Kehlen-KolatDer sattsam bekannte Kenan Kolat (kl. Foto), Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland, hat mal wieder eine Forderung: Er will jetzt einen gesetzlichen muslimischen Feiertag in Deutschland. Als Beispiel nannte Kolat das Opferfest, eines der wichtigsten islamischen Feste. Das sei „ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung“.

Na klar, es ist das Signal, dass die Muslime dieses Land immer mehr für sich beanspruchen, mit freundlicher Unterstützung hilfsbereiter Politiker, die ihnen das Wort reden. Die Islamkonferenz rückt näher, und die Zeit des Forderns ist günstig. Erst vor zwei Tagen hatte Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime, muslimische Bundeswehrseelsorger angeregt (PI berichtete).

Der Stern schreibt:

Geplant ist dazu am Montag ein Treffen mit sieben Organisationen – darunter die Türkische Gemeinde, der türkisch-islamische Dachverband Ditib, die Alevitische Gemeinde Deutschland und der Verband der Islamischen Kulturzentren.

Kolat begrüßte den Schritt. „Dass der Minister den Dialog sucht, ist wichtig.“ Mit Friedrich habe es keinen offenen Dialog gegeben. Der CSU-Politiker habe vieles unter Sicherheitsgesichtspunkten bereden wollen. Dabei müssten gesellschaftliche Fragen und das Leben der Muslime in Deutschland bei der Runde im Vordergrund stehen.

Auch andere muslimische Verbände lobten de Maizières Kurswechsel. Der Generalsekretär des Verbands der Islamischen Kulturzentren, Seyfi Ögütlü, sagte der dpa: „Es ist wichtig, dass der Minister ein neues Kapitel öffnet.“ Es sei nun nicht sinnvoll, Dinge aus der Vergangenheit aufzurollen. „Wir schauen nach vorne.“

Die unblutige Übernahme unseres Landes und unserer Kultur schreitet immer weiter voran. Wenn sich nichts ändert, sind wir es, die in einigen Jahren um die (Wieder)einführung christlicher Feiertage bitten werden. Da die Muslime aber so tolerant sind, werden sie uns bestenfalls hinauswerfen, wenn sie uns nicht längst bis dahin zwangsislamisiert haben.

image_pdfimage_print

 

225 KOMMENTARE

  1. Wer das Opferfest als Feiertag haben möchte, soll bitte in die Türkei ziehen. Dort gibt es das.

    Aber wir können ja auch fordern, in der Türkei z.B. Ostern einzuführen.

  2. In der ganzen Gesichte der Menschheit gibt es kein einziges Beispiel, in dem Moslems mit ihren christlichen Nachbarn friedlich zusammengelebt hätten.

    Kein einziges!

    Aber die Gesichte muss sich immer wiederholen, denn die Menschen lernen einfach nicht daraus.

  3. Und wer finanziert diese muslimischen Feiertag?Die Muslime die stark in den Hart4-Statistiken auftreten,oder die,die überdurchschnittlich in der Kriminalitätsstatistik präsentiert sind?
    Der Kolat wird eh nur noch belächelt von Politikern,der hat vor Jahren ja sogar schon gefordert das das GG türkenfreundlich geändert werden muss.
    Das ist ein Türkennazi der nicht integrieren will,sondern nur kolonialisieren.

  4. Man sollte dem Kloat einen Tag des „Auszugs aus Deutschland“ vorschlagen, den wir dann mit ihnen gemeinsam feiern.

  5. Opferfest ist doch schon jenen Tag! Jeden Tag wird irgendwo in DE mindestens ein Biodeutscher Opfer von Islamomessermännern oder Islamokopftretern. Das wollen die also auch noch feiern?

  6. Aber nur wenn dann auf allen Straßen öffentlich die Tiere geschächtet werden und alle Linken und Grünen gezwungen werden sich in den blutriefenden Straßen zu suhlen…

    Und Claudia Roth macht den ersten Schnitt!

    Dann schreit sie laut „O’zapft is“ und das große Schlachten kann beginnen…

  7. „Die unblutige Übernahme unseres Landes und unserer Kultur schreitet immer weiter voran.“

    Was ist an Tausenden von Tötungen, Schächtungen, Messerstichen, Komatritten und Vergewaltigungen unblutig?

  8. Als Beispiel nannte Kolat das Opferfest, eines der wichtigsten islamischen Feste. Das sei “ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung”.

    Dieses barbarische Blutfest gesellschaftlich zu ächten und illegales, privates Schächten in Deutschland zu verfolgen und streng zu bestrafen – DAS wäre ein wichtiges Signal an die mohammedanische „Bevölkerung“ in Deutschland!

  9. Das muss man sich mal vorstellen. Offiziell zugegebene 4 Prozent der Bevölkerung fordern einen eigenen türkischen Feiertag und nicht und nicht weniger als die totale Unterwerfung der restlichen 96 Prozent der Gesamtbevölkerung unter türkischer Oberhoheit!

    Diese eingewanderte türkische Minderheit benimmt sich jetzt schon als ob sie 40 oder 50 Prozent der Bevölkerung ausmachen würde. Und unsere Türken fallen immer wieder mit Desintegration, Parallelgesellschaft, Landnahme, Paralleljustiz und unverschämten Forderungen über Forderungen negativ auf.

    Was wird wohl passieren wenn die türkischen Invasoren wohl bei 10 Prozent Bevölkerungsanteil ankommen? Werden dann alle christliche Feiertage, alle christlichen Kirchen und alle westlichen Werte einfach abgeschafft und die einheimische deutsche Bevölkerung Schritt für Schritt entrechtet?

    Ganau das ist zu beführchten! Wehret den Anfängen! 😉

  10. Das sei “ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung”.

    Herrenmensch und Oberforderungsleiter Kenan Kolat soll sich gewiss sein: seine moslemischen Invasoren senden so viele Signale, daß es wahrlich keinen Grund für noch mehr Signale gibt.

  11. Das habe ich seit langer Zeit befürchtet und in Gesprächen mit „toleranten Mitbürgern“ als sicheres Zeichen für die islamisierung Deutschlands vorausgesagt.
    Wenn so ein „Feiertag“ eingeführt wird, gehe ich freiwillig zur Arbeit, mähe den Rasen, wasche mein Auto auf der Straße, klopfe Nägel in die Wand, schiebe einen wohlriechenden Schweinebraten in die Röhre und ….mal sehen was mir sonst noch so einfällt.

  12. Das sog. Opferfest ist ein vorislamisches satanisches Blut-Ritual:

    Dem Chef-Götzen Allah (Spitzen-Götze an der Kabaa in Mekka) werden Hunderttausende Schafe auf bestialische Weise (ohne Betäubung) Richtung Mekka und mit Rezitieren von (satanischen) Sure-Verse aus dem Kloran geopfert.

    Zweck:
    Um die Dämonen zu besänftigen, damit die Mohammedander ein ruhiges, erfolgreiches Leben führen können.

    Nur der Teufel will Blut-Opfer. Der wahre Gott will nie und nimmer ein Blut-Opfer!

    Der Wahre Gott will, dass wir unseren Nächsten und unsere Feinde lieben….

  13. Lasst uns eine Petition ins leben rufen für ein GÜLE-GÜLE-FEST!
    Da feiern auch die Deutschen begeistert mit… 😉

  14. #11 Hausener Bub (25. Jan 2014 15:47)

    Das sei “ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung”.

    Das Signal an die moslemische Bevölkerung in Deutschland ist eindeutig!

    Bis zur absoluten Unterwerfung der Ungläubigen dauert es nicht mehr lange! 😉

  15. Und ich fordere die Wiedereinführung der Türkensteuer, denn die gab es schon mal. Da wurde aber kein Geld für die Türken gesammelt, damit wurde die Abwehr der türkischen Invasion finanziert.

  16. Wer nach Deutschland (auf Zeit) kommt, beispielsweise ein Expat (bespls. Koreaner, Engländer, Amerikaner, Franzosen) muss selbstverständlich nicht die deutsche Sprache lernen, aber sich an die Gesetze halten. Wer als Gastarbeiter auf längere Zeit kommt, muss die Sprache lernen. Wer dauerhaft in Deutschland leben will, muss seine Nachkommen „DEUTSCHE“ werden lassen (was bei allen EU-Ausländern klappt) hat. Also Sprache, Bildung, Sitte und Kultur. Niemand hat etwas dagegen wenn man die Kultur seiner Herkunft „mitpflegt“, aber wenn sich die 3.Generation immernoch als Türken brüstet, muss man diese Menschen ausweisen.
    Gestern Doppelpaß, heute ein musl. Feiertag, morgen offizielle Zweitsprache, übermorgen Kosovoregionen in NRW, Berlin usw.

  17. Lieber Herr Kolat,

    das islamische Opferfest darf niemals ein gesetzlicher Feiertag in Deutschland werden.
    Warum?
    Deutschland hat in den 1990er Jahren den christlichen Buß- und Bettag als gesetzlichen „Feiertag“ abgeschafft, um die Pflegeversicherung zu finanzieren.

    Sie verstehen mich richtig, wenn Sie Ihre Muslime dazu auffordern, die Sozialkassen aufzufüllen und nicht nur in Anspruch zu nehmen. Dies in einem Akt der Buße gegenüber den vielen christlichen Opfern, die Ihr satanistischer „Glaube“ in 1400 Jahren gefordert hat.
    Denken Sie nach, Integration bedeutet nicht, permanent indiskutable und völlig unberechtigte Forderungen zu erheben!

    Mit freundlichen Grüßen,

    XY

    P.S.: Wann bekehren Sie sich eigentlich zum Wahren Glauben an den Dreieinigen Gott?
    P.P.S.: Wo bleibt eigentlich das Re-Christianisierungsprogramm für den Nahen Osten?

  18. In der islamischen Türkei dürfen nicht mal beschädigte Dächer an den wenigen christlichen Kirchen repariert werden. So intolerant sind die Türken anderen gegenüber in der Türkei wo sie das Sagen haben und hier in Deutschland fordern die neuen türkischen Herrenmenschen rotzfrech die Unterwerfung der bio-deutschen Gesellschaft unter den intoleranten Islam und unter türkischer Oberhoheit!

    Die Islamkonferenz ist zu einem absoluten und unverschämten Einforderverein verkommen.

    Toleranz und Zugeständnisse sind bei Moslems wie üblich immer nur Einbahnstraße!

    Unglaublich! Es ist zum Kotzen! 😉

  19. Es geht ja nicht um Religion, sondern um Politik!

    Jede Islam-Konferenz ist ein politisches treffen, so als wenn man eine Kommunismus-Konferenz abhalten würde, wo die Kommunisten fordern…

    Da sitzen dann demokratisch gewählte Politiker und verhandeln mit nicht demokratisch gewählten Vertreter des Islams, um über die zukünftige Politik für Deutschland zu verhandeln.

    Wenn das kein Staatsstreich ist, dann weiß ich auch nicht mehr.

    Wie gesagt, Islam kennt keine Trennung von Politik und Religion, bzw. Staat und Religion! Das wird dabei immer vergessen…

  20. Schneidet dann der Bundesgauckler Abends um 20 Uhr einem Schaf die Kehle durch während Angela mit Kopftuch im Hintergrund steht und beglückwünscht die islamische Gemeinde ?
    Wenn schon , denn schon richtig !

  21. Deutschland hat rund 80 Mio Einwohner. Davon sind- angeblich – nur 4 Mio Moslems, was rein rechnerisch genau 5 % ausmacht. Und – Entschuldigung- dieser Fliegenschiß an invasiven Zuwanderern will uns hier einen gesamtdeutschen Feiertag überstülpen, an dem noch dazu Massen von Tieren allergrausamst ums Leben gebracht werden? Es reicht! Wollen wir uns wirklich kulturell und zivilisatorisch ins 6. Jahrhundert zurückkatapultieren lassen?
    Die islamische Welt ist flächenmäßig sehr groß. Wem es hier nicht paßt, der soll sich zu seinen Brüdern nach Saudi Arabien, Katar, Oman, Iran, Indonesien, Yemen, Afghanistan, u.s.w.in die Wüste begeben und endlich für immer aus unserem schönen Land verschwinden. (Mein Blutdruck befindet sich gerade in gefährlicher Höhe.)

  22. Als Feiertag schlage ich den 11. September vor. Als Gedenktag für die Verbrechen, die im Namen Allahs begangen wurden.

  23. schon wieder ein Bild, das ich nicht ansehen kann :mrgreen:

    Wann hört das denn endlich auf ???

    Sind wir inzwischen im Orient angekommen? Mit solchen traurigen Bildern ??

    Ich jedenfalls warte, bis dieses Bild wieder verschwunden ist. Werde morgen wieder versuchen, hier auf PI zu lesen.

    Obwohl ich weiss, dass dieser Artikel :mrgreen:
    nicht PI zuzuschreiben ist.

  24. OT: doppel-kindermord von glinde-sh

    „Nach Informationen unserer Zeitung soll der 38-Jährige, der Anfang der 1980er-Jahre mit seinen Eltern aus Afghanistan nach Deutschland gekommen ist, unter schweren religiösen Wahnvorstellungen gelitten haben.“

    http://www.kn-online.de/Lokales/Polizei/Familiendrama-in-Glinde-Vater-soll-seine-beiden-Kinder-getoetet-haben-Haftbefehl-wegen-Mordes-erlassen

    kommentare NOCH zulaessig, zb wie dieser:

    „Religiöse Wahnvorstellungen“. Vielleicht auch nur den Koran authentisch praktiziert wie es nun mal Glaubenspflicht ist? Sozusagen ein Ehrenmord?

    Richtig irre:
    in Deutschland wird verbissen daran gearbeitet, diese „Religion“, Kindern in öffentlichen Schulen verabreichen zu können.

  25. Das islamische Opferfest als staatlicher Feiertag. Aber sonst geht´s noch?!

    Das sei “ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung”.

    Klar, das wäre aus islamischer Perspektive ein wichtiges Signal an die Moslems.
    Was würde das Signal bedeuten?
    Es würde bedeuten, Moslems, feiert alle mit. Das ist jetzt gesetzlicher Feiertag! Wehe ihr drückt euch davor! Da muss die ganze Ummah dran teilnehmen!
    Und dann?
    Wie würde das Opferfest begangen werden?
    Nix mehr mit Hammel schlachten in der Badewanne.
    Jetzt wird das Vieh auf offener Straße geschächtet – von jedem Familienoberhaupt.
    Und die Kleinen dürfen zusehen und Allahu Akhbar brüllen.

    Und die „Ungläubigen“ dürfen in den Straßen am schreienden Vieh als Vorgeschmack miterleben, was ihnen dermaleinst vielleicht selber blüht.

    roger

    ps
    Und natürlich würde die Erklärung des Opferfests zum offiziellen Feiertag dazu führen, dass mehr Vieh geschächtet wird als bisher. Des weiteren, dass das auch öffentlich geduldet werden müsste.
    Denn was soll das für ein muslimisches Opferfest sein, wo man zum Schlachten Metzger sein muss und Moslem sein nicht genug ist?!

  26. #10 rene44 (25. Jan 2014 15:45)

    Kein Moslem in Deutschland braucht irgend ein Signal.

    Doch, das Pfeifen des Bahnpersonals oder das Kirchengeläut kurz vor der Taufe. Diese Signale brauchen Moslems in Deutschland

  27. Ich schätze mal, dass so an die 50 Religionen eingewandert sind, aber nur die Moslems fordern und verlangen den Umbau unserer deutschen Heimat/Kultur zugunsten ihrer Polit-Religion, die nichts, aber auch gar nichts mit Deutschland zu tun hat. Der Islam gehört aus guten Gründe eben nicht zu Deutschland.

  28. Kenan der
    Forderer mal
    wieder. Nun soll
    also ein Blutsfeiertag
    her … Eine höchst unangenehme
    Vorstellung, vor allem wenn
    ma bedenkt, was bei eim
    solchen Opferfest
    gefeiert wird,
    nämlich
    doch wohl
    grad der Moment,
    wenn das Opferblut vom
    Messer spritzt.

  29. Hier mal eine kleine aktuellle Geschichte aus meinem multi-kulturellen bereicherten Hof zu diesem Thema:

    Ein 5-jähriger Türke hat seinem gleichaltrigen türkischen Nachbarsjunge den Gummiball weggenommen. Ganz empört schrie der kleine Türke neben mir zu seinem türkischen Spielkameraden:

    „Gib mir den Ball oder ich töte dich“!

    Da ich daneben stand sagte ich: „Hier wird niemand getötet, solange ich da bin. Das Töten ist bei uns in Deutschland verboten!“. Der kleine Türke starrte mich ganz ohne schlechtem Gewissen an und sagt selbstbewusst:

    „Doch, ich darf töten!

    Mein Vater hat mir versprochen beim nächsten Opferfest darf ich dem Schäfchen die Kehle durchschneiden!“

    Ich war nur noch sprachlos.

    Das war der Sohn von einer der angepasstesten und modernsten türkische Familie in meinem Wohnblock und seine Eltern geben sich betont westlich.

    Wir haben uns mit dem Islam die Steinzeit in unser Land geholt und die rotgrüne Deppen und Traumtänzer werden das auch noch schnallen!

    Wetten? 😉

  30. Was sagem eigentlich die Grünen zu den Forderungen?

    Sowas vielleicht:
    „Hauptsache schön bunt hier und wenn´s blutrote Straßen sind! Man sollte nicht den Tierschutz gegen Respekt vor fremden Kulturen ausspielen.“

  31. @#6 WahrerSozialDemokrat (25. Jan 2014 15:42)
    “O’zapft is” – Das muß ich mir merken! 😉

  32. Ob De Maiziere dieser Forderung widerstehen wird?

    Friedrich hätte ihr sicher widerstanden. Bei De Maiziere gibt es sicher berechtigte Zweifel.

  33. Ich kenne da auch ein gut zu verstehendes Signal… DIE ROTE KARTE!
    Und raus mit den Moslems…!

    Wo kann ich die Pedition gegen so ein Fest in Deutschland unterschreiben?

  34. Ich lade Herrn Kolat in die nächstgelegene Moschee ein, mit mir auf das Scheitern der Islamisierung Deutschlands alkoholfrei anzustoßen. Mit einem Gläschen Schweineblut.

  35. lol und abermals lol. Einen gesamtdeutschen Feiertag also? Soso… nicht einmal Fronleichnam ist ein gesamtdeutscher Feiertag, obwohl gut 30% Deutsche als Katholiken erfasst sind. Also mal schööön weeeiiit hinten anstellen, lieber Kolat.

    Sitz und Platz!

  36. Das problematisch an dieser Forderung ist dasselbe Problem aller Forderungen; einmal nachgegeben kommt die nächste Forderung wie aus dem Rohr geschossen. Deshalb sollte man nicht nachgeben, so kommen auch keine weitere. Bedauerlicherweise bräuchte es dazu „Eier“, aber das ist in Deutschlandistan, und speziell bei den Herrschenden Volkszertreter Mangelware.

  37. NIEMAND hier in DEUTSCHLAND braucht einen Islamischen Feiertag! Ich glaube die Mehrheit der Politiker (die das über unseren Kopf hinwegentscheiden – wie immer) und die Mehrheit der Bevölkerung (die diese Politiker gewählt haben) leiden an chronischer Gehirnerweichung!

    Es gibt 57 moslemische Staaten – dort können gerne alle Mohammedaner hinziehen und ihren Steinzeitglauben ausüben, inklusive Opferfest, Steinigung und Zwangsehen. 100% Scharia.

    Schaut Euch einmal an, wie es in Wembley, London UK aussieht. Selbst wenn es auf unseren Straßen so aussehen würde, würde der Michel nichts tun. Die Engländer tun ja auch nichts.

    Ich hoffe, die Bombe platzt bald.

  38. #43 Andie Macht (25. Jan 2014 16:20)

    Sehr gute Idee. Nur, die Petition gegen weitere Moscheebauten in Deutschland wurde bislang nur von ein paar Hundert unterschrieben.
    Das desillusioniert zwar, aber dank der täglich offensichtlicheren Bereicherung, merken immer mehr Leute, was gerade abgeht.

    KEIN MUSLIMISCHER FEIERTAG IN DEUTSCHLAND!

  39. Und wo bleibt das Zeichen, dass sich die Türken hier integrieren?
    Integrationswillige Zuwanderer geben ihren hier geborenen Kindern deutsche oder zumindest hier übliche Namen. Die Türken nennen ihre Brut noch in der 3. Generation Murat, Osman, Hülya oder Börek. Und die Sprache beherrschen sie auch nicht.
    Mein Feiertag? MORGENLANDHEIMKEHRFEST

  40. #37 Powerboy

    Deutschland brauch ein massives Rückwanderungsförderprogramm aber ganz sicher kein Opferfest-Feiertag. Man schaue sich doch nur an, wie die islamischen Dschihadisten weltweit ihre Gefangenen abschlachten. Diese islamischen Dschihadisten schlachten ihre Opfer wie sie es beim Opferfest als Kind gelernt haben, machen davon Videos und stellen sie ins Internet. Und sowas soll in der Deutschland Feiertag werden, nein danke.

  41. @ #14 FuerstPueckler
    Ganz meine Meinung, da fallen einem doch ganz viele lärmintensive Hausarbeiten ein.
    Allerdings ist dann davon auszugehen, daß die bis dahin installierte Religionspolizei vor der Tür steht – und dann raucht’s.

  42. Es gibt höfliche asiaten und es gibt FORDERasiaten.

    Forderasiaten – islam = christen

    Wenn ich nur wüßte, wie ein deutliches signal aussehen muß,
    damit sie sich für immer verpissen.

    oder sollte das vielleicht nochmal der gute alte butcher
    harris
    machen (harris do it again), dem dann alle forderasiaten geopfert werden?

  43. „Der sattsam bekannte Kenan Kolat (kl. Foto) …“

    Nennt den nicht immer so vertraulich bei seinen beiden Vornamen Kenan und Kolat.
    Fügt bitte auch den Nachnamen hinzu. Der Herr heißt Fordert.

    Habe ich jedenfalls noch nie anders gelesen:

    „Kenan Kolat Fordert.“

  44. Wir sollten niemals einen islamischen Feiertag genehmigen. Als praktizierender Katholik schlage ich die Abschaffung aller Feiertage vor. Die bisherigen Feiertage haben ihre Inhalte verloren. Sie stellen bestenfalls Brückentage für Urlaube dar. Viele Mitbürger wissen überhaupt nicht mehr was sich hinter Ostern, Pfingten, Weihnachten und anderen verbirgt. Das betrifft leider auch Christen. Schade um das Kulturland Deutschland.

  45. Klar warum auch nicht. Man koennte dann ja auch mal im Rahmen des Schulunterrichts Kinder teilnehmen lassen. Oder es im kinderfernsehen zeigen

  46. Blicken wir mal auf den gestrigen Tag zurück !

    Es gab fünf Morde in Deutschland .
    Davon wurden vier von Moslems begangen !
    Die beiden Morde vor dem Gerichtssaal in Frankfurt .Täter Afghane !
    Die beiden Morde an den Kleinkindern (Kehle aufgeschlitzt) in Glinde bei HH !
    Täter Afghane !
    Ein Mord in Mönchengladbach wo ein Bio-Deutscher seine Frau tötete !
    Die Häufung von Moslems im Kriminalitäts-Geschehen ist auch ein Signal an die Mehrheitsgesellschaft

  47. Wie wärs mit einer Atheismus-Konferenz und atheistischen Feiertagen?

    (Ok, Feiertage gibts schon, schliesslich feiern Atheisten ganz gerne Weihnachten und Ostern)

  48. Hier ein Video, das auch eine iSSlamische BOMBE ist:

    Ein „crazy“ Imam namens Khalid Yasin, erklärt auf hitlersche Art und Weise warum der selbsternannte „Prophet“ und Kamelhändler aus Mekka die 6-jährige Aisha geheiratet und missbraucht hat. Weil der Götze „Allah“ es so wollte…..!?

    http://www.youtube.com/watch?v=lOhyhxOKI4E

    Jeder Mohammedanerin sollten eigentlich die Haare zu Berge stehen, wenn sie dieses authentische Video gesehen hat.

    Der verrückte Imam sagte selber, dass Mohammed ein dämonischer Kinderschänder war….

    iSSlam = „Religion“ für Verrückte und Psychopathen.

    Gelobt sei Jesus Christus in alle Ewigkeit, Amen.

  49. Es ist nicht die Frage ob, sondern wann das eingeführt wird.
    Die Frage ist nur, ob die Gegner dann nur sozial isoliert werden und ihren Arbeitsplatz verlieren, oder ob sie dann schon zur Umerziehung in Toleranz-Camps dürfen, die ja von der EU bereits geplant werden.

  50. 4 Mio. Muslime in Deutschland? Ja stimmt, nur haben wir 2014 und nicht 1970! Schaut euch doch mal um, egal wo ihr hinkommt überall sind Muslime! Ich bin schon sehr oft umgezogen, vom kleinen Dorf 300 Einwohner bis zur Großstadt Hamburg, und nirgenswo hatte ich Ruhe!

    4 Mio. Türken, ja allein in NRW! Ich sage wir haben locker 15-20 Mio. Muslime im Land!

    In der Rheinischen Post sind es allerdings allein in NRW schon 4,3 Millionen Türkischstämmige

    http://www.zukunftskinder.org/?p=43293

    Und wir reden hier nur von Türken allein in NRW, die ganzen anderen Muslime müsst ihr noch dazu rechnen! Und ich glaube nicht das sich die Rheinische Zeitung vertippt hat, wie gesagt egal wo ihr hinkommt seht ihr Muslime!

    Ich wünsche einen angenehmen Tag, solange es noch geht!

  51. Damit kommen die NOCH nicht durch! Eine Petition dagegen hätte im Handumdrehen hunderttausende Unterzeichner. Außerdem wacht der Michel langsam auf…

  52. OT

    Neues vom Bundes-Gauckler.
    Er gauckelt uns schon wieder etwas vor.
    Einen Tag später haben Afghanische Einwaderer 4 Mneschen in D getötet. Denen tat die Einwanderung nicht so gut.

    Gauck im Interview „Einwanderung tut diesem Land gut“

    23.01.2014 · Bundespräsident Joachim Gauck warnt im Interview mit der F.A.Z. davor, in der Debatte über Einwanderung aus Osteuropa Ängste zu schüren. Zudem übt er heftige Kritik an der Abhörpraxis der NSA und kündigt einen baldigen Staatsbesuch in Russland an.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gauck-im-interview-einwanderung-tut-diesem-land-gut-12766570.html

  53. Wie wärs wenn der sich mit seinem Opferfest dahin zurück verpisst wo er hergekommen ist.
    Nämlich in sein Steinzeitland!
    Was hat der hier überhaupt zu fordern?
    Wo leben wir eigentlich, wenn jeder dahergelaufene Moslemwicht seine Feiertage in Deutschland integrieren will?

    Es reicht bald!…Und wenn es soweit ist, möchte ich hier kein Muselmann sein.

  54. Alle, die ernsthaft überlegen, den Forderungen dieser „Menschen“ nachzukommen, sollte mal bei Youtube Videos sichten, die die Schächtung von Tieren zeigt. Wer dann noch der Meinung ist, diese „Menschen“ seien zivilisiert, ist wahrscheinlich schon zu abgestumpft.
    NEIN zu moslemischen Feiertagen. NEIN zur Scharia. NEIN zu Sonderbehandlungen. NEIN zur Anerkennung dieser barbarischen und faschistischen Ideologie. Ich wünschte, man könnte diese Leute dahin schicken, wo sie herkommen…

  55. Das sei “ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung”.

    Ich würde eher konstatieren, dass dies ein ‚wichtiges Signal‘ an die örtlichen VETERINÄRÄMTER ist. Oder an den TIERSCHUTZBUND! Aber dass ist den POLITISCHEN GRÜNLINGEN offenbar völlig wurscht!

  56. @ #56 AleCon (25. Jan 2014 16:26)

    „Wer den Dialog mit Kolat sucht:
    Dipl. Ing Kenan Kolat“

    „dipl.ing.“ ist kein akademischer titel
    und damit nicht ges. namensbestandteil.
    „an herrn kolat“ reicht.

  57. Nie, nie und nie darf dieses „Fest“ (ein Abscheu hervorrufender Begriff für dieses Tierquälertreiben) in Deutschland ein Feiertag werden. Ich fürchte aber, dass das sogar durchaus vorstellbar ist, wenn nur die „richtigen“ Politiker das Sagen haben. Notbremse ziehen, jetzt!

  58. OT

    Umweltschäden durch defekte Biogas Anlage:
    !UNGLÜCK
    200 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Gülle-Massen
    Foto: Krüger TV
    Hunderttausende Liter stinkender Gülle treten aus einem defekten Tankventil aus. Mittlerweile konnte die Feuerwehr das Leck schließen und den Fluss der Brühe stoppen. Gefahr für die Gewässer.

    Großenaspe. Mehr als 200 Feuerwehrleute und das Technische Hilfswerk sind seit Sonnabendmorgen in einer Biogasanlage in Großenaspe im Einsatz. Hunderttausende Liter Gülle sind dort aus einem defekten Tankventil ausgetreten. Mit Radladern versuchen die Einsatzkräfte, Wälle an einem Fluss aufzuschütten, um eine Verseuchung des Gewässers zu verhindern. Die Landesstraße, die durch den Ortsteil Brokenlande führt, ist gesperrt.
    http://mobil.abendblatt.de/region/norderstedt/article124218140/200-Feuerwehrleute-kaempfen-gegen-die-Guelle-Massen.html

  59. Und am Opferfest eine zentrale Feier abwechselnd in Kirchweyhe, am Alexanderplatz oder in der Willehadji-Moschee zu Hannover-Garbsen!

  60. @ einmichel ? alle gängigen partein cdu/csu spd grüne links haben das neue tierschutzgesetz abgesegnet
    keinerlei widerworte zum schächten
    es ist jetzt konkret genormt btw konkret erlaubt

  61. #75 zarizyn (25. Jan 2014 16:49)

    Verteuerbare Energien aus Gülle, Wind und Sonne haben in Deutschland schon mehr Menschen getötet als die ach so gefährliche Kernkraft!

  62. OT

    die reichste Stadt Deutschlands will nun auch „Flüchtlinge“ besser wohnen lassen und kauft daher ein Gebäude direkt an der Außenalster, Dort soll eine Flüchtlingsunterkunft entstehen.
    Allein der Kauf des Gebäudes kostet 14 Mio.
    Leider hat die Stadt dann keine 30.000 Euronen mehr für deutsche Rentner übrig
    Daher drohte der Tagesstätte „Pottkieker“ das aus.
    Private Spender brachten die Rettung.

    „Hamburg kauft altes Kreiswehrersatzamt

    Hamburg will den leer stehenden Bürokomplex nahe der Alster erwerben. Dort will die Sozialbehörde nach einem Umbau eine Unterkunft für Flüchtlinge schaffen.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article123682736/Hamburg-kauft-altes-Kreiswehrersatzamt.html

  63. Ist schon dreist, was die „Türkische Gemeinde in Deutschland“ fordert. Schlimm genug, daß bei uns eine Moschee nach der anderen errichtet wird (In mehreren Fällen höher als es die Baugenehmigung vorsah!) und sich Anschläge durch „Migranten“ auf Kirchen und kirchliche Einrichtungen in UNSEREM Land häufen. Ich frage mich, wo das noch hinführen soll. Nur weiter so; die Demontage Deutschlands geht ungebremst weiter…

  64. Raus aus unserem Land mit den Türken. Nehmen wir uns ein Beispiel an Herzog Karl von Lothringen und König Jan Sobieski III die die Osmanen mit ihren Akinci zum Teufel gejagt haben.

  65. ….ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung….

    Mein Signal an diesen selbstherrlichen, fordernden Teil der muslimischen Bevölkerung ist das Pfeifen des Schaffners bei der Abfahrt des Heimreisezuges gen Bosporus.

    Ich kann das Fordern von dem Kolat nicht mehr hören.

    Leider gibt es immer mehr Politiker, die diesen Steinzeitintelektuellen auch noch Gehör schenken. Siehe Ute in München.

  66. #78 Eurabier (25. Jan 2014 16:53)

    #75 zarizyn (25. Jan 2014 16:49)

    Verteuerbare Energien aus Gülle, Wind und Sonne haben in Deutschland schon mehr Menschen getötet als die ach so gefährliche Kernkraft!
    **********************************************

    Mein Reden !!

    Ich habe erst kürzlich mit einem Freund darüber diskutiert, er ist selber Ingenieur und überhaupt kein linker Spinner, trotzdem findet er die “ Energiewende“ toll und hat sich sogr Solarzellen aufs Dach gebaut. Er kassiert jetzt 35 Cent garantiert für 20 Jahre für die KW/H.

    Auch ein anderen Freund von mir, ebenfalls Ingenieur, hat Angst vor Atomkraft. Wenn ich ihm dann erzähle, das in westlichen Industrieländern noch kein enziger Mensch durch Strahlung aus einem AKW gestorben ist, glaubt er mir das nicht.
    Die jahrelange Gehirnwäsche durch unsere MSM hat ihre Wirkung nicht verfehlt.

  67. #73 LEUKOZYT (25. Jan 2014 16:48)

    Ich hatte ihm den Dipl. Ing. nicht angedichtet. Nur copy paste und hier reingestellt.

    Aber: Wie wäre es mit einem „Islamischen Probejahr unter den Gesetzen der Scharia“ in Deutschland? Hätten wir alle die einmalige Gelegenheit, die Segnungen des Islam am eigenen Leibe zu spüren bekommen und zu verstehen, dass der Islam unvereinbar ist mit unserer Verfassung, Grund- und Menschenrechten, Demokratie und der Meinungsfreiheit.
    Also „Pro Islamisches Probejahr“…

  68. Das wäre sicher ein wichtiges Signal an die Muselmanen.
    Ein Signal noch MEHR ZU FORDERN.
    Schmeisst das Pack endlich raus.

  69. #71 Schluss mit lustig

    Für mich sind es nicht diese „menschen“ sondern nur noch
    „JENE“

    barbaren – wie heißt es so schön auf lateinisch:
    barba philosophum non fecit – ein bart macht noch keinen philosophen

    oder auch tyrannen
    „in tyrannos“ – gegen die tyrannen

    oder, wie ich meine, keine menschen,
    sondern bestenfalls
    PSEUDOHOMINIDEN

    wogegen ein teil unser vorfahren, die neantertaler, eine hochstehene kultur geschaffen haben und hier in mitteleuropa über jahrtausende allen unbilden der natur getrotzt haben

  70. Die Ehefrau Dilek Kolat (SPD) ist in Berlin Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen geworden!
    Da entscheidet sie u. a. über Fördermittel – zu wessen Gunsten?

    Angeblich hatte der fordernde Gatte seinen Posten aufgegeben, wie die MoPo am 04.01.12 schrieb.

    Diese ungebetenen Mitfresser nisten sich immer mehr ein, aber keiner hindert sie.

    Was das Schlimmste ist, dass sie nur FORDERN, von Leistung keine Spur.

    Warum kauft noch jemand keine Döner oder geht in ihre Läden?

  71. #73 LEUKOZYT

    Es gibt keine „akademischen Titel“.

    Häufig wird deshalb die Frage gestellt, ob ein Promovierter einen Anspruch hat, mit dem Doktorgrad angeredet zu werden.

    Rechtliche Qualifizierung des Doktorgrades
    Voraussetzung des Anspruchs auf Anrede mit dem Doktorgrad ist die Qualifizierung des Doktorgrads als Namensbestandteil § 12 BGB). Die Judikatur vertritt hingegen die Auffassung, daß der akademische Grad (somit auch der Doktorgrad) kein Bestandteil des Namens ist.(1) Das verwaltungsrechtliche Schrifttum ist der gleichen Meinung.(2) Unklar ist das zivilrechtliche Schrifttum. Zwar wird überwiegend im Anschluß an die Rechtsprechung die Auffassung vertreten, daß der Doktorgrad kein Bestandteil des Namens ist. (3) Es wird allerdings auch ausgeführt, „akademische Titel“ gehören zum Namen (4) bzw. seien Namensattribute.(5) Die Unklarheiten beruhen darauf, daß in der zivilrechtlichen Literatur nicht hinreichend gewürdigt wird, daß der Doktorgrad (lediglich) ein von der Hochschule verliehener akademischer Grad ist. Statt dessen ist vielfach die Rede von „akademischen Titeln“ (6), die im Zusammenhang mit Adelstiteln oder Adelsbezeichnungen genannt werden, die gem. Art. 109 III 2 WRV Teil des bürgerlichen Namens sind (soweit sie vor dem 14.8.1919 erworben worden sind). (7) Daß der „Doktortitel“ tatsächlich ein akademischer Grad ist, ergibt sich zwingend aus § 18 II HRG. Durch die Verleihung des Doktorgrades wird die erbrachte wissenschaftliche Leistung gewürdigt.(8) Die Promotion ist eine Hochschulprüfung, wie viele andere Prüfungen auch (§§ 15 ff HRG). (9) Mit dem (bürgerlichen) Namen hat dies nichts zu tun.

    Irritationen mag es geben, weil der Doktorgrad in den Reisepaß oder Personalausweis eingetragen werden kann. Dies ergibt sich aufgrund Gesetz (vgl. § 4 I 2 Nr. 3 PaßG sowie § 1 II 2 Nr. 3 PAuswG).(10) Wäre der „Doktortitel“ Namensbestandteil, so hätte es dieser Regelungen nicht bedurft. Schließlich ist darauf zu verweisen, daß in Personenstandsbüchern und -urkunden der Doktorgrad nur mit Einwilligung des Betroffenen eingetragen werden darf. So gibt die Heiratsurkunde nur den wesentlichen Inhalt der Eintragung im Heiratsbuch wieder; die Angabe des akademischen Grades ist als wesentlicher Teil in § 63 PStG nicht aufgeführt und unterbleibt, wenn sie vom Betroffenen nicht gewollt ist.(11)

    Da somit der akademische Grad kein Namensbestandteil ist, hat der Promovierte keinen sich aus § 12 BGB ergebenden Anspruch auf Anrede mit dem Doktorgrad. (12)

    Literatur

    1) Z.B. BVerwGE 5, 291 ff; BGHZ 38, 380 ff; s.a. KG, NJW 1965, 254 ff.
    2) So z.B. Zimmerling, Akademische Grade und Titel, 2. Aufl., Rn. 64 ff; Kahle, Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen, S. 196.
    3) So z.B. Staudinger, BGB, 13. Aufl., § 12 Rn. 31; Palandt, BGB, 55. Aufl., § 12 Rn. 4; RGRK, BGB, 12. Aufl., § 12 Rn. 32.
    4) So z.B. Hadding, JuS 1976, 582; Schmieder, JuS 1995, 119.
    5) So z.B. Hönn, ZHR 153 (1989), 387.
    6) S.a. MK-Schwerdtner, BGB, 3. Aufl., § 12 Rn. 21.
    7) MK-Schwerdtner, aa0, Rn. 22.
    8) Karpen, in: Hailbronner, HRG, § 18 Rn. 30; Reich, HRG, 5. Aufl., § 10 Rn. 13; Zimmerling, aa0, Rn. 49.
    9) VGH Kassel, NJVwZ-RR 1993, 623; Reich aa0.
    10) BVerwG, NJW 1989, 1656; MedertlSüßmuth, Paß- und Personalausweisrecht, 2. Aufl., C Rn. 24.
    11) BayObLG, MDR 1990, 635; s.a. Gaaz, Das Standesamt, 1985, 189 ff.
    12) S.a. LaufslUhlenbruck, Hdb. d. Arztrechts, § 9 Rn. 6; Kahle, S. 196; Gaaz, S. 191.
    13) BAG, MDR 1984, 873 f = AP Nr. 5 zu 611 Persönlichkeitsrecht m. Anm. Echterhölter; hierzu Blomeyer in: Münch. Hdb. ArbeitsR, Bd. 1, § 95 Rn. 21.
    14) Zustimmend Erman, BGB, 9. Aufl., Anhang zu § 12, Rn. 401; Soergel-Siebert, BGB, 12. Aufl., § 12 Rn. 4 mit Fußn. 8 sowie Rn. 157.
    15) VG München, BayVBI. 1939, 25 f.
    16) VGH Mannheim, ZBR 1976, 256; Plog/Wiedow/Beck/Lemhöfer, BBG, § 81 Rn. 10; Battis, BBG, § 81 Rn. 3; Wiese, Beamtenrecht, 3. Aufl., S. 219; vgl. Protokolle über die 267. BT-Sitzung, 1. Wahlperiode, 13126 D.
    17) S.a. OVG Lüneburg, NJW 1995, 1572 f zur Anrede „Frau“.erworbenen akademischen Grad im Geschäftsverkehr nach außen in seiner konkreten Ausgestaltung korrekt verwendet

  72. Deutscher Bundespräsident: „Ich frage euch: Wollt ihr den totalen Islam?“

    (Abgeordnete: „Jaaaaaaaaa!“)

    Bundespräsi: „Wollt ihr ihn? Wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?“

    (Abgeordnete: „Jaaaaaaaaaa!“)

    „Und darum lautet von jetzt ab die Parole: Nun, Mohamedaner, steht auf, und Sturm, brich los!“

  73. Die mohammedanische „Bevölkerung“ braucht hier keine Feiertage, die braucht One-way-Tickets zurück in ihre Heimatländer!

  74. Die Kinder auf dem Bild fühlen sich wie ich, die kriegen das Kotzen bei dieser islamischen Unverschämtheit und Dreistigkeit!

  75. @ #90 Connor (25. Jan 2014 17:18)

    „Da somit der akademische Grad kein Namensbestandteil ist, hat der Promovierte keinen sich aus § 12 BGB ergebenden Anspruch auf Anrede mit dem Doktorgrad. (12)“

    besten dank fuer umfangreiche aufklaerung,
    die mir nun *bewusste, fallweise* nennung
    von „titeln“ ermoeglicht.

    also zb „(prof.) dr.ing. hans-olaf henkel“
    aber „herr kolat, idriz, biervogel“

    aufgefallen ist mir,
    dass oft sehr sympathische zeitgenossen
    ihren „doktor“ nicht nennen oder zeigen,
    nicht mal auf der visitenkarte .

    danke, connor –
    und ein gesegnetes wochenende uns allen.

  76. In Deutschland gibt es derzeit gerade noch SECHS bundesweite christliche Feiertage, die nicht sowieso auf einen Sonntag fallen – Karfreitag, Ostermontag, Christi Himmelfahrt (=Vatertag), Pfingstmontag, 1. und 2. Weihnachtstag. Dazu zwei säkulare Feiertage – 1. Mai und 3. Oktober – und einen Tag mit gemischtem Charakter – Neujahr. Welchen dieser Feiertage wollen wir zugunsten eine Mohammedanertages aufgeben? Karfreitag, Pfingstmontag oder 3. Oktober würden wohl noch am wenigsten Protest in der Bevölkerung hervorrufen.

  77. Es ist nur noch schlimm, was in unserem Deutschland abgeht und was sich Moslems erlauben.

    Die BRD kann nur wünschen und hoffen, dass Michael Stürzenberger mit dem Bürgerbegehren gegen Müffi (ZIE-M) so viel Erfolg hat, dass er Zusätzlich noch einen Platz im Stadtrat bekommt und dass sich die Medien endlich ausführlich mit dem Islam und seinen menschen- und tierverachtenden Praktiken im 21. Jahrhundert beschäftigen.

    Wenn man einen Frosch in kaltes Wasser setzt, dann das Wasser langsam erwärmt…usw. (ist bekannt), exakt so läuft es bereits in der BRD. Die Forderung nach einem islamischen Feiertag in Deutschland hätte man sich vor dreißig Jahren nicht ansatzweise vorstellen können.
    Aber durch das immer mehr scheibchenweise Zulassen aller möglichen moslemischen Forderungen wird es eines Tages so weit sein, dass die Deutschen denken, sie seien immer noch in einer Demokratie nach westlichem Muster, während sie schon nach der Scharia leben und der Muezzin seinen Gesang vom Kirchturm einer evangelischen Kirche singt.

    Wann kommen endlich die Politiker mit Mumm und Verstand, die ein Zeichen setzen und laut rufen:

    Bis hierher und nicht mehr weiter! ES REICHT

  78. Also ich fordere alle Türken, Araber, Baraber und andere Orks dazu auf, wenn es euch bei uns nicht gefällt, pacht euer Bündel und geht dorthin zurück wo ihr hergekommen seid.
    Dort könnt ihr alle euere Feste Feiern, alle euere Fernsehsender und Rundfunksender sehen und hören, alle euere Bücher und Zeitungen lesen ( wenn ihr denn lesen könnt) und euch frei in eueren Klamotten und Kaftanen bewegen wir ihr wollt.
    WIR WOLLEN DAS NICHT, DENN ES IST UNSER LAND MIT UNSEREN GESETZEN UND NICHT WIR MÜSSEN UNS HIER ANPASSEN.

  79. Wird zeit das Kolat und ein paar andere hier verschwinden bevor sie das ganze Land in Abgrund stürzen.

  80. Wenn unser Innenminister die Einführung eines derartigen Kultes mit gewissen Bedingungen verknüpft, geht das Gespräch in Ordnung:

    -Rückgabe enteigneter christlicher Kirchen und Grundstücke in der Türkei

    -Entschädigung von Angehörigen „geschächteter“ Christen in der Türkei

    Allein diese Forderungen dürften Garant dafür sein, daß ein solcher „Feier“ Tag in der christlich geprägten Bundesrepublik niemals eingeführt wird.

    Als Realist denke ich aber eher, daß darüber nur bei den nächsten Wahlen entschieden werden kann. Denn Petitionen dagegen dürften von der gleichgeschalteten Medienlandschaft wie üblich mit der Nazikeule breitgeschlagen werden.

  81. Auf das rituelle Abschlachten, unbedeubter Tiere – was auch als „Training“ fuer Heranwachsende gilt,

    folgt jenes auf Menschen, Infidel, die sie als Feinde betrachten.

    Das Ziel ist und bleibt Europa dem Islam zu unterwerfen, da werden auch ihre bewaehrten Praktiken eingesetzt, mit der sie in ihrer Geschichte mit „Feuer und Schwert“ viele Voelker und Kulturen unterwarfen.

    Der Westen, bes. Europa, ist, durch seine Politiker an der Spitze,
    in einer bedauerlichen Schwaechephase auf allen Gebieten, die von den Islamtaktikern ausgenutzt wird.

  82. Das sei “ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung”.

    Ich kenne auch wichtige Signale an die „muslimische Bevölkerung“: Ein Tritt in den Bückbethintern und das ununterbrochene Zeigen von Schuhsohlen. Ich kenne außer dem Islam und Moslems KEINE einzige Gruppe, die es in der aktuellen Moderne (also ab 1945), in der ein von sich selbst erschütterter Westen allen in der Historie vergurkten Ideologien einen Neustart gewährte, weltweit dermaßen zügig geschafft hat, sich überall unbeliebt zu machen. Und zwar durch ein komplett uniformes, 1:1 koranisches Verhalten.

    Und je mehr man diese vordergründig angepaßten Leute kennt, desto verstörender sind die Momente, in denen ihre wahre, mörderische, islamische Gesinnung durchscheint.

  83. Einen gesetzlichen „keiner schächet besser als mit Islammesser‘-Feiertag? Für überkültürye Berlin ausgerechnet? ach, Für die ganze BRD?

    Klar doch Kenan!

    Dschihad“seel“sorger für die Bundeswehr?
    Aber sicher Aimänchen!

    Und Waffenlieferungen?

    AK-47 oder doch lieber von Kraus-Maffei das allerneueste, was auch Mutti international anbietet wie AbgestandenBier und/oder Stinger-Raketen, geliefert direkt an deine Bilalmoschee in Aachen, Aiman, an dein Heimat-IKhwanGebetsmunitionshäuschen zuhänden deiner Mutti oder wem, und /oder nach München-Freiman, an den dortigen Muslimbruderschafts-Hub, an den alten Haudegen Gafarawi,al-Khalifa, an al-Zayat, an die FIOE, Brüseel, Wien, London, Prag, an die Muslimjugend,an Euren Salafisten-Unternebenuntergrund oder an euren Hauptunteruntergrund eurer reinen Religion, oder unmittelbar an die Hamas, nach Syrien oder als Fallschirmabwurf auf den Sinai zum Boden-Boden-Einsatz gegen al-Sissi, wie hätte Ihr es denn gern?

    Auf Rechnung von Katar oder doch verbucht gegen Eure teuren Islamophobie-Seminare in den öffentliche Medien und sonstige „Handreichungen“, wo noch 10 Milliarden Soll für die BRD ausstehen?

    Kennan Sie Aiman?
    Mazyekt es Sie auch am Kolat vorbei oder colont es sie eiermännisch am Matzen hinundher oder barbart sie der Kennan mächtig wie ein Mazzyjeck bei der Karnevalsstunksitzung,
    wenn Sie an sowas auch nur denken?

    Wenn ich an sowas auch nur denke, denke ich auch immer wie aus einem Allmachtsrohrkrepierer unmittelbar an SPD und IKHWAN , Muslim und Dusel und Deuwel und Deppel zusammen:
    also quasi an Muslimmarkt/Özoguz und SPD
    oder an KOLat Kenan und KOLat-Berlin-SPD.

    Mensch, versemmelt’s mir dann totalitär irgendwie den Magenzyek, vor lauter:
    nicht etwa Islamophobie , nein, das kenan ich net, sondern wegen meiner erworben mazyekmatischen Islamonausea gravis multiformis intermittens!

    Eigentlich sollte ich dafür von meinem staatlichen Arbeitgeber eine Woche extra-Urlaub bekommen,ja zu Fortbildungdzwecken in allgemeinen und besonders gemeiner Islamonausea.
    Hab ich jetzt tatsächlich beantragt, Kopie musste ich an KOLat ,FRau Berlin richten und an AiMan Ikhwani AAchen, in seiner Eigenschaft als Theologische Total-Nutiatur der voll religionsunterrichtenen Butesrepublik Dätschland in Bälde auch Islamische Räpp-no-Blick Dschihadland genannt. Scheinbar so um die 2022, also noch vor Erreichen der Klimaziele, dann wird spannend!

    Mit Konan und seinen Barbaren!

  84. Die Ignoranz dieses Koranhörigen Kolat spiegelt die Brutalität der Koranaussage wider. Das Opferfest, eines der brutalsten Rituale einer fremden Gemeinschaft in unserem Land, deren Signale an ihre frevelhafte Umwelt an eindeutiger menschlicher Verkommenheit und Verblödung nichts mehr vermissen lässt.

  85. Deutschland ist nicht mehr zu retten. Tagtäglich sehe ich auf Berlins Straßen vollverschleierte Frauen mit 4 Kindern an der Hand, langbärtige Araber oder Tschechenen oder sonstwas, denen unsere Demokratie, unsere Menschenrechte am Arsch vorbeigehen. Diese Leute verachten Deutschland und mit ihrer karnickelmäßigen Fortpflanzung werden sie in 2 bis 3 Generationen gewonnen haben. Das einzige, was uns noch retten könnte, wäre ein Politiker im Range eines Wladimir Putin, der die Eier hat, sämtliche linksgrün versiffte Journalisten mitsamt den Anhängern der Scharia nach Sibirien zu deportieren und damit dem mörderischen Islam die Stirn zu bieten. Dieses schöne Land ist in seiner langen Geschichte nicht mehrfach durch die Hölle gegangen, um sich jetzt einfach mal so halalkonform abschlachten zu lassen.

  86. Diese „Opfermacken“ haben wir den Esoterikern und Religiösen dieser Welt zu verdanken. Diese Menschen opfern weltweit iht Hirn und merken es noch nicht einmal. Religion, nein danke! Moral, ja bitte!

  87. arme europa und deutschland ,wissen immer noch nicht womit sie zu tun haben.islam=
    schlimmste dreck auf der erde.leider zu spät
    für sauber machen

  88. Haben die Türken denn nicht bereits einen gesetzlichen Feiertag in der BRD für sich erschlichen? Den Tag der offenen Moschee, richtig?!

    Ich begehe jetzt ab Ende Januar erst einmal das chinesische Neujahr. Festlich, friedlich und zusammen mit Deutschen, Thais, Taiwanern und Koreanern bei unserem leckeren Chinesen um die Ecke, gänzlich ohne Hackfleisch aufgeschichtet am Spieß und Fladenbrot!

    Islam ist Rückschritt und Gewalt, kein Grund zum Feiern – ob nun als gesetzlicher Feiertag oder als Subkultur-Brauchtum!

  89. Frage: Kennt jemand aktuell ein deutsch-deutsches verheiratetes Paar Männlein-Weiblein, in dem beide Funktionsträger sind? (wohl eher nicht, da Interessenkonflikt, Befangenheit)

    Ich kenne aber ungenierten Türk-Einfluß, wo beide Partner politische Ämter bekleiden:

    Kolat & Kolat
    Neumann & Özoguz

  90. Haben Muslime bei uns an Feiertagen nicht auch frei? Sollte die Politik (und das wird kommen) einen muslimischen Feiertag einführen, dann verlange ich, dass wir Deutschen auch an diesem Tag nicht arbeiten müssen. Wenn dann gleiches Recht für alle!

  91. 90% der Libanesen beziehen Hartz IV. Die können doch jeden Tag einen Feiertag machen. Arbeiten müssen die ja nicht und bei illegalen Schächtungen ermittelt die Deutsche Justiz auch nicht.

  92. Das Opferfest spiegelt die gesamte Grausamkeit des Mond-Kultes wieder.
    Tiere werden auf bestialische Weise geschächtet.
    So was geschieht nicht auf Geheiß eines Gottes, sondern vielmehr zur Befriedigung des eigenen Blutrausches. Niemals darf diesem barbarische Ritus in einem zivilisierten Land ein Feiertag gewidmet werden.
    Wo bleiben die Tierschützer oder noch schlimmer die grünen Heuchler?

  93. ich glaube christina schröder hätte wieder gesagt

    „wir müssen moslimisches und jüdisches leben in deutschland ermöglichen“

    so wie sie das bei der beschneidung auch propagiert hat

  94. Könnte man das nicht unter dem Fest der Werte subsumieren? Fest der Blutwerte.

    Aber so blöd sind Moslems ja nicht.

  95. Ich bin für einen Moslemischen Feiertag der Deutschen, der da heißt “ Tag als die Moslems die Heimreise antraten „.

    Dieser Tag wird kommen, davon bin ich fest überzeugt nur wann ????????

    Die Moslems die sich hier integriert haben, unsere Christlichen Werte, unsere moderne Gesellschaft akzeptieren und den KORAN ablehnen, sollen ein Bleiberecht erhalten !!!

  96. @#112 vato0815
    Wenn das Opferfest ein gesetzlicher Feiertag wird in der BRD, dann nehmen die uns einen der beiden Weihnachtsfeiertage weg, oder glaubst Du noch an Geschenke??? Das wird so kommen… LEIDER!

  97. Da soll der Obersturmbannführer Kolat gefälligst erstmal dafür sorgen, das in Deutschland die Vielweiberei wie durch das Gesetz im Koran beschrieben wird, unterbleibt !
    Mit der Vielweiberei geschützt durch den Koran feiern die Moslems anscheinend jede Nacht wo anders eine Party mit irgendeiner von eben diesen vielen Frauen mit dem die Orientalen eben selbst verheirate sind, und nun soll es noch ein verbrieftes Grundrecht von Deutschland werden. Frechheit

  98. Mit dem Opferfest ist es ja so: Zusätzlich zur üblich und täglich laufenden Schächterei der Viecher soll an diesem Tag jeder männliche Mohammedaner einem Tier die Kehle durchschneiden. In Islamien führt das regelmäßig dazu, daß Bürofuzzi Mohammed so lange an einem Schaf rummessert, bis es endlich tot ist.

    EKELHAFT.

    Mohammedaner haben es bis heute nicht geschafft, ihr Schlachten für jedermann („Opferfest“) in eine kommerzielle Schokoladenlammveranstaltung wie Ostern (nix dagegen) zu verwandeln. Statt dessen bestehen sie aggressiv auf Blut und dem Jedermannsrecht auf Schächten.

  99. Was sagen eigentlich PETA und andere Tierschutzorganisationen dazu? Normalerweise schreien die immer laut auf oder machen öffentlichkeitswirksame Aktionen, wie diese wenn man Tieren auch nur ein Haar krümmt. Darf ich raten: Wenn es um Moslems gibt kommt nichts von denen außer einem lauten Schweigen!

  100. 29.Okt2013
    http://europenews.dk/de

    FR: IN NUR 2 TAGEN wurden 1100 Schafe in Trappes halal geschlachtet.

    Ich frage mich, warum diese Schlachtmethode legalisiert wurde? Es gibt keinen noch so winzigen Grund dieses Verbrechen zu legalisieren.

  101. Kenan der Berufsforderer hat wieder einmal seine Landübernahmetüte geöffnet:

    er sagt nicht, ich wünsche mir oder bittet um was sondern dieser Schmierfink fordert und zwar so, als ob den Türken schon unser Land gehören würde.

    Ich als Deutscher Staatsbürger ich bitte nicht darum, dass Kolat unser Land verläßt, sonder ich fordere, dass solche Querköpfe wie Kolat in Deutschland nichts zu suchen haben und unser Land sofort zu verlassen haben. Von diesen Idioten gibt es schon zu Genüge bei uns.

    Hau ab, Kolat!

  102. I kenn an Kolat der genau so schlimm ist, wie der Hey Man Maissack.
    Beide sind Forderungsbeauftragte aus Koranistan.

  103. Bleiben wir doch mal kühl und emotionslos.

    Eine sehr wichtige Frage ist doch, wie dieser neue Feiertag gegenfinanziert werden soll.
    Die Arbeitgeber werden sicherlich nicht zustimmen, daß ein weiterer Tag als Arbeitstag entfällt. Damit bliebe nur noch, daß ein christlicher Feiertag „geopfert“ wird.
    Werden die Kirchen dem zustimmen ?

    Und welchen Feiertag wird die christliche Bevölkerung dafür aufgeben wollen? Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Maria Himmelfahrt (BTW: ist das überhaupt ein gesetzlicher Feiertag ? Bin kein Christ.)

    Eine weitere wichtige Frage ist die Diskriminierung von Religionen.
    Warum soll es nur für die paar Mohammedaner einen neuen Feiertag geben und nicht für die jüdischen Deutschen ?
    Dieser Religion gegenüber hätten wir weitaus mehr Grund entgegen zu kommen. Immerhin leben Juden schon seit Jahrhunderten in Deutschland und sind jahrhundertelang, besonders in den gebildeten Schichten, völlig integriert gewesen.

    Und wird dieser neue Feiertag dann für alle Menschen gelten ? Oder wird es wieder ein gesetzlicher Feiertag sein, der in Abhängigkeit von der jeweils lokal vorherrschenden Mehrheitskirche abhängig ist ? Ihr wißt schon, was das bedeutet: dann müssen auch alle protestantischen Feiertage in katholischen Bundesländern und umgekehrt gelten.

    Auf jeden Fall werden die Realisierungsbemühungen nicht nur interessant werden, sondern auch eine Menge Unwillen auf die Verurscher lenken. 😀

    Nur auf die Argumentation kommt es an.

  104. Wenn bei jedem blutigen Opfer durch Moslem Gewalt in Deutschland gefeiert wird, haben die
    Moslems seit Jahren jeden Tag ein Feiertag in diesem Land.
    Der Kolat soll sich auf der Strasse im “ Winterdienst “ nützlich machen, da kann er sich gleich auch mal abkühlen wenn er “ Hitze “ hat

  105. Ich sage, das Verkehrsministerium hat es in der Hand.

    Man sollte es unseren Freunden erlauben, bei ROT über die Straße zu gehen.

    Wenn sich das bewährt hat, sollte man ein Gesetz verabschieden, das unseren Freunden das Überqueren der Straße bei ROT vorschreibt.

    Das wäre mal ein Signal!

  106. Gerne, dann bitte auch Karfreitag bzw. Ostermontag als gesetzlichen Feiertag in der Türkei und VAE

  107. Our Rendezvous with Destiny:

    Kenan und Dilek Kolat
    Di leck mi doch grad am
    Kannan aber. ach! inflagranti
    Im Einsatz für Inklusiven
    Islamomultidiverso-Monoismus

    unter Einsatz der Schnellfeuer-
    Kolat-Kalaschnikow-Repe-
    und Di-la-lecktier-Automatik
    für Parteiübergreifenden Mul-
    tikultiplikatoren Effekthasch-
    ereien auch noch der billigsten Art

    natürlich im DeLuxe Set wie gewohnt.

    Ein Armee-Foto aus Erotik pur:
    Ihre stillen Tage
    in Dschihad-Mitte
    bis Kuhbürstendamm

    Gestern noch unbekannt
    aber heute vom Paparazzo
    Eurer Wahl gnadenlos enthüllt

    http://www.fotos-top.com/items/barbie-y-ken-8254.jpg

  108. langsam klaube ich, das er ( Kolat )deswegen andauernd Forderungen stellt, weil er selbst unter Druck von seiner “ Alten “ steht, der will das alles gar nicht, aber seine cholerische Alte liegt ihm andauernd in den Ohren

  109. Der einziger Feiertag die wir akzeptieren ist
    der tag das ihr Moslims die Fliege und die Biege macht und nach euer Riffgebirge zurückkehrt !

    Das wäre dann einen nationale Deutsche Feiertag!

  110. Versteh ich nicht. Das sog. Opferfest ist doch das, wo die Mohammedaner massenweise Ordnungswidrigkeiten begehen, weil sie zuhause in der Badewanne ein Schaf mit dem Messer selbst schlachten. Dabei schauen dann auch die Kinder zu und es ist kein Wunder, wenn sie dann ihre natürliche Tötungshemmung verlieren und später dann einige mit den Messern auf andere Menschen losgehen.

    Das abfließende Blut gerinnt dann in den Rohren der Abflußleitungen und macht sie schwer gängig.

    Bei uns darf nur im Schlachthaus geschlachtet werden und Kinder haben dort keinen Zutritt.

    Ist denn keiner da, der dem unverschämten Kolat mal die Meinung sagt?

  111. Bei geschätzten 50 Millionen Muslimen in Deutschland ist es nicht abwegig einen muslimischen Feiertag einzuführen. In 20 Jahren haben wir eh einen türkischen Kanzler. Wenn wir keine Kinder bekommen wird es so kommen.
    Doch im Gegenzug sollten auch wir ihnen den Migrantenbonus entziehen. Denn mit solch einem Feiertag können es ja keine Migranten mehr sein.

  112. #4 Mountainarcher (25. Jan 2014 15:39)

    Man sollte dem Kloat einen Tag des “Auszugs aus Deutschland” vorschlagen, den wir dann mit ihnen gemeinsam feiern.

    Na das wird ein rauschendes Fest! Da trink’n ma noch a Flascherl Wein. Ho-Ladiaho. Es muss ja nicht die letzte sein. Ho-Ladiaho …

  113. MHHH, Herr Kolat ihr habt doch schon 4 Feiertage bei uns, reicht das etwa nicht ???

    WINTERSCHLUSSVERKAUF, SOMMERSCHLUSSVERKAUF, SPERRMÜLL UND LAGERLEERKAUF BEI RUDI`S RESTERAMPE.

    Also immer schön die Füsse stillhalten.

  114. Es muss aufhören mit dieser Forderei, denn wir leben in unserem Land.

    Es kann einfach nicht angehen, dass dieser Kolat und seine Frau sich hier derart etablieren durften.

    Die Demokratie, welche wir üben, gibt antidemokratischen Typen wie Kolat den Freibrief.

    Das darf so nicht sein, da sollten wir uns vereinen gegen die Türken, die unser Land haben wollen.

  115. #135 Bonifacius Aufrecht

    Tierquälertag bei uns als Feiertag
    das darf wohl nicht wahr sein !

    So eine Aussage kann ja wohl nicht wahr sein.
    Die Massentierhaltung in KZ ähnlichen Tötungsstationen ist also keine Tierquälerei?

    Mal drüber nachdenken

    Viele Grüße

  116. Moslems können nur forden, fordern, und nochmals fordern, und wenn das nicht hilft, aggressiv und gewalttätig werden. Einen anderen Beitrag leisten sie nicht für die deutsche Gesellschaft.

    #129 Salami (25. Jan 2014 18:49)

    Was sagen denn die Tierschützer dazu?

    Nichts, denn das sind dieselben rückgratlosen Arschkriecher wie jeder andere feige und verlogene politisch korrekte Mensch auch…

  117. Hat schon jemand erwähnt, daß schafhalter und -züchter vor dem sog. opferfest größere verluste aufzuweisen haben?

  118. #140 HALAGU

    MHHH, Herr Kolat ihr habt doch schon 4 Feiertage bei uns, reicht das etwa nicht ???

    WINTERSCHLUSSVERKAUF, SOMMERSCHLUSSVERKAUF, SPERRMÜLL UND LAGERLEERKAUF BEI RUDI`S RESTERAMPE.

    Also immer schön die Füsse stillhalten.

    Hahahaha. Der ist gut.

  119. #89 martin67

    „warum kauft noch jemand Döner oder geht in ihre Läden?“

    Ich schwör!!!: Seit ca. 6 Monaten voll dem Döner entsagt und in Läden von denen sind wir eh nie gegangen!
    Und das bleibt auch so!

    Raus mit nicht integrierbaren, nur fordernden Mohammedanern – ES REICHT, DIES IST IMMER NOCH UNSER LAND!!!

    WANN FANGEN WIR ENDLICH AN UNS ZU WEHREN????
    Auß0er am PC daher pinseln……

  120. Tierquälerei als Feiertag für den iSSlam? Spinnt Ihr? Ich dreh´gleich durch! Eine UNVERSCHÄMTHEIT so ein Verbrechen überhaupt zu „fordern“!!

  121. …. und Michel sitzt zu Hause am PC……
    Wann gehen wir raus und holen uns zurück, was uns zusteht? Wann schmeissen wir dieses Pack endlich raus?! Der iSSlam gehört nämlich NICHT zu Deutschland! Und zu „fordern“ haben die GARNICHTS!!!!!!!!!!

  122. Heute war Hassprediger Vogel in Berlin.

    Trotz seiner Hetze schreitet die Polizei nicht ein, nein, nicht mal im Vorfeld wird die Zusammenrottung verboten.

    Am 26.10.13 sollte in Berlin für den „Tag der Meinungsfreiheit“ demonstiert werden.
    Eine blockierende GEGENDEMO und Massen von Bullezei verhinderten den Marsch – der Deutschen!

  123. Eine absolute Frechheit, eine Schande, wann schreit endlich ein einflussreicher Politiker gegen diese dauerfordenden Barbaren auf!

  124. #148 FanvonMichaelS. (25. Jan 2014 19:35)

    WANN FANGEN WIR ENDLICH AN UNS ZU WEHREN????

    Das erwarte ich von den Generationen meiner Kinder und Enkel!

    Ich habe nämlich den allergrössten Teil schon längst hinter mir.

  125. #134 Oxenstierna (25. Jan 2014 19:13)
    Wenn ich an unsere religiösen Bräuche denke, und dabei ist mir das Fronleichnamsfest mit seinen wundervollen Blumenteppichen in besonderer Erinnerung, tun mir die Kinder auf dem Titelbild eigentlich nur leid.

    Ist denn keiner da, der dem unverschämten Kolat mal die Meinung sagt?
    Machen Sie doch den Anfang: info@tgd.de

  126. Forderasiate Kolat in seinem Element: fordern, fordern, fordern…
    Seine Ehefrau Forderasiatin Kolat wird kostenlose Beförderung aller „Flüchtlinge“ durch öffentliche Verkehrsmittel fordern. Sonst wird man von den friedlichen Flüchtlingen verprügelt und gebissen.
    Meine Toleranz haben diese Kolats schon überstrapaziert…

  127. #142 elloco

    Beziehe meine Aussage speziell zum Schächten
    der Tiere und nicht zur Tierhaltung die ich
    bei unseren Landwirten(keine Gross-billig-Mast)r nicht so negativ wie
    oft dargestellt kenne.Bei der Rinder-und
    Schweinehaltung hat sich gegenüber früher
    (Anbindehaltung usw.)viel zum Wohle der Tiere getan,auch bei der Schlachtung wird geachtet
    daß die Tiere stressfrei und schmerzlos betäubt
    werden im Gegensatz zum Schächten das grundsätzlich verboten gehört!

    Viele Grüße Ihnen auch

    von einem Tierfreund und Fleischermeister

  128. Das Schächten und das Opferfest gehören verboten. Sie sind beide nicht mit den hier gültigen Wertvorstellungen vereinbar.

  129. #3 Evidenzler (25. Jan 2014 15:39)

    „…Der Kolat wird eh nur noch belächelt“

    Nicht nur „Der Kolat“ sondern auch seine Gattin Dilek Kolat (SPD, die sich in Berlin als Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen versuchen darf! Die Frau bringt nichts auf die Reihe, überhaupt nichts. Wie es in der SPD so üblich ist!
    LoL

  130. “ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung“ wäre es, wenn man sie aus Europa hinauskomplimentieren würde.

  131. Ich habe mich bei PI schon einmal mit dem Opferfest beschäftigt und die Frage gestellt:
    „Was ist das Opferfest?“
    Die Antwort lautet:
    Ursprünglich war das Opferfest ein religiöses Gedenkfest.
    Heute ist es ein Freudenfest,
    ein Fest der Freude,
    der Freude am Totmachen.

  132. @#160 Gmender — das unterschreibe ich!

    Akzeptiert unsere Hausordnung oder verschwindet wieder!

  133. Frage an die Leute hier: Kann man die PI Artikel auch auf Facebook „teilen“, konnte nichts finden!?

  134. Im Gegenzug verzichten alle Muslime auf das Weihnachtsgeld und auf alle christlichen Feiertage…….

  135. Türken wollen …
    Ich will z.B. im Lotto gewinnen, klappt auch nicht, kümmert auch keinen, weil es allen anderen sch…egal ist. So sollte man es mit den Forderungen der Türken aber auch halten.

  136. Deckt sich das Schächten eigentlich mit dem
    deutschen Tierschutzgesetz?

    Wenn nicht, warum darf es trotzdem sein?

    Und wo sind die schreienden Grünen,
    die wegen einen eizelnen Kleintierexemplar
    ganze Bauvorhaben stoppen?

    Haben Tausende qualvoll getötete Tiere weniger
    Schmerzen als ein Kleingetier?

    Die Maßstäbe von sinnig zu unsinnig verschie-
    ben sich in diesem Land immer mehr zum Negativen, wohin man auch schaut.

  137. wenn das durchgeht, dann hoffe ich nur, dass die tierschutzorganisationen zu demonstrationen aufrufen. auch soll in den kitas und schule erzieherisch aus toleranzgründen erklärt werden, dass tieren an diesem hohen festtag die kehle durchgeschnitten wird.

  138. Wir haben Glück, dass wir mit Minderbegabten wie Kolat, Mazyek, Prantl oder gar Clowns wie Claudia Roth und Super Siggi-Pop oder Dementen wie Gauckler zu tun haben.

    Gäbe es auf ihrer Stelle begnadete Politiker und Propagandisten, wie Lenin oder Hitler (die seinerzeit triumphal siegten), dann hätten wir keine Chance.

    Aber mit solchen Gegnern besteht noch die Hoffnung.
    Erstaunlich ist nur, dass ihre Auftraggeber solche Idioten bezahlen.

  139. Da die Muslime aber so tolerant sind, werden sie uns bestenfalls hinauswerfen, wenn sie uns nicht längst bis dahin zwangsislamisiert haben.

    Es ist unwahrscheinlich, dass es zu Zwangsislamisierung kommt.
    Eher wird der Übertritt zum Islam verboten (wie es schon in eroberten Ländern praktiziert wurde).

    Schließlich muss es auch Sklaven geben, die für Moslems arbeiten / Dhimmi-Steuer zahlen.

  140. #67 Pad

    wie recht du doch hast. aber das ist die schuld der deutschen Politik. anstatt sich damals muselmanische Arbeitskräfte zu holen, hätte man stattdessen leute aus christlich geprägten ländern geholt, die mit der deutschen Kultur kompatibel ist.

    in meiner gegend (Bauerndörfer) sind Moslems, vor allem türken, an jeder ecke. ich habe manchmal das gefühl, jeder 2. ist türke. das Problem an türken ist ihre Mentalität. nicht wenige sind unverschämt, aggressiv und sehr dominant. da muss man oft laut werden, damit die einen überhaupt mal für voll nehmen.

  141. Feiertag am 3.Oktober passt nicht!!! Es gehört am 17.Juni ‚Tag der Freiheit‘ oder am 10.November wegen Mauerfall. 3.Oktober: Tag der offene Moscheen in ganz Deutschland. Feiertag der 3.Oktober gehört NICHT in unser Land!!! Opferfest gehört auch NICHT!!! Wann wird Feiertag am 3.Oktober abschaffen???

  142. Europa ist schon längst „Haus des Islam“ geworden und nicht mehr das „Haus der Kuffar“. wenn ein Moslem seine Religion frei ausleben kann, und das kann man in Europa, dann wird ein „Haus der Kuffar“ automatisch zum Haus des Islam.

  143. Man sind unsere Politiker Dummköpfe!! (Wenn das überhaupt unsere sind).Das die die schlechtigkeit dieser Ideologie nicht sehen, oder sehen wollen! Diese Forderungen gehen eiem echt auf die Nüsse! Und sind obendrein noch ein schlag gegen unsere Kultur! Die sind so Arrogant!! Eine Unverschämtheit sinde eh diese Islamkonferenzen! Aber ich würde auch noch sagen, dass die Deutschen denen das ganze egal ist und die so Selbstzufrieden sind, auch mit das Problem sind!

  144. -Als Beispiel nannte Kolat das Opferfest, eines der wichtigsten islamischen Feste. Das sei “ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung-

    ich verstehe die signalgebunng so – als islam-politkommissare haben wir diesen wichtigen festtag durchgesetzt. so machen wir weiter. unser ziel ist, als moslemische zukunftsdeutsche die nichtmoslemischen biodeutschen zu opfern.

  145. A propos bedauernswerte Kinder.
    Liebe Redaktion,
    die sichtlich angeekelten Kinder auf dem Bild sehen mir eher europäisch aus. Aus welchem Land stammt denn das Bild?

  146. „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter und Freiheitsdichter 1791-1813)

  147. Ach, waren das noch Zeiten, wo man nicht fast täglich diese belästigenden, stetig fordernden Einmischungen von Türken wie Kolat und Mazyak hören mußte. Diese Typen sind dermaßen penetrant, wie ich kaum vergleichende Beispiele nennen kann. Sie vergiften wirklich das gesellschaftliche Klima tagtäglich, das man sich überhaupt nicht wundern muß, wenn der rechte Gegenwind immer größer wird. Und ich hoffe, er wächst stetig, damit diese Auswüchse einfach nicht mehr möglich sind. Man stelle sich einmal vor, das würden Deutsche in der Türkei tun,man weiß, was dann passieren würde. Aber hier im abgehalfterten Buntland darf jeder Forderungen stellen, auch wenn sie noch so absurd sind!

  148. 175 LaPetiteRobeNoir (25. Jan 2014 22:01)

    deshalb gibt es auch keine islam-politisch begründeten terroranschläge mehr. die wären kontraproduktiv. das schleichende islamgift ist wirksamer.

  149. Tierquälerei im Blutrausch des Islam als Feiertag?
    Hier zeigt sich wiederum mehr die hässliche Fratze des Islam und die Zwangsislamisierung Deutschland!
    Den Islam erkenne ich als Ideologie die nach dem Rattenfängerprinzip geistig Labile um sich schart.
    Das Ich-Strukturelle -Deffizit der Subjekte wird,
    durch verschulden der deutschen Regierung und derJustiz,
    aufgewertet indem diese Straftaten und Verbrechen begehen und ihnen der Islambonus dazu dient immer wieder ohne angemessene Strafverfolgung und Strafvollzug strafrechtlichin Erscheinung zu treten.
    Der Islam ist der Nationalsozialismus von Heute!

  150. #182 pidding

    ein türke hat mal einen Kommentar gepostet, der leider gottes absolut der Wahrheit entspricht:

    „wir werden bald ganz Europa regieren, nicht mit waffen, sondern mit dem Uterus unserer Frauen.“

  151. Unglaublich, ein Schächterfest in Deutschland!

    Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Schächter selber.

  152. Stefan Raab hatte sich in seiner Sendung mal dazu geäußert und drei Feiertage vorgeschlagen:

    – Allahheiligen
    – Gründönerstag

    und zuletzt:

    – Ichfickdeinemuttertag

  153. Natürlich können sie diese Feiertage haben.
    Dafür gehen sie dann Weihnachten,Ostern und an allen anderen Christlichen Feiertagen arbeiten.

  154. #183 Paul Bagger (25. Jan 2014 22:43)

    Der Islam ist der Nationalsozialismus von Heute!
    ———————-
    Der Islam hat weder was Nationales noch Sozialistisches.

  155. Das sei “ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung.

    Mir fallen spontan 10 andere, wichtige Signale an die muslimische Bevölkerung ein. Die kann ich aber hier nicht nennen.

  156. Wenn ich Opferfest höre, denke ich an eine Szene aus „James Bond“ (Moonraker).

    Der Schurke beim Fasanenschießen meinte zu Bond:

    „Schöner Sport!“

    Bond entgegnete: „Außer man ist ein Fasan!“

  157. Einfach die Gastarbeiterverträge nicht mehr verlängern.
    Dann können die Türken von mir aus den Auszug aus Deutschland feiern.

    Da könnten wir sogar mitfeiern.

  158. #188 martin 67
    Warum nicht?
    Der Islam ist Menschenverachtend und schuld an unsäglichem menschlichen Leiden,desweiteren lebt und existiert er von Mitteln aus der Sozialgemeinschaft /m.E. schmarotzen!

  159. #187 WikiPIdia (25. Jan 2014 23:13)

    „Natürlich können sie diese Feiertage haben.
    Dafür gehen sie dann Weihnachten,Ostern und an allen anderen Christlichen Feiertagen arbeiten.“

    Es arbeitet aber nicht. Es läßt sich alimentieren, wäscht Geld aus Drogen- & Menschenhandel im Gemüseladen oder Taxiunternehmen. Im Idealfall alles zusammen.
    Es tötet als schmarotzender Cayenne-Fahrer ohne Führerschein Menschen und „erntet“ dafür auch im 192sten Fall zwei Nachmittage Hilfe beim Gärtner des Altersheimes.

    Nach meiner persönlichen (unmaßgeblichen) Meinung schnellstens Hartz für alle. Außer für Moslems.

  160. Kenan Kolat (* 24. August 1959 in Istanbul) ist Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland e. V. (TGD). Der Diplom-Ingenieur (Seeverkehrstechnologie[1]) ist deutscher und türkischer Staatsbürger. Kolat ist Mitglied der SPD.

    noch Fragen???

  161. Wieso unblutige Übernahme? Was ist denn aus den übeer 3500 von überwiegend muslimischen Ausländern Getöteten/Ermordeten und den millionen zum Teil schwerverletzten geworden?

    Soll das „unblutig“ sein?

  162. Kolat was
    möchte wünscht ääääääh was, alle bekloppt.
    Ja stimmt, ist doch in dieser BR in D gar kein Problem: DIESES „LAND“ GIBT ES JA GARNICHT; ALSO!!!
    1. Grundgesetz 49 anschauen, dann wird vieles klar.
    Also, AUFSTAND!!, wenn nicht jetzt, ist alles zu Spät!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  163. Als die Türken Belgrad verließen (~1867), haben die Menschen deren Abreise (über die Donau) mit fröhlichen Feiern begleitet.

    Was blieb vor Ort? Ein paar Festungen und Bäder, Einfluss auf Sprache und Kultur, Erweiterung des Genpools und ein massives Trauma der gesamten Gesellschaft. Bis heute übrigens nicht aufgearbeitet. Auch weil der Islam geblieben ist, nämlich in Bosnien, Albanien und dem Kosovo. Drei Staaten, die sich heute auf dem Weg in die EU befinden.
    Drei Staaten in denen Blutrache noch heute praktiziert wird.

  164. Gut, dass der VIKZ e.V. auch im Boot ist. Ein Paradebeispiel der gelebten Intoleranz und Integrationsverweigerung. Türkische Ultra-Nationalisten die sich total abschotten (man kann ja mal ein Freitagsgebet oder eines der entsprechenden „Jungenheime“ besuchen). Und genau diese Jungenwohnheime sind Brutstätten der Gewalt: die Herrenmenschenideologie, die dort gelehrt wird, ist nicht mit dem GG vereinbar. Hitler und seine Hitlerjugend wäre aber sicherlich ganz verzückt gewesen…Matzen aus Pali-Kinderblut.

    Dass sich ein deutscher Politiker erblödet, sich mit einem solchem Gesindel an einen Tisch zu setzen, sagt alles, aber auch wirklich alles, über den desolaten moralischen Zustand unserer Volksvertreter (passender wäre Volksverräter) aus.

  165. Das widerlichste Fest – ausgerechenet.

    Schon Jesus hat damals gesagt, Lasst es.

    Und daß ist 2000Jahre her.

    Und unsere Oberaffen lassen solche Graumasamkeiten Tag für Tag zu.

  166. Herrn Kolat muss mal klar gemacht werden, dass wir in Deutschland mit dem Islam nichts am Hut haben, dass Deutschland nicht die Türkei ist und wir auch keine türkischen bzw. islamischen Verhältnisse in Deutschland wollen. Never, never, never! Checkt der das nicht?

  167. Nur mal so am rande

    ich lese gerade cerams „enge schlucht und schwarzer berg“, in der ein foto der türkischen assistentin (halit cambal – 1916 – 2014)des deutschen archäologen bossert (der die türkische staatsbürgerschaft angenommen hatte – sowas gab es mal) wiedergegeben ist.
    Diese frau – 1946 natürlich ohne koptuch – oder kopfwindel wie wir heute sagen – hätte in allen damaligen weltstädten aufsehen erregt mit ihrem aufregenden körper (und entsprechender gut erkennbarer oberweite).

    Wie weit, herr kolat, ist die türkei seitdem gesunken. Räumen sie erstmal ihr heimatland auf, bevor sie hier unverschämte forderungen stellen,
    sie
    FORDERASIAT
    sie!

  168. Wenn ich die Lage in Europa betrachte, die Möglichkeit, dass Kosovo, Albanien auch noch den Anschluss an die EU angeboten bekommen, dann ist doch vollkommen klar, dass die EU es von Anfang angeplant hat. Was hat sich die EU in die Politik der Ukraine einzumischen? Verantwortungsloses Großreichsgehabe und unberechenbare Folgen, zudem noch Russlands Verärgerung.
    Die Schächtung unbetäubter Tiere ist eines mit der widerlichsten Handlungen in Deutschland durch islamische Besatzungskreaturen.
    Millionenfach mittlerweile toleriert und von der politischen Führung Deutschlands abgesegnet. Hier ist der Grad der Verrohung und Verkommenheit deutlich zu ersehen.
    Wer dies nicht erkennen will und Toleranzverbrechenkataloge für Kritiker von Missständen erfindet, der ist meiner Meinung nach unberechenbar verlogen und in seinen Handlungen und ihren Folgen nicht mehr korrigierbar, geht in eine barbarische Richtung, die uns alle zu Sklaven einer Diktatur macht.
    Eine Diktatur, die Schächten als normale menschliche Betätigung beurteilt, hat ja schon ihr wahres Gesicht gezeigt, da braucht man sich keine Illusionen mehr zu machen, dass da noch ein gesunder Menschenverstand dahintersteht. Das ist Sadismus in Reinstform und nichts anderes.
    Dass soviel Deutsche mittlerweile ohne vorhandenes Beurteilungsvermögen für den wachsenden Sadismus ausgestattet sind, der ganz klar und deutliche gegen eine aufgeklärte Gesellschaft gerichtet ist, kann nur mit der schon eingetretenen Versklavung in Verbindung stehen.
    Die Grenzen des Erträglichen sind seit 2001 überschritten, aber die Politik wird immer sadistischer.

  169. falls das einige immer noch nicht kappiert haben seit 2002 wurde das schächten explizit erlaubt
    mit freundlicher unterstützung von CDU/CSU SPD GRÜNE und LINKE

    vergesst nicht das alle partein dieses gesetz ohne widerworte abgesegnet haben

    http://dejure.org/gesetze/TierSchG/4a.html

    http://www.youtube.com/watch?v=1DqB6FnO4JY
    http://www.youtube.com/watch?v=vYuLA9A89oQ

    ich war mitglied eines vereins das sich für dieses gesetz einsetze allerdings sagte man uns nur „wir wollen den tierschutz im grundgesetz verankern“
    schächten hat aber nichts mit tierschutz zu tun

    es scheint als wollte man es nur explizit erlauben

  170. Diktatur ist ganz genau das stichwort.
    mal abgesehen von der eu-diktatur, die sich überall einmischen und destabilieren muß und damit der isslam-diktatur vorschub leistet.
    Das geht seit durch angeblich freie wahlen dem föhrer ermöglicht wurde, die türkei in eine faschistische diktatur umzuwandeln. Und die einzigen kräfte, die widerstand zu leisten in der lage waren, kriminalisiert und entmachtet wurden: das militär (ergenekon).
    Und damit die letzten spuren der tätigkeit von kemal mustafa pascha (gen. Atatürk) auslöschen.
    das ergebnis: sklaven, denn was anderes sind sie denn als sklaven, die einen herrn brauchen, der ihnen von den „geistlichen“ als obersten herren vorgestellt wird und der sie zu begingungslos gehorchenden zombies macht, die in ihrer rasenden wut alles vernichten, was nicht den geboten dieses mondgötzen entspricht.
    und so aus sklaven „herrenmenschen“ gemacht werden.

  171. Ich will endlich ein deutliches Zeichen der Toleranz und von dem was uns die ganze Zeit als „Toleranz“ verkauft wird:

    SCHWULEN UND LESBEN MESSE IN MOSCHEEN

    TRANSENPARTY MIT IMAM. AM BESTEN IDRIZ

    SCHWULEN ODER LESBENTRAUUNG IN MOSCHEE

  172. #192 Paul Bagger (26. Jan 2014 00:06)

    Der Islam ist Menschenverachtend und schuld an unsäglichem menschlichen Leiden,desweiteren lebt und existiert er von Mitteln aus der Sozialgemeinschaft /m.E. schmarotzen!
    —————————
    Du verwechselst den 1.300jährigen ISLAM mit den sich hier in der BRD und EUropa durchschmarotzenden Moslems.

    In den tatsächlichen islamischen Ländern gibt es keine Sozialgemeinschaft, in der sie sich durchschmarotzen können.
    [Sonst kämen ja nicht soviele Schmarotzer hierher.]

    Worin soll also bei denen Nationales und Sozialistisches zu finden sein?

  173. Kolat ist das Musterbeispiel für misslungene Integration.
    Ich empfehle ihm die sofortige Ausreise in ein islamisches Land mit vielen muslimischen Feiertagen.
    Dann wird er auch nicht mehr durch die Christen gestört.
    Und ich muß mir nicht mehr sein deutschenfeindliches Gequatsche anhören!!!

  174. @#142 elloco (25. Jan 2014 19:24)

    >>>>>>>>>>#135 Bonifacius Aufrecht

    Tierquälertag bei uns als Feiertag
    das darf wohl nicht wahr sein !

    So eine Aussage kann ja wohl nicht wahr sein.
    Die Massentierhaltung in KZ ähnlichen Tötungsstationen ist also keine Tierquälerei?

    Mal drüber nachdenken

    Viele Grüße<<<<
    Sie empfehlen nachdenken? Wissen Sie überhaupt was das ist?
    Natürlich ist Massentierhaltung nicht das Gelbe vom Ei. Doch wird hier nicht religiös getötet. Diesen Riesenunterschied und noch einige andere in diesem Zusammenhang wollen Sie nicht sehen?
    Aber Hauptsache, das eigene Nest wieder mal beschmutzt zu haben, "hach tut das gut".
    Leute wie Sie sind mir zutieeefst zuwider.

  175. Lust am Quälen …. auch noch „gesetzlicher Feiertag“ Keine Überraschung, wer den Islam kennt, so wie wir.

  176. #204 handler

    Ziemlich treffsicher ….

    Zum Schluß fehlte noch am Folgenden …. die Politik wird immer sadistischer GEGEN DIE EIGENE BEVÖLKERUNG UND DIE FRIEDLICHEN ZUWANDERER UND DIE FRIEDLICHEN GÄSTE !

  177. #211 noreli (26. Jan 2014 11:40)
    hat recht.

    Was Massentierhaltung ist, wissen die allerwenigsten, die anderen haben Propagandawissen aus dem ÖR-TV. Von Landwirtschaft keine Ahnung.

    Wie war das früher auf den Höfen?
    Die Kühe/Rinder waren bis ans Lebensende angekettet vor der Krippe, die an einer Wand gemauert war. Die Kette war gerade so lang, daß sich die Tiere hinlegen konnten. Sie sahen lebenslang nur die Wand.

    Die Schweine waren in kleinen Buchten in den finstersten Ställen untergebracht. Die sahen so gut wie kein Licht, nur beim Füttern – seit es Elektrizität gibt, etwas mehr.

    Das Geflügel hingegen hatte alle Freiheiten, sofern nicht Habicht, Bussard oder Fuchs auf Raubzug waren.

    Die Rinder werden heute nicht mehr angebunden. Sie haben viel Platz in den Laufställen, teilweise sogar „Wasserbetten“, können sich jederzeit automatisch striegeln lassen, in manchen Ställen sogar melken.

    Die Schweine leben ebenfalls in großen Buchten, leider meistens ohne Einstreu.

    Daß die Legehennen in den Hühner-KZ gehalten werden, ist ein Verbrechen am Tier. Die Masthähnchen haben es etwas besser. Die Enten- und Putenhaltung ist ebenfalls eine Schande.

    Nun kann man anfangen, die Verantwortungslosigkeit der Grossmäster wegen der ausl. Konkurrenz durch Gesetze unterbinden. Aber die sog. „freie Markwirtschaft“ hat im Interesse weniger Heuschrecken nicht nur die Industrie in fast allen Bereichen geschleift und die Landwirtschaft bei Tierzucht und besonders Ackerbau ruiniert.

    Dazu kommt nun noch die Verkommenheit in manchen Betrieben, daß weder ausreichend Kontrollen der Halter stattfinden und die Miseren erhalten bleiben. Gegen so was kommt kein Gesetz an.

    Es ist eine ethische Einstellung zur Schöpfung, die seit Jahrzehnten verhöhnt und nun bei vielen abgeschafft ist
    —————————————–

    #213 Cherub Ahaoel (26. Jan 2014 12:54) kennt sich anscheinend bestens aus, lebt von Luft und Liebe, auch das sog. vegane Essen wird widernatürlich produziert, und sorgt selbst jeden Tag dafür, dass die Millionen satt werden, oder…..?

  178. #204 handler (26. Jan 2014 08:48)
    Wenn ich die Lage in Europa betrachte, die Möglichkeit, dass Kosovo, Albanien auch noch den Anschluss an die EU angeboten bekommen, dann ist doch vollkommen klar, dass die EU es von Anfang angeplant hat. Was hat sich die EU in die Politik der Ukraine einzumischen?
    —————————————-
    Die Politiker sind die Steigbügelhalter der weltweit operierenden Heuschrecken. Es sind die Großkonzerne, die neue MÄRKTE wollen.

    Beispiel: Der Handelsriese hat in der Ukraine und in Rußland Filialen, auch in anderen Staaten.

    Wenn man dann Staaten, in denen so ein Konzern schon abkassiert, in der EU hat, kriegen die Menschen dort erst richtig Kohle von uns und können noch mehr in die REAL- u. a. Läden schleppen.

    Parallel dazu schleifen diese deren Industrie und Landwirtschaft, denn mit den chinesischen oder indischen Sklavenlöhnen können die nicht mehr mithalten.

    Wir sind hier in der BRD doch das beste Beispiel für diese verbrecherische Politik zugunsten weniger Milliardäre.

    Es sind nicht die bösen Chinesen, die uns kaputtmachen, sondern unsere Volksverräter, die zulassen, daß von überall her unsere Volkswirtschaft durch Billigwaren vernichtet wurde und wird.

  179. Man kann inzwischen auch Rinder mit Elektrozangen betäuben und ihnen damit den Kehlschnitt bei vollem Bewußtsein ersparen. Damit entspricht das betäubungsfreie Schächten eigentlich auch nicht mehr der Halal-Regel, ein Tier so schonend wie möglich zu schlachten.

  180. Ich hoffe nur, dass all die Landes-und volksverräterischen Politiker noch im Diesseits sind wenn es zum grossen Knall kommt! Dann sollten wir dafür sorgen dass die sich das nicht von ihrem Altersruhesitz anschauen können, sondern wir sollten sie spätestens dann für ihre Verbrechen zur Rechenschaft ziehen!

  181. Der Kolat war einfach nur ungeschickt. Das „Opferfest“ ruft natürlich Ablehnung hervor in einer Gesellschaft, in der es aus Tierliebe heraus immer mehr Vegetarier gibt. Und noch wählen die alle grün.

    Vielleicht beisst Kolat sich ja sogar in seinen Arsch, dass er uns Islambücklingen nicht mit dem „Zuckerfest“ Honig ums Maul geschmiert hat.
    Ach, findet er nicht mal nötig? Nicht?

    wikipedia zum Opferfest:
    Rechtlicher Status in Deutschland

    Weil das Opferfest und das Fastenbrechenfest unter allen Muslimas und Muslimen unumstritten und in allen islamischen Rechtsschulen und des Islams verbindlich als die wichtigsten Feste des Islams gelten, können Schüler islamischen Glaubens sich an diesem Tag bundesweit vom Unterricht befreien lassen. Dies geschieht durch schriftliche Meldung der Eltern bzw. im Fall der Volljährigkeit durch Eigenmeldung. Die Lehrer sind deshalb angewiesen, an beiden Festen keine Klassen- oder Kursarbeiten oder sonstige Leistungsnachweise zu terminieren. Eine Abweichung um einen Tag durch die jeweilige Gemeinde wird toleriert. Freigehalten von Leistungsnachweisen wird aber verbindlich nur der im Amtsblatt veröffentlichte Haupttag.[2]

    Ähnlich wie bei christlichen Feiertagen (z. B. dem Buß- und Bettag, der in den meisten Bundesländern kein gesetzlicher Feiertag mehr ist), können Arbeitnehmer am Tag des Opferfestes einen Tag Urlaub nehmen oder unbezahlten Urlaub beantragen.

    Zu beachten ist auch, dass die beabsichtigte Schlachtung eines Opfertieres bei dem zuständigen Amtstierarzt zur Schlachttier- und Fleischuntersuchung anzumelden ist. Eine Schlachtung ohne Betäubung (Schächten) ist nach der deutschen Rechtslage grundsätzlich verboten, jedoch kann eine Sondergenehmigung aus religiösen Gründen erteilt werden.

    Seit längerem wünschen sich muslimische bzw. türkische Verbände wie etwa die Türkische Gemeinde in Deutschland die Einführung eines gesetzlichen muslimischen Feiertags in Deutschland. Als Beispiel wird hier gerne das Opferfest genannt: „Das wäre ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung“, sagte lt. Pressemeldungen der TGD-Bundesvorsitzende Kenan Kolat im Januar 2014 der Nachrichtenagentur dpa[3]. Über diesen Vorschlag solle eine künftige Islamkonferenz beraten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Opferfest

    wikipedia zum Zuckerfest:
    Deutschland

    Weil das Fastenbrechenfest zusammen mit dem Opferfest unumstritten und für alle Rechtsschulen und Völker des Islam verbindlich ist und beide als die eigentlichen Feste des Islam gelten, können Schüler islamischen Glaubens sich an diesem Tag zum Beispiel in Rheinland-Pfalz vom Unterricht befreien lassen. Die Lehrer sind deshalb angewiesen, an beiden Festen keine Klassen- oder Kursarbeiten oder sonstige Leistungsnachweise zu terminieren. Eine Abweichung um einen Tag durch die jeweilige Gemeinde wird toleriert. Freigehalten von Leistungsnachweisen wird aber verbindlich nur der im Amtsblatt veröffentlichte Haupttag.[1]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zuckerfest

    Stellen wir also fest: Beide Islamischen Feiertage genießen bereits eine Sonderbehandlung in der Bunten Republik. So fordert Kolat nur den allgemeinen gesetzlichen Vollzug. Macht im Zusammenhang der Islamisierung durchaus Sinn.

    Ich verachte den Islam. Ich bin nicht islamophob, sondern ein entschiedener Gegner dieser Ideologie, die sich als Religion tarnt und es immer wieder schafft, willfährigen Idioten Sand in die Augen zu streuen.
    Was tut denn der Islam seit 1400?
    Ist er etwa nicht expansiv, unterdrückerisch, intolerant, gewaltfördern und gewaltfordernd, rechthaberisch, diskriminierend, vernichtend und so weiter?
    Wie blind muss man sein, das nicht zu erkennen?
    Und wie dämlich muss man sein, das nicht zu verhindern?

  182. @ Cherub Ahaoel 214
    Ihre Hinzufügung – GEGEN DIE EIGENE BEVÖLKERUNG UND DIE FRIEDLICHEN ZUWANDERER UND DIE FRIEDLICHEN GÄSTE !- richtig und korrekt. Danke!

  183. Islamische Tierhenker. Das grausame Schächten soll in Deutschland als Opferfest zum islamischen Feiertag werden: https://www.youtube.com/watch?v=vYuLA9A89oQ

    Das Video ist nichts für sensible Gemüter. Bitte nicht Kindern zeigen.

    Was ist das für eine perverse Kultur die Genitalverstümmelung und Tiermisshandlung als religöse Riten feiert? Widerlich.

    Petition gegen das Schächten und Verschleierung.
    Beides passt nicht zu unseren Werten und Gesetzen.

Comments are closed.