mit der gleichen Frau verheiratet!
    Anscheinend bin ich NICHT NORMAL, weil „normal“
    heute anscheinend etwas GANZ anderes ist.

    Servus

  44. #45 die Unrein

    “Im Namen des Volkes”….

    WIR sind das Volk!!!
    Ist dies in UNSEREM Namen???

    JA. Wenn nicht dann würde das VOLK etwas daran ändern.

  45. #32 WoodRiverResident (09. Jan 2014 22:30)
    Liebe Mitforisten und PI Leser:

    Besorgt Euch das Buch “DAS ENDE DER GEWALT”
    (Untertitel: Konsequent gegen jugendliche
    Gewalttäter) von der Jugendrichterin Kirsten
    Heisig bei Amazon.de (Preis gebraucht 1 Euro).

    Es ist bereit 5 nach Zwölf!

    Es ist nicht Fünf nach Zwölf, das Kind liegt bereits im Brunnen.
    Abgesehen davon, dass viele Städte verloren sind – und zwar unwiederbringlich, es sei denn die unmittelbar Verursachenden würden Deutschland verlassen.
    Was mit mehr zu denken gibt, ist die Meinung Vieler, die zum Beispiel allen Ernstes den Quatsch zu glauben scheinen, die neu angekommenen „Flüchtlinge aus Afrika, Bulgarien und Rumänien sind allesamt Ärzte, Ingenieure und Akademiker.
    Sollte, was zu erwarten ist, der Sozialstaat implodieren, sind Taten wie die hier diskutierte, noch harmlos, weil sich dann all die das einfach nehmen werden, was ihnen der Staat bis dahin in Form von Sozialleistungen gab.

  46. OT

    Ich habe seit 2 Wochen und länger ein Problem mit dem Einloggen.
    Über WordPress bekam ich bisher mindestens 4 neue PWs und konnte mich jeweils nur für einen oder höchstens 3 Beiträge einloggen.

    Kennt jemand sowas ?

    Ich werde seit Wochen moderiert, ist ok, die PI Redaktion weiß besser, was PI veröffentlichen sollte oder besser nicht, aber kann es sein, dass PI mich gesperrt hat?

    Wenn dem so sein sollte, würde ich es gern wissen.

    Hat jemand hier eine ähnliche Erfahrung ?

    Norten IS findet nichts, CCleaner hat auch schon 3 x bereinigt.

    Falls ich ausgeschlossen worden bin, würde ich das gerne wissen, bevor ich WordPress noch 20x bemühe und neue Bandwurm PWs probiere.

    Also: hat jemand ähnliche Erfahrungen oder an PI die Frage: hat sich etwas Unerwünschtes bei mir eingeschlichen?

    Antworten wären toll.

    Mod: gesperrt bist du jedenfalls nicht.

  47. Ich hoffe inständig, daß solche Richter und ihre Familien nach allen Regeln der Kunst von solchen Intensivtätern „kulturell bereichert“ werden.
    Auch wenn ich mich als friedliebender und friedfertiger Mensch für diese Aussage schämen muss. Diese Richter sind Feinde unserer Gesellschaft. Es ist ein Skandal, daß sie „im Namen des Volkes“ Gewohnheits-Schwerstkriminelle ohne persönliche Konsequenzen frei herumlaufen lassen dürfen.
    Lösungen für dieses Problem hätte ich schon. Die verrate ich hier aber nicht…

  48. #1 Mondkalb   (09. Jan 2014 22:02)
    Da kann man gar nix drauf antworten. Also mir fehlen die Worte!

    Doch, doch! Das ist normal. Aus persönlicher Erfahrung beim Amtsgericht in Mörs, kann ich bestätigen, solche Urteile sind normal bei „unseren“ Richtern. Die denken hin und denken her, um bei Kriminellen und Betrügern irgendwo ein Funke von Rechtschaffenheit zu finden, um dann zum Schluß ein aberwitziges Urteil zu fällen, damit der Geschädigte auch noch sämtliche übrigen Kosten tragen muß. Nach meiner Überzeugung wird bei uns nur Richter, wer zu sonst nichts zu gebrauchen ist.

  49. Die schädlichsten Neigungen hat meiner Meinung nach der Richter.
    Meine Ferndiagnose = all/gemeingefährlich!

  50. Nun ja, in Bayern kann man jemanden besoffen totfahren und später Karriere bis hin zum Verkehrsminister machen – insofern: der Fisch stinkt immer vom Kopf her …

  51. Ich hoffe der Richter hat einen Angehörigen, denn man für die gleichen Strafen überfahren kann.

  52. Von deutschen Schandrichtern, die weder Gewissen noch Moral besitzen, jeden Tag Recht und Gesetz zugunsten von Mohammedanern und zum Nachteil von Deutschen beugen, habe ich nichts anderes erwartet.

    Pfui Teufel

  53. Ich weiß nicht, wer schlimmer ist, der Richter oder die Täter.

    Auf jeden Fall lobe ich mir die USA – dort werden Richter direkt vom Volk gewählt (da trifft der Satz „im Namen des Volkes“ immerhin zu). Da hätten solche Richter jedenfalls keine Chance gewählt zu werden.

  54. Wenn der Vater des toten Mädchens auch nur einen Funken Ehre im Leib hat, dann weiß er, was zu tun ist.

  55. Ok, Männer….

    300, 200, 150 Arbeitsstunden.

    Was sollen die Typen arbeiten?

    Dann hau ich auch nochma `n Ding raus.

    Ich sach ma…

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/gericht/biker-totgefahren-flucht-bewaehrung-article1438241.html

    Tamer T. wird der Führerschein entzogen. Außerdem muss er nun 100 Stunden „arbeiten“ gehen.

    Auch nich schlecht!?

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/vier-junge-maenner-aus-bochum-bleiben-nach-skrupelloser-raubserie-in-freiheit-id7412577.html

    Deutscheland hat fertisch.

    Einen schönen Abend noch.

  56. Nach Anabells Tod seien zum Strafregister der Zwillinge „im Wesentlichen“ keine Verfehlungen hinzugekommen.

    Was heißt im „Wesentlichen?“

    Abartig was sich manche Richter leisten.

  57. Nach acht Kommentaren in der Springer-WELT:

    Dieses Thread wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

  58. Wir sind ja nun auch nicht mehr so das jüngste Volk hier in „unserem“ Lande.
    Wie haben denn die „Germanen“ so gerichtet?
    Werde mich mal damit beschäftigen.
    Gibt doch bestimmt eine germanische „Scharia“
    Zurück zu unseren Wurzeln, anders geht nicht!

  59. #38 Drohnenpilot (09. Jan 2014 22:33)

    Der Mann kommt mir irgendwie bekannt vor. Solche Typen sehe ich immer öfter in deutschen Städten, manchmal im TV in Berichten über Lampedusa…

    Etwas seltsame party war es aber trotzdem:

    Am 27. Oktober bedrängte er eine Kölnerin (27) in ihrer eigenen Wohnung. Die beiden hatten sich bei einer Party im Wohnhaus des Opfers am Zülpicher Platz kennengelernt.

    Gegen 12.20 Uhr verließ die Frau die Party und ging in ihre Wohnung zurück. Der Unbekannte folgte ihr, stieß sie hinein und verschloss die Tür.

    http://www.bild.de/regional/koeln/koeln/fahndung-dieser-mann-bedraengte-eine-koelnerin-34137732.bild.html

    Und überhaupt: Haben deutsche Frauen nicht manchmal selber schuld, weil sie islamfeindlich sind:

    Protokoll eines Deutscharabers
    „Weniger Sex als im Libanon“

    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich….

    http://www.taz.de/!61419/

  60. Warum wollen unsere Politiker und Richter,
    dass Gäste, die straffällig geworden sind in Deutschland bleiben?
    Wollen die Deutschland zerstören?
    Ist es eine Form von Selbsthaß?
    Oder Rassismus gegen sich selbst?
    Ist es Haß gegen Deutsche (was ist mit §130, Volksverhetzung?!)
    Ist es Kommunismus?
    Oder Unterwanderung durch den Islam?
    Die sollten sich mal behandeln lassen von einem Psychater.
    Offensichtlich sind diese Richter und Politikier krank und sollten schleunigst vom Dienst suspendiert werden, bevor sie noch weitern Schaden anrichten.

    1. Vorschlag:
    Gäste, die das erste mal kriminell sind (z.B. Strafe über 1 Monat, auch auf Bewährung oder über 1 Monatseinkommen Strafe),
    sofort abschieben.
    Wenn Minderjährig: ganze Famile abschieben:
    Vater mit allen seinen Frauen und allen deren Kindern.

    Was hindert uns daran?

    2. Vorschlag:
    Entsprechend der Polizeilichen Kriminalstatistik gibt es bestimmte Herkunftsländer, die durch besonders hohe Kriminalitätsquote auffallen.
    Spitzenreiter sind die Länder, in den der Massenmörder und Verbrecher Mohammed verehrt wird.
    Wie schützen uns unsere Politiker gegen diese?
    Warum sollen wir Personen aus diesen Ländern nach Deutschland lassen?
    Ja, es trifft auch ein paar ordentliche Leute.
    Aber wenn wir diese reinlassen, trifft es auch ein paar ordentliche Leute, Deutsche, die Opfer vom Multi-Kulti-Wahn werden.
    Beispiel aus PKS2011:
    484.529 Tatverdächtige Ausländer, davon
    96.895 Tatverdächtige mit türkischer Herkunft
    Es gibt etwa 3 Mio. Türken in Deutschland, die rund 100.000 Tatverdächtigen bezieht sich auf die Hälfte, die keinen deutschen Paß haben.
    Ich denke, diese Personen disqualifizieren sich selbst für ein Leben in Deutschland.
    Warum ist die Kriminalitätsquote so hoch?
    Ist es der Islam? Oder die „Kultur“?
    Oder Rassismus gegen Deutsche?

    Was wollen wir?

    Wir sind das Volk.
    Wir bestimmen, welche Gäste kommen,
    und wann welche Gäste wieder gehen

  61. # 54 rasmus

    Dank an die Moderation, das hilft einen Schritt weiter, aber welchen?

    Vielleicht weiß hier jemand was …..

    Übrigens: wenn ich PI verlassen habe, tritt das Problem auf, wenn ich dabei bleibe wie heute abend, gehts halt weiter.

  62. #54 rasmus (09. Jan 2014 23:03)
    Vielleicht können andere Leser helfen?

    Ich hatte vor langer Zeit mal ähnliche Probleme. Am besten völlig neue email-Adresse und neues Passwort, das hat damals bei mir geholfen…..

  63. Der mildtätige Richter erklärte, bei den Zwillingen hätten „schädliche Neigungen“ vorgelegen und die seien „heute noch vorhanden“.“
    ——————–

    Wie lange werden Deutsche diese miserablen Migrantenbonusrichter noch tolerieren?

  64. Wahnsinn… aber wehe ein Deutscher hätte sich gegen einen migrantischen Übergriff entsprechend gewehrt …. ich bin sprachlos, bei der Vorgeschichte hätten diese Assis normal lebenslänglich und Sicherheitsverwahrung bekommen sollen .. das wäre auch ein Zeichen dagegen gewesen, dass der Staat sich nicht alles gefallen lässt.. m.E. ist das Rechtsbeugung nach bester NS-Rechtsprechung……

  65. Mir fehlen einfach die Worte…

    …vor allem, da ich gestern irgendwo gelesen habe, der Herr Richter habe einen 80jährigen, der zwei Kaffee habe mitgehen lassen, zu einer höheren Strafe verdonnert.

    Verstehe ja das Prinzip des Jugendstrafrechts, aber hier sehe ich langsam wirklich mal Handlungsbedarf für Reformen. Banden von 12- und 13jährigen lachen sich doch kaputt wegen der Altersgrenze. 20jährige werden noch als Jugendliche behandelt. Bonusse und Absprachen aller Orten.

  66. Ur-teil heißt ja Urteil, weil dort etwas geteilt wird. Ent-scheidung heißt Entscheidung, weil dort etwas geschieden wird. Diese Worte haben das Trennende in sich bis heute bewahrt. Dieser „Richter“ bleibt wie an einer Nabelschnur mit den Tätern „verbunden“. Nur den Opfern ist er nicht verbunden. Maximalste Täterverschonung als maximalste Opferverhöhnung. Er „verrichtet“ seine Arbeit nicht. Er richtet die Täter auf und die Opfer zugrunde! Diese „Urteile“ sind das Kainsmal geistig-emotionaler Unreife und moralischer Verkommenheit.

  67. Das ist kriminell: Angefangen damit, solche Totalversager ins Amt eines „Richters“ zu hieven. Wer tut sowas, wer akzeptiert das? Sie hätten Kindergärtner oder „Hausmann“ werden sollen. Oder Minnesänger. Aber nicht planmäßige Gerechtigkeitsverhinderer. Haben diese Jammerfiguren und Elendsgestalten denn keinen Funken Achtung vor sich selber im Leib? Jeder spürt doch (normalerweise), was „gerecht“ ist, jeder gesunde Mensch hat doch ein natürliches Empfinden dafür?

  68. Das Land der Vollidioten.
    Richter, Anwälte, Polit-Gauckler,MSM Zensoren
    Links-NAZI-Faschisten,Deutschlandhasser usw.

    Aber viele spielen das schmutzige ISSLAMisirungs Spiel Europas mit.

  69. Mich ärgert immer dieses Wort „Intensivtäter“. Es gibt höchstens „Intensivfreisprecher“!

    Dann würden die schweren Jungs gleich von vornerein juristisch richtig aufs Dach bekommen, käme es doch gar nicht erst zur „Intensivität“.

    Und Anabell könnte vielleicht noch leben….

    Zudem, die Argumentation, die Justiz sein in der Hand von Verbrecherclans und ist deshalb so milde, greift nicht recht. Denn wenn eine Justiz, die das Volk schützen soll, sich nichtmal selbst schützen kann, dann soll sie ihre Koffer packen und verschwinden. Dann fechten wir das eben selbst aus…

  70. Dieses Land ist unheilbar krank !!!

    Im „Normalfall“ müssten hunderttausende Deutsche auf die Straße gehen, das „Justiz“- Ministerium belagern und ein gerechtes Urteil verlangen. Nach absitzen der Strafe sofortige Ausweisung der Kriminellen (vermutlich Albaner) !

    Wir sitzen an der Tastatur, mich eingeschlossen, und schwafeln !

    Schande !!!

    :mrgreen:

  71. Neben den skandalösen Strafmaß würde mich mal interessieren, ob ich ebenfalls eine solches Strafmaß als Urteil zu erwarten gehabt hätte, wenn mir das passiert wäre (sogar ohne Intensiv-Vorstrafen-Register!!!)? Nehmen wir an , mir passierte es einfach aus „Versehen“, noch nicht mal aus Trunkenheit, wg.Spass am schnellen Fahren— und die Opfer wären aus einem bestimmten „Unkulturkreis“!
    Was für ein Strafmaß würde mich wohl erwarten???
    Es findet eine Rechtsbeugung in der Strafzumessung statt, wie sie die besten Richter der NS-Zeit nicht besser hätten hinkriegen können. Aber auch das Urteilen mit zweierlei Maß, zulasten von Personen welche nicht diesem „Unkulturkreis“ entstammen, mit übelster rassistrischer Manier ist ein Meilenstein auf den Weg in den Bürgerkrieg!

  72. Derartige Meldungen wecken den Cineasten in mir.

    Besonders das exzellente Drama „The Brave One“ von und mit der nicht minder brillanter Jodie Foster kommt mir da in den Sinn. Bezeichnender Weise lautet die Sinn entstellende Eindeutschung des Titels „Die Fremde in dir“.

    Eigentlich ein Wunder, dass der Film in D überhaupt ungekürzt gezeigt werden darf. Aber! Unbedingt auch einmal im Original ansehen, ggf. mit Untertiteln. Es gibt außer dem Titel noch mehr Stellen, wo die deutsche Version politisch korrekter als die der Wiege der Political Correctness sein mag.

    Bei weitem kein klassisches Revenge-Drama.

    Kann ich wärmstens empfehlen: das Wochenende steht ins Haus und die letzten deutschen Videotheken wollen auch überleben, nachdem das übliche „Klüentül“ ihre Action-Trash-Movies nur noch übers Internet stiehlt.

  73. Aber wehe, du als Bio-Deutscher hast beim Finanzamt 10€ Steuerschulden.
    Die ganze Härte des Gesetzes ist dir gewiss.
    Muss aber ja so sein, damit die Lampedusas, Fachkräfte, Wanderungsgewinne etc.pp. ihr schönes Leben in Schland finanziert bekommen.

    Diese Urteil ist ein Skandal sondersgleichen.
    Den Richter sofort unter Streichung seiner Pensionsansprüche in´s Nirvana schicken.

  74. #12 elloco hat recht: Solche Richter sind Mittäter.

    Dieser Mann spricht nicht im Namen des deutschen Volkes, dieses Recht hat er verwirkt. Er spricht auf Geheiß einer anderen, vermutlich höheren Instanz. Deren Ziele mir nicht mehr vermittelbar sind.

    Kann er sich eigentlich morgens im Spiegel selbst noch in die Augen sehen? Was sieht er da wohl… ?

  75. Ja, #54 rasmus… das hatte ich auch schon.

    Zwei Mal sogar innerhalb der letzen geschätzt 2 – 2.5 Jahre.

    Ich denke, dass es PI ist, die dich nach 2, 3, spätestens 4 unliebsamen Kommentaren aussperren. Das ist sehr, sehr schade, aber auch hier scheint Kritik und Widerspruch nicht immer willkommen.

    @ PI: Bitte widersprechen, wenn ich falsch liege. Mir wäre es deutlich lieber, ich würde mich irren!

    Neuer Name, neues Passwort… und möglichst kewil-konform argumentieren. Dann bist du wieder dabei.

    (Hoffentlich komme ich morgen noch rein hier!)

    ***Mod: Wer sich an die beschriebenen Regeln
    hält fliegt weder raus, noch wird er gesperrt. Bitte nicht immer von bösem Willen ausgehen, es gibt tatsächlich so etwas wie technische Ursachen auch und die können durchaus auch beim User liegen.

  76. @#55 sunsamu

    Ich hoffe inständig, daß solche Richter und ihre Familien nach allen Regeln der Kunst von solchen Intensivtätern “kulturell bereichert” werden.

    Ich denke mal, dieses Urteil hat der Richter, dieser nasse Lappen, gefällt, weil er genau diese „Bereicherung“ vermeiden wollte.

  77. #28 staunenderBlick (09. Jan 2014 22:30)
    Die Abiturientin mit guter Zukunft ist tot und übrig bleibt dieses Gesindel!! Zu dem Richter fällt mir wirklich nicht mehr ein, außer dem Vorwuf: Unterstützung krimineller Jungendlicher! Diese Pfeife ist Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand … unglaublich, au Mann

    Racaille, Gesindel, diesen altmodischen Ausdruck benutze ich auch recht oft seit einiger Zeit in Diskussionen. Vom Gegenüber bekomme ich dann non-verbal „Nazialarm“ signalisiert. Zur Vorbeugung sage ich: „Wer von mir nicht Gesindel genannt werden will, soll sich nicht wie Gesindel verhalten.“

  78. Mirition und Egzon sind albanische Vornamen. Wann kommt den Albanien endlich zur EU? Die Niederländer haben es kurz vor Weihnachten noch abgelehnt. Aber deutsche Politiker wie Christian Ude (SPD) und Martin Schulz (SPD) werden sich sicher dafür einsetzen, dass wir bald Fachkräfte aus diesen Land bekommen. Ude hatte auch schon einen Integrationsexperten aus dem Libanon in seinem Team. Die in Deutschland lebenden Libanesen beziehen zu über 95% Sozialleistungen. Ich schlage Miriton als Berliner Justizminister vor.

  79. Könnt ihr euch noch an die perverse Hetzjagd der linken Medien 2003 auf den deutschen Mercedes – Testfahrer erinnern, der auf der Autobahn angeblich einen Unfall mit Todesfolge verursacht hat?
    Es gab nie einen 100% Nachweis, aber die volle Härte des Gesetzes!

  80. Vor einigen Jahren nannte man den „Intensivtäter“ noch Berufsverbrecher. Es wäre schön, wenn PI diese korrekte Bezeichnung auch wieder öfter benutzen würde.

  81. Wo Bewährungsstrafen sind, sind auch Bewährungshelfer. Vielleicht hatte die 19jährige ja Freunde und Brüder, die diese Aufgabe übernehmen wollen?

  82. „Egzon“ habe einen Feuerlöscher „von der Wand gerissen und damit versucht, auf die Beamten einzuschlagen“ schreibt die Welt. Und dann ist er noch Intensivtäter. Und sowas gibt vier Monate auf Bewährung??? Aber lad mal einen Film aus dem NETZ runter, da kommt unsere Kuscheljustiz plötzlich mit 50 Jahren Knast (siehe Kim Dotcom).
    Da läuft doch was gravierend falsch!!

  83. Miriton und Egzon sind albanische Vornamen. Diese Urteile haben System. Es gibt ganz offenbar Weisung hinter den Kulissen, dass kriminelle destruktive Ausländer mit juristischer Milde zu behandeln sind. Merke: Man erkennt das kommunistische Wesen eines Staates daran, dass er seine echten Straftäter laufen lässt und gleichzeitig seine Systemkritiker gnadenlos bekämpft.

  84. Alle Richter, die dieses Arschloch zuvor haben „laufen lassen“ haben sich mitschuldig an dem Tod des jungen Mädchens gemacht.

    Hoffentlich werden Sie eines Tages dafür haften müssen.

  85. Hmm.. ich denk mal laut:
    Juristen verdienen gut mit dieser Klientel. Wenn die nun weggesperrt würde, verdienen die Juristen weniger. Also sorgen sie dafür, das sie schnell wieder auf die Strassse kommen.

  86. Es verfestigt sich der Eindruck, daß deutsche Richter zu feige oder zu bequem oder beides sind, gerechte Urteile zu fällen!

  87. #7 Demokedes (09. Jan 2014 22:12)
    Ja, wenn die nun schädliche Neigungen haben, dann dar man die armen ja nicht bestrafen.

    Verdammt noch mal, spinnen diese Richter denn?

    Ich hoffe doch, dass dieses Urteil nicht bestehen bleibt. Sind wir denn Freiwild vor diesen Deppen geworden?
    ——————————
    Ja, und das auf eigenem Wunsch!!!
    Gestern gesehen:
    Grüne 10%, Forschungsgruppe Wahlen Sonntagsfrage auf ARD.
    Selbst schuld und somit vollumfänglich verdient!!!

  88. Wozu die Aufregung? In einer Demokratie geschieht nichts ohne den Willen der Mehrheit.
    Die Regierungen der letzten Jahrzehnte sind ja nicht durch Putsch an die Macht gekommen.
    Die Mehrheit – und zwar über 90% – will es genau so haben und bekommt die Urteile, die sie bestellt hat. Und alle sind zufrieden: http://www.heise.de/tp/blogs/8/155646

  89. Immer wenn ich solche Schandurteile lese, kommt mir der Morgenkaffee wieder hoch.
    Gottes Mühlen mahlen langsam, aber eines Tages werden sich diese sogenannten Juristen verantworten müssen.
    Der Hass wächst.

  90. #98 linarlang

    Miriton und Egzon sind albanische Vornamen. Diese Urteile haben System. Es gibt ganz offenbar Weisung hinter den Kulissen, dass kriminelle destruktive Ausländer mit juristischer Milde zu behandeln sind.

    Wenn das wirklich Albaner sind, dann könnte ich mir auch vorstellen, daß hinter den Kulissen vom Familienclan Druck auf den Richter ausgeübt wurde. Diese Typen sind nicht zimperlich.

  91. **Die Zwillinge Miriton und Egzon C. sind mehrfach vorbestrafte Intensivtäter. Miriton saß am Steuer, sein Bruder daneben, als sie am 15. September 2012 die 19-jährige Anabell S. (kl. Foto) totfuhren. Beide kamen jetzt mit milden Jugendstrafen von nur einem Jahr und zehn Monaten für Miriton und ein Jahr und vier Monate für Egzon davon – auf Bewährung! Der mildtätige Richter erklärte, bei den Zwillingen hätten „schädliche Neigungen“ vorgelegen und die seien „heute noch vorhanden“.**
    ================nie vergessen!:
    Dafür verantwortlich:
    ANGELA MERKEL -Regierung

  92. …habe ich es im Artikel überlesen???

    Das Duo sind nämlich Moslem – Albaner… deshalb die Kultursensibilität…

  93. ihr müsst auch den Richter verstehen.Der hat Angst vor Racheakten der Sippe wenn er hohe Gefängnisstrafen anordnet.

  94. Bitte Petitionen starten um solche Urteile in Zukunft zu verhindern.

    1. Petition sollte das Strafrecht ändern. Wir brauchen DRINGEND ein Modell wie es in den USA üblich ist. Das Volk,also die Geschworenen sollten die Schuld oder die Unschuld bestätigen.

    2. Petition solltw die Höhe und Art der Strafe abhandeln. Wir brauchen lebenslange (für ein ganzen Leben) Haftstrafen und kein Jugendstraftrecht mehr. Jugendliche Kopftreter DÜRFEN nicht mehr in Freiheit leben. Migranten MÜSSEN unverzüglich ausgewiesen werden, samt Famile.

    Würde ich sehr gut formulieren können, würde ich selber solche Petituonen verfassen.

    Also liebe PI-Moderatoren. Bitte Petitionen starten. Meine und hunderttsusende Unterschriften habt ihr sicher.

  95. Leute, ich bitte euch endlich mit dem Arsch hoch zu kommen.

    Solidarisiert und organisiert euch.

    Lasst uns Kampfsportvereine gründen um kämpfen zu lernen.
    Jeder kann ein paar Euros aufbringen um einen Verein zu gründen. Lasst uns Geldgeber suchen die uns unterstützen.

    Lasst uns GESCHLOSSEN, mit Fahrgemeinschaften nach München fahren um Herrn Stürzenberger zu unterstützen. Und ich rede nicht von 10 oder 20 Personen sondern von hunderten oder tausenden.

    Leute, es ist MÖGLICH.

    Schaltet den verdammten TV ab und erhebt euch. Ich kann und will auch nicht zu zehnt nach München fahren.

    Ich kann und will nicht gegen „Fehlurteile“ demonstrieren.

    WIR MÜSSEN es zusammen machen. Jeder, wirklich jeder hier bei PI ist doch meiner Meinung.

    Auf was wartet ihr dann noch?
    Bald ist es zu spät.

  96. „Sie haben gezeigt, dass sie sich straffrei verhalten können“. 

    Quatsch, das haben die Richter ganz allein selbst gezeigt.

    Die Angeklagten haben lediglich gezeigt, dass sie sich
    kriminell verhalten können. Und das ohne Reue. Und dabei eben straffrei bleiben.

  97. Wieso wurden diese islamischen Intensivtäter so hart bestraft…? Liest der Richter den Koran nicht, kennt er die Scharia nicht, oder wie kann es dazu kommen, dass islamische Herrenmenschen dafür bestraft werden, dass sie korangemäß Ungläubige töten?

  98. Das solche Richter im Amt sind kann man nur antideutsche Korruption nennen. Der deutsche Abschaffer-Staat ist der korrupteste überhaupt. Gesteuert durch aus- und inländische Islamisierungsinteressen.

  99. Leider kann man nur hoffen, das das nächste Opfer mal das Kind solcher Richter oder Politiker ist

Comments are closed.