Gestern wurde im Innenministerium der „Migrationsbericht 2012“ vorgestellt. Natürlich ist alles im Butter. Wir profitieren nur. Der „Migrationsbericht“ kann von dieser Seite heruntergeladen werden. Er ist 300 Seiten lang! Tabellen aller Art ab Seite 220. Es soll Ende 2012 noch 65 Millionen eingeborene Deutsche gegeben haben, der Rest habe Mihigru. Und hat man in den neunziger Jahren noch die meisten Illegalen zurückgeschoben, sank diese Zahl seit 2000 kontinuierlich ab bis auf 20%!

image_pdfimage_print

 

57 KOMMENTARE

  1. Propaganda will demütigen.

    Und es ist demütigend, so verarxxxxx zu werden. Und sich nur wehren zu können bei Verlust der „bürgerlichen Existenz“.

    Der Zustand ist unhaltbar.

  2. Artikel 20 GG
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    ——————————————

    Auch deutsche Politiker können sich nicht mehr sicher sein. Sie werden sich für den Verrat am dt. Volk und Europa einmal dafür verantworten müssen.
    Die Aufstände werden auch in Deutschland kommen, da bin ich mir sicher.
    Dann Gnade ihnen Gott!
    —————————————–

    Die Mächtigen fürchten den Aufstand der Armen

    Die Angst ist groß: Manager, Politiker und Ökonomen halten die auseinandergehende Schere zwischen den Ärmsten und den Reichsten für die mit größter Wahrscheinlichkeit eintretende Gefahr für die Welt.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article123908119/Die-Maechtigen-fuerchten-den-Aufstand-der-Armen.html

  3. Je offensichtlicher die Verheerungen durch kulturferne Einwanderer en Masse werden, desto donnernder dröhnt die Propaganda, wie toll das alles sei.

    Plumpe Augenwischerei. Ein weiterer, beliebter Trick: Die kollektive 3. Welt der Mohammedaner Mohammedaner, Afrikaner und Zigeuner wird immer sorgfältig separat, möglichst noch nach Staaten aufgeschlüsselt, als Einzelfälle („Deutschland kann das stemmen, wir sind reich, nur wenige“) dem Michel untergejubelt, statt zusammenfassend als die verheerende, selbstbewußte Masse, die durch Massenansturm jegliche Akzeptanz der Bewohner und der finanziellen Leistungsfähigkeit samt sozialen Netzen durch ihr Verhalten und ihre Normen sprengt.

    Neuestes Wort für diese skrupellosen, barbarischen Horden: „Schutzsuchende“.

  4. @Drohnenpilot

    Hier nochmal der Super-Text vom Kommentator „November“:

    ZITAT
    November (15. Jan 2014 18:24)
    Menschen, auch der ausgesuchteste Assi, wollen “anständig” sein, wollen Codices ihrer Gruppe einhalten, um dazuzugehören, nicht außenvor zu sein. Diesen Hang zum Anstand, zumindest den der Mittelschicht macht sich zunutze, wer Massen erreichen will. Er deutet seine Ziele um: diese seien die unumgängliche Grundlage des von allen gewollten Anstandes und schon zwingt dich die Logik zum Jasagen. Dann setzt er noch eins drauf und zeigt auf, dass alternative Wege stets die Grundlage für Menschheitskatastrophen waren: er gibt damit “seinem Weg” eine Alleinstellung.
    Soweit, so altbekannt. Was ist neu? Die mediale Beschleunigung des Vorganges, der zur raschen Erreichung der “kritischen Masse” unabdignbar ist. Schon Hitler hat das erkannt und erfolgreich umgesetzt. Erfolgreich in seinem Sinne. Auch die Roten wussten das und setzten es erfolgreich in Russland um. Erfolgreich in deren Sinne.
    Und der angesprochene Bürger, was will er nun noch machen, will er nicht als unanständig dastehen?
    Mit will er nur noch machen, wenn es in der öffentlichen Wahrnehmung auf besonderen Anstand ankommt: in den medien, in den Betriebsvorständen, in den Lehrkörpern der Universitäten.

    Ganz erstaunlich ist, dass die dem Anstand zugerechneten Methoden und Maßnahmen vollkommen und für alle leicht zu durchschauende Blödheiten darstellen dürefen: die Ja-sager bestätigen oft genug, dass die Klimadebatte Quatsch ist, dass Frauenquote Blödsinn ist und ob sich ein alternder Fußballer über seine sexuellen Vorlieben auslässt hält die Masse für unwichtig, ja lächerlich. Aber geht es erst einmal in der offiziellen Wahrnehmung um Anstand, schalten sie blitzschnell auch Gleich-. Das ist wie mit dem politischen Witz in der DDr, dem Judenwitz unter Rabbinern, den Kirchenwitzen unter Pfarrern und den NVA-Witzen unter Offizieren.

    Und die meisten, die hier posten sind auch so. Können sich keine andere Haltung leisten. Oder trauen sich (noch) nicht.

    Und, Meister templarii: ruhig bleiben. Soweit, dass man gegen das Unrecht auch seine Stimme erheben kann ist es noch nicht. Erst kommt noch die Phase des massenhaften Zulaufs zu PI (tgl. Leser im Bereich von 1 Million und drüber) und anderen, dann kommt die Phase des Outing (Klarnamen beim Posting auf PI, nicht wegen nachlassender Angst, sondern wegen steigender Wut:”kommt her…!”) und dann tritt die Regierung zurück oder es wird schmutzig.

    ZITATENDE

    Es stimmt, die kritische Masse ist (immer) noch nicht erreicht. Es heißt weitermachen und den Mut nicht sinken lassen.

  5. „Ich glaube nur den Statistiken die ich persönlich gefälscht habe.“

    Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili,

    besser bekannt unter dem Namen: Josef Stalin

    😉

  6. Wenn wir es nicht schaffen unsere Parteien zu unterstützen, dann wird es einfach so weiter gehen.

    Ausdrucken, unterschreiben, abschicken!
    http://pro-nrw.net/unterstuetzen-sie-unseren-antritt

    Unterschreiben! Es dauert nur wenige Minuten!
    http://www.bayern.diefreiheit.org/unterschreiben-fur-den-wahlantritt-der-freiheit-in-munchen

    Was kann man sonst tun? Spenden, Wurfzettel verteilen, Beitreten, Wahlberechtigte anrufen und zur Unterschrift aufrufen, diese Infos in andere Foren tragen.

  7. Erinnet ganz arg an den Roman „1984“ von Georg

    Der Roman beginnt mit einem Bild des Alltags in einem dystopischen Überwachungsstaat.

    Winston Smith arbeitet im „Ministerium für Wahrheit“ (Propagandaministerium) in London. Sein Leben ist geprägt von Versorgungsproblemen, ständiger Überwachung, Angst und Mangel an persönlichen Beziehungen.

    Seine Arbeit besteht zum größten Teil darin, im Sinne der Partei Geschichtsklitterung zu betreiben, das heißt, unbequeme Fakten und Daten zu manipulieren oder zu löschen und so die historische Wahrheit für die Öffentlichkeit und Nachwelt zu verfälschen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/1984_%28Roman%29

    😉

  8. Besser hinter die Propaganda der Merkelregierung schauen:
    Das Gesamtarbeitsvolumen ist seit den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts kaum größer geworden, trotzdem hat sich die Einwohnerzahl
    Deutschlands in den vergangenen Jahrzehnten um fast 20 Millionen erhöht und immer mehr Glücksritter aus aller Herren Länder kommen in ein überbevölkerten Land mit großen Beschäftigungsproblemen, aber einem speziell gegenüber Zuwanderern überaus großzügigen Sozialsystem.

    Als Folge des durch Flutung des Arbeitsmarktes erwachsenen Jobmangels haben wir heute eine Massenarbeitslosigkeit von mindestens 10 Millionen und noch mal Millionen von Unterbeschäftigte, Beschäftigte in prekären Beschäftigungen wie Minijobs und Zeitarbeit, zudem den größten Niedriglohnsektor Europas und millionenfach drohende Altersarmut.
    Jegliche weitere Zuwanderung ist eine Zuwanderung in die Sozialsysteme, die vor allem von der eh schon ausgequetschten und deshalb wegbrechenden Mittelschicht finanziert werden muss.

  9. #7 RechtsGut (16. Jan 2014 13:24)

    Danke für den November-Kommentar. Das spontane Prinzip dahinter ist ganz schlicht: Gruppenzwang, der fast reflexhaft (nur langfristig kann man das korrigieren) jegliche Logik schlägt. Die Verhaltensforschung hat das seit langem auf der Pfanne. Das bekannteste Experiment in zig Variationen
    dazu ist das mit den eingeweihten Schülern, die einer Minderheit lautstark und einschüchternd klar machen, daß ein offensichtlich falsches Maß („5 sind weniger als 3“) richtig ist. Die Minderheit schließt sich nach anfänglichem Zögern und trotz Bauchschmerzen der lautstarken Mehrheit an.

    Das zweite ist die Erkenntnis über Herden und ihr scheinbar synchrones Verhalten (Weiden, Ruhen, Aufstehen, Grasen, Gähnen, Wälzen, Flüchten, Wandern): Sowie mehr als 50 Prozent der Tiere sich von einem Verhalten anstecken lassen, gibt es eine Herden (Massen-) bewegung.

    Beim Menschen kommt dazu: Verlogenen Kader (z.B. Bolschewiki, Islamfunktionäre) nutzen das, um Massenbewegungen zu steuern.

    Prinzipiell sind freie, moderne Menschen dagegen gefeit, weil sie sich, so die Theorie, nicht davon – z.B. Massenhysterien – anstecken lassen. Taktisch ist das aber gerade hier und jetzt ein Nachteil, weil es eine geschlossene Opposition gegen ideologischen totalitären Spinnkram von totalitären Sozialismen wie Islam und Sozialismus und Gender verhindert.

  10. Niemand der Kommenden hat sich ein Recht erworben,hier leistungslos Gelder jedweder Art abzuholen,NIEMAND!
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/debatte-um-armutseinwanderung-hartz-iv-rumaenen-und-bulgaren-stocken-haeufig-auf-12754140.html

    Der Vergleich der FAZ ist nicht seriös.Alle hier gezählten 27 000 werden nur „Einfach gezählt“,nicht jedoch die in dieser BEDARFS-GEMEINSCHAFT lebenden Angehörigen.
    Da wir alle wissen,welch hohe Anzahl viele Familien haben,ist diese Zahl zu verdoppeln,verdreifachen oder vervierfachen.

    Welch schlechter,irreführender Journalismus in meinem Land!

  11. Die Menschheit ist wieder im Rückwärtsgang.In der Vorzeit siedelte ein Stamm sich an, verwüstete den Landstrich und zog dann mangels Lebensgrundlage weiter. Kamen da andere in den Weg, wurden sie ermordet oder vertrieben. Das Spiel ging von vorne los.Der Landstrich wurde verwüstet, alles jagbare wurde ausgerottet und es ging weiter. Der Unterschied zu heute ist nur, daß die Bevölkerungsdichte minimal war und es genug Platz und Reserven gab.Genau das haben wir heute nicht mehr und steuern deswegen dem finalen Knall entgegen. Die letzten werden wohl grunzend Trümmerberge nach Lebensmitteln durchsuchen.

  12. Jawohl, immer hinein mit den Millionen nichtintegrierbaren Immigranten. Es wäre ja wohl gelacht, wenn wir BRD-Eliten es nicht ein 3. Mal schaffen Deutschland und das deutsche Volk zu ruinieren. Diesmal aber endgültig!

    Die Türkei unterwandert Deutschland.

    “Deutschland Plattform für türkische Parteien”

    Nach Bekanntwerden der Expansionspläne AKP-naher Vereine sind Integrationsexperten von CDU und SPD besorgt. Die Offensive der türkischen Partei habe spaltende Wirkung und sei nicht integrationsfördernd.

    CDU und SPD müssen gerade rumjammern, die sind doch selbst längst unterwandert und betreiben knallharte Türkei-/Islam-Lobbyarbeit.

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=34954&key=standard_document_50572553

  13. Ich denke man darf für einmal positiv in die Zukunft schauen was Deutschland betrifft. Die vielen starken Netto-Zuzüge aus christlichen EU-Ländern werden der Islamisierung Einhalt gebieten. Polen, Italiener, Ungaren, Rumänen und viele andere kommen. Da sie auch jünger sind, werden sie die Alterung Deutschlands verlangsamen. Ein weiterer sehr positive Tatsache ist das negative Wanderungssaldo in die Türkei. Durch die nicht so hohe Fertilitätsrate der Türkinnen wird in weiter Zukunft die Anzahl türkisch-stämmiger Menschen in Deutschland abnehmen.

    Bedrohlich sehe ich jedoch die hohe Anzahl Zuzüger aus Afghanistan, Syrien und dem Iran. Zudem müsste der Familiennachzug aus Mazedonien (Albaner) und aus dem Kosovo gesenkt werden. Wir wissen auch nicht wie viele der Zuwanderer aus Bulgarien Muslime sind (Türken und Roma).

  14. #12 Midsummer

    10 Millionen Arbeitslose in Deutschland?

    Ja so ist es! Alles anderen Zahlen, also was uns die BRD-Eliten an Arbeitslosenzahlen unterjubeln, sind nur statistische Tricks um die katastrophale Lage am Arbeitsmarkt schönzureden. In Wahrheit fehlen in Deutschland locker 7-10 Millionen Arbeitsplätze.

    Die BRD-Eliten fluten Deutschland mit Lohndrückern, und Obama macht es genau so. Jim Cramer platzt deswegen der Kragen:

    Obama/Demkraten fluten das Land trotz Massemnarbeitslosigkeit mit Immigranten.

    http://www.newsmax.com/NewsmaxTv/jobs-economy-immigration-trade/2014/01/13/id/546817

    Die Verarmung der Deutschen und der US-Amerikaner wird in den nächsten Jahren dramatisch zunehmen.

  15. Nur am Rande: zeugt ein Deutscher mit einer Österreicherin oder einer Niederländerin ein Kind, hat es „Mihugru“.

    In der Tat gehören hunderttausende Niederländer, Ösis, Schweizer, Dänen, Franzosen, Polen (hierbei auch Hunderttausende deutschstämmige Schlesier), Tschechen usw. dazu. Noch einmal hinzu kommen Hunderttausende britisch-deutsche und amerikanisch-deutsche Armeekinder.

    Die Bezeichnung „Migrationshintergrund“ ist vollkommen irreführend. Keine Sorge, es sind noch lange keine 16 Millionen Moslems und „Flüchtlinge“.

  16. @17 Pedo Muhammad .

    ….ist ja interessant, die Seite mit der „grünen Banane“…..

    Warum trägt die grüne Banane keine „übliches“ Kopftuch, stattdessen einen roten Fez?

    …..weil Muslime helfen,….-wobei?
    Werden von den Spenden eigentlich auch Waffen für die „Rebellen“ und ihren „Freiheitskampf“ gekauft?

  17. #4 Querschuss (16. Jan 2014 13:09)
    Das schlimme daran ist, sie sind sich keiner Schuld bewusst.

    ————–
    Nee, das stimmt so nicht!
    Man kann sagen, die sind gejagt von ihrem Schlechten Gewissen, so massig werden diese Zauberlehrlinge schon gequält ‚von den Geistern die sie herbeiriefen‘, von den Realitäten letztlich, den Kartenhäusern, die jetzt grade beginnen ihnen über den Köpfen zusammenzubrechen: deshalb ihr dreisten Spiel mit Zahlen, meisten grobe Verdreher von Zusammenhängen, wie sie richtig wären, deshalb dieser so spitzmäulige Euphemismus zu allem und jedem,den sie wie Zuckerwatte über allen Fluren verschmieren wie ein verrückter Zwangscharakter, der die ganze Psychiatrie mit seinen erlesensten KotundPinkel-Fäkalien neubetüncht und persönlich sozusagen beehrt, darum diese einstweiligen Erschießungen am Fließband, diese potentiell schon durchaus gültigen POstwurfsendungshaftbefehle an uns alle, darum am jeder Ecke Charaktervernichtungskommandos gegen uns und noch den kleinsten Kritiker, der vielleicht nur was gegen Gender Mainstreming POl Pots sich wagt zu sagen, darum die computergesteuerte Vollnazifizierung, die uns verpasst wird wie ein Freiluftaufenthalt in Dachau so konzentriert, falls du auch nur Islam zusammen mit irgendeinem T-onlineBinLaden aussprichst oder MO und Kinderficker.

    Die schlauen von dem Pack, das uns mit aller Macht verfolgt, glauben schon nicht mehr ihrer eigen Propaganda, das kann man daraus ersehen, dass sie so totalitär umfassend den Kampf eben aufnehmen gegen uns und das Staatsvolk, präemptiv noch. Also noch vor der Zeit sich Mut ansaufend, die Hosenscheißer und Sitzpiss-ejaculatio-prae-cox Ochsen sozusagen! That’s it!

    Es ist genau so wie beim Islam:
    Gerade weil überall und immer und ohne Unterlass und ungefragt und gleich immer 99mal am Stück gesagt wird, dass Islam Frieden heiße, und basta, gerade dadurch erweist sich,u,nd ist eigentlich schon erwiesen dass Islam ganz real der Krieg ist, der schon läuft mit uns und an uns: sonst müsste gar nicht gesagt werden, er sei doch Frieden!

  18. @ Pimpelhuber (16. Jan 2014 14:48)

    Nur am Rande: zeugt ein Deutscher mit einer Österreicherin oder einer Niederländerin ein Kind, hat es “Mihugru”.

    In der Tat gehören hunderttausende ~,- (Hunderttausende deutschstämmige Schlesier), Tschechen usw. dazu.++ Armeekinder.

    Die Bezeichnung “Migrationshintergrund” ist vollkommen irreführend. Keine Sorge, es sind noch lange keine 16 Millionen Moslems und “Flüchtlinge”.

    Ich bin Nachfahre einer Vertriebenen aus Masuren (20 jan’45), habe also auch MiHiGru. Insofern ist es also ein gefählicher „Gummistempel“. Ich bin deswegen aber nicht beruhigt – denn gefühlt haben wir hier XX Mio Mohammerdaner.

  19. Man muss wohl erst in die Logik dieses Berichts anschauen um Schlüsse zu ziehen.Es heißt ja auch „Migrationsbericht“, nicht Ein – und Auswanderungsbericht.

    Das bedeutet, dass alles durch die Brille des ewigen Hin und her betrachtet wird, also zum Teil eine Momentaufnahme ist, die dazu beitragen soll Begriffe wie Volk oder auch nur Bevölkerung zu verflüssigen, deren Charakter ja mehr oder weniger statisch ist.

    Diese gedankliche Gleichsetzung von momentaner Anwesenheit mit Zugehörigkeit macht entsprechend auch durch die Zahlen Druck für eine politische Partizipation der jeweils Anwesenden und den Weg frei für die globalen sozialen und politischen Rechte, die jeder, der das Territorium betritt umgehend einfordern kann und betreibt damit die gedankliche Auflösung der Vorstellung eines die Richtung vorgebenden Staatsvolkes.

    Deutsche in Deutschland sind danach einfach nur nicht eingewanderte oder ausgewanderte Anwesende, neben anderen zeitlich begrenz oder dauerhaft anwesenden Personen.Ein Zustand, der nach rechtlicher Gleichstellung schreit.

    Spätaussiedler werden offenbar als Migranten eingestuft und Deutsche, die zeitweise im Ausland leben, (Job, Studium) als Abwanderer nicht mehr mitgezählt, dafür aber Studierende aus dem Ausland, die nicht unbedingt bleiben.

    Eine Aufenthaltsdauer von über einem Jahr wird im Bericht grundsätzlich als Zuwanderung definiert.

    Man muss das wohl erst auseinanderpusamentieren.

  20. #22 BePe

    Das sind eben keine Volksvertreter, sondern die Huren der Kapitalelite, die eine komplette Entwertung von Arbeitskraft durch Massenzuwanderung wünscht, der „Märkte“ wegen.

    In USA werden die Arbeitslosenzahlen ebenso massiv geschönt und gefälscht wie in Deutschland und auf dieser Grundlage der Arbeitsmarkt mittels Zuwanderung geflutet.

  21. #27 exKomapatient

    Das „Migrationshintergrund“ so weit gefaßt ist, hat seinen Grund. Auf diese Art werden die tatsächlich negativ auffallenden Gruppen in der Statistik verdünnt. Aus demselben Grund werden Muslime gerne in die Herkunftsregionen Asien, Europa und Afrika hineingerechnet.

    Glücklicherweise fallen den Bürgern allmählich die Schuppen von den Augen. Zum Beispiel in Mönchengladbach, wo Pro-NRW gegen die Salafisten demonstriert – und linke Gruppen ihre Gegendemonstration diesmal auch gegen die Salafisten ausrichten.

  22. #23 Pimpelhuber

    Das ist richtig. Der Begriff „Migrationshintergrund“ ist sehr weit gefasst. Zudem sagt es nichts über den Assimilationsgrad der betreffenden Person aus. Völlig eingedeutschte Personen zählen genau gleich viel, wie ein Jihadist.

    Ich behaupte immer noch, dieser Begriff wird gegen uns verwendet, um uns den Eindruck einer scheinbaren Übermacht der Migranten zu vermitteln. Viele Gutmenschen erklären ja, wir leben ab jetzt in einer pluralen Gesellschaft mit so vielen Migranten. Das sich viele völlig in die Urdeutsche Bevölkerung assimilieren, wird völlig vergessen.

  23. #16 teto (16. Jan 2014 13:53)

    „Dr. de Maiziere, Wahrheitsminister der deutschen Bundesregierung.“

    Ein treuer Diener Merkels, die der de Maiziere-Familie viel zu verdanken hat. Er wird sich keinen Augenblick gegen Murskels irre Zuwanderungspolitik stellen und eifrig Propanda betreiben.

  24. 270.000 Rumänen alleine in den letzten drei Jahren. Unfassbar. Das sind 13% der dortigen Bevölkerung. Bosnier sind fast 900.000 hier zugewandert, seit 1992, die wenigsten sind zurückgegangen, obwohl der Krieg vorbei war. Vermehrung noch gar nicht eingerechnet.

  25. #33 BePe

    Kein Wunder, wenn Zuwanderung nicht geregelt wird und quasi Jeder ins Land kann, kommen in Scharen Kriminelle und organisierte Banden, zumal die lasche Justiz in Deutschland die Verbrecher geradezu anlockt.

  26. @30 Dr. T ,

    Ja, wenn die befristet in Deutschland lebenden ausländischen Studenten reingerechnet werden („Zuwanderer“ durch Anwesenheitszeitraum über einem Jahr), fällt das Bild etwas anders aus, rosiger, viel rosiger.

    Ich habe noch nicht den ganzen Kram gelesen, kann mich also irren, aber mir scheint es als würden z.B. die über eine Million Deutschen, die im europäischen Ausland arbeiten oder studieren, und bei uns als Deutsche wahlberechtigt sind, in der Statistik als „Abwanderer“ ausgebürgert .S. 150

    Wenn wir den Messzeitraum für Zu- und Abwanderung nur weiter verkürzen (also unter ein Jahr drücken), können wir in den Sommermonaten noch viel lustigere Zahlen bekommen!Touristen tragen mächtig zu unserer Wirtschaft bei und sollten daher wahlberechtigt sein, wenn sie gerade im Land sind.

  27. Wenn uns heute unsere Politiktrottel erzählen, dass die Zuwanderer in unserem bereits total überfüllten Land mit bereits tatsächlich über fünf Millionen Arbeitslosen eine Bereicherung darstellen und die Zigeuner zu 70 % aus Ingenieuren und Ärzten bestehen, ist das für mich eine genau so durchschaubare Lüge, wie wenn Adolf Hitler im April 1945 der Bevölkerung noch vom Endsieg vorgelogen hat.

  28. Der Clan der de Maizieres gehört seit Zonenzeiten zum familiären Umfeld der Kasners und bestimmt seit etlichen Jahren die Politik von Erika maßgeblich mit.
    Ich nenne das mafiöse Strukturen zum Schaden des deutschen Volkes. Wer diese Bande aber befehligt, (Bilderberger etc.) ist mir trotz einiger Informationen nach wie vor schleierhaft.

  29. “Weichen für Fachkräfte-Zuzug richtig gestellt”

    Hoffentlich werden auch die Verfasser dieser Dreckspropaganda von eben diesem Zug überrollt.

  30. @27 exKomapatient ,

    die Zahlen, die uns genannt werden sollen demoralisieren – gleichzeitig verflüssigen sie durch die Art der Erfassung die Vorstellung eines Staatsvolkes, dass wenn schon nicht allein auf Abstammung gegründet, doch eine gewisse Gemeinschaftsbildung voraussetzt, die eine bloße Anwesenheit von einem Zeitraum der ein Jahr überschreitet, voraussetzt.

    Wenn von einer Ausweitung der Rechte von Zuwanderern gesprochen wird, muss man das im Hinterkopf haben!

    @22 BePe,

    das Grässliche ist allerdings, dass die Republikaner ebenfalls für offene Grenzen sind. Die Amis haben auch keine Chance diese Politik abzuwählen!

  31. #39 vorian

    Angesichts solcher Seilschaften beantwortet sich auch die Frage, warum sich die Zonenwachtel, die uns eine derart katastrophale Politik abliefert, (die völlig desolate Zuwanderungspolitik ist ja nur ein Teil ihrer Fehlleistungen), so lange an der Macht halten kann.

  32. #40 Urviech

    Die Verfasser würden diese Dreckspropanda nicht verbreiten, wäre ihr Arbeitsplatz durch ungebremste Zuwanderung von angeblichen „Fachkräften“ bedroht und würde es in ihrer Branche wegen der Flutung zum Lohndumping kommen. (dabei ist die Politik der einzige Bereich mit Fachkräftemangel)

    Aber dem einfachen deutschen Michel wird es durchaus zugemutet, für Zuwanderer seinen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen und selbst zum Fürbitter bei den Jobcentern zu werden.

    Vor allem verleugnen diese Propagandisten, dass wir ohne Zuwanderung einen intakten Arbeitsmarkt fast ohne Arbeitslosigkeit hätten und für jeden deutschen Bürger das Recht, den Lebenunterhalt mit eigener auskömmlicher Arbeit bestreiten zu können, für ein so reiches hochproduktives Land eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

  33. #46 LupusLotarius

    Die fürchten keinen „Rechtsruck“, sondern die Gefahr, dass das Volk mehr Macht gewinnt und sich nicht mehr ausplündern lässt.

  34. #48 LupusLotarius

    Die Linken machen längst gemeinsame Sache mit denen, die fürchten sie nicht.

  35. #49 Midsummer

    Deine Behauptung, kam mir letzt auch in den Sinn. Z.B. Der Femininsmus mit der Befreiung vom Herd, heißt ja auch Konkurenz auf dem Arbeitsmarkt, d.h. billigere Löhne, mehr Ideen, mehr Konsumenten. Jetzt wollen die auch noch mehr Zuwanderer, ungesiebt. D.h. ganz billige Arbeitskräfte.

    Auch die Bewegung der Grünen: sehr viel neue Produkte, ganz neue Industriezweige mit globalen Märkten (seitdem die Klimaerwärmung auch übernommen haben. Aber auch neue Produkte für Smog-Gebiete, Solartechnik etc.

  36. Also ich habe den de Maiziere anhand seiner Sprache immer für minderbemittelt gehalten. Kann man das eigentlich so schließen? Dass es Minister ist paßt ja dazu.

  37. #50 LupusLotarius

    Linke und Grüne sind schon längst von Wirtschaftslobbyisten gekauft und arbeiten für deren Interessen.
    Die Marke „links“ dient nur noch der Tarnung, um z. B. Projekte wie das Heranschaffen billiger Arbeitskräfte für die Großkonzerne ideologisch und gutmenschlich zu verpacken.
    Die deutschen Arbeitnehmer werden von diesem Gesocks verraten und verkauft.

  38. Mitte 90-er hat ein ungelernter Packer bei der „Quelle“ 16 DM / Stunde (also 8 Euro) + verschiedene Vergünstigungen verdient, damals konnte man davon bescheiden leben.
    Zwanzig Jahre später (Inflation beachten) freuen wir uns über 8,50 Euro Mindestlohn, real verdient man bei solchen Tätigkeiten meistens 5-6 Euro – Überleben ohne Aufstockung durch den Staat unmöglich.

    Nichts anders ist es bei den anderen Lohn-Gruppen (Manager-Gehälter natürlich ausgenommen).
    Also, man verdient heute absolut gleich oder sogar weniger als vor 20 Jahren, real bedeutet es EINE ENORME ABSENKUNG DES LOHNNIVEAUS.
    „Deutschland geht es gut.“
    *kotz*

    DAS IST DAS ERGEBNIS DER MASSENEINWANDERUNG + AGENDA 2010.

    Folglich konzentriert sich das Vermögen in wenigen Händen, die Schere zwischen Arm und Reich wächst, die Mittelschicht verarmt / verschwindet.
    Lenin würde wieder (wie Anfang des 20. Jahrhunderts) zufrieden sagen:
    „Das ist die beste Vorbereitung der sozialistischen Revolution.“

    Und die „Eliten“ sind so weit degeneriert, dass sie es nicht sehen wollen.
    Die Geschichte wiederholt sich, weil die Verantwortlichen daraus nicht lernen können.

  39. #52 Midsummer (16. Jan 2014 21:40)

    #50 LupusLotarius
    Linke und Grüne sind schon längst von Wirtschaftslobbyisten gekauft und arbeiten für deren Interessen.

    Auf der Führungsebene ist es zweifellos so (Gewerkschaften inklusive).

    Das Fußvolk ist nicht gekauft – das wäre zu teuer und ist auch nicht nötig.
    Das sind nützliche Idioten, die der Wirtschaft auch ohne Bezahlung dienen im guten Glauben, dass sie irgendwelche eigene Ziele verwirklichen (Welt ohne Grenzen, Multi-Kulti, „Flüchtlingshilfe“ und was auch immer).
    Deshalb werden sie toleriert und haben Narrenfreiheit.

    Die deutschen Arbeitnehmer werden von diesem Gesocks verraten und verkauft.

    Deshalb sind sie keine echten Linken (Marxisten), sondern eine Weiterentwicklung, wobei über Entwicklung kann man eigentlich nicht sprechen – das ist Verblödung / Wohlstandsdegeneration.

    Man soll sie lieber LINKSGRÜNE nennen, um die letzten Marxisten wie Oskar Lafontaine nicht zu beleidigen.

  40. Was den Migrationsbericht anbelangt.
    CDU freut sich.
    Die Selbstvernichtung läuft nach Plan.

    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEEA0E01A20140115

    De Maiziere – Weichen für Fachkräfte-Zuzug richtig gestellt
    Mittwoch, 15. Januar 2014, 11:45 Uhr
    Berlin (Reuters) – Der Abbau von Hürden für Einwanderer nach Deutschland zahlt sich nach Worten von Bundesinnenminister Thomas de Maiziere aus.
    Der am Mittwoch vom Kabinett gebilligte Migrationsbericht 2012 zeige, dass die Weichen für den Zuzug von Fachkräften aus Drittstaaten in den vergangenen Jahren richtig gestellt seien, sagte der CDU-Politiker. Im Jahr 2012 seien 37.000 Zuwanderer aus Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) für eine Arbeit nach Deutschland gekommen.

    Die im Migrationsbericht vorgelegten Zahlen zur Zuwanderung im Jahr 2012 sind bereits seit Mai vorigen Jahres bekannt, als das Statistische Bundesamt seine Bilanz vorlegte. Demnach kamen 2012 rund 370.000 Menschen mehr nach Deutschland als fortzogen. Diese Zahl wurde 2013 nach einer vorläufigen Bilanz des Statistischen Bundesamtes nochmals übertroffen. Erstmals seit 1993 verzeichnete Deutschland 2013 den Angaben zufolge unter dem Strich wieder mehr als 400.000 Zuwanderer. Die Wirtschaftskrise in Europa machte Deutschland vor allem für Zuwanderer aus Osteuropa und den Euro-Krisenländern attraktiv.

  41. #33 BePe

    Wenn mich nicht alles täuscht, dann sind in der Statistik bis 1990 nur die Daten der alten Bundesländer erfasst.
    Somit würde sich die erst langsame, ab ca. 1995 spürbare Zunahme von selbst erklären.

  42. Was für ein Nutzen,100000 Zuwanderer die wir garnicht brauchen.Leerstehende Wohnungen können gefüllt werden das ist alles.Milliarden Kosten außer Ausgaben kein Gewinn.Menschen in Deutschland bekommen vom Staat Probleme auf s Auge gedrück die

Comments are closed.