HamburgWie immer in solchen Fällen, so kam auch nach dem Brand in einem von Asylanten bewohnten Mehrfamilienhaus in Hamburg-Altona-Nord die große linke Empörungsmaschinerie in Gang. Lamenti gegen Rechts, Aufrufe zu Trauermärschen, das ganze übliche Programm. Der Täter hatte einen Kinderwagen im Erdgeschoss angezündet. Eine Mutter und ihre beiden Söhne starben. „Wir werden alles, wirklich alles dafür tun, diesen Täter zu fassen. Und wir werden ihn kriegen“, so ein Soko-Beamter.

Nun haben sie ihren Täter: Es war ein 13-jähriger Deutsch-Inder. Der Junge war schon einmal in psychiatrischer Behandlung, was ja in Deutschland wohl eine Entschuldigung für alles ist.

Die Bild-Zeitung schreibt:

Mit der Festnahme des mutmaßlichen Täters ist jetzt so gut wie ausgeschlossen, dass die Brandstiftung einen rechtsradikalen Hintergrund hatte.

So ein Pech aber auch. So wird das nichts mit der Umerziehung eines ganzen „Nazivolkes“ zum reflexartigen Kampf gegen Rechts, wenn irgendwo ein Asylbewerberheim oder eine Moschee brennt.

image_pdfimage_print

 

195 KOMMENTARE

  1. Warum wird die Rote Flora nicht zum Asylantenheim umgewidmet? Dagegen könnte doch kein schwarz-brauner Nazifant seine Keule Stimme erheben.

  2. Das Allerschlimmste für die linksgrüne Blase ist doch, dass es ein rechter Anschlag hätte gewesen sein können.

  3. #2 Wilhelmine (08. Feb 2014 13:55)
    Die Inder hassen die Pakistani!
    ++++

    Vermutlich weil die meisten Pakistani Mohammedaner sind!

  4. So ein Pech aber auch. So wird das nichts mit der Umerziehung eines ganzen “Nazivolkes” zum reflexartigen Kampf gegen Rechts, wenn irgendwo Asylbewerberheim oder eine Moschee brennt.
    ————————————–

    Gestern sah die Sache noch ganz anders aus.
    Im NDR-Hamburg journal gesehen:

    Fanny Dethloff, ev. Pfarrerin und Flüchtlingsbeauftragte sagte:

    Wir sind ziemlich betroffen gewesen als klar war, es handelt sich um Flüchtlinge!
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/media/hamj32239.html

    So, so, eine deutsche Mutter und ihre Kinder macht niemanden betroffen.

    Wir erleben es jeden Tag. Erstochen, erschlagen, totgetreten – keiner gedenkt offiziell der deutschen Kinder deutscher Mütter.

    Selbst die Justiz lässt die rassistischen Mörder laufen.

    Ich bin gespannt, ob wir je wieder etwas von dem Fall hören.

  5. 13-jähriger Deutsch-Inder, damit lässt sich nun mal gar kein „Kampf gegen Rechts“ machen. Dumm gelaufen für die Linksgrünen, hatten sie sich doch schon auf eine „super Kampagne“ mit zwei toten verbrannten Asylantenkindern gefreut, welche vermutlich sogar die NSU-Show noch in den Schatten gestellt hätte.

  6. Dank an die Polizei für die gute Ermittlungsarbeit! Damit ist dem Aufkommen falscher Mythen rechtzeitig der Nährboden entzogen worden. Echt schade, daß unsere linksextremen Bürgerverachter die These vom „Extremismus aus der Mitte der Gesellschaft“ schon wieder nicht anbringen können.

    Was ist da eigentlich auf dem Bild zu sehen? Ein Transparent? Und stehen im Ernst diese ganzen Beleuchtungseinrichtungen vor dem Hauseingang? Mein Vorschlag: Diese ganzen Leuchtkörper jetzt zum Bahnhof von Kirchweyhe bzw. vor das Verdener Landgericht bringen.

  7. Ein Deutsch-Inder? Dann wär’s ein doppelter Arier und damit doch auch gottseidank eigentlich schon wieder irgendwie rächts. Und auch als Tat eines wahrscheinlich Nicht-Muslimen irgendwie ein islamophober Hintergrund. Alles ganz prima, möchte man meinen. Heute nacht dürfte das links-islamische Empörungsgesindel sicher wieder gut schlafen…

  8. Es ist unerträglich, dass der linke Pöbel derartige Tragödien immer politisch instrumentalisieren will. In guter, aktueller US Artikulation :“Fuck the EU and the german Gutmenschen.“

  9. Angela Merkel ist empört über die US-Diplomatin Victoria Nuland. Deren abfällige Äußerung “Fuck the EU” im Zusammenhang mit der europäischen Ukraine-Politik verurteilt die Kanzlerin scharf. Gleichzeitig verteidigt sie die EU-Außenbeauftragte Ashton.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2014/02/07/fuck-the-eu/

    Dabei hat die Amerikanerin nur ausgesprochen, was auch viele Europäer denken.

    Die Mehrheit der Europäer will Wohlstand, geschützte Außengrenzen und keinen Sozialtourismus innerhalb der Mitgliedstaaten.

    Wenn die EU nicht mehr den Eindruck erwecken kann, zum Wohle ihrer Bürger beizutragen, sondern als undemokratisches sozialistisches Technokraten-Regime wahrgenommen wird, werden bei den kommenden Wahlen viele Europäer “Fuck The EU” wählen.

  10. Darfs noch ein neues Einfamilienhaus, 7er BMW und ein Jahresgehalt (für nichts tun) von 250000 Euro sein?
    Unglaublich mit was für einer Dreistigkeit dieses ausländische Pack hier Forderungen stellt.
    Sofort ausschaffen diese Asyl-Schmarotzer!
    —————————————-

    Asylbewerber wollen kostenfreies WLAN in Unterkunft in Saalfeld

    Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber im Beulwitzer Kasernengebiet haben sich jetzt mit der Bitte nach einem Internetanschluss für alle an Verantwortliche des Landratsamtes gewandt. Der Landrat hält dieses Ansinnen für „vermessen“.

    http://saalfeld.otz.de/web/saalfeld/startseite/detail/-/specific/Asylbewerber-wollen-WLAN-in-Unterkunft-in-Saalfeld-2002464044

  11. Die Empörungsmaschine läuft trotzdem weiter, denn das „Deutsch-Inder“ wird rasend schnell aus den Meldungen getilgt. Übrig bleibt ein „Mitglied der Jugendfeuerwehr“. Und das sind bekanntlich Nahtzis. Übrigens ist der Inderbengel mit dem Dachschaden erst seit zwei Monaten dabei:

    Wie die Feuerwehr mitteilte, sei der Junge erst seit zwei Monaten Mitglied der Jugendfeuerwehr in Altona.

    Die türkische Gemeinde, Linke und Mohammedaner kochen fleißig ihr Süppchen:

    Bei dem Trauermarsch, der vom Bahnhof Sternschanze um 13 Uhr startete, waren bis zu tausend Menschen vor Ort. Die FDP, die Linksfraktion und die Türkische Gemeinde hatten zur Teilnahme aufgerufen. „Wir Hamburger müssen jetzt zusammenstehen, um denen, die bei uns Schutz suchten, nicht nur Schutz, sondern auch Trost und Hilfe zukommen zu lassen“, sagt der stellvertretender Landesvorsitzender der FDP, Najib Karim.

    Bah!

    „Wir trauern“, sagt Bürgermeister Olaf Scholz (SPD). Die Stadt und ihre Behörden müssten nun insbesondere dem Mann, der seine Frau und zwei Söhne verloren hat, hilfreich zur Seite stehen.

    Komisch. Solche salbungsvollen Sprüche höre ich nie aus OB-Mündern, wenn Deutsche bei Bränden enge Angehörige verlieren. Obwohl die sich auch über „hilfreich zur Seite stehende Behörden“ freuen würden.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/altona/article124652907/Mutmasslicher-Brandstifter-ist-Mitglied-der-Jugendfeuerwehr.html

  12. #9 orvassus (08. Feb 2014 14:04)

    Um nicht mißverstanden zu werden: Selbstverständlich ist es tragisch und ein Anlaß zur Trauer, daß drei Menschen in diesem Haus auf diese Art und Weise ums Leben gekommen sind.

    Nur wollten Linksgrüne und Linksextremisten diese Trauer in perfider Weise für ihre politischen Zwecke instrumentalisieren, um die Mehrheitsbevölkerung in ihrem Sinne zu „erziehen“ – darum geht es.

  13. Es kam gerade vor ein paar Sekunden in den Nachrichten von n-tv!

    Die Nachrichtensprecherin hat sich sogar live mit einem Reporter von n-tv unterhalten, der bei der Pressekonferenz der Hamburger Polizei dabei war!

    Selbst auf die Frage ob es noch mehr Informationen über den Täter gäbe, antwortete der Reporter mit „nein“!

    Die Tatsache, dass es sich bei dem Täter um einen Inder handelte wurde total verschwiegen.

    Das passt nicht so richtig in die Multi-Kulti-Ideologie. Deshalb lassen sie diese Informationen einfach weg.

    Wir werden bewusst und mit Vorsatz in unseren Massenmedien belogen und verarscht.

    Aber Gott sei Dank gibt es PI! 😉

  14. Aaaach, ein Deutsch-Inder-Bübchen wars?
    In den Nachrichten wurde das verschwiegen!

    Wie gut, daß der „Deutsche“ erst 13 Lenze zählt, so entgeht er der Bestrafung.
    Auch eine Abschiebung dieser Brut ist hier nicht zu erwarten.
    Ein bißchen psychatrische Behandlung, noch mehr Bemühungen um das hoffnungsvolle Migrantenkind, und das wirds dann wohl gewesen sein!
    Man muß einfach Verständnis haben!

  15. #5 martin67 (08. Feb 2014 13:57)

    Gestern sah die Sache noch ganz anders aus.
    Im NDR-Hamburg journal gesehen:

    Fanny Dethloff, ev. Pfarrerin und Flüchtlingsbeauftragte sagte:

    Wir sind ziemlich betroffen gewesen als klar war, es handelt sich um Flüchtlinge!

    Als ich das las, hörte ich im Hintergrund:

    … betroffen, traurig und ein Stück weit enttäuscht …

    Ich höre Stimmen! 🙄

  16. Der Junge wird mal Innenminister in Buntland. Solche tatkräftigen Fachkräfte brauchen wir gaaaanz dringend.

  17. #8 Esper Media Analysis (08. Feb 2014 14:01)

    Kommt der Inder vielleicht vom rechten Gangesufer?

    😆

    You make my day!

  18. Was macht denn dann die Antifa heute Nachmittag? Spielt St. Pauli zum Ausgleich? 🙂

    In den öffentlich-brechtlichen RadionachrichtInnen war die Rede von einem „Jungfeuerwehrmann“ (Björn-Malte oder Kevin) und von pakistanischen Opfern…..

  19. Ich hab mir die Berichte und Kommentare auf der Facebookseite von Pro-Asyl durchgelesen.
    Da waren sich fast alle sicher, dass es ganz klar Nazis waren.
    Und jetzt müssen die gegen Inder demonstrieren – ach wie blöd! 😉

  20. #13 lobo1965 (08. Feb 2014 14:09)

    Der Vater heißt „Said El Kadi D.“! Man wird von den Medien echt für dumm verkauft. Ein Paßspanier, der so viel Spanier ist, wie der Pinguin ein tropischer Regenwald-Vogel ist.

  21. #12 lobo1965 (08. Feb 2014 14:09)

    „Spanier“ Said El Kadi? Hat denn die Reconquista niemals stattgefunden?

  22. OT: Bild über Kulturbereicherung in Neukölln:

    20 Schläger attackieren zwei Männer

    Berlin – Eine 20-köpfige Gruppe hat in Berlin-Neukölln zwei junge Männer angegriffen und einen von ihnen schwer verletzt.
    Laut Polizei fügten die Angreifer einem 22-Jährigen Schnittverletzungen am Oberschenkel zu. Ein anderer Mann konnte, nachdem er attackiert wurde, leicht verletzt flüchten. Die Täter sollen mit Baseballschlägern und Messern bewaffnet gewesen sein.

  23. #13 lobo1965 (08. Feb 2014 14:09)
    #23 orvassus (08. Feb 2014 14:16)

    Gut, auch die Fotos im Focus-Artikel machen eigentlich schon alles klar.

  24. #20 stuttgarter (08. Feb 2014 14:16)

    „Kinder statt Inder“!
    Rüttgers, 2000

    „Inder statt Kinder“!
    Gauck, 2014

    „Inder statt Nazi-Zünder!“
    Hamburg, 2014

  25. Zwei Brandanschläge und jedes mal steht die Presse in den Startlöschern, eine neue NSU zu erfinden. Beide Male nichts.. so ein übel aber auch.

    Dafür gibt es kommende Woche verstärkt Berichte über erflogreiche Migranten und die rechtsgedrehte Unterwäsche von Beate Z.

  26. #22 stuttgarter (08. Feb 2014 14:16)

    Da waren sich fast alle sicher, dass es ganz klar Nazis waren.
    Und jetzt müssen die gegen Inder demonstrieren – ach wie blöd!

    Das waren die „Arya“! 😉

  27. Der Täter scheint bei der Jugendfeuerwehr gewesen zu sein und die Medien (Südwest-Rotfunk) sind heilfroh, dass sie jetzt auf diesem Umstand rumreiten können und man den Migrationshintergrund schön unter den Teppich kehren kann.

    Außerdem soll er vorher schon „psychisch auffällig“ gewesen sein.

    Arme Feuerwehr. Die haben wahrscheinlich gesehen was da kommt, aber weigere dich mal als deutsche Feuerwehr einen Migranten aufzunehmen bzw. schmeiß mal einen raus, was dann los ist…

  28. #18 der otto
    Die Bild-Statistik ist hier auch nicht ganz klar. Es geht nur nach Staatsangehörigkeit, der Migrationshintergrund fällt weg.
    Daher sind Kroaten und Ungarn besser als die „Deutschen“. Das ist erfreulich, aber sie sind besser als alle Menschen mit deutschem Pass.

  29. Heute demonstriert die ausländerfeindliche Kölner Antifa gegen den Inder:


    Solidarität mit den Betroffenen des Brandanschlags von Hamburg Altona
    Demo Samstag | 8. Februar | 14 Uhr | Rudolfplatz Köln

  30. ne psychotisch Rotzgöre zündelt, kann tatsächlich in allen Ethnien passieren.

    Die fette Keule, die vorab geschwungen wurde, trifft früher oder später diese Blödis selbst.

    Ick bin für früher.

  31. @#12 lobo1965 (08. Feb 2014 14:09)

    Danke für den Link. Als ich vor Tagen las, dass es sich um Spanier mit vier Kindern handeln soll, war mir schon klar, da stimmt etwas nicht. Denn die Ur-Spanier haben wie wir eine sehr geringe Kinderquote.
    Nun ist an dem Kopftuch und den Namen klar, es sind Araber mit spanischem Pass die uns hier rotzefrech noch um Sozialleistungen abzocken, nachdem in Spanien ja nur Kindergeld leistungslos gezahlt wird.

  32. Tja, hätte aber ein „rechter“ Brandanschlag sein können. Und solang das nicht zweifelsfrei widerlegt ist, gehört es eben zum „Qualitätsjournalismus“, daß so ziemlich die erste „Information“ (gleich hinter der Brandmeldung und dem Nichtausschließen der Brandstiftung), daß eben eine Gesinnungstat „nicht ausgeschlossen werden könne“.

  33. Schei**e ein Inder und kein Nazi.
    Aber hätte es nicht ein Nazi sein können?
    Oder ist der Inder nur einem Nazi zuvorgekommen?
    Genauso muß es gewesen sein!
    Deshalb runder Tisch gegen rääächts.
    Mehr Geld gegen Nazis!

  34. #32 WutImBauch

    🙂

    mal schauen ob die radikal-deutschfeindliche Antifa nach bekanntwerden der zukunftsdeutschen Identität des Täters immer noch demonstriert.

    Naja, zur Not können diese Antifa-Idioten ja das Thema wechseln, und jetzt gegen die Vorverurteilung des Zukunftsdeutschen durch Nazi-Herkunftsdeutsche demonstrieren.

  35. Die Ausländer machen die Jobs, die die Deutschen partout nicht machen wollen. Und der Buprä schreit nach mehr Indern – ist das ne Drohung an unsere Refugees? Sollte etwa Platz für Inder geschaffen werden? Gauck bewegt sich da auf sehr dünnem Eis.Er sollte sich schnell und glaubhaft von dem Feuerteufel distanzieren um sich nicht noch weiter verdächtig zu machen und unserem Ansehen nachhaltig zu schaden!

  36. Als Deutsche müssen wir der Lobby, so seltsam es klingen mag, dankbar sein, daß Sie uns ursprünglich das Elend der Multikultur aufgeladen haben, denn dieser grauenhafte Anschauungsunterricht wird ein neues völkisches Bewußtsein in die Köpfe der Menschen treiben. Eine völkische Grundeinstellung, die möglicherweise Jahrhunderte lang das Handeln und Denken der Deutschen bestimmen wird. Auch unsere Großväter werden in Zukunft Dank der schmerzhaften Multikultur-Erfahrung viel besser verstanden werden.

  37. OT

    Demnächst auch bei uns???

    In Bosnien-Herzegowina sind die Massenproteste eskaliert.

    In vielen größeren Städten in weiten Teilen des Landes kam es zu schweren Ausschreitungen mit erheblichen Verwüstungen.

    Demonstranten stürmten Regierungsgebäude und setzten sie in Brand.
    In der Hauptstadt Sarajevo traf es das Gebäude, in dem die kollektive Staatspräsidentschaft ihren Sitz hat.

    http://de.euronews.com/2014/02/08/unruhen-in-bosnien-herzegowina-weiten-sich-aus

  38. @#12 lobo1965

    #12 lobo1965

    Familienvater Said El Kadi D. hofft in Deutschland bessere Zeiten!

    Was will uns dieser „spanische“ Familienvater damit sagen??? 😉
    Ein „Rosinenpicker“, wie er im Buche steht!!!

    Eine Frechheit sondergleichen!

  39. #34 Jay_Frog

    Gauck fordert 1 Milliarde Inder zur Umsiedlung ins bunte Paradies BRD ein, „es ist genug Platz da“.

    Mir fällt zu unseren Eliten nichts mehr ein. Liest hier zufällig ein Psychiater mit, der mir erklären kann, welche Schrauben bei unseren Eliten locker sind?

  40. Ganz ehrlich, Inder hin oder her.
    95% der Inder hier in Deutschland und dem Rest der Welt sind gut integriert und vor allen Dingen Friedfertig.

    Die Pakistaner sind wie alle Moslems in Europa, aber besonders in England eine einzige Plage.

    Unintegrierbar, gewaltbereit, faul und dauerbeleidigt sobald man diesen mehr als fragwürdigen Lebensstil auch noch kritisiert.

    Die Aussage von einigen hier das komischerweise deutsche Brandopfer keinerlei Aufmerksamkeit bekommen kann ich nur unterschreiben.

    Ein weiterer guter Grund auszuwandern, da sich niemand mehr in Deutschland für Deutsche zu interressieren scheint, nicht mal mehr die eigenen „Volksvertreter“.

  41. #48 Babieca

    Das Motto der Groko scheint zu sein, „Deutschland muss vernichtet werden“. Und die anderen Blockparteien sind nicht besser. 🙁

  42. „Nun haben sie ihren Täter: Es war ein 13-jähriger Deutsch-Inder“

    Ein sogenannter „Computer Inder“
    Er dachte wohl,der Kinderwagen sei ein Casemodding Pc und suchte mit dem Feuerzeug den Einschalter…

  43. Noch Fragen über diesen menschenverachtenden mörderischen Islam?

    Der Islâm ist eine schöne Religion, voller Weisheit und Harmonie. Wer diese wunderbare Religion richtig praktiziert, ist dem orientierungslosen Muslim ein großartiges Beispiel.
    Der Prophet sagte: „Der beste unter euch im Glauben ist derjenige mit dem besten Charakter.“ (At-Tirmidhî)
    ——————————————-

    Saudi-Arabien:
    Notärzte durften nicht in Frauen-Uni – Studentin tot

    Riad. Eine Studentin in Saudi-Arabien hat einem Bericht zufolge trotz Herzinfarkts keine ärztliche Hilfe erhalten, weil die Retter das Gelände ihrer Frauen-Uni nicht betreten durften.Sicherheitspersonal habe den männlichen Rettungsleuten zwei Stunden lang den Zugang zum Frauen-Trakt der König-Saud-Universität verwehrt, berichtete die Tageszeitung „Okaz“ am Donnerstag. Die junge Frau blieb demnach in dieser Zeit ohne Hilfe und starb. Der Vorfall ereignete sich dem Bericht zufolge am Mittwoch.
    In Saudi-Arabien gelten strenge, religiös motivierte Bestimmungen zur Geschlechtertrennung im öffentlichen Raum. Immer wieder kommt es vor, dass Frauen bei medizinischen Notfällen, Bränden oder anderen Katastrophen sterben, weil die – praktisch ausschließlich männlichen – Rettungsmannschaften die für Frauen bestimmten Areale nicht betreten dürfen.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/vermischtes/Notaerzte-durften-nicht-in-Frauen-Uni-Studentin-tot-article1260612.html

    Und mit so einem Moslem-Drecksstaat machen dt. Politiker fette und schmutzige Geschäfte!

  44. Nazialarm abgeblasen !

    Neue Parole :

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“

    Dann passt es wieder !!!

  45. Wieso kann man eigentlich mit 13 schon zur Feuerwehr? Aufnahme geschieht doch erst mit 14? Aber das ist zumindest sinnvolle Integrationsarbeit, wenn junge Burschen und Mädels in die Freiwilligen Feuerwehren aufgenommen werden, auch, oder besonders, wenn sie, wie dieser Täter, indischstämmig sind. Wir sind froh, daß es die freiwilligen Helfer auf den Dörfern und Städten gibt. Hunderttausende opfern für unsere Sicherheit ihre Freizeit, außerdem sind unsere FFW ein nicht wegzudenkendes Kulturgut. Sie sind oft der letzte funktionierende Verein vor Ort, der auch alle gesellschaftlichen Aufgaben übernimmt. Ganz selten kommt es vor, daß einer sich beweisen will, als erster am Brandort zu sein, indem er selbst das Feuer legt. Das sind aber Fälle für den Psychiater. Es ist sehr bedauerlich, daß in Hamburg Menschen durch solch eine Brandstiftung umgekommen sind. Verbrecherisch ist aber, wie das politische Milieu die Opfer für ihre dreckige Arbeit mißbrauchen.

    Übrigens, Gauck wirbt in Indien für mehr Inder nach Deutschland, denn hier sei soviel Platz. Ob der die Wohnverhältnisse in den Großstädten Deutschlands kennt, die solche Katastrophen begünstigen?

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/02/08/gauck-in-indien-wir-haben-viel-platz-in-deutschland/

  46. Schuld sind eh die Nahzies mit ihrem Mangel an Willkommenskultur. Gottlob ist die zukünftige Fachkraft strafunmündig. So wird sie nicht durch die deutsche Justiz und ihre unmenschlich harten Strafen traumatisiert.

    Was für ein passender „Zufall“ übrigens, dass man jemanden „ermitteln“ konnte, der noch strafunmündig ist…

  47. #53 der dude

    „Ein weiterer guter Grund auszuwandern, da sich niemand mehr in Deutschland für Deutsche zu interressieren scheint, nicht mal mehr die eigenen “Volksvertreter”.“

    Die BRD ist der deutschfeindlichste Staat der Welt!

    Und die BRD-Gesellschaft ist die deutschfeindlichste der Welt!

    ehrlich gesagt würde ich lieber als Deutscher in Breslau unter Polen leben, als in irgendeiner verkommenden Stadt in der West-BRD!

  48. Bei aller Trauer über dieses furchbare Verbrechen, aber die neuen Herren wohnen doch sehr angenehm. Manch eine Trümmerfrau oder Deutsche Rentner kannvon so einer Unterkunft nur träumen. Der Obergauckler hat nichts anderes zu tun als in Indien für noch mehr Bereicherer zu sorgen. Einfach krank dieses Land !.

  49. Bei all der Tragik muß man aber auch sagen ,daß die Toten nicht hätten sein müssen !
    Die Mutter hatte die Tür zum verqualmten Treppenhaus geöffnet und offen gelassen !
    Hätte sie sich verhalten wie die anderen Mieter könnten alle drei Familienmitglieder noch leben !
    Ein Feuerwehrmann sagte :“Wir kamen in Wohnungen ,da hingen Handtücher im Bad auf der Leine ,die waren blütenweis“ !

  50. #lobo 1965

    Danke, das du mir den Tag wieder total versaut hast!
    Der Grinse -Musel, alias „Spanier“, haut dem
    Faß wieder mal den Boden aus!
    Real-Übersetzung des Focus -Artikel!
    “ Er hat im TV gesehen das man in Buntland
    besser abgreifen kann!“
    Super das die EU sagt alle Menschen müssen
    Stütze kriegen, und gleich behandelt werden.
    Toll in Buntland,in Spanien muß man erst arbeiten ,dann gibt es Stütze!
    Frau ist auch sehr krank,aber Dummland zahlt
    jetzt ja alles!
    Ich lieben Deutsche-Land!

    Kotz,Würg,Brech……

  51. Wieso eigentlich D e u t s c h -Inder ?

    Kann man das DEUTSCH bei den Kriminellen nicht endlich weglassen ?

  52. Zwei wichtige OTs:
    Hoffentliche eleben wir den Tag bald, dass ARD und ZDF tatsächlich am Ende sind.
    ARD und ZDF. Das deutsche Rundfunksystem ist am Ende

    Als Reaktion auf die Nazi-Medien wurden einst öffentlich-rechtliche Sender gegründet. Heute erreichen die Anstalten nur noch Alte und Arme. Für Internetformate fehlen Infrastruktur und Know-how.

    Der andere sehr lesenswerte OT:
    „Dort ist al-Qaida. Die schneiden Ihnen den Kopf ab“

    Daisch ist bekannt für grenzenlose Brutalität gegen alle, die mit ihrer rigiden Auslegung der Scharia, dem islamischen Recht, nicht konform gehen. Die Gruppe unter der Führung von Abu Bakr al-Baghdadi ist ein Ableger von al-Qaida im Irak. Sie tauchte in Syrien erstmals im April 2013 auf, übernahm sofort eine Führungsrolle innerhalb der syrischen Revolution und kontrollierte innerhalb von sechs Monaten den größten Teil der Rebellengebiete. Daisch verfügt über die besten Waffen und wird von religiösen Führern aus den Golfstaaten großzügig finanziert.

    Der Großteil der Kämpfer stammt aus dem Ausland, sie wollen als Märtyrer des Islams ins gelobte Paradies einziehen. „In ihren Augen sind wir alle Kuffar, Ungläubige,“ sagt Abu Hussein, ein Kämpfer von Ahrar al-Scham. „Sie wollen uns alle töten.“ Ahrar al-Scham ist eine von sieben Rebellengruppen, die sich im November zur Islamischen Front zusammengeschlossen haben.

    Würde mich nicht wundern, wenn es sich bei den erwähnten Golfstaaten um Katar handelt.

  53. Würde mich nicht wundern wenn die “ anständigen “ der “ Antifa “ den dreizehn Jährigen zum unehelichen Kind der Beate Zschäpe, und somit zum Nazi und da heraus ein rechtsradikalen Fremdenfeindlichen Angriff machen

  54. Wo wir gerade beim Thema Inder sind.

    Joachim Gauck hat jetzt in Indien dafür geworben, dass die Inder aus ihrem überbevölkerten Land doch nach Deutschland auswandern sollten, weil es dort schließlich genügend Platz gäbe.

    Die Deutschen würden sich schon jetzt auf ihre Ankunft freuen.

  55. Hehe, also ich seh das anders 😉

    Das ist ja so ziemlich der Supergau, ein Deutsch – Inder ! Schaut euch doch die von den Indern verehrten Symbole an !

    Sofort mehrere runde Tische gegen KRÄÄÄCHTZZZ!

  56. also es war ein 13-jähriger, psychisch gestörter Deutsch-Inder, der dazu noch Feuerwehrmann war. sachen gibt´s.
    Und wo hat er gewohnt, evtl. noch zufällig in dem vom Feuer heimgesuchten Haus?

  57. Aus dem BILD-Artikel:

    Mit der Festnahme des mutmaßlichen Täters ist jetzt so gut wie ausgeschlossen, dass die Brandstiftung einen rechtsradikalen Hintergrund hatte. Die Ermittlungen dauern dennoch weiter an.

    Will man seitens der Ermittlungsbehörden im Familienstammbaum des 13-jährigen Deutsch-Inders rumstochern und ihn als Nachkomme irgendwelcher Ur-Arier überführen?

    Bai se Wej:

    Deutsch-Inder = Eine rechtsmotivierte Straftat mehr für suspekte Rassismusstatistiken = mehr Geld im „Krampf gegen Krrrächtz“

  58. Als ich las, daß der Brand von einem angezündeten Kinderwagen im Flur ausging, war für mich klar, daß es kein Fall von Gewalt von Rechts(TM) war. Hier in Berlin werden dauernd Kinderwagen in Hausfluren angezündet, und es sind immer politisch unverdächtige Täter.

  59. Der Vorfall ist tragisch, doch hätte jemand auch nur den Bruchteil eines solchen Spektakels veranstaltet, wenn eine deutsche Familie ums Leben gekommen wäre ?

    Völlig egal, ob durch Brandstiftung , durch einen Kurzschluss oder Selbstverschulden.

    Weder hätte sich der Bürgermeister zu Wort gemeldet oder die Anführer div. Parteien, die umgehend ihre Bestürzung kundtaten, noch hätte ein Trauermarsch stattgefunden.

  60. Wer Multikulit will, muss sich doch ganz klar darüber sein, dass dort wo diese Konfusion entstehen darf, Täter und Opfer sich eines Tages gegenüberstehen.
    Diejenigen, die vor muslimischer Gewalt geflohen sind, treffen hier in Deutschland wieder auf ihre Peiniger. Dass diese Menschen Hass entwickel, ist nachvollziehbar.
    Multikulti ist eine verantwortungslose, völlig ohne Menschenkenntnis herbeigeführte Situation, aus der viele Menschen kein Gefühl des Vertrauens und der Geborgenheit mehr entwickeln werden.
    Die Folgen erleben wir doch schon seit Jahren.

  61. In der EU gibt es ein Gefälle von reich nach arm. Und gemäß den Gesetzen der Schwerkraft fließt auch das Geld immer nur in eine Richtung. Deutschland steht dummerweise als reichstes EU-Land an der Spitze der Rampe, was bedeutet, dass Deutschland in der EU immer nur Nettozahler sein wird, während alle anderen Länder zwar auch anteilsmäßig zahlen, aber auch was kriegen, nämlich von Deutschland. Deutschland aber wird von den anderen EU-Ländern nie was kriegen. Sowas nennt man Arschkarte. Wer das nicht will, muss eine Partei wählen, die das abstellt. CDUCSUSPDGRÜNELINKE werden aber in unverbrüchlicher Masochistentreue zur EU halten. Nicht so schwierig, herauszufinden, welche Partei(en) dann übrigbleiben. Und die muss man dann wählen, wenn man noch einen Funken Verstand hat.

  62. @51 BePe ,

    es sind nicht „unsere“ Eliten, sondern als Deutsche kostümierte Aliens.Anders kann man das nicht erklären.Irgend so ein, an ein feindliches Denknetzwerk angeschlossenes Ding hat sich Gaucks Körper bemächtigt und spricht zu uns, während es die Lippen des Buprä bewegt.

    Merkels starre Mimik entspringt der noch nicht so ausgereiften Vorgängerproduktion.

  63. Gut dass der Täter kein deutsch-deutsches Kind ist, was würde das für einen Medienhype auslösen! Wochenlang gäbe es kein anderes Thema in den Medien.

  64. #83 JeanJean (08. Feb 2014 15:06)

    @51 BePe ,

    es sind nicht “unsere” Eliten, sondern als Deutsche kostümierte Aliens.

    Früher hielt ich TV-Serien wie „Invasion von der Wega“ oder „V – die Besucher“ oder den Film „Das Dorf der Verdammten“ für Science Fiction, früher!

  65. SO SCHADE, kein Nazi, nur ein bekloppter 13 jähriger Deutsch- Inder.
    Aber SO SCHÖN, wie reflexartig die Systemmedien und die Politstricher auf den ,,Rechtsterror-Wagen,, aufgesprungen sind.

    Klar, die übliche Verdächtigen Migrantenverbände nutzen die Situation trozdem für ihre Zwecke aus- scheint ja eine teifverwurzelte Kernkompetenz vn Muselchen zu sein.

    Dass aber kriminelles Migrantenpack Deutsche im Dutzend krankenhausreif prügelt- z.B. auf Faschingsumzügen- dass scheint den Systemmedien kaum ein Zweizeiler wert zu sein…

    Doch WIR sind es selber Schuld- solange wir uns eben (für dumm) verkaufen lassen, wird das ,,Spiel,,- ,,deutscher Ausverkauf,, lustig weitergehen.

    Zum Thema ,,Strafunmündigkeit:

    Wenn jemand in der Lage ist eine Starftat zu begehen, dann sollte er auch zur vollen Verantwortung dafür gezogen werden können.
    Speziell Verbrecherbanden mit Migrations- Asylhintergrund nutzen diesen Gesetzesunfug großflächig aus, in dem sie ,,nicht strafmündige,, Jugendfacharbeiter auf Raubzüge schicken.

    Einem Opfer von Gewalt, ist das Alter seines Peinigers egal.
    Wer andere verletzt, beraubt oder andersweitig schädigt muss dafür haften- unabhängig seines Alters.

  66. #83 JeanJean

    Sind wir für diese Beiden aus Anderland denn immer noch der „Klassenfeind“?

  67. OT

    Vier Asylbewerber nutzten Reutlinger Asylbewerberheim als Drogenumschlagplatz!

    Reutlingen / sz Nach mehrmonatigen Ermittlungen ist es nun der Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion gelungen, in Reutlingen einen schwunghaften Handel mit mindestens 22 Kilogramm Marihuana im Verkaufswert von etwa 220 000 Euro aufzudecken.

    Die Ermittler nahmen am Dienstag in Reutlingen und Stuttgart insgesamt vier Personen fest, darunter auch den mutmaßlichen Drahtzieher der Bande. Zudem gelang es den Ermittlern zehn Kilogramm Marihuana und knapp 19 000 Euro Bargeld zu beschlagnahmen

    http://www.schwaebische.de/region/biberach-ulm/laichingen/rund-um-laichingen_artikel,-Asylbewerber-nutzt-Reutlinger-Heim-als-Drogenumschlagplatz-_arid,5582570.html

    Warum werden diese Verbrecher nicht abgeschoben????????????????????????

  68. #61 Bladerunner

    Die Antifa in Göttingen hat reflexhaft schon mal drei Polizisten verletzt um gegen Rassismus in Hamburg zu demonstrieren !

    Erinnert mich an das Experiment mit dem „Pablowschen Hund“ !

    Wurst und Klingel = Speichelfluss !

    Nur noch Klingel = auch Speichelfluss !

  69. #3 Eule53

    Das Allerschlimmste für die linksgrüne Blase ist doch, dass es ein rechter Anschlag hätte gewesen sein können.

    Aber das ist doch kein Problem für die: Wenn es ein rechtsextremer Anschlag hätte sein können, dann wird er selbstverständlich als solcher in die Liste der rechtsextremen Anschläge übernommen. Ludwigshafen ist soweit ich weiß auch noch drin…

  70. Was ist denn ein Deutsch-Inder?
    Einer, der in einer indischen Asylanten-Familie, auf deutschem Boden geboren wurde?

    Oder einer mit deutscher Mutter und indischem Vater?

    Vielleicht gar kein Hindu, sondern ein indischer Moslem???

    Wann erfahren wir den echten Vornamen des indischen Teenagers?

    Fragen über Fragen!

    Ich erwarte von „Blubb-Bild“ die üblichen Schlagzeilen:

    „Jetzt spricht die Oma des Zündlers“

    „Hier spricht der Schulfreund des Zündlers“

    „Der Zündler hat eine schlechte Kindheit“

    „In der Schule wurde der Zündler gemobbt“

    „Bei DSDS hat der Zündler versagt“

    „In Deutschland mangelt es an Willkommenskultur“

    „Der Vater hat die Mutter des Zündlers verlassen“

    „Nun spricht der Lehrer des Zündlers“

    „Der Psychiater des Zündlers stellte eine gute Propgnose“

  71. Ich bin empört! Diese Video-Überwachung in den
    öffentlichen Bussen ist eine Riesenschweinerei!

  72. #93 Maria-Bernhardine (08. Feb 2014 15:18
    gute Frage, das würde mich auch interessieren.

    Übrigens zu deiner an anderer Stelle beklagten Werbemüll: hast du schon ad block plus installiert?

  73. ..und wie immer die klare Forderung:

    JUGENDstrafrecht von 10-18 Jahren (in voller Härte)

    und ab 18 Jahren KONSEQUENT Erwachsenenstrafrecht (zwingende Anwendung vorschreiben ohne jegliche Ausnahmen).

    Alles andere wird der viel schnelleren Entwicklung dieser frühreifen Kriminellen nicht mehr gerecht. Kuscheljustiz bis zum 25. Lebensjahr und erst ab 14 überhaupt an „Strafe“ zu denken ist Traumtänzerpädagogik – entsprungen aus irgendwelchen bekifften Hirnen in den späten 60ern.

    Mit der heutigen Wirklichkeit hat das aber leider rein überhaupt nichts mehr zu tun.

  74. Der Täter war bei der Jugendfeuerwehr und hatte einen an der Waffel. Er wollte einmal ganz wichtig sein, hat aber die Tragweite seines Handelns nicht erkannt.

    Ich würde kein politisches Motiv reininterpretieren, wo keines ist.

    Im übrigen handelt es sich bei der betroffenen Familie um Christen. Das tut hier zwar nicht viel zur Sache, sei aber als Info am Rande erwähnt.

  75. Es war ein rechter Anschlag, der Täter ist zum Teil Deutscher und das Hakenkreuz ist ein Symbol in der Kultur im der asiatischen Kultur,
    also auch in Indien

  76. Inder fackeln Asylantenhäuser ab.
    Gauck fordert „mehr Inder nach D“.

    Ein Schelm, wer einen Zusammenhang konstruiert…

  77. @ #96 johann (08. Feb 2014 15:22)

    Danke, Johann!
    Muß meinen Sohn bitten, bin pc-technischer Säugling.

  78. Schaut doch mal auf dem Friedhof nach, ob die beiden Uwes noch da sind, denn vielleicht war es doch der NSU?

  79. Wie immer in solchen Fällen, so kam auch nach dem Brand in einem von Asylanten bewohnten Mehrfamilienhaus in Hamburg-Altona-Nord die große linke Empörungsmaschinerie in Gang. Lamenti gegen Rechts, Aufrufe zu Trauermärschen, das ganze übliche Programm.

    Ganz offensichtlich ist den Herrschaften noch nicht aufgefallen, daß sie damit exakt das verüben, was sie dem deutschen „Tätervolk“ schon reflexartig unterschieben: Was sich hier abreagiert, ist Rassismus in Reinkultur.

  80. Auweia, da wird man in den Readaktionsstuben sehr geweint haben über die verpasste Chance „gegen Rächz“!

  81. Inder und Pakistaner sind Todfeinde, daher wäre ein fremdenfeindliches Motiv gar nicht mal so abwegig.

    Da der Täter aber nicht weiß ist und einen Migrationshintergrund hat, interessiert das natürlich kein Schwein. Und da er noch unter Welpenschutz steht, hat er eh nichts zu befürchten.

    Hurrah für die deutsche Justiz…

  82. Seltsam. Ich habe von Gauck so gar nichts in der Richtung vernommen:

    „In Indien werden die Familien kleiner, weil immer mehr Wohlhabende aus der jungen Mittelschicht gezielt Töchter abtreiben. Da sich das Geschlechterverhältnis dadurch in einer Weise verschiebt und bereits verschoben hat, die im indischen Kasten- und Traditionssystem zu eher mehr als weniger Mord und Totschlag führt, bieten wir Indien unsere Hilfe an: Millionen von indischstämmigen Zigeunern, die großen Wert auf den Erhalt ihrer ursprünglichen Traditionen legen, freuen sich darauf, endlich wieder in ihre prosperierende Heimat zurückzukehren, die ihnen Hochschulen und Hightech bietet.“

  83. #104 Dichter

    ja es ist unglaublich wad in der EU abläuft. Die dummen Spanier haben den eingebürgert, und uns liegt er jetzt auf ewig auf der Tasche.

    Raus aus der EUdSSR!

  84. Wieder mal voll peinlich!

    indymedia!!!

    Zu früh gekräht…kikeriki!

    Am Mittwoch dieser Woche brannte ein von Geflüchteten bewohntest Haus in Altona-Nord. Dabei wurden 27 Menschen verletzt, eine Frau und ihre beiden Kinder konnten sich nicht mehr rechtzeitig aus ihrer Wohnung im Dachgeschoss retten und starben infolge einer Rauchvergiftung. Obwohl die Polizei von Brandstiftung ausgeht, schwadroniert sie davon, dass bisher das Motiv unbekannt sei.

    Nach der rassistischen Hetze der letzten Monate sollte allerdings der Verstand jeder/s StreifenbeamtIn dazu ausreichen sich zusammenzureimen, dass ein rassistischer Hintergrund mehr als naheliegend ist.

    Es ist eine Blamage für die Polizei, dass sie sich selbst nach dem Tod dreier Menschen denjenigen in den Weg stellt, die ihre Trauer und Wut darüber ausdrücken wollen! Wiedereinmal zeigte die Polizei, dass sie sich denjenigen in den Weg stellt, die Solidarität mit den Opfern rechter Gewalt bekunden. Symbolisch wurde auch hier wieder sichtbar, wie die Polizei gegen diejenigen vorgeht, die Rassismus und rechte Gewalt bekämpfen, und der Staat versagt die Täter zu verfolgen und die Ursachen zu bekämpfen. Alles muss man selber machen!

  85. Vielleicht hat der 13 jährige Junge ja etwas gegen Kopfwindeln und Islamisierung?

    Mit 13 ist man wohl in der Lage bestimmte Gruppen zu hassen. Ich wusste auch schon recht früh ganz gut wer Freund und wer Feind ist. 😉

  86. #35 Jay_Frog (08. Feb 2014 14:20)

    OT

    Gauck hat nicht mehr alle Tassen im Schrank!

    —————————————

    stimmt, der hat aber auch keinen Schrank

  87. #111 freitag (08. Feb 2014 15:43)

    Wieder mal voll peinlich!
    indymedia!!!
    Zu früh gekräht…kikeriki!

    Der indymedia-Autor hatte vor dem Schreiben versehentlich LSD statt Traubenzucker gegessen.

  88. Gauck wirbt für Nachschub:

    „Wir haben Platz in Deutschland“, sagte Gauck am Samstag in Bangalore. Die deutsche Bevölkerung werde immer kleiner, weil viele Familien nur noch ein Kind oder gar keinen Nachwuchs hätten. „Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/doppelte-staatsangehoerigkeit-gauck-wirbt-fuer-zuwanderung/9452040-2.html

  89. Was, bitte schön, ist ein Deutsch-Inder. Eine Verarschung der historisch in Deutschland verwurzelten autochtonen Bevoelkerung. Entweder ist einer Inder oder Deutscher. Ein Deutsch-Inder ist sowas wie eine Schafziege; das gibt es aber nicht.

  90. Özoguz-Neumann klemmt sich auch die üblichen Worthülsen in infantilem Deutsch raus. Ihn „macht“ da wieder am laufenden Band was:

    Hamburgs Innensenator Michael Neumann: „Die Brandstiftung in der Eimsbütteler Straße und ihre schrecklichen Folgen, insbesondere der Tod der Mutter und ihrer beiden Kinder, machen mich sehr traurig. Dass offenbar ein 13-Jähriger, der sich gerade einer Jugendfeuerwehr angeschlossen hatte, den Brand verursacht hat, hat mich mehr als erschrocken und wütend gemacht.“

    http://www.bild.de/regional/hamburg/brandstiftung/feuer-drama-mit-drei-toten-34584980.bild.html

    Ihr merkt, worauf es rausläuft: JungfeuerwehrMANN ist die Sprachregelung, die ins kollektive Gedächtnis gehämmert wird. Also deutscher Natzi.

    Kein Wort von Inder.
    Kein Wort von seinem Sockenschuß.
    Kein Wort von Kind.
    Kein Wort von seinem „seit zwei Monaten dabei“ (Warum, wieso, weshalb, wurde der Bengel als „Integrationsmaßnahme“ der Feuerwehr aufgenötigt, weil er mal was von „was mit Feuer“ stammelte?)

  91. #109 Babieca (08. Feb 2014 15:41)

    Feiner Text, in dem auch die Dinge vorkommen, die man hierzulande nicht betrachten will. Die gezielte Abtreibung von Mädchen ist in manchen indischen Regionen ein demographisches Riesenproblem und zugleich ein Tabu, ein verhängnisvolles ungeschriebenes Gesetz. Vor allem der Bundesstaat Rajasthan ist von dieser Mädchenabtreibung betroffen.

  92. #118 freitag (08. Feb 2014 16:03)

    Neee, das ist nur ein Augenzeuge. Den Namen von dem Entführer haben sie noch nicht rausgerückt.

  93. INDYMEDIA HATTE SCHON FROHLOCKT:
    „Nach dem Brandanschlag in Hamburg am 5.2.14, bei dem 3 Menschen starben, kamen in Göttingen am Freitagabend spontan 350 Menschen am Gänseliesel zusammen. Gemeinsam verliehen sie ihrer Wut und Trauer lautstark Ausdruck. Sie formulierten ihre Kritik an dem rassistischen Konsens in der Gesellschaft, der mit dem erneuten Brandanschlag seinen Höhepunkt erreicht hat sowie dem tödlichen Abschieberegime in der BRD und Europa.“

  94. „REFUGEE WELCOME“ IM NAZI-JAGEN-RAUSCH:

    Samstag, 8.2.: Spontandemo wegen Brandanschlag in Hamburg-Altona
    7. Februar 2014
    in Allgemein

    „“Mor­gen fin­det ab 14 Uhr eine spon­tan an­be­raum­te De­mons­tra­ti­on an­läss­lich eines mut­maß­li­chen Brand­an­schlags auf ein Asyl­be­wer­ber­heim in Ham­burg-?Al­to­na statt. Im Fol­gen­den fin­det Ihr den Auf­ruf:

    Ras­sis­mus ist und bleibt töd­lich
    So­li­da­ri­tät mit den Be­trof­fe­nen des Brand­an­schlags von Ham­burg Al­to­na

    Spontan­de­mo Ham­burg Brand­an­schlag Demo Sams­tag | 8. Fe­bru­ar | 14 Uhr | Ru­dolf­platz Köln

    In Folge einer Brand­stif­tung in einem Wohn­heim für Ge­flüch­te­te star­ben ges­tern drei Men­schen.

    Am Mitt­woch, den 5. Fe­bru­ar, kamen eine ge­flüch­te­te Frau aus Pa­kis­tan und ihre bei­den Kin­der (6 bzw. 7 Jahre alt) ums Leben, nach­dem im Flur ihres Hau­ses in Ham­burg-?Al­to­na Feuer ge­legt wurde. Sie star­ben bei dem Ver­such, durch das Trep­pen­haus zu flie­hen, an einer Rauch­gas­ver­gif­tung. 27 wei­te­re Per­so­nen wur­den ver­letzt. Die Po­li­zei geht mitt­ler­wei­le von Brand­stif­tung aus.

    Der Fall in Ham­burg reiht sich ein, in eine Kette von Brand­stif­tun­gen an Häu­sern, die von Ge­flüch­te­ten oder Mi­gran­t_in­nen be­wohnt wur­den. Be­reits im Ok­to­ber des ver­gan­ge­nen Jah­res brann­te in Du­is­burg ein von Ro­m_­ni­ja be­wohn­tes Haus in Du­is­burg-Hoch­hei­de. 42 Men­schen muss­ten sich auf das Dach des Hau­ses flüch­ten.

    Am 8. Ja­nu­ar 2014 wird in Ger­me­ring an einer Un­ter­kunft für Asyl­be­wer­ber_in­nen Feuer ge­legt. Nur durch Zu­fall kam einer der Be­woh­ner_in­nen tief in der Nacht nach Hause und be­merk­te den Brand, die zehn Be­woh­ner_in­nen konn­ten sich des­halb recht­zei­tig ins Freie ret­ten…

    Was also auch immer die Er­mitt­lun­gen der Po­li­zei zu Tage för­dern oder auch nicht: klar ist, dass die un­mensch­li­chen Le­bens­be­din­gun­gen, in denen sich die Asyl­be­wer­ber_in­nen und Mi­gran­t_in­nen be­fin­den, Pro­duk­te einer durch und durch ras­sis­ti­schen Ge­sell­schafts­struk­tur sind…““

  95. OT

    Einwanderung in Duisburg – Ein EU-Kommissar sucht die Armut

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/einwanderung-in-duisburg-ein-eu-kommissar-sucht-die-armut-12790491.html

    Duisburg macht allerdings ganz andere Erfahrungen. Rund 11.000 Rumänen und Bulgaren sind nach Links Angaben derzeit in Duisburg gemeldet. Kamen im vergangenen Jahr noch rund 200 Neuankömmlinge jeden Monat hinzu, sind es nun, seit auch für Rumänen und Bulgaren die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit gilt, rund 600. „Die Hälfte davon sind Kinder. Monat für Monat kommen also 300 neue Kinder, die oft kein einziges Wort Deutsch sprechen und die wir natürlich alle beschulen müssen“, sagt ein Stadtsprecher.

    Von den 300 erwachsenen Zuwanderern gelten 90 Prozent als gering oder gar nicht qualifiziert, viele von ihnen sind Analphabeten.

    Na dann gute Nacht Duisburg.

  96. Ich habe es heute schon geschrieben-es ist egal wer der Taeter ist, die Linksfaschisten werden demonstrativ weiter die Luege aufrechterhalten, es waeren deutsche Nazis gewesen.

    Wie oft lese ich auch bei anderen rein migrantischen Brandgeschichten den Vorwurf auch nach Jahren und natuerlich von moslemischen Bereicherern wird das alzugerne aufgeriffen undf auch als entschuldigung genommen,wenn wieder Jemand gemessert oder totgetreten wurde!

    Das war sogar bei Jonny so und bei Daniel-es wurde von den Bereicherern und Linken immer auf Brandsachen vverwiesen, die garnichts mit Deutschen zu tun hatten.

  97. #123 Maria-Bernhardine (08. Feb 2014 16:19)

    Ich korrigiere mal den Indy-Schmutz:

    “Nach dem Brandanschlag in Hamburg am 5.2.14, bei dem 3 Menschen starben, kamen in Göttingen am Freitagabend spontan wohlorchestriert 350 Menschen am Gänseliesel zusammen.

    Gemeinsam verliehen sie ihrer Wut und Trauer lautstark Ausdruck. Sie krakeelten rum, weil sie mal wieder einen willkommenen Anlaß zum Parolenbrüllen gefunden hatten.

    Sie formulierten ihre Kritik an dem rassistischen Konsens in der Gesellschaft, der mit dem erneuten Brandanschlag seinen Höhepunkt erreicht hat sowie dem tödlichen Abschieberegime in der BRD und Europa.”

    Sie gröhlten eine Menge dummes Zeug und hauten alles Erreichbare kurz und klein.

    Besser.

  98. Mit der Festnahme des mutmaßlichen Täters ist jetzt so gut wie ausgeschlossen, dass die Brandstiftung einen rechtsradikalen Hintergrund hatte.

    Wenn man ein bisschen kifft
    (was ja in den MSM-Redaktionen den morgendlichen Kaffee ersetzt),
    kann man schon einen rechtsradikalen Hintergrund konstruieren:

    Inder => Arier => Nazi.

  99. Häufig werden die Brände von den BewohnerInnen selbst verursacht, weil sie unerlaubt Strom anzapfen, wg. selbst entzündender Vermüllung, wg. Familienfehden, wg. heruntergefallenen, brennenden Zigaretten nach dem Einschlafen etc.

    Bei der Gelegenheit: Erinnert sich noch jemand an Backnang, der von Herrn Kretschmann zur „nationalen Tragödie“ ausgerufenen Brandkatastrophe?

    Hat man eigentlich von Oma Hatice noch mal was gehört?

  100. REFUGEE WELCOME WITTERT „DEUTSCHES TÄTERVOLK“

    „“Was also auch immer die Er­mitt­lun­gen der Po­li­zei zu Tage för­dern oder auch nicht: klar ist, dass die un­mensch­li­chen Le­bens­be­din­gun­gen, in denen sich die Asyl­be­wer­ber_in­nen und Mi­gran­t_in­nen be­fin­den, Pro­duk­te einer durch und durch ras­sis­ti­schen Ge­sell­schafts­struk­tur sind…”“

  101. das wär doch jetzt die gelegenheit, das strafmaß auf 12 herabzusetzten. sonst sind diese kasper in der politik ja immer schnell im gesetzte ändern (z.b. waffengesetz).

  102. Neulich im Asylantenheim:

    Amberg/Bayern:

    In dringendem Tatverdacht, das Feuer vorsätzlich gelegt zu haben, stehen zwei Bewohner der Unterkunft, darunter ein ebenfalls irakischer Staatsangehöriger im Alter von 36 Jahren.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/schwandorf/regionales/Brand-in-Asylbewerberheim-Tatverdaechtige-in-Haft;art1170,226506

    Schönau/Königssee:

    Wie bereits berichtet wurde, kam es gestern zu einem Brand in einem Asylbewerberheim in Schönau am Königssee. Die Kripo Traunstein konnte jetzt die Ursache des Brandes klären: Ein 28jähriger irakischer Heimbewohner hatte aus persönlicher Unzufriedenheit das Feuer gelegt. Der Mann wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

    http://www.kvberchtesgaden.brk.de/index.htm?http://www.kvberchtesgaden.brk.de/aktuell/inhalt.php?id2=040524a

    Ich könnte seitenlang so weitermachen. Ich habe nämlich mal angefangen, das alles zu sammeln.

  103. @ #130 Made in Germany West (08. Feb 2014 16:34)

    DIE LÜGEN-TÜRKEN

    SIE LÜGEN, WEIL SIE

    1.) GELD/ENTSCHÄDIGUNG UND MITLEID WOLLEN

    2.) IHRE OMA RAUCHER-HATICE EIGENTL. RACHEMORDEN MÜSSTEN

    „“Der Hausbrand von Backnang: Opfer-Angehöriger wirft Behörden Vertuschung vor
    Deutsch Türkische Nachrichten | 19.11.13, 11:17

    Die Erinnerung an die Brandkatastrophe von Backnang reißt nicht ab. Insbesondere die Angehörigen der Opfer sind betroffen und erkennen die offizielle Brandursache nicht an. Sie sind überzeugt davon, dass die Tragödie durch einen Brandanschlag ausgelöst wurde. Dafür gebe es Beweise. Doch die seien vertuscht worden.

    Die Brandursache sei von der Polizei bewusst vertuscht worden, zitiert die Zeitung Bugün den Bruder der verstorbenen Nazli Özcan Soykan, Sat?lm?? Özcan. Özcan sagte der Zeitung:…““
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/11/494303/der-hausbrand-von-backnang-opfer-angehoeriger-wirft-behoerden-vertuschung-vor/

  104. #131 Maria-Bernhardine (08. Feb 2014 16:44)

    Die Knallchargen von diesem Refugee-Gedöns (in der Regel notorische Antifanten und Hobbyrevolutionäre) blenden ganz bewußt in ihrem endlosen Geschwafel aus, daß es in den Herkunftsunkulturen vollkommen normal ist, aus Rache oder Antipathie anderen Leuten die Bude oder gleich sie selbst anzuzünden oder sie umzubringen. Das hat nichts, aber auch gar nichts mit „Enge“ zu tun. Das ist für diese Leute schlicht normal. Skrupel haben sie auch keine. Und eine „Antifa“ gibt es in deren Herkunftsländern nicht.

  105. #117 Vladimir Schmidt (08. Feb 2014 15:56)
    Was, bitte schön, ist ein Deutsch-Inder. Eine Verarschung der historisch in Deutschland verwurzelten autochtonen Bevoelkerung. Entweder ist einer Inder oder Deutscher. Ein Deutsch-Inder ist sowas wie eine Schafziege; das gibt es aber nicht.

    Doch sowas gibt es. Durch den Zusatz „Deutsch“ ist er automatisch zu 50 Prozent Nazi und kann dementsprechend in die Statistik der Naziverbrechen gegen Zuwanderer eingepflegt werden. Ist doch ein geschickter Schachzug…

  106. Ich habe so den Eindruck, wenn nicht hier und da mal ein Nazi zündelt, bekommen die Linken und Besserdemokraten so eine Art Entzug. Würde gerne mal untersuchen, was da in der Gehirnchemie los ist, wenn so ein Fall auftritt. Die lechzen ja fast schon danach. Total Krank.

  107. Der Bayerische Rundfunk (BR5 Aktuell) meldet gerade: Es sieht so aus als wäre ein 13 Junge Schuld an der Brandstiftung … Mit einem O-Ton aus Hamburg. Jetzt um 17:00, obwohl schon längst das Geständnis vorliegt als auch die Tatsache durch andere Kanäle gehen, das er den Brand gelegt hat. Der Bayerische Rundfunk will sich wohl noch „politisch korrekt“ zurückhalten. Ich frage mich: Was ist das für eine journalistische Arbeitsauffassung der BR Redaktion? Dass man die Nachricht trotz klarer Nachrichten und Faktenlage so derartig zögerlich verwässert?! Und das wollen Qualitätsjournalisten sein?! Die Nachricht hätte lauten müssen: Ein 13 Jähriger Deutsch-Inder ist der Täter. […]. Diese klare Sprache bringt der Bayerische Rundfunk, selbst nach klarer Nachrichten und Faktenlage nicht über die Lippen. Auch hier dümmliches GEZ finanziertes Radio BR-Geschwurbel.

  108. #126 Rohkost

    Im Rathaus von Duisburg steht eine Skulptur von Karl dem Großen. Schande, dass sich in dieser nicht mehr deutschen Stadt kein Widerstand mehr zusammenbringen lässt. Man will wohl warten, bis die Muselmihigrus gegen die Zigeuner zu Felde ziehen. Dann wird’s ernst mit dem Funken zum Bürgerkrieg.

  109. Typisch für die gutmenschliche Verlogenheit ist dieser Leserkommentar von Rainer B. in der taz:

    Leserkommentare

    Rainer B.
    vor 6 Minuten

    Das ist eine sehr traurige Geschichte. Man findet leider immer wieder auch Brandstifter in Feuerwehrkreisen. Die Feuerwehr braucht dringend Nachwuchs und muss für junge Leute attraktiv bleiben. Man wird aber nicht umhinkommen, sich die Leute näher anzuschauen und auch psychologische Gutachten der Kandidaten einzuholen. Dass der Junge ausgerechnet eine Flüchtlingsunterkunft für seine Zündeleien ausgewählt hat, ist ganz gewiss kein Zufall. Das gesamtgesellschaftliche Klima ist latent menschenfeindlich gerade gegenüber den schwachen und schutzbedürftigen Gruppen. Auch dieser Brandstiftung ist bereits die geistige Brandstiftung der Stammtische und der politischen Kraftmeier vorausgegangen. Sie sollten sich mitschuldig fühlen und ihre Parolen überdenken – auch im Interesse ihrer eigenen Kinder.

    http://www.taz.de/Feuer-in-Fluechtlingsunterkunft-/!132603/

  110. Noch einmal OT:

    Der Spiegel berichtet über „neueste Forschungsergebnisse“ nach denen der europäische Mensch vom Neandertaler abstammt.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/neandertaler-forschung-stellt-rassistische-weltbilder-auf-den-kopf-a-950848.html

    Der Artikel schließt mit dem Satz:

    Wir alle sind Mischlinge mit Migrationshintergrund.

    VORSICHT: Die hier vorgestellten Forschungsergebnisse sind eine Farce. Man kann und muss dies als eine Attacke auf wieder aufflackernde „alternativen Theorien“ (aka: Theorien über die in D schon das Nachdenken verboten ist) deuten.
    Aber in jedem Fall interessant zu sehen, wie der SPIEGEL schonmal präventiv Geschütze auffährt, nur für den Fall dass SPIEGEL- Leser(!) sich mal mit solchen Theorien auseinandersetzen.

  111. Streit in Asylbewerberunterkunft.?
    Kriegsflüchtling verletzt zwei Polizisten. Zuvor drohten er und ein weiterer Asylbewerber, ihre Unterkunft niederzubrennen. Wie die Polizei unserer Zeitung bestätigte, hatte der junge Mann gemeinsam mit einem anderen Flüchtling aus dem krisengeschüttelten Syrien (28) die Betreiberin des Gasthofs in Bad Kohlgrub bedroht: Sie würden den Hof anzünden, wenn sie keine andere Unterkunft bekämen. Die jetzige sei viel zu abgelegen.

    http://www.merkur-online.de/lokales/garmisch-partenkirchen/murnau/kriegsfluechtling-verletzt-zwei-polizisten-3321815.html

    Stellt Euch doch bitte einmal vor so ein „Flüchtling“ wütet in einer Stadt.

    Ob sich unsere debilen Buntbürger, naiven Integrationstrottel und islamophilen Humanisten über die Konsequenzen ihrer Willkommenskultur ernsthaft Gedanken machen und Lösungen anbieten können?

    Neben diesen ganz normalen Verhaltensweisen von Jihadisten führt die Willkommenskultur für Flüchtlinge auch zu möglichen Epdidemien, mehr Gewalt aber keiner positiven Zukunft für diese Menschen.

  112. #140 Maria-Bernhardine (08. Feb 2014 17:16)

    Schon mal auf das Datum bei diesem Artikel geschaut?

    2004

    Älter wie der Böhmerwald!

    10Jahres Gedächtnisverlinken?

  113. Ein „Deutsch-Inder“??

    Na, dann ist er doch schon zu 50% Nazi -und die andere Hälfte kriegt Indermedia auch noch „rrrächtz“:

    https://www.google.de/search?q=india+swastika&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=qlv2UpjdFsKTtAbl9oDgAQ&ved=0CAcQ_AUoAQ&biw=1093&bih=471

    Das passiert, wenn man „India Swastika“ bei Google Bildsuche eingibt.

    Der gesamte Subkontinent wimmelt nur so von Natzis! Grauenhaft! Antifa nach Indien! Alles muß man selber machen!

    #130 Made in Germany West (08. Feb 2014 16:34)

    Hat man eigentlich von Oma Hatice noch mal was gehört?

    Die ist bestimmt in den USA und dreht Werbespots für Marlboro.

    #141 media-watch (08. Feb 2014 17:18)

    Der Bayerische Rundfunk will sich wohl noch “politisch korrekt” zurückhalten.

    …vermutlich bis Beate Zschäpe nach hochnotpeinlichem Verhör auch diese Brandstiftung gestanden hat.

  114. #146 eagleeye88

    dass da was stinken tut im Staate BRD sieht man an solch kruden Theorien und Schlussfolgerungen wie im Spiegel. Warum diese sich stetig steigernde Multikulti, Islam u. Einwanderungspropaganda. Das wir Deutsche ein Volk sind wird glatt geleugnet, da wir ja alle nur Migranten sind.

    Die Propaganda schießt deshalb aus allen Rohren, um das deutsche Volk für die geplante millionenfache kulturfremde Masseneinwanderung (aus Asien u. Afrika) sturmreif zu schießen. Es ist geplant das deutsche Volk über Masseneinwanderung abzuschaffen und in seiner Identität als Volk völlig auszulöschen! Man kann gar nicht zu einem anderen Ergebnis kommen, wenn man sich anschaut mit welchem Tempo die Deutschen aus dem Straßenbild west-deutscher Städte verschwinden, und genau zuhört was PolitikerInnen der BRD so von sich geben (s. Gauck). Deshalb auch die Dauerpropaganda gegen eigene Kinder!

  115. #2 Wilhelmine (08. Feb 2014 13:55)

    Die Inder hassen die Pakistani!

    Nein, es muss richtig so heissen:

    Die Hindus hassen die Mohammedaner, weil die Mohammedaner die Hindus und alle Nicht-Mohammedaner hassen, wie es ja im Kloran steht!

    Die Pakistani sind auch Inder!

    Der einzige Unterschied ist, dass die Pakistani Mohammedaner sind, weil die Araber seinerzeit diesen Landesteil von Indien zur Hass- und Tötungs-Religion des iSSlams „bekehrt“ hatten!

  116. Ja, ja ein Junge.
    Zufällig in der ARD gehöhrt (schaue Olympiade).

    Der Täter sei ein „Junge“, Feuerwehrmann und
    psychisch krank. In einem Ton der nur so vor
    Mitleid triefte.
    Mitleid mit dem Täter wohlgemerkt.

    3 Menschen sind umgekommen und man hat nichts
    Besseres zutun und den Täter zu bemitleiden.

    Als ich ein Junge war hab ich höchstens mal
    Äpfel geklaut und das durchaus mit einen
    schlechten Gewissen, wenn auch nicht mit einen
    alzu Großen.
    Und wenn man erwischt wurde gabs was hinter die
    Löffel.
    Da war die Welt noch in Ordnung.

    Heutzutage werden die schlimmsten Gestalten
    noch in Schutz genommen.

    Einfach ekelhaft!

  117. Mich erstaunt, daß offensichtlich kein Mensch über die Mitschuld deutscher Politiker, Juristen und Verwaltungsorgane am Tod dieser drei Menschen redet.
    Es ist zu lesen, daß der pakistanische Mann und seine Frau seit 12 Jahren mit einer Duldung in Deutschland leben.
    Nach der Definition des deutschen Aufenthaltsrechts ist die Duldung eine „vorübergehende Aussetzung der Abschiebung“ von ausreisepflichtigen Ausländern. Vorübergehend = 12 Jahre !! Spinnen die?
    Darüberhinaus gilt (lt. Wikipedia): „Grundsätzlich dürfen geduldete Personen nicht arbeiten.“
    Heißt das etwa, daß dieses vermutlich von deutschem Steuergeld alimentierte pakistanische Ehepaar in den Jahren 2007 und 2008 etwas bekommen hat, was sich die Mehrzahl der arbeitenden und steuerzahlenden deutschen Ehepaare heute nicht mehr leisten kann: nämlich zwei Kinder?
    Hätten unsere deutschen staatlichen Organe verantwortungsbewußt gehandelt und für die zeitgerechte Heimreise dieser zwei, dann drei, dann vier Pakistani gesorgt – könnten dann die pakistanische Frau und ihre zwei Kinder nicht noch leben ?
    Aber selbstverständlich wird sich das verantwortungslose deutsche Politik-, Juristen- und Verwaltungsgesindel die Hände in Unschuld waschen …

  118. Sorry, aber da hat ‚mal wieder die Beendigung des Fettdrucks /b nicht funktioniert.
    Nach „Spinnen die?“ soll es eigentlich im Normaldruck weitergehen.

  119. Hallo #16 lobo1965 (08. Feb 2014 14:09)

    Den hat die böse Isabella 🙂 1492 vergessen zu vertreiben, als sie die Mauren nach rd. 700 Jahren Herrschaft verjadte.

  120. Wenn man sich so die Berichte bei N24 oder RTL-News so angeschaut hat. Habe ich eigentlich nur Deutsche gesehen die dort getrauert haben bzw. sich dort versammelt haben vor dem Brandhaus. Auch haben nur Deutsche Interviews gegeben. Die Anteilnahme bei den Migranten ist wohl nicht so hoch.

  121. Ein Edathy, der sich im Haus geirrt hat?

    ——————

    #146 eagleeye88 (08. Feb 2014 17:57)

    Der Artikel schließt mit dem Satz:

    Wir alle sind Mischlinge mit Migrationshintergrund.

    Demnach war der Kolonialismus kein Verbrechen sondern eine Rückkehr in die angestammte Heimat!?

    Das ginge für den Spargel nach hinten los.

    Im Übrigen bestätigt es „rassistische Theorien“, dass Neger und Weisse genetisch eben nicht gleich sind und die Unterschiede nicht nur in der unterschiedlichen Hautfarbe und den Löckchen liegen.

    Interessant wäre es, diesen Umstand näher zu erforschen, möglicherweise ist unser evolutionärer Erfolg ein Ergebnis der Vermischung mit dem Neandertaler, die beispielsweise in Afrika mangels Neandertaler nicht stattfinden konnte.

    Tja, „rassistische Theorien“ können schon sehr pöhse sein.
    😀

  122. Auch hier bei PI lese ich jetzt wieder, der Täter sei Deutsch-Inder.
    Wie wäre es, wenn wir uns wenigstens hier in diesem Blog um korrekte Bezeichnungen kümmern würden?
    Zur Erklärung hier Wikipedia:
    „Als Deutschamerikaner (German Americans) werden in den Vereinigten Staaten amerikanische Staatsbürger bezeichnet, die der Gruppe der emigrierten Deutschen angehören.“
    „Als Deutschkanadier (German Canadians) werden in Kanada kanadische Staatsbürger mit deutschen Wurzeln bezeichnet.“
    Der Junge ist somit doch kein Deutsch-Inder sondern ein Indisch-Deutscher.
    Und unsere heißgeliebten Mitbürger türkischer Herkunft? Doch keine Deutsch-Türken sondern Türkisch-Deutsche (wenn sie denn überhaupt Deutsche anstatt nur Empfänger deutscher sozialer Wohltaten sein wollen).

  123. Es war ein 13-jähriger Deutsch-Inder.

    Was soll das eigentlich sein: Ein „Deutsch-Inder“? Antwort: Natürlich ein genetisch hundertprozentiger Inder mit zwei indischen Eltern, aber vermutlich deutschen Paß. Bei einem Kind mit einem deutschen- und einem indischen Elternteil hätte man das Wort Inder gar nicht mehr verwendet. Also ist es ein Vollinder. Daher kann er laut linker Definition auch nicht rechts sein. Ein halber Migrant könnte theoretisch also auch ein „Nazi“ sein. Da würde man dann aber den Migrationsteil einfach weglassen, wie bei Beate Zschäpe, deren Vater Rumäne ist. Sie wäre dann also eine „Deutsch-Rumänin“?

    Der Junge war schon einmal in psychiatrischer Behandlung

    Das kennt man von vielen „Zugewanderten“. Es kommt eben die Creme de la Creme aus aller Welt zu uns. Es genügt nicht, dass der IQ fast aller Herkunfsländer unter dem deutschen liegt, sondern es kommt aus diesen Ländern dann auch noch die Unterschicht zu uns.

    Und unser Bundeskasper ruft noch nach viel mehr von der Sorte:

    Gauck lockt Inder – »Wir haben Platz in Deutschland«

    http://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html

    Klar, wir wissen gar nicht, wohin mit dem ganzen Platz in unserem entvölkerten Deutschland. Übrigens ist Deutschland im weltweiten Ranking der am dichtesten besiedelten Länder der Erde – neben Indien – das mit der gleichzeitig größten Bevölkerung. Es bietet sich somit für Indien jedes andere Land der Erde mehr an, um ihren Nachwuchs dortin in die Fremde zu emigrieren.

  124. @ #148 ffmwest (08. Feb 2014 18:02)

    Und was wollen Sie noch sagen, außer mich anmeckern und asylantische Pyromanen in Schutz nehmen?

    Babieca hat den Link eingestellt, einer der Fälle, wo auch in der Vergangenheit Asylbewerber Asylheime anzündeten. Ich habe ihr gemeldet, daß er bei Faceblubb nicht funzt. Mehr nicht.

  125. Ironie on
    Ich erwarte jetzt aber schon einen Jugendpsychologen mit einem Gutachten, das qualifiziert feststellt, und den bunten Strauß des Gutachtens in einer Pressekonferenz unseren einwanderungsbegeisterten Journalisten hinhält:

    Um den 13 jährigen Jungen handelt es ich um einen Jungen, der sich dem psychischen Druck von Rechtspopulisten ausgesetzt fühlt. Aus diesem Grund hat er sich in seiner jugendlichen Findungsphase ungewollt, eben wegen des unerträglichen Drucks von Rechts unstrukturiert radikalisiert. Insbesondere ist die unzureichende Willkommenskultur in der Stadt ein Beitrag für seine Entwicklung. Was er zutiefst bedauert. Genauso gut hätte das Feuer ein deutscher Jugendlicher legen können.
    Das ist natürlich bedauerlich, weil dieses Ereignis wieder mal Wasser auf die Mühlen von Rechtspopulisten ist. Und das ist eine unerträgliche Situation hier zu Lande.

    Ironie off

  126. #146 eagleeye88 (08. Feb 2014 17:57)

    Wir alle sind Mischlinge mit Migrationshintergrund.

    Totalitäre Ideologien erkennt man immer daran, daß sie – wie weit hergeholt es auch immer sein mag – die gesamte Wirklichkeit, ob Gegenwart oder Vergangenheit, in ihrem Licht interpretieren und als Bestätigung der reinen Lehre heranziehen wollen.

  127. @ #146 eagleeye88 (08. Feb 2014 17:57)

    Was möchte uns der linksversiffte Spiegel wohl mitteilen? Der Homo sapiens sei ins Sozialamt des Homo neanderthalensis eingewandert? 😀

  128. „Deutsch-Inder“. Ach! Was soll das denn sein? Gemeint ist ein Inder mit deutschem Pass.

    Die Schwerkriminalität ist fest in Bereichererhand. So was aber auch.

    Das paßt der „Religionsgemeinschaft Multi-K“ so ganz und gar nicht.

  129. Eben erster Beitrag im „Hamburg-Journal“ auf N3. Natürlich nicht ein Wort zur Herkunft des Täters, dafür wurde immer wieder hervorgehoben, dass er (seit zwei Monaten) Mitglied der – doch wohl eher typisch deutschen – Jugendfeuerwehr war. Ach ja, und der Täter wird nun psychologisch betreut. Da er nicht strafmündig ist, hat sich die Staatsanwaltschaft aus dem Verfahren zurückgezogen.
    Da fackelt ein verrückter Inder ein Haus ab, drei Menschen kommen ums Leben, und es passiert … nichts.
    Wäre der Täter ein 13-jähriger Deutscher gewesen, die Medienmaschine würde überkochen und die gefährlichen Auswirkungen des „Rechtspopulismus“ als in den Kinderzimmern angekommen wähnen.

  130. # 167 Tritt-Ihn

    Kam der Aufruf aus einem Pflegeheim oder vom Friedhof? Die müssen ja ein sagenhaftes Alter haben, diese Verfolgten.

  131. Natürlich „vergaß“ die Tagesschau, den „Migrationshintergrund“ (schon bei diesem Wort bekomme ich einen dicken Hals) des Täters zu erwähnen.

  132. Der 13.Jährige ist bestimmt ein sehr sehr junger Neo Neo Neo Indo Nazi.
    Nichts ist besser angelegt ,als das Geld zum Kampf gegen Rechts.
    Die Linken haben jaaa so Recht.

  133. Nie hätte es derart viele Trauermärsche usw. gegeben, wenn es sich bei den Opfern um Deutsche gehandelt hätte, denn Brände mit Toten gibt es nun mal regelmäßig und ausser einer Zeitungsmeldung passiert dann nichts. So gesehen waren diese Reaktionen total verfrüht, denn man ging ohne Genaues zu wissen, davon aus, dass als Täter nur Rechtsradikale in Frage kommen konnten. Jetzt ist diese Vermutung, die schon in den Köpfen zur Tatsache wurde, komplett falsch. Aber es gibt sicher noch immer welche, die im Täter einen dunkel geschminkten Sohn eines Rechtsradikalen vermuten, wer weiss?

  134. #167 Tritt-Ihn (08. Feb 2014 19:43)

    Die “Berliner Vereinigung der Verfolgten des NS-Regimes” hat in Berlin zum Gedenken an die Brandopfer in Hamburg aufgerufen !

    #168 Zwiedenk (08. Feb 2014 19:57)

    Kam der Aufruf aus einem Pflegeheim oder vom Friedhof? Die müssen ja ein sagenhaftes Alter haben, diese Verfolgten.

    Es gibt tatsächlich ein DKP-/VVN-BdA-Altenheim für kommunistische Nazi-Verfolgte, nämlich das Heideruh-Haus in Buchholz in der Nordheide bei Hamburg, das sogar Mitglied im „Paritätischen“ ist. Da aus rein demographischen Gründen dieser „Auftrag“ bald nicht mehr gegeben sein dürfte, wird das Haus seit einigen Jahren in ein Haus für den „antifaschistischen Nachwuchs“ umtransformiert, in dem sich Linksextremisten aller Couleur tummeln. Es gibt bei Veranstaltungen sogar einen Shuttle-Service von Berlin nach Buchholz, um all diejenigen heranzukarren, die immer noch dem Untergang der DDR nachtrauern.

  135. LAMPEDUSA und KEIN ENDE – Treffen von Aktivisten und „Flüchtlingen“ auf Lampedusa

    Und man höre und staune: Sie wollten gar nicht nach Europa!

    Flüchtlingspolitik von unten
    „Wir wollten nicht nach Europa“

    Aktivisten und Flüchtlinge verfassen ein Manifest für ein offenes Europa. Sie treffen sich dafür an einem symbolischen Ort – auf Lampedusa

    LAMPEDUSA taz | Als er das erste Mal hier ankam, wollte Friday Emitola alles: eine Arbeit, eine Zukunft, ein neues Leben. Exakt 900 Tage ist das her. Nichts davon hat er bekommen. Deswegen ist er heute wieder da. Er steht im Konferenzraum des nagelneuen Flughafens von Lampedusa; es ist der größte Saal, den es auf der winzigen Mittelmeerinsel gibt, und er nimmt das Mikrofon. „Keiner meiner Träume hat sich erfüllt“, sagt Emitola. „Meine Jahre in Europa waren Jahre des Leids und Jahre der Gewalt.“

    Der Raum ist brechend voll. Etwa 150 Menschen aus ganz Europa und Tunesien sind gekommen. Wenn sie aus dem Fenster sehen, ist da am Ende der Kalkhügel die Isola dei Conigli, die Kanincheninsel, vor der am 3. Oktober 368 Flüchtlinge aus Somalia und Eritrea ertranken. Jetzt regnet es in Strömen, der Wind bläst über das Meer. Es ist so rau, dass selbst die großen Fähren aus Sizilien oft nicht auslaufen können. Vielleicht acht Wochen wird das noch so bleiben. Im Frühjahr aber werden die Flüchtlingsboote aus Nordafrika wieder kommen. Und dann, so fürchten hier alle, wird das Sterben weitergehen.

    „Wir sind keine Touristen. Wir wollten nicht nach Europa. Aber jetzt sind wir hier. Und deswegen wollen wir hier Rechte“, ruft Emitola so laut, wie es jemand tut, der sich des Beifalls gewiss sein kann. Er ist 32 Jahre alt, Automechaniker, geboren in der zentralnigerianischen Stadt Jos. 2011 hat die italienische Marine ihn hundert Kilometer weiter südlich aus dem Meer gefischt, zusammen mit 250 anderen Schiffbrüchigen, die wie er vor dem Krieg in Libyen geflohen waren. Vor dem Nato-Angriff habe er dort ein gutes Leben gehabt, versichert er, der Lohn habe „für eine Zweizimmerwohnung in Bengasi gereicht“. (…)

    http://www.taz.de/Fluechtlingspolitik-von-unten/!132498/

  136. Die ganze Geschichte wird immer merkwürdiger:
    Ausgerechnet dort, wo Hamburg am nachhaltigsten durchgentrifiziert ist, stellt jemand ein Wohnhaus für Asylanten zur Verfügung.
    Warum hat er das Haus nicht abreißen und einen weiteren Luxusklotz dahinsetzen lassen?
    Ausgerechnet dort brennt es; Brandstiftung.

    Heißer Abriß?

  137. #141 media-watch
    Nicht nur der BR.
    Auch hier im Norden ist in den öffentlich-rechtlichen „Nachrichten“-Sendern nur vom „mutmaßlichen Taverdächtigen“, einem 13-jährigen die Rede, der – ganz wichtig! – Mitglied bei der Jungfeuerwehr ist. Kein Wort von Inder, psychischer Behandlung etc. Und die Tat habe er „eingräumt“. „Eingeräumt“ – was soll diese weichgespülte Umschreibung für „gestanden“? Radio, Fernsehen – überall wird nur „eingeräumt“.

  138. #172 Tritt-Ihn (08. Feb 2014 21:12)

    Sprecher:
    “An Türken und Araber kommen wir nicht ran”

    Woran könnte das bloß liegen? Vielleicht an diesem gewissen Buch?

    …zum anderen scheitern sehr viele Bewerber an den Anforderungen.

    …weil ihnen nämlich selbst elementare Schreib- und Rechenkenntnisse fehlen, wie so oft neuerdings; denn die Schulen machen fast nur noch auf Sozial und Kuscheln. Und wenn reale Anforderungen kommen, dann heißt es „das entspricht nicht der Lebenswelt der Schüler“. Arrgh!

    Er schlug vor, die Ausbildungszeit zu verkürzen und dafür die Vergütung zu erhöhen. Die Anforderungen dürfen nicht gesenkt werden, diese seien schon auf einem Mindestlevel.

    Da kratzen sie schon am untersten Level herum, dann soll sogar noch die Ausbildungszeit verkürzt werden. Sozusagen Angelernte bei der Feuerwehr. Deutschland schafft sich ab, jeden Monat ein Stück schneller.

    Und das mit den Frauen hat vielleicht einen sehr ernsten Hintergrund, wenn man an die Studentin an der Frauen-Uni in Riad denkt. Tja, aber Feuerwehr ist im Ernstfall ein Knochen-Job, und die Körperkraft von Frauen ist im Mittel nun einmal kleiner als die von Männern, da helfen auch 1000 Jahre Genderei nichts.

  139. Eben habe ich mir das erste und letzte mal die Seite – indiymedia – angeschaut.
    Was für ein verdummtes und ignorant-arrogantes Pack.

    Wenn das Thema (der Ausverkauf Deutschlands) nicht so ernst wäre, könnte man über den verlogenen- dummdreisten Müll dort lachen.

    Es gilt weiter:

    JAMMERT NICHT, KÄMPFT.

  140. Es war ein 13-jähriger Deutsch-Inder.

    Man sollte mal dessen Wohnung durchsuchen. Womöglich findet man dort Hakenkreuze! Das würde seine Gesinnung ganz klar beweisen!
    Und dieser Nazi würde dann vielleicht noch behaupten das sei ein indisches Glückssymbol. Verachtenswert!

  141. … ein 13 Jähriger von der „Jugendfeuerwehr“ soll der Täter nach seinem Geständnis gewesen sein.

    Vermutlich muss man damit rechnen, dass die versiffte Linkspresse doch noch den Nazidreh hinbekommt.

    Entweder nazi-affines Elternhaus, ältere Geschwister, Großeltern, Freundeskreis haben angestiftet. Irgendwie kriegt man den „Nazi“ schon hin.

  142. Es war keine rechtsextreme Tat. Aber ich denke schon, dass es eine „ausländerfeindliche“ Tat war. Ein deutsch-„INDER“ zündelt und drei PAKISTANI sterben? Um die Beziehungen zwischen Indien und Pakistan ist es ja generell nicht wirklich gut bestellt. Aber ausländerfeinlich können ja eh nur Deutsche sein.

  143. #182
    Vermutlich muss man damit rechnen, dass die versiffte Linkspresse doch noch den Nazidreh hinbekommt.

    Haha…Indien = Arier = Nazis
    So einfach….

  144. Man kann so gut wie sicher sein, daß ab sofort deutschlandweit Einsatzkräfte der Feuerwehr auszubaden haben, daß der Brandstifter in der Jugendfeuerwehr war.

    Wenns bei Migrantens mal brennt wird den Feuerwehrleuten sowieso gern mal unterstellt sie hätten sich extra viel Zeit gelassen weil es ja nur um “ Ausländer “ geht ( das die Feuerwehr gar nicht weiß zu wem es geht ist Kulturbereicherern ja eh nicht klarzumachen…).
    Und da sich der Großteil dieser unserer “ Gäste “ auch nicht die Bohne für ihr Gastland und wie die Dinge da so laufen interessiert wissen diese Herrschaften natürlich auch nicht, daß in den allermeisten Fälllen diejehnigen die da zur Hilfe anrücken eben keine Angestellten des Staatsapparates sind, sondern eigentlich ihre Nachbarn die freiwillig und umsonst anderen Menschen Hilfe leisten.
    Ehrenamtliche Hilfskräfte werden speziell von den Herrschaften aus dem türkisch-arabisch-islamischen Kulturkreis ( wie üblich ) als Vertreter der Obrigkeit angesehen und eben entsprechend behandelt…: also wie jeder Sozialamtsmitarbeiter den man nach Belieben anpöbeln oder beleidigen und bei Bedarf ( wenn er nicht das tut was man will…) als Nazi oder Ausländerhasser beschimpfen darf.

    Insofern passt ein brandstiftendes Mitglied der Jugendfeuerwehr natürlich prima in das Bild des deutschen Durchschnittsnazis das man immer dann bemühen kann wenn man mal wieder in die Opferrolle schlüpfen möchte.

  145. #186 Lieber Tee

    Das hast du sehr gut analysiert. Deswegen engagieren sich diese Leute ja auch selbst nicht ehrenamtlich, oder allenfalls für ihresgleichen. Allerdings wird es ihnen von unserer veröffentlichten Meinung ja auch nicht schwer gemacht, sich ständig und in allen Lebensbereichen ohne Konsequenzen abzugrenzen danebenzubenehmen. Doch der Tag wird kommen, da die Freiwillige Feuerwehr zur Eigensicherung tatsächlich weiter Skat spielt und das Moslem- oder Zigeunerghetto einfach abbrennen lässt. Das wäre dann eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.

  146. Hmm, als linker „Qualitätsjournalist“ könnte ich doch einfach mal schreiben, dass der Junge dafür 100 Euro von einem Nazi bekommen hat, damit der Junge zündelt!
    Geil, oder? 😉

  147. Wenn das so weiter geht den Tätern, die nicht zu den Taten passen wollen, dann muss sich die linksgrüne Medienkamarillia eine neue Taktik einfallen lassen. Oder die alte verstärken: noch mehr lügen.

  148. „Wir werden alles, wirklich alles dafür tun, diesen Täter zu fassen. Und wir werden ihn kriegen“, so ein Soko-Beamter.

    Ach was.Kaum wird einer dieser abartigen „Fachkräfte“ verletzt oder sein Heim brennt,wird es sofort ein riesiges Ermittlungsspektakel,aber wenn Kirchen geschändet,abgefackelt oder geplündert werden,juckt es unsere „Freunde und Helfer“ nicht im geringsten.Wenn eine Christin von einem kranken Menschenschänder vergewaltigt wird,denken die:Hätschelstrafe mit Migrantenbonus.1 Jahr auf Bewährung.Wenn solche Morde wie bei Johnny K. passieren,kümmert es den Männern in Blau so gut wie gar nicht.Hauptache,es lässt sich irgendein RRRRRÄÄÄÄÄÄÄÄCHTÖÖÖÖÖÖÖR finden,den man anschwärzen kann. Dreckige Verräter,die sollten endlich mal erkennen,was sie da treiben!!

  149. Der Jugendliche Max H. (Name geändert) hat eine
    schlechte Kindheit. Daß da noch einer von Gaucks heißersehnten Indern drinsteckt – kein Wort darüber:

    „“Der Erkenntnis, dass der Brand keinen fremdenfeindlichen Hintergrund hat, folgt das Entsetzen, dass ein Kind in der Uniform der Jugendfeuerwehr für den Tod der drei Menschen verantwortlich ist. Auf die Spur des Jungen, der mit seiner Mutter einen Kilometer vom Tatort entfernt wohnt, hatte eine Augenzeugin geführt.

    Die Frau beobachtete, wie der 13-Jährige, der eine Jacke mit der Aufschrift „Jugendfeuerwehr“ trug, weglief, kurz nachdem das Feuer ausgebrochen war, und zu ihr in den Bus stieg. Dort soll er sich, wie die „Bild“-Zeitung als Erstes berichtete, wirr und aufgeregt geäußert haben: Er sei von der Feuerwehr, müsse zu einem Einsatz, Menschenleben seien in Gefahr. Die Ermittler ließen die Überwachungsvideos des Busses auswerten, entdeckten den Jungen mit der Feuerwehrjacke auf den Bildern und klapperten alle Jugendfeuerwehren ab…““

    Am Sonnabend wurde der Junge wieder[sic] in die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie gebracht, wo er seitdem weiterbehandelt wird.
    Auch sein Psychiater hat das Wort:…
    „Am Mittwoch hatte er für alle unvorhersehbar und plötzlich den Impuls, Papier in einem ihm unbekannten Haus anzuzünden. Die Folgen seines Handelns waren ihm nicht klar. Keinesfalls wollte er das Haus anzünden.“…

    Der Junge sei sehr gläubig und ein regelmäßiger Kirchgänger. Nach dem Krebstod seines Vaters habe die Witwe ihn adoptiert, die beiden lebten sehr harmonisch miteinander. „Wir haben höchstens einmal klassische Musik aus ihrer Wohnung gehört.“…
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/altona/article124690273/Scheele-Verquerer-kann-das-Schicksal-nicht-sein.html

  150. WENN ABER DIE WITWE SEINES VATERS DEN JUNGEN ADOPTIERTE, DANN HAT ER KEINE DEUTSCHE MUTTER, SONDERN IST GANZ INDISCHES LIEBLINGSKIND GAUCKS.

  151. #190 November (09. Feb 2014 20:02)
    Wenn das so weiter geht den Tätern, die nicht zu den Taten passen wollen, dann muss sich die linksgrüne Medienkamarillia eine neue Taktik einfallen lassen. Oder die alte verstärken: noch mehr lügen.
    ————————
    Geht das bei GEZ überhaupt noch??

Comments are closed.