Ein Zusammenschluss rechtspopulistischer und islamkritischer Parteien in Deutschland wird wegen ständiger Grabenkämpfe wohl nur eine Vision bleiben. Hassprediger Pierre Vogel hatte sich seinerzeit darüber zu recht auf seiner inzwischen verbotenen Seite „Einladung zum Paradies EZP“ lustig gemacht. Was den Rechten nicht gelingt, gelingt der Umma imma: So hat sich jetzt die glücklose Bonner Islampartei „Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit (BIG)“, die ihre Felle unter anderem aufgrund der „rassistischen Lügenpresse“ (hier ist insbesondere auch der ehemals islamverherrlichende, inzwischen aber kritisch berichtende Bonner General-Anzeiger gemeint) davonschwimmen sieht, in panischer Verzweiflung mit der ebenso erfolglosen und antidemokratischen „Muslimisch Demokratischen Union (MDU)“ zusammengeschlossen. „Gemeinsam sind wir stark“, wenn es um die Machtübernahme durch den Islam geht!

(Von Verena B., Bonn)

BIG, die als Ableger der türkischen Regierungspartei AKP gilt, zu der ein intransparentes Verhältnis besteht, konnte seit ihrer Parteigründung 2010 keine Mandate mehr erringen.

Die Moslempartei kandidierte zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 9. Mai 2010 mit Spitzenkandidat Haluk Y?ld?z. Bekanntester Frontmann ist der smarte Moussa Acharki, der die Demonstration der Salafisten am 5. Mai 2013 vor der König-Fahd-Akademie in Bonn-Lannesdorf angemeldet hatte, die zu blutigen Straßenkämpfen mit zum Teil schwer verletzten Polzisten, Zerstörung von Vorgärten und Fahrzeugen sowie traumatisierten Anwohnern führte.

Der BIG-Vorsitzende Yildiz erklärte mit Generalsekretär Amin Thomas Bongartz im April das Überspringen der Fünf-Prozent-Hürde als nicht illusorisch und hielt 400.000 Wahlstimmen für machbar. Im Mai benannten sie als Wahlziel in NRW „erst mal 10.000 Stimmen“. BIG erreichte einen Zweitstimmenanteil von 0,2 Prozent (13.863 Zweitstimmen), konnte somit die Fünf-Prozent-Hürde zum NRW-Landtag nicht überwinden und bekam mit weniger als ein Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen auch keine Wahlkampfkostenerstattung aus Landesfinanzmitteln.

BIG trat bei der Bundestagswahl 2013 in den Ländern Berlin, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg an und erhielt bundesweit 2.678 (0,0 Prozent) Erst- und 17.965 (0,0 Prozent) Zweitstimmen. Noch 2011 erklärte die Partei: „In zehn Jahren sind wir in der Regierung“.

Die 2010 gegründete Moslempartei MDU, die bislang vor allem in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen aktiv ist, gilt als Sprachrohr salafistischer Kreise und geriet ins Visier des niedersächsischen Verfassungsschutzes. Dessen Präsident, Hans Werner Wargel, hegte den Verdacht, dass sich hier Islamisten mit einer demokratischen Fassade tarnen. „Die MDU will offensichtlich die Demokratie mit den Mitteln der Demokratie bekämpfen.“

Kenan Kolat (SPD), Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) mit einer starken Nähe zum türkischen Nationalstaat, gab seinen in Deutschland lebenden Landsleuten bekanntlich die Richtlinie: „Lieber Partizipation statt Integration!“ mit auf den Weg. Wer diese Devise nicht unterstützt, ist ein Feind des Islams und muss im „Kampf gegen rechts“ beseitigt werden!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Ein Zusammenschluss rechtspopulistischer und islamkritischer Parteien in Deutschland wird wegen ständiger Grabenkämpfe wohl nur eine Vision bleiben.

    Und genau diese Grabenkämpfe und nutzlose Eigensinnigkeit und damit fehlendes gemeinsames „Kämpfen“ erlauben dem Islam, sich immer weiter und breiter zu machen.

    Wann macht es endlich KLICK in den Köpfen und man schließt sich ebenfalls zusammen. Das muss doch möglich sein.

  2. Na endlich. Wurde, ehrlich gesagt, auch Zeit, daß die SPD einen akzeptablen Koalitionspartner bekommt . . .

  3. Die 2010 gegründete Moslempartei MDU, die bislang vor allem in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen aktiv ist, gilt als Sprachrohr salafistischer Kreise und geriet ins Visier des niedersächsischen Verfassungsschutzes.

    ist doch gut, wenn BIG und MDU fusionieren, denn dann braucht man nur eine Partei zu verbieten!

  4. Langsam wähne ich mich schon in einem Albtraum! Das schlimme aber daran ist, dass unsere eigenen Volksvertreter die Förderer unserer Feinde sind. Sie haben diese Zustände mit ihrer Beschwichtigungspolitik erst möglich gemacht 🙁

  5. Die neue Partei sollte aber unbedingt beim Namen MDU bleiben. Das gestaltet den baldigen Vereinigungsparteitag mit der Schwesterpartei CDU streßfreier . . .

  6. Einfach geil: „Haluk Y?ld?z“. Sie sind doch selber schuld, wenn sie Namen haben, die man nicht schreiben kann.

  7. Diese Fusion mohammedanischer Parteien juckt mich nicht!

    Vielmehr interessiert mich die mohammedanische Infiltration der „deutschen“ Parteien von CDU, SPD, GRÜNE, FDP, SED-LINKE bis hin zur AfD.

    Das ist der Knackpunkt und nicht eine 1%-Moslemparteienbündnis

  8. Vereinen sich 2 `Nullparteien` zu einer Partei ergibt das immer noch eine Null vor und hinter dem Komma (0.0 + 0.0 gleich 0.0)

    Ganz im Gegensatz zu dieser Gleichung muss man sich eine andere Hypothese vorstellen. Mal angenommen, der Islam würde 10 Jahre die Weltherrschaft führen, wie würde die Welt aussehen? Die Welt würde an der Überpopulation an Schweinen ersticken, da laut Koran `unreine Tiere`die man nicht Schlachten und essen darf. Und da Schweine Allesfresser und wahre `Überlebenskünstler` sind die sich in ihrer Population drastisch vermehren kann man sich vorstellen wo das in 10 Jahren mohammedanischer Weltherrschaft endet. In einer Schweineüberpopulation, so oder so gesehen, selbst die Wikinger in ihrem Ragnarök hätten sich keinen schlimmeren Weltuntergang vorstellen können.

  9. Das war schon mit der PDS und der WASG so!
    Die beherzigen den alten Spruch:

    Der Feind meines Feindes ist mein Freund!

    Die Skeptiker in diesem Land kriegen
    vor lauter Distanzeritis kein Bein auf den
    Boden. Das hat man ganz aktuell in
    in München sehen können.
    Stellt Euch vor:
    BP+ REP+Pro Bayern+die Freiheit+Bia
    würde in einer einzigen Truppe gebündelt,
    dann hätte es mehrere Mandate für die
    national-rechts-konservative Politik gegeben!
    Aber so:
    klein klein, neee das wird wohl doch nix!

  10. #10 Eric Blair (18. Mrz 2014 22:44)

    In einer Schweineüberpopulation, so oder so gesehen
    _______________________________________________

    . . . dann allerdings hätten die Linksgrünen im Nachhinein recht mit ihrer Definition von der Schweinerepublik . . .

  11. Hallo PI,
    Was die selbstkritische Betrachtung der islamkritischen Parteien anbelangt,
    würde ich mir dafür einen extra Thread wünschen
    – etwas Trauer wegen dem knapp verfehlten Einzug in den Münchner Stadtrat 🙁
    + und Brainstorming für neue strategische Ausrichtung.

  12. Nach 18 Monaten deutet sich für das Flüchtlingscamp auf dem Oranienplatz eine friedliche Lösung an. Der Senat legte am Dienstag einen Fünf-Punkte-Plan vor, dem zumindest ein großer Teil der Bewohner zugestimmt haben soll. Titel: “Einigungspapier Oranienplatz”.

    Doch während der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (60, SPD) das Angebot präsentierte, wurde auf dem Platz weiter an Hütten gearbeitet. “Wir gehen hier nicht weg”, hieß es dort von Flüchtlingen.

    Diese Zugeständnisse sollen auch die letzten Kritiker in der Schule und im Lager überzeugen:

    -Die Bedingungen für Schutzsuchende sollen in Deutschland verbessert werden.

    -Die Flüchtlinge bauen eigenständig ihre Zelte und Hütten ab – räumen auch die ehemalige Gerhard-Hauptmann-Schule. Das Infozelt bleibt am Oranienplatz stehen.

    -Im Einzelverfahren werden Asyl- und Aufenhtaltsanträge der 467 namentlich erfassten Flüchtlinge bearbeitet. Niemand wird bevorzugt.

    -Experten von Senat, der Caritas und Diakonie stehen als Berater zur Verfügung. Sei es bei der Antragstellung oder Hilfe und Qualifizierung bei der Jobsuche.

    -Der Senat unterstützt die Forderung nach Aufhebung der Residenzpflicht und nach einem besseren Zugang zum Arbeitsmarkt.

    Eine Fristsetzung zur Räumung gibt es nicht, für neue Unterkünfte wird gesorgt. “Die Einzelfallprüfung beginnt aber erst, wenn die Menschen den Platz und die Schule verlassen haben”, so Wowereit.

    Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat inzwischen beschlossen, keine weitere Neubesetzung von Plätzen zu akzeptieren.

    “Wir werden auch unverzüglich damit beginnen, die Grünanlage Oranienplatz wiederherzustellen”, kündigte Bürgermeisterin Herrmann an.

    Der Kreuzberger CDU-Abgeordnete Kurz Wansner (66) will an einen Erfolg des Senatsangebots noch nicht so recht glauben.

    Wansner: “Sollte auch jetzt seitens der Besetzer kein endgültiger Abbau und Auszug umgesetzt werden, bleibt die Räumung zur Wiederherstellung rechtmäßiger Zustände das letzte Mittel.“

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/o-platz-nicht-alle-fluechtlinge-wollen-gehen-article1817195.html

  13. Impression aus Kirchweyhe: Hier steht der Bruder von Daniel Siefert am 1. Todestag seines Bruders allein vor der Antifa und fordert die Linksextremisten auf, den Tag nicht für ihre politischen Zwecke zu mißbrauchen. Später wurde er noch von Polizisten durch Pfefferspray-Einsatz verletzt. In Sachen Zivilcourage ist er seinem getöteten Bruder ebenbürtig – Respekt! https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1.0-9/1962720_1400935240173765_374307120_n.jpg

  14. Dann sind den Moslems Parteien wie Grüne und SPD überflüssig geworden. Die erhalten zukünftig kaum noch stimmen.

  15. Warum treten die REPs und pro NRW eigentlich getrennt an zur Europawahl? Weiß da jemand Genaueres?
    Absolut idiotisch ist das!

  16. an
    19 Amanda Dorothea (18. Mrz 2014 23:10)

    tja Daniels Bruder wird sich noch wundern!

    Und bei uns in Mitteldeutswchland
    passiert dieses alle Jahre wieder:

    ………………………………………
    http://www.mz-web.de/newsticker/linke-gedenkt-rosa-luxemburg-und-karl-liebknecht,20864654,25858748,view,asTicker.html

    http://www.mz-web.de/politik/gedenken-in-berlin-linke-ehrt-luxemburg-und-liebknecht,20642162,25864390.html
    ……………………………………..

    Jaja, die alten Kämpfer!

    Was würde wohl passieren wenn ich diesem NS-Deppen hier also, dem Horst Wessel
    ein kleiner verblendeter SA-Mann)
    gedenken würde ???
    —————
    Ähhhm, nicht hinterrücks, sondern standrechtlich erschossen muss das heissen,
    aber Lügen sind wir in den MSM ja gewohnt!!

  17. Zit:
    #21 Das B (18. Mrz 2014 23:25)
    Warum treten die REPs und pro NRW eigentlich getrennt an zur Europawahl? Weiß da jemand Genaueres?
    Absolut idiotisch ist das
    Zit ende
    ……………
    Die Frage ist mehr als berechtigt aber es gibt eine Krankheit die die Deutschen befallen hat!

    DISTANZERRITIS!!

    Die deutsche Volkskrankheit der
    letzten 50 Jahre!! 🙁

  18. Für alle, die auch etwas beitragen und die Familie des Getöteten von Kirchweyhe unterstützen möchten, steht die Möglichkeit offen, dieser einen kleinen Geldbeitrag zukommen zu lassen.
    Auch wenn wir den Schmerz eines derartigen Verlustes nicht mindern können, so können wir die Familie ein wenig von den Kosten entlasten, die Bestattung, Grabpflege und ähnliches mit sich brachten, – und ihr symbolisch Mut zusprechen.
    Falls jemand spenden möchte, tue er dies bitte als Privatperson und ohne jeglichen politischen Angaben oder Botschaften.

    Nachfolgend die Kontodaten der Familie: Kontoinhaber:
    Ruth S. Kontonummer: 503704200 BLZ: 29162394 Volksbank eG Osterholz
    Vielen Dank

    Facebook und seine Nutzer beweisen ‚demokratische Kultur‘. Unser Beitrag zur Mahnwache in Kirchweyhe und das dazugehörige Video mit der Banneraktion „Daniels Tod – Kein Einzelfall“ wurde gelöscht . Dies geschah aus angeblichen Urheberrechtsgründen.
    Wir werden das Video selbstverständlich wieder zur Verfügung stellen und nochmals ohne Musikunterlegung hochladen, allerdings frühstens heute Abend.
    Es ist derzeit unter dem Titel „Gedenken an Daniel S. in Kirchweyhe und Umgebung“ möglichweise auf einer gewissen Videoplattform zu finden.

    Wir sind Daniel

  19. Da es uns gestern leider nicht möglich war, dem toten Daniel Siefert in Kirchweyhe bei der angemeldeten Mahnwache der Initiative „Wir sind Daniel“ mit einer weißen Rose in Würde zu gedenken, (dies wurde verhindert von der zahlreich erschienenen Antifa) beschlossen wir heute, unter anderem, den Bahnhofsvorplatz endlich umzubenennen- denn dies hat von Seiten des Bürgermeisters Frank Lemmermann bisher niemand getan.

    Ein Video zahlreicher Aktionen dieser Tage folgt in Kürze.
    Mit der Identitären Bewegung – Nordvorpommern https://scontent-b-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-frc1/l/t31.0-8/p843x403/1898670_825970617429677_910267539_o.jpg

  20. Zitat:
    #25 Amanda Dorothea (18. Mrz 2014 23:55)

    „““Wir werden das Video selbstverständlich wieder zur Verfügung stellen und nochmals ohne Musikunterlegung hochladen, allerdings frühstens heute Abend.““ Zitende
    —————-

    Vergiss Fratzenbuch ! Ganz schnell!
    Geht auf youtube und ähnliche Seiten!!
    Da ist mehr Aufmerksamkeit garantiert!!
    Aber bitte mit Mucke, (Lied hören)denn das interressiert auch
    uninformierte Bürger weltweit!

  21. OT

    Geh´ich doch gerade einen bunten Pizza-Prospekt eines örtlichen Pizza-Bäckers so spaßeshalber durch und wundere mich, warum ein extra Hinweis mitten in der Speisekarte gedruckt ist mit folgendem Text:

    Wir verwenden nur Original Putenschinken und Salami vom Rind.

    Seltsam. Seit wann nehmen Pizza-Italiener nur Putenfleisch und Rindfleisch? Lese ich zum ersten Mal. Mhhh. Gerade Italiener, bei denen der delikate Schweineschinken Tradition hat, entweder gekocht oder naturgereift und hauchdünn geschnitten….lecker.

    Mal kucken, wem die Pizzeria gehört. Impressum ist auf dem Prospekt keines. Aber eine Internet-Adresse.

    Und da wird mir nach dem Durchforsten Einiges klar:

    Die Türken betreiben jetzt auch noch italienische Pizzerien. Unglaublich! Ganze Pizza-Ketten scheint es da schon zu geben in unserem Land.

    Und hier sind unter „Referenzen“ nur einige Pizzerien aufgeführt. http://www.meine-pizzeria.de/

    Inhaber, ein Türke. Und die Filialen bzw. Franchisenehmer auch alle Türken. Ganz schön geschäftstüchtig. Oder dreist.

    Es reicht nicht der Döner, die Pizza muss auch noch einverleibt werden.

  22. Muslimisch Demokratischen Union (MDU)? Ich dachte bisher, die CDU wolle sich eh demnächst offiziell in MDU umbenennen und der Schritt sei inoffiziell doch längst vollzogen. Aber OK, es gab wohl eine Partei dieses Namens bereits. Aber wenn jetzt dieser Name wieder frei wird, dann kann die CDU endlich die Umbenennung vollziehen 😉

  23. ot

    Rostock. Mit einer nächtlichen Aktion haben Unbekannte an die seit Jahren anhaltende Welle von Gewalt, Mord und Totschlag gegenüber Deutschen erinnert. Einer inoffiziellen Statistik, die sich allein aus amtlichen Pressemeldungen speist, wurden seit 1989 etwa 7500 Deutsche von Ausländern ermordet.

    http://www.mupinfo.de/?p=28442

  24. Ein Zusammenschluss von islamkritischen Parteien ist deswegen fast unmöglich, weil Hahnenkämpfe bis zur Selbstzerfleischung vorprogrammiert sind!

    Wieso ist das so?

    Wegen den Platzhirschen und weil es kein gemeinverbindliches Übergeordnetes gibt!

    Sehen wir doch schon hier auf PI!

  25. Zit:

    Es reicht nicht der Döner, die Pizza muss auch noch einverleibt werden.

    Zitende

    Ist das was neues?
    Die Mafia lässt grüßen , mit sieben
    blutroten Rosen!

    Die „PIZZA-CONNECTION“
    wie sie leibt und lebt!

    (PIZZA-CONNECTION, ein echter Krimiklassiker)

  26. #34 Perser (19. Mrz 2014 00:26)

    Genau so ist es..die vielbesagte „NSU“ connection“

    Haben sich alles einverleibt!

  27. Es wird die Zeit kommen, wo ein Zusammenschluß aller rechten Parteien ein Überlebensimpuls sein wird. Aber dann wird es vermutlich zu spät sein.
    Es ist schmerzlich anzusehen, wie sich Kleinstparteien gegenseitig ausfiltrieren und dadurch ihre gemeinsamen Gegner stärken. Ist es noch nicht schlimm genug?

  28. Ach die NSU,
    das Märchen von den Hanseln und der Gretel!
    Ein bolschewistisches Meisterstück des unverfrorenen Hasses auf das deutsche Eigeninteresse!!

    NSU->Ein politisch/pro-islamiches Meisterwerk der Demagogie!!

  29. Nachtrag:
    Nein nicht ganz, so muss das heissen:

    Die vermeintliche NSU ist->

    -linkspolitisch/linkspopolistisch
    -pro-islamich
    -pro-Koran
    -pro Turkvolk ala Erdogan

    NSU- ein Meisterwerk der Demagogie!!

  30. „““#36 UP36 (19. Mrz 2014 00:39)
    Es wird die Zeit kommen, wo ein Zusammenschluß aller rechten Parteien ein Überlebensimpuls sein wird. „“““
    ———————–
    Dein Wort in des Menschen Ohr, guter UP36 !!

    ———–

  31. Ja die „NSU“ die tuerk mafioese Spieler udn Schutzgeld connektions 😉

    Jetzt mal ausnahmsweise Bild -wirklich mal ausnahmsweise ,weils so schoen passt

    http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtling/politiker-praesentieren-stolz-keine-loesung-35126834.bild.html

    OranienplatzHier präsentiert Berlins Politik ganz stolz keine Lösung

    Kreuzberg – Berlins Politik unter Realitätsverlust! Gestern verkündete der Regierende Klaus Wowereit (60, SPD), wie das Flüchtlingscamp auf dem Oranienplatz und die besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule friedlich geräumt werden könnten.

    Doch während man sich im Roten Rathaus selbst auf die Schulter klopfte, wurde am Oranienplatz weiter an den illegalen Hütten gebaut. Einige Flüchtlinge sagten: „Wir gehen hier nicht weg!“

  32. Zitat:
    Einige Flüchtlinge sagten:
    „Wir gehen hier nicht weg!“
    Zitatende

    Warum auch? Die bekommen doch alles in den Hintern geschoben, was die wollen.

    Wäre ich ein Neger

    und auch noch ein „“Flüchtling““, so würde ich mein Maul auch aufreissen!

    Migranten–
    Ist der Ruf erst ruiniert(seit Jahrzehnten) lebt es sich voll cool, und ganz ungeniert!!

  33. Es sollten mal alle Wähler die islamkritisch sind, wie Pro, DF usw. mal die Islampartei wählen, vielleicht wacht dann der deutsche Schlafmichel auf wenn solche Partei mal über 5% kommt, wäre doch lustig oder nicht?

    Habe weiter oben gelesen das sich die Moslems hier des öfteren als Griechen oder Italiener ausgeben, vorzugsweise in der Gastronomie, kann das voll und ganz bestätigen. Bei der guten alten Bundeswehr nannten wir das täuschen und tarnen. Der Koran hat dafür eine eigene Beteichnung. Gute Nacht Deutschland!!

  34. Ein Zusammenschluss rechtspopulistischer und islamkritischer Parteien in Deutschland wird wegen ständiger Grabenkämpfe wohl nur eine Vision bleiben.

    Individualismus und Kollektivismus, das übliche Spiel. Ja, in dieser politischen Umgebung sieht es nach einem Nachteil aus. Deswegen plädiere ich immer dafür, Parteien zu wählen, die für Basisdemokratie nach Schweizer Vorbild stehen. Wenn wir nicht mehr ausschließlich Machthaber wählen, sondern ganz regulär über einzelne Sachen abstimmen können, dann werden die Ergebnisse ganz anders aussehen. Es wird allerdings auch zum Vorschein kommen, daß es in einigen Gegenden bereits kurz vor knapp oder sogar zu spät ist. Es wird sowieso Krieg geben.

  35. Noch lachen alle über die kleine islamische Partei.. Doch bedenkt eimmal.Deusche haben vielleicht ein oder zwei Kinder. Islamisten ein vielfaches..und dieses Leute können irgendwann wählen. Ich sage da nur.. Wehe den besiegten!

  36. DF und DIE REPUBLIKANER arbeiten bundesweit zusammen.

    Ein „Bündniss Zukunft Deutschland“ aller konservativen, demokratischen Kleinparteien wird kommen.

    Wenn ich sehe, das Lucke bei der AFD versucht die innerparteiliche Demokratie abzuschaffen, die Partei aber für Basisdemokratische Volksabstimmungen eintritt (angeblich), denke ich das die AFD Wähler aufwachen werden. Vor allem da die AFD und Lucke nichts gegen den Islam haben. Das schlechte abschneiden in München hat ja gezeigt, das man der AFD nicht traut.

  37. MDU = Muslimisch DEMOKRATISCHE Union ist lustig …
    Wäre in etwas das gleiche, wie wenn man eine FDU = Faschistisch Demokratische Union gründen würde …

  38. … mit der ebenso erfolglosen und antidemokratischen „Muslimisch Demokratischen Union (MDU)“

    Das verstehe ich jetzt nicht. Wiese „antidemokratisch?“. Die heißen doch „Muslimisch Demokratische Union“.

    Muß noch mal bei Bettina Röhl nachgucken.
    /2014/03/bettina-roehl-ueber-demokratie-auf-nahe-null/

    Ach so, sind andere auch schon drauf gekommen:
    #43 Religion_ist_ein_Gendefekt (19. Mrz 2014 05:36)
    #47 arminius arndt (19. Mrz 2014 07:44)

  39. Wenn sich alle demokratisch nennen, sollte PI nicht hintanstehen.
    Schlage vor: „Politically Democratically Incorrect“ (PDI).
    Wegen dem „Konsens der Demokraten“ und so.

  40. Ist die MDU eine Schwesterpartei der CDU? Der Bundesvorstand der MDU verkündet:

    1.Es ist an der Zeit, das Wort und
    die Gerechtigkeit Gottes in die
    Politik zu bringen.

    Das bedeutet nichts anderes als islamische Gesetze und Politik nach dem Koran.

    2.Wir Muslime müssen zu einer handelnden
    Kraft werden und der Gesellschaft
    unserer islamische Ethik und Moral schenken.

    Das bedeutet nichts anderes als die Islamisierung Deutschlands.

    Link::
    http://partei-mdu.de/Vorstand.html

    Konsequenz: Knallharter Widerstand.

  41. Wenigstens darf die Stasi der Verfassungssschutzkeien Moscheen überwachen. Wir Schläfer sollten daher die Moscheen zu Herden des Widerstandes machen. Wir könnten auch Freitagsdemos veranstalten.

    Wenn einige von uns ausreisewilligen (Afrikanern) in die europäische Botschaftsenklave nach Melila schaffen kommt vielleicht der Außenminister und teilt uns mit daß unser Ausreise genehmigt ist.

  42. #30 Allgaeuer Alpen
    „Pizza“

    In der Stadt in der ich bin, werden die ganzen Lieferdienste mit Pizza, Pita, Döner und Nudeln von 3 libanesischen Familien dominiert. Dann gibt es noch einige Einzelkämpfer (auch Libanesen und Türken). Deren Läden werden sofort aufgekauft, wenn ein Mietvertrag für die Räume durch ist.
    Teilweise gibt es die „Pizzabuden“ gar nicht. Das sind dann nur Flyer mit extra Telefonnummern, die in einem ganz anderen Laden klingeln.

  43. Der gute Erdogan hat doch wenigstens kein Blatt vor den Mund genommen: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen und wieder absteigen, sobald das Ziel erreicht ist.“ So ist das mit „muslimisch-demokratisch“ zu verstehen. Wer sich von denen verkackeiern läßt, der hilft mit, uns alle schnurstracks in den nächsten Faschismus hineinzureiten.

  44. Muslimisch Demokratische Union

    Was’n das für ein Kuddelmuddel?
    Daß ist doch ein Widerspruch in sich selbst!

    Entweder muslimisch oder demokratisch – aber beides kann gar nicht gehen!
    Und dann auch noch eine Union
    Als ob dort alle islam. Rechtsschulen unter ein Dach zu kriegen sind und Politik ‚mitgestalten‘ können.
    Lächerlich! Einfach nur lächerlich!

  45. Jetzt haben diese Mörder und Vergewaltiger auch noch eine Islamisierungspartei?Ach ja,ich habe mich erkundigt: Der Salat-Vogel ist ein FB-Freund von dieser Hackfre**e!!

    #57 Guitarman (19. Mrz 2014 19:14)

    Die spielen nur „demokratisch“.Nee,ich glaube,dass DEMOKRATIE ein anderes Wort für ein kriminelles und korruptes System von faschistischen Politikern sind.Die sind doch auch nur ein Verbrechersyndikat,dass mit allen Mitteln dafür sorgen will,dass die Deutschen allesamt einen grausamen Tod durch die Sprenggläubigen des Menschenfressers und Kinderfi**ers erleiden. Als die früheren Mu-Hammeldaner diese Eroberungszüge veranstaltet haben,sind sie BRANDSCHATZEND,PLÜNDERND,MORDEND und VERGEWALTIGEND durch die Länder gezogen.Und was ist heute? Immer noch der gleiche IRRSINN.Aber das wollen unsere Syndikatsbosse der „New World Order“ ja nicht hören.Es wäre ja sooooooooooooooooooo „rassistisch“ und „rechtsextrem“.

Comments are closed.