Herumschießende Verbrecher im Allgäu waren Russen

Nur kurz zur Info, weil diverse Medien die Herkunft der Verbrecher aus dem Allgäu verschleiern, die bei einer Kontrolle auf die Polizei schossen (PI hat berichtet): Der Jüngere, der auf der Flucht vom Zug überrollt wurde, ist ein gebürtiger Russe. Sein Komplize ist ein 44 Jahre alter Kasache mit deutschem Pass und kommt aus Augsburg, er ist wie sein Komplize wegen diverser Gewalttaten polizeibekannt und liegt seit Freitag im Koma.

So steht es in der Süddeutschen! In der Münchner Abendzeitung erfahren wir dagegen nur dies:

Zwei Tage nach der dramatischen Schießerei in einem voll besetzten Zug im Allgäu ist die Identität der beiden Täter geklärt. Bei dem getöteten Mann handele es sich um einen 20-Jährigen aus dem oberbayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck, teilte das Polizeipräsidium München am Sonntag mit. Sein Komplize sei 44 Jahre alt und stamme aus Augsburg.

So wird die Statistik beschissen, wenn man strikt nach Pass oder Wohnort vorgeht!