Stuttgart. Am Tag der Gespräche über den umstrittenen baden-württembergischen Bildungsplan wird deutlich, dass Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Kultusminister Andreas Stoch (SPD, Foto) nicht „zurückrudern“ werden. Das ist neben dem Fehlen wichtiger potentieller Gesprächspartner ein weiteres Armutszeugnis für die grün-rote Landesregierung. Stoch erklärte kurz vor den Gesprächen am heutigen Donnerstag: „Ich werde nicht zurückrudern“. Und auch zu PI äußerste sich der Kultusminister in ziemlich rüdem Ton.

Im Interview mit der Wochenzeitung „Kontext“ spricht Stoch in Bezug auf die Bildungsplangegner von Menschen, die „ein Interesse daran haben, Konflikte zu schüren“. Auf die Demonstrationen angesprochen äußert sich Stoch abfällig und sachlich falsch darüber, „dass hier in Stuttgart mal 600 Leute demonstriert haben“. Er spricht von „Stammtischdebatten“, „Unterstellungen“ und „einfachen“ und holzschnittartigen „Erklärungsmustern“. Stoch diffamiert damit indirekt den Initiator der Petition, Gabriel Stängle, und dessen Mitstreiter in den Talkshows, Hartmut Steeb. Zur Petition und den 200.000 Unterschriften gegen den Bildungsplan spricht er relativierend von „Klicks“.

Dann, auf Politically Incorrect angesprochen, behauptet der Minister:

„Auf dieser Homepage versammelt sich eine unselige Melange aus Ressentiments und chauvinistischen Gedanken. Daraus lässt sich schließen, dass da einige aus dem nicht eben aufgeklärten und liberalen Milieu dieser Gesellschaft unterwegs sind und politisch eigenartige Gedanken verfolgen.“

Stochs arrogante und selbstgefällige Art zeigt sich auch in der Beantwortung folgender Frage:

Kontext: Die Akzeptanz der sexuellen Vielfalt ist für Sie auch eine absolute Selbstverständlichkeit. Trotzdem haben Sie Probleme gekriegt mit bestimmten Kreisen. Und die werden Sie jetzt mit den Eltern bekommen.

Stoch: „Das ist den Eltern schon vorher bekannt gewesen und entspricht dem heutigen Stand der Pädagogik.“

Auch Kretschmanns „Fertig, Aus, Amen“ in Richtung der Bildungsplangegner wird seinen Widerhall am Samstag, den 5.4.14 finden. Bei der „Demo für Alle – Elternrecht wahren – Stoppt die Genderideologie und Sexualisierung unserer Kinder per Bildungsplan“, werden Stoch und Kretschmann zum jetzt dritten Mal erleben, dass Ideologien Widerstand entgegenweht.

Auch soll nicht unerwähnt bleiben, mit wem sich Stoch heute alternativ treffen wird: Die TAZ und die Wochenzeitung Kontext veranstalten heute eine Podiumsdiskussion mit folgenden Personen:

• Andreas Stoch, Minister für Kultur, Jugend und Sport in Baden-Württemberg (SPD)
• Annemarie Renftle, Arbeitskreis lesbischer Lehrerinnen der Gewerkschaft GEW
• Nico Mäder, stellvertretender Vorsitzender des Landesschülerbeirats
• Christoph Michl, Organisator des Christopher Street Day in Stuttgart
• Stefan Hermann, Direktor des Pädagogisch-Theologischen Zentrums der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
• Moderation: Ines Pohl, Chefredakteurin der taz

Die Veranstaltung findet heute, am 27. März, um 19 Uhr im Kulturzentrum Dieselstraße 26 in Esslingen statt. Der Eintritt ist frei!

Kontakt:

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
des Landes Baden-Württemberg
Andreas Stoch
Thouretstraße 6
70173 Stuttgart
0711/279-0
poststelle@km.kv.bwl.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

136 KOMMENTARE

  1. Was für ein unseliges Sozialistenvolk. Demokratie heißt Diskussion und Meinungsfreiheit. Sozialisten jedoch wollen jedem vorschreiben was er zu denken hat.

    Und es muss ja wohl Eltern gestattet sein, den hirnrissigen Sex-Ausuferungen Einhalt zu gebieten. Wäre er ein echter demokratischer Minister, würde er faire Diskussionsrunden einberufen.

  2. Daraus lässt sich schließen, dass da einige aus dem nicht eben aufgeklärten und liberalen Milieu dieser Gesellschaft unterwegs sind und politisch eigenartige Gedanken verfolgen.”
    ———————————————–
    Ja, Herr Stoch, dann verfolgen wohl auch meine chinesische Frau und die vielen, vielen Asiaten, Amerikaner und Franzosen in unserem Bekanntenkreis EIGENARTIGE Gedanken!

  3. Tja ,liebe Elter 1 und Elter 2 in BAWÜ ,
    nicht wundern wenn man das bekommt was man gewählt hat.

    Aber keine Bange, auch in Rest-Schland gib es genügend Vollidioten.

  4. Altes Testament, Jesaja 5;20:

    Weh denen, die das Böse gut und das Gute böse
    nennen, die die Finsternis zum Licht und das
    Licht zur Finsternis machen, die das Bittere süß und das Süße bitter machen. Weh denen, die in ihren eigenen Augen weise sind und sich selbst für klug halten.

  5. Kritik ist ja kein problem, darf er, jedoch kann der Herr Stoch ja mal den versuch unternehmen, auf die hier angesprochenen gesellschaftspolitischen Themen inhaltlich ein zu gehen.

    Melden Sie sich bi PI an Herr Stoch, benutzen Sie ein Pseudonym, diskutieren Sie mit, widersprechen Sie den hier anwesenden mit Ihren Argumenten. Hören Sie sich die Gegenargumente an und versuchen denen etwas entgegen zu setzen.

    Sie werden schnell feststellen wer hier anfangen wird inhaltlich sachlich argumentierend beim Thema zu bleiben und wer anfangen wird wie ein kleines Kind schimpfend um sich rum zu schlagen.

    Versuchen Sie es mal.

  6. In einer Diktatur bedeutet KRITIK: Konflikte schüren!!!

    In der Diktatur bedeutet die Ablehnung einer destruktiven Entwicklung: Konflikte schüren!!!

    Welcher Gehirnwäsche sind Menschen, die in einer Demokratie aufgewachsen sind, ausgesetzt gewesen, um eine Kritik nicht mehr verkraften zu wollen?

  7. auf der pi Homepage versammeln sich eben nicht unaufgeklärte Leute mit Vorurteilen; gerade weil wir wissen was „Sache“ ist sind wir diesem Menschen so verhasst! Hier wird über die wahren Zusammenhänge gesprochen; und, das ist sehr gut so!!Diese Politiker haben glatt vergessen daß sie Diener des Volkes sein sollen und keine sich selbst Bedienenden…

  8. Wenn man so unsere Medien studiert kommt man zu dem Schluss, dass die wie damals unter einem Erich Honecker oder einem Adolf Hitler wieder faktisch gleichgeschaltet sind. Wie sich die Zeiten doch wiederholen. Wir werden durch unseren Medien systematisch belogen, Manipuliert und desinformiert!

    Bei Themen wie Islam, Einwanderung, Mirgrationsgewalt, Asylbetrug, usw. wird nicht oder nur total verschleiert berichtet. Kommentarfunktionen werden ausgeschaltet und Internetabstimmungen bei „falschem“ Ausgang einfach gelöscht.

    Kein Wunder ist PI ein Dorn im Augen der herrschenden Blockparteien-Politiker!

    Ihr Meinungsmonopol ist durch PI gefährdet! PI erdreist sich zensierte oder unter Verschluss gehaltene Meldungen zu veröffentlichen. Und die Anhängerschaft von PI wächst und wächst. Dämonisieren und verteufeln macht PI für die nach sachlicher Information hungernden Bevölkerung erst noch viel interessanter

    Früher mussten die Bürger der ehemaligen DDR um sich zu informieren Westfernsehen anschauen. Heute geht der mündige Bürger ins Internet. Am besten gleich zu PI!

    Wenn es PI nicht gäbe, dann müsste man es erfinden! 🙂

  9. Auch wenn mir viele User hier einen unnötig aggressiven Ton anschlagen bin ich der Meinung, dass man keinen Blog und deren User Verhaltenskritik aussetzen sollte, wenn man sich nie auch nur einmal darüber diskutiert hat.

  10. Nein Herr Stoch, das mit den Stammtischdebatten / bzw Stammtischgerede zieht bei mir schon lange nicht mehr.

    Am Stammtisch befinden sich die Menschen die Teil sind unserer Gesellschaft und dort von ihren täglichen erfahrungen berichten und sich austauschen. Am Stammtisch wird schlicht und einfach nur die bittere Wahrheit ausgesprochen.

  11. Hätten die DDR – „Politiker“ damals die Möglichkeiten gehabt die Funkwellen um das Land herumzuleiten hätten sie es gerne getan, heute muß man Angst haben daß diese Volksschädlinge in Berlin sich am Internet vergreifen so wie in anderen Ländern schon praktiziert…

  12. Ich bin ein wenig überrascht über die oberflächliche Beurteilung meiner und anderer Personen hier. Was hat gefehlt in seinen Aussagen? Na? Was ist Autobahn? Wo gegen gibt es sogar Tische?

  13. Je mehr sie über PI herziehen, desto bekannter werden wir. Die Kritiken lesen ja nicht nur Befürworter, sondern auch Gegner.
    So lernen sie PI kennen. Jede Publicity ist gut

  14. *** OT: ***
    Der Gollum will Krieg mit Rußland ❗
    .
    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Russland vor einer Verschärfung der Krise in der Ukraine gewarnt und notfalls mit weiteren Sanktionen gedroht.
    „Bei einer Eskalation wird der Westen tun, was getan werden muss“, sagte Schäuble im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). „Deutschland hat an einer Eskalation kein Interesse, aber man darf die Vorgänge auf der Krim nicht einfach hinnehmen“, machte Schäuble deutlich. Er betonte: „Russland hat mittelfristig mehr zu verlieren als wir.“ (*)
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=282432&i=teanfm

    (*) Das sieht Helmut Schmidt ganz anders .arrow:

    In der morgen erscheinenden Ausgabe der „Zeit“ äußert sich der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt zur Krim-Krise. Im Gespräch mit der Wochenzeitung sagt Schmidt, das Vorgehen Putins sei „durchaus verständlich“. Zudem übt er in dem Gespräch Kritik am Umgang des Westens mit der Krim-Krise. Die Sanktionen der EU und der Vereinigten Staaten bezeichnet er als „dummes Zeug“. Weiter gehende wirtschaftliche Sanktionen würden nach Ansicht Schmidts ihr Ziel verfehlen. Auch sie hätten vor allem symbolische Bedeutung, „aber sie treffen den Westen genauso wie die Russen“.
    http://www.zeit.de/politik/2014-03/schmidt-krim-putin
    °
    ***   ÖL INS FEUER     €€€ Fuck the EU     $$$ kein TTIP

  15. Offensichtlich wählte aber die Mehrheit Rot-Grün in BW. Jetzt sehen sie die Folgen. Was haben denn die Wähler in BW von Rot-Grün erwartet? Demokratische Diskussionen? Und was die Grünen wollen, ist doch schon seit Jahren bekannt.

  16. Und hier eine typische Reaktion auf Stochs PI-Statement:

    „Wau, wau!“ (*)

    (*) –> „Getroffene Hunde bellen.“ :mrgreen:

  17. Will Kultusminister Andreas Stoch (SPD) wie sein großes Vorbild Erodwahn PI einfach abschalten lassen?

    😆

  18. @ Powerboy

    Die LinkInnen heutiger Tage samt ihrer Claqueure in den Massenmedien gehen etwas geschickter in puncto Volksverdummung vor als ihre „Altmeister“ Lenin, Stalin, Hitler, Mao und Pol Pot. LinkInnen versuchen die höchste Instanz der Objektivität und Seriosität darzustellen. Dabei kann ein Mensch niemals die Linie der vollkommenen Objektivität einnehmen. Es kann immer nur Annäherungen an die Wahrheit geben. Bei näherer Betrachtung sind die LinkInnen Menschen mit extrem ausgeprägter Ideologie, die im Mäntelchen angeblicher Objektivität daherkommt.

  19. Genau das was ich von diesem Herrn erwartet habe.
    Recht hat natürlich nur er, alle anderen sind dumm oder haben keine Ahnung!!! Dabei vergisst er, dass es bei ihm mit der Ahnung nicht weit her sein kann.
    Das ist typisch und traurig. Egal welche Nasen gerade vorne dran sind, ob SPD oder GRÜNE, es kommt immer die selbe arrogante Dummheit heraus.
    Angefangen bei einem Herrn Schmidt der sich „Schmiieed“ nennt, dessen ganze Qualifikation zu sein scheint, dass er mit einer türkisch stämmigen Frau verheiratet ist und in der Partei immer gut gebuckelt hat. Dazu passt diese Type Stoch, die unbedingt, auch wenn es keine notwendigen Gründe gibt, irgend einen Blödsinn durchdrücken will. Die nächsten Wahlen sind hoffentlich ohne Tsunami-Atom-Hilfe, denn dann sind diese ganzen Zottel schnell wieder weg. Die Kosten sind dann jedoch nicht kleiner!

  20. “Auf dieser Homepage versammelt sich eine unselige Melange aus Ressentiments und chauvinistischen Gedanken. Daraus lässt sich schließen, dass da einige aus dem nicht eben aufgeklärten und liberalen Milieu dieser Gesellschaft unterwegs sind und politisch eigenartige Gedanken verfolgen.”

    HERR GENOSSE MINISTER, AUFGEPASST !

    In dieser Landesregierung versammelt sich eine unselige Melange aus Anbetern von Massenmördern, Lügnern und Anhängern perverser sexueller Triebrichtungen. Daraus lässt sich schliessen, dass da einige eben mit dem pädophilen Milieu unterwegs sind und politisch diktatorische Gedanken verfolgen.

  21. Widersprüchlicher geht`s nicht. Nicht darüber daheim sprechen wollen, aber in den Bildungsplan aufnehmen. Zitat Storch aus dem Interview:

    „Zu unserem Bekanntenkreis gehören auch Menschen, die nicht heterosexuell sind, und das kriegen die Kinder ganz selbstverständlich mit. Meine zwei Älteren sind 13 und 15 Jahre alt, da kommen Fragen, wenn sie anstehen. Aber ich finde es schwierig, wenn Eltern Diskussionen zu gesellschaftlichen Fragen anzetteln, die die Kinder gar nicht wollen.“

  22. Aus dem sexuellen(Kennen)Lernprogramm sollten Ältere grundsätzlich ihre Finger raushalten (auch die Kirche!), das haben die Heranwachsenden seit Jahrtausenden allein geschafft: Und zwar gut!

  23. Ja, ja, nomen est doch omen. Stoch ist schon ein rechter Stochastiker. Er vermutet (lauter dummes Zeug) und rät (aus seinem dumm-linksgrün-bornierten Kaffeesatz) … 😀

    „Die Stochastik (von altgriechisch ?????????? ????? stochastik? techn?, lateinisch ars conjectandi, also ‚Kunst des Vermutens‘, ‚Ratekunst‘) … “
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stochastik

  24. ein Interesse daran haben, Konflikte zu schüren

    Na das war und ist doch das ureigenste Betätigungsfeld der Grünen….

    Aber selber an der Macht, kann man das wohl nicht mehr ab….

  25. „Auf dieser Homepage versammelt sich eine unselige Melange aus Ressentiments und chauvinistischen Gedanken.“

    Ja, deshalb bist du fauler Vogel auch hier abgebildet!

  26. #25 Reiner07 (27. Mrz 2014 11:33)
    Genau das was ich von diesem Herrn erwartet habe.
    Recht hat natürlich nur er, alle anderen sind dumm oder haben keine Ahnung!!! Dabei vergisst er, dass es bei ihm mit der Ahnung nicht weit her sein kann.[…]

    Bevor der gute Herr andere als dumm bezeichnet, sollte sich der Genosse Minister das berüchtigte Interview mit seiner Kabinettskollegin, Frau Bilkay Öney (o.ä.) noch einmal zu Gemüte führen, in dem die Dame behauptete, die (türkischen) Gastarbeiter kamen, O-Ton: >>unmittelbar nach dem Krieg<< und hätten Deutschland wiederaufgebaut

  27. @#24 sator arepo (27. Mrz 2014 11:32)

    erklären Sie , liebe Politiker das mal all den vielen deutschen Obdachlosen unter der Brücke! Das ist wahrhaftig eine einzige Schande für Deutschland!

  28. Ich zweifle immer mehr an der geistigen und intellektuellen Suffizienz unserer Politiker-„Elite“!
    Man könnt denken, unbedingte Voraussetzung für den Job eines Politikers sei ein MAXIMALER IQ, der knapp über dem eines Butterbrotes liegt…
    Es ist nur noch zum Heulen oder Auswandern…

  29. Im Interview mit der Wochenzeitung “Kontext” spricht Stoch in Bezug auf die Bildungsplangegner von Menschen, die “ein Interesse daran haben, Konflikte zu schüren”.

    Klar doch/sarc. Der einzige, der hier „Konflikte schürt“, ist Stoch. Denn wer seinem diktatorischen Irrsinn widerspricht, „schürt Konflikte“. Stoch sollte seine Demokratiesensoren mal in die Werkstatt bringen.

    „chauvinistischen Gedanken“

    Genau. Wenn ein Funktionär ins Stammeln kommt, muß er den linksideologischen Kampfbegriff „chauvinistisch“ ausgraben. GÄHN.

    “dass da einige aus dem nicht eben aufgeklärten und liberalen Milieu dieser Gesellschaft unterwegs sind und politisch eigenartige Gedanken verfolgen.”

    Das „aufgeklärte und liberale Milieu der Gesellschaft“ besteht nach Ansicht des reaktionären, diktatorischen König Stoch I. ausschließlich aus seinen Direktiven.
    Schön übrigens, daß der Herr PI liest. 😀

    Im Gewerkschaftsstrang erinnerte KDL an den alten 80er-Gewerkschafts-Slogan zur 35-Stunden-Woche „ich will Papa mehr für mich“. Damals spielte bei diesen machtbesoffenen Gewerkschaftsfuzzies Gender, Feminismus, Homokram genau null Rolle (den Irrsinn hatte niemand auf der Pfanne) – und wenn sie sie darum so schrecklich besorgt wären, hätte es doch schon damals klingeln sollen, oder? (rhetorische Frage). Es war eben nicht „Ich will Mama mehr für mich“; auch nicht „ich will ‚Papa 2‘ mehr für mich“. Sozialklempner hätten sich damals schlicht nicht träumen lassen, welche mannigfaltigen obstruktiven Spinnereien in einer friedlichen westlichen Gesellschaft noch ohne den geringsten Widerstand möglich sind. Prognose: Es wird tatsächlich (wenn alle Frauen-Homo-Gender-Phantasien erfüllt sind) um Sodomie und Inzest gehen. Legalize it! Erst nur vögeln, dann Pflichtquoten.

    Zeigt folgendes: Es geht diesen bürokratischen heulenden Wasserköpfen nur um die ununterbrochene Erschließung neuer Empörungsfelder, damit sie nicht irgendwann („Ziel erreicht“) sich auflösen müssen.

  30. Andreas Stoch ( SPD ) ein Genosse und Marxist wie es im Buche steht, und noch so Weltklug, modern und aufgeklärt dazu. Keiner weiss so viel wie er, :mrgreen: leider hat der anscheinend ein Problem dauerhaft nüchtern zu sein, er sollte nicht all so viel die vom Nervenarzt verschriebenen Tabletten dauerhaft auf einmal nehmen, Gute Besserung

  31. Nur 600 Demonstranten.
    Das ist für ihn eine kleine Minderheit.

    Tja, der „junge“ Mann sucht sich seine Minderheiten aus, die er unterstützt.

    Ich würde vermuten, er/sie/es fühlt sich nur zu bestimmten, ihm/Ihr genehmen Gruppen hingezogen.

  32. Auch wenn ich hier einige Kommentare unterirdisch finde, wie in vielen Beiträgen, aber der Herr macht nur das was in der politisch korrekten Medienwelt verlangt wird. Ansonsten wäre er sein Job los.
    Meint ihr wirklich die AFD würde anders reden, wenn sie die Macht hätte?
    Ähnlich war es doch damals hier beim Gauck. Alle haben ihn vergöttert, heute wird er hier verhasst. Dumm gelaufen, was?

  33. Noch was zu „Konflikte schüren“: Eine Standard-Floskel totalitärer Leute. Der Islam haßt nichts mehr als „Konflikte schüren“. „Konflikte“ = alles, was den Islam in Frage stellt.

    Grüne: „Konflikte schüren“ = Fragen stellen und zweifeln.

    Kommunismus: „Konflikte schüren“ = die Weisheit „der Partei, der Partei, der Partei“ bezweifeln.

    Demokratie (ja, die ist anstrengend und wird im Moment dem „Konsens“ zum Fraß vorgeworfen): Zweifeln, zweifeln, zweifeln, Finger in die Wunde, verbessern, angstfrei kritisieren, Konflikte schonungslos hart, aber friedlich austragen.

    „Chauvinismus“: Dumme linke Klassenkampf-Floskel. Meist in Verbindung mit „chauvinistisch, imperialistisch, nationalistisch, militaristisch.

    Daß das hochprovinzielle Juso-SPD-Linksgewächs Andreas Stoch die enstaubt, poliert und ausstellt, ist nicht verwunderlich.

  34. Es ist wie bei einem umgekehrten Kalt-Warm Spiel. Je doller diese Gutmenschen kalt,kalt schreien, desto näher sind wir dem Ziel.

  35. Jeder hat seine Meinung, so auch Andreas Stoch. Teilen muss man sie nicht. Verbieten auch nicht, aber das beruht auf Gegenseitigkeit, für jeden wahren Demokraten eine Selbstverständlichkeit. Wer die Wahrheit nicht auf seiner Seite hat, der hat es schwer zu überzeugen. Die Wahrheit ist nicht schön, sondern wahr.

  36. „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

  37. Typischer SPD-Schwachmat halt, ohne Sinn und Verstand und vor allem ARGUMENTE und FAKTEN, vollständiges Fehlen einer Kritik- und Argumentationsfähigkeit. Im Grunde bemitleidenswert. Offensichtlich gibt es jedoch noch genügend Schwachmaten, die einen solchen Schwachmaten wählen. Erstaunlich!

  38. #39 mvh (27. Mrz 2014 11:58)

    Typisch für diese roten Socken, seine eigenen vier Kinder besuchen alle die Waldorfschule.
    Nur die Kinder des Durchschnittsdödels müssen die hirnkranken Ergüsse dieser Pollitbagage erleiden.
    http://www.erziehungskunst.de/nachrichten/inland/baden-wuerttemberg-kultusminister-mit-waldorfkindern
    —————————————–

    das zeigt der Personenkreis „der herrschenden Klasse“ hebt sich voll ab vom restlichen Plebs. Diese Leute interessieren sich doch gar nicht mehr für das Volk. Ich wünschte ich könnte seine Gedanken lesen, wenn er so im Fond der Limousine (auf Steuerzahlerkosten) sich durch die Stadt chauffieren läßt…

  39. Seit die Seite hier vor Werbung überquillt, besuchen wir sie nicht mehr gerne. Das war früher viel besser !

  40. Der Kultusminister Stoch vertritt einen Bildungsplan, den er seinen eigenen Kindern nicht zumuten will. Wie fühlen sich die Eltern, deren Kinder die staatlichen Schulen besuchen und mit diesem Bildungsplan zurechtkommen müssen?

  41. Noch was zu “Konflikte schüren”: Eine Standard-Floskel totalitärer Leute.
    #40 Babieca (27. Mrz 2014 11:58)

    Jau, meine Rede seit Leipzigeinundleipzig. Wenn einer „schüren“ sagt, ist auch der „Stammtisch“ nicht weit. Und was wird immer so „geschürt“? Genau: „diffuse Ängste“, „Ressentiments“ usw., „das ganze Programm“, wie Dittsche gern sagt. Und „Ressentiments“ haben natürlich immer nur die anderen, man selbst nie, „schüren“ tun immer nur die anderen, man selbst nie. Ach so, und „dumpf“ ist bei unsereinem sowieso alles.

    Ich sage es doch immer: dieses einfältig und eindimensional dahersabbernde Pack ist uns in jeder, in JEDER Hinsicht unterlegen: ethisch, moralisch, charakterlich und – nicht zuletzt und vor allem: intellektuell!

  42. Solchen ekelhaften Sozis geht es nur darum, ihre kranken Vorstellungen in der Gesellschaft zu installieren. Aber die Zeit ist reif für einen angemessenen Paradigmenwechsel, immer mehr Menschen haben einfach die Schnauze voll vom Gesabber dieser Meinungsdiktatoren!

  43. Herr Stoch,
    es fehlen die Argumente und Begründungen.
    Oder haben Sie keine?
    Denken Sie:
    Islam=Friede …?
    Finden Sie Mohammed gut?
    Wollen Sie die Scharia in Deutschland einführen?
    Haben Sie sich überhaupt schon mal mit dem Islam beschäftigt?
    Jeder Mensch auf der Welt hat Recht auf H4 ?

  44. #47 Kati (27. Mrz 2014 12:15)

    Seit die Seite hier vor Werbung überquillt, besuchen wir sie nicht mehr gerne. Das war früher viel besser !

    Im Firefox das kostenlose Addon „Adblock Plus“ (Extras/Add-ons) installieren – schon ist wieder Ruhe!

  45. Mail an Herrn Storch, nein Stoch:

    Sehr geehrter Herr Stoch,

    wer hier ein Interesse daran hat, „Konflikte zu schüren“ ist ja wohl klar: Sie und Ihre Freunde der sexuellen Vielfalt für Kinder! Arschficken ist schön und up to date, auch Kinder sollten sich selbstverständlich dafür begeistern! Und je mehr Arschficker es später einmal gibt, umso weniger neue Kinder gibt es auch, und das ist gut für Deutschland, damit es endlich von der Bildfläche verschwindet!

    Oder der Storch Stoch bringt wieder die Babys, das wäre auch eine Alternative, für die Sie sich einsetzen könnten.

    Im Übrigen vermisse ich in Ihren Arbeitsgruppen die Arbeitsgruppe „Schwule Mistkäfer“.

    Mit geschlechtsneutralen Grüßen

  46. in den Parlamenten versammelen sich unselige Versager, Parteienbücklinge und Individualisten mit demokratiefernen Gedankengut. Es wird Zeit dieses Gesindel(synonym für Stammtisch) aus den Parlamenten zu wählen.

  47. Ja, ja, so san’s unsere Sozialisten; die von ihnen verursachte Situation wird jetzt mal wieder in typisch LINKEr Manier anderen in die Schuhe geschoben.

    Wie sagte schon der Publizist Carl von Ossietzky so treffend: 💡

    „In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.“

  48. Aktuell dazu:

    https://www.facebook.com/spdbw

    Der Landtag von Baden-Württemberg hat heute mit den Stimmen aller Fraktionen die Änderung des Bestattungsgesetzes beschlossen. Bilkay Öney, Ministerin für Integration, sagte: „Künftig sind im Land Begräbnisse nach den Riten Andersgläubiger möglich. Das ist ein deutliches Zeichen an die Menschen im Land: Wir erkennen die religiöse Vielfalt an.“

  49. Stoch: “Das ist den Eltern schon vorher bekannt gewesen und entspricht dem heutigen Stand der Pädagogik.”

    ———————-
    sicher.

    was schert sich schon ein politiker in einer demokratie und einem rechtsstaat, was die eltern möchten?

    heutiger stand der pädagogik?

    sicher. ficken von kleinkindern ist seeehr pädagogisch.

    kindeswohl?

    ach ja, sie haben ja verführt, die schlimmen zweijährigen bzw werden ja aus liiiieeebe gefickt.

    hat der mann kinder?

  50. • Andreas Stoch, Minister für Kultur, Jugend und Sport in Baden-Württemberg (SPD)
    • Annemarie Renftle, Arbeitskreis lesbischer Lehrerinnen der Gewerkschaft GEW
    • Nico Mäder, stellvertretender Vorsitzender des Landesschülerbeirats
    • Christoph Michl, Organisator des Christopher Street Day in Stuttgart

    —————–

    lesben und schwule vertreten ja die mehrheit oder habe ich demokratie falsch verstanden?

  51. @ #58 WutImBauch (27. Mrz 2014 12:25)

    Aktuell dazu:

    https://www.facebook.com/spdbw

    Der Landtag von Baden-Württemberg hat heute mit den Stimmen aller Fraktionen die Änderung des Bestattungsgesetzes beschlossen. Bilkay Öney, Ministerin für Integration, sagte: „Künftig sind im Land Begräbnisse nach den Riten Andersgläubiger möglich. Das ist ein deutliches Zeichen an die Menschen im Land: Wir erkennen die religiöse Vielfalt an.“

    Indianische Bestattungen hoch auf einem Baum auch?

  52. OT
    #54 Tolkewitzer (27. Mrz 2014 12:22)

    #47 Kati (27. Mrz 2014 12:15)

    Seit die Seite hier vor Werbung überquillt, besuchen wir sie nicht mehr gerne. Das war früher viel besser !

    Im Firefox das kostenlose Addon “Adblock Plus” (Extras/Add-ons) installieren – schon ist wieder Ruhe!

    Auch ich habe mit der gesamten Funktion der Seite zu kämpfen, die nahe am Absturz kaum noch zu navigieren ist. Somit ist ein Adblocker für mich zwingend. Die Frage bleibt, wem die Werbung nützt, wenn alle sie abschalten?

  53. Und übrigens…
    Was macht denn das ParteiGenoSS_in von Herr_in Stoch, der ebenso geschätzte Baba Edathyparambil ??

    Long time no see…..

    😯

  54. OT
    #54 Tolkewitzer (27. Mrz 2014 12:22)

    #47 Kati (27. Mrz 2014 12:15)

    Seit die Seite hier vor Werbung überquillt, besuchen wir sie nicht mehr gerne. Das war früher viel besser !

    Im Firefox das kostenlose Addon “Adblock Plus” (Extras/Add-ons) installieren – schon ist wieder Ruhe!

    Auch ich habe mit der gesamten Funktion der Seite zu kämpfen, die nahe am Absturz kaum noch zu navigieren ist. Somit ist ein Adblocker für mich zwingend. Die Frage bleibt, wem die Werbung nützt, wenn alle sie abschalten?

  55. „Konflikte schüren“ (Andreas Be-Stoch)

    Kuschel kuschel kuschel! „Seid nett zueiander“: Schon immer die Devise derjenigen, die Geschäfte machen und sich an der Allgemeinheit bereichern wollen.

    Der Mensch ist ein konfliktträchtiges Wesen. Das liegt in seiner Natur. Wo Interessen aufeinandertreffen, gilt es, „Interessensausgleich“ zu schaffen (eigentlich die Kernaufgabe jeder Politik).

    Konfliktscheu und „harmoniesüchtig“ sind ja immer nur diejenigen, die den Konflikt auf Teufel komm raus vermeiden, wohlwissend und in der Furcht, ihn zu verlieren.

  56. Der Stoch trinkt solange Wasser bis er bricht – oder so ähnlich.

    Ich warte auf den Augenblick, wo die Volksseele endlich überkocht!

  57. und winkt aus dem Hintern des KBW Fanatikers Kretschmann mit dem roten Fähnchen. Wer Kinder, Grundschüler, mißbraucht um seine ideologischen Perversionen auszuleben stellt sich außerhalb jeder Diskussion. Legen sie das Amt nieder, ein Pöstchen in der Schweinsigelindustrie wird sich finden. Selbst der einzige SPD Anhänger in der Familie ist blaß geworden bei der Vorstellung, daß seine Enkelkinder in der Grundschule mit diesen Abartigkeiten indoktriniert werden.

  58. Gegen solche Typen sollte man unerbittlich vorgehen, mit allen zur Verfügung stehenden Kräften, Demos, rechtlich, wie auch immer.

  59. +++ PI +++

    #47 Kati (27. Mrz 2014 12:15)
    Seit die Seite hier vor Werbung überquillt, besuchen wir sie nicht mehr gerne. Das war früher viel besser !

    Vor kurzem hatten wir ca. 90 000 Besucher am Tag.
    Mir ist aufgefallen, daß täglich ein Besucherschwund von 1000 oder mehr erfolgt.
    Könnte das an der Werbung liegen ❓
    °
    ***   ÖL INS FEUER     €€€ Fuck the EU     $$$ kein TTIP

  60. #45 shanghaikid (27. Mrz 2014 12:07)
    Typischer SPD-Schwachmat halt,[…]

    Typischer Sozen-Karriereaufbau (aus seiner selbstdargestellten Vita)

    […] Stipendiat der Friedich-Ebert-Stiftung […]

    Gibt es heute eigentlich noch eine(n) SPD-Mann oder -Frau , der (oder die) noch aus der Arbeiterklasse kommt und nicht über diese unselige Organisation ins Amt gehievt wird ?

  61. Mit der allumfassenden Integrierung perverser Sexualpraktiken in den gesamten Fächerkanon aller Schulen, will sich die fundamental-islamische SPD eine zusätzlich perverse Klientel sichern, in der Hoffnung doch mal irgendwann damit eine Mehrheit zu bekommen. Ganz nach Willy Brandt :

    »Mehr Perversion in den Schulen wagen!«


    Die Schulämter und SchulämtInnen, wie auch vor Ort die pädagogische Borderline, werden nun zügig mit linientreuen und sozial gerechten FachkräftInnen und Fachkräften ausgestattet.

  62. Baden-Württemberg müsste die vier Jahre Grünrot, wenn auch keuchend und ächzend, ertragen… allerdings traut keiner den anderen zu, danach auch etwas des ganzen Linksgrün-Blödsinns auch wieder abzuschaffen…

  63. @wien1529
    hat der Mann Kinder?
    Ja, hat er, vier, alle gehen in die Waldorfschule.
    siehe: #40 mvh

  64. #61 hoppla (27. Mrz 2014 12:29)
    ( –> #8 Simbo) Umfrage aktuell bei
    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Krippen-erlauben-Kindern-Doktorspiele-12112964
    (Insgesamt 3750 Teilnehmer)
    Sollen Kinder in Krippen Doktorspiele machen dürfen?
    Na klar, das ist doch etwas völlig Natürliches.
    71%

    Hehe, gute Satire. Wollte ich schreiben, sehe dann aber: ist ja gar keine Satire!

    Immer wieder frappierend: die Hellsichtigkeit von Aldous Huxley in seiner „Schönen Neuen Welt“:

    … ein Schlafsaal, in dem die Kinder durch „Schlaflernen“ mit moralischen Vorstellungen indoktriniert werden, und der Garten, wo Kinder angehalten werden, sich mit sexuellen Spielen zu vergnügen. Dort trifft die Gruppe auf Mustapha Mond …, den Weltaufsichtsrat für Westeuropa.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt

  65. „SALAFISTIN“ TIMOSCHENKO SAGTE UNVERBLÜMT, WAS SIE UND IHRE UNTERSTÜTZER WOLLEN

    EUdSSR, KANZLERIN UND MSM FINDEN SOVIEL OFFENHEIT NICHT HILFREICH UND MAHNEN ETIKETTE AN

    26.03.14
    „“Timoschenko bereit, Putin mit einer Kalaschnikow in den Kopf zu schießen

    Mitgeschnittenes Telefonat offenbart Tirade des Hasses und der Skrupellosigkeit einer ukrainischen Scharfmacherin

    (MEDRUM) Wes Geistes Kinder in Köpfen herrschen, die in der Ukraine an die Macht streben, offenbart der geheime Mitschnitt eines Telefonates, das Julia Timoschenko, die für das Präsidentenamt in der Ukraine kandidieren will, mit einem politischen Weggefährten geführt hat. Darin hat sie sich für die Tötung des russischen Staatspräsidenten Putin und der „verdammten Russen“ ausgesprochen…

    Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte zu den jetzigen Äußerungen von Timoschenko, bei aller Opposition zum russischen Vorgehen auf der Krim gebe es „Grenzen in Sprache und Denken, die nicht überschritten werden dürfen…““
    http://www.medrum.de/content/timoschenko-bereit-putin-mit-einer-kalaschnikow-in-den-kopf-zu-schiessen

  66. Es handelt sich um die Diktatur einer winzigen Minderheit für die ganze Menschheit. Man lese: „Menschenwürde und Menschenrechte im Spiegel der Yogyakarta-Prinzipien“ von Ralph Pechmann
    im Deutschen Institut für Jugend und Gesellschaft.

  67. Was diese Leute in der Regel gut d`rauf haben, ist eine gewisse rhetorische Begabung und keine Angst, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren bzw. vor vielen Menschen „aufzutreten“! So erreicht man oft auch mit eher mittelmäßiger Bildung z. B. Ministerposten etc.!

  68. Freut euch!
    Ist doch egal, wie die Medien über einen schreiben – Hauptsache sie schreiben!

    Ein Minister macht Werbung für PI – Das bringt noch mehr Leser;

  69. Die Schulen sollten sich auf wesentliche Dinge wie die Vermittlung von Basisfähigkeiten konzentrieren und nicht auf Genderhirnwäsche.

    Denn auf……

    http://www.derwesten.de/region/weniger-schlechte-noten-lehrer-beklagen-gleichmacherei-id9126310.html

    <<Die Hürden für schlechte Noten werden an Schulen in NRW immer höher, klagen Lehrer. Grund sei das Ziel der Landesregierung, möglichst keinen Schüler mehr sitzen zu lassen. „Wir schleppen jetzt Leute durch, die es früher nicht geschafft hätten“, sagt eine Lehrerin aus dem Kreis Kleve<<.

    …..folgt..

    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/sprachnotstand-an-der-uni-studenten-koennen-keine-rechtschreibung-mehr-12862242.html

    <<Wird dieser Missstand laut artikuliert, sieht man sich zumeist sofort dem Vorwurf ausgesetzt, man sei zu streng und dürfe die armen Studenten (oder, um es gemäß der grassierenden Partizipienseuche zu formulieren, die politisch angeblich korrekt, sprachlogisch jedoch falsch ist: die „Studierenden“) nicht überfordern.
    An deutschen Schulen und Universitäten hat eine systematische Niveaunivellierung stattgefunden, die das Ergebnis einer wachsenden Scheu ist, den Lernenden gegenüber Grenzen zu ziehen, schlechte Leistungen als solche zu benennen, Unterschiede zu sehen und zu akzeptieren, anstatt allen – ob sie dafür geeignet sind oder nicht – alles eröffnen zu wollen<<.

    Have a nice day.

  70. Ich werde also von einem Politiker, der einen Amtseid auf dieses Land und dieses Volk geschworen hat, als „unselige Melange“ bezeichnet. Was denkt er sich wohl, welche Schlüsse ich daraus ziehe? Einfach unglaublich. Wann hat einer dieser Linksverdrehten das letzte Mal ein Argument in der Sache benutzt und nicht „ad hominem“? Ich kann mich nicht erinnern.

  71. #75 mvh (27. Mrz 2014 12:53)
    @wien1529
    hat der Mann Kinder?
    Ja, hat er, vier, alle gehen in die Waldorfschule.
    siehe: #40 mvh
    ————-

    danke für die antwort. über waldorfschulen muss ich mich erst erkundigen.

  72. Gut zu wissen, dass so ein Affe auch PI liest.
    Denen muss das Arschwasser gewaltig in der Kimme dampfen!

  73. @ Felix Austria:
    Der Gollum….
    Ja, er ist offensichtlich scharf auf eine „Napoleon-Gedächtnis-Rallye 2.0
    Die erste begann bekanntlich im Winter ’41 -’42 westlich von Moskau, mit Zwischenstopp Ende Januar 1943 in Stalingrad. Ende 1945 an Havel und Elbe. Von der Spree hat er es ja dann nicht weit. Man sollte ihn mal in seinem Doppelrad-Panzer an die Front schicken ..
    Gruß C.

  74. #63 Agnostix (27. Mrz 2014 12:30)

    Da PI dann kein Geld mehr verdient, was sie aber müssen, darf gerne gespendet werden:

    /support-pi/

    „Hannemann, geh du voran!“ Gnädigster Herr Agnostix: Ich lasse Ihnen bereitwilligst den Vortritt. (Jetzt sagen Sie bitte nicht: „Ich spende bereits“, das kann nämlich jeder behaupten.)

    Ich „bereichere“ PI nämlich bereits ausgiebig durch meine äußerst geistreichen Kommentare, nicht zu schwätzen von der eigenen Lebenszeit, die man dafür investiert (ist ja auch nicht zu unterschätzen).

    Außerdem, denken Sie doch mal logisch: Was nützt PI eine Userin und ihre Leutz, die die Seite aufgrund der „vollgestopften Werbung nur noch ungern aufrufen“? Na? Na? Seh’n Sie, das ist doch aus der obigen Botschaft der Dame abzuleiten.

    Außerdem: Wo bleibt die Großspende vom Welt-Diamantenhändler No 1 – Israel -, und aus dem „Pentagon“: der einzig verbliebenen Weltmacht?

    Oder wenigstens von Broder und der israelit. Kultusgemeinde? Die müßten doch ein fundamentales Interesse an Islamaufklärung in Deutschland besitzen? Wie jetzt, „haben die nicht“? Das ist aber gar traurig!

    Und jetzt nochmal: Bin ich daran schuld? Auf Adblock wurde hier schon hunderttausendmal hingewiesen. Eine Nötigung, dann aber „freiwillig“ zu spenden, blieb bis dato aus…

  75. Sebastian Edathy ist der einzige im Bundestag, der sich für Kinder interessiert!

    Bernd Lucke, AfD

    Und der Rest unseres Politge**dels interessiert sich für Ideologie.

  76. Das ist doch die Strategie dieser Volkszertre-ter.Jetzt noch große Schnauze haben,und wenn der Laden hochgeht ab in das vorher vorbereitete Exil in vermeintlich sicheren Län- dern.Da hilft ihnen auch kein Antifant mehr!!!

  77. Ach ja, wenn Schtoch meint, hier wäre eine „unselige Melange“, dann soll Schloch mir mal erklären, was er von seinem genickschussaffinen maoistischen Kollegen Kretschmann als lobender Laudator für bekennende Kinderschänder wie Daniel Cohn-Bendit hält.

  78. Ausgerechnet jemand, der mit Pädoferkeln zusammenarbeit, will uns „sexuelle Akzeptanz“ verordnen.

  79. Hochmut kommt vor dem Fall. Im Falle Stoch könnte es durch die gewaltige Fallhöhe richtig schmerzhaft werden…
    Der Typ schwebt doch arroganzgetrieben in selbst für Abwehrraketen unerreichbare Höhen.

  80. Es gibt keine Alternative zu PI, deshalb ist Lästern über PI eine Gratulation für gute Arbeit.
    Inhaltlich war nichts anderes zu erwarten. Wir befinden uns in keiner freien Gesellschaft mehr, sondern einfach ausgedrückt in einer sozialistischen Demokratie.

  81. Bildungsplan, Energiewände, Wilkommens Wilkür, Bereicherungen, Euro Lego Land und Verbotenes Marzipan Schwein reichen noch nicht um den Michel aus seinem Tiefschlaf zu erwecken.

    Irgendwas fehlt da noch wahrscheinlich etwas total Unbedeutendes …

  82. Der Sozialismus will die ganze Welt einer einzigen Methode unterwerfen (= Islam = Unterwerfung), nämlich der Seinen. Alternativen sind nicht vorgesehen (= zero tolerance). Ergo, mit Sozialisten kann man nicht diskutieren (demokratisch), man kann sie nur bekämpfen (verbal, natuerlich … oder?).

  83. #9 handler (27. Mrz 2014 11:17)

    In einer Diktatur bedeutet KRITIK: Konflikte schüren!!!

    In der Diktatur bedeutet die Ablehnung einer destruktiven Entwicklung: Konflikte schüren!!!

    Welcher Gehirnwäsche sind Menschen, die in einer Demokratie aufgewachsen sind, ausgesetzt gewesen, um eine Kritik nicht mehr verkraften zu wollen?
    ————–
    In Sonntagsreden preisen diese Politiker doch immer unsere „streitbare Demokratie“. Und nun streiten sie alles ab – oder was?

  84. #93 Rabiator (27. Mrz 2014 13:31)

    Ausgerechnet jemand, der mit Pädoferkeln zusammenarbeit, will uns “sexuelle Akzeptanz” verordnen.

    Tja, das ist wie beim Päderastian Edathy, der als Liebhaber von nackten Kindern an einem Gesetz mitarbeiten durfte, das die Legalität von Bildern nackter Kinder regelt.

  85. #55 Milli Gyros (27. Mrz 2014 12:22)

    Mail an Herrn Storch, nein Stoch:

    Sehr geehrter Herr Stoch,

    wer hier ein Interesse daran hat, “Konflikte zu schüren” ist ja wohl klar: Sie und Ihre Freunde der sexuellen Vielfalt für Kinder! Arschficken ist schön und up to date, auch Kinder sollten sich selbstverständlich dafür begeistern! Und je mehr Arschficker es später einmal gibt, umso weniger neue Kinder gibt es auch, und das ist gut für Deutschland, damit es endlich von der Bildfläche verschwindet!

    Oder der Storch Stoch bringt wieder die Babys, das wäre auch eine Alternative, für die Sie sich einsetzen könnten.

    Im Übrigen vermisse ich in Ihren Arbeitsgruppen die Arbeitsgruppe “Schwule Mistkäfer”.

    Mit geschlechtsneutralen Grüßen

    nein Milli Gyros, diese e-mail ist ja nun wirklich voll daneben, inhaltlich ist schon klar was du vermitteln wolltest, aber diese art von konversation bestätigt den mann jetzt das wir hier auf PI auf niedrigen niveau sind. schade.
    versuche es mal ohne fäkaliensprahe.

  86. #36 Babieca (27. Mrz 2014 11:45)

    “dass da einige aus dem nicht eben aufgeklärten und liberalen Milieu dieser Gesellschaft unterwegs sind und politisch eigenartige Gedanken verfolgen.”

    Das „aufgeklärte und liberale Milieu der Gesellschaft“ besteht nach Ansicht des reaktionären, diktatorischen König Stoch I. ausschließlich aus seinen Direktiven.

    Und wehe, einer der Untertanen wagt es, diesem Junker zu widersprechen. Dann lässt er vulgäre Wäsche- und Fischweiber aus dem Pöbel antreten und verkünden, wie das mit der Demokratie zu machen ist; hier die Sozialpädagogin Lösch in Aktion:

    „Das Ziel ist, in den Schulen aufzuklären, fachlich zu informieren und dadurch ein Umfeld für Toleranz, Offenheit und gegenseitigen Respekt zu schaffen.

    Und wer dies als Aufruf zur pädagogischen, moralischen und ideologischen Umerziehung bezeichnet, meine Damen und Herren, wie eben der Initiator dieser Online-Petition, der schürt wissentlich Ängste und Ressentiments gegen Homosexualität und hat in unserer aufgeklärten toleranten Gesellschaft nichts verloren!“

    http://www.landtag-bw.de/cms/home/mediathek/videos.html#mid&ed8db112-a005-4493-9c1e-bb26008004d2 (ab 18:29)

    Schade, dass Frau Lösch immer noch nicht erklärt hat, auf welche Weise Herr Stängle nun aus der „toleranten und aufgeklärten Gesellschaft“ zu entfernen ist.

    Bekommt er nur öffentliches Sprechverbot oder darf er bei Androhung von Strafe nicht mehr in Kneipen und Geschäften bedient werden?

    Darf er Bankgeschäfte tätigen oder muss sein Girokonto gekündigt werden?

    Darf er seinen Beruf weiter ausüben oder wird ein weiteres Disziplinarverfahren gegen ihn eröffnet?

    Darf er sich noch unter seinen toleranten und aufgeklärten Mitbürgern aufhalten oder wird ihm der Weg versperrt werden, so wie den Demonstranten, die für dieselben Werte eintraten wie er?

    Muss er einen durchgestrichenen rosa Winkel tragen, als Zeichen seiner fehlenden „Akzeptanz“?

  87. #27 Das_Sanfte_Lamm (27. Mrz 2014 11:35)

    HERR GENOSSE MINISTER, AUFGEPASST !

    In dieser Landesregierung versammelt sich eine unselige Melange aus Anbetern von Massenmördern, Lügnern und Anhängern perverser sexueller Triebrichtungen. Daraus lässt sich schliessen, dass da einige eben mit dem pädophilen Milieu unterwegs sind und politisch diktatorische Gedanken verfolgen.
    ———————–

    Da lässt sich nichts dazu setzen! Diese unseligen Epigonen der Frankfurter Schule können es einfach nicht lassen.

  88. In dem Zusammenhang „Kindersexualisierung“ habe ich gestern abend auf – ZDF info war das glaube ich – eine Dokumentation über den jahrzehntelangen Kindesmißbrauch durch sogenannte „Vorzeigepädagogen“ an der Odenwaldschule gesehen. Ein bedrückender, schockierender Film,der zum Pflichtprogramm an jeder Schule werden sollte. Wer versucht, Pädophilie gesellschaftsfähig zu machen, ist ein Krimineller, weil Pädophilie inhärent kriminell ist. Wer sich an Kinder vergreift, indem er ihre soziale und emotionale Abhängigkeit ausnutzt, um sich sexuell zu befriedigen, gehört von der Gesellschaft bestraft und geächtet. Mir scheint, daß gerade Ächtung durch uns alle ein probates Mittel ist, sich dieses Abschaums überhaupt noch erwehren zu können. Unser Schutz und Interesse muß und kann nur unseren Kinder gelten und nicht den notgeilen Interessen einer verkommenen Minderheiten-Clique, die sich zukünftig ihre sexuellen Perversitäten über unsere Kinder sichern will.

  89. A propos WERBUNG auf PI:

    Bei mir geht ab und zu mal so eine unangenehme Krähstimme los. Ich kann mir vorstellen das das in einem Massenbüro unangenehm auffallen würde. Wenn da jemand mal bei der Arbeit bei PI schnell kurz reinschauen will, wird er dann gleich überführt. Und dann schauen die Kollegen vorbei und sehen die leichtbekleideten Mädels auf dem Bildschirm und denken sich da was. Das dämpft doch die Besucherzahl!

  90. Ich gehe davon aus das dieser Volks-und Kulturverräter bei den nächsten Landtagswahlen nicht mehr im Amt ist. Alle müssen sich überlegen wie man die Deformen der grün-roten Landesregierung wieder rückgängig machen kann.(Islamkritische Stadtplanung und Bevölkerungspolitik,Sexual-und Biopolitik).

  91. Die Absonderungen dieser Volkskommunisten sind bemitleidenswert. Zeugen sie doch von einem nichtvorhandenen Demokratieverständnis.

    Eine Politik die den Souverän nicht ernst nimmt, darf sich nicht wunder wenn der Souverän ihn nicht ernst nimmt.

    Dies ist unverkennbar an der niedrigen Wahlbeteiligung zu erkennen.
    Auch am Stimmenverlust der sich selbst überschätzenden sogenannten Volksparteien abzulesen.

  92. #74 Felix Austria

    Vor kurzem hatten wir ca. 90 000 Besucher am Tag.
    Mir ist aufgefallen, daß täglich ein Besucherschwund von 1000 oder mehr erfolgt.
    Könnte das an der Werbung liegen ❓

    Zumindest sollte man die rechenzeitintensive Werbung (Videos) rausnehmen.
    Die bremsen den Rechner unnötig.

  93. Wo bleibt denn der Aufschrei der braven Schwaben und konservativen Schwarzwälder, die doch langsam die Wahl der GRÜNEN in einem Anflug von Massenhysterie bitter bereuen müssten. Diese Volkserzieher und Kinderverderber gehören raus aus dem Parlament!

  94. #110 Ferrari (27. Mrz 2014 14:48

    Also mich stört die Werbung nicht. Von etwas müssen die PI-Autoren ja leben 🙂

    An dieser Stelle ein herzliches Grüezy an
    Felix Austria 😉

  95. Nicht genehmigte Rede:
    Liebes Wählervolk!
    Haltet euch nicht mit Fragen d. Erziehung u. Sicherheit auf.
    Wir wissen alles besser.
    Allein, wieviele Jahre kassierten wir ein Haufen Geld mit immer wiederholten Standartfloskeln.
    Euer Geld.
    Allein dies zeigt das wir viel schlauer sind als ihr.
    Mobbing in Schulen, Kriminalstatistik, Messern…ich bitte Euch. Mir und meiner Familie ist dies noch nie passiert. Weil wir eben schlauer sind und unsere Kulturbereicherer unterstützen. Mit eurem Geld, klar. Schließlich muss jeder seinen Beitrag leisten.
    Ich habe noch viel mehr Floskeln auf Lager. Und dies alles für nur 8000€ im Monat.

    Euer Untergang

  96. Wenn man sich Bundestagsdebatten ansieht und hört wie Abgeordnete sich gegenseitig beschimpfen und zum Teil beleidigen ,dann muß man sagen ,daß die Kommentare auf PI dagegen ein laues Lüftchen sind !

    Die meisten Abgeordneten sind ja Akademiker ,da sollte man doch eigentlich ein höheres Niveau erwarten können .

    Aber PI soll der Bodensatz der Gesellschaft sein und nicht die feinen Herren und Damen Abgeordneten !

  97. #115 Simbo

    Also mich stört die Werbung nicht. Von etwas müssen die PI-Autoren ja leben 🙂

    Es gibt noch Leute mit langsameren Rechnern, und da macht sich das deutlich bemerkbar.

  98. #117 Tritt-Ihn (27. Mrz 2014 16:20)

    … Aber PI soll der Bodensatz der Gesellschaft sein und nicht die feinen Herren und Damen Abgeordneten !
    ———————————————-

    Nein, PI ist nicht Bodensatz. Aber es gibt ein Problem, dass durch folgendes Zitat beschrieben wird:

    Schlaue Menschen diskutieren über
    Ideen. Durchschnittliche Menschen
    diskutieren über Ereignisse. Dumme Menschen reden über Andere (= Personen)…

    Wenn Du mal schaust, wirst Du finden, das hier hauptsächlich über Andere und fast nie über Ideen diskutiert/kommentiert wird.

  99. Die BWler haben vor einiger Zeit Rotz/Grün gewählt und bekommen nun deren Kost serviert!

    Auch wenn die Kost nicht schmeckt, sie haben es vermasselt und wer die Geschichte der Kommunisten, beginnend mit der Franz. Revolution, ebenfalss nicht kennt, hat schlechte Karten.

    Sie haben den Kehrricht der SPD und die Maoisten des Konsums gewählt, das ist Fakt.

    Und glaube nur niemand die Geschichten der SPD und ihrem Widerstand gegen die NSDAP.

    Für die SPD spricht auch heute noch das marxistische Stichwort der „Diktatur des Proletariats“.

  100. Stoch erklärte kurz vor den Gesprächen am heutigen Donnerstag: “Ich werde nicht zurückrudern”. Und auch zu PI äußerste sich der Kultusminister in ziemlich rüdem Ton.

    Vermutlich wollen die auf Zeit spielen, in der Annahme, dass sich kein dauerhafter, konservative Protest, aufrecht erhalten lässt. Was ich allerdings auch befürchte.

    Auf der anderen Seite. wenn es um ihre Kinder geht, verstehen Eltern keinen Spaß. Das lässt hoffen.

  101. Eher ist die SPD eine unappettitliche Melange von ekligem Hass auf das eigene Volk, moralischem Größenwahn und kruden Sozialismus-Ideen.
    PI hat in der weitgehend gleichgeschalteten bundesdeutschen Medienwelt die Funktion der wichtigsten Gegenstimme. Teils Ventil, teils Hofnarr…
    Es könnte durchaus noch wirkungsvoller sein.

  102. Von einer Moderatorin erwartet man eine gewisse Neutralität, von den Teilnehmern eine gewisse Heterogenität der Meinungen und Weltanschauungen.

    Hier hat man Schwule, Lesben und deren Wegbereiter zusammengesetzt, damit sich diese gegenseitig bestätigen, wie recht sie doch haben und wie blöd doch all die Kontrahenten sind.
    Die sogenannte „Moderatorin“ der linken taz ist selbst Teil des Problems. Wenn es die ist, welche schon mal im Nachtcaffee zum gleichen Thema angetreten ist, ist sie auch lesbisch.

    Ein offener Gedankenaustausch zur Versorgungslage der ukrainischen Bevölkerung, zwischen Stalin und seinen Ministern, mit dem Prawda-Chefredakteur als Moderator. Sicher hocheffizient, dissensfrei und konstruktiv.

  103. Es ist sehr wichtig, dass die nächste Demonstration in Stuttgart noch größer wird.
    Die familien- und deutschenfeindlichen Grünroten müssen endlich massiven bürgerlichen Gegenwind bekommen!

    5. April!

    http://www.familien-schutz.de/demo/

    Ich komme aus München. Ganz Süddeutschland hat nicht weiter als 2 Stunden Anfahrt. Wie lange wollt ihr noch warten mit der Gegenwehr?

  104. Stoch ist unfreiwillig eines der besten Beispiele, dass Deutschland mehr in Bildung investieren muss

  105. Das ewig sinnfreie Blablabla der Sozialisten: aufgeklärtes, liberales Milieu, Chauvinismus, Konflikte schüren, etc. etc. – Vokabeln aus Knetgummi. Wenn es um Fakten geht, kommt kein sachliches Gegenargument. In Talkrunden werden Einzelfälle zur Norm hochstilisiert, Betroffenheitsgeheuchel, Gegnerdiffamierung. Immer dieselbe Leier. Wenn ich Stoch wär und abends in den Spiegel blickte, tät ich jedes Mal kotzen (ich glaub, das hab ich schon mal geschrieben …). Aber den Kerl finde ich nur gruselig.

  106. Laßt den Storch doch lästern.
    Auch er wird noch so manche Kröte schlucken
    müssen.

  107. Im Interview mit der Wochenzeitung “Kontext” spricht Stoch in Bezug auf die Bildungsplangegner von Menschen, die “ein Interesse daran haben, Konflikte zu schüren”.

    Solche Haßtiraden vermögen schwerlich darüber hinwegzutäuschen, daß die genannten Konflikte nicht erst mit dem Auftreten von einschlägiger Kritik entstanden sind, sondern allein auf deren Ursache zurückzuführen sind; sie verdrehen Ursache und Wirkung und erklären die Täter zu Opfern, die Opfer zu Tätern.

    Demagogie in Reinkultur. Sachliche Argumente sehen anders aus.

  108. Die Kommunisten in den 20ern und 30ern bezeichneten die SPD als „Sozialfaschisten „.Wenn man mal drüber nachdenkt, so unrecht hatten sie damit nicht.

  109. #47 Kati (27. Mrz 2014 12:15)

    Zum, gefühlt 100sten mal:

    Firefox nutzen und AddBlock plus (AddOn) installieren.
    … fertig!
    Ich hatte hier noch nie Werbung gesehen.

  110. Tja. Der Andreas Stoch halt. 😀

    Was wollen bloß alle diese Pädohasser hier, hm?

    Kein Wunder, daß das Edathys SPD-Parteifreund unangenehm ist.

  111. Zitat Minister Stoch: „… entspricht dem heutigen Stand der Pädagogik.” Zitat Ende.

    Dem „Stand“ der (Sozial-)Pädagogik traue ich nicht mehr, nach dem, was so alles dem „Stand der Pädagogik und Sozialpädagogik“ vor noch nicht allzulanger Zeit „entsprach“.

    Sichwort: Odenwaldschule – gelebte Praxis des Kindesmissbrauchs durch Gerold Becker & Co und zweifelhafte Theorien seines Freund Hartmut von Hentig, des berühmten „Reformpädagogen“) sind uns noch im Gedächtnis und uns wird heute noch übel dabei.

    Oder Professor Kentler, 1976 bis 1996 Hochschullehrer an der Universität Hannover bis 1996, er schrieb u.a., er habe „die Erfahrung gemacht, dass sich päderastische Verhältnisse sehr positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung eines Jungen auswirken können …“.

    Oder: Bundesprogramm der Grünen, 1980, (1993 zurückgezogen): „Die §§ 174 und 176 StGB sind so zu fassen, daß nur Anwendung oder Androhung von Gewalt oder Mißbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses bei sexuellen Handlungen (mit Minderjährigen) unter Strafe zu stellen sind.“

    (PS: Den ganzen Sumpf hat Alice Schwarzer in einem heute noch lesenswerten Artikel in EMMA „auseinandergenommen“)

Comments are closed.