Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) bei der Europawahl, Jean-Claude Juncker, hat sich für den Aufbau einer gemeinsamen europäischen Armee in absehbarer Zukunft ausgesprochen. Der ehemalige Ministerpräsident Luxemburgs sagte der „Welt am Sonntag“: „Wir könnten eine gemeinsame europäische Armee mittelfristig gut gebrauchen, weil sie helfen würde, Sicherheits- und Außenpolitik zu gestalten und die Verantwortung Europas in der Welt wahrzunehmen.“ Die Friedensmacht EUdSSR zeigt ihre Fratze. Nicht daß es diese Armee bald geben wird. Wie sollen denn die sich verständigen? Auf Oettinger-Englisch? Und ungeschminkt zeigt Juncker, der dem Vernehmen nach ab und zu betrunken ist, daß nach der Ukraine jetzt Moldawien dran ist – ein weiteres Armenhaus, für das wir zahlen sollen. Aber ja, der Wettlauf ist gestartet. Man will Putin zuvorkommen! Hoffentlich kracht die EUdSSR bald zusammen. Je früher, desto besser!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

187 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich kracht die EUdSSR bald zusammen. Je früher, desto besser!

    Es ist schön mit kewil mal wieder einer Meinung zu sein! 😉

  2. Wie erreichen diese Meldungen aber unsere Wähler.?
    Wir (hier bei PI) sind zu wenige um etwas
    ins Rollen zu bringen.
    Frau B. v. Storch mit ihren „Mailbomben“ müßte sich der Sache annehmen.

  3. „Wie sollen denn die sich verständigen? Auf Oettinger-Englisch? “

    Hahaha…. ich kann nicht mehr! 😆

    Das ist alles so absurd!
    Hoffentlich bekommt die EUdSSR einen vor den
    Latz! Sonst werden die noch größenwahnsinnig!

  4. Nein, wir streben keinen EU-Monsterstaat an, lügt uns diese Putschistenbande und Vernichter der Nationalstaaten täglich an….

  5. In Oettinger-Englisch bin ich ziemlich gut. Könnte mir vorstellen, in der Europaarmee einen guten Posten zu übernehmen. Vielleicht den des Gender-Beauftragten oder des SchwulInnen-Obmanns;-))

  6. Die EU ist ein „Friedensprojekt“ lügt uns diese Putschistenbande täglich an…

    http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/345621/Die-Europaeische-Union-als-Friedensprojekt

    Und der Juncker, der den Eurokollaps auf Steuerzahlerkosten zu verantworten hat, und sich, als dieses Projekt fast scheiterte schnell vom Eurogruppen-Chef-Posten wegverpisst hat, richtet nun neuen Schaden als Kriegstreiber an…

    Diese Putschistenbande ist nur noch ekelerregend

  7. Die Unwilligkeit der europäischen Völker sich an NWO Kriegen zu beteiligen wächst.Entsprechend muss die Möglichkeit verschwinden, dass gewählte Parlamentarier den nicht gewählten Eliten, wie im Falle Syrien in die Suppe spucken.

    Ich habe meine Meinung zur Verweiblichung der Bundeswehr vollständig geändert. Es können gar nicht genug Frauen in Uniformen gesteckt und Genderinitiativen gestartet werden.Je schwächer und unfähiger desto besser.

    Kampffähige junge deutsche Männer haben in dieser Söldnerarmee nicht zu suchen. Sie werden gebraucht um die Heimat zu verteidigen.Sollen doch Röschens Schwestern die Welt sicher machen für die „Demokratie“.

  8. Also, die europäische Armee muss selbstverständlich mit entsprechender Quotenregelung aufgebaut werden.
    Frauen, Transgender, Schwule und Lesben müssen gleichberechtigt in den Führungsstäben ein Mitspracherecht haben und eigene Toiletten in den Feldlagern erhalten., sowie eigene Sitzplätze in den Schützenpanzern, die entsprechend gekennzeichnet sein müssen.

  9. Grössenwahnsinn hat schon jedes Weltreich zum Untergang verdonnert. Wir brauchen eigentlich bloss abzuwarten. Deutschland spielt im europäischen Konzert eine Sonderrolle. Die Untertanen vertrauen blindlings ihren Führern, daran hat sich nichts geändert. Gerechtigkeit ist wichtiger als Freiheit. Mit verfeinerten Methoden wird die gleiche Politik wie unter Hitler gemacht. Im Leiterspiel fangen wir wieder bei Null an.

  10. Von der Leyen: Nato-Präsenz an den Außengrenzen jetzt wichtig
    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) erwartet angesichts der Krise in der Ukraine eine stärkere Rolle der Nato: „Jetzt ist für die Bündnispartner an den Außengrenzen wichtig, dass die Nato Präsenz zeigt“, sagte von der Leyen dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“, „Die aktuelle Lage spiegelt klar, dass die Nato nicht nur ein militärisches, sondern auch ein politisches Bündnis ist.“
    °
    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  11. Und dann putscht das Militär. Und dann ruft die EU-Kommission die türkische Armee zu Hilfe. :mrgreen:

  12. Polens Außenminister: Sanktionen sind wie Atomwaffen
    Polens Außenminister Radoslaw Sikorski hat in der Krim-Krise einen vorsichtigen Umgang mit Wirtschaftssanktionen gegen Russland angemahnt: „Sanktionen sind wie Atomwaffen – besser, mit ihnen zu drohen, als sie zu benutzen“, sagte Sikorski der „Bild-Zeitung“.
    °
    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  13. Selbstverständlich brauchen wir eine europäische Armee. Die europäische Politik ist auch desswegen so schlecht, weil Europa schwach ist und meint sich bei der ganzen Welt einschleimen zu müssen. Dabei könnten wir mit unseren Ressourcen auch Machtpoltik betreiben.
    Das wirkliche Problem ist, dass es unsere unfähigen Politiker wieder verk***en werden (siehe Frontex). Wahrscheinlich bekommen wir eine Armee unter NATO-Kommando, die nur mit UN-Mandat aktiv sein darf, und nur zum Schutz irgendwelcher Ausländer, ohne das wir politische Vorteile daraus ziehen.

  14. Und dann wird auch die „Wehr“-Pflicht wieder eingeführt.

    Wenn man Pech hat, landet man bei der Ostpolnischen Grenztruppe, wenn man Glück hat, wird man Küchenbulle auf Malle.

    In der ganzen BRD werden dann Bulgarisch-Litauisch-Ukrainische Rekruten einquartiert…

  15. Schon als das Theater losging, wusste ich, dass nichts Kriegerisches passieren würde. Die EU ist so geschwächt, verdammt viele Deutsche stehen auf der Russlands Seite, sind neutral oder sind einfach gegen die EU. Die hätten nie eine Chance gegen Russland. Und jetzt wollen die eine Armee, dass ist ja voll RÄÄÄCHTZ.

    EU bedeutet Frieden.

  16. @ Heimchen am Herd
    Mit Verlaub, Sie irren. Die EU-Bonzen werden nicht größenwahnsinnig. Sie sind es schon.
    MfG C.

  17. @10 lion8,

    ich weiß nicht was Hitler nun schon wieder damit zu tun haben soll????? Schmeißen Sie den Namen auch in die Runde wenn mal das Essen angebrannt ist?

  18. #14 Thorben_Arminius
    Deutschland ist weder souverän noch ein Staat,
    sondern nur eine Staatssimulation zur Aufrechterhaltung der Ordnung in einem besetzten Land.
    Für die EU- Nato-Armee müßte das GG abgeschafft werden und Deutschland ein Bundesstaat Europas werden.
    °
    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  19. Aber klar doch, jetzt auch noch eine europäische Armee, am besten mit einem Griechen als Oberkommandierendem (Deutscher würde ja auf keinen Fall gehen).
    Dringender braucht die EUdSSR aber eine einheitliche Geheimpolizei.

  20. Bei aller berechtigten Kritik an der EU sollte sich jeder fragen, ob man Moldawien wirklich den Russen überlassen sollte. Es geht nicht um Land, sondern um die Menschen dort. Wenn die Russen kommen, kommen die Menschen sowieso zu uns. Das gleiche gilt für die Ukraine. Nett wäre es auch, wenn der liebe Putin Königsberg mal ein wenig renovieren würde.

  21. #16 lerad (23. Mrz 2014 10:56)
    Schon als das Theater losging, wusste ich, dass nichts Kriegerisches passieren würde. Die EU ist so geschwächt, verdammt viele Deutsche stehen auf der Russlands Seite, sind neutral oder sind einfach gegen die EU. Die hätten nie eine Chance gegen Russland. […]

    Rein militärisch hat kein Land der EU, erst recht nicht Deutschland, Russland irgendetwas entgegenzusetzen, nicht einmal ansatzweise.
    Das einzige Mitgliedsland der EU, das den Russen militärisch die Stirn bieten könnte, ist Grossbritannien – allerdings halten sich die Briten auffallend zurück, da London als Finanzmetropole der Hauptumsatzpunkt für die russischen Oligarchen sowie der russischen Rohstoffindustrie ist. So dumm werden die Briten nicht sein, sich mit Embargos den eigenen Ast abzusägen.

  22. Dann kann der Steinbrück nicht nur die rhetorische Kavallerie in die Schweiz schicken, sondern eine echte Kampftruppe.

  23. OT: Nazialarm, Nazialarm, Nazialarm!

    Zwei jugendliche Türken sterben bei Brand in Rottweil!

    Wahrscheinlich war wieder mal ein Stromkabel unfachmännisch zum Stromklau verlegt. Rottweil liegt im rotgrün regierten Baden-Württemberg. Wir alle erinnern uns noch mit Schrecken an den Brand in Backnang und die primitive Nazi-Hyp-Berichterstattung unserer Systemmedien. Eine rauchend Türken-Oma auf dem Sofa hatte den Tod von mehreren kleine Türken-Kinder verursacht.

    Die rotgrüne Systempropaganda ist damals hochgefahren und die irren rotgrünen Spinnern haben auf Kosten des deutschen Steuerzahlers ein Brandexperten-Team aus der Schweiz einfliegen lassen.

    Hoffen wir dass es uns diesmal dieses ganze Theater erspart bleibt und die rotgrüne Propaganda nicht aufdreht.

    Die türkische Oma in Backnang wurde übrigens nicht weiter von unseren Behörden wegen dem Tod der Kinder belangt. Das wäre doch ganz arg böser Rassismus gegen die Türken-Oma gewesen!

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.brand-in-mehrfamilienhaus-menschen-sterben-bei-wohnungsbrand.03760c5f-6474-4fc2-a2b3-e9451d4603a0.html

  24. Juncker, Schulz, Barroso, Lagarde: Die Paradebeispiele, von welch „honorigen“ Figuren Europa „gelenkt“ wird.
    Am 28. Januar 2014 veröffentlichte Anonymous Ukraine, eine Untergrund-Hacker-Organisation, den Text einer gehackten E-Mail-Korrespondenz zwischen Andrei Tarasenko und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Mejlis [Selbstvertretung] der Krimtartaren, Aslan Omer Qirimli.
    Darin bittet Qirimli Tarasenko um bessere Waffen und Information über die Lage von Waffenlagern in Kertsch, Feodossija, Simferopol, Sewastopol und Jalta. Die E-Mail wurde unabhängig bestätigt, sie scheint authentisch zu sein…
    Bei der UNA-UNSO handelt es sich um eine in der Ukraine ansässige paramilitärische Organisation, die als NATO-»Gladio«-Terrortruppe identifiziert wurde. Sie kam bei jedem »schmutzigen Krieg« der NATO seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991 zum Einsatz, in Tschetschenien gegen russische Soldaten genauso wie in Russland auf der Seite von Boris Jelzins Putsch. Andriy Shkil, der Führer der UNA-UNSO, wurde vor zehn Jahren Berater Julija Tymoschenkos…”
    °
    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  25. #19 Felix Austria

    Für die EU- Nato-Armee müßte das GG abgeschafft werden und Deutschland ein Bundesstaat Europas werden.

    …so ist der Plan.

  26. Kaum OT
    Alexander Gauland gestern auf dem AfD-Parteitag:

    … Doch, meine lieben Parteifreunde, ein Rechtsbruch hat immer auch eine Geschichte und die Legitimität eines Handelns kann anders beurteilt werden als seine Legalität. Oder wie sonst wollen die Amerikaner ihr Abenteuer in der Schweinebucht, die Besetzung Grenadas, den Kosovo- und Irakkrieg rechtfertigen?

    Nun kann man viel über das Selbstbestimmungsrecht der Völker streiten, es gehört aber bestimmt nicht zum Selbstbestimmungsrecht der Anspruch, in einen Militärpakt aufgenommen zu werden, wenn man einem anderen Partner gerade das Gegenteil zugesagt hat. Auf diese Weise haben die Briten 1917 Palästina den Arabern wie den jüdischen Einwandern versprochen. Die Folgen davon beschäftigen uns heute noch.

    Statt also eine neue gemeinsame Friedensordnung mit dem geschwächten Russland zu suchen, waren auch die deutschen Eliten für so viel Nato wie möglich und das schnelle Vorschieben des westlichen Bündnisses an die russischen Grenzen. Und selbst jetzt noch, nachdem diese Politik in der Katastrophe geendet hat, möchten manche die Ukraine so schnell wie möglich in der EU und der Nato sehen. Es war eine Politik der russischen Demütigung und des Ausnutzens seiner Schwäche.

    Und nun sage bitte niemand, Demokratien seien keine Gefahr und wären niemals aggressiv. Auch Putin dürfte von Zeit zu Zeit in ein Geschichtsbuch schauen und feststellen, dass die große amerikanische Demokratie Texas auch nicht von Mexiko durch eine Volksabstimmung gewonnen hat.

    Ein starkes Russland war immer auch ein freundliches Russland – ich spreche von Russland nicht von der Sowjetunion. Und davon hat auch Deutschland mehrmals in seiner Geschichte profitiert: 1806/07, 1813, 1870 und zuletzt bei der Wiedervereinigung. Damals hätte man Russland die Hand reichen sollen. Aber vielleicht ist es ja noch nicht zu spät dafür. Dann wäre die Krim immerhin ein heilsamer Schock gewesen.

    https://www.alternativefuer.de/2014/03/23/rede-von-gauland-zur-krise-in-der-ukraine/

  27. Juncker leidet wirklich unter Realitätsverlust.
    Glaubt wirklich jemand, dass man es eines Tages fertigbringt Soldaten aus 28!!! Mitgliedsstaaten unter einen einheitlichen militärischen Oberbefehl zu bekommen?
    Jeder Soldat in diesen Einheiten spricht so gut englisch, deutsch oder französisch um sich auch unter Stress verständlich zu machen?
    Waffen und Ausrüstung sind standardisiert um kein Logistikchaos zu erleiden?
    Wer schult diese Einheiten in einheitlicher Taktik und Strategie?
    Juncker blubbert hier von Dingen, von denen er keine Ahnung hat.
    Eine „europäische Armee“ kann man aus Deutschen, BENELux, Franzosen und Skandinaviern erstellen, dann hat es geklingelt.
    Wenn Junckers Symbolpolitik betreibt und einen „gemischten Verband“ aus 28 Nationalitäten an die EU Außengrenzen schicken will um Russland oder einen anderen Agressor klarzumachen, dass er sich mit allen anlegt wenn er militärisch losschlägt, dann soll er das sagen.
    Für diese Einheit schlage ich jetzt schon mal ein blaues Märtyrerstirnband mit den 12 goldenen EU-Sternen vor.

  28. Ein konsequente Forderung von Juncker. Jeder Herrscher braucht eine Armee um seine Interessen gegen andere gewaltsam militärisch durchzusetzen. Die NATO-Geheimarmeen reichen den Herren nicht, um bspw. gegen Russland einen Krieg zu führen und die EU territorial zu erweitern und Bodenschätze und Lieferwege verfügbar zu machen.

  29. Was Juncker will ist keine europäische Armee, sondern eine von Europäern bezahlte Söldnertruppe, die europäisches Blut für fremde Interessen vergießt.

    Eine europäische Armee würde Europas Grenzen gegen den Ansturm aus Afrika verteidigen und keine Kriege führen, bei denen am Ende stets die Christen die Leidtragenden sind und das entstandene Chaos Flüchtlingsströme in Gang setzt, die unsere Nationen in den Abgrund ziehen.

    Ein Europa der Europäer hätte keinen Grund für die immer ekelhafter werdende Propaganda gegen das christliche Russland.

  30. #34 Jennerwein (23. Mrz 2014 11:19)
    Juncker leidet wirklich unter Realitätsverlust.
    Glaubt wirklich jemand, dass man es eines Tages fertigbringt Soldaten aus 28!!! Mitgliedsstaaten unter einen einheitlichen militärischen Oberbefehl zu bekommen? […]

    ,

    Die französische Fremdenlegion praktiziert es seit 100 Jahren äußerst erfolgreich – sogar mit Angehörigen aus nichteuropäischen Staaten.
    Die Sprache dürfte also das geringste Problem sein.

  31. Juncker will eine europäische Armee

    und was kostet uns das? Wie viele Steuern will der einzig ausbeutenden Moloch Staat in Gestalt das EU genannten Abstellgleis für Alkoholiker(Schulz) und sonstige Versager denn noch aus uns ausbeuterische herauspressen? Zahlen wir nicht schon genug zur Finanzierung des EU diktierten Gender- und Ökowahns, der hausgemachten ‚deutschen‘ Einheit mit dem totalitären ‚Teil‘ Deutschlands und sonstigen Spinnereien einer winzig kleinen Minderheit von Nichtsnutz_Innen in EU und Bundestag?

  32. Das hätten die Bonzokraten in Brüssel wohl gerne. Eine eigene Armee, die von „der EU“ eingesetzt werden kann ?
    Und das Ganze so schnell wie möglich?
    Natürlich.
    Mit Sicherheit ist Eile geboten, damit entscheidende Fragen gar nicht erst gestellt werden können.
    Nein, nicht die Frage, wie diese Armee bewaffnet wird.
    Viel wichtiger ist sind Fragen wie:
    – Wer hat die Befugnis, für diese Armee einen Einsatzbefehl auszusprechen ?
    Die Staaten, deren Soldaten in der Armee sind ? Ein „Kriegskomissar“ in Brüssel im Alleingang ? Das lächerliche EU-Parlament ?
    Oder eine neue, unkontrollierte, Behörde in Brüssel ?
    – Wie wird über den Einsatz selbst entschieden – welche Einsatzregeln gelten bzw wer legt diese fest ?
    – Wo darf diese Armee eingesetzt werden ? Die Gesetze der Bundesrepublik gelten dann mit Sicherheit nicht mehr. Stellen die Politclowns in Brüssel sich etwa auch einen innereuropäischen Einsatz vor ?
    – Wird diese EU-Armee ein Teil der NATO ?
    – Ist geplant, daß die nationalen Streitkräfte durch die EU-Armee abgelöst werden bzw in dieser aufgehen ?
    Und das sind nur die Fragen, die sich mir spontan stellen.
    Und auf keine einzige will ich die Antwort hören: Das wird in später in kompetenten Gremien festgelegt.

  33. #29 Powerboy (23. Mrz 2014 11:09)
    OT: Nazialarm, Nazialarm, Nazialarm!

    Zwei jugendliche Türken sterben bei Brand in Rottweil!

    Wahrscheinlich war wieder mal ein Stromkabel unfachmännisch zum Stromklau verlegt. Rottweil liegt im rotgrün regierten Baden-Württemberg. Wir alle erinnern uns noch mit Schrecken an den Brand in Backnang und die primitive Nazi-Hyp-Berichterstattung unserer Systemmedien. Eine rauchend Türken-Oma auf dem Sofa hatte den Tod von mehreren kleine Türken-Kinder verursacht.

    Zumindest dürften sich mit Eintreten der warmen Jahreszeit die „Unfälle durch Kohlenmonoxydvergiftungen“ ein wenig reduzieren, da die offenen Kohle-Grills wieder im Freien und nicht in geschlossenen Wohnungen betrieben werden.

  34. #6 Rascasse10 (23. Mrz 2014 10:43)
    In Oettinger-Englisch bin ich ziemlich gut.
    ——————————————-
    I knocked him on the shoulder and said: „Head and nackbrake old boy!
    (Übersetzung: Ich klopfte ihm auf die Schulter und sagte zu ihm: Hals- und Beinbruch, alter Junge!“
    (O-ton Oettinger)

  35. …. knocked him on the shoulder and said: “Head and LEGbrake old boy!
    (Übersetzung: Ich klopfte ihm auf die Schulter und sagte zu ihm: Hals- und Beinbruch, alter Junge!”

    Es muss Legbrake heißen (Scheiß Oettinger-Englisch, da kommt ja ziemlich ins Schwitzen)

  36. #3 Heimchen am Herd (23. Mrz 2014 10:36)

    Hoffentlich bekommt die EUdSSR einen vor den
    Latz! Sonst werden die noch größenwahnsinnig!

    ——————————————–
    Wer etwas vor den Latz bekommt, das sind ausschliesslich wir!

    Unsere Völkervernichter plündern uns aus, hetzen unsere Männer und Söhne in den Krieg für fremde Interessen. Worum es ihnen nicht geht, das sind wir Menschen, die ihnen den Reichtum verschaffen.

    Jedes Land, das sie in die EU locken oder bomben, ist eine neue Einkaufsmeile für die Milliardäre, die Kohle bekommen die Menschen von uns.
    Dann können sie dahindümpeln im Tittitainment.

    Die und das eingebrockt haben, sitzen ohnehin nicht hier in der EU und ihre Marionetten machen sich aus dem Staub.

    Unser Latz ist dann längst zerschlissen und wir verrottet.
    ====================================
    #21 Sempronius Densus Bielski (23. Mrz 2014 11:05)

    Bei aller berechtigten Kritik an der EU sollte sich jeder fragen, ob man Moldawien wirklich den Russen überlassen sollte. Es geht nicht um Land, sondern um die Menschen dort.
    ————————————
    Nimm sie, die armen Menschen!
    Nimm sie alle auf, speise sie, kleide sie, beherberge sie – und bespiele sie, denn sonst kommen sie noch auf dumme Gedanken.

    Wie es aussieht, bist du selber einer von den Noch-Mitsiegern.

    Was machst du aber mit all den anderen Milliarden von Menschen, die ebenfalls im Elend leben, besonders in Asien, Afrika, und Südamerika usw.?

  37. HAHA,WAS FÜR EIN KOMIKER

    Dann gehts aber los mit den Fachkräften von der Frau von der Lügen

    Schwule,Lesben,Gegenderte und weichgespülte GUTMENSCHENKINDER werden sich in ihren rosa TÜTÜS mit Wattebäuschchen den Gegnern der EU erbarmungslos zum Kampf stellen,aber das natürlich nur innerhalb der ges. geregelten Kindergartenöffnungszeiten und mit Extraklo für die ganz kaputten in allen militärischen waffengattungen. Als Verständigung aller untereinander wird grunzen bzw. alternativ Zeichensprache empfohlen, die allerdings von den minderbegabten erstmal erlernt werden muss
    Ausbildungsdauer ca. 7,5 Jahre

    Auf jeden Fall gibts Material für viele der
    Kabarettisten, damit sich die EU BÜRGER vor
    Vergnügen auf die Schenkel klopfen können, und
    die Gegner werden zittern und wehklagen vor
    diesem Angriff auf ihre Lachmuskeln

  38. Die Deutschen mögen fett und verblödet sein, aber für Juncker und Merkel gehen sie nicht in den Tod.

  39. The Breaking of Nations

    Ja klar, der Buchtitel zeigt schon das ganze Programm, da muss ich den restlichen Dreck nicht mehr lesen.

    Momentan versuchen sie Russland das Kreuz zu brechen.

  40. die sache mit der sicherheits- und außenpolitik im zusammenhang mit der schaffung einer europäischen armee halte ich für ein fake. dafür gibt es seit jahrzehnten die NATO.
    leuten wie juncker geht es sicher eher um den machterhalt der eudssr-strukturen und dazu braucht man eine englischsprechende söldnerarmee für den flexiblen einsatz in den europäischen ländern. er wird das jetzt natürlich niemals zugeben wollen.
    aber sicher sind wir uns in diesem forum darüber einig, dass der vom wehrdienst entwöhnte, verweichlichte männliche europäischstämmige nachwuchs sich für diese rekrutierung partout nicht eignet. also wird man sich nach anderen lösungen umsehen. es gibt genügend beschäftigungslose, gesunde und wehrfähige junge männer in den moslemischen ländern. sie finden in den dortigen gesellschaften eh´keinen platz und wollen sowieso nach europa. also wird man auf dieses potential zurückgreifen. wollen wir wetten?

  41. @,50 Heisenberg73 ,

    freiwillig vielleicht nicht. Aber die aufgehäuften Schulden müssen ja irgendwie abgetragen werden und sei durch vergossenes Blut.

  42. Es wird NIE eine echte europäische Armee geben! Diese sogenannte „europäische Armee“ ist nur eine politische Seifenblase, damit sich unsere Polit-Schauspieler gegenseitig zu Empfängen und Ehrungen einladen können.

    erstens:
    In der NATO gibt es nur EINEN Gott, und der heißt USA. Die USA dulden keine zweite Macht neben sich!

    zweitens:
    Frankreich wird niemals das Kommando über die eigene Armee abgeben – und spielt daher nie mit!

    drittens:
    Großbritannien ist der 51ste Bundesstaat der USA

    Wer soll dann die europäische Armee stellen? Luxemburg zusammen mit Portugal und Griechenland?

  43. Ihr seid euch hoffentlich bewusst, das eure Armeeskelette kaum eine Chance in einer offenen Feldschlacht gegen die russischen Streitkräfte hätten.

    Eine Armee dient in allererster Linie der Landesverteidigung und genau dazu sind die meisten europäischen Streitkräfte nicht mehr in der Lage.

  44. #46 Athenagoras (23. Mrz 2014 11:31)

    Ei nockt him on se schulder änd sed: Hed änd näckbreik old böi……

    So ungefähr tönt das Oettinger-denglisch.

    Also üben, üben 😆 😆

    Übrigens, der Oettinger kann weder englisch sprechen, verstehen noch ablesen.

  45. Unsere Abgeordneten im Bundestag werden das schon richtig beurteilen. Der ESM-Vertrag hat auch in der Originalfassung fast 100%igen Zuspruch gefunden, außer einer „Fresse“.
    Jetzt brauchen wir für die krebsartigen Schulden auch noch eine Armee, damit sie uns keine klaut. Einleuchtend.

  46. Der Putschisten – Premier Jazenuk hat in einer Nacht- und Nebelaktion die Goldreserve und die Skythenrelikte der Ukrainer in die Vereinigten Staaten gebracht

    Das ist das übliche Vorgehen.

    Das Gold wird immer als erstes gestohlen.

    Fragen sie mal, wo das Gold des Zaren geblieben ist.

    Russland versucht seit 1991 das Gold zurückzuerhalten und reklamierte in Japan Gold im Wert von 80 Mrd. US$, in Großbritannien von 50 Mrd. US$, in den USA von 23 Mrd. US$ und in Frankreich von 25 Mrd. US$.

    Da wissen sie, wer die Diebe sind.

  47. Der ehemalige Ministerpräsident Luxemburgs sagte der “Welt am Sonntag”: “Wir könnten eine gemeinsame europäische Armee mittelfristig gut gebrauchen, weil sie helfen würde, Sicherheits- und Außenpolitik zu gestalten und die Verantwortung Europas in der Welt wahrzunehmen.”
    ++++

    Juncker hat nicht mehr alle Tassen im Schrank!

    Dann würden die dämlichen EUdSSR Politiker unsere Soldaten für irgendwelche Schwachsinnseinsätze in den Tod schicken!

    Z. B. nach Arabien, in die Ukraine, in die unterentwickelten Negerstaaten Afrikas usw..

    Hat Juncker nichts begriffen?

    Außerdem wäre Deutschland wieder der Zahlmeister für die „Europa-Armee“!

    Dann lieber mit dem halben Geld eine vernünftige Bundeswehr aufrüsten, die nur bei einer nationalen Bedrohung Deutschlands aktiv wird!

    Was überhaupt eine nationale Bedrohung ist, muss dann per Volksabstimmung entschieden werden!
    Und nicht von unseren vollgefressenen und debilen Politikern!

  48. das muss jetzt aber ganz schnell gehen, bevor – gewählt dann von den mehrheits-türkdeutschen – unser lideri ganz andere ziele haben wird:
    islamisierung der ehemals deutschen ostgebiete.
    die türkdeutschen werden dann ganz viel fordern.
    und vorbei ist es mit dem slogan „nie wieder deutschland“ unserer linksgrünen, dann erst recht „türkdeutschland über alles“

  49. http://german.ruvr.ru/news/2014_03_23/AfD-lehnt-Sanktionen-gegen-Russland-ab-7807/

    Die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) lehnt Sanktionen gegen Russland im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise ab.

    Die Lage in dem osteuropäischen Land und besonders auf der Krim sei sehr instabil, heißt es in einer Resolution, die am Sonntag auf dem Parteitag in Erfurt verabschiedet wurde.
    Die Teilnehmer der Versammlung forderten die Bundesregierung zugleich auf, diplomatische Gespräche mit allen Beteiligten zu führen. Es dürfe weder einen Beitritt der Ukraine zur Europäischen Union noch zu Russland geben. Auch lehnte die AfD „jede weitere Erweiterung der Nato nach Osten ab“.

    Die haben meine Stimme.

  50. Ich wünsche mir auch eine Armee – aber eine deutsche, die unser Land gegen diese antideutschen Interessenvertreter sicher verteidigt. Bei einer Bilderberger-Söldnerarmee dagegen, die Kriegsherde in aller Welt schürt, um den noblen Herrschaften die Märkte zu verschaffen, nach denen sie gieren – offen ist auch die Frage nach einer Verwendung bei möglichen „Unruhen“ im Lande – würde Befehlsverweigerung, ja selbst noch Desertation zur Bürgerpflicht.

    Original-Ton Junckers:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”

    Jean-Claude Juncker, amtierender EU-Ratspräsident in 2005 und Premierminister von Luxemburg, in einem früheren Spiegel-Interview (52/1999, S. 136).

  51. Ich glaube, ich gehe hier nur in Sachen Islam mit PI Konform. Weil, was Europa betrifft, habe ich hier völlig andere Ansichten.

    Eine Europäische Armee fände ich gut. Das würde auch die Position der EU als Supermacht unterstreichen.

    Ich würde nämlich gerne die Vereinigten Staaten von Europa haben, auch, wenn das hier viele anders sehen. Das einzige, was ich nur anders haben möchte, ist unsere momentane Europäische Regierung. Und die ist genauso abwählbar wie die Deutsche.

  52. #62 Eule53 (23. Mrz 2014 12:35)

    Juncker hat nicht mehr alle Tassen im Schrank! (…) Hat Juncker nichts begriffen?

    Ich fürchte, daß der Mann sehr wohl weiß, was er tut. Diese Leute sind Überzeugungstäter; als solche hochgradig gefährlich.

  53. Ja is kla ne…..

    Und wer dann für die Finanzierung und die Bereitstellung der Übungsgelände dieser „€uropäischen“ Operettenarmee zuständig sein würde, dürfte ja auch „logisch“ sein, oder Tovarisch Claude Junker ?

    :mrgreen:

  54. Nicht den Hauch einer parlamentarischen Kontrolle und keinerlei verfassungsstaatlich legitimierte Machtexekutive, aber ne EU-Armee wollen sie jetzt auch noch, diese übergroßen EU-Großverweser, dieses selbstgekrönten Könige alle Könige Brüssels, diese so dermaßen nackten Kaiser der ultimativen Euro-Währungs- und Volksimpolsionen, chinesisch-despotischer als alle chinesischen Kaiser der letzten 3 Tausend Jahre.

    Soll der doch mit seiner luxemburgischen Armee, bestehend aus 7-einhalb Verkehrspolizisten und einer Einheit für Aufruhrbekämpf gegen sogenannte EU-Kritiker, in seinem Dorfstaatsgebild staat machen, etwa seine Banken besetzen und kurzerhand abwickeln, damit der ESM entlastet werden kann.

    Die härteste Strafe , die die von Brüssel gegenwärtig gegen Putin hätte, wäre doch jene ‚Fuck the EU‘-Lady Ashton zum Schein zu Verhandlungen nach Moskau zu schicken und sie dann nicht mehr in den Schengenraum zurückreisen zu lassen, sie also auf keinen Fall wieder zurückzunehmen. Notfalls mit militärischen Einsätzen zu drohen von EU-Seite, sollten die Russen sie doch zurück verschaffen wollen auf irgend ne fiese Tour.

    Diese Gimpel von EU-Hofschranzen waren schon immer gefährlich, jetzt betreiben sie schon imperialitische Angriffsszenarien mit militärischen Sackgassen, und merken erst ganz am Schluss, dass sie ja überhaupt keine Armee für diese ihre Spiele haben, weil man von Selbstverteidigung ganz umfasssend ideologisch nicht wissen will in jeder Hinsicht und das gerne aoutsourcete bisher. Alle noch so frechen Invasoren lässt man widerstandslos territorial vorrücken in der EU ohne jede Gegenwehr, und jetzt machen sie auf Angriffskrige in sogenannten Friedens-Europa und brauch ne Armee,Luxemburgs-Dorfschulze und/oder der ehemalige Dorfschulze von Würselen wollen Caligula spielen von Kiew bis Baku, vorerst. Aber los, hoppla, du EU-Packsvolk: wo sind ihre Armeen! die mjestäten darben sonst.
    Gebt den Kaisern, was des Kaisers ist!?

  55. #64 Ghost (23. Mrz 2014 12:53)

    Das einzige, was ich nur anders haben möchte, ist unsere momentane Europäische Regierung. Und die ist genauso abwählbar wie die Deutsche.

    Das Problem dabei ist, daß zwar die Glieder der Eurokratie gewählte „Volksvertreter“ sind, aber nicht deren Einrichtung „EU“ an sich. Die hat, Euro-„Einheitswährung“ inclusive, von den Völkern Europas keiner gerufen. „Unsere“ kann das also nicht sein, „Regierung“ schon gar nicht.

    Gegen eine EG als Völkerverbund früheren Zuschnitts (der allerdings klammheimlich zur EU – in Richtung Einheitsstaat – umgewandelt wurde) hätte ich nichts einzuwenden gehabt.

  56. OT+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++
    Genscher hat mal wieder zu heiß gesaunt:

    „Sauna abgebrannt: Hans-Dietrich Genscher mit leichter Rauchvergiftung im Krankenhaus“
    http://www.huffingtonpost.de/2014/03/23/sauna-brand-genscher-krankenhaus_n_5016386.html?ref=topbar

    Eine Unsitte, welcher der hochbetagte FDP-Politiker schon seit längerem frönt und die bereits zu bedenklichen Ausfallerscheinungen geführt hat:

    „Ein Zweifel an Europa darf nicht geschürt werden, auch nicht aus finanziellen Gründen. Aus denen zu allerletzt.“
    http://www.zukunftskinder.org/?p=30603

  57. #23 Felix Austria (23. Mrz 2014 11:01)
    Deutschland ist weder souverän noch ein Staat,
    sondern nur eine Staatssimulation zur Aufrechterhaltung der Ordnung in einem besetzten Land.
    Für die EU- Nato-Armee müßte das GG abgeschafft werden und Deutschland ein Bundesstaat Europas werden.

    Alles nur falsche Behauptungen.

  58. #65 Ghost (23. Mrz 2014 12:53)
    Das einzige, was ich nur anders haben möchte, ist unsere momentane Europäische Regierung. Und die ist genauso abwählbar wie die Deutsche.
    ++++

    Dann wähle die Deutsche und Europäische Regierung mal ab!
    Das ist ziemlich Chancenlos, weil das eingeschläferte Wahlvieh von den Medien auf ein dämliches Niveau kurz gehalten wird!

    Eine Europäische Armee mit den ganzen Bongo-Bongo-Staaten wie Spanien, Griechenland, Italien usw. wäre übrigens ein einziger Saftladen!

    Deutschland müsste bezahlen und die ganzen Bongo-Bongo-Länder mit ihren Kriegsflaggen (weißes Kreuz auf weißem Grund) wären die reine Wehrzersetzung!

    Außerdem müssten Deutsche Soldaten für die blödsinnigen Interessen der europäischen Bongo-Bongo-Staaten sterben!

    Deutschland kann ohne die Bongo-Bongo-Staaten Europas seine Interessen viel effektiver gestalten und durchsetzen!

    Ich erinnere auch daran, dass Deutschland mal militärisch stark genug war, um gegen viele Staaten der Erde zu kämpfen (z. B. WW2)!
    Dazu benötigt Deutschland keine Bongo-Bongo-Länder!

  59. #70 MO_uffs_KLO (23. Mrz 2014 12:57)

    Gebt den Kaisern, was des Kaisers ist!?

    Nicht umsonst steht im Original der Singular. Dem „Kaiser“ ja, den (selbsternannten) „Kaisern“ in Brüssel nicht – denen gebührt nur noch Widerstand und Verweigerung.

  60. #67 Ghost

    Eine Europäische Armee fände ich gut. Das würde auch die Position der EU als Supermacht unterstreichen.

    Da waren die USA gegen wo kommen wir den hin wen die USA nicht mer NR1 sind?
    Wo ist den eigentlich die News?

    „Wir müssen einer gemeinsamen europäischen Armee näher kommen. Die EU-Kommission wird handlungsfähiger werden, und zwar mit klar geregelten Zuständigkeiten.“

    Angela Merkel 2007

    „Die Europäische Union muss ihrer politischen Rolle als globaler Akteur gerecht werden. Sie muss eigenständig Krisenmanagement betreiben können und sie muss rasch, flexibel und im gemeinsamen Verbund handeln können.“

    Guido Westerwelle 2010
    und Von der Leyen will Armeen bündeln
    http://www.n-tv.de/politik/Soll-sich-Deutschland-von-Europa-verteidigen-lassen-article12189366.html

  61. #65 kaluga (23. Mrz 2014 12:47)

    http://german.ruvr.ru/news/2014_03_23/AfD-lehnt-Sanktionen-gegen-Russland-ab-7807/

    „Die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) lehnt Sanktionen gegen Russland im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise ab….
    Auch lehnte die AfD „jede weitere Erweiterung der Nato nach Osten ab“.
    —————————————-

    Gott sei dank. Da weiß ich endlich mal wieder, dass ich doch in der richtigen Partei bin.
    Sonst müsste ich noch in die „Gysi-Partei“ gehen…

  62. @59 Biloxi,

    ja, das mit dem Gold hab ich auch schon gelesen.

    Das libysche Gold ist ja auch sofort verteilt worden. Libyen wollte wohl eine goldgestützte Währung entwickeln, nun haben sie dort die schönsten Stammeskriege, stehen vor dem Bankrott und töten Christen.Dass mit den von den Islamisten erbeuteten Waffen der Krieg gegen das Christentum noch weiter befeuert wurde, ist die zusätzliche Dividende.

    So eine USeu Armee,die antichristliche „westliche Werte“ auf dem Globus durch Waffengewalt verbreitet ist natürlich eine schicke Sache.

    @76 ich2 ,

    „Krisenmanagement“, irgendwie passend. Wo der „Westen“ mitmischt sind Krise, Chaos, Mord und Totschlag garantiert.Man sieht es ja auch an der Lösung der demografischen Krise in Europa.

  63. Heute werden Freiheitsdenkende noch bekämpft durch die Antifa, Überkleben von Wahlplakaten kleinerer Parteien oder Bürgerrechtsbewegungen im übergroßen Außmaß durch die „etablierten“ Parteien, Ausgrenzung bei öffentlichen Diskussionen, sowie propagandistische Nachrichten und Abend-Talkshows. Wie in München durch die CSU (CSU überklebte Plakate der Bürgerrechtsbewegung die FREIHEIT) geschehen. […] Morgen soll dann die europäische Armee für die Sicherung des Machtanspruchs der Eurokraten der EUDSSR sorgen. Hier wird eindeutig vorbebaut. Weil man um den Einzug konservativer europakritischer Parteien weis. „Von denen“ möchte man sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Schließlich hat man schon so massiv am Aufbau der EU-Diktatur gebaut, daß man alles daran setzt, EU-Kritik von Anfang an auszugrenzen, zu stigmatisieren und als „Störenfriede“ abstempelt.

  64. #78 survivor (23. Mrz 2014 13:45)

    #65 kaluga (23. Mrz 2014 12:47)

    http://german.ruvr.ru/news/2014_03_23/AfD-lehnt-Sanktionen-gegen-Russland-ab-7807/

    Gott sei dank. Da weiß ich endlich mal wieder, dass ich doch in der richtigen Partei bin.
    Sonst müsste ich noch in die “Gysi-Partei” gehen…

    Geht mir genauso!
    Aber mit der „Gysi-Partei“ wäre ich vorsichtig. Die „Gysi-Partei“ ist nämlich keine „Gysi-Partei“ mehr. Beide Seiten haben sich auseinandergelebt, auch wenn der Schein gewahrt bleibt. Der überaus scharfsinnige und kluge Gysi wäre in der AfD unter gleichwertigen Schwergewichten gut aufgehoben. Schnell würde er aus Überzeugung die Reste seiner klassenkämpferischen Maske ablegen.
    Die LINKE würde der von unverbesserlichen Altkommunisten und einsichtsresistenten Jungkommunisten gesteuerte Chaos-Haufen bleiben.
    Leider wird dieser hervorragende Mann in der Machtlosigkeit hängen bleiben. Linke Positionen werden doch schon längst von CDU, SPD und GRÜNEN vetreten. Niemand braucht die LINKE, sie wurde längst links überholt.

  65. Wenn die Sache mit dem ukrainischen Gold stimmt, muss man sagen, dass frühere Eroberer, immerhin Gold gegen Glasperlen eintauschten. Im Vergleich zu dem bedruckten Papier, mit dem heute die Eingeborenen gekauft werden, sind Glasperlen bleibende Werte.

  66. Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) bei der Europawahl, Jean-Claude Juncker, hat sich für den Aufbau einer gemeinsamen europäischen Armee in absehbarer Zukunft ausgesprochen.

    In einer Demokratie darf sich jeder Mensch frei äußern, das gilt auch für Herrn Juncker.

    Der ehemalige Ministerpräsident Luxemburgs sagte der “Welt am Sonntag”: “Wir könnten eine gemeinsame europäische Armee mittelfristig gut gebrauchen, weil sie helfen würde, Sicherheits- und Außenpolitik zu gestalten und die Verantwortung Europas in der Welt wahrzunehmen.”

    Lieber Kewil, satt wieder mit dem udssr- Gerede zu reagieren, solltest Du Dich vielleicht mal mit den Argumenten auseinandersetzten?! Wenn Europa keine Verantwortung in der Welt übernimmt, denn werden dies andere tun – momentan die USA, Russland und China. In Zukunft vielleicht Terrorregime und grausame Diktaturen. Die EU ist momentan eine weltpolitische Zivilmacht.

    Aber der Herr Putin – dafür müssen wir ihm danken – hat uns gezeigt, dass Autokraten vor Zivilmächten keinen Respekt haben. Zwar muss in der EU immer die Diplomatie – dazu gehören auch Sanktionen – den Vorrang haben. Aber ohne militärische Abschreckung, wirken Drohungen meist nicht.

    Die Alternative wäre eine ewige Abhängigkeit von der NATO, in der die Europäer bestenfalls Befehlsempfänger sind. Zudem fordern AUCH die Amerikaner, dass wir mehr Verantwortung übernehmen. Wer sagt uns denn, dass die Amerikaner immer die Rolle des Weltpolizisten übernehmen wollen?

    Nicht daß es diese Armee bald geben wird.

    Wäre das etwa gut? Soll jeder kleine Staat sein eigenens Süppchen kochen? Wie ich schon sagte – Zersplitterung macht schwach, Einigkeit macht stark.

    Wie sollen denn die sich verständigen?

    Wenn wir dieses Problem nicht lösen können, schafft sich Europa tatsächlich selbst ab. Im 21. Jahrhundert sollte es Lösungen geben.

    Man will Putin zuvorkommen!

    Richtig, Kewil…..diese Staaten – souveräne Staaten – haben Angst vor Putin, sie wollen ihm zuvorkommen. Ich kann bis heute nicht verstehen, warum man sich als Europäer nicht freuen kann, wenn unsere Werte, unserer Rechtsstaat unsere Demokratie so attraktiv sind und die Autokratie, die Oligarchie und die gelenkte Demokratie so unbeliebt sind?? Sollte es uns nicht eher Sorgen machen, wenn das Putin und China-Modell populär währen? Wie passt das zum PI – Anspruch, pro Amerikanisch , pro Israel (immerhin ja auch eine Demokratie und ein Rechtsstaat) und für die Werte des GG zu sein??

    Hoffentlich kracht die EUdSSR bald zusammen. Je früher, desto besser!

    Dieses Fazit kann nicht von einem Europäer stammen – es widerspricht allen europäischen/deutschen Interessen: politisch, wirtschaftlich, geo-strategisch.

  67. Die Friedensmacht EUdSSR zeigt ihre Fratze. Nicht daß es diese Armee bald geben wird. Wie sollen denn die sich verständigen? Auf Oettinger-Englisch?

    Glaubt ihr wirklich, es geht um eine Armee nach außen?
    Diese Krim-Geschichte ist nur hochgespielt, um eine solche Armee zu rechtfertigen.

    In Wirklichkeit geht es um eine Armee nach innen!

    Das wird keine bunt gemischte Truppe sein, die Sprachschwierigkeiten hätte. Es wird bei national zusammengeetzten Truppen bleiben, die gegenseitig in die Länder fallen, falls es irgendwo Aufstand gegen die EU geben sollte.
    Also englische Truppen in Deutschland, italienische in Schweden usw.

  68. #25 Sempronius Densus Bielski (23. Mrz 2014 11:05)

    Bei aller berechtigten Kritik an der EU sollte sich jeder fragen, ob man Moldawien wirklich den Russen überlassen sollte. Es geht nicht um Land, sondern um die Menschen dort. Wenn die Russen kommen, kommen die Menschen sowieso zu uns. Das gleiche gilt für die Ukraine. Nett wäre es auch, wenn der liebe Putin Königsberg mal ein wenig renovieren würde.

    Ich halte Putin nicht für so blöd wie die EU, sich dieses Armenhaus ans Bein zu binden. Geografisch wäre es höchst unsinnig, alldieweil die Ukraine (West-Ukraine) dazwischen liegt.
    Die Russen und die Ukrainer können die „Moldaker“ im Übrigen partout nicht leiden, weil sie als listenreiche, betrügerische Händler gelten.
    Keinem einzigen Politiker geht es „um die Menschen“. Allen zusammen geht es um Macht, Interessen und Vorteile. Die EU und die USA sollen endlich mit ihrem scheinheiligem Fischen im osteuropäischen Teich aufhören!

    Junker missbraucht Moldawien mangels aktueller weiterer oder zukünftig zu schaffender „Krisenherde“, um seinen Ruf nach der Europa-Armee Gewicht zu verleihen.
    In Wahrheit wünscht er sich eine vaterlandslose Armee, welche bereit ist, jedweden Widerstand innerhalb der EU niederzuschlagen. Kriegsgrund oder zumindest Droh-Grund wäre z. B. ein Austritt Deutschlands aus der Euro-Währungsunion.

    Er kann ja mal in der Türkei nachfragen, ob die im Falle, etwas wie die „Legion Kondor“ freundschaftlich verbunden auf die Beine stellen würden. Hat ja damals in Spanien auch gut geklappt und war gleichzeitig eine super „Learning by Doing“-Erfahrung für die Stuka-Piloten.

  69. Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) bei der Europawahl, Jean-Claude Juncker,

    Grausam sind diese Spitzenkandidaten (Schulz und Juncker).

    Im Vergleich sieht die Grünin Ska Keller fast wie eine Schönheit aus, obwohl etwas kampflesbisch anmutend, und die Abkürzung SKA lustige Gedanken erregt (Sie Kann A…).

    Nicht daß es diese Armee bald geben wird. Wie sollen denn die sich verständigen? Auf Oettinger-Englisch?

    Und der Befehlshaber wird eine schwarz-amerikanische Kampflesbe sein.
    Mit Flinten-Uschi als Generalstab-Chef.

    Da ergibt sich jeder Feind, schon weil EU-Armee die Gurkentruppe moralisch politkorrekt überlegen ist.

  70. #25 Sempronius Densus Bielski (23. Mrz 2014 11:05)

    Bei aller berechtigten Kritik an der EU sollte sich jeder fragen, ob man Moldawien wirklich den Russen überlassen sollte. Es geht nicht um Land, sondern um die Menschen dort. Wenn die Russen kommen, kommen die Menschen sowieso zu uns. Das gleiche gilt für die Ukraine.

    Es ist bisher kein Asylanten-Strom von der Krim registriert worden.
    Es gibt jedoch einen Prostituierten-Strom, aber aus der unabhängigen Ukraine (Vorsicht AIDS!).
    Genauso Zigeuner-Ströme aus den von der EU übernommenen Rumänien / Bulgarien.

    Es gibt auch Asylanten-Strom von Tschetschenen, die etwas vom Begrüßungsgeld gehört haben.
    (ist allerdings nicht aus der Luft gegriffen, sondern aus dem RESETTLEMENT-PROGRAMM DER EU).

  71. Kommunistische EU/US betreibt antichristliche, antirussische Propaganda

    Denn es ist klar, mit der Pussy Riot Geschichte wollten die EU/US Freimaurer vor allem die russische Christen treffen, die orthodoxe Kirche Russlands, die schon den Kommunisten ein Dorn im Auge war, neben dem Zaren, als Schutzherr eben dieser Kirche.

    Können sie hie im kommunistischen Manifest nachlesen :

    http://www.marxists.org/deutsch/archiv/marx-engels/1848/manifest/0-einleit.htm

    Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus. Alle Mächte des alten Europa haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dies Gespenst verbündet, der Papst und der Zar, Metternich und Guizot, französische Radikale und deutsche Polizisten.

    Die Kommunisten beschreiben hier , auf wen sie es abgesehen haben :

    Auf die christlich katholische Kirche und auf das orthodoxe Christentum/ den Zaren.

    Also die beiden Säulen des alten christlichen Europa (Mächte des alten Europa)
    Die müssen fallen, wenn Kommunisten und Freimaurer erfolgreich sein wollen.

    Un sie werden bemerken, dass eben die katholische Kirche und der in ihren Augen neue Zar Putin die Objekte des kommunistischen Presse-Hasses sind, angefangen vom SPIEGEL über die ganze gleichgeschaltete Springer-Presse und darüber hinaus.

    Das ist kein Zufall, sondern folgt den Vorgaben aus dem kommunistischen Manifest.

  72. #83 Euro-Vison (23. Mrz 2014 14:16)

    Wenn Europa keine Verantwortung in der Welt übernimmt, denn werden dies andere tun – momentan die USA, Russland und China. In Zukunft vielleicht Terrorregime und grausame Diktaturen. Die EU ist momentan eine weltpolitische Zivilmacht.

    Warum um alles in der Welt soll Europa sich aufschwingen, „Verantwortung in der Welt zu übernehmen“? Europa und die europäischen Nationalstaaten sind nicht einmal fähig „Verantwortung“ für die Sicherheit und das Leben ihrer eigenen Bürger und deren Kinder zu übernehmen.

    Überall wo die USA oder Europa aktiv wurden, um „grausame Diktaturen“ abzuschaffen, waren die Folgen wesentlich grausamer, als je zuvor. Beispiele: der Iran, der Irak, Afghanistan, Ägypten, Libyen.
    „Die EU ist momentan eine weltpolitische Zivilmacht“. Gut so, lassen wirs dabei.
    Die Schweiz lebt auch gut ohne weltpolitische Verantwortung. Die Behauptung, dass Europa zu groß wäre, sich passiv zu verhalten, ist Unsinn aus dem Mund von machtgeilen hochgefährlichen im Frieden aufgewachsenen Kriegstreibern der Nachkriegsgenerationen. Man frage die deutschen 80- bis 90-jährigen, was sie davon halten. Mein schwer kriegsbeschädigter Vater hätte dazu etwas beizutragen, würde er mit 96 Jahren noch leben.

    Das Wort „Verantwortung“ wird oft genug missbraucht für „Ausbeutung“, „Machtanspruch“, „Hegemonialpolitik“. Wenn wir verantwortungsvoll handelnde Politiker hätten, wäre es in der Ukraine nicht so weit gekommen, wie es gekommen ist, hätte Putin mit einer ukrainischen Krim ungeliebt aber friedlich weitergelebt.

  73. Die EU-Armee sollte dann aus Frauen, Schwulen und illegalen Flüchtlingen aufgebaut werden, dann wäre es auch politisch korrekt.
    Von der Leyen, Westerwelle, Schulz und Juncker dürfen dann an vorderster Front kämpfen und die „Truppe“ in den Kampf führen, am besten noch gegen aufmüpfige europäische Bürger.

  74. 1. #85 Silvester42   (23. Mrz 2014 14:28)  
    #25 Sempronius Densus Bielski (23. Mrz 2014 11:05)
    .
    Ich halte Putin nicht für so blöd wie die EU, sich dieses Armenhaus ans Bein zu binden. Geografisch wäre es höchst unsinnig, alldieweil die Ukraine (West-Ukraine) dazwischen liegt.

    Unterschätzen Sie Putin nicht – er kann durchaus versuchen, die Moldau-Republik zu spalten, in dem er Transnistrien anerkennt. So kann er versuchen, durch die Anstachelung eines inneren Konfliktes die Westanbindung zu verhindern. Das wäre das Modell Georgien, da hat er es auch schon versucht. Nur dass der Westen nichts aus dem Georgien-Krieg gelernt hat. Darum war die Krim-Krise ja auch so vermeidbar.

    Die EU und die USA sollen endlich mit ihrem scheinheiligem Fischen im osteuropäischen Teich aufhören!

    Erzählen Sie dass mal den Polen oder den Balten. Hätten Sie diese Staaten auch im „osteuropäischen Teich“ gelassen, nur weil es Russland nicht passt, dass diese Staat souverän sind und souveräne Entscheidungen treffen!? Insbesondere nach dem Hitler-Stalin Packt sollte man das Selbstbestimmungsrecht dieser Völker endlich respektieren! Und wenn Georgier, Moldauer und Ukraine wie wir leben wollen und nicht Teil von Putins „Eurasischer Union“, in der es keine freiheitliche Demokratie und keinen Rechtsstaat gibt, sein wollen, ist es unsere Pflicht, das zu respektieren! Jeder europäische Staat hat das Recht, Mitglied der EU und der NATO sein zu können!

    Junker missbraucht Moldawien mangels aktueller weiterer oder zukünftig zu schaffender “Krisenherde”, um seinen Ruf nach der Europa-Armee Gewicht zu verleihen.
    In Wahrheit wünscht er sich eine vaterlandslose Armee, welche bereit ist, jedweden Widerstand innerhalb der EU niederzuschlagen. Kriegsgrund oder zumindest Droh-Grund wäre z. B. ein Austritt Deutschlands aus der Euro-Währungsunion.

    Das ist – sorry – kompletter Unfug. Die EU ist eine Wertegemeinschaft, die Armee wird niemals gegen das eigenen Volk eingesetzt. Das traue ich eher Autokraten zu, wenn sie ihre Macht bedroht sehen.

    Darum ging es Putin bei der Krim-Krise doch! Sein Schwarzmeerhafen war nicht bedroht – er hat einen gültigen Pachtvertrag mit der Ukraine, keinem „Russen“ auf der Krim ist auch nur ein Haar gekrümmt worden. Ethische Säuberungen wie im Kosovo gab es nicht.

    Aber Putin hat bemerkt, dass sein Einfluss auf die Ukraine schwindet, dass sie sich von ihm weg orientiert, dass er sie wohl nicht als Einheit in seine „Union“ eingliedern kann. Sein Trojaner Janukowitsch hat versagt, er war ängstlich und schwach – floh schändlich wie ein Krimineller nach Russland.
    Ein Sieg der pro-westlichen (!!) Kräfte zeichnete sich ab und Putin fürchtete, dass er bald auch einen Euro-Maidan in Moskau und St. Petersburg haben würde. Also suchte er sein Heil in der Annektion der Krim – kühl kalkulierend, dass ein nationaler Taumel alle Kritiker seiner gescheiterten Ukraine-Politik verstummen lassen würde. Bis jetzt hat das ja auch funktioniert…aber ob es langfristig so bleiben wird – wenn auch die Russen merken, wie teuer ihnen unter Umständen die Krim wird – und wenn die westliche Ukraine tatsächlich eine Art Vorbildcharakter entwickeln sollte – dann wird der Euro-Maidan eben einige Jahre später kommen. Auch Russen wollen in einer Demokratie und einem Rechtsstaat leben. Diesen Wunsch der Menschen hat noch kein Autokrat langfristig unterdrücken können!!

  75. Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus. Alle Mächte des alten Europa haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dies Gespenst verbündet, der Papst und der Zar, Metternich und Guizot, französische Radikale und deutsche Polizisten.

    Denn es ist klar, eine Hetzjagd, so wie hier beschrieben, haben nicht die Christen auf die Kommunisten, sondern die Kommunisten auf die Christen gemacht.Sehen sie sich nur die ganzen christlichen Opfer in Russland an und darüber hinaus :

    http://www.youtube.com/watch?v=bqdPkDPMCwk

    „Tortured for Christ“ Richard Wurmbrand

  76. Aber ja, der Wettlauf ist gestartet. Man will Putin zuvorkommen! Hoffentlich kracht die EUdSSR bald zusammen. Je früher, desto besser!

    Der Westen geht Putin an die Gurgel, obwohl sich der Westen solche Konfrontation nicht mehr leisten kann.
    USA können es nicht und schicken EU vor, obwohl sie es noch weniger kann.
    EU kann aber gar nicht gewinnen – wenn sie sogar Ukraine übernimmt, geht sie daran finanziell zu Grunde.

    Die einzig vernünftige Möglichkeit ist, Russland den postsowjetischen Raum zu überlassen und sich mit internen euröpäischen Problemen zu beschäftigen, z.B. mit der Abwehr der Lampedusa-Horden.

    In der heutigen desolaten Lage ist an die Expansion nicht zu denken.
    WENN EIGENES HAUS BRENNT, GEHT MAN NICHT AUF EROBERUNGSZUG!

    Aber so viel Weitsicht ist bei Brüsseler Grenzdebilen nicht zu erwarten.
    UNSER PROBLEM SIND UNSERE DEGENRIERTE „ELITEN“.

  77. #83 Euro-Vison (23. Mrz 2014 14:16)

    Wenn Europa keine Verantwortung in der Welt übernimmt, denn werden dies andere tun – momentan die USA, Russland und China.

    Kling plausibel, nur sind Europas degenerierende Gesellschaften, vor allem die Deutschlands, schlicht und ergreifend nicht (mehr) in der Lage, globale Verantwortung zu übernehmen;
    Es fehlt hierzulande dem Großteil der einzelnen Mitglieder der Gesellschaft an Durchsetzungsvermögen und -willen, an Bildung Leistungsbereitschaft und Disziplin – Eigenschaften, mit denen uns Nationen wie Russland, China , Südkorea und auch immer noch Japan
    abgehängt haben.
    Wenn sich hierzulande – was abzusehen ist – die grünen Bildungspläne durchgesetzt haben, werden wir zukünftige Generationen haben, gegen die die jetzige Hipster-Generation, die Sozialpädagogik studiert und „irgendwas mit Medien“ macht, noch als gut dastehen wird.

  78. #78 survivor (23. Mrz 2014 13:45)

    Es kann gut sein, dass die LINKE und die Blockparteien zusammenarbeiten

    Das also die LINKE die Opposition einsammeln soll, um die AfD zu schwächen.

  79. #93 Das_Sanfte_Lamm (23. Mrz 2014 15:09)

    Kling plausibel, nur sind Europas degenerierende Gesellschaften, […]

    Klingt plausibel […]

  80. Wenn Europa keine Verantwortung in der Welt übernimmt, denn werden dies andere tun – momentan die USA, Russland und China.

    Es wird gut sein, wenn Kommunisten und Freimaurer von EU/US keine weitere Möglichkeit bekommen.

    Russland hats schon gesagt, es will global Schutzmacht von verfolgten Christen sein.

    Das muss jeder Christ auch unterstützen.

    Und auch China ist heute nicht mehr kommunistisch, sondern rein national.Nur der kommunistische Tand steht überall noch rum, aber das ist in Russland zT auch heute noch so. Der rote Stern über dem Kremel zeigt keine Macht des Kommunismus mehr an.

  81. “Wir könnten eine gemeinsame europäische Armee mittelfristig gut gebrauchen, weil sie helfen würde, Sicherheits- und Außenpolitik zu gestalten und die Verantwortung Europas in der Welt wahrzunehmen.”

    Völlig richtig, denn ein NOCH stärkerer EU-Zentralstaat könnte noch viel effektiver Gegen Andersdenkende im Innern vorgehen, sodass dann tatsächlich mehr Ressourcen für außenpolitische Aktivitäten übrig blieben. Wahrhaft glorreiche Aussichten!

  82. . #88 Silvester42   (23. Mrz 2014 14:56)
    #83 Euro-Vison (23. Mrz 2014 14:16)

    Warum um alles in der Welt soll Europa sich aufschwingen, “Verantwortung in der Welt zu übernehmen”? Europa und die europäischen Nationalstaaten sind nicht einmal fähig “Verantwortung” für die Sicherheit und das Leben ihrer eigenen Bürger und deren Kinder zu übernehmen.

    Selbstverständlich kann Sie das! Oder leben sie etwa in Unfreiheit?

    “Die EU ist momentan eine weltpolitische Zivilmacht”. Gut so, lassen wirs dabei.

    Die Frage muss lauten, ob andere Mächte uns erlauben, es dabei zu belassen. Ich glaube das nicht.

    Die Schweiz lebt auch gut ohne weltpolitische Verantwortung

    Nur dass die EU wohl etwas mehr Verantwortung hat, als die Schweiz.

    Die Behauptung, dass Europa zu groß wäre, sich passiv zu verhalten, ist Unsinn

    Sich passiv zu verhalten bedeutet Appeasement, bedeutet die eigenen Werte im Notfall nicht verteidigen zu wollen. Folge: Europa schafft sich selbst ab oder wird Opfer von Terrorregimen und Diktaturen, die „passives Verhalten“ nicht kennen und es als Schwäche interpretieren (nochmals vielen Dank an Herren Putin).

    Das Wort “Verantwortung” wird oft genug missbraucht für “Ausbeutung”, “Machtanspruch”, “Hegemonialpolitik”. Wenn wir verantwortungsvoll handelnde Politiker hätten, wäre es in der Ukraine nicht so weit gekommen, wie es gekommen ist, hätte Putin mit einer ukrainischen Krim ungeliebt aber friedlich weitergelebt.

    Herr Putin wäre friedlich geblieben, wenn wir ihm die Ukraine überlassen hätten – wenn wir den Wunsch der Mehrheit der Menschen nach Westanbindung ignoriert hätten und somit die Ukraine nicht als souveränen Staat anerkannt hätten. Wir hätten über sie verfügt und somit all unsere Werte verraten. Die Menschen auf dem Maidan schwenken EU-Flaggen, flehten uns um Hilfe an….mit welchen Recht hätten wir sie zurückstoßen sollen? Mit welchen Recht, hätten wir Moskau über die Zukunft des souveränen Staates entschieden lassen sollen??

  83. Noch ein weiterer Pleitestaat für den wir blechen dürfen. Wenn so ein instabiles Land dann noch Mitglied der Nato wird, können wir uns warm anziehen wenn irgendwann mal der Bündnisfall eintritt ! Am liebsten wäre mir gewesen wenn Putin die ganze Ukraine übernommen hätte, so haben wir nur ein weiteres Land das am Tropf Deutschlands hängt (einen grossen Unruheherd noch dazu).

  84. EU Anti Christen zahlen nichts

    Die verbliebenen syrischen Christen werden nur von ihren emigrierten assyrischen Mitchristen finanziell und materiell unterstützt.

    Eine Unterstützung durch die Europäische Union gibt es nicht. Dies verwundert jedoch nicht, ist doch dieses Staatenkonglomerat nur „Meister“ in der Verbreitung wohlfeiler Presserklärungen.

    Sollte es den von Saudi-Arabien, Katar, Türkei und dem Westen unterstützten islamitischen Terrorgruppen gelingen, Assad zu stürzen, dürften die Tage der Christen und auch der Alewiten in Syrien gezählt sein.

  85. #104 Euro-Vison (23. Mrz 2014 15:18)
    Herr Putin wäre friedlich geblieben, wenn wir ihm die Ukraine überlassen hätten – wenn wir den Wunsch der Mehrheit der Menschen nach Westanbindung ignoriert hätten und somit die Ukraine nicht als souveränen Staat anerkannt hätten.

    Es gab in der Ukraine nie den Wunsch einer Mehrheit nach einer Westanbindung.
    Lukaschenko wurde unter OECD-Aufsicht demokratisch mit einer grossen Mehrheit gewählt und stand für eine Bindung an Russland mit einer vorsichtigen Öffnung gen Westen.

  86. #105 Andi500 (23. Mrz 2014 15:18)
    Noch ein weiterer Pleitestaat für den wir blechen dürfen.

    Die Finanzindustrie hat inzwischen entdeckt, dass sie über Staatsanleihen langfristig exorbitante Renditen einfahren kann.
    Daher ist es nur allzu logisch, dass man Staaten in die EU aufnimmt, um sie langfristig zu verschulden.

  87. #91 Simbo (23. Mrz 2014 15:03)

    @ alle PI-ler (ausser natürlich Euro-Vision)

    Sehr her und staunt. Nach der Ukraine, soll auch mit Moldawien ein Abkommen unterschrieben werden….

    Syrien und Ukraine zeigen ganz klar:
    DER RÜCKZUG RUSSLANDS IST BEENDET.
    Ab jetzt wird „zurückgeschossen“.

    Aber unsere degenerierten Politiker tun so, als ob sie den „Schuss“ nicht gehört haben und eskalieren weiter.
    Sollen echte Schüsse fallen, damit sie sich besinnen?

  88. Fazit:

    CDU ist eine antichristliche Partei und Merkel keine Christin.

    Geben sie endlich das C wieder her, sie Lügner.

  89. #108 Schüfeli (23. Mrz 2014 15:43)

    Sollen echte Schüsse fallen, damit sie sich besinnen?
    ———————————-
    Ja, das wollen sie!

    Die NATO will Krieg, und die NATO sind die USA.
    Wie sollte denn dann sonst der einzige Wirtschaftszweig, der MIK, noch Milliardengewinne machen?

    Sie sind schliesslich der grösste Waffenlieferant, weltweit.

  90. @97 Schüfeli,

    das ist wie bei diesem Pyramidenspiel. Es müssen immer neue Opfer hineingezogen werden.Mit dem US Luftgeld hat man die Ukraine „eingekauft“ und sich (möglicherweise) das Gold der Ukrainer gesichert.Durch die Herrschaft der Oligarchen besitzen die Ukrainer nur noch ihre Arbeitskraft, die sie zunehmend im Ausland zu niedrigen Preisen anbieten müssen.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Ukrainian_oligarchs

    Aber das Land bietet noch eine wertvolle natürliche Ressource:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Human_trafficking_in_Ukraine

  91. „Hoffentlich kracht die EUdSSR bald zusammen. Je früher, desto besser!“

    Darauf trink ich!
    FUCK THE EU!

  92. #42 raswetschik (23. Mrz 2014 11:28)

    Wo darf diese Armee eingesetzt werden ? Die Gesetze der Bundesrepublik gelten dann mit Sicherheit nicht mehr. Stellen die Politclowns in Brüssel sich etwa auch einen innereuropäischen Einsatz vor ?

    So sieht es aus.
    Die „Eliten“ mehrerer Staaten (z.B. Deutschland) begreifen langsam, dass ihre ausgedünnten und genderisierten Armeen, sie bei kommenden Aufständen / Bürgerkriegen nicht schützen können und hoffen auf Euro-Armee.
    Denn es sieht etwas besser aus, wenn Euro-Armee einmarschiert, als z.B. die französische Fremdenlegion oder die türkischen Janitscharen.

    Eine illusorische Hoffnung.
    Wenn der multiethnische Laden europaweit auseinander fliegt, hilft weder die Fremdenlegion noch die Euro-Armee.

  93. #110 Das_Sanfte_Lamm (23. Mrz 2014 15:41)

    Die Finanzindustrie hat inzwischen entdeckt, dass sie über Staatsanleihen langfristig exorbitante Renditen einfahren kann.

    Daher ist es nur allzu logisch, dass man Staaten in die EU aufnimmt, um sie langfristig zu verschulden.
    ———————————

    So ist es. Besonders die Vorstufe, der IWF, legt sie schon an die Kette der Ausbeuter und -plünderer.

    Heute in PHOENIX-PRESSECLUB erzählte ein SZ-Lohnschreiber, daß Janukowitsch deswegen nicht beim IWF unterschrieben hat, weil von ihm verlangt wurde, daß die armen Ukrainer höhere Heizungskosten bezahlen sollen!
    Die Erzwingung der Rentenabsenkung erwähnte er nicht.
    Und das konnte er nicht, der Böse.

    Wer erst in dieser Menschenfleischwolf steckt, hat verloren. Der Zins und Zinseszins erwürgt ganze Völker.

    Such dir mal den Film „Let‘s Make Money“
    Das zeigt die verbrecherische private Geldvermehrung einiger weniger Geldhaie bei gleichzeitigem Ausverkauf öffentlicher Güter wie Gesundheitssystem, Pensionswesen oder Energieversorgung. Die Welt ist ein Kasino, Spielplatz skrupelloser Finanzdienstleister und Investmentbanker, von Private Equity Fonds und Hedgefonds.

    Oder diesen Film:
    http://www.youtube.com/watch?v=b-8LEso1-qM
    Im Dienst der Wirtschaftsmafia — Ein Geheimagent packt aus

  94. China heute : Wo Christentum am schnellsten wächst

    Pro Jahr werden mindestens eine Million Bürger Christen.

  95. Ist es mal wieder soweit? Ab und an geistert diese Schwachsinnsidee durch die Köpfe durchgeknallter Eurokraten. Hatten wir doch alles in den 50ern schon einmal und hieß damals EVG, europäische Verteidigungsgemeinschaft und war u.a. ein Grund dafür, dass die damals in Gründung befindliche Bw einen Satz nicht der deutschen Militärtradition entsprechender Dienstgradabzeichen bekommen hat (Rhomben und Winkel bis unterhalb des Leutnants). Man hatte sich sogar schon eine gemeinsame Kampfuniform im alten deutschen Leibermuster auserkoren und diese offiziell in Bonn vorgestellt, bzw. bei den Belgiern im Truppenversuch. Gescheitert ist die ganze Kiste dann, weil sich Frankreich diverse Extrawürste braten wollte. Einen Schritt weiter ist man dann bei der D/F Brigade gekommen, deren Hauptaufgabe die des Pausenclowns bei der alljährlichen Parade am 14. Juli in Paris ist. Die ganze Geschichte ist nichts als Wunschdenken und EU-Polemik, die ohnehin zum Scheitern verurteilt ist, von daher kann man am besten über den Saufjuncker lächeln und das ganze schnell wieder vergessen.

  96. Sein Trojaner Janukowitsch hat versagt, er war ängstlich und schwach – floh schändlich wie ein Krimineller nach Russland.

    Dieser EuroPisser lügt :

    Janukowitsch wurde bedroht und floh darauf.
    Wenn man weiss, was Saddam und Gaddafi passiert ist, kein Wunder.

    Der Zar übrigens wurde damals 1917 auch mit dem Leben bedroht und dankte darauf ab.

    Es ist dasselbe Muster.

  97. #67 Ghost (23. Mrz 2014 12:53)

    Ich würde nämlich gerne die Vereinigten Staaten von Europa haben, auch, wenn das hier viele anders sehen. Das einzige, was ich nur anders haben möchte, ist unsere momentane Europäische Regierung. Und die ist genauso abwählbar wie die Deutsche.

    “Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie verboten” (K. Tucholsky)

  98. Nicht ganz OT

    http://www.n-tv.de/politik/AfD-will-Europa-der-souveraenen-Staaten-article12514546.html

    Wahlprogramm verabschiedet: AfD will „Europa der souveränen Staaten“

    Dem AfD-Programm zufolge sollen wirtschaftlich schwache Länder aus der Euro-Währungsunion ausscheiden können. Länder mit höherer Wettbewerbsfähigkeit sollten sich zu einem kleineren Währungssystem zusammenschließen. „Wenn keine dieser beiden Lösungen erreicht werden kann, muss Deutschland den Austritt aus der Euro-Währungsunion anstreben“, heißt es in dem Programm.

    Weitere Forderungen des Europawahlprogramms betreffen die Ablehnung eines gesetzlichen Mindestlohns, den Ausstieg aus der Energiewende, die Beendigung der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, die Ausrichtung der deutschen Zuwanderungspolitik an den Bedürfnissen des Arbeitsmarkts, die Abschaffung von Frauenquoten im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft sowie die Abkehr von der Sommerzeit.

    http://www.taz.de/Parteitag-in-Erfurt/!135386/

    ERFURT taz | Die Resolution legt sich fest. Angesichts der sich verschärfenden Krimkrise setze sich die AfD „nachhaltig“ für Deeskalation ein, heißt es in dem Antrag. Der Konstanzer Funktionär Wolfgang Gedeon bringt ihn am Samstag auf dem Erfurter Parteitag ein.

    Das heiße: Keine Sanktionen gegen Russland, keine deutschen Steuergelder für die „demokratisch nicht legitimierte Regierung in Kiew“. Auch distanziere man sich von den USA, „die offensichtlich Deutschland und Russland mit aller Macht in einen neuen Kalten Krieg hineintreiben wollen“. Rumms. Der Parteitag ist begeistert.

    AfD-Chef Bernd Lucke legt sich fest: Die Krim-Bewohner hätten wohl auch in freier Wahl für den Anschluss an Russland votiert. Er gebe dem „Selbstbestimmungsrecht der Völker Vorzug vor territorialer Integrität“. Dann vermittelt Lucke: Er schlägt eine Arbeitsgruppe vor, welche über Nacht die Resolution überarbeiten soll.

    Die legt am Sonntag einen Kompromiss vor. Weder Sanktionen gegen Moskau dürfe es geben, noch weitere Eingliederungen der Ukraine nach Russland oder in die EU, heißt es nun. Zurück auf Diplomatie-Kurs. Der Parteitag stimmt zu.

  99. #109 Das_Sanfte_Lamm

    Es gab in der Ukraine nie den Wunsch einer Mehrheit nach einer Westanbindung.
    Lukaschenko wurde unter OECD-Aufsicht demokratisch mit einer grossen Mehrheit gewählt und stand für eine Bindung an Russland mit einer vorsichtigen Öffnung gen Westen.

    Lukaschenko wurde sicher in der Ukraine nie gewählt!

  100. Juncker ein Phantast, wie Schulz,

    nur statt Sozi ein Beauftragter der Wallstreet, des intern. Finanz Bank und Zockerwesens,

    er fuehrt wie andere in Europa die sich ganz oben tummeln, deren Befehle aus – ohne Ruecksicht ueber deren Folgen fuer Europa, ehemals eigenstaendige Laender mit deren individuellen Kulturen, werden im Reisswolf der EU ihrer Identitaet beraubt und kommen steril, pc unten wieder raus.

    Eine Europa Armee, einfach laecherlich, moeglichst auch genderneutral, alles was geht wird aufgenommen.
    Den ev. Konrahenten, wie Russen ist recht, sie bekommen Lachkraempfe, wenn sie so etwas hoeren.

  101. Die waren mit ihrer Organisation viel schneller und es wurden in einem Ostbezirk bereits eine
    Partisanenwrmee von 20.000 aufgestellt und bewaffnet.
    Die Altvorderen der heutigen Partisanenverbände, die
    Saporoger Kosaken „freie Menschen“ in der Ukraine http://de.wikipedia.org/wiki/Saporoger_Kosaken
    Schon 1304 wird ihr Ataman Kritikija urkundlich erwähnt.
    Die Saporoger Kosaken schreiben dem Sultan einen Brief…
    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Repin_Cossacks.jpg
    ..die großartigen Gemälde dazu
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/50/Ilja_Jefimowitsch_Repin_009.jpg

  102. #125 ich2 (23. Mrz 2014 16:43)

    Lukaschenko wurde sicher in der Ukraine nie gewählt!

    Sorry, Janukowitsch wäre selbstverständlich richtig gewesen – Freud lässt herzlich grüßen 🙂

  103. Junckers ist verantwortlich fuer unzaehlige Rettungsschirme, Transferunion, Pleitestaatenmilliarden, Vergemeinschaftung,

    hat die skeptische Kanzlerin gezwungen bzw. vor der Macht des intern. Grosskapitals der Wallstreet und London City informiert,
    was wird, wenn sie sich verweigert, die Banken ein und fuer allemal zu retten, denn darum gehts, nicht um die ueberschuldeten Laender.
    Der groesste Teil der Tranchen in Pleitelaender landet als Zins und Rueckzahlung postwendend bei Banken, die Pleitelaender mit Milliarden versorgten – trotz deren desolaten Lage, die ihnen bekannt war.

  104. Nach den Freimaurerstatuten ist die christliche Religion der islamischen Religion gleichgesetzt.

    Die ganzen kriegerischen Interventionen des Westen schaden den Christen auf der Welt.

    Wem gehoert in den USA und in der EU die Ruestungswirtschaft?

    Genau den Freimaurern.

    Wer profitiert von den Kriegen im nahen Osten und ueberall auf der Welt?

    Genau die Freimaurer.

    Wer hat die UNO gegruendet ?

    Genau das waren die Freimaurer.

    Wer hat die NATO gegruendet?

    Genau das waren Freimaurer.

    Gegen welche Laender agiert die NATO?

    Genau gegen christliche Laender!

    Wer finanziert die UNO und die NATO bei ihren Angriffskriegen?

    Die Freimaurer. Wieso? Und vorallem wie?

    Nun, die Freimaurer und ihre Banken spekulieren gegen Laender wie Russland, China und Syrien.

    Es sind dieselben Leute welche auch den Krieg gegen diese Laender finanzieren. Denen gehoeren die Ruestungsfirmen im Westen.

    Die Freimaurer schaffen sich einen eigenen Markt indem sie mit ihren Werkzeugen (NATO etc.) den Markt anderer Laender niederbomben.

    Z.B. Syrien.

    Syrien hat einen Markt mit China und Russland. Einen Handelsmarkt der verschlossen ist fuer die Freimaurer des Westens und deren Banken und Firmen.

    Man nimmt sich seiner Werkzeuge an, den Waffen, welche Firmen ebenso die Freimaurer regieren und bombt das Land weg. (Lybien hatte ebenfalls grosse Handelsabkommen ueber das Oel mit China geschlossen).

    Das grosse Geschaeft machen die Freimaurer aber mit ihren Banken und den Firmen welche folgen.

    Zuerst spekuliert man gegen die Laender, wie China, Russland etc.. Dann finanziert man den Krieg gegen sie. Und wenn man den Krieg gewonnen hat (siehe Lybien) dann kommen die Firmen und koennen sich billig einkaufen.

    Man verdient am Krieg (dem Bomben), da die Ruestungskonzerne von den Freimaurern kontrolliert werden.

    Man verdient an den Banken, da die Banken ebenso diesen gehoeren.

    Und man verdient am Markt.

    Denn wenn z.B. Syrien faellt, dann kriegt Qatar dessen Gasvorkommen und auch Saudi Arabien kriegt ein Stueck vom Kuchen.

    Man schafft seinen Freunden, die ebenfalls reich sind, einen Markt, der so vorher nicht da war.

    Deswegen gehen auch die islamischen Fundis super doll mit den Freimaurern klar, weil beide Parteien absolut keine christlichen Werte haben.

    Beides sind Verbrecher.

  105. #132 drexler30 (23. Mrz 2014 17:10)

    Schön und gut.
    Aber die Leute werden Beweise für all das sehen wollen, was sie angeben.
    Behaupten reicht nicht, man muss beweisen.Nachvollziehbar beweisen.

  106. @ # 91 kaluga

    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Axel_Springer

    Gehen sie in eine Loge werden sie Mitglied holen sie sich den Humanist und sehen wer alles aus den Reihen der heutigen Deutschen Freimaurer ist.

    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Berühmte_Freimaurer

    http://www.aasr.net/

    http://de.wikipedia.org/wiki/Max-Planck-Institut_für_europäische_Rechtsgeschichte

    Daraus … Dem Kuratorium gehörten bis Ende 2008 an: Patrick Bahners (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Eberhard Desch (Bundesministerium der Justiz) ….

    Bundesministerium der Justiz und gleichzeitig 33° Freimaurer.

    Interessant oder?

    Lesen sie im zweiten Kapitel, dass „Albert Pike“ der die Freimaurerbibel „Morals and Dogma“ schrieb die muslimische Religion der christlichen vorzieht:

    https://archive.org/details/cu31924030324994

    Hier noch ein paar Quellen:

    Englische InfoSeite
    http://www.freemasons-freemasonry.com/

    Forschungsgesellschaft
    http://quatuor-coronati.org/

    Infoseite
    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Hauptseite

    Die deutsche HQ Seite
    http://www.freimaurer.org/index.php?option=com_content&task=view&id=13&Itemid=27

    G.W. Memorial
    http://gwmemorial.org/

    US HQ in W.D.C.
    http://scottishrite.org/

    eine christliche Aufklaerung ueber die Freimaurer:

    http://www.horst-koch.de/freimaurerei-119.html

    Freemasons revealed Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=o7cF2uKDb_I

    Auch lesenswert, hier gibt es ein Buch das koennen sie sich bei http://www.archive.org kostenlos runterladen.

    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Anti-Freimaurerei

    Es zeigt die Sicht der Nazis auf die Freimaurer.

    Gennant „Freimaurerei, Weltanschaung, Organisation und Politik.
    von Dieter Schwarz.
    https://archive.org/details/Schwarz-Dieter-Die-Freimaurerei

    Hier sieht man die Struktur: http://www.katholisches.info/wp-content/uploads/Struktur-und-Grade-der-Freimaurereri.jpg
    Shriner wird man nur wenn man den 33° hat.

    Hier ein anderes Bild mit den Kinder und Frauenorganisationen:

    https://vesselanaw.files.wordpress.com/2012/03/masonicstructure.jpg

    Diese anderen Freimaurerorganisationen koennen sie leicht auf Wikipedia nachschaun.

    Lesen sie aber zuerst die ersten drei kapitel apprentice (anwaerter), fellow craft (geselle) und master (meister ) in morals und dogma.

    Bei den Beruehmtheiten sind Garibaldi, Axel Springer, Der Mann der Basketball erfunden hat (James Naismith).

    Viele Spiele die wir heute schaun sind von denen erdacht. Sie entsprechen Geometrien, die eventuell zur Einlullung eingesetzt werden?

    Die Pfadfinder eine vor-adultere paramilitaerische Organisation wurde ebenfalls von einem Freimaurer erfunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Baden-Powell

    Hier steht ueber die Springer AG als Nachlass von Axel Springer dem freimaurer:
    ….
    Der Axel-Springer-Verlag als ein Brennpunkt der Medienkritik[Bearbeiten]

    Der Axel-Springer-Verlag war und ist oft im Brennpunkt der Kritik, einerseits wegen der konservativen Grundeinstellung vieler seiner Publikationen (die auch in den sog. Grundsätzen formuliert worden ist), andererseits wegen der vermeintlichen Übermacht im deutschen Pressemarkt.
    Grundsätze[Bearbeiten]
    1967 formulierte Axel Springer fünf weltanschauliche Grundsätze, die für jeden Mitarbeiter bis heute verbindlich sind. Nach der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 wurde der erste Grundsatz geändert. Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wurde der heutige dritte Grundsatz verfasst. In der heutigen Version lauten die Grundsätze:
    „1. Das unbedingte Eintreten für den freiheitlichen Rechtsstaat Deutschland als Mitglied der westlichen Staatengemeinschaft und die Förderung der Einigungsbemühungen der Völker Europas.
    2. Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.
    3. Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika.
    4. Die Ablehnung jeglicher Art von politischem Totalitarismus.
    5. die Verteidigung der freien sozialen Marktwirtschaft.“
    – Grundsätze und Leitlinien (de) Axel Springer SE. Abgerufen am 12. Dezember 2013…..

    Glauben sie nichts der SpringerPresse…..und sonst auch keinen anderen Medien.

    Achja….

    „Deus meumque jus“ – Gott und mein Recht

    „Ordo ab chao“ – Out of chaos, comes order

    Zwei Freimaurersprueche auf dem Buch „Morals and Dogma “ verewigt. Das sind deren Leitsaetze der Hochgradfreimaurerei….

    Jetzt noch was faschistisches….

    Sie geben germany ein….

    Und hier sehen sie:
    http://www.freemasons-freemasonry.com/freemasons_history_germany.html

    Die Swastika mit dem Zirkel dargestellt..

    Da ist mehr….
    aber das kostet Zeit.

  107. Werden meine Freimaurerverlinkungen etwa nicht gepostet weil es zu BRISANT ist fuer PI-News die Wahrheit ueber diese Anti-Christliche und aeusserst Pro-Islamische Organisation zu verbreiten?

  108. Die EUdSSR wird natürlich in sich zusammenbrechen, implodieren, weil sie auf einer unwahren Ideologie, auf einem Wolkenkuckucksheim gebaut ist. Nur werden wir leider alle die Leidtragenden sein. Spätestens, wenn die europäischen Länder der Reihe nach endgültig an den Islam verloren gehen, kracht der ganze Müll, vermutlich schon viel eher wegen sozialer, wirtschaftlicher und ethnischer Kollapse.

  109. #116 kaluga (23. Mrz 2014 16:08)

    …ube.com/watch?v=0iDLtZYEpxk#t=52

    KenFM im Gespräch mit Evelyn Hecht-Galinski über: Krim-Krise

    Hecht-Galinski ist keine gute Adresse. Deren Vater dreht sich im Grabe um wegen ihrer israelfeindlichen Ausfälle.

  110. #130 kaluga (23. Mrz 2014 16:55)

    Und wieder beginnt ein NATO-Staat einen Krieg gegen ein Land das auf der Abschuß-Agenda der Nato steht

    http://german.ruvr.ru/news/2014_03_23/Turkei-eroffnet-Artilleriefeuer-auf-Syrien-7955/
    —————————————-
    Da kann man gleich zwei riesige Brummer mit einer Klappe schlagen.

    Zuerst mal solange provozieren, bis die Russen (vielleicht) eingreifen [siehe Afghanistan und Brzesinskis NWO-Plan], dann hat man den grossen Krieg.

    Das kleine Syrien fällt dann vielleicht ganz allein in den osmanischen Schoß.

  111. #83 Euro-Vison (23. Mrz 2014 14:16); #94

    zu:

    „Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) bei der Europawahl, Jean-Claude Juncker, hat sich für den Aufbau einer gemeinsamen europäischen Armee in absehbarer Zukunft ausgesprochen.“

    In einer Demokratie darf sich jeder Mensch frei äußern, das gilt auch für die, die die Platituden Ihres ehrenwerten Herrn Junckers kritisieren und ablehnen. Soweit zum Thema „Demokratie“.

    satt [statt?] wieder mit dem udssr- Gerede zu reagieren, solltest Du Dich vielleicht mal mit den Argumenten auseinandersetzten… Die EU ist momentan eine weltpolitische Zivilmacht.

    Ich würde solche wohlbekannten Sprechblasen nicht als „Argumente“ verkaufen wollen, die etwa ein Pendant zum so genannten „EUdSSR-Gerede“ wären.

    zu:

    Man will Putin zuvorkommen!

    Richtig, Kewil…..diese Staaten – souveräne Staaten – haben Angst vor Putin, sie wollen ihm zuvorkommen.

    Diese Einlassungen – wie auch ihre kompletten Einlassungen unter #94 – suggerieren, daß Brüssel keine Schuld an der Lage auf sich geladen hätte. Die Destabilisierung der Lage geht jedoch zu großen Teilen auf das Konto Brüssels – explizit seiner Bemühungen um mehr Einflußnahme in der Region um jeden Preis. Klar, daß sich das mit russischen Interessen nicht verträgt und von daher die Lage verschärft, und klar auch, daß damit Segregationsbestrebungen, um sich von Rußland abzusetzen, angeheizt werden.

    zu:

    Hoffentlich kracht die EUdSSR bald zusammen. Je früher, desto besser!

    Dieses Fazit kann nicht von einem Europäer stammen – es widerspricht allen europäischen/deutschen Interessen: politisch, wirtschaftlich, geo-strategisch.

    Sie verwechseln üblicherweise die Brüsseler Eurokratie mit Europa. Beides ist nicht dasselbe, und Sie können mich nicht davon überzeugen, daß ihre Interessen – der Völker Europas und Brüssels – dieselben wären.

    #105 Euro-Vison (23. Mrz 2014 15:18)

    zu:

    „Europa und die europäischen Nationalstaaten sind nicht einmal fähig “Verantwortung” für die Sicherheit und das Leben ihrer eigenen Bürger und deren Kinder zu übernehmen.“

    Selbstverständlich kann sie das! Oder leben sie etwa in Unfreiheit?

    Ich sehe nicht, daß die – wegen Denkverboten stetig enger werdende – Freiheit etwas mit dem Konstrukt „EU“ zu tun hätte; im Gegenteil. Freiheit und Europa – das war einmal, da nannte man das Ganze noch EG als Völkergemeinschaft und war nicht auf Abwegen in Richtung supranationalem Einheitsstaat „EU“ mit schleichend zunehmenden diktatorischen Elementen.

    Herr Putin wäre friedlich geblieben, wenn wir ihm die Ukraine überlassen hätten – wenn wir den Wunsch der Mehrheit der Menschen nach Westanbindung ignoriert hätten und somit die Ukraine nicht als souveränen Staat anerkannt hätten.

    Aha. Auch ein „Euro-Vison“ muß endlich die Katze aus dem Sack lassen. Es ging stets darum, die Ukraine der Verbindung mit Rußland zu entreißen, um Vorherrschaft und die Verdrängung Rußlands, auch um Märkte, aber nie um die Menschen an sich. Die „Mehrheit“ der Maidan-Protestierer, die so friedlich und demokratisch nie waren, sondern statt dessen mit erheblichen Kontingenten an Neonazis und anderen gekauften Subjekten zusammenwirkten, gegen die die NPDler hierzulande Sonntagsschüler wären, muß ich Ihnen nicht abnehmen – das zweierlei Maß und die verlogene Heuchelei aus Brüssel, für deren Protagonisten es offensichtlich „nützliche“ und „schädliche“ Nazis gibt, auch nicht.

  112. Der Landrat
    von Letzeburg wird
    langsam größenwahnsinnig –
    oder wie ? Wie ich früher mal gehört
    habe, hat die glorreiche Armee
    des Großherzogtums nicht
    viel mehr als 300
    Soldaten.

    ’s kommt
    mir ein wenig
    vor wie im Märchen
    vom großen und
    vom kleinen
    Klaus.

  113. @Kaluga

    Steve Wozniak der Co-Gruender von Apple, ebenfalls Freimaurer:
    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Freemasons
    vierter von unten bei W:
    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Freemasons_(E_-_Z)

    Als Freimaurer kann man sich entscheiden zu offenbaren das man dort Mitglied ist, muss man aber nicht.

    Aber ich denke, „da oben“ in Bruessel ist es ganz normal.

    In den Anfaengen der USA waren dort viele….

    So z.B. Louis & Clark von der Louis und Clark Expedition in den Westen der USA.
    Clark, William – amerikanischer Forscher („Lewis and Clark Fame“) (1770 – 1838)
    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Berühmte_Freimaurer_%22C%22

    Sie sehen aber auch oben auf dem GWMemorial in den USA das der erste Praesident eine Freimaurer-Schuerze traegt.

    Chrysler, Walter Percy – US-amerikanischer Kraftfahrzeughersteller, gründete die Chrysler Corporation (1875-1940)
    Citroen, André – französischer Ingenieur und Kraftfahrzeughersteller.

    Citroen mit zwei Chevrons, welche leicht auch als Zirkel oder als Winkelmaß verwechselt werden koennen.

    Es gibt bestimmt viele beruehmte, doch ich denke die Dunkelziffer mit den ebenfalls dunklen Gestalten ist sehr sehr gross.

    Wie gesagt, in dem zweiten Kapitel von
    http://www.freemasons-freemasonry.com/apikefr.html
    (Bearbeitbar unter „View Source“ HTML oder als PDF unter dem Link oben bei „Morals und Dogma“)
    http://www.freemasons-freemasonry.com/apike02.html

    Ist in einem bestimmten Abschnitt zu lesen das Pike das Christentum hinter dem Islam setzt weil seiner Meinung nach der Islam die Menschen „gleicher“ stellt. (Ich wuerde es auch einfach die totale Verdummung nennen.)

    Deswegen sind fuer mich persoenlich die Freimaurer ein sehr komischer eingetragener Verein (e.V.).

    Denn meiner Meinung nach spielen die mit dem Feuer der Masseneinwanderung etc. um deren kurzfristigen (Absatzmaerkte) wie auch langfristigen (Russland etc.) Ziele zu erreichen.

  114. Die türkischen Militärs haben den Terroristen in Syrien aktiv mit Artellerie Rückendeckung gegeben und die syrischen Posten mutbeschossen.

    Die Türkei hilft aktiv der Terror-Organistation Jabhat al Nusrah, NATO- Erdogan steckt unter einer Decke mit al-Kaida, behütet von Merkels Patriots.

  115. Der Korrespondent im Landkreis Lattakia sagte dass die Armee schwere Verluste verursachte unter den Männern und der Ausrüstung der Terroristen quer durch die Kleinstadt Kasab und dass die Gefechte mit den Terroristen anhalten.

    Er wies darauf hin dass eine Anzahl von türkischen gepanzerten Fahrzeugen die Terroristen unterstützen, Granaten abfeuern um sie zu decken und türkische Armeeangehörige auf der türkischen Seite vom Grenzpunkt Kasab teilnehmen auf das beschießen des syrischen Terrioriums…

  116. Die dreckige Tagesschau macht aus Terroristen “Aufständische” und plappert dem NATO-Erdowahn nach.

    Wenn die Wochenschau sich doch auf syrische Militärkreise beruft dann soll es richtig zitieren. Da stand nichts von Aufständischen oder Rebellen!

    Zitate ARD:…” Das Flugzeug habe auf syrischem Gebiet Aufständische angegriffen, berichtete das Staatsfernsehen unter Berufung auf Militärkreise….”

    Die Tagesschau hat bewusst die Syrischen Quellen falsch zitiert, diese haben nicht Aufständische gesagt sondern eindeutig Terroristen !

    Die Tagesschau manipuliert und lügt wie Erdowahn !

  117. Die Tagesschau unterschlägt die auch schon die frühere Mithilfe bei Überfällen des türkischen Militärs auf syrische Grenzposten,

    desweiteren wird nicht erwähnt wer Terroristen Unterschlupf gewährt, medizinische Versorgung stellt, sie mit Panzern über die Grenze läßt wie bei Tal Abiad, Ras al Ain, Bab al Hawa. Terroristen trainiert und bewaffnet um sie dann zu Tausenden nach Syrien einzuschleusen.

    Die TS hat keine Nachricht gebracht sondern pure NATO-Kriegspropaganda!

    Warum schreibt die TS nicht über die bestialischen Morde der Tagesschaurebellen, wieviele Grenzposten haben sie mit Hilfe türkischer Regimeschergen in Syrien ermordet, angefangen von Khirbet al Jouz bis nun auch in Kasab!

  118. Es ist bekannt, dass Erdogan bzw. die NATO tausende arabische Guerrilla-Krieger, die überwiegend aus Nicht-Syrern bestehen, entlang der syrischen Grenze stationiert, ausbildet, bewaffnet, finanziert und vermutich auch steuert – wie die eingestandenen “Kommunikationsgeräte” (nicht abhörbare Satellitenhandies, die auch US-Satelitenaufnahmen der Kampfgebiete auf PCs bringen) nahelegen.

    Da wo die sysrische Armee gerade nicht ist oder sehr schwach, wird angeriffen und Terror gemacht, um die “Unfähigkeit des Regimes Assad” zu beweisen, kommt die Armee gehen sie wieder in den Schutz der Türkei/NATO und greifen an einem anderen Punkt wieder an. Ggf. auch in Uniformen der syrischen Armee und schießen, wenn gewünscht, auch ihre Granaten in die Türkei, wenn die NATO ihren Kriegsgrund braucht.

  119. Die Hauptsorge scheint wieder zu sein, wohin das nicht vorhandene Geld geht. Ganz einfach, die Sache wird wieder über Schulden Finanziert, die wir so oder so nie wieder zurück zahlen können.

    Die Hauptfrage ist doch: Wie wird der Staat, den dieser europäische Integrationsprozess hervorbringt, aussehen? Vor allen Dingen, für Konservative oder allgemein Leute, die sich dem Zeitgeist verweigern.

  120. Und eine Fahne flattert uns voran…..

    Zuerst hat Frank-Walter Steinmeier in Kiew dem sich auf die Gewalt von faschistischen Schlägerbanden stützenden Putschistenführer Jazenjuk die Solidarität Deutschlands ausgesprochen.

    Dabei machte Steinmeier klar, dass Deutschland die Machtergreifung des faschistischen Regimes in Kiew genauso begrüßt wie den Bruch der Vereinbarung zum Gewaltverzicht, die er gemeinsam mit Brandstifter Jazenjuk und Präsident Janukowitsch am 21. Februar unterschrieben hatte. Belohnend dafür, dass Jazenjuk nicht wie seinerzeit Hitler beim Molotov-Ribbentrop-Pakt fast zwei Jahre mit dem Vertragsbruch zuwartete, sondern der Bruch des Vertrags zum Gewaltverzicht diesmal sofort vollzogen wurde, versprach der deutsche Außenminister dem von Jazenjuk geführten Kiewer Nazi-Regime umfangreiche politische, wirtschaftliche und diplomatische Hilfsleistungen.

    Zu den deutschen Hilfsleistungen für die Kiewer Nazis gehört auch die deutsche Unterstützung für europäische Sanktionen gegen Russland.

    In diesem Zusammenhang konnte Frank-Walter Steinmeier darauf verweisen, dass die Europäische Union soeben unterstützend zu den Maßnahmen von Igor Miroshnichenko und Aleksandr Aronec zur Durchsetzung geeigneten Schriftleitertums Sanktionen gegen den russischen Journalisten Dmitri Kisseljow verhängt hat, dem vorgeworfen wird, den aus Abu Graib und Guantanamo bekannten Werten der westlichen Wertegemeinschaft kritisch gegenüberzustehen, von der westlichen Wertegemeinschaft in Syrien unterstützte Al-Kaida-Terroristen genauso wie in der Ukraine von der westlichen Wertegemeinschaft unterstützte Nazi-Banden schlechtzureden und ansonsten im Allgemeinen pro-russische Positionen zu vertreten.

  121. Anschließend reiste der deutsche Außenminister Frank-Walter Braumeier aus Kiew weiter zu einem Solidariätstbesuch nach Donezk, um sich dort, wie die vor einiger Zeit zur Tagesschau umgebaute deutsche Wochenschau verkündete, dort “Gesprächspartner” Deutschlands zu treffen.

    Das mit früheren Mitarbeitern des deutschen Reichssicherheitshauptamtes aufgebaute Propaganda-Organ “Spiegel” vermeldete ergänzend dazu, dass der Gesprächspartner, dem Steinmeiers Solidaritätsbesuch in Donezk galt, der führende ukrainische Oligarch Rinat Achmetow war. Nach dem Gespräch äußerte sich Frank-Walter Steinmeier vorsichtig optimistisch, dass Deutschland in Rinat Achmetow einen zuverlässigen Verbündeten auf dem Weg des gemeinsamen Kampfes gegen das mit pro-russischen Neigungen behaftete Volk von Donezk gefunden hat: “Mir scheint es so zu sein, dass dieser Weg akzeptiert wird,” sagte Frank-Walter Steinmeier dem Spiegel zufolge nach seinem Gespräch mit Rinat Achmetow.

    Ob Joachim von Steinmeier dem Führer in Washington vermelden wird, dass seine instinksichere Solidaritätsreise zum Quisling in der Ukraine erfolgreich war, ist unterdessen öffentlich noch nicht bekannt geworden. Wie durch ein Interview mit einem antifaschistischen Partisanenführer in Lugansk bekannt wurde, haben auch die Einwohner von Donezk inzwischen nach dem Vorbild der Krim eine schlagkräftige Kampfgruppe gegen die Machtergreifung des Faschismus gebildet.

  122. @kaluga

    Ein Land mit so vielen Geheimdiensten (http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_intelligence_agencies) und Journalisten in Gefaegnissen kann nicht lange ueberleben.

    Was meinen Sie wieso die da alle drin sitzen?

    Die Journalisten? Die wissen doch schon laengst was der Erdogan da an der Grenze macht. Deswegen beklagt sich auch kein westlicher Journalist ueber deren Inhaftierung oder protestiert gegen deren Freilassung.

    Die Tuerkei ist ein zuverlaessiger NATO-Partner. War immer und wird immer bleiben.

    Hier das ist suess:

    http://www.state.gov/r/pa/prs/ps/2012/12/201759.htm

    Damals 2012 behaupten die USA die Al-Nusra wuerde zur Alkaida also Terroristen seien.

    Im naechsten Jahr unterstuetzen sie diese aber ueber die Tuerkei:

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/syria/10415935/Al-Qaeda-recruits-entering-Syria-from-Turkey-safehouses.html

    Immer dasselbe halt mit denen.

    http://www.voltairenet.org/de

    Der neue Gladio in der Ukraine:
    http://www.voltairenet.org/article182855.html

    http://www.voltairenet.org/article182910.html
    turkish army downs syrian …

    Die tuerkei hat soviel Dreck am stecken. Doch in einem Land mit lauter Analphabeten geht das schon klar denk ich mal.

    Die 13 Millionen Istanbuler die wohl alle (vermutet) lesen koennen und dann der Rest des 60 Millionen Landes dieser Volldeppen.

    Ja, da kann man als Erdowahn viel Wahnsinn machen und die Journalisten duerfen alle im Knast die Fresse halten.

    So wird die Zukunft auch hier bald aussehen.

    Journalisten im Knast und ein NATO-Dispot am Thron im Bundestag/ Sultanhaale Berlin.

  123. Peter Scholl-Latour: F**k the EU

    Er ist Talkshow-König, einer der profiliertesten außenpolitischen Experten der Republik – und er redet gern Klartext: Jetzt hat Peter Scholl-Latour wieder zugeschlagen! Im Interview mit dem „Tagesspiegel“ wettert der 90-Jährige gegen die Krim-Politik der Europäer. Mit drei Worten bringt er seine Meinung auf den Punkt: „Fuck the EU!“

  124. #120 kaluga   (23. Mrz 2014 16:16)
     
    China heute : Wo Christentum am schnellsten wächst

    ***************
    Ja, jeden Tag bekehren sich Tausende von Chinesen zum christlichen Glauben. Man schätzt, dass es jetzt ungefähr 100 Mio (!) sind. Viele sind nach wie vor im Untergrund aktiv (Hausgemeinden), Verfolgungen gibt es ebenfalls – die Verkündigung des Evangeliums mit Zeichen und Wundern führt aber zu so einem grossen Wachstum.

    http://www.livenet.ch/themen/gesellschaft/international/asien/209922-wachsende_kirchen_verunsichern_die_herrscher.html

  125. Noch zu China:

    „Open Doors“ führt eine Liste mit sog. Länderprofilen, wo man zusätzliche Informationen über Verfolgung und Glaubensfreiheit erfahren kann. Hier dasjenige zu China:

    http://www.portesouvertes.ch/de/Verfolgung/weltverfolgungsindex/landerprofile/china/

    Hier z.B. ein Dankesbrief eines chinesischen Pastors, der von Dezember 2004 bis August 2011 wegen seines Glaubens im Gefängnis sass:

    http://www.portesouvertes.ch/de/ihre-hilfe/schreiben/update-schreibaktionen/update-zhang-rongliang/

  126. #136 drexler30   (23. Mrz 2014 17:53)
     
    Werden meine Freimaurerverlinkungen etwa nicht gepostet weil es zu BRISANT ist fuer PI-News

    ****************
    Aus meiner bescheidenen Erfahrung: Sobald Sie drei oder mehr Links anführen, geht es – für eine kurze Zeit – in eine Moderation.

  127. Die „Internationale Rechtsordnung“ ist weder Römisches Recht noch Common Law. Sie ist ein Geflecht von Abmachungen, Verträge und Konventionen, die zwischen souveränen Staaten abgesprochen wurden.

    Es gibt keine gemeinsame Ordnungsmacht, die die Verträge interpretiert, Urteile über Vertragsbrüche fällt, Strafen verhängt und vollstreckt.

    In dieser Lage muss man vergegenwärtigen, dass die souveränen Vertragsschliesser keinen Teil ihrer Souveränität preisgegeben haben, und dass die Verträge nur so lange halten, wie die Parteien übereinstimmend den Inhalt der Abmachungen interpretieren, und, was sehr wichtig ist, ein eigenes Interesse darin sehen. Kann man schon innerhalb der EU beobachten.

    Wenn man nun zu einem System zurückgeht, worin erlittenes Unrecht „bestraft“ werden soll, werden wir bald die Anarchische Verhältnisse des 16. Jahrhundert wieder erleben. Strafen werden nämlich bald mit Gegenstrafen beantwortet, ohne Ende. Besser wäre schon verhandeln, verhandeln, verhandeln… bis zum St. Nimmerleinstag.

    Ist auch billiger.

  128. … doch abgesehen davon gebe ich dir Recht, Kewil: Die EU zeigt ihre wahre Fratze, will die Größenordnung einer ehemaligen UDSSR und schreckt auch vor Krieg und Raubzügen nicht zurück.
    Je eher dieses Konstrukt zusammenkracht, desto besser.

  129. #13 Felix Austria (23. Mrz 2014 10:49) Von der Leyen: Nato-Präsenz an den Außengrenzen jetzt wichtig
    Von Familie zum Militär.
    Messer, Gabel, Schere, Licht ist für kleine Kinder nicht.
    Panzer Haupizen und Rekrut ist für eine Leier auch nicht gut.

    #34 Jennerwein (23. Mrz 2014 11:19)
    EGF oder Eurogendfor Brüssels Privatarmee gibt’s bereits.
    Aber ohne Deutschen Anteil (Söldner).
    Eine Truppe bunt gemischt ist zum verheizen bestens geeignet.
    Junker denkt eher in diese Richtung. Vor allem immer fremde Nationen
    im fremden Gebiet Operieren lassen.

    Karl Albrecht Schachtschneider, emeritierter Professor an der Universität … über die Einführung der Todesstrafe durch den Lissabon-Vertrag.
    Das steht wohl nicht ausdrücklich im Vertragstext, sondern versteckt in einer Fussnote die aussagt: „… ausser im Falle eines Krieges, Aufstand oder Aufruhr“ dann ist die Todesstrafe möglich.
    http://www.youtube.com/watch?v=3iuPA48VwIM&hd=1

  130. Euro-Vison
    Also er die Schnapsnase Euro Säufer Schulz schreibt und schreibt ohne Ende
    immer den gleichen Mist. Es wurde bereits alles widerlegt, er schreibt weiter.
    Schreibt eigentlich nicht Dumm, aber leider nur Dummes Zeug.
    Damit versucht er den Beitrag für seine Interessen zu Instrumentalisieren.
    Ihn zu Übergehen reicht auch nicht, denn somit kommt er seinem Ziel immer näher.

    Wir werden uns an diese neuen Geister gewöhnen müssen, die gut bezahlt von unseren Steuergeldern im Auftrag vor allem Neuleser hier im Blog zu verunsichern.
    Fazit seine Artikel werden lang und länger.
    Also Agent von Brüsseler Gnaden werde dies jetzt immer unter deine Beiträge setzen.

  131. kaluga

    Welch Donnerschlag hatt dich den aus dem Boden gezaubert. Respekt wie du dich hier im Blog integriert hast. So neben bei hinter dir steht doch ein Team sonst gilt für dich auch die Kraftfahrer Regel.
    Wir schreiben 24 Stunden am Tag und da kommt noch die Nacht dazu.
    Danke bleib (bleibt) so.

  132. “Wir könnten eine gemeinsame europäische Armee mittelfristig gut gebrauchen, weil sie helfen würde, Sicherheits- und Außenpolitik zu gestalten“…

    Wohl eher die Sicherheit der Euro-Bonzen nach innen. Denn nichts fürchten sie mehr, als das Volk.

  133. http://aristo.excusado.net/comments.php?y=10&m=01&entry=entry100108-151527

    Das Problem von Psychophaten in der Machtelite.

    Da Psychopathen im Hinblick auf das, was sie tun können oder tun werden, um an die Spitze zu gelangen, keinerlei Beschränkungen kennen, werden unweigerlich alle Hierarchien an ihrer Spitze überwiegend mit Psychopathen besetzt.

    Hinter dem scheinbaren Irrsinn der Zeitgeschichte steht der tatsächliche Irrsinn von Psychopathen, welche darum kämpfen, ihre überproportionale Macht zu bewahren, während wir uns wie Schafe verhalten. Psychopathen fehlt ein genetischer Sinn für Reue oder Einfühlungsvermögen, und dieses Defizit lässt sich durch einen Gehirn-Scan (Hirnszintigraphie) nachweisen

    The Trick of the Psychopath’s Trade: Make Us Believe that Evil Comes from Others

    http://www.sott.net/articles/show/148141-The-Trick-%20of-the-Psychopath-s-Trade-Make-Us-Believe-that-Evil-Comes-from-Others

  134. http://www.4-shared.eu/download/eF0B6zTak3QytHtP5sxz0o/Andrew-M-Lobaczewski-Political-Ponerology.html

    http://www.ponerology.com/pp-preview.pdf

    Das erste Manuskript dieses Buches wanderte im kommunistischen Polen ins Feuer, wenige Minuten bevor die Geheimpolizei erschien. Die zweite Kopie – von Wissenschaftlern unter widrigsten Bedingungen der Gewalt und Unterdrückung aufs Neue zusammengestellt – wurde via Kurier an den Vatikan gesandt. Doch der Empfang des Manuskripts wurde nie bestätigt, alle wertvollen Inhalte waren verloren.
    Im Jahr 1984 wurde die dritte Kopie vom letzten überlebenden Wissenschaftler, Dr. An- drzej M. ?OBACZEWSKI, aus dem Gedächtnis niedergeschrieben.

    Zbigniew Brzezin ?ski verhinderte die Veröffentlichung dieser Kopie.

    Politische Ponerologie ist in seiner klinischen und nüchternen Beschreibung der Natur des Bösen schockierend. In seinen literarischen Textstellen ist es aber auch ergreifend, wenn der Autor die immensen Leiden jener Wissenschaftler beschreibt, die von der Krank- heit, die sie untersuchten, angesteckt oder gar von ihr vernichtet wurden.

    Politische Ponerologie analysiert Gründer und Unterstützer von politisch unterdrücken- den Regierungen. ?OBACZEWSKI untersucht Faktoren, die zusammenwirken, wenn Men- schen sich gegenseitig unmenschlich behandeln. Moral und Menschlichkeit können den Raubzügen des Bösen nicht lange standhalten.

    Das einzige Mittel gegen das Böse und seine hinterlistige Vorgehensweise einzelnen Menschen und Gruppen gegenüber ist das Wissen um seine Existenz und sein Wesen.

  135. http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/der-einzige-der-merkel-die-meinung-sagt.html

    Was für eine unverschämte Person Merkel ist hat sie wieder im Bundestag demonstriert. Während der Fraktionsvorsitzende der Linken seine Rede hielt, schwätzte sie ganz laut und demonstrativ mit Nachbar Steinmeier, bis der Sitzungspräsidenten sie ermahnte, mit den „bilateralen Gesprächen in der Nähe des Rednerpult“ aufzuhören. Ja, Merkel ist jemand die keinen Respekt zeigt, weder gegenüber den Abgeordneten noch gegenüber dem deutschen Volk. Die Interessen Deutschland sind ihr völlig egal, Hauptsache sie kann den Willen der kriminellen Weltelite umsetzen, jetzt mit den Sanktionen gegen Russland.

  136. Junker, Schäubele, v.d.Leyen sind Bösewichter – und zwar durch und durch. Weg mit ihnen!

    Dazu kommen aber noch andere wie der Polenz.

    Das Schlimme, sie alle gehören der „C“DU bzw. artverwandten Parteien (Junker) an, die eigentlich dafür sorgen sollten, dass sich unser Land mit Russland u n d USA in jeder Beziehung gut stellen sollte. Aber so lange Merkel, Obamma und andere Mohammedaner das Sagen haben, wird daraus nichts. Wir brauchen eine konservative Partei mit Augenmaß und vernünftigen Politikern – nicht jedoch ahnungslose Kasperle!

  137. @ Kaluga

    Atatürk, Mustafa Kemal Pascha – Vater der modernen Türkei (1881 – 1938), Loge „Macedonia Resorta et Veritas“ – Quelle: Internationales Freimaurer Lexikon, Seite 92, Ausgabe 2000, Herbig Verlagsbuchhandlung

    Ist ebenfalls Freimaurer

    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Berühmte_Freimaurer_%22A%22

    http://de.wikipedia.org/wiki/Europaflagge
    Der Europarat suchte seit seiner Gründung im Jahr 1949 nach einem geeigneten Symbol für das zusammenwachsende Europa. Am 18. August 1950 beriet der Europarat erstmals über das Vorhaben einer offiziellen Flagge für Europa.
    Die Flagge der Paneuropa-Union des Grafen Coudenhove-Kalergi, die eine goldene Sonne (Symbol für die Aufklärung) mit rotem Kreuz (Symbol für die Menschlichkeit)[1] auf blauem Grund zeigt. Sie wurde von den meisten Mitgliedern favorisiert, konnte jedoch gegen den Widerstand der Türkei, die jeden Entwurf mit einem Kreuz ablehnte, nicht durchgesetzt werden.
    Die Industrie bestimmt wer wo mitspielt.

    Coudenhove-Kalergi, Richard – Begründer der Paneuropa-Bewegung (1894-1972)
    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Berühmte_Freimaurer_%22C%22

    Verstehen sie jetzt wieso die Tuerkei so maechtig ist???

    Der weisse Stern auf Tuerkeis Flagge mit dem weissen Halbmond. Der Stern das Sybmol der Freimaurer (Zirkel und Winkelmaß gekreuzt) und der Halbmond das Symbol des Islam.

    Schaun sie auf die Landkarten dieser Welt und dann verstehen sie so einiges….

  138. @ kaluga

    Atatürk, Mustafa Kemal Pascha – Vater der modernen Türkei (1881 – 1938), Loge “Macedonia Resorta et Veritas” – Quelle: Internationales Freimaurer Lexikon, Seite 92, Ausgabe 2000, Herbig Verlagsbuchhandlung

    Ist ebenfalls Freimaurer

    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Berühmte_Freimaurer_%22A%22

    http://de.wikipedia.org/wiki/Europaflagge
    Der Europarat suchte seit seiner Gründung im Jahr 1949 nach einem geeigneten Symbol für das zusammenwachsende Europa. Am 18. August 1950 beriet der Europarat erstmals über das Vorhaben einer offiziellen Flagge für Europa.
    Die Flagge der Paneuropa-Union des Grafen Coudenhove-Kalergi, die eine goldene Sonne (Symbol für die Aufklärung) mit rotem Kreuz (Symbol für die Menschlichkeit)[1] auf blauem Grund zeigt. Sie wurde von den meisten Mitgliedern favorisiert, konnte jedoch gegen den Widerstand der Türkei, die jeden Entwurf mit einem Kreuz ablehnte, nicht durchgesetzt werden.
    Die Industrie bestimmt wer wo mitspielt.

    Coudenhove-Kalergi, Richard – Begründer der Paneuropa-Bewegung (1894-1972)
    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Berühmte_Freimaurer_%22C%22

    Verstehen sie jetzt wieso die Tuerkei so maechtig ist???

    Der weisse Stern auf Tuerkeis Flagge mit dem weissen Halbmond. Der Stern das Sybmol der Freimaurer (Zirkel und Winkelmaß gekreuzt) und der Halbmond das Symbol des Islam.

    Schaun sie auf die Landkarten dieser Welt und dann verstehen sie so einiges….

    http://de.wikipedia.org/wiki/Atlantiker

    Als Atlantiker werden Personen bezeichnet, die sich in ihrer Identitätsfindung nicht an einem einzelnen europäischen oder nordamerikanischen Nationalstaat orientieren, sondern stattdessen eine Definition über bestimmte Werte in den Vordergrund stellen. Dazu zählen Wertschätzung für freie Marktwirtschaft, Liberalismus und Demokratie sowie eine Identifikation mit den diese Werte repräsentierenden Staaten, insbesondere die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, Deutschland und andere Staaten in (West-)Europa….

    http://de.wikipedia.org/wiki/Atlantik-Brücke

    Die Atlantik-Brücke e. V. wurde 1952 als private, überparteiliche und gemeinnützige Organisation mit dem Ziel gegründet, eine wirtschafts-, finanz-, bildungs- und militärpolitische Brücke zwischen der Siegermacht USA und der Bundesrepublik Deutschland zu schlagen. Zu ihren Mitgliedern zählen heute über 500 führende Persönlichkeiten aus Bank- und Finanzwesen, Wirtschaft, Politik, Medien und Wissenschaft. Die Atlantik-Brücke fungiert als Netzwerk und privates Politikberatungsinstitut. Sitz des Vereins ist das Magnus-Haus in Berlin.[…

    Atlantik Forum e. V. der Young Leaders
    Am 23. Juni 2010 gründeten sieben Alumni (lat., Zöglinge) das selbständige Atlantik Forum e. V. – die Young-Leaders-Alumni der Atlantik-Brücke. Beate Lindemann wurde zur geschäftsführenden stellvertretenden Vorsitzenden und Alexander Graf Kalckreuth zum Schatzmeister des Vereins gewählt. Die Alumni-Organisation ist eng an die Atlantik-Brücke angegliedert, operiert jedoch selbständig. Monatlich werden Atlantik-Gespräche abgehalten, u. a. mit dem Bundesvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen Cem Özdemir, mit Botschafter James A. Dobbins, RAND Corporation und dem deutschen Botschafter in London, Georg Boomgaarden.

    Cem Özdemir also. Das bedeutet das die Gruenen fuer die USA arbeiten und die USA sind genauso wie die Tuerkei ein von Freimaurern gesteuertes Land.

    Im Grunde laufen die Interessen der USA und der Tuerkei zusammen, wie z.B. hier in Deutschland.

    Die Armenier interessieren niemanden, den die Armenier haben keine Lobby mit viel Geld. Daher sind die ganzen Lippenbekenntnisse nur miese Propaganda, denn Versprechen tun sie alle viel doch die Wirklichkeit sehen sie auf der Strasse wie hier in diesem Artikel gut dargestellt.

  139. @kaluga

    http://www.tagesspiegel.de/images/imago60770563h/9175268/3-format43.jpg

    Der Wuerfel ist ein Symbol des Freimaurers.

    Erstes Kapital Morals and Dogma :

    „If we delineate a cube on a plane surface thus:
    we have visible three faces, and nine external lines, drawn between seven points. The complete cube has three more faces, making six; three more lines, making twelve; and one more point, making eight. As the number 12 includes the sacred numbers, 3, 5, 7, and 3 times 3, or 9, and is produced by adding the sacred number 3 to 9; while its own two figures, 1, 2, the unit or monad, and duad, added together, make the same sacred number 3; it was called the perfect number; and the cube became the symbol of perfection….

    …The Jewels of the Lodge are said to be six in number. Three are called „Movable,“ and three „Immovable.“ The SQUARE, the LEVEL, and the PLUMB were anciently and properly called the Movable Jewels, because they pass from one Brother to another. It is a modern innovation to call them immovable, because they must always be present in the Lodge. The immovable jewels are the ROUGH ASHLAR, the PERFECT ASHLAR or CUBICAL, STONE, or, in some Rituals, the DOUBLE CUBE, and the TRACING-BOARD, or TRESTLE-BOARD.“

  140. Ich wusste bisher nicht, dass der Alkoholmissbrauch bei Jean-Claude Juncker so ernste Folgen zeitigt.

    Aber nun gut. Wird bei den EU-Panzern denn dann wenigstens die Flecktarnung durch einen Anstrich in regenbogenbunt ersetzt?

    Eine EU-Armee, ist ja süß. Dass schon allein Engländer und Franzosen nicht zu einer gemeinsamen effektiven Kriegführung in der Lage sind, hat sich im Krimkrieg und in den beiden Weltkriegen erwiesen, und in letzteren waren sie sogar noch mit Russland und den USA im Bunde, aber vielleicht grade deshalb.
    Leider wetteifert die britische Armee von jeher mit der russischen um den 1. Platz in der Frage, bei wem das Missverhältnis zwischen Tapferkeit der einfachen Soldaten und erbarmungswürdiger Unfähigkeit ihrer Offiziere am größten ist, während die Franzosen den Unwillen, in ihren Kriegen eigenes Leben zu opfern, mit exorbitanten Desertionsraten ihrer unzuverlässigen, teuren und ineffektiven Fremdenlegion bezahlen.

  141. In der EU-Verfassung steht, dass sich jedes EU-Mitglied, dass diese Verfassung unterschrieben hat u. a. verpflichtet, aufzurüsten und eine Armee aufzustellen.

  142. Wie soll sich die Armee verständigen?
    Ganz einfach, es genügt nur ein Befehl.
    Germans to the front!

Comments are closed.