Die illegale Einwanderung nach Europa hat deutlich zugenommen. Das geht aus der neuesten Statistik der EU-Grenzschutzagentur Frontex hervor, die sich auf das dritte Quartal 2013 bezieht. Danach sind zuletzt mehr illegale Grenzübertritte registriert worden als auf dem Höhepunkt des arabischen Frühlings im Jahr 2011. Es wurden auch noch nie so viele Asylanträge in der EU gezählt. Die meisten Flüchtlinge kamen in Italien an. Sie stammten zum größten Teil aus Syrien und dürften vor dem dortigen Bürgerkrieg geflohen sein. Es gebe keine Hinweise darauf, dass sich an diesem Bild kurz- oder mittelfristig etwas ändern werde, schreibt die Grenzschutzagentur.

Im dritten Quartal 2013 wurden demnach 42618 illegale Grenzübertritte in der EU registriert, was fast doppelt so viele waren wie im Vergleichsquartal des Vorjahres und viermal so viel wie zu Jahresbeginn 2013…

Die Zahl der Asylanträge in den EU-Staaten stieg im Berichtszeitraum „in alarmierender Geschwindigkeit“, wie Frontex schreibt, auf 97207. Dies war der höchste Stand in einem Quartal, der je in der EU gezählt wurde. Anträge von Syrern machten davon 13963 aus, was eine Verdopplung ihrer ohnehin schon hohen Antragszahlen aus dem vorherigen Quartal bedeutet. Mehr als zwei Drittel der syrischen Anträge wurden in Schweden, Deutschland und Bulgarien gestellt. Betrachte man Antragsteller aller Nationalitäten, dann sei eine „wachsende Konzentration“ auf Schweden, Deutschland und Großbritannien festzustellen, heißt es in dem Bericht. (Zitiert nach FAZ!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

68 KOMMENTARE

  1. Das problem sind m.E. weniger die Anträge und gewährung von Asyl.
    Wenn menschen wirklich bei leib und leben bedroht werden, sollen sie Schutz bekommen, bis die Zustände in seiner Heimat wieder derart erträglich sind, daß dieser Asylant selbst zum Wiederaufbau und Gedeih seiner Heimat beitragen kann.

    Das Problem liegt darin, daß wie zB Jugoslawien seit 20 Jahren nicht mehr unter einem Bürgerkrieg leidet und trotzdem hierzulande noch „Asyl“ gewährt wird.
    Schaut man genauer hin, wer da so alles „Asyl“ beantragt erkannt man scnell, daß es sich meist um Schmarotzer- und Verbrecherpack handelt, das selbst in der Heimat aufgrund „seiner Selbst“ sein Leben lang im Knast säße.

    Es muß endlich aufhören, daß diese leute hier weiter für das „Fxxxxx“ bezahlt werden.
    Kein Bargeld mehr, sondern Lebensmittel- und Kleidungsmarken reichen völlig.
    Spricht sich das dann erst mal weltweit rum, dürfte wohl auch die Anzahl der „Asyl“-Anträge schlagartig sinken.

    Aber in Zeiten wo selbst konserative Wähler durch „große Koalitionen“ schlichtweg betrogen werden (man wählt ja nicht konserativ um diese verlogene, teilpädophile Hartz4 SPD-Schxxx wieder in der Regierung zu sehen !), dürfte auch meine nächste Wahlentscheidung „etwas“ radikaler aussehen.

  2. Das Prinzip jedes souveränden Landes müsste es sein, dass JEDER illegale Grenzübertritt automatisch dazu führt, dass jeglicher Anspruch auf Aufnahme, gleich aus welchem Rechtsgrund, verloren geht.
    Es gibt schlichtweg keinen Grund, illegal in ein Land einzureisen, dessen Schutz und Fürsorge man sofort anschließend in Anspruch nehmen möchte. Die Einwanderer – richtiger gesagt dann wohl Eroberer – beweisen damit von Anfang an, dass sie auf das Rechtssystem dieses Landes pfeifen.

    Ausnahme könnten allenfalls solche Länder sein, die unmittelbar an einen Verfolgerstaat angrenzen, wo also die – aus Verfolgungsgründen eventuell nachvollziehbare – heimliche Ausreise im Rahmen einer echten Flucht mit der heimlichen Einreise in das neue Land identisch ist. Das ist aber sicher nicht der Fall, wenn Leute aus Afrika oder Syrien oder wo auch immer nach Deutschland, Schweden oder Großbritannien kommen, s. o.

  3. Warum reisen diese Schmarotzer um den halben Erdball wegen „Asyl“ – die moslemischen Nachbarländer könnten die doch genausogut aufnehmen und Saudi-Arabien und Katar haben auch genug Geld um ihre Glaubensbrüder durchzufüttern.

    Aber ist schon in Ordnung, unsere Infrastruktur geht den Bach runter, deutsche Rentner die fünfzig Jahre gearbeitet haben, gehen Pfandflaschen sammeln und die Lampedusa-Neger und die mohammedanischen Invasoren bepissen sich vor lachen über unsere endlose Dummheit.

    Nochmals herzlichsten Dank an unsere „Politiker / Geschäftsführer“, die das alles erst ermöglicht haben.

  4. Illegale Einwanderung in EU steigt dramatisch
    ++++

    Es ist das Ergebnis linksgrüner Gutmenschen-Politk!

    Armutseinwanderung bedeutet für Deutschland und Europa natürlich:

    – drastische Zunahme von Mord und Totschlag
    – höhere Steuern durch Sozialtranfers
    – Parallelgesellschaften
    – verdreckte Städte
    – Kulturverlust
    – sinkender Lebensstandard
    – früher oder später Bürgerkrieg

    Ob der Deutsche Michel beim Wählen der Blockparteien SPD/SED/Grünen/CDU/CSU/FDP
    das alles bedacht hatte?

  5. Da hatte Gregor Gysis Partei 1989 noch eine ganz andere Flüchtlinkspolitik, denn in die „DDR“ kam man weder rein noch raus, mit einer Ausnahme: Die heutigen arabischen Großfamilien wurden alle als „palästinensische Flüchtlinge“ via Schönefeld nach Westberlin entsorgt, wo sie heute ein für Polizei und Justiz unlösbares Probläm darstellen!

    Schon damals wollten Gysi und Honecker den Westen destabilisieren, mit Erfolg, wie wir heute leidvoll wissen!

    Übrigens, was den indischen Flüchtling in Dänemark angeht: Das Thema war heute morgen bereits in den RadionachrichInnen der öffentlich-brechtlichen vom Tisch.

  6. Luise Amtsberg, MINT-Zwerg und auch sonst nichts Geschaites gelernt, will uns der Barabarei ausliefern!

    Vita einer HoffnungsträgerIn linksgrüner GeringnutzInnen:

    Geboren am 17. Oktober 1984 in Greifswald.

    2004 bis 2013 Magisterstudium der Islamwissenschaft, Politikwissenschaft und evangelischen Theologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

    2009 bis 2012 Abgeordnete des schleswig-holsteinischen Landtages; 2012 bis 2013 Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen in Kiel.

    Wow, Maschinenbau-Diplom nach 7 Semestern!! 🙂

    Und hier der aktuelle Unfug unserer aufstrebenen SozialingenieurIn:

    ***Gelöscht!***gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen_ID_2000147/2014/februar/mehr-syrische-fluechtlinge-zuegig-aufnehmen_ID_4390891.html

    Pressemitteilung | 19.02.2014
    Mehr syrische Flüchtlinge zügig aufnehmen

    Zu den Ankündigungen einiger Landesinnenminister, das bundesweite Aufnahmekontingent für syrische Flüchtlinge aufzustocken, erklärt Luise Amtsberg, Sprecherin für Flüchtlingspolitik:

    Wir begrüßen ausdrücklich die Ankündigung der Innenminister aus NRW und Niedersachsen, sich für eine Aufstockung des Kontingents syrischer Flüchtlinge einzusetzen. Das Interesse der in Deutschland lebenden Syrerinnen und Syrer, für ihre bedrohten Verwandten eine Aufnahme in Deutschland zu erreichen, übersteigt die bislang zugesagten Plätze bei weitem. Daher ist es ein Gebot der Menschlichkeit, das Kontingent deutlich zu erhöhen und das Aufnahmeverfahren weiter zu vereinfachen. Hier ist jetzt zeitnah eine Reaktion des Bundesinnenministers vonnöten.

    Auch mit den leidvollen Rücküberstellungen von syrischen Flüchtlingen in andere EU-Mitgliedsstaaten muss endlich Schluss sein. Es ist inhuman, Flüchtlinge, deren Verwandte hier in Deutschland leben, mit ihren Asylverfahren in Länder wie Bulgarien oder Ungarn zu verweisen. Diese syrischen Asylsuchenden sollten mit ihrer Familie in Deutschland leben dürfen.

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  7. Seit Jahren wird die legale Einwanderung gefördert, die illegale Einschleusungsmafia nicht wirksam bekämpft. Was nun Jahre so gut funktioniert hat, spricht sich in der Welt rum. Den Nutzen haben die Nehmer, den Schaden haben die Geber – es ist noch Suppe da, also fröhlich eingewandert.
    Das ist die sozialistische Einstellung der EU, die zudem dem Islam Respekt, d.h. Achtung und Ehrerbietung zugesichert hat – und da kann weder die blutige Geschichte und Gegenwart des Islams, noch die ablehnende Haltung eines großen Teils der Bevölkerung gegenüber der Koranlehre etwas ändern.
    Nun war es in der Geschichte der Menschheit aber auch immer so, dass diejenigen, deren Unglaubwürdigkeit immer offensichtlicher wurde, eben auch die Letzten waren, die ihre Unglaubwürdigkeit registrierten – was dann den Zerfall einer Lebensgemeinschaft unweigerlich herbeiführte.

    Die Unglaubwürdigkeit der beharrlichen Aussage der politischen und kirchlichen Elite, das für die Deutschen gültige GRUNDGESETZ sowie die kirchliche Christenpflicht wäre der GARANT für die Existenz des politisch-religiösen Islams, seiner menschenverachtenden Koranlehre, einer den sittlichen und moralischen Vorstellungen der Deutschen zuwiderlaufenden Ritualverwirklichung durch Zwangsislamisierte und der damit verbunden Scharia, ist schon jene Dekadenz, die immer als Letzte begriffen hat, dass ihre Erkenntnisstarre schon lange ihren Untergang eingeleitet hat, während sie noch fröhlich dem einfachen Volk die Hucke volllügen.

    Wer glaubt heute noch einem Politker oder einem Kirchenvertreter, dass der Islam Frieden bringt, nur weil in Deutschland noch kein Beslan stattgefunden hat? Ich kenne keinen, der glaubt, dass uns der Islam den Frieden bringt, weil der Kampf ja schon längst unbarmherzig begonnen hat, die Gewalttätigkeit der korangeprägten Überheblichkeit schon so vielen Deutschen das Leben gekostet hat. Wenn Politiker ihre eigene Unglaubwürdigkeit nicht mehr erkennen können, eine irrenhausreife Ignoranz leben, dann merken sie es nicht mehr, dass viele Bürger mittlerweile schon auf einen anderen Kanal schalten, wenn sie die hohlen Phrasen ableiern, die nicht mehr im Geringsten der Realität entsprechen und unerträglich auf die ausgelieferte gestalkte Psyche herniederprasselt.

  8. Sozialingenieure brauchen auch VersorgungspostInnen:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/roma-scouts-sollen-duisburger-familien-im-alltag-begleiten-id9012621.html#plx1380505913

    „Roma Scouts“ sollen Duisburger Familien im Alltag begleiten

    19.02.2014 | 19:02 Uhr

    Die beim „Runden Tisch offenes Rheinhausen“ entstandene Idee der „Roma Scouts“ startet am kommenden Sonntag. Zehn Ehrenamtler kümmern sich dann um zehn Duisburger Großfamilien. Sie begleiten sie bei Behördenhängen oder Arztbesuchen. Die Herausforderungen sind jedoch groß.

    Der Volksstamm der Roma gilt als sehr gläubig. So dankt Nicu Chelu, er lebt mit seiner insgesamt zehnköpfigen Familie im Haus In den Peschen in Bergheim , „dem lieben Gott dafür, dass ich mit meiner Familie hier sein kann, denn hier müssen wir nicht hungern.“ Der Rheinhauser Pfarrer Dieter Herberth übersetzt seine Worte. „In einem halben Jahr ist das bestimmt nicht mehr nötig“, prophezeit der Geistliche. Dafür sollen unter anderem die „Roma Scouts“ sorgen.

    In dem beim „Runden Tisch offenes Rheinhausen“ entstandenen Projekt kümmern sich zehn Ehrenamtler aus Rheinhausen um zehn Großfamilien aus dem Haus in Bergheim. Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Moers hat die Männer und Frauen inzwischen auf ihre Arbeit vorbereitet, am kommenden Sonntag sollen sich Scouts und Roma-Familien erstmals bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken im Gemeindehaus Auf dem Wege begegnen.
    Die Ablehnung ist oft groß

    Warum ist ein solches Projekt notwendig? „Die zehn Scouts sollen ihre jeweiligen Familien begleiten, etwa bei Behördengängen oder auch bei Arztbesuchen, Einkäufen oder bei der Wohnungssuche“, sagt Jürgen Voß, Abteilungsleiter der Diakonie Duisburg-West. Dieter Herberth ergänzt, dass es nicht nur aufgrund der Sprachbarriere einfacher für die Roma sei, wenn sie Begleitung hätten. Die Ablehnung sei oft groß, „wer die Adresse In den Peschen angibt, gilt als gebrandmarkt.“

    Drei großen Herausforderungen stellen sich derzeit die rund 600 Bewohner des Bergheimer Hochhauses und die Integrations-Helfer: „Die Erwachsenen brauchen Jobs, die Kinder Schulplätze. Zudem müssen die Familien aus dem heruntergekommenen sogenannten „Problemhaus“ raus, erklärt Herberth. Die Familien sollten aber möglichst in Rheinhausen bleiben, denn, und das sei sehr positiv, gingen die allermeisten Kinder aus dem Haus inzwischen in Schulen im direkten Umfeld. Bleibt das Problem der Arbeitsfindung. „Ich habe für meine Arbeiten, etwa auf Baustellen in Rumänien, nie eine Bescheinigung erhalten. Vielen andere Roma, die ich kenne, geht es ähnlich“, sagt Nicu Chelu. Annehmen würde er so ziemlich jeden Job auf einer Baustelle im Gartenbau oder anderswo, wo er handwerklich tätig sein könnte.

  9. Ich hoffe das es auch ein paar Einwanderer aus Asiatischen Ländern sind. Dann werden wenigstens vielleicht dadurch ein paar Moscheen in Deutschland mehr gebaut.

  10. Seit Jahrzehnten warte ich auf den Zusammenbruch des kapitalistischen Systems und es passiert nichts.
    Nun bin ich mir aber 100% sicher, dass uns die bunten Kulturbereicherer den Garaus machen werden!
    Nämlich dann, wenn Asien uns nicht mehr über Wasser hält.
    Dann werden diese Typen so wie jetzt schon wie die Maden im Speck unbezahlbar bei uns rumsitzen und sich weiterhin auf unsere Kosten einen Lenz machen.
    Das Resultat wird ein von den Politikern gewollter Bürgerkrieg sein!

  11. #10 Eurabier (20. Feb 2014 08:21)
    „Roma Scouts“ sollen Duisburger Familien im Alltag begleiten
    ++++

    *kaputtlach*

    Dann brauchen wir natürlich mit der gleichen Berechtigung und Aufgabe auch noch:

    – Türken-Scouts
    – Neger-Scouts und
    – Islamisten-Scouts

    *schüttel-schüttel-total-kranklach*

    Ich werde mich in meiner Stadt als Neger-Scout bewerben, weil Neger noch eher integrierbar sind als Türken, Zigeuner oder Islamisten! 😉

  12. Das ist keine illegale Einwanderung , sondern gewollte Besiedlung von Deutschland und Europa.
    Zurück drängen und Dezimierung der angestammten Bevölkerung,
    Islamisierung der chrislichen Abendländer !
    Beschlagnahme von Eigentum für die SIEDLER.

    http://www.ksta.de/koeln/unterbringung-fuer-fluechtlinge-dezernentin-verspricht-
    eigene-baeder,15187530,25977798.html

    Keiner von denen wird Deutschland und Europa jemals wieder verlassen, bei dieser Rundumversorgung.

    Immer daran denken , von oben gewollt und durchgeführt.

    Anno 2014 im Land der Vollidioten.

    Gut das es zur Ablenkung, Olympia und Kiew gibt.

  13. OT

    Strafmaß für Soldatenmörder von London wird verkündet
    Selbsternannten „Soldaten Allahs“ droht lebenslänglich

    „Die zum Islam konvertierten Briten nigerianischer Abstammung hatten sich als „Soldaten Allahs“ bezeichnet und auf nicht schuldig plädiert. Einer von ihnen wertete die Tat als Vergeltung für die Tötung von Muslimen durch britische Soldaten.“

    http://de.nachrichten.yahoo.com/strafma%C3%9F-f%C3%BCr-soldatenm%C3%B6rder-london-verk%C3%BCndet-065836128.html

  14. Illegale Masseneinwanderung wird von Kirchen und Gemeinden unterstützt. Bürger spenden Fahrräder und helfen wo sie können. Neulich fand in Schleswig Holstein (SPD) eine versuchte Abschiebung von einer nicht muslimischen Asylbewerberfamilie statt. Das fatale: Das älteste Kind ist 13, in Deutschland geboren, die andern beiden gehen erfolgreich zur Schule, sprechen perfekt Deutsch, aber nicht die Heimatsprache. Ich finde es pervers, wie der Staat Menschen abschiebt, wo die Gesellschaft schon viel investiert hat. Diese Menschen haben keine Lobby, weil sie keine afrikanischen Wirtschaftsflüchtlinge, die von der Antifa unterstützt werden, oder Muslime, die sofort Hilfe von der Moschee bekommen. Die Menschen die Deutschland wirklich gebrauchen kann fliegen raus, die Schaden dürfen bleiben. Für mich eine Destabilisierung der deutschen Gesellschaft. Vielleicht sind wir bald die Ukraine, nur unter anderen Vorzeichen.

    Aufklärung über die wahren Umstände in der Ukraine unter http://www.wertewelt.wordpress.com

  15. Ich vermute mal, dass das bestimmt auch alles Fachkräfte sind, die wir ja so dringend brauchen, da die arbeitslosen (älteren) Bio-Deutschen alle keine Ausbildung haben und voll die Loser sind; auch sprechen die ja nur deutsch, vielleicht noch etwas Schulenglisch. Was ist denn das für eine Qualifikation?

    Mit so was kann die Wirtschaft nun wirklich nichts anfangen. Von daher also: Immer rein in die gute Stube!

  16. Gestern hatte jemand ein syrisches Kopftuchgeschwader samt Besitzern verlinkt, das erklärte, es sei froh, eine neue Heimat gefunden zu haben und werde nie wieder nach Syrien zurückgehen. Habe es leider nicht gespeichert.

    Sie bleiben alle. Jedes große bis riesige Flüchtlingskontigent, das Deutschland aus Bürgerkriegen rund um die Welt temporär aufgenommen und geschützt hat, ist bisher geblieben. Und alle anderen auch.

  17. Es wird interessant:

    Offenbar haben vor allem die jüngsten gewalttätigen Auseinandersetzungen sowie die Häufung von Straftaten von Asylbewerbern alle Verantwortlichen aufgeschreckt. (…) Straftaten und Schlägereien sind dabei nur die Spitze des Eisberges. An den Nerven der Bevölkerung im näheren und weiteren Umfeld der Einrichtung zerren weiterhin auch unflätiges Benehmen, Pöbeleien und nicht zuletzt auch massive sexuelle Provokationen und Belästigungen durch Asylbewerber.

    Die Schaffung zusätzlicher Unterbringungsplätze („die Einrichtung in Wimbern wird kommen, ob die Bevölkerung das dort will oder nicht“) sieht Volker Milk nur als einen „Silberstreif am Horizont“.

    Hemers Polizeichef Gunter Lill (…) beklagte eine ganze Reihe von Ausfällen von Beamten, die sich in Auseinandersetzungen mit Asylbewerbern schwere Verletzungen zugezogen haben. „Wir haben da überhaupt keine Reserven mehr.“
    Ob die frühere Ruhe und das subjektive Sicherheitsgefühl ((Frechheit! Das ist objektiv weg, wie ja gerade lang und breit beschrieben, ed.)) der Bevölkerung so wieder hergestellt werden kann, wird allerdings nicht nur von Wolfgang Eichler und Manuela Seelmann bezweifelt, die stellvertretend für die Bevölkerung am „Runden Tisch“ saßen.

    Auch Christa Belabbes, als Verfahrensberaterin der Diakonie Kennerin Materie, nahm kein Blatt vor den Mund. „Da kommen junge Männer aus Algerien und Marokko zu uns, die seit vielen Jahren auf Straße leben. Die sind regelrecht ausgewildert, die kann niemand mehr resozialisieren.“

    http://www.derwesten.de/ikz/staedte/hemer/probleme-in-deilinghofen-sind-weiter-ungeloest-id9013378.html

    Wie lautete doch 1982 noch der allgemeine Konsens?

    Was für die Türken gesagt wurde, gilt grundsätzlich auch für die Angehörigen der meisten anderen Länder außerhalb der Europäischen Gemeinschaft. Nur den vorläufig noch geringen Zahlen ist es wahrscheinlich zu verdanken, daß die schwer zu integrierenden Gruppen der Marokkaner und Tunesier, der Pakistani und Inder und vieler anderer afrikanischer und asiatischer Länder bisher keine ähnlichen Probleme ausgelöst haben.

    Zugleich bedarf es auch einer strikt einschränkenden Einwanderungsgesetzgebung gegenüber den Angehörigen anderer Völker. Wir sollten aus dem türkischen Problem lernen, wie sehr es darauf ankommt, vorbeugend zu handeln.

    Es ist wohl notwendig, ausdrücklich zu sagen, daß es sich hier nicht um Diskriminierung handelt. Die Deutschen sollen ja nicht deshalb – so einigermaßen – unter sich bleiben, weil sie zu einer besseren Sorte Menschen gehören. Sondern es sollen ihnen vermeidbare soziale Probleme und Belastungen, Konflikte und Auseinandersetzungen erspart werden, wie sie aus der Aufnahme großer ethnisch und kulturell fremder Bevölkerungsgruppen entstehen. Es soll ihr Recht gewahrt und gesichert werden, in einem deutschen und nicht in einem Vielvölkerstaat zu leben

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14344559.html

  18. Bei den Sozialleistungen in der EU, allen voran in unserem …… Staat, kein Wunder.

    Da muß man schon fast Respekt vor ausländischen Asozialen haben, die ob des vorgehaltenen Silbertabletts NICHT kommen.

  19. Mir geht das Gemusel auch langsam so auf den Seier! Keine Manieren, immer nur frech fordern, unverblümt sagen, daß wir Deutschen bald ausgerottet sein werden, warum ich noch kein Kopftuch trage, mein Mann sei kein Mann, da wir keine Kinder haben.

    Ich bin so friedlich, friedlicher gehts nimmer, aber ich weiß, lange dauerts nimmer, dann werd ich zur Furie.

  20. Dann wird es doch höchste Zeit, daß man grenzenlose Einwanderung legal macht, oder? Dazu paßt diese Posse: Spanien und Portugal führen derzeit Gesetze ein, die sephardischen Juden die Annahme der Staatsbürgerschaft ermöglichen. Gedacht ist das als hauptsächlich symbolische Geste der Wiedergutmachung für die Vertreibungen im Rahmen der Inquisition im 16. Jahrhundert. Natürlich melden sich sofort die Mohammedaner mit Forderungen: Auch alle Nachfahren der im Rahmen der Reconquista vertriebenen Mauren sollen einwandern dürfen. Ansonsten sei das Gesetz schließlich rassistisch.

    http://www.jpost.com/Jewish-World/Jewish-Features/Following-Spanish-law-for-Jewish-return-Muslims-demand-equal-terms-341982

  21. Das Thema war heute morgen bereits in den RadionachrichInnen der öffentlich-brechtlichen vom Tisch.
    #6 Eurabier (20. Feb 2014 08:06)

    Im Allgemeinen schätze ich Eurabier-Wortspiele sehr. Unvergessen ist zum Beispiel das hier:

    #21 Eurabier (21. Jan 2013 08:32)

    Das Niedersachsen-Wappen ist zu rossistisch und wird in der Neufassung durch ein Kamel ersetzt werden, als Zeichen der Integration und der Willkommenskultur.

    /2013/01/mehrheit-fur-rot-grun-nach-niedersachsen-wahl/
    😀

    Gegen das „brechtlich“ oben müssen aber Bedenken angemeldet werden. Das hat dieser geniale Dichter nicht verdient! Die Absicht ist zwar löblich, gemeint ist ja etwas im Sinne von „öffentlich-kotzlich“, aber das wäre ja kein Wortspiel mehr. 😉

  22. Diese inflationären Masseneinwanderungs-Nachrichten haben das Ziel, dass man sich daran gewöhnen soll. Das Schlimme daran: es stimmt, man gewöhnt sich daran. Fragen an die jungen Leute hier, ergibt nur gehirngewaschene und vorgekaute Standard-Angsthasen-Antworten wie „was soll die Frage, klar muss denen geholfen werden, die sind arm dran“ und so weiter. Bei Nachhacken wirkt die mediale Nazikeule, denn dann wird nur geschaut und keine rechte Meinung will zutage kommen. Gegenteil, man wird gleich als Nazi angeguckt. Tja, 30 Jahre öffentliche Anklage ergibt halt eine Masochisten-Generation, die genau so geworden ist, wie es die Umerzieher vorhatten. Lemminge die Platz machen für den einfarbigen Abschaum den kein anderes Land haben will.

  23. Die Politiker in München,Berlin und Brüssel hocken doch alle nicht in solchen Vierteln.Die Verleugnung und Nichterwähnung von Problemen und Gewalttaten führt langsam zu einem Fass das gewaltig explodiert.Die Gewalttätigen und kriminellen Ayslbetrüger sind sofort abzuschieben in ihre Heimatländer.

  24. Apropos arabische Großclans:

    Mit Bundeswehr und Polizei müßte es doch möglich sein, die Nester auszuheben….

  25. Betr.: Einwanderung im Allgemeinen und Schweiz im Besonderen

    Da hat man gerade den geschätzten Kommentator Eurabier gelobt, darf man sich da evtl. auch mal selbst loben? Eben finde ich auf der Achse das hier:

    Letztendlich habe er gegen die Initiative gestimmt, schrieb der Schriftsteller Thomas Hürlimann in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», doch nachdem er gelesen habe, dass Schulz der Schweiz mit Schwierigkeiten gedroht habe, sei er noch einmal «sehr unsicher» geworden. Weniger als 20.000 Stimmen hätten den Ausschlag gegeben, und für die, so glaubt Hürlimann, habe Schulz gesorgt.

    Zuerst erschienen in der „Basler Zeitung“ vom 18.2.14

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/schulz_for_president

    Bereits eine Woche vorher war auf PI dieser Kommentar erschienen:

    #101 B. (11. Feb 2014 23:26)

    Wenn man es recht bedenkt:
    Die Schweizer Entscheidung war ja hauchdünn.
    Schulzens tölpelhafte Drohungen an die Schweizer zuvor können also durchaus, nein, es ist sogar sehr wahrscheinlich, daß sie (via „Jetzt erst recht“-Stimmung) den Ausschlag gegeben haben!
    Schulzi-Baby, laß dich küssen. :mrgreen:
    Martin Schulz forever! 😀

    /2014/02/akif-pirincci-schweizer-wollen-sich-nicht-mehr-von-jedem-dahergelaufenen-ficken-lassen/

    Das mußte mal gesagt werden. 😉

  26. #5 Eule53 (20. Feb 2014 07:53)

    „Es ist das Ergebnis linksgrüner Gutmenschen-Politk!“

    Der Begriff „Gutmensch“ passt nicht für eine derartige Politik.
    Diese Politik ist extrem gewissenlos und bösartig und hat mit „gut“ nicht im geringsten etwas zu tun.
    Diese Politik ist nicht einmal gut gemeint, ihre Absicht ist es, zu schädigen und Leid zu erzeugen.

  27. #12 von Politikern gehasster Deutscher (20. Feb 2014 08:36)
    Seit Jahrzehnten warte ich auf den Zusammenbruch des kapitalistischen Systems und es passiert nichts.
    Nun bin ich mir aber 100% sicher, dass uns die bunten Kulturbereicherer den Garaus machen werden!
    Nämlich dann, wenn Asien uns nicht mehr über Wasser hält.
    Dann werden diese Typen so wie jetzt schon wie die Maden im Speck unbezahlbar bei uns rumsitzen und sich weiterhin auf unsere Kosten einen Lenz machen.
    Das Resultat wird ein von den Politikern gewollter Bürgerkrieg sein!

    WIE VIELE FINGER SEHEN SIE?
    (Diese Frage liess Orwell in 1984 den Folterer O’Brien immer wieder an Winston Smith „1984“ stellen)

    Studien der Wirtschaftsinstitute sowie der parteinahen Stiftungen belegen immer wieder eindeutig, dass es aufwärts geht.
    Der Lebensstandard will gar nicht aufhören zu steigen und wir rasen mit Volldampf auf den Eisberg zu, äh Verzeihung – in die Vollbeschäftigung hinein.
    [Sarkasmus off]

  28. EU-Grenzschutzagentur Frontex

    ——————————————-

    wie die ganze EU sich als Flopp erwiesen hat ist die Bezeichnung EU-Grenzschutzagentur Frontex scheinbar eine Bezeichnung für ein Reisebüro !

  29. #5 Eule53 (20. Feb 2014 07:53)
    Illegale Einwanderung in EU steigt dramatisch
    ++++

    Es ist das Ergebnis linksgrüner Gutmenschen-Politk!

    Armutseinwanderung bedeutet für Deutschland und Europa natürlich:

    – drastische Zunahme von Mord und Totschlag
    – höhere Steuern durch Sozialtranfers
    – Parallelgesellschaften
    – verdreckte Städte
    – Kulturverlust
    – sinkender Lebensstandard
    – früher oder später Bürgerkrieg

    Ob der Deutsche Michel beim Wählen der Blockparteien SPD/SED/Grünen/CDU/CSU/FDP
    das alles bedacht hatte?

    Führende Protagonisten der Grünen machten eindeutige Aussagen, was mit Deutschland und den Deutschen aus deren Sicht geschehen soll.
    Der Marsch durch die Institutionen ist vollendet, die Meinungskrake ist in allen gesellschaftlichen Schlüsselpositionen fest installiert und somit kann das Schlachten beginnen (kleines Wortspiel) – ohne Hoffnung für die Opfer auf Unterstützung durch den Staat als Ordnungsmacht.
    Ein „Bürgerkrieg“ wie auf dem Balkan oder in Afrika findet zwar (noch) nicht statt, aber wenn man sich die wöchentlichen Polizeimeldungen von Raub-, Totschlags,- Gewalt- und Sexualdelikten vor Augen und vor allem sich die Opfer- und Täterbeschreibungen vor Augen führt, ist unschwer zu erkennen, dass es bereits im vollen Gange ist.

  30. „Frontex sagt …“

    Frontex ist eine Einrichtung der EU.

    Bevor es die Einrichtung Frontex gab, sicherten die souveränen Staaten ihre Grenzen selbst.
    Die Einwanderung von Illegalen war damals deutlich geringer als unter der Verantwortung von Frontex.
    Das heisst, erst durch Frontex stieg die Einwanderung Illegaler.

    Nun hat aber die EU – als Dienstherr von Frontex – die Ansiedlung von Afrikanern und Mohammedanern ganz offen auf der Agenda stehen.

    Ein Umstand, der mich dazu veranlasst, zu glauben, dass Frontex mit voller Absicht so ineffektiv arbeitet und dass das zwischen den Zeilen geäusserte Bedauern dieser Ineffektivität eine weitere miese Schmierenkomödie zur Veralberung und Ruhigstellung der Bürger darstellt.

    Wenn es ernst wird, müssen wir lügen.

    Jean-Claude Juncker

    Fuck the EU!

  31. Genau die gleiche Masche, die der EU-Fuzzi mit seiner Salamitaktik erklärt hat:

    Stückchenweise abschneiden, gucken, was passiert, wenn ruhig, noch ein Stückchen….

  32. Eine jede Europäische Regierung bekommt was sie verdient:

    Pro echtem Asylant – 1000 nazifizierte Mönche im Schlepptau. Und nicht wenige davon von al-Qaida.

  33. Für was brauchen wir eigentlich Frontex zum Schutz der EU Grenze, was immer die EU Grenze auch ist. Wenn Frontex doch alle reinlassen und sogar noch auf der Suche gehen um die ja an Land zu ziehen.

    Hat noch jemand etwas gehört wie weit der Zaun in Griechenland voran gegangen ist?

    „Miesmensch“ wäre vielleicht auch ganz nett 😀

  34. Hallo PI !
    België sommeert een groeiend aantal Nederlanders te vertrekken, omdat zij een belasting vormen voor het sociale zekerheidssysteem. In 2012 ging het om 202 Nederlanders, in 2013 om 305. Zij kunnen niet worden uitgezet, maar krijgen het bericht dat zij binnen dertig dagen het Belgische grondgebied moeten verlaten.
    ————————————————
    Belgien fängt an einen wachsende anzahl von
    Niederländern raus zu schmeißen weil Sie einen
    last sind für die Sozialkasse in Belgien !
    2012 ginge es um 202 Niederländer und 2013 um
    305 !Normalerweise können sie nicht abgeschoben
    werden, aber sie bekommen dieser Tagen schriftlich Mitgeteilt das sie Belgien innerhalb 30 Tagen zu verlassen haben !
    Ergo ! Klappt die Abschiebung von Asylanten
    nicht, gibt es immer ein Europeische Hintertür!

  35. #31 Biloxi (20. Feb 2014 10:10)

    Anstelle von öffentlich-brechtlich geht latürnich auch öffentlich-schlechtlich! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  36. Mit welcher Begründung schmeißt Belgien die Leute raus? Nur Last für die Sozialsysteme? Zieht in Deutschland nicht, da das EU-Gericht Deutschland zur Zahlung von Hartz an die Scheinspanier verdonnert hat. Also, was nehmen wir?

  37. #36 Midsummer (20. Feb 2014 10:23)
    #5 Eule53 (20. Feb 2014 07:53)
    “Es ist das Ergebnis linksgrüner Gutmenschen-Politk!”

    Der Begriff “Gutmensch” passt nicht für eine derartige Politik.
    Diese Politik ist extrem gewissenlos und bösartig und hat mit “gut” nicht im geringsten etwas zu tun.
    Diese Politik ist nicht einmal gut gemeint, ihre Absicht ist es, zu schädigen und Leid zu erzeugen.
    ++++

    100 % D’accord!

    Gutmenschen betreiben eine Politik des Bösen!
    Die meisten Gutmenschen sind auch böse!
    Das kann man auch immer wieder dabei beobachten, wie sie in der Politik untereinander umgehen!
    So ähnlich wie die Moslems.
    Die bomben, hauen und stechen sich auch bei jeder Gelegenheit untereinander!

    Ein gutes Beispiel dafür ist unser Moslem-Ude!
    Hinterhältig, durchtrieben und haßerfüllt gegen alle Andersdenkenden!

  38. Tja, knallen wird es bald.Nur nicht in Doofland.Aber es ist schön, daß bald wieder „WM“ ist.Da kann man wieder töne Fähnchen aus dem Fenster hängen oder seine noch nicht abbezahlte Schrottkarre damit verunstalten.Wenn das dann wieder vorbei ist, weiß man nichts mehr von Nation oder ähnlichen Unwichtigkeiten, zumal es nur eine Auswahl der DFB GmbH und keine „Nationalmannschaft“ gibt. Die EUdSSR ist der Untergang dr Freiheit. Die Schläfer von heute werden in einer Superdiktatur aufwachen. Die Weichen sind gestellt, dieser ganze Einfall von Horden unzivilisierter Massen ist ein Teilstück auf diesem Weg. Aber ich schätze mal, daß wird in Doofland auch keinen groß jucken, solange es noch “ Fußball,Filzpantoffeln und Falschenbier “ gibt.Erst wenn es das nicht mehr gibt und auch die Fäkaliensender ARD,ZDF, RTL,SAT und Co. nur noch Übertragungen der Hadsch aus Mekka senden,könnte es einen Anfall von Unbehagen geben.

  39. Nicht einmal dann, islamischen Fußball wirds dann auch noch geben. Sollten die Spieler der Deutschen Nationalmannschaft zum Islam konvertiert sein, spielen sie halt nimmer für Doofland, sondern für Katar und alles ist wieder in Ordnung… Hauptsache, sie heißen weiter Boateng, oder Özil oder sonst irgendwie arabisch…

  40. Als bei uns in der Gegend die deutsche Nationalmannschaft gewonnen hat, waren auch-festhalten- peruanische Menschen mit dabei. Sie hielten Deutsche Fahnen hoch und freuten sich wie die Schneekönige.

    Nebenan fuhren türkische Fans, die auch türkische Fahnen hochhielten. Auf die Frage, ob wir doch nicht alle zusammen feiern könnten, schließlich sei die Türkei ja auch weitergekommen, wurden wir beschimpft und beleidigt, stolze Türken würden sich nicht mit Losern abgeben. Dann kamen auch noch andere Kulturen dazu, die mitfeierten. Griechen, Italiener, Spanier, und auch Kroaten und Russen. Alles war friedlich, es hieß, wir wären eine Nation, wir wären alle Deutschland und „Möge der beste gewinnen!“.

    Die Türken aber blieben unter sich, lehnten wiederholte Einladungen unsererseits heftig ab, beschimpften uns weiter und brausten anschließend mit ihrem fetten BMWs ab. Natürlich mit der türkischen Fahne um den Hals…

    Das soll Integration sein?

  41. Özil- das Froschauge – spielt (das) der noch für die BRD ??
    Das ist auch so ein sog. „Schlechtmensch“ ……..

  42. Wir müssen nur dafür sorgen das die Flüchtlinge von Italien oder Griechenland aus nach z.B. Malawi oder Kirgisien abgeschoben werden. Wir brauchen endlich Verträge mit solchen Drittstaaten, das sie den Leuten Asyl gewähren und von uns etwas Geld dafür bekommen!

  43. Lesen – Lesen – Lesen

    Arbeitsmarkt

    „Es gibt keinen Fachkräftemangel“

    es ist nichts als Propaganda der Arbeitgeber, und die läuft so seit 30 Jahren. Das schlimme daran ist, dass die linken Multikultifanatiker diese Vorlage der Arbeitgeber nutzen, um immer mehr bildungsferne Ausländer ins Land zu holen. Das Argument „Fachkräftemangel“ hat dazu geführt, dass seit Jahrzehnten eine völlig entgrenzte Masseneinwanderung in die BRD-Sozialsysteme stattfindet! Das Endergebnis ist, ein kulturell völlig vernichtetes Deutschland.

    http://www.wiwo.de/erfolg/beruf/arbeitsmarkt-es-gibt-keinen-fachkraeftemangel/9463140.html

  44. #13 und 15
    Genauso ist es!!
    Nur hätte ich mir nie träumen lassen, dass die deutsche Bevölkerung so dumm ist (Entschuldigung für die Bezeichnung).
    Die wollen das kommende Unheil nicht sehen, denn sonst wäre die heile Welt für sie kaputt (wie sang die Andrea Nahles doch so schön: Ich mach die Welt, wie sie mir gefällt, he Pippi Langstrumpf…. tralala).
    Nur nicht den Kopf einschalten, das strengt an, weil man denken muss ………………. Und an den Kindern, die in Kindergärten und Grundschulen schon in die richtige Richtung gelenkt werden, kann man die kommende Verdummung erkennen!!

  45. # 18
    Es verwundert schon sehr, dass in Zeiten globaler Netzwerke, wo man sich – wenn man interessiert ist – über alles informieren kann (und zwar in jeder Richtung, ob links, rechts, neutral) die Leute so teilnahmslos sind, kein Interesse für Weltgeschehen, Weltpolitik usw., nur Spaß ist noch gefragt …
    Dass in Zeiten des Aufbaus des Naziregimes evtl. viele Leute ziemlich unwissend waren und nicht so den Durchblick hatten und leider „mitgemacht“ haben, das kreidet man den alten Leuten heute noch an (soll keine Entschuldigung sein).
    Damals gab es aber zur Information kein Fernsehen, kein Internet, keine Smartphones, nur ein simples Radio, wenn überhaupt.
    Ich möchte nicht wissen, ob ich nicht auch als „einfacher Mensch“ auf die Propagandamaschinerie hereingefallen wäre.
    Es fallen immerhin Millionen von Moslems (und leider auch eine steigende Zahl von -noch-“ Ungläubigen“) auf eine hetzerische und aufs Töten gerichtete Religion herein, trotz moderner Medien, aber im Hirn herrscht da noch die Steinzeit !!!!! Das sollte zum Denken anregen.

  46. #61
    jetzt sind natürlich mal wieder die Bayern und die katholische Kirche die Bösen.

    Wer kann mir ein einziges !!!!!!!! Beispiel nennen, wo christliche Flüchtlinge/Asylanten Asyl in einer Moschee erhalten haben ???
    Nur ein einziges Beispiel von den Leuten, die mal wieder so ihren Mund aufreißen. Dann hätten sie in ihren gutbürgerlichen Wohnungen/Häusern nur ein Zimmer räumen und die Asylanten aufnehmen sollen, schon wäre das Problem human gelöst. Aber nein, diese Gutmenschen schreien nur, aber so handeln, wie sie es immer lautstark fordern, tun sie nicht!!!

  47. # 46
    Wie können wir da noch unseren Kindern und Enkeln in die Augen schauen.

    Das Argument: „Wenn wir das gewusst hätten“ können wir dann nicht bringen – denn: wir haben es gewusst -. Und haben nichts dagegen unternommen und bewusst in Kauf genommen. Ich schäme mich manchmal vor mir selbst.

    10 Jahre weiterdenken – vor diesem Gedanken habe ich panische Angst,

Comments are closed.