Viele EU-Bürger hoffen auf eine Stelle in Deutschland, immer mehr kommen nach Deutschland. Das schlägt sich in der Arbeitslosenstatistik nieder, in der sich vermehrt Bürger aus den Krisenstaaten finden, beispielsweise aus Griechenland und Portugal. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) reagiert darauf und bietet den Hartz IV-Antrag ab April in 13 Sprachen an. Schon seit August können sich Hartz IV-Empfänger Hinweise auf Englisch, Türkisch und Russisch anzeigen lassen, während sie die Anträge ausfüllen. Kleine grüne Fragezeichen, die in den Dokumenten angeklickt werden können, liefern seitdem nähere Erläuterungen in den verschiedenen Sprachen. Im April geht die BA nun noch einen Schritt weiter und übersetzt die Anmerkungen in neun zusätzliche Sprachen: Italienisch, Polnisch, Spanisch, Französisch, Arabisch, Serbisch, Kroatisch, Griechisch und Portugiesisch. (Ich dachte immer, es kommen „Fachkräfte“? Wozu brauchen die einen HartzIV-Antrag?)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Ja genau, ich dachte auch es kommen Fachleute. Seit wann, füllen dringend benötigte Fachleute, einen Hartz4 Antrag aus ? Man könnte den Verantwortlichen (ironisch) zurufen: „Bravo, Super gemacht !“ Man macht es den Einwanderern ins soziale Netz noch einfacher. Füllt alle erstmal einen Antrag aus, das Geld kommt dann aufs Konto. Ja wie verblödet sind die Verantwortlichen eigentlich ? Geht’s darum, noch mehr Hartz 4 Empfänger zu bekommen oder wollten wir mehr Leute in Arbeit bringen !? Wir haben immer noch über 3 Mio. Arbeitslose. Was ist mit denen ? Es wäre ein trauriges Land, wenn das alles asoziale arbeitsfaule Alkoholiker wären, die sich schon morgens das Bier reinkippen. Kann man die fähigen nicht qualifizieren und eventuell umschulen, zu Pflegekräften ? Der Sozialstaat ist an seine Grenzen gekommen, aber schön, dass wir 13 Fremdsprachen zum Ausfüllen anbieten.

  2. Iraner bereichert Krefelder Sozialamt

    Vor dem Landgericht Krefeld findet ein Prozess gegen einen Iraner statt, der zeigt, wie Deutschland selbst auf dem Sozialamnt bereichert wird: „Die Staatsanwaltschaft Krefeld wirft dem 21 Jahre alten, unter diversen Aliasnamen auftretenden Angeklagten Folgendes vor: Am 23.11.2009 habe der Angeklagte gegen 12.10 Uhr das Dienstzimmer des Zeugen B. auf dem Sozialamt der Stadt Krefeld aufgesucht, um sich – grundlos – zu beschweren. Als der Zeuge den Angeklagten gebeten habe, sein Dienstzimmer zu verlassen, damit er in der, den Angeklagten betreffenden Angelegenheit ungestört telefonieren könne, habe der Angeklagte eine massive Schreibtischlampe vom Tisch genommen und diese gegen die Wand geworfen. Sodann habe er mit der Faust die Schiebetür der Schrankwand eingeschlagen. Des Weiteren habe er sämtliche Kabel von einem PC abgezogen, so dass das gesamte Netz der Datenverarbeitung im 1. Obergeschoß ausgefallen sei. (…)
    Am 26.11.2009 habe der Angeklagte das Büro des Zeugen R. vom Fachbereich Ordnung der Stadt Krefeld betreten, seine rechte Hand gehoben, mit den Fingern eine – Schusswaffe angedeutet und gedroht, „wenn mein Bruder ein Problem bekommt, irgendwo in einem anderen Land, dann mach ich hier im Büro im Sozialamt und in ganz Deutschland eine große Schießerei. Du wirst sehen, das ist kein Spaß, das ist Ernst, ich schwöre. Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich habe keine Angst.“
    Beim Verlassen des Rathauses habe er sodann die städtische Mitarbeiterin S. mit den Worten, „lach‘ nicht so blöd Du alte Fotze“ beschimpft. Am 14.12.2009 gegen 09.45 Uhr habe der Angeklagte das Dienstzimmer der Zeugin C. betreten und sie grundlos als „Fotze“ beschimpft, wobei er sich in den Schritt gegriffen habe. Am 17.12.2009 gegen 10.30 Uhr habe der Angeklagte im Dienstzimmer des Zeugen B. des Sozialamtes der Stadt Krefeld vorgesprochen, von diesem u.a. ein Ticket 2000 gefordert und lautstark diverse Beschwerden vorgebracht. Der Zeuge B. habe vergeblich versucht, beruhigend auf den Angeklagten einzureden. Die Aggressivität des Angeschuldigten habe sich gesteigert, als der Bote K. in Begleitung des Hausmeisters ihn wegen des von dem Oberbürgermeister der Stadt Krefeld verhängten Hausverbots aufgefordert habe, das Rathaus zu verlassen. Der Angeklagte sei mit geballten Fäusten drohend mit den Worten „was willst Du“ auf den Zeugen K. zugegangen und habe ihn mit beiden Fäusten zur Seite geschubst. Der Zeuge K. habe sich von dem Angeklagten bedroht gefühlt und ihm einen Faustschlag gegen den Hals versetzt. Äußerlich unbeeindruckt von dem Schlag habe der Angeklagte den Zeugen K. weggeschubst, aus seiner hinteren Gesäßtasche ein Taschenmesser mit einer ca. 5 cm langen geöffneten Klinge gezogen, damit den Zeugen K. bedroht und auch in Bauchhöhe nach ihm gestochen. Der Zeuge habe die Angriffe mit den Händen bzw. mit einem Ventilatorfuß abgewehrt und sei dabei durch das Nachbarbüro in das dahinterliegende Büro des Zeugen D. geflohen. Auf dem Weg dorthin habe der Angeklagte den Zeugen K. mit allem beworfen, was er habe greifen können, u.a. mit einem Blumentopf und einer Thermoskanne, wobei er in der anderen Hand nach wie vor das Messer gehalten habe. Zuletzt habe er einen Metallschlüsselkasten nach ihm geschleudert, der ihn an der Stirn getroffen habe. Sodann habe sich der Angeklagte dem Besucher H. K. zugewandt, der sich auf den Flur geflüchtet habe. Er habe ihm einen Tacker hinterher geworfen, der ihn am Kopf traf. Der Zeuge H. K. habe eine Platzwunde am rechten Ohr davongetragen. Der Zeuge K. habe eine Jochbeinprellung, eine Schürfwunde an der rechten Hand und eine Prellung des linken Handgelenkes erlitten. Der Sachschaden der durch den Angeschuldigten angerichteten Verwüstungen belaufe sich auf ca. 676 €. Bei Eintreffen der Polizeistreife im Rathaus habe der Angeklagte einen TFTMonitor mit Verkabelung in der Hand gehalten und sich in drohender Haltung gegen den Polizeibeamten S. gerichtet. Seiner Aufforderung, den Monitor fallen zu lassen, sei der Angeklagte nicht nachgekommen. Vielmehr habe er den Monitor gezielt in Richtung des Kopfes des Polizisten geworfen, welcher den Monitor mit dem Oberarm habe abwehren können. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray sei es den Polizeibeamten gelungen, den Angeschuldigten am Boden zu fixieren. Während der Behandlung einer Schnittverletzung im RTW habe der Angeklagte gegenüber dem Polizeibeamten S. erklärt, dass er das nächste Mal statt eines Messers eine Pistole mitführen werde. Er werde damit mindestens 10 Köpfe zerschießen. Er werde sich die Waffen im Iran besorgen. Außerdem kenne er viele Araber, die ihn mit Waffen versorgen könnten. Die Polizeibeamten haben sich sein Gesicht merken sollen, denn diese werde er ebenfalls töten. Der Fehler – nur mit einem Messer das Rathaus aufzusuchen – werde ihm nicht noch einmal unterlaufen. Am 20.12.2009 gegen 05.30 Uhr habe der Angeklagte, der im Alexianer-Krankenhaus in Krefeld untergebracht gewesen sei, das Zimmer der dort ebenfalls untergebrachten Geschädigten N. aufgesucht. Er habe sie zu sich herangezogen, so dass sie mit den Füßen den Boden berührt habe. Er habe ihre Schlafanzughose und seine Hose heruntergezogen. Um ihren erwarteten Widerstand zu brechen, habe er mit seinem linken Gipsarm den Oberkörper der Geschädigten im Brust-/Halsbereich auf das Bett gedrückt und sie sodann vergewaltigt. Der Angeklagte habe erst von der Geschädigten abgelassen, als ein Krankenpfleger das Zimmer betreten habe.“
    (Quelle: Landgericht Krefeld 2010)

  3. Es soll doch niemand aus dem Ausland Schwierigkeiten haben, unser Steuergeld abzugreifen.

    Seid doch mal „tolerant“.

  4. Haben das die knalltüten immer noch nicht gemerkt:
    Wer arbeitslose importiert, importiert arbeitslosigkeit.

    (Mit dem unfug wurde zu zeiten der „vollbeschäftigung“ begonnen)

  5. JOBCENTER FRANKFURT, Mai 2011

    Die 39-jährige Randaliererin, die mit Messer Angriff und dann von einer Polizistin erschossen wurde, war eine NIGERIANERIN.

    Die Nigerianerin verletzte einen Polizisten schwer durch einen Stich, mit einem Ausbeinmesser ❗ , in den Bauch. Seine Kollegin kam ihm zu Hilfe und erschoß die Nigerianerin. Die Polizistin, die geschossen hatte, erlitt einen Schock:
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/jobcenter-frankfurt-polizistin-erschiesst-frau-nach-messerangriff-1634211.html

    DORTMUND

    “”Randale im Sozialamt Nigerianer schlägt Polizisten
    am 01. Oktober 2012 um 17:36 Uhr
    Ein 42-jähriger Mann hat heute Morgen im Sozialamt randaliert und zwei Polizisten dienstunfähig geprügelt…

    Der Nigerianer war gegen 9:40 Uhr in das Sozialamt gekommen. Trotz mehrfacher Aufforderung, das Amt zu verlassen, gelang es schließlich nur unter massiver Gewalt und mit dem Einsatz von Reizgas, denn Mann festzunehmen. Er hatte zuvor eine 26-jährige Beamtin und ihren 25 Jahre alten Kollegen geschlagen.

    Erst durch die Mithilfe eines Zeugen konnte der 42-Jährige überwältigt werden. Er ist in der Vergangenheit offenbar schon mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen. Außerdem nutzt der Nigerianer auch falsche Identitäten.”“
    http://www.radio912.de/infos/dortmund/nachrichten/art749,511941

  6. Wieso Hartz 4 ? Das setzt voraus, das sie dem Arbeitsmarkt uneingeschränkt zur Verfügung stehen, nach dem Motto fordern und fördern. Sind denn unsere Antragsteller alle in der Lage, sofort eine Arbeit aufzunehmen, oder müssen sie noch deutsch bzw. das Alphabet lernen ? Werden die Voraussetzung für Hartz 4 von der Arbeitsagentur überprüft, oder einfach nur durchgewunken, weil es so viele sind ? Es ist unerträglich, das einheimische Beschäftigte, die jahrzehntelang in die Sozialkassen eingezahlt haben, unverschuldet arbeitslos werden dann nach 1 oder 2(ältere) Jahren mit Zugewanderten gleichgestellt werden.

  7. # 1 HendriK.

    In D gibt es deutlich mehr Alkoholiker. Bekannt bei KK und RV sind ca. 1,2 Mio. Die Dunkelziffer hinzu gerechnet, sind es ca. 6 Mio. Unter denen sind auch-mache mögen es nicht glauben- Muslime mit erheblichem Toleranzverlust. Rechnen wir jetzt die einwandernden Rumänen,Bulgaren,Zigeuner-die alle total abstinent sind ;-)-hinzu, landen wir sehr schnell bei ca. 9-10 Mio.
    Ein Tag in der Psychiatrischen Klinik zur Entgiftung schlägt mit(zuminderst hier in Mnch) knapp 400€ zu Buche. Ein Tag Reha-Klinik kostet im Schnitt 130€.
    Na dann viel Sass für die KK und RV. Beitragserhöhungen lassen sich da kaum vermeiden.

  8. Latein und Hebräisch sind definitiv nicht dabei.

    Warum eigentlich?
    Was ist mit den Fachkräften aus dem Vatikan und Israel?

    Sollten sich die Menschen aus den beiden Staaten eventuell nur mit DEUTSCH in BRD herumärgern?

    Ungerecht! 😉

  9. Kleiner OT 😀

    Rassismus

    Zentralrat der Zigeuner Sinti und Roma erstattet Anzeige gegen Polizei

    Baden-württembergische Polizeimitarbeiter sollen rassistische Kommentare in NSU-Akten geschrieben haben. Darunter sind Begriffe wie „Neger“ und „Zigeuner“.

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Sinti und Roma, Romani Rose, hat wegen diskriminierender Aktenvermerke baden-württembergische Polizeimitarbeiter angezeigt. In einem Schreiben an Landesinnenminister Reinhold Gall (SPD) verlangte Rose, dass die Verfasser der Vermerke wegen Verleumdung und Beleidigung zur Verantwortung gezogen werden müssten.

    Bei den Aktenvermerken handele es sich um „schlimmen Rassismus, der dem Jargon der Nationalsozialisten“ ähnele, sagte Rose. In den Akten aus Baden-Württemberg, in denen es um den Fall der ermordeten Polizisten Michèle Kiesewetter geht, sei von einem „Neger“ die Rede, und Roma würden als „Zigeuner“ bezeichnet, die „typischerweise lügen“, schrieb der Tagesspiegel.

    Zudem gehe aus einem amtlichen Vermerk hervor, dass Psychologen über einen Lügendetektortest bei einem Roma geschrieben hätten, der Mann sei ein „typischer Vertreter seiner Ethnie“, was bedeute, dass „die Lüge ein wesentlicher Bestandteil seiner Sozialisation“ sei.

    Rose bat Minister Gall auch darum, sich von den Aktenvermerken zu distanzieren: „Es muss umgehend klargestellt werden, dass die Träger der politischen Verantwortung für die Polizei in Baden-Württemberg derartiges Gedankengut ächten, das sich scheinbar wie ein roter Faden durch das Kiesewetter-Verfahren zieht.“

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-02/nsu-prozess-sinti-roma-rassismus

  10. #2 lorbas
    Diese „Geschichte“ ist ja ungeheuerlich!!
    Wird dieser „Asylant“ bzw. diese benötigte „Fachkraft“ wenigstens abgeschoben? Ist ja widerlich, was dieses Pack sich hier erlaubt..
    Zum Thema:
    Mit welchem Recht bekommen diese bildungsfernen, NICHT integrierbaren Völkermassen UNSER HART ERARBEITETES Steuergeld in den Rachen geworfen!
    Ich spüre nur noch HASS auf diesen Drecks-Staat der uns in 10-20 Jahren bzw. den Rentnern jetzt nur noch Armutsrenten zugesteht, diesem Pack aber, welches hier NIE einen Schlag tun wird UNSER Geld in den Rachen wirft! Und das alles für NICHTS!
    DANKE an alle Deppen, die diese ungeheuerlichen Zustände mit der letzten Wahl bestätigt haben und dass dies scheinbar so gewollt ist!!

  11. #9 lorbas
    Was zum Geier ist nun wieder ein Aussenbeinmesser, etwa das Ding was die Taucher an ihrer Wade festgeschnallt haben?;-)

  12. Sollten wir von diesen bulgarischen und rumänischen „Fachkräften“ nicht a priori erwarten können, dass sie die deutsche Sprache sprechen? Ich würde jedenfalls sofort das Weite suchen, sollte sich mir einmal ein radebrechender Arzt oder Architekt über den Weg laufen. Dass jetzt die Anträge in so vielen Sprachen vorliegen, weist doch eindeutig darauf hin, dass unsere Bürokraten mit einem enormen Andrang rechnen, den sie selbst ohne bulgarische oder rumänische Sprachkenntnisse niemals beherrschen können!

  13. #12 wollsau: Das ist allerdings viel. Erschreckend viel. Ich sehe öfters hier in Berlin an gewissen Treffpunkten vor Aldi und dergleichen Alkis. Da denke ich: Die werden sicher kaum vermittelbar sein. Aber es müssen doch auch mindestens 500.000 Arbeitslose vermittelbar sein, auch umschulbar. Sonst wäre das ein Armutszeugnis für Deutschland. Wir holen uns Pflegekräfte ins Land, gleichzeitig sitzen Tausende Leute unnütz zuhause herum. Menschen, die ihren Beitrag für die Gesellschaft leisten könnten. Und selbst schwer vermittelbare Leute könnten Müll aufsammeln – und wenn es 3 Stunden am Tag ist. Das kann man doch verlangen. Viele Leute bekommen dann wieder einen Sinn im Leben, sie haben was geleistet.

  14. Würde man, den Anteil Deutschlands, bei der Finanzierung der EU und ihrer Sozial-und sonstigen Töpfe erhöhen, würde es dem Michel wohl irgendwann doch ein bischen sauer aufstossen, wenn er dann sieht wieviel des EU-Haushaltes er stemmt.

    So ist es doch, viel praktischer und unauffälliger, wenn die Finanzierung über lauter kleine Quellen sprudelt.Da muß kein EU-Haushalt mit einer nachprüfbaren und zu unangenehmen Fragen führenden, Zahl verabschiedet werden.

    Da sickert das Geld, still und leise, einfach über Kindergeld und Hartz4 in diese Länder.

    Nebenbei gefragt:
    Weiss jemand wie das mit dem Kindergeld in der bürokratiepraxis genau abläuft ? Muß der antragstellende, z.B. Roma, Geburtsurkunden und Pässe seiner Kinder vorzeigen ?
    Oder langt es, wenn er mit einem Rudel Kinder einmal auf dem Amt erscheint und treuherzig erklärt das sie seine sind ?
    Von den Kindern in der Heimat ( für die es ja auch Kindergeld gibt), mal ganz zu schweigen.
    Wie läuft die,ganz reale, „Amtspraxis“ab ?
    Also nach dem Motto- „Kommt ein Roma zum Amt- und was passiert dann ?

  15. Eine ganz besondere Fachkraft, welche Köln bereichert, ist Arif Ünal von den Grünen:

    Geboren am 15. November 1953 in Korkmaz/Türkei; verheiratet. Abitur 1973.

    Studium der Chemie in Eskisehir/Türkei von 1974 bis 1978.

    Von 1981 bis 1986 Studium der Humanmedizin an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster.

    Studium der Sozialarbeit an der FH Düsseldorf von 1991 bis 1994.

    Von 1988 bis 1992 Mitarbeiter des Jugendamtes der Stadt Düsseldorf. 1994 Tätigkeit beim Sozialdienst Katholischer Männer in Köln, Fachbereich Drogenhilfe. Seit 1995 Leiter des Gesundheitszentrums PariSozial in Köln.

    http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_I/I.1/Abgeordnete/abgeordnetendetail.jsp?k=01606

    Neben dem Wissen, das sich Ünal in 8 Jahren Studium in Deutschland angeeignet hat (Gesamtstudiendauer 12 Jahre), besticht er außerdem durch einzigartige Kenntnisse der deutschen Sprache, wie er in seiner Rede vor dem NRW-Landtag 2010 unter Beweis stellte:

    Meine Name ist Arif Ünal. Ich bin in der Türkei geboren, lebe ich seit 30 Jahren in der Bundesrepublik. Zehn Jahre lang habe ich im Kölner Stadtrat auch zum Wohle des deutschen Volkes gearbeitet.

    (ab 2:03)

    http://www.youtube.com/watch?v=bmSAZzDwI9I

    Anlass seines Auftrittes für die deutschen Grünen war ein Antrag auf Abschaffung der Eidesformel „zum Wohle des deutschen Volkes“, die nicht mehr zeitgemäß sei.

    .Man kann solche Politiker und Parteien auch abwählen.

  16. # 21 HendriK.

    Genau in der Gruppe der Pflegeberufe, egal
    ob Ärzte,Schwestern,Pfleger vor allem Altenpflege ist die C2H5OH Abhängigkeit sehr hoch. Da werden die „Fachkräfte“ aber nichts nützen.
    Weis von einem Altenpflegeheim, die sich Fachleute aus Rumänien geholt haben. Nach drei Monaten wurden sie wegen überragenden Leistungen gekündigt.

  17. Auch wieder so eine Nachricht … es ist schlimm genug wie weit „unten“ Deutschland mittlerweise ist. Und in dem Augenblick wo man meint, es geht nicht mehr schlimmer wir man eines Besseren belehrt. Es geht – und das mit vollem Karacho!

    Der gesunde Menschenverstand fangt an zu verzweifeln! Wer läßt das zu?!

  18. #13 Babieca (05. Feb 2014 18:14)

    Pässe! Schöne deutsche Pässe! Wer will Pässe? Mit Gruselbild:

    Bei diesem aktuellen Fall einer Gruppenvergewaltigung an einer 16-Jährigen wird die Täterherkunft nicht genannt. Allerdings deutet das nicht zu ermittelnde Alter eines Täters auf einen Pass-nach-Einreise-Wegwerf-Kandidaten hin, ergo aus dem Busch Negeriens oder aus der Wüste Mohammedaniens.

    Drei junge Männer wegen Vergewaltigung einer 16-Jährigen vor Gericht
    […]
    Dann seien zwei Bekannte von K. – der damals 28-jährige S. und der damals wahrscheinlich 21-jährige A. (das genaue Alter ist unklar) – hinzugekommen. K. habe der 16-Jährigen Wodka eingeflößt.
    […]

    http://www.hna.de/lokales/frankenberg/drei-junge-maenner-wegen-vergewaltigung-gericht-3350598.html

  19. Die BRD zeigt sich großzügig darin, unsere Bereicherer reich zu machen.
    Nach offiziellem BRD-Verständnis sollen sie reich werden, einfach nur dafür, weil sie da sind. Wie wäre auch das Leben langweilig ohne die überbordenden Morde an Deutschen, die exzessiven Vergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen und die alltäglichen Raubüberfälle, die proportional mehrheitlich auf das Konto der Bereicherern gehen. Selbstverständlich dürfen diese Tatsachen in der BRD nicht angesprochen werden, währenddessen sind Bereicherer äußerst lebhaft tätig.

  20. Natürlich ist kein Chinesisch dabei.

    Denn da kommen WIRKLICHE Fachkräfte her, keine Sozialtouristen.

  21. Und warum nehmen die BRD-Regierungen den Deutschen ihr hart erarbeitetes Vermögen weg und quetschen sie mit Steuern und Abgaben nicht nur für die Trillionen-Euro-Rettungsschirme aus, sondern auch noch für die Alimentation von ausländischen Gewalttätern?
    Antwort: weil die Deutschen, egal, was man mit ihnen macht, stillhalten, während die anderen drohen die deutschen Städte in Schutt und Asche zu legen, wenn die BRD-Regierung nicht folgsam ist.

  22. Hartz4-Satz auf die Höhe vom Arbeitslosengeld in Spanien absenken, dann ist Schluss mit dem Lodderleben im er sozialen Hängematte, dann gibt’s nur noch das wirklich nötigste.

  23. Kein Auslämnder ist automatisch eine „Bereicherung“, nur weil er körperlich anwesend ist.
    Er muss dem Gastland nutzen, nicht das Gastland ausnutzen.
    Er muss fragen, was er für das Gastland tun kann und nicht, was das Gastland für ihn tun kann.

    Leider werden diese goldenen Regeln hier mit Füßen getreten und ins Gegenteil verkehrt.

    PS: Die dafür verantwortlichen Parteien kann man abwählen.

  24. Nur mal so nebenbei – oder eben by the way!!

    Es heisst AUF Deutsch immer noch, dass etwas AUF 13 verschiedenen Sprachen erscheint, AUF Englisch, AUF Französisch und AUF Urdu!

  25. #23 non smoking woman

    Ich habe vor ein paar Tagen in einer Reportage über Rumänien gesehen wie das abläuft.
    Die Herrschaften gehen zu ihrem dortigem zuständigen „Amt“ und lassen sich Papiere ausfertigen in welchen geschrieben steht, dass sie in Rumänien auf Kindergeld der jeweiligen Anzahl der Kinder „verzichten“ Mit diesem Wisch geht’s dann nach Schland aufs Amt und dann fließt die Kohle.
    Mit etwas „Trinkgeld“ in rumänischer Amtsstube gibt es bestimmt noch Bescheinigungen über gar NICHT vorhandene Kinder, mit denen dann hier kräftig abgezockt werden kann.

  26. Gesunder Menschenverstand:

    Hartz IV ist für Erwerbsfähige.
    Wer in Deutschland kein Deutsch spricht, ist hier nicht erwerbsfähig.
    => Hartz IV-Anträge ausschließlich auf Deutsch!

  27. Nachtrag !

    Sicherlich erinnern sich noch einige an den Türken Oguz A. ,der einen Sudanesen am „Flüchtlingscamp“ am Oranienplatz wegen einer Nichtigkeit niedergestochen hat !

    Der Richter hat nun entschieden ,daß nicht von einer rassistischen Tat auszugehen ist !
    Hätte Horst oder Bernd zugestochen ,hätte das sicherlich alles ganz anders ausgesehen .

    Türken können anscheinend von sich aus keine Rassisten sein !

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/messerattacke-auf-fluechtling-am-oranienplatz-urteil-keine-hinweise-auf-einen-rassistischen-anschlag/9410428.html

  28. #2 lorbas

    Wenn Muslime zur Kasse „bitten“!
    Bedrohung von Sozialamts-Mitarbeitern durch Muslime kein Einzelfall
    Laut einer Studie wurde jeder vierte Jobcenter-Mitarbeiter bereits Opfer eines Übergriffs!!!

    http://michael-mannheimer.info/2012/09/26/todliche-messerattacke-eines-marokkaners-gegen-angestellte-im-neusser-jobcenter/

    Bochum: Jobcenter-Mitarbeiter als “Nazi oder Hure” beschimpft
    http://www.zukunftskinder.org/?p=28226

    18. März 2010: In Essen attackiert ein 29-Jähriger, der sich beschweren wollte, zwei Angestellte mit einem Teppichmesser. Die Mitarbeiter werden leicht verletzt.

    1. Oktober 2009: In Herne bricht ein Mann (26) einem Sicherheitsmann der Arbeitsagentur zwei Finger. Der Täter durfte die Behörde ohnehin nur mit einem Sicherheitsdienst betreten, weil er Hausverbot hatte. Auslöser des Ausrasters war ein fehlender Antrag.

    5. September 2007: In Aachen bedroht eine 46-Jährige in einem Jobcenter zwei Mitarbeiter mit einer Waffe und nimmt sie als Geiseln. Die Frau, der die finanzielle Unterstützung gestrichen worden war, wollte Geld oder Essensmarken erpressen.

    °~°

    Aktuell: Job-Center Mitarbeiter haben Angst!!!

    Neue Software:
    +++ Millionen Hartz-IV-Empfängern droht Zahlungs-Stopp +++
    Bei einem Zahlungsausfall drohen Aggression und Gewalt, warnt der Vorsitzende der Personalräte in den Jobcentern.

    http://diw.adpo.org/tag/jobcentermitarbeiter-haben-angst/

  29. Brandaktuell ❗ 05.02.2014

    Neue Zahlen zur Armutszuwanderung

    Mehr Hartz-Empfänger aus
    Bulgarien und Rumänien

    Armutszuwanderer aus Bulgarien und Rumänien landen zunehmend in der Arbeitslosigkeit. Innerhalb eines Jahres legte die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus beiden Ländern um die Hälfte zu!

    Der bedenkliche Trend lässt sich aus einem neuen Bericht der Bundesagentur für Arbeit (BA) ablesen. Demnach ist die Zahl bulgarischer und rumänischer Hartz-IV-Bezieher in Deutschland Ende Oktober auf einen neuen Höchststand von 41 999 gestiegen. Das sind knapp 50 Prozent mehr als im Oktober 2012 (28 053).

    Im Vergleich zu April 2011, dem letzten Monat vor der Öffnung der Grenzen für Arbeitnehmer aus beiden Ländern, hat sich die Zahl der Hartzer sogar mehr als verdoppelt. Damals gab es noch 19 347 Hartz-IV-Empfänger aus Bulgarien und Rumänien.

    http://www.bild.de/politik/inland/zuwanderung/mehr-hartz-empfaenger-aus-bulgarien-und-rumaenien-34542010.bild.html#remId=1451975372825842830

    Hätte ich jetzt nicht gedacht. 🙄 🙄 🙄 🙄 🙄 🙄 🙄 🙄 🙄 🙄 🙄 🙄

  30. In 13 Sprachen
    Die ticken nicht mehr richtig!

    Einzige Möglichkeit: Legt diese Bürokraten und Witzfiguren von Politikern trocken, hinterzieht Steuern.
    Kündigt Eure Solidarität auf, die sie ohnehin mit Füßen treten und nicht verdient haben.
    Nur wenn sie weniger Geld zum Verschleudern haben, wird es Besserung geben.

  31. Hahahahaha,
    ich roll mich weg, weil wir so dringend Fachkräfte für den Arbeitsmarkt brauchen (wieviel ungeschönte Arbeitslose haben wir eigentlich, 6,7 oder gar 8 Millionen?), jetzt Hartzer Antrag in 9 Sprachen.

    Und sie sind sogar so dämlich zu schreiben „kommen nach Deutschland“, es ist also aktuell im Gange, anstelle von „leben in Deutschland“, da müßte doch sogar der Einfaltspinseligste kapieren, was hier vor sich geht…

  32. Hartz IV-Antrag demnächst in 13 Sprachen?

    Das wird immer irrer und irrer!

    Aber so lange die Bevölkerung Blockprateien wählt, solange sind und bleiben wir das Weltsozialamt!

    😉

  33. …mal ganz abgesehen davon, dass Kopftuchträgerinnen NICHT mit diversen Billigjobangeboten etc drangsaliert werden – sondern nur die deutschen Frauen!

  34. OT: AN ALLE, nicht nur NRWler – http://pro-nrw.net/unterstuetzen-sie-unseren-antritt – ausdrucken, unterschreiben, abschicken, kein Aufwand – Es gibt keine 5% Hürde, die AfD schafft es daher auf jeden Fall, aber wir brauchen auch noch PRO NRW im EU-Parlament! Wenn PRO NRW genug Unterschriften bekommt, dann sind sie zum erstem Mal bundesweit wählbar. Je nach Erfolg breiten sie sich nach der Wahl bundesweit aus.

  35. #10 Maurice2009 (05. Feb 2014 18:11)

    Es ist unerträglich, das einheimische Beschäftigte, die jahrzehntelang in die Sozialkassen eingezahlt haben, unverschuldet arbeitslos werden dann nach 1 oder 2(ältere) Jahren mit Zugewanderten gleichgestellt werden.

    Die werden nicht „gleichgestellt“, denn der deutsche Arbeitslose darf erstmal alle Vermögensverhältnisse offenlegen. Sofern er was gespart hat, muss das bis auf einen Schonbetrag aufgebraucht werden. Wenn das eigene Haus oder Auto zu groß ist, muß er es verkaufen. Erst wenn alles aufgebraucht ist, darf er wiederkommen. Obendrein wird er gezwungen, inflationär Bewerbungen zu schreiben und sich mit sinnlosen „Maßnahmen“ schikanieren zu lassen.
    Die Anträge der Zuwanderungsfachkraft hingegen werden ungeprüft durchgewinkt, die Sachbearbeiter wollen schließlich gesund bleiben. Der Fall Irene N. aus Neuss dürfte allen noch im Gedächtnis sein…

  36. 13 Sprachen? Viel zu wenig, das reicht doch in einer Stadt wie Remscheid gar nicht aus:

    „Wir haben das Glück, eine 110-Nationen-Stadt zu sein, in der man friedlich zusammenlebt.“

    (RP-Artikel vom 10.01.2014, http://www.rp-online.de/nrw/staedte/remscheid/parolen-auf-hauswaenden-politik-haelt-dagegen-aid-1.3937677 )

    Komisch, daß unter den 13 Hartz IV-Sprachen die Sprachen der in Deutschland amtlich anerkannten nationalen Minderheiten wie Friesisch, Dänisch und Sorbisch nicht dabei sind. Ein Service in diesen Sprachen fände ich naheliegender als z.B. in Arabisch.

  37. H4 kann, muss, darf nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten. Um den Konsumterror hier in diesem Lande auch nur einigermaßen aushalten zu können, bedarf es der Erschließung neuer Resourcen.

    3 Multitalente aus H haben die Zeichen der Zeit bereits erkannt und erfolgreich in die Tat umgesetzt.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ost/Mann-mit-Messer-am-Roderbruchmarkt-ueberfallen

    <<Der Mann mit dem Messer ist zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlank und Südländer<<

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Hemmingen/Nachrichten/Raubueberfall-auf-Hemminger-Lidl-Markt

    <<Er spricht deutsch mit osteuropäischem Akzent<<.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ost/44-Jaehriger-in-der-Oststadt-beraubt

    ……. deutsch mit Akzent und ist zirka 1,70 Meter groß. Sein ebenfalls etwa 18-jähriger Kollege hat kurze Haare und ist vermutlich Südländer<<.

    Have a nice day.

  38. Die WELT am 20.01.2014
    Deutschland profitiert von Zuwanderung aus Osteuropa

    Ökonomen sind sich sicher: Deutschland profitiert gleich mehrfach von der Zuwanderung aus Bulgarien oder Rumänien.
    Die Menschen seien sogar besser qualifiziert als der Durchschnitt der Bevölkerung.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article124023202/Deutschland-profitiert-von-Zuwanderung-aus-Osteuropa.html

    Die WELT am 05.02.2014
    Fast 50 Prozent mehr Hartz-IV-Bezieher aus Osteuropa

    Ende Oktober 2013 haben laut Bericht fast 42.000 Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien Arbeitslosengeld II bezogen – fast 50 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
    Zugleich sinkt die Zahl der Beschäftigten.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article124544181/Fast-50-Prozent-mehr-Hartz-IV-Bezieher-aus-Osteuropa.html

    Innerhalb von 14 Tagen zwei verschiedene Aussagen! 😉

  39. Dann braucht man aber auch die gleichen
    “ Fachkräfte “ , eben die Super klugen die nun alle hier her wollen, um ihre eigenen vorher ausgefüllten Hartz 4 Anträge zu bearbeiten.
    Demnächst wird wohl noch Indisch dazukommen, wenn der Gauck die Computerspezialisten mitbringt um mit denen ein abhörsicheres System in Deutschland zu installieren, wetten

  40. Super Idee ich würde noch einen Schritt weiter gehen und die Anträge gleich in die entsprechenden Länder schicken,diese dort ausfüllen lassen und anschließend das Geld dorthin überweisen.Dann sparen wir uns wenigstens die zusätzlich zu den Kosten anfallende Kriminalität und deren Folgekosten.
    Und zum Geburtstag schicken wir einen Kuchen.

  41. ich mag sozialschmarotzer auch nicht leiden, egal ob deutsche oder eingewanderte. aber deutschland wird noch froh über russen, polen, Italiener, Kroaten, serben, Spanier, Portugiesen und Griechen sein, denn nicht wenige sind nämlich alles andere als islamfreundlich, vor allem die slawischen völker.

  42. Mir tun diese Angestellten in den Hartz-Ämtern NICHT leid.
    Ich kenne eine Frau, Lehre, danach lückenlos 26 Jahre gearbeitet und natürlich eingezahlt.
    Dann kamen innerhalb von Wochen 2 HWS OP`s und sie war für ihren Job nicht mehr geeignet. Tritt von der Firma in den Arsch. Anschließende diverse Aufenthalte in Psychiatrien wegen Zusammenbruch.
    Rente wurde beantragt und in der Zwischenzeit zahlte das Amt übergangsweise Arbeitslosengeld.
    Dieses wurde dann nach Bewilligung der Rente (stolze 584,23 €)mit diesem Geld wieder rückverrechnet.
    In diesen 6 Monaten wurde diese Frau vorgeladen, obwohl sie stationär in der Psycho lag, fix und fertig war.
    Sie schleppte sich hin und wollte erklären, dass die Rente beantragt war und sie keine „berufsberatende Gespräche“ brauche. Außerdem war sie ja immer noch angestellt bei ihrem Arbeitgeber.
    Sie wurde angeschrien, dass dies „SCHEISS EGAL“ wäre.
    Geld wurde ständig gesperrt. Schikane ohne Ende.
    DESHALB tun mir diese Fratzen, die Deutschen gegenüber so abartig abfällig auftreten, NICHT leid.
    Bei Ausländern traut man sich das nicht, da hat man ANGST!

  43. Bei uns werden die Behördenmitarbeiter der Hartz IV – Arge vom Wachdienst zum Parkplatz begleitet. „Schiedsrichter, ich weiß wo Dein Auto steht…“ in aktualisierter Version sozusagen.

    H4 – Systemlinge, die vor Deutschen, die jahrelang gearbeitet haben, irgendwann in H4 rutschen wenn sie zu alt für den Arbeitsmarkt werden, den großen Max rauskehren aber vor dem Ausländer bückeln (…“ Darf es noch ein Integrationskurs mit Kinderbetreuung sein oder ein neues Babybett „… ? ), weil der „Bruda“ draussen vor der Tür wartet tun mir nicht im Geringsten leid.
    No risk – no fun.

    Den Job muss keiner machen der ihn nicht unbedingt machen will. Ausländer wehren sich wenigstens ! Wehe, wenn das ganze H4-System zusammenbricht mangels Finanzierung !
    Jetzt gibt es bereits 50 % mehr Rumänen und Bulgaren, die H4 beziehen. Und das sind Zahlen von vor 2014.

  44. Kewil, aus welchen Staaten kommen denn EU-Bürger, die arabisch, türkisch, serbisch oder russisch sprechen?

  45. ….Sozialarbeiter ..Polizisten…Bankangestellte……Sicherheitsdienste….Lehrer…lasst euch alle in das gemachte kuschlige Harzer Netz fallen und die Gutmenschen und Politiker sollen für ein Monat den Job mit den Ärzten und den ssoo dringend benötigten Fachkräften machen. Der Zulauf der Rechten Parteien dürfte danach nicht mehr enden…..Der Wohlstandsbürger im Boss Hemdchen ist noch zu wenig damit konfrontiert und auch interessiert…(Dank totaler medienverdummung) sonst würden hier andere Parteien mitspielen als das durchwegs kranke steuerhinterziehende gesoxe.

  46. …..es ist ein grober Unterlassunsfehler,
    dass die Klingonen bei der Gruppe der Begünstigten nicht aufgeführt wurden…..

  47. # 50

    das ist doch der Trick:

    Ein Hartz IV Empfänger nimmt einen Teilzeitjob bei einem Bekannten an für 3 Stunden täglich für 250 EUR, dann kann er nicht vermittelt werden, weil er ja einen Job hat…. das amt zahlt dannn den rest für die 5 köpfige Familie rund 2500 EUR mit Miete…

  48. verstehe auch nicht was ist solchen geisteskranken politiker gehirnen vor sich geht

    aber in der regel ists hier ncoh schlimmer gerade „sozialpedogogen“ sorgen dafür das alles mit papierkram geregelt wird die kommen nichtmal zum amt und müssen sich ausziehen wie es deutsche müssen

  49. Ich finde die Hartz-Anträge müssten für diese Spezialisten und Experten zusätzlich noch in Bildsprache erscheinen. Die haben sich so viel Fachkompetenz in die hohle Rübe gedrückt, dass sie vergessen haben Lesen und Schreiben zu lernen. Für die mehr oder minder Lesenkönnenden könnte man die Anträge auch als zusätzliche Sure im Koran drucken.
    Aber wichtig ist erstmal ein runder Tisch gegen Rechts!

  50. Die Anträge müssten bereits in den jeweiligen Ländern auf den Marktplätzen ausliegen. Dann würde die Aktion sicher ein voller Erfolg werden. Um dann den Interessenten die beschwerliche Anreise nach Deutschland zu ersparen, sollte die Knete direkt in die entsprechenden Länder überwiesen werden.

  51. Anscheinend haben die Kommunisten ihre Finger im Spiel mit:
    „Kein Mensch ist illegal“
    = „Alle Menschen haben Recht auf H4“
    = „Proletarier aller Länder vereinigt euch und zerstört Deutschland“

    Gegenvorschlag:
    §1. H4 erhält erstmal, wer den dt. Paß hat und ausreichend deutsch spricht.

    §2. Ausländer müssen erstmal min. 15 Jahre in unser Sozialsystem einzahlen. Auszahlung höchstenst 50% der Einzahlung.
    Mit Auszahlung ist jegliches Auszahlung gemeint: Kindergeld, H4, Krankenversicherung …

    §3. Einreise nach Deutschland nur mit gültiger KV, Arbeitsvertrag bzw. Nachweis, dass Lebensunterhalt eigenständig gesichert ist.
    (das ist eigentlich schon EU-Gesetz, wird aber in Deutschland nicht durchgesetzt). Dazu ausreichend Deutschkenntnis.

    §4. Bei Ländern, mit denen es Probleme gab: Hinterlegen von Sicherheit bei Einreise, z.B. 1000€ pro Person (auch Kinder). Bei Kriminalität, fehlender Krankenversicherung, nötigen Ausweisung etc. wird dies Geld verwendet.
    Das könnte z.B. für Bulgarien, Rumänien und Türkei angewendet werden.

  52. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) reagiert darauf und bietet den Hartz IV-Antrag ab April in 13 Sprachen an.

    Das ist die sogenannte „PARTIZIPATION“, die Integration ersetzt.
    Man braucht nicht einmal die Sprache lernen.

    Das ist die nächste Zündstufe der multikulturellen Zerstörung des Landes.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article116603780/Merkel-haelt-den-Begriff-Integration-fuer-veraltet.html

    Gerade hat die Pressekonferenz begonnen. Zu Böhmers Linken spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von der “Zuwanderung als Chance und Bereicherung”. Die Gesellschaft müsse eine “bestimmte geistige Offenheit” entwickeln. Merkel erklärt auch, der Begriff “Integration” sei nicht mehr zeitgemäß. Vielmehr gehe es um Teilhabe, Partizipation und Respekt.

    http://www.abendblatt.de/region/niedersachsen/article112095961/Roesler-und-Gabriel-fordern-neue-Willkommenskultur.html

    Hannover. Anlässlich des Internationalen Tags der Migranten haben sich FDP-Chef Philipp Rösler und SPD-Chef Sigmar Gabriel für eine neue Willkommenskultur in Deutschland ausgesprochen. „Das schwierige ist nach wie vor die fehlende Toleranz im Alltag“, sagte Rösler am Dienstag in Hannover. Es sei überholt, nur über die Integration von Migranten zu sprechen. „Es geht stattdessen um Teilhabe und Partizipation.“

  53. #60 Meinereinerseiner,
    ja, gute Idee!
    Oder um die Bürokratie zu vereinfachen:
    Deutschland überweisen jeden Monat an alle Menschen weltweit 700€,
    also 7 Mrd. Menschen * 700€ = 4900 Mrd. €
    Das meinen doch die Kommunisten mit:
    „kein Mensch ist illegal“ ! ??

    Für eine Staatsbank kein Problem, solche Überweisungen aus dem Computer zu zaubern.

  54. Tja, kein anderes Land im EU-Staat hat so ein Sozialsystem wie wir Deutschen geschaffen.

    Das ist sozial ungerecht™.

    Und da in der EUdSSR gefälligst alle gleich zu sein haben, muss dieses System weg.
    Natürlich geben wir Deutschen unser Sozialsystem nicht freiwillig ab, selbstverständlich sind wir nicht freiwillig dazu bereit, die freiwerdenden Abgaben der EUdSSR zur Verfügung zu stellen, so blöde sind wir dann doch nicht.
    Und die EU-Sozen und ihre Satrapen wissen das auch.
    Also muss das System auf Befehl der EUdSSR mit Hilfe ihrer „Sozialrichter“ und unserer fremdvölkisch-solidarischen Politmarionetten überlastet werden, bis es zusammenbricht.

    Das nicht zu erkennen, dazu sind „wir“ dann aber doch blöd genug.

    Armut für alle. EU-weit.

  55. Ich hoffe, man kann die Formulare dann auch in den Ländern übers internet runter laden und ausgefüllt über email senden. Dann müßten die Antragsteller nicht die beschwerliche Reise auf sich nehmen. Jetzt, wo wir diese tolle IBAN haben,geht dass auch mit der Überweisung innerhalb Europas viel leichter.

    Wäre auch viel unauffälliger, nicht dass die „Eingeborenen“ noch was mitkriegen.

  56. wie du csu/csu am stammtisch dafür werbung machen wollte

    daweil hat sie zu 100 % gewusst das das EU-GERICHT deutschland verbieten wird h4 für nicht integrationswille problemträger zhalen muß

  57. Hat so ein „System“ überhaupt noch ein Recht auf „Staatsgewalt“ und auf „Besteuerung“?

    Da faselt die SPD von schärferer Bestrafung von Steuersündern, mögen sie, aber selber verutreuen sie als Amtsträger die eingesammelten Steuern.

    Sind nicht in der Lage, den gesteuerten Zugriff einer anderen, nicht dem Volkssouverän entsprungenen „Institution – EU“, zurückzuweisen.

    Mir gehen mittlerweile Deutschlands „Eliten“, Erika & Max Mustermann und Europa völlig am Allerwertesten vorbei.

    Diese Europa verrecke!

  58. Wer ohne Hilfe kein deutsches Formular ausfüllen kann, kann nicht zum Kreis der Begünstigen gehören. Dieser Umstand stellt eine Grenze und eine ganz natürliche Scheide da.

    Alles andere kann nur als Verrat gelten, weil Schaden dem deutschen Volk so vorsätzlich angetan wird.

  59. # 59

    äh äh wieso studieren? Es wurde doch gesagt, alles ausgebildete Fachkräfte, Ärzte Ingenieure, die feste in die Rente und KV einzahlen?

  60. Kölner Polizei fahndet nach dunkelhäutigen Fachkräften mit „eng stehenden Augen und dicker Lippe“ (mit Foto):

    Überfall in Köln-Kalk
    Polizei fahndet nach Räuber-Trio

    Ein Täter ist etwa 1,75 Meter groß, trug eine Brille, linksseitig einen Ohrring und war mit Nike Air-Sportschuhen bekleidet. Der weitere Verdächtige ist 1,85 Meter groß, hat eng stehende Augen und eine dicke Lippe. Die junge Frau, die sich in Begleitung der Männer befand, ist 1,65 bis 1,70 Meter groß, hatte auffallend große Augen, dunkle Haare und trug eine Leggins.

    http://www.ksta.de/kalk/-ueberfall-in-koeln-kalk-polizei-fahndet-nach-raeuber-trio,15187508,26097978.html

  61. Man braucht nur in Google eingeben HARTZ IV Almanya – das ergibt 23000 Ergebnissen mit Türkischer Sprache, z.B. „Hartz IV konusu ve sosyal hayatin baska alanlari hakkinda önemli“, oder aber es gibt auch sehr viel in anderen Sprachen, Serbokroatisch, Arabisch USW.
    Hilfsorganisationen wie
    ELO (http://www.elo-forum.org/informationen-auslaendische-mitbuerger/107675-sozialleistungen-unionsbuerger.html),
    UMFAIRTEILEN (http://www.pott-umfairteilen.de/wp-content/uploads/2013/0)/flyer_tuerkisch_14_09_DRUCK.pdf9
    und viele andere informieren in Fremdsprachen (Selbst der „Ortsverein Lernen Fördern Hückelhoven e. V.“ (Ursula Fabisch) wartete unter dem Stichwort Hartz IV Almanya mit einem Türkischsprachigen Flyer auf.
    Von Seitender DIAKONIE und CARITAS ist man mit wenigen Mausklicks auf relevanten Informationsseiten.
    … es ist anzunehmen, dass diese Informationen in der Türkei und Arabischen Ländern aufmerksam gelesen werden …
    Werbungs-Hilfe für Schlepperorganisationen.

  62. Die Umvolkung schreitet mit Riesenschritten voran. Immer mehr „Fachkräfte“ – überwiegend aus Osteuropa drängt es nach uns, nach Deutschland, ins Sozialamt der gesamten Welt. Wer es bis jetzt nur bangend ahnte, der hat nun endgültige Gewissheit und den Beweis (der FAZ) schwarz auf weiß:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/arbeitsmarkt-hartz-iv-antrag-demnaechst-in-13-sprachen-12784670.html

    Alle (Puselucken), die ihr mühselig und beladen seid (und befürchten müßt, in euren Heimatländern SELBST für euren Lebensunterhalt zu sorgen), kommt bitte alle, alle ins gelobte Land, wo Hartz IV in Strömen fließt, natürlich ohne jede Gegenleistung, denn die „Bereicherung“, die ihr uns allein durch eure Anwesenheit beschert, reicht vollkommen!
    Es empfangen euch warmherzig, naive Gutmenschen, die erfolgreich jahrelang die Augen vor der Realität verschlossen haben, salbungsvoll redende Politiker (auf Stimmenfang), die immer und überall Verständnis für eure, ach so bejammernswerte Lage haben.

    Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte!
    Dieses Land ist nicht mehr zu retten!

  63. hihihi… selbst bei der FAZ sind mittlerweile die Kommentare ausgeschaltet, bzw. werden erst gar nicht aktiviert.

    ich denke ehrlicher kann man nicht sein was Volksverarschung angeht.

  64. #63 FanvonMichaelS. (05. Feb 2014 20:03)

    In diesen 6 Monaten wurde diese Frau vorgeladen, obwohl sie stationär in der Psycho lag, fix und fertig war.
    Sie schleppte sich hin und wollte erklären, dass die Rente beantragt war und sie keine “berufsberatende Gespräche” brauche. Außerdem war sie ja immer noch angestellt bei ihrem Arbeitgeber.
    Sie wurde angeschrien, dass dies “SCHEISS EGAL” wäre.
    Geld wurde ständig gesperrt. Schikane ohne Ende.

    Bei Mustafa und Ali traut sich das keiner. Guckst du:

    „Ein Jobcenter-Mitarbeiter: „Viele haben Angst, dass sie ebenfalls umgebracht werden. Wir haben es hier täglich mit leichten aber auch mit schweren Übergriffen zu tun. Am Donnerstag kam ein Besucher mit einem Messer ins Haus, wollte einen Vorschuss haben. Er drohte damit, falls er das Geld nicht bekäme, passiere das Gleiche wie in Neuss.““

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/jobcenter-berlin-neukoelln–mitarbeiter-mit-messer-bedroht,7169126,19927122.html

  65. wundert mich nicht,wenn bald zu lesen ist das diese Anträge öffentlich in jedem Postamt der Schmarotzer Staaten aushängen….

  66. Also wenn ich das richtig verstanden habe benötigen die Ingenieure, IT-ler, und Mediziner aus aller Welt Hilfe beim ausfüllen von Harz Fear Anträgen, um Zuwanderung zu einem Gewinn für Buntschland zu machen.

    Genau, so muß das sein.

    Wenn die dringend benötigten Konsumenten dann die Binnennachfrage angekurbelt haben können die Steuerkartoffeln noch mehr Überstunden ohne Lohnausgleich mit Ihren Zeitarbeitsverträgen knüppeln. Dann machen die Unternehmen mehr Gewinn, denn sie dann bestimmt auch wahrscheinlich Teilweise im Inland versteuern.

    Genau.

    Und die Kartoffel kann ja dann auch mehr Sozialabgaben und Energiekosten abdrücken, denn sie hat sowieso kaum noch Zeit ihr verfügbares Einkommen in den Wirtschaftskreislauf zurückzukonsumieren. Das machen jetzt eben die Konsumfachräfte aus aller Herren Länder für sie.

    Prima.

    Und Kinder machen die dann auch noch für uns. Ist ja auch Sinnvoll, denn wer will nach der ganzen Plagerei noch Poppen?

    So muß das gemeint sein mit dem:

    „Zum Wohle des Deutschen Volkes“ 😉

    semper PI!

  67. #1 HendriK. (05. Feb 2014 17:54)

    Geht’s darum, noch mehr Hartz 4 Empfänger zu bekommen oder wollten wir mehr Leute in Arbeit bringen !? Wir haben immer noch über 3 Mio. Arbeitslose.

    Jedes Jahr bekommen wir ca. 400.000 ungebildete „Flüchtlinge“ ins Land.
    Jeder kann sich ausrechnen, wie hoch die Arbeitslosenzahl wäre, wenn nicht dieser ständige Zustrom wäre. Wir hätten vermutlich nahezu Vollbeschäftigung.
    Ähnlich sieht es mit der angeblichen Verarmung aus.
    Wenn ein Land wie Deutschland jedes Jahr 400.000 potentielle HartzIV-Empfänger aufnimmt, dann öffnet sich die Schere zwichen Arm und „Reich“. Als Reich gilt heute scheinbar jeder, der ohne HartzIV und Aufstockung seinen Lebensunterhalt durch gute Ausbildung und Fleiß bestreiten kann.

  68. Waaas O_o !!! Das gibt doch gar nicht!

    Wir müssen grosse Demostrationen in alle Städte kommen! Hartz IV in Europa oder was?

  69. Ja leg mich doch am Börtzel- nur in 13 Sprachen?
    Das bedeutet ja, dass mindestens 150Sprachen, Nationen, Minderheiten, Facharbeiterhochburgen diskriminiert werden…

    Das ist eine nicht hinzunehmende Ungerechtigkeit diesen wertvollen Arbeitskräften gegenüber.

    Ich FORDERE mindestens, den Hartz 4 Antrag in ALLEN bekannten, unbekannten und noch kommenden Sprachen dieser Welt.

    Und in jeder ARGE einen Dolmetscher für JEDE(N) dieser Sprachen / Dialekte.
    Nicht auszudenken, was uns sonst alles für Facharbeiter- Akademiker und Kulturbereicherer verloren gehen würden …

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 😉

Comments are closed.