offmanIm Interview mit dem Deutsch-Türkischen Journal attackiert Marian Offman (Archivfoto vom 23.3.2013) DIE FREIHEIT scharf. Der Stadtrat der Münchner CSU und Vorstandsmitglied der Israelitischen Kultusgemeinde meint, dass sich das Bürgerbegehren zum geplanten Islamzentrum „gegen eine Religion“ und damit auch „gegen unsere Gesellschaft“ richte. Den Reporter Bayram Aydin dürfte es besonders freuen, dass Offman den Islam auf eine Stufe mit dem Juden- und Christentum stellt, denn für ihn seien „alle Buchreligionen gleichwertig“.

(Von Michael Stürzenberger)

Offman wirft mir allen Ernstes vor, ich sei „antijüdisch“, nur weil ich mich gegen die Beschneidung von Knaben und gegen das Schächten von Tieren ausgesprochen habe. Als wenn man unter Freunden keine Kritik üben dürfte. Offman erwähnt in dem Interview auch, sich beim israelischen Konsulat gegen die Verwendung von Israelfahnen bei FREIHEIT-Kundgebungen beschwert zu haben. Daraufhin hatte ich im vergangenen Jahr einen freundlichen Anruf vom Münchner Konsulat bekommen, dass sich der israelische Staat nicht in interne Angelegenheiten Deutschlands wie beispielsweise dieses Bürgerbegehren einmischen möchte. So wurde ich gebeten, in dem Zusammenhang keine Israel-Fahne mehr zu zeigen, was aber völlig unabhängig von ihrer Bewertung unserer Kampagne sei. Ich stimmte dem zu, da ich in der Regel auf Wünsche von Freunden eingehe.

SDIM0037

Offman ist aber kein Freund, sondern einer unserer erbittertsten und hartnäckigsten Gegner in München. So will er gerade über seinen Anwalt 6000 Euro von mir einklagen, weil er in zwei alten PI-Artikeln von Anfang 2013 seine email-Adresse fand. Im Deutsch-Türkischen Journal ist zu lesen:

Wir haben in Deutschland die Religionsfreiheit, die auch zu verteidigen ist. Und deshalb trete ich auch für die Errichtung einer Moschee für die etwa 120.000 Muslime in München ein. Ich habe mich deshalb bewusst gegen ein Bürgerbegehren von Michael Stürzenberger gewehrt, das sich gegen eine Religion (nämlich den Islam) wendet. Denn für mich ist es inakzeptabel, dass man gegen eine Religion ein Bürgerbegehren durchführt. Das ist ein Bürgerbegehren gegen die Zivilisation, gegen die Kultur und Ethik auch unserer Gesellschaft.

Deshalb war ich auf den Veranstaltungen von Herrn Stürzenberger oft als sichtbarer Gegner. Das bereitete ihm Schwierigkeiten, weil er sich dem Vorwurf, rechtsradikal zu sein, entziehen will, indem er sich proisraelisch und projüdisch gibt. Er hat am Anfang die Flagge Israels an seinen Infoständen gehabt. Das habe ich dann über das Israelische Konsulat unterbinden lassen. In der Tat ist er auch antijüdisch und natürlich sehr antiislamisch. Er ist gegen die Beschneidung und gegen das Schächten. Damit trifft er Islam und Judentum gleichermaßen.

dsc_0283

Marian Offman ist nicht faktisch ahnungslos, sondern konsequent faktenresistent und opportunistisch. Dieser Machtpolitiker weiß durch seine stundenlangen Teilnahmen an dutzenden Kundgebungen der FREIHEIT, dass wir eindringlich vor dem Judenhass des Islams und des terrorunterstützenden Staates Katar warnen, der die Hamas mit 400 Millionen Dollar füttert, die in ihrem Parteiprogramm das Töten von Juden und die Vernichtung Israels fordert. Der CSU-Stadtrat hat offensichtlich auch kein Problem damit, dass der in Katar residierende hochrangige moslemische „Geistliche“ Yusuf al-Qaradawi Hitler als „gerechte Strafe Allahs für die Juden“ bezeichnet, denn man hört darüber kein kritisches Wort des Juden Offman.

48

Offmans Verhalten ähnelt dem Stockholm-Syndrom, in dem sich Opfer mit ihren Tätern solidarisieren, denn er zeigt sich völlig einverstanden mit Imam Idriz, dessen Skandalprojekt Islamzentrum und dem brandgefährlichen Finanzier Katar. Zu allem Überfluss attackiert er auch noch die Warner vor diesem judenhassenden Konglomerat. DIE FREIHEIT diffamierte er in der Vergangenheit allen Ernstes als „braunen Sumpf“, unterstellte mir „Stürmermethoden“ und glaubt absurderweise eine „anti-jüdische“ Haltung bei der FREIHEIT zu sehen.

1a

Offman wird von einigen Mitgliedern der Israelitischen Kultusgemeinde in München schon „Stinker“ genannt, was einen Verräter am Judentum bezeichnet. Bei der letzten Kundgebung der FREIHEIT am vergangenen Dienstag auf dem Münchner Stachus kam der in London lebende Jude David (im Bild 3.v.l.) und zeigte seine Freude über unsere Kampagne gegen dieses Islamzentrum:

IMG_3920

David erzählte uns aus eigenem Erleben, wie gefährlich es für Juden in Großbritannien und den Niederlanden durch die rasch anwachsenden moslemischen Parallelgesellschaften geworden ist. Völlig irre, dass der Jude Marian Offman seine Bestimmung offensichtlich darin sieht, den judenhassenden Islam in Europa hoffähig zu machen. Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber, aber in Offmans Fall stellt sich der Sachverhalt ein wenig anders dar: Er ist in die knallharte Machtstrategie der Münchner CSU eingebunden, die mit den Wählerstimmen von möglichst vielen der in München lebenden 120.000 Moslems an die Macht kommen will. Außerdem vollzieht er wie so manch andere einen Kniefall vor dem vielen Öl, Gas und Geld aus Katar.

Für eine solch charakterlose und opportunistische Einstellung habe ich nur tiefste Verachtung übrig. Daher bin ich im Mai 2011 voller Überzeugung aus diesem meiner Beobachtung nach prinzipienlosen Haufen der Münchner CSU ausgetreten. Es ist bezeichnend für die Moral dieser „Christ-Sozialen“, dass sie Plakate der FREIHEIT überkleben lassen. Weiter im Interview Offmans mit dem Deutsch-Türkischen Journal:

Wegen meines Einsatzes habe ich eine Flut von Hassmails bekommen. Ich denke, ich habe mitgeholfen, dass die Rechtspopulisten die Wahlkampfauseinandersetzungen mit dem Thema „Islamhass“ nicht dominieren konnten. Gegen Herrn Stürzenberger habe ich auch in einem Gerichtsverfahren erreicht, dass er auf seiner Website PI ohne meine Zustimmung keine Filme und Fotos von mir und auch nicht meine E-Mail-Adresse veröffentlichen darf. Für jede Zuwiderhandlung muss er 3000 € Strafe zahlen. 6000 € sind bereits fällig, da er nach dem Vergleich wieder zweimal meine E-Mail-Adresse auf seine Website eingestellt hat.

Gegen diese Geldforderung hat mein Anwalt bereits Einspruch eingelegt. Es ist unglaublich, mit welcher Dreistigkeit Offman Kasse zu machen versucht. Vor dem Landgericht München ging es in der Verhandlung am 13. November um ein Streitgespräch zwischen Offman und mir bei der FREIHEIT Kundgebung am 9. Juli 2013 auf dem Stachus, das per Tonaufnahme und einer Bildeinblendung auf PI veröffentlicht worden war. Offman klagte dagegen und berief sich dabei auf das Recht am eigenen Wort und Bild.

Vor Gericht jammerte er aber dann auch noch, dass er nach dem Erscheinen von PI-Artikeln über ihn viele „Hassmails“ erhalte. Daher wünschte er sich, dass seine email-Adresse künftig nicht mehr bei PI angegeben werde. Nun, auf seiner Internetseite hat er sie zwar selber veröffentlicht, aber nachdem er in der öffentlichen Verhandlung schon fast weinerlich über vermeintlich „antijüdische“ und „beleidigende“ Zuschriften klagte, habe ich als Zeichen guten Willens zugestimmt, künftig in meinen Artikeln seine email-Adresse nicht mehr anzugeben. Es war aber keine Rede davon, alle alten PI-Artikel dahingehend zu „säubern“.

Dass er jetzt mit der Lupe herumsuchte, zwei längst im Archiv verstaubende über ein Jahr alte Artikel fand, die dort angegebenen email-Adressen zum Gegenstand einer weiteren Klage machte und dafür insgesamt 6000 Euro zuzüglich Anwaltskosten forderte, beschreibt den „Charakter“ dieses Mannes zur Genüge.

DSC_0278

Ich habe mich köstlich darüber amüsiert, dass Offman in der internationalen Ausgabe des SPIEGEL-Artikels über die wachsende islamkritische Bewegung in Deutschland als „Stadträtin Marian Hoffman“ zitiert wurde:

For most Munich residents, Stürzenberger’s verbal assaults are an embarrassment. CSU city councilwoman Marian Hoffman compares his incitements to the „droning speeches of the Nazis.

Zum krönenden Abschluss Offmans Beweihräucherung der türkischen Einwanderer in Deutschland in dem DTJ-Interview:

Türkischstämmige Bürgerinnen und Bürger sind ein integraler Bestandteil unserer Gesellschaft. Ich bin froh, dass sie durch ihre Kultur unsere Gesellschaft bereichern. Alle Kinder mit Migrationshintergrund und natürlich auch türkischstämmige Kinder sollen die identischen Bildungschancen wie Kinder ohne Migrationshintergrund bekommen. Mein Appell an diese Familien ist, dass sie ein Bildungsbewusstsein entwickeln sollten. Kinder aus den Einwandererfamilien müssen die gleichen Chancen für den Weg bis zur Universität haben wie die anderen Kinder. Das schnelle Geld zu verdienen, darf nicht die einzige Option sein.

Im Münchner Umfeld der FREIHEIT haben wir selber türkischstämmige Freunde. Dies sind aber vor allem armenische Christen, Aleviten oder Kemalisten. Wenn ein Türke sunnitischer Moslem ist, gibt es meist Probleme, nicht nur bei der Integration. Offman spricht in diesem Interview die „Bereicherung“ durch die türkische Kultur an, die seit über 500 Jahren durch den Islam geprägt ist. Mit seiner Hofierung dieser gefährlichen Ideologie und seiner Unterstützung der Islamisierung Deutschlands werden sich Appeaser wie Offman irgendwann wegen Volksverrats vor deutschen Gerichten verantworten müssen.

5

Wir von der FREIHEIT und bei PI empfinden eine tiefe Solidarität mit der einzigen Demokratie des Nahen Ostens, dem jüdischen Volk und allen Juden in Deutschland, die klar denken und sich der Gefahr der Islamisierung bewusst sind. Ich bin stolz darauf, dass sich ein Jude auf unserer Kandidatenliste zur Stadtratswahl befindet und er ein wertvolles Mitglied unserer Partei ist. Ich freue mich immer über Juden, die uns freudig bei unseren Kundgebungen aufsuchen und uns die Wichtigkeit unserer Aufklärungsaktionen bestätigen. Ich habe bisher zwei Mal Israel besucht, jeweils Dokumentarvideos darüber produziert und freue mich auf die nächste Reise dorthin, bei der ich auch wieder einen sehr guten jüdischen Freund in Jerusalem besuchen werde.

8a

Das Verhalten von Marian Offman hingegen ist eines Juden unwürdig. Kontakt zur Israelitischen Kultusgemeinde München:

» info@ikg-m.de

Kontakt zur Münchner CSU:

» muenchen@csu-bayern.de

(Fotos: Roland Heinrich & Bert Engel)

image_pdfimage_print

 

121 KOMMENTARE

  1. Die schlimmsten Feinde einer Gemeinschaft sind immer in deren eigenen Reihen zu suchen. Da braucht es keine „Taqyyia“ oder „Dawa“ seitens der Surensöhne.

    Solange Christen und Juden solch einen Judas wie Offman in ihren Reihen haben, haben sie schon verloren.

  2. Ich gehe davon aus, dass dieser Mann gekauft ist. Schätze monatlich 1000 Euro mindestens.

  3. Davon abgesehen, dass ich von Religion nichts halte – es gibt einfach keinen Grund diese Ammenmärchen ernst zu nehmen -, unterscheide ich durchaus, ob die Hauptfigur Liebe oder Enthaupten predigt. Und natürlich darf und muss man Inhalte kritisieren. Und warum darf man in Deutschland als Anhänger des einen und wahren einarmigen Gottes 1HandGott nicht jedem Neugeborenen den linken Arm amputieren? Wenn es doch eine Religion so verlangt? Und wenn die Religion verlangt, dass das ohne Betäubung und mit einem rostigen Messer passieren muss, dann ist doch Herr Offmann sicherlich auch dafür. Man darf ja auch gesunden Knaben den Penis verstümmeln oder lebendigen Kreaturen grausam die Kehle durchschneiden (aber wehe es werden Straßenhunde in Rumänien erschossen). Da sieht man wieder: Glauben gefährdet die geistige Gesundheit.

  4. Sind Mohammed, Stalin und Hitler gleichwertig?
    Nein, Mohammed ist schlimmer als Stalin, Mao und Hitler zusammen.

  5. Herr Offman, bitte beantworten sie mir eine einzige Frage :

    Gehört das Christentum zu Saudi- Arabien

    Würden Sie auch dort für den Bau einer Kathedrale demonstrieren.

  6. Wer bestimmt, ob der Islam eine Religion ist?
    Offman ??
    wikipedia ??
    Muslime ??
    Mazyek ??
    LÜGE: Islam sei Religion
    Richtig: Islam = Faschismus
    Bisher 270 Mio. Tote.
    Mohammed ist ein Terrorist und Massenmörder.

  7. Es geht dem Herrn Marian Offman und der CSU nur um EINS:

    Um künftige Wähler, die man auf diese Weise zu gewinnen versucht.

  8. Also ganz ehrlich:

    Ich würde auch Unterschriften sammeln, um ein katholisches oder evangelisches Kirchen-Neubauprojekt in München zu verhindern:

    Wenn Christen zum Töten Andersgläubige öffentlich aufrufen würden.

    Das Abschlachten von Menschen mit einer anderen Religion weltweit täglich praktizieren würden.

    Durch die Straßen rennen und „Tod allen Nicht-Christen“ brüllen würden.

    Moscheen und Hindutempel unter lauten „Unser Gott ist der Größte“-Gebrüll abfackeln würden.

    Buddha-Figuren im Namen des Christentums in die Luft sprengen würden.

    Und wenn Christen sich dann auch noch im Namen Jesus Christus in Menschenmengen in die Luft sprengen und sich mit vollbesetzten Passagiermaschinen in Riad oder in Mekka in Hochhäuser stürzen würden.

    😉

  9. „… denn für ihn seien “alle Buchreligionen gleichwertig”.
    – – –
    ‚hat ‚err ‚hofmann über diesen Punkt mal mit den Korangläubigen geredet? Oder geht’s ihm nur – was schwer anzunehmen ist – darum, ddas Christentum einzutunken?

  10. Welch ein armseliger Tropf, der off-man! Dem ist wohl auch egal, wenn vom Gaza-Streifen aus Raketen auf Israel gefeuert werden.

  11. Es ist bedauerlich, daß Herr Offmann offenbar noch nie etwas von den fundierten Warnungen des amerikanisch-stämmigen Israelis Avi Lipkin gehört hat. Hätte er es, würde er mit Sicherheit anders handeln.
    Hier ein Beispiel für Lipkins hochinteressante Analysen:
    https://www.youtube.com/watch?v=P5s3vMVyAU8

  12. Daraufhin hatte ich im vergangenen Jahr einen freundlichen Anruf vom Konsulat bekommen, dass sich der israelische Staat nicht in interne Angelegenheiten Deutschlands wie beispielsweise dieses Bürgerbegehren einmischen möchte. Daher wurde ich gebeten, in dem Zusammenhang keine Israel-Fahne mehr zu zeigen, was aber völlig unabhängig von ihrer Bewertung unserer Kampagne sei. Ich stimmte dem zu, da ich in der Regel auf Wünsche von Freunden eingehe.

    Ich wäre darauf nicht eingegangen. Die Israelfahne verwende ich selbst weil

    – ich meine Verbundenheit zu Israel der einzigen Demokratie im Nahen Osten ausdrücken möchte

    – mich gegen linke und linksradikale Antisemiten welche sich als Israelkritiker tarnen (ohne die Hamas zu kritisieren) zu positionieren

    – unerwünschte welche Beifall klatschen wie NPD mit einer Solidarisierung abhalte

  13. Offmans email-Adresse ist nach Eingabe seines N amens auf mehreren Seiten im Internet zu finden und somit öffentlich und sie lautet marian@offman.org .

    Auch ein facebook-Profil hat Offman. Ein unglaubwürdiger, seltsamer und widerlicher Zeitgenosse.

  14. Sektenanhänger, die ihre Kinder ohne Bedenken und ohne Gewissensbisse ihren Götzen opfern, die Geschlechtsteile ihrer Kinder zertückeln, ihre Kinder mit Sprengstoffgürteln in den Tod schicken und fünf Mal am Tage einem Furcht erregenden Dämon huldigen der täglich nach mehr Blut schreit, nennen wir normalerweise Satanisten.

    Sie selber bezeichnen sich aber als Moslems und beten neben ihrem blutgeilen Mondgott noch einen teuflischen und sadistischen falschen Propheten an, der sich Mohammed nennt.

    Und unsere verrückten und weltfremde Gutmenschen verkaufen uns die mit dieser Religion verbundene extreme weltweite Gewaltorgie und Mord- und Tötungsfolklore dieser gewaltbereiten und extrem intoleranten Vorsteinzeit-Sekte noch als kulturelle Bereicherung.

    Wie irren ist den das! 😉

  15. Mein Gott, ist der Mann peinlich.

    Dem habe ich mal eine Liste mit den 30 „schönsten“ Koranversen geschickt. Scheint nichts genutzt zu haben. Faktenallergie und Realitätsphobie.

  16. #6 Hirnfrass
    Dem Gesagten stimme ich voll zu.
    Wie heißt es doch so treffend: „Wenn ein Einzelner Wahnvorstellungen hat, so schickt man ihn zum Psychologen. Haben viele Menschen die gleichen Wahnvorstellungen, so nennt man das Religion“. Dem ist nichts hinzuzufügen.

  17. Offman wird garantiert von der Münchener Wirtschaft geschmiert, die Angst hat, dass die reichen Kamel-Erotomanen mit ihren schwarzverhängten Gebärjihadistinnen nicht mehr Millionen beim Shopping in München lassen.

    Wetten?

  18. Herr Offman ist so doof,das er die falschen Leute mit falschen Anschuldigen diffamiert,und das ist bei dem islamistischen Käseblatt der Gülen Sekte.
    Der Typ hat einfach nur psychische Probleme und ist absolut realitätsfern.Scheint wohl die gleichen Hobbys zu haben wie Michel Friedman 🙂
    Wenn alle „Buchreligionen“ gleich sind,wieso ist dann eine dabei die die andere terrorisiert und massenweise deren Gläubige umbringt?Der Offman ist ein Menschenfeind und verbittert.

    Unwählbar und ich hoffe das wissen die Münchener!!

  19. Das ist ein Bürgerbegehren gegen die Zivilisation, gegen die Kultur und Ethik auch unserer Gesellschaft.

    Islam ist eine faschistische Ideologie unter religiösem Deckmäntelchen gegen die Zivilisation, gegen die Kultur und Ethik auch unserer Gesellschaft.

  20. Die Äusserungen dieses Herrn sind politisch-korrektes, dummes Geschwätz.

    Ich wette der Kerl hat noch nicht einmal den Koran gelesen!

    Übrigens sind die Muslime mit diesen Äusserungen überhaupt nicht zufrieden. In ihrer Weltanschauung ist der Islam die letzte Offenbarung Gottes, und ersetzt das Judentum und das Christentum, denn die Menschen hätten Christentum und Judentum verfälscht.

    Dieser Mann redet viel von Dingen von denen er offensichtlich keine Ahnung hat!

  21. @ #16 Powerboy

    Das ist falsch. Scheinbar weißt du nicht, was der Satanismus predigt. Der Satanismus ist eine Form der Selbstverwirklichung, weniger eine „Religion“. Das „Ich“, der innere Satan sozusagen, steht im Mittelpunkt. Ein Satanist ist sich selbst Gott genug, also egozentrisch. Blutopfer und das Huldigen eines personifizierten, pferdehufigen Dämons sind eher Ammenmärchen oder Praktiken von Wirrköpfen. Als Satanist DARF man töten, MUSS es aber NICHT.

    Der Islam ist das genaue Gegenteil vom Satanismus. Er befiehlt das Töten, entindivualisiert den Menschen, macht ihn zu einem unterworfenen Vieh aus Allahs Herde und spricht dem Menschlichen jeglichen Wert ab. Wert im Islam erreicht man nur, wenn man sich selbst entmenschlicht und zum Werkzeug des Blutgötzen und seines Kinderfickpropheten macht.

  22. Wir haben in Deutschland die Religionsfreiheit …

    Ja, ja, eines der dümmsten Argumente. Demnach kann also unter Berufung auf diese „Religionsfreiheit“ jeder in diesem Land machen, was er will.

    Offman wird … schon “Stinker” genannt, was einen Verräter am Judentum bezeichnet.
    Offman stinkt mindestens doppelt, nämlich auch noch vor Blödheit.

    Türkischstämmige Bürgerinnen und Bürger sind ein integraler Bestandteil unserer Gesellschaft. Ich bin froh, dass sie durch ihre Kultur unsere Gesellschaft bereichern.

    Boah, immer dieses vorgestanzte Gewäsch. Was für ein dummer alter Narr. Aber nicht nur dumm, sondern auch dummdreist. Mit Sicherheit keine Bereicherung „unserer Gesellschaft“.

  23. Liebe Münchner. Wenn CSU-Offman sagt:

    Denn für mich ist es inakzeptabel, dass man gegen eine Religion ein Bürgerbegehren durchführt. Das ist ein Bürgerbegehren gegen die Zivilisation, gegen die Kultur und Ethik auch unserer Gesellschaft.

    Ich ersetze jetzt einmal das Wort „Bürgerbegehren“ gegen „Volksabstimmung“. Das sieht dann so aus:

    Denn für mich ist es inakzeptabel, dass man gegen eine Religion eine Volksabstimmung durchführt. Eine Volksabstimmung ist gegen die Zivilisation, gegen die Kultur und Ethik auch unserer Gesellschaft.

    Das sagt uns, Denker wie CSU-Offman wollen nicht, dass die Herrschaft vom Deutschen Volk ausgeht!!! Was ist das denn? Damit erhebt er sich über uns und der Bevölkerung. Stellt sich damit über dem Selbstbestimmungsrecht der Bevölkerung. CSU-Offman fühlt sich also als Herrenmensch. Herrenmenschen sind Menschen die sich ständig wertbestimmend fühlen. Sie meinen bestimmen zu können, was für das Volk gut ist und was nicht und sieht sich dabei als werteschaffend. Im Vordergrunde steht bei derartigen Persönlichkeiten wie CSU-Offman das Gefühl der Fülle und der Macht. Wie arrogant ist das denn? Herr Offman, damit machen die sich zu einem Herren-Menschen. Schämen Sie sich!

  24. Wir haben in Deutschland die Religionsfreiheit, die auch zu verteidigen ist. Und deshalb trete ich auch für die Errichtung einer Moschee für die etwa 120.000 Muslime in München ein.

    Die angeblich 120.000 Mohammedaner in München haben in München bereits Moscheen, daß es nur so rappelt. Allein Sunniten haben 44 Stück, darunter die berühmte „4. Moschee“ in Freimann:

    http://www.merkur-online.de/bilder/2010/08/18/882691/1251958986-26200543_526-r09.jpg

    Kommen noch die der Ahmadiya und der Schiiten dazu. Es reicht.

    Denn für mich ist es inakzeptabel, dass man gegen eine Religion ein Bürgerbegehren durchführt.

    Es ist kein Bürgerbegehren „gegen eine Religion“, sondern gegen die Klotzmoschee, besser Medina aus Katar. Im übrigen habe ich von Offman noch nie auch nur einen Piep gehört, wenn es gegen Scientology ging.

    Das ist ein Bürgerbegehren gegen die Zivilisation, gegen die Kultur und Ethik auch unserer Gesellschaft.

    Wenn unsere „Zivilisation, Kultur und Ethik“ von etwas so widerlichem wie dem Islam bedroht wird, muß man dagegen aufbegehren. Aber nochmal Offman, nur für dich: Das ist kein „Bürgerbegehren gegen den Islam“, sondern gegen eine weitere Triumphmoschee, die vom Ausland auf deutschen Boden finanziert werden soll – und das ganz gewiss nicht aus Menschenliebe.

    Offman kann – vermute ich jetzt mal ganz kühn – lesen und hat den einen oder anderen Euro zur Verfügung. Er möge ihn in das Buch „The Legacy of Islamic Antisemitism“ von Andrew Bostom investieren. Lohnt sich. Ächt! Außerdem kann man, wenn man es auch noch über seinen persönlichen Buchändler des Vertrauens bestellt, was für denselben tun.

    http://www.amazon.com/The-Legacy-Islamic-Antisemitism-History/dp/1591025540

  25. — Marian Offman ist nicht faktisch ahnungslos, sondern konsequent faktenresistent und opportunistisch. —

    Lieber Herr Stürzenberger,

    so sehr ich Sie und Ihr Engagement schätze. Dsd Urteil über Herrn Offman ist falsch.

    Der Mann ist vom jüdischen Selbsthaß zerfressen. Es gibt sicher prozentual mehr Juden die das Judentum hassen, als Christen, die das Christentum hassen.

    Herr Offman hat eine panische Angst, sein Sozialprestige und seine soziale Stellung zu verlieren. Eher würde er jedem Mohammedaner den Arxx küssen, als in die Anonymität zu versinken. Das muß man verstehen. Er ist ohne seine Funktion ein armes (pseudo-koscheres) Würstchen. Haben Sie Mitleid mit ihm.

  26. Ist nicht auch der Hitlerfaschismus eine Buchreligion?
    „Mein Kampf“ war damals in jedem guten deutschen Haushalt zu finden, quasi als Ersatz für die Bibel.
    Marian Offmann leistet dem Antisemitismus Vorschub, wenn er die antijüdischen Stereotypen von Raffgier bedient.

  27. #11 Kara Ben Nemsi (13. Mrz 2014 10:47)

    “… denn für ihn seien “alle Buchreligionen gleichwertig”.

    In der Tat stellt die Aussage für gläubige Moslems eine schwere Beleidigung dar! Da muss sich das §$$%&#* aber ganz schon in Acht nehmen, dass über ihn keine Fatwa ausgerufen wird.

  28. der Mann ist in der CSU, schon dadurch hat er das Recht auf unbegrenzte Dummheit und Bosheit.
    Nach der Machtergreifung des Islam bekommt der sicher einen guten Platz am Baukran, die besondere Dankbarkeit der Moslems gehört den Dhimmischleimern.
    Die Lemminge drehen auf.

  29. Dieser Herr Opfermann wäre einer der Ersten, die einen Kopf kürzer gemacht werden, wenn Mohamedaner hier die Macht übernehmen. Würde gerne sein dummes Gesicht sehen, wenn seine Freunde ihm das Messer an die Kehle setzen.

  30. Ist sich Marian Offmann überhaupt bewusst, dass er seine Aussage
    „Judentum, Islam und Christentum“ sind gleichwertig
    nur hier in Deutschland ungestraft von sich geben kann?

    Wenn Offman schon so viel vom Islam hält, warum stellt er sich nicht auf einen Marktplatz in Saudi-Arabien und verkündet dort seine Weisheiten?

    Oder hat er etwa doch Bammel davor, wie dieser junge Mann mit 600 Peitschenhieben ausgepeitscht zu werden und danach sieben Jahre ins Gefängnis zu wandern?

    Offmann ist Jude. 600 Peitschenhiebe und Gefängnis blieben ihm erspart. Denn Offman würde auf der Stelle masakriert werden.

    Herr Offman: Machen Sie sich erst einmal kundig und labern Sie nicht einen solchen Müll über Gleichwertigkeit von Religionen.

    Sie als Jude sind der Feind Nr. 1 im Islam.

    Herr Offman, seien Sie dankbar, dass wir hier in einer Demokratie leben und das Recht auf freie Meinungsäußerung haben. Und wenn Sie dieses Recht für sich in Anspruch nehmen, dann erbitten Sie sich in Interviews Bedenkzeit, bevor sie vorschnell antworten und einen solchen Blödsinn verzapfen.

  31. die Islamisten sind eine tolle Bereicherung:
    – deutliche erhöhte Verbrechensrate
    – überdurchschnittliche Sozialleistungsbezieher

    dafür belohnen sie uns mit vielen kinder, die unterdurchschnittlich intelligent sind
    (geringste Abi-quoten, siehe sarrazin buch)

    auf die Döner und Gemüseverkäufer kann Deutschland gerne verzichten…

    Multikulti und Asylpolitik ist gescheitert!
    wie danken es unsere Flüchtlinge seit den 80er Jahren? Kurden, Syrer, Iraker und Iraner sind hochgradig integrationsresistent. (um es mal vorsichtig zu formulieren)

  32. DER JUDE MARIAN OFFMAN LEIDET UNTER EINER FORM DES STOCKHOLM-SYNDROMS!

    „“Die Identifikation mit dem Aggressor (auch: Identifizierung mit dem Angreifer) bezeichnet in der Tiefenpsychologie einen Abwehrmechanismus zur Angstbewältigung, dessen Funktion und Relevanz je nach Standpunkt der Autoren unterschiedlich bewertet wurde…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Identifikation_mit_dem_Aggressor

  33. Wären wir heute im Jahre 1933, so wäre Herr Offman in der Öffentlichkeit sicherlich permanent mit ausgestrecktem rechtem Arm unterwegs! Er würde nur Gutes über die Nazis reden und beteuern, dass Anti-Nazis automatisch auch Antisemiten seien und sich gegen die ganze Zivilistion stellten. „Mein Kampf“ hätte er nicht gelesen, aber er wäre überzeugt, dass das Zitieren aus diesem Buch einfach nur Anti-Nazi-Hetze sei … ob er 1939-1942 anfangen wird umzudenken, kann man heute noch nicht sagen, wahrschenlich stirbt er 1943 mit ausgestecktem rechtem Arm in …

  34. Ich war mal in München am Marienplatz und habe Michael Stürzenberger geholfen Unterschriften zu sammeln.

    Da kamen dann finster mit blutrot unterlaufenden Augen blickende Moslems die dann extrem hasserfüllt zu mir sagten:

    „Du scheiß Jude!“

    Wenn ich jetzt dieses realitätsferne und dumme Geschwätz von Herrn Offman höre, dann muss ich nur laut lachen!

    Ich bin kein Jude. Aber bei Offmans Lieblingen ist das ein Schimpfwort für alle „Ungläubigen“.

    Und das zeigt doch wie weit neben der Kappe solche Typen wie Offman laufen!

    😆

  35. Antisemitische Vorfälle stiegen in Niederlanden um 23%
    12. März 2014

    „“Der Bericht stellte einen Vorfall im Januar 2013 besonders heraus, dem der Angriff auf einen Mann auf einem Motorroller in Delft zugrunde liegt, von dem der Täter dachte, dass der Mann jüdisch wäre. “Ich bin Iraker und ich hasse Juden”, sagte er dem Opfer nach dem CIDI Bericht…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/03/12/antisemitische-vorfalle-stiegen-in-niederlanden-um-23/

    Mehr als 70 Raketen aus Gazastreifen auf Israel abgefeuert
    12. März 2014

    „“Der britische Premier Cameron will in Israel für Frieden mit den Palästinensern werben.
    Aber dann gerät Israel unter massiven Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/03/12/mehr-als-70-raketen-aus-gazastreifen-auf-israel-abgefeuert/

  36. Aber der gleiche Verein verlangt Kriegsfuehrung gegen den Iran, Syrien, Tunesien und werhatnoch nicht und willnochmal. Selbst wenn x, y, und z gleichwertig sind, heisst es nicht, dass x, y und z miteinander vertraeglich sind und sich gegenseitig zur Aufnahme verpflichtet sind.

  37. Man müßte meinen, die schwarz auf weiß dargelegten Anweisungen und Doktrinen im Koran wären Beweis genug, um jeden Vernunftbegabten die Einsicht zu ermöglichen, dass diese sich in keiner Weise und könträr zu unseren Wertevorstellungen befinden, ganz abgesehen von den täglichen Realitätsoffenbarungen dieser sogenannten „Friedensreligion!“ Nein, mit Denkerwartungen und Aufklärung ist diesen Leuten nicht beizukommen. Es steckt viel mehr dahinter als bloße Agitation zur Religionsfreiheit. Man will es bewußt nicht sehen, weil dann ihr krankes Denkvermögen in sich zusammenbrechen würde. Ideologie steht über der Vernunft, das ist die Wurzel des Übels!

  38. @ #30 Abu Sheitan (13. Mrz 2014 11:11)

    …Die EUROPÄISCHEN LINKEN, 68er & Co., lasen die „Mao-Bibel“!

  39. Was die Gleichartigkeit aller Buchreligionen betrifft, so sollte er doch einfach mal einen ehrlichen Moslem fragen, wie er das sieht, falls sie mal die Taquia außer Acht lassen. Sehr unwahrscheinlich, denn man will ihn ja in den Glauben lassen, alles verhält sich so, um weiter Sand in die Augen der Ungläubigen zu streuen!

  40. Der ist doch off(man)sichtlich schon zur angeblichen Buchreligion Islam übergetreten. Mindestens aber ist er ein bezahltes U-Boot, der ab Erreichung der Mehrheit korangerecht von seinen Finanziers entsorgt wird. Und das hat er sich dann auch redlich verdient…

  41. Ich kenne den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Er ist nicht der gleiche wie der von Ibrahim, Ismail und Mohammed. Diese beiden Götter gleichzusetzen ist wie ein Kreis einem Quadrat gleichzusetzen.

    Ich frage mich, wo Marian Offmann ist, wenn einmal wieder Raketen vom Gaza-Streifen auf israelisches Territorium einschlagen. Er hegt wahrscheinlich auch Sympathie für die Salafisten und Mohammed auch.

  42. Alle Religionen sind gleichwertig. Aha.Ich bin zwar selber Atheist,habe aber noch nichts davon gehört, daß sich ein Jude oder Christ in Mekka in die Luft gesprengt hätte. Sollen diese Äußerungen die Aufforderung dazu sein, dies nunmehr zu tun? Allerdings hat er ja fast recht, Christentum und Islam stammen aus der jüdischen Wurzel.Als Jude wäre ich aber nicht besonders erbaut über eine solche Verwandtschaft, vor allem islamtechnisch. Denn diese Steinzeitanbeter sind eine globale Gefahr für die Freiheit und den Frieden, überall und zu jeder Zeit.

  43. Wie der Islam des 21.Jahrhunderts zum Judentum steht kann man sich hier anschauen und hören.

    1.Die Protokolle der Weisen von Zion sind ein auf Fälschungen beruhendes antisemitisches Pamphlet. So wurde in Ägypten 2002 in 41 Folgen die Fernsehserie „Ein Reiter ohne Pferd“ ausgestrahlt, die auf den Protokollen beruhte; 2004 folgte ein libanesischer, Hisbollah-naher Sender.

    Themenbeitrag hierzu mit Videos:
    http://www.memritv.org/subject/en/363.htm

    2.Islamischer Antisemitismus in Deutschland.Muslim abrüllt: Scheiß Jude:
    http://www.dailymotion.com/video/xepsqn_scheiss-juden-antisemiten-al-quds-t_news

    3.Vortrag islamsicher Antisemitismus:
    http://www.youtube.com/watch?v=3N85lmuoLhU

    4.Diskussion zum Thema Islam und Judenhass:
    http://www.eswerdelicht.tv/archives/1205

    Herr Offman begeht Verrat an seinen Glaubensbrüdern und dem Staat Israel.
    Widerlich.

  44. Es ist einfach nicht zu verstehen.

    Die Juden sollten sich über jede/-n Verbündete/-n freuen, die/den sie haben.

    Und viele tun das mit Sicherheit auch.

    Wie gesagt: Es ist einfach nicht zu verstehen.

  45. Herr Offman sollte einmal einen Spaziergang durch die von Arabern bewohnten Gebiete im sogenannten „Westjordanland“ machen und sich dabei als Jude zu erkennen geben.

    Die dortigen mohammedanischen Bewohner würden ihm dann schon schnell und nachhaltig deutlich machen, was sie von der Idee der Gleichwertigkeit von Judentum und Islam halten.

    (Dasselbe gilt übrigens für die Mohammedaner-Ghettos in französischen Städten, Malmö, Antwerpen, Tower-Hamlets (London) und überall sonst.)

  46. Das Verhalten von Marian Offman hingegen ist eines Juden unwürdig. Kontakt zur Münchner CSU:
    ———————————————-

    Da Marian Offman sogar Vizepräsident der Israelitischen Kultusgemeinde in München und Oberbayern ist, ist es doch zuallererst Sache der dortigen Juden, sich damit zu befassen.

  47. Wenn es die aztekischen Hohepriester noch gäbe, die ihren Kriegsgefangenen das noch zuckende Herz aus der Brust reißen und ihrem Sonnengott opfern – sicher würde Herr Offman sie bei uns gewähren lassen, „denn in Deutschland herrscht ja schließlich Religionsfreiheit!“

  48. kleines OT:

    War vorhin dank schönem Wetter wieder mal zu Besuch in Schweinfurt. Dort einen Bekannten besucht und versucht, ihm PI schmackhaft zu machen.

    Er setzte sein süßlichstes Grinsen auf, als ich ihm sagte, PI wäre keine Nazi-Seite, dort bekomme man Infos, die einem die Presse verschweige. Er solle sich doch bitte ein eigenes Bild machen. Auch erwähnte ich, die Einschläge kämen näher und auch in Schweinfurt wäre einige bereits runtergekommen. Er : „Na wo denn? Hier ist es so friedlich.“ Ich:“ Ich allein weiß bereits von vieren“ und zählte sie auf! Er süßlich grinsend: „Das sind Einzelfälle…“.

    Aha, gehört hatte er bereits von den Massakern, aber ich erklärte ihm, es reiche schon aus, wenn er eine Gruppe Surenbrüder nur anschaue, daß es für die Grund genug ist, daß er eine auf die Klappe bekommt und ob er den Koran schon gelesen habe! Er: „Nö!“ Ich empfahl ihm, das schleunigst nachzuholen, damit er weiß, was los ist!

    Dann kam eine Antwort, die mir klar machte, daß bei dem Hopfen und Malz verloren ist und er erst dann umdenkt, wenn er wiederholt bereichert wurde.

    „Sag mal, leidest Du mittlerweile unter Verfolgungswahn oder was hast Du Dir heute früh in den Tee gekippt?“

    Ohne Worte!

  49. #23 media-watch (13. Mrz 2014 11:08)

    Herrenmenschen sind Menschen die sich ständig wertbestimmend fühlen. Sie meinen bestimmen zu können, was für das Volk gut ist und was nicht und sehen sich dabei als werteschaffend. Im Vordergrunde steht bei derartigen Persönlichkeiten wie CSU-Offman das Gefühl der Fülle und der Macht.

    Das ist wohl wahr, deshalb nochmal in Fettschrift.
    Diese Persönlichkeiten sind gestört.
    Sie glauben, eine Überlegenheit zu besitzen, unersetzlich zu sein und durch Bevormundung dem Wohle anderer zu dienen. Das stellt sich jedoch sehr oft als Irrtum heraus, den der Betreffende als letzter bemerkt, wenn überhaupt jemals.

  50. Ist der Kerl trunksüchtig? oder Quartlssäufer?

    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  51. Dieser Offmann muß gewaltige Rückendeckung seiner Community haben, denn sonst könnte er sich als Funktionär nicht öffentlich derart äußern, ohne daß er innerhalb der Juden, die ihn gewählt haben, Gegenwind verspühren würde.

    Ich frage mich immer wieder, wo die jüdischen Mitbürger Münchens sind, die sich für Micha Stürzenberger öffentlich einsetzen.
    Er kämpft auch für deren Interessen und zum Dank bekommt er von so einem wie Offmann noch einen kräftigen Tritt in den Hintern und alle anderen schweigen.

    Das versteh, wer will, ich nicht.

  52. #59 Heike_Mareike (13. Mrz 2014 13:07)

    Typisches Ergebnis langjähriger Gehirnwäsche.
    Schreib ihm ein paar Koransuren auf, damit er sie auswendig lernen kann.

  53. Hier mal was zur Toleranz des Islams:

    Malaysias islamische Religionsbehörden wollen am Flughafen Kuala Lumpur gegen alle „unislamischen Gebete” für die Passagiere im verschollenen Flugzeug MH370 vorgehen. „Wer gegen die Prinzipien der Scharia verstößt, wird aufgefordert, dies zu unterlassen. Wer sich weigert, wird verhaftet”, sagte ein Sprecher der Islambehörde des Bundeslandes Selangor der malaysischen Tageszeitung „The Star”.

    Auslöser des Verbots „unislamischer” religiöser Gedenkveranstaltungen war demnach das Ritual eines malaiischen Schamanen: Mit Wasser, zwei Kokosnüssen, einem Stock und Gebeten habe er „die bösen Geister schwächen wollen, damit die Retter das Flugzeug finden”, sagte der Schamane malaysischen Medien.

    Quelle: http://www.bild.de/

    Ein Mensch mit guten Hilfsabsichten wird zum Schweigen gebracht, allein Klorangebete sind erlaubt! Mannmannmann, wenn es hilft, kann von mir aus ein Inuit-Eisbärjäger Tango tanzen, es schadet keinem und man weiß, daß überall Hilfe angeboten wird..

    ISSlam, Schande über Dein Haupt!

  54. #63 rene44

    Ich hab ihm schon die 30 „schönsten“ Koranverse gemailt. Vor über einem Jahr. Hat nix genutzt. Faktenphobie.

    Aber wenn’s mehrere Leute machen, hält man ihm immer wieder den Spiegel vor.

  55. #67 Der boese Wolf
    #63 rene44

    Ach verdammt – ich hab den Kommentar von Heike-Mareike vorher nicht gelesen.

    Ja – jetzt macht es Sinn. Ich zitiere bei „Gut“-Menschen auch gern Koranverse: Was hälst du von Sure 8 Vers 55, schlimmer als das Vieh … usw. ? Dann kommt Ratlosigkeit auf. Bei hochgradig Renitenten ist aber jedes normale Heilmittel zwecklos. Diskussionen mit solchen Individuen ist reine Zeitverschwendung, eine Sünde und zudem noch ungesund. Schlecht für Magen und Leber. Da helfen nur fortlaufende drastische Bereicherungen. Solche Leute habe ich auch aus meinem Freundeskreis verbannt. Faschisten und deren Verharmloser schaue ich mit dem A**** nicht an.

  56. Weil ihn keine Einrichtung in Deutschland aufnehmen wollte Problemkind Steven (14) nach Kirgisistan abgeschoben

    Er streichelt das Pferd, das er lieben gelernt hat, lebt ihn einer Pflegefamilie, hilft dort beim Kochen und Ställe ausmisten. Steven (14, Name geändert), ein Problemkind aus Berlin, hatte in Deutschland keine Perspektive, kein Heim wollte ihn aufnehmen. Deshalb schickte ihn das Jugendamt vor zwei Jahren in die Ödnis ans andere Ende der Welt. Letzter Ausweg: Kirgisistan!

    Quelle:http://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/berlin/erste-erfolge-bei-problem-kind-aus-berlin-35045458,view=conversionToLogin.bild.html

    Warum erst über den Umweg „Heim“? Und warum muß er von seiner Pflegefamilie weg? War der Jungspund doch nicht brav genug? Und wieso jetzt auf diese Mitleidstour?

    Nene, liebes Jüngelchen, Du hattest Deine Chance…

  57. Die Kritik an der Beschneidung, d.h. die Ablehnung der nicht medizinisch begründbaren Beschneidung von unmündigen Kindern sowie die Schächtung unbetäubter Tiere werde ich jedem Juden ins Gesicht sagen. Wenn er die Kritik nicht registrieren will und sie antijüdisch bewertet muss er damit leben. Das wird aber an meiner freundschaftlichen Haltung gegenüber den Juden nichts ändern.

    Das ZIEM, wird, wenn es in München entsteht, die komplette Anerkennung des Islams samt seiner menschenverachtenden Koranaussage die uneingeschränkte Lehrfreiheit dieser grundgesetzfeindlichen Lehrstoffübertragung auf unmündige Kinder und Jugendliche bedeuten.
    Der Koran weist, und das ist verbindlich für den Koranhörigen, sehr genau abwertende und bedrohende Maßnahmen auch gegenüber den Juden aus.

    Deutsche Opfer Fremde Täter (Kubitschek, Paulwitz ) – hier kann man sehr interessante Details der Gegenwartserscheinungen islamischer Friedensbotschaften und ihrem Entstehungsritual erfahren.
    Unter anderem auch zur muslimischen Jugendkriminalität, die schon viele Deutsche das Leben gekostet hat:
    […]Traditionelle Frömmigkeit, eine Abwehrhaltung gegen die Mehrheitsgesellschaft in der Fremde und der Wunsch, Sitten, Bräuche und Identität zu bewahren, machten einen Teil der Bewohner der deutschen Einwandererviertel frühzeitig empfänglich für den Islamismus. In den Sozialhilfeghettos fallen radiakale Parolen auf fruchtbaren Boden; die Bereitschaft, Gewalt auch zur Durchsetzung religiöser Ziele anzuwenden, ist unter jungen muslimischen Einwanderern hoch. Der Einwand, dass jugendlichen Schlägern oder Nachwuchsterroristen im Namen Allahs nicht die ganze Komplexität der islamischen Überlieferung geläufig ist, sie mithin gar nicht den „wahren Islam“ leben, ist wohlfeil: SOVIEL HAT AUCH EINEM UNGEBILDETEN UND ENTWURZELTEN ORIENTALISCHEN JÜNGLING DER EIGENE KULTURELLE HINTERGRUND UND SEIN ISLAMISCHES UMFELD; UND WAHRSCHEINLICH AUCH KORANSCHULE UND RELIGIONSUNTERRICHT, SCHON MITGEGEBEN, UM ZU WISSEN: DER ISLAM, UND MIT IHM SEINE ANHÄNGER, FÜHLT SICH ALLEN ANDEREN RELIGIONEN GEGENÜBER ÜBERLEGEN, UND DAMIT LASSEN SICH RESENTIMENTS UND MINDERWERTIGKEITSKOMPLEXE TREFFLICH KOMPENSIEREN.[…]

    Das Europäische Islamzentrum ist der Punkt an dem die Islamisierung Europas beendet, d.h. vollzogen, die totale Anerkennung der Koranaussage erfolgt ist und damit kann sich Herr Offmann nicht nur auf seine Bedrohung im Diesseits einrichten, sondern auch im Jenseits erleben, so beschreibt der Koran dies immer wieder, seine eigenen Höllenfahrt in den Höllenbrand in Gegenwart
    der ins Paradies einkehrenden „Rechtgläubigen“ erleben.
    DAS LERNEN KINDER – und Herr Offmann hat seine Freude daran.

    Und diesem Schwachsinn und seiner dringenden Vermittlungsbedürftigkeit an unmündige Kinder bauen sie ein Zentrum „islamischer Friedfertigkeit und Menschlichkeit“ in München. Der neue Faschismus bekommt seinen Platz, der ihm zusteht?

    Da muss man, wenn man als Jude hier eine religiöse Haltung in der Koranaussage erkennt, eigentlich nur die Anerkennung und Unterwerfung unter eine unsichtbare größere Macht bewerten – aber der Koran hat politische Ziele, die diese größere Macht religiös auslegt und somit seinen Absolutheitsanspruch erreicht durch Drohung und Erpressung – ansonsten würde der Koran keine Existenzgarantie halten können für Menschen, die dem Kollektivwahnsinn ein Ende setzen wollten. Und diesem Ziel auch noch ein Zentrum für politisch-religiöse Faschismusbestrebungen mitten in München zu erbauen, das ist die Islamisierung Europas.
    […] Esist die Standard-Reaktion der politisch-medialen Eliten , der Christian Wulffs und all der kulturrelativistischen Islamversteher wie etwa der (ehem.) Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger: SIE STELLT CHRISTENTUM UND ISLAM ALS RELIGIONEN MIT IHREN JEWEILIGEN RELIGIÖSEN GEBOTEN UND GEHORMSAMKEITSFORDERUNGEN AUF EINE STUFE UND IGNORIERTE DABEI LEICHTFERTIG EIN HALBES JAHRTAUSEND ABENDLÄNDISCHER AUFKLÄRUNGSGESCHICHTE SEIT DER REFORMATION; oder Patrick Bahners, der mit feingedrechselten Textauslegungen ohne Rückkoppelung an die REALE WELT jeden Isalmkritiker zum „Panikmacher“ erklärt.[…]

    Hallo, wacht auf. Es ist Fünf vor Zwölf.

  58. #50 Zwiedenk

    Für die öffentliche Aussage, alle Religionen seien gleichwertig, bekäme er in Saudi Arabien oder Iran massive „Probleme“.

    Sure 98, Vers 6: “Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.”

  59. @ #36 Allgaeuer Alpen

    „… Sie als Jude sind der Feind Nr. 1 im Islam.“

    lt. Saditst 5:38 Allah, 5:82 „Strongest among men in enmity to the believers wilt thou find the Jews“ AM STÄRKSTEN IN FEINDSCHAFT ZU DEN GLÄUBIGEN STEHEN DIE JUDEN

    Der größte Feind von Allah ist nicht Herr Stürzenberger – es ist der Koran; der ganze Hass von Allah gegeüber Unläubigen, Homosexuelen 7:80-4, Apostaten 4:88-9, Frauen 4:34, 4:3 – es steht ALLES drin!

  60. In Israel fände dieser Traumtänzer circa 5,5 Millionen Juden die ihm von der Idee der „Buchreligionen“ heilen könnten.

    Ach, Fragen Sie den Gutmenschen doch einmal, warum so viele Juden aus Schweden auswandern….

    …. und der Rabbi, der in Berlin letztes Jahr überfallen wurde war natürlich auch nur ein zufälliges Opfer, genau so zufällig wie die Täter die klassischen jungen Männer mit der schwarzen Jacke waren.

    Soll er doch mit seiner Tora, dem Gebetsschal, und der Kippa ein Gebet wärend einer der Veranstaltungen der FREIHEIT auftauchen, und sich an den Reaktionen der „Verunglimpften“ erfreuen!

    Pha!

    semper PI!

  61. Um eine potenzielle Gleichwertigkeit zu bestimmen muss man zuerst einmal eine Wertigkeit bestimmen. Dazu bedarf es logischerweise eines Maßes. Deswegen messen die linken Gleichmacher ja auch permanent mit vielerlei Maß. So ist nämlich alles irgendwie gleichwertig.

  62. Die Buchreligionen sind alle gleich unwertig. Was zaehlt sind Kerzen, Weihrauch, Ikonen und ein Abendmahl mit Kirchenglocken und Orgel.

  63. Offman ist mir schon ob seiner Weinerlichkeit widerwärtig, der Typ, der als Kind bei jedem Scharmützel nach seiner Mama heult und die anderen liebend gern verpetzt.
    Und wie bei jedem prinzipiell faktenresistenten Politiker frage ich mich, wo die tieferen Motive sind, einer Ideologie die Hand zu reichen, die menschen- und besonders judenverachtender nicht sein kann. Oder ist er nur abgrundtief blöd? Allerdings gehe ich davon aus, dass er lesen kann. Und selbst bei einem schwachen IQ sollten die einschlägigen Stellen im Koran zu verstehen sein. Schließlich werden sie fast jeden Tag irgendwo in der Welt verstanden und umgesetzt. Das sind sicherlich nicht alles Geistesleuchten….

  64. OT

    Unfallfahrer nach Monaten ermittelt, er kommt aus einer St. Augustiner „Großfamilie“:

    SANKT AUGUSTIN. Drei Monate hat die Polizei im Fall des tödlichen Unfalls auf der Bonner Straße (B56) in Sankt Augustin ermittelt. Am Mittwoch konnte die Ermittlungsgruppe nach mühsamen und schwierigen Untersuchungen der Staatsanwaltschaft einen Verdächtigen präsentieren. Dabei handelt es sich um einen 40 Jahre alten Verwandten des Fahrzeughalters.(…)

    Sankt Augustin: Verdächtiger Fahrer nach tödlichem Unfall ermittelt | GA-Bonn – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/sankt-augustin/Verdaechtiger-Fahrer-nach-toedlichem-Unfall-ermittelt-article1298008.html#plx1543949246

  65. Raif Badawi, Gründer des Forum „Freie Saudische Liberale“, wurde nach islamsichem Recht zu sieben Jahren Haft und 600 Peitschenhieben verurteilt.

    Warum? Badawi hat Muslime, Christen, Juden und Atheisten als gleichwertig bezeichnet.

    Ja, Herr Offman, ihre Äusserung, das Muslime, Christen und Juden gleichwertig sind, wird im Islam nicht geteilt. Denn wie genau bei den Nazis bei denen die Arier als die Herrenrasse gelten, sind, gelten im Islam die Muslime als die Herrenrasse. Alle anderen gelten als minderwertige Untermenschen bzw. Ungläubige.

    Wer etwas anderes behauptet beleidigt den Islam und wird bestraft. Das dürfte Herr Offman einmal zur Kenntnis nehmen und auch gerne kritisieren.

    Quellen:

    1.http://www.spiegel.de/politik/ausland/raif-badawi-wurde-in-saudi-arabien-zu-600-peitschenhieben-verurteilt-a-914041.html

    2.Raif Badawi bei Facebook:
    https://www.facebook.com/pages/Free-Raif-Badawi/397956733638642

    Haben sich Herr Idriz, Herr Offman, Herr Ude und die Idioten von München ist bunt schon für Raif Badawi eingesetzt? Sicher nicht, denn schließlich ist er ja ein Islanmhasser und hat in seinem Blog gehetzt. Gelle liebe Buntbürger.

  66. Ich hab meinem Bekannten ein paar Suren geschildert, das Grinsen blieb! Glaube nicht, daß sich da was ändert…

    Der lernts erst, wenn er selber „vereinzelt“ auf die Klappe bekommt!

  67. Marian Offmann ist eine Blamage für die Institutionen, in denen er eine Rolle spielt. Er ist bzgl. der Grundrechte schlecht informiert. Religionsfreiheit ist nicht mit Handlungsfreiheit gleichzusetzen und nicht wie Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit unverletzlich. Würde er auch für die Witwenverbrennung plädieren, wenn Anhänger der Religion, zu deren Bestandteil diese Praxis gehört, sie in der BRD forderten?
    Dann muß man einen Mangel an Wissen oder Logik bei ihm konstatieren. Die Gleichwertigkeit der Buchreligionen kann es nicht geben, da der Mohammedanismus nach eindeutiger Festlegung im Koran eine Abrogation der andern beiden Buchreligion darstellt.

  68. @ #36 Allgaeuer Alpen

    “… Sie als Jude sind der Feind Nr. 1 im Islam.”

    lt. Saditst 5:38 Allah, 5:82 “Strongest among men in enmity to the believers wilt thou find the Jews” AM STÄRKSTEN IN FEINDSCHAFT ZU DEN GLÄUBIGEN STEHEN DIE JUDEN

    Der größte Feind von Allah ist nicht Herr Stürzenberger – es ist der Koran; der ganze Hass von Allah gegeüber Unläubigen, Homosexuelen 7:80-4, Apostaten 4:88-9, Frauen 4:34, 4:3 – es steht ALLES drin!

    Sehr wahr. Sehr richtig!

  69. Alles, was von diesem Märchenerzählerland, zwischen Bagdad und Mekka herstammt ist Nonsens, aber gefährlicher Nonsens, womit davon angesteckte Gehirne nimmer klar denken können. Das geht seit hunderten Jahren so, dass die Europäer selbst auch davon angesteckt, die verrücktesten Handlungen begehen, wie Selbstmordattentate, etc.
    Begonnen hat dies mit deren genetischer Bereitschaft, Gottesfantasien zu entwickeln und diese Albträume anderen Menschen aufzuoktrojieren, es gibt nirgens woanders mehr Gotteseeingebildete als dort in dieser Arschfurche unseres Globus, wo einst die Affen sich einbildeten Menschen zu werden.
    Gilgamesh, Hammurabi, Adam und Eva, Abraham und Isaak, Jesus und Mohammed, bis zu den heutigen Verrückten des Orients, am oberen Grabenbruch um das Rote Meer.
    Wir alle sind täglich davon gelähmt, dass wir nur mehr dorthin blicken können, wie ein Kaninchen vor de Schlange.
    Wir lassen uns davon abhalten Europäer zu sein.

  70. ISSLAM ist Unterwerfung
    ISSLAM ist Faschismus
    ISSLAM ist Kulturzerstörung
    ISSLAM ist Terror, Mord,
    ISSLAM ist Selbstmoratentate
    ISSLAM ist Schächten von Menschen
    ISSLAM ist Schächten von Tieren
    ISSLAM ist Menschenverachtend
    ISSLAM ist KOtran u. Scharia
    ISSLAM ist der Feind Israels
    ISSLAM ist der Feind aller Religionen
    usw. usw. usw. usw. usw.
    Das sollte jedem mündigen, denkenden,
    bewusten, freien Bürger klar sein !!

    Die deutschen
    ISSLAM-KOLLABORATEURE
    wie dieser „Herr M.O.“
    erinnern an die
    HITLER und NAZI-KOLLABORATEURE
    in Frankreich, England usw.
    Sie unterstützen den Faschismus aus dem ISSLAM und dem Linksextremismus!

    DAHER:

    Liebe Müchner wählt am 16.03.2014

    die F R E I H E I T !!!!!!!!!!
    und Michael Stürzenberger und seine
    tapferen FREIHEITSKÄMPFER !!!

    oder: Altenativ

    Jede/jeder kann etwas gegen die faschistische ISSLAMisierung tun !!

    S P E N D E N K O N T O

    Die Spenden auf das Konto der FREIHEIT BAYERN stehen dem Landesverband zu 100% zu und sind steuerlich absetzbar (50% Rückerstattung über die Einkommensteuererklärung bis 825€ pro Jahr und Person)
    DIE FREIHEIT Bayern
    Konto: DE56268914841902151802
    BIC: GENODEF1OHA
    Volksbank im Harz
    oder:

    PayPal Konto (nicht absetzbar)
    stuerzenberger.michael@gmail.com

  71. Als Religion ist der Islam schon deswegen nicht gleichwertig, weil diese Vereinigung sich widersprüchlich zu unseren Gesetzen unterscheidet. Dies ist eine Zwangsreligion im Unterschied zu den Europäischen Religionen, welche dem Gleichheitsgrundsatz vor den Gesetz entsprechen – der Islam ist dazu widersprüchlich und ist deswegen zu verbieten.

  72. Tim 6,3-5: Wenn jemand etwas Anderes lehrt und nicht bei den heilsamen Worten unseres HERRN Jesu Christi und bei der göttlichen Lehre bleibt, der ist aufgeblasen, weiss nichts, und neigt zu Fragen und Wortkriegen, aus welchen Neid, Hader, Lästerung, böser Argwohn und akademische Gezänk entsteht. Solche Leute haben zerrüttete Sinne und kennen die Wahrheit nicht, da sie meinen, Gottseligkeit sei ein Gewerbe. Halte dich vor ihnen fern!

    Mt 13,47-50 (Jesus sagt): Mit dem Reich Gottes ist es wie mit einem Fischernetz, womit man man allerlei Fische fängt. Wenn es voll ist, ziehen sie es an das Ufer und sortieren den Fang. Die guten Fische landen in Körben, und die schlechten werfen sie weg. So wird es auch am Ende der Welt geschehen: Die Engel werden ausgehen und die Bösen von den Gerechten (die die Vorschriften Gottes befolgt haben), trennen und in den Feuerofenofen werfen. Da wird Heulen und Zähneklappern sein.

    Mt 13,37-42 (Jesus sagt): Der Menschensohn (Jesus selbst) sät nur guten Samen. Dies sind die Gläubigen. Das Unkraut sind die Kinder der Bosheit, deren Samen der Teufel gesät hat. Die Ernte ist das Ende der Welt, und die Schnitter sind die Engel. So wie man das Unkraut jätet und verbrennt, so wird es auch am Ende der Welt geschehen: Der Menschensohn (Jesus selber) wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Reich alle sammeln, die Unrecht tun, und werden sie in den Verbrennungsofen werfen, da wird Heulen und Zähneklappern sein.

    Die CSU redet und handelt UNCHRISTLICH schwört endlich ab vom Islam !!!!!

    Jud,1,4: Es haben sich bei uns einige eingeschlichen, über die schon längst das Urteil fest steht: Es sind Gottlose, die die Gnade unseres Gottes mutwillig beanspruchen, ihn aber verleugnen, unsern Herrn Jesus Christus, den einzigen Herrscher.

    Möge Gott der heutigen CSU für ihre Gottlosigkeit verzeihen !!

  73. Herr Offmann
    „Bruder von Affen und Schweinen“

    so hat Mohammed die Juden genannt.
    Alleine bei Banu Quraiza hat Mohammed
    400-900 Juden getötet und
    ca. 1000 jüdische Frauen und Kinder als Sklaven verkauft.

    Mohammed ist ein Gewalttäter, Massenmörder, Judenhasser.

    Herr Offamann
    fragen Sie mal den Münchner Imam Idriz,
    ob er Mohammed als Vorbild verehrt…
    ob er alles gut findet, was Mohammed getan hat…

    Und Sie, Her Offmann, finden diesen Faschisten gut????

  74. Den Reporter Bayram Aydin dürfte es besonders freuen, dass Offman den Islam auf eine Stufe mit dem Juden- und Christentum stellt, denn für ihn seien “alle Buchreligionen gleichwertig”.

    Das mag man in der Loge so sehen, aber nicht bei den Gläubigen der jeweiligen Religionen. Das wiederum beweist, wes Geistes Kind dieser Offmann ist.

  75. Ich vermute mal, wenn der Typ Jude ist, sieht er die Flutung Deutschlands mit Moslems als ein gutes Mittel, Deutschland zu vernichten und die ermordeten Juden zu rächen.
    Und dass die Flutung mit Moslems auf mittlere Sicht Deutschland und seine Kraft und Kultur vernichten wird, ist für mich einfach Fakt.

  76. Am Dienstag war auch ein ungarischer Jude bei der Kundgebung und hat sich sehr für den Einsatz von DF gegen die Moschee gefreut. Was dieser ältere Herr aus seinen Erfahrungen mit Moslems berichtet hat, zeigt nur um so mehr, dass DF auf dem richtigen Weg ist!

  77. Oh, oh, oh, Offmann hat sich im Interview mit dem Turkvölkischen Beobachter allerdings mächtig böse verplappert.
    😀

    (…
    Alle Kinder mit Migrationshintergrund und natürlich auch türkischstämmige Kinder sollen die identischen Bildungschancen wie Kinder ohne Migrationshintergrund bekommen. Mein Appell an diese Familien ist, dass sie ein Bildungsbewusstsein entwickeln sollten. Kinder aus den Einwandererfamilien müssen die gleichen Chancen für den Weg bis zur Universität haben wie die anderen Kinder. Das schnelle Geld zu verdienen, darf nicht die einzige Option sein.

    Offmann der olle Rassist_In führt nämlich seine Bereicherungstheorie ebenso wie die Therorie der Benachteiligung durch Deutsche und sogar seine Theorie über kulturelle Gleichwertigkeit ad absurdum, indem er selbst diesen türkischen Menschen Familien ihre Bildungsferne und das Vermitteln falscher Werte, nämlich schnelles Geld und die turk-kulturelle Erziehung hin zu diesen falschen Werten, bescheinigt.

    Autsch, wann das mal nicht den falschen Türken wie z.B. Mekker-Kolat auffällt…
    😈

  78. #86 Cyberdawn (13. Mrz 2014 15:23)

    Scientology beruht auch auf einem Buch.

    Gilt das dann auch als “gleichwertig”?

    Interessante Frage, die mich gleich noch einen Schritt weiter überlegen lässt…machen dann auch diverse Ausflüge in eine Art religiösen Okkultismus das Nazentum nicht zumindest in Teilen zur „Religion“ und damit ebenfalls „kulturell gleichwertig“?

    Böse Falle für Kültür-Relativisten wie Offmann, wie ich finde.

    Und sehr gut finde ich, dass die harten Bandagen von der anderen Seite zuerst angezogen wurden.
    😀

  79. #29 ghazawat (13. Mrz 2014 11:09)

    Der Mann ist vom jüdischen Selbsthaß zerfressen. Es gibt sicher prozentual mehr Juden die das Judentum hassen, als Christen, die das Christentum hassen.

    Sie haben den wahren Hintergrund von Marian O. verhalten richtig erkannt, glaube ich. Darüber haben Henryk M. Broder, Michael Wolffsohn und andere Vertreter der jüdischen Gemeinde in Deutschland mehrmals berichtet.

    Marian O. muss unbedingt zum Arzt.
    Wir wollen hoffen, dass er wieder zur Vernunft kommt und wünschen ihm nur das Beste.

  80. #94 noreli: „Flutung durch Muslime, um Deutschland zu vernichten..“

    Ja, das wäre eine Möglichkeit, dich für mich nachvollziehbar ist

    Als Jude dürfte ihm doch bekannt sein,
    dass Muslime und Juden spinne Feind sind.
    Auch vom Israel-Palestina-Konflikt und von Hammas wird er schon mal was gehört haben…

  81. Wird Offman noch in die Synagoge rein gelassen?

    Oder geht er schon längst nur in die Moschee?

  82. #86 Cyberdawn (13. Mrz 2014 15:23)

    Scientology beruht auch auf einem Buch.

    Gilt das dann auch als “gleichwertig”?

    Kannibalen haben auch ihre Kochbücher.

  83. Was halten eigentlich Muslime von der Aussage, dass Islam, Judentum und Christentum gleichwertig sind?

    Der Koran schreibt doch den Muslimen genau vor, dass Juden und Christen törichte den Islam nicht akzeptierende und darum minderwertige Menschen seien.

    Andererseits sind die Muslime die sich Unterwerfenden auf den Knien kriechenden die nicht den geringsten Zweifel an den hässlichen Befehlen des Koran haben dürfen. Zweifler sind genau so schlimm wie Ungläubige.
    Juden wurde die Schrift gegeben, deshalb ist Mohammed bzw. Allah der Analphabet so eifersüchtig und gönnt den Juden nichts sondern bekämpft sie weil sie seinen Scheiss nicht akzeptieren.

  84. @101
    Und wie ist es mit Uli Hoeneß mit seiner kreativen Buchführung? Wird die auch als gleichwertige Religion anerkannt? Dann dürfte er wegen der sog. Religionsfreiheit aber nicht in den Knast wandern, sondern müsste die heute über ihn verhangene Strafe erlassen bekommen.
    Und dann gibt es ja noch Leute, die nach dem Kamasutra leben oder andere, die auf den Nachttisch das neueste Werk von Thilo liegen haben. Werden diese auch als Religionen anerkannt? Dann müssten auch der Faschismus als Religion anerkannt werden, denn das Buch M.. K.. …..

  85. Der Offman ist einfach dumm. Der soll doch mal mit Moslems auf der Straße sprechen, wie diese zu Juden stehen… Dann wird er sofort zu spüren bekommen, wer hier Judenhasser ist, und dass alle drei Buchreligionen garantiert nicht gleichwertig sind….

    Aber dazu fehlt dem Offman der Mumm, der lebt lieber weiter in seiner pseudofriedlichen, eingebildeten verrückten bunten Welt, solange er selbst, oder ihm nahestehende Personen, Familienmitglieder, Freunde usw. noch nicht auf traditionelle Art und Weise von Moslems bereichert worden ist, wie der Koran es für jeden Moslem vorschreibt…

  86. Wenig geehrte Damen und Herren der Münchner CSU,

    was Sie sich und insbesondere Ihr Mitglied Mario Offman leisten, ist unter aller Sau!

    Ich fange also mal mit dem letztes Punkt des Betreffs an. Herr Offman, wie auch die CSU im allgemeinen, holen immer wieder die Nazi-Keule raus und inflationieren damit berechtigte, zukünftig vielleicht wirklich notwendige, Warnungen.

    Offman versteigt sich sogar in die wahnwitzige Behauptung, der Ex-Münchner-CSU-Pressesprecher Michael Stürzenberger sei Anti-Semit. Das muss man sich mal vorstellen! Stürzenberger macht auf anti-semitischen Hass von Islamisten aufmerksam und das ist die Reaktion – einfach nur widerlich und sie von der CSU schreiten da nicht ein. Haben Sie überhaupt keine politische Ehre, dass sie bei so etwas mitmachen, sich nicht mal distanzieren?

    Weil nun die Kommunalwahlen in München anstehen, muss sich sie desweiteren darauf aufmerksam machen, dass sich sie zukünftig nicht mehr politisch unterstützen kann, denn ich als konservativ-liberal eingestellter Münchner möchte mich von ihnen ja nicht als Islamhasser, Rechtspopulist, Rassist, Nationalist, Verfassungsfeind verunglimpfen lassen, denn gegen den Bau von gigantischen Islamisten-Moscheen bin ich auch. Und kommen sie mir jetzt nicht mit der Religionsfreiheit. Es gibt keine Religionsfreiheit für extremistische, hochstapelnde verfassungsfeindliche Scharia-Befürworter (Imam Idriz), die sich ihr Geld vom weltgrößten Terror-Finanzier holen. Von der CSU bin ich schwer enttäuscht! Für sie zählen wohl nur noch die Neu-„Deutschen“, die sich nicht integrieren wollen.

    Dass sie gemeinsame Sache mit Scharia-Befürwortern machen ist schlimm genau, allerdings bleibt es dabei ja nicht. Sie, die Münchner CSU und ihre Ratskollegen, kriechen dem katarischen Geldgebern selbst in den Enddarm – widerwärtiger gehts nicht mehr!

    Mit verächtlichen Grüßen! Ein Ex-CSU-Wähler

  87. Zitat…
    #94 noreli (13. Mrz 2014 16:45)

    Ich vermute mal, wenn der Typ Jude ist, sieht er die Flutung Deutschlands mit Moslems als ein gutes Mittel, Deutschland zu vernichten und die ermordeten Juden zu rächen.
    Und dass die Flutung mit Moslems auf mittlere Sicht Deutschland und seine Kraft und Kultur vernichten wird, ist für mich einfach Fakt.
    ___________________________________________

    Und für mich ist solch ein Post zum kotzen.
    Hmm wie soll man denn als Jude aussehen und
    wie oder was auch immer, verstehen Sie als
    Rache?

  88. #77 Thorben_Arminius (13. Mrz 2014 14:13)

    Ach, der Herr Urbach.

    Der hat Narrenfreiheit aufgrund von Depressionen.

    Aussedem ist er ein gutes Beispiel für die stramme und dumpfe anti-deutsche Rassist_In, von der Krankheit Depression direkt in die Krankheit des autoaggressiven Selbsthasses respektive in die Projektion dieses Selbsthasses auf das ganze Volk, welches von Urbach stellvertretend für Urbach bestraft werden soll.

    Alleine das lächerliche Spiel mit den Zappelbildchen auf seinem Blog spricht Bände, ganz abgesehen von seinen propagierten Methoden, die den Methoden der alten National-Sozialisten in nichts nachstehen.

  89. Herr Offmann,
    was halten Sie eigentlich von den Muslimen in Israel, dem Felsendom, Gazastreifen den Hamas, …?
    Mal ehrlich, hassen Sie die Muslime?
    Bezüglich Israel denken Sie:
    Islam=Haß, Mord, Terror, …. ?!!

    Und in Deutschland, da denken Sie:
    Islam=Frieden
    Moscheen – find ich gut (für Deutschland)
    ????


    Natürlich ist in Israel die Situation komplizierter. Aber eine wesentliche Ursache dieser nicht endenden Gewalt ist doch der Haß der Muslime auf die Juden?!!
    Oder?!!!

    Wünschen Sie uns das auch für Deutschland?

    Vielleichst denken Sie ja ganz anders.
    Aber dann erklären Sie sich doch bitte.
    Schreiben Sie doch einfach mal einen Kommentar hier oder schicken eine offizielle Stellungnahme an PI.
    Ich wünsche mir Dialog und Klärung.

  90. #106 udosefiroth: #94 noreli, Flutung, Rache..

    Natürlich ist es nur eine Hypothese, waas noreli schreibt,
    aber ich kann die gut nachvollziehen.
    Schau mal: auf der Sachebene wird der Offmann doch den Islam kennen.
    Durch das, was in Israel passiert, hasst er die Gewalt vom Islam vermutlich noch mehr, als wir alle hier.
    Aber warum verbündet er sich dann in Deutschland mit dem Islam?
    Hast Du eine Idee, warum?

  91. Offmans Verhalten ähnelt dem Stockholm-Syndrom, in dem sich Opfer mit ihren Tätern solidarisieren,…

    Sieht eher nach Rolex-Uhren-Syndrom aus.
    In München ist ja keine Seltenheit.

    Verwunderlich ist nur, dass wertvolle Uhren an derart Minderbegabte verschenkt werden.

  92. Mit der „Gleichwertigkeit der drei Buchreligionen“ hat Offmann recht. Da ist er sogar sehr zurückhaltend. Die drei Monopol-Anspruch-Religionen sind auch von gleicher Art.

    Der Vorwurf von wegen anti-jüdisch wegen Kritik an der Knabenbeschneidung ist vollkommener Blödsinn. Im Gegenteil spricht es für PI & Stürzenberger, dass sie nicht so arge ideologischen Betonköpfe und Hirn und Herz ab und zu mal anschalten können. Im Gegensatz zu den Achse-Leuten, besagter Offmann, irgenwelche Dummschreiberlinge von den MSM etc.

  93. Hast Du eine Idee, warum?

    Ich denke dieser Herr sieht die Dinge von Situation zu Situation verschieden.

    Vielleicht möchte er nur, dass das Christentum in Deutschland ordentlich Konkurrenz bekommt.

    Ganz im Sinne des Multikuluralismus eben.

  94. Ich habe euch schon mal erklärt.

    Eure Verfassung ist von Anfang an eine Multikulti-Verfassung mit dem Baumeister aller Welten als Verfassungsgott.

    Da geht auch Allah rein.

    Wenn es in der BRD eine Staatsreligion gibt, dann ist es der von der Verfassung vorgeschriebene Relativismus in weltanschaulichen Fragen.

    Kein BRD Schwanz wird es verhindern, wenn ihr das Christentum verliert. Es interessiert die BRD Schwänze nicht, genauso wie es sie nicht interessiert, wer für sie in den Krieg zieht und stirbt und wer die Steuern zahlt.

    Hauptsache, es macht jemand und hält den Laden am Laufen.
    Thomas, Ali, oder Jasmin.

  95. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

    Dieses uralte Gebot gilt nicht in der BRD.

    Die BRD ist ein Sammelbecken aller Götter dieser Erde.

    Der Grundgesetzgott ein Platzhalter für alle Götter, um möglichst viele Menschen hinter sich zu versammeln,weil jeder meint, gerade sein Gott wäre hier gemeint, das ist nämlich der wahre Sinn der Präambel.

    Die BRD ist somit aufgebaut wie eine Loge, in der sich Männer aller Ethnien und Glaubensrichtungen versammeln, um ihre Arbeit zu verrichten.
    Multikulturell, multi-relgiös, werte-relativistisch (alles ist gleich viel wert).

    Somit ist die BRD die USA in kleinem Massstab, aber im Grunde dasselbe System, das ist auch kein Wunder, denn das Grundgesetz wurde den Deutschen aufgezwungen, es hat hier nichts zu entscheiden gehabt, bis heute.

  96. Entscheidend für eine jede Religion ist es aber, welches Gottesbild sie vertritt.

    Das heisst konkret :,wie äussert sich Gott eben durch diese Religion, was ist sein Wesen.

    Gottes Wesen, darum geht es.

    Wie zeigt sich Gott den Menschen und offenbart sich seine Wahrheit.

    Und eben darin sind sich eben NICHT alle Religionen gleich.

  97. Wie zeigt sich Gott den Menschen und offenbart sich seine Wahrheit.

    Anders gesagt, wie offenbart sich Gott den Menschen.

    Die Offenbarung des Wesens Gottes.

  98. Um noch mal auf das Grundgesetz zurück zu kommen

    Das GG ist kein Gesetz des deutschen Volkes, sondern ein Gesetz für die BRD.
    Folglich hat nicht das deutsche Volk ein Grundgesetz gegeben, denn die BRD ist nicht das deutsche Volk und das dt. Volk ist nicht die BRD.
    Das Grundgesetz ist keine Verfassung, sondern nur ein Konstrukt zur allgemeinen Verwaltung der Besatzungsgebiete der Westmächte.
    (Hömig/ Seifert : Kommentar zum Grundgesetz, Einleitung)
    Auch Artikel 146 GG zeigt deutlich, dass das Grundgesetz eben keine Verfassung ist, sondern eine Übergangsregelung.

  99. CSU-Offman im Türken-Journal-Interview: Judentum, Islam und Christentum gleichwertig

    Es nützt nichts Herr Offman alle Unterschiede unter den Teppich zu kehren, auch wenn es um des lieben Friedens willen ist.

    Wie ich schon sagte, kommt es darauf an, welche jeweiligen Konsequenzen es hat für die Menschen, aufgrund des Gottesbildes an das sie glauben.

    Was verlangt dieser Gott von ihnen, oder auch nicht.

    Verlangt er von seinen Anhängern, dass sie für ihn die Erde erobern, obwohl doch die ganze Schöpfung und das ganze Weltall eh schon ihm allein gehört.

    Was soll das für einen Sinn ergeben, eigentlich gar keinen.

    Verlangt er das Martyrium von ihnen als Beweis ihrer Treue zu ihm, dann ist es ein Gott des Todes oder ist er eher ein Gott des Lebens und der Liebe, der den Selbstmord seiner Schöpfung zu tiefste verabscheut, weil es ein undankbarer Frevel ist, sein Leben, das von Gott geschenkt wurde, einfach fort zu werfen, ja geradezu die schlimmste aller Sünden überhaupt und eine Schmähung Gottes darstellt.

  100. Jede Religion transportiert ihr eigenes Gottesbild, also die Vorstellung davon, wer Gott ist, und wie sich das auf die Menschen konkret auswirkt.

    Und diese Vorstellungen sind grundverschieden.

    Deshalb gibt es hier auch keine Gleichheit.

    Wie bekommt man also Gott den Grossen, Allmächtigen, den Pantokrator, den Weltenbeherrscher unter einen Hut mit dem Gott der Liebe, den uns Benedikt verkündet hat.

  101. Im Koran sind doch sicher alle Religionen gleich. Mal Nachschauen…

    Koran 5:82
    Du wirst sicher finden, daß unter den Menschen diejenigen, die den Gläubigen am stärksten Feindschaft zeigen, die Juden und die Polytheisten sind. Und du wirst sicher finden, daß unter ihnen diejenigen, die den Gläubigen in Liebe am nächsten stehen, die sind, welche sagen: »Wir sind Christen.« Dies deshalb, weil es unter ihnen Priester und Mönche gibt und weil sie nicht hochmütig sind.

Comments are closed.