Wieder so eine bodenlose Frechheit der Behörden in unserer Bananenrepublik! Ein verurteilter Attentäter wird anstandslos zum Flüchtling! Das La Belle war eine Diskothek im Berliner Ortsteil Friedenau, auf die im April 1986 ein weltweit beachteter Bombenanschlag verübt wurde. Zwei US-Soldaten und eine Türkin starben, das überwiegend von afroamerikanischen Soldaten besuchte Lokal wurde von der Nagelbombe total zerstört. Libyen wurde als Drahtzieher angesehen, fünf Personen angeklagt. Zu den Verurteilten gehörte Musbah Abulgasem Eter [kl. Foto]; er bekam zwölf Jahre Haft. 2004 verurteilt, wurde er 2008 schon wieder entlassen – und von Deutschland als Flüchtling anerkannt. Da geht einem doch gleich wieder das Messer im Sack auf, was sich die verschlamperten Berliner Behörden leisten!

Im Tagesspiegel lesen wir weiter über Musbah Abulgasem Eter:

Es wurde angenommen, dass er bei einer Rückkehr nach Libyen mit Unannehmlichkeiten zu rechnen hätte. Als er vor kurzem seinen Aufenthaltstitel verlängern wollte, legte er einen druckfrischen libyschen Pass vor. Die Ausländerbehörde stellte fest, dass die Flüchtlingseigenschaft durch die Passannahme erloschen war. Den Pass anzunehmen bedeute, dass Eter seinem Heimatland wieder vertraue. Eter klagte – und verlor. Das Urteil des Verwaltungsgerichts wurde am Donnerstag veröffentlicht. Damit wurde der Öffentlichkeit überhaupt erst bekannt, dass der Mann als Flüchtling anerkannt worden war.

Wie konnte das passieren? Voraussetzung für die Anerkennung ist zunächst, dass der Ausländer in seinem Heimatland Verfolgung befürchten muss – schon dies erscheint fragwürdig, denn die Attentäter handelten ja im Auftrag Libyens, und 2008 war Gaddafi noch an der Macht. Erst mit dem Umsturz 2011 und dem Tod Gaddafis hat sich die politische Lage in Libyen grundlegend geändert. Doch selbst wenn Eter in Libyen Repressalien zu befürchten gehabt hätte, stünde der Anerkennung Paragraph 60 Absatz 8 Aufenthaltsgesetz entgegen. Darin heißt es sinngemäß, wer zu mehr als drei Jahren Haft verurteilt wurde, verdient keinen Schutz. Zwölf Jahre sind eindeutig mehr als drei, sogar viel mehr.

Egal, was ist – in Deutschland kriegt jeder Asyl und Hartz IV. In diesem Fall kam der Schwindel und Gesetzesbruch nur per Zufall noch raus. Tatsache ist, daß unsere Gerichte und Behörden sich meist nicht einmal mehr an unsere äußerst laxen Gesetze halten und selbst die in Sachen Asyl nicht befolgen, wie hier ein Sozialrichter in der FAZ zugibt. Jeder ist willkommen! Keiner fliegt mehr raus! Auch kein Schwerverbrecher!

image_pdfimage_print

 

79 KOMMENTARE

  1. Erhielten nicht zumindest ein Teil der Piraten gegen welche in der BRD (glaub Hamburg) prozessiert wird Asyl. Nur so aus dem Ärmel geschüttelt ohne einen Nachweis gesucht……

  2. Ich kopier einfach mal einen sehr schönen FAZ-Kommentar:


    k. roes. (klaro67) – 05.01.2014 09:25 Uhr

    Die leistungslosen Spitzeneinkommensempfänger (Richter und Beamte)

    wollen auch Zugewanderten (Grundeinkommensempfängern) an den beiderseits unverdienten Früchten der Leistungslosigkeit teilhaben lassen. Im Pflanzen- und Tierreich nennt sich dies Schmarotzertum (Parasitismus). Organismus bedient sich ohne Eigenleistung an einem anderen und schädigt diesen. Dies trifft zum großen Teil offensichtlich auf Beamte, Richter und einen (hoffentlich geringen) Teil der „ARmuts“Flüchtlinge zu.

  3. Beim BRD System gibt es keine unabhaengige Justiz. Diese Sozialrichter und Asylanwaelte sind allesamt Linksextreme und schoengeistige Intellektuelle die noch nie richtig gearbeitet haben. Denen zu erklaeren, dass nicht die gesamte Erdbevoelkerung Asyl und Sozialhilfe in der BRD bekommen koennte ist voellig aussichtlos bei deren marxistischen Menschenbild das ja von den BRD-Unis fabriziert ist.

  4. „Libyen wurde als Drahtzieher angesehen, fünf Personen angeklagt.“

    Also heutzutage im Rückblick würde ich das nur mit sehr spitzen Fingern anfassen – was eine Beschuldigung Lybiens angeht.
    In wie weit die 5 Angeklagten, von wem – durch wen, bei dem Anschlag mitgemacht haben, bzw. für ein paar Jährchen den Kopf hingehalten haben, steht auf einem anderen Blatt.
    Die frühzeitige Entlassung spricht Bände …

  5. #4 Wutmensch (05. Jan 2014 10:13)
    Ich freue mich schon auf den Tag, wenn das große Aufräumen in Deutschland beginnt.
    ++++

    Da mußt Du aber so lange warten, bis die Blockparteien SPD/SED/Grüne/CDU/CSU abgewählt sind!

  6. Der Fehler mit dem druckfrischen Pass dürfte sich wohl sehr schnell herumsprechen….

  7. Investigativer Journalismus,findet in Buntland faktisch nicht mehr statt.

    Ein Mann,eingesickert nach Buntland um Verbrechen übelster Art zu begehen,tötet
    acht Unschuldige,sitzt lächerliche 4 Jahre ab und es findet sich buntlandweit keine Redaktion,die an diesem Thema „dranbleibt“.

    Ein bedauernswerter,nicht mehr ernst zu nehmender Staat,volksfeindlich seinen Bürgern(wie hier wieder zu sehen)gegenüber eingestellt,moralisch verkommen,korrupt und kriminell,das heutige Buntland in der Endphase seines Daseins.

    Wir Bürger sind die verbliebene moralische Instanz,wir gehören als Gesamtheit an die Macht.
    Der Faulprozess des Staates,vernichtet sich letzlich von selbst.
    Locker bleiben und sehr aufmerksam,Freunde!

  8. Es ist schon seit Langem zu beobachten wie deutsche Richter nur noch als hochbezahlte Schmarotzer im selben System wie Scheinasylanten und Mihigru-Täter fungieren. Wie korrupt ist das Land schon!

  9. Nicht nur angesichts dieser „Flüchtlingssache“ komme ich immer mehr zu der Ansicht, dass wir von unfähigen Idioten regiert werden. Gerade hörte ich im Deutschlandfunk mal wieder über die Bewältigung der Nationalsozialistischen Zeit, in der wir alle und unsere Kindeskinder angeblich Täter waren. Täter, denen niemals vergeben werden dürfe. Dieselben Hirnis schweigen über die Katastrophen um uns herum, ehren Mörder und Hassverbrecher, wenn sie nur zu ihrer bevorzugten Klientel gehören, der, der auch schon Hitler die „Ehre“ gegeben hat. Wie kann man nur so krank sein, wie diese „Verantwortlichen“?

  10. Sorry, Leute, aber auch PI sollte manchmal etwas sorgfältiger recherchieren:

    Schon vor Jahren haben ehemalige hohe Beamte der CIA zugegeben, dass der syrische Geheimdienst und NICHT Libyen hinter diesem Anschlag und einigen weiteren steckte. Die betreffenden Interviews mit diesen Beamten habe ich persönlich im Fernsehen verfolgt und war anschließend stinksauer auf die damalige US-Regierung. Die Bombenangriffe auf Tripolis als angebliche Vergeltungsaktion waren somit eindeutig völkerrechtswidrige Terrorakte, um Ghaddafis Regime zu schwächen.

    Nun zum Thema „geheime Sicherheitspolitik“:
    Deutschland ist traditionell ein Freund der arabischen Welt, denn wir sind dort nie als Kolonialherren aufgetreten. Sondern immer nur als Ingenieure, Ärzte und Forscher.

    Hinzu kommt, dass Deutschland gegen Terroranschläge ausländischer Terrororganisationen nicht abgeschottet werden kann. Folglich liefern wir im Rahmen der Geheimpolitik bestimmte Güter („Kriegsspielzeug“) an bestimmte Staaten und Organisationen. Und wir gewähren Terroristen sogenannte „Ruheräume“ in Deutschland, wo sie vor Verfolgung erst einmal sicher sind. Als Gegenleistung werden Deutschland bzw. Deutsche im Ausland von Terroranschlägen verschont.
    Das machen übrigens alle Staaten so.

    Ende der 80er wurde ich in Jerusalem von palästinensischen Jugendlichen gefragt, ob ich US-Amerikaner sei. Tage zuvor waren zwei US-Touristen auf offener Straße tödlich abgestochen worden. Nachdem ich ihnen klar gemacht hatte, dass ich Deutscher bin, war sofort alles wieder in Ordnung. Mein innerer Dank galt dem Bundesnachrichtendienst. Manchmal sind Geheimdienste ganz nützlich.

    Am 11. September 2001 ging die Taktik mit dem Ruheraum für Terroristen bekanntlich gründlich schief. Anstatt Hamburg-Harburg einzuäschern, haben die Amerikaner geschwiegen. Und Deutschland zahlte dafür einen sehr hohen Preis. Die Bundeswehr musste für mindestens zehn Jahre mit nach Afghanistan, es gab spezielle Steuerabschreibungsgesetze für Geschäfte in den USA und vermutlich noch einiges anderes. Aber niemand hat gesagt, dass das Leben fair ist. Und die Staatssicherheit eines Landes ist und bleibt ein schmutziges Geschäft.

  11. Ich zitiere:

    Es wurde angenommen, dass er bei einer Rückkehr nach Libyen mit Unannehmlichkeiten zu rechnen hätte.

    Dem Armen drohen also „Unnannehmlichkeiten“? Ist das jetzt schon ein Asylgrund?

  12. Menschen die den Islam WEGEN SEINER BRUTALEN UND GEWALTTÄTIGEN ART kritisieren,
    werden in diesem Staat schon fast gejagt, in die Rechte Ecke gestellt und damit frei gegeben für den linken Shit Storm.

    Falschparker, GEZstapo Zwangsmitglieder oder jemand der seine Autosteuer vergisst zu bezahlen werden verfolgt bis aufs Blut.

    Mörder, Attentäter oder Menschen die zum Mord oder religiöser Apartheid aufrufen z.B. (Salafisten)oder Moslems jeglicher Art, werden in diesem Staat in Talkshows eingeladen, es wird darüber debattiert wieso, weshalb, warum und danach wird die Staatskasse geöffnet und zum Plündern frei gegeben.

    Das ist der deutsche Rechtsstaat heute.

  13. Kann den da niemand zur Rechenschaft gezogen werden? Irgend jemand muss doch diese „Schlamperei“ zu verantworten haben!

  14. Hoffentlich greift die AfD diese Themen auf
    und zeigt auch einmal klar was unsere Richter
    so alles vergeigen.
    Ich will hier nicht die Richter in unserer heutigen BRD pauschal verurteilen aber
    ob im 3. Reich oder in der DDR haben Richter
    auf Seiten der Herrschenden gestanden und Fehlurteile gesprochen.
    (mein Onkel wurde zum Tode durch erschießen
    verurteilt und sofort exekutiert)
    Was die heutigen Richter dazu bringt den Migrus alles durchgehen zu lassen kapiere ich nicht. (verm. „ich weiß wo dein Haus wohnt“)

    auch in diesem Fall
    Kewil übernehmen Sie

  15. # 14 Demokedes

    Wer soll hier zur Rechenschaft gezogen werden?
    Die decken sich doch alle gegenseitig.
    Eine Krähe…..

  16. Und gegen Schottland wurde Stimmung gemacht, weil die den Lockerbie Attentäter freigelassen und heimgeschickt hatten. Gut, da warens ein paar mehr Tote aber die Lage ist dieselbe. Die Type wär doch dort ähnlich gefeiert worden wie der Schotte.

    #7 Hypatia; Es ist doch völlig schnurzpiepe wer da der Drahtzieher war, 3 Jahre ist die Grenze, 12 Jahre liegt ein paar Tage drüber, also Ausweisung, sobald der den Fuss ausserhalb des Gefängnisbodens gesetzt hat.

  17. Ich war Freitags Stammgast im La Belle. Super Musik, super Stimmung…..

    Wegen Rückständen auf Arbeit war Samstagsarbeit angesagt, weshalb ich das erste Mal seit langem am Freitag nicht im La Belle war!

    Seitdem war ich kaum noch in Diskos…die Lust darauf war weg…

  18. Wie ich es schon öfter vermutet habe. Die Häscher des frisch entmachteten Diktators, oder gestern ermordeten Warlords werden hier als „Flüchtlinge“ aufgenommen. Wir sind die „Fremdenlegion“ für afrikanische Kriegsverbrecher, nur das Soldaten der Fremdenlegion auch Pflichten gegenüber der Legion haben, wie z.B. so schnell wie möglich Französisch lernen!

  19. Der hatte ja bestimmt ein paar Jahre Untersuchungshaft und die wurden wahrscheinlich angerechnet.

  20. Die Kette jener sogenannten Entscheidungsträger, die zu dieser Art ‚terrorist mushrooming‘ beigtragen hat, gehört von Adolf Armenius bis Xaver Zuse namentlich öffentlich gemacht und als Terrorhelfer wenn möglich angeklagt.

    Züchte dir deine eigenen Terrormuselmannen im Selbstbaukasten, dies ist wohl die gefühlte Variante Nummer 9999 davon! Und da ist die sogenannte „Menschenrechts“beauftragte der Bundestagsfraktion der Linken Annette Groth, welche Gröte man auch nicht umstandslos einfach schlucken sollte, noch gar nicht mitgezählt.

    Selbst An-NETTE ist bei der noch gelogen. Sie sollte besser HAMASane heißen oder gleich ‚Bin am Laden‘. Und diese Partei die Linke hat traditionell schon einen Menschenrechtsbeauftragten, der heißt seit 1922 und bis zum Ende aller Tage Josef Wissarionowitsch Stalin.

  21. Sein Wissen als Fachkraft in Gender- und Stadteilentwicklung machte ihn sicher alternativlos unabkömmlich für die SPDU. Denn sein verkörpertes Potential gegen eine Schwaben- und SUV-Invasion, dürfte die Thierses und Wowereits in den Asylbetrugs-Ämtern von seinem Wert überzeugen. Immer rein damit. … Können die Amis nicht mal langsam damit anfangen Berlin zu bombardieren ? Wenn´s geht mit Begründung, da es sonst als eine Strafe Allahs für irgendwas oder eine Naturreaktion auf CO2-Sünden angesehen würde.

  22. Vier Jahre Haft für die Beteiligung an einem Bombenanschlag mit mehreren unschuldigen Toten kann man wohl nur als juristisches Schnäppchen bezeichnen .
    Nach der Haftentlassung alimentiert der angegriffene Staat den Terroristen auch noch lebenslang . Das ist nur noch unglaublich !
    Zum Schutz vor Strafrechtlicher Verfolgung in seinem vermeintlichen Heimatland erhält er den Status als politischer Flüchtling !
    So wird mit deutschen Steuergeldern der internationale Terrorismus unterstützt .

  23. Im Sommer machen dann viele Buntland-Flüchtlinge „Urlaub“ in den Länder, aus denen sie „geflohen“ sind.

    Man stelle sich vor, ein Fernfahrer der „DDR“-Spedition VEB Deutrans beschließt 1980, bei einer Fahrt nach Stuttgart in der damaligen Bundesrepublik zu bleiben und fährt dann 1 Jahr später in die „DDR“, um dort Urlaub bei seiner Familie zu machen und nimmt sie bei der Rückfahrt über Marienborn wieder mit…

    Also, in Gregor Gysis „DDR“ wäre das wol nicht gegangen, aber in Somalia, Mali und den arabischen „Frühlingsländern“.

    Buntland ist krank!

  24. #16 mutter maria

    Die AfD?
    Weiterhin angenehme Träume…

    Ich gräme mich jetzt noch über meine ins Klo gespülte Stimme. Hätte ich seinerzeit nur nicht so viel PI gelesen.

  25. In Grimms Märchen ließt man oft die Passage“…der hatte sein Leben verwirkt…“

    Wer einen derartigen Anschlag begeht, hat sein Leben verwirkt.

    In einem Land, in dem jährlich eine ganze potentielle Großstadt durch Kindermord im Mutterleib ausradiert wird, da sollte es möglich sein, sich solcher Mörder zu entledigen.
    Das Grundgesetz wird eh hundertfach gebrochen, warum nicht in solchen Fällen?

    Nur,
    bei den Richtern, die sich höchstens den Kragen ihrer Robe richten,
    kann es im Falle der wieder eingeführten Todesstrafe schnell zu
    gewünschten Fehlurteilen kommen,
    die nicht mehr revidiert werden können.

  26. Wenn es der Umvolkung dient, dann kann JEDER bleiben und wird fürstlich alimentiert.

    ————————————–
    Die Ausländerbehörde stellte fest, dass die Flüchtlingseigenschaft durch die Passannahme erloschen war. Den Pass anzunehmen bedeute, dass Eter seinem Heimatland wieder vertraue.
    ………………………………….
    Wenn das gelten würde, dann wären wir Millionen wieder los. Die Bürger- und andere Kriege sind längst vorbei und die Schmarotzer schlurfen immer noch hier durch die Städte, machen keinen Finger krumm und stellen nur Forderungen.

    Wenn jemand von denen meint, hier Rechte zu haben, dann soll er schleunigst zusehen, dass er die im eigenen Land durchsetzt.
    Schliesslich sind die unseren Recht von unseren Vorfahren erreicht worden.

  27. das SED Kaderesse Murksel hat dem Laschet die BRD Fahne entrissen und indigniert in den Dreck geschmissen. Die unnachahmlichen Zipfelmützen haben ihr das Pöschtle wieder zugekreuzt, statt dieses L…r in der Versenkung verschwinden zu lassen.

  28. #26 Nuernberger (05. Jan 2014 10:59)

    meiner kenntnis nach bekommen betrüger noch mehr knast, als dieser *********.

  29. wer ohne Umweltplakette durch eine Stadt fährt, wird eher „behandelt“
    wie solche Leute.

    Wann wachen die CDU/CSU-Wähler endlich auf???

  30. Zwar nicht um 5:45 sondern erst 10:20, also vor 50 Minuten hat die WELT die nächste Propaganda-Granate verschossen, warum lybische BombenbauerInnen ein „Segen“ für Buntland seien:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article123539929/Warum-Einwanderer-ein-Segen-fuer-Deutschland-sind.html

    10:20

    Migration

    Warum Einwanderer ein Segen für Deutschland sind

    Deutschland streitet über Armutsflüchtlinge aus Rumänien, Bulgarien und dem Balkan. Dabei strömen viele Fachkräfte nach Deutschland – wovon die hiesige Gesellschaft auch enorm profitiert

  31. Soetwas widerliches gibt es nur in dieser jämmerlichen Drecksrepublik, Typen die Sprengstoffanschläge mit Toten und Verletzten hier ausführen bzw. unterstützen bekommen als Dankeschön noch eine Unterkunft und H4.

    Das ist einfach nur noch krank!

  32. #30 schweinsleber (05. Jan 2014 11:09)

    TOLL!

    ihr seid noch bekloppter, als wir hier in der schweiz.

    Die Eidgenossen haben aber auch keine Claudia Fatima Roth und keinen Volker Beck!

    Tu Felix Helvetia! 🙂

  33. Was ist denn mit seinen vier Kumpanen?
    Die werden sicher jetzt nicht mehr so blöd sein, ihren Flüchtlinsstatus mit einem druckfrischen Pass verlängern zu wollen.
    Außerdem ist noch nicht Hopfen und Malz verloren, der Instanzenweg ist lang, dauert Jahre und endet erst beim EuGH.
    Bis dahin bezahlen wir weiter und die Verfahrenskosten noch obendrauf.
    In diesem System verliert immer die Vernunft. Immer! 💡

  34. USA hatte uns vor einiger Zeit den inzwischen verstorbenen Demjaniuk (?) überstellt, den hätten wir besser gegen den La Belle Attentäter ausgetauscht.

  35. Man kann von Juristen halten, was man will (ich halte im allgemeinen nicht viel von ihnen), aber in diesem speziellen Fall waren es doch sie, die dem Spuk der Beamten in der Ausländerbehörde ein Ende bereitet haben. Mir ist insofern nicht ganz klar, wieso hier so viele auf die Richter einprügeln statt auf den wurstigen Berliner Verwaltungswasserkopf mit seiner in Jahrzehnten antrainierten Leck-mich-am-Arsch-was-kostet-die-Welt-Subventionsmentalität.

  36. #38 Freies Land ® (05. Jan 2014 11:17)

    Außerdem ist noch nicht Hopfen und Malz verloren, der Instanzenweg ist lang, dauert Jahre und endet erst beim EuGH.

    Bis dahin bezahlen wir weiter und die Verfahrenskosten noch obendrauf.
    ————————————–
    Solange es unserer Vernichtung dient, kann es nicht lange genug dauern.

  37. Um unserem Land zu helfen, hilft nur noch „rechts“ zu wählen, da links das Land immer weiter in den Abgrund führt…

  38. Über den „Flüchtling“ ist in den Medien noch viel mehr berichtet worden, bspw 1997:

    Die Berliner Staatsanwaltschaft geht seinen Verwicklungen im Mordfall Ashur von 1986 nach. Der Festnahme von Abdulgasem Eter soll eine schwere Sicherheitspanne in Berlin vorausgegangen sein. Nach Informationen des SFB, habe Musbah Omar Abdulgasem Eter seit Ende 1996 in einem Einfamilienhaus im Ortsteil Mahlsdorf unter Polizeiaufsicht gestanden. Am 24. Juli diese Jahres sei er aus ungeklärten Gründen trotz Überwachung durch drei Videokameras und mindestens vier Personenschützer entkommen. Der libysche Geheimdienstler Musbah Eter war im Februar 1986 nach Ost-Berlin gekommen, um ­ so ein Auskunftsbericht der Stasi-Hauptabteilung II/15 „im Vorfeld des Anschlags auf die Westberliner Diskothek ,La Belle geheimdienstliche Operationen“ durchzuführen. Musbah Eter gab sich libyschen Landsleuten gegenüber als Mitarbeiter des Landesgeheimdienstes zu erkennen, dessen Aufgabe in der „Identifizierung und Aufklärung libyscher Regimegegner“ bestünde. Ein solcher Regimegegner war der in Berlin Ermordete Mohamed Ashur. Seit 20 Jahren lebte er schon in West-Berlin, hatte Kontakt zum Verfassungsschutz und zur CIA. Aber erst nach dem „La Belle“-Attentat und dem als Vergeltung gedachten Bombardement der libyschen Hauptstadt Tripolis durch US-Kampfflugzeuge war Ashur ins Visier von Libyens Geheimdienst geraten. Er wurde beschuldigt, der CIA 1984 die Funkcode-Unterlagen des libyschen Volksbüros in Ost-Berlin beschafft zu haben. Dies ermöglichte es den Amerikanern, die Funksprüche zwischen dem Ostberliner und dem Bonner Volksbüro nach dem „La Belle“-Attentat zu dechiffrieren. Nach intensiven Ermittlungen kam die Stasi Ende Mai 1986 zu dem Schluß, daß Musbah Eter „an der Vorbereitung bzw. an dem Tötungsverbrechen an Ashur beteiligt war bzw. ihm die Täter und die Hintergründe der Tat bekannt“ seien. Diese Einschätzung teilt offenbar auch heute noch die Berliner Staatsanwaltschaft. Wie Justizsprecherin Michaela Blume bestätigte, ist das Ermittlungsverfahren in diesem Fall noch immer in Gang. Das Verfahren richte sich auch gegen Musbah Eter. Mehr Glück als „Derwisch“ hat Yasser Chreidi alias „Nuri“. Zwar sah die Stasi 1986 in ihm zumindest den Auftraggeber für den Mord im Treptower Park. Aber als „Nuri“ 1996 vom Libanon an Deutschland überstellt wurde, stand der Ashur-Mord nicht auf dem Auslieferungsbegehren ­ die deutschen Ermittlungsbehörden hatten auf eine Strafverfolgung in diesem Fall verzichtet.

    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-verhafteten-libyer–la-belle–verdaechtiger-in-weiteren-mord-verwickelt,10810590,9327082.html

  39. #8 Eule53 (05. Jan 2014 10:16)
    #4 Wutmensch (05. Jan 2014 10:13)
    Ich freue mich schon auf den Tag, wenn das große Aufräumen in Deutschland beginnt.
    ++++

    Da mußt Du aber so lange warten, bis die Blockparteien SPD/SED/Grüne/CDU/CSU abgewählt sind!
    ——————————–
    Mal sehen, wie lange die durchgegenderte Zipfelmütze überhaupt noch „wählen“ (= Demokratie spielen) darf….
    Ich denke, nicht mehr lange- die Gefahr, dass sie Nazis (= AfD, PRO und ähnliche) wählt, ist einfach zu hoch…..

  40. Gaddafis Bluthunde aus Schwarzafrika fordern nun als libysche „Flüchtlinge“ Asyl in Deutschland. Ihre Identität wollen sie nicht preisgeben. Nach ein paar Jahren bekommen sie die deutsche Staatsbürgerschaft sowieso.

  41. Frechheit- hier wird ein hoechstwahrscheinlich anatolischer Messerstecher als Deutscher dargestellt !!!

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article123547855/Rassistische-Attacke-im-U-Bahnhof-Seestrasse.html

    Berlin – Bei einem fremdenfeindlichen Übergriff in Berlin-Wedding ist ein dunkelhäutiger Mann verletzt worden. Nach Polizeiangaben vom Sonntag war der 28-Jährige am Vorabend im U-Bahnhof Seestraße rassistisch beschimpft worden. Der Beleidigte spuckte seinem Kontrahenten ins Gesicht, woraufhin dieser zurückspuckte und seinem Gegenüber mehrfach mit den Fäusten ins Gesicht schlug. Anschließend bedrohte der Angreifer den 28-Jährigen mit einem Messer und stieß ihn ins Gleisbett der U-Bahn. Das Opfer konnte von selbst wieder herausklettern.

  42. Die Schlussfolgerung kann sich – wie immer – jeder selbst zusammen basteln:

    http://www.derwesten.de/region/ordner-bei-fussballturnier-in-wuppertal-niedergestochen-id8834276.html#plx1689229832

    Die Täter waren mit Messern und Baseballschlägern bewaffnet: Bei einem Fußballturnier in Wuppertal sind vier Ordner verletzt worden, einer von ihnen schwer. Zuvor hatten sie einen Mann abgewiesen, der ohne Eintritt zu zahlen an dem Turnier teilnehmen wollte. Die Veranstaltung wurde abgebrochen.

    :

  43. #35 Eurabier (05. Jan 2014 11:12)

    Bei SpOn gibt Leser „avronaut“ kurz und knackig eine Antwort auf den Unsinn:

    (…)Auch die neue Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), warnt davor, Stimmung gegen die Einwanderer aus ärmeren EU-Ländern zu machen. „Es gibt zu viele pauschale Vorurteile“, sagte die Staatsministerin im Kanzleramt der „Welt am Sonntag“. Deutschland profitiere in hohem Maße von gut ausgebildeten EU-Bürgern. Ähnliche Befürchtungen, wie sie jetzt in Bezug auf Rumänen und Bulgaren geäußert würden, hätte es vor einigen Jahren auch gegenüber Spaniern, Portugiesen und Polen gegeben. Die Menschen seien aber keineswegs in Massen gekommen. Und viele der europäischen Zuwanderer seien längst wieder in ihre Heimat zurückgekehrt.

    2. Kann gar nicht sein
    avronaut heute, 09:37 Uhr
    Und falls doch, sind es alles Doktoren und Ingenieure.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/zuwanderung-nach-deutschland-so-hoch-wie-seit-20-jahren-nicht-mehr-a-941853.html

  44. Auch die RAF-Terroristen ,die den Staat und seine Institutionen bekämpft haben ( 39 Morde ! ) bekommen nun von genau diesem Staat Sozialhilfe !

  45. Ein moslemischer Terrorist, Kämpfer gegen Deutschland und verurteilter Mörder bekommt in dieser Irren-Republik Deutschland Asyl, eine Anerkennung als „Flüchtling“ und finanzielle Vollversorgung auf Lebenszeit durch den deutschen Steuerzahler?

    Jetzt fehlt nur noch diese irren Gutmenschen-Deppen Adolf Hitler postum den Friedensnobelpreis und Osama Bin Laden postum den Bambi-Integrationspreis in Gold verleihen!

    Aber in einem verrückten Land wo irre rotgrüne und gutmenschlich Ideologen eine extrem gewaltbereite und faschistoide Religion zu einer Friedensreligion und analphabetische und asoziale Zigeuner zu Ärzten und Ingenieure erklären ist alles möglich!

    Oder?

    😆

  46. UND WIEDER SOLLEN KINDER INSTRUMENTALISIERT WERDEN:

    über das internet werden die schüler dazu aufgerufen am 17. januar 14 in den schulstreik zu treten, um gegen die räumung des camps am 18. januar 14 in berlin zu demonstrieren:

    ich finde das schlichtweg eine schande, was in berlin abläuft, jetzt knicken alle wieder ein und die unsägliche hermann macht weiter.

    hier werden gesetze ausgehebelt!

    wie sagte ein mitarbeiter von einer behörde in berlin, nach berlin kommtm alles was sich a. nicht an die gesetze halten will und b. nicht arbeiten will, da ihnen ja eh hier alles hinterher geworfen wird.

  47. Das Schicksal des Mörders in seinem Heimatland ist mir gleichgültig, meinetwegen können sie ihn um eine Kopflänge kürzen, aber daß in unserem Land Mörder und Schwerverbrecher großzüzgig finanziell unterstützt werden, ist Hohngelächter einer Satansbrut.

  48. Je weniger man über die Unverschämtheiten unserer unfähigen Regierungen nachdenken möchte, umso mehr wird es notwendig!

  49. Die „üblichen Verdächtigen“ waren von Anfang an in dieses Attentat involviert; die Tat geschah jedoch vor allem aus politischen Gründen heraus. Der Anschlag wurde von einem „Libyschen Volksbüro“ in Ost-Berlin aus geplant und ausgeführt. Wie deren Akten heute vermuten lassen, war wohl auch die SED-Stasi mehr oder weniger mit von der Partie. Alles wohlbekannte ideologische Verbindungen, die bis heute in Kraft sind.

    Daß nun in einem Lande, in dem linke Kräfte per Unterwanderung aller Parteien fast ausschließlich das Sagen haben, derlei Verbrecher auch noch Benefits erhalten, ist aus obigen Gründen so abwegig leider nicht. Natürlich dürfen dieselben Leute, allen voran die SED-(Stasi-)Nachfolger und die „Grünen“, die aus rassistischen Erwägungen heraus solche Leute wegen ihrer Herkunft hofieren, alle anderen aber, die das berechtigterweise kritisieren, als „Rassisten“ verunglimpfen.

    Das ist „Deutschland“ anno 2014. Da wundern sich diese Leute auch noch, wenn mit den Protagonisten einer solchen Politik keiner etwas zu tun haben will, und „beschweren“ sich über die nie ausreichenden Mehrheiten nach Wahlen, bei denen die „Partei der Nichtwähler“ die weitaus größte Partei darstellt – aus den hauptsächlichen Teilen des deutschen Volkes, die in der politischen und medialen Wahrnehmung nicht mehr vorkommen (sollen).

  50. Würde mich mal interessieren, was da im Hintergrund abgelaufen ist, damit der Knabe hier einen Aufenthaltsstatus bekommen hat.
    Mit Schlamperei ist das wohl kaum zu erklären.
    Würde mich sehr wundern, wenn bei dieser Belohnungsaktion nicht BND oder Verfassungsschutz ihre Hände mit im Spiel hatten.

  51. Vielen Dank für diesen Hinweis – die skandalösen Vorgänge wären mir ohne PI vielleicht verborgen geblieben, macht es bislang doch nicht den Anschein, als würden andere Medien den Bericht des Tagesspiegel aufgreifen.

    Breite Aufmerksamkeit wäre auch dem Interview des griechischen Außenministers Venizelos in der FAS zu gönnen. Dort spricht er nämlich ganz unverfroren Klartext: Deutschland solle sich zurückhalten und es gäbe nun einmal eine klare Aufteilung in Geber und Nehmer in der EU!

    Auszüge wurden gestern Abend veröffentlicht und fanden ein empörtes Echo in den Leserkommentaren:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/athen-fordert-kontrolle-der-troika-deutschland-soll-sich-zurueckhalten-12737294.html

    Das ganze Interview wurde heute dann online gestellt:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/griechenlands-aussenminister-venizelos-unsere-erfolge-sind-beeindruckend-12737382.html

    Natürlich sollte das Pflichtlektüre jedes Bundestagsabgeordneten sein. Zu befürchten ist, das nur wenige Abgeordnete davon Kenntnis nehmen, noch weniger die anmaßende Dreistigkeit zu erkennen und zu verurteilen in der Lage sein werden und kaum einer dadurch seine Haltung zur finanziellen Griechenlandunterstützung hinterfragen wird.

  52. Ich war so stolz hier zu leben und den deutsche Mark, Made in Germany zu erleben.
    Ich flüchtete von den kommunistischen Diktaturen, und landete ich in eine dasselbe „demokratische rechtsstatt“ kommunistischen Diktatur. Es mach mich traurig daß in der BRD noch kaum deutsch denkende Deutsche Bürger leben.

  53. Also für mich Spitzenkandidat für den Titel „Fachkraft der Woche“.

    Have a nice day.

  54. Mann, Frau kann diese BRDDR-Absurdistan-Alemanistan-4. ISSlamisches-Reich nur noch als
    IRRENHAUS bezeichnen…
    Es ist nicht zu fassen, und die Bösmenschen, Linksfaschisten, Deutschlandabschaffer, und Deutschlandhasser brüllen … hurrraaa …
    Armseliges Pack..

  55. @62 Hammer

    Das bedeutet also, die Geberstaaten geben viele Milliarden Euro und setzen eine Troika zur Kontrolle des Umgangs mit ihrem geliehenen Geld ein, damit danach die Mehrheit der Nehmer im Europaparlament bestimmen kann, was die Troika kontrollieren darf und was nicht?

    Das ist die normale Beschreibung der Art, wie das europäische Budget zustande kommt.

    Aber da geht es nicht um Milliarden zur Rettung eines Staates vor dem Bankrott!

    Es gibt nun einmal eine klare Aufteilung in Geber und Nehmer in der EU

  56. #4 Wutmensch

    „Ich freue mich schon auf den Tag, wenn das
    große Aufräumen in Deutschland beginnt.“

    Ja, das Problem ist nur, dass die Deutschen
    von den Muslimen aufgeräumt werden.

    In Deutschland gibt es keine Gegenwehr, weil
    es keine richtigen Männer mehr gibt, sondern
    nur noch männliche Karrikaturen, die ihren
    Namen tanzen können. Und Feministinnen,
    die aber nur plerren und nicht handeln.
    :mrgreen:

  57. #63 kakstaat

    Ich war so stolz hier zu leben und den deutsche Mark, Made in Germany zu erleben.
    Ich flüchtete von den kommunistischen Diktaturen, und landete ich in eine dasselbe „demokratische rechtsstatt“ kommunistischen Diktatur.

    Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit habe ich gelegentlich Kontakt mit verschiedenen ehemaligen Ostblocklern. Diese versicherten mir, daß es hier inzwischen noch viel schlimmer ist, als es in ihrer Heimat jemals war.

  58. #70 BePe (05. Jan 2014 15:40)
    Russland fordert –
    Saudi-Arabien auf die Terrorliste !
    ++++

    Logisch!
    Staaten, die Terroristen finanzieren, gehören in diese Liste!
    Unsere dusseligen Politiker sprechen das nicht aus, weil sie wegen des Erdöls aus Saudi-Arabien total unterwürfig sind!

    Wladimir Iljitsch Lenin:
    „Die Kapitalisten werden uns auch noch den Strick verkaufen, an dem wir sie aufhängen.“

  59. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/gefahrengebiet-in-hamburg-polizei-kontrolliert-200-personen-a-941870.html

    Zehntausende Menschen leben in Hamburgs „Gefahrengebiet“ – die Polizei darf hier ohne konkreten Verdacht Personen kontrollieren und des Platzes verweisen. Nun legen die Beamten eine erste Bilanz vor. Kritik kommt von FDP, Grünen und Linken.

    Nach Angaben eines Polizeisprechers sind die Kontrollen friedlich verlaufen: „Es wurden vor allem verdächtige und polizeibekannte Menschen überprüft.“ 140 Beamte waren im Einsatz. Wie lange die Stadtteile Gefahrengebiet bleiben, sei von der weiteren Entwicklung abhängig, hieß es. Die Kontrollen würden bis auf weiteres fortgesetzt.

    Für die SPD-Fraktion erklärte der innenpolitische Sprecher Arno Münster: „Wir unterstützen ausdrücklich, dass die Polizei den rechtlichen Rahmen konsequent ausschöpft, um neuen Übergriffen präventiv entgegenzuwirken.“

    Die Bürgerschaftsfraktion der Linkspartei dagegen hält die Errichtung des Gefahrengebiets für rechtswidrig und prüft, ob sie dagegen klagen wird. „Unserer Ansicht nach ist diese Maßnahme vor allem deshalb rechtsstaatlich problematisch, weil allein die Polizei über ihre Einrichtung und Dauer entscheidet und dabei von niemandem wirklich kontrolliert wird“, sagte die innenpolitische Sprecherin Christiane Schneider der Nachrichtenagentur dpa.

    Auch die Grünen-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft kritisierte die Einrichtung des Gefahrengebiets. Damit stelle man Tausende Menschen unter Generalverdacht, sagte die innenpolitische Fraktionssprecherin Antje Möller der dpa. „Das schränkt die Bewegungsfreiheit der Menschen massiv ein, gerade auch weil die Eingrenzung auf ‚relevante Personengruppen‘ sehr viel Spielraum lässt.“ Hinzu komme die willkürliche Größe des Gebiets, deren Verhältnismäßigkeit dringend überprüft werden müsse.

    In Hamburg hat die Polizei St. Pauli und angrenzende Stadtteile zum Gefahrengebiet erklärt. Damit will sie linksautonomer Gewalt vorbeugen. Wie finden Sie das?
    Gut. Endlich schützt uns jemand vor den Chaoten. 566
    40,34%
    Unverhältnismäßig. Seit wann geht Gewalt von ganzen Stadtvierteln aus? 777
    55,38%
    Mir egal, solange ich in der Schanze gut feiern kann. 60
    4,28%
    Gesamtbeteiligung 1403

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/gefahrengebiet-in-hamburg-polizei-kontrolliert-200-personen-a-941870.html

  60. „Jeder ist willkommen! Keiner fliegt mehr raus! Auch kein Schwerverbrecher!“

    Na, das stimmt so aber auch nicht.

    Gut integrierte, gesetzestreue Vietnamesen mit vernünftigem Job und Familie werden gnadenlos abgeschoben, wenn sie vor 20 Jahren irgendwo falsche Angaben gemacht haben. Irgendwo muss man ja schließlich die Grenze ziehen…

  61. …….zum thema durchfütterung der ganzen asozialen welt ein kleiner bericht von der front……..sprich aus dem alltag eines bankangestellten…….80 prozent der neuen kontoeröffnung ausschließlich muslmann, verfolgter schwarzer, ganz groß im kommen rumänische großfamilien….kaum der deutschen sprache mächtig und meistens immer in begleitung von übersetzenden und gut geschulten ungewaschenen linken alternativ hilfsweibern die gerne die dunklen jungs haben….oder der linke peacemann mit dreadlocks oder wie immer das tote tier am kopf heissen soll. Ausweise sind grundsätzlich nicht vorhanden da weggeschmissen…..auf meine frage ob der 16 jährige mit den grauen haaren und gefühlten 30 Jahren alter zusammen passen kann immer die einstudierte antwort ob ich was gegen ausländer habe….ob ich rassist bin….zur zeit sind namens, geburtstags wechsel an der tagesordnung….auf meine nachfrage wie den sowas sein kann….nix verstehen…auf das telefonat der bescheinigenden behörde wie es sowas geben kann und wieso das nicht mit ausweisung geandet wird sondern toleriert wird……ich habe das zu akzeptieren und die meisten geben einen falschen namen und geburtdatum an weil sie unter 18 jahren somit automatisch bleiberecht haben….die kontokündigung wegen angabe falscher daten und gefälschter papiere, verstoß gegen das geldwäschegesetzt etc. Wird von vorgesetzter stelle abgelehnt!!!!! Banken in Deutschland lassen sich bewußt verarschen betrügen und handeln gegen jedes gesetz aus angst das es wieder heissen könnte der arme neger und muslmann wird aus rassismus das konto gekündigt….wenn die rentnerin kurz ihr konto überzieht geht selbstverständlich sofort eine mahnung mit androhung raus.ich schäme mich für dieses arschkriecherland jeden tag mehr. Deutschland Aufwachen und richtig wählen …..

  62. Aber dass in Deutschland Jeder, der deutschen Boden erreicht, durchgefüttert und anschließend nicht abgeschoben wird, ist doch seit Jahrzehnten bekannt!

    Hier liegt die Hauptursache, warum Deutschland innerhalb nur weniger Jahrzehnte fast 20 Millionen Migranten „zugewonnen“ hat.

    Warum ausländische Kriminelle, selbst wenn sie Massenmörder sind, in Deutschland gehegt und gepflegt werden, kann man in den Büchern des Enthüllungsjournalisten Jürgen Roth nachlesen, z. B. „Mafialand“, „Der Deutschland-Clan“, das skrupellose Netzwerk aus Top-Managern, Politikern und Justiz“, „Gangsterwirtschaft, wie uns die organisierte Kriminalität aufkauft“, „Ermitteln Verboten“.

  63. #71 freitag

    Ehemalige DDR-ler werden die Entwicklung in Bunteland ganz sicher mit Entsetzen beobachten.

    Mir haben schon mehrere gut integrierte und hoch qualifizierte Zuwanderer aus Nicht-EU-Ländern bestätigt, dass in Deutschland das Chaos herrscht und die Lebensqualität gegen null geht. Viele wollen in ihre Heimat zurück.

  64. Was für Entwicklung Midsummer?
    Deutschland ist am Arsch. Alle lachen über uns. Wir sind ein Lachnummer.
    Der polnische Handwerker geht nach England, Irland, der ungarische Handwerker geht nach Canada, Skandinavien, oder nach der USA.
    Die haben die Schnauze mit diese Kaksystem voll.
    Hier wird keine qualifizierte Handwerker mehr verlangt, hier werden nur die romas und dessen Nachbarn ohne Qualifikation gesucht und für billiglöhne beschäftigt! (Siehe Berliner Flughafen uvm.)
    Und wer soll dessen Fehler bezahlen? Der blöde deutsche Steuerzahler.

    Ein in der ehemaliger DDR regierende Towarisch sagte einer heute in der BRD herrschende towarischin: „gehe meine Tochter und ruiniere den Kapitalismus. „
    Und das hat funktioniert!

Comments are closed.