Kein Blatt lügt so dummdreist wie die ZEIT

Wolf Wiedmann-SchmidtIn der ZEIT vergeht keine Woche ohne drei, vier total getürkte Gutmenschen-Artikel, die vor politisch-korrekter Blödigkeit nur so strotzen, aber mit der Realität absolut nichts zu tun haben. Aktuell untersuchte ein Kretin namens Wolf Wiedmann-Schmidt (Foto), wieviele Deutsche durch angemeldete, legale Waffen zu Tode kamen. Ziel der Untersuchung natürlich: allen Deutschen die Waffen zu verbieten, nur Verbrecher dürfen sie noch haben. Dazu ließ sich dieser linke Spinner Zahlen aus ganz Deutschland kommen und stellte daraus eine Schußwaffen-Karte zusammen. Der Beweiswert dieser Karte ist aber absolut null.

27 Menschen seien letztes Jahr in Deutschland mit registrierten Schusswaffen getötet worden, den Beweis, daß dies ausgerechnet in den Kreisen mit den meisten angemeldeten Schußwaffen passierte, bleiben der Hansel und seine Karte aber schuldig, was man sieht, wenn man auf seiner Karte das Kästchen anklickt. Es gibt überhaupt keine signifikante Korrelation zwischen vielen Waffen in einem Kreis und den 27 Todesopfern, eine lächerlich kleine Zahl ohnehin, die sowieso keinen wissenschaftlichen Beweis darstellen könnte.

Entdeckt hat diesen Schwachfug das ef-Magazin! Guckt man die Leserkommentare durch, zeigt sich, daß die Hälfte der Leser noch blöder ist als die ZEIT selber! Dafür hat ein Leser eine nicht uninteressante UNO-Statistik über Morde weltweit verlinkt – Ländervergleich ab Seite 94!