Eine 86-jährige Rentnerin ist in Kaarst (NRW) Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Die Frau war mit ihrem Rollator im örtlichen Netto-Markt unterwegs, als sie in üblicher Süd-Ostländermanier angerempelt wurde. Daraufhin war ihre Geldbörse weg. Bei den beiden Personen handelt es sich um ein etwa 30-jähriges Pärchen südländischer Herkunft. Die Masche ist – wie zuletzt bei einem ähnlichen Fall in Gelsenkirchen – immer dieselbe: Anrempeln, zig-mal Entschuldigen (die sind ja so höflich und freundlich und wissen, was sich gehört, diese Südländer) – und futsch ist die Geldbörse.

image_pdfimage_print

 

52 KOMMENTARE

  1. NRW stellt 1,2 Millionen Euro zur Förderung von Migrantenselbstorganisationen zur Verfügung – als gut angelegte Investition.

    Guntram Schneider verkündete in der WDR-AS, dass der Islam zu NRW gehört.

    Da wird gerade wieder einen Moschee für über 3 Millionen Euro mit einem 30 m hohen Minarett errichtet.

  2. Hat die rotzgrünschwarze BürgermeisterIN schon einen „Runden Tisch gegen Rechts“ gefordert?

  3. Im Supermarkt gibt es doch Videokameras, warum werden keine Fahndungsphotos veröffentlicht ? Bei dem Korandiebstahl letztens ging das doch auch ruckzuck…

  4. Meine Mutter, 76, wurde in einem Markt in Dresden mit ähnlicher Masche die Geldbörse geraubt. Eine junge Frau, südländischer Typ, fragte sie an der Fleischtheke, wie man welches Fleisch zubereiten könnte – eine andere muss sich von hinten angeschlichen haben, schwupp weg war die Kohle… merke: NIE in ein Gespräch verwickeln lassen, die Gutmütigkeit wird schamlos ausgenutzt…

  5. Mal wieder kein Wunder. Organisierte Kriminalität nennt man sowas. Herkunft Ostblock Rumänien usw. Sowas passiert in Deutschland zu hunderts am Tag!

  6. WutImBauch Das veröffentlichen von Fahndungsfotos muss Richter genehmigen. Das dauert in NRW ca. 6 Monate.

    In Bayern 6 Tage.

  7. Immer und immer wieder, Tag für Tag… neue Probleme und Forderungen von den Moslem..
    Wann hört das ENDLICH auf?
    ————————————–

    Muslime wehren sich gegen Großbordell

    Im Lechhauser Industriegebiet soll ein sogenanntes Laufhaus für rund 50 Prostituierte entstehen. Nur zwei Häuser weiter gibt es aber seit Jahren ein Kulturzentrum mit Moschee. Der Stadt droht nun Ärger
    Die Pläne für ein Großbordell sorgen im Lechhauser Industriegebiet für Aufregung – nicht nur bei benachbarten Firmen, sondern auch bei Muslimen, deren Moschee sich nur zwei Häuser weiter befindet. Die Verantwortlichen des Trägervereins wollen ein Bordell in ihrer Nachbarschaft nicht akzeptieren. Sie kündigen an, notfalls gegen das Etablissement klagen zu wollen.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Muslime-wehren-sich-gegen-Grossbordell-id28643247.html

  8. Die Durchfütterung von „Südländern“, Zigeunern, Islamisten und Negern bedeutet heute eine höhere Besteuerung und später weniger Rente für die Bio-Deutschen!
    Welche Partei schützt mich davor?

  9. Rotgrüne Traumtänze übergehen und missbrauchen mit ihrer irren Multi-Kulti-Ideologie und mit der dazu verbundenen Flutung unseres Landes mit Asozialen und Kriminellen die einheimische Bevölkerung!

    Diese “Einzelfälle” geschehen jeden Tag dutzendfach. Besonders wehrlose Menschen, wie Rollatorfahrer, junge Frauen und gehbehinderte Rentner sind meist Opfer der vorsätzlichen Zuwanderung von meist kriminellen und skrupellosen Sozialtouristen.

    Nur eine rigorose Zensur, eine Todschweig-Kultur unserer Medien und die Nicht-Nennung der Täter kann zur Zeit noch verhindern, dass die Bevölkerung mitbekommt, dass Zuwanderung von untersten sozialen und analphabetische Schichten von extrem kriminellen Lampedusa-Negern, Asylbetrügern und gewaltbereiten Islamsiten aus den Weiten der Dritte-Welt-Ländern uns nur extreme Probleme bringen und uns viel Geld, viel Blut und Menschenleben und den inneren Frieden kosten! 😉

  10. OT

    Islam-Zentrum
    Münchner Moschee-Projekt: Imam Idriz drängt

    München – Der Penzberger Imam Benjamin Idriz drängt auf Entscheidungen beim Plan für eine repräsentative Moschee in der Münchner Innenstadt

    Er könne nicht noch zehn Jahre investieren, sagte Idriz der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstag). „In einer absehbaren Frist“ müsse es Fortschritte geben. Dem scheidenden Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) hielt der Imam vor, das Projekt zwar unterstützt, aber nie zur Chefsache gemacht zu haben. Nach seinen Worten sind Sponsoren bereits gefunden, die wissen wollten, wie das Projekt aussehe. „Aber ohne Grundstück kann kein Architekt einen Entwurf machen.“

    Seit 2007 setzt sich Idriz für eine Moschee in München ein. Dazu sollen ein Gemeindezentrum, eine Islam-Akademie mit Imam-Ausbildung, ein Museum und Bibliothek kommen. Doch bisher gibt es noch nicht einmal einen Standort. Ein zunächst ins Auge gefasstes städtisches Grundstück in der Nähe des Karlsplatzes kommt inzwischen nicht mehr in Frage.

    Der Imam bedauerte, dass viel Zeit verloren gegangen und viel Energie investiert worden sei. Herausgekommen sei nichts außer „hyperventilierenden Rechtspopulisten“. Idriz spielte damit auf regelmäßige Demonstrationen und Unterschriftensammlungen in der Münchner Innenstadt durch die Partei „Die Freiheit“ an, die das Projekt mit einem Bürgerentscheid zu Fall bringen will…..

    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/muenchner-moschee-projekt-imam-idriz-draengt-3340671.html

  11. So sollte das aussehen:

    So ein deutscher Rentner ist doch nur ein Kollateralschaden. Es ist – bis auf Deutsche – für die ganze Welt noch reichlich Suppe aus deutschen Kassen da. Etwa für den Autohändler Tamier Alkahil aus Homs.

    Die Operation rettete ihm zwar das Leben. Doch seither ist er gelähmt, kann nicht mehr laufen. “In Hüfte und Po stecken noch immer zwei Geschosse.” Er floh nach Kairo. Dort sagten ihm die Ärzte, dass er wahrscheinlich nie wieder allein gehen wird.

    Jetzt kam er mit 33 anderen syrischen Kontingentflüchtlingen nach Berlin. Brandenburgs CDU-Fraktionschef Dieter Dombrowski hat dabei geholfen. Der Politiker zur B.Z.: “Der Schwerverletzte wird nun in einem Berliner Krankenhaus behandelt. Vielleicht können ihm deutsche Ärzte doch noch helfen.”

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/er-ueberlebte-den-wahnsinn-in-syrien-article1797733.html

    Finde ich toll, daß Deutschland und ganz persönlich der Herr Dombrovski die Gelähmten aus der ganzen Welt importiert, die mit maximal(teurer) Versorgung ganz doll zur Entlastung des deutschen Gesundheitssystems und mit ihren Abgaben zur Stärkung des Steueraufkommens beitragen. Oder so. Hat ja schon mal grandios geklappt:

    http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/bezahlung-deutsche-kliniken-bleiben-auf-rechnungen-fuer-die-behandlung-von-libyschen-kriegsopfern-sitzen/7524674.html

    Ist noch wem aufgefallen, daß da offensichtlich eine exzellente Syrien-Pipeline über Kairo/Ägypten besteht? Die Mehrfach-Krankletterfachkraft in München war auch ein aus Kairo importierter Araber aus „Syrien“, der seine gigantische Familie aus Kairo nachholen wollte.

  12. OT: Wenn es Islamkritische Graffitis gewesen wären würden die sicher innerhalb von ner Stunde entfernt werden bzw. der Bürgermeister hätte es notfalls sogar selber gemacht.

    Hetzparolen an Duisburger Schule werden noch nicht entfernt

    Die Anti-Israelischen Parolen an der Fassade des Duisburger Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums werden wohl noch einige Zeit bleiben. Angeblich wolle die Stadt mit der Entfernung warten, bis die Ausschreibung für eine Malerfirma durchgeführt sei.

    Nachdem er die Schmierereien der Stadt gemeldet habe, sei auch schnell jemand draußen gewesen um den Schaden in Augenschein zu nehmen. Allerdings habe der Besuch nicht das gewünschte Ergebnis gebracht, sagt Feldmann. Im Gegenteil: „Mir wurde mitgeteilt, dass die beschädigte Fläche so groß sei, dass es erst einmal eine Ausschreibung geben wird.“
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/hetzparolen-an-duisburger-schule-werden-noch-nicht-entfernt-id8939103.html

  13. #23 Babieca (03. Feb 2014 12:41)

    Finde ich toll, daß Deutschland und ganz persönlich der Herr Dombrovski die Gelähmten aus der ganzen Welt importiert,
    ———————————————-Das kann doch nicht wahr sein.

    Er sollte sich mal dafür einsetzen, dass den ehemaligen politischen Gefangenen der DDR die furchtbaren Gesundheitsschäden anerkannt werden, wo er doch selber einer war, anstatt sich um Dinge zu kümmern, die andere angezettelt haben.

  14. OT

    Wenn es stimmt, eine gute Nachricht: Robert Baum aka „Abdul Hakim“ (der Islamkonvertit, der u.a. in GB mit Bombenbauanleitungen erwischt wurde und pausenlos bei Millatu Ibrahim in Solingen rumsprang) hat sich in Stücke zerlegt.

    http://www.mopo.de/politik—wirtschaft/mutter-in-sorge–sprengte-islamist-sich-in-syrien-in-die-luft-,5066858,26069120.html

    Dieser Typ ist das (der Dünne mit der langen Nase):

    http://creepingsharia.wordpress.com/2012/02/07/german-converts-to-islam-plead-guilty-to-jihad-materials-britain-to-deport/

    Sein Kumpel war Christian Emde („Abdul Malik“).

  15. Ich bin mir sicher, sollte sie gewählt haben und noch wählen gehen, hat sie es den politisch Verantwortlichen zu verdanken, die sie immer und immer wieder wählt!

  16. Einige der bedauerlichen Einzelfälle vom Wochenende (wird noch mehr im laufe des Tages):

    Südländer mit Schlagstock rauben Handy
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/2654531/pol-w-w-raeuberduo-drohte-mit-schlagstock

    6 Afghanen wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2654305/pol-hh-140202-1-tatverdaechtige-nach-gefaehrlicher-koerperverletzung-festgenommen

    Südländer bestiehlt Seniorin in der eigenen Wohnung
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/47769/2654253/pol-nms-rendsburg-seniorin-bestohlen

    Insgesamt 12 Nordafrikanische Taschendiebe festgenommen
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/13248/2654241/pol-d-gezielter-einsatz-gegen-taschendiebe-polizei-nimmt-14-tatverdaechtige-vorlaeufig-fest

    Südosteuropäer stehlen 72-Jährigem das Handy
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65858/2654227/pol-wes-moers-diebe-erbeuteten-handy

    Südländer raubt Handy und Geldbörse
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65858/2654224/pol-wes-dinslaken-unbekannter-erbeutete-handy-und-geldboerse

    Südländer raubt Handy
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110972/2654124/pol-ka-ka-karlsruhe-handy-geraubt

    Südländer bestehlen Rentnerin
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65851/2654047/pol-ne-dreiste-diebe-bestehlen-rentnerin-zeugen-gesucht

    Südosteuropäer rauben Handy und Geldbörse
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/50510/2653902/pol-du-raub-in-neudorf

    Versuchter Raub von Südosteuropäer
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/50510/2653882/pol-du-versuchter-raub-im-park

    3 Türken schlagen und rauben 17-Jährigen aus
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65856/2653866/pol-un-bergkamen-strassenraub

    Südländerin mit Kopftuch bestiehlt Rentnerin
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/62459/2654582/pol-rbk-wermelskirchen-taschendiebstahl

  17. Bestrafen möchte das System BRD die multikulturellen Gewalttäter möglichst nicht.
    Die leidenschaftlichen Liebhaber der Multikultur zeigen Verständnis für diese Gewalttäter und verkaufen den gehirngewaschenen
    BRD-Trottel-Deutschen diese grauenhaften Zustände als Bereicherung.

  18. #26 Babieca (03. Feb 2014 13:06)

    Wenn die Information richtig ist, dass er 50 Unbeteiligte mit in den Tod genommen hat, ist es nicht ausschliesslich eine gute Nachricht. In diesem Fall trüge allerdings der Sozialdemokrat Ralf Jäger eine gehörige Mitverantwortung. Er möge in der gleichen Hölle brennen, in der sich Robert Baum bereits befindet.

  19. Ich muss mal provozieren: Ich bedauere diese Rentner nicht.
    Diese Leute wählen, z.B. im Ruhrgebiet, konstant seit Jahren SPD, selbst wenn die Bereicherung schon an der Haustür trommelt.

    Diese Leute gehen freiwillig zum Gewerkschafts-Stammtisch, wo ihnen die schon seit Jahren gleichen Reden immer wieder vorgesetzt werden und sie lesen natürlich im Abo die örtliche Mainstreampresse und schauen mit Begeisterung Tagesschau und Heute Journal.

    Sorry für diese Überspitzung und „Alle-über-einen-Kamm-scheren“, musste mal raus.

  20. #30 pompom (03. Feb 2014 13:20)

    Da weiss offenbar jemand mehr als wir …

    Supergute Nachricht! Wird Miriam Heigl jetzt wegen Unfähigkeit entlassen?

  21. Karsai sah nie was Gutes in der Präsenz der US-(und Alliierten-)Truppen

    Hätte er es uns dann nicht ein paar Mondgottkalenderjahre voher sahen können?

    Heir ein Posting von Robert Spencers jichadwatch.org , übersetzt:

    Karzai sees no good in US presence in Afghanistan

    Robert Spencer Feb 2, 2014 Afghanistan

    Gut. Ich auch nicht. Bringt unsere Truppen nach Hause endlich! Restlos Alle! Jetzt! Gestern am Besten.


    weiterlesen:
    http://jihadpost.wordpress.com/2014/02/03/karsai-sah-nie-was-gutes-in-der-prasenz-der-us-und-alliierten-truppen/

  22. #35 Captain_Future (03. Feb 2014 13:42)
    Ich muss mal provozieren: Ich bedauere diese Rentner nicht.
    Diese Leute wählen, z.B. im Ruhrgebiet, konstant seit Jahren SPD, selbst wenn die Bereicherung schon an der Haustür trommelt.

    Diese Leute gehen freiwillig zum Gewerkschafts-Stammtisch, wo ihnen die schon seit Jahren gleichen Reden immer wieder vorgesetzt werden und sie lesen natürlich im Abo die örtliche Mainstreampresse und schauen mit Begeisterung Tagesschau und Heute Journal.

    Sorry für diese Überspitzung und “Alle-über-einen-Kamm-scheren”, musste mal raus.

    —————————————–
    Man darf aber auch nicht vergessen, dass gerade diese älteren Menschen den Mainstreammedien hilflos ausgeliefert werden.
    Sie informieren sich fast nur durch die Tagesschau oder durch ihrer Lokalzeitung.
    Ich kenne es selbst von meinem Vater.
    Wenn ich ihn nicht mal aufgeklärt hätte würde er immer noch denken es wäre alles toll.
    Und dann kommt noch die Umerziehung in der direkten Nachkriegszeit.

  23. #37 MO_uffs_KLO (03. Feb 2014 13:50)

    Und wer war wieder ganz vorneweg in der Installation dieses Clan-Kleptokraten Karsai? Deutschland. U.a. Auf dem schönen Petersberg. Diese Konferenzen („Bonn-Process“, „Petersberger Konferenzen“, „Petersberg-Prozeß“) waren ein ebensolcher Erfolgsknaller wie die Deutsche Islamkonferenz. Aber das Siebengebirge schaut ja schon längst über die Gefilde der Scharia…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Petersberg-Prozess

  24. …sogar bei den Schranzen der SPD gibt es sowas wie einen zurückgebildeten Notsinn für die Realität abseits der Ideologieglocke:

    http://www.op-online.de/lokales/nachrichten/offenbach/sachstandsbericht-zuwanderung-rumaenen-bulgaren-offenbach-3341094.html

    Zuwanderung von Rumänen und Bulgaren
    Auf einem härteren Kurs

    Offenbach – Unbelastet von Verantwortung zur damaligen Zeit kann Ordnungsdezernent Felix Schwenke (SPD) gestern einen „historischen Fehler“ eingestehen: Offenbach habe vor 30 Jahren zu viele Anreize für sozial schwache Zuwanderer gesetzt.

    Aus der Kriminalitätsstatistik geht hervor, dass die Zahl der bulgarischen Tatverdächtigen von 28 im Jahr 2007 auf 253 anno 2012 gestiegen ist. Bei den Rumänen ging sie von 158 auf 479 Verdächtige hoch. Für die Polizei fallen Bulgaren und Rumänen überwiegend durch Eigentumsdelikte oder bei Kleinkriminalität auf.

  25. Auch unsere liebenswerten Nachbarn, insbesondere Hochbetagte, in Dänemark leiden unter den „Vorteilen“ des Schengener EU-Abkommens, der uns Freizügigkeit in Frieden und Sicherheit bieten soll:
    Die 87 Jahre alte Asta Øgaard wehrte sich tapfer. Die Überwachungskamera führte zur Festnahme. Da diese Kriminalität stark ansteigt, 2013 gab es 395 Überfälle nur in Kopenhagen, hat die Polizei nun eine Spezialeinheit gebildet.
    Hier die immer wieder angepriesenen Vorteile des Schengener Abkommens: Der im täglichen Leben der EU Bürger augenfälligste Vorteil des Schengener Abkommens ist die Reise- und Niederlassungsfreiheit im Schengen Raum ohne lästige Personenkontrollen an den Grenzen oder bürokratische Hürden beim Zuzug in ein anderes Land…die grenzüberschreitende Verfolgung von Straftätern ist mehr als ein Ausgleich für die weggefallenen Grenzkontrollen.

    Asta:
    http://www.lorry.dk/arkiv/2014/1/31?video_id=87331

  26. Dieser junge Mann aus Syrien wird jetzt nach allen Regeln der Kunst und des deutschen Gesundheitsystems behandelt:

    Bürgerkriegs-Opfer
    Er überlebte den Wahnsinn in Syrien
    02. Februar 2014 14:22 Uhr, Tomas Kittan | Aktualisiert 18:20 Bei Protesten in Syrien wurde Tamier Alkahil (24) von sechs Kugeln getroffen. In Berlin wird er nun behandelt.
    (….)
    Die Operation rettete ihm zwar das Leben. Doch seither ist er gelähmt, kann nicht mehr laufen. „In Hüfte und Po stecken noch immer zwei Geschosse.“ Er floh nach Kairo. Dort sagten ihm die Ärzte, dass er wahrscheinlich nie wieder allein gehen wird.

    Jetzt kam er mit 33 anderen syrischen Kontingentflüchtlingen nach Berlin. Brandenburgs CDU-Fraktionschef Dieter Dombrowski hat dabei geholfen. Der Politiker zur B.Z.: „Der Schwerverletzte wird nun in einem Berliner Krankenhaus behandelt. Vielleicht können ihm deutsche Ärzte doch noch helfen.“ Dombrowski setzt sich seit mehreren Jahren für kranke und verletzte Syrer ein. „Dort gibt es viel Leid und Elend. Da muss man einfach helfen!“ Tamier Alkahil: „Ich bin hier allen in Deutschland so dankbar!“

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/er-ueberlebte-den-wahnsinn-in-syrien-article1797733.html

    Bei allem Verständnis für diesen Fall: Die Massen an Menschen aus aller Welt, die in Deutschland versorgt werden möchten, ohne irgendeine Qualifikation zu besitzen, werden unser System sprengen.

  27. Wunsch an PI: Bitte „Südländer“ immer in Anführungszeichen setzen, denn es sind keine Italiener, Spanier oder Portugiesen.

    OT

    Fabian Giersdorf, ein sich besonders pfiffig fühlender CSU-Youngster aus dem fränkischen Roth, möchte bei der bevorstehenden Kommunalwahl offenbar genau in dieser „Südländer“-Zielgruppe punkten und versucht es auf seinen Wahlplakaten mit Gangster-Rap-Sprüchen:

    „Chabos wissen, wer der Babo ist!“

    http://www.blu-news.org/2014/02/02/csu-buerschchen-weiss-wer-der-babo-ist/

  28. Am besten das Geld immer am Leib tragen + Billig-Portemonnaie mit Münzen in der Mantel- oder Jackentasche, vielleicht noch ein paar Münzen vom letzten Urlaub in Weitwegistan oder Cents, damit die Kriminellen was zum Klauen haben.

  29. Unsere alten Menschen leiden ganz besonders unter der ungebremsten Zuwanderung. Sie verlieren immer mehr ein Stück ihrer Heimat, vereinsamen zwischen den riesigen zugewanderten Großsippen, mit denen kein Kontakt möglich ist und werden als Einsame besonders leicht Opfer von Migrantenkriminalität.

    Unsere Politiker sollten sich schämen.

  30. Ich vermisse an Beiträgen wie diesem immer die Willkommenskultur. In grosser Zahl strömen Ärzte und Ingenieure nach Deutschland und erhalten aus ominösen Gründen keine Arbeitsplätze. Statt dessen sind sie auf Kleinkredite bei rollenden Mobil-Bankschaltern in Supermarktnähe angewiesen. Eine Schande ist das, was hier mit den zugewanderten Fachkräften gemacht wird!!!

Comments are closed.