Seit gestern kursiert im Netz ein Leistungsbescheid einer offenbar hessischen Behörde aus dem Main-Taunus-Kreis, die im Januar 2014 einer vierköpfigen Familie, die in der Bundesrepublik Asyl beantragt hat, die sagenhafte Summe von ca. 4500 Euro pro Monat zuspricht. Es gibt wohl eine Art „Eingliederungshilfe“ für Asylfamilien vom Jobcenter, die alleine schon an die 2200 Euro ausmacht.

(Von cantaloop)

Allem Anschein nach ist dieser Bescheid nach augenscheinlicher Verifizierung echt – und wurde bereits von mehreren Foren im Netz publiziert. Jeder möge sich aufgrund der abgebildeten Dokumente selbst einen Eindruck verschaffen – aber für ganz ausgeschlossen ist es nicht zu halten.

Falls dies wirklich der Wahrheit entsprechen sollte, hätten wir einen Skandal allererster Güte im Lande. Da bedarf es normalerweise schon eines abgeschlossenen Studiums und ordentlicher Berufserfahrung im Job, um eine solche Summe netto im Monat generieren zu können. Einer normalen Arbeiter– oder Angestellten-Familie ist dies wohl kaum vermittelbar. Und bio-deutschen Hartz IV-Empfängern erst recht nicht. Dieser Sachverhalt birgt wahrhaftig Potential für einen Bürgeraufstand, sollte er sich bewahrheiten – und entsprechend publik gemacht werden…

Und ob dies nun ein Einzelfall ist, oder ob möglicherweise mehrere Asyl-Familien derart mit dem Füllhorn „überschüttet“ wurden, sollte sich herausfinden lassen.

Spannend bleibt es auf jeden Fall.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

235 KOMMENTARE

  1. Dieses Land hat fertig und auch das EuMonster hat fertig. Es ist nur noch eine Frage von kurzer Zeit, bis es knallt.

  2. Cool, auf 4500 Netto komm`ich leider nicht. Ich werde dann am Montag mal kündigen und die mir zustehenden 2250€ beantragen ( 2250= 50% von 4500, sprich ich bin leider kein Plusdeutscher, sollte als Biodeutscher aber zumindest die Hälfte wert sein).

    2250 ist zwar nicht dolle, aber für`s nix tun? Mach`ich!!

  3. „Dieser Sachverhalt birgt wahrhaftig Potential für einen Bürgeraufstand, sollte er sich bewahrheiten – und entsprechend publik gemacht werden…“ Dieser Sachverhalt birgt einen Scheiss. Die Punching-Ball Natsi-Steuersubstrat-Kartoffel hat das gefälligst als „Willkommenskültür“ nicht nur zu begrüssen, sondern bei Kräfte zu fördern, ansonsten vibriert Claudi’s Empörungswarze und die Natsi-Keule schlägt zu. Als Michel, Fresse halten und Moscheen fina(n)zieren.

  4. Ich kenne Leute, die in Deutschland gearbeitet haben und schuldlos arbeitslos geworden sind, die nichts weiter als Hartz IV plus Arbeitsamtsschikanen bekommen. – Sozialleistungen sind nur in einer Solidargemeinschaft möglich. Wir erleben wohl gerade das Endstadium einer nationalen Autoimmunerkrankung.

  5. Und wenn die Familie das Geld „verliert“ und somit „mittellos“ wird, bekommt sie einen Nachschlag. Das ist aber nix Neues. Nach jeder Geburt gibt es außerdem einen neuen Kinderwagen. da es nicht zuzumuten ist, den alten zu nutzen oder weil plötzlich ein Reifen beschädigt ist……

  6. Gut angelegte 4.500€ 🙄

    Haben Rentner nach über 40 Jahren Sozialversicherungspflichtigem Erwerbsleben auch Prozentual soviel Rente?

    Newsletter vom Krefelder Sozialamt:

    Vor dem Landgericht Krefeld findet ein Prozess gegen einen Iraner statt, der zeigt, wie Deutschland selbst auf dem Sozialamt bereichert wird: „Die Staatsanwaltschaft Krefeld wirft dem 21 Jahre alten, unter diversen Aliasnamen auftretenden Angeklagten Folgendes vor: Am 23.11.2009 habe der Angeklagte gegen 12.10 Uhr das Dienstzimmer des Zeugen B. auf dem Sozialamt der Stadt Krefeld aufgesucht, um sich – grundlos – zu beschweren. Als der Zeuge den Angeklagten gebeten habe, sein Dienstzimmer zu verlassen, damit er in der, den Angeklagten betreffenden Angelegenheit ungestört telefonieren könne, habe der Angeklagte eine massive Schreibtischlampe vom Tisch genommen und diese gegen die Wand geworfen. Sodann habe er mit der Faust die Schiebetür der Schrankwand eingeschlagen. Des Weiteren habe er sämtliche Kabel von einem PC abgezogen, so dass das gesamte Netz der Datenverarbeitung im 1. Obergeschoß ausgefallen sei.

    Am 26.11.2009 habe der Angeklagte das Büro des Zeugen R. vom Fachbereich Ordnung der Stadt Krefeld betreten, seine rechte Hand gehoben, mit den Fingern eine – Schusswaffe angedeutet und gedroht, “wenn mein Bruder ein Problem bekommt, irgendwo in einem anderen Land, dann mach ich hier im Büro im Sozialamt und in ganz Deutschland eine große Schießerei. Du wirst sehen, das ist kein Spaß, das ist Ernst, ich schwöre. Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich habe keine Angst”. Beim Verlassen des Rathauses habe er sodann die städtische Mitarbeiterin S. mit den Worten, „lach‘ nicht so blöd, Du alte Fotze“ beschimpft.

    Am 14.12.2009 gegen 09.45 Uhr habe der Angeklagte das Dienstzimmer der Zeugin C. betreten und sie grundlos als „Fotze“ beschimpft, wobei er sich in den Schritt gegriffen habe. Am 17.12.2009 gegen 10.30 Uhr habe der Angeklagte im Dienstzimmer des Zeugen B. des Sozialamtes der Stadt Krefeld vorgesprochen, von diesem u.a. ein Ticket 2000 gefordert und lautstark diverse Beschwerden vorgebracht. Der Zeuge B. habe vergeblich versucht, beruhigend auf den Angeklagten einzureden. Die Aggressivität des Angeschuldigten habe sich gesteigert, als der Bote K. in Begleitung des Hausmeisters ihn wegen des von dem Oberbürgermeister der Stadt Krefeld verhängten Hausverbots aufgefordert habe, das Rathaus zu verlassen. Der Angeklagte sei mit geballten Fäusten drohend mit den Worten „was willst Du“ auf den Zeugen K. zugegangen und habe ihn mit beiden Fäusten zur Seite geschubst. Der Zeuge K. habe sich von dem Angeklagten bedroht gefühlt und ihm einen Faustschlag gegen den Hals versetzt. Äußerlich unbeeindruckt von dem Schlag habe der Angeklagte den Zeugen K. weggeschubst, aus seiner hinteren Gesäßtasche ein Taschenmesser mit einer ca. 5 cm langen geöffneten Klinge gezogen, damit den Zeugen K. bedroht und auch in Bauchhöhe nach ihm gestochen. Der Zeuge habe die Angriffe mit den Händen bzw. mit einem Ventilatorfuß abgewehrt und sei dabei durch das Nachbarbüro in das dahinterliegende Büro des Zeugen D. geflohen. Auf dem Weg dorthin habe der Angeklagte den Zeugen K. mit allem beworfen, was er habe greifen können, u.a. mit einem Blumentopf und einer Thermoskanne, wobei er in der anderen Hand nach wie vor das Messer gehalten habe. Zuletzt habe er einen Metallschlüsselkasten nach ihm geschleudert, der ihn an der Stirn getroffen habe.

    Sodann habe sich der Angeklagte dem Besucher H. K. zugewandt, der sich auf den Flur geflüchtet habe. Er habe ihm einen Tacker hinterher geworfen, der ihn am Kopf traf. Der Zeuge H. K. habe eine Platzwunde am rechten Ohr davongetragen. Der Zeuge K. habe eine Jochbeinprellung, eine Schürfwunde an der rechten Hand und eine Prellung des linken Handgelenkes erlitten. Der Sachschaden der durch den Angeschuldigten angerichteten Verwüstungen belaufe sich auf ca. 676 €. Bei Eintreffen der Polizeistreife im Rathaus habe der Angeklagte einen TFTMonitor mit Verkabelung in der Hand gehalten und sich in drohender Haltung gegen den Polizeibeamten S. gerichtet. Seiner Aufforderung, den Monitor fallen zu lassen, sei der Angeklagte nicht nachgekommen. Vielmehr habe er den Monitor gezielt in Richtung des Kopfes des Polizisten geworfen, welcher den Monitor mit dem Oberarm habe abwehren können. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray sei es den Polizeibeamten gelungen, den Angeschuldigten am Boden zu fixieren. Während der Behandlung einer Schnittverletzung im RTW habe der Angeklagte gegenüber dem Polizeibeamten S. erklärt, dass er das nächste Mal statt eines Messers eine Pistole mitführen werde. Er werde damit mindestens 10 Köpfe zerschießen. Er werde sich die Waffen im Iran besorgen. Außerdem kenne er viele Araber, die ihn mit Waffen versorgen könnten. Die Polizeibeamten haben sich sein Gesicht merken sollen, denn diese werde er ebenfalls töten. Der Fehler – nur mit einem Messer das Rathaus aufzusuchen – werde ihm nicht noch einmal unterlaufen.

    Am 20.12.2009 gegen 05.30 Uhr habe der Angeklagte, der im Alexianer-Krankenhaus in Krefeld untergebracht gewesen sei, das Zimmer der dort ebenfalls untergebrachten Geschädigten N. aufgesucht. Er habe sie zu sich herangezogen, so dass sie mit den Füßen den Boden berührt habe. Er habe ihre Schlafanzughose und seine Hose heruntergezogen. Um ihren erwarteten Widerstand zu brechen, habe er mit seinem linken Gipsarm den Oberkörper der Geschädigten im Brust-/Halsbereich auf das Bett gedrückt und sie sodann vergewaltigt. Der Angeklagte habe erst von der Geschädigten abgelassen, als ein Krankenpfleger das Zimmer betreten habe” (Quelle: Landgericht Krefeld 2010).

  7. Der Main-Taunus Kreis liegt im Speckgürtel von Frankfurt/Main. Mieten und Lebenshaltungskosten dort sind orbitant hoch.

    Da zahlt man doch gerne…

  8. Das glaube ich schon.
    Selbst G. Beckstein äußerte einmal:
    Die Asylbewerber sind besser gestellt als seine Leute!
    Manche davon haben traumhafte Wohnungen.
    Unglaublich

  9. Leute was jammert ihr hier, die Meisten wählen doch dieses Pack und die andere Hälfte lässt sich bei den Wahlen erst gar nicht sehen.

    Also Klappe halten, alles rechtens!
    Die intelligenten packen schon mal die Koffer und hauen ab! Sollen die Neger doch dieses Land retten.

    Ja ich weiß, Stammtischmeinung. Aber meine Meinung!

  10. Miete wird auch übernommen, während für die Kartoffeln die selbst zu zahlenden Mieten durch „energiestische“ Sanierungen und Zustrom von Fachkräften steigen.

    Warum hassen die Regierenden ihr eigenes Volk so sehr?

    Merkel versprach den Kartoffeln mehr Kindergeld, Gabriel kassierte es wieder ein.

    Die Rentenbeiträge sollten sinken, Nahles kassierte es wieder ein.

    Die kalte Progession sollte gestoppt werden, nicht zu machen mit der Pädo-GroKo!

    Die Kartoffeln hätte um 1250 Euro pro Jahr entlastet werden können, stattdessen müssen nun 3 Kartoffeln pro Jahr extra erwirtschaften, was eine Fachkräftefamilie im Monat!!!! an staatlichen Transferleistungen erhält!

    Zeigt den Bescheid überall herum, wenn Ihr Bekannte habt, die noch Steuern zahlen müssen!


  11. „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind.
    Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen.
    Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

    Joseph Fischer, Bürgerkrieg90/Die Pädophilen

    http://www.dewion24.de/?page_id=3673

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

  12. Ich bin über 50, deutscher hatte 2 Herzinfarkte und bekomme keinen Cent an Unterstützung weil die Frau über den Regelsatz liegt. Ich bekomme nicht mal was für die Medikamente dazu. Du bist als deutscher im eigenen Land der letzte Arsch.

  13. Was beschwert Ihr arroganten Bildungsbürger Euch, Ihr könnt doch selbst Hartz4 beantragen und Euch auch ausschließlich ums Kindermachen kümmern. Also nicht aufregen, handeln – zeugen und gebären!

    *Ironie off*

  14. Auch dieser Skandal wird hier kurz erwähnt werden, man regt sich auf, gibt bissige Kommentare ab, und es passiert weiter NICHTS.

    Wenn ein häßliches Ereignis dazu führt, dass eine ca. 60jährige relativ angenehme und friedvolle Periode folgt, wird es mal wieder Zeit für ein häßliches Ereignis. Schade eigentlich…

  15. Sollte das wirklich wahr sein, muss das unbedingt publiziert und die Leute müssen auf die Straßen getrieben werden. Das ist die einzige Sprache die unsere Sozialisten verstehen. Da meine ich auch Merkel mit ihrer FDJ/SED die unser Land übernommen haben.

  16. #18 lorbas

    Das Problem löst sich doch innerhalb der nächsten 20 Jahre von ganz allein. Fischer hat sich vom Fleiß der Deutschen ein schönes Leben gemacht. Nach ihm die Sintflut – oder so ähnlich 😉


  17. Ausländer-Statistik
    Die bittere Wahrheit über Ausländer und Hartz IV
    90 Prozent der Libanesen kriegen Hartz IV

    Berlin – Es sind Zahlen, die erschrecken! Ausländische Mitbürger – und diese Statistik der Bundesagentur für Arbeit erfasst nur die ohne deutschen Pass – bekommen im Schnitt mehr als doppelt so oft Hartz IV als Deutsche!

    „Viele Libanesen etwa waren zu Beginn Asylbewerber und durften nicht arbeiten. Dieser Lebensstil hat sich von Generation zu Generation durchgesetzt. Das Bildungsniveau ist extrem niedrig, Kinder gelten als Einkommensquelle, gearbeitet wird höchstens schwarz. Gerade die Libanesen haben sich oft in dieser Armutslage eingerichtet.“

    – Niedrige Qualifikation: Drei von vier arbeitslosen Ausländern (76,5 %) haben keine abgeschlossene Berufsausbildung, bei den Deutschen sind es deutlich weniger (36,8 %).

    http://www.bild.de/politik/2010/politik/statistik-90-prozent-der-libanesen-kriegen-geld-vom-amt-14746178.bild.html

  18. Ich habe 45 Jahre in einem qualifizierten Beruf gearbeitet und bekomme jetzt 1400 Euro Rente. Hätte mich besser aus dem Ausland importieren lassen und ein vielfaches davon erhalten.

    Wenn dieser Bescheid wirklich authentisch ist, ist das ein Hohn und Skandal allerersten Ranges gegen die hier arbeitendende Bevölkerung. Diese Zahlungen für Zugewanderte sind ein Magnet, deshalb strömt auch die ganze Welt nach D.

  19. Ob das nicht doch wohl eher eine Schutzgeld(Kopfsteuer)erpressung der „Fachkräfte“ ist? Diese fordernden Grabscher und Vergewaltiger können außer messern und Leute in Gruppen zu Tode prügeln ja nichts anderes…

  20. #6 Hallodeutschland (15. Feb 2014 22:17)

    Das sind 9.000 Brutto, na klasse da macht arbeiten Spass!!!

    Exakt so. Und zwar Steuerklasse 1.

  21. Ein Hoch den Schändern des Asylrechts!

    Was ist das für eine verantwortungslose Politclique, die uns das eingebrockt hat.

    Welch ein Verrat am eigenen Volk, am Deutschen Volk. Wir sollten beten, daß es eines Tages, wenn wir weiter geschunden und geschändet werden, es neue von Stauffenbergs gibt.

  22. „Wenn die Deutschen über zu niedriges Einkommen klagen, dann sollen sie doch Hartz IV beantragen!“
    Marie Antoinette Nahles

  23. Meine Sympathie gilt nun doch Alice Schwarzer – sie kennt die Zustände in Schland zu genau und hat – vollkommen richtig gehandelt-, in dem sie ihr sauer verdientes Geld im Ausland vor den Zugereisten versteckt!

  24. Der rassistische Multikulturalismus der wohlstandsverwahrlosten linksgrünen KinderInnenschänder_innen brachte einen neuen Beruf nach Deutschland:

    Intensivtäter, meist von Hartz IV schmarotzend, danke, Ihr linksgrünen Nichtsnutze!

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-mitte-intensivtaeter-schlaegt-35-jaehrigen-mit-schlagstock-bewusstlos/9489070.html

    Berlin-Mitte
    Intensivtäter schlägt 35-Jährigen mit Schlagstock bewusstlos
    17:51 Uhr

    von Timo Kather

    Am Samstagmorgen hat ein 22-jähriger Intensivtäter eine Gruppe von sechs Männern erst angepöbelt und dann einen der Männer mit einem Teleskopschlagstock niedergeschlagen. Er soll noch am Samstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

  25. #23 AleCon (15. Feb 2014 22:36)

    http://www.dewion24.de/?page_id=3673

    Kaspersky meldet: EIN SCHÄDLICHER LINK WURDE BLOCKIERT! Was ist das denn für ein Sche**?

    Ignorieren.

    #24 AtticusFinch (15. Feb 2014 22:37)

    Die da nach kommen sind auch nicht besser, eher noch schlimmer.


    Senden
    Flugblatt erklärt Unschuldigen zum Neonazi

    Wie falsche Behauptungen einer Antifa-Gruppe einen Pädagogen der Lebenshilfe fast den Arbeitsplatz kosten…

    Falsche Behauptungen einer Antifa-Gruppe kosteten einen Pädagogen der Lebenshilfe fast den Arbeitsplatz.

    Ein Flugblatt wird für Benjamin E. zum größten Albtraum seines Lebens. „Was da im Briefkasten lag, hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich war völlig geschockt“, sagt der 36-Jährige aus dem südlichen Landkreis Neu-Ulm. „Achtung: Neonazi in Ihrer Nachbarschaft“, heißt es auf den Zetteln, die seit Mittwoch möglicherweise tausendfach in Senden, Ulm-Wiblingen, Illertissen und Illerkirchberg verteilt worden sind.
    Abgebildet ist er selbst, Benjamin E., der als Zimmerer und Arbeitspädagoge für Behinderte bei der Lebenshilfe in Senden arbeitet – für den die Arbeit mit behinderten Menschen „das Allergrößte ist“, der bei Mitarbeitern und Kollegen in der Sendener Behindertenwerkstatt als verlässlich und beliebt gilt. Doch auf dem anonymen Flugblatt werden ungeheuerliche Anschuldigungen erhoben.

    Benjamin E., steht da zu lesen, sei ein Hintermann und Strippenzieher der überregionalen Neonaziszene, der im Internet rechtsradikale Propaganda verbreite, mit rechtsradikaler Musik und mit rechtsradikaler Szene-Bekleidung handle. Eine Adresse ist angegeben, der Name seiner Lebensgefährtin. Und vor allem wird eine Verbindung hergestellt zwischen der Arbeit von Benjamin E. bei der Lebenshilfe Senden und den Gräueltaten der Nationalsozialisten gegen Behinderte.
    Der Chef will fristlos kündigen
    Die anonymen Verfasser fordern die Leser dazu auf, bei der Lebenshilfe in Senden nachzufassen. „Ich konnte das überhaupt nicht fassen“, sagt Benjamin E., denn: „Mit der rechten Szene habe ich überhaupt nichts am Hut.“ Doch in aller Öffentlichkeit steht Benjamin E. plötzlich als Neonazi da.
    Auch sein Arbeitgeber ist höchst alarmiert. Dr. Jürgen Heinz, Geschäftsführer der Lebenshilfe Donau-Iller, ist nach eigenen Angaben von dem Flugblatt „völlig geschockt“. Ein Neonazi, der bei der Lebenshilfe mit Behinderten arbeitet – unvorstellbar. Heinz will Benjamin E. fristlos kündigen. Für Anhänger rechtsradikalen Gedankenguts sei bei der Lebenshilfe kein Platz. Doch vorher nimmt er Kontakt zur Kriminalpolizei auf. Zum Glück für Benjamin E., der, wie sich herausstellt, Opfer einer bizarren Verwechslung geworden war.
    „Bei den Anschuldigungen handelt es sich eindeutig um einen Irrtum“, sagt Christian Eckel, Sprecher des Polizeipräsidiums in Kempten. Der Benjamin E., der bei der Lebenshilfe in Senden arbeitet, ist laut Eckel keinesfalls der rechten Szene zuzurechnen. Auch bei der Adresse des vermeintlichen Neonazis haben sich die anonymen Verfasser des Flugblatts getäuscht. Dort wohnen an der Sache gänzlich unbeteiligte Personen.
    „Ein unglaublicher Fall von Rufmord“
    Auch nachdem ausgeschlossen ist, dass Lebenshilfe-Mitarbeiter Benjamin E. ein Neonazi ist, bleiben die Sorgen für den 36-Jährigen. Er weiß nicht, was von den bösen Anschuldigungen hängen bleibt, ob fanatische Aktivisten gar Angriffe gegen ihn oder seine Familie planen. Sein Chef Jürgen Heinz hat ihm erst einmal freigegeben, damit er sich wieder sammeln kann. Heinz ist froh, dass sich die gemeinen Anschuldigungen gegen einen engagierten Mitarbeiter als falsch herausgestellt haben. Inzwischen hat Benjamin E. neuen Mut geschöpft, will gegen die offenkundige Verleumdung vorgehen. Über seinen Ulmer Rechtsanwalt Thomas Schmid hat er Strafanzeige gegen die unbekannten Verfasser des Flugblatts gestellt, das ihn fast Kopf und Kragen gekostet hätte. Anwalt Schmid spricht von „einem unglaublichen Fall von Rufmord“.
    Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts auf üble Nachrede. Wer hinter der Gruppe „Antifaschistische Aktion“ steckt, die das Flugblatt unterzeichnet hat, sei derzeit noch unbekannt.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Flugblatt-erklaert-Unschuldigen-zum-Neonazi-id28805427.html

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    (berühmtes Zitat von Ignazio Silone – Schriftsteller und Sozialist)

  26. Das ist längst schon Alltag geworden, nicht Alltag ist dabei nur, das so etwas an die Öffntlichkeit gelangt. Da muss wohl einer oder Einem Beamten das Gleichgewicht entglitten sein und es verraten haben. Bei der Zeitschrift UN (Unabhängige Nachrichten kann man so was schon vor langer Zeit gelesen haben. In der Ausgabe 10/2000 war zu lesen, das 12451 DM pro Monat die Staatsanwaltschaft als ein „geringes Einkommen für einem vorbestraften Moslem mit zwei Ehefrauen und 12 Kinder für seine Straftat zu 50 Tagessätzen zu je 10,00 DM verurteilt wurde. Seine Straftat war das es mit 1,01 pro mille auf eine Personengruppe zugefahren, wo gerade noch eine Person wegspringen konnte um nicht überfahren zu werden.
    Das zeigt wie in Anfang dargestellt, das Asylbewerber mit ein kaputten Kartoffesak hier heute ankommen kann und schon morgen mit ein Luxusauto die Strasen unsicher machen darf.
    Wäre ja auch aus Sicht unserer „lieben“ Politiker unmenschlich, wenn es anders wäre.

  27. Eingliederungshilfen sind keine ALG II Leistungen nach dem SGB II (Hartz4), sondern Hilfen aus dem SGB XII. Wahrscheinlich ist der Asylant schwerbehindert und benötigt ein pers. Budget. Die Summe bekommt man sicher nicht, wenn man lediglich einen geschwollenen Zeigefinger hat. Mit den 2200 Euro kann er sich seiner Behinderung entsprechend Hilfen beschaffen, im Grunde kann der Behinderte sogar als Arbeitgeber auftreten. Betreuung, Assistenten etc. damit bezahlen. Es ist dümmlich zu glauben, dass die Familie mit der sagenhaften Summe einfach auf die Kacke haut und es sich gut gehen lässt. Wie ich bereits in früheren Postings schrieb: es kommen sehr viele Kranke nach Buntland, gerade weil hier die Versorgung gut ist. Denen kann man keinen Vorwurf machen, sondern Soziopathen wie Gutmenschen und Politverbrechern, die glauben, globalisiertes Sozialamt spielen zu müssen auf Kosten derer, die täglich einen zunehmend härter werdenden Job an einem durchrationalisierten Arbeitsplatz bestreiten müssen, und dafür schlecht bezahlt werden und sich selber gerade mal gar nix leisten können. So geht man nicht mit Leistungsträgern um und vernichtet zudem das mühsam errungene Sozialsystem.

  28. Eingliederungshilfe bekommen Menschen, die sich selbst nicht versorgen können. Also etwa Hilfe brauchen, wenn es z.B. um die erledigung von Behördenpost geht. Ich glaube das Spektrum ist ziemlich weit.

    Ein Nachbar von mir, ehem. Seemann, bekommt jetzt Rente und da er, aufgrund seines Berufes, kein soziales Netz hat, wird ihm ein Hund finanziert. So hat er einen Grund vor die Tür zu gehen. Was in seinem Fall auch völlig Okay ist, hat schließlich sein Leben lang gearbeitet.

    Ich weiß nicht, ob jeder Asylant einen Eingliederungshilfe bekommt, können aber eine Kriegen. Etwa für die Bewältigung von Behördenpost.
    Die Post erledigen dann Sozialpädagogen für, sage und schreibe, 160€ die Stunde. ( zumindest hat mein Nachbar mir das zu erzählt. Der Sozialpädagogische-Komplex, ist mittlerweile wirklich riesig.

    Hauptbezieher sind allerdings Psychischkranke und Behinderte.

  29. Das ist schon eine neue Qualität.

    Das ist viel schlimmer als einfache Verschwendung / Veruntreuung der Steuergelder –
    das ist DIE VERWENDUNG DER STEUERGELDER ZUM SCHADEN DER STEUERZAHLER.
    Denn damit werden die Massen der Sozialtouristen nach Deutschland regelrecht GELOCKT.

    Und dann wundert man sich noch in GEZ-Fernsehen, warum Steuerhinterziehung zum Volkssport geworden ist.

    Langsam entwickle ich die Sympathie für steuerflüchtige Schummi und Co.:
    lieber kaufen sie sich aus den ersparten Steuern goldene Klo-Schüssel
    als dieses Geld dem Staat zu geben, der damit noch mehr Schmarotzer nach Deutschland lockt.

  30. Wenn das stimmt, dann lasse ich mir ab morgen den Bart wachsen, lerne Arabisch, schmeiße meinen Ausweiß weg, ziehe meiner Alten die Burka über den Kopf, erzeuge Nachkommen bis der Riemen glüht und Beantrage in ein/zwei Jahren Asyl im Bundesland Hessen, da liegt der Main-Taunus-Kreis.
    Dann brauche ich nicht mehr malochen, keine Miete zahlen, keine AOK Beiträge, keine Einkommenssteuer, keine Rentenbeiträge, kein Soli und bekomme dafür doppelt so viel Kohle geschenkt, wie ich jetzt verdiene!
    Bitte recherchieren ob diese Meldung stimmt, ich halt das nicht mehr aus Grrrrrr……!

  31. Man sollte mal einfach den Amtsleiter bei dem dortigen Jobcenter fragen ob der Bescheid echt ist!

    So ganz glauben kann und will ich es nicht, allerdings würde es mich auch nicht wundern.

  32. #36 Eurabier (15. Feb 2014 22:43)

    Der rassistische Multikulturalismus der wohlstandsverwahrlosten linksgrünen KinderInnenschänder_innen & SPädophilenD brachte einen neuen Beruf nach Deutschland:

    Intensivtäter, meist von Hartz IV schmarotzend, danke, Ihr linksgrünen Nichtsnutze! & SPädophilenD

    Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    Mindestens 18 Mal wurde gegen Erdinc S. bereits wegen schwerer Körperverletzung und Raub ermittelt. Oft stand er vor Gericht und wurde schuldig gesprochen. Auch zur Bewährungsstrafe wurde er schon verurteilt, weil er einen 44-Jährigen vor den Augen seiner vier Kinder ins Koma geschlagen hatte.

    Vergangene Woche nun wurde dem 19-Jährigen in Köln der vorerst letzte Prozess gemacht, nachdem er ein homosexuelles Paar beleidigt, geschlagen und gebissen hatte.

    Offenbar fühlte er sich durch deren Händchenhalten provoziert. Deshalb beschimpfte er die Männer, prügelte und biss sie. Ein Opfer erlitt eine tiefe Fleischwunde…

    http://www.welt.de/wams_print/article3166939/Koelner-Koma-Schlaeger-kommt-wieder-einmal-frei.html

  33. #6 Hallodeutschland (15. Feb 2014 22:17)

    Das sind 9.000 Brutto, na klasse da macht arbeiten Spass!!!

    Offensichtlich dienen als Berechnungsgrundlage Diäten der Bundestagsabgeordneten (fast 9000 Euro).

  34. #39 antifa antagonist (15. Feb 2014 22:45)
    Danach müßten ja wirklich massenhaft „Zuwanderer“ diese opulente „Eingliederungshilfe“ bekommen. Was man aus Duisburg, Dortmund undsoweiter hört, also Unkenntnis in einfachster „Mülltrennung“, Toilettenbenutzung, Körperpflege, Kinder-Hygiene etc., dürfte zig Millionen an „Eingliederungshilfe“ begründen……..

  35. Ein Mitarbeiter vom Jobcenter in Nienburg (ist doch der Wahlkreis von Edathy) wollte auch etwas von dem großen Kuchen abhaben:

    Verdacht auf Veruntreuung im Jobcenter

    Ein Mitarbeiter soll insgesamt rund 100?000 Euro unterschlagen haben
    Donnerstag, 13.02.2014 in Rubrik: LOKALNACHRICHTEN

    Nienburg. Ein Mitarbeiter des Nienburger Jobcenters steht unter Verdacht, Geld des Landkreises Nienburg unterschlagen zu haben. Nach Auskunft von Jobcenter-Geschäftsführerin Klaudia Silbermann haben interne Prüfmechanismen der internen Revision Unregelmäßigkeiten aufgedeckt.

    Nach derzeitigem internen Ermittlungsstand des Jobcenters dürfte der Beschuldigte in mehrere Einzelzahlungen aufgeteilt eine Gesamtsumme von rund 100?000 Euro veruntreut haben. Das Geld stammt aus dem Budget, aus dem an Empfänger von Arbeitslosengeld II Geld für Miete, Strom und Heizung ausgezahlt wird.

    https://www.dieharke.de/Artikel/Lokales/31092/Verdacht_auf_Veruntreuung_im_Jobcenter/

  36. Nehmen wir einen Steuerbetrag von 12.000 Teuro pro Jahr. Dann wären das in der Bilanz etwa 1 malochende/r Deutsche/r, der auf 1 hartzenden Asylanten kommt. Hartz IV war als Lohnersatzleistung für Deutsche konzipiert, die jahrelang eingezahlt haben. Vielleicht wurde das von Schröder aber auch eingeführt, um später davon Asylanten durchzufüttern. Deutsche Frauen, die ihre Mutterschaft der Karriere opfern, zahlen also „hintenrum“ für Musliminnen, die davon ihre Brut hochzüchten.

  37. Ach wie schön- EINGLIEDERUNGSHILFE, wieder so ein wunderbar schwammiger Begriff, im Neudeutschsprech.
    Damit lässt sich nahezu jeder staatsfinazierte Unsinn gesetzkonform machen.

    Aber aber, nur 4500 Euro netto?
    Meine beiden Großväter und mein Schwiegervater haben 45 / 46 / 47 Jahre gearbeitet, da muss doch mehr zu holen sein, um es dann den armen Asylanten aus aller Welt zu geben.

    Es ist immer wieder gut zu erfahren, dass unsere Steuergelder, Rentenkassenbeiträge und Schuldenberge SO gut Verwendung finden.

    Danke liebe Politmarionetten- wir werden euch sicher nie vergessen und euch immer ein ,,leistungsgerechtes,, Andenken bewahren 🙂

  38. #38 Flipzek

    Dann wird es Zeit, dass DE die „armen kranken Flüchtlinge“ wieder heimschickt … und wenns im ersten Anlauf nur 10.000 sind die im Monat 2.200 erhalten sind das aufs Jahr gerechnet 264 Mio € …

  39. Ich denke, es braucht erstmal Sachinfo:
    1. ist diese Eingliederungshilfe wirklich monatlich?
    2. Wofür genau wird die bezahlt (siehe Info von #38 Flipzek und #39 antifa antagonist )

    Das andere ist:
    Was sind eigentlich die Ziele von unseren Politikern?
    Alle rein!?
    Alle bezahlen?
    Deutschland in den Bankrott führen?!

    Als (ehemals) reicher Staat haben wir schon auch die (christliche) Pflicht, etwas abzugeben.
    Aber das bedeutet nicht, uns zu zerstören.

  40. Wenn das glaubhaft belegt und bestätigt wird, dann müssen wir unbedingt raus auf die Straße und zwar „vor“ und „in“ diese Behörde.
    Ich muss jetzt ins Bett, mir reichts 4500,- ne,ne,ne.
    Gute Nacht

  41. #44 WahrerSozialDemokrat (15. Feb 2014 22:49)

    Man sollte mal einfach den Amtsleiter bei dem dortigen Jobcenter fragen ob der Bescheid echt ist!

    So ganz glauben kann und will ich es nicht, allerdings würde es mich auch nicht wundern.

    Der Bescheid über 4.000 € ist für den Monat Oktober, in dem eine Eingliederungshilfe von 2.260,50 € gewährt wird. Es ist davon auszugehen, dass diese EGHilfe ein einmalig berechnete Leistung, im Monat Oktober ausgezahlt, ist.

    http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbxii/53.html
    http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbxii/54.html

  42. @ #30 johann

    Ein Bürgeraufstand. Nur ein Bürgeraufstand.

    Vielleicht auch ein bißchen mehr: eine Beschwerde beim PI-Blogwart.

    Ansonsten wurde hier im Artikel maßlos übertrieben: die armen Asylbegehrenden erhalten keine 4.500 Euro. Die müssen mit nur 4.367,50 Euro auskommen.

    So viel Genauigkeit sollte sein…

  43. Ok, meine neue Lebensplanung:
    – Frau im Ausland suchen
    – 2 Kinder machen
    – Pass verbrennen und in D. Asyl beantragen

    Da hat man ja direkt ausgesorgt…

  44. Wahrscheinlich ist der Asylant schwerbehindert

    Zählt da auch der Islam oder Inzuchtschäden mit dazu?

    Sollte der Bescheid wirklich stimmen, wieso bekommt diese Qualle soviel Geld JEDEN Monat und ich nichts?

    Ich müsste erst etwas wirklich schrecklich Asoziales machen, das kein normaler Mensch von seinem Charakter her machen kann, und selbst dann bekäme ich noch kein Geld, weil ich das Erhaltene dann erst einmal aufbrauchen müsste. Somit wäre meine Familie ruiniert, Werte vernichtet, und selbst dann würde ich immer noch keinen Cent sehen, geschweige denn soviel Geld auf einmal.

    Und nun kommt so ein behinderter (?) Asylant mit seiner Brut einfach hierreinmaschiert, und bekommt ein königliches Salair so einfach auf die Kralle, ohne jemals einen Cent in die Sozialkassen einbezahlt zu haben?

    PI, bleibt am Ball!!!! Das wollen wir wissen, ob das stimmt. Wenn ja, hoffe ich, daß die richtigen Schritte samt Zurückzahlung eingeleitet werden.

  45. Asylbewerber ?!
    Bedeutet das: noch nicht anerkannt????

    Vorschlag:
    Kein Asyl mehr in Deutschland.
    Bei Krisen: großes Lager im Nachbarland auf niedrigstem Level.
    Das kostet 90% weniger als in Deutschland.

    Das gesparte Geld für die Behebung der Ursachen ausgeben, also
    a) Entwicklungshilfe
    b) Friedensarbeit (ZFD)
    c) Häufig ist die Gewalt des Islams die Ursache (Syrien, Nigeria, Afghanistan, auch EU, …) Deshalb sollte man den Menschen helfen, sich von dieser Gewaltsekte zu lösen.

    Einziger Nachteil:
    Die „Anti“Faschisten und Kommunisten können die Asylanten nicht mehr mißbrauchen, Deutschland zu ruinieren 🙂

  46. 3.561 Euro monatliches Einkommen, was mich wundert ist die Integrationshilfe , wo doch 2 Nettoerwerbseinkommen + Praktikumsgeld aufgelistet sind.

    Zudem kommen noch Kindergeld (soweit mir bekannt 2* 184 Euro = 368 Euro) von der entsprechenden Stelle.

    was 3.939 monatlich sind.

    Dazu kommen halt die Einkommen mit 874 + 60 + 114 = 1048 Euro.

    Zusammen = 4987 Euro

    Witzig auch die Nachzahlung 120 € (hat es etwa nicht gereicht ?)

    Oder sehe ich da was falsch ?

    Grüsse aus Hameln

  47. mich interessiert in erster linie wie ich das sozialamt nun abzocken kann – nicht wie schlimm es ist das irgendwer sonst das sozialmt abzockt!

    zur sache: geht es hierbei um arbeitslosengeld 1 oder 2? stimmt es das nicht mehr als 30% abzüge geben darf? das bezieht sich warhscheinblich auf arbeitslosengeld 1 – also nicht auf harzt 4 oder?

    das wäre mal interessant! meiner info nach, ist es so, dass freibetrag 130 sind (circa) und alles was man mehr an einkommen angibt mit dem hartz4 verrechnet wird. also – wie ist der (einkommensbereinigung §82 abs 3 sgb 12) genau zu verstehen? bezieht sich das auf arbeitslosengeld 1 oder 2?

    lg

  48. Entweder ist das ein Fake oder aber glatt rechtswidrig. Die Eingliederungshilfe nach SGB XII ist dort in §§ 53 ff. definiert und ist nicht analogiefähig. Wer sie erhält, steht nämlich klar in § 53 Abs. 1 SGB XII, das sind ausdrücklich nur Personen mit tatsächlicher oder drohender Behinderung.

    Zweck des Geldes ist gem. Abs. 3, „eine drohende Behinderung zu verhüten oder eine Behinderung oder deren Folgen zu beseitigen oder zu mildern und die behinderten Menschen in die Gesellschaft einzugliedern“. Im Einzelnen werden die Leistungen samt Zweck in § 54 SGB XII aufgelistet, das ganze ist eingeschränkt und klar umrissen. Für die Anwendung dieser Vorschriften auf Nicht-Behinderte Menschen fehlt es schlicht an einer gesetzlichen Grundlage, es gibt hier auch keine planwidrigen Regelungslücken, die man mit einer Analogie schließen könnte.

    Überhaupt ist SGB XII nachranging und steht nicht Erwerbsfähigen (hier haben die Empfänger ja eigenes Einkommen) anwendbar.

    Wenn der Bescheid also echt ist, wurde hier massiv Recht gebeugt (denn dass die Asylbewerber hier gerade nicht behindert sind, zeigt sich schon an dem Versuch einer analogen Anwendung, bei Behinderten bräuchte man das nicht und würde das Gesetz direkt anwenden).

  49. Labour-Abgeordneter verurteilt »christliche Patrouillen« im Londoner Stadtteil East End
    Redaktion

    »Christliche Patrouillen«, die von einer rechtsextremen Partei als Reaktion auf so genannte »muslimische Patrouillen« organisiert wurden, haben die örtlichen Behörden und einige Stadtteile im Osten der britischen Hauptstadt London aufgeschreckt. Auch ein lokaler Abgeordneter der Labour-Partei sprach sich gegen »politisch und religiös motivierte Bürgerwehren« aus.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/labour-abgeordneter-verurteilt-christliche-patrouillen-im-londoner-stadtteil-east-end.html

  50. O.T. : „Pädathy-TV“ morgen 22:15 bei RTL.
    Spiegel-TV ist nicht so schlimm wie die Zeitung bzw. deren Forum.

  51. Eingliederungshilfe gibt es eigentlich nur für behinderte Menschen nach SGB XII.

    So wie ich diesen Bescheid verstehe, hat der Asylant nachträglich erforderliche Unterlagen beigebracht/Umstände dem Jobcenter mitgeteilt, sodass sein Bedarf aufgrund dieser neuen Fakten neu berechnet worden ist.

    Er hat ja u. a. Verdienstbescheinigungen eingereicht, wahrscheinlich hat das Jobcenter ihm weniger ausgezahlt als ihm wegen seiner Behinderung zusteht, bzw. hat sein Arbeitsentgelt (oder das der Frau) irgendwie mit der Sozialhilfe oder Asylantenhilfe etc… verrechnet, und ihm bzw. seiner Bedarfsgemeinschaft wurde zuviel Geld verrechnet und einbehalten, weil er evtl. die Bescheinungen für die Behinderung nicht früher einreichen konnte, usw… Die 2.200 € beziehen sich auf die Zeit vom 01.06.2013 – 31.05.2014, ich denke nicht dass er jeden Monat zusätzlich 2.200 € Eingliederungshilfe aufgrund seiner Behinderung erhält.

  52. Im zweiten JPG steht groß und deutlich (falls es kein Fake ist)

    MONATLICHE HILFE … ab Okt. 2013 … EUR 3.561,60

    aufs Jahr schlappe 42.739,20 Euro …

  53. #53 Mosaik (15. Feb 2014 23:01)

    Als (ehemals) reicher Staat haben wir schon auch die (christliche) Pflicht, etwas abzugeben.

    An wen bitte, an Muslime? Was geben die stinkreichen Golfstaaten ihren asylbegehreden „Glaubensbrüdern“ (von Christen nicht zu reden)? Hören Sie bitte auf mit der schwachsinnigen Mär vom „reichen Deutschland“, das zieht nicht mehr:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/armut-und-reichtum/ezb-umfrage-deutsche-sind-die-aermsten-im-euroraum-12142944.html

    Den Quatsch haben die Ideologen den Deutschen ebenso eingeredet. Sonst hätten wir diese gigantische Flut von Kulturfremden nicht im Land. Bis wir total pleite sind, uns zu Tode malochen und immer noch denken, wir seien „reich“.

  54. Das Migrantenstadl hat Deutschland bisher 1 Billion Euro gekostet, das sind die Hälfte der gigantischen Staatsschulden von mehr als 2 Billionen Euro.

    Da macht es doch nichts aus, wenn Asylbewerber Professorengehälter vom deutschen Staat (deutschen Steuerzahlern) erhalten.

  55. Gibt es etwa kein monatliches Begrüßungsgeld? Das ist ja mal ein ganz rassistischer Umgang mit Facharbeitern.

  56. Als (ehemals) reicher Staat haben wir schon auch die (christliche) Pflicht, etwas abzugeben.

    Was sollen wir denn noch abgeben. Ich habe doch schon alles abgegeben, was ich hatte, ich habe nichts mehr. Meine paar Alg2-Kröten von damals, die bekommen jetzt andere dank Alg-Sozi-Zusammenlegung, meine alte Wohnung bewohnen jetzt Neureiche dank Staat (Betreutes Wohnen), da ich mit meinem Mann zusammen die neue Miete nach der Sanierung zum hehindertengerechten Haus nicht mehr bezahlen kann. Alles wird teurer, immer weniger bleibt übrig.

    Wohngeld wurde mehrfach abgelehnt, ein paar Kröten zuviel, zum Leben zu wenig. Altersvorsorge haben wir keine, wovon denn, bekommen eh nur die entwürdigende Grundsicherung (bei meinem Mann werden es dann 45 Arbeitsjahre sein und reicht dennoch nicht über die Grundsicherung hinaus, da kein Job angemessen bezahlt wurde. Ein besser bezahlter Job war immer Fehlanzeige… Heutzutage muß man nehmen, was man bekommt, sonst verhungert man.

    Und dann muss man noch lesen, was der bekommt, nur weil er Asylant ist…

    Wahrscheinlich bekommt der auch noch eine gutdedämmte Wohnung, Strom etc alles bezahlt, undundund… und wir müssen abends schon fast überlegen, ob Rechner oder Fernseher…

    Soll ich mich nun auch noch Sklavin eines Asylanten werden, um christlich korrekt zu sein? Also, das ist ja wirklich zu viel verlangt!

  57. #46 lorbas (15. Feb 2014 22:49)

    Sie haben Recht, ich habe mich bei den PädophilInnen zu sehr auf die wohlstandsverwahrlosten linksgrünen Nichtsnutze konzentriert und dabei übersehen, dass es sie auch bei den Spezialdemokraten gibt! 🙂

  58. Am 5.11.13 berichtete der Berliner TS

    Die 25 Flüchtlinge, die im Oktober am Brandenburger Tor mit einem Hunger-und Durststreik für bessere Lebensbedingungen für Asylbewerber demonstrierten …. bezogen die von der katholischen Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft gestellten Wohnungen in Neukölln.

    Diese Wohnungen sind neu und tiptop eingerichtet, von allen Möbeln über Elektrogrossgeräte bis zum letzen Wäschestück!

    Deutsche Obdachlose kommen nicht mal mehr in den Unterkünften unter, weil sich dort die Polen eingenistet haben. Eine Frau erfror.

    Wir liegen im Krankenhaus mit Wildfremden in einem Mehrbettzimmer. Bei Pflege müssen tausende Euro/Monat zugezahlt werden. Ebenso im Krankenhaus und bei Kuren, Medikamenten, Zähnen, orthop. Mitteln usw.

    Wie kommen wir dazu, Milliarden für Fremde ungebetene Mitfresser auszugeben, während alte und kranke Deutsche, die das Land aus den Trümmern wiedererrichtete, immer mehr verelenden?

  59. #4 Halal ist Tierquaelerei (15. Feb 2014 22:13)

    Cool, auf 4500 Netto komm`ich leider nicht. Ich werde dann am Montag mal kündigen….“
    —————————

    Tja, wieviele arbeitende Biodeutsche kommen denn überhaupt auf 4500 ?

    Also, mein Vorschlag: Ins Ausland reisen, Pass wegwerfen und Asyl beantragen. Falls nötig, mit ein bisschen Schuhwichse und Haarfarbe nachhelfen! Ach so, und fremde Asylantensprache: Kein Problem: Da machen Sie einfach auf taubstumm – da kriegen Sie vielleicht noch extra Zulage. Im Land der Doofen haben intelligente Taubstumme immer noch Vorteile.

  60. #68 sgv (15. Feb 2014 23:16)

    dürfen asylanten/asylbewerber arbeiten??

    ich glaub das ganze nicht so wirklich…..

    Jemand aus seiner Bedarfsgemeinschaft muss Arbeiten, sonst könnte er ja keine Verdienstbescheinungen dem Jobcenter vorlegen, aufgrunddessen sein Bedarf neu berechnet worden ist, und dabei zum Ergebnis kam, dass er für die genannte Zeit 2.200 € zuwenig ausbezahlt bekommen hat, bzw. ihm das Geld vom Arbeitslohn abgezogen worden ist, da z. B. er noch keine Nachweise für seine Behinderung einreichen konnte.

    Jobcenter-Bescheide gelten i.d.R. immer für 6 Monate, danach muss Folgeantrag gestellt werden, deswegen steht in seinem Bescheid auch „…die Zeit vom 01.06.2013 – 31.05.2014…“.

  61. Ab Okt. dann „nur“ noch 3561 EUR netto – das entspricht 1:1 meinem Nettoverdienst. Dafür schufte ich, Alleinverdiener einer ebenfalls vierköpfigen Familie, mindestens 60-80 Stunden die Woche!
    Es ist etwas faul im Staate Deutschland und die Mittelschicht, wie meiner einer, erwacht langsam aber sicher…

  62. Ich bin so im Wut, daß ich schon gar keine Lust mehr hatte, die Rechtschreibfehler zu korrigieren, weils einfach raus musste

  63. Ich denke nicht, dass dies für einen großen Aufschrei sorgen wird. Wieviele Skandale auch ähnlichen Kalibers hat es schon gegeben und es passierte nichts? Selbst wenn auf der Lohnabrechnung ein Posten „Solidaritätsabgabe Eingliederungshilfe“ auftauchen würde, würde der Deutsche sich ein bischen aufregen, sich drei Bier in den Kopf knallen, sich vom Fernseher berieseln lassen und sich am nächsten Morgen völlig verpennt, weil er vor Ärger kein Auge zubekam, wieder in seiner Firma einfinden.

    Die da oben wissen das und genau deshalb ziehen sie diese Schweinereien doch auch so ungeniert durch! Und wenn sich doch mal ein paar zusammenrotten und demonstrieren wollen, dann erscheint Einsatzleiter Oberwichtig am Versammlungsplatz und verkündet „Tut mir leid meine Damen und Herren, ihre Demonstration ist kurzfristig durch Beschluss XY schießmichtot verboten worden.“

    „Achso, naja ok. Na dann gehen wir mal nach Hause.“ Aus die Maus. Und wenn es rabiater zugehen sollte, dann zeigt die Staatsgewalt mal, wie die neuen Schlagstöcke so fein funktionieren und am Folgetag sind diese Bilder im Fernsehen zu sehen, begleitet von Diffamierungen dieser besorgten Bürger und dem gehässigen Kommentar des Moderators, die Polizei habe erfolgreich einen „Aufmarsch“ zerschlagen. (Merke, Bürgerbegehren, die abseits der diktierten Meinung auf die Straße getragen werden, sind immer „Aufmärsche“) Und schon traut sich keine Sau mehr, dem Mut der besagten Bürger nachzueifern.

    Es werden gezielt Deutsche totgetreten, vergewaltigt, verhöhnt, verspottet, beraubt. Die Täter werden freigesprochen oder bekommen zum 26. Mal Bewährung. Sie werden alimentiert und passt dem Bereicherer was nicht und er jault laut genug, schmeißen sich unsere Gutis in den Staub und lecken Stiefel, während die deutsche Kopfaffenantifa Naziphantome durch die Straßen jagt und dabei ganze Einkaufsmeilen zerlegt.

    Leute, das ziehen wir uns soviele Jahre schon rein. Und? Es wird immer vom Knall geredet. Dieser vielbeschworene Knall. Wie sieht der aus? Wenn ich das Thema in meinem Bekanntenkreis anspreche, Fakten darlege, argumentiere und an das letzte Rest Würde in diesen Menschen appelliere, dann blinzeln sie mich an, wie die Papageien auf der Stange, schweigen kurz und unterhalten sich dann darüber für welchen Dschungelcampkandidaten sie am Abend voten werden.

    Das hat jetzt aber geknallt! Sie sind sogar noch stolz drauf, sich einen bis zur Rente abzuarbeiten um dann später Pfandpflaschen aus Mülleimern angeln zu müssen. Diese Phrase „Ich bin froh, dass ich überhaupt was hab.“ Ich kann es nicht mehr hören. Das sollen die nochmal wiederholen, wenn die das da oben sehen. Und ich wette, sie werden es kaum realisieren.

    Der Todesstoß findet zumindest unter Vollnarkose statt. Immerhin etwas.

  64. Dazu passend:

    Deutschland-Kurs für syrische Flüchtlinge: „Schwulsein verboten, Nazis erlaubt?“

    Syrische Flüchtlinge, die nach Deutschland umsiedeln, müssen vorher einen „Kurs für kulturelle Orientierung“ absolvieren. Es geht um Mülltrennung, Nazis, Schwulenrechte. Und die Frage, wo man in der Bundesrepublik sein Schaf schlachten darf.

    Im Grunde hat Familie Fares nichts dazugelernt. Drei Tage lang hat Lehrerin Zeinab Artel auf die vier Erwachsenen eingeredet: In Deutschland darf man niemanden bestechen. Wer versucht, einen Beamten zu schmieren, macht sich strafbar. Auch „Geschenke“, mit denen sich Gefälligkeiten gesichert werden, sind nicht erlaubt.

    Doch alte Gewohnheiten sitzen tief, und so versuchen die Fares gerade, einen Platz auf dem nächsten Flieger nach Deutschland zu organisieren – mittels Bestechung. Ob nicht die Lehrerin beim Herrn Doktor ein gutes Wort einlegen könnte, so dass der seine gebrechliche Mutter flugfähig schreibt, drängelt Anas Fares. Man könne da doch sicher ein Arrangement finden, das alle zufriedenstellt.

    Artel lacht über solche Angebote: „Natürlich verstehen meine Schüler nicht, was ein Leben ohne Bestechung bedeutet“, sagt die 28-Jährige im Beiruter Büro der Internationalen Organisation für Migration (IOM). Syrien sei bis ins Mark korrupt, wie es Kleptokratien eben so seien. „Ihr ganzes Leben war auf Schmiergeld aufgebaut. Nur so konnten sie etwas erreichen“, sagt Artel über die syrischen Flüchtlinge, die sie in einem dreitägigen Crash-Kurs auf ihr neues Leben in Deutschland vorbereitet.

    5000 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aus Syrien sollen in Deutschland Unterschlupf finden. Darunter fallen Familien wie die von Anas Fares, der einerseits eine schwer herzkranke Mutter und andererseits drei Kleinkinder hat. Auch der syrische Sänger, der wegen Kinderlähmung nur mühsam laufen kann und sich im Kurs durch flotte Sprüche Aufmerksamkeit verschafft, fällt in diese Kategorie. Und dann sind da Familien wie die Maaz, die just zum Kriegsbeginn 2011 zum Christentum konvertierten und seitdem daheim ihres Lebens nicht mehr sicher sind.

    „Kurs zur kulturellen Orientierung für Deutschland“

    Doch vor einer Ausreise nach Deutschland haben die Behörden den „Kurs zur kulturellen Orientierung für Deutschland“ gesetzt. Während ihre Kinder nebenan unter Aufsicht Ritterbilder ausmalen, mühen sich 25 Erwachsene, das deutsche Wesen zu begreifen. Es geht um Bürokratie, die Arbeitssuche, das Gesundheitswesen, aber auch um für Syrer Unerhörtes: „In Deutschland ist die Polizei auf deiner Seite, sie wird dir helfen“, versichert Artel ihren skeptischen Schülern: Im Polizeistaat Baschar al-Assads dürften die Wenigsten von ihnen Gutes mit der Staatsmacht assoziieren.

    Murhaf Kasuha und seine Frau Maschd al-Bitar: „Kurs zur kulturellen Orientierung für Deutschland“ Zur Großansicht
    SPIEGEL ONLINE

    Murhaf Kasuha und seine Frau Maschd al-Bitar: „Kurs zur kulturellen Orientierung für Deutschland“
    Höhepunkt des Kurses ist der Moment, an dem Artel laminierte Fotos austeilt. Die Auswanderer müssen anhand der Bilder raten, was erlaubt, was verboten ist. Vieles erklärt sich von selbst: Diebstahl, Drogen, Gewalt gegen Frauen, das wird zu Hause in Syrien auch geahndet.

    Doch dann wird es schon knifflig: Ein Bild zeigt ein Schaf, dem gerade die Kehle durchgeschnitten wird. „Weder in der Wohnung, auf dem Balkon noch auf der Straße dürfen Tiere geschlachtet werden“, erklärt Artel. „Aber wie soll das denn gehen? Wenn geheiratet wird, muss man doch ein Schaf schlachten“, wundert sich Murhaf Kasuha, der vor dem Krieg in der Stadt Kusair drei Kleidergeschäfte betrieb.

    Seine Kinder sind elf und sieben Jahre alt, Kasuhas Läden und sein Haus liegen in Trümmern. In der Pause zeigt er Fotos herum. „Wir können nicht zurück, ich sehe uns in Deutschland alt werden“, sagt der 42-Jährige, seine 38-jährige Frau nickt. Für sie ist es deshalb sinnvoll, schon jetzt an zukünftige syrische Hochzeiten ihrer Kinder in Deutschland zu denken. „Bring das Schaf zum Schlachter, schächte es da“, rät die Lehrerin.

    Das nächste Bild zeigt einen Mann mit drei Frauen im Arm: „Die islamische Mehrehe ist verboten“, erklärt Artel und hält dann ein Piktogramm hoch, das zwei händchenhaltende Männer mit einem Liebesherz zeigt. „Schwul sein ist verboten!“, ruft ein Mann. „Falsch!“, sagt Artel und löst damit ungläubiges Gelächter aus. Homosexualität sei Teil der persönlichen Freiheit, die in Deutschland jeder genieße. „Wenn ihr im Café zwei Männer zusammen seht, dürft ihr eure Abscheu nicht zeigen“, sagt sie.

    Bitte pünktlich sein – auf die Minute

    So geht es weiter: Kinder dürfen nicht geschlagen werden, die Deutschen nehmen Pünktlichkeit bis auf die Minute ernst, und dann ist da noch die Sache mit der Mülltrennung. Doch erst als die Lehrerin ein Hakenkreuz auf rotem Grund hochhält, ist die Verwirrung perfekt: „Wieso darf man die Nazi-Fahne nicht zeigen?“, wollen die Flüchtlinge wissen. „Sind die Deutschen nicht stolz auf ihre Geschichte?“

    Dazu muss man wissen, dass Adolf Hitler im Nahen Osten von manchen bis heute verehrt wird. Dass das Nazi-Regime die Vernichtung der Juden betrieb, gilt solchen – offen antisemitischen – Arabern als verdienstvoll. Doch den Deutschen deshalb Komplimente zu machen, sei eine ganz schlechte Idee, warnt Madame Zeinab. „Hitler, Nazis, der Holocaust: Vergesst es einfach. Die Deutschen sind da sehr empfindlich.“

    „Für uns ist das alles verwirrend“, sagt Vater Maaz, der wegen seines christlichen Glaubens verfolgt wird. „Doch unsere Kinder werden das alles von klein auf lernen. Sie sollen kleine Deutsche werden.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/beirut-deutschland-kurs-fuer-fluechtlinge-aus-syrien-a-951604.html

  65. Dann stimmt sie doch, die Sage von den 4000,- Euro, die jeden Einwanderer erwarten, der nach Deutschland kommt.

    Jedoch nicht einmalig, sondern monatlich.

    Ich werd verrückt!

  66. #77 martin67

    Mal sehen, wann diese neuen Wohnungen durch offene Feuerstätten darin und allerlei Unrat verschweinigeln.
    In 2 Wochen sind die für unter normalen hygienischen Bedingungen und Vorstellungen aufgewachsenen Einheimischen unbewohnbar.

  67. Mein Sohn verdient als technischer Zeichner 1126 Euro netto, seine Wohnung kostet warm 700 Euro. Wohngeld wurde ihm abgelehnt.

    Das schreit nach REVOLUTION!!!!!

  68. „Dieser Sachverhalt birgt wahrhaftig Potential für einen Bürgeraufstand,…“

    Da gab es bisher genügend Potential, aber deutscher Michel schläft weiter.
    Wir haben seit Jahrzehnten eine extrem teure Massenzuwanderung durch die Hintertür des Asylmissbrauchs (abgeschoben wird so gut wie nie), wodurch in großen Teilen völlig unqualifizierte und ungeeignete Leute nach Deutschland kommen, aber Michel zahlt anscheinend gern.
    Die finanziellen Zuwendungen für Scheinasylanten aus aller Welt sind auf das Niveau von deutschen Arbeitslosen erhöht worden, wie ich finde ein Skandal, aber der deutsche Michel rührt sich nicht.

  69. Ich drucke den Bescheig zig mal aus und stopfe ihn in jeden Briefkasten und hänge ihn hinter jeden Scheibenwischer.

  70. Erst einmal müssen wir wissen, ob das Teil echt ist oder nur ein Fake! Sollte das echt sein, müssen Ross und Reiter genannt werden. Besonders das Amt. Auch wenn die Kohle dem Kerl zustehen sollte lt Gesetz, ist das Raub am arbeitendem Volk. Nichts einbezahlt, aber abkassieren wie Sau und das Amt gibt seinen Segen dazu.

    Meine Freundin liegt mit der Hartz-Stelle im Clinch wegen ein paar lumpiger Kroeten, lebt solange von ihrem Ersparten, und Herr Asylant genießt in vollen Zügen seinen Luxus und die hervorragende medizinische Betreuung, deren Kosten ebnefalls von der Hartz-Stelle garantiert übernommen werden. Bei einer Einzelperson dürften das so um die 240 Euro sein, was das bei einer vierköpfigen Familie ist, wer hat da Daten.. Also kommen zum Ausbezahlten noch die Krankenkassenbeiträge des Amtes dazu…

    Das nicht vergessen!!!

  71. die sagenhafte Summe von ca. 4500 Euro pro Monat zuspricht
    —————————————
    Könnt ihr euch noch erinnern, wie gehetzt wurde, als die DDR-ler nach dem Mauerfall einmalig 100 DM [50 €] bekamen?

    Den eigenen Landsleuten, die die Zeche für den verlorenen Krieg bezahlten, gönnte man die paar Piepen nicht, heute fliegen > 100 Milliarden Euro jedes Jahr in die Rachen der von Okkupanten.

  72. Ich oute mal mein Gehalt. Ich arbeite irgentwo im Großraum Stuttgart als Pannenhelfer bei einem der deutschen Automobilclubs und verdiene bei Steuerkl. 1 im Monat mit allen Zulagen ca. 1600 € bei 180 – 200 Std/Monatl. Dafür muß ich mich vor allem von Bereicherern immer wieder anpöbeln lassen, wenn ich ihre Karosse mal nicht in Gang bringe oder erklären muß, das bestimmte Leistungen von der Mitgliedschaft nicht gedeckt sind.

    Meine Frau arbeitet als Servicekraft bei „dem“ großen deutschen Personentransportunternehmen und kommt bei 160 Std/Monatl. auf 1400 € und muß sich von Bereicherern anpöbeln und bedrohen lassen, wenn sie bei Schwarzfahren erwischt werden.

    Davon geht mehr als die Hälfte für eine normale 3 Zi. Wohnung mit Nebenkosten drauf,(RotGrünes EEG sei Dank) dann noch ein Auto und der Sprit zum ins Geschäft fahren, Lebensmittel. etc. können wir uns einmal Urlaub im Jahr leisten.

    Mein bester (Schul)Freund arbeitet als Polizist und bekommt mit Kindergeld für 2 Kinder und Teilzeitjob seiner Frau mit Mühe und Not auf 3750 €/Monatl. und muß sich dafür von u.a. Bereicherern bedrohen und beschimpfen lassen im Job (ok-das gibt es auch genug Bio-Deutsches Pack, das pöbelt)

    Also, alles in allem möchte ich dem hier mitlesenden „linkrsreaktionären Gutmenschenpack“ (© by H.M.Broder) mitteilen, das wenn sie ihren trügerischen Multi-Kulti-Obermoralistenturm verlassen und den Rotweingürtel überqueren, feststellen werden, das es bei der unteren und normalen Mittelschicht langsam aber sicher gärt! Und was lange Gärt wird oft zur Wut!

  73. #86 die Unreine

    Das schreit nach REVOLUTION!!!!!

    Aber doch nicht hierzulande.
    Ihm geht es doch noch gut, oder?
    Es gibt täglich tolles, Made in BRD, Schnulzen-TV voller Heile-Welt-Stories, anderen geht es sowieso schlechter und die Lebensmittel sind auch billig, Brot und Spiele, was braucht der Deutsche Römer mehr, um zufrieden zu sein?
    Also arbeiten wir weiter für alle jene, die herkommen und nicht arbeiten aber trotzdem tüchtig abkassieren, Gauck sei Dank.

  74. hey all ihr kommentarschreiber – entweder verkenn ich das wichtige hierbei oder ihr:

    jemand kriegt hartz4 und erarbeitet netto mehr als 800 euro. dann zieht das arbeitsamt aber nur 190 von den 800 ab – also 30%??

    wie geht das denn? ich dachte was über 130 dazuverdient wird wird gestrichen – hier aber nur 30%??

    häää?

  75. #86 die Unreine

    Die Deutschen schuften zu Dumpinglöhnen und haben exorbiante Steuerabzüge, dafür bekommen die Asylanten immer mehr.
    Das passt doch!
    Irgendwoher muss dass Geld schließlich kommen.

  76. #70 heartofstone (15. Feb 2014 23:19)

    Im zweiten JPG steht groß und deutlich (falls es kein Fake ist)

    MONATLICHE HILFE … ab Okt. 2013 … EUR 3.561,60

    aufs Jahr schlappe 42.739,20 Euro …

    Gut, aber wenn in dieser Bedarfsgemeinschaft ein Behinderter lebt, evtl. im Rollstuhl oder ans Bett gefesselt, dann bekommt eine solche Familie wohl mehr Geld vom Staat, als eine Familie ohne behinderten Angehörigen.

    Fakt ist, wir kennen die Fakten nicht, und können nur spekulieren. Ich denke aber nicht, dass jeder Asylant in der Bunten Republik 4.500 € bekommt, sowas gibts ja nicht mal in der Schweiz.

    Denn ohne diese Eingliederungshilfe/ohne den Behinderten in dieser Bedarfsgemeinschaft, hätte diese Familie ja 2.200 € weniger Geld vom Staat bekommen; und 3.500 € – 2.200 € = 1.300 € staatliche Hilfe für eine vierköpfige Familie. Das dürfte schon eher der Realität entsprechen, auch für die Bunzelrepublik.

  77. Zum Bescheidausdrucken: Bitte nicht nur blank, sondern auch eine Erklärung dazu, sonst werfen das die Leute als Werbeflyer gleich wieder weg, weil sie an Parteienmüll glauben…

    Und den Hinweis auf PI nicht vergessen, da gibts noch weitere Infos!

    Hier gibts doch bestimmt eine Spendenkasse? Wäere es nicht möglich, diese Flyer per Post als Wurfsendung in alle Haushalte zu tragen?

    Ayslanten als Empfänger zu vermeiden und die entsprechenden Adressbestückungen zu verhindern, dürfte schwer zu vermeiden sein, könnte aber hilfreich sein, wenn die auch noch das Amt stürmen. Oder wer weiß schon, wie die Asylanten heißen und trägt die zugeschickten Flyer als Handeinwurf aus?

    Wäre mir persönlich zu kompliziert, erst mal alle Adressen zu filzen, ob da nciht ein Asylant wohnt.

  78. #90 martin67

    Meinen Beifall Martin!
    Kurz und knapp, aber sehr treffend beschrieben!

    Das dürfte rein rechnerisch (Geschichte lassen wir hier mal lieber gleich weg) aber zu hoch für viele der Brüder und Schwestern sein!

  79. ……das kann gut möglich sein und sollte euch nicht verwundern, ich hatte letztes Jahr sogar direkt einen Bescheid gezeigt bekommen……….das waren aber nur 3600 eur für eine 5 köpfige neger…ähmmm…schwarzen….neee…..maximalpigment……auch nicht ….dunkelhäutigenfamilie…..nein…entschuldigung nordafrikanische familie die ausschließlich englisch sprach und mich fragten …Where is OUR money????OUR money !!!???? Noch Fragen Deutscher Gutmensch???Das der 6 soziempfänger bereits in der wampe nachgeladen war……selbstredend. Und wie immer……es interessiert den michel nicht……..Strom kommt aus der Dose und Geld druckt die Fr. Merkel mit Ihrem Politikergesoxe……

  80. Jeder weiß doch, wie verkrüppelt manche gemacht werden, um besser betteln zu können. Vielleicht ist das jetzt die neue Masche, anstatt auf dem Bahnhof mit Knickknie nun beim Amt mit Knickknie abzusahnen. Im Winter ists doch kalt in Deutschland…

  81. #22 olle (15. Feb 2014 22:35)
    Ich bin über 50, deutscher hatte 2 Herzinfarkte und bekomme keinen Cent an Unterstützung weil die Frau über den Regelsatz liegt. Ich bekomme nicht mal was für die Medikamente dazu. Du bist als deutscher im eigenen Land der letzte Arsch.

    Es gibt eine Lösung für Dein Problem!
    Nimm die türkische oder afghanische Staatsangehörigkeit an, komme zurück und beantrage Asyl. Danach wirst Du nie wieder arbeiten müssen; die komplette Gesundheitsvorsorge übernimmt der deutsche Staat, zudem gibt es auch noch Taschengeld.

  82. „EINGLIEDERUNGSHILFE“

    Menschen mit einer nicht nur vorübergehenden geistigen, körperlichen oder psychischen Behinderung haben Anspruch auf Eingliederungshilfe nach dem SGB XII, wenn ihre Fähigkeit zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben durch die Behinderung wesentlich eingeschränkt ist. Die Leistungen der Eingliederungshilfe werden erbracht, um die Behinderung oder deren Folgen zu beseitigen oder zu mildern und behinderten Menschen so die Chance zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu eröffnen.

    Die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen ist eine Leistung der Sozialhilfe. Es gilt auch hier der Grundsatz der Nachrangigkeit, das heißt dass Sozialhilfe nur geleistet werden kann, wenn die betroffene Person sich nicht selbst helfen kann oder die notwendige Unterstützung nicht durch vorrangige Dritte (z. B. Angehörige oder Sozialversicherungsträger) erlangen kann.

    Siehe hier:
    http://www.lwl.org/LWL/Soziales/Behindertenhilfe/Eingliederungshilfe

  83. Klebt massenhaft QRC-Codes mit den von PI angesprochenen Problemen und Mißständen an, früher gab es die PI-Aufkleber.
    Die waren wirksam, sind aber bereits technisch überholt.
    Ich habe vor Jahren in Meck-Pom im Urlaub in der Heimat noch massenhaft diese Teile in Briefkästen eingeworfen oder angeklebt, auch hier in RLP.
    QRC-Codes machen

  84. Allein schon 2004 beliefen sich die Kosten für die „Zuwanderung“ auf rd. 100 Milliarden Euro im Jahr.

    Nicht berücksichtigt sind solche:

    Es gibt unendlich viele Ausländerbehörden mit unendlich vielen Beamte, die allein schon Millionen verschlingen . Hinzu kommen die mit Ausländern in den Gerichten, z. T. in mehreren Instanzen hochbezahlten Beschäftigten, einschließlich der von Steuergeldern bezahlten Anwälte. Gesundheitswesen, Schulen, Kindergeld, Beihilfen und andere Aufwendungen sind ebenfalls zu berücksichtigen. Desweiten kommen noch Vereine, Beratungsstellen u. ä. Stellen hinzu, die ebenfalls mit Steuergeldern direkt und indirekt finanziert werden, um ihrer Klientel Informationen über noch mehr Vorteile zu vermitteln (In Berlin gab es schon damals über 1500 staatlich finanzierte Beratungsstellen für Ausländer!).

    Dies alles ließe sich sicherlich noch errechnen.

    Was nicht mehr bezifferbar ist, sind die milliardenschweren Kosten, hervorgerufen durch eine Kriminalität, die seit Jahrzehnten im Steigen begriffen ist. Allein die zigtausend Menschen, die durch Rauschgift ermordet wurden mit allem Aufwand für Betroffene und Familien (Gesundheitswesen, Sozialarbeit, Sachschäden….), einschließlich der Schäden durch Beschaffungskriminalität. Die milliardenhohen Schäden durch Morde, Überfälle, Diebstähle, Vergewaltigungen u. v. a. m. mit der unendlichen Anzahl von Opfern, die ebenfalls immense Kosten verursachen, die unglaubliche Ermittlungsarbeit der Polizei und der Staatsanwaltschaften, bis zu den Gerichten mit wieder durch Steuern bezahlte Anwälte sowie der Strafvollzug, können sicherlich nur geschätzt werden.

    Was nicht beziffert werden kann, ist das unendliche Leid der unmittelbaren Opfer und ihrer Angehörigen; Frauen, die vergewaltigt wurden, Eltern, die ihre Kinder durch Rauschgiftmord verloren, Familien, deren Angehörige ermordet wurden, Opfer, denen durch schwerste Gesundheitsschäden das eigentliche Leben genommen wurde………..die eine Behandlung bei Behörden erfahren, wie man sie nicht einmal Bettlern zuteil werden läßt.

    Und über alles wird seit Jahrzehnten nicht nur der Mantel des Schweigens gebreitet, egal, welche Partei regiert, sondern das Volk wird tagtäglich belogen. Im Gegenteil, Kritiker werden kriminalisiert und geächtet, in ihrer Existenz ruiniert wie in schlimmsten Diktaturen.

    Sicher ist die Liste noch nicht vollständig, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

  85. Asylant müsste man sein als arbeitender Mensch fühle ich mich wegen der Unterbezahlung Diskriminiert

  86. Auch bestehtb die Gefahr, daß nun erst recht die Schmaritzen kommen, wenn sie lesen, was möglich ist….

  87. Vor Jahren waren es die wirkungsvollen PI-Aufkleber, heute sind es QRC-Codes, die selbst der dümmste Smartphone-Teenie gerne einliest, irgendwo bleibt mal selbst bei denen was haken!

    Macht mit, klebt sie überall an, weist auf Mißstände hin, werbt für PI!

  88. Das ist doch kein Problem,. EINEN Deppen hat jeder Asylant dank Inzucht immer in der Familie, wennn nein, wird mit dem Knüppel nachgeholfen, ist im Auswanderungsland auf der Flucht passiert…

    Wuueeergggg….

  89. Hoffentlich ist das ein Irrtum und die 4500 Euro sind für ein ganzes Jahr gedacht. Ansonsten fällt mir nichts mehr dazu ein.

    Gibt es ein Land, dass mir als Deutschem soviel Geld für das Faulenzen zahlt? Einen Grund für das Asylgesuch habe ich auch: Ich werde in meinem Heimatland nach Strich und Faden verarscht.

  90. #65 Voldemort (15. Feb 2014 23:13)

    Muss das hier etwas korrigieren, dachte man habe hier SGB XII analog auf Asylbewerber angewandt, um sie einzugliedern. Das „analog“ bezieht sich im Bescheid aber auf das AsylbLG, dh. es muss sich um eine Eingliederungshilfe für behinderte Menschen handeln. Das sollte man in den Artikeln vielleicht erläutern und nicht reisserisch „€ 4500 Harz IV – problemlos möglich“ schreiben, sonst macht man sich unglaubwürdig. Und wer glaubt, 2.2k € für Behinderte seien eine Sensation, muss mal sehen, wie viel für Ersatzhüften, Herz-OPs oder Krebsmedikamente ausgegeben werden, da sind bis zu 6-Stellige Beträge möglich, auch wenn die Menschen nie etwas in die Krankenkassen eingezahlt haben. Die Meldung ist also keine Sensation oder sowas.

  91. Evtl. Die Bettelzigeuner – die täuschen ja auch Behinderungen vor, um die Geldbeutel der gutgläubigen Michels zu öffnen…
    Es würde mich nicht wundern, wenn in Buntland ärztliche Atteste aus deren Heimatdörfern anerkannt werden…

  92. Ja, ich denke da nur an die OPs, die gemacht werden müssen, um die messerverzierten Helden wieder zusammenzuflicken. Die sidn absolut vermeidbar !!!!

    Was kostet eine Op in der Summe, wenn sich 6 Bereicherer gegenseitig die Messer in die Eingeweide stechen und Harakiri spielen???

    Jeden cm Darm nach Löchern absuchen, flicken undundund, Lunge, Milz, sind auch getroffen, jawoll, was haben wir noch, die Nieren, also her mit der Ersatzniere, die grad da ist, der olle Opa braucht die nicht…

    Irgendwann ist es genug!

  93. Die Familie, um die es geht, kommt ja aus Flörsheim. Scheint ein spendables Örtchen zu sein. Da wurden auch mal eben zwei Millionen Euro Steuergelder für ein Asylbewerberheim ausgegeben:

    12. Juli 2013
    Flörsheim
    Flüchtlinge Neues Wohnheim für Flüchtlinge

    Zwei Millionen Euro hat der Main-Taunus-Kreis in den Bau eines Asylbewerberheims in Flörsheim investiert. Die Stadt stellt das Grundstück zur Verfügung. Insgesamt 48 Menschen sollen in der Containeranlage unterkommen.
    […]
    Sie stammen aus Pakistan, Somalia, Afghanistan, Eritrea, dem Iran und Syrien. Die meisten von ihnen leben bereits im Main-Taunus-Kreis. Viele baten selbst darum, nach Flörsheim umziehen zu können, nicht zuletzt weil dort die Ahmadiyya-Gemeinde vor kurzem eine Moschee eröffnet hat.
    […]

    http://www.fr-online.de/main-taunus/floersheim-fluechtlinge-neues-wohnheim-fuer-fluechtlinge,1472862,23695086.html

  94. #39 Flipzek (15. Feb 2014 22:45)

    Eingliederungshilfen sind keine ALG II Leistungen nach dem SGB II (Hartz4), sondern Hilfen aus dem SGB XII. Wahrscheinlich ist der Asylant schwerbehindert und benötigt ein pers. Budget. Die Summe bekommt man sicher nicht, wenn man lediglich einen geschwollenen Zeigefinger hat. Mit den 2200 Euro kann er sich seiner Behinderung entsprechend Hilfen beschaffen, im Grunde kann der Behinderte sogar als Arbeitgeber auftreten. Betreuung, Assistenten etc. damit bezahlen. Es ist dümmlich zu glauben, dass die Familie mit der sagenhaften Summe einfach auf die Kacke haut und es sich gut gehen lässt.

    Das stimmt überhaupt nicht, was Sie schreiben!!!:(

    Zufällig haben wir in unserer Familie einen zu 90% Behinderten. Der bekommt
    den Hartz4-Satz + 57 € für Mehrbedarf! Das ist der Satz für Behinderte!
    Ich habe mir extra seinen Bescheid zeigen lassen!
    Er bekommt noch von der Krankenkasse einen Pflegesatz für Stufe 2.
    Das ist alles! Mehr gibt es nicht! Ach ja, er ist Deutscher!!!

    Diese Eingliederungshilfe hat absolut nichts mit Behinderung zu tun!

  95. Eingliederungshilfe gibt es für behinderte Menschen. Das hat nichts mit dem Status des Empfangsberechtigten gemein.

    Liebe PI-Redaktion, bitte ein wenig besser recherchieren.

  96. #108 Voldemort (16. Feb 2014 00:02)

    Die Meldung ist also keine Sensation oder sowas.

    Aber vielleicht diese, passt sogar zum Thema:

    Kinder als Geiseln
    Ehefrau bedroht, SEK stürmt Wohnung

    15. Februar 2014 10:24 Uhr, B.Z. | Aktualisiert 10:24

    Ein Mann schlug seine Frau, nahm die drei Kinder als Geiseln. Das SEK stürmte die Wohnung. Festnahme!

    Gegen 23 Uhr rief eine Frau (37) die Polizei in eine Wohnung im Hinterhaus des Hostels. Die Frau sagte den Beamten, dass ihr Mann (36) sie während eines Streits geschlagen und mit einem Messer bedroht habe.

    Die Frau konnte aus der Wohnung flüchten und die Polizei verständigen. Ihr Ehemann, ein syrischer Flüchtling, forderte sie über Handy auf zurückzukommen. Er drohte damit, ihre Kinder (5, 11, 13) zu töten, wenn sie die Polizei informiere.

    Das SEK rückte an, stürmte die Wohnung und nahm den 36 Jahre alten Mann widerstandslos fest. Nach B.Z.-Informationen soll der Mann in der Vergangenheit seine Frau bereits öfter bedroht und geschlagen haben. Er wurde vorläufig festgenommen. Den drei Kindern ist nichts passiert.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/ehefrau-bedroht-sek-stuermt-wohnung-article1803663.html

    Nö…, ist doch keine Sensation, sondern alles schön bunt und tolerant, das muss eine Demokratie aushalten (und dessen Bürger bezahlen, mit Geld wie auch nicht selten mit dem Leben…).

  97. ok heiusst das nun, dass man wenn man als „behindert“ gilt nicht mehr als 30% von dem was man zum hartz4 dazuverdient abgezogen bekommnen kann? das wäre sicherlich auch eine tolle information für viele leute!

  98. Früher bekam ich gratis immer eine neue Brille ohne Kosten, heute muss ich die komplett selber zahlen. Alle Medikamente muss ich blechen, sogar die technischen Helferlein, wenn ich welche brauche. Batterien ebenso…

    Und wenn ich zum Arzt muss, was seh ich da: Horden von Kopftuchtanten samt einer Menge Blagen, ohne Rücksicht auf die Kranken, plärrplärr, am Tresen Kopftücher.

    Was wollen die Weiber alle nur beim Dottores:

    Wissen, ob das Schnupfen oder Nasenkrebs ist, wenn der Balg nen roten Pickel auf der Nase hat… Stunden vergehen, ich komm dran, ach nicht so schlimm, nen Tee und hier ein Privatrezept, selber zahlen, das zahlt die Kasse nicht mehr. Aber die Pickelausdrückerei des Nasebohrers…sogar mit Wundsalbe vom Feinsten.

  99. Das schreit nach KRIEG!
    ewig bauten WIR das Land auf und nun kommen diese Leute (nicht mal „anerkannte“ Asylanten wohlgemerkt!) daher und sahnen ab!
    deshalb gehört der Laden zu Brei gestampft,wenn sich das bewahrheitet!!
    ist diese GEZ etwa eine Asylanten Steuer??
    Alles muss aufgeklärt(geleakt) werden
    dranbleiben dranbleiben!!

    „“es muss sich um eine Eingliederungshilfe für behinderte Menschen handeln. Das sollte man in den Artikeln vielleicht erläutern““
    Das wird hier erörtert:
    Komentar 14 (Lackschuh)
    Das bekommt der Deutsche „Maximal“!!
    http://www.netzplanet.net/4-500-euro-monatlich-hartz-iv-problemlos-moeglich/6257#comment-440
    http://www.hartziv.org/mehrbedarf/behinderte.html

  100. #114 Midsummer (16. Feb 2014 00:12

    Zahlreiche Städte, von denen immer mehr kurz vor dem finanziellen Ruin stehen, klagen über hohe Krankheitskosten für Asylanten, die von den Gemeinden selbst aufgebracht werden müssen

    Tragikkomisch: Sie ächzen und stöhnen und jammern … und wählen dann doch wieder eine der Blockparteien, denen sie das alles zu verdanken haben.

    Sie brauchen die volle Dröhnung Bereicherung, Toleranz, Akzeptanz, Vielfalt, Buntheit und Willkomemnskultur, bis sie endlich aus ihren rosa Wunschtraum aufwachen.

  101. Wie sollen die Deutschen denn mehr Kinder bekommen, wenn sie nicht wissen, wie sie das bezahlen sollen und wenn sie sich doch für Kinder entscheiden sollten, werden die noch gnadenlos mit Segen vom Staat ermordet…

  102. #100 Fischelner

    Asylbewerber erhalten seit kurzem nicht nur Taschengeld, sondern den vollen Hartz-IV-Satz, wie deutsche Arbeitslose, die jahrzehntelang in die Sozialsysteme eingezahlt haben. Seitdem gehen die Asylzahlen sprunghaft in die Höhe.

  103. Auf gut Deusch, wir Deutschen sollen ausgerottet werden… haben ja Cem und Fatima bereits gesagt, nun wirds umgesetzt. In dieser Beziehung haben die Politiker NICHT gelogen…

  104. @#112 freitag

    Zufällig haben wir in unserer Familie einen zu 90% Behinderten. Der bekommt
    den Hartz4-Satz + 57 € für Mehrbedarf! Das ist der Satz für Behinderte!
    Ich habe mir extra seinen Bescheid zeigen lassen!
    Er bekommt noch von der Krankenkasse einen Pflegesatz für Stufe 2.
    Das ist alles! Mehr gibt es nicht! Ach ja, er ist Deutscher!!!

    Bei Pflegesatz für Stufe 2 ist wohl nicht von einer Eingliederung in den Arbeitsmarkt die Rede?!

  105. Es hilft nur eines: RAUS AUS DER EU, Tabula rasa mit dem Gesocks gemacht und neu angefangen!

    Es wird wehtun, wir werden geächtet werden, aber lieber ein Schrecken mit Ende als Ende ohne Schrecken. Ewig wird die Welt nicht auf Deutsches Wissen und Produkte verzichten können.

  106. #118 Heike_Mareike (16. Feb 2014 00:20)

    Wie sollen die Deutschen denn mehr Kinder bekommen, wenn sie nicht wissen, wie sie das bezahlen sollen und wenn sie sich doch für Kinder entscheiden sollten, werden die noch gnadenlos mit Segen vom Staat ermordet…

    Gar nicht! Die linksgrünen pädophilen Nichtsnutze wollen uns auslöschen, jeden Tag ein Stück mehr und sie finden das sogar „großartig“:

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage0908/WK090803_HartzIVEinkommenKinderzahlIslam_EN.jpg

  107. Regt Euch nicht auf. Das sparen die alles bei deutschen Transferempfängern ein die in die Obdachlosigkeit sanktioniert werden und dann schnell krepieren. Alles voll sozial und multikulti.

  108. #113 doppelnull (16. Feb 2014 00:11)

    Das hat nichts mit dem Status des Empfangsberechtigten gemein.

    Könnten Sie das bitte mal näher erläutern?

  109. #115 Nebel von Avalon (16. Feb 2014 00:13)

    #108 Voldemort (16. Feb 2014 00:02)

    Die Meldung ist also keine Sensation oder sowas.

    Nö…, ist doch keine Sensation, sondern alles schön bunt und tolerant, das muss eine Demokratie aushalten (und dessen Bürger bezahlen, mit Geld wie auch nicht selten mit dem Leben…).

    Mir ging es jetzt nur um den Betrag. Die 2200 € Eingliederungshilfe ist an Behinderte gezahlt worden, denn das ist die einzige Möglichkeit, Eingliederungshilfe nach dem SGB XII, auf das der Bescheid Bezug nimmt, zu bezahlen. Und bei schwerkranken/behinderten Menschen ist das nun mal keine Sensationssumme. Hier eine Passage aus dem Artikel von #114 Midsummer, zum Vergleich :

    „Hohe Krankheitskosten für die steigende Zahl der Asylbewerber werden für Kommunen in NRW immer häufiger zur untragbaren Belastung. Der Städte- und Gemeindebund kritisiert, dass das Land den Kommunen die Kosten für die medizinische Betreuung geduldeter Asylbewerber allein aufbürdet und die Pauschalen insgesamt nicht ausreichen. Transplantationen, Klinikaufenthalte für Bluter und langwierige Behandlungen überschritten oft die Leistungsfähigkeit von Kommunen. In Einzelfällen würden Kosten von 500 000 Euro im Jahr pro Patient fällig. ..“

  110. Nur, wer soll denen Dummbacken dann ihre fürstlichen Gehälter bezahlen? Die Negativ-Einsteins mit ihren Mohammed-Geplärr haben doch gar nicht das Wissen und die Zeit dafür.

  111. „#113 doppelnull (16. Feb 2014 00:11)

    Eingliederungshilfe gibt es für behinderte Menschen. Das hat nichts mit dem Status des Empfangsberechtigten gemein.

    Liebe PI-Redaktion, bitte ein wenig besser recherchieren.“

    Liebe Doppelnull, eine Eingliederungshilfe ist sicherlich berechtigt, allerdeings NUR, wenn es sich nicht mehr um einen ASYLBEWERBER (sic!!!!), sondern einen ANERKANNTEN ASYLANTEN handelt.

    Die Leute haben Asyl BEANTRAGT (Stats ist völlig offen), wozu bitte eine EINGLIEDERUNGSHILFE (wenn evtl kein Asylgrund vorliegt)? Ich hab wirklich die Schnauze voll davon, das offenbar jeder der Meinung ist, das Geld, das ich durch meine Hände Arbeit verdiene (und das sind bei weitem keine 4500 Euro), jedem dahergelaufenen ZENSIERT in den Hinterausgang zu schieben. ES REICHT!!!!!

    Wenn der Asylantrag geprüft ist und das Asyl nach den Maßstäben des GG (nicht nach denen der bunten Republik) in Ornung ist, dann hab ich keinerlei Problem damit, ABER AUCH NUR DANN!!!!!!!!!!

    Also, liebe Doppelnull, bitte ein wenig besser differenzieren und aufmerksamer lesen.

  112. #121 ich2

    Bei Pflegesatz für Stufe 2 ist wohl nicht von einer Eingliederung in den Arbeitsmarkt die Rede?!

    Nein! Der Pflegesatz wird solange bezahlt, bis die Person wieder gesund ist!

    Eingliederungshilfe ist eine Einmalzahlung, z.B. wenn das Fahrzeug behindertengerecht umgebaut werden muß!!!

    Auch ein Behinderter kann ohne weiteres wieder in der Pflegestufe zurückgesetzt werden, wenn sich z.B. nach einer Lungentransplantation die Pflegebedürftigkeit
    vermindert! Auch ist eine völlige Aufhebung der Pflegestufe möglich.
    Viele Pflegebedürftige müssen erbittert darum kämpfen, daß sie überhaupt eine Pflegestufe anerkannt bekommen.
    Da kommt regelmäßig der MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung)zwecks Überprüfung ins Haus.

  113. # 126 Die fehlenden Buchstaben hat meine Tastatur unterschlagen.

    Sie heißt übrigens Uli-Alice…..

  114. Auf gut Deutsch, unsere Städte verfallen immer mehr, damit die Asylanten ihre Inzuchtbrut hochgepäppelt bekommen, die wiederum neue Inzüchtler mit Macken und anschließender Vollversorgung im Einbettzimmer mit Chefarztvisite bekommen.

    Und für mich war nach einer Fehlgeburt nicht wie früher mal ein Tag „Stationär“ drin, sondern nur eine ambulante Ausschabung… dafür wieder im Wartezimmer Bauchfässer mit Kopfschmuck….
    Im Behandlungszimmer sah ich eine mit Gurt um den Bauch, die Herztöne prüfen, EKG… volles Programm.

    Ist dcoh klar, wenn die Murmeln das Arztbudget sprengen, daß für die andern weniger oder nichts übrig bleibt…

  115. #111 Pro Deutschland (16. Feb 2014 00:09)

    Was kostet Steuermichel eine Abschiebung (sagen wir Richtung Somalia)? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, daß der Abgeschobene morgen wieder auf der Matte steht, und abermals abgeschoben werden muß?

    Letztenendes ähnelt das Procedere dem mit den sog. Intensivtätern, die immer wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

    Aus welchen Variablen setzt sich Asylmißbrauch zusammen? Wieviele Asylbetrüger haben sich eine falsche Identität verschafft? Gibt es darüber seriöse Untersuchngen, Zahlen, wenigstens Spekulationen?

  116. Nachtrag:

    Pflegestufe 2 bedeutet 440 € pro Monat!
    Dieses Geld ist für den/die pflegende Angehörige, und das bei einem Pflegeeinsatz rund um die Uhr!

  117. Lesen und verstehen….auf der ersten seite ist es ein zeitraum von 01.06 2013 bis 31.05.2014
    auf der zweiten seite 01.06.2013 bis 30.11.2013
    Auf Seite zwei ist von vier! personen die rede und es geht nur um eine einmalzahlung !!! von 2262.50!
    Ergo bleiben diesen vier personen im monat nach abzug aller fixkosten 431 ois plus 880 ois vom nebenjob übrig mach ca 1311 ois…..für fucking 4 personen…er verdient mehr geld als manch einer….von euch

  118. Das ist einer der deprimierendsten Stränge seit langem. Weil er gebündelt die Perspektive zeigt, die Deutschland mit „die 3. Welt rettet uns“ nach einer scheinbar stabilen, für einige lustigen Zwischenphase (in der Deutschland der 3. eingewanderten Welt vergebens jede Menge Starthilfe gibt) blüht: Zusammenbruch.

    Fast so schrecklich, wenn es so kommt, wie die Endlos-Serie „Welt ohne Menschen“: Eine Weile tickt das noch so leise vor sich hin (wie ein gerade Gestorbener oder ein mechanisch aufgezogenes Spielzeug), und dann ist pardautz Schluß, Desintegration.

  119. #119 Midsummer (16. Feb 2014 00:21)

    Asylbewerber erhalten seit kurzem nicht nur Taschengeld, sondern den vollen Hartz-IV-Satz, wie deutsche Arbeitslose, die jahrzehntelang in die Sozialsysteme eingezahlt haben. Seitdem gehen die Asylzahlen sprunghaft in die Höhe.

    Das war vorher auch schon so. Damit ist natürlich ein zusätzlicher Anreiz geschaffen worden. Aber wenn dem so wäre, hieße das doch für die Verantwortlichen, daß es sich hier löngst nicht mehr um Asylsuchende im klassischen sinne, sondern reine Wirtschaftsflüchtlinge handelt?

  120. #131 freitag (16. Feb 2014 00:41)

    Pflegestufe 2 bedeutet 440 € pro Monat!
    Dieses Geld ist für den/die pflegende Angehörige, und das bei einem Pflegeeinsatz rund um die Uhr!

    also 391€ + 440 €+57€= 888€ für 1 Person im Haushalt dazu kommt dann auch noch die Miete usw.

  121. Eine bodenlose frechheit da hat man 45 jahre gearbeitet und brav seine Steuern bezahlt,dafür bekommen die Asylanten die sagenhafte Summe von ca. 4500 Euro pro Monat.Bestätigt sich diese Summe müssen Ross und Reiter genannt werden!!! mich überrascht in dieser “Bananen Republik” nichts mehr.
    Das schreit nach REVOLUTION-oder das Pack abwählen.

  122. #133 Babieca (16. Feb 2014 00:45)

    Ich habe vorhin einige Fälle moslemischer Gruppenvergewaltigung nach Betäubung des (meist alkoholisierten) Opfers gelesen. Da fragte ich mich auch: Irgendein Opfer suchen sie sich aus der Herde, trennen es davone, und fallen darüber her.

    Nun könnte man sagen, davor muß doch gewarnt werden. Wenn man PI nur unterm Label Gewaltverbrechen durchsucht, bekommt man bis Mitte Januar allein 20 heftigste, schockierendste Einträge. Das ist so horrend, aber auf eine 80 Mio. Bevölkerung kaum zu spüren.

    Es ist so drastísch, daß die Bevölkerung, die jungen Leute darüber nicht aufgeklärt, im Unklaren gelassen werden, daß es immer wieder zu diesen schrecklichen Verbrechen kommt. Die abläufe ähneln sich frappierend: Veremeintliche „Ehrverletzung“ mit Todesfolge.

    Täglich kommen neue potenzielle Täter ins Land, oder werden erst noch geboren.

  123. Der Mittsommernachtsraum hat glaub ich schon fertig. (Oder mittsommernachtsträumt der vor seinem Bildschirm?)

    Na egal.

    Wahrscheinlich braucht er ’ne Extraeinladung, um mal seine Tastatur mit was Gescheitem zu quälen.

    Und wir Realisten und Nichtträumer, was machen wir jetzt mit dem Rest der Nacht? Wehklagen über Dinge, die nicht zu ändern sind?

  124. Also, wenn ich bedenke, dass eine wie Claudia Roth monatlich 12500 Euro einsackt, dann geht das schon in Ordnung.

    Ich würde sogar sagen, dass die 4500 dann sogar zu wenig sind.

  125. Los ist wirklich nicht viel mit Euch: Leute die im Winter von Midsummer sprechen, und sich über Pflegesätze unterhalten. (Oder auch schon eingenickt sind wie jene, die sie beziehen.) Mann Mann Mann, Deutschland, wach bloß auf…

  126. #145 ich2

    also 391€ + 440 €+57€= 888€ für 1 Person im Haushalt dazu kommt dann auch noch die Miete usw.

    Er bekommt den normalen Hartz4-Satz, + 57€ Mehrbedarf (Schwerbehinderung).
    Die Miete muß er selbst davon bezahlen! Auch die Medikamente!!!

    Die 440€ bekommt nicht er, sondern die pflegende Angehörige, in dem Fall meine Schwester,
    welche momentan deswegen nicht arbeiten kann.

    Er ist kein Asylbewerber und er hat bis zur Krankheit vor 8 Monaten immer gearbeitet!
    War nie krank!!!

    Du denkst wohl, das ist zuviel?
    Ich sag Dir eins, das reicht vorne und hinten nicht! Wir müssen drauflegen!

  127. #145 ich2

    also 391€ + 440 €+57€= 888€ für 1 Person im Haushalt dazu kommt dann auch noch die Miete usw.

    Nix und so weiter…
    Er bekommt den normalen Hartz4-Satz, + 57€ Mehrbedarf (Schwerbehinderung).
    Die Miete muß er selbst davon bezahlen! Auch die Medikamente!!!

    Die 440€ bekommt nicht er, sondern die pflegende Angehörige, in dem Fall meine Schwester,
    welche momentan deswegen nicht arbeiten kann.

    Er ist kein Asylbewerber und er hat bis zur Krankheit vor 8 Monaten immer gearbeitet!
    War nie krank!!!

    Du denkst wohl, das ist zuviel?
    Ich sag Dir eins, das reicht vorne und hinten nicht! Wir müssen drauflegen!

  128. Also ich verdiene im öffentlichen Dienst mit naturwissenschaftlichem Studium und Promotion (Einstufung E14) gerade mal 2300 EUR netto pro Monat. BRUTTO bekomme ich ca. 4600 EUR. Wobei man allerdings auch noch berücksichtigen muss, dass Zeiten der Arbeitslosigkeit zwischen den Verträgen einfach dazu gehören sowie das ständige Umziehen an den nächsten Arbeitsplatz. Von wegen Studium und Berufserfahrung führen zu gradiosen Gehältern.

  129. #151 freitag (16. Feb 2014 01:10)

    Midsummer mußte schon ins Bett und die andern kuscheln gerade. Hier ist Monolog angesagt.

  130. Mich würde mal interessieren, was eigentlich aus dem wackeren Rollstuhlfahrer geworden ist, der wegen seiner Arbeit für PI (sogar kürzlich in der SZ) verhetzt wurde.

  131. #152 Kulturerbe

    Ich mußte halt mal was klarstellen!
    Mir kam gerade die Galle hoch!
    Von wegen 888€ für 1 Person! (User „ich2“)
    Irgendwo ist einfach Schluß.

    Den Asylbewerber schmeißt man die Kohle in Tausender-Scheinen hinterher, und als Deutscher muß man sich sagen lassen, daß der schwerbehinderte Angehörige zuviel bekommt?
    Ich wünsche das keinem.
    Es reicht nur noch zum Sterben! Ist so…
    Wir haben schon 3x Zuzahlungsbefreiung beantragt, wurde jedesmal abgelehnt!
    Wir haben an die 400€ Zuzahlung übernommen!
    Er braucht außerdem Medikamente, welche von der Krankenkasse nicht mehr übernommen werden.
    Spritzkur 12 Ampullen 240€ haben wir auch übernommen.
    Die Asylbewerber haben das alles umsonst!
    Mich kotzt das langsam an!

  132. #154 neutralerMann

    Von wegen Studium und Berufserfahrung führen zu gradiosen Gehältern.

    Das war früher mal, als noch nicht jeder Depp das Abitur bekam, und Universitäten noch Universitäten waren.

  133. #157 freitag (16. Feb 2014 01:37)

    Hab dich gar nicht kritisiert, sondern Leutechen wie Herr (oder Frau?) Midsummer, die irgendwas in den Raum werfen/stellen, und dann einfach „abtauchen“ (weil sie sich für besonders wichtig oder „schwerbeschäftigt“ oder weiß der Geier wat halten). Schwachfug im Quadrat.

    Hier ist Totentanz angesagt. Daß man als Deutscher in Deutschland der letzte Arsch ist, ist wirklich ein Trauerspiel. Das erfährt man erst dann, wenn man wirklich mal Unterstützung braucht. So werden aus Linken schließlich (Ge-)“Rechte“.

    Ich find es auch krass, wieviel Energie, Geld, Logistik, Zeit, Nerven drauf verwendet wird, sich mit diesen kulturfremden Schmarotzern zu beschäftigen, die sich nicht mal dafür bedanken, sondern noch frech „weitere Forderungen“ stellen.

    Schuld daran ist dieses verdammte Volk der eingeschüchterten und umerzogenen Selbsthasser, und seine ganzen linkverquirlten Ökofaschisten. Man vertrödelt mit deren verheerden Auswirkungen ja sein ganzes Leben, das mal mal geplant hatte unbeschwert zu führen.

  134. #157 freitag (16. Feb 2014 01:37)

    PS: Es ist absolut nicht so, daß ich mir nun von „Midsummer“ unbedingt eine Antwort erwartet oder erwünscht habe, aber (so offensichtlich) borniertes Ignorantentum kann ich nun mal nicht aussteh’n.

  135. Aber was gibt es noch zu bereden: freitag, Weiser, TFr? Ich schau nachher mal nach, ob ihr noch eteas vorgeschlagen habt. Ansonsten erst wieder … tomorrow (d.h. heute).

  136. 4500€ sind sicherlich einmalig. Das ist doch nicht regelmäßig. Bei der Summe müsste doch Hartz IV doch gekürzt werden. Wundern tut mich aber nichts mehr in dem Staat hier.

  137. Tja, dann werden wohl bald die Rollen wechseln.

    Biodeutsche fangen an Wohlstandsasylanten auszurauben, und die Sozen werden das ganz toll finden. Soziale Gerechtigkeit und so…

  138. Wie konnte so ein Schwerbehinderter denn die Strapazen der Flucht überstehen?

    So, wie diese Fluchten in oskarreifen Dramen von den sogenannten Geflüchteten beschrieben werden, können diese „Strapazen“ nur von den „Besten der Besten“ bewältigt werden.

  139. Mir tut der vermutlich schwer behinderte Leistungsbezieher ja Leid. Aber das wars auch.
    Ich neide ihm auch nichts.
    Ich bin aber nicht bereit, für das ganze Elend auf der Welt selbst zu verarmen.
    Grenzen dicht und Rückführung aller Nichtleistungsträger sowie Krimineller samt Erziehungsberechtigter. Dann wäre ich sogar bereit, die paar Behinderten die schon da sind, weiter durchzufüttern.

  140. Da werden wohl selbst die 3.000 Euro Schreiberlinge der links kontaminierten Heuchler Medien blass

    Und der malochende 1.100 Euro GEZ Michel bezahlt weiter brav gegen den legalen Sunami Black_out aus Berlin und für den illegalen Asyl_erwerber Black_in aus Lampendusa

  141. Als Kind hatte ich ein Märchenbuch vom Schlaraffenland, wo keiner Arbeiten muß und einem die gebratenen Hähnchen in den Mund fliegen. Ich dachte immer, das ist ja nur ein Märchen? – bis jetzt! Ich habe mich allerdings nie gefragt, wer brät den die ganzen Hähnchen? – bis jetzt!

  142. leute, druckt das oben verlinkte schreiben aus und schickt es an die für euch zuständigen bundestagsabgeordneten, landtagsabgeordeten, bürgermeister usw.
    ohne öffentlichen druck reagieren die nicht.
    verteilt kopien an leute, die hart arbeiten müssen.

  143. *harharhar*
    ich stelle mir gerade vor, wie eine linksversiffte nulleuro-praktikantin in einer qualitätsjournaillenredaktion einen unbezahlten artikel verfaßt, der diese zahlungen an schmarotzer rechtfertigt, während sie selbst von den ersparnissen der eltern durchgefüttert werden muß.
    *harharhar*

  144. Selbst OHNE Eingliederungshilfe ist das ein wesentlich zu hohes !“Einkommen!“

    Wo bleibt das immer betonte Abstandsgebot gegenüber der Arbeit?

    Leistung soll sich wieder lohnen?

    Deutschland hat sich längst abgeschafft!

  145. Wenn ich das sehe, könnte ich k…

    Meine Eltern, Heimatvertriebene nach dem Krieg, wurden hier erst mal ins Lager gesteckt. Haus und Hof verloren mussten sie hier ganz neu anfangen. Staatliche Zuwendung? Nix!

    Ich, nach 30 Jahren Erwerbstätigkeit voll Erwerbsgemindert, habe es gewagt, vor mehr als einem halben Jahr paar Anträge (Schwerbehinderten Ausweis, Grundsicherung) zu stellen, um mich finanziell etwas zu entlasten (Befreiung GEZ usw.). … Falsche Nationalität, falsche Religion, erschwerend kommt wohl hinzu, dass ich 30 Jahre lang in das System eingezahlt habe. Langsam habe ich das Gefühl, dass solche Anträge direkt in der „Rundablage“ landen.

    Mein Tag ist heute echt gelaufen.

  146. Stütze komplett abschaffen und an die Tafeln verweisen! Wenn deren Spenden nicht ausreichen, trocknes Brot zukaufen!

  147. Leute nicht jammern, denen nachmachen.

    Schneller kommen wir nicht zum System-Reset. Das System ist geordnet, also durch den Gang durch die Institutionen, unreformierbar. Deshalb halte ich auch von der AfD nix.

    Ich bin H4-Empfänger und deshalb mehr Patriot, als ein Malocher, der für 1400 netto arbeiten geht.

    Ich kriege jetzt eine sinnfreie Weiterbildung für 11.000 Euro vom Jobcenter bewilligt. Konnte die „Notwendigkeit“ erörtern. Übrigens meine 2’te in 9 Monaten.

    Das System wird durch uns Plünderer immer instabiler. ALSO: Plündert den Staat! http://www.michaelwinkler.de/Pranger/080114.html

    Es plündern alle, also seid nicht so dumm und plündert nicht!

    Bin übrigens kein Asylant 😉

  148. Wort zum Sonntag speziell für Deutschland :

    Die „oberen Zehntausend“ gibt es nur, weil „die unteren sechzig Millionen“ – mit ihrer Rolle einverstanden sind!

  149. Sollte dies den Tatsachen entsprechen und publik wird, und der Michel den Arsch in Massen, immer noch nicht hochbekommt, werde ich jeden Einzelkämpfer der dagegen vorgeht, vergöttern und als Märtyhrer verehren.

    Das ist ein Schlag in die Fresse für jeden anständig arbeitenden Bürger.

  150. Falls dies wirklich der Wahrheit entsprechen sollte, hätten wir einen Skandal allererster Güte im Lande. Da bedarf es normalerweise schon eines abgeschlossenen Studiums und ordentlicher Berufserfahrung im Job, um eine solche Summe netto im Monat generieren zu können.

    In der Tat gibt es nicht gerade wenige ordentlich ausgebildete Facharbeiter der verschiedensten Richtungen im Lande, die nicht einmal die Hälfte der hier zu thematisierenden Summen erhalten, das oft nicht einmal pünktlich oder in Gänze, dafür aber reichlich Leistung erbringen müssen. Sehr viele andere müssen trotz Vollzeit „aufstocken“, was einer de-facto-Subventionierung und direkten Förderung eines Abbaus auskömmlicher Vollzeitstellen zugunsten prekärer Arbeitsverhältnisse gleich kommt. Leistungsloses Einkommen ist längst Mode geworden in Deutschland – nur ist eben immer auch die Frage, für wen. Für die arbeitende und arbeitswillige Bevölkerung sicherlich nicht. Ein Skandal erster Güte, letztlich aber „made in Eurokratia“.

    #4 Halal ist Tierquaelerei (15. Feb 2014 22:13)

    Cool, auf 4500 Netto komm`ich leider nicht. Ich werde dann am Montag mal kündigen und die mir zustehenden 2250€ beantragen ( 2250= 50% von 4500, sprich ich bin leider kein Plusdeutscher, sollte als Biodeutscher aber zumindest die Hälfte wert sein).

    Vergessen Sie’s. Ein Deutscher ist denen normalerweise nicht die Hälfte der Hälfte wert. Schikanen und Bevormundung zwecks Schönung der Statistiken werden immerhin kostenlos mitgeliefert, und als „Nazi“ gilt, wer Schlechtes dabei denkt.

  151. Na, das ist ja interessant. Da kann man nur jeden bedürftigen deutschen Hartz4-Empfänger und deutschen Rentner empfehlen, diese Dokumente auszudrucken, diese mit zum Amt/ zur Rentenstelle mitzunehmen und entsprechend Kohle einzufordern. Gleiches Recht für Alle!?

    Man, das schreit nach öffentlicher Sammelklage vorm Bundeverfassungsgericht!!!

    Unfassbar, was so nach und nach ans Tageslicht kommt. Wie lange geht das schon? Sind wir Deutschen schon Menschen zweiter Klasse in unserem eigenen Land?
    Noch ein Grund mehr, auf die Straße zu gehen, um sich gegen die Machenschaften unserer VolksVERRÄTER zu wehren.

  152. #175 Wonderland (16. Feb 2014 06:42)

    Meine Eltern, Heimatvertriebene nach dem Krieg, wurden hier erst mal ins Lager gesteckt. Haus und Hof verloren mussten sie hier ganz neu anfangen. Staatliche Zuwendung? Nix!

    In der Tat werden diese Leistungen, die unter großen Opfern und Schmerzen erbracht worden sind und immens zum Aufbau mit beigetragen haben, heute nicht gewürdigt, wie Leistung gemeinhin immer weniger geachtet und gewürdigt wird. Falsche Nationalität – und Heimatvertriebene gelten denen ohnehin (offensichtlich) als „Nazi“, die sich das vorgeblich alle „selber eingebrockt“ hätten.

    Daß diese Herrschaften selbst dabei sich extrem rassistisch verhalten, scheint sie nicht zu interessieren.

    Ich, nach 30 Jahren Erwerbstätigkeit voll Erwerbsgemindert, habe es gewagt, vor mehr als einem halben Jahr paar Anträge (Schwerbehinderten Ausweis, Grundsicherung) zu stellen

    Ohne Kopf unterm Arm wird das schwierig. Chroniker mit einer solchen Vita sind denen offensichtlich noch nicht „tot“ genug. Sarkasmus Ende.

  153. #154 neutralerMann (16. Feb 2014 01:17)

    Also ich verdiene im öffentlichen Dienst mit naturwissenschaftlichem Studium und Promotion (Einstufung E14) gerade mal 2300 EUR netto pro Monat. BRUTTO bekomme ich ca. 4600 EUR. Wobei man allerdings auch noch berücksichtigen muss, dass Zeiten der Arbeitslosigkeit zwischen den Verträgen einfach dazu gehören sowie das ständige Umziehen an den nächsten Arbeitsplatz. Von wegen Studium und Berufserfahrung führen zu gradiosen Gehältern.

    Gehen wir mal bei Ihnen von 4 Jahren Promotion aus (Sie sind sicher kein Mediziner oder Jurist), dann haben Sie danach maximal 8 Jahre und der deutsche Staat verhängt Sie mit einem Berufsverbot und schreit gleichzeitig nach FachkräftInnen!

    Ausgedacht hat sich diesen Skandal die Sozialistin Edelgard Bulmahn, heute neben der Studienabbrecherin Claudia Fatima Roth VolkskammerpräsidentIn.

    In Bulmahns Skandalministerium soll man sogar noch stolz gewesen sein, eine ganze Wissenschaftlergeneration „verschrottet“ zu haben!

    Edelgard Bulmahn dürfte heute wie ihre linksgrüne KollegIn von der PädophilInnenpartei 12.500 Euro im Monat „verdienen“.

    Für Sie hingegen stellt sich in 8 Jahren nur die Option Harvard oder Hartz IV!

    Hätten Sie dagegen Migrationssoziologie studiert, Ihnen stünden alle Türken, ähhh Türen offen!

    Deutschland schafft sich ab!

  154. DEBATTE ÜBER VOLKSENTSCHEIDE
    Brauchen wir mehr Schweiz in Deutschland?

    Nach dem Volksentscheid zur Zuwanderung in der Schweiz fordern Politiker fast aller Parteien und die Mehrheit der Bürger: Wir brauchen auch in Deutschland mehr direkte Demokratie!

    Das Schweizer Modell wirkt da viel moderner, findet immer mehr Zuspruch: Eine Emnid-Umfrage für BILD am SONNTAG ergab, dass 72 Prozent der Deutschen eine Einführung bundesweiter Volksentscheide in Deutschland wollen. Nur 23 Prozent lehnen dies ab.

    Bernd Lucke, Vorsitzender der AfD: „Die Schweizer wollen ihre Zuwanderung kontrollieren. Na und? Wer will denn schon unkontrollierte Zuwanderung haben? Auch in Deutschland sollten wir Volksabstimmungen zulassen, damit die Regierung die Anliegen des Volkes auch ernst nimmt.“

    http://www.bild.de/politik/ausland/volksabstimmung/brauchen-wir-in-deutschland-mehr-volksentscheide-34696990.bild.html, Bild Zeitung, 16.02.2014

  155. II. 3.3.2 Eingliederungshilfen
    Eingliederungshilfe hat regelhaft eine soziale Integration des Leistungsberechtigten zum Ziel. Bei Grundleistungsbeziehern ist die Integrationskomponente wegen ihres regelmäßig nur vorübergehenden Aufenthaltes im Bundesgebiet nur sehr gering anzusehen, so dass deshalb die Gewährung von Eingliederungshilfe grundsätzlich ausgeschlossen ist. Dies gilt insbesondere bei Personen, die einer Leistungseinschränkung nach § 1a AsylbLG unterliegen, weil in diesen Fällen regelmäßig von einer baldmöglichen Beendigung des (weiteren) Aufenthaltes auszugehen ist.
    Ist jedoch im Einzelfall von einem längeren Aufenthalt des Ausländers in Deutschland mit dem Charakter der Verfestigung auszugehen, d. h. die zu erwartende Aufenthaltsdauer entspricht der voraussichtlichen Maßnahmedauer, und hat das zuständige Gesundheitsamt die Notwendigkeit einer Maßnahme der Eingliederungshilfe unter Berücksichtigung der engen Vorgaben nach Ziff. II. 3.3 dennoch befürwortet, können ambulante und stationäre Maßnahmen der Eingliederungshilfe gewährt werden. Für die Gewährung der Maßnahmen der Eingliederungshilfe gelten die fachlichen Vorgaben zu §§ 53 ff SGB XII.

  156. #71 Kulturerbe, (ehemals) reich, (christliche) Plicht
    Ich denke, der Weg ist in der Mitte.
    Geben ja (bei weltweiter Not),
    aber den Betrag, den wir selbst demokratisch bestimmt haben (z.B. ein %-Satz für Entwicklungshilfe …)
    Auch da, wo wir es für sinnvoll halten,
    also nicht an alle, die ihr Schiff vor Lampedusa versenken oder auf einen Baukran steigen.
    Asylanten sollten auch alle in den entsprechenden Nachbarländern untergebracht werden, nicht in D oder EU. Dadurch wird mit weniger Geld viel mehr geholfen.

    Ich denke auch, unsere Gelder sollten nicht an Menschen gehen, die einen Islamisten als Vorbild verehren.[1]
    Allenfalls sollte Deutschland Menschen helfen, sich von dieser Gewaltsekt (Islam) zu lösen.

    Über solche Kriterien muß es eine demokratische Diskussion geben.
    Die „Anti“Faschisten versuchen mit ihrem Geschrei ihre kommunistische Ideologie durchzudrücken. Deren Geschrei kann man getrost ignorieren, weil es undemokratisch ist.

    [1] alle Muslime verehren den Islamisten Mohammed als Vorbild.

  157. Damit sie sich richtig wohlfühlen und auch bleiben, ist es nunmal nötig sehr viel Geld zu bezahlen. Da gibt’s auch andere Fälle, wie Murtez Ademaj, der als Arbeitsloser in der Schweiz 6000 Franken Invalidenrente monatlich kassiert und dafür wegen schlechter Behandlung seinen Müll regelmässig vors Haus auf die Strasse wirft!
    Der deutsche Durchschnittsmichel besitzt weniger als die Hälfte eines Griechen, ist doch klar, dass er sich an die neuen Zustände erst gewöhnen muss!

  158. 1000€/Monat für jeden Asylant
    Das scheinen die normalen Kosten zu sein[1]
    Das ist auch nachvollziehbar, wenn man Bargeld, Wohnen+NK, KV, Kosten für Schule + Kindergarten, Sozialarbeiter, Polizei, … addiert.

    Obige Eingliederungshilfe (2262€) ist dann anscheinend in diesem Fall noch mal extra oben drauf.

    Nochmal:
    Asyl in Deutschland = Steuerverschwendung

    Eine Unterbringung in einfachsten Unterkünften in den entsprechenden Nachbarländern kostet unter 10% der Kosten in Deutschland.
    Mit dem übrigen Geld könnte an der Reduktion der Ursache gearbeitet werden:
    + Entwicklungshilfe
    + Friedensarbeit (ZFD)
    + Menschen helfen, sich aus dieser Gewalt-Sekte (Islam) zu lösen.
    Das ist effektiv und nachhaltig.


    [1] „pro Asylbewerber bekommt der Landkreis derzeit 12270 Euro als Pauschale“
    http://www.teckbote.de/nachrichten/stadt-kreis_artikel,-Schwieriges-Werben-um-Akzeptanz-_arid,81930.html

  159. #189 Mosaik

    Die seltenen echten Asylbewerber, politisch Verfolgte, deren Leben in der Heimat akut bedroht ist, kann Deutschland wohl verkraften. Die Asylanerkennungsquote liegt aber nur im einstelligen Bereich. Deshalb wäre die wichtigste Maßnahme, die Asylverfahren zu beschleunigen und die mehr als 90 % Scheinasylanten abzuschieben.
    Beides wird nicht gemacht, unsere Asylgesetze werden ausgehöhlt bzw. nicht beachtet und es gibt immer mehr eigentlich nicht berechtigte Asylbewerber, die nach jahrelangen, von den Steuerzahlern bezahlten (!) Asylprozessen in Deutschland bleiben.
    Die Richtlinienkompetenz und deshalb Verantwortung dafür hat seit Jahren die Merkelregierung. Leider ist diese Regierung bestätigt worden und macht im selben Stil weiter.

  160. #189 Mosaik (16. Feb 2014 09:59)

    1000€/Monat für jeden Asylant
    Das scheinen die normalen Kosten zu sein[1]
    Das ist auch nachvollziehbar

    Davon träumt mancher Altersrentner, der sein Leben lang gearbeitet hat. Erwerbsgeminderte, die eben nicht auf mind. 40 Jahre Tätigkeit kommen, sehen noch schlechter aus (die würden auch lieber arbeiten), mit den 10% Rentenabzug.

    Selbst ich, hatte noch „Glück im Unglück“, weil ich doch recht ordentlich verdient hatte. Trotzdem liege ich mit meiner Rente knapp unter dem, was Sie „nachvollziehbar“ finden.

    Ich muss aus gesundheitlichen Gründen für jeden „Pups“ bezahlen, sei es dafür, dass ich jemanden brauche, der mir den Sperrmüll auf die Straße stellt oder nur eine Glühbirne auswechselt. Zahle ich alles von meiner kleinen Rente. Kühlschrank usw. zahlt mir auch keiner, wenn mir das mal kaputt geht.

    Wenn ich versuche, mir dann über legale Wege, 50 – 60 Euro „Luft“ zu schaffen, da wird aber dermaßen geprüft, dass man sich fast schon als Sozialschmarotzer vorkommt.

  161. Der Bescheid kursiert schon etwas länger im Netz, bspw. die BI Hellersdorf hat ihn auf Facebook schon seit ein paar Tagen als Link:
    https://www.facebook.com/BB.Hellersdorf

    Besonders empörend an dem Bescheid sind die 2.200 Euro Eingliederungshilfe, die dt. Sozialleistungsempfänger ja nicht bekommen. Ob das Geld tatsächlich für Sprachkurse etc. eingesetzt wird, darf bei direkter Auszahlung bezweifelt werden.

  162. #192 Wonderland

    Die Durchschnittsrente für deutsche Rentnerinnen liegt bei 600 Euro.
    Multi-Kulti-Deutschland, ein eigentlich reiches Land mit einem gegenüber Zuwanderern äußerst toleranten Sozialsystem, hat eine der niedrigsten Rentenniveaus unter den entwickelten Ländern.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  163. Das obige Dokument ist echt; es gibt mittlerweile eine Stellungnahme des Jobcenters.

    Da ein Haufen Desinformanten und BRD-Lügner die Kommentarbereiche unsicher machen und ihre Lügenjauche verbreitet haben, nun nochmal die Fakten:

    1) Die Eingliederungshilfe wird monatlich bezahlt.

    2) Die Personen, die sie beziehen, müssen nicht notwendigerweise behindert sein; das Jobcenter sagt eindeutig:

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/02/16/aufstocker-versus-asylant-update/

  164. Liebe Asylanten in Österreich.
    Wollt ihr ins Migranten Paradies?
    Dann packt Bitte schnell eure Koffer, und ab mit euch nach Deutsche Land.
    „Dort ist noch genug Platz“

    🙂

  165. Weder der Fall Edathy noch dieser Fall wird irgendetwas ändern.
    95% der Leute interessiert es nicht oder sie wählen trotzdem wieder Einheitspartei.

    Mit anderen Worten: Die Deutschen bekommen genau das, was sie wählen.

  166. Rassismus! Viel zu wenig, diese 4.500!!
    Tjaaa…und der doofe deutsche Michel wird gegängelt und mit Almosen abgespeist…
    Mir unverständlich, warum nicht endlich mal ein gewaltiger Ruck durch Deutschland geht.

  167. 4500 Euro – das haben meine Frau und ich zusammen BRUTO – und das hat gerade gereicht um unserer Tochter eine gute Ausbildung zu ermöglichen ! Würden diese Penner das ganzen rausgeschmissen Milliarden jährlich in deutsche Familien stecken, die zumeißt völlig sinnlos in unsere bunten Invasoren gepulvert werden , bräuchten wir überhaupt keine “ Fachkräfte “ mehr zu importieren, dann könnten wir dieses Problem mittelfristig selbst lösen – vorausgesetzt, daß diese familienfeindliche EU samt Unterstüterparteien – und damit auch dieser „Gender“ – Mist möglichst bald auf dem Müllplatz der Geschichte landen !

  168. es kotzt einen an:

    für diese unerwünschten sozialschm…..ist jede menge geld aus steuermitteln und dem sozialtopf da.
    deutsche rentner dagegen müssen sich mit minirenten begnügen.
    wann endlich revoltiert dieses volk und geht auf die barrikaden?

  169. Ohje ohje ohje Deutschland,sind wir schon bei 9000 Teuro?? mir schwant Übles!!
    Mir fiel gerade diese Islamisten Familie ein,die man uns unter dem Deckmantel „Spanier“ unterjubeln will,weil sie zum Hartz4 kassieren kamen und ein Sozialgericht dem stattgab:

    „“““Krebskranke Frau“““, kein Job Warum der spanische Bäcker D. in Iserlohn Hartz IV beantragte“
    http://www.focus.de/finanzen/recht/eilentscheidung-des-sozialgerichts-spanische-familie-bekommt-hartz-iv_id_3599048.html
    Was sagt uns das?
    Ich will deren Bescheid sehen!!

  170. also dann bitte 3500 Euro jeden Monat beiseite legen und für schlechte zeiten sparen….

    leute ich liebe diese szene in StarWars der sechste Teil. wo anakin endgültig zu darth vader wird und gegen obi wan im kampf seine beine verliert. Da schreit er Ihn an: “ Ich H A S S E euch“

    leider kann ich nicht mit einem lichtschwert rachenehmend durch die gegend laufen…

  171. #29 Maurice2009   (15. Feb 2014 22:38)  
    Ich habe 45 Jahre in einem qualifizierten Beruf gearbeitet und bekomme jetzt 1400 Euro Rente. Hätte mich besser aus dem Ausland importieren lassen und ein vielfaches davon erhalten.
    Wenn dieser Bescheid wirklich authentisch ist, ist das ein Hohn und Skandal allerersten Ranges gegen die hier arbeitendende Bevölkerung.

    Das ist so gewollt und bereits Anfang der achtziger Jahre so festgehalten:
    In der 440 Seiten umfassenden Studie „Ausländer oder Deutsche“ vom „Institut für Zukunftsforschung“ und unter Mitwirkung von Lieselotte Funke (damals Beauftragte der Bundesregierung für die Integration der ausländischen Arbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen) heißt es: „Integrationshilfen sollen eingesetzt werden, um den Ausländern Chancengleichheit zu verschaffen. Um ihnen diese Chancengleichheit zu verschaffen, muss für wenigstens zwei Generationen mehr für Ausländer getan werden als für Deutsche, da sie allein nicht in der Lage sind,die Sozialisationsdifferenz, die zwischen ihnen und dem deutschen Arbeiter besteht, aufzuholen.“

    Dahinter steckt wohl der Irrglaube, dass sich Einwanderer gerne und freiwillig integrieren, wenn man sie nur gut genug pampert. Dass derartige Anreize eine Signalwirkung haben und weitere Millionen in die Sozialsysteme zuwandern würden, konnte oder wollte man nicht sehen. Also macht man einfach so weiter. Der deutsche Arbeitnehmer der weiter für die Privilegien der meist muslimischen Migranten schuftet, ist dabei der Dumme. Man muss auch bedenken, dass Türken nicht nur in der Türkei, sondern auch bei uns ab 50 Jahren Rente beantragen können, während für die Deutschen das Renteneintrittsalter nach und nach erhöht wird.

  172. Wir müssen alle in ohnmächtiger Wut zusehen, wie diese Volksvertreter (müsste eigentlich heissen: Volkszertreter) unser hart erwirtschaftetes Geld Leuten in den A…. schieben, die uns aussaugen, bedrohen oder sonst wie bereichern. Das hätte ein Potential für einen Volksaufstand, ja, wenn nicht dieses Land fest in der Hand der linken Propagandisten wäre, die dem Volk täglich verkaufen, dass doch alles gut und recht so sei und es bald für alle aufwärts gehen wird, wenn wir nur die „Fachkräfte aus dem Ausland“ zu uns holen. Wacht dieses Volk doch noch auf? Wäre wohl möglich, wenn dieser Bescheid morgen in allen Zeitungen abgedruckt und Internet unübersehbar für alle veröffentlicht werden würde … und dazu noch die anderen Schweinereien, die man täglich auf PI nachlesen kann. Irgendwann reicht es auch dem verschlafenen deutschen Michel, nur PI alleine genügt leider nicht, um ihn aufzuwecken. Und so werden wir langsam aber sicher vor die Hunde gehen.

  173. #206 sator arepo

    Wer sich von seiner „Mutti“ mit Sprüchen wie:
    „Deutschland geht es gut“ in Trance versetzen lässt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

  174. Zum Vergeich: Ich bin 24, Student und bin ausgezogen. Ich studiere, um später einen Beruf ausführen zu können, etwas zu werden, ein produktiver Teil der Gesellschaft.

    Ich arbeite nebenbei für 7 € die Stunde in einem Minijob, um mich über Wasser zu halten und habe noch andere Teilzeitjobs, je nach Nachfrage. Mein Alltag sieht so aus: Uni, Arbeit. Das wars. Damit komme ich auch ca. 600 € Bei der Miete helfen mir meine Eltern ein bisschen.

    Ich wollte nie etwas vom Staat, als ich bei meinen Eltern gelebt habe. Kein BAFÖG, kein HartzIV, kein nichts. Jetzt wollte ich unterstützt werden, da mir das alles über den Kopf steigt und man das nicht mehr Lebensqualität nennen kann. Also beantrrage ich BAFÖG. ABgelehnt, da ich mein SErststudium grundlos gewechselt habe. HartzIV – abgelehnt, nur für Arbeitssuchende. Was bleibt also übrig? Wohngeld. Da bekomme ich ca. 100 € pro Monat und muss mich jeden Monat mit Nachweisen und Erklärungen herumquälen. Sollte eine Kleinigkeit nicht stimmen, wird das Geld gesperrt und es dauert mehrere Monate, bis eine gescheite Kommunikation zu Stande kommt und es wieder eventuell falsch berechnet wird.

    Fakt ist: Ich werde in ein paar Jahren tausende Euro an Steuern jeden Monat einzahlen. Ich werde zum Bruttosozialprodukt beitragen und Deutschland verbessern. Ich habe nie Hilfe vom Staat gewollt. Wie hilft man mir in der Not? Überhaupt nicht. Man stellt mir nur Steine in den Weg.

    Dann kommt so eine Familie, die NIE etwas zu diesem Land beitragen wird, und bekommt einfach 4500 € pro Monat? EINFACH SO?

    Denkt der Staat ernsthaft, ich werde zum Dank ordentlich mein Geld an Steuern abgeben? Werde ordentlich da sitzen, wenn ich behandelt werde, als wäre ich nichts, als deutscher Bürger während jemand aus dem Ausland einfach einmarschieren und ein halbes Luxusleben führen kann?

    Nein. Wenn Deutschland lieber nichtsnützigen Fremden hilft als mir, dann habe ich auch kein Problem damit, mein Geld woanders hiznehmen, Steuern zu hinterziehen und meinen Input ins Ausland zu nehmen

  175. Egal ob das mit den 4500 euro stimmt ofer nicht, Fakt its, dass die linken Blockparteien einen massiven Missbrauch unserer Sozialsysteme zulassen, um ihren Alptraum vom multikulturellen, nichtdeutschen „Deutschland zu verwirklichen. Deshalb:

    Hört endlich auf, für diesen Staat BRD ehrenamtliche Arbeit zu leisten.

    dadurch unterstützt ihr diesen Links-Staat nur, und macht so etwas erst möglich.

  176. Dem deutschen Michel (vor allem älteren) ist es in die Wiege gelegt, sich täglich belügen und betrügen zu lassen. Ich sehe es an meiner „Michelin“ (Freundin), die sich 3 Jahre vor ihrer Rente immer noch zur Arbeit quält, selbst wenn sie krank ist.

  177. Scheint sehr schwierig, das Lesen eines behördlichen Bescheides.
    Ich lese es so:
    Seite 2, ganz unten: monatliche Hilfe ab Okt. 2013 EUR. 3561

    Heißt doch jeden Monat, oder?

    Eingliederungshilfe gibt es nicht nur bei Behinderung im eigentlichen, eher körperlichen Sinn, sondern auch bei allen mögliche sozialen und psychischen Problemem.
    Also z.B. vermutlich auch, wenn jemand unfähig ist, einen Haushalt nach westlichem Vorbild zu führen (=Haushaltshilfe)oder aufgrund mangelhafter Sozialisation nicht am sozialen Leben teilhaben kann (=Sozialcoach, Familiencoach).
    Usw usw.
    Findet sich alles im 12. Buch. Einfach mal nachlesen und kopfschütteln.

  178. #210 BePe

    „Hört endlich auf, für diesen Staat BRD ehrenamtliche Arbeit zu leisten.“

    Sehr wichtiger Punkt!
    Wir deutschen Bürger sollen ehrenamtlich jene Arbeit leisten, die nicht mehr finanzierbar ist, weil unsere hart erarbeiteten Steuergelder für das „Lustige Migrantenstadl“, Bankenrettung u. ä. Schwachsinn drauf gehen und für die eigentlichen Zwecke nicht mehr zur Verfügung stehen!
    Kanzlerin Merkel hat in ihrer Neujahrsansprache folgerichtig mehr „Engagement“ verlangt, damit meint sie mehr Arbeit für lau, um die Sozialsysteme finanzierbar zu halten.

  179. Herrlich!
    Nicht die Asylanten sind die Bereicherung für Deutschland, sondern Deutschland ist eine schöne Bereicherung für sie! Arme Menschen! 140€ für jeden Tag des Monats, wie kann man da denn überleben? Kein einziger deutscher Behinderter bekommt so viel Sozialhilfe, sehr wahrscheinlich sogar, dass er aus seiner Wohnung rausgeschmissen wurde damit eine noch “ärmere“ ausländische Familie ein Dach über den Kopf hat.

    Wie lange wird das noch dauern? Das was unsere Politiker für “progressiv, offen und gutmenschlich“ halten (und in Wirklichkeit ist das nur ein neuer Weg sich viel Geld in eigene Tasche unter der Tarnung der “Toleranz“ zu stecken) ist nichts anderes als dekadenter Rom der Neuzeit. Anstatt Barbaren wird aber wohl der Islam die Westliche Welt ruinieren. Und auch gut so, jedes liberales Tränchen tut meinem Herze gut, denn das bestätigt nur, dass wir recht hatten!

  180. #212 Jagdmops (16. Feb 2014 14:16)

    Scheint sehr schwierig, das Lesen eines behördlichen Bescheides.
    Ich lese es so:
    Seite 2, ganz unten: monatliche Hilfe ab Okt. 2013 EUR. 3561

    Heißt doch jeden Monat, oder?
    t

    Das lesen Sie falsch.

    Der „Bedarf“ wird auf 4357,50 Euro (Netto) angesetzt (welcher Arbeitnehmer hat das?) in Abzug werden rund 900,- Euro Erwerbseinkommen gebracht. bleiben die rund 3500,- Euro staatlicher Zuschuß. Wie es mit zusätzlichem Kindergeld aussieht, weiß ich nicht (bin nicht mehr so in der Materie).

    Also bei dem berechneten „Grundbedarf“ dürfte jeder durchschnittliche Arbeitnehmer mit Frau und 2 Kindern als sogenannter Aufstocker beim Jobcenter vorstellig werden.

    SGB XII wird (aus eigener leidlicher Erfahrung) nach gutdüngen ausgelegt. Ganz offensichtlich zugunsten der Migranten.

    Ich, schwer MS erkrankt, musste mir bisher alle Hilfsmittel (ob Badewannensitz usw.) selbst kaufen (Kostenübernahmeanträge alle abgelehnt). Wenn meine Freundin nicht für mich einkaufen würde, wäre ich längst verhungert. Die Liste ließe sich beliebig fortführen. … Ich habe verstanden.

  181. Mein Mann bekommt nach 30 – jähriger Vollzeitbeschäftigung und als jetziger chronisch Kranker eine Erwerbsunfähigkeitsrente in Höhe von € 774.– .

    Jetzt weiß ich auch, warum nur so wenig ! Wir sind ja Deutsche und müssen alle unser Scherflein dazu beitragen, daß sich Asylanten hier mit über 4000.–€ monatlich wohl fühlen !

    Ich könnte nur noch kotzen, wenn ich so was lese! Warum hat er überhaupt gearbeitet ? Als lebenslanger Faulpelz hätte er nicht weniger bekommen ! Zwar keine Rente, doch Hartz 4 !

  182. Ich habe jetzt ALLE Kommentare gelesen und ich muss sagen DEUTSCHLAND hat FERTIG!!
    Es kotzt einen nur noch an!
    Wir Deutsche sind der letzte Dreck in diesem/unserem (???) Land.
    Ich habe Wut ohne Ende, auch auf die dämliche Kartoffel die diese Deutschen/Deutschland Hasser immer und immer wieder wählen!!
    Ich kenne jemanden, der bekommt nach 24 Jahren voll malochen stolze 584,23 Euro Krüppel-Rente wegen voller Erwerbsminderung!!
    Nach 24 Jahren!!!!
    Ihr Drecksäcke vom Verfassungsschutz und Ihr Drecksäcke der Gutmenschen die hier mitlesen, wir werden mit Euch abrechnen!
    Denn merke: Der DEUTSCHE ist ein dumm gutes Schaf, aber wehe er wird mal munter!!! DANN GNADE EUCH GOTT!

  183. Kurz und knapp: Der Bescheid ist falsch !!

    Und noch was: Kein Ehrenamt mehr ausüben.

    Erstens wird man (kostenlos)ausgebeutet, bekommt keine Anerkennung und wenn man selbst in Bedrängnis kommt – Pustekuchen.
    Diese ehrenamtlichen Vertreter der Institutionen kennen uns nicht mehr, wenn wir nicht so sind, wie sie meinen, dass wir sein müssen.
    Kenne ich selbst, war immer beim SPD-Fest ehrenamtlich tätig. Da gab es für die Helfer bei einem 12-Stunden-Tag bei 46° C 1!!! Getränk und ein Essen kostenfrei“, den Rest musste man selbst bezahlen.
    Aber wenn das „obere“ Parteigeschmeiß samt Anhang kam, wurden die großzügig und kostenlos bewirtet. Da war bei mir ganz schnell Schluss mit Ehrenamt. Seitdem nutze ich meine freie Zeit ganz „ehrenamtlich“ für mich ganz persönlich.
    Wer kennt ehrenamtliche moslemische Helfer in Krankenhäusern, Altenheimen etc. ???? Ich keinen einzigen….

  184. #Wonderland
    richtig lesen ist doch schwerer als gedacht:

    ich habe geschrieben:
    Seite 2, ganz unten: monatliche Hilfe ab Okt. 2013 =(ergänzt) EUR. 3561

    Sie schreiben:
    bleiben die rund 3500,- Euro staatlicher Zuschuß.

    ???

  185. #221 Jagdmops (16. Feb 2014 15:57

    Sorry, Sie schreiben es aber so, als wäre das „völlig“ normal und wir sollten uns hier nicht so anstellen.

    Fakt ist, die setzen eine „Grundsicherung“ von 4500,- Euro an. Natürlich läßt sich vortrefflich darüber streiten, was man alles als Grundbedürfnis ansieht.

    Meine Eltern haben immer gesagt: „Vom schlechten ins gute ist immer leichter als vom guten ins schlechte“.

    Also, wenn diese armen Asylanten in ihren Herkunftsländern einen so hohen Lebensstandart hatten, daß sie hier in Deutschland zur Abdeckung ihres Grundbedürfnisses mehr zugesprochen bekommen als der deutsche Michel, … dann stimmt doch was nicht, oder?

  186. da fehlt noch wohung mit mietkauzion, neuer küche, neuen bad , schlafzimmer, waschmaschine, geschirspüler, kühlschrank, fernseher + einiger anderer einrichtungssachen

    das muß alles auch noch gezahlt werden

    und selbst beantragen tun die nix das macht btw schreibt dann ein Sozialarbeiter für sie und regelt das

  187. Ist bestimmt eine Fälschung. Die kriegen doch hoffentlich mehr als 4.500. Davon kann doch keiner leben.

  188. Ich nehme an, daß der Empfänger ein Milizionär ist, der für uns in Libyen oder Syrien die Freiheit verteidigt hat und im Gegenzug seinen Lohn in Form von Aufenthaltsberechtigung, medizinischer Versorgung und Eingliederungshilfe erhält.
    Aber eine Schande, daß die junge Familie sich mit einer 900€ 2-Zimmer-Wohnung abfinden muß! Da kann nur reichlich Nachwuchs für Abhilfe (und eine größere Bude) sorgen.

  189. #220 Mondlicht187

    „46° C 1!!! Getränk und ein Essen kostenfrei”“

    Fürs Ehrenamt muss eigenes Geld mitgebracht werden. Wo kämen wir denn auch sonst hin!

  190. #191 Midsummer: „Die seltenen echten Asylbewerber … kann Deutschland wohl verkraften“

    Ja, die über 95%, die nach mehreren Monaten Vollpension wieder abgeschoben werden, sind Steuerverschwendung.
    Man müßte diesen Zeitraum massiv verkürzen.
    Aber warum die Personen so lange teuer in Deutschland versorgen, warum nicht im Nachbarland?

    Und wenn schon ein Asyl in EU, warum nicht in BG oder RO? Das ist auch 10x billiger, als in Deutschland.

    Ich will damit sagen: das System muß grundsätzlich neu durchdacht werden. Das Ziel:
    + wie kann mit dem vorhandenen Geld
    + möglichst vielen Leuten
    + und nachhaltig geholfen werden?!

    Da sind wir weit von entfernt.

  191. Und um die Verwirrung komplett zu machen, wurde für ein und das selbe Anliegen (Grundsicherung) zwei unterschiedliche Stellen ausgemacht, in denen die Anträge zu stellen sind.

    Der Hartz 4 Antragsteller geht zum Jobcenter der Rentenempfänger geht zum Versorgungsamt. Wobei sich mir gleich die nächste Frage stellt. Rein theoretisch dürfte ich rund 400,- Euro bei maximal 3 Stunden täglicher Arbeit hinzu verdienen. Wenn der Rentenempfänger länger arbeitet oder mehr verdient, verliert er sogar seinen Erwerbsminderungsrentenanspruch (von Grundsicherung ist hier noch gar nicht die Rede).

    Werden hier Hartz 4er auch bevorzugt behandelt oder wie kommt es, daß auf dem Bescheid 900,- Euro Erwerbseinkommen stehen? Wie kommt man bei diesem Einkommen zu Hartz 4?
    (Ganz Eindeutig bekommen bei diesem Bescheid 2 Erwachsene Hartz 4).

  192. Das Schreiben ist echt! Die Leistungen wurden bewilligt.

    Hier haben Fragesteller eine offizielle Antwort erhalten.
    http://www.mimikama.at/allgemein/unfassbar-kein-fake/

    Ich gratuliere Deutschland zum Status als Sozialamt der Welt!


    Bis zur Rente mit 71 (ab 2018/2019) hat der Deutsche nun viel viel Zeit zu überlegen ob das alles so richtig ist.

    Die nächsten Wahlen sind aber erst 2017.

  193. #228 Mosaik

    „Ja, die über 95%, die nach mehreren Monaten Vollpension wieder abgeschoben werden, sind Steuerverschwendung.“

    Steuerverschwendung ist noch mehr die Tatsache, dass kaum jemand von diesen 95 % abgeschoben wird und dass dies schon seit Jahrzehnten in diesem Stile geht.

  194. #223 Erstaustattung darf doch nicht fehlen. So verdient doch der Verkäufer und das ist gut für die Wirtschaft 😉

    #229 Das frage ich mich auch zudem das 2 Erwerbseinkommen und ein Parktikum bei 4 Leuten aufgelistet sind.

  195. In der Berechnung werden Erwerbseinkommen von 879 und 60 Euro und Praktikumsvergütung von 120 Euro aufgeführt.
    Seit wann dürfen Asylbewerber arbeiten?
    Was begründet den „Bedarf“ von 2.262,50 Euro „Eingliederungshilfe“?
    Wenn sie anerkannte Asylanten sind, solten sie arbeiten gehen wie alle anderen Bürger auch. Für den „Gesamtbedarf“ von 4.367,50 Euro (netto) gehen normale einheimische Familien in akademischen Berufen mindestens 40 Stunden die Woche hart arbeiten.

  196. „Ein Einzelfall, der von Rassisten dazu benutzt wird, Ausländerhass zu schüren.
    Natürlich müssen wir die Vorbehalte in der Bevölkerung ernst nehmen und den Leuten besser erklären, daß es in unserem ureigenen Interesse ist, den Zugang zu unseren sozialen Leistungen allen Menschen, die dessen bedürfen, zu ermöglichen.
    Wie sonst sollen wir Deutschland abschaffen wenn nicht auf diese bewährte Weise?“

  197. @#235 zuhause, 17. Feb 2014 04:38

    interessiert nicht was man selber davon hält. Der Bescheid ist echt, das wurde schon paarmal hier gepostet.

  198. Es ist auch nicht ausgeschlossen, daß eine Kopftuch-Sachbearbeiterin ihrer Sippe einen Bonus ´zugeschustert´ hat.

    Es gehört zum Kalkül des Islam, die eroberten Staaten in den finanziellen Ruin zu treiben um sie handlungsunfähig zu machen.

    (Dies ist der 7. Schritt zur Vernichtung der ´Ungläubigen´.)

    Wenn man bedenkt, was Krankenschwestern verdienen ist das Gebahren der Politik nur noch zum Kotzen.

Comments are closed.