„Menschenschächter“ von Hamburg gefasst

hamburglangenhornAm Abend des 18.1.2014 wurde ein 18-jähriger Lehrling (kleines Bild li.) auf dem Heimweg von einer Geburtstagsfeier brutal überfallen. Völlig grundlos traktierte ein Duo ihn mit einem Baseballschläger, trat brutal auf seinen Kopf und stach mehrmals mit einem Messer auf ihn ein. Zu guter Letzt schnitten die Täter dem wehrlosen Opfer, wie Schlachtvieh beim moslemischen Opferfest, die Kehle auf (PI berichtete). Nun wurden die Angreifer ermittelt und wir wissen endlich wo offenbar „Südland“ liegt.

Bei den beiden zuvor als „Südländer“ beschriebenen Verbrechern handelt es sich um einen 25-jährigen Tunesier und einen 23-jährigen Türken. Beide wurden am Donnerstag vorläufig festgenommen und die Tatbekleidung sichergestellt. Nur der Tunesier ließ sich zur Messerattacke ein, der Türke habe nach eigenen Aussagen „nur schlichtend eingreifen“ wollen. Das 18-jährige Opfer ist außer Lebensgefahr und auf dem Weg der Besserung.

» Akif Pirincci: Das Schlachten hat begonnen