Mit der Mehrheit der männlichen Abgeordneten hat das kenianische Parlament ein Gesetz zur Polygamie abgesegnet. Dieses erlaubt Männern die Eheschließung mit beliebig vielen Frauen, ohne ihre Erstfrau vorher zu befragen. Bei dem Votum am Donnerstagabend in Nairobi setzten sich die Parlamentarier gegen die weiblichen Abgeordneten durch. Die weiblichen Parlamentsvertreter verließen aus Protest gegen die Abstimmung das Plenum, wie örtliche Medien am Freitag berichteten. Mit dem Gesetz werden hergebrachte Bräuche gesetzlich festgeschrieben. Wie in vielen afrikanischen Ländern ist Polygamie in Kenia weit verbreitet. Der Präsident muß noch zustimmen!

image_pdfimage_print

 

73 KOMMENTARE

  1. „Haremsgruppen sind vor allem bei Mantelpavianen ausgeprägt.“ [Wikipedia]

    In den Hochzivilisationen des Menschen ist das Prinzip der Monogamie vorherrschend.

  2. Prima – und die Jungs die in Zukunft in Kenia leer ausgehen, sitzen ab nächstes Jahr in den Booten nach Lampedusa und baggern bei uns Miniröcke an.

    Aber ist ja alles nicht weiter schlimm, der Deutsche Michel steht inzwischen ja eher auf pflegeleichte Frauen-Modelle aus Thailand. Dann ist ja wieder alles im Gleichgewicht – außer für die Thaijungs, die dann auf unsere Alt-Schwuchteln umschulen müssen, die in Köln nicht mehr an Frischfleisch rankommen und sich darum in den Flieger setzten… [Ironie off]

  3. Prima – und die Jungs die in Zukunft in Kenia leer ausgehen, sitzen ab nächstes Jahr in den Booten nach Lampedusa und baggern bei uns Miniröcke an.

    Aber ist ja alles nicht weiter schlimm, der Deutsche Michel steht inzwischen ja eher auf pflegeleichte Frauen-Modelle aus Thailand. Dann ist ja wieder alles im Gleichgewicht – außer für die Thaijungs, die dann auf unsere Alt-Schwuchxxxn umschulen müssen, die in Köln nicht mehr an Frischfleisch rankommen und sich darum in den Flieger setzten… [Ironie off]

  4. Dieses System kann nur funktionieren, wenn sich dafür auch genug Frauen finden. Insofern haben es die Frauen selbst in der Hand, wieweit dieses Gesetz Realität wird.

  5. In Kenia gibt es eine gesetzliche Schulpflicht. Was lernen die da eigentlich? Mathe kann es nicht sein. Ethik vermutlich auch nicht. Geschichte nur, wenn es um Mohammed geht. Biologie nur die Teile, die mit dem Koran vereinbar sind. In Chemie und Physik könnte noch der Bombenbau eine Rolle spielen. Die Kondome werden wahrscheinlich für den Drogenschmuggel benötigt.
    Kenia wird auch noch in einhundert Jahren rückständig sein, weil der Koran alles an Wissen bereit hält. Wo allerdings das Handy im Koran erwähnt wird, ist mir nicht bekannt!

  6. Deutschland = Weltsozialamt!

    Und der doofe Michel zahlt.
    Raus mit diesen unerwünschten Kulturbereicherern!
    —————————————

    Polygamie in der Migranten-Parallelgesellschaft

    Etliche Muslime in Deutschland sind mit mehreren Frauen verheiratet. Einige können ihren Miniharem nur dank Hartz IV finanzieren. Über das heikle Thema schreibt der Jurist und Autor Joachim Wagner.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

  7. Ist die Regierung von Kenia islamisch?

    Muslime dürfen nur max. VIER Ehefrauen haben allah, Q4:3

    Der ‚Prophet‘ Muhammad hielt sich aber nicht an Allah’s Regeln und heiratete 9 (oder sogar 11) Frauen (Lieblingsfrau: Aisha, 6 Jahre)

  8. 82,6% sind Christen. Das wurde also der negroiden Promiskuität geschuldet und hat mit Religion mal nichts zu tun.

    Fragt man sich nur, ob man die Familie schützen will indem man dem Mann beliebig viele Frauen zugesteht damit er sich von außerhalb kein AIDS holen muss. Oder aber, man will die Bevölkerung reduzieren indem man dafür sorgt, dass ein AIDS verseuchter Ehemann gleich mehrere Frauen ausrottet.

  9. So ist das, wenn Affenkulturen ihre Besamungspraktiken festlegen. Gegenüber Negerherden war ja die islamische Beschränkung auf vier geradezu zivilisiert./sarc

    Hilft aber alles nichts dagegen, daß in diesen Gesellschaften von Negerien bis Mohammedanien, in denen der Kampf von Männchen um Weibchen bis heute „roh“ vorhanden ist, sich ansonsten nicht viel in der Birne tut.

    Habe gerade den zweiten Jonas Jonasson verschlungen. Held diesmal: Negerfrau. Über den Schweden Jonas Jonasson und seine Vorliebe für das politkorrekte schwedische Modell kann man richtig streiten: Fakt ist, daß selbst dieser sarkastisch schreibende Gutmensch nicht drumherumkommt, die 3. Welt in die 1. einwandern zu lassen, weil es hier eben nicht das „jeder schlägt jeden tot“-Prinzip gilt. Egal wie er seine Personen zeichnet. Was er immer in seinen witzigen weltgeschichtlichen Betrachtungen (auch schon beim 100-jährigen“) komplett angestrengt außer acht läßt: 9/11 und die existenzielle Bedrohung Israels. Plus Islam.

    http://www.amazon.de/Die-Analphabetin-die-rechnen-konnte/dp/3570585123

    In beiden Büchern wirklich witziges Spiel mit Klischees. Nur der Elefant im Porzellanladen wird mit Eyes Wide Shut ausgeblendet.

  10. Sie schnackseln halt gerne. Leider erwarten sie aber gleichzeitig, das dann der Rest der Welt ihre Blähbäuche durchfüttert oder als „Flüchtlinge“ aufnimmt.

  11. Wenn sie dann alle nach D. kommen um Asyl zu beantragen, bekommt jede Ehefrau Hartz IV.

  12. Leider hat da Kenia’s beruehmtester Sohn, Hussein Obama, der derzeit sein Unwesen vom Weissen Haus aus treibt, nichts von. Seine Moochelle guckt ja schon schief (bzw. wechselt den Platz mit ihm) wenn er mit seiner Sitznachbarin herum albert (wie zuletzt bei der Beerdigung Mandela’s). Da wird sie ihm wohl kaum ein paar zusaetzliche Ehefrauen erlauben. Vielleicht ein paar extra Lustknaben (er ist ja auch als Bathhouse-Barry bekannt) bzw. aeltere weisse Maenner (denn auf die soll er ja auch stehen), mehr aber nicht!

  13. @#14 Eugen Zauge: wundert mich zwar, warum Hooligans gegen Salafisten demonstrieren, aber schöne Aktion !

  14. #17 Rascasse10 (24. Mrz 2014 15:45)
    Wie kann ich Kenianer werden? ;-))

    Hinfahren, Asyl fordern und wenn die Unterbringung nicht erstklassig ist, einem Platz und eine Schule in Nairobi besetzen. Wenn die Polizei kommt, den Stinkefinger zeigen.

  15. Von mir aus können die alle machen was sie wollen.
    Aber NICHT in Deutschland/Europa!

  16. #22 Vielfalt (24. Mrz 2014 15:58)
    OT:
    Die arme Ayla Ö. wurde von einem Türken und Kosovaren vergewaltigt.
    ++++

    Da sich Türken und Kosovaren ansonsten normalerweise nicht besonders grün sind, sehe ich den Vorfall als ein positiven Akt der besonders formidablen, islamisch geprägten Völkerverständigung an!

    Islam for ever! 🙂

  17. Bald wird dieses schwanzgesteuerte machoverhalten in den buntländischen Bildungsplan 2025 einfließen…

  18. Und die überschüssigen Männer kommen dann zu uns und nehmen uns die letzten verbliebenen Frauen weg … Es wandern eh fast nur junge Männer ein. Und es gibt mittlerweile genug deutsche junge Männer, die nur nach einer einzigen Frau suchen, viele auf lange Zeit ohne Erfolg. Rein rechnerisch müssen bei uns mehrere hunderttausend Männer unfreiwillig Singles bleiben, wegen des starken Männerüberschusses (das sind mehrere Großstädte!)
    Hier eine Tabelle:
    http://www.sternenhimmelstuermer.eu/essay/geschlechterverteilung.html

    Und jedes Jahr nimmt der Überschuss durch männerlastige Zuwanderung gewaltig zu.
    Hilft nur noch, schwul zu werden, wenn man Single ist …

  19. Seitdem Deutschland auch die bei einem Imam geschlossene Ehe anerkennt, schlägt das Problem auch bei uns verstärkt auf. Lt. Koran darf ein Moslem mehrere Frauen haben, wenn er sie alle gleichwertig unterhalten kann. Diesen lästige teure Korananweisung überlässt er gerne seinem Gastland und so übernimmt dann das Sozialamt diesen Teil seiner sexuellen Freuden, selbstverständlich auch für die sich jährlich einstellende Kinderschar. Unterhalt vom Pascha ist nicht zu kriegen, die Frauen müssen nur angeben, nicht zu wissen, wer unter die Burka geschlüpft ist.
    Deutschland ist für solche Leute ein Paradies.
    🙁

  20. #22 Vielfalt (24. Mrz 2014 15:58)
    OT:

    Die arme Ayla Ö. wurde von einem Türken und Kosovaren vergewaltigt.

    http://www.express.de/bonn/intensivstation-nach-ueberfall–ayla–19–mit-tequila-abgefuellt-und-vergewaltigt,2860,26636402.html

    Das schlimme für das Opfer scheint aber folgendes zu sein:
    Sie hat jetzt helle Panik, dass ihre Familie von dem Vorfall erfahren könnte – und ihr Verlobter…

    Man beachte: Es wurde Haftbefehl erlassen. Bei einer deutschen Frau wäre sowas niemals passiert. Die würden frei rumlaufen, bedrohen und bei der Gerichtsverhandlung verhöhnen. Und zurecht, es gäbe ja eh nur eine Bewährungsstrafe oder auch nur ein erhobener Zeigefinger.

  21. „This is our country, we can have so many wives as we want, not as you want“

    „This is our country, we can kill as many elephants as we want, not what you want.“

    „This is our country. We can cut as many trees as we want, not as you want.“

    „You must give us money for living! Otherwise we come to your country“

  22. #14 Eugen Zauge (24. Mrz 2014 15:28)
    Die haushalten ja so gut mit ihren Ressourcen, dass da noch locker 3 Milliarden Neger mehr drin sind. Die hungern dann auch nicht und wollen auch nicht nach Europa […]

    Naja. Diese Bevölkerungsexplosion in Afrika ist erst durch die Entwicklungshilfe u. a. der Europäer ausgelöst worden.

    Früher bewirkte in Afrika die natürliche Selektion (z.B. hohe Säuglingssterblichkeitsrate, Missernten + Hungersnöte) eine stabile Bevölkerungsentwicklung.
    Mit Medikamenten- und Nahrungslieferungen u. a. aus Europa wird dieser natürliche Selektionsprozess ausgehebelt.

    #9 Drohnenpilot (24. Mrz 2014 15:07)
    Deutschland = Weltsozialamt!
    Und der doofe Michel zahlt.Raus mit diesen unerwünschten Kulturbereicherern!
    —————————————
    Polygamie in der Migranten-Parallelgesellschaft

    Etliche Muslime in Deutschland sind mit mehreren Frauen verheiratet. Einige können ihren Miniharem nur dank Hartz IV finanzieren. Über das heikle Thema schreibt der Jurist und Autor Joachim Wagner.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    Und was es uns kostet, wenn diese Ehefrauen aus der eigenen Familie stammen…bzw. viele Kinder behindert zur Welt kommen und wir uns um die „Inklusion“ zu kümmern haben…
    „Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und arabischen Migranten ist weit verbreitet und ein Tabuthema.“
    http://www.welt.de/vermischtes/article732888/Wenn_der_Cousin_mit_der_Cousine_schlaeft.html

  23. Na immerhin dürfte der Kleine auf dem Bild Probleme damit haben, seine 3 Frauen über den Zaun von Melilla zu bringen 🙂

  24. Kommt einer dieser Lampedusa-Kenianer nach Deutschland, kann er sicher gleich alle Frauen mitnehmen. Alles andere wäre Rassismus und wäre gegen die Menschenrechte.

  25. Kann sich nur um den mohammedanischen „Kultur-„Kreis handeln, den Christen leben naturgemäßer (gemäß dem Geschlechterverhältnis 1:1).

    Mal ehrlich, wer möchte Mohammedanerinnen (=Kopftuchtrullas oder schlimmer) als Ehefrauen haben?

  26. Aus moralischer Sicht finde ich das wemiger bedenklich als aus Sicht der Gesellschaftsstabilität.
    Wenn es zehnmal soviele Frauen wie Männer gäbe, wäre das unproblematisch, da sich das aber annährend die Waage hält, bedeutet das, dass viele Männer leer ausgehen werden.
    Besonders weil so manche mittellose Frau sicher lieber die Drittfrau eines wohlhabenden Mannes wird als die einzige Frau eines ärmeren Mannes.

    Eine Gesellschaft mit vielen partnerlosen und deshalb unzufriedenen Männern wird ab einem gewissen Grad instabil.

    Ausserdem kann es negative Auswirkungen auf die innerfamiliäre Stabilität haben.
    Wenn nicht einmal das Einverständnis der vorigen Frau notwendig ist, kann es sein, dass eine Frau in die Familie geholt wird, die von der bisherigen Frau nicht gemocht wird.
    Das könnte heftigen Zickenkrieg geben.

    Das Prinzip der Einehe ist deshalb schon richtig. Wenn man unbedingt Abwechslung braucht, kann man sich ja eine Geliebte oder Nutte nehmen.

  27. Moral ist nun mal nicht absolut, und wenn die Frauen da mitspielen sind sie selber schuld. Aber natürlich hat jedes Verhalten bei entsprechender Masse Konsequenzen. Wenn die ganzen Loser mit Testosteronüberschuß wieder hier aufschlagen, dann auch für uns. Die Betreuungsindustrie freut sich schon wieder auf Expansion.

  28. #41 Religion_ist_ein_Gendefekt (24. Mrz 2014 17:07)

    „Moral ist nun mal nicht absolut, und wenn die Frauen da mitspielen sind sie selber schuld. “

    Was sollen die denn machen? Laut dem Gesetz haben sie ja kein Mitspracherecht bei der Familiengestaltung. Auch ein Mann der Stein und Bein schwört, dass er nicht so ist, kann sihc das jederzeit anders überlegen im Verlauf der Ehe.
    Alternative wäre dann garnicht zu heiraten und allein zu bleiben. Bei der Jobsituation und Bildungssituation im Land ist das sicher keine attraktive Alternative.
    Ausserdem werden alleinstehende Frauen dort bestimmt schief angeschaut oder bedrängt. Und die Erziehung geht garantiert auch in die Richtung, dass Frau sich auf jeden Fall so bald wie möglich einen Ehemann suchen soll.
    So eine Sozialisation bekommt man nicht so schnell raus aus den Köpfen, wenn überhaupt.

  29. Tja, allerdings müssen nach diesem archaischen Recht die Männer in Kenia auch für den Lebensunterhalt ihrer Frauen und Kinder aufkommen und nicht die steuererarbeitenden Menschen „im Westen“.

    Das wird dann schwierig, da unsere Gutmenschen, Hilfsindustriellen und linken Rassisten den Kenianern nach altkolonialherrschaftlicher Sitte die volle Eigenständigkeit verweigern und sich darum reissen, uns die Versorgung fremder Kinder erarbeiten zu lassen.
    Es gibt ja noch zuviele Weisse Menschen auf der Welt…

  30. Geburtsmoslem, US-Präsident Barack Hussein Obamas Vater, Moslem Barack Hussein Obama soll ja auch noch, gleichzeitig, mit der Kenianerin Kezia verheiratet gewesen sein und heiratete trotzdem Stanley Ann Dunham, Mutter des US-Präs. Barack Hussein Obama.

    US-Präsident Barack Hussein Obamas Vater:
    Barack Hussein Obama, Sr. is a central figure of his son’s memoir, Dreams from My Father (1995).

    US-Präsident Barack Hussein Obamas Großvater:
    Onyango(later Hussein) Obama had traveled widely, enlisting in the British colonial forces and visiting Europe, India, and Zanzibar. There, Onyango converted from Roman Catholicism to Islam and took the name Hussein…

    The Times of London reports that in 1949, after becoming more politically active, Onyango was jailed by the British for six months due to his working for the Kenyan independence movement. According to Sarah Onyango Obama, her husband Hussein Onyango was subjected to beatings and abuse; it resulted in permanent physical disabilities and his loathing of the British…

    Der Vater des US-Präsidenten soll angeblich:
    Obama was raised in a Muslim family.[19] When he was about six years old and attending a Christian missionary school, the boy converted to Anglicanism when strongly encouraged by the staff. He changed his name from „Baraka“ to the more Christian-sounding „Barack“.[1]…““
    http://en.wikipedia.org/wiki/Barack_Obama,_Sr.
    Wenn dies stimmt, dann wäre der US-Präs. Barack Hussein Obama doch kein Geburtsmoslem.

    Aber weshalb trägt er, der US-Präs. Obama, dann heute noch und seit Jahrzehnten einen Goldring mit der Shahada?
    Den Ring trug er schon, bevor er Michelle kennenlernte und setzte ihn auch bei der Hochzeitszeremonie ein!!!
    http://www.birtherreport.com/2012/10/revealed-hi-resolution-image-of-obamas.html

    Des US-Präs. Obamas Großvater hatte auch mehrere Frauen, wobei nicht ganz klar ist, ob immer dazwischen auch Scheidungen lagen, oder ob es sich um Bigamie bzw. Polygynie handelte.

  31. Gestern war ich auf einem Kinderklamottenbasar. Da lief doch glatt eine Konvertierte rum. Mit Kopftuch. Wie krank in der Birne kann man sein?!

  32. @ #28 sunsamu (24. Mrz 2014 16:15)

    Jetzt verstehe ich auch, weshalb Linke immer wollen, daß Frauen und Mütter arbeiten sollen.

    Denn orientalische und afrikanische Männer arbeiten traditionell nicht oder nur ganz wenig. Sie betreiben (dubiose) Geschäfte: Dealen, Stehlen, Hehlen.

    Am Ende arbeiten nur noch Frauen und männliche Dhimmis. Der moslemische Mann vertreibt den Tag als Herrenmensch und Bespringer aller Wesen, die nicht bei Drei auf Bäumen sind:
    http://www.meine-halbinsel.de/var/tv-fdz/storage/images/meine_halbinsel/community/sennefuchs_de/mein_wald/schoen_wenn_kinder_noch_etwas_mit_baeumen_anfangen_koennen/538666-1-ger-DE/schoen_wenn_kinder_noch_etwas_mit_baeumen_anfangen_koennen_my_lightbox.jpg

    http://images.china.cn/attachement/jpg/site1003/20120319/001372acd6b610d145761c.jpg

  33. Im Prinzip müsste man ja fragen,WAS uns
    das jetzt nun noch mehr kosten wird.. 🙁

  34. Kenia erlaubt soviele Ehefrauen, wie man will“
    ———————–

    Aha, und die können sie ja alle nach DE bringen und auf Hatz IV setzen. Moslems tun es ja schon seit langem!

  35. Mit Liebe kann das Ganze aber nichts zu tun haben. Weder bei ihm noch bei seinen vielen Frauen.

  36. Vielweiberei gibt’s doch auch bei uns, meist allerdings sequentiell, nicht parallel (Gerhard Schröder, Josef „Joschka“ Fischer).
    Dennoch: der Neger schnackselt halt gerne, das braucht ein Ventil.

  37. Die Bibel, in der es einige Beispiele polygamer Ehen gibt, zeigt uns, dass diese Beziehungsform in der Regel nicht gut ausgeht. Das alte Testament kennt zwar kein eindeutiges Polygamieverbot, die Eindrücke, die man dort davon bekommt, raten aber ernsthaft davon ab.

    In Kulturen, in denen Polygamie aufgrund hoher Kindersterblichkeit empfohlen ist, um ausreichend Nachkommen zeugen zu können, mag das Phänomen verständlich sein, aber ich befürchte, dass es mancherorts vor allem der Lustbefriedigung eines Mannes entgegenkommen kann.

  38. „“Eifersuchts-Drama in der City! Linken-Politiker Attila Kilic (50) ist tot – erschossen vom Ehemann seiner Geliebten!

    Darmstadt: Freitagnachmittag, 15 Uhr. Attilia Kilic ist auf dem Weg zum türkischen Kulturzentrum „Halkevi” in der Luisenstraße. Er hat es 2009 mitgegründet. Jeden Freitag geht er dort hin, um Backgammon und Karten zu spielen. Jeden Freitag zu Fuß. Ferdi K. (34) weiß das. Er lauert seinem Landsmann in der Taunusstraße auf. Denn er hat herausbekommen, dass seine Frau mit dem Politiker ein, so nennt es die Staatsanwaltschaft, „außereheliches Verhältnis” hat. Ferdi K. geht Kilic hinterher, schießt dann von hinten 5x auf ihn. Eine Kugel wird zum Querschläger, aber 4 treffen den 50-Jährigen. Er bricht zusammen, kommt ins Krankenhaus. Dort stirbt er später. Der Täter (kein Waffenschein, nicht vorbestraft) flüchtet. Zeugen wollen ihn erkannt haben. Stundenlang sperrt die Polizei das Bahnhofsgebiet, kämmt es nach dem Schützen durch. 6 Uhr morgens dann der SEK-Zugriff: Widerstandslos lässt sich der mutmaßliche Mörder festnehmen. Die Polizei: „Der Festgenommene hat die Polizei nach seiner Festnahme zur mutmaßlichen Tatwaffe geführt und sich auch belastend eingelassen”. Heißt: Geständnis!…““
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/tuerke_erschiesst_nebenbuhler-35188212.bild.html

    ENTDECKT BEI KOG
    http://koptisch.wordpress.com/

  39. Wenn die Frauen sich das gefallen lassen?
    Der Islam hat einen enormen Verschleiß an Frauen.
    Daher steht der Rest von Afrika in Melilla.

  40. Von mir aus können diee mohammedanischen Neger zehn Frauen und hundert Kinder haben. Wie sie die alle durchbringen ist mir egal.
    Aber sie sollen dort bleiben, wo sie herkommen.
    Auf gar keinen Fall nach Deutschland.

    Aber nachdem wir eine der primitivsten Regierungen der Welt habem, wird es genau so kommen.
    Und wir dürfen bis 70 arbeiten und mit unseren Steuern diese Brut durchfüttern. Wir sind ja heute schon das Weltsozialamt für die Unterschichten aller Länder.

  41. Ja, ja, ich weiss, solche Vergleiche sind extremst politisch unkorrekt.

    Aber vieleicht gelten solche Vergleiche deshalb als politisch unkorrekt und sollen unter tugendterroristische Sprech- und Denkverbote fallen, gerade weil sie so zutreffend sind?

  42. Sie kam aus Afrika konnte kein Wort Deutsch ,sie reiste mit einer Gruppe von Frauen ein . Sie stellte einen Asylantrag natürlich hatte sie keinen Pass und sie war schwanger . Nach 14 Tagen bekam sie einen Jungen . Der angebliche Vater tauchte woher auch immer auf und ca 9 Monate später kam das zweite Kind . Der Vater geht ein und aus ,auch ja 19 Monate nach Einreise bekam sie ihr drittes Kind . Im Stadtbild sieht das so aus Sie mit Kopftuch, Großraumkarre und ein Balg hüpft schon hinter her Die 3 Zimmer Wohnung ist jetzt auch zu klein den sie ist glaube ich schon wieder schwanger . Ihren Mann immer nett freundlich und entspannt mit Multivan . Traf ich Letzens um die Ecke allerdings mit einer anderen noch schwärzeren Frau und natürlich Schwanger mit Kindern . Das dieser Schwarze Mann streng gläubig und ist und keine Probleme hat so viele Frauen wie er will einfliegen lassen kann ist Realität . usw.
    also die einigste Lösung wäre doch solange der Aufenthalt n icht geklärt ist die Pille für den Mann und die Anti babyspritze für die Frau . . so könnten wir uns wenigsten vor dem unerwünschten Nachwuchs schützen .

  43. wie kewil selbst schreibt ist das in vielen Ländern Afrikas üblich, also gar nicht erwähnenswert, weil wohl bekannt.
    Hat auch nichts mit Islam zu tun, auch in nicht muselman. Ländern üblich.

  44. #36 Verwandtenehen sind laut BGB auch in Deutschland erlaubt. D.h. Cousin und Cousine dürfen in Deutschland offiziell heiraten.

  45. Irgendwie machen die alle auf mich einen
    unzufriedenen Eindruck.

    Ist wohl doch nicht das Wahre, oder? 😉

    Wenn ich mir vorstelle, meinen Mann mit
    mehreren Frauen teilen zu müßen, das wäre ja
    wohl das Letzte! Da wäre er glaube ich auch
    überfordert, das ist doch anstrengend.

    Und es würde ständig Zickenalarm geben!
    Ich teile nämlich nicht gerne und schon
    gar nicht meinen Mann!

    http://www.youtube.com/watch?v=UUw9eO27-XU

    Eine Frau reicht… 😉

  46. #37 Lepanto2014 (24. Mrz 2014 16:54)

    Na immerhin dürfte der Kleine auf dem Bild Probleme damit haben, seine 3 Frauen über den Zaun von Melilla zu bringen

    Wie war noch mal der Spruch?

    Ein guter Hahn wird selten fett! :mrgreen:

  47. Dann sollte was in Kenia geht, ab sofort auch in D moeglich sein, schlage ich vor.

    Wie der Berliner Bezirksbuergermeister der SPD, (Name momentan entfallen) manchmal islamkritisch in seinen Aeusserungen erwaehnte, gibt es in Kreuzberg und Neukoelln in jedem 4./5. Fall der Maenner „Vielweiberei“ wie er es nennt.

    Die Deutschen Steuerzahler muessen JEDER seiner Muslimas, in der Regel 4, eine eigene Wohnung finanzieren, der Bulle laeuft dann nur durch die Gegend und prueft ob alle auch geschwaengert sind, Kindergeld will man sich ja auf keinem Falle entgehen lassen, wo kaemen wir da hin, tickt der Tuerke oder Araber, wer immer.

  48. was die da unten machen, ist mir pieps
    aber bei uns machen sie weiter, etablieren ihre mitgebrachten Rechte hier, und das ist die Vergewaltigung unserer Kultur und unseres Naturrechts, denn wir sollen den daraus resultierenden Sozialbetrug finanzieren. 😡

  49. #52 Wutmensch (24. Mrz 2014 18:11)

    Vielweiberei gibt’s doch auch bei uns, meist allerdings sequentiell, nicht parallel (Gerhard Schröder, Josef “Joschka” Fischer).
    Dennoch: der Neger schnackselt halt gerne, das braucht ein Ventil.
    ———————————
    Du hast den Bundesgaukler, den erhobenen Zeigefinger der Moral vergessen

  50. Wer erinnert sich nocht?

    Familien- und Erbrechtsfälle: Deutsche Gerichte wenden Scharia an

    „Es gilt das Grundgesetz, und nicht die Scharia“, sagte Angela Merkel. Im SPIEGEL widersprechen nun führende Rechtsexperten der Kanzlerin. Vor allem in Familien- und Erbrechtsfällen würden sich deutsche Gerichte in ihren Urteilen häufiger auf die Scharia berufen.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/familien-und-erbrechtsfaelle-deutsche-gerichte-wenden-scharia-an-a-722220.html

  51. Und die überflüssigen Kinder schickt der Pascha via Lampedusa nach Europa.

    So funktioniert’s also:
    der Pascha fickt und wir dürfen seine Nachkommen futtern.

  52. Fazit:

    Europa braucht wieder Grenzkontrollen, die seit Schengener Abkommen entfernt werden mussten,
    Motto „grenzenlos Freie Fahrt fuer alle“

    Nun habt ihr das bekommen, was ihr verdient, denn ihr habt Euch ja „einseifen“ lassen, dass statt Landesgrenzen nur noch eine EU Grenze besteht, fuer die kein Mensch zustaendig ist,

    denn bekanntlich lassen sich nur ueberschaubare Gebiete kontrollieren, Grenzen sichern wo die Buerger des Landes erkennen, was hereinpasst und was nicht.

    Die Minderheit der Links/Gruen/Anarcho Deutschhasser muessen isoliert und mundtod gemacht werden, ansonsten aendert sich garnichts und ihr solltet euch nicht beschweren.

    Was muss denn noch geschehen, dass ihr kapiert was auf euch zukommt???????

  53. #66 rene44 (24. Mrz 2014 23:04)

    was die da unten machen, ist mir pieps

    nee, mir nicht. weil diese bonobos pausenlos nur am rumstochern sind, müssen wir für die folgen (überbevölkerung/asylanten) aufkommen.
    bins auch leid andauernd mit bildern von verhungernden kindern und spendenforderungen konfrontiert zu werden.

  54. Der einzige Grund warum Muslime mehrere Frauen haben sollen ist, daß sie möglichst viele Nachkommen haben sollen damit die Welt schneller vom Islam beherrscht werden kann.

Comments are closed.