hamburglangenhornAm Abend des 18.1.2014 wurde ein 18-jähriger Lehrling (kleines Bild li.) auf dem Heimweg von einer Geburtstagsfeier brutal überfallen. Völlig grundlos traktierte ein Duo ihn mit einem Baseballschläger, trat brutal auf seinen Kopf und stach mehrmals mit einem Messer auf ihn ein. Zu guter Letzt schnitten die Täter dem wehrlosen Opfer, wie Schlachtvieh beim moslemischen Opferfest, die Kehle auf (PI berichtete). Nun wurden die Angreifer ermittelt und wir wissen endlich wo offenbar „Südland“ liegt.

Bei den beiden zuvor als „Südländer“ beschriebenen Verbrechern handelt es sich um einen 25-jährigen Tunesier und einen 23-jährigen Türken. Beide wurden am Donnerstag vorläufig festgenommen und die Tatbekleidung sichergestellt. Nur der Tunesier ließ sich zur Messerattacke ein, der Türke habe nach eigenen Aussagen „nur schlichtend eingreifen“ wollen. Das 18-jährige Opfer ist außer Lebensgefahr und auf dem Weg der Besserung.

» Akif Pirincci: Das Schlachten hat begonnen

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

106 KOMMENTARE

  1. Das war bestimmt nur ein klitzekleines kulturelles Missverständnis. Die ausländischen Fachkräfte wollten den Lehrling eigentlich nur zum Tee einladen.

  2. Und während jeden Tag aus der ganzen Republik Meldungen von Migrantengewalt eintreffen ,rufen die Grünen auf ihrer Website mal wieder zum „Kampf gegen Rechts“ auf !

    Manchmal hat man das Gefühl ,die leben in einem Parallel-Universum !

    ***Gelöscht!***gruene.de/presse/flagge-zeigen-gegen-rechts.html

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  3. #1 WahrerSozialDemokrat (14. Feb 2014 20:33)

    Ich wette, Südland ist ein islamischer Staat indem die absolute Scharia gilt!

    In einem Scharia-Land könnten die sich nicht so benehmen. Und damit meine ich nicht das Messern von Ungläubigen, das wäre wohl ok, aber die meisten von diesen Gestalten klauen, saufen und nehmen Drogen. In Scharia-Land hätte man die auspeitscht, die Hand abgehackt und anderes…

  4. Wieso nur vorläufig festgenommen? Hat der Betrieb, in dem diese beiden „Fachkräfte“ arbeiten, einen derartigen Personalmangel, dass diese bis zur Verurteilung weiter für unsere Rente arbeiten dürfen?

  5. wieder das Migranten-Pack das dem Mondgötzen-Kult und seines pädophilen „Propheten“ frönt.

  6. Beide wurden am Donnerstag vorläufig festgenommen“
    ————————–

    Aha, VORLÄUFIG!

    Also wird schon angedeutet beide bald wieder auf freiem Fuß sein werden – so wie die Daniel S.- Kopftreter und die Jonny K.-Töter! So funktioniert ja die perverse MIGRANTENBONUSJUSTIZ in DE!

  7. Einzelfall! Klare Sache! Die beiden südländischen Ärzte wollten eigentlich nur helfen. Das Messer ist ihnen lediglich ausgerutscht. Man sollte ihnen das Bundesverdienstkreuz antragen und eine gehörige Prämie statt die weiter zu diskriminieren und zu verdächtigen. Die verantwortlichen Polizisten und das angebliche „Opfer“ gehören scharf bestraft!

  8. #1 WahrerSozialDemokrat (14. Feb 2014 20:33)

    Sieht so aus, als hätte die lange Suche von Abel Janszoon Tasman, bei der ihm zu Lebzeiten kein Erfolg beschieden war, endlich ein Ende gefunden. Zu Tasmans Zeiten hieß „Südland“ noch „Terra australis incognita“… :mrgreen:

  9. Nur der Tunesier ließ sich zur Messerattacke ein, der Türke habe nach eigenen Aussagen “nur schlichtend eingreifen” wollen.

    Hier liegt wohl ein Druckfehler vor. Müsste es nicht „schlachtend“ heißen?

  10. Ja liebe Leser, nach 70 Jahren Tod des Führers ist der Kampf gegen ihn so mutig und heroisch, während der Mob schon hier im Bürgerkrieg ist. Schlafet gut ihr lieben Politiker. Den Sie alle wissen, was Sie tun !!!

  11. Das ist typisch für den Türken! Solange man ihm nicht das Gegenteil beweisen kann lügt er wie gedruckt (Taquia)!

  12. Harte Strafen absitzen und dann nichts wie RAUS aus UNSEREM Land mit diesem Meuchel-Pack!
    Ich habe die Schnauze voll mit dieser Kuschel Politik diesem zu nichts, aber auch gar nichts zu gebrauchenden Gesocks gegenüber!!

  13. Wie lange muss man sich solche kulturellen Nachrichten einziehen,es reicht …aber schon lange.
    Hier hilft nur Buergerwehr und selbst Schutz,alles andere ist vergebene Muehe .
    Bin 60 Jahre jung ich mache die faxen nicht mit.
    Nette Gruess an alle PI ler,weiter so.

  14. ganz sicher wird das Urteil milde sein , denn der Richter und der Staatsanwalt möchten nicht gerne nachts im Schlafzimmer von den Angehörigen besucht werden. —

  15. Angesichts von den Geschichten von Kirchweyhe und Berlin Alexanderplatz dürfen die Täter seitens der deutschen Justiz am Wenigsten zu befürchten haben.
    Da (soweit ich mich zurückerinnern kann) das Opfer mazedonische oder griechische Wurzeln hat, hoffe ich, dass sie die richtigen persönlichen Konsequenzen gezogen haben und dem zumindest auf dem Wahlzettel Ausdruck verleihen werden.

  16. Der Täter hat eben einen Menschen mit Vieh verwechselt. Kann doch mal vorkommen, wenn ihm von Kindesbeinen eingetrichtert wurde, daß „Ungläubige“ noch weniger als Hunde, Schweine, Affen, Vieh wert sind.

    Der Täter befand sich also in einem Irrtum bezüglich des Status‘, des Wertes und der Rechte seines Opfers. Er befand sich in einem für ihn nicht durchschaubaren Irrtum und ist deshalb unschuldig und freizusprechen (sofern es überhaupt zu einer Anklage kommen wird).

    Das sind eben uns bereichernde kulturelle Besonderheiten, die wir doch als Toleranzfetischisten mit großer Begeisterung aushalten.

  17. Die ,,Mordskerle,, werden sicher ,,kultursensibel,, behandelt- verhandelt und kommen mit einer Minimalstrafe davon.
    Anstelle das kriminelle Migrantenpack aus Deutschland zu werfen, kommen die wir, die Steuerzahler warscheinlich noch für sinnlose ,,Resozalisierung,, der asozialen integrationsresistenten Gewaltverbrecher auf.
    Das erbährmliche Politgesindel verrät und verkauft Deutschland ohne Unterlass.

    Und Hamburg geht mit der ,,verbuntung,, unserer Heimat ja ,,vorbildlich,,, voran.
    Dort wird die deutsche Staatsbürgerschaft feil geboten, wie Sauerbier.
    Hanseatischer Volksverrat in Perfektion.

  18. Dann ist der nächste Urlaub im 5 Sterne Hotel für die Mißverstandenen armen von den bösen Deutschen Nazis immer wieder genötigten Herrenmenschen endlich gesichert.
    Dachte schon die kommen ohne Urlaub davon,die Armen.

  19. Außerdem ist es zutiefst rassistisch, volksverhetzend und dem Ehrenkodex‘ des seriösen Journalismus‘ zuwiderlaufend, daß die Hambuger Morgenpost die Herkunft der Täter verriet. So etwas schürt Ressentiments und völlig unbegründete Ängste!

  20. Deswegen dürfen die Richter nicht sichtbar sein, damit keiner weiß, wer Recht spricht und das Urteil nur per Computeransage.

    In Polizeirevieren gibt es doch so schöne Glaswände , wo man super raus, aber nicht reingucken kann, wo man das Verhalten im Gerichtssaal beobachten kann.

    Die Richter werden dann im Laufe der Zeit inkognito fortgebracht und nach Bedarf eingesetzt.

    Nicht einmal die Staatsanwälte oder Verteidiger dürfen wissen, wer richtet. Nur so können Richter neutral urteilen.

    Wer allerdings diese Richter ernennt, muss noch zu klären sein, hier sind vertrauenswürdige Leute gefragt, deren Verantwortung ihnen klar sein muss!

  21. ob jetzt …“schlichtend eingreifen“…“schlitzend angreifen“…das sind doch Haarspaltereien.

  22. Mal ein Dank an die Polizei. Gute Arbeit!
    Die beste Prävention ist, dass alle Verbrecher genau wissen, dass man sie kriegt. Ohne Ausnahme.
    You can run but you can never hide!

  23. „Sorge bereiten uns auch die Jugendlichen, welche Südländer andauernd durch ihre Anwesenheit provozieren und dummerweise zur falschen Zeit am falschem Ort sind.“

    Ich möchte zu gerne diese Helden (Südländer) kennen lernen und mit ihnen in den „Dialog“ treten, um ein paar „Gedanken“ auszutauschen.

  24. Wann kam der Moslem-Tuneser als „ach so armer,bemmitleidenswerter Invasor“,in unser Land?

    Wie ist der Name,was hatte er in seinem Heimatland schon auf dem Kerbholz?

    Wer bläst mir ins Ohr,ich müßte diesen Invasoren Mitleid entgegen bringen?

    Es gibt Verantwortliche für diese abartigen Moslems,sie sitzen an den Schalthebeln meines Landes,sie alle tragen die Verantwortung hierfür!

  25. Wenn ein Ausländer in Arabien einen Muslim selbst aus Versehen tötet, wird ihm geraten, möglichste schnell abzuhauen! Die Arab ehm Muslime sagen:Wäre der Ausländer nicht ins Land gekommen, wäre der Unfall nicht passiert.

    Wenn die Muslime in ihrem Land so handeln, nehmen wir doch NUR für diesen Fall einmal diesen Glauben an, machen eine taqyyia draus und lassen keine weiteren Muslimausländer mehr ins Land!

    Nur so können wir sie mit den eigenen Waffen schlagen!

  26. Echt genial, dass ich das hier erfahre. Nirgends anders nur ein Ton davon.

    Wenn irgendwo ein Neger gegen einen Laternenpfahl läuft und sich ein blaues Auge holt, dann rauscht der Blätterwald. Titelstories, Demos gegen rääächts, Schweigeminuten und die Helis aus Karlsruhe rattern heran um doch noch mögliche Tatverdächtige aufzuspüren.

    Wird ein Deutscher bestialisch aufgeschlitzt, dann ist Ruhe im Karton. Nichts. Drehen wir den obigen Fall mal um. Zwei Deutsche machen das mit einem Tunesier. Die zwei hätten sich nur noch auf dem Mars verstecken können, so sehr würden sie gejagt.

    Das auch noch überhaupt erwähnt wird, dass dieser Lügentürke „schlichtend eingreifen“ wollte, ist doch schon wieder eine Relativierung in sich. Achsoooo, na wenn das so ist, dann ist das ja nicht so schlimm.

    Dem Opfer alles gute. Leider wird die eigentliche Verhöhnung noch folgen, wenn die Täter nach Entgegennahme des Bewährungsurteils mit dem Mittelfinger vor dem Gerichtsgebäude posieren und sich damit auf Facebook feiern lassen.

  27. Ich empfehle einen Zwangsbesuch im Ponyzoo mit Streichelzwang als Maximalstrafe, was die Täter sicher in liebe und gute Menschen verwandeln wird.

  28. Oh gott, bloß nicht, die Ponies würden die Schlitzer verprügeln oder die Schlitzer fangen das „Aufreiten“an… willst Du das diesen schönen Tieren wirklich antun????

  29. Ein Tunesier und ein Türke diese brutale Tat begangen?

    Verstehe ich nicht. Die sind doch immer so zivilisiert und wohlintegriert.

  30. Leider wird die eigentliche Verhöhnung noch folgen, wenn die Täter nach Entgegennahme des Bewährungsurteils mit dem Mittelfinger vor dem Gerichtsgebäude posieren und sich damit auf Facebook feiern lassen….

    Gute Gewehre haben eine Reichweite und Zielogenauigkeit, die jenseits von gut und böse liegt! Nein, ich rufe nicht zum Mord auf, eine abgeschossene Mittelfingerkuppe reicht! 🙂

  31. Erstmal: Beide zur Tatzeit über 21, das heißt Erwachsenen Strafrecht. Schon mal gut.

    Dann: Wenn es schon heißt „Tunesier“ und „Türke“, dann haben die nicht nur Mihigru sondern auch die tunesische bzw türkische Staatsangehörigkeit. Schon mal gut wegen Fluchtgefahr, dann bleiben die in U-Haft.
    Ok Haftgründe braucht es bei (versuchtem) Totschlag/Mord normal nicht aber man weiß ja nie, ob die das wieder zu schwerer KV oder so umbiegen.

  32. Da bin ich auch gespannt, das versuchen die immer wieder, einen Mord zu Totschlag zu reduzieren. Hier wird es so sein, daß es bestensfalls Körperverletzung ist, kein versuchter Mord. Mir kann keiner erzählen, daß die beiden Messerhelden mit Allaherlaubnis zum Töten den Lehrling NICHT umbringen wollten. Dazu bricht man ihm den Finger, schlitzt ihm aber nicht den Hals auf. Das hier ist keine Körperverletzung mehr, das ist versuchter Mord. Hätte der Lehrling keine Helfer gehabt, wäre er verblutet, gewollt verblutet.

  33. # 34 Heike_Mareike

    Wissen Sie,wieviele Deutsche im Ausland Verbrechen begehen,obwohl wir mit rd 60 Mio. Deutschen ein großes Volk darstellen?
    Und wissen Sie,wieviele Moslems bei uns Straftaten begehen?

    Sie wissen es,das Verhältnis ist niederschmetternd für alle Bückbeter und jawohl,ich nehme sie in die Kollektiv-Haftung,so wie Uns andere als Nazis bezeichnen.

    Gäste haben Pflichten,in Buntland wurde dieses Jahrtausende alte Prinzip in den Mülleimer gekippt,Einheimische sterben dadurch Monat für Monat!

  34. Haben die Genderisierungsspinner auch Hohlkopfschwulenfister, Kohlkopfarschfickerin oder Faschistenlesbenmann im Angebot?

    Es wird immer bekloppter… Fressenbuch halt!

  35. Ach, ich vergaß: Diese Meldung unbedingt an Herrn Gauck weiterleiten!
    Mit Gruß bez. seiner Weihnachtsansprache über deutsche Gewalt an „Dunkelhäutigen“!

  36. @wien

    wir sind keine 60 Mio Deutschen mehr! Ziehen Sie bitte alle Migranten, die einen Deutschpass haben, deren Kinder, alle Illegalen, alle Flüchtlinge wie z.B. die Syrer, alle Migranten mit Doppelpass, Migranten mit Fremdpass, alle Gäste und Grenzpendler ab, ja, das sind die eigentlichen Deutschen. Und ob das 60 Mio sind, wage ich zu bezweifeln… eher vielleicht 30….

  37. Ich hasse diese Machtlosigkeit. Nein, ich bin nicht rechts orientiert und werde trotzdem dort von meinem direktem Umfeld gesehen. Das sagt mir wie blind die Mehrheit durch den Alltag geht. Im aktuellen Fall sind doch wieder milde Strafen vorprogrammiert. Das Opfer hat ja überlebt. Selbst wenn das nicht der Fall gewesen wäre, hätte der Richter einen guten Grund höchsten eine Bewährungsstrafe auszusprechen. One Way Ticket!

  38. #40 Juli87
    „Erstmal: Beide zur Tatzeit über 21, das heißt Erwachsenen Strafrecht. Schon mal gut.“

    Bei Südländern wird, wenn es ihnen nutzt, Reifeverzögerung angenommen und Jugendstrafrecht angewandt. Eine Tötungsabsicht wird ihnen nicht nachgewiesen werden, höchstens eine Rangelei, die etwas aus dem Ruder lief. Sie werden bis zur Verhandlung wieder freikommen und sich in ihre Heimatländer absetzen. Dort wird man sie als Helden ehren.

  39. Jeder, der von einem solchen Verbrechen in der Zeitung liest, weiß mit 100%-iger Sicherheit, dass die Täter aus dem islamischen Kulturkreis stammen. Absolut jeder – ob Deutscher oder Ausländer, ob Linker oder Rechter.

    Wie kann eine ganze Gesellschaft ihre eigenen logischen Schlussfolgerungen einfach verdrängen und wider sicheren Wissens handeln?

  40. Sie müssen sich so verbrecherisch „äußern“, ansonsten bekommen sie ja nicht zustande, sei es bei Nobelpreisen oder im Sport (man schaue nur mal auf den Medaillenspiegel in Sotschi).

    Nichtsdestotrotz sollten die indigenen Deutschen (d.h. die „Eingeborenen“) wehrtüchtiger werden. Dann werden wir ihnen Mores lehren, insb. auch den Möchtegern-Herrenmenschen aus dem Großosmanischen Reich.

  41. #19

    Natürlich muss man sich und seine Familie selbst schützen.
    Möchte da nicht so genau ins Detail gehen, wie.

    Der Staat kann und/oder will es ja nicht mehr.

  42. Viele mag die Polemik Pirincci´s darüber hinweg getäuscht haben, aber seine Polemik grimmig ernst gemeint….

  43. # 49 mareikes heike

    Wir haben eine Gesamtbevölkerung von rd. 82 Mio. Einwohnern.
    Grob geschätzt dürften es etwa 25% Ausländer sein,Paß-Deutsche darin enthalten.Daher die subtrahierte Zahl von rd. 60 Mio.;das scheint mir realistisch.

    Ihre genannten Syrer kommen nicht in Mio. Zahl,das ist weit übertrieben,auch die genannten 30 Mio.Deutsche.
    Trotzdem,auch vernünftige Ausländer(überwiegend Christen) stehen auf unserer Seite,gegen diesen o.g. Abschaum.

  44. #39 Heike_Mareike
    Gute Gewehre haben eine Reichweite und Zielogenauigkeit, die jenseits von gut und böse liegt! Nein, ich rufe nicht zum Mord auf, eine abgeschossene Mittelfingerkuppe reicht!
    ———————————————

    Du hast gerade einen “ Schützen “ gefunden 🙂
    ohne wenn und aber, nur die Flinte fehlt 🙁

  45. was soll da groß passieren…bewehrung, was sonst.
    in den medien stand doch schon…das opfer ist geneigt keinem streit aus dem weg zugehen.
    er hat die beiden armen tunesischen und türkischen ärzte und ingnieure sicher nur verbal bedroht und die haben sich verteidigt.
    is eh nen witz…sind die wieder auf freiem fuß?
    da bekommt man das kotzen.
    bei mir stand die kripo mal mit nem haftbefehl vor der tür, weil ich mich geweigert hatte 20 euro strafe zu bezahlen.

  46. @IngVo Du hast gerade einen ” Schützen ” gefunden 🙂
    ohne wenn und aber, nur die Flinte fehlt 🙁
    Das ganau erwartet die „Elite“….

  47. Sieht ja ehr aus als wenn da zwei Helden eine potenzielles NSU Mitglied ausschalten wollte.
    Man darf nix ausschließen und sollte auch in die Richtung ermitteln.
    Hier sollte der Gauck mal diese beiden Südländer zu sich einladen und ihnen sollte alle ehren zuteil werden, die wir haben.

  48. in den 80 und 90 gab es so etwas brutales nicht. Unter Deutschen. Dieses Pack soll das da ausleben, wo es lebt. nicht hier!

  49. In diesem Fall sind die beiden vermeintlichen Täter unbedingt freizusprechen, Haftgründe liegen nicht vor, günstige Sozialprognose inklusive.

    Der schlichtende Türke ist umgehend für den Integrationspreis (siehe Bushido), silberne Ehrennadel und das Bundesverdienstkreuz vorzuschlagen. Schließlich hat er durch sein Verhalten nachgewiesen, dass die unerträglichen Provokationen des vermeintlichen Opfers bei ihm nicht verfingen.

    Der arme Tunesier ist ebenfalls für den Integrationspreis, Kunstpreise und das Bundesverdienstkreuz vorzusehen. Ihm haben wir alle die wertvolle Vermittlung anderskultureller Schnitt- und Schächttechniken zu verdanken. Man mag bedauern, dass wir erst seit heute wissen, wer die kunstvollen und keineswegs lebensbedrohlichen Schnitte am Hals des rassistischen Provokateurs angesetzt hatte.

    Zudem sollten die Familien des Türken und des Tunesiers mit öffentlichen Zuwendungen bedacht werden, so dass sie sich weiterhin so erfolgreich mit ihren stets wachsenden Familien in unsere rückständig-zivilisierte Gesellschaft integrieren können.

    Dem Provokateur sollte eine lange Haftstrafe bevorstehen, hat er doch aktiv Gewalt in völlig unbescholtenen Südländern – noch dazu grundlos – hervorgerufen.

    *sorry for neusprech*

  50. Das Morden von Christen geht weiter:

    Nachrichten aus der verfolgten Kirche – 02/14/2014
    Südsudan: Christinnen in Kirche vergewaltigt und getötet
    Mehrere Kirchen angegriffen und geplündert

    (Open Doors) – Die Flucht einer größeren Anzahl von Christinnen vor Rebellengruppen im Südsudan endete vergangenen Monat tragisch mit ihrer Ermordung. Als Zufluchtsort wählte die aus Mitarbeiterinnen unterschiedlicher Kirchen bestehende Gruppe die St. Andrew’s Episcopal Church in der zentral gelegenen Stadt Bor. Nach ihrer Entdeckung durch die Rebellen wurden etliche von ihnen Opfer von Vergewaltigungen, bevor sie aus unmittelbarer Nähe erschossen wurden.

    Kirchen schwer getroffen

    „Die Frauen kamen aus verschiedenen Pfarrbezirken und befanden sich in der Kirche, als sie getötet wurden“, so Bischof Ruben Akurdit Ngong gegenüber der Nachrichtenagentur World Watch Monitor. „Das ist sehr schmerzlich. Die Rebellen haben in unserer Region bereits die allermeisten Kirchen zerstört, aber Gott ist mit uns.“ Fünf der Frauen, Dorcas Abuol Bouny und Akut Mayem Yar, beide 72 Jahre alt, Tabitha Akuang, 60, und Mary Alek Akech sowie Martha Agok Mabior, beide 70, hatten als Pastorinnen in verschiedenen Gemeinden gearbeitet. Hinzu kommen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen wie Agel Mabior, 72, die ebenfalls eine leitende Funktion innehatten. „All diese Frauen trugen geistlicher Verantwortung und wirkten in der Kirche mit“, so der Bischof.

    Kämpfe innerhalb der Armee als Brandherd

    Der Südsudan ist seit dem 15. Dezember 2013 in Aufruhr, als ein Zwist innerhalb der Armee heftige Kämpfe in der Hauptstadt Juba auslöste. Schon bald darauf kam es im ganzen Land zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Diese nahmen schnell ethnische Züge an, als Präsident Salva Kiir behauptete, sein ehemaliger Vizepräsident Riek Machar plane einen Staatsstreich. Kiir gehört dem Dinka-Stamm an, Machar ist Mitglied des Nuer-Stammes. Während der Dinka-Stamm als größter im Südsudan gilt, rühmen sich die Nuer als zweitgrößter Stamm ihrer berüchtigten Stammesmiliz, der sogenannten „Weißen Armee“. Ihre Kämpfer reiben ihre Körper mit weißer Asche ein und haben historisch betrachtet vor allem die Aufgabe, die eigene Gemeinschaft zu schützen und durch den Raub von Vieh zu versorgen. Doch vor kurzem ist die Gruppe zu einer Miliz umfunktioniert worden, die für politische Ziele eingesetzt wird. Der Angriff auf die Frauen in der Kirche und weitere Angriffe in Bor sollen auf das Konto der „Weißen Armee“ gehen.

    Viele Kirchen geplündert und niedergebrannt

    Christen und Nichtchristen geraten in diesem Konflikt zusehends zwischen die Fronten. Pfarrer Mark Akec-Cien ist stellvertretender Generalsekretär des Rates südsudanesischer Kirchen. Wie er gegenüber World Watch Monitor sagte, geht er nicht davon aus, dass die Frauen wegen ihres christlichen Glaubens getötet wurden. „Die Miliz hat auch Läden, Geschäfte und Privathäuser geplündert und zerstört.“ Seit Ausbruch des Konfliktes seien aber auch etliche Kirchen angegriffen, ausgeraubt und die Pastoren drangsaliert worden. In Malakal im Norden des Landes, habe man Mitte Januar die eingefriedete katholische St.-Franziskus-Kirche angegriffen, geplündert und den Priester beraubt. Auch anglikanische und evangelische Kirchen seien in ähnlicher Weise betroffen.

    Die am meisten betroffenen Gebiete sind die Staaten Jonglei, Unity und Upper Nile im Nordosten. Bor, die Provinzhauptstadt von Jonglei, wurde offenbar völlig zerstört. Häuser, Lebensmittellager, Läden, Banken und Kirchen wurden niedergebrannt und geplündert. Rund 7 Millionen Menschen, fast zwei Drittel der Bevölkerung des Landes, sind in unterschiedlichem Maß von Lebensmittelknappheit bedroht. 3,7 Millionen befinden sich in einer akuten Notlage. Etwa 900.000 Menschen sind seit Dezember 2013 geflohen. Kirchliche Leiter haben zu Frieden und Versöhnung aufgerufen und betont, dass die Wurzeln der Krise bei der Politik liegen. Sowohl der Armee als auch den Rebellenkräften sind Misshandlungen zur Last gelegt worden. Seit der Südsudan 2011 seine Unabhängigkeit vom heutigen Sudan erlangt hat, versuchen Rebellen immer wieder, dort mehr Einfluss zu bekommen.

    Der Südsudan ist auf dem Open Doors Weltverfolgungsindex 2014 nicht gelistet; der Sudan belegt Platz 11 unter den Ländern, in denen Christen weltweit am stärksten verfolgt werden.

  51. #68 schutzengel (14. Feb 2014 22:32)
    in den 80 und 90 gab es so etwas brutales nicht. Unter Deutschen. Dieses Pack soll das da ausleben, wo es lebt. nicht hier!

    ,

    Da aber nix Hartz IV und BMW, Du verstehn?

  52. vorläufig festgenommen ?
    Was für eine Menschenrechtsverletzung der deutschen Justiz.
    Es kann doch nicht sein, das Fachkräfte mit ihrer Herzlichkeit einfach eingesperrt werden.
    Die wollen doch nur ihre Kultur des Menschenschächten der deutschen Bevölkerung nahe bringen.
    Aber ich bin mir sicher, das sich bald ein migrantenfreundlicher Richter finden wird, der diese Herzlichkeit zu schätzen weiss, und die Herzchen auf freien Fuss setzt und ihnen Haftentschädigung zusichert.

  53. wir hatten ja davon gelesen, es gab keine zeugen und wenig anhaltspunkte,
    darum ein grosses kompliment an die polizei das sie die täter gepackt haben.

    jetzt heisst es nur noch warten auf teil 2 dieser geschichte,

    täter weiterleiten an die kuscheljustiz, gebrauch machen vom moslimbonus, dort wird alles geleugnet, und sich später wundern das sie so extrem milde getraft werden.

  54. #17 Wien 1683 (14. Feb 2014 20:54)

    Mann, die Frauen kriegen von morgens bis abends hier in Deutschland und auch in Österreich vorgelabert, wie toll, lieb und freundlich die Kerle sind, nie einer Fliege was zuleide tun! Keine Lüge ist fett genug, um nicht vorgetragen zu werden. Es ist die versaute Politik, die hier alle Schuld trägt, nicht die Naivität einer noch so dämlichen Frau.

  55. @ Heike_Mareike & others:

    Nix da!
    Umsonst heißt nicht in den Dienstvorschriften:

    Auf die Beine zielen!

    Stirnbein, Brustbein…..

    Trauriger Zynismus off!

  56. Der Skandal ist doch nicht dass Moslems hier in Deutschland auf Einheimische einstechen und Kopf-Tot-Treten machen was das Zeug herhält.

    Das dürfen die laut ihrem Koran und das wird den Moslems jeden Freitag in der Moschee eingetrichtert. Und weltweit wo Moslems leben werden so genannte Ungläubige tot gemacht. Das ist halt Teil ihrer Religion.

    Der Skandal ist doch dass unsere System-Medien diese Tatsache einfach nicht zur Kenntnis nehmen und über diese extreme Moslemgewalt und diese abartige moslemische Tötungs-Folklore in Deutschland einfach nicht berichten.

    😉

  57. #30 JohanD (14. Feb 2014 21:06)

    Mal ein Dank an die Polizei. Gute Arbeit!
    Die beste Prävention ist, dass alle Verbrecher genau wissen, dass man sie kriegt. Ohne Ausnahme.
    You can run but you can never hide!

    Dem schließe ich mich voll und ganz an!

  58. Ach, den Beiden wird sofort Haftempfindlichkeit attestiert werden. Wenn es überhaupt zu einem Prozess kommt, wird ein linker Richter bestenfalls überlegen, ob er sie nur freisprechen oder doch auch noch belobigen soll.
    Da den von den dummdeutschen Schlafschafen gewählten Politikern das Aussterben der Deutschen(über das sich Linke so freuen – http://taz.de/!75707/ )zu langsam geht, muss man natürlich das Ausmorden auch wieder salonfähig machen.
    Aber wie gesagt: Die Merhheit will es so!

  59. Kein OT: Moslemische Bemesserungsfolklore bei türkischem Hallenfußballspiel!

    Hallenfußballturnier:36-Jähriger wird durch Messerstiche verletzt

    Mühlacker. Das Hallenfußballturnier für Freizeitteams des türkischen SV Mühlacker am vergangenen Sonntag ist – wie erst jetzt bekannt wurde – von einer gewalttätigen Auseinandersetzung überschattet worden. Dabei soll ein Bierglas geworfen und ein 36-jähriger Mann mit einem Messer verletzt worden sein.

    http://www.pz-news.de/muehlacker_artikel,-Hallenfussballturnier36-Jaehriger-wird-durch-Messerstiche-verletzt-_arid,469983.html

  60. Was Moslems waren die Täter…??? Ja so was aber auch, das erstaunt mich nun mal gar nicht, das wusste ich schon vorher, bevor die Systemmedien häppchenweise die Herkunft der Täter bekannt gaben. Diese abscheuliche Tat trägt unverkennbar die Handschrift des menschenverachtenden mordenden Islam, ein Deutscher, ein Christ ist zu so einer perversen Tat gar nicht fähig.

    Es ist höchste Zeit, dass für solche perversen Gewalttäter eine Strafe nach amerikanischem Vorbild verhängt wird! Die deutsche Höchsstrafe für solche barbarischen Verbrechen kann man in der Pfeife rauchen, „Lebenslänglich“ wird niemals einen Moslem vor einem Mord abschrecken, die lachen sich höchstens tot über die dummen Deutschen, die laschen deutschen Gesetze, über ihre Opfer, über die Richter, da sie sich nur Allah, dem „Prophet“ Mohammed und dem Koran verpflichtet sehen. Der Islam muss als faschistische Hass-, Mord-, und Todesideologie endlich in Deutschland und der EU verboten werden!

  61. #83 Powerboy (15. Feb 2014 00:34)

    Grund des Streits sei wohl ein Ball, der am Ende des letzten Spiels von jemandem aus der Verliermannschaft geworfen worden sei und – ersten Erkenntnissen zufolge – aus Versehen ein Kind getroffen habe.

    Das muß man sich mal vorstellen. Nach dem gleichen Schema verlaufen die bekannten „Was-guckst-du“ und „Streit-um-eine-Zigarette“-Fälle. Diese latente Gewaltbereitschaft ist grundsätzlich bei diesem Personenkreis anzutreffen.

  62. OT: Polizei ermittelt, ob gefasste Einbrecher auch in Region aktiv waren

    Rastatt/Enzkreis. Nach mehr als 100 Einbrüchen sind in Karlsruhe, Rastatt und Kirchzarten (Breisgau-Hochschwarzwald) elf Männer festgenommen worden. Bei Durchsuchungen von zwei Gebäuden und einer Wohnung am Dienstag konnten die Beamten auch Diebesgut sicherstellen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Einbrecher sollen in ganz Baden-Württemberg aktiv gewesen sein, ob sie auch für Einbrüche in Pforzheim und dem Enzkreis verantwortlich sind, sollen nun die Ermittlungen klären.

    Insgesamt wurden elf Personen vorläufig festgenommen, davon zehn Asylbewerber, die aus Georgein stammen, und ein Deutscher mit georgischen Wurzeln.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Polizei-ermittelt-ob-gefasste-Einbrecher-auch-in-Region-aktiv-waren-_dossier,-Einbrecher-in-der-Region-_arid,470006_dossierid,140.html

  63. Gauck hatte vollkommen Recht. Schaut euch doch das Foto an. Hatte das Opfer denn keine „schawarzen Haare“?! Also, da seht ihr es.

    Das Problem war doch, dass der Tunesier und der Türke viel zu gut integriert waren. Nur darum haben sie sich wie echte Deutsche (also wie Nazis) aufgeführt. Vor lauter Überintegration schlagen die dann gegen Schwarzköpfe los mit Baseballschläger, Stiefel und Messer.
    Mit einer ordentlichen Willkommenskultur wäre das nicht geschehen, außer das Opfer hätte es verdient.
    ————
    Und wie kann man den Schlichtungswillen des einen jungen Mannes in Frage stellen?!
    Was meint ihr, wäre wohl geschehen, wenn der junge Mann nicht alle seine Energie in die Schlichtung des Konflikts investiert hätte?
    Das kann ich euch sagen – dann wäre noch jemand ernsthaft verletzt worden. Dank Multikultur ist alles noch einmal glimpflich ausgegangen.

  64. #2 1123 (14. Feb 2014 20:35)

    Türken “greifen schlichtend ein”……!

    Muhuhuaaahhaha

    #16 cream_2014 (14. Feb 2014 20:54)

    Das ist typisch für den Türken! Solange man ihm nicht das Gegenteil beweisen kann lügt er wie gedruckt (Taquia)!

    „Allah ist der beste Listenschmied“ (Sure 3:54)

    Das ist der tiefe Grund, warum Lügen, Täuschen und Hinterhältigkeit einem Allah-Gläubigen erlaubt sind. Die Ethik eines Glaubenssystems oder einer Weltanschauung korrespondiert zur gelebten Ethik ihrer Gottheit oder ihrer Zentralfiguren.

  65. #2 1123
    #16 cream_2014
    #88 orvassus
    Yep! Stimmt.
    zu 2 kann ich nur sagen es gibt mehr verlässliche Türken wie das derzeit bei den Deutsche ist, wobei sich ein verlässlicher Türke nicht mit so einem Durchgeknallten abgibt.

  66. # 81 johann
    # 30 johanD

    Mal ein Dank an die Polizei.Gute Arbeit.
    ………………………………….

    Soviel ich weis, hat die Polizei nur zugegriffen und die „Schächter“ verhaftet.
    Die Ermittlungsarbeit hat zu nichts geführt.
    Der entscheidende Tipp kam von einem „Sänger“ der die 4000€ -von einem Münchner Ehepaar ausgelobte- Belohnung kassieren wollte.

  67. Nochmal:

    Südland, südländisches Aussehen, …

    Schöner politisch korrekter Terminus. Wird verwendet, um zu verschleiern. Ein ominöses Land. Und wer sind Südländer? Etwa Spanier oder Italiener oder Südamerikaner? Wohl kaum. Wer sind die Personen, die in den Pressemitteilungen über Prügeleien, Messerstechereien und Kopftretereien als “Südländer” bezeichnet werden? Genau – meistens sind es ISLAMISCHE junge Männer und zwar egal aus welchem Land.

  68. Südland ist geographisch leicht erklärt.
    So ist Berlin seit langem die 3.-größte Stadt der Türkei, was ethnische Einwohner betrifft.

    „Südland“ ist in den Köpfen der etwas gebräunteren „Alda, isch waiss wo dain Haus wohnt“ Asis, die sich all Freitaglich erklären lassen, sie seien die geistig überlegene Option eines fiktiven Heilsbringers.

    Südland ist da, wo grüne Kiffer und schwarz gekleidete Sozialschmarotzer die grausame Schächter-Realität zugunsten ihrer geisteskranken Scheißhausparolen einfach ausblenden.

    Südland ist da, wo der § 54 Aufenthaltsgesetz den Dreck unter den Fingernägeln nicht wert, weil zu einem Beruhigungsdragee´verkommen ist.

    Südland ist da, wo eine schweigende Mehrheit sich von gleichgeschalteten Journallien eine heile Multi-Kulti Welt vorgaukeln läßt.

    Südland ist längst in der BRD.

  69. #2 1123 (14. Feb 2014 20:35)
    Türken “greifen schlichtend ein”……!

    Muhuhuaaahhaha

    Muhuhuaaaaaahahahahahaha!!! 😀

    #92 Nulangtdat (15. Feb 2014 08:19) Nulangtdat (15. Feb 2014 08:19)
    Südland ist geographisch leicht erklärt.
    So ist Berlin seit langem die 3.-größte Stadt der Türkei, was ethnische Einwohner betrifft.

    “Südland” ist in den Köpfen der etwas gebräunteren “Alda, isch waiss wo dain Haus wohnt” Asis, die sich all Freitaglich erklären lassen, sie seien die geistig überlegene Option eines fiktiven Heilsbringers.

    Südland ist da, wo grüne Kiffer und schwarz gekleidete Sozialschmarotzer die grausame Schächter-Realität zugunsten ihrer geisteskranken Scheißhausparolen einfach ausblenden.

    Südland ist da, wo der § 54 Aufenthaltsgesetz den Dreck unter den Fingernägeln nicht wert, weil zu einem Beruhigungsdragee´verkommen ist.

    Südland ist da, wo eine schweigende Mehrheit sich von gleichgeschalteten Journallien eine heile Multi-Kulti Welt vorgaukeln läßt.

    Südland ist längst in der BRD.

    Stark!Super! Mirlangtatauchschonlängst!

  70. Mist. Das gibt wieder mindestens 14 Tage Strafsegeln in der Karibik; An- und Abflug nicht eingerechnet.
    So knallhart kann die deutsche Justiz sein, wenn es um unsere multikulturalen Neubürger und dringendst benötigten Fachkräfte geht; da verstehen die keinen Spaß.

  71. „der Türke habe nach eigenen Aussagen “nur schlichtend eingreifen” wollen.“

    Da muss ein Übermittlungsfehler vorliegen, richtig sollte es wohl heißen:

    „der Türke habe nach eigenen Aussagen „nur schneidend eingreifen“ wollen.“

  72. Die beiden sind mit sicherheit provoziert worden, durch atmen oder gar blinzeln…am ende war das Opfaa nicht mal Moslem ?! Na dann……….

  73. ***Gelöscht!***

    Freu mich schon auf Europawahl.
    Aber da wird man wieder sehen wie alle länder rund um Deutschland nach rechts rücken nur Deutschland nicht.
    Weil von oben keile zwischen die Aufgewachten geschlagen werden.
    Nur zusammen kann man was erreichen

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  74. Na bitte, wer sagt’s denn, es klappt ja doch mit der Nennung der ethnischen oder nationalen Herkunft:

    Buchholz. Der Ermittlungsgruppe „Nord“ in Buchholz ist ein schwerer Schlag gegen Wohnungseinbrecher im Landkreis Harburg und im weiteren Hamburger Umland gelungen. Polizeibeamte aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg haben in Teamarbeit am Freitagabend vier Chilenen im Alter von 25 bis 61 Jahren in Hamburg-Rahlstedt festgenommen.

    Die Südamerikaner waren erst im vergangenen Jahr nach Deutschland eingereist und in Rahlstedt bei einer 57 Jahre alten Chilenin untergekommen.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article124721537/Vierkoepfige-Einbrecherbande-aus-Chile-gefasst.html

    Komischerweise klappt das nur dann nicht, wenn die Täter aus dem ominösen „Südland“ stammen, sprich: Muslime aus dem Nahen Osten, der Türkei oder dem Balkan sind, oder wenn es schon in der Schublade bereitliegende „Deutscher-Rassist-ist-Brandstifter“-Theorien zerlegen würde.

    Danke, Abendblatt, für diese Einsichten!

  75. Also ich frage mich, wann die wirklichen ‚Südländer‘ sich endlich wehren.
    Wir haben doch kein Problem mit Italienern, Spaniern, Portugiesen usw.!
    Das ist doch Verleumdung.

    Wenn ich mich nicht irre, liegt die Türkei nicht im Süden, zu einem sehr kleinen Teil in ASIEN und nur zu einem winzigen Teil im SüdOSTEN Europas
    Und Tunesien ist ja wohl Nordafrika, und nicht Südland. Südland gibt es nicht.

  76. Also ich frage mich, wann die wirklichen ‚Südländer‘ sich endlich wehren.
    Wir haben doch kein Problem mit Italienern, Spaniern, Portugiesen usw.!
    Das ist doch Verleumdung.

    Wenn ich mich nicht irre, liegt die Türkei nicht im Süden, zu einem sehr großen Teil in ASIEN und nur zu einem winzigen Teil im SüdOSTEN Europas
    Und Tunesien ist ja wohl Nordafrika, und nicht Südland. Südland gibt es nur in der poiltisch korrekten EU.
    Aber wer auf der Landkarte nach unten zeigt, wenn von Süden die Rede ist, ist politisch verdächtig.
    Südland ist überall.

  77. Kriegt ne Verwarnung und darf weiterschlachten. Oder was er sonst so mag, weiss nicht, mit was sich solche Supermänner-Herrenmenschen-Götter so Tag für Tag beschäftigen.

  78. Richter Ferdinand Dotterweich (Grüne) und Staatsanwältin Tusnelda Gutmensch (SPD) werden die beiden schon im Sinne unserer Weicheipolitiker bestrafen !.

  79. Viele fragen was sollte man mit den Nachrichten über die Tätigkeiten der “ Südländer “ tun.
    Schicken alle Meldungen gleichzeitig an die Gründer der „modernen Gesellschaft“ -die SPD und die Mutter der „neuen deutschen Kindern“ Frau Roth und ihre Grünen und die Linken . Wenn sie massiv jeden Tag Post mit „dieser Lektüre“ bekommen ,dann
    finden sie vielleicht wieder den Weg zum gesunden Menschenverstand. Bei den hoffnungslosen Kranken sollte man jede Therapie anwenden mit der Hoffnung ,das sie anschlägt.

Comments are closed.