Albaner mit 3,5 Tonnen Marihuana erwischt

Die Kriminalpolizei Siegen hat am Freitag einen großen Coup gelandet. Sie stellte in Ferndorf Rauschgift im Wert von mehreren Millionen Euro sicher und nahm fünf Personen in Untersuchungshaft.

(Von Verena B., Bonn)

Die Siegener Zeitung berichtet:

[…] Bereits am Freitag fand in Ferndorf der Einsatz eines hessischen Sondereinsatzkommandos mit Unterstützung der Siegener Kripo statt (SZ berichtete). Wie am Montagmittag bekannt wurde, feierten die Ermittler einen riesigen Erfolg. Bei der Durchsuchungsaktion konnten die Ermittler sage und schreibe circa 3,5 Tonnen Marihuana im Wert von mehreren Millionen Euro sicherstellen.

Intensive Ermittlungen des Siegener Kriminalkommissariats 1 und der Staatsanwaltschaft Siegen in einem umfangreichen Ermittlungsverfahren hatten am Freitag zu den Durchsuchungsmaßnahmen in Ferndorf geführt, nachdem es zuvor Hinweise auf einen italienischen LKW gegeben hatte.

Zunächst konnten die Siegener Ermittler, die bei ihren Maßnahmen von Spezialeinsatzkräften aus Hessen unterstützt wurden, in einem leerstehenden Lagerschuppen in Ferndorf eine Menge von rund zehn Kilogramm Marihuana entdecken und sicherstellen. Als dann im weiteren Verlauf der ausländische Lkw durchsucht werden sollte, schlugen die von der Polizei eingesetzten drei Rauschgiftspürhunde sofort „Alarm“.

Das Marihuana war in großen, speziell dazu präparierten Dachlatten-Holz-Paletten versteckt und in Gebinden von jeweils zehn Kilogramm fein säuberlich verpackt. Im Rahmen des Einsatzes wurden insgesamt fünf Personen vorläufig festgenommen.
Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 36-jährigen Albaner, einen 29-jährigen Albaner und einen 38-jährigen Deutsch-Albaner. Ebenfalls festgenommen wurden die beiden aus Italien stammenden LKW-Fahrer. Bei ihnen handelt es sich um einen 53- und einen 56-Jährigen.

Diese fünf Personen wurden noch am Samstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Siegen vorgeführt, der die Festgenommenen wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und unerlaubter Einfuhr in Untersuchungshaft schickte. Das Rauschgift im Wert von mehreren Millionen Euro und auch der Lkw wurden von der Polizei sichergestellt.

Wir würden ja gerne mal etwas Positives über die Menschen mit albanischen Wurzeln berichten, zum Beispiel: „Albaner stiftet eine Million Euro an gemeinnützige Stiftung“, „Albaner rettet Deutschem das Leben“ oder „Albaner erhält Physik-Nobelpreis“. Aber auf diese Spielart der kulturellen Bereicherung können wir wohl noch lange warten…