bilbaokrawall2014Die EU ist das größte Friedensprojekt aller Zeiten! Sie hat sogar den Friedens-Nobelpreis gekriegt! Und wie sieht es damit in ihrem Inneren aus? Das Foto ist aktuell aus Bilbao, wo eine globale Wirtschaftskonferenz unter Beteiligung mehrerer EU-Bonzen tagt! Frieden? Auf solche friedlichen Mitbürger verzichtet man gerne! „Mene, Mene, Tekel, Upharsin“.

image_pdfimage_print

 

35 KOMMENTARE

  1. Nun ja, Kewil, ich denke mal das ist das gleiche Pack was für den „Bildungsplan“ in Stuttgart oder gegen unsere BPE Stände demonstriert.
    Mit denen gibt es eh keinen Frieden. Jetzt hat es mal die EUdSSR getroffen.
    Morgen sind wir wieder dran.

  2. Ja, jetzt kommt die Abrechnung für das Großkotzprojekt EU. Darauf warten wir doch schon alle!

  3. Das ist alles gewollt von der Elite.
    Wenn ich dran denke wie friedlich Europa vor 20 oder 30 Jahren war….

    Unsere Politiker sind Kriegsverbrecher.

    Nicht mehr lange und es wird die Nürnberger Prozesse 2.0 geben.

  4. Hier sind das Randalierer, und auf dem Maidan waren es Freiheitskämpfer. Auch wenn ich mit diesen Ideologischen meine Probleme habe, ist die Meinungsmache der Medien zum Kotzen. Anderes Beispiel die Aussage im ÖR:“ Russland bestreitet ein Ultimatum“? Was wird dem TV Zuschauer suggeriert, es gibt ein Ultimatum!!!

  5. Schlimme Bilder aus Bilbao, schlimmer als die Bilder aus der Ukraine, wo der Iwan gerade die friedliebende Krim überfällt. 😆

    Fuck the EU™

  6. Ich sehe auf dem Bild nur friedliche Demonstranten gegen die NWO. Sieht jemand etwas anderes?

  7. Es geht den Spaniern wirtschaftlich schlecht. Die Arbeitslosigkeit ist hoch. Wen wundert’s, dass sich immer mehr „normale“ Menschen unter die mischen, denen Randale das halbe Leben bedeutet?

    Europa = Armut für die Massen;
    Macht & Reichtum für die Bonzen

  8. #3 Demokrat007 (04. Mrz 2014 11:24)

    Das ist alles gewollt von der Elite.

    Diese These ist nicht sehr glaubwürdig.
    Ich denke eher, die „Elite“ hat ihre mentalen Hausaufgaben nicht gemacht.
    Mit einem vernünftigen Konzept..(Föderalistischer Staatenbund und nicht EUDSSR) befände sich Europa nicht am Rande von Bürgerkriegen.
    Man kann nicht ohne Konsequenzen alles über einen Kamm scheren, ohne Rücksicht auf unterschiedliche Mentalitäten, Wirtschaftskraft usw. usf……
    Es ist eher wieder einmal der Fall, dass menschliche Hybris, Ignoranz und Dummheit zur
    Katastrophe führt.

  9. Es ist bezeichnend, daß die Massenmedien über die Ausschreitungen in Spanien nicht berichten. Ist übrigens nicht das erste Mal, das solche Unruhen dem deutschen Publikum verschwiegen werden.

    Die politischen Eliten wollen zumindest bis zur Europawahl unbedingt die Mär aufrechterhalten, die Lage in der EU sei stabil und es gehe wieder aufwärts.

  10. Diese „EU“ist nur noch menschenfeindlich.
    Unsere Deutschen hassenden Politiker seiern fast täglich was von „die EU hat noch nie dagewesenen Frieden nach Europa gebracht!“
    Es müsste doch nun mal der letzte Zipfel Michel wach werden!!!
    Unser sauer verdientes Steuergeld wird für das Amt für Sozialwesen in der ganzen Welt verteilt, gleichzeitig wird uns immer wieder erzählt, dass für Renten KEIN Geld da sei. Auch müssten wir, da wir ja scheinbar die Nation sind, die alle 100 und 12 Jahre alt werden, bis 70, oder 80 oder 90 Jahre malochen müssten. Und dies dann alles bei zukünftig 42% Rentenniveau.
    Komischerweise geht’s in den Nehmerländern viel früher und mit viel mehr Rente.
    Die Griechen gönnen sich zum großen Teil Renten um 110%!!

    Ich borgs mir jetzt mal: FUCK THE EU!!!!

  11. #7 Dichter (04. Mrz 2014 11:44)

    Also, ich kann auf den Bildern nur FriedensaktivistInnen erkennen. 🙄

    Sieht mir eher nach Frühjahrs-Fensterputz aus!
    Glas so klar wie unsichtbar!

    Aber vielleicht unterstützt die Aktion den FRIEDEN?!
    WER WEISS?

  12. „Europa“ im Sinne der EU ist nichts wert. Dieses „Europa“ vermittelt keine Werte wie uns EU – Politikverbrecher ständig über die MSM Glauben machen wollen.

    Europa ist nur ein geographischer Begriff so wie Amerika oder die Eifel.

    Die EU und die CDU mit der Konrad-Adenauer-Stiftung haben in der Ukraine gezündelt und nun sieht Putin mit Recht die rote Linie überschritten.
    Für die Ukrainer bedeuten „Werte“ keine ideellen Errungenschaften sondern schlichtweg Geld und Wohlstand von uns und natürlich zuwandern.

    Zurück zu souveränen, demokratischen Nationalstaaten, die ihre Probleme selber lösen müssen. Demnächst müssen wir wohl noch für die (West – ? )Ukraine zahlen. Es reicht !
    Grenzen zu, Visapflicht außer für Nordeuropäer, Schweizer und Österreicher.

    Keine Angst, die Wirtschaft sucht sich schon ihren Weg. Unsere großen Außenhandelspartner Schweiz und China sind auch nicht in der EU und der Handel funktioniert reibungslos.
    Und diese Länder zahlen sogar „richtig“ und lassen nicht nur anschreiben über die sog. „Target II – Salden“.

  13. Warum diese linke Propaganda? Der konservative Rajoy ist kein Maulheld, wie seine deutschen Pedants, sondern er setzt konservative Politik um und korrigiert Zapateros üble Machenschaften. Sparen ist konservativ und die dort, wollen es nicht! Wer sie unterstützt, ist nicht konservativ. Mit der EU hat das fast nichts zu tun, das ist eine innere Angelegeheit Spaniens.

  14. Dieses “Europa” vermittelt keine Werte wie uns EU – Politikverbrecher ständig über die MSM Glauben machen wollen.

    Richtig.

    Wofür die EU steht ist der Werterelativismus.

    Das heisst es gibt hier KEINE Leitkultur, sondern nur Relativität der Kulturen.

    Der Gott ihres Grundgesetzes ist auch kein spezieller Gott, sondern nur ein Platzhalter für alle Götter dieser Welt.Da passt alles rein, sogar der Fussball-Gott.

    Also auch hier ist schon alles auf Relativismus angelegt.

    Wenn die Deutschen das Christentum aufgeben und sich abtreiben, dann wird hier der Islam herrschen, und der Verfassungsgott wird irgendwann Allah heissen.

    Ausschliesslich Allah.

    Dieses Grundgesetz gibt eine solche Entwicklung her, es ist nur eine Frage der Demografie.

  15. Es gibt keine Rassen, jedenfalls in Berlin:

    Änderung der Berliner Verfassung
    Rasse soll aussterben

    Bislang verbietet die Landesverfassung die Diskriminierung wegen der „Rasse“. Grüne und Piraten wollen den Begriff streichen.

    http://www.taz.de/Aenderung-der-Berliner-Verfassung/!134179/

    Wer jetzt aber denkt, „Rassismus“ würde auch abgeschafft werden, liegt falsch:

    Brandenburg hatte im November seine Verfassung vergleichbar geändert. Auch dort wurde das „wegen seiner Rasse“ durch „aus rassistischen Gründen“ ersetzt. Zusätzlich wurde dort allerdings auch noch Antirassismus als Staatsziel in die Verfassung aufgenommen: „Das Land schützt das friedliche Zusammenleben der Menschen und tritt der Verbreitung rassistischen und fremdenfeindlichen Gedankenguts entgegen.“

  16. Dieses “Europa” vermittelt keine Werte

    Stimmt.

    Weil hier alles gleich viel wert ist, ist letztlich alles nur relativ und das Verschwinden von diesem oder einem anderen Wert nicht weiter tragisch.
    Kein grosser Verlust eben, eigentlich gar keiner, denn die anderen Werte sind ja alle noch da und sind ebenso viel wert.

  17. #3 Demokrat007 (04. Mrz 2014 11:24)

    1. Das ist alles gewollt von der Elite.

    2. Unsere Politiker sind Kriegsverbrecher.

    3. Nicht mehr lange und es wird die Nürnberger Prozesse 2.0 geben.
    ————————————
    1. Genau, dann können sie noch mehr Repressionsgesetze verabschieden. Todesstrafe haben sie ja schon.

    2. Genau, denn sie machen überall auf der Welt jeden Krieg mit – für fremde Interessen. Immerhin sind wir seit 70 Jahren immer noch FEINDSTAAT.

    3. Daran glaube ich nicht. Denn das jüngere Volk ist total desinteressiert. Der grösste Teil zumindest.

  18. Ausländergewalt vertuscht, verharmlost, gut geheißen

    Am 21. Februar klopfen sich bei einer Veranstaltung der Grünen selbsternannte „Rechtsextremismusexperten“ gegenseitig auf die Schulter und bejammern berufsbedingt den „Terror von rechts“. (19.00 Uhr, Breitegasse 3 im 7. Wiener Gemeindebezirk)
    Betrachtet man die gleichgeschalteten Medien ist alles klar: Der Terror kommt eindeutig von rechts. weiterlesen
    http://freies-oesterreich.net/2014/01/30/auslaendergewalt-vertuscht-verharmlost-gut-geheissen/

  19. Der Euro wird nicht kollabieren? Rothschild wettet dagegen

    Die Geldpolitik ist seit den allumfassenden „Euro-Rettungen“ total aus dem Ruder gelaufen und die Folgen unfinanzierbar. Der Fernsehsender CNBC meldete bereits vor 1,5 Jahren, dass Lord Jacob Rothschild mit 200 Millionen Dollar auf den Untergang des Euro gewettet hat.
    http://www.cnbc.com/id/48721839
    Rothschild gilt gemeinhin als einer der einflussreichsten Geldfürsten. Eine Wette gegen den Euro dürfte die Euro-Retter Merkel, Draghi & Co nicht erfreut haben …

    http://freies-oesterreich.net/2014/02/21/der-euro-wird-nicht-kollabieren-rothschild-wettet-dagegen/

  20. Huren des Geldkapitals

    Die letzte Straßenhure hat mehr Ansehen wie unsere Politiker. Kein Wunder, wenn ich mir diese Zahlen anschaue: 5.000 EU-Beamte verdienen mehr als 10.000 Euro Grundgehalt.
    Die Politiker kämpfen also mit ihrem Ansehen. Erst 2013 berichtete das österreichische Magazin „Trend“, dass das Politiker-Image schlechter sei als das von Gebrauchtwagenverkäufern. Und sogar schlechter als das von Prostituierten:
    http://www.format.at/articles/1347/930/369805/politiker-image-prostituierten

  21. Vorbereiten auf den Niedergang. „Der Euro wird in die Luft fliegen“…..

    Gegen Jahresende drangen ein paar kritische Töne durch, die aus gegebenem Anlass hier nochmal in Erinnerung gerufen werden sollen. Für jene, die das aufkommende Chaos aus Bequemlichkeit oder falschem Optimismus ins Reich der „Verschwörungstheorien“ verweisen:
    „Der Euro wird in die Luft fliegen“, wird BRD-Kanzlerin Angela Merkel von der französischen Zeitung Le Monde zitiert.
    http://www.lemonde.fr/europe/article/2013/12/21/angela-merkel-tot-ou-tard-la-monnaie-explosera-sans-la-cohesion-necessaire_4338534_3214.html
    Diese Prognose vor Augen veranlasste das BRD-Magazin „Spiegel“ eine scharfe Analyse abzudrucken, wo es u.a. heißt:……..

    Weiterelsen ….http://freies-oesterreich.net/2014/02/18/vorbereiten-auf-den-niedergang/

  22. Jeder Psychologe kann es dem naiven Politiker erklären. Wo anerkannte und sich durch Frieden und Vertrauen geschaffene Werte in einer Gesellschaft verloren gehen oder mit Füßen getreten werden, entsteht soviel Unsicherheit unter den Menschen, die zu Hass führen und Zerstörungswut. Wen, so muss man doch fragen, wollen die in einer mittlerweile total verunsicherten Lebensgemeinschaft noch integrieren? Die Wahnsinnsaussage der Koranaussage fehlen doch in diesere Situation noch!!!
    Neben unbegrenzter Einwanderungspolitik auch noch politisch-religiöse Konspiration in einst friedlichen Ländern zu installieren, ist ja schon mehr als verbrecherisch. Aber auch dann noch durch Vertragsbruch Steuergelder zweckfremden und verbrecherischen Bankgeschäften zufließen zu lassen, wen wundert es da, dass es zu Wutentladungen sich ausgeliefert fühlender Menschen kommt? Die haben eh nichts mehr zu verlieren.
    Aber macht so ladie EU-Diktatur macht solange weiter, bis die geschaffenen unfriedlich sich entwickelnden Zustände von den Geknechteten resignierend ertragen werden, auch im Falle der EU-Diktatur nicht anders. Es gärt und zwar gewaltig.

  23. meiner Meinung nach sehen normale Spanier nicht so aus. Das sind doch Berufsprotestierer, linkes Gesindel.

  24. „Das Land schützt das friedliche Zusammenleben der Menschen und tritt der Verbreitung rassistischen und fremdenfeindlichen Gedankenguts entgegen.“
    ———————————-
    Wo bleibt das deutschfeindliche Gedankengut entgegentreten oder meinen diese Volksveräter schon das wir die Fremden sind ?

  25. Sind das friedliche Demonstranten vom Bündnis 90/Die Grünen? Ich kann leider nicht erkennen ob da Cem Özd., Joschka F., Otto Sch.,Jürgen Trit., Claudia Rot., Renate Kün. usw. dabei sind, weil sie ihre Nationaltracht mit Sturmhaube tragen 😉

  26. Vermummtes linkes Pack, wie in D die Autonomen.

    Einsperren und pol. Personenerfassung durchfuehren sollte in derartigen Faellen obligatorisch sein, egal von wem die Provinz/Land regiert wird.

    Dies betrifft auch Deutschland, wo sich die Autonomen bis jetzt Narrenfreiheit, sogar pol. Unterstuetzung fuer ihre Einsaetze erfreuen.

Comments are closed.