Dass die Behörden vor der zunehmenden Ausländergewalt kapitulieren und die autochthone Bevölkerung zum Abschuss freigeben, zeigt sich in türkischen Hochburgen wie in Bobingen, einem Ort einige Kilometer südlich von Augsburg, immer mehr. Als letztes Mittel, um den Schein der Kontrolle zu bewahren, setzt die Polizei – sicherlich nicht frei von politischem Druck – auf das Mittel der Vertuschung.

(Von PI-Augsburg)

Die Augsburger Allgemeine vom 4. März berichtet:

Schläger treten auf Buben ein: Polizei hielt Vorfall zunächst geheim

[…] Wieder ist ein Bub in Bobingen Opfer brutaler Schläger geworden. Weil eigene Ermittlungen und Befragungen sowie ein öffentlicher Aushang am Jugendzentrum keine Hinweise erbrachten, gab die Polizei gestern einen Vorfall bekannt, der sich bereits am 19. Februar ereignete. Man wollte ursprünglich negative Schlagzeilen verhindern, begründete die örtliche Inspektion den Versuch, den Vorfall zunächst nicht öffentlich bekannt werden zu lassen.

Opfer ist ein 13-jähriger Schüler, der an diesem Tag gegen 19 Uhr mit seinem Scooter (Roller) auf dem Heimweg war. Dabei benützte er einen Verbindungsweg von der Schlesierstraße in Richtung Siebenbürgerstraße in Bobingen-Nord. Zunächst passierte er laut Polizei drei junge Männer im Alter von etwa 18 Jahren, die ihm zu Fuß entgegenkamen. Bobingens Polizeichef Maximilian Wellner schildert: „Diese drei – aufgrund der Sprache offenbar türkischer Herkunft – drehten plötzlich um und folgten dem Buben. Einer der Täter umfasste den Scooter-Fahrer von hinten mit beiden Händen am Bauch und stieß ihn von seinem Gefährt weg auf den Boden. Anschließend verdrehte ihm der gleiche Täter mit den Händen den linken Fuß und trat mit seiner Schuhsohle mehrfach auf selbigen sowie das Sprunggelenk. […]

Gesucht werden nun Hinweise. Alle drei Täter waren etwa 18 Jahre alt, relativ groß mit 180 bis 190 Zentimetern, türkischer Herkunft, alle drei trugen schwarze Kapuzenpullis, einer mit dem Emblem FARID BANG auf der Brust, einer trug schwarze Nike-Schuhe mit weißem Emblem. Alle drei wirkten sehr sportlich.

Der Vorfall erinnert stark an einen Überfall durch sechs junge Türken vom vergangenen November. Diese warten derzeit laut Polizei auf ihre Gerichtsverhandlung. Sie hatten einen 16-Jährigen vom Bahnhof bis zum Rathaus gejagt und dort niedergeschlagen. Ihre Polizeifotos wurden nun dem 13-jährigen Opfer vorgelegt. Demnach, so Maximilian Wellner, handelt es sich nicht um dieselben Täter.

Hinweise nimmt die Polizei Bobingen unter der Telefonnummer 08234/9606-0 entgegen.

Udo Ulfkotte scheint mit seinen Prophezeiungen eines Bürgerkriegs in Deutschland recht zu behalten und es sei jedem Bürger geraten, für seine eigene körperliche Unversehrtheit selbst Sorge zu tragen.

» Kontakt: maximilian.wellner@polizei.bayern.de

image_pdfimage_print

 

101 KOMMENTARE

  1. Was soll das von der Polizei diesen Überfall einfach zu vertuschen ? Sie macht sich damit zum Erfüllungsgehilfen einer Politik der Lügen und Verharmlosung. Die Polizei hat verdammt nochmal solche Vertuschungsaktionen zu unterlassen. Die Taten müssen alle öffentlich gemacht werden, jeder Täter muss gesucht werden. Es kann nicht sein, dass muslimische Täter Narrenfreiheit in diesem Lande haben !

  2. Udo Ulfkotte scheint mit seinen Prophezeiungen eines Bürgerkriegs in Deutschland recht zu behalten und es sei jedem Bürger geraten, für seine eigene körperliche Unversehrtheit selbst Sorge zu tragen.
    ++++

    So ist es!
    Danach ist Ruhe!
    Dann hoffentlich ohne Sozen, Grüne und andere Deppen!

  3. Und dann wird geheult, wenn die Menschen das Recht selbst in die Hand nehmen.

    Aber Hauptsache „negative Schlagzeilen“ vermeiden. Was nicht sein darf, kann halt auch nicht sein.

  4. Sprich 2,5 Joule Softair mit Aluminium BB’s in die Seitentasche und lass gehen Kapelle? Gerne! NOCH sind wir in der Überzahl, aber wenn sich nix rührt könnte sich das ganze schnell ändern…

  5. Die Polizisten haben doch mittlerweile selber Angst, gemessert zu werden. Schießen dürfen sie nicht, verhaften auch nimmer.

    Aber eines kann sie: Die Bevölkerung informieren!

  6. Es ist doch nicht anders als in der DDR, da gab es offiziell nie schwere Straftaten und Gewalt schon gleich gar nicht. Das hilft dem Buben in Bobingen auch nicht, wenn die Polizei erst zu spät den Vorfall public macht. Eigentlich müsste das Ganze zu XY, um die Täter zu finden. Aber dazu ist das öffentlich-rechtliche ZDF bestimmt nicht gewillt oder bekommt einen Maulkorb, denn Muslime sind ja „friedlich“ und begehen keine Straftaten, bedrohen niemand…

  7. Udo Ulfkotte scheint mit seinen Prophezeiungen eines Bürgerkriegs in Deutschland recht zu behalten…

    Und für solche Prophezeiungen musste man nicht mal ein Hellseher sein.

    Fakten genügten!

    Öl ins Feuer!

  8. Der Bundesgaukler:

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Weihnachtsansprache 2012

  9. In Dortmund wurde im im Stadtteil Westerfilde vor einem Supermarkt ein Mann mit dem Messer niedergestochen. der Mann meiner Mitarbeiterin war Augenzeuge. Er sagte, er habe noch niemals soviel Blut gesehen. Der Vorfall stand NICHT mal in der Zeitung.

  10. Der Schweine-Kurier aus Berlin ist doch genauso ein Drecks-Blatt.Hier werden Straftaten einfach ein bischen „verniedlicht“-klingt ja auch besser,als wenn man Kriminelle suchen würde:“Polizei sucht diese kriminellen Knirpse
    NEUKÖLLN –
    Sie sind wohl noch Kinder, aber schon voller krimineller Energie. Ihr Opfer: eine 45-Jährige, die an einem Automaten im U-Bahnhof Karl-Marx-Straße einen Fahrschein löste. Als sie den Fahrschein und das Wechselgeld aus dem Automaten nehmen wollte, wurde sie von den zwei jungen Tätern zur Seite gestoßen. Die Unbekannten rissen den Schein und das Geld an sich und flüchteten.

    Die 45-Jährige verfolgte die Täter über den Treppenaufgang. Einer drehte sich um und trat ihr gegen den Kopf, wodurch sie eine Platzwunde an der Lippe erlitt. Dann entkamen sie über die Karl-Marx-Straße in Richtung Uthmannstraße. Passiert Mitte Dezember. Die Polizei hat die Täter noch nicht gefasst und sich deshalb entschlossen, ein Bild aus der Überwachungskamera der BVG zu veröffentlichen.

    Wow,was für Erfolg.Eine Straftat aus Dezember 2013.Und weil die grünen Waldorfschüler keinen Täter finden konnten müssen die jetzt das Bild veröffentlichen!Und nach über 3 Monaten kann man sich natürlich an die Tat genauestens erinnern!Höchstwahrscheinlich wussten sie natürlich nicht,wie man die Bilder aus der Kamera heraus bekommt.Da haben sie sicher erst einen Durchsuchungsbefehl der Staatsanwaltschaft der Kamera zugestellt,gelle???????????

  11. Ich war und bin Pro Polizei. Sie macht einen Job, den die meisten nicht wollen. Jeden Tag haben sie mit dem schlimmsten Abschaum der Gesellschaft zu tun. Mit Gangstern und Verbrechern. Wie man beim Tatort erschreckend sehen konnte, sind die Gewaltexzesse der Täter abscheulich. Aber umso mehr müssen sie doch gerade dann klar die Täter benennen, das Unrecht publik machen, statt zu schweigen. Verschweigen bringt niemanden was. Ich bin dafür, mehr Soldaten für den Polizeidienst zu gewinnen. Männer, die ,ja etwas härter auftreten.

  12. Fast schon Sarrazinqualität 🙂

    http://www.focus.de/panorama/welt/interview-mit-autor-stefan-schubert-streetgangs-sind-gefaehrlicher-als-hells-angels-und-bandidos_id_3644461.html

    Sie sind auf das schnelle Geld aus, haben meist Migrationshintergrund und sind äußerst gewaltbereit.

    Eine Ansammlung von Nobelpreisträgern ist das sicherlich nicht, soziologisch spricht man vom prekären Migrantenmilieu.

    Die Gangszene in Deutschland besteht zu 90 Prozent aus Migranten. Da können auch ethnische Konflikte auftreten: Bei den Black Jackets finden Sie ganz viele Türken, bei La Fraternidad oder Red Legions sind es Kurden – das lässt „normale“ Gang-Auseinandersetzungen extrem eskalieren. Es handelt sich hier um eine Szene, in der das Recht des Stärkeren gilt.

    Und wenn man da mit Abiturienten aufläuft, die im Assessmentcenter in einem halben dutzend Deeskalation-Strategie 🙂 perfekt geschult worden sind, dann ist das Freitagnacht im Anblick einer zehnköpfigen Gang nichts mehr Wert.

    Da müsste man robust vorgehen, alles andere nehmen die nicht ernst<<.

    Unsere Worte, guter Mann.

    Have a nice day.

  13. #18 ffmwest (05. Mrz 2014 15:17)

    Jetzt müssen sich wieder ein paar MSM-JournalistInnen mehr in der materiellen Produktion bewähren oder mit ihren Schützlingen vor der ARGE Hartz IV abholen!

  14. #11 GrundGesetzWatch (05. Mrz 2014 15:16)

    Dies ist nur der Anfang vom Niedergang der
    MSM Printmedien.

    Selbst sehr „renommierte Zeitungen“ versuchen
    momentan sehr offensiv Neukunden zu akquirieren. Mindestens ein tel-anruf pro Woche….(bei mir)!!!

  15. Naja, jetzt wird die FAZ einsteigen denn die betreiben gemeinsam eine Druckerei in Gilching oder Olching oder so.
    Oder aber die SZ denn da gibt es auch Überkreuzbeteiligungen!

  16. Aktuelle Schlagzeilen:

    http://www.welt.de

    Putin-Berater droht USA mit Währungskrieg

    EU rügt Deutschland wegen Exportüberschuss

    China steckt Milliarden in Hightech-Waffen

    Die Komfortzone wird in Deutschland möglicherweise schnell schrumpfen!

  17. Es wird hier bis zum großen Knall so weitergehen.
    Nichts ändert sich, die Leute wachen nicht auf, jedenfalls nicht in der Masse.

    Ich meine, die Großstädte sind praktisch schon gekippt, und sind dort die Deutschen aufgewacht?
    Rhetorische Frage!

    Friedlich wird sich das wohl leider gar nicht mehr lösen lassen, zu befürchten sind eher Zustände wie in Syrien, sobald Moslems eine bestimmt Mannstärke in der BRD erreicht haben und eine Machtübergabe fordern.

  18. Tja, dann muss man wohl auch davon ausgehen, dass Sebstjustiz ebenfalls vertuscht wird. Sollte also ein besorgter Vater dem Mohammed (Name geändert) den Schädel einschlagen, weil der seine Tochter vergewaltigt hat, wird dies aus Sorge gegenüber Nachahmungstätern vertuscht. Und man möchte diesen Mörder ja nicht noch als Helden verehrt sehen.

    Es ist alles so leicht vorherzusehen, so weit wird es kommen.

  19. Dem Bürger ist zu empfehlen dem sich verändernden sozialen Kontext pro-aktiv anzupassen.

    1.Qualifikation in Selbstbehauptung und Selbstverteidigung: https://www.polizei.bayern.de/oberbayern_nord/schuetzenvorbeugen/index.html

    2.Konsequente Umsetzung des Erlernten in der Praxis

    3.Organisation von Bürgerwehren wo es nötig erscheint

    4.Publikation und nachhaltige Indiviualtherapie der Agressoren

    Sehr interessant auch die Seite:
    http://www.polizei-beratung.de/

    Hier finden sie die Rubrik „Polizei und Muslime“ aber nicht z.B. „Polizei und Buddhisten“ oder „Polizei und Juden“.

    Explizit muß in dieser Muslimenrubrik folgendes erklärt werden:

    „Ein vertrauensvoller Dialog und gegenseitiger Respekt im täglichen Zusammenleben sind die Voraussetzung für eine friedliche und sichere Zukunft. Ein partnerschaftliches Miteinander der Kulturen ist dann möglich, wenn sich alle an das Grundgesetz und an die rechtlichen Regelungen halten. Denn diese gelten für alle gesellschaftlichen Gruppen gleichermaßen“

    Ach, halten sich die Leute etwa nicht an das Grundgesetz und an die rechtlichen Regelungen?

    Offensichtlich besteht die Notwendigkeit Muslime hierauf hinzuweisen, was für uns selbstverständlich ist. Ich finde das eine höchst interessante Aussage, die impliziert dass der Islam zu unserem Rechtsstaat ein Konfliktverhältnis birgt.

    Kernaussage: Der Islam gehört nicht zu Deutschland weil er auch unsere Gesetze und Werte NICHT respektiert.

    Eine weitere Auffälligkeit ist die Rubrik „Rechtsextremismus“. Für „Linksextremismus“ scheint es wohl keinen Handlungsbedarf zu geben.

  20. #25 Eurabier (05. Mrz 2014 15:25)
    Die Komfortzone wird in Deutschland möglicherweise schnell schrumpfen!

    Dieses Frühjahr wird es sehr spannend werden.
    Astrologisch (sorry) wird das Pluto-Uranus Quadrat wieder genau. Mit anderen Planeten
    in Konjunktion oder im Spannungsaspekt.

    Dies verheisst möglicherweise NICHTS GUTES…..

  21. Es wird schon seit vielen Jahren vertuscht!

    Im Amtsdeutsch gibt es sie gar nicht:
    Ausländer-Kriminalität in Deutschland!

    Die ungeschminkten Fakten hinter der Begriffs-Kosmetik: Artikel v. 2009!

    Inzwischen dürften sich die Gewaltdelikte der Plusdeutschen um ein Vielfaches erhöht haben!

    http://www.bild.de/news/vermischtes/news/auslaender-kriminalitaet-3354366.bild.html

    Auch hier Vertuschungsversuche von seiten der Polizei und Medien!!! 🙁

    http://www.nsfkn.info/?p=1589#more-1589

  22. gemessert !!!

    Im Hamburger Stadtteil Harburg ist es am Mittwochmorgen zu einem tödlichen Streit zwischen einem 44-jährigen Mann und seiner 28 Jahre alten Ehefrau gekommen.

    Hamburg/dts Ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses hatte die Polizei verständigt, nachdem er auf einen lautstarken Streit in einer Nachbarwohnung aufmerksam geworden war. Die eintreffenden Polizisten entdeckten im Treppenhaus ein zehnjähriges Kind. Der Junge gab an, dass seine Eltern in einen Streit geraten seien.

    In der Wohnung fanden die Beamten die augenscheinlich schwerverletzte 28-Jährige sowie ihren 44-jährigen Mann, der mit einem Messer bewaffnet war. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nur bekannt, dass die Polizisten von dem Mann angegriffen wurden und anschließend mehrere Schüsse aus ihren Dienstwaffen auf ihn abgaben. Der 44-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

    Rettungskräfte transportierten die beiden Verletzten in Krankenhäuser, wo die 28-Jährige trotz Notoperation verstarb. Der 44-Jährige, der seine Frau mutmaßlich tödlich verletzt hat, ist lebensgefährlich verletzt. Der zehnjährige Junge und seine beiden zwei und neun Jahre alten Geschwister, die zur Tatzeit vermutlich in einem anderen Zimmer in der Wohnung waren, sind nach jetzigen Erkenntnissen körperlich unverletzt und werden von Notfallseelsorgern betreut, teilten die Ordnungshüter mit.

    Nähere Hintergründe zu der Tat wurden zunächst nicht bekannt.

    … ÖL INS FEUER …

  23. Die WAZ lässt auch mal wieder was weg aus der Polizeimeldung zur Täterbeschreibung.
    Kommentarfunktion ist natürlich deaktiviert…

    WAZ- Meldung:
    Dortmund. Ein Handtaschenräuber schlägt zu: Auf der Münsterstraße hat am Dienstagabend ein Handtaschenräuber eine 15-jährige Schülerin mit der Faust geschlagen. So erbeutete der Mann Handtsache und Smartphone.

    Die Dortmunderin beschreibt den Mann so: dunkle Haare, schlanke Figur, bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, einer dunklen Jeans mit weißer Naht an der Seite und einer blauen Schirmmütze.
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/handtaschenraeuber-schlaegt-15-jaehrige-id9078202.html

    Polizeimeldung:
    Die Dortmunderin beschreibt den Mann wie folgt: – südeuropäisches Aussehen, schlanke Figur, bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, einer dunklen Jeans mit weißer Naht an der Seite und einer blauen Schirmmütze.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2679523/pol-do-handtaschenraeuber-schlug-zu?search=dortmund

  24. Die Abendzeitung ist pleite und dem Prantl von der AlpenPrawda ist auch schon ganz schlecht Hahaha!

    Was sind das nur für gute Nachrichten !! 😉 😉 😉
    Zur FEier des Tages werde ich mir jetzt ein Hefeweizen einschenken 🙂

  25. negative Schlagzeilen verhindern
    Frechheit ! Die Wahrheit nicht zu sagen ! Der Staat behandelt selbst Erwachsene wie Kinder, die mit Tatsachen nicht umgehen können schönere Schlagzeilen von der Polizei sind wohl wenn man Katzen von den Bäumen rettet. Aber den Bildungsplan 2015 einführen wollen FRECHHEIT !

  26. #22 5to12 (05. Mrz 2014 15:22)
    #11 GrundGesetzWatch (05. Mrz 2014 15:16)

    Dies ist nur der Anfang vom Niedergang der
    MSM Printmedien.

    Selbst sehr “renommierte Zeitungen” versuchen
    momentan sehr offensiv Neukunden zu akquirieren. Mindestens ein tel-anruf pro Woche….(bei mir)!!!
    ————————-
    Da gibt es einen sehr wirksamen „Trick“: Ein Festnetztelefon mit Anrufbeantworter!
    90% der meist indischen Call- Center legen sofort auf. Andere sabbeln sich bis zur Zwangsabschaltung nen Wolf und die Freunde sin informiert! Hochwirksam- und Festnetztelefone gibts ab ca.15€ incl. Anrufbeantworter….

  27. Hier ist ein Anti-Gewalt Boxtraining für die Täter unbedingt notwendig.
    Außerdem sollte es analog auch noch Zündelkurse für Pyromanen und „Tage des offenen Kindergartens“ für Pädophile geben.
    😉

  28. Erst vergangene Woche habe ich mit einer Grünmenschin über dieses Thema eine heftige Diskussion geführt!

    Vollkommen zwecklos! Sie stellte ihren Verstand ab, und dreschte mit ihren Lobeshymnen für diese Kriminellen um sich.

    Anworten, wie
    „das machen Deutsche auch“
    „wir müssen froh sein, daß sie zu uns kommen“
    „das sind auch Menschen“
    „ich hab keine Angst vor denen“
    “ sie werden verfolgt, und wir müssen helfen“
    “ in ihren Ländern ist das so“…..

    den ganzen Leierkasten vor und zurück!

  29. Wenn ich abends in Bonn mal ´rausgehe und mich mit Freunden treffe, hab´ich immer nen Tele-Schlagstock bei. Wenn mit ein Migrant meint zu sagen:“ ey gib misch deine Handy…dann gibt´s Krav Maga und sofortigen Schlagstockeinsatz auf die Birne.

  30. #38 freitag (05. Mrz 2014 15:55)
    Erst vergangene Woche habe ich mit einer Grünmenschin über dieses Thema eine heftige Diskussion geführt!

    Vollkommen zwecklos! Sie stellte ihren Verstand ab, und dreschte mit ihren Lobeshymnen für diese Kriminellen um sich.

    Anworten, wie
    “das machen Deutsche auch”
    “wir müssen froh sein, daß sie zu uns kommen”
    “das sind auch Menschen”
    “ich hab keine Angst vor denen”
    ” sie werden verfolgt, und wir müssen helfen”
    ” in ihren Ländern ist das so”…..

    den ganzen Leierkasten vor und zurück!

    Wie…kein „du bist ein Nazi und Rassist“?

  31. @ PI

    Politischer Aschermittwoch im Fernsehen

    Auf Sender Phoenix, circa 17.05 UHR

    Rede von AFD-Chef Bernd Lucke (aus Osterhofen)

  32. #38 freitag (05. Mrz 2014 15:55)

    Zwecklos!
    Wenn ein MenschiNN heute noch antiquarisch
    mit (Rot) grünem Gedankenvokabular um sich
    schmeisst, dann ist nicht nur Hopfen und Malz verloren, sondern es ist auch zu befürchten,
    dass das Hirn beim TÜV nicht mehr durchkommt.

  33. #41 der otto

    Wie…kein “du bist ein Nazi und Rassist”?

    Nein, aber zum Schluß meinte sie pikiert:
    „Daß Sie so eine Meinung haben, hätte ich nicht gedacht“!
    Jetzt habe wahrscheinlich eine Kundin weniger! 😉

  34. OT : Die EU zahlt 11 Milliarden Euro an die Ukraine. Woher das Geld kommt wenn halb Europa pleite ist, sollte wohl jedem klar sein. Aber wir sollen schuften bis wir umfallen, da angeblich kein Geld für unsere Rente da ist.

  35. @#25 DenkichanDeutschland

    Bei dem Video kommt in mir der blanke Hass hoch. Das ist so ein mieses dreckiges Pack.

    Solche Zustände werden sich mit Sicherheit auch bald hier entwickeln, wenn man nicht endlich etwas dagegen tut. Boah.. ich könnte.. Arrrrrr..

  36. #5 neshi-fynn (05. Mrz 2014 15:05)
    „Sprich 2,5 Joule Softair mit Aluminium BB’s in die Seitentasche und lass gehen Kapelle?“
    Nun Physik ist nicht jedermanns Sache. Eine Erfolg versprechende Abwehr eines ca. 75 Kg wiegenden Angreifers sind mindestens 70 bis 80 Joule Energie nötig. An der richtigen Stelle getroffen kann ein Angriff gestoppt werden. 2,5 Joule bewirken ungefähr soviel, wie eine Hand voll Schaumstoffkugeln…also nichts. Deshalb sind sie vom Gesetz erlaubt…
    Im Ernstfall lieber einen Stuhl, Holzknüppel, Schlüsselbund oder Glasflasche nehmen.

  37. Ein paar Worte zur Tat und vom Vertuschungsversuch kurz abgesehen:

    Was sind das für Helden?
    3 Erwachsene Männer, zwischen 1,80 und 1,90m groß verprügeln geminschaftlich einen 13-Jährigen?!

    Meine Güte, was würde ich mich für so etwas schämen als 18-Jähriger!

    Aber was weiß ich schon? Im türkischen Kulturkreis wird „EHRE“ ganz groß geschrieben. Anscheinend verstehe ich davon nicht viel.

    Ich gehe dann mal etwas spatzieren und wenn ich am nächsten Spielplatz vorbei komme, dann verdresche ich ein paar 5-Jährige. Ich bin schließlich allein unterwegs, da kann ich mich nicht mit einem 13-Jährigen anlegen. Das wäre doch in etwa das Niveau und das Maß an Stolz und Ehre, wenn ich da gleichziehen wollte.

    Was soll man zu so einer Schandtat noch sagen?
    Eins vielleicht – gut, dass Polizei und Medien nicht am nächsten Tag mit einer Täterbeschreibung rausgerückt sind. Nicht auszudenken, am Ende hätte man die Typen noch erwischt!(Ironie aus)

  38. Es fällt mir immer mehr auf.
    Die Polizei ist gerade in den oberen Etagen sehr linksgerichtet.

    Es fällt mir auch bei Demonstrationen auf wo Einsatzleiter gegen linksextremisten sehr nachgiebig umgehen und gegen Andersdenkende jeden Kinkerlitz zum Anstoss für eine Anzeige nehmen.

    Ich kann es mir nur so erklären das unsere Polizei durch ihre Abhängigkeit von Staatskohle die selben degenerierenden, sozialistischen, leistungsverneinenden Eigenschaften entwickelt haben wie unsere ganzen Pädagogen und Beamte.

    Dabei spielt der Zustand der Gesellschaft keine Rolle, sondern nur der Selbsterhalt und die nächste Gehaltserhöhung.

    Dementsprechend fallen dann natürlich auch die POlizeiberichte aus.

  39. trotz alledem kann ich mit gesundem Menschenverstand nicht nachvollziehen warum unsere Politiker sich partout nicht ums Volk scheren und solche Belange wir Ausländerkriminalität gar nicht ansprechen, totschweigen, spielen die auf Zeit?

  40. #5 neshi-fynn (05. Mrz 2014 15:05)

    Sprich 2,5 Joule Softair mit Aluminium BB’s

    Wen willst du denn mit dem Spielzeug erschrecken?

  41. zum Führen von Waffen außer Haus; das ist nicht ohne. Da läuft zwar jeder Nichtdeutsche mit dem Klappmesser rum, aber wenn man einen Deutschen mit einem Einhandmesser erwischt trifft den die ganze Staatsgewalt per Gesetz. Da soll ein Elektroschocker besser und zugelassen sein…

  42. Warum das so ist mit dieser „Berichterstattung“?

    Das ist rein politisch gesteuert. Seitens des Innenministeriums wird auf die Polizeipräsidien dergestalt eingewirkt, dass solche für die Politik „unangenehmen“ Meldungen nicht, stark zeitversetzt oder geschönt an die Presse übergeben werden. Zudem müssen die Präsidien gemäß gesetzlicher Regelung (warum wohl?) die Zustimmung der Staatsanwaltschaft einholen, wenn eine entsprechende Öffentlichkeitsfahndung herausgegeben werden soll. Diese Zustimmung wird regelmäßig erst dann erteilt, wenn alle anderen Fahdungsmöglichkeiten „erfolglos ausgeschöpft“ sind, also im Normalfall erst sehr viel später, wenn eine Öffentlichkeitsfahndung keinen großen Sinn mehr macht (wer kann sich schon noch daran erinnern, an einem bestimmten Tag vor vier Monaten an einer bestimmten U-Bahn-Haltestelle irgendwelchen verdächtigen Beobachtungen gemacht zu haben?).

    Das ist alles rein politisch gewollt. Die Polizei selbst hat nämlich nicht das geringste Interesse daran, dass solche Typen geschont werden. Warum auch? Dass denen ständig Schonung widerfährt, macht sie doch erst recht zu Kriminellen („mir passiert ja eh nix!“), was mit weiterer und noch mehr Arbeit und Gefahren für die Polizei verbunden ist.

    Und warum will die Politik das so? Auch ganz einfach: Durch das ständige Statistik-Fälschen und Verschweigen/Vertuschen von Straftaten durch Ausländer kommt dieses große Problem nicht oder deutlich weniger in die öffentliche Diskussion, und das Versagen der Politik auf diesem Sektor wird nicht offenbar. Und je weniger Straftaten insgesamt (offiziell!) passieren, um so mehr kann sich z. B. ein Ministerpräsident Sehhofer rühmen, dass die Sicherheitslage in Bayern doch hervorragend ist. Dass diese Statistik nur deshalb so gut ist, weil sie vorne und hinten gefälscht ist, spielt dabei erst mal keine Rolle. Der Großteil der Wähler glaubts -zumindest die, die noch nicht selbst Opfer einer Straftat wurden- und wählt wieder die etablierten Parteien. Ergo: Ziel für die Politik erreicht.

  43. Ach? Ich soll SELBST Sorge tragen? Was ist mir denn erlaubt, wenn ich gesetzeskonform handeln will? Ein Messerchen mit einer Klingenlänge, das gerade zum Fingernägelschneiden reicht, Pfefferspray und einen Knüppel, den ich mir noch selber aus einem Ast schnitzen muss?
    Komisch, mein amerikanischer Onkel hat wohl recht, wenn er sagt: „Bei euch in Doitschelan haben nur die Bösen die Waffen – der gesetzestreue Bürger kann sich, seine Lieben und sein Eigentum NICHT schützen!“

  44. wieso negative Schlagzeilen? 1. ist das absoluter Alltag und 2. Musik in den Ohren der 90% antideutschen Multikulti-Wähler.

  45. „Weil eigene Ermittlungen und Befragungen sowie ein öffentlicher Aushang am Jugendzentrum keine Hinweise erbrachten, gab die Polizei gestern einen Vorfall bekannt,…“

    Hoffentlich bekommt da niemand eine Anzeige weil er die persönlichen Daten der Täter veröffentlicht hat. Der Datenschutz wird in Deutschland ganz GROSS geschrieben.
    Im Gegensatz zum Opferschutz.

  46. #5 neshi-fynn (05. Mrz 2014 15:05)

    Sprich 2,5 Joule Softair mit Aluminium BB’s in die Seitentasche und lass gehen Kapelle?

    99% dieser Softairpistölchen sind Anscheinswaffen.
    Du darfst sie draußen gar nicht erst mitführen.
    Schon gar nicht zugriffsbereit in der Tasche.

    Dann schon lieber CS/CN oder für klare
    Notwehrlagen Pfefferspray.
    Da gibts auch sehr zuverlässige Jet-Ausführungen
    die ähnlich wie eine Pistole handhabbar sind.

  47. Ich bin in Augsburg aufgewachsen. Dort hat man genug Wohlstand, um sich die Multikulti-Illusion aktueller Bauart noch schönzureden. Es ist ein Nest naiver Gutmenschlichkeit. Ich bin dort vor 20 Jahren von einer Bande Türken, inklusive Kopftritt, überfallen worden. Ich wollte Anzeige erstatten. Der Polizeibeamte wörtlich: „Da können wir nichts machen. Die finden wir eh nicht.“ Thema erledigt. Wie viele nicht verfolgte Überfälle gibt es wohl in Deutschland?!

  48. Man wollte ursprünglich negative Schlagzeilen verhindern, begründete die örtliche Inspektion den Versuch,….
    ——————–
    Bisher konnte man von Polizeiberichten noch etwas mehr Ojektivitaet erwaten als von den verlogenen Medien. Aber damit ist wohl Schluss!

  49. Kiew ist hier jeden Tag, der Maidan das Schlachtfeld der Releigionen und Wertesysteme. Gute Nacht Deutschland!!!!

  50. „…. und es sei jedem Bürger geraten, für seine eigene körperliche Unversehrtheit selbst Sorge zu tragen.
    ———————-
    Leider werden die Jungen wohl immer weniger fuer die noetige Wehrhaftigkeit taugen, weil ihnen diese ja in den Schulen mit der unsaeglichen Genderei ausgetrieben wird. Und die Bundeswehr entwickelt sich auch immer mehr zu einem untauglichen Memmenverein.

  51. Ich kann bestätigen, dass man beginnt Kriminalität zu vertuschen, damit die Bevölkerung nicht zu sehr Angst bekommt.
    Nach einem Einbruch beim Nachbarn bestätigte dies der Polizist und sagte 85% der gefassten Täter kämen aus Osteuropa.

  52. #60Bernd Loessl

    Das ist rein politisch gesteuert. Seitens des Innenministeriums wird auf die Polizeipräsidien dergestalt eingewirkt,…

    #66Sebastian Nobile

    “Da können wir nichts machen. Die finden wir eh nicht.”

    Genau die Erfahrung habe ich auch gemacht, als ich vor ca 10 Jahren Gewalt von jungen Migranten erfahren musste.

    Das Problem liegt nicht NUR in den oberen Schichten, sondern es ist auch ein Desinterresse der Polizisten selber vorhanden.
    Als ich damals auf der Wache erschien wirkten die Beamten dort etwas gelangweilt, etwas später wich die gelangweilte Haltung einer etwas überheblichen Arroganz. Auch mir erklärte man das man zwar eine Anzeige gegen Unbekannt aufnehmen könnte, ich es aber lassen sollte da die Chancen die Täter zu finden gegen Null gehen.

    Die vor kurzem gemachte Aussage eines Polizeisprechers hat mich dann auch nicht mehr verwundert: „Die Polizei kann 90% der Einbrüche nicht mehr nachgehen, sondern diese nur noch aufnehmen, da zu wenig Personal vorhanden ist“.

    Ich rate jedem der ein Gewaltdelikt gegen sich bei der Polizei melden möchte, dies nur noch mit einem Anwalt zusammen zu machen, da treten einem die Polizisten wenigstens noch freundlich gegenüber und wissen wo sie ihre klugen Ratschläge besser für sich behalten können und wo sie angebracht sind.

    Es ist unglaublich, aber ich habe es selber erlebt.

  53. OT: Eine Stadt wird „bunt“! Wöchentlicher sporadischer Überfall auf Spielsalon in Pforzheim. Doch diesmal war es kein südländischer Südländer aus dem ominösen Südland sondern ein Kulturbereicherer mit „schwarzer“ Hautfarbe. Also ein “Schwarzer” oder sog. Lampedusa-Neger!

    Unbekannter überfällt Spielcasino am Bahnhofplatz

    Pforzheim. Kurz nach Mitternacht hat ein bislang Unbekannter das Spielcasino am Bahnhofplatz überfallen. Der Mann hatte bereits längere Zeit an dortigen Geldspielautomaten verbracht, um schließlich zum Geldwechseln an den Tresen zu gehen.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Unbekannter-ueberfaellt-Spielcasino-am-Bahnhofplatz-_arid,473896.html

  54. Warum ermittelt das BKA bei solchen Fällen nicht und warum heulen die beschissenen Politiker hier nicht auf, die sonst bei jedem Flüstern „rechtsradikal“ das ganze Land in Alarmbereitschaft versetzen?

  55. Das kommt davon wenn man „Menschen“ Geld gibt fuers nicht arbeiten.
    Dann sind die Auslaendischen „Jugendlichen“ koerperlich fit und auf Tilidin und rauchen Joints und jagen Einheimische durch die Strassen.
    Denn die haben ja ihren 1400 jaehrigen Krieg gegen uns Christen. Und wo leben sie? Natuerlich in einem Christlichen Land.

    Wer arbeitet kriegt Geld und andere nicht. Nur dann kapierts auch der duemmste Moslem dass es besser ist nicht tausende Kinder in diese beschissene Welt zu setzen.

  56. Man stelle sich vor, die Täter wären blond gewesen und der 13-jährige ein schwarzhaariger Moslem. Was dann wohl los gewesen wäre?

  57. Ein Prügel-Opfer kämpft sich zurück ins Leben!

    Und was ist mit seinen Peinigern???

    Ermittelt sind die mutmaßlichen Schläger längst: Wladimir P. (21) und die Brüder Wjatscheslav (25) und Konstantin S. (22) werden von der Staatsanwaltschaft Cottbus der Tat beschuldigt.

    Sie leben in Finsterwalde. Einer posiert frech im Internet mit seiner Freundin – ganz so, als würde ihn das Schicksal von Christoph nicht berühren.

    http://www.bild.de/regional/berlin/verbrechen/pruegel-opfer-kaempft-sich-zurueck-ins-leben-gewalt-verbrechen-33069234.bild.html

    Erst jetzt, nach über 17 Monaten hat der Prozeß gegen das Schlägertrio begonnen!

    Die Täter bekommen ein Kuschelurteil, während das Opfer sein Leben lang an den Folgen zu tragen hat.

  58. …als unbedarfter Deutscher realisiert man einfach nicht, das die deutsche Polizei POLITISCH gelenkt wird! Man glaubt es einfach nicht…

  59. Info: Heute habe ich auf E-mail Anfrage, einen Anruf! von der Freiburger Pressestelle der Polizei bekommen. Man würde weiterhin den Begriff „Südländer“ als Täterbeschreibung verwenden, wenn der Geschädigte entsprechende Hinweise gebe. Der Begriff „asiatisches Aussehen“ würde nur bei entsprechender Täterbeschreibung durch das Opfer verwendet. Man könne davon ausgehen, daß es sich dann um einen asiatisch (japanisch/chinesisch/koreanisch/vietnamesisch/usw.) aussehenden Täter handelt. Die Zunahme der Einbrüche hier im Markgräflerland, stellten nun einen Schwerpunkt der Polizeiarbeit dar.
    Da bin ich aber beruhigt.

  60. Auch in Hamburg macht die Bereicherung Fortschritte!

    In Harburg wurde ein messernder „Mann“ von der Polizei niedergeschossen. Er hatte seine Ehefrau (tot)bereichert.

    Fakten: Mann – Harburg – 3 Kinder – tote Ehefrau 28 Jahre – Herkunft wird nicht genannt!
    Na wer war das wohl?

    http://www.mopo.de/polizei/harburg-polizisten-schiessen-auf-messer-mann-nach-ehestreit,7730198,26472560.html

    Die gleiche Zeitung schreibt einen Tag vorher, dass ein „Deutscher“ beim dealen festgenommen wurde.
    Warum wird betont, dass es ein Deutscher war? Natürlich muss es betont werden! Aus sicherer Quelle weiß ich, dass der „Deutsche“ einen fremdländischen Namen hat!

    http://www.mopo.de/polizei/marihuanahandel-28-jaehriger-dealer-und-zwei-kaeufer-in-stellingen-festgenommen,7730198,26462082.html

    So werden wir Tag für Tag im Namen von „Kunterbunt“ und „Multikulti“ für dumm verkauft!

    Zumindest gefühlt sind 90% der Straftäter nicht (Bio-)deutsch. Das dürfte auch der Realität nahe kommen.

  61. Ich bin dafür , dass die deutsche Polizei die Befugnisse der amerikanischen Polizei bekommt.
    Warum sollten wir nicht die Erfahrungen des Vorbilds nützen .

  62. Da ermittelt man natürlich gleich viel besser. Täterbeschreibung: „Die Täter trugen vor Monaten (…). Sie hielten sich anno dazumal (…) auf. Wer weiß noch, wies früher mal gewesen ist.“

    In jeder Nichtbananenrepublik müssten da Köpfe rollen. Wenn deutsche Täter nicht ermittelt werden können und geschlampt wird – liegt eine Verschwörung der gesamten BRD vor. Pädathy weiß es genau.
    Wenn nicht nur geschlampt, sondern eine Ermittlung ganz offiziell nicht mit geeigneten Mitteln geführt wird – aus Gründen der nichtdeutschen Herkunft der Täter…na und?

  63. @ #82 MuselPhobic (05. Mrz 2014 18:38)

    Auch in Hamburg macht die Bereicherung Fortschritte!

    In Harburg wurde ein messernder “Mann” von der Polizei niedergeschossen. Er hatte seine Ehefrau (tot)bereichert.

    Fakten: Mann – Harburg – 3 Kinder – tote Ehefrau 28 Jahre – Herkunft wird nicht genannt!
    Na wer war das wohl?

    Das Ehepaar stammt ursprünglich aus der Dominikanischen Republik.

    http://harburg-aktuell.de/polizei-und-feuerwehr/news/police/polizist-schiesst-nach-familiendrama-messerstecher-nieder.html

  64. Es steht zu befürchten, dass Ulfkotte Recht behalten wird. Eigentlich nicht wegen der Migranten, sondern wegen der Unfähigkeit von Politik und Institutionen, Probleme beim Namen zu nennen und Straftäter konsequent zu verfolgen und auszuweisen.

    Es ist im Grunde bedauerlich, dass es eine Site wie PI überhaupt geben muss, die Tatsachen aufdeckt.

    Schlimm ist, dass die Stimmung irgendwann ganz schnell kippen wird. Und dann werden wir Progrome gegen Ausländer und Schlachten auf den Straßen haben. Dann wird es heißen: „Hätten wir bloß rechtzeitig gegengesteuert und die Sorgen der Bevölkerung ernst genommen“.

    Abgesehen davon halte ich es in der heutigen Lage für wichtig, nicht mehr unbewaffnet auf die Straße zu gehen, damit man nicht unversehens zum Opfer wird. Legale Möglichkeiten gibt es dafür.

  65. Naja, das kennen wir ja schon LANGE:

    Alice Schwarzer: »Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, 70 oder 80 Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.«

  66. Nicht nur in Deutschland:
    In fast jedem Dorf, Kleinstadt, Grossstadt und Vorstadt, HERRSCHT Mohammedaner Gewalt jeder nur denkbaren Art. Von den Hassmeilern Moscheekasernen mal ganz zu schweigen.

    DIESE PEST IST DIE LEBENS-BEDROHUNG DIE UNS UMBRINGEN KANN!!

  67. Bobingen, der Ort, aus dem die Familie meiner Mutter stammt.
    16500 Einwohner, davon statistisch 4 Prozent = 660 Türken, diese verteilen sich auf ca. 80 Jahrgänge, wovon mehr junge als alte sind ( Bevölkerungspyramide). Im Teenageralter gibt es also ca. 2x 660/80 = 16,5 Türken, davon ist ca. die Hälfte, also acht, männlich.
    Und wie viele verschiedene männliche jugendliche Gewalttäter wurden in den letzten Monaten noch gleich auffällig in Bobingen? Sechs Verurteilte, jetzt drei andere, macht neun. Sehr aufschlussreich.
    Da wird gleich klar, wieso man negative Schlagzeilen befürchtete: Weil die deutschen Bobinger im Gegensatz zu diesem Volk von frustrierten Hilfsschulabbrechern wertvollen Rentensicherungsfachkräften wenigstens rechnen und logische Schlüsse ziehen können.
    Fatal auch wieder mal, dass die Polizei überhaupt in die Verlegenheit kam, dem neuen Opfer die Fotos der Täter vom November vorlegen zu müssen: Wäre Deutschland ein Rechtsstaat, hätten es dieselben Täter gar nicht gewesen sein können, weil sie nämlich seit Dezember einsäßen.

    MOD: Sehr anschaulich aufgeschlüsselt, danke.

  68. Übrigends auf Tele 5 komm ein Film über den Iran.Wo beschrieben wird was eine US Amerikanern die mit einem Iraner verheiratet ist erlebt in Teheran. Hat um 20.15 Uhr angefangen.
    Wer solche Verhältnisse in Deutschland möchte muss im Kopf wirr sein.

  69. Bravo- jetzt ist die Seuche im Land

    http://www.welt.de/gesundheit/article125475683/In-Brandenburg-stirbt-40-Jaehrige-an-Tuberkulose.html

    In Brandenburg stirbt 40-Jährige an Tuberkulose

    Gemessen an den Einwohnerzahlen, wurden 2013 laut RKI die meisten Fälle im Stadtstaat Hamburg (10,62 Fälle pro 100 000 Einwohner) gemeldet. In Brandenburg waren es 3,93 Fälle je 100.000 Einwohner.

    Im November 2013 hatten Tbc-Erkrankungen von Asylbewerbern in der Zentralen Erstaufnahmestelle des Landes in Eisenhüttenstadt für Aufregung gesorgt. Zudem war eine Lehrerin in Frankfurt (Oder) erkrankt. Mehr als 300 Menschen wurden damals untersucht.

  70. #52 sunsamu (05. Mrz 2014 16:16)

    2,5 Joule bewirken ungefähr soviel, wie eine Hand voll Schaumstoffkugeln…also nichts.

    Naja, rein physikalisch entspricht das einer
    250 Gramm schweren Eisenstange, die aus 1 Meter
    Abstand auf deinen Kopf fallen gelassen wird.
    Nicht gerade angenehm.

    Warum der Poster nicht die erlaubten 7,5J
    ausschöpfen will, ist mir auch ein Rätsel.
    Es gibt zahlreiche YT-Videos, was solche
    Softairwaffen mit gefüllten Konservendosen
    anrichten…

    Aber wie gesagt – es gibt wirkungsvollere und
    vor allem legale Methoden.
    Niemand will mit einer SoftAir-Anscheinswaffe
    zufällig oder auch als Geschädigter
    von der Polizei angetroffen werden!
    Die Täter sind weg, und DU hast ein Problem!

  71. @ #90 Amanda Dorothea

    Bravo- jetzt ist die Seuche im Land

    Der Aufmacher des Monats! 😉

    Tuberkulose, AIDS, Diphterie, Kinderlähmung, und als Krönung die Pocken, werden uns wieder besuchen, im bunten Gewand von Multikulti und Toleranz, und jeder, der sich darüber beklagt, wird als Rassist und Neonazi verfolgt werden.

    Nicht vergessen werden sollen: Kopftreten, Messern, Pfählen, Muddaficken, Tochta abstechen (nach ficken), Schpucken auf Boden aus Hass auf die Ungläubigen, usw … usw …, bis der Halbmond über Europa scheißt, weil’s uns allen so gut geht.

  72. Sooo,
    kann es in der BRDDR Absurdistan nicht weiter gehen !!!
    DAHER !!
    Unterstützen wir die FREIHEIT
    und Michael Stürzenberger bei den
    Kommunalwahlen am 16.03.2014in München.

    Jede/jeder,
    kann so oder so etwas gegen
    die faschistische ISSLAMisierung
    Deutschlands, Europas und der Welt tun !!

    Kontoverbindung

    DIE FREIHEIT Bayern
    Konto: DE56268914841902151802
    BIC: GENODEF1OHA
    Volksbank im Harz

    oder:
    PayPal Konto

    stuerzenberger.michael@gmail.com

  73. #26 Eurabier (05. Mrz 2014 15:25)
    Aktuelle Schlagzeilen:

    http://www.welt.de

    Putin-Berater droht USA mit Währungskrieg

    EU rügt Deutschland wegen Exportüberschuss

    China steckt Milliarden in Hightech-Waffen

    Die Komfortzone wird in Deutschland möglicherweise schnell schrumpfen!

    So wie im Kleinen die Deutschen nicht EIN Volk sind sondern 85 Mio. Einzelgänger, so ist auch die christliche Welt nicht EINS!
    Warum nur arbeiten USA, Russland und China nicht GEMEINSAM gegen den wahren Feind, den Islam!!???
    So hat es diese menschenverachtende Terror-Ideologie ganz leicht: in den USA gab es (9/11) und wird es weiterhin Anschläge geben, genauso in Russland und China (wie erst vor wenigen Tagen).
    Langsam aber stetig wird die zivilisierte Welt ausgehöhlt und untergraben…

  74. Sehr geehrter Herr Wellner,

    mit Bestürzung muss ich feststellen, dass inzwischen auch ein undeutscher Geist in die bayrische Landespolizei Einzug hält. Wie ich der Presse entnehme, wurde (auch) unter Ihrer Verantwortung der brutale Überfall eines orientalischen Trios auf einen deutschen Jungen systematisch vertuscht. Herr Wellner, wie erklären Sie sich das? Warum wird hier die Wahrheit nicht klipp und klar auf den Tisch gelegt? Hätten Sie es auch verheimlicht, wenn drei Neonazis einen türkischen Jungen überfallen hätten? Hätte es die Presse verheimlicht? Warum gibt es hier eine Ungleichbehandlung? Sind Ausländer/Passdeutsche inzwischen mehr Wert?

    Das Bedauerliche ist, dass heutzutage immer öfters (besser gesagt: fast immer) Ausländergewalt systematisch verschwiegen wird, statt dessen macht man der Bevölkerung Angst vor der angeblich mal wieder kurz bevorstehenden Errichtung des Vierten Reichs. Von linksgerichteten Journalisten erwarte ich natürlich auch überhaupt nichts anderes, denn jeder aufmerksame Beobachter weiß, das man in den großen Medien heute nur noch (radikal) linke Agitationspropaganda lesen kann.

    Etwas anderes ist natürlich die Polizei. Von der deutschen Polizei erwarte ich, dass sie den grundgesetzlich festgeschrieben Auftrag zur Mehrung des Wohls des DEUTSCHEN VOLKS durchführt! Im Grundgesetz ist NICHT vom Wohl des türkischen Volks die Rede, auch NICHT von der multikulturellen „bunten“ Bevölkerung.

    Herr Wellner, ich hoffe es handelt sich hier nur um einen bedauerlichen Einzelfall, was Ihr und das Verhalten der bayrischen Polizei angeht, denn normalerweise berichtet die Polizei ja wahrheitsgemäßer als die linke überfremdungsbeschönigende BRD-Presse. Dass die Polizei dabei auf Newspeak-Ausdrücke wie „Südländer“, „südländisch“, Migrationshintergrund, „Flüchtlinge“, „Fachkraft“, „Talente“ etc pp zurückgreift überlese ich großzügig, denn ich weiß natürlich um den politischen Druck, der auf deutsche Polizeibeamte seitens „unserer“ politischen „Volksvertreter“ (=Volksverräter) ausgeübt wird.

    Ich bitte Sie Herr Wellner, sollte sich so etwas wieder ereignen ( und davon ist mit 100% Sicherheit auszugehen, denn die Balkanisierung Deutschlands schreitet voran und die Bemühungen der Volksverräter dies zu verheimlichen werden immer dumm-dreister) dann machen Sie die Sache möglichst schnell und umfassend publik. SPIELEN SIE (oder ihre Kollegen) SOLCHE INFORMATIONEN NON-KONFORMISTISCHEN MEDIEN ZU. Sie sind als deutscher Beamter in erste Linie dem deutschen Volk verpflichtet und nicht volksverräterischen Politikern, die sich auf rechtlich wirkungslose Gesetze berufen. Gesetze, die nicht dem Interesse des deutschen Volks dienen, sind grundgesetzwidrig! Das Grundgesetz kennt sogar ein Widerstandsrecht gegen Volkverrätertum, das muss ich Ihnen ja nicht sagen, Sie wissen es. Sie würden damit also klar grundgesetzkonform handeln.

    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und hoffe auf die aktive Unterstützung bayrischer Polizeibeamter bei der Entlarvung der derzeit betrieben Balkanisierungspolitik!

  75. #87

    MOD: Sehr anschaulich aufgeschlüsselt, danke.

    Danke für die Blumen. Wobei ich noch eine womöglich missverständliche Formulierung in meiner Überschlagsrechnung präzisieren möchte: Es sind ca. 8 männliche Jungtürken pro Jahrgang. Die Täter dagegen waren nur „ungefähr“ 18 Jahre alt, könnten also mehreren Jahrgängen entstammen.
    Denn ich will ja nicht behauptet haben, dann an den beiden geschilderten heldenhaften Gewalttaten sämtliche in Frage kommenden Türken des Orts beteiligt waren. Ein paar waren bestimmt auch woanders beschäftigt.

  76. Die wachsende Kriminalität ist Zeichen eines sich vergrößernden sozialen Problems. Das wird von den Regierenden aber so nicht wahr genommen, unter den Teppich gekehrt oder vernietlicht. Raum, Mord, Diebstahl gab es immer schon. Es gibt gute Deutsche und böse Deutsche. Schon seltsam, dass man das über Ausländer nicht sagen darf.

  77. Ich benötige zwar derartige Meldungen nicht mehr, um meinen persönlichen Krieg zu rechtfertigen… aber ich freue mich nach solchen Nachrichten auf die neuen Mitstreiter!!

  78. Geht man auf die Seite des FARIDBANG-SHOP, kann man mal einen Eindruck bekommen, was für eine Aussage die Täter bereits mit ihren Klamotten zum Ausdruck bringen wollen.
    Ich finde hier besonders Motiv 3 und 17 doch über jeden Zweifel erhaben.
    Nebenbei sehen die Models aus wie frisch vom Fahndungsfoto! 😀 😀 😀

  79. Das problem sind die rein politisch besetzten Führungspositionen bei der Polizei. Bei Polizeipräsidenten geht es nicht um Fachkompetenz, sondern vor allem zählt das richtige Parteibuch. Solche Leute sind ganz einfach auf Linie zu bringen. Im Zweifel kann man sie auch schnell wieder abservieren (einstweiliger Ruhestand). Von daher muss man sich über solche „Zensur“ nicht wundern…

  80. Ich wohne in Bobingen.
    Dort rühmt man sich von offizieller Seite, dass es friedlich und zukunftsträchtig verläuft in Bobingen trotz hohem Anteil an Mohammedanern.
    Aber das stimmt mit der Vertuschung hier.
    Nur zufällig erfuhr ich von dem ersten Überfall auf den Buben auf dem Heimweg vom Bahnhof.
    Wollte über die Gemeinde, die Polizei und die Zeitung erfahren, wer die Täter waren, über Gründe und was jetzt nachfolgt.
    Aber aussichtslos.

Comments are closed.