Wenn es mit der Volksverdummung durch die Linksguten hinten herum nichts wird, dann muss es eben vorn herum mit der Brechstange gehen: Im vorauseilenden Gehorsam warnt die Linken-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann (Foto) vor dem Missbrauch der Bulgaren und Rumänen durch Deutsche als billige Arbeitskräfte. Es gäbe in dieser Gruppe auffällig viele Aufstocker.

Diese hochqualifizierten Fachkräfte verdienen nach ihrer kruden Theorie häufig so wenig Geld, dass es ohne Hartz IV nicht ginge, denn sie seien überdurchschnittlich häufig gar nicht arbeitslos und hätten aufgrund ihres geringen Verdienstes einen Rechtsanspruch auf Aufstockung. Die ausländischen Leistungsbezieher treiben also keinen Leistungsmissbrauch, sondern sind selbst die Opfer, weil wir sie zu Dumpinglöhnen malochen lassen.

Auf den Trichter, dass manch einer absichtlich nur eine Teilzeitbeschäftigung annimmt, um möglicherweise für kriminelle Umtriebe oder Schwarzarbeit genügend viel Zeit zu haben, kommt sie natürlich erst gar nicht. Diese einträglichen Geschäfte können dann in aller Legalität mit deutschen Sozialleistungen aufgestockt werden.

Nach einer von Zimmermann bei der Bundesagentur für Arbeit in Auftrag gegebenen Sonderauswertung bezogen im Juni 2013 rund 27.000 Rumänen und Bulgaren Hartz IV. Knapp 36 Prozent von ihnen waren erwerbstätig. Nach Angaben der Thüringer Allgemeinen (über dpa) waren Mitte 2013 nur 60 Prozent der Bulgaren und Rumänen im erwerbsfähigen Alter auch tatsächlich in Arbeit. Über den Rest schweigt sich die Zeitung aus, denn die waren natürlich nicht arbeiten, weil es sich um Alte, Kinder, Arbeitslose usw. handelt.

Sozialleistungen beziehen sie auf die ein oder andere Weise, aber in aller Regel trotzdem, werden eben nur nicht im Zusammenhang mit einer Arbeitslosen-Statistik erfasst; darin liegt der Trick des Statistik-Frisierens. Die Illegalen sind da gar nicht mitgerechnet, weil die von Statistiken gar nicht erst erfasst werden können. Allerdings haben nach derselben Quelle 46 Prozent der Bulgaren und Rumänen, die nach 2007 zugewandert sind, überhaupt keine in Deutschland anerkannte abgeschlossene Berufsausbildung. Soviel also zur viel beschworenen Hochqualifikation („Ärzte und Ingenieure“). Wir aber sind immer die Täter, die Rumänen und Bulgaren die Opfer.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

91 KOMMENTARE

  1. Die gute Frau hat doch Recht. Ich möchte nicht weiter Schuld an der Ausbeutung der Migranten haben und schlage deshalb vor, alle schnellstmöglich ihrer Heimat zuzuführen. 🙂

  2. Und die Endsiegpropaganda läuft weiter:

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/zuwanderung-bei-maybrit-illner-vorurteile-und-populismus-a-943991.html

    Zuwanderung – das politische Aufreger-Thema der letzten Tage. Im Illner-Talk des ZDF verteidigte Bayerns Innenminister Hermann die populistischen Parolen seiner Partei: Deutschland sei doch nicht das Sozialamt Europas. Gut, dass man ihm Paroli bot.

    Nehmen wir einmal an, anstelle von Japan, Taiwan und Südkorea hätten Rumänien, Bulgarien und die Türkei das Rennen gemacht, dann gäbe es heute türkische Superrechner, bulgarische Smartphones und rumänische Dacia-Ferraris.

    Die Menschen, die diese GüterInnen produzierten, würden nun sicher nicht in das technologisch rückständige und exportschwache Nazi-Deutschland abwandern um dort Hartz IV aufzustocken, oder?

    Also, zumindest von japanischen oder koreanischen Hartzern ist in Düsseldorf nichts bekannt.

    Also, liebe SED-PolitikerIn, wie qualifiziert sind denn nun Ihre Schützlinge wirklich?

    Und, liebe Frau Zimmermann vom der SED: Gegen den Fachkräftemangel hätte Ihre SED 1961 noch ein anderes Rezept: Den „antifaschistischen“ Schutzwall, schon vergessen?

  3. Naja, so schlimm kann der FachkräftInnenmangel doch nicht sein, wenn hochqualifizierte „DDR“-BaustofftechnologInnen nicht mehr in der materiallen Produktion tätig sein müssen sondern als DampfplauderInnen bei der MauermörderInnenpartei von den DiätInnen der Steuerzahler leben dürfen:

    Wikipedia

    Nach dem Besuch der Polytechnischen Oberschule absolvierte Sabine Zimmermann von 1977 bis 1980 eine Ausbildung zur Facharbeiterin für Anlagentechnik mit Abitur. Anschließend besuchte sie eine Fachschule für Baustofftechnologie, die sie 1984 als Baustofftechnologin beendete. Danach war sie bis 1990 beim VEB Ziegelwerke Karl-Marx-Stadt und anschließend im Landratsamt Neustadt an der Waldnaab in der Abteilung Abfallwirtschaft tätig.

    Naja, die ErbInnen von Karl-Marx produzieren auch 25 Jahre nach dem Ende der „DDR“ noch recht viel Abfall, wenn auch geistigen! 🙂

  4. Jawohl lauter super integrierbare Fachkräfte.
    Man sehe und staune .
    Allen voran unsere Sinti und Roma Freunde und die Afrikanischen ,die ganzen Südländer .

    Eine richtige WOHLFÜHLGLÜCKSBEREICHERUNG
    für alle linksgrün 68erTräumer.

    Die Amis haben nur die Mexikaner wir haben sie Alle.
    Die Amis bauen einen Zaun in Israel auch.

    Aber bestimmt damit keiner fliehen kann.
    Das sollte sich Deutschland mal wagen oO.

    Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff ,die crew träumen von BoraBora während sie mit bereits aufgeschlitztem Schiffsboden auf den Eisberg zurast.

  5. Wer hat denn als Kommunisten die Bulgaren und Rumänen von 1045 bis 1990 mit Hilfe der Geisyteskrankheit des Kommunismus klein und wirtschaftlich unterentwickelt gehalten?

    Das ist ein klarer Fall von Memoroe (Gedankendurchfall) dieser Kommunistin

  6. Witzig ist, dass die meisten selbstständigen „Aufstocker“ aus „Rumänien“ und Co als Gewerbe „Abbruch-Unternehmer“ angegeben haben.

    Das ist nun wirklich nicht gelogen…

  7. Nunja, der Tarifvertrag der fleischverarbeitenden Industrie (viele Osteuropäer) sieht nun einen Mindestlohn von 7,75 pro Stunde vor:

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2014-01/29109709-koalition-lobt-tarifvertrag-fuer-fleisch-industrie-003.htm

    Der Täter ist somit die fleischverarbeitende Industrie, die für Drecksarbeit Dumpinglöhne zahlt, die Opfer sind die Arbeiter.

    Darüberhinaus sollten die Linken und einige Kommentatoren doch zwischen Bulgaren, Rumänen und Zigeunern unterscheiden.

  8. Systemzigeuner:

    Gewerbeanmeldung abgeben (Abbruchunternehmen), keine Einnahmen erzielen, 100 % Einkommen aufstocken. Hier in Neukölln werden vor dem Ordnungsamt schon ausgefüllte Formulare, die nur durch persönliche Angaben ergänzt werden müssen, an die in Schlangen wartenden Zigeuner ausgegeben. Dieser Service, von Zigeunern organisiert, ist natürlich nicht gewerblich…
    Der Service inklusive Begleitung in die Amtsstube und Übersetzung für die künftigen Unternehmer kostet natürlich.
    So was nennt man eigentlich Gestaltungsmißbrauch und Erschleichung von Leistungen. Die Voraussetzungen für die Gewerblichkeit (Gewinnerzielungsabsicht, Nachhaltigkeit, Regelmäßigkeit) sind nicht erfüllt, so daß es sich hierbei fiskalisch um „Liebhaberei“ handelt. Somit gibt es keine Anspruchsgrundlage.
    Wen interessiert´s? Achselzucken…

  9. Zwidenken – vulgo: Dialektik – ist des Linken liebstes Steckenpferd.

    Wir müssen es so oft wie möglich und so weitgehend wie möglich aufdecken.

    Dieser PI-Artikel ist einer von vielen Schritten, die wir da noch gehen müssen!

  10. #8 Trauerklinge (17. Jan 2014 08:35)

    Darüberhinaus sollten die Linken und einige Kommentatoren doch zwischen Bulgaren, Rumänen und Zigeunern unterscheiden.

    Wir haben lediglich die Diktion der linksgrünen Dressurmedien übernommen:

    „Russe“ = Tschetschene

    „Jugendlicher“ = Türke

    „Bulgare“ = Sinti

    „Rumäne“ = Roma

  11. Mir wird ganz warm ums Herz vor lauter Rührung… Ironiefrei: Der Großteil der Michelschaft wird leider auch diesen verbalen Dünnpfiff fressen…

  12. Den Vogel in diesem Zusammenhang schoss für mich aber der WDR ab:

    „Deutschland ist endlich wieder attraktiv für Zuwanderer!“

    Danach kam ein beglückendes Beispiel, ein Lehrling aus Spanien der „Koch“ oder „Kichenhilfe“ lernte… (also noch nicht mal ausgebildet war).

    Richtig nachdenklich machte mich die Chefin mit dem Satz, sie ist froh über den neuen Zuwanderer, hatte vorher mehrere „Deutsche“, die waren aber alle ausbildungsunwillig…

  13. Da muss man aber schleunigst für sorgen, dass die hier nicht mehr ausgebeutet werden und umgehend alle zurück schicken.

  14. Das Verrückte ist, hinten rum gedacht stimmt das sogar. Denn einieg Rumänen und Bulgaren werden ja zu Dumpinglöhnen hier arbeiten. Insofern werden sie mißbraucht, um deutsche Arbeitnehmer rauszudrängen.(*)
    Das kann man ja auch im Wahlkampf wenn man Beweise hat so sagen. Allerdings würde ich dann mal unehrlich (ganz gegen meine Natur) die Sache mit dem Mißbrauch weglassen.
    (*) Ich weiß natürlich nicht ob die Linke das so gemeint hat. Da für Linke ja Arbeit für alle in unbegrenzter Menge vorhanden ist und beliebig geschaffen werden kann, wenn man nur die Steuern erhöht (was auch gleich alles anderen Probleme mit behabt), ist das aber durchaus möglich.

    I

  15. Man kann die Frau beruhigen. Die Ärzte, Ingenieure und Fachkräfte werden zu den üblichen Tarifen für hochqualifizierte Leute bezahlt.

  16. Recht hat sie, die Frau Zimmermann, denn unsere „Märkte“ wollen es und die Politiker setzen das durch!

  17. #7 WahrerSozialDemokrat (17. Jan 2014 08:35)

    Witzig ist, dass die meisten selbstständigen “Aufstocker” aus “Rumänien” und Co als Gewerbe “Abbruch-Unternehmer” angegeben haben.

    Das ist nun wirklich nicht gelogen…
    ————-
    Dazu kommem noch die Einbruch-Unternehmer und die vielen Ich-AGs im Dachverband diverser Eigentumstransfer-Gesellschaften mit Hauptsitz in Zigeunervillen (gibt es wirklich!) in Rumänien!

  18. Tatsächlich ist es so, dass ein gewisser Anteil der wirklich arbeitswilligen Bulgaren und Rumänen von bestimmten Industrien und deren „Subunternehmern“ blitzsauber verarscht und ausgebeutet werden. Das gilt es zu unterbinden, allerdings ganz sicher nicht mit mehr Sozialleistungen für Faule und Betrüger.

    Die Aufstockerei ist auch ein Witz, Zuwanderer sollten sich vollständig aus eigener Kraft ernähren können oder wieder gehen.

    Zudem habe ich nichts gegen Bulgaren und Rumänen. Ich will schlicht keine Zigeuner in meinem Land haben!
    Die Medien vermischen die Gruppen gerne, um nicht rassistisch zu erscheinen und ihre verlogenen Statistiken manipulieren zu können.

  19. DAS IST EIN PHÄNOMEN

    In den Tagen der „WIEDERVEREINIGUNG“, die sich
    inzwischen als Machtübernahme der idiotischen dumpfbackigen Bundesrepublik dank Kohl durch kommunistische U-Boote -Merkel-Gauck-usw. herausgestellt hat, wussten die üblen MAUERMÖRDERKADER und ihre Helfershelfer ganz genau, was sie bei uns hier abstauben können.

    Ich war echt von den Socken, die wussten Dinge
    von denen ich nicht mal den Hauch einer Ahnung
    hatte, wie man an Staatsgelder kommt

    Und jetzt wieder genau das Gleiche
    ÄRZTE,ATOMPHYSIKER,INGENIEURE,NOBELPREISTRÄGER
    aus Zigeunien, Bulgarien und Rumänien, die
    wissen inzwischen perfekt, wie man OHNE JEDEN AUFWAND sich Staatsgelder verschafft, genauso
    wie vor 24 Jahren die übelsten Figuren der
    DDR bei uns sofort wussten, wo die einfachen Schwachstellen in unserem System sind, denn
    darin waren die SED KADER perfekt geschult

  20. Ich glaube zu dem Sachverhalt besteht einiges an Unklarheit. Deswegen nachfolgend mal ein Beispiel, wie die Zuwanderung aus Rumänien/Moldau und Bulgarien von Nichtzigeunern funktioniert:

    Der Staatsangehörige aus Rumänien, Bulgarien oder Moldawien hört über einen Bekannten in Deutschland, dass dieser einen Unternehmer kennt, der ihn als Mitarbeiter in seinem erlernten Beruf gebrauchen kann.

    Er kommt nach Deutschland, arbeitet hier Vollzeit und bekommt einen Teilzeitvertrag über 500 € brutto. Dazu 1000 € im Monat schwarz auf die Hand. Nebenher stockt er auf und kommt so insgesamt auf ca. 2000 € in der Tasche mit vollem Zugang zu allen Sozialversicherungen. Der Arbeitgeber freut sich über einen qualifizierten und motivierten Vollzeitmitarbeiter für ca. 1600 € Kosten. Der Zuwanderer kann nebenher über die gesetzliche KV seinen Gesundheitszustand optimieren lassen, z. B. den Zahnstatus. Bis hierhin profitieren alle, der Arbeitnehmer, der Arbeitgeber und die Angehörigen des Arbeitnehmers, denen der Mitarbeiter jeden Monat 500 € schickt.

    Der einzige, der hier mißbraucht wird ist der Beitragszahler, ergo der Staat, ergo wir alle.

    Der Clou kommt dann, wenn der Zuwanderer es schafft 5 Jahre diesen Status zu leben. dann hat er Anspruch auf eine gesetzliche Rente in D und damit, falls alles schief läuft auf die lebenslange Grundsicherung, auch im Alter. Er entkommt so der drohenden Altersarmut in der Heimat (echte Armut)und kann dann auch eventuell seine Familie nachholen.

    Ich würde es anstelle des Arbeitnehmers oder des Arbeitgebers genauso machen, der Webfehler ist im System. Niemand kann hieraus ein Vorwurf gemacht werden.

    Lustig ist es dann, wenn die offiziellen Zahlen als Beweis für vermeintliche Ausbeutung von Zuwanderern mißbraucht werden.

  21. Dass die SED (heute „Linke“) überhaupt nach der sog. Wende im Bundestag sitzt ist die größte Schande für Deutschland nach 1989.
    Das hätte man nach 1945 ja gleich die NSDAP wieder zulassen können. Es haben ja nicht alle Mitglieder Juden umgebracht.

    Zum Kotzen dieses SED Pack, Bautzen II wieder aufmachen und alles rein da…..

  22. der STERN bedauert auch die ausgebeuteten Osteuropäer.
    Aber es gibt auch genügend Deutsche die für geringen Lohn arbeiten. Welcher dt. Normalverdiener kann sich noch Wohnraum in Ballungsräumen leisten. Unsere armen Rentner müssen teilweise wegziehn. Unsere Studenten haben enorme Probleme Wohnraum zu finden. Aber für Migrantenkinder, Flüchtlinge, Freizügigkeitswanderer wird Geld in die Hand genommen.
    Dabei könnte Deutschland jeder den angeblichen Facharbeitermangel auch ohne Freizügigkeit lösen.
    In Bayern werden aktuell teilweise keine Lehrer übernommen…lieber nicht mal wahrscheinlich Rumänen…

  23. Christenhass in der Türkei nimmt zu!

    Turkey’s Christians fear possible hate campaign

    A predominantly Muslim nation, Turkey has occasionally seen anti-Christian campaigns, some with tragic consequences. But the scale of protests against New Year’s celebrations this year was unprecedented. Previously, some Islamic media would denounce the festivities as un-Islamic, but never before have we seen acts threatening those who celebrate.

    Read more: http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2014/01/turkey-christmas-christians-attacks.html#ixzz2qdv5G0H3

  24. Eine Miene, die eine Zug zum Stehen bringen könnte. In ihr spiegelt sich das ganze seelische Elend und Leid dieser bedauernswerten Frau… und womöglich auch ihr politisches.

    Nehmt dieses Foto von der Seite, bitte… Ihr könntet Kinder und kindlich Gebliebene damit erschrecken.

  25. OT: Nicht vergessen: Pierre Vogel kommt am kommenden

    Samstag, 18. Januar, um 14 Uhr auf dem Marktplatz nach Pforzheim

    um uns über die Vorteile eines kommenden Scharia-Gottesstaates in Deutschland zu berichten.

    Treffpunkt für alle Interessierte: 13.45 Uhr am Eingang C&A beim Marktplatz am Rathaus!

  26. Egal:
    ob Zigeuner, Bulgare oder Rumäne
    ob Linker, Grüner oder ewiger Student
    ob Pleite Bank oder Pleite Land
    usw.
    Die Deutschen müssen „Sie“ pflegen und versorgen.
    PS: Kindergeld zahlen, an jeden der kurz Vorbei Schaut!

  27. Die Linke hat null Mitgefühl für echte deutsche Ausstocker, aber triefendes Mitleid für Osteuropäer, die das Aufstocken oft für illegale Zwecke missbrauchen. Was für ein heuchlerischer Haufen!
    Derselbe dumme Haufen findet die ungebremste Zuwanderung von Arbeitskräften toll und ignoriert dabei komplett, dass es ausschließlich die Zuwanderung ist, die Dumpinglöhne ermöglicht.

  28. Nunja, da die Aufstocker meistens ein Gewerbe angemeldet haben …
    Es gibt so viele Berufsfelder wo die Beste Qualifikationen haben.
    Abbruchunternehmer = Die Wohngegend wird auf abrissniveau gebracht.
    Zettelverteiler = Bettelnde Zigeunerkinder
    Umzugsunternehmer = Die räumen Dir die Wohnung leer.
    Schlüsseldienst = Einbruchspezialist
    Finanzberater = Erpressung und Bettelei und Taschendiebstahl.
    Ingenieur = kennt sich mit Technik aus und weis wie man Automaten knackt.
    Ärzte = Zeigen Dir wo es weh tut.
    Innenarchitekten = geben jedem Wohnraum ein neues Design
    Altiv im Wellnessbereich = Prostitution
    Modedesigner = Sie befreien Dich von unmodischer Kleidung und hässlichen Schmuck.
    Kfz-Machaniker = Autoknacker
    Reinigungskräfte = An der Ampel die Scheiben waschen und anschließend in die Autotür treten wenn man kein Geld gibt.
    und zahlreiche andere Gewerbe.

  29. Gestern kam im ZDF zu dem Thema die Sendung „Armut auf Wanderschaft“ mit Maybritt Illner:
    http://www.zdf.de/maybrit-illner/Rum%C3%A4nien-und-Bulgarien-Wie-viel-Freiz%C3%BCgigkeit-k%C3%B6nnen-wir-uns-leisten-31411728.html

    Natürlich auch hier das übliche Geschwafel von Populismus, Ressentiments schüren etc.

    Was bei dieser Diskussion immer wieder unterschlagen wird sind die Fragestellungen:

    1.Was wird denn bei uns aus den nicht integrierbaren Zuwanderern und unqualifizierten Menschen, die offensichtlich über keine gesunde Sozialisation verfügen und auch nicht Bildungsfähig sind?

    2.Was wird aus den Heimatländern, wie z.B. Bulgarien und Rumänien, wenn deren Leistungsträger abwandern?

    3.Ist es nicht vielmehr wieder mal ein antieuropäisches Verhalten Deutschlands wenn wir diesen Ländern die Hochqualifizierten abnehmen?

    4.Wird durch die Freizügigkeit letztendlich die Zweiteilung in ein starkes Europa und ein schwaches Europa manifestiert?

    5.Wie soll es den auf diesem Wege zu einer Harmonisierung von Wohlstand und Chancengleicheit für alle EU-Bürger geben, wenn sich der Wohlstand auf nur wenige Länder konzentriert?

    Diese Perspektive der gegenwärtigen EU-Politim wird überhaupt nicht erörtert.

    Herr Herrmann hat gestern berichtet, dass Rumänien nur 8% der bereitgestellten Fördermittel abruft, Bulgarien 25%. Dies würden für Korruptin und sachfremd verwendet statt in Aufbau und Entwicklung.

    Was bedeutet dies:
    Rumäniens und Bulgariens Regierung saugen lediglich einen Teil der Mittel für Eigenversorgung ab und möchten ihre Bevölkerung offensichtlich lieber an uns entsorgen. So funktioniert Europa aber nicht und deshalb raus mit diesen Schmarotzerstaaten aus der EU. Wer nichts tut und nur das Geld abgreift missbraucht die EU-Staaten.

  30. In einem Punkt muss ich dieser Tante zustimmen:
    Es ist leider Tatsachen, dass zahlreiche Mütter aus Rumänien („echte“ Rumänen, KEINE Zigeuner) ,(teilweise auch beide Elternteile) ihre Kinder zum Teil alleine zurücklassen, um ihren Lebensunterhalt als Putzhilfe, Altenpflergerin oder Erntehelfer in Deutschland, z.T. auch Spanien zu verdienen und dort für einen Hungerlohn die Arbeiten verrichten, für die sich hier viele zu schade sind. Die Leidtragenden sind immer die Kinder, wie dieser Bericht zeigt:

    http://www.heute.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/332?teaserListIndex=208&bc=rub;kua884720;kua332#/beitrag/video/1897542/auslandsjournal-vom-08-Mai-2013

    Nähere Info zum durchaus förderungswertigen Projekt Kinderheim „Stern der Hoffnung“ hier:

    http://www.kinderheim-alba-iulia.de/

    …das ändert selbstverständlich nichts an der Tatsache, dass in der Politik angesetzt werden muss, damit es nicht noch mehr „Arbeits-Waisenkinder“ gibt.
    Das Engagement der Heimleiterin (Deutsche Kinderkrankenschwester) ist sehr lobenswert, weil sie jedem dieser Kinder die Chance auf eine lebenwerte Zukunft trotz Armut bietet…..

  31. Es ist wirklich ganz schlimm! Die armen Bulgarren und Rumänen vor allem auch Sinti und Roma werden hier als Billiglohnarbeiter misbraucht. Ausserdem werden permanent ihre Menschenrechte verletzt. Wir müssen daher dafür sorgen, dass sie nicht mehr von skrupellosen Menschen nach Deutschland entführt werden. Stattdessen sollten wir ihnen Asyl in Frankreich oder der Schweiz gewähren, wo sie sicher vor den Deutschen Rassisten sind und wo die Wilkommenskultur auch viel besser ist!
    Hier ist die EU gefragt!
    😉

  32. das deutsche Volk hat den Inneren Feind, die Äußeren Feinde in Form von Asylanten .Migranten etc. und die EU an sich. Wie soll man sich da wehren? Es geht nur über die Wahlen, denn selbst eine ordentlich organisierte Demo wird von den angeheuerten Linken niedergebrüllt und getrillert. Es hilft nur eine Veränderung über die Wahlen zu erreichen. Jeder kann was ändern!!

  33. #39 Anthropos

    Die Regierungen in Bulgarien und Rumänien sind eben schlau. Müssten sie für die Leute, die nach Deutschland auswandern, Arbeitsplätze schaffen bzw. Sozialhilfe zahlen, würde dies viel mehr kosten, als die läppischen Fördermittel, die die EU bereit stellt und zwar Jahr für Jahr bzw. über Jahrzehnte!

    Die Probleme werden einfach ausgelagert auf deutsche Steuerzahler, die können sich schließlich nicht wehren, sie müssen zahlen.

  34. ERNSTHAFT ?!

    1. Aus diversen Gründen würde ich erst gar keine von diesen Gestalten einstellen.

    2. Falls doch, würde ich um mein physisches Wohl fürchten diesen Menschenschlag auszubeuten..

  35. @ #1 Weltverbesserer (17. Jan 2014 08:18)

    Du sagst ein wenig salopp, aber es ist so.
    Wir werden durch sie jeden Tag mehr und mehr enteignet.

    1. Die laben sich in Mrd.-Größe an unseren Sozialgaben.

    2. Die wenigen Arbeitenden drücken die Löhne auf Almosen.

    3. Die Deutschen ohne Arbeit nehmen zu und müssen miternährt werden.

    Profiteure sind die Sozialindustrie und die anderen Wirtschaftsbereiche.

  36. Wann erscheint Wi€so-N€uro endlich wieder??????

    An alle Neuen hier: Ich muß das leider immer wieder tun!
    Dieser “Euro-Vison” ist ein rabulistischer Euro- und Europa- respective EU-Propagandist!

    Er/sie nimmt das Recht zur freien Meinungsäußerung hier wahr und rührt – gern auch nachts in der Hoffnung, sie gehen in der Masse unter und werden nicht so gekontert – die EU-Trommel(EUle) und läßt eine Propaganda-Show vom Stapel, die perfide darauf abzielt, immer wieder von der NWO abzuleken.

    Es handelt sich um einen sog. Stör-Kommentator, der sehr wohl in geschliffener hochakademischer Sprache daherkommt, jedoch im Kern die Lügenpropaganda der EUDSSR betreibt und in immer wiederkehrenden Abständen hier seinen Hirn-Wasch-Sermon verklappt.

    Das grenzt nicht nur an verbale Gewalt, da für den gemeinen Leser die Verständnistiefe nicht im Ansatz gegeben ist, zu erkennen, welche Diffamierung hier betrieben wird, es findet sozusagen eine Vergewaltigung frei nach Prokrustes statt. Ich meine das nicht persönlich – ich möchte auch die Lagerfeuerstimmung nicht stören – aber ein Friendly-Fire kann ich leider (und sei es noch so nett und höflich) nicht durchgehen lassen.

    Euro-Vison betreibt beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes! Ein Neo-Faschist.

  37. „auffällig viele Aufstocker“

    Ja, sicher sind da viele Aufstocker – die stocken von der rumänischen Sozialhilfe auf die deutsche Sozialhilfe auf.

  38. Mir kommen gleich die Tränen!!!!!!!!!!!!!!!!

    Aber mittlerweile gehen ja die linksrotgrünversifften Gutmenschen gegenseitig auf sich los. Es wird spannend Ihr Lieben.

    Gestern Abend bei „Kontraste“ gab es das Thema:

    „Zuwanderung als Schreckgespenst: Wie Kommunalpolitiker die Ängste vor Rumänen und Bulgaren schüren“

    Da beklagt sich doch tasächlich das linksrotgüne systemkonforme Gutmenschen-Fernsehen ARD über die linksrotgüne systemkonforme Gutmenschen-Verwaltung von Kreuzberg und Neukölln., Alle Achtung, das muss man erst mal hinbekommen.

    Wenn das Thema nicht so dramatisch wäre, hätte man fast lachen müssen.

    http://www.ardmediathek.de/das-erste/kontraste/zuwanderung-als-schreckgespenst-wie-kommunalpolitiker-die?documentId=19128960

  39. #26 HarbiFFM
    es klingt sehr lebensnah.
    Sind das durchschnittliche, statistische Karrieren?
    Mich würde interessieren woher dein Kenntnisstand ist; prinzipiell halte ich das für möglich, und zwar 24/7/alle Jahre wieder.
    Gruss
    deutscherJohanbes

  40. #49 daycruiser2003

    In der Tat ist da nichts zum Lachen: Die Medien, vor allem aber die eh schon extrem systemkonformen Staatsmedien wie ARD und ZDF stehen mittlerweile komplett unter Kontrolle von Brüssel.
    Ihre komplette Berichterstattung ist offen und völlig schamlos – Interessen geleitet, ekelhaft!

  41. #47 exKomapatient

    Derartige Lohnschreiber treiben in allen politischen Foren ihr „Handwerk“.
    Wenn man sich vorstellt, wer wohl dahinter steckt, wird einem übel.
    Wichtig ist aber, diese Feinde von Demokratie, Meinungsfreiheit und gesundem Menschenverstand zu entlarven.

  42. #49 daycruiser2003

    Bei diesem Video wird einem mehr wie übel..
    Dieses Gequatsche von „man muss die richtigen Rahmenbedingungen schaffen“..
    WIESO müssen WIR für diese seit Jahrhunderten durch Europa ziehenden NICHT integrierbaren Zigeuner „Rahmenbedingungen“ schaffen???
    Dieses Geschwurbel geht einem nur noch auf die Nerven.
    Der Tag ist versaut.

  43. Hat gestern abend jemand Markus Lanz gesehen?
    Dort war die Wagenknecht von den Linken.
    Markus Lanz als Eu-Propagandamoderator und sie als Linke.Lanz versuchte Wagenknecht des Eurohasses zu überführen auf sehr peinliche Art,udn Wagenknecht laberte nur Dünnpfiff ohne Ende.Das war die peinlichste Diskussion die ich seit Jahren erlebt habe.

  44. Gut das stimmt doch auch! Also da muss man doch mal denn Linnken recht geben!Es sind DEUTSCHE Unternehmen die Händereibend gerne diese Leute einstellen! Das stimmt! Also jetzt mal ehrlich da sollte man lieber mal die Leute von der EU Verurteilen! Auch wenn die Linken nicht immer einer Meinung sind!
    Man sollte hier nicht immer so fest gefahren sein!!
    Fazit!! Die haben damit recht!

  45. Buschkowsky hat einmal gesagt, sein Stadtbezirk müsste der wohlhabendste in ganz Deutschland sein.
    In manchen Häusern gibt es 300 bis 400 Gewerbeanmeldungen.
    Dummerweise sind das alles sogenannte Aufstocker. Aber mit dieser Variante haben sie gleichzeitig Aufenthalts- und Kindergeldberechtigung.
    So gesehen sind es doch Fachkräfte und wenn es nur im Ausnutzen der Gesetze ist.

  46. #47 exKomapatient (17. Jan 2014 11:12)

    Wann erscheint Wi€so-N€uro endlich wieder??????

    Stimmt, jetzt müßte eigentlich der Einwand von Euro-Bison kommen, „die Wirtschaft“ (= supranationale Banken und Konzerne) brauche mindestens eine Million Asylschmarotzer Sozialtouristen Migranten jährlich, um den gegenwärtigen Status quo zu halten…!

    Also – worüber beklagt sich die linke Gesichtsruine eigentlich? Ist doch alles abgesprochen und im beiderseitigen Interesse zwischen lohndumpender Hochfinanz und linken Deutschland-Abschaffern!

    Konzerne & Banken: win
    Zigeuner & Afrikaner: win
    Einheimische Steuerzahler: hust, röchel, würg…

    http://www.pi-news.net/2014/01/linke-zuwanderung-und-die-wirtschaft/

  47. Die meisten Zigeuner die in Deutschland mit ALG 2 aufstocken sind „Selbsttändige“. Sie geben Zb. 200 € als Einkommen an, um dann auf zu stocken

    Das liegt daran das sie nur als „Selbstständige“ eine Arbeitserlaubnis erhielten. 30 % der Zigeuner in Deutschland arbeiten als „Selbstständige“. Und wenn sie dann angeben als selbständiger Scherenschleifer, Kesselflicker 200,00 € im Monat verdienen, werden 80,00 € angerechnet und für Zb eine 5 köpfige Familie gibt es noch 2300,00 € Hartz 4

    Regelbedarf des Haushalts: 1.559,00€
    Kosten für Unterkunft und Heizung*: 827,65€
    Bedarf: 2.386,65€
    abzgl. zu berücksichtigendes Einkommen: 80,00€
    Arbeitslosengeld-II und Sozialgeld (gerundet): 2.307,00€

    http://www.biallo.de/finserv/rechnerinframe/Soziales/ALG2rechneri.php?eb=200&en=200&sek=&wg=&eb2=&en2=&kg=0&uh1=&uh2=&uh3=&hvb=&rrb=&hp=1&ap0=0&ap1a=0&ap1=1&ap2=1&ap4=1&ap5=0&mi=600&nk=100&hk=100&ww=0&is=0&ks=0&ks13=0&lS=4&Seite=5&rub=sozi&sub=&AktionsCode=&variant=&subrub=ALG2

  48. #54 Evidenzler (17. Jan 2014 12:46)

    Hat gestern abend jemand Markus Lanz gesehen?
    Dort war die Wagenknecht von den Linken.“
    ——————————————–

    Ja, der strohdumme Lanz versuchte die Wagenknecht richtig gutmenschlich fertig zu machen. Niveau unterirdisch.

  49. „Wir missbrauchen Rumänen und Bulgaren“

    Die tröten alle in deselbe Vuvuzela. Da fällt mir ein, daß „Shootingstar Steve McQueen“ (der ist doch längst tot?) einen weiteren Aufguß von Die Farbe Lila gedreht hat, an dem laut GMX bei den Oscars kein Weg vorbei führt: „12 Years a Slave“: ein Film wie ein Peitschenhieb!

    Natürlich werden von der rotroten Buntland-Presse auch die „richtigen“ (d.h. korrekten, polit. erwünschten) Schlüsse gezogen: Der Film skizziere eine Gesellschaft, die „entsetzlichsten Gräueltaten entstiegen“ sei und stelle das amerikanische Selbstbild als einer Nation der Freiheit und Demokratie in Frage (Katja Nicodemus, DIE ZEIT).

    Andreas Borcholte (SPIEGEL) betont, der Blick des Hauotprotagonisten Chiwetel Ejiofor (geb. 1977) werde zu dem des Zuschauers, der „aus der trügerischen Sicherheit einer vermeintlich zivilisierten Welt“ auf eine „überwunden geglaubt Barbarei“ blicke.

    Conclusio: Der weiße Mensch dürfe sich nicht dagegen wehren, daß Afrikas Bevölkerungsdruck sich täglich mit Tausenden „Flüchtlingen“ in die westliche Zivilisation hinein entlastet (und die Sozialsysteme + den inneren Frieden dort be-lastet): „Nein, wir wollen niemandem ein Schuldgefühl einreden! Wir wollten nur nochmal darauf hinweisen, was ihr uns angetan habt. Ihr als gemeinsames Kollektiv wart böse und unzivilisiert, merkt euch das gefälligst auf alle Zeiten.“

  50. Dasselbe „Argument“ hören ja auch die Männer täglich von den Feministinnen, sie hätten die Frauen „jahrtausendelang unterdrückt“ (indem sie sie in den Krieg schickten und schwere körperliche Arbeit leisten ließen?), als wären sie selbst die Unterdrückten und die heutigen Männer die ehemaligen Unterdrücker: „Jetzt sind wir mal dran!“

    Daß ein Männerleben im Schnitt 5 Jahre kürzer ist als ein frauenleben, weil Männer sich offenbar unheilbar manisch für ihre Familien (und den „Shopping“-Fimmel ihrer Frauen) aufopfern und zutodeschuften, daß sie oft schon mit 40 beim ersten Infarkt in die Kiste steigen, daß sie keine Rechte an ihren Kindern haben und sich nach Scheidung und Trennung dumm und dämlich zahlen und in Armut, Einamkeit und sozialen Abstieg abgleiten, spielt da eine „vergleichsweise untergeordnete“ Rolle.

    Offenbar funktionieren all die neuen Ideologien über’s Schuldgefühl: Wer Komplexe entwickelt, ist erpreßbar, der steckt in der Falle und Zwickmühle (wer will schon gern ein „Nazi“ oder „Rechter“ sein?). Selbst die Klima- und Umwelthysterie appelliert ans „ökologische Gewissen“ der als „Verbraucher“ und „Konsumenten“ degradierten gesichtslosen Masse, doch bitteschön noch mehr Milliarden für den Ersatz der abgschalteten Atomkraftwerke rauszutun und seinen Wasserhahn – der „Ressourcenschonung“ wegen – nicht allzulange aufzudrehen.

  51. Vielleicht sollte hier konkret von Zigeunern (ups, Sinti und Roma..) gesprochen werden statt die ethnischen Bulgaren und Rumänen indirekt zu verunglimpfen… neulich wurde in Spiegel TV ein Bericht über 23 in Berlin herumstreunenden „Bulgaren“ gezeigt, die ausnahmslos wie Zigeuner aussahen. Es ist aber rassistisch und politisch unkorrekt, die wahre Ethnie dieser Lumpen zu nennen…

  52. verstricke mich in dieser Diskussion, wie viele, die diese Politik kritisch sehen und diese oder jene Maßnahme kritisiert, weil sie negative Auswirkungen hat, und welche man stattdessen ergreifen müsste. (zB Sarrazin)

    Man vergisst ja regelmäßig, dass die negativen Folgen gewollt sind. Und das geht dann in der „Debatte“ total unter.
    Wie könnte man das plastischer in der Öffentlichkeit darstellen?
    Dass der Untergang regelrecht angestrebt wird, wird ja nur durch die Blume deutlich, nach längerer Auseinandersetzung damit.

    Aber der Öffentlichkeit bleibt diese Tatsache völlig verborgen. Buchtitel müsste lauten:
    Die gewollteAbschaffung Deutschlands

  53. #60 dortmunder (17. Jan 2014 13:49)

    Stichwort Scherenschleifer: Ich bin in meiner PI-absenten Zeit umgefallen, als ein maximaldunkelhäutiger Zigeuner an meinem Verweilort klingelte und radebrechte, er sei „der Scherenschleifer“, ob ich nicht „was habbe für scharf machen“.

    Zwei Tage vorher rief ein „Vermögensoptimierer“ an, dessen dritte Frage lautete „Haben Sie einen Hund?“

    Ironie der Geschichte: Ich las da gerade Apostoloff. Eine gnadenlose Abrechnung mit Bulgarien von einer Bulgarin, Sibylle Lewitscharoff, aus Stuttgart. Die in Degerloch wohnt und recht amüsant schreibt.

    http://www.amazon.de/Apostoloff-Sibylle-Lewitscharoff/dp/3518420615

  54. @deutscher johannes

    Habe aus diversen Gründen mit Zuwanderern aus den Ländern zu tun. Meine persönlichen Erfahrungen decken das so. Die meisten dieser Bekannten sind mir als Menschen übrigens sehr sympathisch.

    Sinti und Roma-Aufstocker mit „Gewerbe“ gibt es natürlich auch. Und die „normalen“ Zuwanderer aus diesen Ländern , die eine Erwerbstätigkeit als Arzt oder Fachkraft oder Helfer ausüben sowieso.

    Glaube aber, dass der im obigen Kommentar beschriebene Zustand der Regelfall ist.

    Die Roma fallen halt extrem auf.

  55. #69 darth_vader (17. Jan 2014 16:26)

    😀

    Im englischen Sprachraum redet man in solchen Fällen seit Jahrhunderten von „little brown people“ – auch und fröhlich immer häufiger, genau weil der Ausdruck gerade geächtet werden soll.

  56. In Frankreich wurden etliche Roma-Lager (von 400)aufgelöst……wo sind die ~ 20 ooo Romas ???
    Etwa in Deutschland ????

  57. Es sind Deutsche die in ihren Häusern Betten statt Wohnungen vermieten. Es sind Deutsche die Bulgaren, Rumänen und andere zu mehr als Hungerlöhnen arbeiten lassen. Denen muß man mehr als nur auf die Füße treten.
    Es sind diese verfluchten Euro-Politiker, die die jetzigen Zustände zugelassen haben und alles wird noch schlimmer kommen.

  58. #73 Auf ein Wort (17. Jan 2014 17:20)

    Es sind Deutsche die in ihren Häusern Betten statt Wohnungen vermieten.
    ——————————-
    Auch Deutsche, aber überwiegend Türken.

  59. #73 Auf ein Wort (17. Jan 2014 17:20)

    Nö. Es sind überwiegend Türken und Mitzigeuner, die an ihre Brüdas und Schwestas vermieten. Die dürfen nämlich hier in Deutschland als Betreiber von Schrottimmobilien ganz ungeniert ihren illegalen Miet- und Überbelegungswucher betreiben.

  60. Nachtrag: Der Eigentümer und Vermieter des Duisburger Zigeuner-Problemhauses ist z.B. der höchst halbseidene Balkanese Branko Baresic, der auch diverse Rotlicht-Immobilien besitzt.

  61. Ist doch alles Kokolores. Die Leute kriegen nicht mehr, weil sie unqualifiziert sind. Obwohl sie ganztags arbeiten. Und dieser schlichte Sachverhalt und Grund für das Aufstocken soll durch die krude Begründung der Abgeordneten vernebelt werden. Schuld an den niedrigen erzielbaren Löhnen sind….natürlich wieder die bösen Deutschen.

  62. Bulgarien ist für Osteuropa das, was Schwaben für die Bundesrepublik ist

    Ein schlechter Vergleich. Ohne den LänderFinanzAusgleich würde Berlin aus dem letzten Loch pfeifen. Und das würde es unter meinen Fittichen tatsächlich tun. Diese Frau hat von Steuern wenig Ahnung.

  63. #9 Trauerklinge

    Nunja, der Tarifvertrag der fleischverarbeitenden Industrie (viele Osteuropäer) sieht nun einen Mindestlohn von 7,75 pro Stunde vor:

    Mindestlohn Bulgarien 0,96€
    Mindestlohn Rumänien 1,05€
    Höstlohn für Lehrer liegt bei knappen 13000€/Jahr

  64. #73 Auf ein Wort (17. Jan 2014 17:20)

    Auch so einen Deutschenhass.

    Erfahren Sie am eigenen Leibe, bei wem das zu 90% geschieht.

    Die restlichen 10% schreibe ich der Unterschicht der Deutschen zu.

    Würde mich nicht wundern, wenn darunter Genossen der Frau Zimmermann sind.

  65. @47 exKomapatient ,

    danke für den Hinweis!
    Es fällt mir derzeit auch in anderen Foren auf, dass die „Trolle“ wieder sehr aktiv sind……
    Sie stänkern und provozieren, beleidigen, eben genauso wie im richtigen Leben.
    Das einzige Mittel , sie wieder los zu werden,ist das gleiche, dass man bei anderen ungebetenen Besuchern, wie Kopfläusen und Flöhen anwenden kann, ganz ohne Chemie:
    Aushungern, d.h. in diesem Fall ignorieren,nicht mit Worten „füttern“,- dann verschwinden die ganz von selbst wieder 🙂

  66. Es ist mittlerweile die totale Propaganda:

    http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/migrationsbericht-freude-ueber-fachkraeftezuzug,24931854,25902080.html

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière nimmt den eben veröffentlichten Migrationsbericht 2012 mit Freude zur Kenntnis. Experten sehen indes Nachholbedarf und halten die Zahlen der Einwanderer für zu gering.

    PROPAGANDA WILL DEMÜTIGEN. Das wird immer klarer. Wenn man sowas hinschreibt, kann man doch nicht mehr ganz bei vollem Bewusstsein sein!

  67. was die dame gestern bei illner an erfahrungsbericht im umgang mit den neuen nachbarn hat von sich geben dürfen, hat mich sehr überrascht. nicht was sie sagte, sondern dass sie es durfte. die bild hat das auch aufgegriffen, evtl mal verlinken hier. da half auch das pikierte augendeckelklimpern von özdemir nicht ..!!

  68. Die Linken sind schon mal für gar nichts verantwortlich!
    Die aktuellen Zustände haben wir SPD und CDU zu verdanken!
    Nicht vergessen!!!

  69. Linke: Wir missbrauchen Rumänen und Bulgaren

    WIR SIND ES NICHT.
    Das ist die Wirtschaft, die Billigstkräfte aus Süd- / Ost-Europa nach Deutschland karrt.
    Dafür ist doch der gemeinsame EU-Arbeitsmarkt da, den sie durch ihr untergeordnete Politik organisiert hat.
    Und WIR leiden darunter.

    Die Linke hilft auch dabei, wie die ganze etablierte Politik.
    Und plötzlich empört sich die Linkstante.

    Das sind wahrlich nützliche Idioten, mit Betonung auf IDIOTEN.

  70. Manche Bilder sagen mehr als tausend Worte. Verbittert, verbiestert, ungepflegt, chronisch untervögelt? Wer nicht genießt, wird ungenießbar. Das Antlitz einer parteigeschulten „Staatsbürgerkundelehrerin“ im SED-Staat. Und das sind die Gestalten, die uns in eine neue Zeit führen wollen.

  71. 40 Jahre DDR-Kosmetik und Neubauwohnung in der „Platte“ haben ihre Spuren hinterlassen…

  72. Manche haben auch zuviel verbleite Auspuffabgase ihres Trabi-Zweitaktmotors (ringdingdingding) geschnüffelt: „Mochen Se mol’n Gofferraum uff!“

  73. …oder am FKK-Strand des FDGB-Werktätigen-Heims „Freundschaft“ auf Beate-Usedom einen Sonnenstich erlitten.

  74. Verhärmt, unzufrieden mit sich und der Welt, diese Zimmerfrau ist ein Fall für den Psychodoc. Allerdings passt sie in diesem erbärmlichen Zustand perfekt zu den roten Socken.

  75. Sabine Zimmermann hat sicher noch als Trümmerfrau in der DDR gearbeitet und weiß wie Hartz IV Empfängern zumute ist. Vorschlag: Jede Fachkraft aus dem SO Europas bekommt das Dreifache an Unterstützung plus Wohnung und das sonst Übliche.

Comments are closed.