Der Westen und speziell auch die EU haben nach 1989, als die bipolare Ordnung durch den Untergang der Sowjetunion Schritt für Schritt zusammenbrach, bis heute keine werthaltige Politik gegenüber Russland und auch der Ukraine entwickeln können. Verheißungen gen Osten ohne Erfüllungswillen, Ignoranz gegenüber dem gesellschaftlich-politischen Status quo in den Ländern der untergegangenen Sowjetunion. Undank gegenüber Männern wie Gorbatschow, aber auch gegenüber Männern wie Boris Jelzin und selbst gegenüber Putin, die die Kräfte der Reaktion in Russland nicht so ins Kraut schießen ließen, wie es durchaus zu befürchten war und auch eine völlige Fehleinschätzung der historischen Gegebenheiten disqualifiziert den politischen Westen in einem erschütternden Ausmaß. (Auszug aus Bettina Röhls neuem Aufsatz in der WiWo!)

image_pdfimage_print

 

43 KOMMENTARE

  1. Keine Eskalation in der Ukraine ?

    Das Gegenteil ist grade der Fall ! Putin hat sich grade über die geplanten EU – Wirtschaftssanktionen lustig gemacht !
    Deutschland braucht Russland ( 30% der Energielieferungen ) und Russland braucht Deutschland ( Technik ) aber die Ukraine, die brauchen wir nicht.

  2. Bettina Röhl: Keine Eskalation in der Ukraine!
    ++++

    Ganz abgesehen davon, dass die EU nichts am Hut mit der Ukraine haben sollte, würde ein zu großes Maul unserer Politiker zum Konflikt uns höhere Energiepreise einbrocken.
    Weil der Gas-Hahn zugedreht werden könnte.

    Deshalb liebe linken und verschwurbelten EU-Politiker:

    MANCHMAL IST ES BESSER, GANZ EINFACH DASS DUSSELIGE MAUL ZU HALTEN!

  3. Wie schrieb gestern ein werter Forumsteilnehmer hier so richtog?

    Putin braucht nur den Gashahn zuzudrehen und 4 Wochen später rutschen alle EU Bonzen samt Merkel auf den Knien nach Moskau und lutschen Putin den Schw**z, live und in Farbe on TV, damit der doch bitte bitte bitte die Leitung wieder aufdreht.

    Krieg bedarf es hier überhaupt nicht, jedenfalls nicht von russischer Seite!

  4. #1 gonger (04. Mrz 2014 13:13)
    … aber die Ukraine, die brauchen wir nicht.
    ++++

    Aber die Ukraine braucht die Russen.
    Denn mit moslemischen Tataren kannst Du keinen Industriestaat machen!
    Und mit pro-westlichen Ziegenhirten auch nicht!

  5. #4 Heisenberg73 (04. Mrz 2014 13:18)
    Putin braucht nur den Gashahn zuzudrehen und 4 Wochen später rutschen alle EU Bonzen samt Merkel auf den Knien nach Moskau und lutschen Putin den Schw**z, live und in Farbe on TV, damit der doch bitte bitte bitte die Leitung wieder aufdreht.
    ++++

    Bei der hohen Schwulenquote im Bundestag könnte ich mir das auch vorstellen, ohne dass der Gashahn zugedreht wird! 😉

  6. @Eule Putin lässt weder die kinderlose „Mutti“ noch die Schwulen aus dem BuTa ran, da kanns man sich ganz sicher sein.
    Putin ist so derart populär in Russland, der hat -ganz freiwillig- immer was zum Spielen. 😀

  7. Putin: Ein Projekt zur Erhaltung der Identität der Völker !

    Von heimischen Medien völlig ignoriert sprach der russische Präsident Wladimir Putin am 19. September 2013 vor dem internationalen Diskussionsklub „Waldai“ (1), einem hochkarätigen Expertenforum. Der Ort der Tagung war die Region Nowgorod, laut Putins einleitender Worte das „historische, spirituelle Zentrum der russischen Staatlichkeit“.
    Neben russischer Innenpolitik geht der starke Mann aus Moskau mit der „westlichen Wertegemeinschaft“, den USA und ihren Vasallen in EU-Europa hart ins Gericht……….

    weiterlesen http://freies-oesterreich.net/2014/02/10/putin-ein-projekt-zur-erhaltung-der-identitaet-der-voelker/

  8. Richtig, die Ukraine braucht Russland. Denn Öllieferungen aus der Lüneburger Heide können ausbleibende russische Gaslieferungen in die Ukraine nicht kompensieren 😉

    Offensichtlich sind die EU-besoffenen deutschen Systempolitiker grade wieder dabei nach 70 Jahren erneut Streit mit Russland anzufangen.
    Wenn der amerikanische AM Kerry dahin fliegt kann uns das egal sein. Die USA brauchen Russland nicht. Die dürfen sogar Fracking…

    Evtl. muss eines Tages Schrödi mit nicht-gefärbten Haaren die Kastanien für uns aus dem Feuer holen. Ich hätte nie gedacht daß ich mal so denken würde…
    Aber er hat wenigstens direkten Zugang zu Putin und versteht die russische Seele.

  9. Die West-Demokraten werden einiges erklären müssen:

    · Beeindruckend ist die Virtuosität im Wechsel der West-Argumentation: während sonst die Menschenrechts-Lyrik herhalten muß, um Interventionen zu rechtfertigen wird diesmal das „Völkerrecht“ genutzt, das seit Jahrzehnten vom Westen gebrochen wird (z.B. Invasionen in Irak, Libyen)

    · Weshalb unterstützen West-Demokraten ukrainische Nationalsozialisten z.B. durch Trainings in der Ukraine und im Baltikum?

    · Weshalb finanzieren westliche NGOs (wie z.B. die Konrad Adenauer-Stiftung) Demonstranten mit Euro 20 pro Tag auf dem Maidan, um eine demokratisch gewählte Regierung zu stürzen?

    Um dieses und manches andere zu verstehen, ist die brandneue Studie hilfreich, die auch die neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung und NLP berücksichtigt:

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    Zusammenfassung: http://www.gsm-grunwald.de/Gehirnwaesche_Zsfg.pdf
    http://www.gehirnwaesche.info/

  10. Wieso will Röhl die Ukraine und Rußland langfristig in der EU sehen? Beide Staaten haben 1991 die Sowjetunion zu Grabe getragen, wieso sich dann an einer Neo-Sowjetunion beteiligen?

  11. Warum schreiben Menschen wie Bettina Röhl Kolumnen in der WiWo und sind nicht in relevanten Positionen in der Politik?

    Erst einmal zur Ukraine: dieses Land und seine Konflikte sind ein Erbe Josef Stalins. Es besteht aus drei Teilen: dem Osten und Süden, den die Russen von den Osmanen mithilfe ukrainischer Kosaken befreiten, dem Zentrum um Kiew, das die Hauptstadt des ersten Russlands und damit ersten slawischen Staates war, und dem von Stalin völkerwidrig eroberten Osten Polens. Während die Zentralukraine Moskau gegenüber sehr abgeneigt ist, weil Stalin diese Region absichtlich durch den „Holodomor“ in den 30er Jahren aushungern ließ, ist der Westen einfach nur ein Stück Beutegut aus dem zweiten Weltkrieg. Russland hat ein klares Anrecht auf die Krim, weil dort mehrheitlich Russen leben, ebenso ein völkerrechtliches Anrecht auf den Osten und Süden, ua. weil dort die Bevökerung auch an Russland assoziiert bleiben will. Aber nun etwas zur EU&den USA: es dürfte mittlerweile jedem auffallen, dass die EU ein Diener der NATO ist und diese nach Osterweiterung strebt und damit Russland seit Jahren provoziert. Die Osterweiterungsbestrebungen der EU riskieren einen neuen kalten Krieg. Den wird der Westen diesmal verlieren, da Russland so gut wie Schuldenfrei ist, während der Westen nur noch aus Pleitestaaten besteht. Sollte Russland tatsächlich aufhören, die Ukraine zu unterstützen und die EU stattdessen die Zeche zahlen, dann wird dieses Land für die EU zu einem Billionenloch. Die „Ukraine“ als Ostgrenze von EU (und damit auch NATO) ist de facto unbezahlbar. Die Ukraine wird bereits „das Griechenland des Ostens“ genannt – nur mit dem Unterschied, dass die Ukraine mal so groß ist, wie Griechenland. Es ist unfassbar, wie die EU sowohl einen neuen kalten Krieg mit Russland provoziert, im Inneren für zivile Unruhe durch überfremdung sorgt, Dissidenten diffamiert und in ihrer unendlichen Gier nach Erweiterung ein Pleitegebiet nach dem anderen aufnimmt. Das Kartenhaus „Westen“ wackelt bereits und wenn das so weiter geht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis hier alles zusammenbricht.

  12. „nur mit dem Unterschied, dass die Ukraine mal so groß ist, wie Griechenland“

    Es sollte heißen: 4 mal so groß wie Griechenland

  13. Nun haben wir den Salat. Weil ein überreicher ansonsten spinnerter Boxer noch was toppen will.( Präsident der Ukraine werden )
    Da wird total asozial in der Ukraine gegen das gewählte Regime demonstriert. Und unsere Regierung lädt das Demonstrations A…. loch auch noch zu Gesprächen ein. Macht diese Spinner fertig, Klitschko vors Kriegsgericht.

    Und Wir friedliche Europäer müssen Angst vor einem neuen Krieg haben. Nur wegen einem bestussten Boxer…….

  14. Das Außenamt hat ca. 6.000 hoch bezahlte „Mitarbeiter“, in jedem Land eine deutsche Botschaft mit vielen Angestellten und an der Spitze dieses Ministeriums Außenminister, die in den letzten 30 Jahren (einschließlich Reiseonkel Genscher) nichts zustande gebracht haben. Hinzu kommen die jeweiligen Schlafmützen im Entwicklungshilfe-Ministerium. Man denke nur an den Minister Niebel (FDP), der enorme Geldmittel an die Araber in Gaza und ins so genannte Westjordanland (Judäa und Samaria) pumpte, ohne je Rechenschaft über die Verwendung dieser „Entwicklungshilfe“ zu verlangen. Auf diese Weise hat allein Arafat nach Angaben des IWF 900 Millionen Euro auf die Seite geschafft und auf seinen Privatkonten in der Schweiz gelagert.
    Unsere Außenpolitik muss bestimmt sein von der Freundschaft zu den USA, aber auch zu Russland, zu dem es jahrhundertelange Beziehungen gibt. Hier muss Deutschland zu einer ausgleichenden Politik finden, die West und Ost zusammen bringt und vor allem zu einem Bollwerk gegen den Islam werden lässt. Die mediale Hetze der meisten Medien gegen Putin („Putin-Spiele“ in Sotschi ist nur ein Beispiel) muss unterbunden werden. Es gibt viele Dinge, die der russische Präsident richtig macht, die aber unserer linken Subkultur nicht passen. Hier sei an die Provokationen von „Pussy Riot“ erinnert, die viel zu milde bestraft wurden. Ebenso hätte auch der Bundestagsabgeordnete der GRÜNEN Volker Beck bei seinem gewalttätigen Auftritt für Homosexuelle in Moskau eingebuchtet werden müssen. So aber kam er mit einem Schlag an den Latz glimpflich davon. Wir können Putin dafür dankbar sein, dass er eben nicht alle Abartigkeiten durchgehen lässt, die von unseren „Politikern“ bereits als Normalität empfunden werden.

  15. “Die GRÜNEN bringen einen Boykott der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ins Spiel.

    „Ich bin kein Freund des Boykotts, aber in Russland sehe ich keine andere Möglichkeit, als dieses Zeichen zu setzen“, sagt ihr sportpolitischer Sprecher TÜRKE und KRUZIFIX-ABHÄNGER Özcan Mutlu.”
    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEEA2302I20140304

    Paris (AFP)
    Cohn-Bendit(GRÜNER KINDERSCHÄNDER) für Boykott der Fußball-WM 2018 in Russland
    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/welt/Cohn-Bendit-fuer-Boykott-der-Fussball-WM-2018-in-Russland;art29,231087

    +++

    GRÜNER TURK-TSCHERKESSE CEM ÖZDEMIR
    “”Die Ukraine gehört zu Europa
    Im Montagsinterview fordert Cem Özdemir Anstrengungen, die ukrainische Zivilgesellschaft an Europa zu binden…”“ (gruene.de, 02.12.2013)

    +++

    Britische Regierung boykottiert Paralympics in Sotschi

    „“Wegen des aggressiven Vorgehens Russlands in der Ukraine wird die britische Regierung die Paralympischen Spiele in Sotschi boykottieren. Premier David Cameron verwies er auf die „ernste Lage“ in der Ukraine.““ (unternehmen-heute.de, 03.03.2014)

    +++

    „“Der Box-Weltmeister Wladimir Klitschko ist ein durchaus ehrenwerter Mann, aber ein unerfahrener Politiker. Wenn er zur Verhängung von Sanktionen gegen seine Heimat aufruft, so weiss dieser mit immensen Siegprämien ausgestattete «Gladiator», dass er selbst nicht darunter leiden wird…““
    (Peter Scholl-Latour, schweizer-illustrierte.ch, 20.02.2014)

  16. Klitschko ist ein A…. Ein spinnerter Träumer, der nun mal eben Präsident eines Landes werden will. Er kann halt nicht denken.

  17. WESHALB STEHE ICH UNTER MOD???
    #17 Maria-Bernhardine (04. Mrz 2014 14:06) Your comment is awaiting moderation.

  18. #21 Maria-Bernhardine (04. Mrz 2014 14:22)
    WESHALB STEHE ICH UNTER MOD???
    #17 Maria-Bernhardine (04. Mrz 2014 14:06) Your comment is awaiting moderation.
    ———————-
    Habe gerade Deinen Kommentar für mein Archiv geklaut. Also- nix mit Moderation und Danke!
    Gruss

  19. +EILT+WICHTIG+EILT+WICHTIG+EILT+WICHTIG+

    http://www.deutschlandradiokultur.de/krim-krise-schroeder-als-vermittler-in-die-ukraine.1903.de.html?dram%3Aarticle_id=279093

    SENDUNG MIT HÖRERBETEILIGUNG JETZT UM 15:50

    ANRUFEN! MAILEN!

    Der Fraktionschef der Linken im Bundestag, Gregor Gysi, schlägt Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder als Vermittler in der Krim-Krise vor.

    Die eskalierende Gewalt in der Ukraine sorgt international für Entsetzen – und hat einen ungewöhnlichen Vorschlag hervorgebracht: Der Fraktionschef der Linken, Gregor Gysi, hält Altkanzler Gerhard Schröder für einen geeigneten Vermittler in der Krise. Schröder hat tatsächlich einen guten Draht nach Moskau. Vielleicht könnte das bei der Lösung der Krise in Kiew helfen.

    Was meinen Sie: Soll Altkanzler Gerhard Schröder vermitteln?

    Die Debatte – live

    Ihre Meinung ist gefragt unter 00800 2254 2254 oder debatte@deutschlandradio.de

    +EILT+WICHTIG+EILT+WICHTIG+EILT+WICHTIG+

  20. Und nicht vergessen: Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben (Obama 2009 in Ramstein).
    Wir (die Politiker) tun also nur so, als würden wir (die Politiker) selbst denken, Entscheidungen treffen und was tun. Wir sind ferngesteuert !

  21. der „pro russische“ wo das bei jauch war war eh eingebaut

    jauch wuste im vorrein schon was er antworten wusste
    es wirkte gestellt

    das mit den russischen „friedlichen“ demonstranten wurde total runtergespielt und überhaupt nicht gezeigt

  22. Russland ist von einer westlichen Marktwirtschaft noch weit entfernt. Die sozialistischen Strukturen haben in vielen Bereichen überlebt.
    Daher hätte es auf dieser Webseite einen Sturm der Entrüstung und wüste Beschimpfungen gegen den “Kommunisten” Putin und Russland geben müssen.

    Denn PI und die Kommentatoren seien ja angeblich rechtslastig. So zumindest die Aussage vieler Lohnschreiber in den Redaktionen.

    Das Gegenteil war der Fall.

    90 % der Kommentatoren haben die natürlichen Sicherheitsinteressen eines linken Regimes eindeutig verteidigt. Einfach aus einer vernunftgemäßen Abwägung der Interessen heraus. Der Begriff “deutsche Interessen” hat hier nämlich noch einen Stellenwert, im Gegensatz zur Praxis in deutscher Politik und Medien.

    Die PI Leserschaft hat einen Nachweis ihrer Abwägung und ihrer Zurückhaltung gegenüber blindwütigen Kraftmeierei gegeben.

    Freundschaftsbekundungen durch Gregor, Sarah und Bernd würden hier dennoch Überraschung auslösen.

    Zwei Gruppen haben beschlossen ihre Beine auf den Tisch zu legen und sich nicht provozieren zu lassen.

    Das sind a) die klassischen Linken (die Linke), weil alte Freunde Russlands
    und b) die echten Konservativen dieses Landes, die sich über die zweimal erlebte Kampfkraft der
    Russen keine Illusionen machen.

    Und nun dürfen sie einmal überlegen, wo auf deutscher Seite die Stänkerer sind, die einer Eskalation das Wort reden.

  23. Es ist schon interessant wie sich Russland ALLEINE, gegen viele kleine Möchtegern NATO Haufen entgegen steht!
    Soll doch USA mal versuchen alleine Vorzugehen!
    Schiss?? Russland ist nicht IRAK oder Lybien oder armes Syrien.

    Erinnert mich immer noch an die 7 Klasse, als ich erst frisch aus Russland nach Deutschland kam, fast nichts verstand, und vor mir Haufen halbstarke Kinder die größer waren(in Russland geht man früher zur Schule) mich versuchten einzuschüchtern!
    Dieses Haufen war International(bereits damals Multikulti)!
    Die ersten Wochen musste ich mich durchkämpfen, ich kam mit Blauen Flecken im Gesicht meine Eltern waren besorgt, ich wollte nicht, dass die sich einmischen!
    Irgendwann hab ich ihren Anstifter zur Hand bekommen, danach hatte meine ich Ruhe und Respekt!

    Und so sieht es mit NATO aus, es gibt ein Staat USA der sagt was man als Haufen tun soll, und Russland ganz alleine sich beweisen muss!

    Ich kann nur eins sagen, NATO wird nicht angreifen und USA will sicher kein Direkten Krieg mit Russland, die können nur Richtung Russland drohen und mit Sanktionen wie Kinder!

    Ich denke sogar die Meisten Amerikaner sehen es genau so!

  24. DIE AUFWIEGLER UND VOLKSVERHETZER:

    „“Sie alle waren auf dem Maidan und haben die Demonstranten aufgewiegelt und die Unruhen geschürt:
    – Der Aussenminister der Niederlande – Frans Timmermans
    – Mitglied des Europäischen Parlaments (MEP) – Jacek Protasiewicz
    – Aussenminister von Litauen – Linas Linkevicius
    – Vorsitzende des Litauischen Parlaments (Seima) – Loreta Grauziniene
    – Der ehemalige Ministerpräsident von Polen – Jaroslaw Kaczynski
    – Das Chef der deutschen Grünen – Cem Özdemir (er vertrat Claudia Roth, die gerade ugandische Lesben rettete)
    – Der Tschechische Senator – Jaromir Stetina
    – Die Botschafter der VSA, Frankreich , Spanien, Deutschland und Dänemark
    – Die Botschafterin des VS Aussenministeriums für Europa und Eurasien – Victoria Nuland
    – Die VS-Senatoren – Chris Murphy und John McCain
    – Der deutsche Aussenminister- Guido Westerwelle
    – Die erste Vizepräsidentin der Europäischen Kommission – Catherine Ashton
    – Der ehemalige Präsident von Georgien – Micheil Saakaschwili
    – Der EU-Aussenpolitiker – Elmar Brok (CDU) ( mit der Bildzeitung)
    – Der deutsche Aussenminister Steinmeier““
    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/18444-Russland-wirft-Kanzlerin-Merkel-und-den-VSA-Bruch-des-Vlkerrechts-vor.html


  25. Tschernobyl liegt in der Ukraine, unweit Kiew!

    Warum ist Tschernobyl kein Thema im Zusammenhang mit der Ukraine? Weder Politiker noch Presse und Medien berichten darüber.
    Wird wieder einmal versucht alle für dumm zu verkaufen und auch dieses Milliardengrab der EU und damit Deutschland als größten Nettozahler aufzubürden?

  26. OT:

    Sexspiele im Kindergarten: Genderismus wütet längst in deutschen Landen

    Ein erschütternder Text von Michael Mannheimer. Sollte jeder kennen, der wissen will, was die perversen RotGrünen mit unseren Kindern tun – und noch Schlimmeres planen. Auszug:

    „Alle Kinder im Kindergarten stellen sich in einer Reihe auf. Die drei- bis fünfjährigen Jungen und Mädchen sind nackt, nur die Gesichter und Oberkörper mit weißen Bettlaken verhüllt. Dann kommt aus dem Hintergrund ein einzelnes Kind hinzu, befühlt die Geschlechtsteile der anderen – so soll es erraten, welches Kind sich unter dem Laken verbirgt..“

  27. #31 Maria-Bernhardine

    §80a gilt leider nur in Deutschland.

    § 80a StGB

    Aufstacheln zum Angriffskrieg

    Wer im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zum Angriffskrieg (§ 80) aufstachelt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

  28. #30 Maria-Bernhardine

    Danke für den Link! Ich habe schon überall eine Stellungnahme von Scholl-Latour gesucht, aber in der BRD hat er wohl derzeit Schreibverbot. 😉

    Scholl-Latour wird 90!

    Hier eine aktuelle Doku von ihm:

    Für die Dokumentation unternimmt Peter Scholl-Latour eine Reise in ein aktuelles Krisengebiet – in den Libanon. Dort recherchiert er für ein neues Buch über den islamistischen Fundamentalismus und die Bedeutung der Krisenherde in der arabischen Welt für das Machtgefüge auf dem Planeten

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2100364/Auf-Leben-und-Tod?setTime=3.656#/beitrag/video/2100364/Auf-Leben-und-Tod

  29. #35 BePe (04. Mrz 2014 18:28)

    Danke, kam gestern spät. Sah ich.
    Anläßlich des bevorstehenden 90. Geburtstages Peter Scholl-Latours, sendete das ZDF „Auf Leben und Tod“.

    Scholl-Latour bewundert Napoleon und De Gaulle.
    Von Sarkozy und vor allem Hollande hält er nichts.

    Er ist mit Taliban in Afghanistan am Lagerfeuer gesessen, ganz früher wollte er als Partisan zu Tito nach Jugoslawien.

    Zu distanzlos erscheint er mir gegenüber Khomeini…, den er von Paris nach Teheran begleitete.

    In Arabien(? vermutl. im Libanon?) sprach er die Shahada, die Moslems jubelten, er sei nun Moslem. Im TV seine lachende Bemerkung dazu, beschnitten sei er nicht worden, dazu sei er schon zu alt (gewesen).

    Ich finde, damit spaßt man nicht!

    Scholl-Latours Aufteilung in Islam und Islamismus finde ich geradezu gefährlich und streut uns Sand in die Augen.

    Einzig zu verteufeln scheint er lediglich den Wahhabismus.

    Da ich noch nebenher online Zeitungsartikel über Pädathy las, habe ich nicht alles mitbekommen, aber mir den Link gespeichert.

    DAS WICHTIGSTE VERGESSEN!

    Was ich mitteilen wollte war, was Peter Scholl-Latour zur „Ukraine Krise“ meint:

    „Europa bis in die Ukraine ausdehnen…, da stünde man 300km vor Stalingrad. Was soll der Blödsinn?!“

    Ich versichere alles bestmöglichst nacherzählt zu haben, nach meinem Gehör/Erinnerung. Trotzdem keine Garantie! Wer es genau wissen möchte, siehe ZDF:
    http://www.zdf.de/Dokumentation/der-orient-experte-peter-scholl-latour-wird-90-jahre-alt-32148078.html

    +++

    „“Ukraine-Konflikt
    Zwei Meinungen: Droht ein neuer Krieg?
    01. März 2014 19:24 Uhr | Aktualisiert 19:24 Rafael Seligman und Peter Scholl-Latour über die drohende Gefahr wegen der Spannungen zwischen Moskau und Kiew…

    SCHOLL-LATOUR:

    …Auch die EU ist gut beraten, sich aus dem Konflikt in der Ukraine herauszuhalten: Dieses Land ist nicht unsere Baustelle. Die Ukraine als EU-Mitglied können wir uns wirtschaftlich nicht leisten, wir haben mit uns selbst genug zu tun. Wir sollten gute Beziehungen zu ihnen führen, mehr nicht.

    Ich verstehe, dass die Russen die Krim zurückhaben wollen, denn sie gehörte ihnen.

    Damals hat Nikita Chruschtschow die Halbinsel nur aus einer Laune heraus der Ukraine vermacht. Die Krim ist als strategische Position am Schwarzen Meer wichtig für Russland…““
    http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/zwei-meinungen-droht-ein-neuer-krieg-article1810054.html

  30. OT (?)

    Habe ich eben richtig gelesen ?
    Im „SPON-Liveticker“ stand, daß Putin für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen wurde.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/krim-krise-russland-feuert-offenbar-interkontinental-rakete-ab-a-956718.html
    bei -> 18:54 Uhr
    „Überraschende Meldung aus Oslo: Laut der Nachrichtenagentur Reuters wurde der russische Präsident Wladimir Putin für den Friedensnobelpreis 2014 nominiert. Demnach sei er einer von 278 vorgeschlagenen Kandidaten. Das Nobelpreiskomitee hat sich am Dienstag getroffen, um die Liste auf 25 bis 40 Vorschläge zu verkürzen. Dabei sollen auch aktuelle Entwicklungen einfließen. Ein Vorschlagsrecht haben Tausende Menschen weltweit, darunter alle Abgeordneten nationaler Parlamente.“

  31. Jetzt bin ich aber gespannt, ob das Nobelpreiskomitee einen Arsch in der Hose hat.
    😀
    (Und wenn der Vorschlag aus dem russischen Parlament kam: Hut ab. ROTFL)

  32. WIKI ZUR „ORANGENEN REVOLUTION“ (mit 65 Millionen Dollar Umsturzhilfe aus den USA …)

    Die Orange Revolution baut auf einem Muster auf, das zuerst in Jugoslawien entwickelt wurde, um die Regierung mit Slobodan Miloševi? zu stürzen, welches in Form der sogenannten Rosenrevolution in Georgien weitergeführt wurde. Obwohl diese Umstürze spontan wirkten, waren sie Resultate einer umfangreichen Untergrundtätigkeit, Konspiration und Zusammenarbeit innerhalb oppositioneller Gruppen. Jedem Umsturz ging eine Wahl voraus, bei der die prowestliche Opposition verlor, woraufhin Demonstrationen und andere Aktionen erfolgten. Bei all diesen Vorgängen waren studentische Aktivisten und Akademiker führend beteiligt, auch die ukrainische Pora! besteht fast nur aus Studenten. Die bisher bekannteste Umsturzbewegung war Otpor, eine Bewegung junger Leute und Studenten, die half, den prowestlichen Vojislav Kostunica in Serbien an die Macht zu bringen. In Georgien 2003 wurde die analoge Bewegung Kmara benannt. Eine bis jetzt erfolglose Bewegung in Weißrussland heißt Subr. Sie trat 2004 bei den dortigen Wahlen in Erscheinung. In der Ukraine arbeitet die Studenten-Bewegung Pora! für den Umsturz, sie gilt in den ukrainischen Medien und bei den Sicherheitskräften als Terrororganisation sechs Pora-Aktivisten sind Mitte November 2004 wegen Terrorismusverdacht verhaftet worden, da bei ihnen Sprengstoff, Zünder und eine Granate gefunden wurden. Die Pora, westliche Regierungen und die Anhänger von Juschtschenko hingegen halten die Pora nicht für eine terroristische Organisation.
    Die Aktivisten in jeder dieser Bewegungen wurden in den Taktiken des nach außen hin gewaltlosen Widerstands ausgebildet – von einer Koalition professioneller westlicher Berater, Helfer und Pollster, die durch eine Reihe von westlichen Regierungen, Agenturen und Organisationen finanziert und unterstützt wurden, zum Beispiel von der Konrad Adenauer Stiftung und – laut dem The Guardian – durch das „US State Department“ und USAID zusammen mit dem „National Democratic Institute“, dem „International Republican Institute“, der „Freedom House NGO“ und dem Milliardär George Soros mit seinem „Open Society Institute“. Die deutsche Wochenzeitung Die Zeit, behauptete unter anderem, Juschtschenko und seine Kreise erhielten allein aus den USA mindestens 65 Millionen US-Dollar über verschiedene Kanäle. Ziel der USA sei es, auf diese Weise die NATO auszudehnen und die EU schwächen.[4]
    Juschtschenko versprach vor den Wahlen zudem, dass er den Plan für einen euroasiatischen Wirtschaftsraum zerreißen werde, sollte er gewinnen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Orange_Revolution

  33. Die Strategie des Westens ist schon genial!

    Der Arabische Frühling und die Errichtung westlich-islamischer Vasallenregimes war ein kleines aber sehr wichtiges Vorspiel des grossen Stücks, dass gerade aufgeführt wird: Die Zerschlagung Russlands.

    Russland steht der unipolaren Weltordnung im Weg.

    Eine besondere Rolle wird in den nächsten Wochen der Türkei zufallen. Genau zwischen den beiden westlichen Kampfzonen Syrien und der Ukraine gelegen, kann über die Türkei der NATO-Bündnisfall inszeniert werden.

    Ein Krieg an dieser weiten Südflanke Russlands – von Kiew über den Bosporus bis Damaskus – würde die geschwächte Rote Armee zur unkonventionellen Kriegsführung provozieren.

    Rasch werden die vom Westen aufgewiegelten islamischen GUS Staaten Usbekistan, Turkmenistan, Kasachstan sowie der islamische Kaukasus Russland in den Rücken fallen.

    Polen wird sich die Westukraine als Ostpolen einverleiben wollen.

    Die Bundesrepublik wird an allen Fronten als Bündnispartner auftreten und die neue säbelrasselnde Rhetorik seines Präsidenten mit Leben erfüllen.

    Hauptkriegsschuld an dieser durch NATO- und Russische Raketen verursachten atomaren Totalverwüstung Deutschlands wird die Bundesrepublik haben.

  34. Die Zeiten der plumpe und extrem primitive Meinungsmanipulation, der billigen Propaganda und der bewussten Desinformation der eigenen Bevölkerung ist im Zeitalter des Internets endgültig vorbei. Wann werden unsere „Kalten Krieger“ dies endlich verstehen!

  35. Unsere Eltern hatten noch Angst, daß „Die Russen kommen“. Ich habe eher Angst, daß sie nicht kommen und diese EU-Scheiße endlich beenden…

Comments are closed.