Uli Hoeneß muss nun also für dreieinhalb Jahre hinter Gitter. Mindestens zwei Jahre wird er davon wohl absitzen, das ist so üblich in Deutschland. Aber das eigentliche Strafmaß ist viel größer, weil er aufgrund seiner maximalen Fallhöhe gesellschaftlich erledigt ist und sicher so bald auch auf keinen herausgehobenen Funktionärsposten im Sport oder anderswo mehr hoffen kann. Hoeneß hat die Höchststrafe erhalten.

Steuerhinterziehung ist eine Straftat – da gibt es keine zwei Meinungen. Und doch haben die vergangenen Wochen das hässliche Gesicht einer Gesellschaft offenbart, in der Geld inzwischen das (einzige) Maß aller Dinge ist. Kaum etwas scheint schlimmer, als dem Staat Steuern vorzuenthalten. Fast kann man den Eindruck gewinnen, dass die Steuerhinterziehung es bereits in den Rang eines Kapitalverbrechens geschafft hat, was nicht daran liegt, dass es hier um Geld geht. Eigentlich zählt man nur Mord und Totschlag oder andere Straftaten mit Todesfolge zu den Kapitalverbrechen. Das Verschweigen von Gewinnen aus Spekulationsgeschäften gehört nicht dazu. Dies aber ist einer zunehmend moralinsauren Neidgesellschaft wurscht. Da nutzt alles ehrenamtliche und karitative Engagement des Wurstfabrikanten mit dem sozialen Gewissen nichts. Sie wollen ihn hängen sehen, am liebsten am höchsten Baum und so lange, bis die Geier ihm die Augen und alles andere Essbare ausgepickt haben.

Die Art und Weise, wie sich große Teile Deutschlands – angefeuert von bestimmten Medien – voller Häme, Schadenfreude und vielfach auch Hass auf Hoeneß gestürzt haben, ist erschreckend. Der Speichel lief ihnen aus dem Mund voll freudiger Erwartung, dem asozialen Gemeinwohlschänder möge von der Justiz nun der Krieg erklärt werden. Dabei ging es lediglich darum, dass ein Mann, der in seinem Leben mehr Steuern gezahlt haben dürfte als all seine öffentlichen Ankläger zusammen, gewonnenes (und anschließend wieder verzocktes) Geld nicht versteuert hatte. Dass er den materiellen Schaden inzwischen längst mit einer (freiwilligen) Einmalzahlung in zweistelliger Millionenhöhe kompensiert hat, interessiert die Moralfront nicht. Ihr geht es nicht um die angemessene Bewertung eines Vergehens. Und um Gerechtigkeit schon gar nicht. Wenn einer dem Staat nicht gleich gibt, was der fordert, muss er vernichtet werden. Aber nur, wenn er reich ist. In welcher Gesellschaft leben wir eigentlich?!

(Fortsetzung des Artikels von Ramin Peymani auf huffingtonpost.de)

image_pdfimage_print

 

134 KOMMENTARE

  1. Ihr lieben Leute, bin als Uli Fussballer war beim FCB, schon als kleiner Knirps Bayernfan geworden, bin aufgewachsen als er Manager wurde und seine Arbeit bei Bayern erste Früchte trug. Habe seit meinem 14 Lebensjahr viiiiiele Spiele besucht und Uli war stehts der unangefochtene Leitbulle und Mutter des Vereins.
    Hatte insbesondere auf Europacup Auswärtsspielen öfter die Gelegenheit für den einen oder anderen smalltalk mit Uli genutzt, meist während des Abschlusstrainings.
    Natürlich bin ich ein großer Fan von ihm und ich muss zugeben, es mir tut Weh und macht mich sehr traurig, dass er, wenn auch selbst verschuldet, so eine Öffentliche und Mediale Hinrichtung plus wahrscheinlich Knastaufenthalt durchmachen muss.
    Kein Ehrenmörder, Kopftreter oder Messerstecher
    wird nach seiner Verurteilung ähnlich beschädigt sein.
    Aber ich betone nochmal: Schuld ist er selbst!

  2. Links zu Huffington Post sollten mit Bedacht gesetzt werden, also gar nicht. Die Gründerin treibt in den USA ihr unheimliches linksextremistisches Treiben und ist deshalb auch weitgehend isoliert und wird nicht für voll genommen.

  3. „Jetzt den Rummenigge noch hinterher, und alles ist gut“

    Bei dem Kommentar war es gar nicht mehr nötig, sich als SPIEGEL-Leser zu outen.

  4. Einerseits ist Hoeneß zu bedauern. Er hat das gemacht was andere vor dem Geldspielautomaten machen. Er ist einem „Spielrausch“ verfallen und er wollte doch nur ein “bisschen” Schwarzgeld verzocken. Da ist er wirklich zu bedauern.

    Aber andererseits hat Hoeneß in Talk-Shows den Moralischen abgegeben und Steuerhinterzieher öffentlich kritisiert und Hoeneß hat Grüne, Sozialdemokraten usw. viel Geld für Aktionen gegen Rechts, gegen Rassismus und gegen Islamkritiker gespendet, in der Hoffnung diesen linken Spinnern damit zu befriedigen und ruhig zu halten.

    Allein dafür kann der Hoeneß meiner Meinung nach nicht tief genug fallen!

    Ich habe für solche abgehobene Superreiche, die meinen sie stehen über dem Gesetz, kein Bedauern!

    😆

  5. Tja, hoffentlich kommt nun niemand auf die Idee, beispielsweise unserer Kanzler_In 100 Mios auf ihr Konto zu überweisen.

    Denn nach dieser Rechtsprechung muss die Kanzleuse für den – kurzzeitigen – Besitz dieses Geldes Steuern zahlen, auch wenn das Geld umgehend vom edlen Spender wieder zurückgeholt wurde.

    Nachdem Stiefmutti das nicht kann und verurteilte Steuersünder gefälligst in Sack und Asche gehen müssen, ist die Regierung Deutschlands damit gestürzt.
    😉

    „Verknackt Schäuble und Merkel!“

    Die haben uns um Grössenordnungen mehr Geld gekostet, als ein Hoeness je verzocken kann.

  6. Ähm, der Uli hat ein sehr mildes Urteil erhalten, unterste Kante und in der Welt wird schon spekuliert, dass er max die Hälfte absitzt und dies auch nur nachts während der Woche. Ich hoffe, wenn der Anwalt die Revision durchbekommt, dass er dann 5 Jahre bekommt. Die Freundin des greisen Bierkönigs hat letztens für nicht versteuert Geschenke (!!) (ging um 750.000 EUR Steuern) 2,3 Jahre ohne Freigang bekommen. So schaut’s aus.

  7. #5 Bloodfarmer   (13. Mrz 2014 23:32)  

    Wie lange sind Sie hier schon dabei? Ihr Nick sagt mir nichts. Sie sind wohl noch nicht so ganz informiert, wie die Spitze des FC Bayern zu Katar usw. steht. Aber das Maul aufreißen.

  8. Wie lange geht man eigentlich für vorsätzlichen und gemeinschaftlich begangenen Kopftottritt in den Knast?

  9. #5 Bloodfarmer (13. Mrz 2014 23:32)

    “Jetzt den Rummenigge noch hinterher, und alles ist gut”

    Bei dem Kommentar war es gar nicht mehr nötig, sich als SPIEGEL-Leser zu outen.

    Immerhin hat sich Rummenigge von dem Emir von Katar kaufen und bestechen lassen, als er die zwei extrem teueren Rolex-Uhren dort angenommen hat.

    Die Moslems in Katar meinen sie können alles und jeden mit Petrodollars kaufen.

    Wie man am Beispiel Ude, Rummenigge oder der Fifa sehen kann, haben die Moslems ausnahmsweise sogar recht!

    Und für diese Bestechlichkeit gehört der käufliche Rummenigge länger als Hoeneß in den Knast und gesellschaftlich wie Hoeneß geächtet!

    😉

  10. Das hat er sich doch selber eingebrockt.

    Verhalte ich mich 20 Jahre im Straßenverkehr vorbildlich und fahre einmal zu schnell und habe das Pech geblitzt zu werden kann ich auch nicht argumentiere das ich doch immer solch ein Vorbildlicher Verkehrsteilnehmer war und nun auf Rücksicht pochen.

    Wir wollen doch auch das für Affen Moslems die gleichen Gesetze gelten wie für uns, warum sollte man dann für Hoeneß eine Ausnahme machen?

  11. Höchststrafe???

    Gott nee! Soll ich jetzt weinen?
    Gesellschaftlich erledigt ist jeder der offen gegen den Islam geht.
    Der Herr Hoeneß agierte im Kampf gegen Rächtz, äh gegen Islamgegner mit.
    Null Mitleid!!!
    Der kann jetzt ja mit den Mohammedanern im Knast Pläne gegen ausarbeiten. Zeit hat der ja nun!

  12. …die Dummsau ist selber schuld!!!!…wer sich mit der „erwirtschafteten“ Summe nicht vom Acker macht, hats nicht anders verdient!!
    Ob UH nun 13,60 Euro oder 28 Millionen Euro NICHT abgeführt hat, interessiert KEIN Schwein!!!Oder meint hier jemand das irgend ein Cent dieser Summe in der Infrastruktur oder einem Kindergarten gelandet wäre?????
    Steuerhinterziehung wird in Buntland hart bestraft und steht Strafgesetzbuch…Steuergeldverschwendung steht noch nicht mal im Duden….
    …nur hat UH mehr für die Allgemeinheit getan,auch vor „DIESER“ Aktion, als die FDJ-Generalsekretärin samt Bande jemals tun wird….

  13. Bei vielen sollte doch nicht Hoeneß geschlachtet werden, sondern wohl eher der 1.FC Bayern München, der so vielen ein Dorn im Auge ist.

    Es geht aber auch ohne Hoeneß weiter, schließlich stehen da noch Rummenigge und Sammer im Hintergrund.

  14. Was soll man da sagen….mögen tue ich den eh nicht.
    Er war halt der Hammel, den man zur Schlachtbank geführt hat um den Pöbel zu beruhigen.
    Damit wird dem Michel kurz vor der EU- Wahl glaubhaft gemacht, dass in der BRiD noch Recht und Ordnung herrscht.
    WER UNSER GELD KLAUT KOMMT IN DEN KERKER…Ulli, sei froh, dass es keine Todesstrafe mehr gibt.
    Unsere Politikerelite würde dir, ohne mit der Wimper zu zucken, die Rübe abhauen lassen.
    Vergessen sind erstmal wieder Kinderfreund Edathy, Kosten von 1 Mio. am Tag für den brachen Flughafen Berlin.
    Auch Rentner Fritz Müller ist es jetzt egal, dass er gestern ausgeraubt wurde…die Täter wird man fassen, denn in Deutschland bekommt jeder Straftäter seine Strafe.
    Aber nebenbei…ich freu mich irgendwie.
    Muss immer an die „Gegen Naaaaazis“ Veranstaltungen von Hoeneß (bald Ulrike, grins) denken.

  15. Wie kann man so jemanden noch in Schutz nehmen, dem es nur um den eigenen Profit geht, der nur sich selbst bereichern will, der dem Staat die Steuer vorenthalten will!

    Dieser Artikel zeigt doch wieder mal eindeutig wohin die Tendenz geht: Bloß nichts dem Staat abgeben! Und solche, die am dicksten absahnen auch noch in Schutz nehmen!

    Pfui Deibel!

  16. Wir haben einen Gierstaat und keinen Rechtsstaat.

    Dass es unserem Staat nicht um Recht und Gerechtigkeit geht, sieht man immer, wenn das Kartellamt Strafgelder eintreibt, wie zuletzt beim Bierkartell.

    Das nach dem Naturrecht verachtenswerteste Subjekt, der Verräter, wird dabei von unserem Staat und den Gesetzen immer belohnt und geht straffrei aus. Das zeigt die ganze perverse Dekadenz unseres sogenannten Rechtsstaates, der durch und durch verfault ist.

    Nicht viel besser ist das Verhalten unseres Gierstaates, wenn er von Kriminellen Steuer-CDs aufkauft, um seine Gier zu stillen. Das hat mit Rechtsstaat nichts zu tun und wir alle müssen uns für diesen Staat schämen.

  17. Hat bis jetzt ja nicht das schlechteste aller Leben haben dürfen zumindest für einen Mensch mit dem IQ einer Fliege der in einer normalen oder gesunden Gesellschaft weder Millionär sein oder irgend eine Relevanz haben sollte.

  18. Morgen (Freitag) hat die SPD von Weyhe zu einer Mahnwache für Daniel S. aufgerufen, der vor fast genau einem Jahr am Bahnhof von Kirchweyhe ermordet wurde:

    Eine Mahnwache hat die Weyher SPD stellvertretend für alle im Rat der Gemeinde vertretenen Parteien angemeldet, eine andere die private Initiative „Wir sind Daniel“, für die in der rechtsextremen Szene geworben wird.

    Für den morgigen Freitag ab 15 Uhr rufen Politik, Gemeinde und das Weyher Bündnis gegen Gewalt zur Aktion „Ein Zeichen gegen Gewalt und für ein friedliches Miteinander“ auf dem Bahnhofsplatz Kirchweyhe auf. Die Teilnehmer sollten Kerzen mitbringen, so die Organisatoren, auch bunte Blumen seien erwünscht.(…)

    http://www.weser-kurier.de/region/niedersachsen_artikel,-Zwei-Mahnwachen-fuer-Daniel-S-_arid,801977.html

  19. #18 Fritz von Steiner (13. Mrz 2014 23:51)
    Wie kann man so jemanden noch in Schutz nehmen, dem es nur um den eigenen Profit geht, der nur sich selbst bereichern will, der dem Staat die Steuer vorenthalten will!

    Dieser Artikel zeigt doch wieder mal eindeutig wohin die Tendenz geht: Bloß nichts dem Staat abgeben! Und solche, die am dicksten absahnen auch noch in Schutz nehmen!

    Pfui Deibel!

    Wenn es danach geht würde DIESER momentane Staat von mir keine Pfennig bekommen.
    Dieser Staat ist nicht mein Staat.

  20. 2 METAH (13. Mrz 2014 23:30)

    Abwarten!
    Da kommt erst noch eine Revision.
    Und dann schaun mer mal!

    Die Revisions-Richter beim BGH interessieren nur
    eventuelle formaljuristische Fehler –
    um den Vorgänge an sich gehts dort gar nicht.

    Es ist also nur Zeitschinderei – Hoeneß
    wird letztendlich 2 Jahre jeden Abend im
    „Hotel Landsberg“ nächtigen müssen und kann
    tagsüber als Freigänger seinem Job nachgehen.
    Das wird er wohl locker packen, der Ulli!

    Seine Steuerschuld zahlt er mit Zinsen zurück,
    und Niemand hat einen Schaden erlitten!

  21. Man sollte Hoeneß darauf aufmerksam machen, dass wenn er im Knast mit Moslems duscht (ca. 90 Prozent der Insassen z.B. in Berlin sind Moslems!), dass er sich dann sehr sehr vorsichtig in der Gemeinschafts-Dusche nach der heruntergefallenen Seife bückt!

    😆 😆 😆

  22. #11 nicht die mama (13. Mrz 2014 23:39)

    Wie lange geht man eigentlich für vorsätzlichen und gemeinschaftlich begangenen Kopftottritt in den Knast?

    Ich hoffe, Ihre Frage ist nur rethorisch!
    Es hängt schließlich davon ab, wer mordet und wer das Opfer ist!

  23. #22 johann (13. Mrz 2014 23:57)

    „Morgen (Freitag) hat die SPD von Weyhe zu einer Mahnwache für Daniel S. aufgerufen, der vor fast genau einem Jahr am Bahnhof von Kirchweyhe ermordet wurde:..“

    Die SPD?!?! Soll das ein Witz sein?!

  24. Der Zocker Hoeness wird vom Mob medial gelyncht. Die Zocker in der Volkskammer werden vom Mob gewählt. Absurd.

  25. Ein sehr guter Artikel danke!

    Als Ergänzung:

    Die Gratismutigen können wieder vollkommen gefahrlos drauflos gackern, was der Schnabel hält, denn im Gegensatz zu Ali Baba und seinen Killerbanden droht von Hoeness keine Kopfzertretung.

  26. #21 Ryder

    „…zumindest für einen Mensch mit dem IQ einer Fliege der in einer normalen oder gesunden Gesellschaft weder Millionär sein oder irgend eine Relevanz haben sollte.“

    Gehts noch?!? Ob man ihn mag oder nicht. Er hat Bayern München über Jahrzehnte zu einem der erfolgreichsten Vereine in Europa gemacht. Bayern ist zudem der einzige Topclub in Europa , der ohne Schulden, sondern wirtschaftlich mehr als Gesund dasteht. Und das ist zu ganz großem Teil sein Verdienst. Ohne ihn wäre Bayern München nicht annähernd da, wo sie jetzt sind. Darüberhinaus hat er eine erfolgreiche Wurstfabrik auf die Beine gestellt und ist alleine dadurch schon Millionär. Er hat sich das alles selber erarbeitet, also ist es auch sein gutes Recht Millionär zu sein. Mit dem IQ einer Fliege wäre das wohl nicht möglich.
    Ich glaube sie sind ein Topvertreter jener moralinsauren Neidgesellschaft, die oben angesprochen wird.

  27. Im übrigen wird er bald Freigänger sein.

    Hoeneß wurde nicht erledigt, er hat sich selbst erledigt.

  28. #24 Aaron (14. Mrz 2014 00:00)

    Natürlich bekommt er Freigang, weitere Steuern für den Umverteilungs- und Veruntreuungsstaat soll er ja noch erwirtschaften können…

    :mrgreen:

  29. Hoeneß, der das eigene Volk aus egoistischer Raffgier betrügt, ist nicht besser als ein betrügerischer muslimischer Bereicherer.
    Unsere Gesellschaft krankt an diesen unpatriotischen Möchtegern-Eliten genau wie an der forcierten Einwanderungspolitik.

  30. Sofort einen Segeltörn mit zehn Beteuern in der Karibik buchen, wegen Resozialisierung.

  31. #4 LinksLiegenLassen
    > Huffington Post … Die Gründerin treibt in den USA ihr unheimliches linksextremistisches Treiben

    Im Frühjahr 2011 war sie neben der IAEA, der GRS, der Fachschaft am MIT und dem privaten Blog eines Physikers das einzige Medium mit sachlichen Informationen. So linksextrem kann sie kaum sein. Wo nicht gelogen wird vermag ich beim Lesen Nachricht und Meinung wohl zu unterscheiden.

  32. #35 Falko (14. Mrz 2014 00:26)
    Hoeneß, der das eigene Volk aus egoistischer Raffgier betrügt, ist nicht besser als ein betrügerischer muslimischer Bereicherer.
    Unsere Gesellschaft krankt an diesen unpatriotischen Möchtegern-Eliten genau wie an der forcierten Einwanderungspolitik.

    Zumal er ständig gegen das imaginäre „Rechts“ gewettert hat, ohne das näher zu bezeichnen oder zu begründen. Selbst kapitalistischer Raffgeier, aber echte Konservative, die das bisschen das sie erarbeitet haben, behalten wollen, niedermachen.

    Und seinen moslemischen Spielern bis zur braunen Halskrause sonstwo hin kriechen.

    Warum kann ich so gar nicht traurig sein?

    Vielleicht weil ich zu denen gehöre, die das hart Erarbeitete behalten wollen?

  33. Es ist schon bemerkenswert mit welcher Gelassenheit der Steuermichel 3-stellige Milliardenschulden einiger griechischer Multimillonäre/milliardäre – die übrigens immer noch keine Steuern zahlen und auch weiterhin anonym & unbehelligt rumlaufen – mehr oder weniger freiwillig nachzahlt, während sie den FCBayern-Präsidenten wegen vergleichsweise Peanuts mit grösster Begeisterung gar nicht hoch genug hängen können…

    …zumal Hoeness ja eigentlich nur einen einzigen Fehler gemacht hat: seinen Wohnsitz dummerweise in Buntland gehabt zu haben!

    Boris Becker ist seinerzeit ja auch nur darüber gestolpert, ein paar Tage im Jahr zuviel in München („Zweitwohnsitz“) gefeiert zu haben, anstatt brav in Monaco („Erstwohnsitz“) zu „wohnen“.

    Das wird auf jeden Fall wieder Schule machen… ab jetzt heisst es in Buntland erstrecht:

    Leistungsträger raus, Dipl. Ziegenhirten rein!

  34. OT
    >KRIM-KRISE<

    Stop der Sanktionen gegen Russland

    Die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sich nicht an den Sanktionen gegen Russland, die heute auf EU Ebene beschlossen wurden.
    Begründung:

    Aufgrund des abgehörten und veröffentlichten Telefonats zwischen Frau Asthon und dem estnischen Außenminister Paet, rückt die zentrale Frage, wer für die Gewalt auf dem Majden verantwortlich war, in ein neues Licht.

    Die Bundesregierung muss von der neuen ukrainischen Regierung die Aufklärung der Vorgänge fordern. Bis zum Abschlußbericht der ukrainischen Regierung über die Tötung durch Scharfschützen, sind Sanktionen seitens der Bundesregierung zu unterlassen.

    Die Sanktionen, wurden aufgrund der völkerrechtswidrigen Invasion Russlands auf der Krim, beschlossen. Sollten Teile der neuen Regierung für die Gewalt verantwortlich sein, ist zu klären, ob die Absetzung von Präsident Janukowitsch verfassungskonform, oder aufgrund von Gewaltandrohung stattgefunden hat.

    Hat die Absetzung Janukowitschs unter massiver Gewaltandrohung seitens der Opposition stattgefunden und nicht der verfassungsrechtlichen Ordnung entsprochen, ist er weiterhin Präsident der Ukraine.
    Dann ist der Vorwurf einer völkerrechtswidrigen Invasion nicht zu halten, da Präsident Janukowitsch um die Hilfe der russischen Regierung gebeten hat.

    Im Namen aller Unterzeichner/innen.

    Ebstorf, 06.03.2014 (aktiv bis 05.05.2014)

    https://www.openpetition.de/petition/online/stop-der-sanktionen-gegen-russland

  35. @Westgermane
    „Dortmunder“ sind wie „Berliner“ in diesen Artikeln eigentlich immer Chiffren für SÜDLAND-ABSTAMMUNG.

    aber die Frage war ja auch rein rhetorisch, denke ich. 😀

  36. Wie gnadenlos dieser Scheißstaat wird, wenn man ihn um sein Verprass- und Zockmaterial betrügen möchte(Übersetzung: Steuereinnahmen), und obwohl er im Vorfeld gestanden hat daß es mehr waren wie 3 hinterzogene Millionen, nämlich 18 – ob das nun offensichtlich rausgekommen wäre oder nicht -, gab es nicht mal ein klein wenig Gnade.
    Für jeden Kopftreter gibts 1000 milde Gründe, aber die töten ja auch nur Menschen aus dem Volk, keine Politiker und auch keine 68er.

    Die Botschaft: schlag die Deutschen tot, mach mit diesem Volk was du willst, wir beschützen es nicht, wir manipulieren es und verachten es, wir bekämpfen seine Zukunft und seine Identität, verderben seine Kinder und beuten es aus..aber WEHE DU GEHST AN UNSERE MONETEN DA GIBTS KEINE GNADE.

    Und solche dreckigen Schweine haben wir gewählt.
    Irgendwie müssen die ja an die Macht gekommen sein.

  37. die eu will halt alles kontrollieren und bestimmen
    dannn werden begriffe wie steueroase erfunden
    btw „da gehen milliarden hin“

    das wurde doch groß propagiert wie man das verfolgen will

    die eu braucht geld

    erinnert mich stärker an einen könig der steuern mit eisernern hand eintreiben lässt

    btw sündenböcke finden warum ihr eu 2.0 nicht aufgeht

  38. Er hat viele Steuern gezahlt und ein paar gemeinnützige Taten geleistet. Und das bedeutet, er bekommt einen Freibrief?

    Wie oft hat Superman die Welt gerettet?
    Darf er dafür ungestraft mal einen Kontinent zerlegen?

  39. @ #41 RechtsGut

    War rein rhetorisch. 🙂
    Ich wunderte mich nur über den Zeitungsbericht, Dortmunder. Im vorletzten Satz dann das er kein Wort deutsch spricht.

    @ #38 unrein

    ….während sie den FCBayern-Präsidenten wegen vergleichsweise Peanuts …..

    Verprassen Sie ihr Vermögen wenn 27 Millionen Peanuts sind.
    Was irgendwelche Griechen nun damit zu tun haben bleibt mir fraglich.

  40. #27 Don_Vito_Corleone (14. Mrz 2014 00:07)

    Ja, ein TREPPENWITZ

    (Heute wird der Ausdruck Treppenwitz auch – abweichend von der ursprünglichen Bedeutung – für „Ironie des Schicksals“, „alberner Witz“ oder „unangemessenes, lächerliches Verhalten“ verwendet. So werden geschichtliche Begebenheiten, die – vor allem im Nachhinein – absurd oder ironisch wirken, als „Treppenwitz der Geschichte“ bezeichnet.)

  41. @NordischeMeinung

    http://ef-magazin.de/2014/03/11/5053-uli-hoeness-von-hinten-in-die-beine

    ZiUnd Augstein blieb nicht lange allein im Feiertaumel. Die Systemschreiberlinge der Republik wenden sich in diesen Tagen etwas ab von geopolitischen Krisen und schuldenfinanzierten Blasen und rücken den Gerichtsprozess gegen den „Steuerdieb“ Uli Hoeneß in den Mittelpunkt ihrer Berichterstattung. Doch was hat der Präsident des FC Bayern München überhaupt gestohlen?
    Nichts. Ganz im Gegenteil. Vor Gericht klagt die Steuerkrake rein fiktive Geldsummen gegen Hoeneß ein. Geldsummen, die nie existiert haben.tat

  42. sagt mal seid ihr auf einmal alle bekloppt? ich hinterziehe jetzt 10.000 € und gehe dann drei stunden in den knast? lächerlich! zehn jahre wegsperren!????????????

  43. Die Leser von „Der Westen“ wünschen sich sogar eine noch höhere Strafe:
    http://www.derwesten.de/widget/id6025242?voteIndex=0&startVoteId=9113309&ctxArt=9113309&view=ajax&mentometerId=9113309

    Und er kann froh sein, dass man bei ihm nicht das gleiche Maß ansetzt wie bei einem 16 jährigen Schwartzfahrer:
    http://www.derwesten.de/panorama/16-jaehriger-schwarzfahrer-muss-fast-drei-jahre-ins-gefaengnis-id7536572.html

    Naja, ich halte die Sache mit dem Schwarzfahrer Kid für eine Ente und finde die Strafe für Hoenes auch zu hoch. Und zwar weil es in keinem Verhältnis zu den Strafen steht, die gewisse Kopftreter und anderes Gesocks erhalten.
    Steuerhinterziehung ist eine Straftat. Und es muss angemessen bestraft werden. Aber sind wir mal ehrlich: die kriminelle Energie die man benötigt, um sein Geld vor dem Staat zu verstecken ist wohl etwa so hoch wie die kriminelle Energie, die man benötigt, um schwarz mit dem Bus zu fahren.
    Ob die Summen die der Hoeness „verdient“ wirklich verdient sind, ist eine andere Frage.
    28 Millionen an Steuergeldern? Sorry, aber eine solche Leistung kann der Mann gar nicht erbringen.
    Hab noch nich gehört, dass ein Herzchirurg oder Astronaut oder Top-Wissenschaftler 28 Millionen verdienen würde. In seinem ganzen Leben nicht!

  44. Jetzt den Wowereit wegen Verschwendung von Steuergeldern (Berliner Flughafen) bitte mit dem gleichen Strafmaß wegsperren…

  45. Man muss halt Prioritäten setzen.

    Man kann doch auch nicht erwarten, dass der Staat bei Kleinigkeiten wie türkischen Kopftretern oder klauenden Zigeunerclans gleich Haftstrafen verhängt, wenn man es mit echten Kapitalverbrechen wie Steuerhinterziehung und Schwarzfahren zu tun hat:

    http://www.derwesten.de/panorama/16-jaehriger-schwarzfahrer-muss-fast-drei-jahre-ins-gefaengnis-id7536572.html

    Hier geht es schließlich um Euros! Euros, die dringend für die EU, den Multikulturalismus, den Klimaschutz und den Kampf gegen Rechts gebraucht werden! Wenn kümmern da schon ein paar zerstampfte Kartoffeln, deren Ableben bedeutet immerhin eine weitere Sozialwohnung für Asylbewerber!

  46. HÖCHSTSTRAFE?

    Machen wir es rund:

    20 Millionen Steuerschuld, bei 3,5 Jahren Haft, ( die Herr H. so nie antreten wird ), das macht einen verdammt guten Stundenlohn, für diesen Verbrecher und ist WEIT WEIT von einer Höchststrafe entfernt.

    Würde der Islamfaschofreund H. nach dem, von ihm so verehrten Ideologie – Gesetz, der Scharia, verurtielt- DANN würden wir uns evtl. Richtung Höchststrafe nähern.

  47. Wer wie Hoeneß die Verbreitung des Islams befördert,indem er eine Moschee in der Allianz Arena finanziert und befürwortet,wer die Kalifats .ure Kraft als geeignete Bundeskanzlerin anschleimt,wer etwas vom Kampf gegen RÄÄchts faselt und Links-Ideologien nachplappert,dem möge nichts Gutes geschehen.
    Aber,in Buntlands Justiz bekommen Lampedusa-Neger trotz Illegalität einen Freibrief,werden Hinrichtungen von Moslems kultursensibel wohlwollend geurteilt usw,usw.

    Daher meine ich,Uli H. ist keiner von dieser miesen Gattung,eine empfindlichste Geldstrafe hätte ausgereicht!
    In diesem Land läuft so viel Schrott durch die Gegend,die Kirche sollte im Dorf bleiben.
    Kohle ist nur Kohle,ein Menschenleben unersetzbar!

  48. #42 Mark100

    Endlich mal wieder:

    SEHR emotional geschrieben- gefällt mir ausgesprochen gut.

    Doch, wenn wir, die wir uns alleingelassen fühlen- (was wir politisch auch sind) zusammenschließen, dann werden die feigen, verlogenen, korrupten Maulhuren, Medienstricher, Zeitgeistnutten und Politmarionetten, uns keine Minute länger mehr hinhängen können.

    Ein Land, ein Volk, ein Ziel- uns, unsere Heimat.

    WIR haben es in der Hand.

  49. #49 mellowman

    Gebe ihnen 100% recht – wenngleich ich nicht ALLE bin und auch nicht bekloppt- eher doch, beschlagen 😉

  50. Tja, in unserem Ballaballa-Staat ist alles möglich.

    Da freut man sich tierisch, den „Schwerverbrecher“ Hoeness gefangen zu haben und kassiert die hinterzogenen Steuern mit Zinsen von ihm ein. Soweit so gut!

    Aber dann sperrt man den Mann in den Knast. Einen Steuerzahler, der übrigens sehr viel verdient und entspr. Steuern zahlt (lt. Medien im Zeitraum der Hinterziehung ungefähr soviel, wie er hinterzogen hat). Das wird er im Knast (und danach) nicht mehr tun.

    Einer erfolgreichen Firma FC Bayern AG (diese Firma zahlt ebenfalls sehr viel Steuern)nimmt man einen der wichtigsten und besten Chefs weg und es würde mich nicht wundern, wenn der FCB dadurch nicht mehr ein Double/Tripple nach dem Anderen gewinnt und halt dann mangels Einkünfte auch nicht mehr soviel Steuern zahlt.

    Und der Staat setzt ein ganz deutliches Zeichen dafür, dass die Superreichen doch besser ihren offiziellen Wohnsitz in der Schweiz, Liechtenstein, Katar, Monaco etc. haben sollten, statt in Deutschland auch nur einen Cent Steuern zu bezahlen. Warum ging z.B. Michael Schumacher in die Schweiz? Weil´s dort so schön ist?

    Steuerbetrug ist eine Straftat, kein Zweifel. Dass es den Straftäter empfindlich treffen muss, ist auch klar. Aber wo trifft man am Besten? Beim Geld!

    Was hätte ich gemacht (mal unbesehen, ob das rechtlich geht)?: Alle Steuern genau berechnen udn zurückverlangen – inkl. Zinsen. Darauf noch eine Geldstrafe i.H.v. der halben Steuersumme plus eine 2-jährige Haftstrafe zur Bewährung auf 5 Jahre. Damit hätte der Staat seine Steuern zurück, an der Geldstrafe noch gut verdient und der Steuersünder wird sich überlegen, ob er in den nächsten 5 Jahren sowas nochmal macht.

    3,5 Jahre sind ein Witz, wenn man bedenkt, dass Kopftreter, Vergewaltiger usw. oftmals weit weniger bekommen. Gesundheit und Leben von menschen ist also weniger „wert“, als dem Staat ein bisschen Geld zu unterschlagen….

  51. Wieso Höchststrafe? Das Urteil ist nicht rechtskräftig, und die Revision beim BGH kann Jahre dauern. Jede Wette, dass der nicht einfährt. Er steht für Brot & Spiele.
    Das und „der IQ einer Fliege“ (# 21 Ryder) ist conditio sine qua non, um in dieser Bananenrepublik (finanzielle) Karriere zu machen.
    Auch ich bin nicht einverstanden mit dem, was von meinen Steuergeldern finanziert wird. Aber es ist mir egal, ob mein sauer und ehrlich verdientes und versteuertes Geld von eingewanderten Sozialschmarotzern oder einheimischen Steuerbetrügern (#18 Fritz von Stein) wie irgendwelchen grenzdebilen Balltretern verbraten wird. „Wer betrügt, der fliegt“, egal, woher er kommt. Solche Leute gehören abgeschoben, oder, wenn sie Autochthone sind, am besten in’s Arbeitslager, damit sie mal das wirkliche Leben kennenlernen.
    Aber, gleich und gleich gesellt sich gern: http://dieweltpresse.de/hoeness-auf-berlusconi-demonstration-gesichtet/
    Und sowas wird hier verteidigt. Unglaublich.
    Woher kommt die ganze Kohle eigentlich? Vom Würstchenverkauf an Aldi und McDoof? Immerhin, wenigstens einer („verschnupfter Daum“), der am Fluß gewartet hat, sieht die Leiche seines Feindes vorbeischwimmen…

  52. Ein tolles Signal, was da aus dem Gerichtssaal kommt: Wer sich selbst anzeigt, ist der Gear…

    Hier wurde keine Steuerhinterziehung bestraft, sondern ein erfolgreicher Mann fertig gemacht. Man sollte den Ball mal flachhalten, er hat niemanden umgebracht. Ist es nicht beschämend, wenn Menschen, die Leute umbringen, Bewährung bekommen und andere, die Steuern nicht bezahlen, für drei Jahre in den Knast sollen? Nein, das ist keine Kapitalismuskritik. Kapitalismus funktioniert und es gibt keine ALternative dazu. Was aber nicht mehr funktioniert, ist unser Rechtsstaat.

  53. Ich bin erschrocken, weil Betrug am Staat unverhältnismäßig höher bestraft wird als Kopftreten, bis der Kopf platzt, als Bedrohung der nationalen Sicherheit usw.

    Unter dieser Merkel wird Deutschland gerade abgeschafft.

    Sie verkauft uns an die USA unter dem Mantel der EU, aber diese Merkel ist ein Übel, sie ist eine furchtbare Frau.

  54. Lieber Herr Hoeness,

    ich bin kein Fussballfan.

    Aber sie haben Großes geleistet – in Fußball und der Spekulation – und ich erkenne Ihre Leistung ohne Vorbehalt an.

    Wenn die Knastzeit vorbei ist, warum arbeiten Sie nicht als Fonds-Manager? Ich würde Ihnen meine Kohle anvertrauen – und ich glaube, viele andere auch.

    Herr Hoeness, Ohren steif halten, auch diese Zeit geht vorrüber. Und morgen ist ein neuer Tag.

    Joachim.

  55. ps: es gibt auch andere Länder als Deutschland. Und erfolgreiche Fonds-Manager werden auch dort benötigt.

    See You.

  56. #47 Westgermane (14. Mrz 2014 00:55)

    Was irgendwelche Griechen nun damit zu tun haben bleibt mir fraglich.

    Spätestens nachdem die No-Bailout-Klausel gekippt wurde, gibt es eigentlich keinen Grund mehr, sich über griechische Steuerhinterzieher weniger zu empören als über bayerische!

    …aber das haben die meisten Michels wohl doch noch nicht so ganz begriffen…

    Und „Peanuts“ sind immer relativ, ich finde ab einem Verhältnis von weit über 1:1000 kann man schon davon sprechen.

  57. Ich freu mich übern Blümchen im Garten, es ist alles sehr relativ. Geld und Frau hat er auch und er ist noch gesund. 2 Jahre sind glei rum und warum soll man sich dann seines Lebens nicht freuen. Geld hat er dann auch noch. Wenn das Leben nur aus Titeln und Bayern bestehen kann dann gn8.

  58. Immer dieses depperten Beispiele mit Michael Schumacher und Boris Becker.
    Diese Typen hatten auch nie eine Firma in unserem Lande.
    Daher wurde es ihnen auch leicht gemacht ins Ausland abzuwandern.

    Hoeneß verdiente sein Geld in Deutschland und schaffte es aus nur einem Grunde in die Schweiz. Um vorsätzlich Steuern zu hinterziehen.
    Seine Wohltaten, was haben die mit unseren Gesetzen zu tun?
    Wenn ich 10x einer Oma über die Straße helfe darf ich bei 11.ten mal ihr die Handtasche klauen oder wie?
    Ob die Strafe verhältnismäßig ist sei infrage gestellt. Ich halte sie für Rechtens.

    Welche Straftaten dürfen dann erst diese Top Manager begehen?
    Diese leben auch in Deutschland und zahlen weitaus mehr Steuern als ein Hoeneß.
    Jürgen Hambrecht (BASF), Wolfgang Reitzle (Linde), Ulf Schneider (Fresenius SE), Henning Kagermann (SAP), Martin Winterkorn (VW), Herbert Hainer (Adidas) um nur mal ein paar wenige aufzuzählen.

    Die zahle soviel Steuern das sie bestimmt eine weitaus schlimmere Tat begehen können oder wie?

    Bei dem verurteilten Steuerbetrüger Klaus Zumwinkel, (Post) der eine knappen Million Euro hinterzog und zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden ist klatschen alle in die Hände.
    Bei Hoeneß ist das aber was ganz anderes, diesem Gutmenschen.

  59. @ #66 unrein

    Sie können sich über die Steuerbetrüger in Griechenland noch und nöcher aufregen.
    Verurteilen, bestrafen können wir sie in Deutschland aber nicht.
    Oder machen wir uns ab jetzt so die Gesetze wie es uns gerade so gefällt?

  60. Wenn einer dem Staat nicht gleich gibt, was der fordert, muss er vernichtet werden. Aber nur, wenn er reich ist. In welcher Gesellschaft leben wir eigentlich?!

    Wieso nur wenn er reich ist. Seit 2005 müssen auch alle kleinen Rentner für das wo sie ihr Leben lang geschuftet und schon einmal Steuern bezahlt haben, noch einmal Steuern bezahlen. Sind ja nur ein paar alte, teilweise hilflose Rentner die abgezockt werden. Über diese extreme Ungerechtigkeit spricht beinahe niemand. Auch hier bei PI nicht.

  61. und das war eigentlich der beste Kommentar des Tages:

    +++ Transferhammer!!! Hoeness wechselt für 27,2 Mio zu JVA-Stadelheim. Er bekommt dort einen 3 1/2 Jahres Vertrag +++

    😉

    #69 Westgermane

    ich stelle fest, allmählich geht auch ihnen ein Lichtlein auf! 😉

  62. ps.:
    Hier in der USA wird weitaus drastischer mit Steuerbetrüger umgegangen.
    Kann Hoeneß froh sein das er nicht hier her ausgewandert ist. 🙂

  63. Er hätte lieber Kindergärtner werden sollen und mit den Kindern „Entdeckendes Lernen“ spielen.

    Dann würde er jetzt im Europaparlament sitzen.

  64. Die echten Münchner sind sowieso 60er fans. Aber da haben sich die Moslems auch schon breit gemacht.

  65. #70 Oldie2 (14. Mrz 2014 02:57)…
    Wieso nur wenn er reich ist. Seit 2005 müssen auch alle kleinen Rentner für das wo sie ihr Leben lang geschuftet und schon einmal Steuern bezahlt haben, noch einmal Steuern bezahlen. Sind ja nur ein paar alte, teilweise hilflose Rentner die abgezockt werden. Über diese extreme Ungerechtigkeit spricht beinahe niemand. Auch hier bei PI nicht.

    Die Rentner sind entweder zu blöd oder zu faul um sich zu solidarisieren. Warum noch loyal zum Staat sein, der die Loyalität spätestens seit Schröder aufgekündigt hat? Rentner vereinigt Euch, ihr seid die stärkste Macht im Land, wenn ihr nur wollt.

  66. Griechenland hat genau diese Mentalität „Der Staat betrügt mich um mein Geld wenn ich Steuern zahle“ ans Ende gebracht. Ob die Höhe der Steuern gerechtfertigt ist ist eine andere Frage. Dafür kann man die dem entsprechende Partei in den Bundestag wählen. Fazit: Mir ist die Strafe absolut zu gering!

  67. Mal zur Erinnerung:

    Strafe für Mord
    Onur Urkal: („Onur U.“): 4,6 Jahre
    Osman Aloglou (“Osman A.”): 2,3 Jahre
    Melih Muhammet Yilmaz (“Melih Y.”): 2,8 Jahre
    Hüseyin Ibraim-Oglu, (“Hüseyin I.”): 2,8 Jahre
    Memet Ekiousoglou (“Memet E.”): 2,3 Jahre
    Bilal Kaan Kantemir (“Bilal K.”): 2,8 Jahre

    Uli Hoeneß bekommt mehr als feige, rassisistische Tottreter.
    Ist das noch normal?

  68. Die Steuerbehörde sollte mehr Mitarbeiter einstellen, um im Sinne der Steuergerechtigkeit die Oberschicht zu prüfen. Da geht doch einiges bisher dem Volk durch die Lappen, mir wird die Steuer vom Lohn abgezogen, während die Reichen mit ihren Anwälten eine Sonderstellung einnehmen und noch jammern, wenn sie erwischt werden.

  69. Uli Hoeneß ist ein Held. Bei dieser Steuer- und Abgabenquote wird Steuerhinterziehung zur Bürgerpflicht. Warum traut sich das niemand sagen?

  70. Durch den Prozess habe ich zum ersten Mal Hoeneß´ Frau gesehen. Sorry, aber ich dachte, er sei mit seiner Mutter da.

  71. Reich und nichts dazugelernt. Die Generation Hoeness und Beckenbauer mit dem FC Bayern waren wirklich mal ein Aushaengeschild. Sie spielten einen guten Fussball und der Sport schuf ein Vorbild in der NachkriegsBRD, der DFB eine Erfolgsstory, die Fussballnationalmannschaft ein Aushaengeschild fuer die Welt. Aber die Helden von damals passten sich stets dem Zeitgeist an. Die Geldsummen die flossen wurden immer groesser. Hoeness, mittlerweilen 62 haengt immer noch im Stadium herum. Der Ball ist immer noch rund, aber die Mannschaften bunte Legionaere, der Sport geht voran beim Verfall einer kulturell gepraegten Region. Hoeness wusste wie man sich die Taschen fuellt aber nicht wie man die Beute sichert. Letztendlich wird er vom System das er mitgetragen hat aufgefressen. Frueher waren die Steuergesetze und Einkommensmoeglichkeiten noch irgendwie aufeinander angepasst, heute haben die Superreichen mit Villen um die ganze welt und Holdingstrukturen eigentlich keinen Steuersitz und Vermoegen. Hoeness hat wohl ans System geglaubt das fuer ihn gut war und sich nicht versteckt.

  72. Hoeneß hat die Höchststrafe erhalten.

    Und? Hat er die nach Meinung PIs nicht verdient? Fast 30 Millionen Steuerschulden?

    Denkt mal darüber nach, was dieser Mann als Sportfunktionär – bitte: Sportfunktionär! – gebunkert haben muss, um auf 30 Millionen Steuerschulden zu kommen.

    Und kommt mir jetzt bitte nicht wieder mit dem „Neid“-Argument… das ist gequirlte Sch@#!… !

    Dieser Mann ist ein Verbrecher – einer der „gehobeneren“ Sorge sogar. Und 2 Jahre Knast sind viel(!) zu milde. Das ist wieder mal „2-Klassen-Kuscheljustiz“, weil dieses selbstgerechte Dickerchen ja irgendwie eine „Celebrity“ ist – eine Persönlichkeit. Noch dazu im Fußball…. nach Auto und fettiger Wurst des Deutschen drittliebstes Kind.

    Und nach diesen 2 Jahren? Danach kann er sich den Rest seines Luxuslebens in Samt und Seide gebettet, Schampus schlürfend die Eier auf goldenen Löffeln schaukeln lassen… unbeachtet vom „neidischen“ Plebs und der Hyänenmeute ihm missgünstiger „Journallisten“. Während IHR/WIR, die braven dummen ehrlichen Steuerzahler, von wenigen hundert Euro Rente werden leben müssen, weil wir uns gegen Horden unqualifizierter Illiteraten und aggressiver Einwanderer aus der Dritten und Vierten Welt die letzten Sozialleistungen dieses verkommenen, maroden und ausgelaugten Staates werden erkämpfen müssen wie verhungernde Raubtiere den letzten Fleischrest am Knochen eines Beutetieres.

    Ach verdammt… das klang jetzt wieder arg nach Neid, richtig?

  73. „Wer ohne Schuld sei, werfe den ersten Stein“

    So verkommen ist unsere Gesellschaft inzwischen. Fast jeder geifert, wann immer er kann über die große Schuld des Uli Hoeneß. Viele halten die Strafe noch für zu gering. Keiner denkt an das, was Hoeneß für Deutschland geleistet hat. Kaum einer denkt auch daran, wieviel er bereits durch die Verurteilung in der Öffentlichkeit und den Medien gebüßt hat.

    Und was ist Deutschland tatsächlich für ein Schaden entstanden: keiner.
    Die Steuern wurden bzw. werden mit Zins nachgezahlt.

    Bei all den Verbrechen, z.B. des Miri-Clans in Bremen, werden von der Justiz Samthandschuhe angezogen. Das verursachte Leid an den Opfern und Hinterbliebenen zählt kaum.
    Da wird doch mit zweierlei Maß gehandelt.

    Mir tut der Herr Hoeneß leid.

  74. Das hat er letztendlich Politikerschweinen zu verdanken!
    Wenn ich richtig informiert bin, geht es ausschließlich um Zockergewinne.
    Hätten die Schweine die Spekulationsfrist nicht abgeschafft, wäre ihm gar nichts passiert!
    Für mich ein politisch klarer Rechtsverstoß!
    Meine Verluste zahlt mir keiner, bei den Gewinnen halten sie die Hand auf!
    Drecksäcke!!!

  75. Ich finde es gut, dass Herr Hoeneß sich selbst angezeigt hat. Das verdient Achtung.
    Aber: Wenn er so extrem viele Steuerschulden hat – es sind NUR die STEUERN – dann möchte ich nicht wissen, welche Einkünfte er wirklich hat.

    Ob er nun 2 Jahre sitzt oder 3 1/2 Jahre. Er kann so lange nicht ins Stadion, und das ist die Höchststrafe. Außerdem hat er dann im Knast Prominentenstatus wie Beate Zsch. und wird ein sehr angenehmes Leben führen. Vllt. ein wenig anders als draußen.

  76. #70 Oldie2 (14. Mrz 2014 02:57)
    Sehr gut!!
    Ich werde als Rentner keine Steuererklärung abgeben.
    Sollen die mich in Handschellen abführen, mir egal!
    Dann gibt’s wenigstens auf Kosten des Steuerzahlers ein Drei-Gänge-Menü!

  77. Der Artikel spricht die Sachlage halbwegs korrekt an – dabei fällt mir ein, dass mir die Sichtweise von Rechtsanwalt Schneider fehlt, der hier bereits einige Male Artikel veröffentlicht hatte.
    Ja, es gibt beliebte juristische Schwergewichte; und das heisst: es wird ungleich beurteilt.
    Bankraub – löst regelmäßig Mitleidsattacken bei Juristen aus.
    Niedriger zu erwartender Gewinn und maximale polizeiliche und gerichtliche Aufmerksamkeit.
    Bankraub wird mit vielen Jahren Zwangshotel belohnt.
    Dagegen möchte ich Ihnen eine attraktivere Einkommensquelle vorstellen:
    Bandendiebstahl!
    Bei wenigstens gleicher krimineller Energie, und nicht selten unter Einsatz von Gewalt (dann: räuberischer Diebstahl), plündern Banden gezielt Kaufhäuser aus, am hellichten Tage.
    Was passiert, wenn man erwischt wird?
    Fast nichts – eine Woche ohne Abendessen ins Bett oder so.
    Die Zusammenarbeit mit anderen ist fast nicht zu beweisen; keine Haft, oft nur Sozialstunden.
    Dabei beläuft sich das Einkommen eines jeden Bandenmitglieds bei mindestens 10`000 Euro im Monat (netto, steuerfrei)!
    Zurück zu Hoeneß:
    Steuerhinterziehung, da müssen schon ordentliche Summen zusammenkommen für eine Haft (mindestens 500`000 Euro hinterzogene Steuern).
    Nehmen wir mal den kleinen Bruder der Steuerhinterziehung, den Betrug – da erhält man oft schon für unter 100T Euro Haftstrafen.
    Schnell heisst es da, es sei gewerbsmäßiger Betrug gewesen und schon gibt es einen Liegeplatz hinter Beton.
    Ja, so ist die Justiz – nicht jede Straftat wird von der Schneide ihres Schwertes voll erwischt.
    Menschen umbringen = hohe Haftstrafe.
    Hingegen das Leben eines Menschen zerstören (Kinderschänder) nur geringe Haftstrafen (in der BRD).
    Jemanden aus Spaß ermorden = geringe Haftstrafe.
    Politiker oder Wirtschaftsbosse aus politischen Gründen ermorden = Haftstrafe bis zum Vergessen-werden.
    Zurück zu den härtesten Betrugsfällen:
    Das Nichtgenerieren von verlangten Zinsen!
    Ja! Glauben Sie nicht?!
    Jeder Bankkredit stellt immer nur die Kreditsumme zur Verfügung, nie die dafür fälligen Zinsen!
    Bei der Gesamtsumme aller vergebenen Kredite heisst das:
    Es kann, systembedingt, gar nicht jeder Kredit zurückgezahlt werden! – selbst dann nicht, wenn jeder aus vollem Herzen zurückzahlen will.
    Die Banken verlangen also von den Kreditnehmern Gelder zurück, die es gar nicht gibt!
    Ist das Betrug?
    Ja!
    Strafbar?
    Nein!
    Gegen unsere Bankinhaber ist Hoeneß ein Waisenkind – Waisenkind kommt ins Gefängnis.
    Die Schwerverbrecher, die eine Bank betreiben, geplant und milliardenschwer Betrug begehen, hingegen nicht!

  78. #82 Allgaeuer Alpen

    Durch den Prozess habe ich zum ersten Mal Hoeneß´ Frau gesehen. Sorry, aber ich dachte, er sei mit seiner Mutter da.

    nach 40 Jahren Ehe kann das schon passieren das die Mädels nicht mehr so taufrisch sind

  79. Bei denjenigen, die das Urteil besonders ungerecht finden und übermäßiges Mitleid heucheln, sollte die Steuerverhandung ruhig mal etwas genauer hinschauen…
    Der Staat kümmert sich doch sonst auch um jeden Blödsinn.

  80. @#88 ich2 (14. Mrz 2014 07:53)

    #82 Allgaeuer Alpen

    Durch den Prozess habe ich zum ersten Mal Hoeneß´ Frau gesehen. Sorry, aber ich dachte, er sei mit seiner Mutter da.

    nach 40 Jahren Ehe kann das schon passieren das die Mädels nicht mehr so taufrisch sind

    Das spricht übrigens sehr für ihn, wie ich finde. Welcher Fußballstar sonst bleibt eine so lange Zeit bei seiner Frau?

    http://50jahre.bundesliga.de/media/images/00_imported_920/fcb_hoeness_frau_920.jpg

  81. OT: Asylbetrüger und Scheinasylanten haben mehr Rechte als einheimische Obdachlose und nach 24 Monaten einen rechtlichen Anspruch auf eine Wohnung. Deutsche Obdachlose haben keine Rechtsanspruch!

    Asylbewerber vorübergehend im Eutinger Tal untergebracht

    PFORZHEIM. „Die Aslybewerber sollen nur vorübergehend im Eutinger Tal untergebracht werden, sagt Sozialamtsleiter Rüdiger Staib. Der westliche Teil der Siedung wird als eine von fünf Sammelunterkünften gewertet, in die die Flüchtlinge laut Gesetz längstens 24 Monate untergebracht werden sollen, der östliche Teil ist eine Obdachloseneinrichtung.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Asylbewerber-voruebergehend-im-Eutinger-Tal-untergebracht-mit-Infografik-_arid,475594.html

  82. Gestern noch stand in der BLÖD gemäß des freien, unabhängigen und neutralen journalismus die pure Hetze „Verknackt Uli Höneß“ (hängt ihn höher!). Heute verbreitet das SAT1-Frühfi**s-Fernsehen Propaganda mit den Worten „wann kommt er endlich in den Knast?“. Weniger als 24 Std. später!! Das Urteil ist noch nichtmal rechtdkräftig! Das ist real existierender Journalismus in der soz. Republik DDR2.0!!! Widerlich!!

  83. #52 CleverCat (14. Mrz 2014 01:01)
    Jetzt den Wowereit wegen Verschwendung von Steuergeldern (Berliner Flughafen) bitte mit dem gleichen Strafmaß wegsperren…
    ———————-
    Das Wowilein hätte zumindest das Problem mit der runterfallenden Seife in der Gemeinschaftsdusche nicht- eher das Vergnügen damit…

  84. Die Steuerschulden von Hoeneß sollen noch viel höher sein als bis jetzt angenommen, weil man vergessen hat, den „Soli“ mit einzurechnen.
    So gesehen hau ihm der Richter noch 1 Jahr „geschenkt“.

  85. Doch, mir geht es einzig und allein um Gerechtigkeit! Als Freiberufler habe ich selbst erfahren, wie die Finanzämter mit einem umgehen, wenn man – beispielsweise – mal unpünktlich zahlt! Die Person Hoeneß ist mir ziemlich egal, aber man darf hier nicht mit zweierlei Maß messen. Und ob er wirklich in den Knast geht? Ich glaub`s eigentlich nicht. Warten wir mal die Revision ab! Sollte er niemals mehr irgendwelche Vorstandsposten o. ä. bekleiden dürfen? Das kann ihm doch egal sein. Werden schon noch ein paar Milliönchen übrig sein, mit denen er sich ein schönes Restleben z. B. in der Südsee genehmigen kann!

  86. Da die Partei immer recht hat, triffts logischerweise die, die ohnehin den Löwenanteil an allen zur Verschwendung bereitgestellten Steuern beigetragen haben!

    Der Mann hat für Hunderte Steuern gezahlt!

  87. Es ist einfach nur noch zum kotzen, wie sich Deutschland nach links entwickelt und sich alle voller Neid und Häme auf einen verdienstvollen Mann stürzen.
    Er hat niemandem geschadet und lediglich in der Schweiz mit seinem eigenen Geld gezockt. Geld, das niemandem gestohlen oder geraubt wurde.
    Uli Hoeneß soll vor allem auf Währungsschwankungen von Dollar und Yen spekuliert haben. Auf seinem Devisenhandelskonto bei der Zürcher Bank Vontobel sollen bis zu 150 Millionen Euro gelegen haben, allerdings hat er ab 2006 kein gutes Händchen mehr bewiesen, was dann unter dem Strich zu kräftigen Verlusten geführt hat. Geholfen hat ihm das vor Gericht nicht: Denn bei einer Selbstanzeige werden, anders als bei korrekt versteuerten Börsengeschäften, Verluste nicht mit Gewinnen verrechnet.
    Jeder sollte sich bei diesem Fall fragen: Cui bono?

  88. Leider sieht man auch hier, wie die von Sozialisten vorangetriebene Neidkultur um sich greift. Hat Nerr Hoeness gegen ein Gesetzt verstossen – ja. Sind alle Gesetze die es gibt gerecht – nein.
    Herr Hoeness hat unter dem Strich einen grösseren Beitrag zur Gesellschaft geleistet (über gezahlte Steuern) als ALLE Ausländer zusammen (das wissen wir, da die Einwanderung ein Kostenfaktor ist für den wir draufzahlen).
    Das Signal an jeden Besitzenden und Vermögenden ist klar – raus aus dem Land und das Geld mitnehmen. Wer hier den moraischen Zeigefinger hebt kann sich ja mal fragen ob das zugewanderte Prekariat für die laufenden Kosten des Landes aufkommt – tut es nicht, Leute wie Uli Hoeness haben mit ihrer Kohle den Laden am Laufen gehalten.

  89. #93 fritze9 (14. Mrz 2014 08:42)

    Doch, mir geht es einzig und allein um Gerechtigkeit!

    Gerechtigkeit setzt Rech voraus! Ich hatte als Selbständiger auch schon 3x die Steuerprüfung im Haus.
    Allerdings wird bei Uli Hoeneß nicht alles berichtet. Er hat nicht Steuer hinterzogen im Sinne von Lohn- oder Einkommenssteuer, sondern er hat seine Börsengewinne nicht versteuert, weil sie seit 2006 (!) durch seine Verluste wieder aufgezehrt wurden. Er hatte nur das Pech, daß bei einer Selbstanzeige die Verluste nicht geltend gemacht werden dürfen, wobei ihm da offensichtlich sein Rechtsberater nicht richtig beraten hat.
    Unterm Strich geht es nicht um Hoeneß, sondern hier soll ein Exempel gegen die Schweiz statuiert werden um sie zur Zusammenarbeit mit dem deutschen Fiskus zu zwingen. Dafür kann auch mal ein verdienstvoller „Bauer“ geopfert werden.

  90. Die Urteilsbegründung, dass es keine Bewährungsstrafe gegeben hat, ist zum Lachen:

    „Die Selbstanzeige sei nicht aus freien Stücken erfolgt. Sie (Hoeneß) waren getrieben von der Angst vor Entdeckung“

    Das trifft auch auf alle anderen zu, die durch CD-Ankauf vermuteten, dort gelistet zu sein und aus Angst vor Entdeckung, Selbstanzeige eingeleitet haben und deshalb ohne Gefängnis aus der Sache rausgekommen sind.

    Mit dieser geradezu abstrusen Begründung muss sich das Gericht den Vorwurf gefallen lassen, hier ein Promi-Exempel mit Gefängsniseinsitzung zu statuieren.

    Dass Hoeneß bewusst Steuerhinterziehung betrieben hat, ändert natürlich nichts an den Fakten, nur sind diese Begründungen gegen eine Bewährungsstrafe an den Haaren herbei gezogen.

  91. Hoeneß hat die Höchststrafe erhalten

    Wieso ? Muss er denn jetzt 10 Jahre ins Gefängnis ?

  92. Wenn einer dem Staat nicht gleich gibt, was der fordert, muss er vernichtet werden. Aber nur, wenn er reich ist. In welcher Gesellschaft leben wir eigentlich?!

    … sprechen wir hier über das souveräne Schlandistan und Hoeneß?

    Es ist doch gerade die arme Pöbelgesellschaft, der vom Staat (wer auch immer das momentan sein mag) mit Anlauf von vorne in den Hintern getreten wird, wenn auch nur ein *urz mit der Steuererklärung nicht stimmt.
    Und die arme Pöbelgesellschaft in Masse ist nicht verantwortlich für die Mobbingartikel in Propaganda-Schmieranten-Blättern. Die läßt unter Hypnoseeinwirkung bestenfalls ein paar undifferenzierte Grunzlaute im Netz ab.
    Hoeneß wird abgewatscht, weil er Steuern hinterzogen hat und abgewatscht werden SOLL.
    Aber das liegt mitnichten in den Händen von Krethi und Plethi, die schon gar nicht für das Erscheinen von Artikeln in irgendwelchen Leitmedien verantwortlich zeichnen.

  93. Ich weiß jetzt nicht, warum ich um den stinkreichen Fettwanst Höneß weinen sollte!

    Gerichtsbonzen haben eine Promibonzen gefällt, na und?!

    Genug Kohle wird er noch haben, wenn er ´rauskommt!

    Offener Strafvollzug erwartet ihn nach zwei bis drei Monaten, da darf er den Tag über machen was er will, zuhause fein dinieren und nur nachts in den Bau; in der Knasthierarchie steht er ganz oben…

    Und wenn einer meint, daß es uns deutsche Aufstocker nicht hart trifft, wenn man etwa einen Mietprozeß verliert, wenn die Stadt ihre Kleinäuser mit uns Mietern drin verkauft, wenn man irgendwo in Billigwohnblocks zwischen Asyl-Betrüger und Abenteuer-Flüchlinge oder ins Obdachlosenheim ziehen muß…

    Oder wenn man als Frau zugunsten der Familie beruflich zurücksteckte, überwiegend in Teilzeit und Minijobs arbeitete, daher bei der Rente wiederum aufstocken muß, derweil der Exmann sich mit Frischfleisch aus Asien vergnügt… Wenn das gemeinsam gebaute Haus dem Mann oder der Bank zufällt, obwohl die Frau ihr Erbe hineinsteckte…

    Nein, nicht alle diese Punkte treffen auf mich zu!!! Wir hatten gar kein Haus. Mein Ex(Erst freie Wirschaft, jetzt Lehrer) hat jetzt zwei, dank des wohlhabenden Scheidungsgrundes, den er später heiratete.

    Ich kenne eine Frau, da war es so: Er, ein hohes Tier bei Rachengold. Seine Frau betrog er mit deren besten (kinderlosen) Freundin, einer wohlhabenden Managerin und Buchautorin.

    Er ging mit ihr auf Australienreisen, zahlte die Firma als Geschäftsreisen in die Eukalyptusbaum-Länder(Australien, Tasmanien, Ostindonesien). Einkommensverschleierungen durch Bonusgehälter!

    Unterhalt zahlte er aus Spaß einfach nie freiwillig und nur verzögert, ständige Gerichtsbeschlüsse, Familiengerichtsprozesse, die beiden Töchter hetzte er gegeneinander auf usw.
    Die Geschiedene mußte beim Kartoffelbauern jobben, später ihr kleines Autochen verkaufen, mußte immerwieder in die Psychiatrie. Sie hatte alle Freunde verloren. Weil diese immer nach der Scheidung beim erfolgreicheren Geschiedenen bleiben, also meistens bei den Männern und ihrer Neuen!!!

    Wie gesagt, diese Bekannte stürzte so weit ab, daß sie zu Trinken begann, eine Vergewaltigung aus ihrem Jugendalter kam seelisch wieder hoch. 12 Jahre nach der Scheidung hatte sie sich, nach dem x-ten Versuch, endlich umgebracht.

    Es fällt der Höneß immerhin noch warm in eines seiner Häuser!!!

    +++

    DAS EINZIG UNGERECHTE HIER IST,

    DASS EIN „SÜDLÄNDISCHER“ VERGEWALTIGER ODER KOPFTRETER NICHT ODER KAUM SCHLECHTER WEGKOMMT, WAS DIE BESTRAFUNG BETRIFFT!

    HIER MÜSSEN DIE STRAFEN VIEL HÖHER AUSFALLEN!

  94. @ #79 My Fair Lady (14. Mrz 2014 05:21)

    Sie vergessen aber, daß man im Alter von 70 oder 80 oft nicht mehr so fit ist, um sich zu organisieren, auf die Straße zu gehen, Demonstrationsstrecken zu marschieren, Parolen zu brüllen, Rathäuser zu besetzen, daß man zermürbt ist vom Lebenskampf und dem Kampf gegen allerlei Zipperlein bis hin zu schweren Krankheiten.

  95. Uli Hoeneß hat wirklich die Höchststrafe verdient. Nicht wegen Steuerhinterziehung, wo er den finanziellen Schaden wieder gut machen kann.
    Wegen seiner unendlicher Dummheit und Raffgier!!!!
    Fußballer sind für viele Kids Vorbilder. Uli Hoeneß eignet sich als Vorbild genauso gut, wie Mohammed… Einfach garnicht.

  96. #28 Bloodfarmer (14. Mrz 2014 00:09)
    So isses.
    Das ganze reicht an die Qualität Sozialistischer Schauprozesse unter den Sozen GenoSSe Mao, GenoSSe Stalin und wie sie alle heißen heran.
    Einfach nur widerlich! Hat Herr Hoeneß irgendjemand geschadet?

    besonderst schmierig ist der Applaus von Seiten der sozialistischen Steuerverschwender (Sozialistische Staatsbanken retten; Nürnburgring; Diverse Nichtfunktionierende Flughäfen/Konzertsäle usw) . Wird Zeit, daß diese Person sich vor unabhängige Gerichte verantworten müßen. Jetzt wo die sozialistische Seele des Urnenpöbel am köcheln ist, wäre die beste Gelegenheit dazu
    Vielleicht übernehmen dies in nicht allzuferner Zukunft die Invasoren, Mignazis und/oder Neger aus Afrika. Mittlerweile gehen für diese Invasoren die meisten Steuereinnahmen drauf. :mrgreen:

  97. Hoeness legt alle Ämter nieder, nimmt das Urteil an und verzichtet auf Revision!

    Damit hat er sich m. M. n. vollständig rehabilitiert, beweist und erhält die Größe, durch die er der wurde, der er ist!

  98. Dieses Urteil (Höchststrafe) ist in diesem Fall eines Rechtsstaates unwürdig! Der ganze Fall offenbart nur die weltfremde Ungerechtigkeit der Gesetzeslage!

    Hoeneß hat insgesammt Verluste gemacht mit seinen Spekulationen. Verlustrückträge sind aber scheinbar, anders als bei Gewerbeeinkünften, nur maximal ein Jahr rücktragbar. D.h. wenn ich vorletztes Jahr Gewinne gemacht habe und letztes Jahr Verluste, dann zahle ich Steuern für die positive Differenz. Erziele ich zwei aufeinander folgende Jahre Verluste und übersteigen diese die Gewinne des Jahres davor, so zahle ich u.U. Steuern, obwohl ich insgesammt Verluste gemacht habe !!!
    Politiker, die es nicht schaffen, Gesetze so zu formulieren, dass solche himmelschreienden Ungerechtigkeiten verhindert werden, gehören eher für 3,5 Jahre eingebuchtet als Hoeneß!
    Dazu kommt, dass man bei Selbstanzeigen auch noch den Verlustrücktag ganz ausschließt !!!

    Sozen- und Kommunisten-Politik! Das Eigentum der Bürger ist dazu da, es wegzunehmen. Jeder Vorwand ist gut genug!

  99. Höchststrafe wären 10 Jahre gewesen, die er von der Wagenknecht sicher bekommen hätte… …aber geschenkt.

    Wie es gerade heißt, nimmt er die Strafe an ohne advokatische Winkelzüge. Das hat für mich Klasse und war das Klügste, was er im Sinne seiner Reputation tun konnte! Alles Gute Uli, du packst das!

  100. Mich erinnert dieses ganze Szenario irgendwie an die „Schrecklich nette Familie“ und der Doppelfolge „Reise nach England“.

    Mir kommt das so vor, als sei der Pöbel in Deutschland so wie die Einwohner von „Unter-Uncton“ oder „Ober-Uncton“, die einen Mehrwert davon haben, wenn die Bundies gehängt werden!

    Genauso kommt es mir so vor. Alle Versager und möchte-gern-Erfolgreichen wollen jemanden der es geschafft hat um jeden Preis hängen sehen, um ihr eigenes elendes Leben wenigstens kurz ein wenig „heller“ zu gestalten. Eben genauso, wie die Mistgabel-schwingenden Bewohner des ewig dunklen Ortes „Unter-Uncton“.

  101. Für mich ist Steuerverschwendung immer noch das schlimmere Delikt als Steuerhinterziehung.
    Allein aus dem Grund das wir da auf ganz andere Summen kommen.Würde man unsere Regenten dafür belangen reichen 10 Jahre Knast nicht.

  102. In Wolfsburg hat ein Südländer einer 88 jährigen die Handtasche geraubt und ihr dabei den Arm gebrochen. Meine Fresse was für eine Heldentat !!!! Wenn es gegen junge gesunde Biodeutsche geht dann muß dieser Abschaum im Rudel auftreten, aber gegen eine 88 jährige kann man es schon mal wagen alleine mutig zu werden, das ist dann schon ok so, da das Risiko überschaubar ist.

    Ich kriege in diesem scheiß Land so langsam eine Kotzkriese! Was für ein minderwertiges Stück Scheiße muß man sein um einer alten Oma sowas anzutun?

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/88-jaehrige-wurde-Opfer-eines-Handtaschenraeubers

  103. Wieviele kleine Leute werden vernichtet?

    Kleine Leute werden nämlich in unserem Staat auch gebraucht oder sind die alle unnütz und haben eh den Aufstieg nicht geschafft aus Blödheit(mangelnder Raffgier)? Mit Multimillionären wie Höneß läuft kein Staat! Oder betreibt er eine Firma mit Arbeitsplätzen? Wo investiert er, außer in der Fußballmillionäre-Show mit moslemischen Kickern der Sorte Özil & Co.?

    Jahrelang für Deutschland geackert als Landwirt oder Arbeiter, Verkäuferin oder Krankenschwester, Kellner oder Straßenwärter, Polizist oder Bürokaufmann und nachher ein armer RentnerIn/AufstockerIn! Ist das kein Abstieg der schmerzt und beschämt??? Sind diese Leute selber schuld, wenn sie nicht vom Tellerwäscher zum Millionär aufstiegen und sei es wie Bohlen und Höneß in der Brot-und-Spiele-Industrie?

  104. #119 Maria-Bernhardine (14. Mrz 2014 11:09)
    Wieviele kleine Leute werden vernichtet?

    Kleine Leute werden nämlich in unserem Staat auch gebraucht oder sind die alle unnütz und haben eh den Aufstieg nicht geschafft aus Blödheit(mangelnder Raffgier)? Mit Multimillionären wie Höneß läuft kein Staat! Oder betreibt er eine Firma mit Arbeitsplätzen?
    _____________________________________________

    Da sieht man wieder, wozu jahrelanges BILD-Lesen führt.
    Hoeneß ist Teilhaber einer Wurstfabrik. Wahrscheinlich haben Sie diese Nürnberger (gibts übrigens bei ALDI) auch schon mal auf dem Grill gehabt….

    Und ja, oftmals sind die Menschen selbst schuld, dass sie den Aufstieg nicht schaffen. Einige wollen es einfach nicht da bequemer im hier und jetzt, und andere sind nicht geeignet dafür.

    Außerdem, Hoeneß schreibt man so……

  105. #79 My Fair Lady (14. Mrz 2014 05:21)

    Die Rentner sind entweder zu blöd oder zu faul um sich zu solidarisieren. Warum noch loyal zum Staat sein, der die Loyalität spätestens seit Schröder aufgekündigt hat? Rentner vereinigt Euch, ihr seid die stärkste Macht im Land, wenn ihr nur wollt.

    Ich kann mich nicht erinnern, dass Leute wie Hoeneß und Kewil aktiv gegen die deutschen Steuergesetze vorgegangen sind.
    Aber Rentner, die aufgrund ihres Alters oft ausreichend mit sich selbst beschäftigt sind, sollen die Helden spielen?? … Unfassbar diese Einstellung.

  106. #108 Maria-Bernhardine (14. Mrz 2014 09:25)

    Sicherlich hat es Dich persönlich hart getroffen!
    Aber geht es Dir besser, wenn Hoeneß ins Gefängnis geht? Er ist 40 Jahre verheiratet (!) und hat eine gigantische Firma aufgebaut in der eine Menge Menschen sozial gerecht und finanziell anständig behandelt werden.
    Daß er dabei viel Geld verdient hat, sei ihm doch gegönnt. Er hat genug davon teilhaben lassen.
    Aber daß er nun verknackt wird, weil er vor 6 Jahren Gewinne erzockt hat, die inzwischen komplett durch Verluste dahingeschmolzen sind, er jedoch für diese Gewinne damals, die nur Zahlen im Computer waren, nun zur Verantwortung gezogen wird, finde ich reichlich überzogen. Zumal er im Vorfeld schon genug gezahlt hat.
    Ich wünsche Ihnen, daß es Ihnen persönlich bald besser geht und daß Ihr Ex sich seiner Verantwortung bewußt wird, die er in glücklichen Momenten mit Ihnen übernommen hat.
    Aber Uli Hoeneß sollte nun nicht für alle enttäuschten Steuerzahler den Buhmann abgeben.
    Klar, er hat sich in ein Haifischbecken begeben, in dem nun mal die Manieren nicht gut sind und in das die kleinen Fische zum Füttern hineingeworfen werden, daß er aber nun von seinen Mithaien dermaßen drangsaliert wird, nur um die Haie in einem anderen Becken zu erziehen, halte ich für unanständig.
    Übrigens habe ich gestern auch Steuern hinterzogen! Ich habe mir bei McDonalds etwas gekauft zum dort essen und habe es dann doch mitgenommen. Somit hat der Laden 12% weniger Steuern für mich abgeführt. Hoffentlich kommt das nicht raus!

  107. #123 Tolkewitzer

    Übrigens habe ich gestern auch Steuern hinterzogen! Ich habe mir bei McDonalds etwas gekauft zum dort essen und habe es dann doch mitgenommen. Somit hat der Laden 12% weniger Steuern für mich abgeführt. Hoffentlich kommt das nicht raus!

    …ist das jetzt die Selbstanzeige ? 🙂

  108. Ich hoffe, ich kann es wieder gut machen, indem ich demnächst etwas zum Mitnehmen kaufe und dann dort esse… 😉

  109. #79 My Fair Lady (14. Mrz 2014 05:21)

    Die Rentner sind entweder zu blöd oder zu faul um sich zu solidarisieren. Warum noch loyal zum Staat sein, der die Loyalität spätestens seit Schröder aufgekündigt hat? Rentner vereinigt Euch, ihr seid die stärkste Macht im Land, wenn ihr nur wollt.

    Als Blödheit oder Faulheit möchte ich es nicht bezeichnen. Ich sehe das an mir selber. Viele Rentner haben zum kämpfen einfach nicht mehr die Kraft oder sind wegen irgenwelcher Krankheiten nicht mehr in der Lage sich in großem Stil zu wehren. Das gerade ist ja die riesige Schweinerei welche der Staat sich ohne jegliche Gewissensbisse erlaubt. Die Lumpen holen es sich bei denen die sich nicht wehren, oder nicht wehren können.

  110. 1. Hoeness ist kein „Leistungsträger“, sondern ein Mitglied der von uns immer gern beschworenen „Elite“. Was wäre eigentlich, wenn man Ude eine Steuerhinterziehung von 27 Mio. nachweisen würde? Würden dann die gleichen, die hier Hoeness bis aufs Blut verteidigen, aufstehen und Milde für ihn fordern? Weil er doch so viel für München geleistet hat?

    2. Die Bayern-Spitze (Beckenbauer, Hoeness, Rummenigge) ist von deutscher Seite ganz vorne dabei gewesen, als es um die Vergabe der WM nach Katar gegangen ist. Die zwei nachgewiesenen Rolex an Rummenigge dürften dabei nur die winzige Spitze eines ziemlich grossen Eisbergs gewesen sein.

    Tolle Leistung „für Deutschland“.

    3. Hoeness hat sich seinen Ruf als Buhmann der Nation über Jahrzehnte hart erarbeitet.
    Ein beispielhaftes Zitat:

    Mannschaften wie die Stuttgarter Kickers haben in der Bundesliga doch gar nichts zu suchen. Da müssen wir den Zuschauern doch noch Geld dazu geben, damit sie überhaupt ins Stadion kommen!

    Mehr Motivation brauchten die Stuttgarter nicht:

    http://www.youtube.com/watch?v=w9gO0ruA8uE

    4. Natürlich wäre es besser gewesen, wenn Hoeness wegen der Kater-Schiebereien verknackt worden wäre. Aber, wie bei Al Capone, geht es manchmal eben nur über die Steuerschiene.

  111. Ok, ich finde es unverhältnismäßig, einen hochqualifizierten Leistungsträger unserer Gesellschaft derart hinzurichten, aber das ist halt die Folge einer komplett linksgrünverblödeten Pseudomittelschicht.
    Den Medien sei Dank!

    Mit einer Geldstrafe hätte der Staat (wir alle?!) profitiert, indem von Herrn Hoehneß Weiterarbeit Einnahmen erzielt würden. Steuereinnahmen, Arbeitsplätze, Mehrwert!

    Hier werden Konservative oder zumindest nicht-Kriechende Alphatiere systematisch kaputt gemacht!

    Ok, nun, der Pöbel will es nicht anders.
    Und wann gibt es dieselben Strafen für Politiker, die das erpresste Steuergeld verantwortungslos am Volk (dem Souverän) vorbei in den Sand setzen??

    Was ist mit Josef Fischer, der Polizistenmörder, und seine Visa-Verkaufsstellen, die dem deutschen Sozialsystemen Schäden in Höhe von hunderten Millionen Euro anrichteten, indem Pässe verkauft wurden???!

    Was ist mit Herrn Stolpe, der die LKW-Maut um Jahre verzögerte, und so Milliarden an Einnahmen wegfielen??

    Was ist mit Wowi und dem Milliardengrab BER???

    Was ist mit denjenigen, die für den Sofortausstieg aus der Atomenergie direkt nach Fukushima verantwortlich sind (da sind Milliardenentschädigungen der Betreiber fällig geworden)??
    IM Erika??

    Muss jetzt nicht jeder 3,5 Jahre in den Knast, der auch 27 Mio. Euro Steuergelder in den Sand setzt???!
    Ich finde, ja!

    … die werden dann wegen Überfüllung schließen müssen!

    Ich finde Uli Hoehneß selbst als Steuerbetrüger besser als den gesamten Bundestag und seinen Hochverrat in Sachen EUSSR, Euro, Multikulti, Gender (Feminazis), Familienpolitik (hahahaha!) usw.!

    Wie schon Roland Baader zu sagen wusste:
    Die maximale soziale Gerechtigkeit ist erreicht, wenn wir alle als Penner durch die Straßen irren!

  112. #119 r2d2 (14. Mrz 2014 11:01)
    100% Zustimmung!!!!

    Und in was für einem Scheißland, kann man das noch nicht mal öffentlich sagen, dass solche Täter vergleichbar einzelligen Parasiten sind und KEINE Bereicherung sind!?!!

  113. #128 unbeugsamer

    Ok, ich finde es unverhältnismäßig, einen hochqualifizierten Leistungsträger unserer Gesellschaft derart hinzurichten,

    Leistungsträger OK
    aber wer nach 2 Semestern sein Lehramtsstudium in Anglistik und Geschichte schmeist bleibt unqualifiziert!

  114. Hier fragt sich ausser mir anscheinend keiner, wie das Grundkapital für die Zockerei zustandegekommen ist. Kann man mit einer Wurstfabrik 100 Millionen Euro machen, ohne das Fleisch aus tierquälerischer Massentierhaltung zu beziehen? Warum muss einer auch noch am Leid der Tiere verdienen, wenn er bereits genug Kohle mit Fussball scheffelt? Über so etwas denken wohl nur Vegetarier nach, anderen geht das Elend der Tiere ja leider am Arsch vorbei.

  115. #131 ich2 (14. Mrz 2014 16:40)
    Nichts verstanden! Setzen, 6!

    Es kommt weder auf ein Studium an, noch auf einen Schulabschluss. Das Leben und der Erfolg im Leben sind der Nachweis für Fähigkeit!

    Wenn Sie Schulabschlüsse oder Studienabschlüsse bei unseren Volkverrätern im Bundestag suchen, weil die sonst nie etwas anderes Gewinnbringendes getan haben, ok, aber es zählt nie und nimmer ein Zeugnis, wenn jemand im Leben brilliert!

    Ein Zeugnis/Diplom ist eine Eintrittskarte, mehr nicht.
    Die braucht man nur am Anfang.

    Oder was halten Sie von Albert Einstein und Hermann Hesse?!
    Nichts?

  116. #131 ich2 (14. Mrz 2014 16:40)
    Abgesehen davon, was für eine Qualifikation ist eine Lehramtssstudium?? .. in Englisch und Geschichte??! Ich lach mich tot!
    Für manche -die anderes können und vorhaben- ist ein Abbruch dieses Studiums der Nachweis von Fähigkeit.
    😉

  117. #134 unbeugsamer (15. Mrz 2014 00:52)
    Das man keine lehrer braucht weil man ja eh dumm bleibt, sieht man ja an dir ;)!

Comments are closed.