In der heutigen Aufzeichnung der Sendung Studio Friedman bei N24 mit den Gästen Manuel Sarrazin (Grüne) und Bernd Lucke (AfD) unter Moderation von Michel Friedman kam es zum Eklat. Bernd Lucke verließ die Gesprächsrunde vorzeitig, da Friedman den AfD-Sprecher immer wieder unterbrach.

Friedman fiel Lucke ständig ins Wort, so dass Lucke die Sendung unter Protest verließ. „Als Gast in einer Talk Show erwartet man, in angemessener Weise zu Wort kommen zu dürfen. Dies war bei Herrn Friedman leider nicht möglich“, so Lucke.

Friedman beharrte auf wertende Fragen, doch wollte er anscheinend die erläuternden Antworten von Herrn Lucke nicht hören, da er immer wieder zu seiner einseitig formulierten Ausgangsfrage auf unverhältnismäßig penetrante Art zurückkehrte.

„Seriöse Moderation sieht anders aus. Ein Moderator hat sicherlich die Aufgabe, den Dingen möglichst auf den Grund zu gehen. Doch nicht, in dem er unliebsame Antworten auf unseriöse Art unterbricht und dem Gefragten nicht einmal einen einzigen Antwortsatz zubilligt. Das ist keine Gesprächsrunde mehr, sondern einseitige Meinungsmache des Moderators. Jeder Gast einer Gesprächsrunde hat ungeachtet seiner politischen Meinung ein Minimum an Respekt und seriösem Journalismus verdient“, so Lucke.

(Quelle: MMNews)


Es war nicht das erste Mal, dass Friedman in seiner Sendung Bernd Lucke durch Halbwahrheiten und Verleumdungen ins schlechte Licht rückte. Hier die Sendung vom Juni 2013, als sich Friedman ganz offensichtlich mit dem SPD-Politiker Michael Roth gegen Lucke verbündete (vor allem ab 18:30 min), anstatt neutral zu bleiben.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

272 KOMMENTARE

  1. Bernd Lucke verlässt Friedman-Sendung

    Wer zu Friedmann geht ist selber schuld.
    Friedmann war schon immer ein Selbstdarsteller und Schauspieler.
    Seriös ist was anderes.

  2. Sagen wir mal so: Finde ich die zweitbeste Reaktion!

    Erstbeste fände ich, einen solchen Moderator gnadenlos immer wieder auf seine Verfehlungen hinzuweisen, stur Antwortzeit einzuklagen, auch vor Wiederholungen nicht zurückzuschrecken, bis man andlich mal auch Redezeit bekommt.

    Aber ok, ich muss mir das erst ansehen, ob das nicht alles schon längst passiert war, bis Prof. Lucke feststellte, dass Gehen die einzig adäquate Reaktion ist.

  3. Warum tut sich Lucke das an? Die schleimige und unprofessionelle Art und Weise von Friedman ist doch bekannt.N24 schadet sich mit dieser einfach nur schlecht gemachten Show.Man sollte diesem Clown Friedman keine Bühne geben.Er ist einfach eine Schande für das gesamte Judentum und das sage ich als Jude.

  4. Ich wäre bei dem Kokser und Nuttenfi**** erst gar nicht angetreten. Wer den einmal gesehen und gehört hat, weiß gleich, wen er vor sich hat: Einen hocharroganten, neurotischen Stenz, der anscheinend ungestraft in der deutschen Medienlandschaft seine Duftmarken setzen darf!

  5. lucke hat mit dieser aktion rückgrat bewiesen, für eine blockflötenpartei ist er somit untragbar.
    ich mag solche politiker, meine stimme hat er sicher.

  6. friedmann hat bei der beschneidungsdebatte schon deutlich gezeigt das er alles andere als neutral ist

  7. Diesen Friedman tu ich mir deshalb schon seit Jahren nicht mehr an.
    Unerträglich und arrogant ohne Ende!

  8. Endlich wehrt sich Prof. Lucke mal gegen die Hetze und Diffamierung der staatstreuen Medien!
    Nachdem er bei Plasberg’s „Hart aber Fair“ und bei Anne Will mit Einspielern zu den von ihm verwandten Wörtern „entartet“ und „Bodensatz“ übelst in die rechtsextreme Ecke geschoben wurde, hätte er bei einem Wiederling wie Friedmann gar nicht erst hingehen sollen. Bzw. sich in Zukunft vertraglich von den Sendungsmachern zusichern lassen, dass solche verleumdenden Einspieler unterlassen werden.

  9. Zu so einem arroganten, selbstgefälligen
    A ….och ohne Manieren, würde ich mich nicht mal auf eine Parkbank setzen, geschweige denn an einen Tisch.

  10. Das diesem unsäglichen Kokser und Nuttenpreller überhaupt noch eine Bühne geboten wird macht mich wütend…

  11. Friedmann war doch schon immer für dafür bekannt, dass er gerne Porovokant ist. Aber mit so einer Geschichte, wie ein Herr Friedmann alias Paolo Pinkl diese vorweisen kann, frage ich mich schon, wie er es geschafft hat, wieder im Fernsehen eine Sendung zu bekommen (Vorbildfunktion für unsere Politiker könnte das einzige sein). Wenn man so einen selbstverliebten und arroganten Moderator vor sich hat, darf man nicht mit sachlichen Fragen rechnen. Vielleicht hätte Herr Friedmann eher über den „Schnee“ von Gestern berichten sollen und über seine Erlebnisse mit Prostituierten….

  12. „… durch Halbwahrheiten und Verleumdungen ins schlechte Licht rückte.“

    Man denke nur mal an Alias „Bill Clinton“
    mit den Drogen und Nutten-Stories
    !

    Wieviel kostenlose Sendezeit und Titelseiten wegen der Gegendarstellung muß dem denn die Journaille für dessen nächsten Wahlkampf zur Verfügung stellen?

  13. Ich hätte ihm eine (vorsorglich mitgebrachte) Tube Haarpomade überreicht mit der Empfehlung er könne sie auch als Gleitcreme benutzen!

  14. Da hatte sich Friedmännchen wohl die Nase zu stark gepudert, ab einer bestimmten Menge Nasenpuder wird man unaufmerksam und merkt nicht mehr dass man sich völlig daneben benimmt.

  15. Friedman hat seine Bilder. Die kann er schneiden wie er will.
    Er kann es so aussehen lassen, als wenn Lucke das Studio verläßt, nachdem ihm eine unangenehme Frage gestellt wurde.
    Mal sehen wie gewissenlos Friedman inzwischen ist.

    Fuck the EU™

  16. Friedmann hatte damals auch die Piratin Maria Weisband so massiv „zur Sau“ gemacht, dass diese danach einen Schwächeanfall erlitt. Lucke hätte nicht zu so einem A***och in die Sendung gehen sollen, da kann er nur verlieren, wie man nun sehen konnte.

  17. #6 Bewohner_des_Hoellenfeuers (20. Feb 2014 17:07)

    Der Friedman wirkt in seinen Sendungen immer noch wie zugedröhnt.

    Ja, Friedman ist vor laufender Kamera immer so hyperaktiv, hat große geweitete Pupillen, seine Stimme überschlägt sich und seine Nasenflügel sind immer am flattern.

    Typische Symptome bei jahrelangem Kokainmissbrauch! 😉

  18. Dafür sich die seit gestern abend die Causa Edathy wie von selbst medial erledigt.

    Da man mit dem Thema NSU momentan auch nicht punkten kann, wird man nun zum Europawahlkampf eine volle Breitseite an Schmutzkampagnen gegen die AfD feuern.

  19. Eigentlich interessant, warum der Ölprinz nicht schon längst wieder bei ARD/ZDF seine Show machen darf. Eigentlich ist er ja genauso ein verlogener linker Typ wie Jauch/Kerner/Maischberger/Will etc.
    Die Reaktion von Prof. Lucke war richtig.

  20. Man mag von Friedman denken, was man will aber eines macht er wie kein anderer: Er lässt es einfach nicht zu, dass Politiker auf Fragen nicht antworten bzw. dass lange Geschichten erzählt werden, um der Frage auszuweichen. Und das ist gut und richtig. Das hat er bei Politikern jeglicher couleur durchgezogen. Ob Lucke jetzt unfair behandelt wurde kann momentan noch keiner beurteilen, daher ABWARTEN!

  21. Es gehört schon eine gehörige Portion Mut dazu, so eine Sendung einfach zu verlassen, die meisten wären bis zum bitteren Ende da geblieben. Respekt, Herr Lucke!

  22. Michael Roth ist ein sowas von beschränkter Typ, da kannst du echt nur wegrennen. Er behauptet, Lucke und die AfD wollen, „dass Europa am deutschen Wesen genese“(16.Min) also genau das, was Merkels Politik ist, anderen Ländern Vorschriften zu machen.
    Bei so viel Arroganz & Dummheit kann man nur kapitulieren.

  23. Was für ein Antisemit, wie kann er es wagen bei Friedmann rauszugehen …
    Ironie aus

  24. Das Lucke überhaupt in so eine Scheißsendung zu so einem A$/&%(%&§“ geht.

    Traurig.

    Was hat er erwartet?

    Fairen und ausgewogenen Journalismus von einem koksenden Zwangsnuttenbumser??

  25. Dieser Grüzi und Meinungsdesigner seines Gleichen merken gar nicht, wie sich dabei kräftigst selbst in Knie schießen. Weiter so! Gilt so ziemlich für alle Gackershows. Die eindrucksvollste Darbietung ihres unterirdischen Niveaus.

  26. Die Hohntagsfrage zur Buntestagsqual sieht die AfD stabil bei 5%:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/forsa.htm

    Wenn man bedenkt, dass für Straßburg 3% reichen und nur noch 3 Monate bis zur Wahl sind, werden die BlockflötInnen so nervös wie im März vor 25 Jahren, als das Gespenst des „Neuen Forums“ durch die „DDR“ geisterte. Krenz konnte zwar im Mai noch die Kommunal“wahlen“ fälschen, aber ein halbes Jahre später wollten die Genossen Generäle plötzlich mit „Herr General“ angesprochen werden…, ein Umschwung kann schnell kommen, wann kommt der „Berliner Frühling“? 🙂

  27. Hat sich eigentlich schon jemand gefragt wieso Friedman trotz seinem unverschämten uns unsympathischen Auftreten, seinen vielen Skandalen mit z.B. Rauschgift und Zwangsprostituierten immer noch eine eigene Fernsehsendung bei n-tv moderiert?

    Soviel ich weiß gehört dem mehrfachen Multi-Millionär Friedman große Anteile an den Privatsender n-tv. Somit kann Friedman seine Borderline-Störungen ohne Konsequenzen fürchten zu müssen in aller Öffentlichkeit abarbeiten!

    😆

  28. BRAVO!

    Ich hab schon lange darauf gewartet, dass mal jemand diesen Affentheater-Talkrunden den gedachten Mittelfinger zeigt und live aussteigt, damit man es nicht wegschneiden kann.

    Ich muss mich schliesslich in Reallife auch nicht allem unverschämten Gesprächsgebaren unterwerfen, also warum im Fernsehen immer dieser gespielter Gehorsam, von dem nur die Schmierenjournallie profitiert und es für den „Gegner“ immer die Axxxkarte bedeutet.

    Von daher – Daumen hoch, damit hat Lucke bei mir wieder ein bisschen Boden gut gemacht!

  29. Zu Friedmenn geht man entweder gar nicht oder gut vorbereitet.
    Die Sendung zu verlassen war sicherlich nicht klug.

  30. Ich verstehe nicht warum man zu so einer Pfeife überhaupt hingeht und warum der überhaupt eine Sendezeit bekommt, er steht doch mit Karl-Eduard auf einer Stufe

  31. Das ein Herr Friedmann überhaupt noch Sendezeit in den Medien bekommt ist bezeichnend für die gesamte Medienlandschaft. Einfach nur noch peinlich und unerträglich. Friedmann ist für mich das Letzte.

  32. #4 crohde01

    Der Hass auf klassische Bürgerlichkeit ist riesengroß.

    Den Ausspruch kenn ich doch etwas verändert irgendwo her? Ich glaube hier:

    „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum“ (Joseph Goebbels)

  33. Das kommt davon, wenn man sich das Koks ins Gesicht schmiert und den Selbstbräuner in die Nase zieht. 😀

    Schade nur, dass Friedmanns Ausfälle immer nur bei aufgezeichneten Sendungen vorkommen, dabei könnte er sich bei Lifesendungen doch viel besser und nachhaltiger blamieren.
    Das sollte Lucke eine Lehre gewesen sein, zu Intoleranzbestien wie Friedmann mit ihrer dumpfen EUropatümelei im Kopf nur life.

  34. Friedman beharrte auf wertende Fragen, doch wollte er anscheinend die erläuternden Antworten von Herrn Lucke nicht hören…

    Mit seinem Hirnschrittmacher kann der Moderator nicht anders. 😛

  35. Man geht nicht zum Wettpinkeln mit einem Stinktier. Aber war richtig zu gehen, die andere Moeglichkeit waere eine Backpfeiffe gewesen.

  36. Wie Friedman Herrn Schäfer-Gümbel zerpflückt hat haben ihn hier noch alle gefeiert…
    M.E. gehört Michel Friedman zu den besten Moderatoren im Deutschen Fernsehen, gerade weil er auf eine konstruktive Art und Weise aggressiv zu sein versteht.
    Aber hier kommt halt gerade wieder der antijüdische Fackelmob aus seinen Löchern.

  37. Kein Zufall dass die Filmer bereits warteten auf die mörderische Inszenierung frei Haus für die Lügenpresse.

    Die Videos geschnitten, wo Polizisten angeschossen werden, erfolgt ein Schnitt, man soll dies nicht sehen obwohl doch von Gefechten gesprochen wird. Zu Gefechten gehören mehrere Seiten. Dreist wie die Journallie noch immer von Aktivisten und Demonstranten spricht.

    Ein Teil dieser Aktivisten haben ihre Kameraden unter den Augen der Presse ermordet.

    So heizt man das Blutbad gezielt an, die westliche Journallie auf Seiten von Mördern.

    Der bereits in Stellung befindliche Filmer macht sich keine Mühe herauszufinden woher die Schüsse kommen. Er filmt wozu er eingesetzt ist, der Text beim Video dementsprechend. Schnitte erledigen den Rest.

    http://www.youtube.com/watch?v=0DxkDiAcSF8#t=79

    Shooting people in Kiev

    Und im Hintergrund ein Franzose, BHL läßt grüßen.

    Im Video die ganze Kamerameute, sie bekommen Tote geboten.
    Sie stürzen sich darauf. Endlich haben sie erreicht wovon sie im Vorfeld fabulierten.

    Zusammen mit Faschisten haben sie Menschen umgebracht

  38. Ich habe mir die verlinkte Sendung eben weitgehend angesehen und die Sendung geht doch ganz normal zu Ende. Friedmann bedankt sich bei beiden und macht die Ausleitung.
    Wo ist der Eklat?

  39. Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. Den Erben des judenmordenden Staates kommt gar nichts anderes zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer.

    Michel Friedman in einem Interview mit dem „Rheinischen Merkur“, vom 16. November 1985

  40. Morgen müsste die Schlagzeile in der „BLÖD“ eigentlich lauten:

    „Friedman kokst wieder!“

  41. Beim Ansehen des Ausschnittes vom Juni 2013 musste ich unwillkürlich an folgenden Dialog denken.

    Freisler: „Sie sind ja ein schäbiger Lump! Zerbrechen Sie unter der Gemeinheit? Ja oder nein, zerbrechen Sie darunter?“

    Graf Schwerin: „Herr Präsident!“

    Freisler: „Ja oder nein, auf eine klare Antwort!“

    Graf Schwerin: „Nein.“

    Warum, verstehe ich selber nicht … ❓

  42. Die Politiksendungen im deutschen Fernsehen sind generell ziemlich wiederlich, aber Friedmann ist schon noch mal ein besonderer Fall. Er arbeitet mit Unterstellungen und erlaubt dann keine Erklärung.

  43. Dass Lucke die Sendung verlassen hat, ist ein Zeichen von Schwäche, er hätte wissen müssen was bei Friedman auf ihn zukommt.

  44. #19 Rohkost

    Lucke hätte nicht zu so einem A***och in die Sendung gehen sollen, da kann er nur verlieren, wie man nun sehen konnte.

    Lucke hat gar nicht verloren. Verloren haben die Anderen durch dümmstes Eigentor. Paolo Pinkel und seine Meinungsdesigner haben dadurch grosse Chancen auf den Thor des Monats.

  45. das ist doch gut, wenn die roten Systemkläffer an der AFD das Bein heben. Für Systemsudeleden ist die AFD Konkurrenz und Gefährdung der verlotterten Schmarotzerexistenz. Es gibt genug Zipfelmützen die beim Anblick dieses Kokser den Würgereiz kriegen und ihr Kreuzchen mal verstohlen woanders machen.
    Totgeschwiegen werden ist schlimmer, siehe die Republikaner.
    Die Europawahl muß zum Waterloo der Ochlokraten werden.

  46. „Wer einen Sumpf austrocknen will, darf die Frösche nicht um Rat fragen!“

    Was das betrifft, ist Herr Friedman sicher der falsche Moderator.
    Er hat natürlich ein Interesse an starken Banken, die ihm jedes Jahr einen Wertzuwachs für sein Kapital sichern.

    Dann war da noch jemand von der SPD, seine Taktik war es, zu polemisieren und die Aussagen von Hr. Lucke fast jedesmal in ein schlechtes Licht zu rücken, mindestens aber zu generalisieren.
    Reden durfte Hr. Lucke, der mangels Gegner sehr überlegen war, ohnehin nicht.

    Es gibt viele Vorbehalte gegen Herrn Friedman; ich persönlich habe ihn im TV auch schon ganz stark erlebt – er kann was, wenn er weiß, dass er auf der richtigen Seite kämpft.

    Hier war er als Moderator eine Fehlbesetzung und auch schwach, weil er unterbinden musste, was richtig gewesen wäre – was ihm offenkundig bewusst war.

    Mir hat das Interview erneut sehr deutlich vor Augen geführt, was für minderwertige und schwache Charaktere und Geister die SPD in ihren Reihen hat – der SPD-Mann konnte Hr. Luckes Argumente nicht einmal so kontern, dass bei einem unbedarften Zuschauer wenigstens der Eindruck von möglicher Kompetenz entstanden wäre.
    Das erinnert mich an den leider kürzlich verstorbenen Prof. Rebe, ein überaus fähiges Genie in Jura und Wirtschaftswissenschaften, der vor der letzten Bundestagswahl „seine“ SPD vor einer schlechten Mannschaft mit falschem Kurs warnte.

  47. Friedmann ist nicht mehr als ein Fatzke. Für mehr reicht es nicht. Im Video nannte er sich auch ein Wissenschaftler zu sein. Einfach köstlich.

    Wie schlimm und grausam muss es aber erst sein, mit einem solchen Fatzke verheiratet zu sein.

  48. OT:

    Versuchte Entführung:

    Frau mit ausländischen Akzent wollte Kleinkind (16 Monate) entführen

    die war also nicht allein unterwegs. Na wenn das mal keine versuchte Auftragsentführung für Pädophilennetzwerke war. Ja die offenen Grenzen und die EU-Freizügigkeit sind ein Segen für Deutschland. Was wäre Deutschland doch für ein miefiges Land ohne die vielen mobilen Kriminellen die uns Deutsche heimsuchen.

    http://www.paz-online.de/Peiner-Land/Lokalnachrichten/Lengede-Vechelde-Wendeburg/Versuchte-Entfuehrung-Frau-wollte-Kleinkind-16-Monate-in-Meerdorf-kidnappen

  49. #20 Powerboy (20. Feb 2014 17:21)
    #6 Bewohner_des_Hoellenfeuers (20. Feb 2014 17:07)

    Der Friedman wirkt in seinen Sendungen immer noch wie zugedröhnt.

    Ja, Friedman ist vor laufender Kamera immer so hyperaktiv, hat große geweitete Pupillen, seine Stimme überschlägt sich und seine Nasenflügel sind immer am flattern.

    Typische Symptome bei jahrelangem Kokainmissbrauch! 😉
    ——————————————–
    Diese hyperaktiven Erscheinungsformen bei Friedmann deuten auf das Krankheitsbild einer bipolaren schizoaffektiven Psychose hin, die man früher auch als manische Depression bezeichnete. Ein Mann, der sein Resthirn auf der Sonnenbank reduziert, der seine Betonhaare mit min. einer Tube Haarfestiger in Form hält, und der wie Friedmann dermaßen dramatisch mit den Händen artikuliert, wobei seine manischen Gesichstzüge stets ein Programm von fünf unterschiedlichen „Einstellungen“ zeigt, desavouiert sich mit seiner pathologischen Performance selbst am Besten!

  50. #34 Wilhelmine (20. Feb 2014 17:32)

    Wie Friedman Herrn Schäfer-Gümbel zerpflückt hat haben ihn hier noch alle gefeiert…
    M.E. gehört Michel Friedman zu den besten Moderatoren im Deutschen Fernsehen, gerade weil er auf eine konstruktive Art und Weise aggressiv zu sein versteht.
    Aber hier kommt halt gerade wieder der antijüdische Fackelmob aus seinen Löchern.

    ..Ho, ho, ho, da hat aber jemand ganz feine Antennen, stimmt’s Minchen?

  51. @ #54 Wilhelmine (20. Feb 2014 17:37)
    Dass Lucke die Sendung verlassen hat, ist ein Zeichen von Schwäche, er hätte wissen müssen was bei Friedman auf ihn zukommt.

    Absolut nicht. Das man schweigt bedeutet nicht, das man der Gegenseite zustimmt. Es kann auch bedeuten, das man keine Lust hat, sich mit Idioten zu unterhalten.

  52. Unsere Verbrecher-Medien feuern einen Bürgerkrieg in der Ukraine an und behelfen sich erneut mit “weichgespülten” Faschisten.

    In Syrien ermorden ähnlich weißgewaschene “Revolutionäre” reihenweise Gefangene unter dem systematischen Schweigen der westlichen demokratischen “Menschenrechtspresse”.

    Menschen werden die Köpfe abgeschnitten, andere werden im Triumphzug hinter Fahrzeugen durch die Straßen von Yabroud geschleift.

  53. Nachdem Thilo Sarrazin mal ähnlich übel von Friedman attackiert worden war, hat er ihn ein „Arschloch“ genannt. Darauf hat Broder noch einen draufgesetzt (hier):

    Thilo Sarrazin hat gesagt, Michel Friedman wäre ein Arschloch. Weil ein Mann von Welt ein Kompliment, das ihm gemacht wurde, nicht für sich behalten kann, rennt Friedman zur BILD-Zeitung und erzählt ihr, was Sarrazin über ihn gesagt hat. (…). Und außerdem stimmt es nicht. Friedman ist ein selbstverliebtes Riesenarschloch. So, das musste mal gesagt werden.

    😉

  54. So wie der Friedmann seine Gäste behandelt, behandelt er im Bordell auch die Nutten! Die können da ein Liedchen über ihn singen:

    „Pervers, perverser, Friedmann“ ist der Refain des Liedes…

  55. #25 kaluga
    #35 kaluga

    so hat es in Syrien auch angefangen. Die „Opposition“ facht gewalttätige Demos an, und eines Tages, tauchen Scharfschützen auf die wahllos Leute abknallen, und schon war er da, ein brutaler Bürgerkrieg. Es sieht derzeit alles danach aus, dass das Syrien-Drehbuch jetzt in der Ukraine angewendet wird.

    Danach kommt dann Weissrussland dran, dann die asiatischen Ex-Sowjetrepubliken. Und dann werden wir Deutschen erneut in einen Konflikt mit Russland verwickelt. Danke auch dafür Klitschko!

  56. Das ein vorbestrafter Menschen- Drogenhändler wie der Koks-michel überhaupt noch ins Tv darf?

  57. Friedman ist einer der uebelsten Rechthaber der Republik.

    Seine Art, sein Ton sind allein schon eine Beleidigung gegenueber seiner Arroganz, mit der er andere behandelt.

    Recht so Herr Lucke, allerdings weglaufen ist nicht immer das richtige Rezept,
    man muss auch mal „Deutsch“ reden, laut werden, wenn angebracht, wie beim Fall Friedman

    der selbst allerhand Dreck am Stecken hat und eigentlich nie wieder vor der Kamera haette auftreten duerfen.

  58. Ich bin auch überzeugt, dass die ‚Moderatoren‘ sowas regelrecht lernen, den Umgang mit ‚Rechtspopulisten‘.

    Ich erinnere mich noch an die ersten Auftritte von Haider im deutschen Fernsehen, damals waren alle siegessicher, ihn ‚entlarven‘ zu können.

    Tatsächlich aber hat Haider sie rhetorisch und argumentativ alle in die Pfanne gehauen, so auch den hoch gehandelten Erich Böhme bei seinem Auftritt bei ‚Talk im Turm‘.

    Daraus haben sie gelernt und Strategien entwickelt, mit sog. Rechtspopulisten umzugehen, in erster Linie durch extrem unfaire Gesprächsführung im Sinne fortlaufender Provokationen und Nazi-Vorhaltungen.

  59. Den Friedmann gibts noch?

    Gute PR für Lucke, gegen den Unsympathen Friedmann kann man nur gewinnen.

  60. @#56 Der boese Wolf (20. Feb 2014 17:37)

    Das wäre schön. Aber ich glaube viele Leute sind nicht so intelligent und unabhängig denkend wie Sie und ich, und fallen auf diese üblen Propagandaveranstaltungen rein. Es haben ja 40% die Merkel und ihr System wiedergewählt, alles Leute, die den Eurobetrug nicht durchschaut haben und diesen medialen Müll glauben. Und bereits vergessen haben, das dieses gegelte Ekel mal Koks und Zwangsprostituierte konsumiert hat und ständig mit der Auschwitzkeule um sich schlägt.

  61. Friedmann (Jude); Kokser und Kinderschänder, einige der von ihm georderten Zwangsprostituierten waren <18 J.

    Edathy (Bunter Neudeutscher); verkappter Kinderschänder

    Der eine hat und der andere wird eine 2. Chance des gesellschaftlich-medialen Lebens diese Lumpenrepublik der Gojim und Kuffar erhalten.
    ____________________

    T. Sarrazin, M. Hohmann, etc. (blasse Altdeutsche) werden demgegenüber für weit harmlosere "Vergehen" medial und sozial liquidiert.

  62. Nuttenkoks-Friedmann ist ein widerlicher Zeitgenosse. Selten hat sich ein unsympathischer Mensch stärker selbst ins Abseits geschossen, wie dieser selbsverliebte aufgeblasene und verlogen heuchelnde Hobbypolitiker aus Polen… Dass er nicht davor zurückschreckt, sich an zwangsversklavten Ostprostituierten zu vergehen, er gleichzeitig aber die ganz große Morakeule schwingt, verdeutlicht sein abartiges Wesen..

  63. Aber warum denn nur, Friedman alias Paolo Pinkel ist doch so ein netter Mann. 😆

    Aber naja, vielleicht war ihm Lucke einfach nicht nuttig und nicht ukrainisch genug.

  64. #22 TanjaK

    „Immerhin ist Friedman für Israel und nicht die 5. Kolonne Allahs.“

    Du bist blind vor Hass und merkst deswegen nicht, dass Friedman nicht für Israel und das Judentum sein kann, denn er schürt mit seinem Verhalten, was unter aller Sau ist und zum fremdschämen ist, antisemitische Neigungen und bestätigt Vorurteile und Klischees und erweist Israel, dem Judentum und sich selbst somit einen Bärendienst. Im übrigen ist es albern, was du auch weißt, aber dennoch nicht unterlässt, weil es gut zu deinem endlosen Rachefeldzug gegen die AfD passt, solche Anspielungen im Hinblick auf deinen Lieblingsfeind zu verbreiten. Letztlich schadest du dir damit aber eh nur selber, da keiner jemanden zusätzlich in der Politlandschaft braucht, der, wie die Altparteien-Politiker, im Kampf gegen Andere mit Unterstellungen, substanzlosen Blabla, Lügen und ähnlichem arbeitet!

  65. Ist der Friedman mit Siegfried und Roy verwandt? Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht abzustreiten! Ist der Friedman eigentlich vom anderen Ufer? (Anm.: Das ist keine Wertung, sondern nur eine Frage.)

  66. Friedman kokst wieder, oder wie ist sein ungebührliches Verhalten sonst zu erklären…??? Er dient garantiert nicht als Vorbild seiner Gruppe… Mir ist dieser Typ zu arrogant, zu selbstherrisch, zu schleimig, eines neutralen Moderators nicht würdig, jedes Thema bei dem hat versteckt den Rechtsradikalismus im Sinn, und sein Deutschenhass ist unverkennbar, in der Art und Weise, wie er stets versucht biodeutsche Gäste in die Nazi-Ecke zu drängen. Ich habe mir den 2-3 mal im Leben angetan, danach nie wieder…

  67. Wir haben in der Familie auch schon über das agressive,erregte und unmögliche Verhalten von F. gesprochen und vermuten, das er wieder unter (weißem) Strom steht.

  68. Der Spiegel spricht von Gerüchten und streut Propaganda
    twitter.com/BenjaminBidder/status/436473339453136896
    Immerhin auch dieser Tweet welcher zeigt dass bewaffnete Oppositions-Kriminelle sich in hervorragender Sniperposition befinden:
    twitter.com/BenjaminBidder/status/436451490514100224

    Kollege Gathmann vom „Ukraina“: People dying next to „Hotel Ukraina“, shot by snipers. Protestors with guns on 14th floor

  69. Lucke wusste, was Friedman für eine Sendung macht und so ganz unbedarft ist Lucke ja nun auch nicht mehr.

  70. @#80 kolat (20. Feb 2014 17:58)

    Sicher hat der bekennende Christ Bernd Lucke die Einladung zur After-Show-Party mit Koks und Nutten abgelehnt. 😉

  71. Lucke, die Fritte, wirft Friedmann Meinungsmache vor.

    Ja, was wollte Fritte denn dann? Die AfD ist einfach nur Kindergarten, ein wenig rechts, für richtig rechts haben die nicht die Eier!

  72. #82 cream_2014

    „Ist der Friedman mit Siegfried und Roy verwandt? Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht abzustreiten.“

    Von der Hautfarbe vielleicht, aber mehr auch nicht.

  73. #84 kaluga

    habe eben die Glotze angemacht, ntv, da wird gemeldet „Soldaten laufen über“. Die BRD-Medienpropaganda geht Punkt für Punkt wie in Syrien vor. Da haben siet genuso die deutschen Zuschauer verar…scht.

  74. Es wird immer deutlicher, wer alles an den „neuen“ Seminaren für Moderatoren, politischer Sendungen teilgenommen hat.

    Ein Punkt, den man dort gelehrt bekommt, .. unliebsame Diskussionsteilnehmer ins Wort zu fallen, um eine nicht gewollte Antwort zu verhindern.

    Die Diktatur zeigt ihre häßliche Fratze!

  75. Gegen die Ukraine trommeln die westlichen Verbrecher Medien für Neo-Nazis, in Syrien schneiden ähnlich medial unterstützte Faschisten den Menschen reihenweise Köpfe ab.

    Das sind die Werte des Westens, die auch Frau Merkel weiter verbreiten will.

    Gott sei Dank bin ich kein deutscher System- Journalist, ich darf die Wahrheit ungeschminkt zeigen:

    Alle Tagesschau-Seher bitte wegsehen, da zu nah an der Wahrheit:

    http://urs1798.wordpress.com/2014/02/20/gegen-die-ukraine-trommeln-die-westlichen-medien-fur-neo-nazis-in-syrien-schneiden-ahnlich-medial-unterstutzte-faschisten-den-menschen-reihenweise-kopfe-ab/

  76. Wozu war Bernd denn erst da?

    Diesen Friedmann guckt doch eh kaum jemand, erst recht niemand den die AfD erreichen will.
    Die Reichweite ist gering, es bringt kaum was.

    Und jetzt hat man wieder was generiert, was man ihm „negativ auslegen“ könnte.
    Kann man dem Bernd mal einen Medienberater spendieren?

  77. Das N24 immernoch diesen schmierigen vorlauten arroganten zugedröhnten niemals ausredenden nuttenverehrenden koksenden Drecksack zu Worte kommen ist mir schon klar. Das der Grüne in der Sendung seinen moralischen Dünnschiss ablässt ebenfalls……
    Aber warum Lucke überhaupt diese Sendung besuchte ist mir nicht klar.
    Entweder Lucke hat Eier inner Hose und sagt der Kiffnase ab, oder gibt ihm Saures in seine schmalzige Fisage.

    Dieses Ekelpaket moch im TV zu sehen, wofür übrigens alle auch fein GEZ zahlen ist eine Zumutung jedes Deutschen Patrioten!!!

  78. N24 gehört mittlerweile zu Springer,dort sollte man diese Gelegenheit nutzen und dieses Ekel endlich von der Mattscheibe verbannen

  79. Ich hab’s nicht gesehen – vielleicht kann man das ja nachholen, aber mein erster Gedanke: War das vielleicht die gezielte Absicht von Friedmann, um Lucke bloßzustellen? Wie sieht das denn aus, wenn man einfach die Segel streicht. Vielleicht hat Friedmann ihn mit Absicht so weit getrieben, um dem Zuschauer zu signalisieren: SO EINEM GIBT MAN KEINE STIMME: Lucke fehlt hier etwas SEHR Englisches: eine lockere Hand. Ich hätte dem Friedmann eine geschallert, daß es nur so knallt. Körperverletzung? Na, wo fängt die denn an? Lucke denkt auf kommunikativer Ebene noch viel zu NORMAL – aber das gibt sich mit der Zeit.

  80. #76 Rohkost

    Was Sympathien zu Friedman angeht können Sie sicher sein: Den mag so ziemlich keiner (ausser Wilheminchen). Wofür auch?

    Was das Wahlverhalten angeht, die Meisten kennen die wirklichen Alternativen (noch) gar nicht oder haben (noch) Angst „rechts“® zu wählen (huch, bin ich jetzt „Nazi“?). Mittlerweile würde es mich auch nicht wundern, wenn die Wahlen getürkt sind. Zu Viele haben in meinem Bekanntenkreis „rechts“® gewählt.

  81. #85 Wilhelmine (20. Feb 2014 18:03)

    Lucke wusste, was Friedman für eine Sendung macht und so ganz unbedarft ist Lucke ja nun auch nicht mehr.
    ————
    Vielleicht hat er ja (insgeheim) diesen öffentlichen Eklat einkalkuliert, der ihm weniger schaden als nutzen dürfte!

  82. #90 BePe (20. Feb 2014 18:05)

    Es wird jetzt das Chaos veranstaltet, das als Katalysator dienen soll, die Sache möglichst schnell zu Gunsten des Westens zu entscheiden.

    Da es sich hier um einen glasklaren Putschversuch handelt, würde ich doch zum Einsatz des Militärs raten.

  83. #87 Wilhelmine

    „Lucke, die Fritte, wirft Friedmann Meinungsmache vor.

    Ja, was wollte Fritte denn dann? Die AfD ist einfach nur Kindergarten, ein wenig rechts, für richtig rechts haben die nicht die Eier.“

    Es steht Friedman, der sich als Moderator neutral zu verhalten hat, wobei es auch dazu gehört den Gesprächspartner ausreden zu lassen, nicht zu so zu tun, als wäre er selbst einer von den eingeladenen Politgästen von irgendeiner Partei.

    Das ist deine Meinung, dass die AfD, die bisher allerdings Erfolg hatte, was ihr Recht gibt, Kindergarten wäre. Tatsache ist aber, was von Leuten, die ich hier zur Fundi-Fraktion zähle, die alles oder nichts wollen und das immer sofort, ohne jeden Kompromiss, dass die AfD nicht zufällig überhaupt erfolgreich wurde- im Gegensatz zu vielen anderen Parteien jenseits der Altparteien, wie PRO, REP, Freiheit, usw., die es bisher höchstens regional mal wo geschafft hatten und es bundesweit nicht schafften und mit 99% Wahrscheinlichkeit auch nie schaffen werden.

    Solche Parteien, wie sie dir vorschweben, noch dazu dezidiert islamkritisch, haben in Deutschland bundesweit keine Chance, das haben die letzten Jahre mehr als eindrucksvoll bewiesen.

  84. Irgendwie erinnert mich dieser widerliche Friedmann an Freisler und dessen Verhandlungsstil am Volksgerichtshof.

    Ob es nun klug oder weniger klug von Herrn Lucke war, die Sendung zu verlassen, muss jeder für sich entscheiden.

    Friedmann wird allgemein meistens als äußerst unsympathisch empfunden. Daher glaube ich, daß der Abgang von Herrn Lucke als mutige und positiv zu bewertende Aktion aufgefasst wird. Es kommt natürlich auch etwas darauf an, wie Friedmann diese Aktion kommentiert.

    Friedmann bezieht seine Legitimation für sein Auftreten wohl auch aus dem deutschen Schuldkult. Das er damit sich selber und den Angehörigen seiner Religion am meisten schadet merkt er nicht oder will er nicht merken. Der deutsche Normal-Michel würde es nicht wagen, ihm dies offen mitzuteilen.

  85. #101 kaluga

    darauf warten die Westeliten doch nur, um dann mit ihren blutverschmierten Händen auf Putin zu zeigen.

    Höre mir gerade die Buntestagsdebatte an, man was sind das für naive Kleinhirne.

    Wir befinden uns längst im Krieg gegen Russland. 🙁

  86. Auch bei uns in der Schweiz geniesst Friedmann einen denkbar schlechten ruf.

    Er ist kurz gesagt ein selstverliebtes Polemisches Arschloch dem es nie irgendwo um die Wahrheit geht, sonde3rn eben nur um die Selbstiszenierung.

  87. APROPOS EGOMANEN IN DER POLITIK

    NOCH EIN EGOZENTRIKER:

    PÄDATHY, DAS PERVERSE MISTSTÜCK

    „“Der Fall Edathy: Wer die Schuld trägt
    Highway to Hell

    Die zwei Gesichter des Aufklärers: Sebastian Edathy war ein gefürchteter Innenpolitiker. Jetzt versteckt er sich in Dänemark. Und kommuniziert nur noch mit Kurznachrichten. Wer ist der Mann, dessen Doppelleben gerade Berlin erschüttert?…““
    von Mariam Lau(IRANERIN, TOCHTER DES DEUTSCHLAND-HASSERS BAHMAN NIRUMAND, GATTIN DES JÖRG LAU, SIEHE NÜRNBERG 2.0; Mariam Lau ist hinterlistig, von ihr stammt auch jenes Zitat, das man fälschlich Joschka Fischer zuschreibt. Sie faßte in einem Satz Joschka Fischers Doktrin zusammen: „Deutschland muss von außen eingehegt, von innen heterogenisiert, quasi ‚verdünnt‘ werden“, wobei sie offenließ, ob sie das unterstütze.)

    „“Edathy selbst hält sich in Dänemark auf. Von dort äußert er sich hin und wieder schriftlich und in trotzigem Ton. „Ich finde es rechtsstaatlich bedenklich, einen Bürger aufzufordern, ein legales Verhalten zu rechtfertigen“, schreibt er zum Beispiel per SMS an die ZEIT. „Es gibt ein Recht auf Schutz der Privatsphäre, dachte ich jedenfalls“, so Edathy eine SMS später. „War wohl ein Irrtum.“ Es reiche offenkundig, „einen Namen mit diesem Stichwort ohne konkreten Vorwurf in die Öffentlichkeit zu bringen, um fahrlässig eine Existenz zu vernichten“. Seine, Edathys Existenz…““

    MARIAM LAUS LOBHUDELEI AUF PÄDO-BASTI

    „“Der NSU-Ausschuss war ein Triumph des Parlamentarismus und Sebastian Edathys Meisterstück. Mit einer Dringlichkeit, deren Gründe die Öffentlichkeit jetzt erst erahnt, verfolgte er sein Ziel: Er wollte aller Welt zeigen, dass die deutsche Gesellschaft ein schmutziges Geheimnis hat.(Anm.: Konjunktiv „habe“ oder „hätte“!)…

    In Edathys Augen war die deutsche Gesellschaft durch und durch vom Rassismus zerfressen. Dass der zornige Aufklärer in Wirklichkeit selbst ein Maskenträger mit Doppelleben war, dass er seinerseits ein Geheimnis mit sich herumschleppte, ahnte keiner. In der Öffentlichkeit riss er Polizeibeamten und Verfassungsschützern immer aufs Neue die Maske vom Gesicht. Edathy lud sie vor und befragte sie auf eine Weise, die Aufsehen, teils auch Bewunderung erregte: akribisch, gnadenlos, mit finsterer Wut oder leisem Spott…

    Was der NSU-Ausschuss zutage förderte, rechtfertigte Edathys Strenge tausendfach…

    Im Sommer konnte man ihn gelegentlich im hellen Leinenanzug vor dem Paul-Löbe-Haus an der Spree stehen und eine Zigarette rauchen sehen – ein Dandy der Inneren Sicherheit. Ein Trampelpfad führt durch das Baugelände vor dem Haus der Bundespressekonferenz zu Edathys Wohnung…

    Sein Jagdhund Felix(Anm.: ein Rüde), der in seinem Appartement auf ihn wartete, muss für ihn eine Art großer Liebe(Ups!) gewesen sein.

    Edathy ist immer jemand Apartes(Anm.: genannt „Diva“) gewesen, im doppelten Sinn des Wortes…““

    PÄDATHY, DER QUOTENHEINI

    „“Gleichzeitig hat ihm gerade seine Fremdheit einen großen Vorteil verschafft: Es war sein Migrationshintergrund, der Edathy zum Karrieresprung verhalf…““

    PÄDO-BASTI DER HINTERLISTIGE DRECKSACK

    „“Unions-Abgeordneten fällt jetzt eine andere Begebenheit jener Jahren ein: Sebastian Edathy votierte mit einer Mehrheit im Innenausschuss für die Verschärfung der Richtlinien für Kinderpornografie.

    „Diese Chuzpe ist schon erstaunlich“, meint auch der grüne Innenpolitiker Wolfgang Wieland im Rückblick, der damals ebenfalls im Innenausschuss saß.

    „Wir haben die vier Jahre lang immer wieder über Kinderpornografie und verwandte Themen geredet – Menschenhandel, die Heraufsetzung der Jugendschutzbestimmungen durch die EU, Internetsperren.

    Und der Vorsitzende Sebastian Edathy thronte die ganze Zeit über alldem, während er sich gleichzeitig munter solche Fotos auf seinen Computer geladen hat. Das ist schon ein unfassliches Doppelleben…““
    http://www.zeit.de/2014/09/sebastian-edathy-portraet/komplettansicht

  88. Auch bei uns in der Schweiz geniesst Friedmann einen denkbar schlechten ruf.

    Er ist kurz gesagt ein selbstverliebtes polemisches Arschloch dem es nie irgendwo um die Wahrheit ging, sondern eben nur um die Selbstinszenierung.

    Lucke sollte wisse wir der tickt und sich nicht mit jedem billigen Polemiker in eine Sendung setzen.

  89. Mich wundert nur, dass Paolo Pinkel, aka M.Friedmann, noch nicht im Bundestag als Sonderbeauftragter für die Haltung osteuropäischer Prostituierten sitzt. Wird hoffentlich bald kommen. Unseren Volkszertretern traue ich alles zu.

  90. #105 kaluga

    „2 oder 3“

    also wenn ich die Erfahrung aus Syrien ranziehe, wo ja mittlerweile Assads ganze Armee übergelaufen sein muss wenn es nach der West-Propaganda geht, dann ist in der Ukraine nicht 1 übergelaufen. 😉

  91. #111 amenschwuiibleim

    Bedauerlich, dass manche immer noch, was total unproduktiv ist, nach eigenen Befindlichkeiten und eventuell nach Personen entscheiden statt danach wer am ehesten eine Chance hat das Korrektiv zu den Altparteien zu bilden.

  92. #116 amenschwuiibleim (20. Feb 2014 18:29)

    Naaaaa, auch schon AfD-Neusprech angenommen?

    Wenn Kritik nichts mehr entgegengesetzt werden kann, dann ist das gefälligst HASS

    haben Sie Schaum vorm Mund?

  93. #14 Uohmi (20. Feb 2014 17:10)
    McAfee Internet Security sperrt das Video. Bite prüfen.
    ——————–
    Hallo, hab geprüft. Avira sperrt nicht!
    (Internet Suite). Sicher surfen ist bei mir „aus“.
    Alles Gute

  94. Wie blauäugig ist Lucke, wenn er zu Friedmann dem Ex Kokser und Nuttenbesucher geht, wo er doch schon im Juni 2013 erlebt hat, wie Friedmann tickt. Friedmann ist einfach nur peinlich und Lucke muß noch viel lernen…

  95. #27 Eurabier (20. Feb 2014 17:21)

    Wart’s mal ab. Die NSU wird pünktlich vor den Europawahlen wieder ein Thema sein.

    Und Edathy mit seinen „Helfershelfern“ sind tatsächlich aus den Medien verschwunden. Die Krise in der Ukraine mit den „ach so netten, lieben Demonstranten :mrgreen: “ trägt natürlich auch dazu bei.

    #106 BePe (20. Feb 2014 18:21)

    Richtig. Die feigen Westeliten getrauen sich natürlich nicht, sich mit Russland anzulegen. Deshalb der „Umweg“ über die Ukraine….

    Was für ein „Pa*k“, das in dieser EU hockt.

  96. Friedmann überspannt den Bogen bisweilen. So auch in diesem Fall. Michl solte ruhiger und überlegter werden.

  97. #102 Das_Sanfte_Lamm (20. Feb 2014 18:11)

    N24 gehört mittlerweile zu Springer,dort sollte man diese Gelegenheit nutzen und dieses Ekel endlich von der Mattscheibe verbannen

    Da spielt der Friedman sofort seine Antisemitismuskarte und aus ist’s. Vermutlich hängt er da auch geschäftlich mit drin, dann wird’s noch schwerer den loszuwerden.

  98. #50 Drehrumbum (20. Feb 2014 17:35)

    Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. Den Erben des judenmordenden Staates kommt gar nichts anderes zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer.

    Michel Friedman in einem Interview mit dem „Rheinischen Merkur“, vom 16. November 1985
    ————–
    Wenn Herr Fiedmann ein Erbe antreten soll wird er – wie jederman – darauf bestehen vorher gefragt zu werden ob er das Erbe antreten will!

  99. OT

    WIE WIR GELRNT HABEN, IST DER BUNDESTAG EIN EIGENER POLIZEIBEZIRK, CHEF DERZEIT DER BUNDESTAGSPRÄSIDENT LAMMERT.

    NACHDEM DER BUNDESTAG bzw. LAMMERT MIT LÜGEN UND ANTRAGSFORMULARE DIE STAATSANWALTSCHAFT SCHIKANIERTE, ZWECKS ZEITGEWINN:

    „“Ist auf den Computern des ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Edathy strafrelevantes kinderpornografieverdächtiges Material?

    Die Staatsanwaltschaft kann dies nun ENDLICH untersuchen.

    Bundestagspräsident Norbert Lammert erlaubt der Staatsanwaltschaft Hannover unter Auflagen die Durchsuchung von Computern des ehemaligen SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy. Der Bundestag teilte am Mittwoch in Berlin mit, die Staatsanwaltschaft könne „Computer und Speichermedien sowie andere Gegenstände“ Edathys sicherstellen und durchsuchen…

    Allerdings sei die Erlaubnis mit Auflegen verbunden. So werde die Durchsuchung der Büroräume Edathys untersagt, „die nunmehr von einer anderen Abgeordneten genutzt werden“. Die Beschlagnahmen, insbesondere von Computern, dürften „nur in Anwesenheit eines Vertreters oder einer Vertreterin des Präsidenten des Bundestages erfolgen“. Zudem seien die Daten auf den beschlagnahmten Computern zunächst allein auf kinderpornografieverdächtige Bild- und Videodateien zu sichten.
    Auch ein Vertreter der SPD-Fraktion müsse bei Sichtung und Auswertung von beschlagnahmten elektronischen Daten anwesend sein. Dieser könne der „Öffnung und Auswertung einzelner Dateien widersprechen, soweit offensichtlich Daten der Fraktion oder rein parlamentarischen Inhalts betroffen sind“…““
    http://www.fr-online.de/politik/sebastian-edathy-edathy-pc-darf-durchsucht-werden,1472596,26252388.html

  100. „nur in Anwesenheit eines Vertreters oder einer Vertreterin des Präsidenten des Bundestages erfolgen“.

    ETWA DIE GRÜNE CLAUDIA ROTH?

  101. Lucke hat schon bei „Hart aber Fair“ Nerven gezeigt. Die echte Politik ist eben ein hartes Geschäft, als gut situierter Professor lebt es sich leichter und konfliktärmer. Was glaubt Lucke, wie die Staatschefs anderer – insbesondere größere Staaten – miteinander umgehen? Insbesondere wenn sie ihren Partner nicht als ebenbürtig betrachten!? Solche Staaten bezeichnen sie gerne als „servants, pets, oder toy states“. Auf Augenhöhe kann nur ein vereintes Europa mithalten und Politik gestalten….und gerade diese Erkenntnis scheint in der AfD noch nicht vollständig durchgedrungen zu sein. Man will zwar nichts mit europäischen Rechtsradikalen a la Wilders und Le Pen zu tun haben, vieles aus der AfD klingt aber nach Nationalstaat des 19. Jahrhunderts – in der globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts. Also nicht gerade ein zukunftsorientiertes Programm. Und wirtschaftsschädlich noch dazu.

    Friedman fiel Lucke ständig ins Wort, so dass Lucke die Sendung unter Protest verließ.

    Das ist nichts neues, andere Gäste verlassen aber deswegen nicht die Sendung. Wenn man den Stil eines Moderators nicht schätzt, wird man nicht in die entsprechende Sendung gezwungen.

    Jeder Gast einer Gesprächsrunde hat ungeachtet seiner politischen Meinung ein Minimum an Respekt und seriösem Journalismus verdient”

    Wirklich JEDER? Auch Islamisten oder Herren von extrem links/rechts? Das hätte dann wenig mit wehrhafter Demokratie, sondern mit naiver Demokratie a la Weimar zu tun.

    #118 amenschwuiibleim (20. Feb 2014 18:29)

    #87 WilhelMIENE,

    haßt die AfD. Ich hab’ sie und wird’ sie wählen.

    Was wollen Sie damit erreichen? Konzepte für die Zukunft hat die AfD nicht – weder politisch noch wirtschaftlich. Glauben Sie wirklich, dass die Partei Politik gestalten kann? Viele Mitglieder sind frustrierte FDPler und CDUler, die sich nicht damit abfinden konnten, in ihren Parteien eine Minderheit zu sein und dann hofften, sich mit Hilfe eines einzigen, populistisch aufgeladenen, Themas in die Parlamente wählen zu lassen. Nur kann man nit Populismus eben weder ein Land (mit-)regieren, noch es wettbewerbs – und zukunftsfähig machen. Ich finde es schon schlimm genug, wenn im Mai gut verdienende Herren – dank 3% Klausel – noch mal etwa 7000 Euro im EP bekommen und dort fünf Jahre absitzen. Das hat mit der europäischen Idee nichts zu tun, im EP sollte man für die Zukunft Europas arbeiten, nicht gegen sie!

  102. Das einzige was mich an diesem „Ihr seid Schuld, bis ins siebte Glied“ Vertreter noch interessieren würde, wäre eine Pressemitteilung mit diesem oder ähnlichem Wortlaut: „Ukrainische Prostituierte beißt im Koksrausch, „PPinkel“ die Hoden weg.“
    Diesem Systemling sage ich voraus, dass er wie der „Elendswurm“ Kerner, sehr bald in der Versenkung verschwinden wird.

  103. Die Amis haben hegemoniale Interessen und somit würde eine Ukraine perfekt in die EU passen. Die USA hätten dann den Fuß an Russlands Grenzen und könnten jede Tätigkeiten dort lückenlos überwachen. Die Enklave EU der USA passt da perfekt hinein.

    Bei Friedmann erinnere ich mich immer an meinen Romika Hausschuh. Reintreten und sich wohl fühlen…

  104. Dieser arrogante Wichtigtuer stellt immer Fragen der Art „Schlagen Sie Ihre Frau immer noch?“ und beharrt dann penetrant auf „ja“ oder „nein“. So einer ist kein gutes Aushängeschild für die Juden in Deutschland. Der Typ ist eine Schande und soll Zwangsprostituierte penetrieren statt Talkgäste zu bedrängen.

  105. Friedman ist ein ungezogenes Ekelpaket. Er glaubt offensichtlich, sich mit Pöbeleien, Niederschreien und einem grenzenlosen Minus an Sozialkompetenz und Anstand bei dem manipulierten Unterschichtenpublikum profilieren zu müssen.
    Er versucht seine „Gesprächspartner“ zu verwirren und mit Suggestivfragen in eine ihm genehme Ecke zu drängen. Ich finde es absolut richtig, wenn Lucke ging. Er hätte garnicht erst hingehen sollen.

  106. #22 TanjaK (20. Feb 2014 17:17)

    Immerhin ist Friedman für Israel und nicht die 5. Kolonne Allahs.

    Meines Erachtens nach ist Michel Friedman schon lange eine Schande für seine Nation. Im Übrigen schließe ich mich der Meinung an, dass ein Mensch wie Lucke es eigentlich nicht nötig hat, im journalistischen Unterdergürtellinie-TV aufzutreten. Schade dass er überhaupt bei Friedman war.

  107. Ich habe dort auch schon mal hingeschrieben (und Antwort erhalten), weil ich Herrn Friedmans Moderationsstil, vor allem sein Nichtausredenlassen von Gästen unterirdisch finde!
    In dieser Sendung quatscht laufend jemand dem anderem ins Wort, der Moderator ist der Schlimmste!

    Bravo, Herr Lucke!

  108. Warum nur tut Lucke sich das an? Das süffisante Dauergrinsen von Anfang an, das ständige ins Wort fallen dieses Friedmann, einfach nur widerlich, wie es dem Kerl auch hier nur um die Selbstdarstellung ging.

    Lucke hat doch um die unerträgliche Arroganz und Rüpelhaftigkeit dieses „Moderators“ gewusst. Anstatt die Sendung medienwirksam (?) zu verlassen, hätte er gar nicht erst hingehen sollen.
    Wer zu Friedmann geht, ist selber schuld.

  109. Friedman ist ein *** edit ***
    Aber das muß man wissen bevor man da hingeht.
    Das hätte sich Herr Lucke besser erspart.

    *** Mod: Bitte Wortwahl beachten. ***

  110. #85 cream_2014 (20. Feb 2014 18:00)
    Ist der Friedman mit Siegfried und Roy verwandt? Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht abzustreiten! Ist der Friedman eigentlich vom anderen Ufer? (Anm.: Das ist keine Wertung, sondern nur eine Frage.)
    ——————–
    Wenn dat Bärbelchen (Schäfer) eine Frau ist, dann ist er „BI“. Mit der ist er seit urdenklichen Zeiten verheiratet. Und mir kam sie fraulich vor (zur Zeit der NOB, Big Brother) Ein Freund von mir machte da technischen Leiter….

  111. #141 amenschwuiibleim (20. Feb 2014 19:03)

    Sie verfallen in das, was die AfD anfangs vorgab bekämpfen zu wollen. Genau das habe ich Ihnen mit meinem Post mitgeteilt.

    Ihre Reaktion darauf und auch die Jetzige an den bösen Wolf zeigen wie sehr ich ins Schwarze getroffen habe.

    Die AfD macht es mit Menschen, die Ihnen die Sharia erklären wollen ganz genauso : Du bist ein IslamHASSER

    Sie setzen dem ganzen allerdings noch die Krone auf…

  112. #138 Babieca (20. Feb 2014 18:58)

    Völlig richtig, der Kachelmann hat seine Lektion gelernt und sitzt nun am Bach, um seine Feinde vorbei schwimmen zu sehen wie er selber sagt. 😀

  113. @35 kaluga,

    danke für all die Links!

    Plumper geht es nicht mehr.

    An die iranische Bombe glaube ich inzwischen auch nicht mehr.Irgend eine Lüge war dann wohl zu viel.

  114. #22 TanjaK (20. Feb 2014 17:17)

    Immerhin ist Friedman für Israel und nicht die 5. Kolonne Allahs.

    Eher die 150%ige Kollone! Wenns gegen das Deutsche Wesen geht, würde er sich selbst mit der Hisbollah verbünden.

    „Der Feind meines Feindes ist mein Freund!“

  115. Koksende Zwangsnuttenbumser oder neuerdings Knabenfi…. sind jene Heuchler denen man nichts mehr glaubt.

    Eure Flasche ist leer!!!!

  116. #37 Powerboy (20. Feb 2014 17:27)

    Hat sich eigentlich schon jemand gefragt wieso Friedman trotz seinem unverschämten uns unsympathischen Auftreten, seinen vielen Skandalen mit z.B. Rauschgift und Zwangsprostituierten immer noch eine eigene Fernsehsendung bei n-tv moderiert?

    Hat sich eigentlich schon jemand gefragt wieso Friedman aufgrund seines unverschämten uns unsympathischen Auftretens, seiner vielen Skandale mit z.B. Rauschgift und Zwangsprostituierten immer noch nicht Chef der Tagesthemen oder mindestens des Morgenmagazibs ist?

    Ein Ministerposten sollte aber mindestens drin sein!

  117. #139 einMichel

    „Im Übrigen schließe ich mich der Meinung an, dass ein Mensch wie Lucke es eigentlich nicht nötig hat, im journalistischen Unterdergürtellinie-TV aufzutreten.“

    Ganz im Gegenteil, Lucke hat es, weil er ja für seine Partei die AfD kämpft, auf jeden Fall nötig im Fernsehen aufzutreten, denn die breite Massen, was sich nicht geändert hat, erreicht man nach wie vor übers TV und nicht über das Internet. Die AfD braucht diese Medienpräsenz, damit sie im Gespräch bleibt, bekannt bleibt bzw. noch bekannter wird, im Gedächtnis der Menschen bleibt, und so erfolgreich bleibt. Schaut euch die Parteien an, die kaum bis gar nicht in den Medien vorkommen und wo die stehen.

  118. Die Medienvertreter wollen halt nicht nur berichten, sondern gestalten. Das ist gut für ihr ego und bügelt ihre Minderwertigkeitskomplexe aus. Und gestalten kann man heute nur noch im Kampf gegen rechts. Also gestalten durch diffamieren, verdrehen, ins Wort fallen, lächerlich machen usw. So ist das heute. Nur insoweit besser als früher, als (noch) keiner ins KZ kommt. Aber die wirtschaftliche Existenz wird schon mal ruiniert…Ja, sagen kann man alles, aber nur das Richtige..,.

  119. Hallo Herr Friedman, im Görlitzer Park gibts sicher besseren Nasenstoff, auf geht’s! Dann klappt auch wieder mit der Sendung.

  120. Paolo Pinkel diskreditiert fast jeden, nur der Lucke lässt den anscheinend stehen, richtig gemacht, Herr Luck

  121. Dazu bei shortnews.de:

    http://www.shortnews.de/id/1077260/eklat-bei-n24-sendung-afd-chef-bernd-lucke-verlaesst-fluchtartig-das-studio

    >> Zu einem Eklat vor laufenden Kameras kam es jetzt in der N24-Sendung von Michel Friedman. Im Mittelpunkt standen dabei AfD-Chef Bernd Lucke und der Hamburger Grünen-Vizechef Manuel Sarrazin.

    Friedmans Frage „Ihre Europawahl-Kandidatin Beatrix von Storch sagt: ´Multikulti hat die Aufgabe die Völker zu homogenisieren und damit religiös und kulturell auszulöschen. Wenn das nicht Rassismus ist, was ist dann Rassismus?´“ brachte die Eskalation.

    Lucke wich mehrfach aus. Als Friedman einige Minuten später nochmals nachfragte, verließ Lucke vor laufenden Kameras das Studio. Die AfD sprach später von einer „einseitig formulierten Ausgangsfrage auf unverhältnismäßig penetrante Art“. <<

  122. #101 Hopeless (20. Feb 2014 18:11

    Dieses Ekelpaket moch im TV zu sehen, wofür übrigens alle auch fein GEZ zahlen ist eine Zumutung jedes Deutschen Patrioten!!!
    ———————–
    Hallo, Kollege
    für dieses Früchtchen zahlt keiner GEZ- Gebühr, auch wenn sich sein Sender mit seinen Dauersendungen zu unserem geliebten Führer wie eine bestellte Reichsrundfunkanstalt Marke GEZ verhält. N- TV ist ein sogen. Privatsender und auf dem besten Weg, von Friede Springer geschluckt zu werden, wenn er es noch nicht ist. In wieweit die „Privaten“ so zu labern haben erschliesst sich mir nicht, werde es aber herauszubekommen versuchen….Vielleicht fürchtet man um seine Senderechte. Zuzutrauen wäre es dieser Demokratur…..

  123. Gut gemacht Herr Lucke!

    Der Friedmann ist kein guter Mensch.
    Das sind Heuchler,seine Art anderen ins Wort zu fallen ist normal,hat aber bei Herrn Lucke andere Beweggründe.
    Ich finde den Lucke einfach nur klasse,der sagt immer was los ist in einfachen Worten.
    Ist klar das das vielen Heuchlern nicht gefällt.

  124. Interessante, aufschlussreiche Diskussion. Lucke hat ein Problem. Er muss zu allen Themen eine klare Position haben und diese konsequent vertreten. Dieses Versteckspiel kann er nur verlieren, da der Gegner mit diesen Klein- Kleinfragen immer wieder die Oberhand gewinnt. Eine klare Position beziehen und sich nicht verstecken. Das führt beim Gegener zwar zu Empörungsritualen, hat aber meiner Ansicht nach NACHHALTIG Erfolg! Die AfD ist als eurokritische Partei angetreten und sollte sich endlich von den Vertreten dieses morschen Systems distanzieren. Ich weiss noch genau den Moment, als Roger Köppel in „Hart aber Fair“ gemerkt hat, dass Lucke (leider) keine eigene Linie fährt, sondern immer wieder versucht sich beim Gegner lieb Kind zu machen!

  125. Richtig so! Lucke hätte aber erst gar nicht hingehen sollen.

    Es ist doch allgemein bekannt das Friedman ein parteischer, politisch überkorrekter, manipulativer und psychopathischer Schreihals ist.Und Lucke hat das doch auch schon selber an an sich erlebt. Friedman sollte man halt nicht unnnötig ein Forum, durch einen Besuch in seiner Inquisitions-Sendung,geben.

  126. Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. Den Erben des judenmordenden Staates kommt gar nichts anderes zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer.

    Michel Friedman in einem Interview mit dem „Rheinischen Merkur“, vom 16. November 1985

    _______________________________________________

    Frage: Was macht so ein vorbestrafter Hassprediger im deutschen Fernsehen?

    Hat sich hier Jemand rausgesucht,als was er geboren wurde?

    Ich wuensche ihm zur Auswahl im danach zwei Dinge, entweder er wird als Deutscher wiedergeboren und hat mit Seinesgleichen zu tun,oder aber er wird rein unter seinesgleichen wiedergeboren.Da sollte er sich dann doch wohlfuehlen,oder ?

    Irgendwann wird es schonmal Gerechtigkeit geben.

  127. Was muß man eigentlich in Deutschland tun, um wirklich unten durch zu sein?
    Es mag zwar zutreffen, daß er seine Strafe gezahlt hat und damit nicht weiter verfolgt wird – (hat er sich eigentlich bei allen GEZ-Zwangszahlern dafür bedankt?) – aber damit sind seine „Besuche“ bei den zur Prostitution gezwungenen Frauen und seine Kokserei nicht vergessen.
    Wir wissen seit langem, daß er ein Großmaul ist.
    Jetzt wissen wir auch, daß er drogenabhängig ist und sich gerne erzwungenen Sex erkauft.
    Damit ist der Mensch als Diskussionspartner inakzeptabel.
    (Sein jämmerliches Geflenne nach einer zweiten Chance kommt noch oben drauf.)

  128. Wann verschwindet dieser extrem widerliche Kotzbrocken, Huren- und Kokain-Freund endlich von der Bildfläche? N24 tut sich keinen Gefallen mit diesem schmierigen Typ. Oder bringt er tatsächlich „Quote“? Traurig!

    Bernd Lucke, gut gemacht! Das hätten Sie schon bei der vorhergehenden unsäglichen Runde durchziehen sollen. Lassen Sie so etwas nicht mehr durchgehen, sei es bei Friedmann, bei Anne Will, bei Plasberg usw.
    Ihre Anhänger schätzen selbstbewußtes Auftreten. Weiter so. Stellen Sie Bedingungen vor solchen Runden. Diejenigen, welche das nicht haben wollen, entlarven sich selbst und müssen halt auf Sie verzichten. Besser nicht aufzutreten, als von solchen Schmierfinken vorgeführt zu werden.

  129. Paolo Pinkel ( Friedman ) mit erhobenen Zeigefinger und als seriöser Journalist , Lachhaft :mrgreen: alles richtig gemacht Herr Lucke, stehen lassen diesen Mann

  130. #157 Santana

    Tja, das war eine gemeine Frage, denn wenn man es genau nimmt, ist das Festhalten an der eigenen „Rasse“ (wie immer man auch „Rasse“ definiert) tatsächlich „Rassismus“, weil man somit ausdrückt, dass die eigene Rasse besser ist. Ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht, wie man darauf kontern kann. Vielleicht mit dem Hinweis, dass „Rassismus“ sich in der Menschheitsgeschichte entwickelt hat und ein reiner Schutzmechanismus ist.

  131. 24.30

    Friedman stellt eine einfache Frage.

    Wieso sagt Lucke nicht -JA- ???

    Was hätte es für Konsequenzen, eine einfache Frage mit -JA- zu beantworten, die doch ganz klar mit -JA- im Programm steht????

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA verdammt!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Da kann man Friedman keinen Vorwurf machen!

  132. Ich verstehe sowieso nicht, wie sich ein zivilisierter Mensch mit diesem bigotten, Zwangsnutten vögelnden, koksenden, ungehobelten, der einfachsten Kulturtechniken nicht mächtigen Rabulisten und Berufsjuden in ein Gespräch einlassen kann. Vermutlich wäre es sinnvoller, mit einer Mülltonne zu reden.

  133. Das Schärfste von Friedmann war ja das: „ICH BIN SELBER WISSENSCHAFTLER!!!“ Herrlich, einfach herrlich – und das auch noch mit diesem anmaßend-arroganten Duktus!

  134. Danke liebes PI-News Team!, und wieder haben Sie mir Antworten auf viele noch verbliebenen Fragen gegeben, weiter so, damit ich mehr und mehr Antworten finde. Wer die EU die europäische Union unabänderlich zerstört sind die die den Euro ohne Mitbestimmung des Volkes eingeführt haben. Sie sind es die die Schuld tragen werden, so die europäische Union zerbricht die ost-süd-europäischen Länder in Flammen stehen werden. Und ich weiß, daß der kleine Wagen und dann auch der große Wagen zum stehen, im Schlamm stecken bleiben werden. Mit Schuld werden Sie sich beladen die schwer und Blutschuld das ihre Stirn zeichnet. Nochmals vielen Dank !

  135. Sorry, aber wenn man den gepuderten (ich habe einen Fehler gemacht) Friedman grinsen sieht, möchte man den nächstbesten Stuhl im in die Fresse hauen.
    Ich bin Afd skeptisch, aber Luckes Hirn arbeitet doppelt so schnell wie das vom Schnee…äh Friedman und ca.4 mal schneller als das vom Herrn Roth.
    Was glaubt der selbstverliebte Huren-Freund eigentlich wer er ist?

  136. Das Friedmann sich überhaupt traut wieder öffentlich sein Gesicht zu zeigen zu Lasten der Fernseher ist an sich schon eine Katastrophe.
    Wer Drogenhandel wenn auch nur indirekt durch Konsum fördert sollte vielleicht besser mal ganz ruhg sein…

  137. Friedmann ist in seiner Show der Gastgeber und hat somit das Hausrecht. Als Gast hat Lucke genau das Richtige getan, indem er sich von diesem unhöflichen Hausherrn früh verabschiedet hat. Er hat gewußt, daß es Zeit ist zu gehen. Ein absolut korrektes Verhalten. Das beherrschen heute in Deutschland leider nur noch ganz wenige Politiker.

  138. Sehr mutig und gut, daß Herr Lucke sich dort stellt, obwohl klar war was passiert, wenn er diesen Nicht-Moderator, eher Selbstdarsteller kennt.

    Wen wundert es, daß der selbstgefällige selbstgerechte Herr Friedmann seine, wenn auch nicht mehr wirklich ernstzunehmende gesellschaftliche Position derart missbraucht?

    Alles richtig gemacht Herr Lucke.

  139. Ach, hat der hochneuotische Schneemann sich wieder mal auf anderer Leut’s Kosten zu profilieren versucht? Dem wünsche ich ja im Gespräch mal sowas von die volle Breitseite, daß sogar sein dreistes Mundwerk mal ein Sekündchen still steht.
    Aber da es in Deutschland so wenig die Regel ist, daß ein Gast eine Schwallerrunde verläßt, macht das Aufsehen und wirft kein gutes Licht auf diesen selbst verliebten, eitlen Gockel. Wer will einen solchen Kasper sehen, frag‘ ich mich (gut, ich vielleicht jetzt gleich mal, um zu sehen, was Lucke widerfahren ist).

  140. Bravo, Lucke lernt dazu! Das war genau die richtige Reaktion auf die Ausfälligkeiten des gegelten narzisstischen Koksers.

  141. #120 Agnostix (20. Feb 2014 18:34)

    …..haben Sie Schaum vorm Mund?

    Ich kann mich noch an den Schaum vorm Mund von ihnen erinnern, als Sie vor der BTW die AfD hier verteidigt haben. Oh weh, es hat jemand die AfD kritisiert. Sie drehen sich auch wie ein Fähnchen im Wind. In meinem Verband der AfD sind fast ausnahmslos Islam-Kritiker. Wir brauchen halt Zeit und machen nicht alles holterdipolter. Unser Erfolg bisher gibt uns Recht. Sie wären mal besser eingetreten und hätten mitbestimmt. Aber wählen Sie ruhig ihre 0,X Partei, es geht ihnen ja gut damit und das ist doch das wichtigste. 🙂

    Sind Sie eigentlich der Agnostix der beim Zukunftsdialog der Merkel so viel beim Thema Islam geschrieben hat?

  142. Es gibt Leute die haben Intresse daran das es zu einem Bürgerkrieg kommt in der Ukraine.Die hocken in New Jork es sind die gleiche Leute wo für die Weltwirtschaftsflaute 2008 verantwortlich waren. Die West-Politiker hängen an ihrem Topf.Der Krieg in Syrien ist auch von diesen Leuten gewollt.Die unterstützen jeden auch Terroristen solange der eigene Geldbeutel gut gefüllt bleibt.

  143. Ich habs immer gewusst – zuviel Solarium trocknet das Gehirn aus !

    Ansonsten, wie üblich, politisch korrekt: Demokratie kann es nur von links geben…

  144. Was für eine Heulsuse der Lucke ist. Wenn man keine Argumente einfach gehen.

    Buhuhuhu der Friedmann ist ja so böse, mal ganz im ernst wenn der Lucke da schon einknickt sollte er aus der Politik rausbleiben.

  145. Genau das Richtige , was Lucke tat. Nur so kann man der Öffentlichkeit zeigen, wie mit den Lügenfressen umgegangen werden muß. Einfach mit Nichtachtung strafen. Wenn kein Mensch mehr zum PinkelPaolo geht, schaut der schön blöde aus.
    WILHELMINE#47,#91
    1.antijüdischer Fackelmob, was soll der Quatsch?Fällt dir nichts besseres ein? Antijüdisch ist hier keiner, aber wir nehmen uns das Recht heraus Kritik zu üben, egal an wen. Und wenn es auch ein Jude ist und gerade dann, weil solche Blitzbirnen wie der Friedmann seiner ( wie soll ich es schreiben um nicht als Nahzieh zu gelten?)Rasse? War wohl falsch, sagen wir seinen Glaubensbrüdern mehr schadet als sich selber.
    #91 Es gibt Leute, die provozieren andere zu Straftaten. Mit deiner Bemerkung sollte das anzunehmen sein. Lucke hat sich strikt von Rächtz distanziert. Das würde natürlich der Systempresse ins BILD passen, wenn jetzt ein Kackbrauner Schimmer zu Tage tritt.
    Durch seine Handlung hat Lucke bei mir Respekt erworben, Ich habe Eier und wählen werden ihn meine ganze Familie und Freunde.

  146. Wurde das Video inzwischen manipuliert oder was? Also ich hab mir die Sendung jetzt mehrfach angesehen. Es war zwar teilweise nervig mit Friedmann, aber Lucke hat die Sendung nicht verlassen. Jedenfalls nicht in dem Video oben.

  147. http://www.focus.de/kultur/kino_tv/beleidigende-rassismus-frage-afd-chef-lucke-verlaesst-wuetend-friedmans-talkshow_id_3630992.html

    War es die Rassismus-Frage?

    Zu diesem Thema habe Friedman die AfD-Spitzenkandidatin für die anstehende Europawahl, Beatrix von Storch, zitiert. Sie hatte gesagt: „Multikulti hat die Aufgabe, die Völker zu homogenisieren und damit religiös und kulturell auszulöschen.“ Woraufhin Friedman fragte: „Wenn das nicht Rassismus ist, was ist dann Rassismus?“

    Friedman betreibt doch Rassismus,gegen Deutsche und das ganz oeffentlich. Er meint er stuende ueber Allen, nur seiner Geburt wegen und alles andere waeren Untermenschen,besonders die Deutschen, auf deren Kosten er lebt ,hurt, kokst und sich minderjaehrige Zwangsprostituierte liefern laesst.Untermenschen sind auch die jungen Ukrainerinnen,die er sich liefern lies.

    Leider kann das Herr Lucke nicht so sagen,auch nicht , dass die Schaffung des“neuen Menschen“,also des Einheitsmenschen aus einen Mischmasch aus negroider-asiatischer Abstammung ,mit einem geringen IQ und das Ausloeschen der autochtohnen Voelker mitsamt ihren Werten, Kultur ,Traditionen schlimmster Rassismus ist, der in diesem Falle dem 3. Reich in nichts nachsteht.

  148. Na gut, ist ’ne alte Sendung. Aber mal ehrlich: Der Friedmann wirkt auf mich wie schwerst bekifft. Die Mimik, dieses diabolisch-bescheuerte Grinsen, die durch die Gesprächssituation kaum zu rechtfertigende ausladende Gestik … oder hat er einen an der Waffel? Das eine wie das andere wäre schlecht für jemanden, der so darauf pocht, eine eigene Sendung zu haben. Dieser Krawallhansel scheint ja Narrenfreiheit zu haben. Mir kommen für seine Duldung ganz merkwürdige Erklärungsmöglichkeiten in den Sinn.
    Oder ist das ein neuer journalistischer Stil, der an mir vorbeigegangen ist?
    Zumindest zeigt mir das wieder mal, daß man nix verpaßt, wenn man kein Färnseen hat.

  149. #187 Borgfelde

    Die Sendung ist aelter, die Neue kommt erst am Donnerstag raus.

    Steht ueber dem Video oben:

    Hier die Sendung vom Juni 2013, als sich Friedman ganz offensichtlich mit dem SPD-Politiker Michael Roth gegen Lucke verbündete

  150. Deutschland braucht den Friedmann nicht.
    Deutschland braucht auch N24 nicht.
    Das sowas überhaupt erlaubt ist
    Eine echte Regierung würde soetwas niemals zulassen

  151. Richtig so! Wäre ich Lucke und Mörgeli gewesen, wäre ich schon bei Anne Will rausgegangen.
    Sollen die ihren kranken Monolog alleine weiter sabbern!

  152. Friedmann erinnert mich ganz sehr an so einen schmierigen Rotationseuropäer, die hier in der Stadt zu Hauf rumlungern, nur am Geruch muss er noch arbeiten. Er ist mit Abstand der unmöglichste Moderator den die Medienlandschaft uns vorsetzt. Eine Zumutung.
    Herr Lucke hätte sich das nicht antun sollen.

  153. Ein Abgang beim Friedmännchen – das bringt wieder einige Stimmen. Auch „schlechte Werbung“ ist für eine kleine, neue Partei BESTE WERBUNG.

    Sehr gut gemacht, Lucke!

  154. Die Sendung werde ich mir unbedngt anschauen.

    Klasse, Herr Prof. Lucke!

    Friedmann ist ein hyperarrogantes Hypera******ch, dem es eine sadistische Freude bereitet, wenigstens einen seiner Studiogäste rundzumachen. Sogar seine jüdische Glaubenskollegin Marina Weisband versuchte er plattzuwalzen. Auch außerhalb der Sendung scheint er extrem unangenehm zu sein.

    Ob alle Juden ihn so toll finden? Man könnte auch die Meinung vertreten, er ist der größte Judenfeind, denn kein anderer beschädigt das Ansehen de Judentums in Deutschland so sehr wie er.

    Daß in seiner Sendung die Gäste das Handtuch werfen, müßte üblich werden, damit die Sendung, die nur der Selbstdarstellung dieses eitlen Gockels dient, entweder abgesetzt wird oder der selbsternannte Oberjude ordentlich eines auf den Deckel bekommt, so, wie er es benötigt!

  155. Ich nehme eh keinen mehr ernst, der noch Fernsehn guckt.
    Wer zu mir sagt, dass er fernsieht, da denk ich immer :

    Armer Dinosaurier.

    Werden immer trauriger.

    Die armen Saurier.

  156. Lucke hat zwar viel Grips, taugt aber nicht als Redner im TV.

    Sobald zu viele Fragen auf einmal kommen, versucht er sein Wissen und wahrscheinlich sämtlich ihm bekannten Tabellen und Analysen abzurufen.

    Das haut nicht hin.

    Warum auch diese Einzelveranstaltung? Warum immer diese Ein-Mann Shows? Alles schießt sich auf eine Person ein. Wo sind die anderen „Helden“ der AfD????

  157. #191 Amanda Dorothea

    Oh Danke für die Aufklärung. Ich habe schon an meinem Verstand gezweifelt.

    ;-D

  158. Ich hätte an die Israelis verwiesen. Die stecken (illegale) Schwarzafrikaner in Lager und schieben sie massenweise ab. Z. B. nach Uganda obwohl 99,7% da nicht herkommen.
    Begründung: Sie zerstören Israels Kultur. Auch hat Israel m. W. in seiner gesamten Existenz keine 1000 Asylanten aufgenommen.
    Zudem hat man einen Zaun zum Sinai gebaut.
    Immer wieder witzig wie jüdische Menschen (Broder, Friedman, Kahane, Mahlberg – irgendwas) international 332%tig Multikulti fordern, aber Israel
    jüdisch bleiben muss.
    Finde ich ok, nur muss das gleiche Recht für alle anderen Länder auch gelten.
    Ich fordere ein Rückkehrrecht für alle Palästinenser!
    cnr

    MfG.

  159. Es scheint eine offensichtliche Nervosität der Mainstream-Journalisten hinsichtlich europapolitischer Fragen zu geben.
    Friedmann gibt hier für seinen Berufsstand ein katastrophales Zeugnis ab. Allerdings könnte sein überheblich-irres Grinsen auf eine mentale Krankheit hindeuten und somit seine Schuldfähigkeit eingrenzen. Nur Herr Lucke hat in diesem Trio eine gute Figur abgegeben, seine schlüssigen Argumente konnten auch durch die unqualifizierte Zwischenbrüllerei von Friedman nicht entkräftet werden.

  160. Man schaue sich nur die Arroganz im Gesicht des Friedmann an und diese hohle Nuss von der SPD dazu. Warum tat sich Herr Lucke das nur an?

  161. Lucke hat da was verwechselt…. und ist – zwar spät – doch immerhin doch noch draufgekommen.

    Friedman`Sendung ist eine New Dark Comedy des „Zeitgeist-Teams“. Das Team der Feinde des Ewigen….

    Klamauk eines egomanischen und sadistischen Clowns aus Level tief unter Zero. Nur was für Seelen die ihre Magengeschwürsresistenzen verbessern wollen…oder auf Scheidung aus sind und sich Stinkefinger-Know how holen wollen.

    Friedman hat die Art Intelligenz die zu primitiv ist um sich selbst klar erkennen zu können. Seine Intelligenz reicht gerade mal Schwächen bei einem „Gesprächspartner“ zu entdecken …. und mehr noch, Schwächen SO ZU ERFINDEN, dass der Bezug zur Sicht der Person entschwindet.

    Weil Friedman eine völlig neue Geschichte draus dreht …..

    Teils versucht Friedman sogar STÄRKEN in Schwächen umzudeuten.

    Letzteres wird als die dämonische Sonderform der Phantasie meist > lügnerische Unterstellung < genannt.

    Friedman verpackt solches meist in seine spezielle Form der heuchlerischen Frage mit schräg gestelltem Kopf….

    Friedman ohne solch "schräge Kopfstellungen" hätte Chancen zum Mensch zu mutieren …..

    Vielleicht reicht jetzt seine Intelligenz aus sich als Heuchler zu erkennen ?

  162. Schwaches Bild PI. Das ist die FALSCHE Sendung im gezeigten Video !!!!!

    *** Mod: Das ist die Sendung von Juni 2013, worauf im Text auch hingewiesen wird. Wer lesen kann … ***

  163. Besser als jedes Tv-Programm sind die Kommentare hier;-)) Ganz großes Kino! Es ist alles gesagt, da erspare ich mir meine Einschätzung.

  164. 197 Rabiator

    Ob alle Juden ihn so toll finden? Man könnte auch die Meinung vertreten, er ist der größte Judenfeind, denn kein anderer beschädigt das Ansehen de Judentums in Deutschland so sehr wie er.

    ————————————————

    Meine Rede,das ist fast eindeutig. Der Deutsche ist wie ein scheues Tier, dass immer mehr in die Ecke gedraengt wird, von einem Raubtier-irgendwann aber kommt der Ueberlebenswille und dann wird ploetzlich losgeschlagen- anhand der Verletzungen kann dass dann auch blindwuetig sein-verstaendlich,aber fuer den einfachen Juden, der mit Deutschen Hand in Hand geht dann ziemlich haesslich.

  165. Friedmann ist alles, aber nicht langweilig!

    Friedmann ist sehr gut, Lucke ist besser, er geht, na und?

  166. Bei youtube „Mathias Richling Glanzsstücke“ eingeben oder gleich

    http://www.youtube.com/watch?v=5JupfY1_u20

    aufrufen. Ab 28:15 min ist die Friemann-Parodie. Richling ist zwar bei jeder Parodie erstklassig, aber das sucht sogar bei ihm seinesgleichen. Mehr muß man zu diesem Schnösel und Yuppie nicht mehr sagen, die Parodie sagt alles!

  167. Friedmann ist ein verkokster Ignorant, natürlich kann so ein Häufchen Elend nur in Deutschland Talkmaster sein, in allen anderen Länder wäre so einer im Gefängnis. Mahler hat ihn richtig behandelt und den Rachen gestopft mit dem was er hören wollte. Natürlich konnte der verkokste Knirps gar nicht mithalten….

  168. Ich frage mich die ganze Zeit nur immer: Wer fällt denn eigentlich auf so eine Sendung noch rein? Gibt es hierfür tatsächlich genügend Zuschauerzahlen? Ist der deutsche Michel wirklich schon so dumm?

    Koksnase Friedmann ist sowohl moralisch als auch körperlich fertig, Letzteres sieht man ihm an…. Das affektierte Getue tut den Rest dazu. Diese Art von „Moderation“ ist unseriös und primitiv.

  169. #47 Wilhelmine (20. Feb 2014 17:32)
    Wie Friedman Herrn Schäfer-Gümbel zerpflückt hat haben ihn hier noch alle gefeiert…
    M.E. gehört Michel Friedman zu den besten Moderatoren im Deutschen Fernsehen, gerade weil er auf eine konstruktive Art und Weise aggressiv zu sein versteht.
    Aber hier kommt halt gerade wieder der antijüdische Fackelmob aus seinen Löchern.
    – – –
    Ihre Vorliebe für „konstruktiv-aggressive“ „Ich-bin-auch-Wissenschafter“ sei Ihnen unbenommen.
    Aber Ihr Beißreflex, wenn Juden in die Kritik kommen – fiel mir schon im SWC-Strang auf – ist ein bißchen sehr vordergründig und theatralisch, meinen Sie nicht?

  170. Ich habe diesen Friedmann schon mal auf dem Flughafen beim Einchecken erleben dürfen. Da ist der genauso mit dem arroganten gockelhaften Getue aufgetreten wie man ihn kennt. Der hat die Boden-Stewardess in genau derselben arroganten Art und Weise behandelt, wie er das mit seinen Studiogästen zu tun pflegt.

    Der Typ benimmt also auch wenn grad keine Kamera auf ihn gerichtet ist total daneben.

    Ein Widerling.

  171. Warum sich mit Friedman und seiner hergekoksten Arroganz überhaupt beschäftigen.
    Gut – Lucke hat als Politneuling die Klinken der Medienwelt zu putzen.

    Aber bei dem Typ wusste er genau, was er zu erwarten hat.
    Friedman ist die personifizierte Vuvuzela. Eine Nervensäge par excellence. Und unparteiisch, wie die SED – und die hat(te) bekanntlich immer Recht.

    Friedman wird das jetzt sicher bestmöglich für sich nutzen. Und die anderen Medien werden das bestmöglich gegen Lucke nutzen.
    Aber was solls. Wir werden sehen, wies rüberkommt. Ich bin mir sicher, Lucke hatte gute Gründe, irgendwann seine sonst stoische Geduld aufzugeben und den Abgang zu wählen.

  172. #47 Wilhelmine (20. Feb 2014 17:32)

    Wie Friedman Herrn Schäfer-Gümbel zerpflückt hat haben ihn hier noch alle gefeiert…
    M.E. gehört Michel Friedman zu den besten Moderatoren im Deutschen Fernsehen, gerade weil er auf eine konstruktive Art und Weise aggressiv zu sein versteht.
    Aber hier kommt halt gerade wieder der antijüdische Fackelmob aus seinen Löchern.

    Ist das Satire, oder meinen Sie das im Ernst. Sollte Zweiteres zutreffen, dann will ich mit meinen Gefühlen, welche weder mit Antisemitismus noch mit irgendeinem zunstigem -ismus was zu tun haben, nicht hinter dem Berg halten.
    Friedman ist ein eitler, extrem schmieriger Typ. Er ist vor allem anderen zuerst mal Deutscher und das ohne jegliche Einschränkung oder Sonderstellung. Er ist einfach ein eitler, extrem schmieriger Deutscher! Zufrieden?
    Einer von der Sorte, wie man sie leider ab und zu ertragen muss und sich für sie schämt.

  173. @ #220 Lionel Hutz (20. Feb 2014 21:49)

    Friedman wird das jetzt sicher bestmöglich für sich nutzen. Und die anderen Medien werden das bestmöglich gegen Lucke nutzen.
    Aber was solls. Wir werden sehen, wies rüberkommt. Ich bin mir sicher, Lucke hatte gute Gründe, irgendwann seine sonst stoische Geduld aufzugeben und den Abgang zu wählen.

    Da sind die „anderen Medien“ schon munter dabei und schießen sich auf Lucke und die AfD ein.

    So z.B. die Hamburger Morgenpost, ein widerliches SPD-Schmierblatt:

    http://www.mopo.de/politik—wirtschaft/eklat-bei-friedman-afd-chef-bernd-lucke-liess-auftritt-vor-laufenden-kameras-platzen,5066858,26296968.html

    Da wird Herrn Lucke die Schuld zugeschoben und der arme „Herr“ Friedmann hätte ja nur ganz lieb gefragt.

    Man merkt, daß bald wieder Wahlen anstehen und die Politdarsteller und Meinungsdesigner wegen des möglichen Wahlerfolgs der AfD den braunen Stift in der Hose haben.

  174. Was soll dieser ewige Spruch “ Am deutschen Wesen wird die Welt genesen “ ?

    Dieser Spruch entstand nicht im zwanzigsten Jahrhundert, er wurde viel früher in die Welt gerufen. Und wenn Politiker das nicht wissen sollten sie sich von der Bühne verabschieden, das gilt auch für Schaumschläger wie Friedman.

  175. Friedmann sollte bei dem bleiben was er am besten beherrscht. Nutten und Koks.

    Letzteres hat Ihm das Gehirn und damit das Sprachzentrum beschädigt. Deshalb auch dieser permanente Redeschwall und das insgesamt undiplomatische Verhalten.

    Beeindruckend auch wie er versucht die Kontrolle zu behalten in dem er Lucke vorschreiben möchte wie er zu antworten habe.

    Warum soll man denn noch zu diesem Demagogen gehen?

    Eines ist klar. Am 25.Mai ist EU-Wahl und dann wird eurokritisch gewählt.

  176. #185 Quinn (20. Feb 2014 20:30)

    Was für eine Heulsuse der Lucke ist. Wenn man keine Argumente einfach gehen.

    Buhuhuhu der Friedmann ist ja so böse, mal ganz im ernst wenn der Lucke da schon einknickt sollte er aus der Politik rausbleiben.

    Lächerlicher Kommentar! Soll man sich alle Frechheiten eines proletenhaften, selbstverliebten Moderators gefallen lassen, der einen permanent unter der Gürtellinie angreift und nicht die Chance gibt, auch nur einen Satz zu Ende zu führen?!
    Nein, das war genau die richtige Reaktion, nämlich diesen koksenden, von sich selbst eingenommenen CDU-Deppen einfach stehen und im eigenen Saft schmoren zu lassen. Durch diese Reaktion hat Lucke gezeigt, dass er – bei aller Höflichkeit – gerade KEIN Weichei ist.

  177. Man muss schon sehr schmerzunempfindlich sein, den Oberheuchler mit seiner schmierigen Arroganz länger als drei Minuten zu ertragen. Auch dieser SPD-Parteisoldat und sein auswendig gelerntes Geblubber läßt einem die Zehennägel aufrollen.
    Ich bin froh dass Lucke Friedmann nicht die Gelegenheit gegeben hat, ihn wie einen Zirkusaffen vorzuführen. Wer diesmal der Affe war, ist klar. Schäm Dich, Friedmann, und verschwinde aus der Öffentlichkeit!

  178. Friedman sollte aus diesem Land herausgeekelt warden,

    damit er ins Land seiner Ahnen zurueckkehren kann, die ihm sicher mit beiden Armen aufnehmen und ans Herz druecken.

    Mal sehen, wie lange dort seine Spielchen geduldet warden.

  179. Richtig gemacht!

    Aber warum geht er überhaupt zu einem vorbestraften Drogenkriminellen und Kunde der gewerbsmäßigen Unzucht hin?

    Wenn, dann besser nur in live-Sendungen. Und ihn dann mal freundlich an diesen Sachverhalt erinnern.

  180. #214 Rabiator (20. Feb 2014 21:15)

    Bei youtube “Mathias Richling Glanzsstücke” eingeben oder gleich

    http://www.youtube.com/watch?v=5JupfY1_u20

    aufrufen. Ab 28:15 min ist die Friemann-Parodie. Richling ist zwar bei jeder Parodie erstklassig, aber das sucht sogar bei ihm seinesgleichen. Mehr muß man zu diesem Schnösel und Yuppie nicht mehr sagen, die Parodie sagt alles!
    ———————————————-

    Absolut-mehr braucht tes nicht..Moelle ist ja mittlerweile verfallschirmt…

    Die Selbe Parodie wuensche ich mir jetzt noch mit den Taquia Moslems-den Oberschreihaelsen…

    aber das wird wohl nie was

  181. Was will Lucke bei dem Kokser?

    Nach dem er wider mit fischen am rechten Rand anfing, hätte ich Friedman gleich gefragt ob er sich schon die Nase gepudert hat. 🙂

  182. ……er hätte dieser schmierigen voreingenommenen allwissenden pussysüchtigen Quotenmigrantenfigur mit den abschätzenden halbzugekniffenen überheblichäuglein eine Tüte Mehl über die ölige miniplywelle schütten sollen und ihm auf die Koksnase hauen……Entschuldigung aber bei DEM kommt mir der Stammtischler hoch.

  183. Im August 2000 gründete Friedman gemeinsam mit Uwe-Karsten Heye und Paul Spiegel den Verein Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e. V., der sich bundesweit für ein weltoffenes und tolerantes Deutschland und gegen Rechtsextremismus einsetzt.

    ——————————————

    Hat uns Friedmann mit seinen Verein die ganze Migrantenflut beschert ?
    Eins passt aber zu ihm, er ist im Vorstand von
    Scheißhäusern ( Wall AG)

  184. Gut gemach- Glückwunsch an Herrn Lucke.
    Nur so kann man lächerlichen Möchtgerns zeigen, was Stil ist- umdrehen, weggehen- LIED ENDE.
    Der Kokskopf Friedmann, ein elender, talentfreier Selbstdarsteller, hier hat er mal die passende Antwort auf sein dummes Geschwätz erhalten.

  185. Friedmans Hirn hat sich doch so und so schon in Rauch aufgelöst… Er wollte und konnte deshalb keine Antworten von Lucke intellektuell verarbeiten. Fragen ablesen geht da gerade noch… Überhaupt eine Frechheit, diesem versifften Kiffer eine Sendung anzuvertrauen. Lucke hätte zu solch einem moralisch unterirdischen Charakter gar nicht erst hingehen sollen!!

  186. Es gibt im Nachkriegs-Deutschland keinen anderen Menschen, der so viel Antisemitismus erzeugt hatte, wie dieser Michel Friedman. Mit seinem dreist-arroganten Verhalten in diversen Fernsehauftritten, dieser offen gelebten Doppelmoral (spätestens seit dem Drogen-Prostituierten-Skandal) einerseits und andererseits dem betonten Bekenntnis zum Judentum, was ihn eine gewisse Immunität gegen deutliche Kritik verschafft (ein Deutscher könnte sich kaum so ein Verhalten leisten), bedient er immer wieder antisemitische Klischees und tut dem Judentum sicher keinen Gefallen.

  187. Ich habe noch NIE jemanden getroffen, der Friedman gerne sieht oder seine Person gar schätzen würde.
    Friedman steht vor allem für eines:
    Pure Arroganz und Selbstverliebtheit.

    Warum bekommt dieser Mensch immer noch eine Sendung im deutschen TV?

    Niemand will ihn sehen, im Grunde genommen
    ist er so beliebt wie Fußpilz.

  188. Was die AfD/Lucke betrifft.
    Das Thema erledigt sich von selber bei verlorener Wahl.

    Die AfD wird sich in ein Nichts zerbröseln und es wir zu Massenaustritten kommen. Lucke hat es selber vergeigt, denn viele Tausenden von Menschen haben ihn nur deshalb gewählt, weil sie seinen Ankündigungen und Versprechen glauben schenkten.

    Ich habe im September 2013 eine Veranstaltung der AfD in der Rheinterrasse in Düsseldorf mit Lucke miterlebt und mich auch den Demonstrationszug angeschlossen. Da hat er sich noch ganz anders angehört, auch was die verkorkste Integration und der ausländische Gewalt gegen Deutsche betrifft. Was ist daraus geworden Herr Luck…? Ich sage nur Windbeutel, mehr aber auch nicht.

    Auch ich bin einer von denen, der sich hat von Luckes Worte blenden lassen. Meine vielen Freunde und ich, allesamt Sympathisanten von der Partei DIE FREIHEIT werden Lucke nicht wieder ihre Stimme geben. Wir werden dann auch wohl nicht die einzigen sein.

    Herr Kucke, Sie haben mich und viele andere Menschen enttäuscht.

  189. „Das ist keine Gesprächsrunde mehr, sondern einseitige Meinungsmache des Moderators.“

    Solche Moderatoren sind „Psychos“, kaputt und mit sich selbst nicht im Reinen. Da hilft nur Flucht bzw. Vermeidung, wenn man nicht selbst drauf gehen will.

  190. Ich glaube, der Friedmann ist eine von der NPD finanzierte Kunstfigur, die die antisemitischen Reflexe im Land am Leben erhalten soll. Allein deshalb schon hätte Lucke da nicht hingehen sollen…

  191. Paolo Pinkel, der Kokser, Sextiger und Vergewaltiger von minderjährigen, weil unbenutzten Zwangsprostituierten aus der Ukraine – blond mussten sie natürlich sein – wurde in Bayern als Zigeunerjude qualifiziert. Den danach von ihm angestrengten Gerichtsprozess hat er verloren. Jeder kann ihn deshalb auch heute noch als Zigeunerjuden bezeichnen. Das entspricht seinem wahren Verhalten. Wer zu dem zur Inquisition geht, ist selbst schuld. Der Zigeunerjude, von dem gemunkelt wird, dass er nach seiner Scheinhochzeit nach wie minderjährige, blonde Zwangsprostituierte liefern lässt, muss maximal boykottiert werden.

  192. M. F. ist kein „Clown“ oder „Psycho“ – er ist ein fähiger und linientreuer Demagoge. Er ist geschult und trainiert Argumente seiner Gesprächsgegener schnell zu erkennen und zu unterbrechen, damit sie nicht über den Sender gehen. Auch deshalb wird er immer wieder eine Plattform bekommen. Beliebt ist er natürlich nicht, hat aber einflußreiche Hintermänner, die ihn auch aus Drogen- und Nuttensumpf ziehen. Mein Tip für alle Zuschauer: M. F. wegzappen.

  193. #244 guenni

    Die AfD darf sich nicht als Steigbügelhalter von Mihigrus benutzen lassen. Sollte sie das jedoch weiterhin tun wie in Bonn und in NRW überhaupt, ist sie keine Alternative für uns Deutsche. Dann kann ihr auch kein Mensch mehr Glauben schenken und sie wird enden wie die Blockparteien, die überall ihre Mihigrus – Özögüz, Edatiprambil usw. in politische Ämter gehievt hat. Eine derartige Zersetzung Deutschland wird sich auf Dauer nirgendwo auszahlen. Eine Alternative für Deutschland ist nur mit Deutschen möglich, das ist nicht nationalistisch sondern einfach nur wahr.

  194. #229 Wilhelmine (20. Feb 2014 22:48)
    Dies hier ist jetzt noch der Gipfel!
    Aber sag ich doch… Kindergarten und der Lucke ist dem Friedman nicht gewachsen!

    Libanesen unterwandern AFD!

    Hoch lebe Die Freiheit! Oder PRO NRW!
    ==========================

    Ja,ja, hoch sollen sie leben,die o,5% bis 2% Parteien.

  195. Der schmierige und systemkonforme M. Friedmann ist wie Markus Lanz und Co nur schwer zu ertragen. Deshalb schaue ich mir solche Sendungen garnicht mehr an.

    Leider bin ich verpflichet durch meine GEZ Zahlung solchen Subjekten den Unterhalt zu finanzieren. Ich hoffe das sich eines Tages der Wind in unserem Lande so dreht, dass wir diese falschen inkompetenten Medienhuren mit einem Tritt in den Arsch aus der Öffentlichkeit entfernen können.

  196. Interessant wird die nächte ‚Runde‘ mit Lucke & Co. Da wird man ihn fragen, ob es eine Antwort gibt oder einen Abgang. Friedmann hat somit ein Totschlag-Argument-Perpetuum geriert. Darauf sollte Man {Lucke} sich vorbereiten.

  197. Ich bin drauf reingefallen uns suche wie ein Verrückter nach einem Link zur Sendung.

    Die soll aber erst nächsten Donnerstag ausgestrahlt werden, wieso beteiligen sich so viele nur an Spekulationen ???

  198. In den vorausgegangenen 250 Beiträgen wurde fast ausnahmslos über Friedman hergezogen, teilweise auch über Lucke.

    Was mir fehlt, ist die Auseinandersetzung mit der Frage Friedmans. Der Rassismus-Vorwurf ist die wirkmächtigste Keule, um die Bestandteile des „Alten Europa“ zu zerschlagen. Diese Keule wird immer angewendet werden – bis zum Jüngsten Tag – oder wenigstens bis die Geschichte so sehr umgefärbt ist, daß sich die Kreatur Mensch die Frage nach dem „Wer bin ich “ nur mehr auf die gewünschte Weise beantworten kann.

    Die Richtige Antwort auf die Rassismus-Frage könnte auch eine Gegenfrage sein: Europa ist nicht die USA. Wird es künftig den europäischen, asiatischen und afrikanischen Völkern noch erlaubt sein zu sich selbst zu finden und aus sich selbst heraus zu denken und zu entscheiden ?
    Oder soll der Mensch auf Identität, Tradiertsein, Geschichte, Kultur Bodenständigkeit und Muttersprache verzichten, um sich im Sinn der neuen totalitären Ideologie des Globalismus von all dem lösen?
    Sind wir noch die selben Menschen, wenn unser Ich nicht mehr aus Geschichte und Vergangenem besteht, sondern über die uns (von Wem eigentlich?) gestellten Aufgaben definiert?

    Oder kurz gefragt: Darf man noch Kulturbürger sein, oder nur noch Konsumbürger? Oder sind wir am Ziel, wenn diese beiden Begriffe vereint sind?

    Gruß

  199. Ich müßte mal einen Blick auf die nackten Füße des leibhaftigen Diabolo Pinkel werfen, um feststellen zu können, ob das Zitat

    »Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.«

    von ihm stammt.

  200. #250 Eisbrecher (21. Feb 2014 09:11)

    Lieber 2% korrekt, als 12% mit passdeutschen Libanesen getürkt!

  201. Das es sich bei Herrn Friedmann um einen realen Ex-Kokser und Besucher von Damen des horizontalen Gewerbes handelt, der möglicherweise seine Wahrnehmungsfähigkeit eingebüßt hat, ist vermutlich hinlänglich bekannt.

    Wenn so eine „Figur“ in den Medien eine Selbstdarstellungsplattform erhält, so ist am Geisteszustand der Programmdirektion zu zweifeln.

    Die von Herrn Friedmann vollzogene „Befragung“ der (Angeklagten) Gäste erinnert an die Vorgehensweise eines Dr. Freislers im übelsten Sinne des Wortes.
    Somit ist diese Art und Weise dem TRASHProgrammen gewisser US-Sender zuzuordnen.

    Mit redlichem Journalismus im Sinne einer Talkrunde hat diese Art von Sendung nicht im entferntesten zu tun.

    Schöne Tag noch!

    SO LONG ARCHIE

  202. Was lehrt uns das? Talkshows sind eben keine ernstzunehmenden Gesprächsrunden. Sie sind einfach Shows, wo die Hühner bloß talk, talk, ach nee gock, gock machen.

  203. Als Mitglied des auserwählten Volkes ist und bleibt Michel Friedman – zumindest in Deutschland – unangreifbar. Er befindet sich im geschützten, politisch korrekten Raum. Das hat
    Lucke leider nicht beachtet. Auf dem Weg zum Politiker hat er sicherlich jetzt dazugelernt.
    Ich hoffe es jedenfalls.

  204. #47 Wilhelmine (20. Feb 2014 17:32)
    Wie Friedman Herrn Schäfer-Gümbel zerpflückt hat haben ihn hier noch alle gefeiert…
    M.E. gehört Michel Friedman zu den besten Moderatoren im Deutschen Fernsehen, gerade weil er auf eine konstruktive Art und Weise aggressiv zu sein versteht.
    Aber hier kommt halt gerade wieder der antijüdische Fackelmob aus seinen Löchern.

    Klar, wer gegen so einen nur von Tugenden strotzenden, ehrlichen, rechtschaffenen, fairen und Rücksicht nehmenden Menschen, kurz: der nur so von positiven Charakterzügen gekennzeichneten Menschen, wie den Friedmann ist, der kann nur andere Gründe, als dessen Verhalten haben, um ihn widerlich zu finden. Was anderes als antijüdische Einstellung bleibt also nicht übrig.

    Der Friedmann ist weder intelligent, noch hat er Qualitäten zum Moderator. Er hat eine gewisse Fertigkeit, sich selbst zu inszenieren und sich selbst zu feiern, das ist alles. Ich kenne niemanden, der es an Widerlichkeit mit ihm aufnehmen könnte. Wie kann nur jemand irgend etwas Positives an dem finden? Auf was für einem Geisteszustand muß man da schließen? Der M.F. benimmt sich wie ein Dreijähriger „Ich bin auch Wissenschaftler“ und behandelt alle anderen, wie den letzten Dreck. Dazu ist er ein Krimineller. Der wirkliche Skandal ist, dessen Sendungen überhaupt anzuschauen, den überhaupt gut zu heißen, den zu akzeptieren als ganz „normalen“ Journalisten, das ist schändlich für unsere Gesellschaft. Darin hat sich eben der Herr Lucke auch vergangen. Der „durfte“ eigentlich nicht dorthin gehen. Und ich stimme zu, wäre er kein Jude, hätte er sich das alles nicht erlauben können.

    Sein Verhalten, zusammen mit seinen Privilegien, erklärt sehr gut, ***Gelöscht!***, oder nicht Wilhelmine #47?

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben und Pauschalisierungen vermeiden, vielen Dank! Mod.***

  205. Friedmann ist Jude. Und ein Teil der Juden sind auch heute noch ganz versessen, den deutschen Holocaust-Staat zu vernichten. Friedmann hat genau erkannt, dass linke Gutmenschen das ideale Mittel dazu sind. Folglich ist Alles, was nicht staatszerstörerisch links ist auch ein „Feind“ von Friedmann…

    Ich würde mir wünschen, wir könnten nach 70 Jahren und Millionen ermordeter Juden wieder friedlich zusammenleben. Friedmann kann/will das wohl nicht.

    Und während er Islamkritik in Deutschland als „rechtsradikal“ oder „rassistisch“ abkanzelt, schiessen seine Glaubensbrüder/Landsleute Raketen in das islamische Palästina….

    Ich mag keine Leute, die mit dem Finger auf uns zeigen aber gleichzeitig in ihrem Land genau das tun, wofür sie uns (was wir vor zig Jahren getan haben) verurteilen: Massenmord auf Grund der Rasse oder des Glaubens!

  206. Ich schau mir sowas schon lange nicht mehr an. Einen derart unseriösen und parteilichen Moderator, der ständig nur unterbricht, wer soll sich das antun? Wer zur Sendung von Friedmann, alias Paolo Pinkel geht, dem ist nicht zu helfen…

  207. Gibt es nicht vielleicht auch ein Video von der aktuellen Sendung Studio Friedman mit Bernd Lucke?

  208. Friedman kann sich einfach nicht benehmen.
    Mir ist der zwischenzeitlich unangenehm und überzogen penetrant.
    Wohl schlecht Kinderstube.

  209. is ja reudig, kein Video von der Sendung weder bei youtube noch bei N24.de alle Sendungen vom Donnerstag sind als Video verfügbar nur Friedmann nicht!!! Ein Schelm wer böses denkt!!!

  210. Und wenn die NPD keine Demokratische Partei ist,
    warum ist sie nicht Verboten???
    Scheiße war´s der Mond schien helle!

    Auch das laufende Verfahren wird wieder im Sand verlaufen und alle schieben es dann auf den Kinderbilder Angucker,, Ed von Schleck.

    Augsburger Puppenkiste, alles Marionetten der Hochfinanz

Comments are closed.