In Mühlacker (nahe Pforzheim) hat sich ein abscheulicher Vorfall ereignet: Ein 55-jähriger Vermieter hat seine hochschwangere Mieterin mit einem Beil und einer Eisenstange bedroht und ihr schließlich in den Bauch getreten. Die 27-Jährige musste zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht werden, doch auch dorthin stellte ihr der Vermieter mit seiner 15-köpfigen Sippe nach. Nun ist sie in ein anderes Krankenhaus verlegt worden und steht unter Polizeischutz. Gegen den Vermieter wird wegen Körperverletzung ermittelt, möglicherweise auch wegen Landfriedensbruchs.

Von weiteren Details zu dieser Tat berichtet das Mühlacker Tagblatt:

Um 18.15 Uhr rückte dann eine etwa 15-köpfige Gruppe an und erkundigte sich abermals auf verdächtige Art und Weise nach der Schwangeren. Als die „Besucher“ registrierten, dass die Polizei im Anmarsch war, hätten sie wiederum die Flucht ergriffen. Allerdings war das der Auslöser für verschärfte Sicherheitsmaßnahmen, die für einiges Aufsehen sorgten. Unter anderem wurden Besucher am Eingang kontrolliert, auch in den Fluren der betreffenden Station herrschte erhöhte Wachsamkeit.

Später, so die Polizei, habe sich herausgestellt, dass am VW des Mieter-Ehepaars, der zwischen 18.15 Uhr und 19.40 Uhr auf dem Krankenhausparkplatz stand, alle vier Reifen zerstochen worden waren. Zu der Sachbeschädigung sucht das Polizeirevier Mühlacker nun dringend Zeugen. Im Krankenhaus erzählte man sich gestern, eine Reinigungskraft habe am Morgen auf einer Herrentoilette ein Messer gefunden.

Bisher gbit es keine Informationen zur Identität des Vermieters und seiner Sippschaft, aber man kann sich seinen Teil denken, wenn man die Chronologie der Ereignisse betrachtet…

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Als die „Besucher“ registrierten, dass die Polizei im Anmarsch war, hätten sie wiederum die Flucht ergriffen.

    Wieso sind Moslems eigentlich immer so feige?

  2. Es ist krank wie sehr sich diese „Einzelfälle“ jetzt häufen und die Politiker unternehmen noch immer nichts

  3. Vor kurzem im Teletext von ORF 2 gelesen:
    Die UK independence Party (cukip.uk) hat bei
    einer Meinungsumfrage 27% Zustimmung erreicht.
    Labour Party 25%, die Konservativen 26%.
    Die Englaender haben zunehmend Angst vor
    Ueberfremdung.

  4. Tja, so kommt es eben, wenn die Moslems (Türken?)
    hier inzwischen Grund- und Immobilieneigentum
    erwerben konnten.
    Nicht-deutsche als böse Vermieter mit ihren maffiösen Sippen im Hintergrund.
    Ein weiterer Baustein in der Entrechtung, Erniedrigung und Vernichtung der Deutschen.
    Selber schuld, wenn Ihr Euch nicht wehrt.

  5. ich hoffe, dass es der frau und ihrem Baby wieder gut geht. welcher MENSCH tritt bitte einer schwangeren frau in bauch? da muss man echt schon ein übles stück scheiße sein.

  6. PI: ich hoffe ihr schmeißt die Zeitungen mit den Artikeln nicht weg. Wir sollten diese ganzen Artikel sammeln und dann politiker geben und sie fragen wieso es so viele Verbrechen gibt wo es doch „EInzelfälle sind“

  7. Ist das die Interruptio graviditatis auf muselmanisch? Ironie off

    Erschreckend und menschenverachtend.
    Egal ob der Vermieter ein Bio-Deutscher oder Muselmane war, hier muss die Höchststrafe verhängt werden.
    Hoffentlich geh´s Mutter und Kind gut.

  8. ich wette, dass die frau den „Propheten“ Mohammed beleidigt hat. das war dem Moslem und seiner sippe einen tritt in den bauch wert und auch ein geplanter mord.

  9. Wie lange dauert es noch bis wir einsehen das unsere Regierung sich nich um die Innere Sicherheit kümmert?

    Bis wir akzeptieren das diese Multi-Kulti Ideologie unsere Leben fordert?

    Bis Europa erwacht und das Volk sich verteidigt?

    Offensichtlich reicht es nich das unseren Kindern die Kehlen aufgeschlitzt werden, das unsere Frauen zu Tode vergewaltigt werden, unsere Großeltern Opfer von Raubmördern werden.

    Diese Regierung regiert nicht zum Wohle des Deutschen Volkes!

  10. Tja, das ist quasi das Bindeglied zwischen dieser und der nächsten Meldung (Linkenangriff auf Marburger Burschenschaft):
    ebenso wie die Linksterroristen (schwarzer BLOCK) treten auch die bereichernden Fachkräfte fast ausschliesslich im Rudel (Sippe) auf. Feige und hinterhältig. Man weiss gar nicht, wo man zuerst draufschlagen möchte.

  11. Kategorie: vielfältige Kultur, Herzlichkeit und Lebensfreude

    (falls es nicht schon gesagt wurde)

  12. „Beil“, „Messer“, „15 köpfige Gruppe“, „treten“… Mehr brauchte ich nicht lesen. Diese Stereotypen sind auch in meiner Stadt nicht unbekannt. Auch das anschließende Belagern des Krankenhauses und das Verlagern der Kampfhandlungen mit Verstärkung in selbigen, ist hier nichts unbekanntes.

    Und kleiner Tip: Es handelte sich hier nicht um den Kleingartenverein „Tulpenfreunde“ VS. Kegelclub „Gut Wurf“, die ihre Differenzen etwas handfester auf den Gängen austrugen.

    Aber alles nur Einzelfälle™. Vielmehr sollten wir uns ja eher um die armen Menschen mit „dunklem Teint“ sorgen, die die Beine in die Hand nehmen müssen, sobald Heinz, Sven und Gustav auf dem Bahnhofsgelände auftauchen.

    Meinte doch das Bundespreserativ zumindest in seiner Weihnachtsansprache…..

  13. Sie sollen weiterhin ihre Mordlust an den Deutschen austoben können, Ferkel will nur die Deutschen vor dem großen Finanzknall noch einlullen. Sie ist eine widerliche Lügnerin, von Geburt an.

  14. Sind die anderen 14 Individuen ebenso Vermieter, so das ein Rudel in Hospital
    “ EINMARSCHIERT “ ?
    Nun ja, Mühlacker, bei Pforzheim, reGIERt
    die Scharia – welch ein Glück in Deutschland

  15. OT

    Frankreich

    Freches Roma-Mädchen verliert vor Gericht !

    Vielleicht erinnern sich hier noch einige .
    Eine Roma-Familie hatte sich den Aufenthalt in Frankreich erschlichen ,von Stütze gelebt und die Tochter ging nur unregelmässig zur Schule .
    Als die Familie abgeschoben werden sollte war das Geschrei gross !
    Des lieben Frieden willens hatte man ihr angeboten die Ausbildung in Frankreich zu beenden .Allerdings ohne ihre Familie !
    Selbstsicher drohte sie Hollande :
    Wir werden sowieso zurück kommen !
    Ein Gericht hat das Theater jetzt beendet !

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/frankreich-lehnt-antrag-auf-aufenthaltsgenehmigung-ab-roma-maedchen-leonarda-dibrani-verliert-vor-gericht/9396984.html

  16. Da geht es um Mietstreitigkeiten und 15 (!!!) Mann wollen eine (!!!) schwangere Frau abstechen? Was für ein Gesocks.

  17. Theo aus Herne gegen den Rest der Welt:

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/asylbewerberzahl-explodiert-stadt-herne-baut-containerdorf-fuer-fluechtlinge-id8932074.html#plx1346180012

    Herne.
    Die Zahl der Asylbewerber ist in Herne explodiert, die städtischen Unterkünfte und angemieteten Wohnungen reichen nicht mehr aus. Deshalb errichtet die Verwaltung ein Containerdorf. Doch die Zuweisungen des Landes decken nur 14 bis maximal 30 Prozent der Kosten für Asylbewerber.
    Die Stadt baut am Zechenring in Horsthausen ein Containerdorf für Asylbewerber. Das teilt die Verwaltung auf Anfrage der WAZ mit. Der Grund: Die Zahl der Flüchtlinge
    ist explodiert, die Platzkapazität in den städtischen Unterkünften sei „nahezu erschöpft“. Ende Februar, so Jürgen Auf’m Kamp, Leiter des Fachbereichs Soziales, könnten die Container-Wohnungen bezugsfertig sein. Sie bieten Platz für 60 Personen.

  18. #8 LaPetiteRobeNoir (01. Feb 2014 14:48)

    ich hoffe, dass es der frau und ihrem Baby wieder gut geht. welcher MENSCH tritt bitte einer schwangeren frau in bauch?…

    …klingt eher wie Miri…

  19. #23 Eurabier (01. Feb 2014 15:15)

    Der Wahnsinn beißt sich in den Schwanz. 2008 an genau demselben Ort mit genau denselben Personen genau dasselbe Theater – und genau die bauen jetzt Container auf, die damals erst Container bauten und dann „Flüchtlinge“ gegen Container aufhetzten, damit die Container wieder abgebaut werden:

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/neues-containerdorf-in-herne-ruft-erinnerungen-wach-id8939339.html

  20. „Gegen den Vermieter wird wegen Körperverletzung ermittelt,….“

    Wir wissen doch schon, wie es ausgehen wird: „Es hat seitens des durch Beleidigungen der Frau erheblich Provozierten keine Verletzungsabsicht bestanden“, daher wieder auf freiem Fuss, allenfalls – wenn überhaupt – auf Bewährung.

  21. #11 sasha

    Hätte sie ein Kopftuch angehabt, wäre das nicht passiert

    Einspruch, Euer Ehren: Die machen noch nicht einmal vor der eigenen Weiblichkeit halt! Wie kann es sonst sein, dass eine hübsche 18-Jährige von Vater und Brüdern nur – wenn sie Glück hat – windelweich geschlagen wird, nur weil sie einen deutschen Freund hatte? Andere hatten weniger Glück, denen hat man das Gesicht zu Brei zerschlagen. Da war der Tod nur noch die Erlösung.
    Bei solchem Wüten hört man von deutschen Systemmedien und der Nomenklatura nur brüllendes Schweigen.

  22. So läuft das in Mexiko, wenn die Regierung versagt: http://tinyurl.com/pnjovga
    Die Bürger als Staat, als Nation, sogen für RECHT und ORDNUNG.
    Will die Junta ihre Macht erhalten, kann sie nicht auf Dauer Politik gegen das eigene Volk betreiben.

  23. Die region Pforzheim\Karlsruhe hat sich erstaunlich schnell zu einem kulturellen Zentrum des neuen Deutschland entwickelt.
    Eine aufmerksame Beobachtung lohnt, um die goldene zukunft der biodeutschen antizipieren zu können.
    Interessant ist die proaktive unterwerfung der politiker vor ort.

  24. #28 ratloser (01. Feb 2014 15:28)

    Wird in Karssruhe bald die Generalbuntesschariaschaft angesiedelt werden?

  25. #8 LaPetiteRobeNoir (01. Feb 2014 14:48)

    welcher MENSCH tritt bitte einer schwangeren frau in bauch?…

    Jeder, der seine Wut nicht beherrschen und seine Macht durch Angst und Zerstören der empfindlichsten Teile seiner Mitmenschen aufrechterhält: Kopf, trächtiger Leib, Genitalien.

    Ein Reptilienhirn-Vernichtungskampfprogramm. Bei Mohammedanern überproportional häufig und ermutigt (statt, was ja auch möglich ist, entmutigt zu werden), weil allein Angst und Terror die ewige Vorherrschaft des Gewalttätigsten sichert. Mit dem Erfolg, daß darauf aufgebaute Gesellschaften überproportional häufig zu den Kloaken dieser Welt gehören.

    Es gab 2013 mal für kurze Zeit das Blog „Messerattacken“, das exemplarisch nur für drei Monate anhand Pressemeldungen vorführte, welche unglaubliche Gewalt mit den Menschen aus der 3. Welt eingewandert ist, deren Kulturvorstellungen in Gewalt wurzeln. Das Blog blieb zu Lehr- und Informationszwecken online. Stichwort „schwanger“:

    http://messerattacke.wordpress.com/tag/schwanger/

  26. ….muehlacker-mietstreitigkeiten-spitzten-sich-weiter-zu
    ……………………………………………………………………………………………..

    Dann werden sich die Körperverletzungen, Pöbeleien, Beleidigungen, Bedrohungen, aka „mietstreitigkeiten“, erfahrungsgemäß demnächst ins Gerichtsgebäude verlagern, die „Verhandlungen werden wegen „Gefährdung der etc.“ abgesagt, und die verletzten, gedemütigten Deutschen werden „unbekannt verzogenen“ sein.

    Sollten wir da nicht etwas mehr „Kultursensibilität“ an den Tag legen, und gleich den „Friedensrichter“ bemühen ??

    GenoSS_innen Kasner/Sauer, Böhmer, Gauck, Roth bitte übernehmen !

    “Ach, wissen Se, ick kann jar nich soville fressen, wie ick kotzen möchte.”

    :mrgreen:

  27. Wie kann man bloß in eine Wohnung mit muslimischen Vermieter ziehen? Abgesehen davon dass mir die Dudelmusik nicht gefällt, mag ich auch nicht die Schafe, die durchs Treppenhaus getrieben werden 😉

  28. #11 sasha

    Hätte sie ein Kopftuch angehabt, wäre das nicht passiert

    Doch. Alle islamischen Gesellschaften, auch die, in denen 100 Prozent der Frauen komplettverpackt sind, führen vor, daß die Brutalität gegen Frauen damit nicht ab-, sondern zunimmt und stets sadistischere Züge entwickelt. Grund: Die vollkommene Straflosigkeit der Täter, die immer Recht haben. Grund: 1001 Vorschrift im Islam, der genau dieses Verhalten vorschreibt und ermuntert.

    Die einzigen „Frauenbewegungen“, die im Islam zulässig sind, sind die, die sich für die vollkommene Unterwerfung der Frau unter alle koranischen Normen einsetzen. Plus Kind-aus-dem Bauch-treten (das als Strafe gibt es auch in den Hadithen) und Vergewaltigen. Was für Mohammedaner vollkommen normal ist.

    Beispiel Malediven: Dort wurde gerade vom Präsidenten Abdulla Yameen per Veto ein Gesetz als „unislamisch“ gekippt, das die Vergewaltigung der noch nicht geschiedenen Ehefrau während des Trennungsjahres unter Strafe stellen sollte. Begründung: Islam erlaubt die Vögelei, wenn immer der (Ehe)Mann es will. Denn im Islam ist der Mann eine von Allah geschaffene Triebfabrik, die dauernd absamen muß.

    Festgelegt in den Hadithen, in denen es heißt, daß eine Frau für den Mann jederzeit die Beine breitmachen muß, selbst wenn sie „im Sattel eines Kamels sitzt“ oder „gerade Brot backt“. Plus natürlich dem Ackervers aus dem Koran.

    http://www.jihadwatch.org/2014/01/maldives-president-vetoes-marital-rape-bill-as-un-islamic/

  29. 15 Multikultürken gegen eine schwangere Frau? Was muss die für ein Drachen sein? „Respekt“ an die Sippe, dass sie den Mut hat sich dieser Bestie zu stellen. Damit dürfte der „Ehre“ genuge getan sein.

  30. Von México lernen heißt siegen lernen!
    Selbst die Alpen-Prawda kommt nicht mehr umhin, zähneknirschend ein paar Brösel Wahrheit in ihre Seiten zu streuen.
    Ich empfehle den Verantwortlichen der Stadt Mühlacker – wie dennen aller anderen „bereicherten“ Städte auch, sich rechtzeitig um eine Städtepartnerschaft mit einer mexikanischen Kommune zu bemühen. Das kann eventuell „hilfreich“ sein. Und über kurz oder lang werden die Bürger es ihren caciques inniglich danken!

    Don Andres

  31. #5 ArmenhausEuropa

    Nicht nur Engländer scheinen endlich von der Überfremdung genug zu haben. Am kommenden Wochenende entscheiden wir Schweizer über die Massenenwanderungsinitiative der SVP. Masseneinwanderung stoppen, JA!

  32. #31 7berjer (01. Feb 2014 15:34)

    mietstreitigkeiten-spitzten-sich-weiter-zu

    Zu dieser euphemistischen Überschrift der Polizeimeldung wollte ich mich auch äußern, aber dann merkte ich beim Tippen, daß ich verbal inkontinent</ inkohärent außerordentlich ausfallend wurde und habe es lieber gelassen.

    :mrgreen:

  33. Deutsche verweigert den Kriegsdienst in der BRD-Armee.

    Die linke, antideutsche Multikulti-Gesellschaft ist es nicht Wert dafür zu verrecken!

  34. #30 Babieca (01. Feb 2014 15:33)

    Ein Reptilienhirn-Vernichtungskampfprogramm.

    Ach nööö!

    Ich muss wohl bei Gelegenheit dieses Video finden und verlinken, in dem ein Komodo-Waran (der bei einer Familie in der ehemaligen Garage des grossen Hauses wohnt) das Prinzip des Rads entdeckt und verstanden hat. Seither verbringt er seine Tage damit, auf einen kleinen Hügel zu klettern, von dem aus er die naheliegende Strasse und die vorbeifahrenden Autos beobachten kann.

    „Was für Möglichkeiten!“, denkt er sich. „Was für Möglichkeiten!“

  35. Abschieben die ganze Sippe. Ohne Rücksicht auf Verluste. Es müsste so eine Art „gespiegeltes Asylrecht“ geben. So wie wir Verfolgte aufnehmen, verweisen wir Verfolger des Landes.

  36. Ich kann garnicht sagen, wie wohl ich mich in diesem Land fühle, wo verwahrloste Migranten Jagd auf alles machen, was ihnen in die Quere kommt. Sie wähnen sich ja auf der sicheren Seite, wohlwissend, dass ja alles nur ein „Kampf gegen Rechts“ ist. Jeden Tag, ja fast stündlich diese Meldungen von Totschlag, Erpressung, Tottreten, Messern und Geifern aus brüllenden Mündern, die nie genug bekommen; anmaßend, brutal, erobernd auftretend! Wenn das keine Kolonisation, kein offensiver Bürgerkrieg, der aber nur einseitig geführt wird, ist, was dann, sollte man fragen!

  37. Das Messer wurde gezielt positioniert, zwecks „wiederfinden“ nach einer Waffenkontrolle.

    Diese Dreckskerle haben auch noch eine gewisse „Rattenschläue“.

  38. #3 Tirola (01. Feb 2014 14:38)
    „Wieso sind Moslems eigentlich immer so feige?“
    Genetisch bedingt. Inzucht über viele Generationen führt zu De-Generierung…
    Schon im Koran steht:
    Sure 4, Vers 89:
    “Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und
    so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet;und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.”“
    Also angreifen, töten schön feige von hinten…

    Sure 5, Vers 52:
    “Oh Gläubige, nehmt weder Juden noch Christen zu Freunden.”
    Sure 8, Vers 12:
    “… Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

  39. #13 Stiggi (01. Feb 2014 14:53)

    Völlige Zustimmung. Wir werden uns auf allen Ebenen wehren müssen. Andere Parteien wählen (Pro, Freiheit, AfD, Rep o.a.), Informationsveranstaltungen organisiern, „Selbsthilfegruppen“, die schnell dort sind wo es brennt und so weiter. Ja, wir befinden uns in einem uns verheimlichten Krieg.

  40. Die Kleinstadt Mühlacker ist mittlerweile das schwäbische Pendant zum unweit entfernten (badischen) Vorbild Pforzheim: In höchstem Maße versifft und überfremdet, haben hier längst die Kulturbereicherer das Sagen. Von Seiten der Stadtverwaltung will man davon jedoch nichts wissen: Bei öffentlichen Veranstaltungen – besonders bei denen mit ethnisch übergreifendem Hintergrund – wird immer wieder betont, wie toll doch das Zusammenleben von Deutschen und Migranten funktionieren würde. Der Beweis: Siehe oben…

  41. So was wird sich immer wieder ereignen, bis dann etliche Braiwigs (oder wie er heist) sich zur Wehr keinen anderen Ausweg sehen als ebenfals seine Methode zu ergreifen um endlich darauf aufmerksam zu machen was unsere „Beliebten“ Politiker vergessen haben, nämlich alle Kraft zum Wohle der Volkes ein zu setzen und für deren Sicherheit zu sorgen, so wie sie das geschworen hatten und erkennen das diese verantwortliche Politiker zum meineidigen Mittäter dieser Verbrecher beworden sind.

  42. @ 31 eurabier

    Die institutionen des kalifats werden reichen…alles andere wird auf bewaehrte art und weise nach tribalistischer manier geregelt.
    Wer massen tribalistisch sozialisierter menschen einwandern lässt, dessen gesellschaft regrediert selber wieder auf die stufe des tribalismus.
    Die heutigen ’staatlichen‘ institutionen werden aber als dhimmiinstitutionen weiter bestand haben.
    Als steuereintreibe- und interne repressionsorganisationen.
    Biodeutsche capos reissen sich doch jetzt schon um die jobs….

  43. Was geht nur in diesen kranken Moslem-Hirnen vor?!? Was für Helden, zu 15t gegen EINE Frau! Haben die Mohammedaner denn keine Spur Menschlichkeit, Empathie oder Gefühl mehr übrig ? Nein, im Gegenteil ein Mob voller Hass, der eine Schwangere UND IHR BABY abschlachten will ??!!??
    Die gefundenen Messer deuten darauf hin! Was ist das für eine mindere Brut, keiner von 15 Personen, der beruhigend oder verhindernd einwirkt, nein besonders der 23-jährige Sohn brüstet sich mit besonderer Brutalität (vor dem Vater)! Hocken die am Freitag alle wieder in der Moschee und „beten“ – und der Messerheld erhält ein Lob von Imam „Gut so, daß Du es der ungläubigen Hure gezeigt hast“ oder wie haben wir uns das vorzustellen ?!? WENN DER ISLAMISCHEN GENEINDE WIRKLICH UM FRIEDEN UND MITEINANDER GELEGEN IST, ENTSCHULDIGEN SIE SICH IN ALLER FORM BEI DER SCHWANGEREN MIT EINER HOHEN GELDSUMME IN DER HOFFNUNG DASS DEM BABY NICHTS ZUGESTOSSEN IST!!! (Nur weiss ich vorher dass dies natürlich NIE geschehen wird…)

  44. #52 Burning in Flames (01. Feb 2014 17:17)

    Die Kleinstadt Mühlacker ist mittlerweile das schwäbische Pendant zum unweit entfernten (badischen) Vorbild Pforzheim: In höchstem Maße versifft und überfremdet, haben hier längst die Kulturbereicherer das Sagen.

    Ja, Mühlacker ist so herrlich bunt und vielfältig.

    Die Innenstadt ist schon zum größten Teil türkisches Territorium mit teilweise Scharia-Areas. Auf der Hauptstraße im Zentrum gilt schon die türkische Straßenverkehrsordnung. Wer am lautesten hupt hat Vorfahrt und die 20km-Zone wird abends zur türkischen High-Speed-Rennstrecke tiefergelegter BMWs.

    Deutsche Polizei fährt immer beschleunigt durch dieses kulturell extrem bereichendes Gebiet in Mühlacker und traut sich nicht mal anzuhalten, wenn Türken extremste Verkehrsverstöße begehen. Das wäre ja so böse rassistisch und würde für die wenigen deutsche Polizeikräfte zu viel Stress machen.

    Für alle Multi-Kulti-Irren ist die Innenstadt von Mühlacker ein gutes Beispiel was ihr Freiluft-Experiment von der Flutung durch moslemische Türken Deutschlands, das zeigt wie schnell eine Kleinstadt den Bach runter gehen kann.

    25 Dönerbuden und dutzende Moscheen zeigen wo es lang geht. Einheimische sprechen schon anstatt von Mühlacker von Türk-Acker!

    Allen grünen Spinnern empfehle ich mal einen Spaziergang ohne Begleitung im Sommer so nach 22 Uhr durch die vertürkte Innenstadt von Mühlacker! Am besten am Wochenende mit einem deutlich sichtbaren christlichen Kreuz um den Hals oder deutlich sichtbar als allein stehende nichtverschleierte junge und wehrlose deutsche Frau!

    😆

  45. Die Täter hießen nicht zufällig Top Dollar, Tin Tin, Fun Boy, Skank und T-Bird?
    Hmm, wahrscheinlich eher nicht. Sie werden aber leider wohl auch nicht zur Rechenschaft gezogen.
    @Babieca: Wo in den Hadithen steht denn das mit dem „Kind aus dem Bauch treten“ als Strafe?

  46. #56 Powerboy

    mir kann keiner mehr weißmachen, dass die Vernichtung unserer Kultur nicht mit Vorsatz vorangetrieben wird.

    Was hier in der BRD stattfindet ist nämlich keine Einwanderung ins deutsche Volk wie es in Deutschland in den vergangenen Jahrhunderten der Fall war, sondern ein Ethnozid (eiskalter u. skrupelloser u. beabsichtigter Bevölkerungsaustausch).

  47. #59 BePe

    das einzige, was dagegen hilft, ist – auf deutsch gesagt – vögeln. wenn ein (ehe)paar ein Kind bekommt, kann man kein Volk am leben erhalten. da sind die Moslems fleißiger.

  48. #57 Vlad180 (01. Feb 2014 18:54)

    Asma bint Marwan. Dichterin. Hochschwanger. Kritisierte Mo/Islam. Mohammedaner sauer. Wurde dafür („Mohammedaner beleidigt“) bestialisch (Strafe!) umgebracht. Auf sie eingetreten und gehackt, „bis ein blutverschmiertes Kind zwischen ihren Beinen erschien“. Deutung bei Moslems hier, Deutung da, Gedruckse dort, Gewinde hier (wann immer ihnen mitgeteilt wird: Das war ekelhaft), aber allgemeine populär-mohammedanische Übereinkunft bis heute: Die „Löwen Allahs“ scheuten „zur Verteidigung des Islam“ nicht davor zurück, alles auszurotten und das war ganz toll heroisch.

  49. @ Babieca:
    Weißt Du, es ist echt zum Kotzen! Jetzt lese ich PI seit 3,5 Jahren und immer wenn ich denke jetzt geht’s nicht mehr perverser, erfahre ich ein neues Detail.

    P.S.: Ich erwarte in ein paar Tagen mein zweites Kind.

  50. #62 Vlad180 (01. Feb 2014 19:25)

    P.S.: Ich erwarte in ein paar Tagen mein zweites Kind.

    Alles Gute für euch zwei!

  51. Selbst schuld. Die Deutsche hatte eben keine „Willkommenskultur“ und waren nicht kultursensibel.
    Jeder weiss doch das die Menschen mit MiHiGru das sagen haben.

  52. In Untersuchungshaft mit diesem Dreckstück…und sollte dem Kind ein Schaden bleiben, dann lebenslängliche Zahlungen an Mutter und Kind!

  53. #58 Babieca

    Pforzheim ist schon längst „Land unter“ bzw. komplett abgesoffen! Die Stadt wird bereits in den nächsten Jahren kippen. Definitiv! Ein türkischer Oberbürgermeister ist dabei nur eine von vielen Konsequenzen…

  54. #56 Powerboy

    Ja, genau so empfinde ich es auch immer auf der „Flaniermeile“ in Richtung Bahnhof, die irgendwo zwischen Klein-Istanbul, öffentlicher Müllhalde und NoGo-Area hin- und herpendelt…

  55. Jetzt habe ich doch glatt mal nachgeschaut, wo dieses MÜHLACKER liegt (wohne in Norddeutschland…):

    Mühlacker ist eine Stadt im Nordwesten Baden-Württembergs, rund zwölf Kilometer nordöstlich von Pforzheim. Sie ist die größte Stadt des Enzkreises und bildet ein Mittelzentrum für die umliegenden Gemeinden. Seit der Kreisreform, die am 1. Januar 1973 in Kraft trat, ist Mühlacker die bislang einzige Große Kreisstadt im Enzkreis. Zuvor gehörte Mühlacker zum Landkreis Vaihingen.

    Mit der Gemeinde Ötisheim ist die Stadt Mühlacker eine Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft eingegangen.

    Einwohner übrigens ca. 25.000. Wieso ist denn da so ein hoher Moslemanteil?

    OT

    Düsseldorf: 54 Fachkräfte wohnen an zwei Adressen…..

    Düsseldorf. Reisende Einbrecher finden in Düsseldorf leicht Unterschlupf. In manchen Wohnungen hausen 30 Personen auf engstem Raum. Die Stadt ist machtlos….

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/54-diebe-leben-an-nur-zwei-adressen-aid-1.4004703

  56. Das ist unsere bereicherte Republik! Ich könnte kotzen. Das ist das Jahr 2014 es geht weiter! Aber nur Einzelfälle!

  57. „Um 18.15 Uhr rückte dann eine etwa 15-köpfige Gruppe an“

    Zweifellos das Ärzte-Team. Einige Ingenieure waren auch dabei.

  58. Es ist mal wieder wahrer Heldenmut und Tapferkeit am Start. Es kann nur ein absolut integrierter Herrenmensch gewesen sein.

  59. Tja, der Buntvolksgauck hats uns doch erklärt.

    Das schwangere Opfer hat dunkle Haare und die Grossfamilie sind diese Braunen, die hier vermehrt multikulturellen Terror verbreiten.

    Es müssen keine Bombenanschläge sein…

  60. 15 Türken wollen eine Hochschwangere ermorden?
    Mehr braucht man über das feige Migrantenpack nicht zu wissen.
    Wann beginnen wir endlich damit, dieses nicht integrierbare Verbrechergesockse aus Deutschland zu vertreiben?
    Schlagt sie, wo immer ihr sie findet.
    Auf Hilfe unserer Politmarionetten dürfen wir weder warten noch hoffen.

  61. Vorsicht mit voreiliger Verurteilung.
    Solange nichts über die Herkunft der Täter bekannt ist, sollte man sich zurückhalten.

    Hat sich aber der Verdacht bestätigt, wäre es wünschenswert wenn sich Menschen mit Eiern in der Hose des Problemes annehmen würden.

    Gäbe es mehr Exempel dann in diese Richtung, wären solche „Menschen“ sicherlich vorsichtiger.

    Solange aber keine Reaktionen erfolgen machen diese lustig weiter.

  62. #69 johann (01. Feb 2014 22:37)

    Einwohner übrigens ca. 25.000. Wieso ist denn da so ein hoher Moslemanteil?

    Überall bilden sich Hochburgen wenn Migranten zuziehen. In Mühlacker ist eins zum anderem gekommen.

    In Mühlacker gibt es viele türkische Supermärkte, türkische Ärzte, türkische Reisebüros, türkische Gaststätten, türkische Bekleidungshäuser, türkische Apotheken, usw.!

    Hier in Mühlacker kann man als Türke leben ohne auch nur ein Wort deutsch zu können. Wenn ich ein Türke wäre, würde ich nach direkt aus der Türkei nach Mühlacker ziehen.

    Selbst optisch gibt es wenige Anzeichen, dass man sich nicht mehr im türkischen Territorium aufhält.

    Eine Kneipe in der Hauptstraße von Mühlacker nennt sich „Bistro 34“. Das ist das Autokennzeichen von Istanbul und auf der Bahnhofstraße laufen sogar teilweise vierjährige türkische Mädchen mit Kopftuch rum, ganz so wie in großen Teilen der Türkei!

    Ganz zu schweigen von den vielen türkischen Moscheen in Mühlacker. Fast an jeder Ecke in der Kernstadt gibt es eine Moschee!

    Was fehlt sind Minarette, das Allah-Geschrei und das Mohammed-Gejodel fünfmal am Tag! Aber das wird in absehbarer Zeit auch folgen.

    Für Türken ist Mühlacker ein absolutes „Wohlfühlzimmer“ und kein großer Unterschied zur Türkei, außer dass es hier Hartz4 und Kindergeld gibt!

    😉

  63. #69 johann

    Eine für meine Begriffe gehörige Portion an Selbsthass und eine damit verbundene, zutiefst linksliberale Strömung kommen als Erschwernis noch hinzu.

  64. Bislang ist nur bekannt, dass die Sippe des Täters einen „Migrationshintergrund“ hat.
    Trotzdem wird in vielen Beiträgen unterstellt, dass es sich um Türken oder Muslime handelt.
    Das ist nicht gut, Leute. So etwas sorgt für den schlechten Ruf von PI …
    Es gibt jede Menge anderer Herkunftskreise, die gern Sippen bilden.

    In jedem Fall eine abscheuliche Tat, egal was dem vorausgegangen war. Kann aber u.U. vor vielen Gerichten als als „Affekt“ gewertet werden.
    Wahrlich Beängstigend das Danach: zwei Versuche, im KH an das Opfer heranzukommen. Was wäre passiert, wenn ihnen das gelungen wäre?

  65. Sehr seltsam, Ali gestern noch auf dem Sozialamt heute schon Hausbesitzer.
    Sozialbetrug läst grüssen.
    Die Masse der Hier lebenden Türken und ihres Gleichen, bezieht in Deutschland
    Sozialleistungen in jeglicher Form.
    Das diese jedoch in ihren Heimatländern, über enormen Besitz an Immobilien verfügen ist bekannt.(Sozialbetrug)
    Laut aussagen des Herrn Gabriel sind die masse der hier lebenden Ausländer, loyal gegen
    Über unserem Land.
    Was hat der Mann,geraucht?

Comments are closed.