SymbolbildIn der Brechenmacher Grundschule in Bad Saulgau störte eine moslemische Lehrerin sich so sehr an einem Kruzifix und dem Bildnis von Jesus, dass die Schulleitung genehmigte, es abzuhängen. Ein Lokalblättchen mit verhaltenem Mut zur eigenen Daseinsberechtigung berichtete darüber, allerdings ohne Ross und Reiter zu nennen. PI recherchierte und holte das nach. Nun ist der Jammer groß im „Friede-Freude-Eierkuchen-Land“.

(Von L.S.Gabriel)

Was ist geschehen? Eigentlich nur das, worauf jeder Journalist noch vor einigen Jahren stolz gewesen wäre: es wurde ein Vorgang aufgedeckt, der dazu geneigt war, empörte Reaktionen auszulösen. Darauf reagierten Leser und Betroffene und dann geschah, wovon man als Journalist eigentlich träumen sollte, es bewegte sich etwas und auch noch in die angedachte Richtung. Falsches wurde als falsch erkannt und wieder richtiggestellt. Natürlich mit einigen Blessuren für die Verantwortlichen der Angelegenheit. Danach geht man weiter zum nächsten Fall.

Das wäre die Medien-Welt, in der wir leben sollten, was die Berichterstattung und ihre Wirkung betrifft, je nach Größe des Skandals mit unterschiedlichen Folgen. In diesem Fall wohl höchstens mit einer Abmahnung von offizieller Stelle für den übereifrig sich dem Islam andienenden Brechenmacher Schulleiter Gerhard Röhm.

Nachdem wir nachholten, was die erstberichtende „Schwäbische Zeitung“ unterlassen hatte, schaltete sich auch das zuständige Schulamt ein und erklärte, dass es so wohl nicht ginge.

Die Schwäbische Zeitung ist konsterniert:

[…] Das Schulamt entschied, dass es so einfach nicht geht: Das Kreuz ist inzwischen wieder an seinem alten Platz. Eine Grundschule sei laut Schulgesetz eine „christliche Gemeinschaftsschule“. Nur im Einvernehmen mit schulischen Gremien dürfe das Kreuz entfernt werden. […]

Neben diesen gemäßigten Reaktionen veröffentlichte eine Internetplattform auch ausländerfeindliche und rassistisch motivierte Aussagen. 175 Einträge zählte die Plattform innerhalb von zwei Tagen. Nachdem diese Plattform den Namen von Schule und den der Lehrerin veröffentlicht hatte, sahen sich diese ausländerfeindlichen Attacken aus dem Internet ausgesetzt. Die Lehrerin meldete sich daraufhin am Donnerstag dienstunfähig. „Sie und die Religionslehrerin werden psychologisch betreut“, sagt der Leiter des Schulamts. Psychologischen Beistand bekomme auch das Kollegium, „damit sich die Aufgeregtheit legt und die Schule wieder nach vorne blicken kann“.

Was für ein Irrsinn, ein einstmals vollkommen normaler Vorgang im Anschluss an ein mittleres Skandälchen wird zum pathologisch relevanten Fall und zu einer Hexenjagd hochstilisiert.

Der Schulleiter wurde über diese Rechtslage belehrt. Bei Lehrern stehe außerdem, zum Unterschied der Eltern, die „Gehorsams- und Loyalitätspflicht gegenüber dem Dienstherren“ über der Glaubens- und Gewissensfreiheit.

In einem Kommentar des selben Blättchens äußert sich Redakteur Ulrich Mäule:

Wie viel einfacher ist doch durch das Internet unser Leben und vor allem das Beschimpfen und Mobben geworden! Im Internet reichen ein Klick oder eine kurze elektronische Nachricht im Schutz der Anonymität, und einschlägige Plattformen liefern Namen und Adressen der zu beschimpfenden Opfer. Jetzt mobbt ein solcher „Shitstorm“ eine Bad Saulgauer Lehrerin in die momentane Arbeitsunfähigkeit.

Wir wünschen der krank gemeldeten Lehrerin Yeliz Aytekin auf diesem Weg gute Besserung und hoffen, dass sie künftig – anstatt Kreuze abzuhängen und die Kinder am nächsten Tag in die örtliche Moschee zu karren – wieder ihrem eigentlichen Auftrag als Lehrerin gerecht wird.

» Genesungswünsche an: aytekin.yeliz@brechenmacher-schule.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

160 KOMMENTARE

  1. Eine typisch mohammedanische Dreistigkeit!!!

    Wenn sich diese Mohammedanerin gestört fühlt, soll sie sich doch bitte in ihr Heimatland verpi++en, hier in Deutschland wird sie niemand vermissen!

  2. Nach bisher unbestätigten Gerüchten hält sich die Brechenmacherlehrerin zur Genesung in Dänemark auf. 😉

  3. Zitat:

    Die Lehrerin meldete sich daraufhin am Donnerstag dienstunfähig. „Sie und die Religionslehrerin werden psychologisch betreut“, sagt der Leiter des Schulamts. Psychologischen Beistand bekomme auch das Kollegium, „damit sich die Aufgeregtheit legt und die Schule wieder nach vorne blicken kann“.

    Oooooch… die Arme muss psychologisch betreut werden… mein Mitleid hält sich aber in Grenzen, nein , es geht sogar gegen Null!

    Aber vorher knallhart ein christliches Symbol in einem christlich geprägten Land, in das sie eingewandert ist, einfach abhängen.
    Das mache mal ein Christ in einem islamisch geprägten Land, den muss man hinterher nicht mehr „psychologisch betreuen“, denn der ist einfach verschwunden oder gleich tot.

    Genau das weiß diese islamische Heulsuse auch, deshalb nehme ich ihr „Entsetzen über den Shtitstrom“ einfach nicht ab und deshalb gibt es auch keine Genesungswünsche.

  4. Da ist sie wieder, die Kernkompetenz unserer muslimischen Bereicherer: nörgeln, nölen und fordern! Wenn sie damit nicht durchkommen, dann verhalten sie sich wie trotzige Blagen und verziehen sich in ihre Jammer-Ecke bzw. sind psychisch traumatisiert.
    Gut, daß in diesem Fall dem Verhalten nicht nachgegeben wurde! BRAVO!

  5. Was soll das ???

    Der Lehrerin gehört die Kündigung ausgesprochen mit sofortiger Wirkung.
    Was erlauben sich Muslime in unserem Land noch?
    Christliche Werte prägten und machten aus unserem Land das was es heute ist.
    Was bitte macht diese Person krank am Bild des Kreutzes? Für mich ist diese Person für den schulischen Dienst absolut ungeeignet.

  6. Schön, aber was hängt da neben dem Kreuz? Ist es so ein „Isis-auge“?

    Jedenfalls freu ich mich das man langsam Wirkungen bemerkt. Danke Euch Deutsche, das ihr euch so organisiert und handelt. So können wir, die Völker Europas mit erhobenen Hauptes zueinander stehen und anderen ihren Platz zeigen – so wie sie in ihren Ländern anderen sagen dass diese nur Gäste sind.

    Grüsse,

    Templarii

  7. Eine unerhörte Dreistigkeit und Anmaßung dazu von den Mohammedanern, hier in unserem Land Sitten und Gebräuche verändern zu wollen zugunsten ihrer Machterschleichung! Zurück, wenn es ihr nicht gefällt!!Mein Kind würde ich nicht von einer solchen Person unterrichten lassen, niemals, auch wenn der Druck noch so hoch wäre! Absurdes Land, wo eine fremde, ungeliebte Kultur die Regeln bestimmen will!

  8. Tatsächlich ist hinter der Abneigung des Kreuzes mehr als einfach nur Antichristentum. Es ist (berechtigter) Aberglaube. Denn viele glauben an Magische Amulette und ähnliches, ich vermute einen ISIS Kult dahinter (Siehe Bezeichnung einer Terrorgruppe in Syrien). Das Kreuz bricht diese Macht – jedenfalls wird das von einigen der Anhänger dieser anderen Religion behauptet.

    Darum sind sie so gegen Kreuze, Angst das es die Magischen Wirkungen bricht. Man weiss ja nie wie viele Menschen sich wirklich mit Magie beschäftigen und sich da hineinsteigern, ein Wahnbild aufbauen und sich völlig an dem Orientieren. Auch beim Voodoo ist es so ein Problem (Haiti, New Orleans), es zerbricht das Vernünftige Weltbild und die Menschen werden verrückt.

    Und wenn es nur Kognitiv-Emotional ist, es hat eine Wirkung. Komisch, aber ist irgendwie so.

    Templarii

  9. Wenn in dem Land, aus dem sie stammt, ein christlicher Lehrer entsprechendes gemacht hätte, so müßte der um sein Leben fürchten.

  10. Yeliz Aytekin sollte das ganze positiv sehen. Hätte Sie statt einem christlichen Symbol ein islamisches Symbol entfernt, könnte Sie sich den Rest Ihres Lebens nur noch unter Polizeischutz bewegen.

  11. Und die Kinder, welche von der Leerkraft zur Islam-politischen Propagandaveranstaltung in die Moschee geschleift wurden?

    Wer betreut die armen Kinder nun psychologisch?

    Obwohl…Linkspsychos sind ebenso schädlich für Kinder wie Islampsychos.

  12. Wir sollten da nicht mehr drauf rumhacken das Kreuz hängt wieder an seiner Stelle und gut ist.
    Der Lehrerin wünsche ich gute Besserung

  13. Die Kundschaft ist „wohl“ (Bio-)Deutsch! Dieser Umstand gehört (ebenso bei Alkoholismus, Über- gewicht, Verwahrlosung, „Zivilisations-krankheiten“-Krebs, MS, Diabetes, Allergien etc.- auch „gewürdigt“! Hier müssen „wir“ uns an die Nase fassen, und an UNS arbeiten! Hier sind weder der Staat noch die Verblödungs-maschinerie verantwortlich! Wären „wir“ fit und „auf dem Damm“ und selbstbewusst als Volk, hätte das „Pack“ keine Chance!

  14. Wohl gemerkt: Krank gemeldet bei vollen Bezügen! Nix Krankengeld nach einer bestimmten Wochenzahl!

    Ein wohlwillkommender Gegenwind. Es hätte unbemerkt klappen können, die verhasste Religion aus dem Klassenzimmer ausmerzen zu können. Na gut, hat nicht geklappt. Ein paar finden das nicht so toll und äußern sich dazu. Nun ist man gaaaaaanz schröcklich mental angeschlagen und in psychologischer Behandlung. Bei vollen Bezügen.

    Frau Aytekin, ich wurde von ihren Glaubensbrüdern schon offen körperlich attackiert. Das ich mich erfolgreich zur Wehr setzte sei mal dahingestellt. Auf die Tränendrüse drückend zum Psychologen zu heulen und mich arbeitsunfähig schreiben zu lassen, auf die Idee kam ich keine Sekunde. Nach sechs Wochen hätte ich die Entscheidung. Miete oder Essen.

    Sie haben offensichtlich besser verstanden, wie das System funktioniert und wie man es ausschlachten kann.

  15. Jeder, der Kinder hat sollte sich gegen solche Lehrerinnen wehren.

    ich empfehle all denen, die Mitleid mit der armen lehrerin haben, einen bummel durch Berlin.

    Junge deutsche Männer, die zum Islam konvertiert sind, verteilen den Koran in den Strassen. Deutsche Frauen zutiefst verschleiert, rennen 4 Schritte hinter ihrem Gebiete her.

    Wer dieses Schicksal für seine Kinder will, der darf die Augen verschliessen. Mein Kind würde jedenfalls nicht von einer Frau unterrichtet, die sich am Kreuz stört und dieses bekäme auch die Schulleitung entsprechend mitgeteilt.

  16. Oh nein, ich wurde im Internet kritisiert :,(
    Ich bin jetzt dienstunfähig und brauche psychologische Betreuung !

  17. Wir sind keine Moslems die auf einen einschlagen der bereits kapituliert hat, die Sache ist für mich erledigt weitere Kommentare nicht nötig

  18. Wieso wird die Religionslehrerin auch durch die Psychomühle gedreht?

    Hat die nen Schwall mohammedanischen Empöringsgekeifes abbekommen oder stört sich die auch schon am Kreuz?
    😉

    Mit Islam im Land wird es einfach nie ruhig, irgendwas ist immer.

  19. Sehr interessant ist in diesem Zusammenhang auch das BW-SchG (BW Schulgesetz)

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=6&cad=rja&ved=0CEoQFjAF&url=https%3A%2F%2Fwww.gew-bw.de%2FBinaries%2FBinary22088%2F12-04-15_Cremer-Rux_-_Gutachten_christliche_GMS.pdf&ei=PAb-UvroLYfoswaF9oGgAg&usg=AFQjCNGFyrNHREOYhk7jPMXdtW08q4NSbQ&bvm=bv.61190604,d.Yms

    Das Kultusministerium führt weiter aus, dass sich viele einzelne Vorgaben des badischen
    Simultanschulrechts analog auf die neue Situation übertragen ließen. Insbesondere erwähnt
    werden:
    ? Unterstützung des Religionsunterrichts,
    ? auch muslimische Lehrerinnen und Lehrer in den Kollegien,
    ? christliche Symbole (Kreuze, nicht Kruzifixe) in Klassenräumen waren für Muslime
    bisher kaum ein Problem; schließlich ist der christliche Religionsschöpfer bei den
    Muslimen ein hoch verehrter Prophet.
    ? Langfristig muss es auch nicht ausgeschlossen bleiben, das es ökumenische Schuloder
    Schülergottesdienste unter Einbeziehung muslimischer Schüler geben wird. Gegenstand
    müssten dann die gemeinsamen Schnittmengen des Glaubens sein.
    ? Das gleiche gilt ggf. für ein gemeinsames Schulgebet.
    ? Religiöse Lieder: es gibt deren viele, die nur den (gemeinsamen) monotheistischen
    Gott zum Gegenstand haben.
    ? Nach Art. 16 Abs. 3 Landesverfassung sind diesbezügliche Zweifelsfragen in gemeinsamen
    Beratungen zu beheben. Hierzu müssten auch die Vertreter des islamischen
    Glaubens hinzugezogen werden.
    Weiterhin betont das Kultusministerium, dass es sich bei der „christlichen Gemeinschaftsschule“
    um keine „missionarische Aufdringlichkeit“ handele. Vielmehr solle das von der Landesverfassung
    zugrunde gelegte badische Simultanschulrecht unter Berücksichtigung der
    Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts weiterentwickelt werden. Das Konzept des
    badischen Simultanschulrechts sei schon in der Koalitionsvereinbarung „in gewisser Weise
    angesprochen“, da die Regierungsparteien dort festgeschrieben hätten, dass sie am Verfassungsrang
    des bekenntnisorientierten Religionsunterrichts festhalten und den islamischen
    5
    Religionsunterricht weiter ausbauen wollen, der in deutscher Sprache von in Deutschland
    ausgebildeten islamischen Religionslehrkräften angeboten werden soll.

  20. Wenn ich auf den Berg Arbeit blicke, der da auf mich wartet, dann sollte ich mich am besten auch dienstunfähig melden und pathologischen äh psychologischen Beistand einfordern.

    Außerdem: Wer gegen den Wind pinkelt, darf nicht rumheulen, wenn die Hose nass wird.

  21. Die verwundete Seele würde sich unter der anatolischen Sonne bestimmt viel besser erholen, und das Einwegticket dürfte für die Gemeinschaft der Sozialversicherten deutlich günstiger kommen als psychologische Betreuung. Hier geht’s außerdem nicht gegen Ausländer, sondern gegen verfassungsfeindliche Ideologien ihre subversiven Strategien. Wie kriegt man es hin, diese immer wiederkehrenden Diffamierungen mal systematisch mit Verleumdungsklagen zu beantworten?

  22. Keiner muss ins Internet schauen, einen Shitstrom blockt man am besten in dem man ihn komplett ignoriert. Deswegen krank, das ist schon sehr labil.

  23. Sehr geehrte Dame,

    wenn Ihnen unsere Kultur und Tradition nicht gefällt, dann machen Sie sich doch bitte auf in das Land wo es nach Ihren Wünschen zugeht. Als Vater eines adoptierten farbigen Kindes bin ich wohl schlecht als „Rechter“ zu bezeichnen. Aber Zeitgenossen wie Sie fördern rechtes Gedankengut geradezu heraus und gefährden somit die Zukunft meines Kindes in unserem Land. Niemand zwingt Sie in einem Land zu verbleiben wo Ihnen die Gesetze und Bräuche nicht passen.
    Meine Empfehlung, machen Sie sich auf in das Land Ihrer Träume denn Deutschland macht Sie ja krank.
    Und das möchte weder ich noch Sie

    Mit freundlichem Gruß
    Jörg Häcker

  24. @#19 WutImBauch (14. Feb 2014 13:11)

    Schweiz, Edathy, Bad Saulgau…besser kann es zur Zeit garnicht laufen.

    🙂

    Die Petition gegen das Schwulgesetz nicht vergessen.

    Die Gegenseite wird ihrerseits nachrüsten. Aber immerhin wird der Kulturkampf wenigstens jetzt offen ausgetragen; das ist der erste Schritt zum Fortschritt.

  25. Jetzt bin ich gern mal wieder ganz rassistisch, islamophob, ausländerfeindlich und was auch immer:
    Das Ganze ist typisch Türke, typisch Mohammedaner: Erst dreist Fakten schaffen wollen, allein aus der Selbstgewißheit heraus, zur besten Gemeinschaft aller Zeiten zu gehören (Sure 3, v. 110) und deshalb über allem und allen zu stehen, und wenn dann mal – leider ausnahmsweise – die Gesellschaft reagiert, herummemmen und nach psychologischer Beratung schreien. Auch retardiert, was, Aytin? Geh heulen.

  26. @#28 Freies Land
    Ne, das Kreuz gehört in die Klassenzimmer. Und beim Eingangsbereich der Schule die 10 Gebote.

    Wenn man Kindern nichts höheres bietet als Nation – drehen Sie durch in Richtung Nation. Bietet man ihnen nichts höheres als Sex, drehen sie durch in Richtung Sex.

    Und natürlich soll und muss man missionieren, man sieht ja was jetzt gerade geschieht. Nicht mal „Du sollst nicht begehren deines Nächsten Gut“ oder „Du sollst nicht Ehebrechen“, ganz zu schweigen von „Du sollst deinen Vater und Deine Mutter Ehren (Und damit die gesamten Vorfahren)“ wird berücksichtigt.

    Moderne Nationen sind ohne Christentum nicht möglich weil die Werkzeuge und Machtmittel zu stark sind. Ein ausflipper ohne Gegensteuerung (und wenn es Politik und Demagogie! ist!) und schon kippt es sehr schnell.

  27. Bitte meinen Beitrag # 21 löschen bzw. zum Dortmund-Kriminalitäts-Artikel verschieben. Danke!

  28. #9 UP36 (14. Feb 2014 13:05)
    Absurdes Land, wo eine fremde, ungeliebte Kultur die Regeln bestimmen will!
    – – –
    Ihre Stärke ist unsere Schwäche.
    In diesem speziellen Fall ausnahmsweise mal nicht, aber üblicherweise schon.

  29. Tja, das geht so aber nirgendwo.

    Einerseits das Symbol der einen Religion „zum Schutz der Kinder“ abzuhängen, aber die Kleinen am nächsten Tag in den Betbunker der „Tötet-die-Ungläubigen-und-konvertiert-deren-Kinder-Religion“ Islam zu schleifen.

    Auf gut Deutsch:

    „Eure Religion taugt nichts. Guckt mal, meine Religion ist da viel, viel besser.“

    Klar, dass dieses islamische Okkupationsverhalten Ärger mit den zu Okkupierenden gibt.

  30. Jetzt seit mal nicht so gehässig zu der Aytekin! Da’wa zu betreiben gehört zu ihrem Pflichten – sagt der Koran.
    Schlimm ist nur, dass sie auf willfährige Büttel stößt, die ihrem Imam ihr den Weg ebnen; gerade so, als gäbe es kein Morgen.

  31. Ganz einfache Regeln für das Zusammenleben:

    Du sollt keine anderen Götter haben neben mir
    Du sollst den Namen des Herrn nicht missbrauchen
    Du sollst den Sonntag heiligen
    Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren
    Du sollst nicht morden
    Du sollst nicht ehebrechen
    Du sollst nicht stehlen
    Du sollst nicht lügen
    Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib
    Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut

  32. #3 defense
    ( Eine typisch mohammedanische Dreistigkeit!!!

    Wenn sich diese Mohammedanerin gestört fühlt, soll sie sich doch bitte in ihr Heimatland verpi++en, hier in Deutschland wird sie niemand vermissen!)
    Richtig, und soll auch Ihre Brut gleich mitnehmen!

  33. „arbeitsunfähigkeit“!!!! das ich nicht lache! eine mohamedanische krankheit?! oder angeboren?
    nun jetzt sind ja alle zufrieden, das kreuz hängt wieder (danke PI!) und ein weiterer bereicherer tut das was er am besten kann, auf steuerzahlerkosten.

  34. Dieser Bericht ist ein gutes Beispiel dass etwas was im Kleinen funktioniert auch im Großen funktionieren kann!

    Die Eltern haben sich dagegen gewehrt und somit ist die Unverschämtheit von Frau Yeliz Aytekin nicht durchgegangen. Würde die Mehrheit der deutschen Bürger über die frechen Vörgänge seitens des Islam in Deutschland Bescheid wissen und würden die Medien die Wahrheit berichten dann wäre der ganze Unfug schon längst gestoppt worden!

  35. Also mich erinnert das Verhalten dieser moslemischen Lehrerin an Vampire erinnern.

    Die Vampire tun wie unsere Moslems auch immer vor christlichen Kreuzen zurückzucken und diese blutgeilen und antichristlichen Kreaturen der Nacht kann man auch mit dem Kreuz vertreiben.

    😆

  36. Wie verhalten sich eigentlich die Mohamedaner_Innen an einem unbegreznten Bahnübergang wenn sie vor einem Andreas Kreuz stehen?

    Fahren bzw gehen sie aus Protest trotz Warnsignal vom Lokenführer Jim Knopf einfach weiter?

  37. Hier hat sich wieder gezeigt wie wichtig die Auflärungsarbeit von PI ist und was sie bewirken kann! DANKE!

  38. Gute Besserung, Frau Lehrerin Yeliz Aytekin. Da haben Sie sich aber mächtig die Finger verbrannt. Dann dazu auch noch die große Pi-Gemeinschaft, das haut einem natürlich auch gleich die Beine weg. Auch als Lehrerin kann man noch was dazu lernen. Also, Finger weg vom Jesus-Kreuz !

  39. Nachdem diese Plattform den Namen von Schule und den der Lehrerin veröffentlicht hatte, sahen sich diese ausländerfeindlichen Attacken aus dem Internet ausgesetzt. Die Lehrerin meldete sich daraufhin am Donnerstag dienstunfähig. „Sie und die Religionslehrerin werden psychologisch betreut“, sagt der Leiter des Schulamts. Psychologischen Beistand bekomme auch das Kollegium, „damit sich die Aufgeregtheit legt und die Schule wieder nach vorne blicken kann“.

    Also „die Schule“ (das Kollegium? das Mobiliar? der Hausmeister?) und „sie“ werden „psychologisch betreut“. Wegen 175 kritischen Kommentaren auf einer internetseite?
    Das ist so verrückt, dass ich das nicht glauben möchte.
    PI-Leser aus Bad Saulgau: Meldet euch hier an und setzt uns über die Hintergründe hier ins Bild!

  40. Wenn die muslimische Lehrerin mit der Weisung des Arbeitgebers, d.h. mit dem Aufhängen eines christlichen Symbols nicht einverstanden ist, dann muss sie sich ihren Arbeitsvertrag bei Einstellung so gestalten lassen, dass dieses nicht vorhandene Einverständnis vom Arbeitgeber akzepiert wird.
    Auch das Tragen der Kopftuchuniform wird ihr ja der Arbeitgeber untersagt haben – und daran muss sie sich halten. Der Arbeitgeber, dessen Angestellte mit der Bevölkerung in Deutschland in direktem Kontakt stehen, gibt das äußere Erscheinungsbild am Arbeitsplatz vor, und daran wird sich in keinem Staat der Welt etwas ändern.
    Nun hat die EU ja andere Arbeitgebervorstellungen. Hier herrscht gewünschte Konfusion. Jeder so wie er will, die nächste Experimentierphase schon geplant, Islam ist Frieden und das Kreuz wird abgehängt, weil ein eingeschleuster Fanatiker hier seinen Glaubenswahnsinn angegriffen sieht und somit die multikulturelle Harmonie gestört ist.
    Wenn diese muslimische Lehrerein kein Kreuz ertragen kann, dann sollte sie sich einen muslimischen Arbeitgeber suchen. Da genießt sie dann volle bereichernde Anerkennung.

  41. #10 templarii (14. Feb 2014 13:06)

    „Darum sind sie so gegen Kreuze, Angst das es die Magischen Wirkungen bricht…“
    ————————————–

    Dann muss sie eben in psychiatrische Behandlung.(Islamophilie..)

    PI = der neue investigative Journalismus!

  42. Diese Arbeitsunfähigkeit ist religiös bedingt. Das Abhängen des Kreuzes war religiös bedingt.
    Der Zwangsbesuch in einer Moschee war religiös bedingt.
    Das alles hat aber nix mit dem Islam zu tun.
    Nein, wir käme man denn auf die Idee?

    Ich beleidige den Islam aus ein paar guten Gründen und wem das nicht passt, der kann mich KREUZWEISE!

  43. Ein Kreuz in dieser Höhe, neben der Tafel und dann auch noch verdeckt, sobald die Tafel aufgeklappt wird?
    Wer macht denn so was?
    LL

  44. Als Kompromiß schlage ich vor, auch ein Bild von Mohammed aufzuhängen. Es sollten wesentliche Teile seines Lebens dargestellt werden, z.B.
    – Mohammed beim rechtmäßigen Abschlachten eines Ungläubigen
    – im Hintergrund 10.000 aufgeschlitzte Menschen, also das Lebenswerk von Mohammed
    – Mohammed vergewaltigt gerade seine Kriegsbeute

    Darunter das Glaubensbekenntnis von Muslimen:
    “Ich verehre Mohammed als mein Vorbild”.

    – – – Erläuterungen
    Mohammed hat die letzen 12 Jahre seines Lebens terroristische Anschläge verübt und dabei sicherlich 10.000 Menschen getötet, die sich seiner Gewalt-Ideologie nicht unterwerfen wollten oder die ihre Karawane nicht freiwillig rausgerückt haben (Raubmord).
    Zur Vergewaltigung:.
    Mohammed hatte den Vater und Ehemann von Raihana (Stamm der Banu Quraiza) getötet und sie dann zur „Frau“ genommen.
    Ob sie den Mörder ihrer Familie heiraten wollte?
    Kann man da eher von Sex-Sklavin reden oder von der Besitznahme der Kriegsbeute ?!
    Tabaqat 8/129; Ansab 1/453; Usdul-ghaba 5/460
    Dazu hat Mohammed seine Leute ermutigt, die Kriegsbeute zu vergewaltigen.
    Die 1. Säule des Islams, das islamische Glaubensbekenntnis, ist eine Verehrung von Mohammed (… und Mohammed sein Prophet)

  45. „der übereifrig sich dem Islam andienende Schulleiter Röhm“

    Hieß nicht auch der dicke homosexuelle SA-Führer mit Namen Röhm, der sich Hitler andiente, und seine Andienerei schließlich in der „Nacht der langen Messer“ mit dem Leben bezahlte?

    Merke: Andienerei an faschistsche Systeme ist nur von temporärem Nutzen.

  46. Jetzt mobbt ein solcher „Shitstorm“ eine Bad Saulgauer Lehrerin in die momentane Arbeitsunfähigkeit. Die Frau hatte ein Kruzifix in ihrer Grundschule abhängen lassen, mit in der Tat seltsamen Begründungen: zu groß sei es, zu unschön, und einen toten Menschen stelle es dar. Was eine rechtsextreme Plattform für einen Kreuzzug gegen Lehrerin und Schule nutzte. Der eigentliche Fall ist nur der Anlass, bei dem sich Fremdenfeindlichkeit, Ausländerhass, dumpfe Wut und Modernisierungsangst Bahn brechen und in wüste Beschimpfungen münden.

    Die Bad Saulgauer selbst haben auf die Aktion der Lehrerin weit bodenständiger und besonnener reagiert, mit mehr Verwunderung als Empörung und mit sachlichen Leserbriefen der Eltern. Die und ihre Kinder haben jetzt das Kruzifix zurück. Kein kleineres, modernes, wie zwischendurch überlegt worden war. Sondern ihr altes, großes, unschönes.

    u.maeule@schwaebische.de

    (Aktualisiert: 13.02.2014 21:18)

    Der Kommentar hat ja noch mehr lachhafte passagen. Dieser U. Mäule fabuliert von einem „modernen“ Kreuz, was wohl erwogen worden war. Stattdessen sei man doch beim „alten, unschönen“ Kreuz geblieben.
    Wie kann man denn Kategorien für „schöne“ und „unschöne“ Kreuze bestimmen?

  47. Es ist ein Trauerspiel, daß es überhaupt soweit gekommen ist. Man stelle sich vor, ein Deutscher würde sich so eine Frechheit in der Türkei erlauben.

  48. Die moslemische Lehrerin hat halt versucht, ihr Ding durchzudrücken, so wie Türken es in Deutschland nun mal grundsätzlich gewohnt sind. Sie machen, was sie wollen und fertig.

    Und nun klappte das nicht, jetzt muss sie sich psychologisch betreuen lassen. Und das restliche Lehrpersonal gleich mit.

    Hoffentlich müssen die SchülerInnen jetzt nicht auch noch in die Psychotherapie. Was das wieder alles völlig unnötigerweise kostet. Schade um das Geld.

  49. #55 johann

    Das übliche, dumpfe und hirnlose Propagandagesülze der gleichgeschalteten Schmierpresse. Ich lese so was erst gar nicht mehr und sich mit diesen Schmierblattschreibern auseinander zu setzen ist sinnlos.

  50. An die Schwäbische Zeitung,
    Sie versuchen alle Aussagen mit „Hetze“, „rassistisch“, etc. abzuurteilen.
    Das ist typisch für Realitätsverweigerer und „Anti“faschisten.
    Von einem gebildeten Menschen erwarte ich eine inhaltiche Auseinandersetzung mit den Aussagen.
    Wie sehen Sie Folgendes (und vieles andere, was hier genannt wird) :
    – was halten Sie von Mohammed (Mörder, Vergewaltiger, Islamist, Terrorist, …)
    – Denken Sie, es ist gut, wenn ein Lehrer einen Mörder, Vergewaltiger, Islamist und Terrorist als Vorbild verehrt? [1]
    – Wie sehen Sie die hohe Kriminalitätsquote bei Muslimen?
    – Kann es sein, dass die Hauptursache dabei ist: Muslime verehren einen Kriminellen[1] als Vorbild ?!
    – Welche Maßnahmen schlagen Sie dagegen vor?
    – …

    —-
    [1] Alle Muslime verehren Mohammed als Vorbild

  51. An Herrn Mäule von der Schwäbischen:

    Man nennt das einen „Sturm der Entrüstung“. Es heißt ja auch es „regnet Bindfäden“ und nicht „Katzen und Hunde“.

    In meinem Duden steht kein Eintrag unter „shitstorm“, mag sein das ich bei Gelegenheit einen neuen brauche.

  52. Der Moscheebesuch macht es ganz klar: Die Aytekin ist Anhängerin einer Ideologie, die für Apostasie schwerste Strafen und Züchtigungen vorschreibt.

    Ein Mensch, in diesem psychischen Spannungsfeld ständiger Bedrohung alleingelassen, kann dem Lehrberuf an einer europäischen Schule nicht gewachsen sein !

    Therapie ?

    http://www.derprophet.info/

  53. Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Ich gratuliere der bornierten Anhängerin der primitiven Wüstengötzen-Ideologie, dass sie erkannt hat, dass sie krank ist und Behandlung bedarf! Am besten sollte sie sich in die Geschlossene begeben. Und tschüss!!!

  54. Was mich immer wieder erschreckt, ist diese Christophilie gerade auch im öffentlichen Bereich wie den Medien und jetzt aktuell in den Schulen.

  55. Nachtrag zu #47
    Ich glaub ich hab´s. Die gefährliche Krankeit von Frau Lehrerin Yeliz Aytekin nennt man Christophobie.
    Christophobie sollte man übrigends dringend als Straftatbestand erkennen und in der Kriminalstatistik gesondert erfassen.

    Frau Lehrerin Yeliz Aytekin, versuchen Sie es mit Baldrian oder Knoblauch. Wir können auf kein Talent verzichten.

  56. Die Lehrerin Yeliz Aytekin ist krank geschrieben?
    Mögliche Ursache:
    Sie verehrt einen Mörder und Islamisten ?!

    Therapie:
    a) sich glaubhaft vom Mörder und Islamisten Mohammed distanzieren (z.B. ihren Koran öffentlich verbrennen).
    b) Oder Deutschland verlassen und in einem islamischen Land leben.
    Güle, güle!

  57. Die Mohammedanerin hat die ihr zustehende Grenze erfahren und geriert sich nun als Opfer, nachdem sie ihr Scharmützel verloren hat. Recht so. Da sie nun psychologischen Beistandes bedarf, sollte ihr auch die entsprechende Therapie gewährt werden, die darin besteht, sie über eben diese Grenzen nochmals ausführlich zu belehren.

    Solche Leute sind zum Schuldienst sicherlich nicht geeignet.

  58. „Dumpfe Wut und Modernisierungsangst „schreibt das schwäbische Blättchen .Ich frage mich , ob die Menschen ,die in diesen Blättchen schreiben dürfen,
    den gesunden Menschenverstand komplett verloren haben . Man muss sich mal bildlich solche Situation vorstellen . Es kommt nach Deutschland eine türkische Familie mit den Kindern ,darunter ein Mädchen (vielleicht ist es schon in Deutschland
    geboren) ,das hier groß geworden ist und sie hat den Lehrerberuf ausgewählt aber sie ist bei der islamischen Religion geblieben. Sie weiß ganz genau ,dass sie in einem christlichen Land lebt ,in dem seit Jahrtausenden die christlichen und nicht moslemische Werte in den Schulen vermittelt werden . Es ist allgemein üblich in den christlichen Ländern , dass die Kruzifixe in vielen Institutionen hängen darunter auch in den Schulen . Dass wusste sie bestimmt ganz genau ,denn während des Studiums wurde sie darüber gut informiert und als eine deutsche Staatsbürgerin und Lehrerin hat sie sich verpflichtet ,den Dienstvorschriften und Lehrprogrammen Folge zu leisten. Eine Person ,wie diese Lehrerin sollte sich nicht nur integrieren (das ist zu wenig für so ein Posten ,denn sie gestaltet die Weltanschauung unserer Kinder) sondern auch assimilieren . Bei ihrer Haltung (Abhängen des Kreuzes) muss man dringend davon ausgehen ,dass bei dieser Person weder Integration noch Assimilation stattgefunden hat (ich weiß wovon ich rede ,den ich habe selber die beiden Prozesse (Integration und Assimilation) durchgemacht ,um richtig Deutsch zu werden. Ich bin mir sicher ,dass ein Uniabschluss und sogar die perfekten Kenntnisse der deutschen Sprache , ist noch viel zu wenig ,um in diesem Land richtig zu funktionieren und sich mit der Gesellschaft ,seiner Kultur und Geschichte zu identifizieren . Ich persönlich kann mir nicht vorstellen , dass solche Person meine Enkelkinder unterrichten soll. Daher ist die Empörung der Menschen in Deutschland mehr als selbstverständlich
    und die Menschen beschuldigen , dass sie ausländerfeindlich und hasserfüllt sind ist eine unverschämte Dreistigkeit .Man muss sich vorstellen eine umgekehrte Situation in der Türkei (z.B. sie führt die Kinder in eine Kirche) ,dann würde so eine Lehrerin nicht nur fristlos entlassen
    sondern sie würde von den Eltern gelyncht .Daher wenn jemand eine Unrecht getan hat ,dann nicht die Menschen der Lehrerin sondern umgekehrt . Vielleicht wäre sie glücklicher ,wenn sie in die Heimat ihrer Eltern zurückkehrt .

  59. Ich glaube, mein Grinsen war noch nie so breit!
    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  60. #7 Timpe10

    Was soll das ???

    Der Lehrerin gehört die Kündigung ausgesprochen mit sofortiger Wirkung.

    Nicht nur ihr, sondern dem ganzen linksgrünen Pack!

  61. In Salzburg/A soll sich ähnliches in einer Musikvolksschule zugetragen haben, bei näherer Nachfrage hat sich die Lehrerin aber keine weiteren Details erzählen getraut, aus Angst vor den Kollegen.

  62. Schön für Pi und allen beteiligten, schließlich bildet die ganze Pi Gemeinde ein ganzes
    ( kollektive Intelligenz ) ! Weiter so im Sinne der Aufklärung, ungeschönten Wahrheiten, Fakten, Tatsachen des wirklichen Lebens

  63. #7 Timpe10 (14. Feb 2014 13:03)
    Einspruch!
    Was es vor Jahrzehnten einmal war!!!

  64. Humboldt’sche Bildungsideal

    Wie wir alle wissen, hat Rot-Grün dieses Bildungsideal in der Mülltonne entsorgt. Das hat jetzt anscheinend auch Senta Berger erkannt, denn sie beschwert sich über den Film „Fack u Göthe“.

    „Unnötig vulgärer Sprache“

    Senta Berger schimpft auf „Fack ju Göhte“

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.unnoetig-vulgaerer-sprache-senta-berger-schimpft-auf-fack-ju-goehte.2f9e4e5c-6e39-4d7d-9548-f963fa375e90.html

    Ausgerechnet Senta Berger, die bei der berühmt-berüchtigten Kerner-Schow (s. Link unten) dabei war, während der Eva Herman wegen ihrer christlich-konservativen Meinung gesellschaftlich Hingerichtet wurde, beschwert sich jetzt, weil die Bildung, die Werte einfach alles in Deutschland den Bach runtergeht.

    Senta Berger ist doch selber Mitschuld an den heutigen Zuständen. Senta Berger hat schon vor 40 Jahren Willy Brandt (SPD) im Wahlkampf unterstützt. Also soll sie jetzt mal schön ruhig sein, und die Verrottung genießen die sie selbst mit herbeigeführt hat.
    http://www.pi-news.net/2007/10/eva-hermans-rauswurf-bei-johannes-b-kerner/

  65. An dem Kreuz hängt ein Toter.
    Ja, Jesus hat sein eigenes Leben gegeben für seine Freunde.

    Das gefällt der türkischen Lehrerin nicht.
    Sie hängt es ab und geht mit den Kindern in die Moschee.
    Sicherlich hat sie erzählt, was Mohammed für ein toller „Prophet“ war.
    Mohammed hat 12 Jahre lang terroristische Anschläge verübt,
    dabei über 10.000 Menschen ermordet,
    weil sie sich nicht seiner Sekte unterworfen haben,
    das ist Rassismus[1].
    Bis heute haben Muslime etwa 270 Mio. Menschen ermordet[2].
    Das findet die türkische Lehrerin besser…

    Also, ich will nicht, dass eine Lehrerin meine Kinder unterrichtet,
    die so einen Rassisten, Massenmörder und Faschisten als Vorbild verehrt.

    [1] „Deutsche haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben“
    Dies ist die rassistische Lehre vom Koran.
    Siehe wikipedia Kuffar, mit Harbi = Deutsche
    [2] google: „Tränen des Dschihad“
    und theReligionOfPeace.com

  66. Wenn die letzte Taquiamohammedanerin das letzte Kreuz abgehängt hat, braucht Ihr einen Psychologen um festzustellen, das man ein Schulgesetz auch lesen kann!

    (Weissagung eines bösen Internetanonymisten)

    Ist doch ärgerlich, das man trotz grauwölfisch maoistischer Doppelgutmenschenspitze im Ländle nicht unbehelligt das „Haus des Friedens“ errichten kann.

    Und was macht die Anhängerin des Judenmörders von Medina?

    Jammern, Lügen, Fordern!

    Die Provinzzeilenknechte der Schwäbischen mögen diese klassische islamische Kampftaktik nicht erkannt haben – sie können aber sicher sein, das diese Frau nach tausendfach erbrobten Schema gehandelt hat!

    ********************
    An die Lehrer des Kollegiums:

    Die Aktion dieser Frau muss auf einer Überlegung basieren, wer hat die Saat für diese Aktion gesät, glaubt wirklich einer von Ihnen das es sich hier um eine verhinderte Innenarchitektin handelt?

    Nun, ich möchte Ihnen su bedenken geben, das Mohammed Atta auch der „liebe Kommilitone“ von „Nebenan“ war. Das mohammedamische Männer, angetrieben durch die Worte Ihres Propheten hunderte Kinder in einer Schule in Beslan töteten….

    Viel Glück, semper PI!

  67. eine moslemische Lehrerin sich so sehr an einem Kruzifix und dem Bildnis von Jesus, dass die Schulleitung genehmigte, es abzuhängen.

    Mit dem Gleichen Gefühl darf ich sagen, daß mich Moscheen stören. Die Moslemische Lehrerin lebt in einem Gastland. Ich möchte damit sagen: Wenn ich als Moslem in ein christliches Land ziehe, weis ich das dort christliche Symbole zur Alltagskultur
    gehören.

    Ich kann, wenn ich in ein Gastland gehe nicht erzwingen, meine Kultur über die des Gastlandes zu erheben.

  68. Tausende Demonstranten fordern Todesstrafe für Lehrerin!
    Die Demonstranten riefen „Tötet sie, tötet sie!“ und „Keine Toleranz: Hinrichtung!“
    Der Lehrerin wurde vorgeworfen, mit der Benennung des Klassenmaskottchens, einem Teddy, als „Mohammed“ die Ehre des muslimischen Religionsstifters und Propheten verletzt zu haben. Sie hatte ihre Schulklasse über die Namensgebung zwar demokratisch aber völlig kulturunsensibel abstimmen lassen.Nach den Gesetzen des Landes drohten der Lehrerin 40 Peitschenhiebe oder bis zu einem Jahr Gefängnis.
    vorgeworfen, mit der Benennung des Klassenmaskottchens die Ehre des muslimischen Religionsstifters und Propheten verletzt zu haben. Nach den Gesetzen des Landes drohten der Lehrerin 40 Peitschenhiebe oder bis zu einem Jahr Gefängnis.

    http://www.spiegel.de/panorama/teddy-affaere-im-sudan-tausende-demonstranten-fordern-todesstrafe-fuer-britische-lehrerin-a-520699.html

  69. Mit Corpus, jawohl!

    Mich würde interessieren, ob die eMails wirklich so heftig ausfallen oder ob es sich um Übertreibung handelt.

    Ich kann mir vorstellen, dass einige heftige Kommentare dabei waren, aber so viele?

    Ich habe dem Schulleiter geschrieben, sachlich und halbwegs freundlich. Ich unterstelle mal, die meisten werden es ähnlich gemacht haben.

  70. Dschihad ist die kollektive Pflicht aller türkischen Lehrer.[1]

    Das Ziel vom Dschihad: die Einführung der Scharia in Deutschland, also die Zerstörung unserer Verfassung.

    Methode:
    viele kleine Schritte, zuerst „gewaltfrei“:
    – Geburten,
    – Unterwanderung (Lehramt)
    – Kreuze abhängen,…
    – Moscheen besuchen
    – Ans muslemische Kopftuch gewöhnen
    – …

    dann mit Gewalt:
    – Mord
    – Terror
    – …

    Wenn man Ziel und Strategie vom Islam kennt,
    läßt sich das Verhalten der Lehrerin gut einordnen.

    Sie denken, es ist Rassismus oder Fremdenhaß von mir oder PI?
    Nein, es ist Islam-RASSISMUS.
    Informieren Sie sich doch mal tiefer über dies Thema.


    [1] Bundeszentrale für politische Bildung:
    http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/islam-lexikon/21479/
    Mit Muslim=Lehrer

  71. #74 BePe (14. Feb 2014 14:18)

    Come on, seien wir gnädig und erinnern uns an den Satz: „Besser spät als nie“. Nehme ich auch für mich selbst in Anspruch.

    Und zu ihrer Willy Brandt-Unterstützung muss ich sagen, dass das nun wirklich a) verjährt ist und b) mir durchaus auch plausible Gründe einfallen, warum man ihn damals unterstützen konnte.

  72. #56 johann (14. Feb 2014 13:50)

    Modernisierungsangst? Die Ablehnung einer totalitären Ideologie aus dem 7. Jahrhundert nennt dieser Schmierfink „Modernisierungsangst“? Jedesmal wenn man denkt, der Boden des Abgrunds ist erreicht, schafft es irgendein Hirnvieh noch ein tieferes Loch zu graben.

  73. Wenn ein Deutscher Lehrer in der Türkei unterrichten würde[1],
    und er findet den Halbmond schrecklich,
    weil es das Symbol vom Terroristen, Massenmörder und Faschisten Mohammed erinnert[2],
    würde dann der Halbmond aus der türkischen Fahne und von der Moschee entfernt???


    [1] würde die Türkei einen nicht-türkischen und nicht-muslimischen Lehrer zulassen?
    Würde die Türkei einen bekennenden Christ als Lehrer zulassen?
    [2] Genozid durch Islam: geschätzte 270 Mio. Opfer bisher.
    google: “Tränen des Dschihad”
    und theReligionOfPeace.com

  74. …Ulrich Mäule sollte sich vor Augen halten, das die bei PI „versammelten“ Internetbenutzer ihrem Unmut lediglich aus demselben Medium heraus Ausdruck verleihen…

    …wäre der Vorfall umgekehrt gegen den ISLAM geschehen, so wäre das Leben der Lehrer AKUT + UNMITTELBAR gefährdet…

  75. Hier meine Genesungswünsche an die gute Frau! Man ist doch nicht nachttragend!

    Sehr geehrte Frau Yeliz,
    ich wünsche Ihnen auf diesem Wege „Gute Besserung“ und benutzen Sie die Zeit der Genesung, einmal in sich zu gehen und nachzudenken! Auch wenn Sie Jesus nicht ertragen können, er ist immer bei Ihnen. Möge ER Ihnen die Kraft geben, die Wahrheit zu erkennen! Jesus hilft gerne, man muß sich aber auch helfen lassen!
    In diesem Sinne nochmals
    Gute Besserung!

  76. Die „Lehrerin“ braucht keinen Psychologen, sondern einen Psychater, da von Kindesbeinen auf diese Person psysisch krank ist-das meine ich nicht hetzerisch,sondern aufgrund der islamischen Indoktrination ist das so-, eventuell liegen sogar Defekte durch Inzuchtschaeden vor.

    Als Lehrerin an einer normalen Schule ist diese Frau untragbar.

    Das ist zwar nicht poltisch korrekt, aber entspricht nunmal der Realitaet.

  77. #14 Patriot Herceg-Bosna (14. Feb 2014 13:09)
    Wir sollten da nicht mehr drauf rumhacken das Kreuz hängt wieder an seiner Stelle und gut ist.
    Der Lehrerin wünsche ich gute Besserung
    =====================
    Wie bitte? Diese Dame gehört, als warnendes Beispiel für ihre ideologisch, gesteuerte Eigenmächtigkeit, mindestens einer Disziplinarmaßnahme zugeführt. Mit dem Hinweis auf Entlassung aus dem Schuldienst im Wiederholungsfall.
    Wo leben Sie den?

  78. Wo liegt eigentlich dieses Bad Saulgau?

    Die Kur- und Bäderstadt[2] Bad Saulgau liegt im Zentrum Oberschwabens und ist die größte Stadt im Landkreis Sigmaringen. Die Stadt war in der Zeit vom 23. Mai 1949 bis zum 1. Januar 1973 Kreisstadt des damaligen Landkreises Saulgau. Seit 1990 trägt die Stadt die Bezeichnung Ort mit Heilquellen- und Kurbetrieb, seit 2000 das Prädikat Bad.

  79. Viele Genesungswünsche an Yeliz Aytekin verbunden mit dem Aufruf sich einmal darauf zu besinnen, dass Deutschland ein christlich geprägtes Land ist. Eine Schule hat im übrigen einen Bildungsauftrag und hat nicht die Da?wa umzusetzen.

    Der Schulleiter sollte, statt über Meinungsfreiheit entrüstet zu sein, seiner Aufsichtspflicht genüge zu tun und Islamwerbung zu unterbinden.

    Es wäre auch wünschenswert den Kindern nicht die Illusion von einme Kuschelislam zu vermitteln sondern die Tatsachen über den Islam.

    Deshalb gleich die Fakten:

    1. Henryk M. Broder: Rede über Islam bei Evangelischer Akademie Tutzing: http://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    2.Religiöser Fundamentalismus unter Muslimen in Westeuropa : http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    3.http://www.religionsmonitor.de/

    4. ISLAMUNTERRICHT AN DEUTSCHEN SCHULEN. Sabatina James: http://www.alhayattv.net/alhayat/gallery.html?galleryid=1&videoid=G3zls-hYoXE&alhayattv#youtubegallery

    5. Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM

    6. Wikileaks – Imam Idriz, die Penzberger Moschee und der Verfassungsschutz: http://wikileaks.org/cable/2007/12/07MUNICH646.html#

    7. „Scharf-Links“ über Herrn Idriz: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&cHash=496f93504f

    8. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html

    9. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    10. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    11. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

    12. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs

    13. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://vimeo.com/8098018

    14. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/

    15. ZDF Doku Christenverfolgung: http://dokumentation.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/ec7f5086-a119-3282-b350-36a3816e802f/20138828?generateCanonicalUrl=true

    16. Mohammed: http://www.youtube.com/watch?v=JX2kyCqESjs

    17. Zentralrat der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/

    18. Legale Pädophilie im Islam: http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike

    19. OHAMMAD-FILM „INNOCENCE OF MUSLIMS“ – Fakten und Analyse mit Barino Barsoum: http://www.youtube.com/watch?v=yPVvAounVmU

    20. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

  80. Bitte so weitermachen Leute 🙂

    Ich bin so froh, dass es noch vernünftige Menschen wie uns gibt!!!

  81. ich höre immer wieder , das Schulklassen eine Moschee besucht haben und diesen Ausflug sogar noch bezahlen mussten, wie in meinem Bekanntenkreis aus der Monte Sori Schule geschehen.
    Kann mir jemend nur 1 Fall erzählen wo Schulklassen mit großen Mihigru. einen Ausflug in eine Kirche machten ? Bitte nur 1 und ich wäre mit meiner Seele wieder im Gleichgewicht.

  82. Warum Genesungswünsche ?
    Wegen welchem Trauma ?
    Der gesamte Lehrkörper benötigt also psychologische Betreuung. Soso.
    Etwas weil sie kritisiert wurden ?
    Weil man ihnen nicht sofort nachgegeben hat ?
    Und weil man ihnen nicht lauthals versichert hat, wie toll-klasse-prima sie es doch wieder mal gemacht haben?

    Kaum bläst denen mal ein laues Lüftchen entgegen, fängt die gesamte Truppe an zu flennen und es muß sofort eine psychologische Betreuung her.
    Ich glaube es einfach nicht.
    Was für ein Grüppchen von lebensuntüchtigen Weicheiern.
    Da bestehen wohl erhebliche charakterliche Defizite.
    Was wollen diese Leute eigentlich tun, wenn ihnen irgendwann einmal etwas wirklich Schlimmes passiert ?
    Und was können kleine Kinder von solchen Memmen lernen ?

  83. Das schlimmste ist eben nur, die anderen Hunderttausend Fälle täglich, die wir nicht mitbekommen von islamis(tis)chen Lehrern, die unsere Kinder mit der Hass-Religion gehirnwaschen und ihnen schön harmlos irgendwelchen Käse von der „Friedensreligion“ verklickern und wie wir hier in Deutschland doch immer noch so ‚ausländerfeindlich‘ wären und die „Willkommenskultur“ stärken müssen. Das geht ja leider schon im Kleinkindalter los, hier : Muslimischer Kindergarten:
    Mehr als zwei Monate nach der offiziellen Eröffnung geht an diesem Montag (10. Februar) in Mannheim Baden-Württembergs zweiter muslimischer Kindergarten in Betrieb.
    Los geht es mit 20 Kindern aus vielen unterschiedlichen Ländern, wie der Vorsitzende des Mannheimer Trägervereins, Faruk Sahin, der Nachrichtenagentur dpa sagte.
    Was wird da erzählt ?!?
    DAS hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=YTvRGBT-stI
    „Wie ein Gekritzel…“
    ALLE Kindergärtnerinnen natürlich im Kopftuch…

  84. Was meinen einige in diesem Forum mit der Äußerung ? Zitat: „Man stelle sich vor, ein Deutscher würde sich so eine Frechheit in der Türkei erlauben.“ Zitatende
    Das geht überhaupt nicht, denn der Islam verpönt geistliche Abbildungen oder sonstige Götzenbilder. Also kann man nichts in deren Schulen abhängen. Mit einer Bestrafung mit dem Leben kann man nur rechnen, wenn man deren Bibel den Koran negiert oder gar vernichtet. Da sind die Christen wohl anders.

  85. Vielleicht sollte besser ein Amtsarzt entscheiden, ob Aytekin Yeliz geeignet ist, Grundschüler zu unterrichten.

  86. #44 Powerboy (14. Feb 2014 13:31)
    …diese blutgeilen und antichristlichen Kreaturen der Nacht

    Deswegen der Halbmond! :mrgreen:

    #51 survivor (14. Feb 2014 13:37)
    PI = der neue investigative Journalismus!

    Genau, das FPI!

  87. Was der Islam kann, können wir auch! Ubootbau ist auch bei uns möglich. Warum nicht geistig gefestigte Kinder bei den Götzendienern einschmuggeln, mit Kopftuch getarnt, regelmäßig vorbeigucken, sich informieren, evt. als Journalist ausgeben und Material sammeln.

    Christenfrauen mit Islamwissen und türkisch klingendem Nachnamen sich dort als Kinderpflegerin bewerben
    und den Islam kristisch hinterfragen. Bei Rauswurf neuer Anlauf, bis die nicht mehr wissen, wem sie trauen können und wem nicht.

  88. Oder etwas ältere Kinderchen, die vorher über die Gemeinheiten des Islam aufgeklärt wurden, daß die die Erzieherin fragen, warum der Mondgott so böse ist und die lieben Tiere umbringt. Auf die entsprechende Antwort folgert das Kind: Mit so einem bösen Gott will ich nichts zu tun haben… plärrplärrr..

  89. @ THabermehl…

    Vorsicht, Amtsärzte sind in den seltensten Fällen völlig neutral. Einem Herrn dienen die immer, sprech aus Erfahrung!

  90. Diese islamische Lehrerin gehört aus dem Schuldienst entlassen, wer weiß, wie sie unsere Kinder sonst noch gegen das Christentum aufstachelt, und den tödlichen Islam als das einzig Wahre und Allmächtige lobpreist.

    Lehrkörper sollten generell keine Moslems, sondern neutral sein, ich kann mir kaum vorstellen, dass solche korangedopten LehrerInnen gut für unsere Kinder sind.

    Aber die werte Frau Aytekin hat ihrer Spezies mal wieder alle Ehre gemacht, die glauben, sie dürften sich in der Buntenrepublik alles erlauben, weil die Deutschen sich nicht wehren…

  91. Die Lehrerin meldete sich daraufhin am Donnerstag dienstunfähig. „Sie und die Religionslehrerin werden psychologisch betreut“, sagt der Leiter des Schulamts. “
    ——————-

    Ach, die Arme! Hat wohl Nervenzusammenbruch erlitten? Sie hätte doch bloß nur dreimal „Allahu Akbar “ schreien brauchen – und Allah hätt’s gerichtet!

  92. Die HP der Brechenmacher-Schule ist derzeit vom Netz.

    Momentan in Bearbeitung

    Bitte versuchen Sie es später noch einmal …

  93. Bsp: Bin lungenkrank, Asthmatikerin, Vorladung zum Arbeitsamt. Normale Atteste des Lungenarztes wurden angezweifelt, also Amtsarzt des AA.

    Ich habe gute und schlechte Asthmatage, kennt jeder, dazu reicht ein Wetterumschwung aus, etwas Nebel und von einem Schlag auf den anderen sind die Werte im Keller. Kennt jeder Kranke.

    Hatte wieder mal so einen der seltenen guten Tage, als ich zum Amtsarzt kam. Das neuste Attest des Lungenarztes lag bereits vor.

    Der hatte wiederholte Lungenfunktionstests mit mir gemacht, und die Krankheit bestätigt. Lungenvolumen eingeschränkt etc…

    So, guter Tag, schön mein Spray genommen (Asthma tut weh, vorallem das Japsen nach Luft auf Dauer und schränkt die Lebensqualität doch sehr ein)und mich über die Leichtigkeit des Lebens gefreut, als der Amtsarzt antanzte und mit mir die ganzen Tests wiederholte. Die Werte waren gut, war ja auch ein guter Tag, Erklärungen und Hinweise, es könne sich jederzeit wieder ändern, wurden mit einer Handbewegung abgetan. Ich würde nur simulieren, meine Werte seien doch oki… (Arschloch, dachte ich mir). Das AA ging natürlich vom Amtsarztgutachten aus und vermittelte mir trotz Vorwarnung eine Stelle, die ich am gleichen Tag wegen Atemproblemen aufgeben musste…

    Ein Bekannter erzählte mir, es gehe das Gerücht herum, ein Amtsarzt würde auch Tote für fit und gesund erklären, nur um diese aus der Alo-Statistik herauszubekommen.

    Was da manchmal getrickst würde, um die Alo-Statistik niedrig zu halten, da sollte PI auch mal nachhaken.

    Bin schon sehr lange nicht mehr gemeldet, also auch nicht arbeitssuchend, und Akten werden auch nicht ewwig aufbewahrt. Glaube, max. 10 Jahre…

  94. #95 raswetschik (14. Feb 2014 15:31)

    [QUOTE]Was für ein Grüppchen von lebensuntüchtigen Weicheiern.[/QUOTE]

    Völlig richtig! Und diese Leute erziehen unsere Kinder. Menschen, die beim kleinsten Gegenwind zusammenbrechen und ärztlichen Beistand brauchen. Die Ergebnisse sind entsprechend…

  95. Unglaublich mit welcher Dreistigkeit diese muslimische Lehrerin vorgegangen ist. Erst einen Kreuz abhängen und später mit den Kindern eine Moschee besuchen. Hat ihr denn keiner gesagt, dass die Islamisierung schleichend vollzogen werden soll und nicht so offensichtlich?

    Dreist ist natürlich auch ihre jetzige Dienstunfähigkeit. Ich gehe mal eher davon aus, dass sie es jetzt nicht mehr ertragen kann in diese Klasse mit dem wieder angebrachten Kreuz an der Wand zurückzukehren. Sie hat ihren Kampf verloren und der „tote Mann“ am Kreuz als Zeichen ihrer Niederlage würde sie doch jeden Tag aufs Neue auslachen.

  96. „Nicht belastbar“ würde ich sagen, als Erzieherin nicht geeignet. Hat die Frau eigentlich selber Kinder? Glaub ich nicht, da lernt man Druck aushalten, wenn die Kleinen ihre Trotzphase haben. Und so etwas will unsere Kinder gleich im RUDEL erziehen?

    Hätte ich Kinder und würde in dieser Gegend wohnen, denen hätte ich beigebracht, die Sachen gleich mal zu hinterfragen und der Madam Kontra zu geben. Kinder können manchmal grausam sein. Hier wäre es angebracht gewesen.

  97. OT

    Was Chinesen in der deutschen Flagge sehen

    – Schwarz steht für die korrupten Mächtigen mit ihren rabenschwarzen Herzen.

    – Rot: Darunter muss die Mittelklasse rot bluten und schuften.

    – Gold: Ganz unten kommen die Sex-Arbeiter, denen in China traditionell die Farbe Gelb zugeordnet ist.

    irgendwie eine treffende Beschreibung der heutigen schwarz-rot-grünen BRD.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/symbolik-was-chinesen-in-der-deutschen-flagge-sehen/9475038.html

  98. dass sie es jetzt nicht mehr ertragen kann in diese Klasse mit dem wieder angebrachten Kreuz an der Wand zurückzukehren. Sie hat ihren Kampf verloren und der “tote Mann” am Kreuz als Zeichen ihrer Niederlage würde sie doch jeden Tag aufs Neue auslachen.

    Daß jetzt auch noch die Schulseite nicht erreichbar ist, könnte darauf hindeuten, daß die Gute vielleicht entlassen oder versetzt wird. Warten wir einfach mal ab.

    Was sucht die Gute denn in Dänemark? Hat der Arzt eine Frischluftkur verschrieben, damit der Kopf mal durchgeblasen wird oder sind die Muslime in Deutschland besonders aggro?

    Prognose meinerseits: Die gute Frau ist auf eigenen Wunsch gegangen worden: jeden Tag an die Stätte der Niederlage erinnert zu werden, ist unerträglich… denke, da wird die Namensliste neu geschrieben werden müssen….

    Güle, güle…

  99. @#104 Heike_Mareike (14. Feb 2014 16:01)

    Was der Islam kann, können wir auch! Ubootbau ist auch bei uns möglich. Warum nicht geistig gefestigte Kinder bei den Götzendienern einschmuggeln, mit Kopftuch getarnt, regelmäßig vorbeigucken, sich informieren, evt. als Journalist ausgeben und Material sammeln.

    Christenfrauen mit Islamwissen und türkisch klingendem Nachnamen sich dort als Kinderpflegerin bewerben
    und den Islam kristisch hinterfragen. Bei Rauswurf neuer Anlauf, bis die nicht mehr wissen, wem sie trauen können und wem nicht.

    Das ist eine Anleitung zum Suizid 🙂

  100. Hier handelt es sich um ein Missverständnis: die Frau kommt aus Transsilvanien und saugt gerne Blut. Beim Anblick eines Kreuzes wird ihr schlecht, weshalb sie sich krank schreiben liess. Dies bringt mich auf eine Idee: klebt Schweizerkreuze und Jesuskreuze auf, wo Immer ein geeigneter Platz sich findet, vielleicht verschwinden dann die Blutsauger von allein.

  101. #39 templarii
    Sie vergaßen das Bildnis Verbot 2. Mose (Exodus) 20,4-6
    Wer das 2. Gebot, das Bildnis Verbot, mißachtet, der folgt den Worten der Schlange im Garten Eden
    „Sollte Gott gesagt wirklich haben? JA, ER hat es gesagt und geboten
    Auch die Vulgata, die in lateinischer Sprache verfaßte Bibel, beinhaltet dieses Gebot!
    Daß die Moslems sich daran halten müssen, hebt das Gebot keinesfalls auf. Verboten ist da die Darstellung Mohammeds, wodurch er sich mit seinem allah auf eine Stufe stellt.
    Um nach katholischer und Anderen Zählungen wieder auf 10 Gebote zu kommen wurde das 10. Gebot „Du sollst nicht begehren…. auf geteilt in zwei Gebote. Aber hier stimmt die Reihenfolge nicht mit dem am Sinai gegeben Gesetz überein. Nicht ohne Grund wurde das Haus vor den anderen Aufgeführten gesetzt.
    Das Haus steht für Schutz und Sicherheit und das sowohl für den Mann als auch seine Frau, sowie sein Gesinde und das Vieh; darum steht es vor dem Verlangen nach der Frau, dem Gesinde, dem Vieh. Wenn der Begehrende die Macht hat folgt der Begierde die Tat! (Enteignungen)
    Denn darauf hin zielt die Umkehrung der Reihenfolge. Sowie das 9. Gebot:“Du sollst nicht lügen“, daß am wohl häufigsten gebrochene ist,( offenbar scheint eine Reihenfolge bezüglich Wichtigkeit bei Vielen angedacht zu sein); wird man Gesetze machen das 10 Gebot nach (katholischer Zählung) außer Kraft zu setzen. Kommunismus in Reinkultur!
    Die Mißachtung des 2. Gebots zieht sich durch die Geschichte. Vom goldenen Kalb (Exodus 32) bis zu den Heiligenbildern und Statuen in den Kirchen-Der Mensch verlangt nach Sichtbarem –und wandelt so im Gegensatz zu 2. Kor.5, 7 im Schauen statt im Glauben.
    Ich bin kein Adventist, aber von Sonntagsheiligung ist in den 10 Geboten nicht die Rede sondern vom Sabbat, dem aber der Auferstehungstag, der Tag des Herrn, gleichgestellt wurde. (Römer 14,5)

  102. Es ist nur die Startseite nicht erreichbar… Über Hyperlinks (oder wie man dazu sagt?) kann man noch hinkommen, wie man sieht..

    Nicht mal nen gescheiten Programmierer können die sich leisten, der solche Irrwege unterbindet. Macht nichts, das ganze Kirchgeld hat ja der Tewartz gebraucht, da bleibt nichts übrig.

  103. Nachtreten wenn jemand am Boden liegt, ist in der muslimischen Kultur tief verwurzelt. Als Zeichen des religiösen Respekts sollten wir alle zusammen Frau Yildiz nun weitere Mails zukommen lassen.

  104. Sehr gehrte Frau Yeliz,

    ich wünsche Ihnen schnelle Genesung, auf das Sie bald wieder reisefähig werden und dahin zurückkehren können, wo Sie und Ihre Anverwandtschaft hergekommen sind.

    Solche Lee(h)rkörper wie Sie brauchen wir nicht in Deutschland und schon gar nicht solche die Kruzifixe abhängen und die Schüler in IHRE Moscheen schicken.

    Um es mit Putin zu sagen: Lassen Sie unsere Kinder mit Ihrer islamischen Hass-Ideologie in Ruhe.

  105. 117 bright knight

    Wieso, es gibt doch gemäßigte Muslime ;). Dann ein bißchen auf naiv stellen, sich korrigieren lassen und danke sagen. Muslime sehen es gerne, wenn sich einer im Koranverstehen verbessern will…

    Und wenn Kinderchen mit Spielkameras rumrennen, „Beim Fotografen“ spielen und nebenbei ein paar echte Bilder vom Umfeld schiessen, die tauchen halt dann viel später nach einer Vergessfrist, oder wenn die Kinder weg sind, in den entsprechenden Händen auf.

  106. Die gute Moslem-Frau sollte dringend einen Erholung-Urlaub antreten. Natürlich in einem Land, wo keine Kreuze in Schulen hängen. Zum Beispiel im Irak oder in Afghanistan. Aber immer schön Kopftuch tragen, sonst ist schnell mal die Nase ab.

  107. Wo bekomme ich psychologischen Beistand? Ich leide an einer Niqab, Hidschab-, Tschador-, Burka- und Kopftuchallergie! Gibt’s wenigstens eine Selbshilfegruppe? Weiß einer Rat?

  108. Die Kamera kann halt in der Mittagspause von der Mutter des Kindes unauffällig ausgetauscht werden. Auf Nachfrage, wo die Bilder denn seien, sind sie halt nicht da, weil Batterie leer gewesen. Natürlich muss die Batterie der Fakekamerea dann auch wirklich leer sein…

  109. Wo bekomme ich psychologischen Beistand? Ich leide an einer Niqab, Hidschab-, Tschador-, Burka- und Kopftuchallergie! Gibt’s wenigstens eine Selbshilfegruppe? Weiß einer Rat?

    Und ich erst: Ich bin allergisch gegen Kopftreter, Messer, Häkeldeckchen auf dem Kopf, Fliegengitter im Gesicht, und Machowahn.

  110. Man kann es ja mal versuchen, wie weit man hierzulande schon gehen kann.
    Liebe Kämpferin für den Islam Lehrerin, Du musst wohl noch ein paar Jahre warten, bevor Du wieder mal die Katze aus dem Sack lässt.
    Ich persönlich hoffe, bis zum Sankt Nimmerleinstag.

  111. Wenn man sich überlegt, dass wir ohne dieses Kreuz samt und sonders der ewigen Verdammnis preisgegeben wären, ist die Unterstützung der Eltern für das Anliegen, ihren Kindern den Anblick dessen, der uns unter Qualen das Heil erkauft hat, zu ermöglichen, fast ein bisschen schwach.

  112. #19 WutImBauch (14. Feb 2014 13:11)

    Schweiz, Edathy, Bad Saulgau…besser kann es zur Zeit garnicht laufen.

    🙂

    Es liegt noch ein langer und sehr steiniger Weg vor uns.

    Neben diesen gemäßigten Reaktionen veröffentlichte eine Internetplattform auch ausländerfeindliche und rassistisch motivierte Aussagen. 175 Einträge zählte die Plattform innerhalb von zwei Tagen. Nachdem diese Plattform den Namen von Schule und den der Lehrerin veröffentlicht hatte, sahen sich diese ausländerfeindlichen Attacken aus dem Internet ausgesetzt.

    Um welche Internetplattform handelt es sich ❓ Hätte die Zeitung auch dazuschreiben können. Weiß jemand mehr ❓

  113. Mußten die Kinder nach dem Zwangsbesuch in der Moschee auch betreut werden, oder sind die härter im Nehmen als der verantwortliche Lee(h)rkörper ?

  114. Das hab ich mich auch schon gefragt? Wir jedenfalls können das NICHT sein. Die Wahrheit ist doch kein Rassismus, oder wie ist das?

    Unfähige oder feige Schreiberlinge…

  115. Der Vorläufer der Schwäbischen Zeitung aus dem Gessler-Verlag war u.A. das Verbo-Seeblatt. Diese Zeitung war ein ein NAZI-Blatt per excellence. Gestern braun, heute grünrot-eben wie man es braucht.

  116. Die Kinder mußten nicht betreut werden, die sahen bestimmt nur das leere Gebäude, die Hinternparade war bestimmt nicht da, sonst hätte Frau Leererin wegen Nichtbeachtung der muslimischen Betetikette eine auf die Backen bekommen. Frauenhintern auch nicht, es waren Jungen in der Klasse…

    Also nur das leere Gehäuse, und das ist ja per se nicht böse, nur die Menschen, deren Wahn dahintersteckt.

  117. Erst macht man im Zuge von Napoleon 1802 ein Sekularisierungs-Gesetz.

    Dann reißt man Klöster in den Städten ab.

    Und heute holt man sich 22 Millionen nazi-faschistische Mönche & Nonnen nach Europa.

    Ich faß es nicht !

  118. Ich hoffe, dass diese Lehrerin noch zu Jesus findet. Für sie einmal Joh 3, 16 auf türkisch:

    Çünkü Tanr? dünyay? o kadar çok sevdi ki, biricik O?lu’nu verdi. Öyle ki, O’na iman edenlerin hiçbiri mahvolmas?n, hepsi sonsuz ya?ama kavu?sun.

    und noch einmal auf deutsch

    Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hergab. Nun werden alle, die sich auf den Sohn Gottes verlassen, nicht zugrunde gehen, sondern ewig leben.

  119. Ja, ich wünsche ihr auch alles Gute für den vorgezogenen Ruhestand. Ihre trotzdem nicht schlechte Pension sollte an die Verpflichtung gebunden werden, nie wieder ein Klassenzimmer, eine Kindergarten oder sonstige Einrichtungen für Kinder und Jugendliche zu betreten.
    Da wir die Sharia noch nicht eingeführt haben, soll sie weder gesteinigt noch sonstwie beschädigt werden.

  120. Und solche jämmerlichen Waschlappen sind für unsere Kinder verantwortlich? Die wegen sowas „psychologische Betreuung“ brauchen? Schauen die wirklich auf eine Vorfahrenkette zurück, die millionen Jahre einem Evolutionsprozess ausgesetzt war, oder wurden die in einer Walldorfschule geschnitzt?

  121. Ich weiß es natürlich nicht, aber ich gehe davon aus, daß keine PI-Autoren und -Leser hetzerische Nachrichten an diese Lehrerin geschickt haben.
    Ich vermute eher, daß mitlesende Linke solche Nachrichten schicken, um eben die PI-Autoren und -Leser zu diskreditieren.

    false flag

  122. Meine Mail

    Sehr geehrte Frau Aytekin,

    auch ich habe an einer Schule mit überwiegend migrantischen Kindern gearbeitet, in der das Abhängen des Kreuzes im Kollegium diskutiert wurde.
    Einige Mitarbeiter befürworteten das Abhängen des Kreuzes. Aber die überwiegende Mehrheit bestand auf das Zeigen des Gekreuzigten in den Klassenräumen. Wir hielten es für sehr wichtig die Werte des Grundgesetzes, die in der christlich- abendländischem Kultur ihre Wurzel haben, in dieser Form weiterhin öffentlich zu präsentieren.

    Sollte meine kritischen Äußerungen Sie in ihrer Befindlichkeit beeinträchtigt haben, so tut mir das leid. Aber das Abhängen eines christlichen Symboles in einer staatlichen Schule halte ich nicht für kultursensibel und ich fühle mich daher durch ihr Verhalten ein Stück weit beleidigt. Bitte verstehen Sie, dass in Anbetracht der zunehmenden Schändungen religöser Symbole in Deutschland ihre Arbeit ab nun sehr kritisch beobachtet wird.

    Mit freundlichen Grüßen

  123. Wenn ich den Link von Sig551 #145 aufrufe, heißt es: Dieser Inhalt ist nicht verfügbar. Entweder ist er schon wieder gelöscht oder, da ich nicht bei Fratzenbuch bin, nur für elitäre Kreise zugänglich. Meiner ist jedenfalls NICHT dabei.

  124. Ich hoffe,die S-C-H-Lampe Mohammeds bekommt noch sehr viel mehr „Shitstorms“ zu spüren!!Wir lassen uns nicht von irgendwelchen Rot-Grünen Menschenverachtenden Inzucht-Pädos und Islamkriechern unsere Kultur zerstören!!

  125. Sehr geehrte Frau Yeliz Aytekin,

    ich habe mir eben die über 170 angeblichen ausländerfeindlichen Äußerungen in der Kommentarleiste durchgelesen und keinen gefunden, der Sie als Ausländerin überhaupt thematisierte. Auch in dieser Kommentarleiste nicht.

    Ich schlage Ihnen vor gegen den Journalisten Strafanzeige zu stellen und zwar gegen den, der so eteas behauptet, denn diese behauptung ist offensichtlich eine unwahre und damit ggf. faschistoide Hetze, die Sie arbeitsunfähig gemacht hat.

    Im Übrigen darf ich Sie und Ihre Beamtenkollegen auf die Verfassung aufmerksam machen, auf die Sie einen Eid abgelegt haben:

    Artikel 4

    (1) Die Kirchen und die anerkannten Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften entfalten sich in der Erfüllung ihrer religiösen Aufgaben frei von staatlichen Eingriffen.
    Artikel 78

    Jeder Beamte leistet folgenden Amtseid:

    „Ich schwöre, daß ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.

    ,

    ach, hier noch ein Artikel, der für Sie interessant sein / werden könnte:

    Artikel 16

    (1) In christlichen Gemeinschaftsschulen werden die Kinder auf der Grundlage christlicher und abendländischer Bildungs- und Kulturwerte erzogen. Der Unterricht wird mit Ausnahme des Religionsunterrichts gemeinsam erteilt.

    Mädchen z.B. beim Sport oder Schwimmen zu separieren ist also in BW verfassungswidrig, auch dann wenn sie Anhängerinnen des Tötet-die-Ungläubigen-Kults sein sollten! Steht halt so drinnen in der Verfassung auf die Sie vereidigt sind!!!

    https://www.lpb-bw.de/bwverf/bwverf.htm

    Sie haben als Beamtin durch das Abhängen des Krezues offensichtlich Art 4 der BW-Verfassung mit Füßen getreten. Sie haben als Organ des Staates in die religiösen Aufgaben der chistlichen Kirchen eingegriffen und damit diei Verfassung auf die Sie vereidigt wurden mit Füßen getreten.

    Oder sehen wir es so, Allah wollte ja vielleicht, daß Sie dafür eine Tritt in den Hintern bekommen, Insch´allah!

    Oder sehen wir es doch so: der Herr hat Sie für diesen Frefel, sein Symbol abzuhgängen gestraft und Allah hat es zugelassen ,-)

    Wie sich die Dinge doch wiederholen, aus Peppone ist Yeliz Aytekin geworden, nur der Name hat sich geändert, das Thema ist das selbe wie damals:

    http://www.youtube.com/watch?v=dEzF73HaR5w

    Auch die kommende Schlacht wurde schon einmal geschlagen:

    http://www.youtube.com/watch?v=XFHfZM1imLg

    Gute Besserung!

  126. Habe gerade geträumt ich habe ein Kreuz in einer Schule im Iran oder der Türkei ins Schulzimmer gehängt. Bin schweissgebadet!!!

  127. Gratulation an PI 🙂

    Was will man auch von der ,,Schwäbischen Duckmäuser Zeitung,, erwarten?

    Wenn die Muslimatriene das Kreuz so sehr ,,belastet,, dann soll sie doch bitteschön in ein islamisches Land ihrer Wahl zurücksiedeln und sich dort völlig unbelastet ihrem Islamirrsinn hingeben.

    Gute Reise und viel Spaß in Wüstanien 😉

  128. Seid nicht gemein, Frau A. wollte doch nur etwas „aus der Kultur herausnehmen“ wie sie es so gerne tut. Das ist Integration nach Moslem-Art. Müsst ihr doch verstehen.

  129. Die hätt schon vor der Einstellung zum Lehramt psychiatrisch begutachtet werden sollen!
    Jetzt kassiert sie Steuergeld ab ohne zu arbeiten und mit Pensionsanspruch.
    (Ich glaub nicht das die faule SAuerei nochmals
    arbeiten wird),

  130. Wenig geehrte Frau Yeliz,

    mit Interesse entnahm ich der Presse Berichte über Ihre Bestrebungen. Anfangs war ich noch positiv überrascht, denn religiöse Neutralität an öffentlichen Schulen finde ich grundsätzlich sehr begrüßenswert. Als ich dann allerdings nähere Informationen zur Sache bekam, war meine Bestürzung groß.

    Es stellte sich heraus, dass Sie mit Ihren Bestrebungen gar nicht die religiöse Neutralität und Religionsfreiheit verteidigen wollten, sondern einseitig christliche Symbole verbannen wollten, um anschließend umso ungenierter islamistische Lehren propagieren zu können. Während Sie sich erst heuchlerisch über das christlichen Kruzifix mokierten und seine Verbannung veranlassten, gingen Sie dann dazu über ihre Schulklasse in eine Moschee zu schleppen.

    Frau Yeliz, können Sie sich vorstellen, dass die Erziehungsberechtigten in solchen Fällen eine Einverständniserklärung verlangen?

    Der Islam ist keine in Mittel- und Nordeuropa angestammte Religion. Mohammedaner bilden erst seit wenigen Jahrzehnten eine religiöse Minderheit in Deutschland, die von vielen Deutschen / Europäern nicht gerne gesehen wird – das ist eine Tatsache, wenn auch ungern gehört. Nicht wenige christliche, atheistische und agnostische Eltern wünschen nicht, dass ihre Kinder mit polit-religiösen Lehren aus dem Orient konfrontiert werden. Gerde weil Kinder noch keine gefestigten Persönlichkeiten sind, haben religiöse Missionierungsversuche zu unterbleiben, meist werden diese natürlich unter dem Deckmantel der Aufklärung durchgeführt. Islamistische Demagogen sind dafür bekannt, die Gutmütigkeit von Angehörigen christlich geprägter Gesellschaften schamlos auszunutzen, um sie durch dumm-dreite Taqiya-Lügen in die Irre zu führen.

    UNTERLASSEN SIE solche dem grundgesetzlich garantieren Erziehungsrecht der Eltern zuwiderlaufende islamistische Bestrebung gefälligst.

    Mit wenig freundlichen Grüßen

    N.S.: Dass Sie sich jetzt auch noch krank stellen und dem deutschen Steuerzahler unnötige Kosten verursachen, setzt der Sache die Krone auf.

  131. Neben diesen gemäßigten Reaktionen veröffentlichte eine Internetplattform auch ausländerfeindliche und rassistisch motivierte Aussagen. 175 Einträge zählte die Plattform innerhalb von zwei Tagen.

    Huch! Was haben die nur, sind doch nur 175 Einträgelchen. Diese Warmduscher sollen mal sehen wenn wir richtig loslegen.

    Ausländerfeindliche und Rassistisch verbitte ich mir!!!!
    Islamfeindlich ist korrekt.
    Soviel Genauigkeit muss schon sein.

  132. Also: Finger weg von unseren christlichen Symbolen – kapiert!

    Da kann man mal sehen wie diese Tusse so denkt: „Oh, da hängt ja ein christliches Symbol! Das muss ja weg! Ich sag mal schnell ,es „verdunkele“ den Raum …“

    Aber denkste! Wir lassen uns nicht alles gefallen! Irgendwann kommt der Tropfen, der den Krug überlaufen lässt.

Comments are closed.