Print Friendly, PDF & Email

bulgarienIm Gegensatz zu den feigen Anti-Deutschen sind die nationalbewussten Bulgaren nicht der Ansicht, dass der Islam zu Bulgarien gehört. Sie wissen, wovon sie reden, denn Bulgarien stand über 500 Jahre lang unter osmanisch-muslimischer Herrschaft. Aber bekanntlich geben Korangläubige nie auf, wenn es darum geht, ein freies Land zu unterwerfen: Auch in Bulgarien verfolgen hinterlistige Imame weiterhin das Ziel, das Land in einen Gottesstaat umzuwandeln. Dagegen begehrten am vergangenen Freitag hunderte von Patrioten auf: Sie zogen zur Moschee in Plowdiw, um ihrer Wut Ausdruck zu verleihen.

(Von Verena B., Bonn)

Mehr als 2000 Menschen demonstrierten den Angaben zufolge zunächst friedlich vor dem Berufungsgericht von Plowdiw. Dort wurde der Antrag der muslimischen Gemeinde auf Rückgabe einer Moschee in der nahegelegenen Stadt Karlowo verhandelt, die Anfang des 20. Jahrhunderts enteignet worden war. Von dem Gericht zogen dann hunderte Demonstranten zur Moschee in Plowdiw, wo sie unter anderem die Fenster mit Steinen einwarfen. Darunter sollen auch Fußball-Hooligans, so genannte „Ultras“, gewesen sein.

Mufti Mustafa Hadschi reagierte entsetzt auf die Ausschreitungen, die er als „Progrom“ bezeichnete. Bulgarien hat in der EU mit 13 Prozent den höchsten Anteil von Muslimen in der Bevölkerung. Das Gericht in Plowdiw will innerhalb eines Monats über die Rückgabe der Moschee von Karlowo an die muslimische Gemeinde entscheiden.

Das ärmste Land der EU setzt sich auch gegen das Eindringen illegaler Migranten aus Syrien zur Wehr und hat mit der Errichtung einer 30 Kilometer langen Mauer an der Grenze zur Türkei begonnen mit dem Ziel, dass die Bürgerkriegsflüchtlinge künftig nur über die offiziellen Grenzübergänge nach Bulgarien und damit in die EU kommen. Mehr Muslime, die dauerhaft in Bulgarien bleiben, würde auch mehr Moscheen und mehr Islam bedeuten Und so sagte der „nationalistische“ bulgarische Innenminister Tzvetlin Yovshev: “Wenn wir die Flüchtlingsströme nicht unter Kontrolle bekommen, werden wir eine humanitäre Krise erleben, die unser ganzes Sozialsystem durcheinanderbringen würde.”

Außerdem warnte Yovshev vor einem Anstieg organisierter Kriminalität und dem Eindringen von Terroristen zusammen mit den Flüchtlingen. Diese Fakten ignorieren deutsche Politiker vollkommen. Warum?

Hier ein Video der Demonstration:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

139 KOMMENTARE

  1. Wenn mehr als 2000 Menschen demonstrieren, fällt der Einzelne nicht mehr auf!

    Manchmal ist Masse statt Klasse doch beeindruckender…

    Davon ist aber die deutsche Islamkritik und meinetwegen auch berechtigte Islamfeindschaft noch sehr weit entfernt… da wird nach „Klasse“ geschaut und jeder wird dann zum „Klassenfeind“ in den eigenen Reihen!

  2. Wenn der Mufti Mustafa eine Demonstration als „Pogrom“ bezeichnet, läßt er jegliches Demokratieverständnis vermissen.

    Ich verurteile jedoch Ausschreitungen, falls es dazu gekommen sein sollte. Sie müssen abgeurteilt werden !

  3. Wenn sie in Bulgarien auf die Strasse gehen, sind es Patrioten.

    Wuerden die Deutschen auf die Strasse gehen gegen Moscheen und Islam, waeren es Nazis,Rechtsextreme und Rassisten.

    Und der Mufti war wiedereinmal entsetzt und empoert und konnte das alles einfach nicht verstehen und forderte…

  4. Mal andersherum gefragt, warum sollen die Bulgaren eine Moschee den Muslimen „zurückgeben“, wenn zeitgleich in Istanbul ein Kirche, die zuletzt, dank Atatürk, als Museum genutzt wurde, sogar in eine aktive Moschee umgewandelt werden soll ?

    Hier zeigt sich wie mit zweierlei Maß gemessen wird, da in der Türkei, mangels masse niemals eine starke Stimme pro christliche Hagia Sophia ertönen kann…ich könnte nur kotzen aufgrund dieser Doppelmoral !!

  5. Gratuliere Bulgaren,

    vielleicht koennen wenigstens „Randstaaten“ der EU, auch die Schweiz

    die Zentraleuropaer auf die Spruenge verhelfen,

    endlich statt im Fussballstadium herumzudoesen oder zu kroehlen

    mal etwas fuer ihre Gesellschaft, Kultur, Zukunft etc. zu tun

    und dem pc Spuk der Islamisierung, Akzeptanz niemals integrierbarer Exoten wie Zigeuner und der Massenzuwanderung von feindlich gesinnten Muslimen den Riegel vorzuschieben.

    Die Grundstimmung muss von pc auf pi umschlagen, dann sind wir auf dem Richtigen Weg.

  6. Und weil eine wenige bunte Interessengruppen, unkooperative Muslimenverbände und bürgerferne Politiker uns permanent einreden der Islam gehöre zu Deutschland, wird es zu solchen Aktionen in ganz Europa kommen.

    Wer vergessen hat woher wir kommen und wer wir historisch sind, wo unsere Wurzeln liegen und dass unsere Vorfahren die heutige freie Gesellschaft ermöglicht haben, muß sich nicht wundern wenn das Volk aufbegehrt.

    Der Islam hat nichts, aber auch gar nichts zu unserer Gesellschaft beigetragen sondern erzeugt nur Probleme, Gewalt und Konflikte.

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

  7. Schaut mal in die Gesichter das sind Bulgaren heller Gesichtsfarbe die Braungebrannten die Deutschland stürmen sind deren Zigeuner ein wunderbares Beispiel was uns als Bulgaren verkauft wird

  8. Bulgarien hat in der EU mit 13 Prozent den höchsten Anteil von Muslimen in der Bevölkerung.

    Für 13% Moslemanteil lief der Widerstand noch sehr friedlich ab!

    Das wird weder in Frankreich noch in England so sein…

  9. #8 Patriot Herceg-Bosna (16. Feb 2014 18:33)

    Was uns verkauft wird, sind auch die 13 % Türkisch- Bulgaren (siehe Text), die nach Deutschland kommen und mit denen sich unsere SPD Integrationsministerin (SPD) einwandfrei auf türkisch unterhalten kann, weil sie in Bulgarien ja so arg diskriminiert werden …Beispiel Schule Berlin..
    (Bei Bedarf, such ich den Artikel)

  10. Außerdem warnte Yovshev vor einem Anstieg organisierter Kriminalität und dem Eindringen von Terroristen zusammen mit den Flüchtlingen. Diese Fakten ignorieren deutsche Politiker vollkommen. Warum?

    Weil das ihre Geschäftspartner sind. Die sie weiter mit „Material“ versorgen, auch ohne Bundestagsserver.
    Das Wort heißt „Pogrom“.

    Fuck the EU™

  11. In Bulgarien gibt es sogar eine Türkenpartei. sind doch die Mehrheit der bulgarischen Muslime, Nachkömmlinge der Turkvölker, mehrheitlich Türken.

  12. In Deutschland hätten sie die GSG9 eingeflogen und zur Wiedergutmachung wäre der Türkei Bremen oder Duisburg überschrieben worden.

  13. Bulgarien, Griechenland, Serbien, ein Teil Rumäniens, Ungarn und Kroatien sind allesamt Staaten, die unter dem Islam in einigen Jahrhunderten übelste Erfahrungen gesammelt haben.
    Kirchen wurden geschändet, geschliffen und zu Bordellen umfunktioniert, ganze Familien wurden vergewaltigt, Jungs wurden kastriert oder gleich getötet oder gar zu Janitscharen „ausgebildet“ (d.h. kastriert und entführt, dann militärisch und islamisch erzogen, später wurden sie dann gegen ihre eigenen Familien gehetzt.).

    Wir glauben hierzulande, dass diese kollektiven Traumata in der Politik dieser Staaten keine Rolle spielt, spielen darf? Dann sind wir ignorant.

    Und schlau ist ja derjenige, der aus den Erfahrungen anderer lernt.

    Ich beglückwünsche Bulgarien für die Demonstration gegen den Islam und wünsche mir diese Bulgaren, aber auch Griechen, Serben, Ungarn, Kroaten, Rumänen auch hier. Sie werden es sein, die uns hier helfen werden, wenn der Tag X kommt…

  14. #2 Rolando76 (16. Feb 2014 18:22)

    „Sympathisch, diese Bulgaren..! 😉 )))))“

    Ich dachte Bulgaren wären die die zu Hunderttausenden in die hiesigen Sozialsysteme eindringen und selbige durcheinanderbringen und ausserdem durch Betteln, Trickbetrug, Sozialbetrug und Einbrüche Unruhe stiften und hin und wieder auch gewalttätig werden.

  15. Das ist die slawische Power, von der sich Westeuropa noch ein dickes stück abschneiden müsste.

  16. Schon mal aufgefallen, dass viele der „bulgarischen“ Neubürger NRWs problemlos mit Türken kommunizieren können?

  17. Gott sei Dank es gibt immer mehr Widerstand gegen diese Nationalistische-Freiheitsgefährdende-Terrorverbreitende-Menschenverachtende Hass Diktatur Islam.

  18. @eurabier

    kein Zufall
    die meisten muslimischen, türkisch sprechenden Roma in NRW stammen tatsächlich ausgerechnet aus genau diesem Plowdiw!

  19. Die Rechnung der faschistischen Moslems und der installierten EU-Politiker (von wem auch immer sei dahin gestellt) zur Islamisierung des europäischen Kontinents wird nicht aufgehen.

    Denn die Installierung des Islams hat keinen Vorteil für niemanden, ausser für Faschisten!

  20. …wogegen deutsche „ULTRAS“ Transparente hochhalten mit „Gegen NAZIS“… mit 70% Ausländern auf dem Rasen um den Spielverlauf zittern und sich im Zweifel von negroiden Spielern mit Wasserflaschen bewerfen lassen…

  21. #17 FddWa (16. Feb 2014 18:45)

    #2 Rolando76 (16. Feb 2014 18:22)

    “Sympathisch, diese Bulgaren..! 😉 )))))”

    Ich dachte Bulgaren wären die die zu Hunderttausenden in die hiesigen Sozialsysteme eindringen und selbige durcheinanderbringen und ausserdem durch Betteln, Trickbetrug, Sozialbetrug und Einbrüche Unruhe stiften und hin und wieder auch gewalttätig werden.

    Sie meinen die ziganischen Fachkräfte aus Rumänien.

  22. Vor seiner ersten Bundestagskandidatur 1998 ließ er seinen Geburtsnamen Edathiparambil in Edathy umbenennen.

  23. #17 FddWa (16. Feb 2014 18:45)

    Ich dachte Bulgaren wären die die zu Hunderttausenden in die hiesigen Sozialsysteme eindringen und selbige durcheinanderbringen und ausserdem durch Betteln, Trickbetrug, Sozialbetrug und Einbrüche Unruhe stiften und hin und wieder auch gewalttätig werden.

    Nicht Bulgaren oder Rumänen mit Zigeuner verwechseln! Nicht die die arbeiten wollen, mit denen die nie arbeiten wollen verwechseln. Nicht die, die einfach nur das beste Sozialsystem wegen Möglichkeit wählen, mit denen verwechseln, die einfach nur das Sozialsystem plündern wollen…

    Davon abgesehen gibt es auch Bio-Deutsche, die all das genannte machen.

    Das genau aufzuschlüsseln kann man aber nur, wenn man weiß was man will und für Wert erachtet. Alle sind gut oder alle sind böse bringt da wenig…

    Man kann aber klare Richtlinien erstellen, was wir für gut und was wir für böse erachten. Gerade in Bezug auf die Menschen die zu uns rein strömen und gerade in Bezug auf den Erhalt unserer Werte und Überleben, auch des Sozialsystems. Denn wenn es fällt, fällt es für alle! Und die Schuldigen dafür sind schnell gefunden!

  24. @ 22 WahrerSozialDemokrat
    Der Islam gehört nicht zu Deutschland und da kann sich die EU noch so anstrengen, hier wird es keine Scharia geben und auch keine weitere Isalmisierung.
    Und wenn der Kindesmissbrauch und die Tierquälerei nicht bald in Deutschland beendet wird, dann bekommen wir genau die gleichen Verhältnisse, wie sie der Islam in allen besetzten Ländern produziert.
    Die Zeit rückt näher. Die Diktatur der Islamisierung muss aufhören.

  25. tradicija, karakteristike genocida, nasa odgovornost (unsere Verantwortung…) 20.000 (?) oslobodjene Bulgarije (20.000 (Tote?) für die Befreiung Bulgariens)…ubistva (Greueltaten/Massenmorde)…ist was ich (Kroatin) so aufschnappe von der Rede der Frau in der Mitte des Videos.

  26. Die ethnischen Bulgaren sind keine muslimischen Zigeuner sondern sind Orthodoxe Christen.

    Mit denen haben wir viel gemeinsam und die haben ihre Geschichte der Uhnterdrückung durch die Türken inhaliert.

    Die möchte ich gerne in der EU haben und das Lande aufbauen und daür braucht es keine Brüsseler Spitzen (koruppties).

  27. unglaublich, dass manche immer noch nicht den unterschied zwischen Bulgaren, Rumänen UND zigeunern kapiert haben.

  28. Wenn Gewalt auch nicht entschuldigt werden kann, kann man die Bugaren für ihr gesundes Volks- und Kulturbewusstsein nur beneiden. Was für ein krankes Siechenhaus ist DE im Vergleich!

  29. Die Eidgenossen haben gut vorgelegt, mit ihrem Direktentscheid, sich ihr Land als IHRE Heimat zu behalten.
    Nun also auch gute erste Zeichen von Bürgersinn und Gegenwehr aus Bulgarien, wo sich die Bevölkerung die dreisten Islamfaschistenb nicht länger bieten lassen will.

    Wann werden die Anständigen und Vernünftigen in Deutschland sich bereit machen, um dem extremistischen Islam(terror)kriegergesindel Einhalt zu gebieten?

    Bevor aber wieder irgendwelche verirrte, verwirret und sonstwie fehlgezündete ,,Linksgutmenschen,, sich über die klaren Worte und die deutlichen Positionen hier im Kommentarbereich aufregen müssen:

    Es gibt durchaus auch eine Richting des Islam, der sich in Europa integriert hat- die keine Moscheen braucht und auch nicht zum Gewalt und Mord an Ungäubigen aufruft.
    Gäbe es nur diese Form des Islam in Deutschland / Europa, alles könnte so schön freidlich zusammen gehen.
    Doch leider sind die Aleviten nicht die maßgebende Richtung im Islam, weder bei uns noch in ihren Herkunftsstaaten.

  30. #26 WahrerSozialDemokrat (16. Feb 2014 18:59)

    Nicht die die arbeiten wollen, mit denen die nie arbeiten wollen verwechseln. Nicht die, die einfach nur das beste Sozialsystem wegen Möglichkeit wählen, mit denen verwechseln, die einfach nur das Sozialsystem plündern wollen…

    Bestes Beispiel waren die „Spanier“, die sich in Deutschland Harz 4 erstritten und dank einer Indiskretion in irgendeinem Fernsehbeitrag als marokkanische Familie geoutet wurde, die sich die Länder nach besten Sozialleistungen aussuchte und das war wohl immo Deutschland.

  31. Das verstehe ich nicht…seit Wochen wird gegen Bulgaren und Rumänien polemisiert. Als gäbe es dort nur ungebildete Menschen, die alle nach Dt. wollten um sich im sozialen Netz auszuruhen. Was natürlich ein böses Vorurteil ist.

    Nun greifen nationalistische Bulgaren – wahrscheinliche wie in Ungarn rechtsradikale (Jobbik)- eine Moschee an und nun wird positiv über sie berichtet? Über DIESE Bulgaren sollte negativ berichtet werden, denn sie verhalten sich weder rechtsstaatlich noch demokratisch!

    Gewalt ist keine Lösung und Selbstjustiz eben nicht mit dem GG vereinbar!

    Generell zeigt mir die Debatte um die Zuwanderung dass es bei dem Thema Migration gesamteuropäische Lösungen braucht und einzelne Nationalstaaten, wie Bulgarien aber auch Malta, Griechenland, Italien und Spanien damit überfordert sind.

    Darum ist es ja so unverantwortlich, wenn von organisierten Antieuropäern das gesamte Projekt in Frage gestellt wird, statt gemeinsam noch konstruktiven Strukturreformen zu suchen! In einige Politikfeldern braucht es mehr Europa, in anderen nicht…das muss doch jedem logisch denkenden Menschen klar sein!

  32. DA WEISS ICH JA WIEDER, WER IN DEUTSCHLAND POLITISCHES ASYL FORDERN WIRD: ZIGEUNER!

    „“In Bulgarien sind 39,2 Prozent der Roma Muslime.[87] Die meisten dieser muslimischen Roma bevorzugen die Sprache ihrer türkischen Glaubensbrüder und sind ein wichtiger Faktor des Islam in Bulgarien. Bei den bulgarischen Roma sind zudem starke synkretistische Tendenzen zu beobachten, d. h. es kommt zur Vermischung von christlichen und muslimischen Glaubenspraktiken.““ (WIKIPEDIA)

  33. #30 LaPetiteRobeNoir (16. Feb 2014 19:07)

    unglaublich, dass manche immer noch nicht den unterschied zwischen Bulgaren, Rumänen UND zigeunern kapiert haben.
    ———-
    Wenn sie als „Zuwanderer“ kommen dann braucht man den Unterschied nicht zu kennen,
    er ist unerheblich.
    Sie haben dann nämlich eins gemeinsam, sie sind unerwünscht!!!

  34. OT CH: Viele Kindergärten und Schulen verbieten Kindern an der Fasnacht das Tragen von Spielzeugwaffen.

    Erlaubt sind lediglich die Verkleidungen als «Zauberer, Fee, Prinzessin, Tier, Blume oder Früchtchen».

    Zum Glück muss ich heute nicht aufwachsen. Zu meiner Zeit konnte man sich noch als Cowboy und Indianer verkleiden. Und die Käpselepistolen waren ein riesen Spass.

    Heute müssen sich wohl die Jungs als Blume oder Früchten verkleiden, ich lach mich schlapp. Wie schwul ist dass denn?
    Irgendwann gibt es keine richtigen Männer mehr.

    Wie würde Helge Schneider zu dem Thema sagen? „Ist doch albern :-)“

    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Waffenverbot-fuer-kleine-Piraten-und-Cowboys-14239965

    PS: Sind alle Tierverkleidungen erlaubt? Oder gibt es aus religiösen Gründen ausnahmen? Oder darf man Rotten bilden?

  35. Die Bulgaren haben eben kein ARD oder ZDF, genau so wenig wie die Griechen!

    Da die meisten dumm sind, geht die Masche per Propagandasender ganz gut voran…

  36. Sehr witzig, wie die Mohammedaner es verstehen, sich in die Rolle der Opfer zu schieben, obwohl sie überall die Terroristen und Halsabschneider, die Vergewaltiger und die Schurken stellen, in jedem Land, das von ihnen befallen ist.
    Progrom. Haha.

    Vivat Bulgarien, ihr machts uns vor !

  37. Aber sicher- würden Deutsche zu einer Moscheee als Demonstrationsziel gehen, da würden die Systemmedien sofort die große- grobe Nazikeule schwingen.

    Warunm aber sollte dass anständige und vernünftige Bürger davon abhalten, sich aktiv gegen neue und bestehende Hasstempel der Islamfaschisten zu wehren?

    In der Realität sieht es derzeit leider so aus, dass es die Mehrheit fer Deutschen schlicht nicht interessiert, was mit ihrer Heimat passiert.
    Sie gehen lieber ,,shoppen,, und lassen sich danach von den Systemmedien mit sinnlosen Quassel- Spiel- und anderen Verdummungsshows sedieren und so lange, mit Meinungeinheitsbrei berieseln, bis sie den wohligen Zustand erreicht haben:

    DUMM SEIN UND ARBEIT HABEN – DAS IST DAS GLÜCK

    Wer keine Arbeit hat, dem wird das stillhalten mit Hartz 4 ,,versüßt,,.
    Die TAFELN allerortens übernehmen das Nötigste für die ärmsten der Armem bei uns. Denen darf von rechtswegen alles genommen werden, auch die Menschenwürde- aber das Propagandamittel Nummer eins, der Fernseher, der ist unpfändbar 😉

    Solange sich die Anständigen und Vernünftigen Bürger in Deutschland von den Politmarinetten verraten und verkaufen lassen- und sich die Islamisierung ihrer Heimat bieten lassen- solange haben sie es nicht anders verdient.

    Doch um sich zu wehren, braucht es Mut und genau hieran fehlt es aktuell, in der bürgerlichen Bevölkerung Deutschlands.

    Wer an aktiven und organisiertem Bürgersinn in Deutschland Interesse hat, der darf sich gerne bei mir melden, unter:
    triskele ät safe-mail.net melden

    Fangen auch wir an, uns gegen den Ausverkauf unserer Heimat- Kultur und Zukunft zu wehren.

  38. #37 Euro Vision

    Sonntagsdienst? Würde mir persönlich stinken 🙂 .

    Nur soviel zu Ihrem Unfug: Der elenden EUdSSR haben wir die ganze Lage zu verdanken. Der Weg einer jeder Nation muß lauten: Raus aus diesem Moloch. Diese EUdSSR wird für die größte Katastrophe Europas verantwortlich sein, wen diese Irren nicht endlich gestoppt werden. Offenbar erwacht die Bevölkerung woanders mittlerweile früher als die Doofdeutschen.

  39. http://www.welt.de/politik/ausland/article124910641/Schweizer-setzten-erste-EU-Laender-auf-den-Index.html

    Schweizer setzten erste EU-Länder auf den Index

    Die SVP macht nach ihrer gewonnenen Initiative gegen Zuwanderung Tempo: Kroatien soll keine Freizügigkeit eingeräumt werden. Alle osteuropäischen EU-Mitglieder sind auf dem Index.

    Brunner bezog sich auf die Länder Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowenien, die Slowakei, Tschechien und Ungarn ab Juni sowie Bulgarien und Rumänien. Fragen der Kontingentierung könnten „auf dem Verordnungsweg sofort gelöst werden“, sagte Brunner. Er sehe eine „massive Einwanderungswelle“ auf das Land zukommen, wenn vom Juni an die volle Freizügigkeit mit den östlichen EU-Staaten und im Sommer 2016 mit Rumänien und Bulgarien gelte.

  40. Pogrom?

    Laut dem ewiggültigen und unveränderbaren Hassbuch Koran besteht die Verpflichtung für Mohammedaner, selbst gewaltsame Vertreibungen und Zwangskonversionen – also Pogrome – zu veranstalten, wenn die Masse an islamischen Pogromisten nur gross genug ist, damit das Pogrom auch sicher von Erfolg gekrönt wird.

    Nun die Frage:

    Kann es ein Pogrom sein, selbsterklärte Pogromveranstalter zu bekämpfen, damit sie nicht die Möglichkeit bekommen, ihre seit 1400 Jahren angekündigten und vielfach bereits durchgeführten Pogrome erneut durchführen zu können?

    Nein, natürlich ist eine Verteidigung gegen selbsterklärte Pogromveranstalter und ihre angekündigten Pogrome kein Pogrom.

    Am Rande auch ganz nett ist die Äusserung des Bulgarishen Politikers Yovshev:

    Das ärmste am meisten durch Armutsmigration Land der EU setzt sich auch gegen das Eindringen illegaler Migranten Wirtschaftsflüchtlinge aus Syrien Bulgarien zur Wehr und hat mit der Errichtung einer 30 Kilometer langen Mauer an der Grenze zur Türkei zum Balkan begonnen mit dem Ziel, dass die Bürgerkriegsflüchtlinge Wirtschaftsflüchtlinge künftig nur über die offiziellen Grenzübergänge nach Bulgarien Deutschland und damit in die EU kommen. Mehr Muslime, oft mohammedanische, Zigeuner, die dauerhaft in Bulgarien Deutschland bleiben, würde ausser mehr Moscheen und mehr Islam auch mehr Armut und Kriminalität bedeuten. Und so sagte der „nationalistische“ bulgarische Innenminister Tzvetlin Yovshev: “Wenn wir die Flüchtlingsströme nicht unter Kontrolle bekommen, werden wir eine humanitäre Krise erleben, die unser ganzes Sozialsystem durcheinanderbringen würde.”

    Jaa, jaa, was für ein Nazi ist der denn?
    😉

  41. #37 Euro-Vison (16. Feb 2014 19:19)

    Ist das auch wieder eine copy and paste-Passage aus Schulzens Manifest „Der gefesselte Riese – Europas letzte Chance“?

  42. Kein Wunder: In Bulgarien ist, trotz oder gerde wegen fiesem Nachbarstaat Türkei, das (dort orthodoxe, byzantinische Ost-) Christentum noch sehr präsent, das die Linken in den westlichen Ländern zerschlagen, heruntergeschrieben, ins Lächerlich gezogen und windelweich gewaschen haben. Eigentlich verwaschen, unkenntlich gemacht, kastriert, wehrlos.

    Hierzulande sind die Kirchen allen Ernstes Unterstützer der Homo-, Abtreibungs-, Migrations- und Gender-Lobby, Fürsprecher deren zweifelhafter Umerziehungs-Progaganda. Sie machen sich selbst lächerlich, bei maximalstem Gesichtsverlust. Sie verscherbeln ihre schamlos Gotteshäuser bei Ebay, um sie in Moscheen umwandeln zu lassen, lassen unanständig Imame in ihren Räumen ihr Kriegsgeheul singen. Aus der Ecke ist nichts mehr zu erwarten.

  43. Vorsicht! – auch wenn hier nur Sachen zu Bruch gingen…die große Gefahr für jede Form von Islamkritik ist doch, wenn wir als die Gewalttätigen verkauft werden können. Die Medien warten nur darauf!

    Auch wenn „Fenster einschmeißen“ im Vergleich zu den tagtäglichen Gewaltaktionen des islamischen Terrors gegen Menschen… Mord und Folter… sicher kaum erwähnenswert ist.

    …aber in der Sache ist eines klar: Europa kann sich nur gegen die Islamisierung retten, wenn zuerst der politische Wandel stattfindet. Siehe Schweiz.
    Dort ist es möglich, sich u.B. gegen Minarette aka. „Bajonette“ wehren.
    Man muss mit denen unangenehm werden, die das Volk verraten und schon lange nicht mehr aufs Volk hören. Und das geht am Besten über Stimmenentzug.
    Und da gibts doch europaweit bald endlich mal Alternativen.
    Bei der Europawahl kann man z.B. was unternehmen. Fenster einschmeißen ist der völlig falsche Weg.

  44. Weil unsere Politiker den Terrorismus unterstützen!! Die schicken doch massenweise Waffen und Kriegsgeräte nach Katar und Saudi-Arabien!!

  45. @#37 Euro-Vison (16. Feb 2014 19:19)

    Generell zeigt mir die Debatte um die Zuwanderung dass es bei dem Thema Migration gesamteuropäische Lösungen braucht und einzelne Nationalstaaten, wie Bulgarien aber auch Malta, Griechenland, Italien und Spanien damit überfordert sind.

    Anscheinend haben Sie sich noch nicht tiefsinniger mit dieser Materie beschäft, sorry.
    Die Schweizer sind gerade für eine Art Green-Card mächtig verprügelt worden !

  46. #41 Mark100

    Die Opferrolle vorwärts, ja das beherschen die extremistischem Muselmännchen bestens.

    Und ihr Vorzeigehasstiradenrufer in Deutschland- Pierre(hat ne Meise) Vogel, der meinte schon vor Jahren, dass seine Fusselbartsalafisten, wie die Juden unter den Nationalsozialisten verfolgt werden.
    Im selben Atemzug wird dann aber wieder zum Kampf gegen die ,,Ungläubigen,, aufgerufen- Bigotterie vom ,,feinsten,,.

    Die Spinner nutzen alles, um sich als Opfer geben zu können.
    Dabei ist ein großer Teil der Extremislamkrieger kriminell bis zum ,,Anschlag,,.
    Nur, solange das in den Systemmedien ,,kultursensibel,, verschwiegen wird, bekommt es die Masse der Bürger in Deutschland leider nicht mit. 🙁

    So kommt es, dass die unsere Politmarionetten, jedes Jahr von (vielen, zig hunderttauseneden) Einzelfällen schwerer Migrantengewalt- (oft / meißtens gegen Deutsche) lügen können.

    Aber, jammern hilft nicht- aufstehen, Position beziehen und dafür aktiv eintreten- nur so können wir uns wehren.

    Immerhin, die Eidgenossen und Buzlgaren haben ein Zeichen für Vernunft un d Bürgersinn gesetzt- hoffen wir, dass es bei uns in Deutschland auch bald soweit ist- und wir uns gegen den systematischen Ausverkauf unserer Heimat zur Wehr setzen…

  47. Ich habe sicher schon mehrfach hier beschrieben, wer sich als Bulgare verkauft, bzw. wer sich alles Bulgarische und Rumänische Ausweise beschafft…
    Die Menschen sie ihr hier seht sind „Slawen“!
    Keine Romas oder Islamische „Bulgaren“.
    Ist doch eigentlich nicht so schwer…

  48. NePeschka

    priwet,

    sei mal vorsichtig mit solchen versprechen, sonst stürmen die alle nach Berlin. ^^

  49. In Ungarn haben zwei Abgeordnete die EU Flagge aus dem Parlament entsorgt. Für sie ist das ein Symbol des Kolonialismus. Wie recht sie damit haben. Angesichts solcher Nachrichten schöpfe ich wieder ein bißchen Hoffnung, daß sich Euro Vision bald wegen seiner Visionen behandeln lassen muß 🙂

  50. Eben schaue ich mir das zum Bericht gehörende Video an, HERRLICH.
    Nur die Hälfte an Deutschen, Vernünftigen und Anständigen zu jeder geplanten öffentlichen Kundgebeung der Salafistenfaschisten- und die menschrechtsverachteneden Päderastenverehrer würden keine Veranstaltung unter freiem Himmel abhalten können.

    Und es nicht so schwer, solchen Widersatnd, gegen den Islamirrsin zu organisieren.
    Schafffen wir uns eine Plattform um uns zu solchen Maßnahmen zu zusammenzuschließen.

  51. Heute wird Bulgarien mal wieder aufgegriffen, weil es medienwirksam ist. Die deutsche Presse schweigt aber weitgehend, dass das schon seit über einem Jahr in Bulgarien brodelt.Denn es gibt sie wirklich diese gebildeten Bulgaren, die unsere Werte pflegen und ein großer Beitrag für Europa sind. Leider haben viele davon das Land verlassen und sind ins Ausland, da sie kein Leben in Korruption und Misere leben wollten. Die meisten haben daher auch nur ein Kind. Die 5oo Jahre Islam sind nicht spurlos vorüber gegangen, genauso wenig wie die Jahre mit dem Kommunismus. Da war nämlich Religion verboten. erst seit 1989 finden die Bulgaren wieder zum orthodoxen Glauben.
    Früher war die türkische Bevölkerung kein großes Problem, denn sie waren gezwungen worden sich anzupassen oder das Land zu verlassen. Selbst das tragen türkischer Namen war längere Zeit verboten. Mittlerweile wird aber mit viel islamischem Geld der Weg zurück gefördert. Ganze Landstriche sind in türkischer Hand und die bulgarische Minderheit ist dort Druck ausgesetzt. Dazu kommt, das viele Zigeuner den Islam angenommen haben und durch ihren Kinderreichtum die Islamisierung fördern.
    Es gibt mittlerweile größere nationale Gruppierungen in Bg, da sich die Bulgaren anders nicht zu helfen wissen. Doch die schmutzige Politik hat dafür gesorgt, dass andere Gruppierungen derzeit das Sagen haben.
    Am 3. März ist übrigens der bulgarische Nationalfeiertag-„Der Tag der Befreiung aus der türkischen Sklaverei“. Da kann man sehen, wie sich ein stolzes Volk selbst feiert.

  52. NB Anfang März feiern die Bulgaren ihren wichtigsten Feiertag: den Tag der Befreiung vom türkischen Joch!

  53. #37 Euro-Vison (16. Feb 2014 19:19)

    Das verstehe ich nicht…seit Wochen wird gegen Bulgaren und Rumänien polemisiert. Als gäbe es dort nur ungebildete Menschen, die alle nach Dt. wollten um sich im sozialen Netz auszuruhen. Was natürlich ein böses Vorurteil ist.

    Okay, es gibt diese Polemik. Sie wird von einigen geäußert. Im Rahmen der Meinungsfreiheit sollte das auch kein Problem für Linke sein. Allerdings dort wo diese Polemik rassistisch motiviert ist, sehe ich ein Problem gegen das man genügend Argumente finden kann. Allerdings ist nicht allein die Zuordnung empirisch nachweisbarer Eigenschaften bestimmter Ethnien direkt schon Rassismus, sondern entspricht einer möglichst realitätsnahen Zustandsbeschreibung.
    Schauen wir uns die Probleme der SPD-Bürgermeister an, die diese mit Zuwanderern aus Rumänien und Bulgarien haben, wäre noch vor zehn Jahren nicht von Rumänen und Bulgaren, sondern von „Zigeunern“ gesprochen worden.
    Deshalb tappen immer mehr Menschen in die sprachlichen Fallen des politisch korrekten Neusprechs. Dennoch stimme ich zu, Vorurteile helfen nicht weiter, bestimmten Gruppen eigene Verhältnisse müssen aber auch benannt werden können, ohne gleich die Rassismuskeule übergebraten zu bekommen.

    Nun greifen nationalistische Bulgaren – wahrscheinliche wie in Ungarn rechtsradikale (Jobbik)- eine Moschee an und nun wird positiv über sie berichtet? Über DIESE Bulgaren sollte negativ berichtet werden, denn sie verhalten sich weder rechtsstaatlich noch demokratisch!

    Ich bin halbwegs sprachkundig und habe mir das Video angeschaut. Zunächst einmal habe ich dort keinen Angriff einer Moschee gesehen. Haben Sie belastbare Quellen, die belegen, dass tatsächlich eine Moschee angegriffen wurde? Und waren es die gleichen Leute die wir im Video sehen?
    Und wer sagt Ihnen, dass die Demonstranten „nationalistische Bulgaren“ sind?
    Ich sehe vor allem Menschen, die auf mich wirken wie Fußballfans, die nun auch mal politisch demonstrieren. Das ist ihr gutes Recht.
    Beschäftigen Sie sich allerdings mit der Geschichte Bulgariens – 500 Jahre lang muslimisch unterdrückt – und der Gegenwart – illegale Einwanderung aus Syrien über die Türkei / Islamistischer Terroranschlag 2012 – dann ist zumindest folgender Reflex verständlich:
    nicht schon wieder! oder übersetzt auf unsere Bezugsrahmen:
    wehret den Anfängen!

    Denn in den Staaten Bulgarien, Griechenland, Serbien, Montenegro, Bosnien, Kroatien, Macedonien, Rumänien, Ungarn, selbst Österreich, aber auch Spanien und Portugal wurden Erfahrungen mit der islamischen Unterdrückung gesammelt. Aus diesem Erfahrungsschatz speist sich die Ablehnung eines wieder erstarkenden Islam wie eben jetzt in Bulgarien. Was daran jetzt aber mit den Nazis von Jobbik vergleichbar wäre, verstehe ich nicht.
    Ich finde auch nicht, dass nur aus der Annahme, es handele sich um Jobbik-Gleiche Nazis direkt die Forderung nach Zensur abgeleitet werden darf. Die ist nämlich auch nicht mit unserem Grundgesetz vereinbar. Siehe Artikel 5 GG. Selbst wenn wir dort aber radikale Nationalisten sähen, wären Berichte – auch über deren Hintergründe und Motivationen – sinnvoll und nötig. Auch im Interesse eines Europas, das ja zusammenwachsen will. Nicht wahr?

    Und wo ist Ihre Empörung gegen die Schächtung von Christen in Syrien, im Irak, die Angriffe gegen Kirchen in Ägypten aber auch in Deutschland? Wenn Sie Angriffe auf eine Moschee in Bulgarien verurteilen wollen, dann finde ich es unredlich zu den anderen Taten zu schweigen.

    Gewalt ist keine Lösung und Selbstjustiz eben nicht mit dem GG vereinbar!

    Das ist nicht ganz richtig und in diesem Zusammenhang sogar ziemlich unsachlich. Warum? Das Grundgesetz hat einen Geltungsbereich und der liegt innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland. Es ist unsere Verfassung und die gilt NICHT IN Bulgarien.
    Aber ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf Artikel 20 Absatz 4 GG lenken:
    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Das schließt durchaus auch die Verwendung von Gewalt mit ein. Dabei besteht allerdings das Problem der Legitimation. Wer hat das Recht, sich zum Widerstand, zumal zum gewalttätigen aufzuschwingen? Wann und zu welchem Zeitpunkt? Das alles ist auch in einem konkreten Fall ziemlich schwer rechtlich abgesichert festzustellen. Das ist auch gut so.

    Generell zeigt mir die Debatte um die Zuwanderung dass es bei dem Thema Migration gesamteuropäische Lösungen braucht und einzelne Nationalstaaten, wie Bulgarien aber auch Malta, Griechenland, Italien und Spanien damit überfordert sind.

    Verzeihung, das ist arrogant. Kann nicht jedes Staatsvolk souverän und unter Einbeziehung seiner eigenen Erfahrungen und kollektiv erworbenen Traumata und unter Einbeziehung der eigenen Aufnahmeregeln und Möglichkeiten darüber entscheiden, a) wen und b) wie viele sie ins Land lassen wollen?

    Die Aussage, bestimmte Staaten seien damit überfordert, also muss es die EU für diese Staaten entscheiden, bedeutet in praktische Politik gegossen, das Scheitern der EU, Aufstände und in der Zuspitzung sogar Bürgerkriege. Ich verstehe nicht, wie man dermaßen ignorant und besserwisserisch mit Menschen umgehen kann!

    Darum ist es ja so unverantwortlich, wenn von organisierten Antieuropäern das gesamte Projekt in Frage gestellt wird, statt gemeinsam noch konstruktiven Strukturreformen zu suchen! In einigeN Politikfeldern braucht es mehr Europa, in anderen nicht…das muss doch jedem logisch denkenden Menschen klar sein!

    Nicht jeder Kritiker der EU oder des Euros ist ein Antieuropäer. Und nicht jeder EU-Kritiker stellt die gesamte EU infrage.
    Ich bin allerdings für eine Demokratisierung der EU, für mehr Volksabstimmungen und Bürgerbeteiligung.

    Ich bin davon überzeugt, dass die mündigen Bürger Europas zu vielen wesentlichen politischen Entscheidungen nicht gefragt wurden, führt direkt zur Ablehnung dieser EU. Diese EU braucht neue, dezentrale Entscheidungsstrukturen, die regionale, mentale und kulturelle Unterschiede nicht einer Gleichmacherei (Gleichschaltung) unterwirft, sondern diese Unterschiede als ganz natürlich akzeptiert.

    Politisch wird ja – und darin besteht eine Hoffnung – das EU-Parlament mit mehr Entscheidungsbefugnissen ausgestatten. Auch wenn manchen die Wahlergebnisse im kommenden Mai nicht gefallen werden, so werden sie Ausdruck „des demokratischen Willens der EU-BürgerInnen“ sein. Und damit werden wir alle leben müssen.
    Ich traue mir aber zu vorherzusagen, dass es eine Art konservatives Rollback geben wird, weil viele andere Akteure es in den vergangenen Jahren mit ihren Modellen – die zum Großteil nie zur Wahl gestellt wurden – übertrieben haben.

    Und Demokratie lebt bekanntermaßen vom Wechsel, nicht?

  54. Die Bulgaren bei uns sehen aber anders aus, zahnlose alte Weiber mit Zigarette im Mund, Bettler mit Krückstock und dunkler Hautfarbe, Kinder die stehlen. Sehen Fachkräfte anders aus als die übrigen Bulgaren ?.

  55. #37 Euro-Vison

    Werden sie für die Halbwahrheiten bezahlt, die sie hier verzapfen?…
    Ich hoffe es doch, wenn man schon so dummes unreflektiertes Zeugs absondern muss- sollte es wenigstens gut entlohnt werden.

    Wie kommen sie dazu, die Ungarn und Rumänen, die sich den Islamirrsinn und die Eurodiktatur nicht mehr bieten lassen wollen, rundweg als Rechtsradikale zu defamieren?

    Dummschwätzer und Bücklinge sind Schuld an der Lage in unserer Heimat- und ihr Duktus, geht stets in diese Richtung.
    Was treibt sie, hier ihren geistigen Dünnpfiff abzulassen?

    Für ihresgleichen gibt es doch Foren genug, in denen sich verwirrte Menschen, die eine gleichgeschaltetet Systemmedienmeinung für ihre eignen halten, gegenseitig weiter verdummen.
    Bleiben sie doch dort- da bekommen sie Zuspruch- Zuwendung und sicher auch viel digitalen Applaus. 🙂

    Grüßen sie ihre realitätsressistenten Naivlinge dort. 😉

  56. Bulgaren haben von der Herrschaft der „Religion des Friedens“ genug gekostet.

    Sie wollen es nicht noch einmal erleben.
    Egal, was ihnen die Idioten aus Brüssel erzählen.

  57. Meine Güte, Euro-Vision ist wieder da!

    Obwohl in kastrierter Version („Vison“) und sogar nachdenklich
    „In einige Politikfeldern braucht es mehr Europa, in anderen nicht…“ –
    das dürfen wir noch erleben! 😀

    Verwechselt zwar (absichtlich) echte Bulgaren mit Zigeunern / Türken, aber immerhin.

    So schlau seid ihr schon in Brüssel geworden!
    😀 😀 😀

  58. #37 Euro-Vison

    1) klären sie zunächst einmal mit Erdogan die Rechte von Christen und Kirchen in der Türkei
    bevor sie hier denj Aufrechten mimen und kommen danach zurück.

    2) Nehmen sie bitte alle schützenswerte Sinti und Roma in Brüssel und Luxenburg auf, damit wir ihnen hier Deutschland diese Prachtgeschöpfe vorenthalten und

    3) schauen sie einmal in Afrika vorbei, wo die Muslime mit Christen kurzen Prozeß machen, sprich, die Gurgel durchscheiden.

    So gesehen sind sie, an dem Strafgesetzbuch gemesssen, auch nichts besseres als ein Helfer bei einer Straftat.

  59. Hallo # 16 ALECON,

    da gehoert auch Spanien dazu, sie wurden so weit ich mich erinnere 700 Jahre von Nordafrikanern versklavt.

    Allerdings hatte das kath. Christentum noch die Kraft sie durch die Rekonquesta mit Schwert und mutagen Kaempfern, sie wieder herauszuschmeissen, schaut Euch mal heute die Gestalten an, die in „kampffaehigem“: Alter sind.

  60. #61 Gauckler, die braungebrannten Sinti und Roma sind unsere sog. Fachkräfte die nebenbei noch Türkisch sprechen….. Die richtigen Bulgaren / Rumänen sind weiss, nicht verwechseln…. Diese sind keine Roma / Sinti ! !

  61. #60 AleCon (16. Feb 2014 20:17)

    Ich würde nicht unbedingt mit dem bis zum Anschlag russophoben und sinophoben Rassisten Euro-Vision über Rassismus diskutieren.

    Nur mal so als Tip.

  62. #60 Gauckler

    Was sie hier beschreiben, dass sind die die Sinti / Roma aus Bulgarien- Rumänien- Ungarn…

    Die slavischen Völker sind zum größten Teil sehr Heimatverbunden und stolz dort zu leben, wo sie angestammt sind.
    Das fahrende Volk aber- eben Sinti und Roma, die tingeln (schon immer) dorthin, wo es für sie am meißten zu holen gibt.

    Und im Moment ist das leider Deutschland- hier werden sie von staatlicher Seite (für ihre Verhältnisse) fürstlich versorgt.
    Dazu kommen dann noch die Einahmen aus den zahlreichen Diebstählen und Einbrüchen- die sie oft von starfunmündigen Familienmitgleidern begehn lassen.

    Diesen Ethnien gilt ein Mensch, der sein Geld redlich und regemäßig verdient nur als Ragno (Knecht).
    Ein echter Chappa (Freund / Kumpel) der beschafft sich Luvi (Geld) auf jede denkbare (kriminelle) Art und Weise.
    Es gehört zu ihrem Verständnis von Freiheit, dass sie sich greifen, was immer sie griegen können.

    Sie haben kein Unrechtsbewusstsein- dass nach unseren Wertmaßstäben diesen Namen verdient. Auch in der Sippe nicht- Familienmitglieder bestehlen sich untereinander- wenn es sonst nichts zu holen gibt, eben gegenseitig.

    Stereotype Vorurteile?
    NEIN, im Gegensatz zu den meißten hier, kenne ich einige Clans von Sinti / Roma.
    Es sind sesshafte und fahrende dabei.
    Darunter viele Schausteller (Kirmesleute- Zirkusmitglieder) – aber auch selbstständige Geschäftsleute.
    Alle erzählen das selbe- sie haben auch kein Problem damit, dasas sie sind wie sie sind.

    Wenn sich zum Beispiel eine Sippe- aus einem größeren fahrenden Clan, dazu entscheidet sesshaft zu werden, kann dass von den anderen Clanmitgliedern schon als Hochverrat angesehen werden.
    Und ein Ausschluss aus dem Clan, ist keine Seltenheit.

    Aber auch sesshaft gewordene Sippen / Clans lebenn nach ihren eigenen, recht rudimentären Regeln.
    Der Clan wird hierarchisch geführt und es hat das älteste männliche Clanmitglied auch den größten Einfluss.

    Innerfamiliäre Konflikte werden nicht selten mit derartigem Einsatz körperlicher Gewalt beendet, dass es bei einer Anzeige für mehrmonatige Gefängnisstrafen reichen würde.
    Mir ist allerdings noch kein Fall bekannt, wo ein Sinti / Roma ein Clanmitglied (wegen was auch immer) angezeigt hätte.
    Das ist das oberste ungeschriebene Gesetz dort.

  63. #68 Siedepunkt

    Wenn du schon so präzise differenzierst:
    Roma sind keine Sinti!
    Sinti haben die deutsche Staatsangehörigkeit und
    sind fast alle sesshaft.
    Die meisten sind genervt von der Diskussion,
    weil es immer wieder zu Verwechslungen mit den
    südosteuropäischen Roma kommt.
    Das liegt auch daran, dass es den Oberbegriff
    Rom(a) gibt, der alle historischen Gruppierungen
    zusammen fassen will.

  64. #71 Triskele

    du scheinst dich wirklich auszukennen,
    auch wenn deine Darstellungen eher aus den
    70er Jahren stammen.
    Trotzdem frag ich mich, wieso du trotz
    deines Wissens Sinti und Roma in einem
    Atemzug nennst?

  65. #37 Euro-Vison (16. Feb 2014 19:19)

    Nun greifen nationalistische Bulgaren –

    So lieben wir sie, linke Gutmenschen die vorurteilsfrei und tolerant jeden Menschen gegenüber treten…..nur nicht denen die ihnen nicht in den Kram passen.
    Ihr habt viel gelernt von Adolf.
    Würdest du mir so einen Ding reindrücken müsstest du dein Müsli durch den Strohhalm zu dir nehmen.

  66. #60 AleCon

    schön erklärt / reflektiert.

    Mal sehen ob unser Euro ,,Visionär,, daraus was lernen kann. 😉

  67. Bei dem Bild geht mir das Herz auf! Hunderte von bulgarischen Fahnen. Die Bulgaren lassen sich nicht so verarschen wie die Deutschen, und das ist gut so.

  68. #55 LaPetiteRobeNoir (16. Feb 2014 20:02)

    Paar 100€ für gute Sache, ist schon OK.

    Ich glaub jemand bei PI sympathisiert den „Pussy Riot“ – oder gibt es eine Erklärung warum der Beitrag verschwunden ist?!

  69. #51 Der Joker (16. Feb 2014 19:52)

    Weil unsere Politiker den Terrorismus unterstützen!! Die schicken doch massenweise Waffen und Kriegsgeräte nach Katar und Saudi-Arabien!!
    ——————————————
    Nun ja, wenn nicht wir dann machen es unsere Brüder. Freunde kann man sich aussuchen!

    vielleicht bleibt ja doch etwas Geld bei uns hängen 😉

  70. #69 Stefan Cel Mare (16. Feb 2014 21:02)
    Wenn man mit diesen Leuten nicht diskutiert, bis der Arzt kommt, verliert man schon aus Zeitgründen. Die hatten in linken und grünen Sitzungen immer mit „längerem Durchhaltevermögen“ Abstimmungen gewonnen.
    Zudem: Auch er hat das Recht, sich zu besinnen, nicht wahr? 😉

    #67 rockymountain (16. Feb 2014 21:00)
    Ich weiß, Spanien und Portugal gehören dazu. Nur kenne ich mich dort nicht so gut aus, wie auf dem Balkan. Deshalb habe ich mich auch eher eng am Thema Islam in Bulgarien (respektive Balkan) aufgehalten. Aber ja, hätte die Reconquista in Spanien nicht stattgefunden, dann wäre Europa vom Westen her schon seit Jahrhunderten islamisiert worden.
    Gut, dass das verhindert wurde.

    #75 Triskele (16. Feb 2014 21:24)
    Danke ebenso 😉

  71. #73 Aaron

    Meine Erlebnisse, bezüglich der Sinti / Roma sind (fast) tagesaktuell.

    Die beiden Volksgruppen habe ich immerhin durch einen Schrägsatrich getrennt 😉 – aber in einem Atemzug genannt, da Sinti, eine Art der Roma sind, die sich vermutlich irgend wann einmal- aus einem Romastammm entwickelten.

    Es sind mir die Sachverhalte schon bekannt, dass Sinti und Roma nicht das selbe sind- wenn sie auch (vermutlich) den gleichen Urprung haben.

    Doch ich wollte hier keine, nahezu, unendliche und dann doch unvollständige Abhandlung über diese beiden Volksgruppen beginnen.

    Zukünftig werde ich versuchen etwas mehr zu differenzieren.

    Wobei ich zugeben muss, dass mich bei den Themen hier- die man zum Großteil sonst so gut wie nirgends zu sehen bekommt, oft der polemische Hengst reitet.

    Bei der Masse an ,,Blutdruckbeschleunigern,, hier auf PI, fällt es auch einem besonnen und recht ruhigen Zeitgenossen wie mir, meißt schwer rein objektiv zu bleiben.

    Das aber, wird in diesem Forum sicherlich vielen so gehen.
    Wenn nimmts Wunder?

  72. #71 Triskele (16. Feb 2014 21:14)

    Ragno (Knecht)
    Chappa (Freund / Kumpel)
    Luvi (Geld)

    noch mal aus sprachwissenschaftlichem Interesse bevor
    ich morgen meine Kollegen frage:
    Woher kennst du diese Wörter?
    Sinti sind da nämlich sehr zurückhaltend ggüber Fremden.

    „Lovi“ für Geld ist mir bekannt, aus welchen Dialekten
    stammen die anderen beiden Wörter?
    Kennst du noch mehr?

  73. Meine Frage hat sich mit deiner Antwort überschnitten.
    Du hast das Verhältnis Roma/Sinti sehr präzise erfasst,
    alles klar!

  74. Vermutlich kommen Euro Vs. Sprechblasenentzündungen aus einem ,,Blaabautomaten,,.

    Dort gibt man ein paar Begriffe ein, drückt dann auf den ,,DAGEGEN SEIN,, Knopf und schon hat man einen Euro V. Kommentar. 😉

    Und wir arbeiten uns mit Erklärungen- Reflektionen und Geschichtsunterricht für ,,Euro V.,, ab 🙂

  75. Es gibt viele Gründe und Ereignisse, die zum letzten Wutausbruch des bulgarischen Volkes geführt haben. Hier einige davon:

    1 Die Obermuftibehörde in Bulgarien verlangt die Rückgabe einer Moschee in der kleinen Stadt Karlowo – bei einem der letzten Pogrome an der christlichen Bevölkerung in diesem Ort, Juli 1877 „paramilitärischen“ Truppen aus Türken und Tscherkessen ermorden bestialisch 897 unschuldigen Zivilisten – Männer, Frauen und Kinder – viele Bulgaren wurden gerade im Hof dieser Moschee erhängt.

    2. Ende Januar 2014 hat die Stadtrat Karlowos eine Erklärung veröffentlicht mit der Forderung, dass die Republik Türkei sich für den Völkermord an den Bulgaren entschuldigt.

    3. Daraufhin hat der türkische Generalkonsul in Plowdiw ?ener Cebeci ein Ultimatum an den Stadtrat Karlowo übersandt. Mit einer Arroganz und Drohungen, die sehr an ähnliche Schreiben von Kenan Kolat erinnert, verlangt Cebeci, die Erklärung zurückzunehmen.

    4. Der Bürgermeister der Gemeinde Stojo Karagenski reagiert auf diese Frechheit sehr scharf und in seinem Schreiben an den Generalkonsul betont, dass nirgendwo in der bulgarischen Gesetzgebung steht, dass ein türkisches Konsulat die Arbeit der Gemeinderäte in Bulgarien kontrollieren darf!
    ___________

    Die vorwiegend jungen Leute, die am Freitag in Plowdiw demonstriert haben, sind keine Fußball-Hooligans, sondern Mitglieder organisierter Fußballclubfans. Was sie wollen sagt deutlich Dani Tscherwenakowa (Fanclub CSKA Sofia) im Interview für die Medien:

    „Außer Protesten was haben Sie noch vor?“ – „Die Idee ist, alle bulgarische Fußballclubfans zu vereinigen: Ich bin der Meinung, dass wenn das passiert, diese Menschen für Bulgarien sehr viel beitragen können.“

    „Was erwarten Sie von diesem Protest?“ – Wir erwarten, dass die Medien über unseren Protest nicht falsch berichten und uns nicht als Hooligans und Vandalen beschreiben. Das sind wir nicht. Wir sind normale Menschen, die sich für ein Ziel vereinigen. Heute sind wir alle da, weil wir gegen die Türkisierung Bulgariens sind!“

  76. Die Richtigen Bulgaren wurden letzens auch im Weltspiegel gezeigt,Leute die ihr Land vorwärtsbringen wollen,es hat ihnen in Berlin nicht gefallen sind zurückgegangen in ihre Heimat.
    Pi sollte alle Menschen unterstützen die gegen den Islam als Idelogie was unternehmen.
    Die Kommunisten haben es nicht erreicht in den Ländern die Kirche in Bulgarien die Orthodoxe auszulöschen

  77. #84 Xrist (16. Feb 2014 22:06)

    Danke und ich habe dem nur einen kleinen Vergleich hinzuzufügen, um auch Euro-Vision klar zu machen, worum es geht:

    Stellen wir uns vor, dass etwa die NPD und DIE RECHTE heute die Rückgabe des KZ-Geländes etwa in Sobibor, Majdanek oder auch Auschwitz fordern würden.

    Frage an SPD, GRÜNE, LINKE, aber auch FDP und CDU/CSU: Wie lautete da Ihre Antwort?

  78. #87 AleCon

    Vielen Dank für den treffenden Vergleich!

    Hier ist das Link zur von mir zitierten Aussage einer jungen Bulgarin:

    http://www.youtube.com/watch?v=7p0bRcWQpHE
    „Außer Protesten was haben Sie noch vor?“ – „Die Idee ist, alle bulgarische Fußballclubfans zu vereinigen: Ich bin der Meinung, dass wenn das passiert, diese Menschen für Bulgarien sehr viel beitragen können.“

    „Was erwarten Sie von diesem Protest?“ – Wir erwarten, dass die Medien über unseren Protest nicht falsch berichten und uns nicht als Hooligans und Vandalen beschreiben. Das sind wir nicht. Wir sind normale Menschen, die sich für ein Ziel vereinigen. Heute sind wir alle da, weil wir gegen die Türkisierung Bulgariens sind!“

  79. #81 Aaron

    ,,Zurückhaltend Fremden gegenüber,, ist noch sehr vorsichtig formuliert.

    Dies Zurückhaltung wird sich teils aus dem Mißtrauen speißen, dass auch den (wie du richtig schreibst) meißt sesshaften Sinti noch entgegen gebracht wird.
    Dazu kommt noch, dass sie eben auch gerne unter sich bleiben, da ihre ,,rustkalere,, Lebensweise oft auf befremden in der Außenwellt trifft.

    Die Begriffe kenne ich unteranderem von zwei Schaustellerfamilien.

    Leider kenne ich nur wenige Wörter, soweit geht ihre ,,Liebe,, zu mir nun doch nicht 😉

  80. Danke, #84 Xrist, für Deine gute Erläuterung.

    In der bulgarischen wiki über Karlovo, steht, dass die Moschee aus den Steinen eines Klosters (Sv. Spas = Hl. Erlöser) gebaut wurde. Weiß da jemand etwas genaueres?
    Wurde das Kloster deshalb von den Muslimen zerstört, oder war es vorher schon verfallen?

    1923 wurde die Moschee enteignet.
    Weiß da jemand die Hintergründe?
    Hat das was mit dem Ende des osmanischen Reiches zu tun? Allerdigns war das rund 40 Jahre vorher…

    Es heißt, die Moschee sei heute ein Museum.
    Was für eines?

    Übrigends:
    Karlovo ist der Geburtsort von Vasil Levski.
    Dieser hat eine große Rolle gespielt als Kämpfer gegen das osmanische Reich. Unzählige Straßen in Bulgarien sind nach ihm benannt.
    Er war so etwas wie Stürzenberg 🙂
    (allerding militärisch…)

  81. #88 Xrist (16. Feb 2014 22:42)

    Wir sollten von hier aus unbedingt auch unsere Unterstützung der bulgarischen Protestbewegung gegen die Islamisierung unterstützen.

    Gibt es Kontaktadresse, Links, Leute vor Ort, die Deutsch oder Englisch sprechen?

    Ich würde mich freuen, wenn wir damit unsere europäische und christliche Verbundenheit ausdrücken könnten.

  82. #4 hoppsala (16. Feb 2014 18:27)

    Wenn sie in Bulgarien auf die Strasse gehen, sind es Patrioten.

    Wuerden die Deutschen auf die Strasse gehen gegen Moscheen und Islam, waeren es Nazis,Rechtsextreme und Rassisten.

    Mal abwarten. Entweder wird das ganze politkorrekt in deutschen Medien unerwähnt bleiben, wovon ich ausgehe, oder demnächst wird Bulgarien von als böser Nazistaat angeprangert. Dann vermischt man das ganze noch mit der Diskriminierung von Roma und Sinti und Homophobie und irgenwelchem anderen Blabla… Wir werden es erleben.

  83. Mein Vater sagte mir einst, als er damals nach Deutschland kam, so war es auch noch Deutschland. Jetzt ist es ein erbärmlicher Haufen geworden!

    Wir Slawen sind keineswegs mit Deutschen, Skandinaviern oder Niederländern zu vergleichen. Und wenn es hart auf hart kommt werdet ihr noch sehr froh sein, dass ihr uns hier habt!

    Ps.: Vergleicht Bulgaren niemals mit Zigeunern und vergesst nicht, dass in Bulgarien viele eingewanderte Türken mit bulgarischem Pass leben. Der einheimische Bulgare ist ein Christ, ein Patriot und ein Verteidiger der Freiheit. Also leider das komplette Gegenteil eines Deutschen …

  84. #90 Mosaik

    Die Moschee ist gebaut 1485. Die Moscheen in den eroberten christlichen Gebieten sind in der Regel umgebaute christliche Kirchen oder die zerstörten Kirchen und Klöstern wurden als Baumaterial für den Bau von Moscheen genutzt. Au den Säulen der Moschee in Karlowo sind christliche Symbole zu sehen.

    #91 AleCon
    Das sind die Vertreter der Gemeinde, die der Provokation des türkischen Generalkonsuls widerstehen:
    http://www.pd.government.bg/bg_BG/oblastta/alias/obschina-karlovo.html

    Bürgermeister: Dr. Emil Kabaivanov
    e-mail: kmet@karlovo.bg

    Vorsitzender des Gemeinderats: Stojo Karagenski
    e-mail: karagenski@abv.bg

  85. #94 Xrist (16. Feb 2014 23:48)

    Herzlichen Dank für die Email-Adressen und die wertvollen Informationen zum Thema!

  86. #93 Sobieski_2.0

    Bei jeder Betrachtung einer großen Gruppe / eines Volkes droht immer das Risiko einer pauschalen und daher nicht genauer Beurteilung. Wir Menschen sind verschieden – in unserem Charakter und Eigenschaften. Aber wir können uns vereinigen durch ein gemeinsames Wertesystem und Ziel!

    Die Frage der ethnischen Herkunft ist nach wie vor recht interessant:
    https://archive.org/details/gotenoderbulgare00tsen

  87. #91 AleCon (16. Feb 2014 23:09)

    #88 Xrist (16. Feb 2014 22:42)

    Wir sollten von hier aus unbedingt auch unsere Unterstützung der bulgarischen Protestbewegung gegen die Islamisierung unterstützen.

    Gibt es Kontaktadresse, Links, Leute vor Ort, die Deutsch oder Englisch sprechen?

    Ich würde mich freuen, wenn wir damit unsere europäische und christliche Verbundenheit ausdrücken könnten.

    Die meisten der jungen Bulgaren sprechen Deutsch oder Englisch. Persönlich habe ich Kontakte mit ein paar Oppositionspolitikern. Für mich ist es leichter, da ich leidlich bulgarisch spreche. Seit 6 Monaten versuche ich die Möglichkeiten auszuloten um in Sofia ein Anti-Jihad Treffen zu veranstalten. Mir erschien schon lange Bulgarien als prädestiniert für so etwas. Das Interesse ist groß, aber letztendlich die Umsetzung ist natürlich schwer. Es haben sich aber Leute aus Ägypten, Serbien, Kosovo und Polen gemeldet. Natürlich würde ich gerne so Leute wie Wilders, Sabatina usw. dabei haben. Michael Stürzenberger würde natürlich auch kommen. Falls es zustande kommt, wird auf alle Fälle hier etwas erscheinen. Ich persönlich werde spätestens in 2-3 Wochen wieder in Bulgarien sein und weiter an den Kontakten arbeiten.

  88. #37 Euro-Vison (16. Feb 2014 19:19)

    Das verstehe ich nicht…seit Wochen wird gegen Bulgaren und Rumänien polemisiert.

    Das liegt daran, dass im Grunde niemand etwas gegen Bulgaren und Rumänen hat, die nicht in unser Land wandern und uns auf der Tasche liegen oder beklauen.

    Aber dass Sie das nicht verstehen, ist nicht verwunderlich.

    „Europa“-Fanatiker wie Sie können es ja nicht lassen, jeden als Rassisten hinzustellen, der der Auflösung seines souveränen Staates in der EUdSSR und dem Aberkennen seiner verfassungsmässig garantierten Bürgerrechte nicht freudig zustimmt, was?

    Danke, dass Sie ihre Verständnisdefizite und Ihre Pauschalunterstellungen nochmal verdeutlicht haben.

  89. #93 Sobieski_2.0 (16. Feb 2014 23:24)

    Das ist schön zu hören und ich glaube auch daran.

    Ich gaube aber ebenfalls, dass wir im Fall der Fälle auch auf andere zählen dürfen.

    Ich denke da zumindest an Israel, Polen und unsere schweizer Freunde.

    Es wird sich zeigen, .. am Tag „X“.

  90. #97 G.H.Tegetmeyer (16. Feb 2014 23:59)

    Gerne möchte ich an dem Anti-Jihad-Thema mitarbeiten. Das in Bulgarien oder Serbien zu veranstalten, halte ich für sehr sinnvoll. Ich könnte direkt einen Veranstaltungsort in Serbien organsieren etc.

    Stellt sich die Frage der Kontaktaufnahme.

  91. @ # 37 Euro-Vision

    Es gibt Faelle, da muss Gewalt eingesetzt werden um sich Recht zu verschaffen, wenn die vorhandene „Demokratie“ keine Option mehr ist.

    Glauben sie im Ernst, dass die Oberen Kommissare, Abgeordneten, Monsterbuerokratie freiwillig ihren Stuhl raeumen?

    Sie muessen mit Gewalt verjagt werden, ihre Bueros verwuestet, ihnen Angst eingefloest warden.

    Ein Neuanfang nur wenn demokratisch legitimiert, auf dem Prinzip des „Europas der Vaterlaender“ also foerderalistisch, das Gegenteil was sich jetzt in der diktatorischen, groessenwahnsinnigen, machtgeilen EU abspielt.

    Das Gleiche gilt fuer Euro und EZB

    keinen Cent mehr fuer Pleitestaaten oder deren Banken von Steuerzahlern.
    Ankauf von Ramschanleihen wie es Draghi einfuehrte ein fuer allemal Schluss damit!

    Zugang fuer Euro nur noch fuer Laender die ein ausgeglichenes Budget haben, funktionierende Verwaltung, intern. wettbewerbsfaehig,

    natuerlich waere dann Griechenland, Portugal, Spanien raus, was waere mit den Wackelkanditaten Italien, Frankreich, Belgien?

  92. . #45 Zwiedenk   (16. Feb 2014 19:44)  
    #37 Euro Vision
    Sonntagsdienst? Würde mir persönlich stinken .

    Wieso „Sonntagsdienst“? Ich bin kein Pfarrer. Gerade am Wochenende habe ich ein wenig mehr Zeit, etwas zu schreiben…

    Nur soviel zu Ihrem Unfug: Der elenden EUdSSR haben wir die ganze Lage zu verdanken. Der Weg einer jeder Nation muß lauten: Raus aus diesem Moloch. Diese EUdSSR wird für die größte Katastrophe Europas verantwortlich sein, wen diese Irren nicht endlich gestoppt werden. Offenbar erwacht die Bevölkerung woanders mittlerweile früher als die Doofdeutschen.

    Entschuldigung, aber Sie nennen meinen Beitrag „Unfug“ und schreiben dann so einen Kommentar? Das kann doch nicht ernst gemeint sein…..

  93. #48 nicht die mama   (16. Feb 2014 19:51)  
    #37 Euro-Vison (16. Feb 2014 19:19)
    Ist das auch wieder eine copy and paste-Passage aus Schulzens Manifest “Der gefesselte Riese – Europas letzte Chance”?

    Kenne ich nicht. Gibt es das wirklich? Der Titel ist jedenfalls nahe an der Wirklichkeit, nur dass man darüber reden müsste, wer oder was Europa „fesselt“. Sind es unsere nichteuropäischen Mitbewerber, von denen man dies erwarten kann, oder sind es einige sog. „Europäer“ selbst, die damit gegen ihre eigenen Interessen handeln? Letzteres wäre verwerflich, gerade für die junge Generation, der so die Möglichkeit genommen wird, Politik-gestaltendes Subjekt statt fremdbestimmtes Objekt anderer Mächte zu sein. Europäer, die Europa fesseln (wollen) sagen ja nichts anderes, als dass sich Europa von der internationalen Politik verabschieden soll und in Zukunft vielleicht drei Staaten die Politik der Erde bestimmen. Einige „Europäer“ glauben also, die Welt wäre eine bessere, wenn die Weltpolitik in Washington (NSA), Russland (Putins „gelenkte Demokratie“) und Peking (kommunistische Diktatur) gemacht würde und dass es die liberalen Freiheiten Europas nicht braucht. Dass ich mir erlaube, dies anders zu sehen, bitte ich zu respektieren.

    #52 deruyter   (16. Feb 2014 19:54)  
    @#37 Euro-Vison (16. Feb 2014 19:19)
    Generell zeigt mir die Debatte um die Zuwanderung dass es bei dem Thema Migration gesamteuropäische Lösungen braucht und einzelne Nationalstaaten, wie Bulgarien aber auch Malta, Griechenland, Italien und Spanien damit überfordert sind.
    Anscheinend haben Sie sich noch nicht tiefsinniger mit dieser Materie beschäft, sorry.
    Die Schweizer sind gerade für eine Art Green-Card mächtig verprügelt worden !

    Eine „Art Greencard“? Nein, das sagt mir nichts – ich habe nur gelesen, dass die Schweiz jetzt den Kroaten die Freizügigkeit verwehrt. Als ob eine kroatische Masseneinwanderung kurz bevor stehen würde. Zudem wäre ich aus Schweizer Sicht froh, wenn Kroaten in meinen Land arbeiten wollten – in Bayern leben relativ viele Kroaten und mir ist nicht bekannt, dass sie „Probleme“ bereiten. Im Gegenteil. Jedenfalls sollte die EU – UND ihre Mitgliedstaaten, insbesondere auch Deutschland, Italien und Portugal sowie die Anrainer Österreich und Frankreich – der Schweiz schnell, höflich aber bestimmt mitteilen, dass man sich die Diskriminierung nicht bieten lässt und die Freiheit von EU-Bürgern NICHT verhandelbar ist.

    Bleibt die Schweiz bei ihrer Haltung, soll sie die Bevölkerung erneut fragen, ob es bei der Diskriminierung auch dann bleibt, wenn die Schweiz den Binnenmarkt verlassen muss und sie selbst sowohl die Freizügigkeit für ihre Bürger, als auch die Freizügigkeit ihrer Waren, Dienstleistungen und ihres Kapitals verliert. Entscheiden sie sich in diesem Referendum für all diese extrem negativen Konsequenzen, würde ich die Entscheidung akzeptieren. Solange sie dies nicht tut, von unserem Binnenmarkt profitiert aber sich um ihre vertraglich zugesicherten Verpflichtungen drücken möchte, ist die Entscheidung eindeutig nicht zu akzeptieren.

  94. Ich kann es garnicht oft genug posten.
    % % %*** – Euro-Vison-Alarm – *** % % %
    & Der erstarrt erhobene Zeigefinger!

    An alle Neuen hier: Ich muß das leider immer wieder tun!
    Dieser “Euro-Vison” ist ein rabulistischer Euro- und Europa- respective EU-Propagandist!

    Er/sie nimmt das Recht zur freien Meinungsäußerung hier wahr und rührt – gern auch nachts in der Hoffnung, sie gehen in der Masse unter und werden nicht so gekontert – die EU-Trommel(EUle) und läßt eine Propaganda-Show vom Stapel, die perfide darauf abzielt, immer wieder von der NWO abzuleken.

    Es handelt sich um einen sog. Stör-Kommentator, der sehr wohl in geschliffener hochakademischer Sprache daherkommt, jedoch im Kern die Lügenpropaganda der EUDSSR betreibt und in immer wiederkehrenden Abständen hier seinen Hirn-Wasch-Sermon verklappt.

    Das grenzt nicht nur an verbale Gewalt, da für den gemeinen Leser die Verständnistiefe nicht im Ansatz gegeben ist, zu erkennen, welche Diffamierung hier betrieben wird, es findet sozusagen eine Vergewaltigung frei nach Prokrustes statt. Ich meine das nicht persönlich – ich möchte auch die Lagerfeuerstimmung nicht stören – aber ein Friendly-Fire kann ich leider (und sei es noch so nett und höflich) nicht durchgehen lassen.

    Euro-Vison betreibt beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes! Es ist vielleicht sogar ein kleines Team gut von Möchtegern-Eliten aus Stuhlkreis-XXL bezahlter Nebelkerzenwickler.

    Sie sind nix anderes als Bewahrer der Zerstörung!

  95. Diese Demo gegen den „friedlichen Islam“ werden wir eines Tages auch bei uns haben – hoffentlich!

  96. # 104 Euro Vision

    Vielleicht sagen Sie mal Ihren Auftraggebern, daß sie sich gefälligst aus den Angelegenheiten souveräner Staaten herauszuhalten haben. Auch hier vertreten Sie genau die Haltung der alten UdSSR, der die Souveränität ihrer Vasallenstaaten auch am A…. vorbei ging.Ich schätze mal, Sie und Ihre Auftraggeber träumen feucht von einem Einmarsch in die Schweiz ala dem Einmarsch der Roten Armee in die dmalige CSSR. Damit zeigen Sie und Ihre Auftraggeber einfdeutig was sie sind: Übleste Freiheitsfeinde und Imperialisten.

  97. @#104 Euro-Vison (17. Feb 2014 01:59)

    Sie klammern leider zwei sehr wichtige Komponenten aus.

    1. Die europäische Niederlassungsfreiheit unterwandert die Identitäten der Völker.
    Wenn Sie ein europäisches Volk möchten und z.b. Spanier und Polen langfristig die Identität rauben wollen, so wäre es nur demokratisch, diese Völker, ja alle Völker Europa`s, zu fragen, ob sie der europäischen Agenda in dieser Frage zustimmen.

    2. Sie klammern die Arbeitnehmerschaft aus unter dem Todschlagargument „Diskriminierung“.
    Solange in der EU nicht gleiche Sozial- und Lohnstandards herrschen, wird es eine starke Wanderung in die Sozial- aber auch Lohnsysteme geben.

    Solange das Angebot an Arbeitskräften stetig wächst, kann es keine höheren Löhne geben.
    Angebot und Nachfrage, einfache Wirtschaftslehre…
    Der dumme ist der deutsche Arbeitnehmer, inklusive aller bisher Zugewanderten.
    Siehe Lohnentwicklung der letzten Jahre.

  98. #106 bona fide (17. Feb 2014 03:36)

    Diese Demo gegen den “friedlichen Islam” werden wir eines Tages auch bei uns haben – hoffentlich!

    Die Hoffnung darauf habe ich schon lange aufgegeben.

  99. #109 Mrdefcar

    Ich auch.Wie vor zweihundert Jahren ( Napoleons Eroberung der deutschen Splitterstaaten ) können wir nur wieder auf Hilfe von außen hoffen.

  100. #37 Euro-Vison (16. Feb 2014 19:19)

    Das verstehe ich nicht…seit Wochen wird gegen Bulgaren und Rumänien polemisiert.

    Haben sie vor kurzen gehört von der Spanischen Familie (oder sagen wir mal besser riesen Sippe) die nach Deutschland kam und sofort HartzIV beantragte?

    Das waren keine Spanier, das waren Araber mit Spanischen EU-Pass. Also Pass Spanier.

    Und in etwa so verhält es sich auch mit den Rumänen und Bulgaren, die wir auf PI leider so nennen.

    Es handelt sich in Wahrheit um Zigeuner, Zinti-Romas etc (also eine andere Bevölkerungsgruppe) die halt im Besitz ist eines Rumänischen/Bulgarischen Passes.

    Echte Rumänen und Bulgaren müssen von denen auch nichts haben, sie werden aber leider hier bei uns in West-Europa für die Untaten der Zigeuner als der ihren angesehen.

    Niemand hier hat etwas gegen Bulgaren und Rumänen und ich gebe zu das die Situation lästig ist von den Problemen zu sprechen wenn die genaue Bezeichnung fehlt.

    Vielleicht sollten wir uns alle endlich besser angewöhnen bei jeden Bericht über
    Zigeuner-Bulgaren Zigeuner Rumänen zu sprechen um deutlich zu machen das wir nicht die wirklich autochtone Bevölkerung dieser Länder meinen.

  101. Die Mauer an der Grenze zur Türkei wäre doch ein wunderbares Propagandamittel für die EU, fals sie mit EU-geldern financiert würde.

  102. Ich danke Gott, dass die Bulgaren soviel Mut haben. Aber ich hoffe, dass auch dort das Evangelium mit Vollmacht verkündigt wird. Das brauchen wir alle.

  103. Hallo #84 Xrist,
    das Massaker in dieser Moschee ging mir noch lange durch den Kopf. Das ist heftig, fast 900 Tote.
    Statt Entschuldigung und Wiedergutmachung von den Türken,
    Forderung und verbaler Angriff („Progrom“).

    Bitte, kannst Du zu Deinen 4 Punkten jeweils Quellen angeben?!
    (dt, eng, bulg., …)

  104. Menschen anzugreifen kann man nie gut heißen. Was dort passiert ist ist ein Skandal. Da hat PI hier eindeudig diesen Schwachsinn unterstützt. Solche Schwachköpfe die auf die Strasse gehen mit Gewalt sind echt das Letzte!!

  105. Die Gewalttaten verurteile ich auch. Von den ca. 2.000 Demonstranten sollen etwa 120 organisierte Fußballfans gewesen sein. Aus deren Reihen sollen die Steineschmeißer kommen. Allerdings gibt es auch Vermutungen, dass es sich bei den Gewalttätern um bezahlte Provokateure handelt. Das wäre für Bulgarien nicht ungewöhnlich.

    In erster Instanz wurde die Moschee den Moslems zugesprochen. Dagegen wurde Einspruch eingelegt und jetzt findet die Berufungsverhandlung statt, Anlass für diese Demo.

  106. #115 FreeSpeech: Scheiben…
    Das mit den Scheiben finde ich auch nicht gut.
    ABER: kennst Du die Situation in Bulgarien???
    Fast 500 Jahre Unterdrückung durch Türken?
    Ein bewaffneter Kampf mit 100.000en von Toten, um sich vom „Osmannischen Joch“ zu befreien?
    Ein Massaker anscheinend genau in dieser Moschee, mit fast 900 zivilen Opfern?[#84 Xrist]
    Betrachte das mal ganzheitlich.

    Statt einer Entschuldigung [1] und Wiedergutmachung von den Türken, wollen sie dies Massaker-Haus wieder haben.

    Wofür?
    Für das nächste Massaker?!

    Welche Vorschläge hast Du,
    Dich gegen eine faschistische Sekte zu wehren?
    Freundliche Worte???
    Mohammeds Methode: Kopf ab, wer sich nicht unterwirft. Willst Du da lächeln?


    [1] Nach dem Koran ist es keine Schuld, Bulgaren zu töten, sind ja nur Harbis…
    Von daher wird da auch keine Entschuldigung kommen, sondern das nächste Massaker…

  107. Wenn hier 2000 Normalbürger gegen Moslems, Moscheen, was auch immer, demonstrieren würden, hätten sie mit 4000 Linken und Gutmenschen als Gegendemonstranten zu rechnen. Außerdem mit sehr viel Politikerpack und 5000 Bullen.

    Und da soll man demonstrieren? Albern …..

  108. Ein paar Daten zur hier relevanten bulgarischen Geschichte:

    Die Hauptstadt des Zweiten Bulgarischen Reiches Tarnovo (heute: Veliko Tarnovo) wurde 1393 von den Osmanen/Türken erobert. Damit hörte der bulgarische Staat auf zu existieren. 1396 wurde Bulgarien offiziell zur osmanischen Provinz erklärt.

    Es gab verschiedene lokale Aufstände gegen die osmanische Fremherrschaft, die aber allesamt scheiterten. Legendär und identitätsstiftend war der Aprilaufstand von 1876. Dieser Aufstand fand in vielen Teilen Bulgariens statt. Auch er wurde von den Türken brutal niedergeschlagen. Da bei kam es zu unglaublichen Massakern an der Zivilbevölkerung, auch an Frauen und Kindern.

    Traurige Berühmtheit erlangte das „Massaker von Batak“. Hier wurden Tausende bestialisch umgebracht. Aber auch in anderen Städten und Dörfern kam es zu ähnlichen Greueln. Peruschtiza, Klisura, Aprilzi, um nur einige zu nennen.

    Aber damit sind die Türken zu weit gegangen. Es gab nämnlich mittlerweile „die Presse“. Es ging ein Aufschrei der Empörung durch Europa. Es wurde eine internationale Kommission gebildet, die das Ausmaß der Massaker feststellen sollte. Allein in den Gebieten um Plovdiv, Sliven und Tarnovo sollen etwa 15.000 Menschen, die meisten Frauen und Kinder, umgebracht worden sein, ca. 72.000 wurden obdachlos. 79 Dörfer, 9.000 Häuser, 200 Kirchen, 10 Klöster und Schulen wurden zerstört.

    Wenn der Aufstand auch gescheitert war, Bulgarien hatte es auf die „europäische Tagesordnung“ geschafft. Die Großmächte versuchten zu erreichen, dass die Türken den Bulgaren zumindest teilweise Autonomie gewährten. Das lehnten die Türken ab.

    Darauf erklärte der russische Zar Alexander II. den Osmanen im April 1877 den Krieg. Durch den russisch-türkischen Krieg (1877-78) wurde Bulgarien befreit. Die Russen standen sogar vor Istanbul, wurden aber von den Briten und Franzosen unter Kriegsandrohung daran gehindert, diese Stadt für Europa zurück zu gewinnen.

    Diese beiden Länder und Österreich-Ungarn waren auch hauptsächlich dafür verantwortlich, dass Bulgarien zunächst noch dreigeteilt blieb. 1885 kam es dann zur Vereinigung von Nord- und Südbulgarien. 1908 wurde Bulgarien offiziell unabhängig.

  109. EUROPA wird schon bald im Blut schwimmen !

    Es geht hier nicht um die nazifizierte Mönch-Sekte Islam mit ihren ahistorischen Märchenbüchern, sondern um die SUB-migration.

    Bereits bei 5% Bevölkerungsanteil fühlen sie sich als kollektive Herrenrasse und greifen die BIO-Einwohner an. (so wie in Myanmar)

    Die Mönch-Sekte Islam hat in Europa nichts verloren, da es sich um eine faschistische politische Partei handelt.

    Wieviel ihrer Kasernen stehen bereits in Europa?

  110. Wer bildet sich hier noch ein, Mönche und Nonnen bilden zu können nach den Aufrufen von Erdogan und Gülen? Und dem Bau der Kasernen?

    Wer bildet sich hier noch ein, daß Mönche und Nonnen sich in einem sekularen Wertesystem includieren würden?

    Sie hatten niemals vor ihre selbstgewählten Ghetto-Stadtbezirke zu verlassen.

  111. #121 Vasil

    Danke Vasil, solche Beiträge bringen verschüttete Geschichte wieder zum Vorschein und zeigen auf, wie die europäische Geschichte verlaufen ist.

    Gerade die französische und britische Politik war alles andere als ehrenhaft.

    Wir müssen die europäische Identität der Völker und ihre Nationen neu beleben, damit solche genozidalen Banausen wie ein #Eurovision keine Chancen haben uns Europäer in Eichmann-Manier mit Muslimen zu überfüllen.

  112. #121 Vasil, zum Russisch-Türkischen Krieg

    Es sind 300.000 Soldaten auf der Seite Russland, Rumänien, Bulgarien, Serbien, Montenegro gefallen.
    Das war es diesen Ländern Wert, damit die türkische Herrschaft auf dem Balkan beendet wird.
    Dazu das Massaker von den Türken (15.000 Bulgaren).

    Nun fordern Türken und Muslime eine ehemalige Moschee, die sie als KZ verwendet haben: 900 Bulgaren wurden da dem Mondgott geopfert.
    Da ist es verständlich, dass die Bulgaren wütend werden.

    Wenn Deutschland so weiter macht, wird in Deutschland auch ein 500 jähriges osmannisches Reich folgen.
    Nach den 500 Jahren wird selbst eine Euro-Vision oder #115 FreeSpeech verstehen, warum die Bulgaren ein paar Fensterscheiben einschmeißen.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Russisch-T%C3%BCrkischer_Krieg_%281877%E2%80%931878%29

  113. @Antidote und Mosaik

    Ich halte es auch für wichtig, hier über bulgarische Geschichte zu schreiben. Die wenigsten User von PI wissen, dass die Bulgaren zu den Hauptbetroffenen der türkisch-osmanischen Eroberungen gehörten. Wien wurde gerettet, Bulgarien nicht.

  114. Jaja, Europa – ein einig Land. 😉

    Das ärmste Land der EU setzt sich auch gegen das Eindringen illegaler Migranten aus Syrien zur Wehr und hat mit der Errichtung einer 30 Kilometer langen Mauer an der Grenze zur Türkei begonnen

    Im übrigen hat auch die Türkei schon im vorigen Jahr einen Mauerbau begonnen:

    Türkische Behörden bestätigten laut Reuters den Beginn der Bauarbeiten im Raum der türkischen Stadt Nusaybin, rund zehn Kilometer vom nordostsyrischen Qamischli entfernt. Die Türkei hat eine 900 Kilometer lange Grenze zu Syrien. Wie lang die geplante Schutzmauer sein soll, blieb zunächst unbekannt.

    Guckst Du HIER

  115. Bulgarien hat in der EU mit 13 Prozent den höchsten Anteil von Muslimen in der Bevölkerung.

    Müßte da nicht ein Pop-Up
    „Sind Sie sicher?“
    erscheinen?

  116. #116 KarstenRight (17. Feb 2014 10:18)

    Menschen anzugreifen kann man nie gut heißen. Was dort passiert ist ist ein Skandal. Da hat PI hier eindeudig diesen Schwachsinn unterstützt. Solche Schwachköpfe die auf die Strasse gehen mit Gewalt sind echt das Letzte!!
    ——————

    Dann versuchen Sie es doch mit Liebe, Güte und Verständnnis von Ihrem Computer-Hocker aus. Viel Erfolg!

  117. Ergänzung @ KarstenRightNeunmalklugMoslemflüsterer

    Wo wurden in Plowidiw Menschen angegriffen? Lesen Sie erstmal richtig, bevor Sie hier so einen Mist schreiben!

  118. #116 KarstenRight: „Menschen anzugreifen kann man nie gut heißen. Was dort passiert ist ist ein Skandal.“

    Du meinst die 900 Zivilisten, die von den Türken in genau dieser Moschee dem Mondgötzen geopfert wurden?
    Moschee=KZ!

    Dies im Rahmen des Aprilaufstandes:
    Von türkischen Muslimen dem Mondgötzen geopfert:

    „15.000 Opfer, meistens Frauen und Kinder, zu verzeichnen waren, dass 79 Dörfer, 9.000 Häuser, 200 Kirchen, 10 Klöster und Schulen zerstört wurden und etwa 72.000 Bulgaren obdachlos waren.

    Was sagst Du dazu?
    Ist ok?
    Opfer sind ja nur Ungläubige=Harbis…?!


    Stell Dir vor, Neo-Nazis erheben Besitzanspruch auf ein KZ (vermutlich um dort die Morde zu zelebrieren).
    2000 Juden demonstrieren dagegen, schmeißen auch ein paar Fensterscheiben ein….

    Der Sprecher der Neo-Nazis sagt dann:
    dieser Mob, das ist ja ein Progrom !

    Und Du sprichst von den Fensterscheiben??????


    http://de.wikipedia.org/wiki/Aprilaufstand

  119. #126 Vasil,
    ja, ich denke, das Osmannische Reich sollte hier bei PI mal thematisiert werden:

    * Verhalten der Muslime in der Zeit (Unterdrückung, Mord, Enteignung, …)
    * Opfer der Befreiung
    * Zustand heute:
    – wieviel wurde aufgearbeitet?
    – ist Bulgarien noch traumatisiert von dieser Zeit?
    – Hat sich Türkei / Muslime entschuldigt?
    – PM Erdowahn spricht wieder von einer Neuauflage des osmanischen Reichs. Was sagen die Bulgaren dazu?
    – Position der EU: erzwingt „Religionsfreiheit“ und Toleranz ggü. dieser faschistischen Sekte.
    * Was lernen wir für Deutschland daraus …

  120. Die Russen selbst sprechen von Undankbarkeit der Ungarn. Weil die jetzt bei den NATO mitwirken und sich USA unterwerfen.
    Das stich jedem Russen ins Herz wenn die sehen, wie einfach Propaganda der USA die Leute gegenstimmen kann.

    Euch ist auch die Westliche Propaganda der Afghanistan Geschichte bekannt.

    Würdet ihr einen einfachen Afghanen fragen was er von NATO hält wird er sich die Russen zurück wünschen!
    Aber habt ihr schon einen Afghanen gefragt, gehört?

    NATO hat in Afghanistan und Pakistan die Sekte der Salafisten bzw. Wahhabiten hochgezüchtet und jetzt müssen die Afghanen leiden und auch andere Menschen in Nahost selbstverständlich!

    Fragt einen Afghanen was die Amerikaner dort aufgebaut haben!
    Und fragt was die Russen damals dort gebaut haben!
    Universität, dass Russen errichtet haben, steht immer noch und hat über 500 Studenten. 4 Stöckige Häuser im Sowjetischen Stil stehen immer noch, und es gibt immer noch normale Bevölkerung dort – nicht zu vergessen.

    Das einzige was dort gedeiht, seit 2001 – seit NATO, ist die Drogenproduktion die seit 2001 um das 40 Fache angestiegen ist!

  121. ??????? ??? ????? – Freiheit oder Tod

    Das stand auf der Fahne des Aprilaufstandes von 1876. Sie wurde von Raina Popgeorgieva, genannt Raina Knjaginja (Königin), geschaffen. Nach dem Scheitern des Aufstandes wurde Raina von den Türken gefangen genommen, mehrfach vergewaltigt und inhaftiert. Auf Druck der europäischen Mächte kam sie schließlich frei.

    Die Fahne wurde von den Türken vernichtet. Eine Nachbildung kann heute in Rainas Haus in Panagjurischte besichtigt werden.

    Hier ein Lied zu Ehren der Heldin:

    http://www.youtube.com/watch?v=jHGWoP6Cdeg

  122. Bei unszulande werden immer mehr christliche Bildstöcke zerstört, selbst Brandanschläge auf Kirchen mit eindeutigen Spuren in Richtung Friedensreligion hat es gegeben, aber das genügt noch nicht, ehe Michel wach wird.
    Die Bulgaren und Serben haben den Kanal voll, voll von jahrhundertelanger Islamherrschaft!
    Wir brauchen diese Erfahrungen scheinbar erst.
    Damit nicht genug, wir Westeuropäer setzen uns noch freiwillig diesen Virus namens Islam ein.

    Immer daran denken, der Umschlag der Muslime zu gewalttätigen Killermaschinen gegenüber ihren chrsitlichen Gastgebern ist immer abhängig davon, wie hoch ihre Population geworden ist.
    Das Schlimme, sie selbst sind sich spinnefeind und so könnte es auch das Szenario geben, dass sich irgendwann Schiiten und Sunniten hier bekriegen und unsere Städte (im Westen) zu ihrem „Bruder“kriegsgebiet werden.

    Beirut, einst die Riviera des nahen Ostens, wurde von den dort aufgenommenen antiisraelischen arabischen „Gästen“ Hisbollah und Fatah, die sich später dort bitter bekriegten, wie das unter Beduinen nun mal so ist, teilweise zu einem Trümmerhaufen.

    Niemals vergessen!
    Wo der Islam in der Minderheit ist, fordert er Toleranz, natürlich von den anderen, ihm gegenüber.
    Wo er das Sagen bzw. die Mehrheit hat, gibt es keine! Nicht gegen Andersglaubende oder gar Atheisten!
    Toleranz gegenüber dem Islam ist immer eine Einbahnstraße!

  123. Macedonien ist ein kleiner Staat, der an Griechenland grenzt und Probleme nicht nur mit der Namenswahl dieses noch so jungen Staates hat. Griechenland wird nie dem EU-Beitritt zustimmen.
    Macedonien liegt zwischen Griechenland und Serbien. Die beiden Staaten haben die islamische Besatzung hinter sich.
    In der 3Sat-Reihe „Fremde Kinder“ wird die 14-jährige Mümine gezeigt, die in Kürze zwangsverheiratet werden soll. Sie wehrt sich dagegen. Noch. Wie auch immer, sie gehört dem Stamm der Yörüken an.

    Auf dem Höhepunkt der osmanischen Machtentfaltung im 16. Jahrhundert waren Yörük mit den osmanischen Truppen in das gesamte osmanische Weltreich, im Westen bis nach Südosteuropa und ins östliche Mitteleuropa, gelangt. Auch nach den Gebietsverlusten des osmanischen Reiches blieben einzelne Stämme der Yörük dort. So wurden zum Beispiel noch 1986 in 65 Gemeinden Mazedoniens Yörük-Dialekte gesprochen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Y%C3%B6r%C3%BCken

    Der Film ist deshalb so wertvoll, weil er auch „unangenehme Fragen“ behandelt und damit einigen gehirngewaschenen, die in der Lage sind ihre Gehirne zu nutzen helfen kann, ihre Angst vor der Islamkritik zu überwinden.

    Deshalb lege ich gerade zufällig hier reinschauenden nahe, sich den Film einfach mal anzuschauen. Er bildet. Und das Mädchen ist blond, könnte auch eine „unserer“ Töchter sein…

    http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=15130

  124. Im Gegensatz zu den Bürgermeistern und Stadträten deutscher Gemeinde, die bei einem Protest gegen die Islamisierung der Gesellschaft sofort den „Kampf gegen Rechts“ ausrufen, in einer Pressemitteilung vom 14.02.2014 bedanken sich der Bürgermeister und die Führung der Gemeinde Karlowo für die Unterstützung durch patriotische Bulgaren bei der Demonstration vor dem Justizgebäude in Plowdiw am 14.02.2014. In der Erklärung steht unter anderem:

    http://www.karlovo.bg/index.php/2012-01-05-13-43-06/1511-blagodarim-vi-balgari

    „Jeder Bulgare trägt in seinem Herzen den Namen des Apostels bulgarischer Freiheit. Wir alle sollen uns vor dem Werk von Wassil Lewski verneigen. Seine Botschaft an die künftigen Generationen lautet:
    „Mit meinem Tod endet der Weg, den ihr gehen sollt, nicht.“

    Heute sind diese Worte aktueller denn je, da Bulgarien einen neuen Patriotismus braucht – auf Grundlage unserer glorreichen Vergangenheit.

    Bulgaren, Wir danken Euch!“

    ( Über die Persönlichkeit von Wassil Lewski siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Wassil_Lewski )

  125. Heute vor 141 Jahren, am 18. Februar 1873, wurde Wassil Lewski (Vasil Levski), der bedeutendste bulgarische Freiheitskämpfer gegen die türkisch-osmanische Fremdherrschaft, von den Türken ermordet.

    Lasst uns seiner gedenken!

Comments are closed.