Die Prokon Regenerative Energien GmbH hatte mit dem Versprechen von bis zu 8 Prozent Rendite 1,4 Milliarden Euro eingesammelt. 75.000 Anleger sind der Versuchung erlegen. Wie viel Geld sie wiedersehen werden, ist unklar. Die Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens ist der vorläufige Höhepunkt einer beispiellosen Serie von Fehlschlägen auf dem Markt für erneuerbare Energien.

Die von der Politik mit Subventionsmilliarden angeschobene Energiewende bringt immer mehr Verlierer hervor. Betroffen sind Hunderttausende Bürger: Kleinanleger, die ihr Geld in vermeintlich sicheren Mittelstandsanleihen oder Aktien versenkt haben, aber auch Solar- und Windkraftunternehmer und deren Mitarbeiter. Selbst global agierende Konzerne wie Siemens und Bosch mussten die Scherben der grünen Trümmerlandschaft zusammenkehren.

Der Frankfurter Rechtsanwalt Klaus Nieding, der nach eigenen Angaben etwa 30.000 Anleiheinhaber in einschlägigen Insolvenzverfahren vertritt, vergleicht den Niedergang mit dem Zusammenbruch auf dem Neuen Markt zur Jahrtausendwende… (Fortsetzung in der FAZ!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

49 KOMMENTARE

  1. Wie viel Geld sie wiedersehen werden, ist unklar.

    Das ist nicht unklar, das ist völlig klar. Gar nichts… (und eine Abspeisequote bis 3% zähle ich da drunter) und das ist auch so gewollt… In regelmäßigen Abständen immer das gleiche, und viele werden noch staunen, was mit zusätzlichen Altersversorgungen passieren wird, spätestens wenn diese zur Auszahlung anstehen werden…

  2. Ich hatte Gott sei Dank immer Bedenken gehabt, dort Geld anzulegen. Heutzutage, wo der Zins auf ein Niedrig-Rekord-Marke steht, sind 8 % zu übertrieben. Jeder mit gesundem Menschenverstand hätte da vorsichtig die Sache angehen müssen.

  3. Wenn wirtschaftliche Vernunft durch Ideologie ersetzt wird, dann ist der Konkurs nur mit einer Unmenge Steuergelder kurzfristig zu verschleppen.
    Weiterer Unfug ist das Zupflastern der Ackerfläche mit Raps und Mais für den „Öko“-Sprit. Hierdurch werden Lebensmittel künstlich verknappt und deshalb verteuert.

    Rot/Grün – Nein danke!

  4. Ich erzähle seit 15 Jahren, wie beschissen „erneuerbare“ (lol) Energien sind – nur intelligente Loide stimmen immer zu. Die Doofen kapieren gar nix – wollen das auch böswillig nicht.

  5. Mal abgesehen davon, dass Energie überhaupt nicht „erneuerbar“ ist: Die fälschlich so benannte ist an vielen trüben Tagen (wie z.B. heute) kaum vorhanden. Hier wird das jeden Abend dokumentiert:
    http://www.transparency.eex.com/de/
    Wenn keine Sonne scheint und kein Wind weht, können noch so viele Windspargel und Krähenspiegel auf unsere Kosten aufgestellt werden und die Landschaft verschandeln: Wo keine Energie ist, kann sie auch nicht in Strom umgewandelt werden. – Aber wir können sicher sein: Der Physiklehrling Gabriel wird im Auftrag der Klimadonna diese hinderlichen Naturgesetze ändern.

  6. Prokon ist nur die Spitze des Irrsinns. Nachdem in Bananistan 2% der Fläche als Vorranggebiete für die Vogelschredder auszuweisen sind und sich die lokalen Handlanger der Systemparteien wie die Geier auf das vermeintliche Bombengeschäft stürzen sammeln windige Windpfeifen überall von den Gierigen und den Gutgläubigen jede Menge Geld ein.
    Renditeversprechen bis zu 15%. Und die Gemeinden hoffen auch auf die dicke Kohle.
    Hier werden 200 Hektar Wald kahlgeschlagen, dazu die Trassen für den Transport der Monster und die Abfuhr des Flatterstroms. Bestes Buchenholz für China und China liefert die Ausrüstung. Ein Irrsinn ohnegleichen, nicht mehr zügelbar, es geht mit Vollgas in den Windwahnkrach.

  7. Die Aktie „Solarworld“ war mal bei 47 Euro !
    Die stehen jetzt bei 37 Cent .
    Wer da nicht den Ausstieg gefunden hat muß heute wirklich die Zähne zusammenbeissen !

  8. Wer gierig ist und zusätzlich noch in diese unsäglichen Windspargel investiert, ist selber schuld.

  9. Entschuldigung aber ich muß einen OT bringen. Der Gleichheitsfimmel bezüglich der Frau treibt immer neue Blüten. Auf Arte läuft „Warum sind Frauen kleiner als Männer“. Und natürlich habe ich Verdacht geschöpft wie die Sendung ablaufen wird. Ich kann den ganzen ideologischen Stuss jetzt nicht wiedergeben. Und will auch nicht sagen, dass man wirklich Frauen und Männer gleich groß haben will. Aber es kam tatsächlich die Aussage: Vielleicht können ja die Frauen die Männer einholen. Aber warum eigentlich? Ich meine mich interessieren solche Sachen. Und vielleicht kann es Umgebungen geben in denen Frauen größer sein könnten als Männer. Das zu klären wäre interessant. Aber sollen wir, wenn wir das geklärt haben, die Umgebung so ändern, dass die Frauen größer werden. Was soll die Scheiße. Und ich kann nur sagen, so wie die Sendung sich entwickelt läuft alles auch in dieser Sendung darauf hinaus, dass die Frauen genauso groß, bzw. natürlich größer sein sollen als Männer. Erst dann ist alles in Ordnung. Wenn das erreicht ist entwickelt sich die Klitoris zum Penis (ist ja ohnehin das Gegenstück) und Männer werden zu Frauen umoperiert. das ist ja leicht. Diese bekloppte Gesellschaft hat keine Chance mehr.

  10. Stopp, Stopp
    Prokon hat mit einem Konzept für „Gierige“ 6-8% versprochen/garantiert. Das ist bei der völlig überzogenen Subventionierung auch leistbar. Dann kam der Medien-/Shitstorm. Es wurde aus allen Rohren konsequent gegen die Firma und deren Konzept argumentiert, sodass „Lieschen Müller“ ihr Geld schnell in Sicherheit bringen wollte. Das wurde dann noch medienmäßig unterstützt – aus die Maus!!

  11. Was bringt verbrauchte Energie sofort zurück? „Erneuerbare Energie“
    Das Wort in sich ist schon ein Widerspruch. Was will man erneuern, die alte verbrauchte Energie? Das wird wohl schwer zu machen sein. Eine Erneuerbare Energie gibt es nicht.
    Das wäre ein Perpetuum mobile. Es gibt nur eine andere Art der Energiegewinnung in Form einer Umwandlung von einer Energieform in eine andere Energieform unter Zuhilfenahme von einer Energieumwandlungsanlage.

  12. Prokon hatte ein 1A-Schneeballsystem als Geschäftsmodell. Über die Jahre wurde nur ein Bruchteil der 8-Prozent-Rendite erwirtschaftet.

    Das Geld, das die (ersten) Anleger erhielten, stammte nämlich von den gerade neu eingestiegenen. Es konnte also nur solange gut gehen, wie immer mehr neue Idio… Anleger gewonnen werden konnten, um die verbindlichen Renditeausschüttungen an die Stamm“kunden“ zu gewährleisten. Und plötzlich versiegte der Strom und der Geldfluss kam ins Stocken. Klassische Schneeballwirtschaft halt.

    Quelle: Vorlesungen Baukonstruktion und Baubetriebswirtschaft

  13. #14 Felix Austria (24. Jan 2014 22:01)
    Ist doch ganz einfach Felix! Du hängst unter Deine Lampe eine Photozelle und speist den damit gewonnenen Strom wieder ins Netz. Und am Monatsende bekommst Du nach dem Verständnis unserer Politikexperten noch was raus. 😆

  14. #12 ingres (24. Jan 2014 21:58)

    Bei dem, was man von Ihnen in den letzen Tagen so nebenbei beim Drüberlesen und dann Wegsehen mitbekam, muss man konstatieren, dass Sie das haben, was in Fachkreisen Verfolgungswahn genannt wird.

    „Medien“ stellen nicht Realität dar, das hat fast jeder hier kapiert. Diese Umformungsfantasien finden im realen Leben der Leute zu 0,1% statt, wenn überhaupt. Will sagen, es ist nicht so wichtig, wie Sie es sich zu Herzen nehmen, weder für diese „bekloppte Gesellschaft“ noch für Sie.

    Und diejenigen, die diesen gequirlten Schei$$dreck ernst nehmen oder gar ihr Leben danach ausrichten, sind selber Schuld. Die müssen dann halt ein krank-durchseuchtes Leben leben. = Problem anderer Leute, weder meins, noch unseres hier noch Ihres.

  15. Höhepunkt?

    Ich glaub der Untergang der bis zum Mond und zurück subventionierten Solarbranche in Deutschland war doch noch einen Ticken schlimmer. Im Vergleich dazu sind 1,4 milliarden Euro ein Taschengeld.

  16. #12 ingres (24. Jan 2014 21:58)

    Übrigens es ist tatsächlich so gekommen wie ich erwartet habe. Zwar sind viele interessante Gedanken in der Sendung. Und die werden auch wissenschaftlich und logisch ausgeführt. Aber darunter liegen alle linksgrünen Gender-Ideologien nach allen Regeln der Kunst. Jetzt ist man tatsächlich schon bei den Gender Studies angelangt.´Trotz Wissenschaftlichkeit alles auf Bildungsplan Niveau. Ach so zu dem Verfolgungswahn Kommentar
    1. Geb ich mir jede Kritik immer selber und habe das schon mal ausgeführt. Der Femismus und pinke Pudelismus ist der eigentliche Sargnagel der westlichen ´Zivilisation. Und Kommentare die auf Verfolgungswahn hinauslaufen sind argumentationslos und liegen auf dem Niveau von Leuten die Bildungspläne erarbeiten. Einem Niveau auf dem auch die Arte-Sendung liegt. Ich habe ein Gehirn, dass sich auf diesem Niveau nicht mehr auseinandersetzen muß. Das wars dann hier im Blog.
    Ich wünsche noch fröhlichen Untergang.

  17. Massiver Stellenabbau bei Wagner & Co | Sonne Wind & Wärme

    Frostige Zeiten in der Solarbranche
    Kaum ein Solaranbieter arbeitet in Deutschland mit Gewinn, und die Aussichten sind trübe. Das Cölber Unternehmen Wagner & Co reagiert mit erneutem Stellenabbau auf die Krise: 90 von 210 Mitarbeitern wurde gekündigt.

  18. @#14 Felix Austria (24. Jan 2014 22:01)

    Da will ich doch mal schnell die Frage


    Was bringt verbrauchte Energie sofort zurück?

    beantworten: MARS

    Also, schnellstens das Naschen von MARS subventionieren…

  19. Weiß auch nicht warum, mit Aktien und dem Driss habe ich immer nur Geld gemacht, mit Arbeiten eher nicht wirklich…

    Ist ne ganz blöde subjektive Wahrnehmung!

    Natürlich habe ich mit Arbeit mehr Geld verdient, sogar noch mehr als ich bekommen habe, aber eben kein Geld gemacht! 🙄

    Cargolifter war mein Hype! Doppelte vom Einsatz raus bekommen und blöd wie ich bin, hielt ich das Grundkonzept immer noch für gut (ist auch immer noch gut). Aber irgendwann merkte ich, da läuft was total falsch! 3/4 verkauft, doppellter Einsatz erhalten und nun gehören mir immer noch über 10.000 Anteile! Buchwert ungefähr aktuell bei unter 10 €!

    Das einzige was mich dabei interessiert, darf ich umsonst ins http://www.tropical-islands.de/de/attraktionen/ rein? Oder gehört es mir sogar? Zumindest zu irgendeinen Prozentsatz, denn richtig abgewickelt ist Cargolifter immer noch nicht…

    Die Halle habe ich ja mitfinanziert… 🙄

    Eventuell bin ich sogar reich und weiß davon nichts… 😆 Na ja…

    Worauf will ich hinaus?

    Arbeiten muss sich wieder lohnen!

    Alles andere ist quatsch!

    Und da ist mein Vater, der mich nie in den Arm genommen hat, mein Vorbild! Der hat gearbeitet und geschuftet für uns, seine Kinder und für seine Frau! Keine große Politik oder Religion! Kein Abschluss oder Studium! Er hat seinen Kindern alle Ausbildung ermöglchst, trotz Unbildung, er hat für seine Frau als einfacher ungebildeter Arbeiter eine super gute Rente hinterlassen!

    Viel zu früh gestorben und für mich viel zu unbekannt! Das größte Glück für mich war vor seinem Tod zu Lebzeiten unseren Frieden als Vater und Sohn, von Mann zu Mann, zu begreifen! Nicht alles zu verstehen oder zu klären, sondern einfach nur zu lieben bzw. zu leben…

    Verzeihung. War mir danach.

    Worauf wollt ich hinaus?

    Vertraut eurem Herz!

    Egal ob Geld oder sonst, macht euren Frieden und ihr werdet frei…

  20. #21 ingres (24. Jan 2014 22:29)

    Ich habe ein Gehirn, dass sich auf diesem Niveau nicht mehr auseinandersetzen muß.

    Es darf geschmunzelt werden.

    OK, Größenwahn käme dazu.

  21. Danke für den Beitrag. Die katastrophalen Ausmaße der „Energieblende“ sollten hier auf PI m.M.n. noch viel öfter erwähnt werden, weil sie einen zentralen Baustein der grünen, irrsinnigen Meinungsmacherei darstellen. Energie darf gerne „regenerativ“ sein, aber sie muss vor allem BEZAHLBAR sein!!! Denn ohne eine intakte Volkswirtschaft funktioniert überhaupt nichts!!!

  22. Hahaha, sind imme die gleichen Glückskinder mit leuchtenden Absichts-Augen, die an der Börse stehen, wie vor dem Weihnachtsbaum. Die erwischt es immer.
    Bei Cargo-Lifter waren sie bis zum Schluss drin. Alles irgendwie Öko mit Technologie . Die blieben so lange gurugläubig in der Aktie drin, bis dass der Sprungturm für´s neue Spassbad in die „Zeppelinhalle“ reingtragen wurde. Und powerten bis dahin im Internet (noch mal billig nachgekauft), dass sich die Balken bogen. Und das sogar, ohne üppigste Grün-Subventionen. Die Volksaktie Telecom , plöng! genau das gleiche. Wenn Subventions- und Planwirtschaftstechnik an die Börse gehen, dann ist die Pleite nie weit. Denn die gute Absicht und der gute Wille können unendlich sein, – das Geld ist es nie.
    Das kracht schneller als man denkt zusammen.
    Und sowas müssen wohl auch erst noch die VolkskammergenossInnen an der Regierung NOCH MAL begreifen, deren Vorstellung von Wirtschaft nie über das Konzept einer Subventions-DDR (light) hinausgekommen ist.

  23. Zack, wieder Anleger geprellt, staatlich unterstützt natürlich – und trotzdem legen die Doofen ihr Geld weiter an…was sie laut Medien und Experten natürlich auch gepredigt bekommen, vermeintliche Altersvorsorge usw. Und wundern sich, wieso alles auf einmal weg ist 😉 Das hat einfach System, und der deutsche Michel rafft´s nicht. Sondern guckt mich immer nur entsetzt an wie ein Alien, wenn ich erkläre „legt euer Geld nirgends an, ihr werdet nur abgezockt! Deswegen predigt man euch ja auch, dass ihr es anlegen sollt“

  24. Die Prokon Regenerative Energien GmbH hatte mit dem Versprechen von bis zu 8 Prozent Rendite 1,4 Milliarden Euro eingesammelt. 75.000 Anleger sind der Versuchung erlegen. Wie viel Geld sie wiedersehen werden, ist unklar.
    ++++

    8 % Rendite, die Otto-Normalverbraucher durch überhöhte Energiepreise bezahlen sollte!

    Die Prokon-Pleite ist für mich als Otto-Normalverbraucher ein Lichtblick und macht mir Hoffnung, dass die Wahnsinnssubventionen für die sogenannte Energiewende sich wenigstens etwas verlangsamen!
    Wir zahlen für den linksgrünen EEG-Quatsch, welchen die CDU/CSU/FDP bereitwillig übernahmen, ca. doppelt so viel für Haushaltsstrom, wie z. B. Haushalte in Kanada oder den USA!

    Deshalb:

    1.
    Blockparteien abwählen!

    2.
    Kernenergie nicht abschalten sondern ausbauen!

  25. #30 johann (25. Jan 2014 02:56)
    Auch das ist “Deutschland schafft sich ab”:
    Wie konnte das trotz Polizeischutz passieren?
    Einbruch im Merkel-Haus
    Staatsanwalt ermittelt +++ Dieb sitzt in Untersuchungshaft.
    ++++

    Ich gehe stark davon aus, dass der Dieb keine sexuellen Absichten hatte! 😉

  26. #5 Joachim Nettelbeck (24. Jan 2014 21:37)
    Rot/Grün – Nein danke!
    ++++

    Bitte nicht vergessen:
    Die anderen schei* Blockparteien haben den ganzen Klima- und Energieschwachsinn bereitwillig mit übernommen!
    Und die dämlichen Michels wählen die ganzen schei* Blockparteien noch nach wie vor auf breiter Front!

  27. sollten etliche aus dem links-grünen Establishment ihr Geld dort angelegt und verloren haben, kann ich mir eine „klammheimliche Freude“ nicht verkneifen…

  28. #36 bubalus (25. Jan 2014 08:25)
    sollten etliche aus dem links-grünen Establishment ihr Geld dort angelegt und verloren haben, kann ich mir eine “klammheimliche Freude” nicht verkneifen…
    ++++

    Vielleicht sind ein paar rot-grünen Bonzen aus der Politik betroffen.
    Ansonsten haben die Linksgrünen meistens kein Geld zum Anlegen.
    Linksgrüne leben häufig von Hartz-4 und machen zusätzlich etwas Sozialbetrug durch Schwarzarbeit.
    Für’s Anlagen ist das aber zu wenig!

  29. @16 Tolkewitzer:

    Ist doch ganz einfach Felix! Du hängst unter Deine Lampe eine Photozelle und speist den damit gewonnenen Strom wieder ins Netz. Und am Monatsende bekommst Du nach dem Verständnis unserer Politikexperten noch was raus. 😆

    Setz bloß nicht solche Parolen in die Welt1 Irgendwer von unseren Großen Physikern und Ökologen in der Weisen Führung könnte das lesen und dann sind photovoltaische Lampenschirme schneller Plicht als man gucken kann.

  30. Deutschlands Stärke war schon immer sein Erfindungsreichtum und nach
    den Maßstäben des DPMA wohl auch die Nr.1 in der Welt.
    Nur findet eine Innovationsförderung in den letzten Jahren nur noch mit Hilfe
    von Trittbrettfahrern statt, also Figuren die nur Zeit, Geld und Nerven kosten.
    Es gibt jetzt schon geeignete Technologien um um 33% des Dieselverbrauchs
    aus organische Stoffen wie Stroh, Holz, Gras oder auch Kunststoffmüll herzustellen.
    Teilweise sind sie schon über 50 Jahre alt.
    Bei den Erdöl Preisen hat das nichts mit der stupiden CO2 Argumentation zu tun sondern mit
    Rentabilität. Ohne CO2 gibt es auch keine nachwachsende Rohstoffe.
    Wenn man wirklich das CO2 reduzieren wollte hätte man schon längst angefangen die Wüsten
    dieser Welt zu begrünen. Auch für die Süßwasser Gewinnung gibt es heute schon rentable Technologie
    oder machbare Lösungsansätze, siehe Israel
    Nur leider sind diese Technologien in den letzten Jahren von der Regierung
    oft nicht gefördert sondern aufs boshafteste bekämpft wurden. (siehe Alphakat )
    Der Staat hat lieber mit Steinzeittechnologie zig Millionen Steuergelder verbrannt als
    mit einige Hundertausenden Euro Arbeitsplätze zu schaffen, wobei die blöde Sachsen CDU das
    auch noch mitgemacht hat.

  31. #33 Eule53 (25. Jan 2014 08:06)
    Sie schreiben:
    Kernkraft nicht abschalten sondern ausbauen.
    —-
    In China werden in 8-10 Jahren 61 AKW ans Netz gehen.
    In Russland 28 und in Indien 18 AKW.
    Quelle über den Ausbau der Kernkraft weltweit hier:
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157767/umfrage/anzahl-der-geplanten-atomkraftwerke-in-verschiedenen-laendern/

    Tja, da fragt man sich doch, wer hier wohl ´nen Nagel im Kopf hat?
    Natürlich immer die Anderen!
    Oder etwa doch nicht?

  32. Der Komiker Olaf Schubert hat die Funktionsweise eines Windparkes schon mal schlüssig erklärt: das erste wird elektrisch angetrieben und bläst die anderen an, die sich dann mitdrehen. Genial, was? Wenn man also den Tischventilator mit dem Fön anbläst, kommt an dessen Stecker Strom raus…

  33. Prokon wird sicherlich viel Geld verbrannt haben, indem zu hohe Zinsen ausgezahlt wurden, und das mit den vielen neuen Geld wurde wohl auch teure Misswirtschaft finanziert. Die großen Konzerne und Stadtwerke sind aus der Finanzierung von Windkraftanlagen ausgestiegen. Da einzelne Windmühlen zu guten Preisen zu verkaufen, dürfte etwas länger dauern. Man muss auch bedenken, dass da nicht wenige Prokon Windparks die nächsten 10 Jahre aus der 20 Jährigen Förderzeitraum raus fallen. Das dürfte auch den Wert enorm sinken lassen. Da bleibt wohl am Ende nicht so viel übrig für die betrogenen Anleger. Bis der Insolvenzverwalter die Bücher von Prokon aufgearbeitet hat, dürfte wohl auch erst 1+ Jahr vergehen.

  34. Deutscher Ökostrom überlastet Frankreichs Netze

    „Europas größter Stromexporteur bekommt Umweltenergie im Überfluss: Frankreichs Versorgernetze ächzen unter aus Deutschland priorisiert eingespeistem Ökostrom. Der Rest Europas konsumiert fleißig Atomenergie.
    Der rasant wachsende Ökostrom aus Deutschland stellt die französischen Netzbetreiber vor immer größere Probleme. „Die Leitungen unseres Landes werden immer mehr belastet“

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/bevorzugte-einspeisung-deutscher-oekostrom-ueberlastet-frankreichs-netze/9377514.html

    Schluss mit der Deppenwende-Preistreiberei und Landschaftsverschandelung!

  35. Prokon ist symtomatisch für diesen Grünen Schwachsinn.
    Alle, nicht ein ÖKO Unternehmen werden diesen weg in den Eimer gehen.
    Und wer darinn Investiert geht mit !

    Strom ist Großtechnisch nicht Speicherbar !, und er wird es auch nie sein !!!

    Leider wird diese Grüne Schwachsinn, dieses Arbeiten gegen die Physik (nicht mit ihr) noch eine ganze weile so weiter gehen.

  36. Auch mein Mitleid für die Anleger hält sich hier ganz stark in Grenzen.

    Aber so sind sie die Lemminge.

  37. #13 luegun; Krampf, schon vor 20 Jahren (da lagen die Immobilienzinsen noch bei um die 8%) waren Renditeversprechen von 8% völlig unrealistisch. Praktisch jeder, der meinte, da den grossen Reibach zu machen, ist verdient auf die Schnauze geflogen.

  38. Alle Jahre wieder werden die gutgläubigen Schäfchen geschoren. Es ist günstiger nichts anzulegen und die Inflation hinzunehmen. Das Geld kann man in die eigene Bildung oder Gesundheit investieren. Procon, SolarWorld, SMA und wie die alle heißen – ohne Subventionen und Dummheit der Anleger können sie nicht existieren.

Comments are closed.