(Akif Pirinçcis Buch „DEUTSCHLAND VON SINNEN: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer“ erscheint am 27. März)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

50 KOMMENTARE

  1. tja…

    Es kommt immer drauf an wer die Botschaft übermittelt.
    Ein Stürzerberger oder Sarrazin wird dafür als Rechtsradikaler verunglimpft.

  2. Dieses Buch sollte aus mehreren Gründen zur absoluten PFLICHTLEKTÜRE an allen Schulen gemacht werden.
    Es ist ein einzigartiges Dokument für spätere Generationen, das anschaulich und mit glasklaren Worten begreifbar und verstehbar macht, wie und warum diese ganze kranke Scheiße über unser Land kommen konnte, und wer, warum für diese fatalste aller Fehlentwicklungen Verantwortung trägt.

  3. ihr fragt euch bestimmt welches Motive hat ein „deutschtürke“ so ein Buch zu schreiben.
    IMO
    Akif Pirinçci zweifelt, ob es überhaupt Sinn macht als deutscher Stolz zu sein. Die Gründe nennt er im Video ab 0:45.
    Damit haben Zuwanderer Schwierigkeiten. Wer will schon zu diesem Volk gehören mit so einen Ruf.

  4. Der deutsche Mann.
    Auch so ein Fall.
    Ängstlich immer darauf bedacht, die weibliche Sprachform zu benutzen (ich kenne einige junge Frauen, die mittlerweile nur noch die männliche verwenden). Eingeschüchtert und als potentieller Unterdrücker der Frauen, sich fortwährend windend.

    Ich will kein Nestbeschmutzer sein, aber was zeichnet die Masse des deutschen Mannes heutzutage aus?

    Keine Verantwortung in der Privatbeziehung übernehmen wollen. Väter verlassen ihre Familien. Als hätten ihre Kinder kein Recht auf ein Elternhaus.
    Transvestitenbeziehungen führen wollen (Frau geh mal arbeiten, führe den Haushalt und versorge mich – zur Anerkennung wohne ich dir 2 x die Woche bei).

    Frau mach dich chic, kleide dich elegant, wiege nicht zuviel, ich will schließlich was vorzeigen können – welcher Popanz auch immer mich dafür bewundert oder nicht.

    Sehr oft kann man beobachten, das der deutsche Mann sich seiner Frau unterwirft, ihre Meinung übernimmt. Des lieben Friedens Willen? Statt sich als Paar gemeinsam zu ergänzen, je nachdem, wer etwas besser kann.

    Der typische Deutsche? Griesgrämige Gesichter beim Wettlauf an der Supermarktkasse. Jeder will der Schnellste sein, obwohl man es gar nicht eilig hat. Aber hier werden niedere Triebe wach. Drängeln, Keifen, unausgesprochene Aggressionen.

    Erziehung und Denunziantentum seines Mitbürgers.
    Gartenzwerge. „Ich zeige Sie an!“
    Viele haben verlernt, ihren Mitbürger wohlwollend zu sehen.

    Versingelung der Gesellschaft. Viele haben Angst ausgenutzt zu werden, vielleicht sogar zu Recht.

    Eine türkische Klassenkameradin sagt einmal in den 70ern zu mir, sie könne es nicht verstehen, wenn sie bei Freunden zu Hause spielte, schickten die Eltern sie abends Hause „wir essen jetzt Abendbrot“, in der Türkei war es genau umgekehrt „bleibe noch, wir essen jetzt Abendbrot.“

    Ich sehe das Verhalten der Deutschen nicht so wohlwollend, vielleicht bin ich selber entspannter geworden, vielleicht sind die Deutschen verrückter geworden.

  5. #4 td280558 (22. Mrz 2014 10:25)

    Dieses Buch sollte aus mehreren Gründen zur absoluten PFLICHTLEKTÜRE an allen Schulen gemacht werden.

    Das glaubst du ja wohl selber nicht. Bei dieser Vulgärsprache gehen die Eltern sofort zum Schulamt.

  6. „Was würde passieren, falls morgen sämtliche Regierungsmitglieder samt schmarotzender Chargen einfach platzten…?“

    – wir könnten zukünftig die Westukraine nicht als neues Megagriechenland finanzieren
    – die MSM könnten die Wahrheit berichten
    – Kosteneinsparungen im Milliardenbereich
    – keine Steuererhöhungen
    – ich hätte nur noch zwei Wünsche frei!
    – keine Gefahr eines 3.Weltkrieges
    – kein Brechreiz mehr bei Bundestagsberichten
    – die Richter könnten nach Recht und Gesetz entscheiden

    bitte ergänzen!

  7. #2 Robot (22. Mrz 2014 10:18)

    Es kommt immer drauf an wer die Botschaft übermittelt.
    Ein Stürzerberger oder Sarrazin wird dafür als Rechtsradikaler verunglimpft.

    Verunglimpft? Da hagelt es Anzeigen!

  8. #9 Trauerklinge (22. Mrz 2014 10:37)
    “Was würde passieren, falls morgen sämtliche Regierungsmitglieder samt schmarotzender Chargen einfach platzten…?”
    bitte ergänzen!
    ++++

    Etwas Hoffnung habe ich da schon!

    Vermutlich werden einige bald sowieso platzen:

    http://4.bp.blogspot.com/-VddM1TrLX4c/UdqSxmeN1JI/AAAAAAAAChE/HfZu6xh_Eg4/s400/Peter+Altmeier+Fettsack+1.jpg

    http://www.volksfreund.de/storage/scl/archiv/nachrichten/rheinlandpfalz/rheinlandpfalz/1692947_m3msw678h360q90v24807_Eventpress_Mittelmosel2.jpg-G462PK258.1-ORG.jpg?version=1271101624

    http://tangsir2569.files.wordpress.com/2010/10/claudia-roth.jpg

  9. OT
    Hallo PI,

    habt ihr es schon gelesen?
    In der Blöd:
    Geheimbericht enthüllt Deutsches Kindergeld für 41?000 Kinder in Polen
    Bundesregierung will Missbrauch von Kindergeld durch EU-Zuwanderer eindämmen!

    Meine Meinung:
    Nur leeres Gefasel!
    Es wird nichts passieren!

  10. Werde das Buch bestellen. Allein die gut vier Minuten haben positive Energie gegeben (Nein, ich bin kein Esoteriker) von der man nicht genug bekommen kann.

  11. #11 von Politikern gehasster Deutscher (22. Mrz 2014 10:58)

    Ergänzung:

    Typisch Blöd!
    Selbst von diesen Schweinereien berichten, aber wenn PI es tut, wird PI rechtes Gedankengut unterstellt.
    Heuchler!!!

  12. „Das glaubst du ja wohl selber nicht. Bei dieser Vulgärsprache gehen die Eltern sofort zum Schulamt.“

    Diese Vulgärsprache bedauere auch ich. Hat Herr Pirinçci mit seinem Intellekt und seinem Sprachvermögen doch gar nicht nötig. Mit Billigkeit und Gossenniveau aufzufallen tun heutzutage leider schon viel zu viele, die allermeisten von denen, weil sie nicht mehr zu bieten haben.

  13. Mir egal ob dieser Mann Türke, Kannibale, Amerikaner oder sonstwas ist, ich liebe Ihn. Er gibt mir die Würde und den Stolz wieder, den mir jeder der bundesdeutschen Politikeraffen genommen haben und noch nehmen. Bundesverdienstkreuz und Integrationsministerium für Akif!!!!!!!!!!!

  14. Leicht OT

    Die „Grünen“ werden von den Anhängern der „Linken“ attackiert. Zitat TAZ :

    „Auslöser ist ein Wahlkampfmotiv zur Europawahl, das drei Parteipromis im Internet verbreitet hatten: Parteichef Cem Özdemir, Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt und Reinhard Bütikofer, Chef der Europa-Grünen.

    Die von Bütikofer verantwortete Montage zeigt die Linkspartei-Abgeordnete Sahra Wagenknecht vor Soldaten mit Kalaschnikows“.

    Auf der Facebook Seite des „Grünen“ Cem Özdemir geht es richtig zur Sache.

    https://www.facebook.com/Cem/photos/a.10151773557782881.1073741842.36379612880/10152070349617881/?type=1

  15. #18 FreieMeinung1 (22. Mrz 2014 11:13)

    Lieben muss ich ihn nicht, aber Hochachtung auf jeden Fall.
    Ansonsten absolute Zustimmung.

  16. Wir deutschen sind ganz einfach Masochisten und es befriedigt uns, wenn uns jemand herumschubst und demütigt.Spätestens unsere damalige Liebe zu Hitler zeigt das ganz klar.Und seid 1945 haben wir eben in den USA (die ehemalige DDR von 1945 bis 1989 in der UdSSR) eine neue Domina.Der Michel steht halt drauf, wenn man ihm den Arsch versohlt.Solange das so ist, wird sich nix ändern.Kann es garnicht.In Deutschland gäbe es bestimmt Aufstände, wenn die Fußball-WM ausfiele oder der DFB-Pokal… aber gegen einen Krieg gegen Russland an der Seite der USA würde wohl kaum jemand was sagen.Sind ja unsere Besatzer… ähhm Verbündeten… Und die heutige Europäische und deutsche Situation wäre ohne US-Imperialismus wohl kaum denkbar.

  17. Man muss ja jetzt nicht nur noch Sachen im Stil von Pirincci lesen oder gar selber anfangen, nur noch so zu reden wie er. Aber bei allem, was sonst so geschrieben wird, etwa auch einem Buch von Sarrazin, ist es eine pralle, saftige, geile Abwechslung. Ab und zu braucht man eben harte Action oder scharfe Erotik oder ein Festessen mit allen Schikanen. Pirincci liefert keine trockene buchhalterisch pedantische Untersuchung ab, keine Dissertation, sondern beste Unterhaltung, und es scheint mit einer Leichtigkeit aus ihm herauszusprudeln, dass es eine Wohltat ist. Ja, er hält den Deutschen einen Spiegel vor, und zwar gründlich. Aber er tut noch etwas sehr Wichtiges, er gibt uns Deutschen ein Stück Selbstachtung zurück, er macht Mut, wieder Selbstbewusstsein zu entwickeln, er ist Balsam für die Seele. Ganz weit weg von dem Dreck, der in der TAZ zu lesen war http://www.taz.de/!75707/, und der angeblich satirisch gewesen sein soll. Davon ist das sogenannte Kabarett in Deutschland voll, alles Deutsche in Dreck ziehen, und das dann auch noch witzig finden. Dabei ist es nur das klägliche Ergebnis der Tatsache, dass eine echte satirische Betrachtung aller Erscheinungen, aller Ereignisse, aller Geschehnisse in Deutschland und in Europa nicht mehr möglich ist, weil Alles der strengen Zensur der politischen Korrektheit unterliegt. So bleibt nur noch so platter Mist wie Oliver Welkes Ergüsse beim ZDF oder linkes Deutschenbashing übrig. Oder Ausländer führen auf niedrigstem Niveau vor, wie der Deutsche im Umgang mit Ausländern ständig in alle Fettnäpfchen tritt. Es ist schon ärgerlich, wieviele Kommentatoren hier bei Pirincci nur reflexartig „Fäkalsprache“ rufen. Macht euch mal locker Leute! Der Mann ist Gold wert. Einer der wenigen, der die Deutschen zu mögen scheint, und das auch laut sagt.

  18. LINKSRADIKALE VERBRECHER

    FÜR HEUTE 17 UHR HABEN LINKE KRIMINELLE EINE GROSSDEMO IN BERLIN ANGEMELDET

    ÖFFENTLICH ANGEKÜNDIGT HABEN DIE LINKS-FASCHISTEN ZUDEM EINE UNANGEMELDETE DEMO FÜR 22 UHR: also Krawalle und Vanalismus.

    „“Vor Großdemonstration in Berlin Anschläge auf Canon und die Post

    Vermutlich um für eine Großdemonstration am Samstag zu werben, zerstören Randalierer Gebäude und Fahrzeuge des Elektronik-Herstellers Canon und der Deutschen Post. Das Motto der Veranstaltung: „Unsere Solidarität gegen ihre Repression“. Aufgerufen hat die linke Szene. Die Polizei kündigt ein Großaufgebot an…““
    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/vor-grossdemonstration-in-berlin-anschlaege-auf-canon-und-die-post,10809296,26618916.html

  19. #3 Erdbeerhase (22. Mrz 2014 10:20)

    Au Backe die TAZ spuckt Feuer:
    http://www.taz.de/!114204/

    Um was für ein durchgeknalltes Drecks-Arxxxloch es sich bei jenem TAZ- Autor (Deniz Yücel) handelt, wird nicht nur aus der Erinnerung klar, dass er derjenige war, der hoffte, Sarrazins nächster Schlaganfall möge ihn dahinraffen.

    Es genügt auch, folgende Textzeile zu lesen sowie die Verlinkung dazu:

    „Völkersterben bei den Deutschen? Das ist doch eine gute Nachricht…“

    „Super, Deutschland schafft sich ab! In der Mitte Europas entsteht bald ein Raum ohne Volk. Schade ist das aber nicht. Denn mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird.“

    Lieber Deniz Yücel. Ihnen widme ich einmal den Inhalt eines Songs der „Ärzte“:

    Wenn ich dich sehe, wird mir schlecht
    bei dem Gedanken an dich bekomm ich Ausschlag
    Bitte spring doch aus dem Fenster (los spring schon),
    ich steh dann unten und ich freu mich auf den Aufschlag

    Was haben deine Eltern der Menschheit angetan?
    Warum legst du dich nicht unter eine Straßenbahn?
    Du bist nicht zu ertragen, du bist so widerlich,
    die Welt könnte so schön sein
    ohne dich

    http://www.youtube.com/watch?v=hMfioFNcjSA

  20. #27 AN602 (22. Mrz 2014 13:15)

    Wir deutschen sind ganz einfach Masochisten und es befriedigt uns, wenn uns jemand herumschubst und demütigt

    „Die Deutschen hat man entweder zu Füßen oder an der Gurgel“
    Churchill

  21. Akif hält als türkischstämmiger Deutscher den Deutschen den Spiegel vor. Am Ende des Kurzfilms zitiert er die Sätze, auf die sich Stauffenberg bezog, kurz bevor er exekutiert wurde. Dieses Gedicht über deutsche Frauen und Männer hört sich an wie ein Auszug aus dem Hohelied der Bibel. Andere werden ihm das natürlich als Nationalismus im Sinne von Überheblichkeit auslegen, weil das Wort „deutsch“ drin vorkommt. Ich denke, die wahre Identität auch der Nationen liegt in der Beziehung zu Gott, zu Jesus Christus, darin entwickeln sich auch die Gaben und Unterschiede der Nationen. Es ist wichtig, biblische Werte zu finden und eine nationale Identität anzustreben, die sich sowohl selbst annimmt in gesunder Abgrenzung – aber auch die Liebe zu anderen pflegt. („Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ beinhaltet als Voraussetzung Selbst-Liebe). Aber leider ist es politisch heute so, daß eine nationale Identität nahezu aufgegeben wird zugunsten des neuen Superstaates Europa. Viele Deutsche wollen einfach keine Deutschen sein, sie laufen sowohl weg vor der schrecklichen Geschichte – als auch vor den tiefen (auch emotionalisierenden) guten Werten dieser Nation, oder zumindest den Werten, wie sie von oben gedacht sind. Dabei ist beides für die deutsche Seele sehr befreiend. Wir sind so eifrig mit falsch verstandenen Selbst-Kritik beschäftigt, dass wir es nicht mehr wagen, das Gute an uns heranzulassen. Dieses Buch wird Diskussionen auslösen.

  22. Flüchtling in Bayer:

    „lebe von Hartz IV, wolle zehn Kinder zeugen und den Staat bekämpfen.“

    Diese dreiste Frechheit, die ein anerkannter „Flüchtling“ (wohl eher kämpferischer Siedler und Dschihadist) gegenüber einem Landrat äußerte, beantwortete ein deutscher Landrat folgendermaßen: „Um Menschen wie Sie aufzunehmen, braucht man viel Toleranz“. Da fällt einem nur noch die Kinnlade runter, was soll man als Deutscher da noch zu sagen. Dieser „Flüchtling“ hätte am nächsten Tag im Flieger Richtung Heimat siztzen müssen!

    Unsere politischen „Eliten“ sind schlicht Wahnsinnige, die allen ernstes glauben, dass die Zerstörung und Verdünnung Deutschlands durch solche radikalen, kulturfernen, nichtintegriebaren 3-Welt-Massen langfristig friedlich verlaufen wird.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/fluechtlinge-in-bayern-du-verstehst-mich-nicht-1.1919269

  23. Dass diese Worte, mit denen Pirinccis Leseprobe hier endet, uns so eigentümlich berührt, liegt an der Schönheit der Zeilen, aber auch daran, dass sie kein Deutscher zu sage wagte, sondern einer derjenigen Zuwanderer, die ehrenwerte, liebenswerte Gründe haben hier ihre Heimat gefunden zu haben, einer der, genau so wie seine jetzige Heimat, mit Gewissheit sein Herkunftsland sehr liebt – oder es lieben würde wäre die Entwicklung nach Atatürk dort nicht andere Wege gegangen …

  24. Warum verlinkt PI hier Amazon?

    Es wurde von PI berichtet, daß Amazon unbequeme Literatur zensiert, so etwas unterstütze ich nicht.

    Ich habe meine Vorbestellung bei Amazon daher storniert und werde dort keine Bücher mehr kaufen.

  25. #36 Bundesfinanzminister (22. Mrz 2014 15:19)

    Ich bestelle nicht bei Amazon. Sondern bei weltbild.ch. Jedenfalls ist das Buch dort erhältlich und ich werde es am Montag bestellen.

  26. Wer nicht getreten werden will sollte sich nicht selbst (oder die immer anderen „dummen Deutschen“) mit Dreck bewerfen.

    Zu hoffen von Anderen Würde zugeteilt zu bekommen, sich jede alberne und ignorante Kritik einer „türkischen Freundin“ zu eigen zu machen,sich in den 12 Jahren zu wälzen und ständig zu glauben nur perfekte Deutsche hätten das Recht als Volk zu überleben,ist ja genau das Denken, dass von uns verlangt wird.

    Außer uns Weißen fragt keine Gruppe sich beständig, ob sie gut genug ist ein Existenzrecht zu beanspruchen.Außer uns Weißen fragen alle Anderen, was gut für ihre Gruppe ist.

  27. Unbedingt auch lesen: Was Pirinçcis Verleger Thomas Hoof „vor dem erwartbaren Tumult“ geschrieben hat:

    „Journalisten sind – und zwar bis in die ehemals bürgerlichen Blätter hinein – zu Maulhelden in einem ,war on sanity‘ geworden, einem Feldzug gegen die Un-Verrücktheit, gegen jeden vernünftigen Gedanken und jedes geerdete Gefühl für Richtigkeit. In dieses Betschwesterngemurmel, diese Dauernötigung zu antiintuitivem Empfinden, diese Lamento-Litanei, dieses unentwegt-aggressive Anpöbeln einer schweigenden, achselzuckenden Mehrheit, die solange als homo-, gyno- und xenophob gebrandmarkt wird, bis sie auf ihre Homophilie, Gynophilie und Xenophilie endlich heilige Eide schwört, in dieses ganze Umerziehungsdelirium schlägt jetzt Akif Pirinçci mit dem Hammer – und zwar mit dem ,Mottek‘ und nicht mit dem ,Fäustel‘ – in einem Ton der Wut und des Zorns, ohne Sondierungen, einschränkende Rückversicherungen und ironische Bemäntelung“:

    http://ef-magazin.de/2014/02/24/4998-anlaesslich-akif-pirincis-deutschland-von-sinnen-der-war-on-sanity

    Thomas Hoof ist der Gründer von Manufactum, meinem Lieblingskaufhaus seit zwanzig Jahren, vor fünf Jahren hat er den Laden verkauft und macht jetzt sowas Edles und Vernünftiges wie http://www.gut-manhagen.de. Ein gebildeter witziger Mensch, der auch jahrelang die geistreichen Texte für den Manufactum-Katalog und vor allem die „Hausnachrichten“ geschrieben hat.

    Pirinçcis Buch kann auch beim Verlag gekauft werden:

    http://www.manuscriptum.de/edition-sonderwege/buecher/neuerscheinungen/titel/akif-pirincci-deutschland-von-sinnen/?gclid=CIKD6dCrpr0CFcfKtAodJFoANw

  28. #27 AN602 (22. Mrz 2014 13:15)

    Wir deutschen sind ganz einfach Masochisten und es befriedigt uns, wenn uns jemand herumschubst und demütigt

    “Die Deutschen hat man entweder zu Füßen oder an der Gurgel”
    Churchill

    Dann müssen wir ihnen eben wieder an die Gurgel gehen… aber dann ist man ja gleich ein NAZI – tm

  29. #41 JeanJean (22. Mrz 2014 15:29)

    Danke für den Hinweis.

    Ich bin aber schon lange Kunde bei weltbild.ch und kann dort auch mit Rechnung bezahlen.

  30. „in ihren eigenen Höhlen“…..herrlich!

    Das Buch sollte zur Pflichtlektüre für alle indoktrinierten Idioten in diesem Land werden und für alle Anderen auch!!?

  31. Unbedingt auch lesen: Was Pirinçcis Verleger Thomas Hoof „vor dem erwartbaren Tumult“ geschrieben hat:
    „Journalisten sind – und zwar bis in die ehemals bürgerlichen Blätter hinein – zu Maulhelden in einem ,war on sanity‘ geworden, einem Feldzug gegen die Un-Verrücktheit, gegen jeden vernünftigen Gedanken und jedes geerdete Gefühl für Richtigkeit. In dieses Betschwesterngemurmel, diese Dauernötigung zu antiintuitivem Empfinden, diese Lamento-Litanei, dieses unentwegt-aggressive Anpöbeln einer schweigenden, achselzuckenden Mehrheit, die solange als homo-, gyno- und xenophob gebrandmarkt wird, bis sie auf ihre Homophilie, Gynophilie und Xenophilie endlich heilige Eide schwört, in dieses ganze Umerziehungsdelirium schlägt jetzt Akif Pirinçci mit dem Hammer – und zwar mit dem ,Mottek‘ und nicht mit dem ,Fäustel‘ – in einem Ton der Wut und des Zorns, ohne Sondierungen, einschränkende Rückversicherungen und ironische Bemäntelung“:

    http://ef-magazin.de/2014/02/24/4998-anlaesslich-akif-pirincis-deutschland-von-sinnen-der-war-on-sanity

    Thomas Hoof ist der Gründer von Manufactum, meinem Lieblingskaufhaus seit zwanzig Jahren, vor fünf Jahren hat er den Laden verkauft und betreibt jetzt sowas Edles und Vernünftiges wie Gut Manhagen im Holsteiner Naturpark Westensee. Ein gebildeter witziger Mensch, der auch jahrelang die geistreichen Texte für den Manufactum-Katalog und vor allem die „Hausnachrichten“ geschrieben hat.

    Pirinçcis Buch kann auch beim Verlag gekauft werden:

    http://www.manuscriptum.de/edition-sonderwege/buecher/neuerscheinungen/titel/akif-pirincci-deutschland-von-sinnen/?gclid=CIKD6dCrpr0CFcfKtAodJFoANw

  32. Das ist mal ein echter Türkisch-Deutscher und kein „Deutsch“-Türke. Ich hätte nicht gedacht, dass es sowas überhaupt gibt…

  33. Klare Worte für absurde zustände
    in Allemanistan-Absurdistan !!

    Akif Pirinçci hat recht !!

  34. Was Sarrazin in analytischer Weise versucht, gestaltet Pirincci emotional.

    Sein Appell an die Deutschen möge gelingen.
    Es wäre dann so, als wenn man aus einem langen Schlaf erwacht und sich selbst erkennt.

    Mir ist es egal, wer den deutschen Schlafmichel wachrüttelt, wenn er recht hat.

    Ernst Thälmann (Kommunist) sagte einmal:

    Ich liebe Deutschland.
    Es ist eine stolze, ritterliche und harte Nation.

    Ich selbst vertrete in meinem Bekanntenkreis grundsätzlich eine deutsch-nationale Position. Ich werde dafür oft angefeindet und selten verstanden.

    Aber ich werde respektiert.

  35. Kenne übrigens viele Deutsche, die einfach ihren Alltag leben, als Handwerker, Arbeiter, Kaufleute usw. …. friedlich, gutmütig, zuverlässig, treu.

    Aber wenn man ihnen richtig – also so richtig richtig – existentiell bedrohlich ( so a la Islam „Dein Land gehört jetzt mir und du unterwirfst dich sofort“) – auf die Zehen tritt, dann weichen diese Männer keinen Schritt zurück, keinen einzigen Millimeter!

    Noch ist es nicht soweit.

    Aber auf deutschem Boden herrschte noch niemals ein Fremder lange oder erfolgreich!!

Comments are closed.