szNachdem am Wahlsonntag noch letzte Gespräche mit kroatischen Christen nach den Sonntagsgottesdiensten statt-fanden, musste ich anschließend zum Auszählen der Briefwahlunterlagen in der Messe Riem. Die Stadt München hatte mich dazu eingeteilt, und dies lief zwei Tage lang bis Montag Abend. Danach fand nach einem wochenlangen harten Wahlkampf mit dutzenden von Kundgebungen und Infoständen, Plakatbau, Aufstellung und Flugblattverteilung ein gemeinsames Abendessen mit den fleißigen Helfern statt, die immens viel Zeit und Energie eingesetzt hatten, um den Einzug ins Rathaus zu schaffen. Am Dienstag morgen musste ich dann zum Amtsgericht, da mich die Stadt München und die Staatsanwaltschaft wegen angeblichen Verstößen gegen die Auflagen des KVR bei zwei Kundgebungen im Sommer zu hohen Geldbußen in Höhe von insgesamt über 3500 Euro verurteilte.

(Von Michael Stürzenberger)

Die rotgrünregierte Landeshauptstadt hat mich zum Abschuss freigegeben. Im Zuge der Anti-FREIHEIT-Kampagne des scheidenden Oberbürgermeisters Ude haben mir diverse Gaststätten wie der Löwenbräukeller und der Augustiner Hausverbot gegeben. Meine letzte Bank zögerte nach der Kündigung meines Kontos die Überweisung des dortigen Guthabens auf meine neue Bankverbindung sechs Wochen lang hinaus. Vor dreihundert Jahren hätte man mich geteert, gefedert und anschließend aus der Stadt gejagt. Heute läuft es subtiler mit allmählicher Zermürbung und finanzieller Ausblutung. In Bezug auf den Islam darf in Buntland eben nicht mehr die Wahrheit gesagt werden, zu groß ist die Abhängigkeit von islamiech-arabischem Öl, Gas und Geld. Im Gerichtsaal saßen Redakteure der Süddeutschen, der Abendzeitung und des Merkur, um live zu erleben, wie ich zu einer hohen Geldstrafe verurteilt werde. Online berichtet die Süddeutsche:

Auf den Straßen der Stadt ist der eigener Einschätzung nach „meistgehasste Mann Münchens“ schon bei Dutzenden Kundgebungen zu sehen und vor allem zu hören gewesen, wenn er gegen das geplante „Münchner Forum für Islam“ wetterte. Und auch im Münchner Amtsgericht war der 49-Jährige schon mehrfach zu erleben. Zuletzt am Dienstag wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Die Staatsanwaltschaft hatte Stürzenberger einen Strafbefehl zugeschickt, weil er sich bei zwei Kundgebungen im Juli 2013 nicht an Auflagen des Kreisverwaltungsreferats (KVR) gehalten hatte. Gegen den Strafbefehl legte er Einspruch ein. Das KVR hatte seine Versammlungen am Stachus zwar genehmigt, ihm aber hinsichtlich Lautstärke und Rededauer Grenzen gesetzt: Nach zehn Minuten Redezeit hätten mindestens zehn Minuten Pause folgen sollen, woran sich Stürzenberger acht Mal in Folge nicht hielt.

Hier der komplette Artikel, in dem nicht erwähnt ist, um welch strittige „Verstöße“ es sich dabei handelt. Einer dieser acht erwähnten ist beispielsweise eine Verabschiedung am Ende der Kundgebung. Dass die Pause davor kürzer als zehn Minuten sein kann, liegt in der Natur der Sache. Das Kesseltreiben aber geht weiter. Diverse Gerichtstermine stehen in den nächsten Wochen an. Es bewahrheitet sich der bekannte Spruch:

„Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd“

Allen Freunden, die sich wochenlang mit viel Einsatz reingehängt haben, um DIE FREIHEIT ins Rathaus zu bringen, an dieser Stelle einen herzlichen Dank. Der Kampf geht weiter.

image_pdfimage_print

 

103 KOMMENTARE

  1. Durchhalten. Wir sind bei dir und auf deiner Seite. Wir kennen ihre Lügen und sie widern uns an. Wir wissen das du im Recht bist!

  2. Ich kenne den Herrn Stürzenberger nicht. Würde ihn gerne kennen lernen. Wohne leider in Köln und München ist weit weg.

    Fühle ich es nur so wie „Perlen vor die Säue?“

  3. Herr Stürzenberger zu 3500 Teuronen Geldstrafe verurteilt? Ich kenne zwar nicht das Urteil im Wortlaut, könnte mir aber Vorstellen, das es Wachsweich ist wie Gummi. Jedenfalls unserer Gutmensch_Innen Gesinnungsrepublik würdig.

    Somit fällt mir wieder ein Spruch eines amerikanischen Freundes ein, eigentlich bezogen auf die Repressalien, die wir Sportschützen hier zu erleiden haben:

    If you can’t ban it- tax it!🙁

  4. Wie kannst du es wagen die Wahrheit zu sagen? Dazu noch die vorgegebene Redezeit zu sprengen.

    Leider gibt es zu wenige deiner!!!

  5. Deutschland ist kein Rechtsstaat. Punkt. Zu den bedeutendsten Änderungen der letzten 80 Jahre scheint in den Amtsstuben deutscher Gerichte wohl das Abhängen der Führerbilder 1945 zu zählen, verbunden mit dem Umtausch der Dienstsiegel.

  6. Lieber Michael!

    Letztendlich siegt die Realität immer über jede Ideologie. Ein Blick in die Geschichte zeigt dies doch sehr anschaulich.

    Wenn die Moslems anfangen die rotgrünen Ideale und hehreren Utopien, wie z.B. die Gleichberechtigung der Geschlechter, die sexuelle Selbstbestimmung oder die Religionsfreiheit für Nicht-Moslems im Namen ihrer intoleranten Religion abzuschaffen, dann werden die rotgrünen Träumer ganz schön blöde aus ihrer Wäsche schauen und begreifen was sie da unterstützt haben.

    Und wer zu letzt lacht, der lacht am besten! Sagt der Volksmund.

    Die Zeit arbeitet für die Islamkritik und gegen die rotgrünen Utopisten.

    Zur Zeit ist die „bunte“ deutsche Gesellschaft noch nicht reif der bitteren Realität in Auge zu schauen. Aber wenn die Moslems offen anfangen gegen die rotgrüne, bunte und liberale Gesellschaft zu kämpfen, Freiheitsrechte abschaffen und auch rotgrüne Spinner töten, wird das Pendel umschwingen.

    Und dann sind es die rotgrünen Träumer, die auf dem Boden der Realität aufschlagen und extrem den Islam bekämpfen werden!

    Also Kopf hoch und werde ja nicht zu einem Jammer-Türken! 😉

  7. A propos Bankverbindung: Bitte hier alle Möglichkeiten zur Überweisung an Michael Stürzenberger bringen.
    Reicht im Zweifel eine Spende für die FREIHEIT mit Angabe des Verwendungszwecks?

  8. Was im linksverseuchten München gegen Stürzenberger stattfindet, ist Rufmord und ein Pogrom. Zu Linksfaschisten, Schariaristen etc. gesellen sich auch noch ehemals Konservative, sogar Juden, Kirchenfürsten etc., die sich gemeinsam in ihrem Gutmenschentum suhlen.

  9. Das einzig ‚Gute‘ an den Gutmenschen ist das Wort ‚gut‘ in der Bezeichnung ‚Gutmensch‘.

    Ansonsten sind es intolerante, dogmatisch-hasserfüllte Kreaturen, die vor nichts zurückschrecken, wenn es ihren Wahn entlarven könnte.
    Der Schöngeist Ude ist ein großartiges Beispiel dieser schizoiden Spezies.

    Sollten diese Tugendterroristen nicht aufgehalten werden, wird in Deutschland in einer Gewaltspirale versinken, in der alle Menschen, welche anders denken, „zum Abschuß freigeben“ sind.

    Auf diesen Tag bereiten sich die linksgrünfaschistischen Gewaltverbrecher vor. Um ihre mörderische Schlagkraft zu erhöhen, holen sie die islamischen Gewaltverbrecher in unser Land.
    Sie sind die Erben der (national-)sozialistischen Massenmörder Hitler, Stalin, Mao, PolPot, um nur die Schrecklichsten zu nennen.
    Unbeirrt versuchen sie, ihren ideologischen Traum mit aller Gewalt der bürgerlichen Gesellschaft aufzuzwingen.
    Nur feste Entschlossenheit aller aufrichtig demokratischen Kräfte kann dieses mörderische Treiben beenden.

  10. Was ist nur aus „“ Deutschland „“
    geworden ??

    Die Demokratie, Meinungsfreiheit ist
    abgeschafft und es herrscht
    MEINUNGSTERROR !!!

    Armseliges Deutschland BRDDR !!!

    Die ISSLAMKRITIK und die
    ISSLAMAUFLÄRUNG geht weiter…!!!!!
    Dafür sorgt schon der grausam, faschistisch,terroristisch, menschenverachtende ISSLAM,
    Kotran, Scharia und die Realität in den ISSLAMisierten Länder selbst.
    Bürgerkrieg, Selbstmordsprengungen,
    Schächten von Mensch und Tier usw.

    Ist jeden Tag in den zensierten MSM in kultursensibeler
    Berichterstattung auf der ganzen Welt zu lesen.

    Macht die Augen AUF !!!

    Für die Freiheit !!
    Gegen den faschistisch, terroristischen ISSLAM !!

    Es ist ja alles nicht zu glauben was sich in Alemanistan-Absurdistan abspielt !!!

    Am Ball bleiben !!!

    S P E N D E N K O N T O

    Die Spenden auf das Konto der FREIHEIT BAYERN stehen dem Landesverband zu 100% zu und sind steuerlich absetzbar (50% Rückerstattung über die Einkommensteuererklärung bis 825€ pro Jahr und Person)
    DIE FREIHEIT Bayern
    Konto: DE56268914841902151802
    BIC: GENODEF1OHA
    Volksbank im Harz

    oder:
    PayPal Konto (nicht absetzbar)
    stuerzenberger.michael@gmail.com

  11. Bitte von allen ungesetzlich handelnden Widersachern und den anderen diversen Stinkern die Daten sammeln. Wir werden sie zu gegebener Zeit zur Verantwortung ziehen. Stichwort: Nürnberg 2.0

    Ich freue mich jetzt schon auf die wimmernden Fratzen…

  12. Gegen einen Auftrieb „höchst zwielichtiger islamische Veranstalter“ im Roten Rathaus, der „Islamwoche“ unter der Schirmherrschaft des Reg. Bürgermeisters Wowereit , hat es heute Abend eine ca. 10-minütige barbusige Aktion mehrerer FEMEN-Aktivistinnen gegeben, die vor dem als Diskussionsrundenteilnehmer anwesenden Vorsitzenden der SCHURA Hamburg, Dr. Yoldas, mit Parolen auf ihren Körpern demonstrierten, die diesem Herrn von Milli Görüs nicht gefallen haben können: FUCK SHARIA, SÄKULARISMUS STATT SCHARIA, TRENNUNG VON STAAT & RELIGION. Fotos dürften morgen in der Berliner Presse & im Web zu finden sein.

    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/im-roten-rathaus-femen–busen-attacke-auf-islamisten,7169128,26615524.html

  13. können sie sich nicht einfach ein konto bei einer schweizerischen,österreichischen,ungarischen oder italinischen bank holen,wenn sie kein deutsches mehr bekommen. soll doch durch die eu,eh alles standartisiert werden…

    und da wird ihnen bestimmt nicht so schnell ein konto gekündigt 😉

  14. OT

    In der Heimatstadt von Innenminister Pistorius haben Gutmenschen und Lampedusa-Fachkräfte eine Demo organisiert:

    Gegen Abschiebung
    Demo in Osnabrück: 600 Bürger unterstützen Flüchtlinge

    Der zuständigen Behörde ist leider ein dummer Fehler unterlaufen, den Pistorius demnächst wohl abstrafen wird:

    Während die Demonstranten in Richtung Rathaus zogen, informierte innen Horst Bleischwitz von der städtischen Ausländerbehörde über den Stand der Dinge. 80 Flüchtlinge, die seit etwa einem halben Jahr in Osnabrück leben, sollen in das Land „zurücküberstellt“ werden, in dem sie Europa betraten. Das sei in der Regel Italien.

    Die Abschiebeanordnung komme vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Eine Woche hätten die Empfänger Zeit, Einspruch zu erheben. Sei das der Fall, werde die Abschiebung bis zum Entscheid des Verwaltungsgerichtes ausgesetzt.

    Dass die Abschiebungen in der Regel mitten in der Nacht erfolgen, erklärte Bleischwitz mit europäischem Bürokratismus: Die Empfängerländer gäben feste Zeiten vor, damit sie die Flüchtlinge zu Bürozeiten bis 14 Uhr in Empfang nehmen können.

    Mit Ankunft der Demonstranten unterbrach der Ausschuss seine Sitzung. Das im Rathaus vorgesehene Gespräch musste angesichts der Menge draußen stattfinden. Die Ausschussvorsitzende Anke Jacobsen (Grüne) dankte den Demonstranten für ihren Einsatz. Christel Wachtels (SPD) Mahnung zu Geduld wurde von Demonstranten lautstark und höhnisch kritisiert.

    Es gehe um Menschen, da sei Geduld nicht möglich. Wenn sich die Stadt auf die Hinterbeine stelle, könne sie dafür sorgen, dass die Flüchtlinge hier blieben, notfalls auch im Rathaus.

    Ausschussmitglied Gerhard Schrader (CDU) rief später in der Sitzung dazu auf, dass sich alle „in ihren politischen Organisationen dafür einsetzen, dass die Last gleichmäßiger in Europa verteilt wird“.

    Der Ausschuss forderte nachdrücklich, mögliche Hinderungsgründe für eine Abschiebung genau zu prüfen. Krankheit und kleine Kinder, die nicht auf der Straße leben könnten, zählen zu solchen Gründen.

    Als extrem unglücklich bezeichneten die Ausschussmitglieder die Tatsache, dass einige Flüchtlinge nach der neuen Willkommenskultur einen Begrüßungsbrief des Oberbürgermeisters fast zeitlich mit der Abschiebeanordnung in ihrem Briefkasten fanden.

    http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/460653/demo-in-osnabruck-600-burger-unterstutzen-fluchtlinge-1

  15. Halten Sie uns auf dem Laufenden, Herr Stürzenberger, und nennen Sie auch die Namen der Staatsanwälte.

  16. Ich bin kein Wähler der Freiheit. München ist für mich so weit entfernt wie der Saturn. Aber ich sehe, was hier passiert: Da wird jemand ganz gemein fertig gemacht. Während die feigen Kopftreter sich wenigstens körperlich engagieren, macht es der perfide Elitenmob über Spusi – und Amigoverbindungen. Sie sind erst zufrieden, wenn sie einen Menschen vollständig zerstört haben. Sie sind dabei nicht diskret. Jeder soll es sehen und die Botschaft verstehen. So wie man früher am Ortsausgang die Unglücklichen an hohen Bäumen aufgehängt sah, damit jeder verstand, was denen dräut, die sich widersetzen. Aber diese Herrschaften vergessen etwas: Unrecht gut gedeihet nicht. Und in jeder Generation werden Menschen geboren, die die Wahrheit sagen und sich nicht einschüchtern lassen, da sie für die Wahrheit bis zum Letzten gehen. In der Bibel steht: Die Wahrheit setzt sich immer durch und befreit die Elenden aus der Knechtschaft der Lüge. Also, Herr Stürzenberger, hier der Tipp meines ehemaligen Boxcoaches nach meinen verlorenem Kämpfen: Einen Tag Wunden lecken, einen Tag schlafen, und danach: Durchatmen, Kopf und Fäuste wieder hoch!

  17. Naja, 6 Jahre im Stadtrat von München zu sitzen ist ja eher eine Strafe.

    Der Bundestag wäre eigentlich passend für Herrn Stürzenberger!

  18. Lieber Michael – Du könntest und Du SOLLTEST ein Buch über alle Erfahrungen schreiben, die Du gemacht hast, seitdem Du es gewagt hast, den Pfad der political correctness zu verlassen.

  19. Nun, ich denke das Problem ist, dass wir in Deutschland gutmuetig sind, bis hin zur Extremform des oft verrufenen Gutmenschen. Wir alle (von links bis raechtz) sind durch das christliche Weltbild gepraegt. Das bedeutet, Toleranz und Naechstenliebe sind gut. Daher hat es Islamkritik so schwer, denn es verstoesst (scheinbar) gegen diese Werte. Das Problem ist, dass im Islam ein anderes Wertesystem herrscht. Das merkt man aber erst, wenn man sich in die Islamthematik einliesst und die Welt durch Moslemaugen sieht. Da alle Informationen zum Thema zensiert werden, kommt der Normalmensch gar nicht auf die Idee sich das anzusehen.

    Ich muss aber Michaels Einsatzbereitschaft und emotionale Kraft bewundern. Ich haette nach einer Woche aufgegeben. Es ist brutal schwer ueberall verachtet zu werden (von Mord durch Moslems oder Linken-SA abgesehen). Menschen sind auf Zustimmung, Zuneigung und Gruppe programmiert. Da gab es diesen Mensch in England (Robinson, oder so), der unter diesem Druck in die Knie gegangen ist.

    Ich denke Islamaufklaerung ist ein langer Prozess. Den Menschen muss klarwerden, dass der Moslem die Welt aus anderen Augen sieht. Es muss klarwerden, dass es im Islam Suende ist, nicht an Gott zu glauben (Menschen schlachten ist aber O.K). Islamaufklaerung ist also nicht umsonst, aber man braucht Geduld und christliche Toleranz.

  20. So, so, „Süddeutsche“ (müsste eigentlich besser: „SüdländerDeutsche“heißen), aus einer lächerlichen Zeitüberschreitung, – die Pausen verkürzte er um zwei bis drei Minuten, wie Polizeibeamte notierten. SIC! – (gegen „Auflagen des Kreisverwaltungsreferats“ -> Frage: dürfen die das überhaupt? Ist das nicht Kompetenzüberschreitung?) – machen Sie in tendenziöser Rufmord-Absicht „Verstoß gegen das Versammlungsgesetz“.
    Was sind Sie bloß für „Journalisten“! Schämen Sie sich nicht?

    Und das Gericht?
    3500 Euro Strafe für eine derartige Bagatelle!
    Wo bleibt da die Verhältnismäßigkeit?
    Jeder vernünftige Richter oder Staatsanwalt hätte das Verfahren wegen Lächerlichkeit – ääh – Geringfügigkeit einstellen müssen.
    Überkandidelte Rechthaber-Bazis, alle miteinander!

    Süddeutsche, Justiz und Konsorten – im Hass vereint! Dieser Spruch passt besser für euch selber.
    Wer „hasst“ hier wen?

  21. Es ist eine SCHANDE für ganz
    Deutschland,
    was sich in München abspielt !!!

    Für FREIHEIT, DEMOKRATIE, MEINUNGSFREIHEIT und
    MENSCHENRECHTE !!!

  22. Leider habe ich nicht mehr zu bieten als ein paar Worte, aber ich bin Herrn Stürzenberger sehr dankbar für das, was er tut. Er zeigt viel Mut und Durchhaltevermögen – selbst unter widrigsten Umständen.

  23. Diesmal ist es ein rot / gruen /islmaischer faschismus der Deutschland befallen hatte ,ich fasse es nicht .

  24. Hallo Herr Stürzenberger, bitte nicht aufgeben, nicht unterkriegen lassen. Der Kampf gegen Islam-Faschismus und (südeutsche) Medienhetze ist nicht vergebens, denn letztlich siegt immer die Wahrheit, fragt sich aber nur wann.

  25. Michael, auch wenn einige Zeitungsschmierfinken Dich nicht mögen und Dreck schreiben, Du bist NICHT der meistgehasste Mann Münchens. Du bist einer der warmherzigsten Menschen. Auch wenn man Dir in dem letzten Video oder hier Deine Enttäuschung über den Wahlausgang anmerkt, lass Dich nicht unterkriegen. Du hast gute Mitstreiter, die wirklich alles geben und gemeinsam als gutes Team schafft DF alle anstehenden Aufgaben in Bezug auf das ZIE-M und für die nächsten Wahlen.

  26. MICHAEL STÜRZENBERGER
    EINER DER WENIGEN AUFRECHTEN
    DEUTSCHEN
    F R E I H E I T S K Ä M P F E R ! ! !

    ADELANTE ! ! !

    ISSLAMKRITIKER/IN WIRD MANN/FRAU
    DURCH DEN GESUNDEN
    MENSCHENVERSTAND ! ! !

  27. Hätten unsere Politiker nur 10% Verstand von Herrn Stürzenberger gehe es in Dedutschland wesentlich besser.
    Leider haben unsere Politiker 100% Muselmanenverstand!

  28. Hallo Herr Stürzenberger,
    nur mal ein Tip. Ich würde liebend gerne einmal Sie persönlich kennenlernen und zwei drei Worte wechseln. Obwohl ich selbst nicht viel habe würde, ich vor Ort 100;– dafür spenden. Wenn weitere 100 so denken, würde es sich lohnen, einmal ins Ruhrgebiet zu reisen die entsprechende Summe mit nach Hause zu nehmen und hätte den Vorteil zusätzlich noch richtige Anhänger kennenzulernen. Ich glaube es geht nicht nur mir so. Schöne Grüße aus dem beschaulichen Essen
    PS
    Die Strafe wäre dann schon mal vom Tisch

  29. Was für eine faschistische pro
    ISSLAM – Diktatur ist Deutschland – Absurdistan schon geworden !!

    Was für ISSLAMKOLLABORATEURE !!

    Die MSM, Justiz, Politik hat sich dem faschistischem ISSLAM schon unterworfen.

  30. Übrigens machen andere Politiker auch gerne.Obwohl eh schon mit Geld gesegnet und sammeln dann richtige deftige Summen ein.

  31. Die KLEINGEISTER und
    Antidemokraten, Antifa-Faschisten werden noch ihr
    blaues ISSLAMISCHES Wunder erleben !!

  32. Powerboy formuliert treffend:

    Die Zeit arbeitet für die Islamkritik.

    Tagtäglich wird mehr und mehr Islam in unsere Kultur implantiert, ohne die Konsequenzen bis zum Ende durchzudenken.

    Das passiert zwar nicht alles an einem Ort gleichzeitig und in gleichem Maße, aber trotzdem in einer immer mehr progressiven Weise.

    Der Deutsche soll sich offensichtlich nach dem Wort „Der Mensch ist ein Gewohnheitstier“ an die fortschreitende Islamisierung gewöhnen.

    In einer Stadt mag eine vom Kopf bis zum Boden verhüllte Moslemin zunächst beim ersten spazieren gehen vielen Bürgern unangenehm auffallen und es wird darüber gesprochen.
    Beim nächsten und übernächsten Mal wird diese düstere Erscheinung stillschweigend hingenommen.

    Ein Dönerladen an der Ecke fällt nicht auf, schmeckt ja auch gut und ist akzeptiert. Kann man auch weiterhin akzeptieren.
    Dass aber mittlerweile auch viele Pizzen von moslemischer Hand belegt werden, fällt nicht auf, da türkische Pizzerien-Flyer nicht mit dem Halbmond auf roter Flagge werben, sondern mit den italienischen Landesfarben grün/weiß/rot.
    Und es werden zusätzlich indische, asiatische und internationale Gerichte angeboten.

    Diese Beispiele ließen sich weiter fortführen. Imam in christlicher Kirche, Burkini beim Schulschwimmen etc. etc., Eroberungssymbol Moschee bald in jeder Stadt usw.usw.

    Dahingehend muss Deutschland dringend aufgeklärt werden. Denn die Islamisierung geht in einem Tempo voran, das ein aufgeklärter und weiterdenkender Mensch Angszustände bekommen könnte.

    Die Aufklärung muss realistisch und auf Deutschland bezogen erläutert werden. Ein abgetrennter Kopf in Syrien interessiert hier kaum Jemanden.

    Und diese Aufklärung über mögliche und schon bestehende Entwicklungen in Deutschland mit Flyern oder Wurfzetteln, geschrieben für Otto-Normalverbraucher in BILD-Schreibweise, sollte eine Möglichkeit sein, zumindest mehrere Bürger zum Nachdenken zu bringen.

    Was für Konsequenzen hat eine weitere Islamisierung für unser Land in 5, 10, 15, 20 und 30 Jahren? Wie sehen mögliche Lebensumstände dann jeweils aus? Nachvollziehbare Praxisbeispiele sind geeignete Möglichkeiten.

    Was der Bürger mehr über den Islam wissen muss, liest er auf PI. Und dahin muss er gebracht werden.

  33. Ich habe alle seine Videos angesehen. Er ist ein Mann, der vor dem Islam warnt. Weder extremistisch noch gefährlich für freiheitlich, moderne Menschen.

    – Also ein Feind für dieses Deutschland!

  34. Es herrscht der
    MEINUNGSTERROR IN
    DEUTSCHLAND ! ! !

    BEWEIS: !

    Siehe den Umgang mit Herrn Stürzenberge und seinen
    Freiheitskämpfern !!

    Es ist unglaublich was für eine Diktatur
    die BRDDR zu gunsten der faschistischen
    ISSlamisierung geworden ist !!

  35. Unglaublich, unfassbar !!!
    Haben denn so viele Münchner und
    Deutsche
    ihren gesunden Menschenverstand
    zu gunsten des faschistisch, terroristischen ISSLAM aufgegeben !?

  36. Genau dies ist Ansporn mit noch mehr Engagement etablierte Strukturen aufzubrechen, dem Meinungsdiktat nicht zu Folgen sondern das Grundrecht auf Meinungsfreiheit voll umfänglich zu leben.

    Am Dienstag den 2.April 2014 gibt es qualifizierte und harte Islamkritik von Hamed Abdel Samad im Literaturhaus München:
    http://www.literaturhaus-muenchen.de/veranstaltung/items/2800.html

    Einen Vorgeschmack gibt es in dem 30 minütigen Gespräch zum politischen Islam und Islamismus: http://programm.tagesschau24.de/

    Ob Herr Samad Redeverbot erhält und damit rechnen muß als Islamhasser aus München vertrieben zu werden. Herr Samad ist mit einer islamischen Todesfatwa belegt. Eines der einzigartigen Merkmale der „friedlichen Weltreligion“.

  37. Was ist denn aus den Anzeigen gegen Ude und der CSU geworden ? Wird da auch bald verhandelt ?

  38. Lieber Michael Stürzenberger,

    wenn Sie es bisher noch nicht begriffen haben diese deutsche
    Partei “ Freiheit“ gleich „Swoboda“ zur Zeit aktuell als Vereinigung in der Ukraine hat in Deutschland keine Chance…..nicht die geringste !

    Als ehemaliges Mitglied hatte ich dies schon viel viel früher erkannt!

    Verlassen Sie diese Totgeburt und machen Sie auf der Ebene eines Bürgerprotest ihre Aktion gegen den islamische Vorstoß, den Bau einer Moschee weiter.

    Sie hätten ohne ihre Parteianbindung „Freiheit“ längst mehr als 50.ooo Unterschriften dagegen!

  39. Clyde, mir gehts genauso. Ich würde Herrn Stürzenberger auch gern mal RL kennenlernen um mal zu reden. Ich denke, aufbauende Gespräche mit gleichgesinnten kann er gut gebrauchen.

  40. Hausverbote, Kontensperrungen, Anfeindungen, Diskriminirungen
    Gewalt … usw. usw.
    für ISSLAMKRITIK und ISSLAMAUFKLÄRUNG ! !

    ??? WO LEBEN WIR ???

    Wacht auf !!

    Die islamischen Greultaten, Gewalt , Terror, Bürgerkrieg, Schächtungen, Steinigungen usw. auf der Welt
    sind jeden Tag auch in den MSM zu sehen !!
    Alles können sie nicht verschweigen !

  41. ISSLAMKRITIK
    ist nicht rechts und nicht links…!!

    Sondern die VERTEIDIGUNG der
    FREIHEIT! DEMOKRATIE! MENSCHENRECHTE und des
    GESUNDEN MENSCHENVERSTANDS !!

    A Dios

  42. Einen großen Fehler begeht der, wer sich nicht gegen erlasse zur wehr setzt, die eindeutig rechtswidrig sind. Denn dann wird ein Rechtswiriger Anlass vom Betrofenen als Rechtsgültig erklärt und das sogar vom Betrofenen selbst. Erst mit Eingebe des Widerspruches verliert das Belagen die Rechtskraft. Auch ist jeder Be und Angeklagter stehts im Nachteil. Das aber nicht sein muss, denn hier heist es immer wieder, das der Gegenangriiff immer die beste Verteidigung ist. Also Stürzenberger müste zum Gegenangriff mit den vorhandenen Fakten antreten und Damit das Gericht zum beklagten machen. Beweisbare Anschuldigungen gibt es genug. So auch das die Polizei nicht verhindert, das die „Gegendemonstranten“ ihre Angriffe nicht unterbinden und auch das die CSU die WAhlplakate ungestört überkleben konnten und die Justiz ihre Machtbefugnisse missbraucht und mit NAZIMETHODEN die Rechte von Stürzenbergen unterlaufen. Da gibt es so viele Angelegenheiten welche gegen die Justiz angewendet werden kann, wenn man aber einen Anwalt hat der das ganze den Bach runterlaufen läst, ist alles umsonst. Stürzenberger muss zum Gegenschlag ausholen und die Staatsanwaltschaft der Rechtsbeugung und Nachmissbrauch anklagen, denke ich. Besonders wenn jemand von diesen Kasperle, sich über Stürzenbergen in „ungeeigneter“ weise äussert, kann hier eingeklingt werden das man den persönlichen Hass gegen Stürzenberger in die Urteilsbegründung direkt oder auch nur indirekt einbezieht. Ein Richter muss absolut neutral urteilen, tut er das nicht, begeht er ein Rechtsbruch und ist nicht fähig zu urteilen.
    Angriff ist die allerbeste Art der Verteidigung. So muss ein Angeklagter zur Ankläger werden.
    Aber was sich in Bayern so alles abspielt, habe ich selbst erleben „Dürfen“ da konnte ein Arbeitsgericht eine private Sachbezogene Klage auch urteilen wozu diese garnicht zuständig ist. Da nehmen sich die Richter dinge raus, die besser aufs Klopapier gehören, damit man das noch zu einem nützlichen Zweck benutzen kann.
    War nach ca. 4 Jahren aus Bayern geflüchtet. Hatte in dieser Zeit Dinge erfahren die auf keine Kuhaut geht was sich da alles an rechtswidrigen Tatsachen ereignen darf. Nicht umsonst laufen dort so viele „Behinderten“ rum wie sonst nirgens in Deutschland. Wer beim Pfaffen auch ein gehöriges in den „Klingelbeutel“ steckt, den ist auch sehr schlimme Dinge verzihen, zum Beispiel wenn der Vater seiner Tochter ein Kind macht, aber wer nicht zur Kirche geht und sogar aus der Kirche austritt, der flieht besser aus Bayern.

  43. In Bayern hatte man ja ein Mädchen fast totgeschlagen mit der Begründung den Teufel aus ihr austreiben zu wollen. Und das in heutiger Zeit.

  44. In Memmingen fand mal ein Prozess statt, das in der gangen deutschen Presse ihre Artikel verbreitet hatten. Es ging um einen Abtreibungsarzt. Dieser Prozess wäre beinahe geplatzt, weil einer der Richter, der verheiratet war, seine Nebenfreundin zu diesen angeklagten Arzt zur Abtreibung seines Kindes geschickt hatte und das rausgekommen war.
    In Bayern in jeder „Besucher“ gerne gesehen, aber nur so lange er viel Geld da läst und fleißig in die Kirche geht.

  45. Der Zweck heiligt die Mittel. Die Mittel Andersdenkende fertig zu machen sind in Deutschland, wie in anderen Ländern, etabliert. Der Islam hat die politisch-religiöse Koranlehre für diese Aufgabe seit Jahrhunderten. In Deutschland hat diese Diktatur wieder Menschen gefunden, die sich für diese Haltung benutzen lassen.

    Expertenmeinungen, Aufklärungsarbeit – hat alles nichts genutzt – die BRD muss islamisiert werden. Hier heißt es Weltoffenheit und Toleranz einschleusen – wer das Gegenteil erkennt, hat Phobien.

    Ehrlich gesagt, diese Entwicklung in einem aufgeklärten Land ist irrenhausreif – der Vertrauensverlust zwischen denen die die Macht zur Vollendung der Islamisierung Deutschlands ausnutzen und denen, die dem Ergebnis dieser verbrecherischen Tätigkeiten ausgesetzt sind, wird eine Lebensgemeinschaft zerstören.

    Schon heute kann man an den Blicken vieler Menschen erkennen, dass sie nicht mehr aussprechen, was sie denken. Diejenigen, die noch den Mut dazu haben, werden gemobbt.

    Mobbing waren die ersten Anzeichen der Arbeitsplatzkämpfe, bei denen viele vor nichts zurückschreckten, um den Gegner fertig zu machen. Heute hat sich Mobbing durch Politik unter dem Deckmantel demokratischer Entscheidungen, die keine sind, da der Bürger überhaupt nicht mehr zu wichtigen Themen gefragt wird, somit auch kein Entscheidungsrecht hat, als alltäglicher Vorgang durchgesetzt. Die Wahlbeteiligungszahlen sind für eine Domokratie aussagekräftig vernichtend.

    Als Bürger, der sich gemobbt fühlt, ist die Haltung der kleinen, aber nachhaltigen Schritte gegen diese Verkommenheit wichtig. Hier wird sich ablesen lassen können, wo die Machtgier ihre Grenzen erreicht. Diese Art des Widerstands kann jeder leisten.

    Sollte man sich Mobbing unterwerfen, dann ist die Islamisierungsbefürwortung der Ausdruck dieser Haltung und hat mit Toleranz und Weltoffenheit keine Beziehung. Wer seine Heimat der Koranlehre zur Verfügung stellt, dem ist im Grunde alles egal, komme was da will, wer da will, Hauptsache man erfährt Lob für diese Haltung und die entsprechenden Posten in den Medien und in der Politik – mit Weltoffenheit und Toleranz hat das schon lange nichts mehr zu tun – es ist subtile Unterdrückung, deren Mechanismus eine hoch infektiöse Angelegenheit für völlig degenerierte und geschwächte Charakteren ist.

    Jeder kann jeden Tag für den Widerstand gegen Koranaussagen nutzen.

    Carpe diem – nutze den Tag. Wir sind es den Toten und Unterdrückten der Diktaturen dieser Welt schuldig.

  46. Die Christen sollten alle für Michael Stürzenberger beten, dass er Kraft von Gott in dieser schwierigen Lage bekommt. Wer sich wirklich zu Jesus stellt, wird inzwischen aus Gründen der politischen Korrektheit schon verfolgt. Das kann auch bei einem Menschen schon passieren, der Dinge beim Namen nennt. Aber sagte nicht Jesus in Mt 5, 11-12

    Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, wenn sie damit lügen. Seid fröhlich und getrost; es wird euch im Himmel reichlich belohnt werden. Denn ebenso haben sie verfolgt die Propheten, die vor euch gewesen sind.

    und auch in 2. Tim 3, 12 steht dazu ein Bibelwort:

    Alle, die in der Bindung an Jesus Christus ein Leben führen wollen, das Gott gefällt, werden Verfolgungen erleiden.

    Also Kopf hoch, Gott steht über diesen ganzen Problemen, die auf Stürzi zukommen, denn es steht geschrieben in 1. Joh 3, 19-20

    Daran werden wir erkennen, dass die Wahrheit Gottes unser Leben bestimmt. Damit werden wir auch unser Herz vor Gott beruhigen können, wenn es uns anklagt, weil unsere Liebe doch immer Stückwerk bleibt. Denn wir dürfen wissen: Gott ist größer als unser Herz und weiß alles, er kennt unser Bemühen wie unsere Grenzen.

  47. Die Verfolgung und Bedrohung andersdenkender Menschen hat Tradition in München!

    Michael, vielen Dank!

  48. Der Kampf geht weiter.

    Ja! Das erste Ziel haben sie erreicht: Michael nicht im Stadtrat. Jetzt wollen sie auch das Bürgerbegehren zu Fall bringen. Aber das werden sie nicht schaffen!

    Der Kampf hat gerade erst angefangen!
    We shall overcome!

  49. Stürzi, hör bitte auf mit dem Kampf. Die Münchner haben es nicht anders verdient. Du zahlst im Endeffekt nur noch drauf. Lass noch ein paar Jahre verstreichen, dann ist die SZ weg, klein Lea Sophie wird wöchentlich von einem Rudel Kulturbereicherern gangbang mässig bereichert und Jonas Malte wird das iPhone abgezogen.

    Dann werden sie noch alle nach der Freiheit schreien. Also lass gut sein und die Münchner in den Untergang rennen

  50. Herr Stürzenberger, für mich sind Sie einer der respektabelsten Menschen Münchens. Wenn diese Stadt nicht von Lumpen regiert werden würde, müssten Sie eigentlich zum Ehrenbürger ernannt und mit Auszeichnungen als wahrer Kämpfer für Demokratie, Zivilcourage, Freiheit und Aufklärung überhäuft werden.

  51. All diese unzähligen Repressionen durch Steuergeldempfänger und auch durch diese rückgratlosen Mitläufer würden nicht bekannt werden können ohne das Internet und PI.

    Trotz oder gerade wegen dieser Repressionen gegen Andersdenkende:
    Es lebe die Meinungsfreiheit!

  52. Sie hätten ohne ihre Parteianbindung “Freiheit” längst mehr als 50.ooo Unterschriften dagegen!
    #41 aramis45 (21. Mrz 2014 08:24)

    Das ist natürlich Spekulation, aber da könnte was dran sein. Weil nämlich bei Michaels großartiger Unterschriften-Aktion (die ein Erfolg werden wird!) stets im gleichen Atemzug die „rechtspopulistische“ (wenn nicht Übleres) “SPLITTERPARTEI“ DIE FREIHEIT genannt wird!

    Womit der Gegner natürlich suggerieren will, die Unterzeichner gehörten irgendwie zu einer Splittergruppe, ihr Anliegen sei ein „Splitter-Anlagen“, etwas, das nicht mehr sei als ein kleiner SPLITTER in einer harmonischen, bunten Gesellschaft. Dabei ist aber gerade das Gegenteil richtig! Die Mehrheit der Münchner Bürger will nämlich dieses Müffi-Monster nicht. Jedenfalls ist das stark zu vermuten.

  53. Die Asylindustrie wird immer mächtiger und ist bundesweit organisiert. Das mußte jetzt auch ein mutiger Landrat in Dingolfing feststellen:

    Dingolfing
    Asyl-Demonstranten klagen gegen Räumung des Camps
    Landrat dankte Polizei und Sanitätern – Schmierereien gegen den Landrat

    Gegen die von Landrat Heinrich Trapp veranlasste Räumung des Asylbewerber-Demonstrationscamps in der Oberen Stadt am vergangenen Montag hat jetzt einer der Betroffenen vor dem Bayerischen Verwaltungsgericht Regenburg Klage erhoben. Der Kläger, der von einer Passauer Anwaltskanzlei vertreten wird, bezeichnet den Bescheid des Landratsamtes als rechtswidrig und fühlt sich durch das Landratsamt in seinem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit verletzt. Landrat Trapp sieht dem Verfahren mit Gelassenheit entgegen. Trapp dankte unterdessen den Polizei- und Sanitätskräften, die die Schmähungen der Demonstranten ignorierten, für ihren vorbildlichen Einsatz. Gleichzeitig bezeichnete er die Pressearbeit der Unterstützerszene und des Bayerischen Flüchtlingsrat als wahrheitswidrig.

    Die Auflösung der Demonstration am Montagabend traf die Veranstalter offensichtlich zu diesem Zeitpunkt überraschend. Landrat Heinrich Trapp hatte den Demonstranten gegen 16.30 Uhr eröffnet, dass die ursprünglich bis Dienstag 12 Uhr genehmigte Veranstaltung sofort zu beenden sei und verwies auf die gesundheitlichen Risiken der hungerstreikenden Teilnehmer. Der deutsche Unterstützerkreis informierte daraufhin einen Passauer Rechtsanwalt, dem der Landrat telefonisch die Rechtsauffassung des Landratsamtes mitteilte. Zu diesem Zeitpunkt hatten die beiden Einsatzzüge der Bereitschaftspolizei mit dem Zugriff begonnen. Als die Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht wurde, konnte sie auch keine aufschiebende Wirkung entfalten, da zu diesem Zeitpunkt die Räumung des Protestcamps in Dingolfing bereits beendet war. Ansonsten hätte nach gängiger Rechtsauffassung die Polizeiaktion ab- bzw. unterbrochen werden müssen.

    Landrat Heinrich Trapp dankte den knapp hundert Polizeikräften für den ruhigen und souveränen Einsatz. Weder durch Sprechchöre „eins, zwei, drei, scheiß Polizei“ noch durch körperlichen Widerstand der Abzuführenden hätten sich die Polizeibeamten von ihrer Strategie der Deeskalation abbringen lassen und dafür Applaus von den Anwohnern erhalten.(…)

    http://www.idowa.de/zeitung/landauer-zeitung/artikel/2014/03/20/asyl-demonstranten-klagen-gegen-raeumung-des-camps.html

  54. Seit Jahren stemmt sich Karl Richter im Münchner Stadtrat als Einzelkämpfer gegen Islamisierung und Überfremdung. Statt sich gegen diesen zu stellen und eine eigene Liste aufzumachen, hätte Stürzenberger sich besser mit diesem zusammengetan; es wären wohl zwei Sitze herausgekommen. So hat man sich gegenseitig die Stimmen abgenommen.
    Die Herrschenden freuen sich.

  55. Ich könnte kotzen. Letzte Woche habe ich einen alten Kommunisten getroffen, 82 Jahre alt, aber fit im Kopf. Auch er bezeichnete die jetzige Situation in der BRiD als DEMOKRATISCHEN FASCHISMUS.
    Fand ich zwar als starken Tobak, aber hat er nicht irgendwie schon recht?
    Jede Demokratie mutiert eines Tages zur Diktatur, und das kann in unserem Land nicht mehr weg diskutiert werden!

  56. Die Mehrheit der Münchner Bürger will nämlich dieses Müffi-Monster nicht. (# 60)

    Ergänzung und Einschränkung: Aber was nützt das, wenn sie den Arsch nicht hochkriegen und zu faul sind, zur Wahl zu gehen (wie am Sonntag) oder beim Bürgerbegehren ihre Stimme abzugeben?

  57. Es ist eigentlich nicht zu fassen, mit welch einem Unsinn sich hier Staatsanwälte und Gerichte befassen – angesichts der Tatsache, dass sich gleichzeitig das organisierte Verbrechen (Miris u.ä.) in diesem Lande ungehindert austoben kann.. kopfschüttel

  58. _________So werden demokratische rechte abgewürgt und das Individuum Mensch? in den Untergrund sprich Illigalität getrieben. _______

  59. Lieber Michael Stürzenberger,
    unsere Hochachtung haben Sie!!
    Lassen Sie die depperten und verblödeten Münchner ihren Plärr-Tempel ruhig bauen.
    Machen Sie sich nicht Ihr Leben kaputt für Menschen, die Sie gar nicht verdient haben!!!
    Erst wenn es täglich zu Überfällen, Vergewaltigungen, Tottreten durch Kopftreter kommt, Raub und Mord diese einstmals so schöne Stadt bereichert, DANN wird ein Umdenken stattfinden. EHER NICHT!
    Schonen Sie Ihre Kräfte und Nerven. Die meisten Menschen in Schland sind halt durch MSM total verblödet und auch viel zu faul sich selbst zu informieren.
    Wir persönlich erleben dies auch ständig. Es hat fast keinen Zweck mehr, die Menschen aufklären zu wollen! Traurig, aber wahr. Wir erleben zur Zeit einen Wandel, der NICHTS GUTES verheißt. Wir gehen schlimmen Zeiten entgegen.
    DANKE für Ihren Mut -den nur ganz wenige gehabt hätten!!!

  60. Sollten diese unfassbaren Urteile rechtskräftig werden müssen wir für Stürzi sammeln!

    Wäre doch gelacht wenn wir diese Summe, es wird sich mehr wegen der Gerichtskosten, nicht innerhalb von 24 Stunden zusammen bekämen!

    Und all den rotlackierten Unrechtsrichtern und Staatsanwälten sei gesagt:
    Es wird der Tag kommen wo man Euch einer gerechten Strafe zuführen wird!!!

  61. Es ist traurig. Da müht sich Stürzenberger monatelang ab, bietet einem Hassmob die Stirn, wird von allen Seiten attackiert und zieht nicht mal ins Parlament ein. Schade, dass Michel so blind ist. Mustafa reibt sich die Hände, Mbelembele freut sich ebenso ob der Torheit.

  62. Heute; „Lustige Erlebnisse in d. Innenstadt“
    … -Di.-München,-Marienplatz,-UBahnStation,-Abends-19.30Uhr; zwei ‚Punks‘ kommen hinter mir her und rufen LAUT: „Schaut her;ein R*chtsr*dik*ler,los mit dem Finger drauf zeigen & ausBuh-hen…“(ungefä.Wortlaut) /// -Sa.-München,-Tal/Marienplatz(das Museumstor durch das der Bus durchfährt),-Mittagszeit,-ca.14.ooUhr,es schreit hinter mir her; „N*zis raus, …usw.“ -Fussgängerzone,-Nachts,-ca.21.00Uhr,ein Häufchen ‚Minitürken'(ca.3-4 Stück) kommen mir entgegen,ziehen vorbei,schon hör‘ Ich es;“…Freiheit,Stürzenberger… ,murmmel,murmmel …“(den Rest hab ich nicht mehr ganz behalten)… -…und das geht immer so weiter…
    Ist es doch schon so weit, das ich mir versuche ein ‚3. wachsames-Holz-Auge‘ am Hinterkopf auszubrüten !!! -du weist ja nie was als nächstes auf dich zu kommt…!!!
    Wer sich öffntl. für die ABSOLUTE WAHRHEIT & T-A-T-S-A-C-H-E-N !!! einsetzt, kann(auf kurz oder lang)was ‚ERLEBEN‘.
    Es ist immer gut festes Schuhwerk anzuhaben…
    (Endlich weiß Ich wie sich die Juden im 3.Reich zur Anfangszeit gefühlt haben müssen)…
    =)
    …das ist doch auch mal ’ne Erfahrung wert…
    -Hätte Ich nicht Gottes Schutz, würde Ich mir vielleicht Sorgen machen—DOCH; die Wahrheit MUSS (& wird)Siegen !!! —„Wir“ machen weiter,… -jetzt erst Recht!!!-
    Schalom euch allen… =) -CRZ.PhoeniX-

  63. dieser „rechtsstaat bundesrepublik“ ist zu einem willkürstaat a la „adolf hitler“ verkommen.
    bürger, die ihre meinung, laut gg erlaubt, frei äußern, werden mundtot gemacht, durch eine hetzpresse verunglimpft und in die „rechte ecke“ gestellt.
    herr stürzenberger, suchen sie sich einen anwalt, der die willkürlichen anwürfe offizieller stellen hartnäckig rechtlich hinterfragt.

  64. Nicht aufregen!

    Laßt Deutschland und Europa ruhig in dem braunen Nazi-Dreck der neuen Herrenrasse der faschistischen Mönch-Sekte versinken.

    So wie Adolf Hitler es den Deutschen prophezeit hat.
    Die Schnäppchenjäger haben nicht Besseres verdient.

    Mit tut es nur leid um die Europäische Jugend.
    Denn diese muß im Vierten Reich leben oder sich halt schächten lassen.

  65. Auch die Bundestagswahl hinsichtlich der AfD war ganz sicher manipuliert. Die wollen halt diese Parteien nicht an die Macht lassen. Ich habe bald keine Hoffnung mehr, dass sich da was tut. Über Wahlen wird das nicht passieren. Dafür leben immer noch zu viele alte senile Säcke im Land, denen es bei Kaffee und Kuchen in ihrer Seniorenresidenz mit dem Mercedes in der Garage noch gut geht. Und zuviele reiche Geschäftsmänner mit ihrem Gefolge. Und wenn das Verhältnis in der Bevölkerung gekippt ist und wir nur noch Armutsrentner haben, ist eh alles zu spät!
    Dann gibt´s Bürgerkrieg.

  66. Ich habe mal gelesen: „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie schon längst verboten!“

  67. Bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müsse im Leben alles glatt gehen.
    Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen,
    Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind,
    durch die wir wachsen und reifen.

    (Antoine de Saint-Exupéry, französischer Humanist und Schriftsteller, 1900 –
    1944)

    Der Misserfolg stärkt die Starken.

    (Antoine de Saint-Exupéry, französischer Humanist und Schriftsteller, 1900 –
    1944)

  68. Was in München mit Michael Stürzenberger passiert, ist ein Lehrstück. Früher hat man missliebige Personen geteert, gefedert oder öffentlich aufgehängt, heute bedient man sich subtilerer Mittel. Die DDR hat Regimekritiker ebenso fertiggemacht, „Zersetzung“ nannte sich das im Stasijargon. Und Zersetzung ist es, die heute an Michael ausgeübt wird.
    Dieses Regime wird genauso verschwinden wie die DDR, es ist nur eine Frage der Zeit.

  69. …ich habe mir die Kommentare alle durchgelesen… da ich ebenfalls mit Verfahren überzogen wurde und auf „unserer“ Seite aktiv bin möchte ich 2 Dinge feststellen:

    1. das Leben eines „Islamkritikers“ IST zerstört… mit dieser Tatsache lebt man von Beginn an…

    2. wenn man nicht die verzahnte Macht von ANTIFA – Polizei – Staatsschutz – Staatsanwaltschaft – der Weisungsgeber Justizminister (der Länder…) – Gerichte kennengelernt hat, der glaubt nicht wie einsam man dann ist… trotz helfender Hände…

  70. Einfach aufstehen und weitermachen, ohne auf einen Lohn zu hoffen… der Weg ist steinig, aber wichtig. Die Zähigkeit hat die Münchner Freiheit wohl, wie man monatelang gesehen hat.

  71. Wurde Herr Stürzenberger vom Richter wenigstens als „schäbiger Lump“ tituliert?

  72. Zitat…
    #75 hein kuddel (21. Mrz 2014 11:05)

    dieser “rechtsstaat bundesrepublik” ist zu einem willkürstaat a la “adolf hitler” verkommen.
    bürger, die ihre meinung, laut gg erlaubt, frei äußern, werden mundtot gemacht, durch eine hetzpresse verunglimpft und in die “rechte ecke” gestellt.
    herr stürzenberger, suchen sie sich einen anwalt, der die willkürlichen anwürfe offizieller stellen hartnäckig rechtlich hinterfragt.
    ____________________________________________

    Ja das kann Er, aber das konnte man nicht im
    NS Regime, wer die BRD damit vergleicht, der
    lebt auf einem anderen Planeten, absoluter
    Blödsinn…

  73. Das hat man davon wenn man einen Priester zum Staatsoberhaupt im sekularen Staat macht.

  74. Zitat…
    #33 Dr.Antiislam (21. Mrz 2014 07:46)

    Hätten unsere Politiker nur 10% Verstand von Herrn Stürzenberger gehe es in Dedutschland wesentlich besser.
    Leider haben unsere Politiker 100% Muselmanenverstand!
    _____________________________________________

    Tzze, das muss man lesen und wirken lassen,
    ja Pisa wirft seine Schatten.

  75. Zitat…
    #71 Cyrus (21. Mrz 2014 10:55)
    Und all den rotlackierten Unrechtsrichtern und Staatsanwälten sei gesagt:
    Es wird der Tag kommen wo man Euch einer gerechten Strafe zuführen wird!!!
    _____________________________________________

    Fällt Ihnen dabei etwas auf, mir ja… dies
    ist fast ist Statement aller Goebbels. Also
    es muss Grenzen geben, auch in der Polemik!

  76. 15 johann
    Auf dem bild in der noz sind Somalis zu sehen, dazu muss ich bemerken, das die Somalis ja wohl zur faulsten Rasse auf diesem Planet gehoert. Habe mit denen vor einigen jahren in London arbeiten muessen. Diese Neger haben von den einfachsten Dingen keine Ahnung, sitzen bloss rum und tun nix weiter als in deren kauderwelsch zu labern.

  77. #31 AleCon

    <<besäßen alle genannten Gruppen einen Überlegenheitskomplex <<

    Daran mangelt es unseren muslimischen "Freunden" nun wahrlich nicht.

  78. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    ich gehöre zu der schweigenden Mehrheit, die Ihre Beiträge aufmerksam verfolgt hat. Aber jetzt muss ich doch meinen Dank aussprechen. Ich bewundere Sie sehr. Ich hätte nie den Mut gehabt mich da hinzustellen und die Wahrheit zu sagen.

    Vergessen Sie die Deutschen. Die interessiert doch keine Politik mehr. Die wollen ihre Ruhe haben.

    Mutti schmeißt den Laden und notfalls saufen wir mit ihr zusammen ab. Merkel hat es geschafft, ein ganzes Volk zu hypnotisieren und in eine Verblödungsstarre zu versetzen. Offensichtlich muss an der ”magischen Raute” doch etwas dran sein. Das System hat gesiegt, weil es einfach großartig ist! So wie unsere Führerin!

    Es wird ein bitteres Erwachen geben für Michel und Micheline. Merkel wird in die Geschichtsbücher eingehen als die Verursacherin der größten wirtschaftlichen und finanziellen Katastrophe Deutschlands seit Ende WK2.

    Machen Sie bitte weiter.
    mfg
    e.r.

  79. Nach 1945 nach den zusammenbruch der Hitler-Diktatur wurde laut geschrien „nie wieder Diktatur“
    doch was wird Heute praktiziert.

    Das gleiche System wie das was man nicht haben wollte nur mit den Unterschied, das die Namen und Farben gewechselt wurden und was vergessen wird, das es noch weit schlimmer kommen wird als das was man sich bisher noch nicht vorstellen kann, aber in den Islamischen Ländern alltag geworden ist und das für jeden der das auch sehen will und auch wirklich hinsieht, weil man seine Zukunft wissen will und dazu braucht man keinen Hellseher. Das bekommt man nämlich direkt auf dem Präsentiertellen serviert.

  80. Herr Stürzenberger wird hoffentlich bald den verdienten Lohn für seine ausgezeichnete Arbeit bekommen….Keep on fighting…

    unsere Privatbanken sollten zwangsverstaatlicht werden. trotz mieser Geschäftszahlen gönnen sie sich mal wieder Rekordboni (z.B. Deutsche Bank und Commerzbank)

    nur die Genossenschaftsbanken und Sparkassen sind noch einigermaßen seriös.

  81. Von gewissen Leuten gehasst zu werden ist fast schon ein Kompliment.
    Ich hoffe Stürzenberger macht so weiter wie bisher, einer der mutigsten Menschen in Deutschland.

  82. Es ist eine Schande nicht nur für München, sondern für ganz Deutschland, was in München abgeht, welchen Repressalien Michael Stürzenberger ausgesetzt ist wegen seiner Islamkritik.

    „In Hass vereint“ sehe ich da nur die Medien, die Stadt München, die Staatsanwaltschaft (auf wessen Weisung wohl?) und aufgehetzte Banken und Lokale.
    Michael Stürzenberger ist der deutsche Geert Wilders, und das ist zuviel für die islamkriecherischen linken Antidemokraten.
    Man erlebt dieselbe gnadenlose Existenzvernichtung wie zuvor bei zahllosen anderen Bürgern, die es gewagt haben, sich gegen die linke Meinungsdiktatur zu stellen.

    Erbärmlich.

  83. Wer in Deutschland-Absurdistan
    noch Geist und Verstand besitzt,
    IST ISSLAMKRITISCH ! ! !

    Für die FREIHEIT ! ! !
    GEGEN DIKTATUR und ISSLAM- FASCHISMUS ! ! !

  84. Der Kampf geht weiter

    Das glaube ich schon. Fragt sich nur, wie.

    Wenn die Erwartungen so hoch sind wie vor der Kommunalwahl vom 16. März (manche glaubten schon an mehrere Sitze) und dann am Ende nicht mal das erreicht wurde, was man eigentlich schon als sicher angenommen hatte (man ging davon aus, zumindest einen einzigen Sitz sicher zu schaffen, sogar die feindliche Systempresse glaubte daran) dann wird verständlicherweise die gesamte bisherige Vorgehensweise kritisch hinterfragt und es liegen automatisch zwei extreme Optionen in der Luft: Einerseits die bedingungslose Kapitulation mit Totalrückzug, also das endgültige Ende (was ich mir zumindest bei Michael Stürzenberger nicht vorstellen kann, bei anderen schon eher), andererseits ein riskanter Neubeginn mit vollkommen anderer Vorgehensweise.

    Michael sagt, daß der Kampf weitergeht. Davon können wir ausgehen. Michael ist ein Kämpfertyp, der nicht so schnell aufgibt.

    Aber wie könnte der Neubeginn aussehen? Ein „Weiter-so-wie-bisher“ wird wohl nicht mehr gehen, die Leute sind verständlicherweise tief enttäuscht und verlangen nach neuen, erfolgversprechenden Ideen.

    Ich hoffe, die mutigen Islamkritiker in München werden nach ausführlicher, schonungslos kritischer Analyse zumindest den Weg der seriösen demokratischen Islamkritik mit neuer Kraft fortsetzen.

  85. Der Michael ist einfach zu ehrlich und unverfälscht. Hätte er zum Beispiel damals während der Beschneidungsdebatte 2012 geheuchelt, daß er die religiös motivierte Genitalverstümmelung schon der jüngsten Knaben ganz toll finde, wären die Spenden aus Israel und von der amerikanischen Ostküste sicher reichlicher geflossen, und DIE FREIHEIT stünde heute bundesweit mindestens so gut da wie die AfD. Zwar wedelten Stürzenbergers Helfer bei jeder Veranstaltung eifrig mit der Israelflagge, und die „Jerusalemer Erklärung“ gilt nach wie vor, aber das allein ist offenbar nicht genug. Besser ausgestattet wäre DF sicher in Fraktionsstärke in den Münchner Stadtrat eingezogen, daran hätten auch keine Mauscheleien und Wahlfälschereien etwas ändern können.

  86. Zitat kolat…
    „Hätte er zum Beispiel damals während der Beschneidungsdebatte 2012 geheuchelt, daß er die religiös motivierte Genitalverstümmelung schon der jüngsten Knaben ganz toll finde, wären die Spenden aus Israel und von der amerikanischen Ostküste sicher reichlicher geflossen, und DIE FREIHEIT stünde heute bundesweit mindestens so gut da wie die AfD“.
    ____________________________________________

    ? Das sagt alles, lächerlich und erbärmlich zu
    gleich, soll am Ende mal wieder das Judentum
    an diesem Desaster Schuld sein.

    Herr Stürzenberger sollte das Votum der Wähler
    akzeptieren und auf Fehler Suche gehen, sein
    Konzept fand keinen Anklang.

  87. Sehr geehrter Herr Rost,

    Ihre Berichterstattung über Michael Stürzenberger empfinde ich als kriminalisierend.

    Erstens verschweigen Sie diese Gerichtsauflage “10 Minuten Rede – 10 Minuten Pause” , – jede überzogene Sekunde kostet etwa 50 EUR Strafe.

    Diese alberne, perfide sekundengenaue Stoppuhr der Polizei ist auch nicht erwähnt.
    Diese Maßnahmen erinnern an ein Spiessrutenlaufen – und Sie machen durch halbe
    weil absichtlich ungenaue Berichterstattung da mit.

    Stürzenberger ist kein Ausländerfeind, er redet immer stundenlang auch mit Muslimen,
    die gegen seine Thesen sind. Niemand der ausländerfeindlich ist, würde das so machen!
    Ich denke, die meisten in München eingewanderten Christen sind auf Stürzenbergers Seite.

    Es geht ihm also offensichtlich um die Sache. Wieso wird dann jemand als ”Rechtspopulist”
    gebrandmarkt, wenn er auf der Basis von unbestreitbaren Fakten diskutiert?
    Verallgemeinert Stürzenberger? Diskreditiert er alle Muslime? Nein, tut er nicht!

    Auch finde ich die Argumente von Stürzenberger in Bezug auf die Zusammenarbeit mit
    Katar und dem Iman mit dem falschen Doktortitel (andere treten dafür zurück) allesamt
    nachvollziehbar. Die ganzen Islamzentren, die von der EU mit finanziert wurden, haben
    sehr oft mit radikalen Islamisten zu tun, die Grenzen sind fliessend.

    Überall auf der Welt sind es vornehmlich islamistisch motivierte Gruppen, die Anschläge
    verüben und Tod und Terror verbreiten. Dieser Terror kommt direkt aus den Befehlssuren des
    Koran. Seit dem 11. September 2001 gibt es weltweit 25.000 islamistische Terroranschläge
    (keine Kriminalität, sondern religiös motiviert), am meisten leiden die Muslime selbst darunter!
    In der gesamten islamischen Welt: keine frei gewählten Bürgermeister, keine Meinungs-
    und Glaubensfreiheit, keine Gleichstellung von Frauen, diktatorische Zustände mit Vettern-
    wirtschaft und Korruption. Frauen laufen zwangsverschleiert herum, in Afrika wird immer noch
    Beschneidungen von Frauen durchgeführt – alles furchtbar und grausam!

    Deshalb finde ich Islamkritik ist nicht menschenfeindlich, sondern notwendig.
    Islamkritik wahrt die Würde der Menschen, die Opfer des Islam geworden sind.

    Sie aber stehen auch nur im Dienst des Zeitgeistes. Die Politik, die Presse und viele
    Behörden und Einrichtungen haben sich in München im Fall Stürzenberger mehr als
    blamiert. Sie helfen den bösen Einflüssen eines wachsenden Islam – und behindern
    die Meinungsfreiheit vieler Menschen, die im Bau riesiger von Islamisten finanzierten
    Islamzentren eine Gefahr sehen. Sie glauben nicht, dass es auch hier Zustände geben kann
    wie in den vielen islamischen Ländern. Sie sehen sehenden Auges – und sehn doch weg –
    und hören auf keinerlei Warnungen und kriminalisieren die, die ihre Stimme erheben für
    Wahrheit, Ehrlichkeit, Werte und Menschenrechte.

    So wird in München Ursache und Wirkung verwechselt – wie in der Bibel sollen die
    prophetischen Stimmen mundtot gemacht werden, weil man alle Warnungen in den
    Wind schlug. Das Ende dieser Geschichten ist so gut wie immer: Gericht, also
    ethischer, wirtschaftlicher und sozialer Niedergang.

    Ich bin als CDU-Mitglied sehr enttäuscht über die Presse in München und nebelwerfende
    Artikel wie der von Ihnen!

    Mit freundlichen Grüßen

  88. Nicht aufgeben, Stürzi!

    Du erleidest die Schicksale vieler tausender mutiger Männer und Frauen, die in den jeweiligen Gesellschaften für die Gerechtigkeit gegen den Mainstream aufstanden.

    Dieser mainstream vergeht wie Gras. Deine Name ist aber jetzt schon für die Ewigkeit vornotiert.

    Wer Jesus mit einbezieht wie du, der hat schon jetzt gewonnen. Denn manche Niederlage scheint jetzt Niederlage zu sein, aber nach dem Tod kommt die Auferstehung.

    „Wer nun mich bekennet vor den Menschen, den will ich bekennen vor meinem himmlischen Vater.“ Und wer Gott auf seiner Seite hat, hat immer den Stärkeren hinter sich, auch wenn man es im Natürlichen nicht sehen kann.

  89. #97 kolat (22. Mrz 2014 13:45)

    Normalerweise antworte ich nicht auf Kommentare brauner Verschwörungstheoretiker („Ostküste“). Hier und heute mal eine Ausnahme.

    1. Israel und die amerikanischen Juden sind sicherlich nicht auf die Hilfe deutscher Islamkritiker angewiesen. Die können ihre Interessen auch ganz gut ohne uns verfolgen.

    2. Die Solidarität mit Israel und den jüdischen Mitbürgern bedeutet nicht blinden Kadavergehorsam. Da haben Sie offensichtlich etwas mißverstanden. Auch Freunde und Verbündete darf man kritisieren. Die Beschneidung von Säuglingen lehne auch ich ab, das ist ein Ritual, das gegen die Menschenrechte verstößt und abgeschafft werden muß. Die Zukunft des Judentums hängt sicherlich nicht von diesem einen Ritual ab. Übrigens gibt es inzwischen auch in Israel viele Kritiker dieses Rituals und sogar Eltern, die sich gegen größte Widerstände durchsetzen und ihre Söhne nicht beschneiden lassen. Man kann religiöse Handlungen, die seit Jahrhunderten praktiziert werden nicht einfach mal so über Nacht abschaffen, das dauert eine Weile, es ist ein Bewußtseinswandel, ein Umdenken erforderlich, und gerade wenn es sich um religiös begründete Rituale handelt, ist es besonders schwer, dagegen vorzugehen. Wegen der Kritik und Ablehnung eines einzelnen religiösen Rituals Antisemitismus zu unterstellen (was unsere politischen Gegner machen) dient nur dem Zweck, die seriöse demokratische Islamkritik zu diffamieren und zu bekämpfen.

    3. Mag sein, daß Stürzenberger bei den Wahlen, an denen er bisher teilgenommen hat (Landtags- Kommunal- und Oberbürgermeisterwahl) gescheitert ist. Beim Bürgerbegehren (das erste und wichtigste Projekt der Münchner Islamkritiker) ist er es nicht. Und gut finde ich an Stürzenberger, daß er trotz aller Schwierigkeiten und den Niederlagen bei Wahlen bisher immer strikt auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung geblieben ist. Manch andere würden sich nach Niederlagen aus Verzweiflung und Hilflosigkeit an falsche „Freunde“ wenden und in Richtung Extremismus abdriften. Er aber hat bisher immer Kurs gehalten, z.B. gerade auch bezüglich Israel und den jüdischen Mitbürgern. Z.B. wollte Stürzenberger bei der letzten Kundgebung auf dem Marienplatz, daß ich die Flaggen (ausdrücklich auch die Israelflagge!) zeige (ein Beitrag mit Bildern von der Kundgebung wurden hier auf dem Blog veröffentlicht, auch meine Israelflagge ist darauf zu sehen).
    Ich kann es natürlich nicht mit 100%iger Sicherheit ausschließen, daß auch Stürzenberger eines Tages einige aus meiner Sicht falsche Entscheidungen trifft und seinen bisherigen Kurs ändert (z.B. die Israelsolidarität beendet).

    Wir werden sehen wie es weitergeht. Wenn meine Anwesenheit bei zukünftigen Kundgebungen nicht mehr erwünscht ist, werde ich halt nicht mehr dabei sein. Ich würde es sicherlich überleben 😀

  90. „Der meistgehasste Mann Münchens“

    Da ist bei den Münchnern also doch noch nicht Hopfen und Malz verloren.

    „Der Kampf geht weiter. “

    Ein typischer Fall von unbelehrbarer, ideologischer Betonkopf.

    Das er sich weiger zurückzutreten und das Wahlergebnis nicht akzeptieren will…

    Wer diese Partei mit ihrem lächerlichen Führer noch ernst nimmt und sie noch wählen würde, bei dem wäre allerdings endgültig Hopfen und Malz verloren.

  91. Zitat aus Stürzenbergers Erklärung zur Wahl im vorherigen Artikel von ihm sagt schon alles von seiner Weltfremdheit, fehlendem Realitätssinn und fehlender Analysefähigkeit = totaler Dummheit:

    „Es zeigt sich, dass die meisten Menschen die Probleme mit Integrationsablehnung, Abschottung, Gewalt, Deutschenfeindlichkeit, Kriminalität, Asylmissbrauch, Einwanderung in die Sozialsysteme, Vergewaltigungen und Morde noch nicht beim Islam verorten. “

    Da zeigt sich eben, dass die Masse der Deutschen doch noch nicht so verblödet sind, zumindest nicht so wie Stürzenberger und seine Jünger. Das hat natürlich marginal, also unbedeutend viel, mit dem Islam zu tun. Das ist Folge der deutschenfeindlichen Regierung und deren Helfer und Helfershelfer.Zu denen eben auch die (anti-deutschen) Islamkritiker gehören. Vor allem Stürzenberger. Es gibt wohl niemanden der so einen Hass auf Deutsche, Deutschland und alles Deutsche hat. Pfui, Deibel. Und den müssen wir weiterhin als Parteiführer und Marktschreier und (erfolglosen) Demagogen ertragen, weil er nichts anderes zu tun hat. Na, toll!

Comments are closed.