Vorgestern brachte das ZDF einen Bericht über die Lage in der syrischen Stadt Homs und in Yarmouk, einem Vorort von Damaskus, die beide seit Monaten von der syrischen Armee belagert werden. Kranke und Verletzte werden nicht heraus-, Lebensmittel nicht reingelassen. Entsprechend ist die Lage. Um zu überleben, kochen die Menschen “Suppe” aus Gras und Baumrinde. Wenn irgendwann und irgendwo ein Vergleich mit den Juden im Warschauer Ghetto im Jahre 1943 angebracht und angemessen gewesen wäre, dann in diesem Fall. Oder andersrum: Verglichen mit Homs und Yarmouk ist Gaza ein club med.

Nun müssten, sollte man meinen, die deutschen Freunde der Palästinenser aufstehen und alle Glocken läuten, um die deutsche Öffentlichkeit auf die Not der Palästinenser in Syrien (und nebenbei auch im Libanon) aufmerksam zu machen. Nichts dergleichen geschieht. Keine Demos vor der syrischen Botschaft, keine Aufrufe, keine Pressekonferenzen. (weiterlesen auf Achse des Guten)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

34 KOMMENTARE

  1. Um Himmels willen, einen Vergleich mit den damals gepeinigten Juden zu wagen, ist Maximalfrevel. Ich erinnere nur an den politkorrekten Aufschrei, als Hans-Werner Sinn die Juden (zutreffend) als Oper bezeichnete und daraus eine Schelte für die Finanzoligarchen ableitete (abzuleiten berechtigt zu sein glaubte).

  2. Das schöne Syrien!

    Wer einmal einen Frühling an der syrischen Küste erlebt hat, der wird dieses Land nicht mehr vergessen.

    Der Bürgerkrieg ist ein grosse Tragödie und jedes Opfer ist eins zuviel, egal von welchem Volksstamm.

    Trotzdem gut, wenn die Verlogenheit unserer linken Berufsdemonstranten am Beispiel Syriens ein weiteres Mal vorgeführt werden kann.

  3. Ich teile die Aussagen Broders teilweise, allerdings sehe ich es eher so, dass in Homs die Zivilbevölkerung von islamischen Terroristen als Geisel gehalten wird.

    Und natürlich sollen auch diesmal wieder im Kampf getötete islamische Kämpfer zu Opfern eines Massenmords stilisiert werden – wie damals in Srebrenica.

  4. Was will er denn, der Broder?

    So recht er mit seinen grundsätzlichen Erwägungen zur Heuchelei der institutionalisierten Linken, Grünen und Gutmenschen hat, so unrecht hat er in diesem konkreten Fall.

    Dank der Politik der Einmischung in die syrische Innenpolitik von allen möglichen Kreisen scheint der derzeitige Stand des Bürgerkrieges wohl der zu sein, dass man fast froh sein darf, wenn der Verbrecher Assad die Sache gewinnen kann – es scheinen auf der Gegenseite sich ja nur die extremsten Islamisten behaupten zu können und denen kann man keinen Sieg wünschen. Zu leiden hat in diesem schäbigen Spiel, wie immer, die Zivilbevölkerung und zwar unter beiden Seiten.

    Die Rolle Israels in diesem Konflikt kann man übrigens in diesem Fall durchaus kritisch sehen. Israel scheint gegen Islamisten so lange nichts zu haben, so lange es gegen Schiiten, Hisbollah und damit den Erzfeind Iran geht. Sie versuchen so letztlich den Teufel mit Beelzebub auszutreiben. Kurzfristig mag das Sinn gemacht haben, langfristig ist es abgrundtief töricht.

    Übrigens: Der Hausberg von Damaskus ist der Legende nach der Ort, an dem bereits Kain seinen Bruder Abel erschlagen haben soll (Karl May- Leser wissen mehr …).

  5. Den Einwohnern von Homs bleibt wohl nichts anderes übrig, sich der verbrecherischen kannibalischen Islamer mit Waffengewalt zu entledigen, die ihre Stadt von innen heraus im Würgegriff halten. Das wäre eine Heldentat. Fällt Homs, besteht die Aussicht auf dauerhaften Frieden.

  6. Gaza ist DER Empörungsfetisch für alle Israel- oder Judenhasser.

    Gaza könnte die Skyline von Manhatten besitzen. Es würde immer noch ein Grund gefunden, warum man über Raketen aus dem „hungernden“ und „verarmten“ Gaza schweigt.

  7. Es wird immer bekloppter in diesem Land.
    Der Staat und seine Rechte lösen sich immer mehr auf.
    Asylanten beklauen uns ohne Ende und das wird auch noch von Grünen und Toleranzträumern akzeptiert und gut geheißen.

    Grünen-Ratsherr Christoph Bönders fordert für die nächsten Sitzungen von Polizeibeirat und Integrationsausschuss Aufklärung über die Razzia:
    „Ist sie verhältnismäßig und kultursensibel durchgeführt worden?“

    ——————————————

    Razzia im Asyl-Wohnheim:
    Kettensägen entdeckt

    Krefeld. Bei einer Razzia in den Flüchtlingsunterkünften am Siemesdyk hat die Polizei mehrere nagelneue Baumaschinen, darunter Kettensägen sowie ein gestohlen gemeldetes Fahrrad sichergestellt. Wem die Maschinen gehören, konnte die Polizei am Mittwoch noch nicht mitteilen.
    Die Durchsuchung fand bereits am vergangenen Donnerstagvormittag im Rahmen der Sonderkontrollen durch die Einsatzkommission „Dämmerung“ statt. Dabei sollen Einbrecher aus dem Verkehr gezogen werden. Mitarbeiter der städtischen Ausländerbehörde beteiligten sich an der Razzia.
    Von den 214 amtlich gemeldeten Personen zahlreicher Nationalitäten in den Übergangsheimen Siemesdyk 11 – 39 trafen die Beamten 88 Personen an – die schulpflichtigen Kinder waren in der Schule.
    Unter den 88 Personen befanden sich 20 Besucher und 29 Personen, die bereits polizeilich aufgefallen sind. Vier waren zur Festnahme ausgeschrieben, eine Person wurde zur Aufenthaltsfeststellung gesucht. Gegen drei Verdächtige wird ein Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Einbruchsdiebstähle geführt. Polizeieinsätze finden immer wieder in diesen Häusern statt.

    Grünen-Ratsherr Christoph Bönders fordert für die nächsten Sitzungen von Polizeibeirat und Integrationsausschuss Aufklärung über die Razzia: „Ist sie verhältnismäßig und kultursensibel durchgeführt worden?“

    http://www.wz-newsline.de/lokales/krefeld/razzia-im-wohnheim-kettensaegen-entdeckt-1.1547061

    So ein verbrecherischen kriminellen Dreck holen Politiker uns ins Land!
    Schützt euch selbst..
    Der Staat hat euch aufgegeben.

  8. Im Gegensatz zu Gaddafi und Saddam hätte Assad wohl kaum bis zum bitteren Ende gekämpft.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2014/01/20/11097/

    Wäre der iranische und russische Einfluss auf Assad nicht so strak gewesen und der Wille des Westens nicht so schwach, könnte die Familie Assad schon längst in einem angenehmen Exil verweilen und Syrien wäre ein äußerst blutiger Bürgerkrieg erspart geblieben.

  9. Das Perverse an der Westlichen Syrienpolitik ist dabei, dass die (vor allem durch die USA) die islamistischen Rebellen und Söldnern mit Waffen und Geld unterstützen und somit diesen Krieg weiter in die Länge ziehen.
    Außerdem wird hierbei die schlimmere Kriegspartei unterstützt, besser wäre eine Unterstützung Assads im Ausgleich zu Zugeständnissen wie humanere Behandlung der Bevölkerung, Hilfe zum Wiederaufbau etc.

  10. Wieso in aller Welt tut der so allmächtige Ober-Allah kein Manna vom Himmel regnen lassen?

    Und wieso tut der Blut-Allah nicht mal die Hellfire-Raketen von den Drohnen der bösen ungläubigen Amis vor rechtgläubigen moslemischen Herrenmenschen aufhalten?

    Dieser komische Allah ist ja nicht mal fähig kleine Jungs ohne Vorhaut auf die Welt kommen zu lassen.

    Selbst das müssen die faschistoiden Satan-Anhänger noch selber machen!

    😆

  11. OT: „Warum der spanische Bäcker D. in Iserlohn Hartz IV beantragte“

    Artikel lesen und begreifen warum die „spanische Familie“ Hartz4 zugesprochen bekommt. Die sind so spanisch, wie die Türken in Deutschland „deutsch“ sind. Hier gibt es offensichtlich den Moslem-Bonus, echte Spanier wären mit ihrem Anliegen abgeschmettert worden.

    http://www.focus.de/finanzen/recht/eilentscheidung-des-sozialgerichts-spanische-familie-bekommt-hartz-iv_id_3599048.html

  12. OT

    Die nano-Redaktion des zwangsabgabenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Senders 3sat verplempert ihre Zeit mit dem Erstellen alberner Online-Petitionen:

    http://www.3sat.de/page/?source=/nano/gesellschaft/174947/index.html

    https://www.openpetition.de/petition/online/silvester-in-den-sommer-verlegen

    Mir kommt es so vor, als ob das Einbringen von berechtigten Anliegen aus der Mitte der Gesellschaft als Petition auf diese Weise ins Zwielicht gerückt werden soll. Ich mag mich hierin auch täuschen, und es mag nur ein Gag gewesen sein, aber von einem öffentlich-rechtlichen zwangsabgabenfinanzierten Sender erwarte ich etwas anderes.

    Zur Erinnerung hier das Selbstverständnis von nano:

    Jeden Tag Wissenschaft verständlich machen – nano präsentiert Forschung von Montag bis Freitag

    nano bereitet Wissenschaft Tag für Tag verständlich auf und behandelt Themen wie Atomausstieg, Klima, Elektrosmog oder Stammzellen.

    „Atomausstieg, Klima“… naja, paßt irgendwie auch wieder…

  13. OT

    Katholiken wehren sich gegen Anwürfe durch die UNO in Sachen Abtreibung, Verhütung und Haltung zur Homosexualität

    HIER kann man eine Petition bei Citzen Go unterzeichnen.

    Ich bitte um Unterstützung! Die UNO soll die Finger von Lehre und Glauben der Katholischen Kirche lassen und sich lieber um die wahren Übel auf dem Planeten, z.B. sich mit Feuer und Schwert ausbreitende Götzenkulte, kümmern!

    Hier der Wortlaut der Petition:

    Sehr geehrte Frau Sandberg!

    Der UNO-Ausschuss für die Rechte des Kindes hat den Heiligen Stuhl in unverhältnismäßiger Weise für den Umgang mit Missbrauchsfällen kritisiert.

    Bereits Papst Benedikt XVI. hat der Kirche eine „Null-Toleranz-Politk“ bei Priestern, die Kinder sexuell missbraucht haben, verordnet und anerkannt, dass es in der Vergangenheit Fehler beim Umgang mit Missbrauchsfällen gegeben hat. Der sexuelle Missbrauch Minderjähriger verursache „tiefe Scham“ hat er in einer Ansprache an die amerikanischen Bischöfe bekannt. Vor kurzem wurde bekannt, dass er 400 Priester wegen sexuellem Missbrauch in den Laienstand versetzt hat. Papst Franziskus führt diese Politik weiter und hat im Dezember die Gründung einer eigenen Kinderschutzkommission des Vatikan angekündigt.

    Darüber hinaus verlangt der Ausschuss, die Kirche solle ihre Lehre hinsichtlich Abtreibung, Verhütungsmittel und Homosexualität ändern. Das steht keinem Organ der Vereinten Nationen zu.

    Ich bitte Sie, den Bericht des CRC entsprechend zu korrigieren.“

  14. #8 Eurabier (08. Feb 2014 13:18)

    Anhand dieses Artikels kann man wunderschön sehen, wie sich Mohammedaner gegenseitig pausenlos beschuldigen, keine wahren Mohammedaner und damit „Ungläubige“ zu sein, und sich deshalb gegenseitig umbringen. Das ist das alte islamische Prizip des Takfir. Trifft es sie selber, sind sie natürlich schwer beleidigt. Solange sie sich selber an Säkularen, Christen, Juden und der jeweils unterlegenen Mohammedaner-Fraktion austoben, ist das Umbringen von „Ungläubigen“ natürlich supi.

    Der Großteil der Kämpfer stammt aus dem Ausland, sie wollen als Märtyrer des Islams ins gelobte Paradies einziehen. „In ihren Augen sind wir alle Kuffar, Ungläubige,“ sagt Abu Hussein, ein Kämpfer von Ahrar al-Scham. „Sie wollen uns alle töten.“ Ahrar al-Scham ist eine von sieben Rebellengruppen, die sich im November zur Islamischen Front zusammengeschlossen haben. (…)

    „Diese Leute haben eine Gehirnwäsche hinter sich“, behauptet Abu Hadi. „Ihr radikaler Islam hat mit unserer Religion nichts zu tun.“ Zehn Mitglieder von Daisch habe die Islamische Front am Grenzübergang verhaftet. „Wir haben sie nach Hause geschickt, nach dem sie versprachen, nicht mehr gegen uns zu kämpfen.“ (…)

    Mitten ins Gespräch platzt die Ankunft von Scheich Bassam Ajaschi. Der Geistliche ist ein Kadi, der in den gesetzlosen Zeiten der Revolution für Recht und Ordnung sorgen will. „Alles genau nach den Prinzipien der Scharia„, sagt der Imam, über dessen Brust eine alte französische Pistole, eine Handgranate und Handschellen baumeln. (…)

    Ajaschi lebte lange Zeit in Belgien und genießt dort den zweifelhaften Ruf als „Terrorist mit Verbindungen zu al-Qaida„. In Italien war er im Jahr 2008 verhaftet worden, nachdem man in seinem Camping-Fahrzeug fünf illegale Immigranten und Dschihad-Propagandamaterial gefunden hatte.

    Ajaschi saß vier Jahre im Gefängnis, bis ein Berufungsgericht das Urteil aufhob. „Die Leute von Daisch sind Terroristen„, sagt der sympathisch (sic!!!!!!!) wirkende Scheich. „Wir dagegen sind human, ganz nach den wirklichen Prinzipien des Islams.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article124636132/Dort-ist-al-Qaida-Die-schneiden-Ihnen-den-Kopf-ab.html

  15. Habe den Bericht gesehen und glaubte meinen Augen nicht zu trauen,wie billig und schlecht gemacht wir mittlerweile belogen werden: ein krankes,eingewickeltes Baby und ein stark abgemagertes Kind,ansonsten jede Menge wohlgenährter Erwachsener,selbst die Mutter des angeblich verhungerten Kindes hatte ein Doppelkinn.
    Für wie dumm halten uns eigentlich die ÖRs?
    Und wie verzweifelt muss die Lage an der Propagandfront für die Kriegstreiber sein,wenn so billig gelogen wird?

  16. Wiso unterstützt ihr diese Lüge die Herr Broder hier verbreitet? Nicht die Syrische Regierung ist an diesen zuständen schuld sondern die Amerikaner und ihre FSA…also bitte, etwas mehr hinschauen und nicht jeden mist dieses Lobbyisten bringen. Geht es noch?

  17. @ #10 Drohnenpilot

    Das Geschwurbel von ,,kultursensibler Razzia,, eines offenkundig verewirrten Günen, sollte dass nicht genügen um ihn in eine geschlossene Psyachatische Abteilung zu verbringen?
    Wie sollte das aussehen- eine ,,kultursensieble Razzia,,?
    2 Wochen vorher ankündigen und dann ,,einfach mal nachfragen,, ob einer der Asylanten etwas unrechtmäßig in der Unterkunft versteckt?
    Mit einem so streng limitierten Geisteszustand sollte man den Grünen unter Betrteueng stellen- wer weiß, was der so alles in freier Wildbahn anstellt 🙂

    Ich stimme zu, die Zustände, die uns hier von unseren Politstrichern mit der Zuwanderung von ,,Fachkräften,, aufgebürdet werden und der gnadenlose Ausvewrkauf der Deutschen- durch diese Volksverräter- ist fatal und unsäglich.
    Anscheinend jedoch noch nicht unerträglich, für den Großteil der Deutschen.
    Sonst würden die etablierten Volksverratsparteien nicht ungebremst so weiter machen können.
    Jeder einzelne Deutsche ist mitverantwortlich dafür, was mit seinem Land passiert.
    Solange der überwiegende Teil der Deutschen die Polithuren gewähren lässt und sich von kriminellem Migrantengesockse ausrauben, erpressen und verprügeln lässt- ist der Leidensdruck einfach noch nicht groß genug.
    Ich bin hier auch rigeros egen meine Landsleute:
    JEDER hat die Regierung und das politische System, dass er verdient hat.

    Zu dem Bericht, über die Lage im Syrischen Bürgerkrieg:
    Sicher, es ist grausam, was dort passiert- aber auch hier gilt- die Menschen dort haben genau die politischern Verhältnisse, die sie verdient haben / akzeptieren.
    Warum, sollte mich das kümmern oder sogar berühren?

    Es betrifft mich schon genug, ob ich will oder nicht, wennn syrische ,,Facharbeiter,, nach Deutschland kommen, da die selbstverschuldete Lage in ihrer Heimat nicht mehr erträglich ist.

    Selbstverständlich verdienen sich westliche Firmen und Staaten an den Kriegen der Muselmänner reich- und halten die Konflikte in den Gottesstaaten aus rein wirtschaftlichen Interessen künstlich aufrecht.
    Doch das wissen die Muselmänner ebenfalls- es ist ihnen aber auch recht.
    Denn auch hier, will jeder nur seinen Vorteil und da man dort in Sachen politischer Korruption eben noch nicht so weit ist, wie im Westen, wird eben versucht, mit dem Faustrecht und Waffengewalt sich die Macht zu sichern.

    Die Islamirren sind keine ,,Opfer,, westlicher Kapitalisten- sie sind gnadenlose Täter- kaufen die Waffen gerne und freiwillig um sich so einen Vorteil im Kampf um Erdöl, Wasser und Land zu verschaffen.
    Die ,,westliche Mitschuldskeule,, schlägt bei mir hier ins leere:
    HERR, vergib ihnen NICHTS, sie wissen GENAU was tun. 😉

    Die Deutschen sollen für mangelde Eigenverantwortung anderer Völker aufkommen- in dem wir unsere Kultur aufgeben und Deutschland zu einer BUNTEN REPUBLIK machen lassen.
    Das kann aber nur passieren, wenn wir UNSERER Eigenverantwortung für die Heimat nicht nachkommen und uns weiter (für dumm) verkaufen lassen, von den Politstrichern in Berlin und den Länderparlamenten hier.

    Wenn wir unser Land behalten wollen, unsere Kultur bewahren und weiter nach UNSEREN Wert- und Moralvorstellungen leben wollen, müssen WIR etwas dafür tun.
    Die Politmarionetten helfen uns dabei nicht- da sie Teil des Volksverrates an uns sind.

    Es liegt alleine an uns- an JEDEM Einzelnen, wie weit das Großkapital und seine willigen Politbüttel uns noch ausbluten lassen können …

  18. Es sind die USA die dort die Islamisten unterstützen gegen die die Syrische Regierung Kämpft. Das Herr Broder bewusst lügt ist ein Trauerspiel und ein weiterer Beweis für den Absturz dieses Schreiberlings. Etwas mehr hinschauen bitte. Das PI einmal Islamische Extremisten in Schutz nimmt…Pfui

  19. Da ich mein Geld nicht mit Kommentaren verdiene- und sehr beschäftigt bin, schreibe ich meine Meinungen hier, so schnell ich kann- lese auch das Geschriebene nicht auf Tippfehler gegen.
    Es sollte sich jedoch immer sinnhaft aus dem Text lesen lassen, was ich meine.
    Wer meint, Zeit und Muse zu haben, sich darüber zu beömmeln, oder mich auf Tippfehler hinweisen zu müssen, dem sei es gegönnt 😉

  20. Wieso gebt ihr diesem Lügner eine Plattform? Ich verstehe euch nicht. Ihr wisst genau das Broder lügt…

  21. kommentarschreiber 24 stimme ich zu. broder vertrat lange die antisemitenkeulenschwingende fraktion die jeden einfach medial kreutzigen konnte, ohne beweise, einfach per hoerensagen. das sich broder politisch nun um 180 grad gedreht hat glaubt ein mensch mit intellekt nicht. das ihr ihm plattform bietet ist zwar witzig aber denoch verfehlt!

  22. #14 Kerstin “Warum der spanische Bäcker D. in Iserlohn Hartz IV beantragte”
    „Hier gibt es offensichtlich den Moslem-Bonus, echte Spanier wären mit ihrem Anliegen abgeschmettert worden.“….das war auch mein erster Gedanke beim lesen dieses Artikels. Auch die Bilder sind sehr Aussagekräftig. Mit dem Moslem-Bonus haben Sie genau den Nagel auf den Kopf getroffen.

    http://www.focus.de/finanzen/recht/eilentscheidung-des-sozialgerichts-spanische-familie-bekommt-hartz-iv_id_3599048.html

  23. Auch hier gibt es zu bedenken, dass es sich um einen staatlichen Sender (ZDF) handelt, der zwar alles über „schlimme Zustände“ im Ausland weis, aber „vergisst“ was in Deutschland und „der EU“ abgeht.

    Die „Rebellen“ werden von ZDF/ARD gehätschelt, Assad als allein Schuldiger gesehen.
    Es handelt sich zwar bei Assad nicht um einen Demokraten, aber die „Rebellen“ sind in ihrem „Kampf“ eher wie Tiere, nicht wie Menschen. Das blendet ARD/ZDF gerne aus weil man sich am Ende Gedanken darüber machen könnte was da unten wirklich los ist.

    Man schaue sich nur die Kopftuchfraktionen und Moscheebau Forderer, Scharia Blender und Schreihälse islamischen Hintergrundes hier an. Dann kann man sich vorstellen was dieses Gschwerrl da unten los getreten hat.

    Assads Syrien war ein relativ gefestigter und ruhiger Staat. Auch wenn nicht nach demokratischen Spielregeln, mit denen die Masse der bewusst gläubigen Moslems sowieso nichts anfangen kann da sie sich nicht mit dem Islam decken.

    Seit die „Rebellen“ dort das Schlachten begonnen haben, ist dort nichts mehr wie es war.

  24. Nachdem das militante und von der CIA gegründete mohammedanische Netzwerk „Al Qaida“ in Syrien etwas ins Stocken geraten war, hat die Rüstungsindustrie (samt Handlanger in Medien und Politik) Mitleid mit Al Qaida bekommen, auf dass der Krieg noch lange dauern möge und viel Geld wie Bomben abwirft.

  25. zur Brandstiftung in Hamburg durch einen „deutsch-indischen“ Jugendlichen:

    Typisch für die gutmenschliche Verlogenheit ist dieser Leserkommentar von Rainer B. in der taz:

    Leserkommentare

    Rainer B.

    Das ist eine sehr traurige Geschichte. Man findet leider immer wieder auch Brandstifter in Feuerwehrkreisen. Die Feuerwehr braucht dringend Nachwuchs und muss für junge Leute attraktiv bleiben. Man wird aber nicht umhinkommen, sich die Leute näher anzuschauen und auch psychologische Gutachten der Kandidaten einzuholen. Dass der Junge ausgerechnet eine Flüchtlingsunterkunft für seine Zündeleien ausgewählt hat, ist ganz gewiss kein Zufall. Das gesamtgesellschaftliche Klima ist latent menschenfeindlich gerade gegenüber den schwachen und schutzbedürftigen Gruppen. Auch dieser Brandstiftung ist bereits die geistige Brandstiftung der Stammtische und der politischen Kraftmeier vorausgegangen. Sie sollten sich mitschuldig fühlen und ihre Parolen überdenken – auch im Interesse ihrer eigenen Kinder.

    http://www.taz.de/Feuer-in-Fluechtlingsunterkunft-/!132603/

  26. …“Suppe” aus Gras und Baumrinde…
    Unser Großvater kam im Mai 1945 in Norddeutschland in britische Kriegsgefangenschaft und lebte wochenlang in einen selbstgegrabenen Erdloch von Brennesseln und den Lebensmittelresten, die ein mitleidiger britscher Soldat dort ablegte.

  27. Ist in diesem PI Bericht ein Fehler? Da steht nämlich dass die syrische Armee die Stadt belagert, beim Broder Bericht steht dass die Rebellen die Stadt belagern!

  28. Was haben denn syrische Sunniten und aus aller Welt eingereiste Terroristen mit den von Arafat erfundenen Palästinensern zu tun?
    Nix gegen Broder, aber dieser Bericht/Kommentar ist völlig daneben.

  29. „linksreaktionäre Gutmenschenpack“.
    Henryk, Du bist ein Dichter. Deine Worte treffen ins Grünrote.

    @15 orvassus.
    Nano? Nano am schrA.

Comments are closed.