kriegstreiber euDie Bewohner der ukrainischen Halbinsel Krim haben der Nachrichtenagentur RIA zufolge mit großer Mehrheit für einen Anschluss an Russland gestimmt. Nach Auszählung von mehr als der Hälfte der abgegebenen Stimmen liege die Zustimmung bei 95,5 Prozent, berichtete RIA am Sonntagabend. Die Kriegstreiber in der EU und den USA sind hypernervös. Die obige Montage stammt aus der Münchner Alpen-Prawda, früher Süddeutsche. Wir empfehlen unseren Lesern zur Information RIA Novosti, die russische Nachrichtenagentur. Dort wird inzwischen wahrheitsgetreuer berichtet als in der gleichgeschalteten deutschen Presse!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

492 KOMMENTARE

  1. Der große Führer, Putin, kommt dem Ersuchen um brüderliche Hilfe für des russische Volk gegen die „faschistischen und kriminellen Banden in Kiew“ gerne nach, steht er doch in Tradition zu den sovietischen Führern. Dann wird die gloreiche sovietische (russische) Armee den Hilfegesuchen aus dem Baltikum und Moldavien gegen die „Nato Agenten und Faschisten“ gerne nachkommen. Denn plötzlich sind überal russische Bürger in Gefahr und der russische Bär muß eingreifen. Zar Putin, der Held der obrigkeitsliebenden Diktatorverehrer, wird die Völker unter der Fahne Russlands zu ihrem Glück zwingen.

  2. Dummes Zeug! Niemand mußte sich in den letzten Jahren vom Westen mehr gefallen lassen als Russland!

  3. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier forderte Moskau scharf zum Einlenken auf. „Wir haben die Konfrontation nicht gesucht. Aber wenn Russland nicht in letzter Minute einlenkt, werden wir am Montag im Kreis der EU-Außenminister eine entsprechende erste Antwort geben“, sagte Steinmeier der „Welt am Sonntag“. Geplant sind Einreiseverbote und Kontensperrungen für Russen. Russland reagiert bisher unbeeindruckt auf die Drohungen.

    http://web.de/magazine/nachrichten/ausland/ukraine-krise/18721728-krim-bewohner-stimmen-anschluss-russland.html#.A1000145

    Was gehen die Angelegheiten der Russen und Ukrainer eigentlich der EU und den USA an?

    Putins Reaktion auf die geplanten Sanktionen der EU und der USA wird verheerend sein.
    Insbesonders im wirtschaftlichen Sektor.

    Die Hauptverlierer werden dabei vorrangig, wieder mal wir Deutschen sein!

    Siehe auch:

    In Deutschland warnten Topmanager und Politiker vor harten Wirtschaftssanktionen gegen Russland. Über China hätte Moskau weiter Zugang zum Weltmarkt, sagte der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bundestag, Peter Ramsauer (CSU), dem Magazin „Focus“: „Die Gelackmeiertsten wären wieder einmal wir Deutschen.“ Auch der Chef des größten deutschen Energiekonzerns Eon, Johannes Teyssen, rief die Politik auf, die Partnerschaft mit Russland nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen.

    weiter lesen: http://web.de/magazine/nachrichten/ausland/ukraine-krise/18719356-krim-referendum-ergebnis.html#.A1000145

  4. Hier eine der ersten Reaktionen Putins auf die geplanten Saktionen der EU und der USA:

    Putins genialer Schachzug!

    Russland hat einen GENIALEN ökonomischen „Schachzug” gemacht, sie alle um den Finger gewickelt und in nur ein paar Tagen über 20 Mrd. Dollar verdient. Dazu hat es etwa 30 % der Aktien der eigenen Monopole zurückgeholt. Putin verkaufte sowohl die EU als auch Amerika für dumm, und wie SCHÖN! Vor den Augen der ganzen Welt hat er alles wie nach Noten gespielt.”

    Weiter hier:

    http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2014/03/15/putins-genialer-schachzug/

  5. Jetzt wissen wir ja, was wir von einem Kewil-Staat zu erwarten haben:
    gleichgeschaltete Medien und Desinformation

    PI hat aufgehört eine moralische Autorität zu sein.
    PI ist wie die wie eine „DKP“ Putins.

  6. Zu Steinmeiers „Forderung“:

    Kommt einer in die Bank und fordert „Geld her oder ich erschieße mich!“

  7. Konservative Politiker wie Putin, würden Deutschland auch ganz gut stehen.

    Aber das lässt die etablierte volksverräterische von „Gutmenschen“ verseuchte Politikermischpoke in Deutschland, nicht zu!

  8. Eigentlich hatte ich mich gefreut, wenn die Freiheit es in den Münschener Rat geschafft hätte.
    Wenn ich mir die inzwischen erreichte Ausrichtung von PI angucke, dann habe ich zunehmend Zweifel dran, ob Stürzenberger noch auf der FDGO (Freiheitlich Demokratische Grundordnung) stehen kann. Denn sonst würde er sich die Zusdammenarbeit mit Kewil wohl doch überlegen.
    Kewil steht jedenfalls nicht mehr auf der FDGO.
    So, wie die DKP damals zu sowjetischen Zeiten.

  9. Hier scheinen nur wenige zu wissen, was Demokratie wirklich ist: Freheit nämlich.
    Wer sich einen Putin für Deutschland wünscht, der ist nicht viel besser als die Antifa.

  10. Gehen Sie in Deckung.

    Achten sie auf den DAX und dort auf die 8825 Punkte. Dort befindet sich momentan die 200-er Tageslinie (sma 200).

    Die Boerse ist ein Frühindikator der Wirtschaft und läuft ihr 6-9 Monate voraus. Sollte der DAX am Wochenende(!) die 200-er Linie deutlich unterschreiten, ist eine Wirtschaftsflaute wahrscheinlich.

    http://www.rottmeyer.de/gehen-sie-in-deckung/

  11. Ich muß ja zugeben das ich auch kein Freund der EU und der USA bin,aber von Putin auch nicht. Alle haben nur ihre eigenen Interessen dabei! Welche Interessen dabei immer auf der Strecke bleiben sind die des ukrainischen Volkes,der größte Teil sind nunmal auch nicht prorussisch oder faschistisch. Vielleicht kommt ja dann auch Erdogan und seine Armee,falls mal doch eim Moscheebau verhimdert wird um seine türkischen Landsleute zu schützen? Wie reagiert Ihr denn dann hier? Ist das dann auch legitim? Es ist nun mal ukrainisches Staatsgebiet,was von Rußland auch zugesprochen wurde. Im Gegenzug mußte die Ukraine die Atomwaffen aussondern und durfte der NATO nicht beitreten. Atomwaffen sind weg und NATO sind sie nicht

  12. Spätestens wenn man 100% mit Sarah Wagenknecht konform geht sollte man etwas nachdenklich werden, oder Herr Kewil?

    Ein Referendum bei dem ein Verbleib in der Ukraine gar nicht zur Wahl steht?

    Bei dem russische Truppen mit der Kalaschnikow im Anschlag an neuralgischen Punkten stehen, bei dem OSZE Beobachter mit Schusswaffengebrauch ferngehalten werden?

    Für das rechtzeitig das Ukrainische Fernsehen auf der Halbinsel abgeschaltet wurde damit nichts dem 24h Propaganda Trommelfeuer gegen die Faschisten in Kiew widerspricht.

    Habe das Glück dem Russischen mächtig zu sein, und im Moment tut es einfach weh Rossiya24 zu verfolgen. Meine Freunde in Estland und Lettland machen sich extreme Sorgen, ob denn Putin meint auch da eingreifen zu müssen da Russen in Gefahr seien.

    Außerdem leben auf der Krim immerhin 25% ethnische Ukrainer sowie 13% Krim Tartaren, die würden einen Teufel machen und für Heim ins Reich stimmen. So viel zum Referendum.

    In Sachen Putin scheint es so, dass der Mann bei Kewil mit seiner Anti-Homo-Gesetzgebung so viel Kredit aufgebaut zu haben, dass er sich jetzt alles erlauben kann.

    Kewil konform mit Gysi und Wagenknecht, schöne neue Welt!

  13. Kewil, stammt deine neue Liebe für Russland etwa aus Putins schwulenfeindlicher Gesetzgebung?

    Und warum wirst du immer ausfallend wenn jemand sich eine andere Meinung erlaubt als deine?

  14. Hat Putin den Balkankrieg vom Zaun gebrochen ? Hat Putin den Irak-Krieg getürkt ? Hat Putin in Syrien islamistische Schwerverbrecher zum „Aufstand“ aufgestachelt? Hat Putin Lybien bombardiert? Hat Putin in Ägypten die verbrecherischen Moslembrüder unterstützt die gegen die Widerstand der Bevölkerung einen islamischen Gottesstaat errichten wollten? Hat Putin Raketen entlang seiner Grenze neu aufgestellt? Hat Putin versucht, näher an die USA zu kommen, in dem er Länder an seiner Westgrenze unter seine Knute zu bekommen versuchte?Ne,hat er nicht, das war alles der verlogene und verkommene “ Westen “ . Das sollten sich hier einige mal vor Augen führen, bevor sie hier ihren von den MSM Medien übernommenen Blödsinn von sich geben.

  15. Seit Jahren lese ich täglich PI und viele Meldungen haben mir geholfen Dinge einzuschätzen.
    Doch jetzt ist mir klar geworden, worauf das hier hinausläuft.
    Es geht Kewil und anderen gar nicht um die Freiheit. Es geht garnicht darum die rotgrüne Dominanz demokratisch zu korrigieren.
    Der Kewilismus neidet den rotgrünen nur die Macht, weil er sie selber möchte. Mit Demokratie hat das nichts zu tun.
    Es wäre ein Putinismus für Deutschland.
    Das war es dann wohl.
    Gute Nacht, PI.

  16. Nicht vergessen, die Russen haben die Militärbasen dort gepachtet. Wer die Russen da weg haben will, muss auch die Amis aus Kuba entfernen. Kann ein Pachtvertrag für die Ewigkeit, wie für Guantanamo, überhaupt gültig sein?

  17. Ich finde es gerade wegen der Freundschaft zu den USA gut, dass man zwischen richtig und falsch unterscheiden kann und dass seinem Freund auch mitteilt. Wenn ich meinen Kindern nicht auch ein paar „unangenehme Wahrheiten“ (auch Erziehung genannt) mit auf den Weg gebe, dann bin ich ein schlechter Vater. Liebe und Freundschaft bedeuten nicht blinder Gehorsam und Willenlosigkeit, sondern Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit!
    Von daher sehr ich die Haltung PIs als durchaus den USA ggü. freundschaftlich gesonnen.

  18. Die Bewohner der ukrainischen Halbinsel Krim haben der Nachrichtenagentur Agentur RIA zufolge mit großer Mehrheit für einen Anschluss an Russland gestimmt.

    Alternativ hätten sie auch dafür stimmen können die Entscheidung dem Palament zu überlassen, welches sich schon pro Russland festgelegt hat!

  19. #16 Emille (17. Mrz 2014 07:24)

    Wie definierst Du denn Freiheit?

    – Im Umbringen der Völker von Diktatoren?
    – Im Verbieten/Ignorieren von Volksabstimmungen?
    – Im Schützen des Mohnanbaus?
    oder im Begünstigen der Einwanderung von Millionen Moslems?

    Erklär doch bitte mal…

  20. #11 Vanille (17. Mrz 2014 07:07)
    Hier scheinen nur wenige zu wissen, was Demokratie wirklich ist: Freheit nämlich.
    Wer sich einen Putin für Deutschland wünscht, der ist nicht viel besser als die Antifa.
    ++++

    Wenn 95 % der Bevölkerung für einen Anschluß an Russland stimmen, dann ist das eine deutliche, freie und demokratische Entscheidung!
    Was verstehst Du denn unter einer Demokratie?
    Sollen 5 % der Bevölkerung die anderen 95 % dazu zwingen, sich frei für die diktatorische EUDSSR zu entscheiden?

  21. Dort wird inzwischen wahrheitsgetreuer berichtet als in der gleichgeschalteten deutschen Presse!

    Hier auch:
    STIMME RUSSLANDS Keine Unregelmäßigkeiten, Druckausübungen oder Ausschreitungen beim umstrittenen und in der westlichen Presse viel kritisierten Referendum auf der Krim. Das ist der Eindruck von Herrn Johannes Jürgner, einem Abgeordneten im österreichischen Nationalrat und Rechtsanwalt, der heute den ganzen Tag den Wahlgang selbst verfolgt hat. Über weitere Beobachtungen hat er exklusiv für die STIMME RUSSLANDS erzählt.
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2014_03_16/Referendum-auf-Krim-entspreche-europaischen-Standards-Osterreichischer-Beobachter-0596/

    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  22. #11 Eule53
    „95% der Bevölkerung“.
    Das ich nicht lache.
    Wie desinformiert bist Du eigentlich?

  23. Mutti sagt jetzt: „Unumgänglich!“
    Damals sagte sie: „Alternativlos!“
    ??????????????????????????????????

  24. Putin hat keine westlichen Kriege angezettelt,allerdings auch afghanistan,tschetschenien,abchasien und Georgien. Besser ist dieser Typ doch auch nicht.Wärend andere für ihn starben,lag er mit irgendeiner „Olga“ im warmen Bettchen und ließ sich die Flöte spielen. USA,EU und Russlan sind Kriegstreiber. Die meißten sind so blind vor Hass gegenüber der EU und Konsorten das sie den Despoten Putin in allen Punkten recht geben? Das ist schon echt traurig langsam. Vom einen Übel zum nächsten? ob das die Lösung ist sei mal dahingestellt. Von freien russischen Wahlen konnte man in Russland auch noch nie reden,wie zu den guten alten kommunistischen Zeiten…
    Na dann gute Nacht!

  25. Erst Wirtschaftssanktionen sind für Putin bedrohlich


    Da wäre zum einen, dass die Deutschen Putin kein Gas mehr lieferten.
    Zum 2. könnte Griechenland damit drohen, wegen des Ausfalls der Ukraine für die EU,
    seine alligatorisch griechische Rundumbedürftigkeit nach regelmässiger Milliardenhilfe, diese nun von Russland beziehen zu müssen. Es herrscht absolute Kampfrundumversorgungs-Bedürftigkeit bei den Griechen. Auch Pleite-Frankreich und Pleite-Italien erklären Russland nun ebenfalls ihre Zwangsbedürftigkeit nach zunächst mal Billionen von Rubeln. Und erklären Putin die totale Fürsorgeabhängigkeit nun von ihm, anstatt von der Ukraine. Man droht Putin mit Olivenboykott bei gleichzeitigem Transfer-Rubelbezug.

    Ja, – der Katalog an schmerzhaften Massnahmen gegen Putin ist gross.

  26. Die Kriegstreiber in der EU und den USA sind hypernervös.

    Wie die Reaktionen der NWO-Agenten hier im Kommentarbereich deutlich bestätigen.

  27. #4 My Fair Lady

    Wenn das Ergebnis den Gutmenschen nicht passt, war die Abstimmung illegal.

    Ähnlich wie bei der Volksabstimmung in der Schweiz.

  28. #14 freespeechguy
    Außerdem leben auf der Krim immerhin 25% ethnische Ukrainer sowie 13% Krim Tartaren, die würden einen Teufel machen und für Heim ins Reich stimmen. So viel zum Referendum.
    ++++

    Bei einem Votum von. 95 % sieht es also danach aus, dass auch viele ethnische Ukrainer und Krimtataren gerne zu Russland gehören wollen.
    Oder durften die etwa nicht abstimmen?

  29. ZITAT KEWIL: „Wir empfehlen unseren Lesern zur Information RIA Novosti, die russische Nachrichtenagentur. Dort wird inzwischen wahrheitsgetreuer berichtet als in der gleichgeschalteten deutschen Presse!“

    Nach meinem Dafürhalten liegt Kewil damit vollkommen richtig!

    …und @Emille: „Putinismus“ Gefällt mir als Begriff!
    Wenn damit gemeint ist, eher im Sinne seines eigenen Volkes zu handeln, dann wünschte ich mir das auch für Deutschland!

    Man stelle sich einmal vor: Vertreter der EU haben doch tatsächlich das Volksbegehren auf der Krim als „undemokratisch“ bezeichnet.

    Ebenso haben deutsche „etablierte“ Politiker kürzlich das Kippen der 3%-Hürde durch das Verfassungsgericht damit kommentiert, diese Richter verstünden nicht, „wie Demokratie in der EU funktioniere“…

    Na, wenn das die „Demokratie“ ist…
    Dann doch lieber der „Putinismus„! 😉

  30. Dass in unserer Presse momentan gelogen wird was das Zeug hält, kann ja wohl keiner abstreiten wollen. So schlimm wie jetzt war es seit den Nazis nicht mehr, zumindest nicht im Westen.

  31. …aber ein Bundesaussenminister und Vizekanzler, dessen Partei von max. 15% aller Wahlberechtigten gewählt wurde, ist voll demokratisch…

    und ein EU Apparatschik aus Würselen, der von ca. 0.0% gewählt wurde erst recht…

  32. #26 Stefan Cel Mare (17. Mrz 2014 07:38)

    Die Kriegstreiber in der EU und den USA sind hypernervös.

    Wie die Reaktionen der NWO-Agenten hier im Kommentarbereich deutlich bestätigen.

    Genau so siehts aus!

  33. #23 Emille (17. Mrz 2014 07:37)
    #11 Eule53
    “95% der Bevölkerung”.
    Das ich nicht lache.
    Wie desinformiert bist Du eigentlich?
    ++++

    Desinformiert ist, wer sich nur durch die deutschen Mainstream-Medien informiert!
    Du willst offensichtlich hier erzählen dass die ethnischen Ukrainer und Krimtataren vom Votum ausgeschlossen wurden?
    Wie kommst Du darauf?

  34. Die „Krimkriese“ zeigt deutlich, dass wir im Westen inzwischen „die Bösen“ sind.

    Da wird Kriegsgetrommel betrieben, weil die Bevölkerung eines Landes es wagt, demokratische Wahlen zu veranstalten?? Gerade John Kerry ist DAS Brechmittel schlechthin, nicht nur wegen seines Gesichtes: das moralisieren des US-Außenpolitikers, dass man nicht in ein „fremdes Land“ einmarschiere, ist ein Witz in Anbetracht der Tatsache, dass KEIN anderes Land als die USA seit dem zweiten Weltkrieg ein Land nach dem anderen angreift.

    Für mich ist das wie ein Alptraum, als wäre ich im Land der Freiheit und des Wohlstandes eingeschlafen und in einem imperialistischen Reich voller Propaganda-Dronen – mitsamt Online-Stasi – aufgewacht. Ich verfluche jeden Journalisten, der an der Nato-Propaganda teilnimmt, der an der Korrosion unserer Demokratie mitgewirkt hat, und verachte jeden Trottel, der diesen Schwachsinn nicht selbstständig durchschaut.

  35. Wir haben hier keinen Puinismus, wir haben einen Obamaismus – den Garanten für einen raschen Niedergang.Was haben die Amis da bloß gewählt…..Frau FDJ und die anderen EUdSSR Kasper sind doch nur die willigen Vasallen.

  36. # Emille
    # Eule53
    # freespeechguy
    # Olafhempelmann

    Ist das die Demokratie / Freiheit, die ihr meint???
    ´
    TTIP bedroht Demokratie in Europa

    Der ESM-Rettungsschirm erhält demnächst eine Banklizenz und verfügt über ein Grundkapital von 700 Milliarden. Damit wird er zur größten Bank, weltweit. Zielsetzung ist die Überwindung der europäischen Nationalstaaten. Die Mitgliedsländer werden entmachtet. Die Gouverneure beschließen ihr Gehalt selbst, unlimitiert, und stehen außerhalb jeder Gerichtsbarkeit. Weiters hat man eine Art Wirtschafts-NATO gegründet. Sie läuft unter dem Namen TTIP = Transatlantik Trade and Investment Partnership. Ihre Zielsetzung liegt darin, die Rechte der Investoren, vor allem ihren Gewinnanspruch abzusichern. Die Entscheidungen trifft ein unantastbares „Weltschiedsgericht“, das wiederum über dem nationalen Recht steht.
    Damit begäbe sich Europa noch mehr als bisher schon in die Geiselhaft vor allem der USA, die zusammen mit der EU unserem Kontinent auch noch deren Wirtschaftspraktiken aufzwingen wollen. Per Gesetz würde dann der Gentechnik, der Atomkraft, der Privatisierung aller Dienstleistungsbetriebe und der Wasserversorgung und auch dem schrankenlosen Zugriff auf Rohstoffe Tür und Tor geöffnet werden. Viele erkämpfte Bürgerrechte wären mit einem Federstrich weg, Konzerne und Banken bestimmten noch mehr die Politik, der kulturelle Untergang wäre vorprogrammiert.
    Durch diese TTIP ist es auch möglich, dass Staaten in Haftungspflicht genommen werden können bis hin zum Staatsbankrott, wenn etwa Investoren Schadenersatz fordern wegen Gewinnverlust durch nationale Gesetze (Atomkraft, Gentechnik etc.). Höchste Vorsicht ist geboten!

    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  37. Wenigstens die Menschen auf der Krim haben richtig abgestimmt.
    Und der Putin ist mir hundertmal lieber als dieser Obama.

    Die Heuchler bei uns zweifeln nun das Referendum auf der Krim an und Merkel hat gleich erklärt, es nicht als gültig anzuerkennen. Aber als der Kosovo sich seinerzeit in einer ähnlichen Aktion von Serbien abgespaltet hat, da war sie sofort da mit Anerkennung und finanzieller Unterstützung.

  38. @Eule 53

    erstmal hätten sie nicht für einen Verbleib in der Ukraine stimme dürfen.

    Außerdem: die Krim Tartaren wurden von Stalin deportiert und fast ausgerottet, da würde garantiert keiner von denen für Russland stimmen.

    Und an den ganzen Rest hier: wer glaubt eigentlich das irgendwas an der Abstimmung koscher gewesen ist?

    95%? Selbst mit AK47 im Anschlag vor jedem Wahlbüro würde es so ein Ergebnis nicht geben.

    @PI: lasst das pro-Amerikanisch oben besser zukünftig weg.

    pro gelenkte Demokratie wäre vielleicht besser.

    Man kann sich gerne so viel man will über EU Apparatschiks wie Schulz aufregen, aber sobald man sich in solchen Fragen auf die Seite des KGB Agenten schlägt verliert man jede Glaubwürdigkeit.

    Und die Solidarität mit dem Sowjetischen Brudervolk bei der Linken hat ja schon genug Kotzreiz bei mir ausgelöst, aber der Mist hier geht gar nicht klar.

  39. #35 Pimpelhuber (17. Mrz 2014 07:57)

    Kerrys Gesicht ist tatsächlich ein Brechmittel. Dagegen sieht der durch die braune Revolution nach oben gespülte ukrainische Machthaber wie ein junger Schulzclon aus.
    Auch ich werde gerne mal unsachlich, es macht einfach Spaß.

  40. #38 Felix Austria (17. Mrz 2014 08:00)
    # Emille
    # Eule53
    # freespeechguy
    # Olafhempelmann
    Ist das die Demokratie / Freiheit, die ihr meint???
    ++++

    Also – ich meine bzgl. des Krimvotums ofrfensichtlich eine ganze andere Demokratie / Freiheit, zumindest als Emille.

    Und zu Deinem Kommentar bzgl. TTIP gehe ich mit Dir zu 100 % d’accord!

  41. Erst die rechtmäßig gewählte ukrainische Regierung ganz link während Olympia wegputschen, aber die Krim-Wahlen verurteilen – also mein Demokratieverständnis sieht anders aus…
    Und die EU Kontosperrung-„Sanktionen“ sind lächerlich, soooo lange im Vorfeld angekündigt, dass die Russen genug Zeit hatten ihr Geld in Sicherheit zu bringen 😉
    Wohl bewusst, und soll es aber als Mega Strafe für Putin verkauft werden, Lol

  42. Tut mir leid, aber damit macht sich PI-News völlig unglaubwürdig. Ich zweifle inzwischen an dem Rest der Inhalte hier.

    Dann auch noch Russisches Staatsfernsehen und Russische Staatsnachrichten empfehlen, tut mir leid das ist absolut unglaubwürdig und ziemlich lächerlich.

    „Braune Revolution“ – ausgerechnet die Nazikeule wird HIER verwendet. Das ist ja so was von verrückt.

    Die Bürgerliche Revolution in der Ukraine wird ausgerechnet hier zerrissen und reduziert. Ausgerechnet bei Pi-News.net, der Seite die sich für eine Nachhaltige Veränderung der EU und der Länder in Europa einsetzt. Anstatt die Vorgänge in der Ukraine als Vorbild für eigene Umstrukturierungen zu sehen – wird Ideologisch argumentiert.

    Es tut mir leid, aber damit ist PI-News weg vom Fenster. So viel Putin- und Russlandhörigkeit zeigt mir nur dass PI-News nur eine Werkzeug der Russischen Conterrevolution ist. Peinlich für „Political Uncorrect“.

    Natürlich sind die Zehntausenden Russen, die in St. Petersburg und Moskau demonstrieren alles vom Ausland bezahlte Agenten. Ist mir klar. Genauso wie die knapp 7 Millionen Demonstranten die in den letzten Monaten in 2/3 der Ukraine demonstrierten und ihr Leben riskierten.

    Ihr habt doch ein Rad ab! Provinziell und Peinlich hier.

    Templarii

  43. So, mein alter Lieblingssender „Deutschlandfunk“ soll mir ab sofort den Buckel runter rutschen… :mrgreen:

    Ich höre jetzt -zumindest gelegentlich- den Feindsender: http://gerserver.streamr.ru:8023/ger (Stimme Russlands)

    Die lassen dort bei kontroversen Themen doch tatsächlich beide Seiten zu Wort kommen! Unerhört, das! 😉

  44. Und die EU Kontosperrung-”Sanktionen” sind lächerlich

    „Lustig“ wird es sein die Reaktionen zu betrachten, wenn Putin mit gleichen Mitteln sanktioniert und die Konten europäischer Unternehmen in Russland einfriert.
    Das ist dann natürlich ein offener kriegerischer Akt

  45. USA und „Angela Merkel Land“ haben schon verkündet das sie diese demokratische wahl nicht anerkennen

    *smile*

  46. #44 templarii (17. Mrz 2014 08:10)

    „Braune Revolution“ ist von mir, nicht von PI. Soll PI mich deswegen moderieren?

  47. achja und vor der wahl hieß es noch das sind nur wenige % und haben ein paar studenten gefragt
    deren antworten pro ukrainisch war nicht pro russisch

    man sieht sehr gut wie uns ard/zdf mainstream um die nase wickeln

  48. Die Krim ist durch.

    Jetzt geht es darum, wie es in Donezk, Lugansk und Charkow weitergeht.

    In Charkow wurde gestern das Büro des Rechten Sektors gestürmt. Am Freitag waren zwei Antifaschisten (sie hatten das Lenin-Denkmal beschützt) von Mitgliedern des Rechten Sektors erschossen worden.

    Die Fatzkes vom Rechten Sektor wollen sogar polnische Gebiete „zurück“ haben. Wenn Jazenjuk mit denen nicht aufräumt, dann muss das irgendwer anderes erledigen.

    Die NATO wird’s wohl kaum machen …

    Gestern Demonstration in Odessa:
    https://www.youtube.com/watch?v=-Uy-3ykEZys

    Die Teilnehmer fordern ein „Referendum“ und rufen „Odessa, russische Stadt!“

  49. #44 templarii (17. Mrz 2014 08:10)
    […] Die Bürgerliche Revolution in der Ukraine wird ausgerechnet hier zerrissen und reduziert. […]

    LOL!
    „You made my day“, sagt man glaube ich…

  50. @#33 Eule53
    Ganz einfach, ein Teil der Wahlzettel waren schon ausgefüllt, andere wurden vor allen Leuten ausgefüllt weil die russischen Soldaten an die Türen geklopft haben und alle zur Wahl gezwungen haben.

    Wie naiv seit ihr eigentlich? Nur weil Obama ein Idiot ist, ist Putin nicht automatisch gut. Der Typ ist viel schlimmer als Obama. Gegen Russland ist die EU ein zahmer Beamtenverein. Sagt mal habt ihr überhaupt keine Ahnung??

    In Russland wurden die Oppositionspolitiker verhaftet, Zeitungen geschlossen, Webseiten geschlossen, Sender geschlossen.

    Auf der Krim wurden Ukrainische und Tatarische Sender geschlossen, die russische Armee hat die Militärhäfen der Ukrainer gesperrt, Militäreinrichtungen gestürmt und so weiter..

    Das Parlament wurde von einem bewaffneten Trupp gestürmt, der gewählte Präsident abgesetzt und ein neuer eingesetzt – ganz ohne Wahlen. Die Russische Flagge wurde gehisst, Journalisten dürfen nicht mehr ins Parlament, die Wähllisten wurden „per Hand“ zusammengestellt und Krimtatarische Häuser bereits mit „Kreuzen“ markiert.

    Ihr seit wahnsinnig, hier ist eine diktatorische, unterdrückerische, bösartige Aktion gelaufen – ein Land wird überfallen und mit Krieg bedroht – und was geschieht? Ihr verteidigt das alles auch noch? Seit ihr verrückt geworden? Geisteskrank?

    Hört doch auf Yanukovitsch zu verteidigen, er hat auf seine eigenen Leute schießen lassen. Er hat Diktatorische Dekrete erlassen, er hat das Land ausgeplündert und ruiniert. Darum musste er weg. Das ist das Recht jedes Volkes! Das wurde darum durchgeführt.

    Und bevor hier jemand über „braune Revolutionen“ redet – Unverschämtheit, ausgerechnet von Deutschen(!), sollte er sich mal bei Haarez und co informieren, die wissen nämlich besser bescheid als die Schreiberlinge und Kommentatoren hier. Provinziell und Lächerlich – während die Jüdischen Medien schon längst auf dem Maidan sind und mit den Jüdischen ex-Soldaten reden die dort Monatelang ausharrten und den toten jüdischen ex-Soldaten verehren.

    Die ersten Toten auf dem Maidan waren ein Weissrusse und ein Armenier! Russen sind auch dort und haben ebenso gelitten.

    Neidischer, Bösartiger, Giftiger, Unfähiger Haufen hier! Ihr solltet lieber mit den Ukrainern reden wie sie es geschafft haben – anstatt über sie herzuziehen. Oder fragt Esten, Letten, Litauer, Weissrussen, Polen, Ungarn, Georgiern, Moldauer, Rumänen UND Russen was sie davon halten – wir sind kurz vor einer Kettenreaktion dort, Maidan auf dem Roten Platz, Maidan in Weissrussland..

    Und hier wird billigste, wirklich allerbilligste Putinpropaganda dahergelabert.

  51. #10 Trauerklinge (17. Mrz 2014 07:05)

    Hier die Meinung des Börsianers Dirk Müller zur “Krimkrise” (bereits über 7 Tage alt)

    http://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
    Man kann jedes Wort unterschreiben.

    Dagegen ist das ideologische Gewäsch der Süddeutschen unerträglich.
    ***********************************************

    vielen Dank für den Link, der DAX Müller hält sich an Fakten,Fakten, Fakten, was andere eben nicht tun.
    Gestern im DDR 1 Tagessau: am Strassenrand steht ein Schützenpanzer, jedesmal muß der Reporter darauf hinweisen, das es sich um ein Gerät a) russischer Bauart oder b) „russischer Bauweise“ handelt.
    Ja, was hat der Mann denn gedacht, das er in der Ukraine englisches, französisches oder amerikanisches Kriegsgerät vorfindet?Noch ist es jedenfalls nicht so weit.
    Zum Teil wurden die sowjet Panzer ja auch in Lizenz in der Ukraine hergestellt.
    Aber es ging ihm auch wahrscheinlich nur darum, irgendetwas negatives gegen Russland zu sagen.
    Widerliches Dre***pack,die ÖRE Medienvertreter.

  52. #52 templarii (17. Mrz 2014 08:20)
    […] Und hier wird billigste, wirklich allerbilligste Putinpropaganda dahergelabert.

    Und von Dir wird billigste, wirklich allerbilligste Anti-Putinpropaganda dahergelabert.

  53. @#29 kleinerhutzelzwerg (17. Mrz 2014 07:47)
    @#30 My Fair Lady (17. Mrz 2014 07:48)

    Guten Morgen, Sie haben beide den sprichwörtlichen Nagel auf den Kopf getroffen!

  54. Der Westen der Ukraine ist total pro EU eingestellt und der Osten pro Russland. Vielleicht wäre es gar nicht so falsch, wenn man dort mal über eine Aufteilung nachdenken würde.

  55. “ Die Mitgliedsländer werden entmachtet. Die Gouverneure beschließen ihr Gehalt selbst, unlimitiert, und stehen außerhalb jeder Gerichtsbarkeit. Weiters hat man eine Art Wirtschafts-NATO gegründet. Sie läuft unter dem Namen TTIP = Transatlantik Trade and Investment Partnership. Ihre Zielsetzung liegt darin, die Rechte der Investoren, vor allem ihren Gewinnanspruch abzusichern.“

    Was glauben Sie eigentlich wogegen die Ukrainer aufgestanden sind? Genau DAGEGEN. Und die „Gouveneure“ in der Ukraine waren genau die russisch gesteuerten Oligarchen. DARUM ist das Land ja völlig pleite, Yanukovitsch und seine enteignungs-Mafia (zig Kleinunternehmen wurden mit Gewalt der Yanuk-Firmenkonglomerate übereignet..) haben über 70 Milliarden Dollar gestohlen.

    Viele kapieren eins nicht:

    Nur weil die USA ihre Kontrolle ausüben wollen und Macht haben, ist RUSSLAND nicht automatisch richtig und gut. Wie dumme Schäfchen läuft ihr von einem Schlachter zum nächsten. Es ist wichtig EIGENE europäische Perspektiven und Interessen zu entwicklen. Jenseits von USA, RU und EU. Wir Völker Europas. Dazu gehört auch die Ukraine.

  56. @templarii beide Daumen nach oben von mir
    Wir deutsche Reden vom Volkaufstand,aber machen diejenigen runter die es getan haben! Bravo

  57. #40 freespeechguy (17. Mrz 2014 08:04)
    ++++

    Deine Ausführungen täuschen nicht darüber hinweg, dass die USA plus Europa sich im Krimkonflikt auf die Ukrainische Verfassung aus Gründen des Eigennutzes berufen, ohne die Realität der Wünsche der mehrheitlichen russischen Bevölkerung akzeptieren zu wollen.

    Das ist für mich reine Traumtänzerei!

    Obama, Steinmeier, M. Schulz und Co. sind natürlich auch erbärmliche Traumtänzer!

    Die Krim und der Osten der Ukraine sollte zu Russland gehören, weil die Mehrheit der Bevölkerung das so will.

    Der Verweis auf die Geschichte der Krimtataren bringt nichts, weil er nicht dazu geeignet ist, nach fast 100 Jahren den Status Quo gegen die heutige deutliche russische Mehrheit der Bevölkerung zu beseitigen.

    Wenn Du dass möchtest, dann wäre auf der ganzen Welt noch mehr der Teufel los, weil überall auf irgenwelchen Territorien sich die Ethnien immer wieder aus verschiedenen (natürlich auch ungerechten) Gründen zahlenmäßig verändert hatten.

    Die moslemischen Krimtataren würden übrigens, wenn sie denn könnten, natürlich auch als erstes alle Russen massakrieren.
    Umgekehrt ist das offensichtlich mit Putin nicht so!

    Wichtig ist vor allem, dass die Minderheitenrechte der zahlenmäßig unterlegen Ethnien beachtet werden und natürlich diese nicht umgebracht oder vertrieben werden.

  58. #40 freespeechguy

    pro amerikanisch heißt ja nicht zwangsläufig „pro Obama Regierung“.
    Sie müssen zugeben, das die deutschen Medien fast durchgängig gegen Putin Propaganda betreiben.
    Gucken Sie sich den Link von #10 Trauerklinge
    an, dort spricht ein deutscher Börsen Fachmann, also nicht Politiker, und erklärt sehr genau die auch historischen Zusammenhänge und die vertraglichen Bindungen , welche zwischen Russland und er Ukraine existieren. Die Russen sind zu Recht auf der Ukraine stationiert, das ist so wie der US Stützpunkt Guantanamo auf Kuba.
    Außerdem bedeutet kritisch gegenüber der Krim Poliitk des Westens zu sein nicht automatisch, das man pro russisch bzw. pro Putin ist.

  59. Wir empfehlen unseren Lesern zur Information RIA Novosti, die russische Nachrichtenagentur. Dort wird inzwischen wahrheitsgetreuer berichtet als in der gleichgeschalteten deutschen Presse!

    Sag ich doch schon länger….

  60. Seit dem Ende der Sowjetunion steht Rußland als wohlwollend-neutraler Partner an der Seite des Westens. Die Kolonisierungsversuche, die in den 1990er Jahren stattgefunden haben, wurden von Wladimir Putin souverän abgewehrt. Rußland ist heute eine russische Macht und will es bleiben. Großbritannien ist Teil der EU geworden, ein widerspenstiger Teil, doch in die EU eingebunden. Die Rolle der Engländer zu Napoleons Zeiten nehmen heute die USA ein. Anders als Großbritannien 1812 sind die USA jedoch keine aufsteigende Macht, sondern eine, die ihren Höhepunkt bereits überschritten hat.
    Die Amerikaner spielen jetzt va banque, bei ihnen geht es um Alles oder Nichts. Gewinnen Sie in den nächsten zehn Jahren, dann sind sie die unanfechtbaren Herren dieser Welt, verlieren sie, stößt sie das in einen Abgrund ohne Wiederkehr. Die Gegner der USA im globalen Spiel sind Rußland und China, alle anderen Mächte sind nur Nebenfiguren auf dem Schachbrett.
    Wir erleben derzeit, wie „der Westen“ alles tut, um „die Russen“ zu destabilisieren. Westliches Geld und westliche Geheimdienste haben den Putsch in Kiew inszeniert, und westliche Auftraggeber haben dort Scharfschützen in die Menge schießen lassen. Eine Firma, die unter dem Namen „Blackwater“ unrühmlich für Massaker im Irak bekannt worden ist, betätigt sich jetzt als Söldnertruppe für eine Revolution. Rußland wird angegriffen, und Rußland verteidigt sich ausgesprochen friedlich und geschickt.
    Statt eines neuen Krimkriegs wird eine Volksabstimmung durchgeführt, nach den offiziell propagierten Spielregeln des Westens. Einen „Regime Change“ nach der realen stattfindenden westlichen Vorgehensweise haben Afghanistan, der Irak und Libyen erlebt, da wurde nicht abgestimmt, sondern bombardiert und einmarschiert. Die Methoden des 19. Jahrhunderts, die US-Außenminister Kerry geißelt, wurden im 21. Jahrhundert bislang nur von den USA praktiziert.
    In mühevoller Kleinarbeit recherchieren die Topzeitungen und führenden Investigativjournalisten des Landes, wenn es sein muss, von wem und für was ein Bundespräsident ein Bobby-Car geschenkt bekommen hat. Unter Fußabtretern von Spitzenpolitikern in Berlin wird schon einmal ein Mikrofon platziert, um möglichen Liebschaften auf die Spur zu kommen. Kosten und Mühen spielen bei den Großen der News-Branche in der Regel keine Rolle, wenn es gilt, Skandale zu enthüllen bzw. zu kreieren.
    Über die Proteste auf dem Kiewer Maidan in den verganenen Monaten berichteten die Medien täglich, als die Gewalt eskalierte, gab es Sondersendungen und Live-Ticker im Internet. Das Blutbad in der ukrainischen Hauptstadt war quasi in Echtzeit weltweit zu verfolgen. In der Berichterstattung stand fest: Verantwortlich dafür ist Staatschef Janukowitsch, dessen Dementi wurde als Schutzbehauptung zurückgewiesen. Überhaupt, ist er nicht der „Diktator“ von Russlands Gnaden? Dass unter den Toten und Schußverletzten auch zahlreiche Polizisten sind, wird einfach unter den Tisch gekehrt.
    Jetzt ist im Internet ein Telefongespräch zwischen Estlands Außenminister Urmas Paet und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton veröffentlicht worden. Der Inhalt ist „heikel“ (Spiegel Online). Paet zeigt sich in dem elf Minuten langen Mitschnitt beunruhigt über die neue, von der EU und den USA getragene Führung in Kiew, also Vitali Klitschko, Arsenij Jazenjuk und Oleg Tjagnibok.
    Die wollen die Todesschüsse während der Proteste in Kiew offenbar gar nicht aufklären. In Kiew gebe es den Verdacht, zitiert Paet eine ukrainische Ärztin, die auf Seiten der Maidan-Aktivisten steht, dass die Schüsse auf Protestierer und Polizisten von denselben Scharfschützen abgegeben worden seien. Es gebe demnach mehr und mehr Hinweise, dass hinter den Mördern „nicht Janukowitsch, sondern jemand von der neuen Koalition“ stehe.
    Die Schilderungen decken sich mit Aussagen des abgesetzten Präsidenten und von Kommandeure der damals eingesetzten Antiterroreinheiten und des Geheimdienstes. Die haben stets bestritten, tödliche Schüsse abgegeben zu haben.
    Der Inhalt des Gesprächs wird von Paet in Tallinn rasch bestätigt – und mit der Anmerkung versehen: „Es ist äußerst bedauerlich, dass Telefonate abgehört werden.“ Die Veröffentlichung des Anrufs sei „kein Zufall“. Lady Ashton läßt erklären, es gebe keinen Kommentar. EU und Estland prüfen, wie das brisante Gespräch an die Öffentlichkeit kommen konnte, statt mit Nachdruck darauf zu drängen, die darin erhobenen Vermutungen und Beschuldigungen zu verifizieren.
    Was machen die großen deutschen Medien mit dieser Enthüllung? Ebenfalls spekulieren, wer den Mitschnitt ins Netz gestellt hat – die Russen natürlich, soviel ist rasch klar, ohne dass es dafür einen Beleg gibt, vor allem aber: ohne dass es eigentlich eine Rolle spielt. Der Inhalt wird chronistenpflichtmäßig vermeldet, wenn überhaupt – ARD und ZDF schweigen sich selbst dazu aus. Statt die Mörder vom Maidan zu jagen, zählt die Masse der Ukraine-Korrespondenten lieber Uniformierte ohne Hoheitsabzeichen auf der Krim.
    Das Münchner Wochenmagazin „Focus“, nach eigenen Angaben zuständig für „Fakten, Fakten, Fakten“, bügelt glatt: „Verschwörungstheorien haben Tradition im Reich von Präsident und Ex-Geheimdienstchef Wladimir Putin, der selbst einst KGB-Offizier war. Moskaus Geheimdienste gelten seit Sowjetzeiten als Meister im Spinnen von Intrigen.“ Und der Hamburger Spiegel setzt dem „Brandstifter“ Putin nach.
    „Bild“-Kolumnist Vitali Klitschko kann sich sicher sein, nicht mit Fragekatalogen zu den Maidan-Morden bombardiert zu werden. Der neue Regierungschef Arsenij Jazenjuk reist diesbezüglich sicher ohne Sorgen zu US-Präsident Barack Obama oder zur Nato nach Brüssel. Julia Timoschenko läßt sich zwischen PR-Terminen mit Spitzenpolitikern aus aller Welt in der Berliner Charité therapieren, ohne kritische Nachhaken oder ein Mikro unterm Kopfkissen fürchten zu müssen – sie ist dahingehend fein raus, als sie zum Zeitpunkt des Blutbades noch inhaftiert war. Auch die Faschisten um Oleg Tjagniboks „Swoboda“-Partei und der Chef des „Rechten Sektor“, Dmitri Jarosch, können ruhig schlafen. Ihre Männer leiten die „Untersuchung“ – eine internationale, unabhängige Kommission, wie sie der russische Außenminister Sergej Lawrow fordert, lehnt das neue Regime in Kiew strikt ab.
    Warum „Nein“ zu einem internationalen Investigativteam, wenn man nichts zu fürchten hat? Warum drängen EU und USA, OSZE oder Nato nicht darauf, sicher zustellen, dass die neuen Machthaber in Kiew kein Blut an den Händen haben? Wer das fragt, läuft Gefahr als Russenknecht oder Putin-Freund ins Aus gestellt zu werden.
    Die Linke, größte Oppositionspartei im Bundestag, lehnt die von Entwicklungshilfeminister Gerd Müller angekündigte Verdoppelung der Ukraine-Mittel ab. „Entwicklungsgelder dürfen für die geostrategische Auseinandersetzung mit Russland nicht missbraucht werden“, erklärt die Abgeordnete Heike Hänsel. „Die Linke fordert, die finanzielle Zusammenarbeit mit der Ukraine auszusetzen, solange Nazis an der Regierung beteiligt sind und die Verantwortung für die Schüsse der Scharfschützen vom Maidan nicht durch eine internationale Kommission zweifelsfrei geklärt werden konnte«, so die entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion. Gute Presse kann sie dafür nicht erwarten.

    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  61. Templarii:

    Und bevor hier jemand über “braune Revolutionen” redet – Unverschämtheit, ausgerechnet von Deutschen(!), sollte er sich mal bei Haarez und co informieren, die wissen nämlich besser bescheid als die Schreiberlinge und Kommentatoren hier.

    Volle Zustimmung in jeder Hinsicht!

    Besonders hirnrissig, ist es den westl. Medien vorwerfen zu wollen, sie berichteten so böse und schlecht über Putin. Tatsächlich höre ich aus Europas Presse Verständnis und allerlei Wiederholungen von Putins Befindlichkeiten.

    Hier mal ein Beitrag aus FAZ.net, der der Sache den richtigen Anstrich gibt:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/krim-krise-aus-russischer-sicht-putin-ist-verrueckt-12848243.html

    Vielleicht sollten sich Putins Nachplapperer à la Kewil mal fragen, wieso Russlands engste Verbündete; Weißrussland und Kasachstan; den Kurs des KGB-Offiziers nicht mittragen!

  62. #63 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 08:36)

    […] Besonders hirnrissig, ist es den westl. Medien vorwerfen zu wollen, sie berichteten so böse und schlecht über Putin. Tatsächlich höre ich aus Europas Presse Verständnis und allerlei Wiederholungen von Putins Befindlichkeiten. […]

    Hahaha! *auf-dem-Boden-lieg-und-vor-Lachen-nicht-mehr-hochkomm* 🙂

  63. Wo ist eigentlich die friedensbewegte Lobby?

    Die sonst immer Demos organisiert, wenn die Amis einen Krieg führen wollen?

    Aber egal.

    Eins ist klar, wird das demokratische Ergebnis vom „Westen“ nicht anerkannt, dann wißt ihr genau, was die unter Demokratie verstehen.

  64. Felix Austria:

    Wir erleben derzeit, wie “der Westen” alles tut, um “die Russen” zu destabilisieren. Westliches Geld und westliche Geheimdienste haben den Putsch in Kiew inszeniert, und westliche Auftraggeber haben dort Scharfschützen in die Menge schießen lassen …

    Dass hier auf PI ein derartiger Quatsch mehr oder weniger unwidersprochen geschrieben wird, ist wohl das Ende All dessen, wofür PI einst gegründet worden ist.

    Wenn Putin demnächst eine Verschwörung durch Israel gegen ihn verkündete, dann würde man hier das pro-israelisch auch noch streichen können und eifrig auf die mit Mord und Polizeigewalt gleichgeschaltete russische Presseagentur verweisen.

    Warum benennt sich das Blog nicht um in PI = Putin Info?

    Ich hkönnte nur noch Kotzen, was Kewil hier für ein Schwachsinn anrichtet. Ich habe soeben meine Spenden eingestellt und rate jedem Anderen auch, mir das nach zu tun. Denn es kann nicht wahr sein, dass Kewil jetzt dafür gesorgt hat, dass sich hier idiotischster Antiamerikanismus à la Neo-Nazis und grün-rote Faschisten breit macht.

  65. Dort wird inzwischen wahrheitsgetreuer berichtet als in der gleichgeschalteten deutschen Presse!

    Dass in der russischen Nachrichtenagentur eher die „Wahrheit“ geschrieben wird als bei uns halte ich auch eher für ein Gerücht. Wer kann schon im Brustton der Überzeugung sagen, was DIE Wahrheit ist. Die Presse bei uns folgt in ihrer Nachrichtenauswahl und -ausdeutung dem linken Mainstream, die in Russland den Kreml-Vorgaben.

  66. WahrerSozialdemokrat:

    Wo ist eigentlich die friedensbewegte Lobby? Die sonst immer Demos organisiert, wenn die Amis einen Krieg führen wollen?…

    Nichteinmal die kreischen; während Putin die Panter rollen lässt; davon rum, dass die pöhsen Amis mal wieder Krieg machen wollen. Das tun bisher in Deutschland nur die Linkspartei und Kewel.

    Haben hier eigentlich Alle den Verstand verloren??!!!??

  67. #52 templarii (17. Mrz 2014 08:20)
    @#33 Eule53
    Ganz einfach, ein Teil der Wahlzettel waren schon ausgefüllt, andere wurden vor allen Leuten ausgefüllt weil die russischen Soldaten an die Türen geklopft haben und alle zur Wahl gezwungen haben.
    ++++
    Woher weißt Du das?

    In Russland wurden die Oppositionspolitiker verhaftet, Zeitungen geschlossen, Webseiten geschlossen, Sender geschlossen.
    ++++
    Das ist für mich nachvollziehbar und vernünftig, weil in Kiew gezeigt wurde, wie durch eine Minderheit ein Putsch gegen den mehrheitlich gewählten Präsidenten der Ukraine erfolgte!

    Das Parlament wurde von einem bewaffneten Trupp gestürmt, der gewählte Präsident abgesetzt und ein neuer eingesetzt – ganz ohne Wahlen.
    ++++
    Du meinst doch hoffentlich nicht das Ukrainische Parlament in Kiew und die bewaffneten Truppen von Klitschko! 😉

    ——————————————

    Auch die anderen Ausführungen von Dir sind für mich Satire, weil sie die Mehrheitsverhältnisse zwischen der russischen, ukrainischen und tatarischen Bevölkerung nicht berücksichtigen.

    Die Ukraine muß aus ethnischen Gründen geteilt werden und die ethnischn Mehrheiten sollten selber entscheiden, wohin sie gehen wollen, aber dabei die ethnischen Minderheiten nicht unterdrücken, wie es in einer Demokratie sein sollte!,

  68. #6 Emille (17. Mrz 2014 06:56) und gleichgeschaltete Denker: Dümmer geht`s nimmer.

    Wenn die linksversifften Politiker des Westens ihre höchstverschuldeten Finger auf ein Land legen folgen dort Chaos, Mord und Tod. Das war in Jugoslawien so, in den ach so frühlingshaften nordafrikanischen Ländern, in Syrien, in Palästina, in der Ukraine. Die Brände in Europa haben sie gelegt und es wird uns alle furchtbar treffen, wenn diese durchgeknallte EU nicht zur Räson gebracht wird, bevor die Pleitegeier sich endgültig in unseren Ländern niederlassen.

    Diese Politiker, einschließlich ihres Obamas und ihrer gleichgeschaltete Presse und Medienwelt haben keinerlei Recht über fremdes Land zu verfügen (auch nicht über die Ukraine oder die Krim).
    Hätten sie ihre dreckigen Hände still gehalten, dann hätte es keine Abspaltung gegeben. Alles, was nun kommt haben wir wieder einmal einer islamhörigen, macht- und geldgeilen Politikerriege zu verdanken, die abgehoben von jeder Realität sich selber überschätzt. Wollte jemand DIESE EU haben? Da ist mir das Russland Putins wesentlich lieber.

  69. #71 Graue Eminenz

    PI = PutinInfo

    Sehr gut.

    Alle Spender sollten das Spenden für PutinInfo einstellen.
    PI kann sich das Geld dann ja vom russischen Geheimdienst holen.
    Oder besser noch, weil weg kürzer, von Putinfreund Schröder!!!
    Der hat gerade ein profitables Buch rausgebracht.

  70. #71 Graue Eminenz

    aus Kanada läßt sich gut schwafeln!
    Hat Putin den Balkankrieg vom Zaun gebrochen? Hat Putin den Irak-Krieg getürkt? Hat Putin in Syrien islamistische Schwerverbrecher zum “Aufstand” aufgestachelt? Hat Putin Libyen bombardiert? Hat Putin in Ägypten die verbrecherischen Moslembrüder unterstützt die gegen die Widerstand der Bevölkerung einen islamischen Gottesstaat errichten wollten? Hat Putin Raketen entlang seiner Grenze neu aufgestellt? Hat Putin versucht, näher an die USA zu kommen, in dem er Länder an seiner Westgrenze unter seine Knute zu bekommen versuchte? Ne, hat er nicht, das war alles der verlogene und „verkommene Westen”. Das sollten Sie sich hier mal vor Augen führen, bevor sie hier ihren von den MSM Medien übernommenen Blödsinn von sich geben.

    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

  71. @ kleinerhutzelzwerg: Sie mögen sich ja totlachen; dass ändert aber Nix an der Tatsache, dass speziell die europ. MSM tatsächlich Putin nachplappern und Amerika unterstellen, von ihm gehe gegen Russland eine Bedrohung aus, gegen die sich Putin das Recht habe, zu wehren und dass die pöhsen USA Russland einkreisten, es mit einer Raketenabwehr in Polen und Tschechien bedrohten (als wenn die Erde eine Scheibe wäre und es nicht schon lange einen gegen Russland gerichteten Raketenabwehrschirm in Alaska und Nord-Kanada gäbe), dass Putin sich zu Recht Sorgen um seine Schwarzmeerflotte machen müsste, wenn die Ukraine an die NATO rückte; obwohl seine Ostseeflotte im ehemaligen Königsberg von NATO-Länder eingeschossen ist und es dort nie Probleme gibt und gegeben hat, etc, etc, pp..

    Nichteinmal die europ. MSM können aber die Augen davor zumachen, dass es weder eine westliche Verschwörung mit Nazis auf dem Maidan gegeben hat und das es dann auch noch sinnvoll wäre, deswegen die Krim zu besetzen. Nur Idioten können das glauben … und Kewil; natürlich.

    *kopfschüttel*

  72. Merkel und die EUDSSR hyperventillieren.
    Ist aus ihrer Sicht verständlich, denn es ist für sie unvorstellbar, dass sich der Wähler frei entscheiden kann und die Politik das dann auch noch macht!

  73. Was PI inzwischen alles streichen kann:
    Proamerikanisch · Proisraelisch · Für Grundgesetz und Menschenrechte

  74. #67 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 08:45)
    […] Denn es kann nicht wahr sein, dass Kewil jetzt dafür gesorgt hat, dass sich hier idiotischster Antiamerikanismus à la Neo-Nazis und grün-rote Faschisten breit macht.

    Antiamerikanismus ist durchaus erforderlich, wo er offensichtlich seine Berechtigung hat!

    Legen Sie mal lieber Ihre ideologische Brille ab und die Nazikeule können Sie auch gleich im Köcher lassen…

    Und bzgl. „Ihrer Spenden“: ist PI etwa ein Trödelladen, wo Sie für Ihre Spenden etwas verkauft kriegen?

    Ich glaube eher nicht!

  75. #71 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 08:45)

    So ein Schwachsinn. Wieso werden PI und kewil von Ihnen in den Dreck getreten, weil hier Meinungsfreiheit herrscht. Das ist doch Dummheit hoch drei!

  76. #82 Emille (17. Mrz 2014 09:01)
    Was PI inzwischen alles streichen kann:
    Proamerikanisch · Proisraelisch · Für Grundgesetz und Menschenrechte.
    ++++

    Wieso?
    Proamerikanisch muss ja nicht pro Obama bedeuten!

    Und das sich pi-Kommentare hier jemals gegen die Menschenrechte und gegen das Grundgesetz richteten, daran kann ich mich auch nicht erinnern!

  77. # 66 Graue Eminenz

    Wenn ich Ihren Blödsinn so lese, wird mir im Gegenzug übel.Werden Sie eigentlich von Obama gut bezahlt? Solche Propagandisten wie Sie kotzen mich nur noch an.

  78. #85 Eule53

    Die Logik ist einfach:
    Zeige mir Deine Freunde und ich sage Dir wer Du bist.

    Wer Putin derart verteidigt, kann es mit der Freiheit nicht wirklich ernst meinen.

  79. #84 Marija (17. Mrz 2014 09:03)
    #71 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 08:45)
    So ein Schwachsinn. Wieso werden PI und kewil von Ihnen in den Dreck getreten, weil hier Meinungsfreiheit herrscht. Das ist doch Dummheit hoch drei!
    ++++

    So ist es!
    Demokratie heißt auch, die Meinung anderer zu respektieren, auch wenn sie in der Minderheit sind!
    Äh – das sollte für alle hier gelten! 🙂

  80. Nachsatz. Wer andere als “ Idioten “ bezeichnet ist meist selber einer. Übrigens eine sehr gewählte Ausdrucksweise ,die tief blicken läßt.

  81. Vergleich DKP PI

    Die DKP kämpfte mal gegen Berufsverbote. Gemeint waren aber nur ihre eigenen Berufsverbote und nicht die der anderen.
    Siehe DDR.
    PI ist da inzwischen auch angekommen, wie Kewils Einsatz für Putin zeigt.

  82. #81 Don_Vito_Corleone (17. Mrz 2014 08:59)

    Merkel und die EUDSSR hyperventillieren.
    Ist aus ihrer Sicht verständlich, denn es ist für sie unvorstellbar, dass sich der Wähler frei entscheiden kann und die Politik das dann auch noch macht!

    Exactement, das ist es!
    Auf den Punkt gebracht!

    Der zentrale Kern des Putinismus! 😉

    Man kann auch sagen „das schweizer Modell“ (= „das Volk ist der Chef“)

  83. Felix Austria:

    Hat Putin den Balkankrieg vom Zaun gebrochen? Hat Putin den Irak-Krieg getürkt? Hat Putin in Syrien islamistische Schwerverbrecher zum “Aufstand” aufgestachelt? Hat Putin Libyen bombardiert? Hat Putin in Ägypten die verbrecherischen Moslembrüder unterstützt die gegen die Widerstand der Bevölkerung einen islamischen Gottesstaat errichten wollten? Hat Putin Raketen entlang seiner Grenze neu aufgestellt? Hat Putin versucht, näher an die USA zu kommen, in dem er Länder an seiner Westgrenze unter seine Knute zu bekommen versuchte?

    Schön, diese schlagwortartigen anschuldigen als Begründung dafür, dass Putin sich im Kaukasus (Georgienkrieg!) aufführt wie eine Wildsau und Panzer auf der Krim rollen lässt und nebenbei mal Hackerangriffe auf Litauen anordnet, um das ganze Land lahm zu legen, weil man dort gewagt hatte, ein Ehrenmal der Roten Armee vom Hauptmarktplatz auf einen stadtnahen Friedhof zu verlegen. Nicht zu vergessen die Dioxin-Vergiftung von Juschtschenko (guckst Du hier: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/vergiftung-juschtschenkos-spuren-von-kiew-nach-moskau-1462803-l1.html )!

    Und schön der Reihe nach: Den Balkankrieg insgesamt hat immer noch Serbien vom Zaun gebrochen, weil es Ex-Jugoslawien stets als Groß-Serbien sah. Den Irak-Krieg hat Saddam Hussein verschuldet und seine Fortsetzung (Operation Iraqui Freedom) ist geschehen, weil Saddam ALLE Waffenstillstandsabkommen gebrochen hatte. Wegen dieser und gegen diese idiotischen Anschuldigen gegen Amerika wurde PI übrigens mal gegründet!!!!!!!). Der Aufstand in Syrien brach los als niemand damit gerechnet hat. Die Aufständischen bestehen und bestanden nicht nur aus islamischen Verbrechern – das gleiche gilt für Ägypten, dessen Militär – das die Muslimbrüder wieder beseitigt hat – übrigens am finanziellen Tropf Amerikas hängt. Desweiteren ist es Putinsprech, dass Amerika immer näher an Putin rückte und das deswegen für Russland eine Bedrohung ausgeht. Allerdings ist es interessant, wenn Putin sich durch die NATO bedrohte, denn damit stellt er sich selbst auf eine Stufe mit Saddam Hussein, Gaddhafi, Assad und Hitler.

  84. #87 Emille (17. Mrz 2014 09:08)
    Wer Putin derart verteidigt, kann es mit der Freiheit nicht wirklich ernst meinen.
    ++++

    Ich verteidige Putin, weil er Russe ist und sich für die ethnische Mehrheit der Russen in einigen Teilen der Ukraine zu Recht einsetzt!

    Übrigens gibt es m. E. auch deutliche Parallelen zum Sudetenland, Böhmen, Mähren, wo die ethnische Mehrheit deutsch war!
    Ein Referendum damals wäre auch der bessere Weg gewesen!

  85. Zwiedenk:

    Graue Eminenz (…) Solche Propagandisten wie Sie kotzen mich nur noch an.

    LOL Oben meint Kewil, man sollte sich an der russischen Nachrichtenagentur orientieren und hier brabbelt eine handvoll Leute den übelsten Antiamerikanismus nach, gegen den PI einst gegründet wurde!

  86. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier forderte Moskau scharf zum Einlenken auf. Wir haben die Konfrontation nicht gesucht.

    Was für ein übler Lügner.
    Der Westen sucht schon seit Jahrzehnten die Konfrontation mit Russland.

    Der britische Diplomat Lord Ponsonby hat nach dem 1. Weltkrieg folgende vier Prinzipien erfolgreicher Kriegspropaganda formuliert:

    1. “Wir haben den Krieg nicht gewollt!”
    2. Personifizierung des Feindes
    3. “Unsere Zielsetzungen sind humanitärer Art.”
    “Man muss die Tatsache verschweigen, dass es wirtschaftliche Ziele des Krieges gibt. Man stellt nur humanitäre Motive in den Vordergrund…”
    4. Berichte über die Grausamkeit des Gegners.

    Herr Steinmeier wendet gerade Punkt 1 an

  87. #86 Zwiedenk (17. Mrz 2014 09:07)
    # 66 Graue Eminenz
    ++++

    Seid doch ganz einfach wieder lieb und sachlich zueinander!
    Man muss nicht die gleiche Meinung haben.
    Aber man kann Lösungen suchen und diskutieren! 🙂

    Wir sollten uns nicht so kompromißlos wie Islamisten verhalten! 🙁

  88. OT

    EDATHY SPRICHT NICHT VON KINDERN, SONDERN VON MATERIAL
    (Immer wenn es um SEINE Bestellungen geht spricht Edathy von „Material“ und „Personen“, die man darauf sieht. Er unterstellt den Kritikern gar „Projektion“.)

    „“Edathy verspielt endgültig seine Reputation – ein Kommentar

    Da sitzt einer lässig im Fleece-Pulli auf der Aussichtsterrasse(Anm.: irgendwo in SÜDEUROPA) und erzählt den (Anm.: beiden!) Reportern seine Sicht der Dinge – für den „Spiegel“ ist das Interview mit Sebastian Edathy ein journalistischer Coup. Für den Ex-Politiker Edathy ist es ein Debakel.

    Das Interview dokumentiert Edathys Selbstgerechtigkeit, Uneinsichtigkeit und seine Unfähigkeit zur Kritik am eigenen Verhalten. Stattdessen stilisiert er sich selbst zum Opfer. Er vergleicht Nacktfotos von Kindern, mit denen obskure Händler Geschäfte machen, mit kunstgeschichtlichen Darstellungen. Das ist abstrus und eine Verhöhnung der Opfer. Denn genau das sind jene Minderjährige, deren Nacktbilder um die Welt geschickt werden…““
    http://www.derwesten.de/politik/edathy-verteidigt-kauf-von-nacktbildern-von-kindern-id9121443.html

    „“Was ist eigentlich mit den Kindern auf den Bildern, die sich der 44-jährige Sebastian Edathy unbestritten aus Kanada bestellt hat?

    Von denen spricht gerade niemand. Schon gar nicht Herr Edathy. „Eindeutig legal“ seien die Bilder gewesen, sagt der langjährige Vorsitzende des Innenausschusses über die Bilder von neun- bis 14-jährigen Jungen(Anm.: aus Rumänien und der UKRAINE).

    Er spricht auch gar nicht von „Jungen“. Er sagt „MATERIAL“…““ (emma.de, 19.02.2014)

    +++Von „MATERIAL“ spricht Pädathy auch im aktuellen Spiegelinterview:

    „“Es war nicht ansatzweise zu erkennen, dass es sich um anderes als legales MATERIAL handeln könnte…““

    „“SPIEGEL: Es ist eine sehr emotional geführte Debatte. Es geht um Kinder, um Sexualität, also das Sensibelste überhaupt. Können Sie nachvollziehen, dass viele das Betrachten von nackten Minderjährigen jenseits der rechtlichen Frage für abscheulich halten?““

    NICHT ER SEI TÄTER, SONDERN DIE, DIE IHN KRITISIEREN

    „“Edathy: Nacktheit und Sexualität sollte man schon noch unterscheiden können. Nacktheit ist zudem nicht an sich pornografisch. Und „abscheulich” ist ein extrem wertender Begriff. Ich habe nichts „Abscheuliches” getan. Die Hysterie in der Debatte finde ich verstörend… Stattdessen wird munter moralisiert. Ich habe den Eindruck, dass manche mittels meiner Stigmatisierung eine moralische Selbsterhöhung bezwecken. Da ist, glaube ich, ziemlich viel an Projektion im Spiel. Inzwischen scheint sich ja fast jedermann berechtigt zu fühlen, an mir das Bein zu heben, um wahlweise verbal zu urinieren oder mir sinnbildlich einen Tritt zu verpassen. Ich weigere mich, einen öffentlichen Kotau zu machen. Medial und sozial gefoltert zu werden und dann auf der öffentlichen Streckbank ein mea culpa zu raunen – das scheint man von mir zu erwarten, aber das werde ich nicht tun. Ich bin kein Freund von Unterwerfungsgesten, ich bin Bürger eines Rechtsstaates.

    SPIEGEL: Aber die Kinder, um die es da geht, sind womöglich auch für härtere Filme missbraucht worden. Das haben Sie durch Ihre Einkäufe möglicherweise unterstützt. Das muss Ihnen doch bewusst gewesen sein.

    Edathy: Für das MATERIAL, um das es geht, kann ich nach meinen Informationen ausschließen, dass dargestellte Personen(Anm.: KINDER!) für andere, nicht legale Aufnahmen missbraucht wurden. Das finde ich deshalb wichtig, weil ich zu dem Zeitpunkt der Bestellung davon ausgegangen bin, dass das so war, und es bis heute keine Hinweise gibt, dass das anders sein könnte…““

    „“…„Seit er(der perverse deutsche Schmuddelfilmemacher) hier war, ist nichts mehr wie es war“, sagt Cristi. „Wir schämen uns. Ich bin wie leer, da ist nichts. Nähe und Vertrauen kann ich nicht mehr aufbauen.“

    …und mein Sohn gehörte zu seinen OPFERN

    Fassungslos blickt Claudia Raves (48) auf die alten Kinderfotos. Ihr Sohn Andrei gehörte auch zu den Opfern von Markus R.(Roth)!

    „Ich weiß bis heute nicht, wie ich mich so täuschen lassen konnte“, sagt die Friseurin und alleinerziehende Mutter von fünf Kindern. „Er war so reizend zu uns, lud uns zum Essen ein. Ich war dankbar, dass da ein Mann kommt, der mir hilft?…“

    Ihr Sohn Andrei (heute 18) war 13 Jahre alt, als er von Markus R. gefilmt wurde. „Andrei himmelte ihn an, Markus war seine einzige männliche Bezugsperson.“

    Heute sei Andrei ein gebrochener junger Mann. „Er war zwei Jahre lang in Therapie“, sagt Claudia Raves, „und will nie wieder hierher zurückkommen.““
    http://www.bild.de/politik/inland/kindesmissbrauch/der-fall-edathy-das-ist-der-deutsche-der-die-kinder-videos-drehte-34756146.bild.html

    WO DER PÄDERAST EDATHY NOCH SURFTE:

    „“Mehr als 20 Darsteller im Alter bis zu 18 Jahren, einige jünger als 15, wirken an den Filmen mit. Sie werden von Huspek mit Marihuana und von seinem Kompagnon Power mit Alkohol versorgt. Der Engländer missbraucht einige der Jugendlichen…

    Schon 2005 ließ er sich zum Vorsitzenden des Innenausschusses ernennen, an dessen Spitze er(Edathy) vier Jahre stand. Danach war er Mitglied im Rechtsausschuss. In diesen Funktionen hatte er immer wieder mit Themen aus dem Bereich Kinder- und Jugendpornografie zu tun…

    Edathy war etwa beteiligt, als der Bundestag 2008 den „Rahmenbeschluss des Rates der Europäischen Union zur Bekämpfung der sexuellen Ausbeutung von Kindern und der Kinderpornographie“ umsetzte. Er dürfte zahlreiche parlamentarische Anfragen und Debatten mitbekommen haben, in denen es um kommerzielle sexuelle Gewalt und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen ging. Eines jedenfalls kann der routinierte Politiker kaum für sich in Anspruch nehmen: nicht zu wissen, dass Material, wie es auf „AlexBoys“ zu sehen ist, meist unter höchst fragwürdigen Umständen hergestellt wird…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article125116214/Als-bastian-surfte-Edathy-auf-Pornoseite.html

    EDATHYS „MATERIAL“, DIE MINDERJÄHRIGEN KNABEN:

    „“Der „Star“ hier heißt Vladik S. Für ihn soll sich laut Akten auch Sebastian Edathy interessiert haben. „Vladiks Spring Break“ heißt einer der Titel, den der SPD-Politiker demnach bestellte. 41 Minuten lang, ebenfalls auf der Krim gedreht. Laut Produktbeschreibung für den Streifen mit der Nummer 70018 ist Vladik dort mit Cyril und Arsen in der Sauna zu sehen…

    Vladik soll zehn Jahre alt gewesen sein, als er erstmals unbekleidet vor eine Kamera musste. Es folgten Dutzende Filme…

    Vladik S. starb im Oktober 2009, angeblich bei einem Autounfall. In der Szene wird jedoch viel über die Umstände spekuliert. War es wirklich ein Unfall – oder musste das Opfer von einst sterben?““
    http://www.express.de/politik-wirtschaft/handel-mit-kinderpornos–das-schmutzigste-geschaeft-der-welt,2184,26413750.html

    (Hervorhebungen, Zwischenüberschriften und Anmerkungen durch mich)

  89. #94 Eule53

    Da stimme ich 100% zu. Übrigens jährt sich bald der sogenannte „Todesmarsch von Brünn“.

  90. Eule53:

    Übrigens gibt es m. E. auch deutliche Parallelen zum Sudetenland, Böhmen, Mähren, wo die ethnische Mehrheit deutsch war!

    Sie haben schon ganz Recht, dass sich da Vergleiche auftun und wie Hitler einst lässt Putin jetzt die Panzer rollen, um Tatsachen in seinem Sinne zu schaffen. Dass es eine deutsche Mehrheit in „Böhmen und Mähren“ gegeben hätte ist wohl ein Witz, denn dort wohnten im Wesentlichen Tschechen und Slowaken. Allerdings dürfte auch klar sein, was dem Rest der Ukraine und anderen Anreihnerstaaten Russlands droht und was Georgien schon kennt: Wie einst die Tschechoslowakei von Hitler zerschlagen zu werden. Der Westen schaut zu und ist bemüht um Gottes Willen den Frieden um jeden Preis zu erhalten. Auch Putin wird, wenn es so weiter geht, sein Münchner Abkommen bekommen … und die Kriegsgefahr wächst und wächst, weil man wiedermal versucht, einen Aggressor zu appeasen.

  91. Deutschland sollte sich tunlichst aus dem Konflikt heraushalten! Historisch gesehen haben wir Deutschen Russland nichts zu raten! Die EU-Länder sollen Deutschland nicht in den Konflikt hineindrängen, nachdem sie ewig auf uns Nazis gezeigt haben!
    Der Amerikaner ist wie er ist: großimperialistisch anmaßend, aber da wirtschaftlich zu schwach, um noch Einfluss auszuüben, einfach zu durchschauen, feige und lächerlich!
    Die ganze Sache ist brandgefährlich für Deutschland! Finger weg!!!

  92. #95 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 09:18)
    Zwiedenk:
    … übelsten Antiamerikanismus nach, gegen den PI einst gegründet wurde!
    ++++

    Also – Amerikanimus ist nicht Obamaismus!

    Pi ist USA-freundlich aber überwiegend nicht Obamafreundlich!

    Für mich persönlich ist Obama lediglich ein islamisch angehauchter Neger und Kommunist!

  93. @Graue Eminenz

    Sie werden Ihrem Pseudonym ja wirklich mehr als gerecht:
    Als Graue Eminenz (französisch: éminence grise) wird eine einflussreiche Person verstanden, die nach außen nicht oder kaum in Erscheinung tritt. Meist ziehen diese Personen im Hintergrund die Fäden, indem sie Ratschläge geben und Meinungen bilden.
    (laut Wikipedia)

    Was schreiben Sie da: „…am finanziellen Tropf Amerikas hängt.“

    Das muß aber ein „armer Tropf“ sein, der an diesem Tropf hängt…

  94. @Emilie

    Demokratie ist mitnichten Freiheit. Parlamentarische Demokratie schon gar nicht. Du hast in der Demokratie höchstens die Freiheit, die Phrasen der regierenden Demokraten und ihre Lehren wiederzukäuen. Löckst Du gegen den Stachel, wie „Die Freiheit“ oder Herr Mannheimer oder Herr Sarrazin, wirst Du ruck – zuck zum Paria abgestempelt. Verlierst den Job oder wanderst sogar ins Gefängnis.

    Kein großer Unterschied zu Putistan.

  95. #99 Emille

    Was erlauben sie sich hier, so eine Scheisse abzulassen.
    Gehen sie in sich und entschuldigen sie sich.
    Aber dalli.

  96. @ #95 Graue Eminenz

    Heul doch! Die Welt dreht sich, alte Allianzen sind nicht mehr haltbar, neue entstehen.

    Stagnation im Kopf ist das, worunter du leidest.

  97. @ #82 Emille (17. Mrz 2014 09:01)

    DEN “KLODECKEL DES TAGES” BEKAMEN GESTERN, SONNTAG, DIE GRÜNE REBECCA HARMS UND IHRE BRAUNEN GENOSSEN:

    “”Den Anfang sollte das EU-Parlament machen, das sich mit einem Antrag konfrontiert sah, keinem Geringeren als Gerhard Schröder Redeverbot zu erteilen. Nicht etwa im Parlament, sondern generell.

    Dafür gibt´s den “Klodeckel des Tages”.

    So ungeheuerlich klang die Meldung, die am Donnerstagmittag über den Ticker lief, dass man an einen geschickt lancierten Satirebeitrag dachte.

    Dabei hatte es die grüne EU-Parlamentarierin Rebecca Harms gar geschafft, einige Abgeordnete der konservativen Fraktion mit ins Boot zu holen, die sich nicht zu schade waren, beim Anschlag auf die Meinungsfreiheit als Komplizen mitzuwirken.

    Doch das Attentat misslang, weil das Parlament die unwürdige Resolution abschmetterte.

    Der frühere Bundeskanzler Schröder, heute Aufsichtsratsvorsitzender der Gazprom-Tochter Nord Stream, hatte sich wiederholt kritisch zum Kurs der Europäischen Union in der Ukraine-Krise geäußert. Er bemängelte mehrfach ein fehlendes Verständnis für die Region und attestierte den EU-Verantwortlichen schwere Patzer, die überhaupt erst zur Eskalation geführt hätten.

    Dass Schröder in seiner aktuellen Funktion de facto Angestellter des russischen Präsidenten ist, schadet zwar seinem Ansehen in Deutschland, nicht aber dem Wahrheitsgehalt seiner Aussagen.

    Es ist ganz offensichtlich, dass das Krisenmanagement der Europäischen Union dilettantisch verläuft. Unsicheres Zögern zu Beginn, unrealistische Zusagen an die Opposition, die Zusammenarbeit mit fragwürdigen Gruppierungen zum Sturz des korrupten ukrainischen Ex-Präsidenten und die Androhung alberner Sanktionen kennzeichnen einen Kurs, der völlige Ratlosigkeit und ein krudes Russland-Bild offenbart.

    Selbst der sicherlich der Kollaboration mit Putin unverdächtige Alt-Kanzler Kohl stellte unlängst fest, dass es dem Westen an Sensibilität im Umgang mit Russland fehle.

    Schröders Positionen mögen hierzulande unpopulär sein, sie sind aber keinesfalls extremistisch oder aufhetzend. Derlei braucht es aber auch gar nicht, um ins Visier der Grünen zu geraten.

    Es genügt, zu widersprechen, um die eiserne Faust der Volkserzieher zu spüren. Wer anders denkt und spricht als die Moral-und Sprachpolizei, soll mundtot gemacht werden. Das hat schon CSU-Mann Dobrindt im letztjährigen Wahlkampf erfahren müssen.

    Zwar war der grüne Maulkorb für Schröder schnell vom Tisch, doch ein fader Nachgeschmack bleibt. Harms ist immerhin auch die Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl am 25. Mai. Wollen wir wirklich Menschen im Parlament haben, die Andersdenkenden Sprechverbot erteilen?…““
    http://meinungsfreiheit24.wordpress.com/2014/03/16/rote-karte-fur-grune-arier-kein-redeverbot-fur-andersdenkende/

    Den “Klodeckel des Tages” vergibt der iranischstämmige Christ Ramin Peymani immer am Sonntag:
    http://www.kreisblatt.de/lokales/main-taunus-kreis/Der-Blick-durch-seine-Brille;art676,150393

  98. #100 Ernst Haft und Klara Fall (17. Mrz 2014 09:25)
    Deutschland sollte sich tunlichst aus dem Konflikt heraushalten!
    ++++

    So ist es!
    Vor allem sollte Deutschland, die EUdSSR, Obama und Co. sich nicht mit ihrer irregeleiteten und habgierigen Meinung über die ethnischen Gegebenheiten und Mehrheiten in der Ukraine hinwegsetzen!

  99. #69 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 08:36)

    Vielleicht sollten sich Putins Nachplapperer à la Kewil mal fragen, wieso Russlands engste Verbündete; Weißrussland und Kasachstan; den Kurs des KGB-Offiziers nicht mittragen!

    Die „Graue Eminenz“ stellt sich auf die Seite Lukaschenkos?

    Dass ich das noch erleben darf…

  100. kleinerhutzelzwerg:

    Antiamerikanismus ist durchaus erforderlich, wo er offensichtlich seine Berechtigung hat!

    Na; jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack: Antiamerikanismus muss eben sein!

    Das erinnert stark an die üblichen antisemitischen Äußerungen die à la: Mann wird jawohl noch Israel kritisieren dürfen beginnen …

    Kewil hat es zu verantworten, dass dieses Blog seine ursprüngliche Intention vollkommen auf den Kopf stellt und verrät!

    Ich kann nur noch kotzen!!!!!!!

  101. # 95 Graue Eminenz

    Ihr Gebrabbel interssiert mich nicht im geringsten. Schon alleine die übliche Nazi-Keule disqualifiziert Sie als ernst zu nehmeden Diskussionspartner.

  102. #105 Eugen Zauge (17. Mrz 2014 09:27)

    @ #95 Graue Eminenz

    Heul doch! Die Welt dreht sich, alte Allianzen sind nicht mehr haltbar, neue entstehen.

    Stagnation im Kopf ist das, worunter du leidest.

    Genau das ist es!
    Das, was ich weiter oben mit „ideologischer Brille“ bezeichnet hatte…

  103. Putin hat etwas falsches an sich und war KGB-Agent – schon zwei Gründe, warum ich ihn nicht mag. Der dritte ist, dass er dicker Kumpel von Kadyrow, dem Sharia-Diktator ist.

    Aber wenn ich mir die Vorgänge auf unserem Planeten in den letzten 5 Jahren anschaue, sehe ich folgende guten Leistungen von Putin:

    1. Er verhinderte den nächsten von den USA gelegten Brand in Syrien.

    2. Er geht gegen die Schwulenpropaganda vor und lässt nicht zu, dass russische Kinder zu „Regenbogenmenschen“ verdummt werden.

    3. Er hat sich bei all der Provokation seitens der EU- und US-Agenten in Kiew erstaunlich zurück gehalten und das Votum auf der Krim zeigt eindeutig, dass die Leute eher ihm vertrauen, als dem „Westen“.

    4. Er gabe Snowden Asyl (sicherlich nicht uneigennützig, aber die feige BRD GmbH hätte ihn direkt ans CIA-Erschießungskommando ausgeliefert).

  104. #106 Maria-Bernhardine (17. Mrz 2014 09:30)
    @ #82 Emille (17. Mrz 2014 09:01)
    DEN “KLODECKEL DES TAGES” BEKAMEN GESTERN, SONNTAG, DIE GRÜNE REBECCA HARMS UND IHRE BRAUNEN GENOSSEN: …
    ++++

    Da möchte ich nicht in der Juri für die Preisverleihung sein, weil aufgrund der vielen Vorschläge aus den Reihen der Grünen und Braunen zu viele ebenbürtige Bewerbungen vorliegen! 😉

  105. #28 sven zimmer (17. Mrz 2014 07:37)

    Warum die EU gehasst wird, sollte sich eben die EU selbst fragen. Aber die ist so borniert, daß sie diese Frage nicht erlaubt.

    SelbstKritik ist bei der EU ein Fremdwort.

  106. 95 % Zustimmung – Referendum wird nicht anerkannt. Hätten nur 50,01 % für eine Ablehnung gestimmt wäre das “ ein Erfolg für die Demokratie“ gewesen. Von Demokratie reden unsere Polithassadeure allerdings NUR dann, wenn es ins EU – Schema passt !

  107. @#85 Eule53

    Wieso?
    Proamerikanisch muss ja nicht pro Obama bedeuten!

    Welche Amerikaner hätten sie den gern?
    Etwa Sarah Palin

    ‘Stop Putin with nukes’

    Obama wird eine Expansionspolitik vorgeworfen, dabei sackt gerade Putin die öl- und Gasfelder der Ukraine ein!

  108. Historisch gesehen haben wir Deutschen Russland nichts zu raten!

    Genau so ist es.
    Und erst recht hat Deutschland wegen seiner Vergangenheit Russland nicht zu bedrohen oder mit Sanktionen zu bedrängen.

    Das schürt nur Hass zwischen den Völkern.

    Dafür ist Herr Steinmeier verantwortlich und auch Frau Merkel.
    Ich kann diese nur warnen, hier irgendwelche Schweinereien zu tätigen.

  109. Eule53:

    Pi ist USA-freundlich aber überwiegend nicht Obamafreundlich!

    Machen Sie sich doch Nix vor! Jeder zweite Kommentar schüttet hier übelsten Antiamerikanismus aus. Wenn das wegen Obama geschieht, frage ich mich, ob der schon die letzten 200 Jahre US-Präsident war.

    Guckst Du nur schon wieder hier: Ernst Haft und Klarer Fall:

    Der Amerikaner ist wie er ist: großimperialistisch anmaßend …

  110. Die Putschisten in Kiew sind natürlich legitim, während die Abstimmung einer großen Mehrzahl von der den USA und der EU nicht anerkannt wird!
    Schöne Demokratie!!! 🙁

  111. #97 Emille (17. Mrz 2014 09:21)
    #94 Eule53
    Ach ja, dann lag Hitler ja wohl öfters auch ganz richtig, gell?
    ++++

    Zumindest lag die sogenannte „Völkergemeinschaft“ damals gegen Deutschland in der Frage des Sudetenlandes, Böhmen und Mähren etwa so verkehrt, wie heute die EUdSSR und die USA im Konflit der Ukraine!!

  112. #109 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 09:31)

    kleinerhutzelzwerg:

    Antiamerikanismus ist durchaus erforderlich, wo er offensichtlich seine Berechtigung hat!

    Na; jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack: Antiamerikanismus muss eben sein!

    Das erinnert stark an die üblichen antisemitischen Äußerungen die à la: Mann wird jawohl noch Israel kritisieren dürfen beginnen …

    Die Katze war nie im Sack!

    Leider zitieren Sie falsch: „Antiamerikanismus muss eben sein!“

    Da fehlt was wichtiges am Ende: „wo er offensichtlich seine Berechtigung hat!

    Und ja: Natürlich darf man auch „Israel“ kritisieren! Gemeint ist damit natürlich nicht „Israel“, sondern immer die jeweilige Regierung!
    Und das ist dann auch nicht antisemitisch!

  113. 95 % Zustimmung – Referendum wird nicht anerkannt.

    Es ist uns Scheissegal wer das Referendum hier nicht anerkennt.
    USA/EU sind nicht die Weltregierung, auch wenn sie das von sich selber glauben.

  114. Stefan Cel Mare:

    Die “Graue Eminenz” stellt sich auf die Seite Lukaschenkos?

    Wenn Herr Lukaschenko meint, die Erde wäre keine Scheibe, dann gehe ich in diesem Punkt mit ihm konform. Sie nicht?

  115. #93 Graue Eminenz
    Das sind unsere Demokraten! Der „Friedensnobelpreisträger“ gehört auch noch dazu.

    „Lupenreine Demokraten“ dazu gehören noch viele andere, wie der Maoist Barroso und ungelernte Schulz und der mickrige van Rompoy.
    Weil wir uns nicht mit zunehmenden Spaltungstendenzen in unserer Gesellschaft abfinden dürfen. Verdrängung hilft nicht. Auch Illusionen helfen nicht. Die Wirklichkeit ist nicht politisch korrekt.
    Denn es gibt sie, die neuen Spaltungen unserer Gesellschaft – zwischen Ost und West, Menschen mit und Menschen ohne Arbeit, Alten und Jungen. Es gibt sie, die Parallelgesell-schaften, und zwar nicht nur die zwischen unterschiedlichen Kulturen in unserem Land. Es gibt noch andere.

    Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“

    Dr. Angela Merkel, MdB, anlässlich der Festveranstaltung „60 Jahre CDU“ am 16. Juni 2005, Berlin

    “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” (Ich erinnere nochmal an OBAMAS TTIP und die Monsanto-Gesetze (Felix Austria)).
    EU-Kommissar Jean-Claude Juncker
    (Der Spiegel, Nr. 52/1999)

    *** ÖL INS FEUER *** +++ Fuck the EU +++

    Ps. ab jetzt muß ich wieder was arbeiten ohne mir sinnentleerte Kommentare durchzulesen.
    Ahoi

  116. Also ich habe gestern mehrere Nachrichtensendungen des heimischen Staatsfernsehen angeschaut, in denen die Reporter ständig betonten, unter welchem immensen russischen Druck diese Abstimmung stattgefunden hat, wie sehr die Bevölkerung verängstigt und verunsichert sei und das die Abstimmung nach westlichen Standards nicht rechtmäßig, da nach ukrainischer Verfassung nicht zulässig ist.
    Nur die Bilder passten nicht zu den Kommentaren, denn von verängstigten Leuten war da nichts zu sehen, und ich war überrascht, wie viele westliche Medien und Beobachter zur Abstimmung vor Ort waren. In München, mit ähnlicher Bevölkerungszahl, waren sicher weniger Beobachtern in den Wahllokalen.
    Den Vogel schoss aber ein Reporter von Phönix ab, der von der bedrohlichen Kulisse der vielen russischen Panzer auf den Straßen berichtete, während sein Kameramann einen Panzerdenkmal auf einem Betonsockel aus dem 2.Weltkrieg filmte.

    Das Volk hat entschieden – die Krim ist wieder russisch! Gratulation!!!

  117. #93 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 09:15)

    Den Balkankrieg hat NICHT Serbien vom Zaun gebrochen, ich habe es aus nächster Nähe miterlebt. Ihr Wissen ist die Mär der EU, die für die USA das Land „vorbereiten“ wollte. Der Krieg ist schon lange vorher von Kroatien, das sich abspalten wollte, weil es nicht wie Bayern für die armen Regionen weiterzahlen wollte und von den islamischen Albanern, die im Kosovo eingesickert sind, entfacht worden. Das war das perfekte Zusammenspiel zwischen den beiden Teil-Republiken. Ich habe zeitweise zu der Zeit dort gelebt, es hat keine Großmachtbestrebungen Serbiens gegeben. Sie sollten nicht alles glauben, was die Medien Ihnen vorflunkern, auch im Jahre 1990 wurden schon Tatsachen verdreht und es wurde gelogen, dass sich die Balken biegen. Es hat keinen Völkermord im Kosovo gegeben, das war das gleiche Szenarium wie später im Irak. Hat doch „gut“ funktioniert, oder? Nun sind dort alle arm – nur die Kriminellen nicht.

  118. #109 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 09:31)

    Bleiben Sie bitte geschmeidig, nicht alles, was aus USA kommt ist nachahmenswert.

    Sie lesen sich, wie jemand aus der EU-Politkaste, wonach das Krim-Referendum nicht akzeptabel sei. Ebenso waren die Schweizer Volksabstimmungen zu Minaretten und aktuell Masseneinwanderung aus Sicht unserer „Demokraten“ und „Qualitätsjournalisten“ nicht akzeptabel.
    Akzeptabel war allerdings die per Referendum durchgeführte Abspaltung des Kosovos, einer serbischen Provinz, von Serbien. Naja, es lebten zu dem Zeitpunkt mehr Albaner als Serben dort, daher akzeptabel, legitim und „gut“. Im gleichen Fall der Krim (Putin ist nicht dämlich, daher auch ein solches Vorgehen) ist es nun nicht akzeptabel, illegitim und „böse“.

    Graue Eminenz, für wie hinterwäldlerisch halten Sie die Leser eigentlich?
    Hier eine Liste der militärischen Interventionen der USA (ich weiß das links, linkische wikipedia):
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten

    J. Kerry brachte neulich den Witz des Jahres; die Aussage ist auf das aktuelle Verhalten Russlands bezogen:
    „Man darf nicht unter einem erfundenen Vorwand in ein anderes Land eindringen, um seine eigenen Interessen wahrzunehmen“, sagte Kerry in einem NBC-Interview. (in schenkelklopfer sondergleichen) Quelle: Stimme Russlands.

    Selbstverständlich intervenieren die USA in anderen Ländern nur um „Freiheit, Demokratie und Frieden“ zu bringen – „Humanitäre Einsätze“. Selten so gelacht…

    Kommen Sie in der Realität an Graue Eminenz, die Amis drücken ihre geopolitischen,
    /-strategischen Interessen zuweilen auch mit Waffengewalt durch (Irak, Libyien, als Beispiele)

  119. Putin hat etwas falsches an sich und war KGB-Agent

    Genauso gut können sie sagen
    Merkel hat etwas Falsches an sich, sie war FDJ Mitglied.

  120. # 114 Eugen Zauge

    Ein Fan von Putin bin ich auch nicht.Allerdings sollte man mal auflisten, wer wie viele Kriege seit 1945 vom Zaun gebrochen hat. Ich fürchte, da liegt eine gewisse Nation jenseits des Atlantiks weit, weit vorne.

  121. @ #121 Pablo

    EUdSSR und USNA können es nicht leiden, wenn echte Demokratie praktiziert wird.

    Die EUdSSR hat 1000 Parteien, die alle das Gleiche verbrechen und die USNA haben nur 2 Parteien, die trotzdem beide nur der Öl- und Waffenlobby dienen. Und beide sich Saudi-Vasallen.

    Wenn die könnten, würden die die Schweiz „befreien“ und dort die „echte“ Demokratie einführen …

  122. #122 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 09:38)
    Machen Sie sich doch Nix vor! Jeder zweite Kommentar schüttet hier übelsten Antiamerikanismus aus.
    ++++

    Ist mir etwas zu pauschalisiert!
    Sehen sie mal, ich bin auch Deutscher und ein wenig stolz darauf, aber ich bin absolut nicht für Sozen, Grüne, Frau Makel und Co.!
    Die schaffen Deutschland nämlich ab!

  123. Uuppps…..

    Da wollen zwei Trolle PI und Kewil schlechtschreiben. Die zwei sollten eigentlich wissen, wen ich meine

  124. @ #133 kaluga

    Wo ist der Widerspruch? Habe ich gesagt, dass ich die fleischgewordene Uckermark unterstütze? Genossin Merkelowa ist widerlich, ändert aber nichts an meinen Vorbehalten gegenüber Putin.

  125. #93 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 09:15)

    … und was heißt überhaupt „Großmachtbestrebungen“? Was ist denn das, was die EU macht? Arm wie eine Kirchenmaus, aber eine Ausdehnung mit aller Gewalt bis nach Russland hin, das darf sein? Was kann daraus entstehen?

  126. kleinerhutzeltwerg:

    Leider zitieren Sie falsch: “Antiamerikanismus muss eben sein!”
    Da fehlt was wichtiges am Ende: “wo er offensichtlich seine Berechtigung hat!”

    Haben Sie eine Leseschwäche? Ich hatte Ihren Zusatz mit zitiert. Sie selbst zitieren mich ja auch so!

    Kleinerhutzelzwerg: Graue Eminenz: Sie werden Ihrem Pseudonym ja wirklich mehr als gerecht …

    Das Kompliment gebe ich gern an Sie zurück.

  127. Wenn ich sehe wie hervorragend die USA und die EU und Deutschland mit Saudi Arabien zusammenarbeiten und hier bei Rußland machen sie einen auf moralisch, nur weil sich Rußland alte russische Gebiete per Volksabstimmung einverleibt.

    Ich sehe das so, dass Rußland nur keine Lust hat sich von einer homoporn Weltregierung islamisieren zu lassen.

    Sie machen genau das richtige und bereiten sich lieber auf den Krieg vor. Da kann man halt keine Opposition im Land gebrauchen, die einen in den Rücken fällt.

  128. Zuerst dachte ich, dass die Putin-Nähe hier nur davon kommt, weil „Der Feind meines Feindes mein Freund“ ist.
    Inzwischen weiß ich es besser:
    Es gibt eine geistige, umfassende Nähe zu den Werten Putins:
    – Demokratieskepsis
    – Schwulenfeindlichkeit
    – allgemeines Misstrauen gegen Freiheit.
    Eigentlich typisch Deutsch irgendwie.

  129. Antiamerkanismus,oder Russlandphobil -ist doch alles Quatsch, wenn man nicht die Heutigen Gegebenheiten betrachtet,sondern im Gestern festhaengt.

    Amerikaner fuehlen sich so langsam auch in einem Zwangskorsett,wie damals russische Buerger in der UDSSR.

    Obama hat ja auch Gesetze gegen die eigenen Buerger beschlossen, die einen sprachlos zuruecklassen.

    Vom „land of free“ bleibt da nichtmehr viel und wenn die Sheriffs vor ort nicht noch etwas Vernunft zeigen wuerden und nach ihren Kraeften agieren,im Interesse der Einwohner-dann gute Nacht!

    Aber wie lange halten das die Sheriffs noch durch?

    Zu Putin- es ist gewiss Kritik berechtigt und wer von denen da „Oben“ hat keinen Dreck am Stecken? Nur stellt sich dann die Frage,warum die aergsten Kritiker nicht endlich sagen, was sie in der Situation, in der momentanen Weltlage besser machen wuerden!

    An die schaerfsten Putinkritiker, Was wuerdet ihr denn an Stelle Putins tun?

  130. @ #133 Stracke

    Die „Graue Eminenz“ ist jener Typus Mensch, der im Dritten Reich überzeugter NSDAP’ler war und nach dem Krieg bezgl. Konzentrationslager immer sagte: „Davon hat der Führer nichts gewusst!“

    Nicht in der Lage, die Fakten zu betrachten und Schlüsse daraus zu ziehen. US-Fetischist bis zum Endsieg – trotz besseren Wissens.

  131. Marija:

    Was ist denn das, was die EU macht? Arm wie eine Kirchenmaus, aber eine Ausdehnung mit aller Gewalt bis nach Russland hin, das darf sein? Was kann daraus entstehen?

    Vermischen Sie bitte nicht die Argumentation: Mir geht es um den Antiamerikanismus hier, der jetzt en vogue auf PI wird, weil Putins Propaganda das so vorgibt. Mit der leidigen EU hat das Alles Nix zu tun. Und wer meint, Putin nachplappern zu müssen, die EU oder die USA würden mit irgendwelchen Nazis in der Ukraine irgendeine Verschwörung planen, hat in meinen Augen wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank.

    Wer hier stets mit Verschwörung und verbrecherischen Methoden gearbeitet hat, dürfte klar sein:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/vergiftung-juschtschenkos-spuren-von-kiew-nach-moskau-1462803.html

  132. @ #146 Emille

    – Demokratieskepsis
    – Schwulenfeindlichkeit
    – allgemeines Misstrauen gegen Freiheit.
    Eigentlich typisch Deutsch irgendwie.

    Ahja. Welche Freiheit in den USNA meinst du noch genau? Die Freiheit jederzeit im Rahmen des „Patriot Acts“ zu verschwinden? Nirgens mehr Rauchen zu dürfen? Für einen etwas zu knappen Bikini in eine Zelle gesperrt zu werden? Wegen „Hassverbrechen“ deutlich härter bestraft zu werden, als für die gleiche Tat, wenn sie als „Nicht-Hassverbrechen“ eingestuft wird? Entlassen und strafrechtlich verfolgt zu werden, wegen „sexueller Belästigung“, weil man einer Kollegin ein Kompliment macht oder ihr Blumen schenkt?

    Welche „Demokratie“ meinst du denn in den USNA? Zwischen „Republikanern“ und „Demokraten“ wählen zu dürfen? 😆

  133. 1) Die Ukrainer sind mit dem Gebiet der heutigen Ukraine nicht historisch verwachsen. Die Ukraine in ihren heutigen Grenzen ist eine Stalin-Kreation. Die Geschichte von Russen und Ukrainern ist nicht zu trennen. Darüber informieren kann man sich auch aus neutralen Quellen.

    2) 8.5 Millionen Russen wohnen in der Ukraine, gegenüber 37.5 Millionen Ukrainern.

    3) Die große Mehrheit auf der Krim ist russisch. Wer wirklich glaubt, das russische Militär hätte arme Ukrainer auf der Krim zur Abstimmung gezwungen, ist einfach nur ungebildet und naiv.

    4) In dieser Krise geht es primär darum, dass der Westen die Kontrolle über das Schwarze Meer braucht, weil man eine Pipeline von Aserbaidschan nach Europa plant. Hiervon würden insbesondere westliche Energiekonzerne profitieren. Mit einer Abspaltung der Krim hat man diesen Energiekonzernen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

    5) Im Westen wird auch aggressiv gegen Dissidenten vorgegangen. Ich meine damit nicht nur die Diffamierung von AFD, die Freiheit und co. Was ist mit den Whistleblowern? Lebenslänglich dafür, Beweise zu liefern, dass das US-Militär im Irak Menschenrechtsverletzungen begeht? Warum ist Snowden im Exil?

    6) Putin ist DEMOKRATISCH gewählt. Er ist kein Diktator. Jedes Volk sollte das Recht haben, demokratisch über seine Politik zu entscheiden. Demokratie ist die Herrschaft des Volkes, und damit die Herrschaft der Mehrheit. Das versucht der Westen immer mehr zu unterbinden. Kürzlich wurde auch die Schweiz wegen einer demokratischen Abstimmung zum Propaganda-Opfer.

    Sämtliche Informationen stammen nicht aus dem russischen Staatsfernsehen. Man sollte aber auch nicht hoffen, sie irgendwo bei Bertelsmann oder Springer-Presse zu finden

  134. #3 pronewworld (17. Mrz 2014 06:43)

    Was gehen die Angelegheiten der Russen und Ukrainer eigentlich der EU und den USA an?
    —————————————–
    Gar nichts!

    Am allerwenigsten die USA, raus mit ihnen aus Europa.

    Die WELT wurde heute im DLF zitiert. Da wurde gehetzt/gelogen, dass es sich bei den Menschen auf der Krim um RUSSISCHSPRACHIGE handelt, nicht um Russen.

    Und Russischsprachige gäbe es doch überall in den Nachbarstaaten, ob denn Russland da auch eingreifen wolle….

    Leider ist die Presseschau nicht verfügbar.

    Wenn es danach ginge, dann sind ja alle Englischsprachigen auch Engländer…usw.

    Die Hetze ist beispiellos, aber da wird man sich wenig scheren in Moskau. Was weder die Russen noch die Ukrainer an Verwestlichung brauchen, hat Klonovsky beschrieben:

    Sie würden in den nächsten Jahrzehnten:

    – fast alle nationalen Hoheitsrechte einbüßen;
    – mehr westliche Waren importieren (müssen bzw. dürfen);
    – weniger Kinder zur Welt bringen;
    – mehr Zuwanderer aus Afrika und dem Orient aufnehmen (müssen), die das mit den Geburten dann schon ausgleichen;
    – ihre Kultur und Sprache sukzessive verlieren;
    – die Landesverteidigung aufgeben und sich sogenannten kollektiven Sicherheitssystemen unterwerfen;
    – ihre Armee wenigstens teilweise in eine unter fremdem Kommando operierende Polizeitruppe verwandeln;
    – ihr Staatsgebiet womöglich als ein Territorium zu deklarieren haben, auf dem für jeden Menschen der Erde dieselben unveräußerlichen Rechte gelten;
    – tradionelle Familienstrukturen einer indendierten und staatlich geförderten Erosion anheimstellen müssen;
    – ihre Religion(en) und Sitten dem Spott subventionierter Intellektueller auszusetzen haben;
    – die Männlichkeit und die Weiblichkeit als soziale Konstrukte verachten und sukzessive beseitigen lernen;
    – einen rapiden Zuwachs an Kriminalität und inländerfeindlicher Gewalt sowie die Invadierung von Teilen des Staatsgebietes durch kulturell und ethnisch Fremde hinnehmen müssen;
    – jeden alimentieren müssen, der es ins Land schafft und danach verlangt, alimentiert zu werden;
    – ein permanentes Wachsen der Staatsausgeben und der Steuern hinnehmen müssen;
    – sich ebenso permanent schuldig zu bekennen haben u.a. des Rassimus, Sexismus, der Dritteweltausbeutung sowie der Unterdrückung im Zweifelsfall rasch aufzutreibender Minderheiten;
    – aber auch Toleranzpreise ausloben und Lehrstühle für Gender Studies einrichten dürfen;
    – sukzessive als Volk bzw. Nation zu existieren aufhören, um, bestenfalls, als heterogenes, unsicheres, tribalisiertes Wirtschaftsgebiet zu überleben.

    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

    Wir erleben jeden Tag, wohin das geführt hat und weiterführt.

  135. Eugen Zauge

    Die “Graue Eminenz” ist jener Typus Mensch, der im Dritten Reich überzeugter NSDAP’ler war …

    LOL

    Wenn ich nicht mehr weiter weis, versuch ich’s halt mal mit der Nazikeule, gell?

  136. @ #154 Graue Eminenz

    Der einzige, der nicht „weiter“ weiß, bist du. Denn du hast scheinbar seit PI-Gründung dein Weltbild zementiert und bist nicht in der Lage „weiter“ zu denken, als dass es dein einmal zurechtgelegtes Gut-Böse-Schema zulässt 😉

  137. Ausgerechnet „RIA Nowosti“ wird von Kewil als glaubwürdige Quelle dargestellt… Lächerlich Herr Kewil…. RIA Chef kein anderer ist als Dimitri Kiseljow, der letztens in einer Sendung folgendes gesagt hat :

    „„Russland ist das einzige Land auf der Welt, das realistisch betrachtet in der Lage ist, die USA in radioaktive Asche zu verwandeln“

    Höchstwahrscheinlich ist das nur als eine wertneutrale Aussage zu verstehen.

  138. Pimpelhuber:

    In dieser Krise geht es primär darum, dass der Westen die Kontrolle über das Schwarze Meer braucht, weil man eine Pipeline von Aserbaidschan nach Europa plant.

    Der Westen hat doch sowieso die Kontrolle über’s Schwarze Meer, allein schon, weil die Dardanellen und der Bosporus NATO-Land sind!

    Tatsächlich wird es keine Pipeline aus Aserbaidschan geben, weil Putin den Weg ins Schwarze Meer durch die Zerschlagung Georgiens bereist unmöglich gemacht hat. Israel bezieht nun von dort Gas und Öl.

    Vielleicht sollten Sie aber mal darüber nachdenken, dass Russland von Gas und Öl lebt und wieso DAS in dieser Situation eine Rolle spielen könnte.

  139. Fakt ist doch eines:

    Die Krim-Bewohner wollen mehrheitlich (deutlich!) zu Russland gehören. Dass haben die drei Großmächte EUdSSR, USNA und GRAUE EMINENZ zu akzeptieren und die Fresse zu halten.

  140. Ich finde die PI-Diskussion zu diesem Thema höchst spannend. Diese Lebendigkeit lassen andere Medien vermissen. PI lebt, bleibt undogmatisch.
    Zur Sache selbst: Vor einer Putinverehrung sollten wir uns hüten. Aber was wir an ihm schätzen, ist, dass er klar erkennbare russische Interessen vertritt und damit etwas tut, das unsere westlichen Politiker vermissen lassen. Dennoch aufgepasst: Er vertritt nicht unsere Interessen, sondern die seines Volkes.
    Und dass die „Schenkung“ der Krim an die Ukraine, vom Sowjetdiktator Chruschtschow 1954 vollzogen, jetzt rückgängig gemacht wird, ist doch mehr als legitim, zumal es ein solch deutliches Votum der Krimbewohner dafür gibt.

  141. Selbst die Alpen-Prawda (SZ) muss inzwischen erkennen, dass wohl der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung nichts von Sanktionen gegen Russland hält und wohl auch die Abstimmung auf der Krim toleriert!

    Das geht zumindest aus diesem Artikel hervor, in dem darüber berichtet wird, wie der russische Generalkonsul Andrej Grosow auf einer Tagung am Starnberger See spontan an einer Podiumsdiskussion teilnimmt!

    Bezeichnend dann diese Passage:

    Nur ein Statement will Beckstein, der frühere bayerische Ministerpräsident, ihm abverlangen, „und gerne ein einseitiges“, wie er hinzufügt; keine Diskussion.

    Da kennt er diesen Russen aber schlecht.

    Andrej Grosow, Jahrgang 1961, seit viereinhalb Jahren im Amt, hält kein Statement, sondern er setzt sich einfach um 16 Uhr in die für diese Zeit angesetzte Podiumsdiskussion, es sollte dort eigentlich um ein ganz anderes Thema gehen. Grosow spricht fließend Deutsch, und er ist nicht bloß bereit, Fragen zu beantworten, er will es sogar.

    Hoch lebe die gelenkte Demokratie – Hoch lebe die EU-Diktatur!!!

  142. martin67:

    … USA, raus mit ihnen aus Europa.

    Das erzählen Sie mal den baltischen Staaten, oder meinen Sie, die hätten Lust auf das, was Georgien passiert ist und nun den westlichen Ukrainern droht?

  143. #123 ich2 (17. Mrz 2014 09:37)

    „Obama wird eine Expansionspolitik vorgeworfen, dabei sackt gerade Putin die öl- und Gasfelder der Ukraine ein!“

    So`n Mist auch. Wollte das nicht lieber die EU machen?

  144. #169 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 10:09)

    Das ist künstliche Panikmache was sie hier betreiben.

    Wer sich weltweit immer breiter macht, das ist die NATO und nicht die Russen

  145. OT

    hier mal was zum ablenken vom brisanten Krim Thema

    Der STERN Unsympath Jörges plaudert über seinen „Freund“ Hoeneß.
    Gemeiner Verräter.

    „Hoeneß‘ angeblicher Freund plaudert Brisantes aus

    Bei Günther Jauch spekulieren die Gäste nach dem Urteil gegen Uli Hoeneß über eine Revision der Staatsanwaltschaft. Ein als Hoeneß-Freund vorgestellter Talkgast zeigt sich derweil ziemlich illoyal.

    Für Hoeneß dürfte die Erkenntnis des Sonntagabends bei Jauch vor allem sein, dass er noch immer nicht die ersehnte Ruhe bekommt.

    Daran hat auch ein Mann Anteil, den er bislang eigentlich zu seinen Freunden zählt: Hans-Ulrich Jörges, Mitglied der „Stern“-Chefredaktion und einer von Hoeneß‘ letzten Gesprächspartnern, bevor er sich im Januar 2013 zur Selbstanzeige entschloss. Jörges ist ein alter Talkshow-Fahrensmann, vielleicht sind da die Skrupel geringer.

    Prinzip jeder Freundschaft verletzt

    Doch wenn er wirklich wie von Jauch angekündigt als Freund von Hoeneß in der Sendung war, hat er ein wesentliches Prinzip jeder Freundschaft verletzt: das der Loyalität.

    Das fing schon damit an, dass Jörges vor einem Millionenpublikum über Gespräche mit Hoeneß plauderte. Hätte er sich auf Banales beschränkt, wäre das vielleicht noch mit Wichtigtuerei zu erklären gewesen. Aber nein, Jörges lieferte Substanzielles. So wurde bisher darüber gerätselt, inwieweit die Familie von Hoeneß von den Zockereien des Patriarchen vom Tegernsee wusste.

    Ganz offenbar eine Menge. Denn schon „seit Langem“ hätten ihn Ehefrau Susi und Sohn Florian darauf hingewiesen, dass Hoeneß mit seinem Schweizer Konto aufräumen und es legalisieren soll, erzählte der Journalist.

    Dass Jörges später noch ein paar Seitenhiebe gegen den Ex-Bayern-Präsidenten austeilte, dürfte dieser sportlich nehmen. So sagte er etwa zur Hoeneß-Aussage, er sei kein Sozialschmarotzer, „das war vollkommen daneben“. Doch mehr wehtun muss unter Freunden, wie Jörges sich munter an den Verschwörungstheorien rund um den Fall beteiligte. „Die Recherchen sind nicht zu Ende“, sagte er drohend.

    Jörges lässt die Gerüchteküche brodeln

    So werde Verdächtigungen nachgegangen, dass das Geld zum Zocken aus anderen Quellen komme als die von Hoeneß selbst genannte Bürgschaft des Ex-Adidas-Chefs Robert Louis-Dreyfus. „Manche sagen, das könnten noch ganz andere Quellen gewesen sein.“

    Und auch zu Hoeneß‘ Plänen nach einer Haftentlassung äußerte sich Jörges unter ausdrücklichem Hinweis auf die Gespräche, die er mit diesem geführt hat. „Er hat gar keine“, sagte er etwa zu möglichen Ambitionen auf ein Comeback als Bayern-Präsident nach der Haftentlassung.

    Und Jörges machte ganz ungehemmt noch ein ganz anderes Fass auf. Hoeneß wolle vor dem Gang ins Gefängnis noch „ein paar familiäre Dinge regeln, die er regeln muss“, verriet der Journalist. Da dürften sich viele gefragt haben, um was es da geht.

    Den Verkauf des Familiensilbers wegen der Steuerschuld? Änderungen in den Besitzverhältnissen seiner Wurstfabrik? Oder gar Schlimmeres wie einen Verkauf der Familienvilla? Der erfahrene Journalist Jörges weiß, dass er mit solchen Andeutungen die Gerüchteküche heftig brodeln lässt – ob Hoeneß diese neuerliche Belastungsprobe braucht?

    Im Schlüsselloch-Journalismus angekommen

    Jauch kann sich nun immerhin das Verdienst anheften, der Weisheit „Echte Freunde zeigen sich erst in der Krise“ ein weiteres Beispiel hinzugefügt zu haben. Nachdem in der Woche davor Edmund Stoiber bis zur Selbstaufgabe aller früheren Prinzipien für Hoeneß stritt und allen Ernstes die Verpflichtung von Bayern-Trainer Pep Guardiola als Entlastungsargument anführte, schlachtete Jörges sein intimes Wissen hemmungslos aus.

    Aber auch für Jauch war dieser Offenbarungseid einer Freundschaft letzten Endes kein Gewinn: Denn damit kam der Fall Hoeneß in seiner Sendung endgültig im Schlüsselloch-Journalismus an. Jauchs Versuch, auch über Steuerpolitik und -moral zu diskutieren, versandete kläglich.

    Daran konnte auch Verleger und Publizist Jakob Augstein trotz aller Bemühungen nichts ändern. Augstein ist aber ein Satz zu verdanken, der eine eigene, seriösere Debatte verdient hätte: „Unser Steuersystem bevorteilt Leute, die Geld haben, zulasten von Leuten, die kein Geld haben.“
    http://www.welt.de/vermischtes/article125869857/Hoeness-angeblicher-Freund-plaudert-Brisantes-aus.html

  146. #169 Graue Eminenz

    Was ist denn in Georgien passiert.
    Erzählen sie uns doch mal ihren Stuss.

  147. Eugen Zange:

    Fakt ist doch eines: Die Krim-Bewohner wollen mehrheitlich (deutlich!) zu Russland gehören.

    Fakt ist zunächst einmal, dass die Ukraine 1994 ihre Nuklearwaffen und den Marinestützpunkt in Sewastopol an Russland abgetreten hat und im Gegenzug Russland sich verpflichtet hat, die territoriale und staatliche Souveränität zu garantieren.

    Putin und Hitler handeln hier ganz parallel: Verträge sind zum Brechen da, wenn damit das eigene Territorium ausgedehnt werden kann und es gerade passend erscheint.

  148. das Jahr 1989 , in der DDR demonstrieren Tausende für Anschluss an die BRD, für die Vereinigung. Die skandieren : „wir sind ein Volk“. das war gut.
    Das Jahr 2014, in Ost-Ukraine und Krim demonstrieren Tausende für Anschluss an Russland, für Vereinigung. Die skandieren : „wir sind ein Volk“!. Das ist schlecht.

  149. Im Grunde ist die Sache ganz einfach:
    Hätten EU und USA ihre Griffel von der Ukraine weggelassen, wäre alles in Ordnung. Blöd nun, der Schuß ging nach hinten los und nun gucken die Unruhestifter doof aus der Wäsche. Die Welt ist einfach. Wenn ich in Ruhe leben will, lasse ich meinen Nachbar in Frieden und kacke nicht in seinen Vorgarten!

  150. @ #164 Graue Eminenz

    Auweia. Dass die USA uns immer noch besetzt halten und sich einen Scheißdreck ums sogenannte Völkerrecht und die Souveränität anderer Staaten scheren (siehe Kosovo, Irak, Libyen und Syrien) blendet die Graue Eminenz natürlich aus.

  151. @#152 Pimpelhuber

    4) In dieser Krise geht es primär darum, dass der Westen die Kontrolle über das Schwarze Meer braucht, weil man eine Pipeline von Aserbaidschan nach Europa plant. Hiervon würden insbesondere westliche Energiekonzerne profitieren. Mit einer Abspaltung der Krim hat man diesen Energiekonzernen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

    Die South Stream Pipeline ist ein Russisches Projet! Aber sicher haben da auch westliche Energiekonzerne wie die gazprom ihre Finger drinn (HIMEL!)

  152. Marija:

    “Obama wird eine Expansionspolitik vorgeworfen, dabei sackt gerade Putin die öl- und Gasfelder der Ukraine ein!” So`n Mist auch. Wollte das nicht lieber die EU machen?

    Sie meinen, die EU hätte mit Neo-Nazis in Kiew einen Putsch angezettelt, um sich die Öl- und Gasvorkommen der Ukraine zu sichern? Und damit diese Öl- und Gasvorräte just des Landes, das Putin stets mit Abdrehen des Gashahnes erpresst hatte, wenn ihm die innenpolitische Entwicklung nicht passte?

    Seien Sie doch wenigsten so ehrlich und erkennen an, dass Putin Georgien zerschlagen musste, damit seinem Gazprom-Staatskonzern keine Konkurrenz aus dem Schwarzen Meer entstehen durfte. Er hat also schon mal Panzer rollen lassen, um die Interessen seines Konzerns brutal durch zu boxen. Und bevor jetzt wieder das leidige Argument kommt: Unter noch amerikanischer Aufsicht, hat der Irak seine Förderlizenzen öffentlich versteigert: Den Zuschlag bekamen zwei chinesische und ein französisches Konsortium!

  153. Eugen Zauge:

    Auweia. Dass die USA uns immer noch besetzt halten (…) blendet die Graue Eminenz natürlich aus.

    Es ist unglaublich, solch einen Quatsch auf PI zu lesen. Auweia; aber wirklich!

    Zu den üblichen Anschuldigen gegen Amerika hatte ich weiter oben nun schon ausführlich geantwortet. Aber, weil es ja sowieso immer wieder kommt in aller Kürze:

    Den Balkankrieg insgesamt hat immer noch Serbien vom Zaun gebrochen, weil es Ex-Jugoslawien stets als Groß-Serbien sah. Den Irak-Krieg hat Saddam Hussein verschuldet und seine Fortsetzung (Operation Iraqui Freedom) ist geschehen, weil Saddam ALLE Waffenstillstandsabkommen gebrochen hatte. Wegen dieser und gegen diese idiotischen Anschuldigen gegen Amerika wurde PI übrigens mal gegründet!!!!!!!). Der Aufstand in Syrien brach los, als niemand damit gerechnet hat. Die Aufständischen bestehen und bestanden nicht nur aus islamischen Verbrechern – das gleiche gilt für Ägypten, dessen Militär – das die Muslimbrüder wieder beseitigt hat – übrigens am finanziellen Tropf Amerikas hängt. Desweiteren ist es Putinsprech, dass Amerika immer näher an Putin rückte und das deswegen für Russland eine Bedrohung ausgeht. Allerdings ist es interessant, wenn Putin sich durch die NATO bedrohte, denn damit stellt er sich selbst auf eine Stufe mit Saddam Hussein, Gaddhafi, Assad und Hitler.

    Ich kann es auch einfacher sagen: Wenn Kewil die Putinpropaganda weiter nachplappert, wird er auch den dortigen Antiamerikanismus unterster Schublade übernehmen müssen und damit PI in seiner Substanz zerstören!

  154. @Marija:

    “Obama wird eine Expansionspolitik vorgeworfen, dabei sackt gerade Putin die öl- und Gasfelder der Ukraine ein!” So`n Mist auch. Wollte das nicht lieber die EU machen?

    Ja wie die von Israel mit denen hat die EU die selben Verträge.

  155. Wie was das noch mit dem Vietnamkrieg ? Einmischen ohne Kriegerklärung,den mißliebigen Südvietnamesischen Regierungschef abgesägt? Und was die Durchsetzung von Firmeninteressen geht, können diverse südamerkanische Staaten dem Grauen ganze Bücher vom Verhalten der freiheitlichen USA erzählen. Man, man.

  156. So die Bevölkerung auf der Krim hat abgestimmt, jetzt ist das Gejammer von EU und der USA groß.
    Wann haben den die Deutschen das letzte mal abgestimmt, über wichtige Entscheidungen , die Deutschland betreffen ?

  157. #Graue Eminenz: Inwieweit hat Russland Georgien zerschlagen? Der Staat Georgien existiert immer noch und ist souverän, es wurden lediglich zwei winzige Gebiete abgespalten.

    #Ich

    Es geht nicht um die South Stream Pipeline, denn diese soll Europa mit russischem Gas versorgen. Es geht um die Umgehung Russlands und den Transport aserbaidschanischen Gases über eine ähnliche Strecke. Im Übrigen ist Aserbaidschan mal wieder ein menschenrechtsverletzender, islamischer Staat, den man als Alternative für Russland nutzen möchte. Am Rande kann das schnell wieder zu mehr Einfluß von islamischen Kräften im Westen führen.

  158. Einige hier, die PI hier gerade für tot erklären, sollten mal ihre Gemüter an der frischen Luft abkühlen… Auch ich muss Putin nicht unbedingt bei uns an der Macht haben, aber Deutschland ist nicht Russland, die Art, wie man dieses Land reagieren muss lässt sich auf unser Land gar nicht übertragen… Und zum Thema Demokratie/Freiheit: Freiheit bedeutet auch, dumme Entscheidungen treffen zu dürfen. Und selbst wenn sich die Wahl noch als dumm herausstellen sollte, so muss man das (gerade bei DEM Ergebnis) mal so hinnehmen, sonst ist man kein Stück besser als die linken Medien nach jeder unbequemen schweiter Volksabstimmung.

  159. Die Süddeutsche bezichtigt sich mit ihrer Fotomontage selbst ihrer eigenen Lüge.
    Allein diese unterstreicht eigentlich nur die politische Loyalität Wladimir Putins.

    Und warum?

    Weil WIRKLICH GEFÄHRLICHE Personen wie beispielsweise Ayatollah Khomeini solch eine Frechheit PROMPT beantworten würden.

    Das hat Rudi Carrell im Jahr 1987 bereits schon mit einem harmlosen Spaß jäh zu spüren bekommen…

    Siehe VIDEO.

    Die SZ-Redaktion kann heilfroh sein, dass der Schöpfer jener Fotomontage ganz beruhigt keine ‚russische‘ Fatwa zu erwarten hat…

  160. Russland ist aber schon lange fort aus Deutshland und hat die Besetzung aufgehoben, was diese Amis sofort gekrallt haben und nun über ganz Deutschland die Besatzung ausüben.
    Nicht nur. Sie wollen das auch in anderen Ländern, jetzt in der Ukraine, dabei ist Merkel&Co nur als Zoowärter in diesem Unternehmen, welche dafür das Geld der Deutschen hingibt.

  161. #181 Pimpelhuber

    Der Auslöser, warum USA / EU den Umsturz in der Ukraine bestellt und bezahlt haben: * US-Bericht wies 2011 auf enorme Uran und Gallium Vorkommen der Ukraine hin

    Die Ukraine verfügt über enorme Vorkommen an Uran und Gallium – und ist für die Vereinigten Staaten daher von größter strategischer Bedeutung. Denn vor allem Gallium ist in keinem einzigen Land der westlichen Welt nennenswert vorhanden. Das geht aus einem vom US Geological Survey (USGS) im Jahr 2011 erstellten Bericht des „Minerals Yearbook“ hervor. Der USGS-Bericht, der bereits 2011 dem US Innenministerium vorgelegt wurde, führt unter dem Titel „The Mineral Industry of Ukraine“ die Bodenschätze der Ukraine im Detail auf. Darunter befinden sich enorme Vorkommen an Gallium, das zu den Seltenen Erden zählt. Hinzu kommen noch rund 200.000 Tonnen Uran. Wer die Ukraine politisch kontrolliert, sichert sich somit den Zugang zu beiden Elementen – und damit zu den entscheidenden Rohstoffen für den Bau von High-Tech-Chips und Atomwaffen gleichermaßen. von Vlad Dan Georgescu

    Tatsächlich sind dem Bericht zufolge, der auch LifeGen.de im Original vorliegt, die Gallium-Vorräte der Ukraine immens. Das Land rangiert in diesem Bereich auf Rang vier. Weltweit werden pro Jahr lediglich 95 Tonnen Gallium gewonnen – das sind lediglich zwei Sattelschlepper. „Für viele technische Anwendungen wird sehr reines Gallium benötigt, für Halbleiter beispielsweise darf es mitunter nur ein Hundertmillionstel an Fremdstoffen enthalten“, erklärt Wikipedia die Einsatzmöglichkeiten des Elements. Wer über Gallium verfügt, beherrscht wiederum die High-Technology.
    Doch nicht nur Seltene Erden wie Gallium, auch die Uranvorkommen des Landes sind vielversprechend. So soll die jährliche Produktion bis 2017 auf 3500 Tonnen ansteigen – 2011 waren es noch 1000 Tonnen.

    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2014-03-07-2301&pc=s02

  162. Mich würde es sehr interessieren, was die Russlandgegner für Argumente vorbringen, wenn es um die Handhabung der Krise in der Ukraine geht.

    Es sei daran erinnert:

    1. Russland ist immer noch zweit stärkste Militärmacht der Welt.

    2. Die Ukraine und Russland sind seit Jahrhunderten verbunden, ja Kiew ist die Geburtsstadt des Russischen Reiches.

    3. Die Krim gehört seit Jahrhunderten zu Russland.

    4. In Kiew ist es zum Sturz des Präsidenten gekommen.

    5. Die Exekutive wurde nicht der Verfassung entsprechend entmachtet.

    6. Die jetzigen Machthaber in Kiew sind mehr als suspekt.

  163. Wir leben in verrückten Zeiten!
    Nichts ist mehr so, wie es mal war.

    Wir müßen uns neu orientieren.Unsere Regierung
    führt uns ins Verderben (bei vollem Bewusstsein)
    und ohne Rücksicht auf Verluste!

    Obama, der Moslem, interessiert sich überhaupt
    nicht für die Belange der EU oder Israel. Er
    ärgert sich, weil er Putin nicht beeindrucken
    kann. Die EU und die USA sind wirtschaftlich
    am Ende, Russland, China und Indien sind aufstrebende Länder, das erzeugt NEIDER!

    So..sieht es aus und das hat KEWIL alles richtig gesehen und wem das nicht passt, der
    kann ja die Augen vor den Tatsachen verschließen, aber nicht behaupten, alle anderen hätten keine Ahnung, dem ist nicht so!

    Zumindest HIER bei PI darf man noch unterschiedlicher Meinung sein! 😉

  164. #156 AynRandVerehrer (17. Mrz 2014 10:01)

    Ausgerechnet “RIA Nowosti” wird von Kewil als glaubwürdige Quelle dargestellt… Lächerlich Herr Kewil…. RIA Chef kein anderer ist als Dimitri Kiseljow, der letztens in einer Sendung folgendes gesagt hat :

    “„Russland ist das einzige Land auf der Welt, das realistisch betrachtet in der Lage ist, die USA in radioaktive Asche zu verwandeln
    ————————————-

    Ohne diese Tatsache hätte die USA schon lange einen Atomkrieg für ihre Ziele vom Zaune gebrochen, man nennt dies das Gleichgewicht der Kräfte.

  165. @ #190 Heimchen am Herd

    Richtig. Die Suche nach der Wahrheit darf nicht an selbstauferlegten Denkverboten scheitern, wie es bei einigen ewigen US-Kadavergehorsamen der Fall ist.

  166. Dr. med. den Rasen:

    Der Auslöser, warum USA / EU den Umsturz in der Ukraine bestellt und bezahlt haben: * US-Bericht wies 2011 auf enorme Uran und Gallium Vorkommen der Ukraine hin…

    Na wunderbar! Nun sind wir also endlich auch noch dabei angekommen, dass die pöhsen Amis die Welt wieder mit Übel und Unheil überziehen, weil sie so hungrig nach Rohstoffen wären!

    Man fragt sich, wozu PI eigentlich mal gegründet worden ist und ich persönlich frage mich, ob Kewil eigentlich weiß, wem und was er hier mit seiner hirnlosen Putinpropaganda auslöst? Meint er wirklich, er kriegt den Deckel wieder auf diesen Topf kochender, geistiger Jauche?!

  167. ewigen US-Kadavergehorsamen

    Früher nannte man das in Deutschland die Niebelungentreue, und genau die hat in die beiden Weltkriege geführt.

    MOD: Nibelungen

  168. #1 Olafhempelmann (17. Mrz 2014 06:37)
    Leider sind die Kommentare hier immer mehr von politischen Standpunkten, als vom soliden Menschenverstand geprägt.
    Hier ist alles gesagt:
    10 Trauerklinge (17. Mrz 2014 07:05)

    Hier die Meinung des Börsianers Dirk Müller zur “Krimkrise” (bereits über 7 Tage alt)

    http://www.youtube.com/watch?v=K_YWdaQhRU4
    Man kann jedes Wort unterschreiben.

    Dagegen ist das ideologische Gewäsch der Süddeutschen unerträglich.

  169. #195 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 10:55

    Die geistige Jauche liegt ganz bei Ihnen
    Un sie stinkt fürchterlich.

  170. Die offene Unterstützung von pi der russischen korrupten Präsidialdiktatur habe ich mit Kopfschütteln zu Kenntnis genommen.
    pi ist für mich damit gestorben und hat seine Glaubwürdigkeit verspielt. Offener Antiamerikanismus wie man ihn von Links- und rechtsextremen kennt, ist sichwr keine Empfehlung für ein format.

  171. #1 Olafhempelmann (17. Mrz 2014 06:37)

    Dann wird die gloreiche sovietische (russische) Armee den Hilfegesuchen aus dem Baltikum und Moldavien gegen die “Nato Agenten und Faschisten” gerne nachkommen. Denn plötzlich sind überal russische Bürger in Gefahr und der russische Bär muß eingreifen.

    Was der russische Bär in Zukunft machen wird, wissen wir nicht.
    Letzte 25 Jahre war er aber ziemlich ruhig (solange man ihn nicht direkt angegriffen hat).

    Der Westen hat jedoch in den letzten 25 Jahren den Albanern, Irakern, Libyern, Syrern usw. „zur Hilfe“ geeilt, obwohl er mit ihnen weder verwandt noch verschwägert ist.
    Danach gibt es nur verbrannte Erde.

  172. @#181 Pimpelhuber

    #Ich

    Es geht nicht um die South Stream Pipeline, denn diese soll Europa mit russischem Gas versorgen. Es geht um die Umgehung Russlands und den Transport aserbaidschanischen Gases über eine ähnliche Strecke. Im Übrigen ist Aserbaidschan mal wieder ein menschenrechtsverletzender, islamischer Staat, den man als Alternative für Russland nutzen möchte. Am Rande kann das schnell wieder zu mehr Einfluß von islamischen Kräften im Westen führen.

    Da gibt es dann noch die Nabucco die geht aber über Land.
    Ja gut ja schön Russland ist ein christlicher menschenrechtsverletzender Staat man sollte die Leitungen so legen, daß man weder vom Einen noch vom Anderen erpresst weden kann.

  173. #142 Simbo (17. Mrz 2014 09:45)
    Uuppps…..
    Da wollen zwei Trolle PI und Kewil schlechtschreiben. Die zwei sollten eigentlich wissen, wen ich meine…

    Och, das nervt mich auch, da wird Haarspalterei betrieben. Dafür ist diese Plattform nicht geeignet.
    ich finde Putins Verhalten zum Thema EU und Kiew in Ordnung und cool. Viele andere innenpolitischen Hintergründe kennt man hier nicht. Schwulenfeindlich ist er nicht. Was für eine sinnlos dumme Bezeichnung, er toleriert sie (hab Interviews gesehen und gelesen) will diese aber nicht propangandieren sprich bewerben. Richtig! Warum auch?
    Die Amerikaner sind mit ihrem Obama meist auch nicht glücklich. Mein Ami-Brieffreund nennt ihn immer Barrack Hussein Obama 😉

    Überrascht war ich über die Freude in Kiew, die sogar in vielen Zeitungen offen gezeigt wurde. Bild Zeitung war echt gut! Da schien eine wahre Sehnsucht nach dem Mutterland gewesen zu sein. Was beneide ich das Volk um ihr gemeinsames Fest!
    Heute die halbe Nacht hab ich auch viele Interviews von Krimbewohnern gelesen. Ich war ganz erstaunt über die klare Ansage gegen die EU und deren Meinung darüber. Was da wohl alles in den Zeitungen steht?
    „EU ist ein Nazihaufen, der anderen vorschreibt, wie sie zu leben haben!“ … weiter: „wir wollen nicht in die EU, wir wollen nicht, dass die uns so arm macht, wie Griechenland!“ Noch so ein paar ähnliche Äußerungen, als wenn die EU kriegerisch, Nazis, Diktatoren, Ausnutzen… all die Wörter kamen vor.
    Aus deren Sicht muss das so sein, wenn wir mal an die Kiewer „Verbündeten“ und Scharfschützen…etc. denken.
    bitte lesen
    http://www.bild.de/politik/ausland/krim/nach-dem-referendum-russen-feiern-sieg-auf-der-krim-35099740.bild.html

  174. #192 Graue Eminenz
    Paß auf, daß Du nicht hyperventilierst ❗

    Politiker“ wie Frau Harms oder Herr Schulz sind die würdigen Nachfolger von Joseph Fischer, dessen „Hufeisenplan“-Lüge Deutschland in den völkerrechtswidrigen Kosovo-Krieg gestürzt hat. Jetzt möchten sie offenbar wieder gen Ostland reiten, wobei ihn kein Kumpan zu anrüchig ist („Swoboda“, „Rechter Sektor“). Link zum Portrait der Swoboda-Partei : http://daserste.ndr.de/pa
    Diese Leute sind nun EUROPAS „Partner“! Unglaublich!
    Zu den Abschaffern Deutschlands zählt auch Elmar Brok (EU-Parlamentarier). Auf Panorama (ARD) gab es einen Bericht über die ultranationalistische Partei Swoboda und den Rechten Sektor. Schrecklich darin war die Aussage von Elmar Brok im Interview nach dem Motto: „Rußlands Feind ist unser Freund.“

    Eine Militärbasis in Sewastopol zu erkämpfen brauchen die Russen nicht, weil sie einen ziemlich langfristigen Vertrag dafür haben und die Amis haben die größte Militärbasis Bondsteal (kein Schreibfehler) auf serbischem Boden ohne irgendwelche Verträge installiert. Wie war das noch in Syrien? Assad gab der F.A.Z. am 17.06.2013 ein Interview und gab folgende Äußerung von sich:

    Unter den Demonstranten waren Bewaffnete, die auf die Polizisten schossen. Manchmal waren sie auf Plätzen unweit der Demonstration, und vor dort schossen sie auf Demonstranten und Polizisten, damit man annimmt, die eine Seite habe auf die andere das Feuer eröffnet.

    Das ist der gleiche Verdacht, den der estnische Außenminister besorgt an Frau Ashton weitertrug. Die ukrainische Übergangsregierung ging/geht diesem Vorwurf nicht nach und die westlichen Medien räumen dieser Ungeheuerlichkeit nur sporadische Aufmerksamkeit ein.

    5 Milliarden Dollar für den Staatsstreich
    Daß die USA im Hintergrund in diesem Konflikt angezettelt haben, geben sie sogar selbst zu.
    „…Einen Beleg lieferte die für Europa und Eurasien zuständige Abteilungsleiterin des US-Außenministeriums Victoria Nuland am 13. Dezember 2013 in Washington vor der „U.S.-Ukraine Foundation“. Sie berichtete nach ihren mehrfachen Auftritten in Kiew stolz, daß die US-Regierung seit 1991 rund fünf Milliarden Dollar für eine „wohlhabende und demokratische Ukraine“ investiert habe. Es sei darum gegangen, alles zu tun, daß die Ukraine die Voraussetzungen erfülle, um der EU angegliedert werden zu können, d.h. das Land aus seiner historischen Beziehung zu Rußland herauszureißen und via „Europa“ in die US-Interessensphäre zu führen, wie es die US-Publizistin Diana Johnstone zusammenfaßte….“
    http://www.freitag.de/aut

    Putin tut im Grunde nichts anderes, als das was die Westmächte schon seit dem Zerfall der Sowjetunion tun. Nur eben mit etwas anderen Mitteln. Auf jeden Fall haben die Russen wesentlich mehr Rechte auf die Krim als Amis & Co. in Kosovo und die Probleme dieser Art in Europa sind nur durch unverantwortliche Politik der EU-Qualpolitiker kreiert worden.
    Völkerrechtlich wird heute noch darüber gestritten, ob die Schenkung Chruschtschows seinerzeit wirklich rechtmäßig war. Und sieht man einmal die Geschichte der Krim genauer an (200 Jahre Russisch), wird man feststellen, daß die nie wirklich völlig unabhängig war.

  175. #177 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 10:34)

    So bezeichnet man eine Person, die im Hintergrund die Fäden zieht, für wen ziehst du hier die Fäden,für CIA, die EU , den Islam und für die ukrainische Nationalisten, den das sind alles Typen die Volksabstimmungen fürchten wie der Teufel das Weihwasser

  176. Ex-Pentagonchef Gates:

    „Die eileifrige Aufnahme der ehemaligen UdSSR-Satelliten – der Baltischen Länder, Ungarns, Polens, Tschechiens und der Slowakei – in die Nato war ein Fehler“, schreibt Gates in „Duty: Memoirs of a Secretary of War“.

    „Dieser Prozess hätte langsamer vor sich gehen müssen. Die (Stationierungs-)Abkommen der USA mit den Regierungen von Rumänien und Bulgarien über US-Militärbasen für Rotationszwecke waren eine unnötige Provokation“, so Gates. Seiner Meinung nach war auch „der Versuch, Georgien und die Ukraine in die Nato einzuladen, eine Übertreibung“.

    „Die Wurzeln des russischen Reichs lassen sich auf Kiew zurückverfolgen, es handelte sich also um eine gewaltige Provokation. Ob die Europäer – geschweige denn die Amerikaner – bereit wären, ihre Söhne und Töchter zum Schutz Georgiens oder der Ukraine zu schicken? Kaum vorstellbar. Die Nato-Erweiterung war somit keine wohldurchdachte militärische Verpflichtung, sondern ein politischer Akt, der die Ziele der Allianz untergrub und das, was die Russen als ihre nationalen Lebensinteressen betrachteten, verantwortungslos ignorierte.“

  177. @ #202 fraktur

    Mama, Mama, die doofen PI-Leser finden nicht mehr gut, dass sich die USA in alles einmischen und überall Kriege aus geostrategischen und wirtschaftlichen Gründen anzetteln. Die prangern sogar an, dass Obama überall die Islamisierung vorantreibt und Europa mit immer neuen Flüchtlingswellen überschwemmt, die seine Außenpolitik auslöst.

    Mit denen spiele ich nicht mehr!

    😥

  178. Dr. med. den Rasen:

    Der Auslöser, warum USA / EU den Umsturz in der Ukraine bestellt und bezahlt haben: * US-Bericht wies 2011 auf enorme Uran und Gallium Vorkommen der Ukraine hin…

    Der Westen bezieht sein Gallium zu großen Teilen aus Namibia. Über große Vorkommen in der Ukraine wissen allenfalls der Kopp-Verlag und andere Verschwörungshysteriker. Die größten Uran-Förderer sind neben die USA selbst übrigens Kanada und Australien. Da braucht es nun wirklich keine Verschwörung mit Neo-Nazis auf dem Maidan.

    Leute, hinterfragt doch mal, was Euch da aufgetischt wird! Nur weil die europ. MSM teilweise brachial lügen, heißt das doch im Umkehrschluss nicht, dass Putins Propagandaapparat und die letzten Verschwörungs-Sites deswegen besser wären!

    Putins Rolle in der Ukraine ist nun seit Jahren eine unangenehme, schmutzige und verbrecherische. Ich erinner nochmal an das Jahr 2007 und plötzliche Dioxinvergiftungen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/vergiftung-juschtschenkos-spuren-von-kiew-nach-moskau-1462803.html

    und daran, dass Putin erpresserisch den Gashahn abdrehte, damit sein Favorit Janukowitsch dort Präsident wurde. Es ist lächerlich, dem Westen verbrecherische Umsturzversuche vorzuwerfen, wenn Putin genau dies macht und bereits in Abchasien und Südossetien ebenso mit militärischer Macht ganz genauso betrieben hat!

  179. #1 Olafhempelmann (17. Mrz 2014 06:37)

    Dann wird die gloreiche sovietische (russische) Armee den Hilfegesuchen aus dem Baltikum und Moldavien gegen die “Nato Agenten und Faschisten” gerne nachkommen. Denn plötzlich sind überal russische Bürger in Gefahr und der russische Bär muß eingreifen.

    ARD (gar nicht pro-russisch) über ukrainische Faschisten.

    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/ukraine357.html

    06.03.14 | 22:00 Uhr
    Putsch in Kiew: Welche Rolle spielen die Faschisten?

    von Johannes Edelhoff, Johannes Jolmes & Nils Casjens

    Doch von Anfang an spielen auch rechtsextreme Kräfte auf dem Maidan eine wichtige Rolle: Die ultranationalistische Partei Swoboda (Freiheit), die mit gut zehn Prozent der Stimmen in der Werchowna Rada, dem ukrainischen Parlament, sitzt, ist seit Beginn der Proteste ein wichtiger Akteur, neben Wladimir Klitschkos Udar und Julija Timoschenkos Vaterlandspartei.

    „Swoboda“ wurde 1991 gegründet, unter dem Namen „Sozial-Nationale Partei der Ukraine“. 2004 wurde der Name geändert, um mit moderateren Tönen nach dem Vorbild der österreichischen FPÖ neue Wählerschichten zu erschließen. Historisch bezieht sich Swoboda auf die „Organisation der Ukrainischen Nationalisten“ (OUN) unter Stepan Bandera. In der Westukraine wird er als Freiheits- und Unabhängigkeitskämpfer verehrt, während er im Süden und Osten des Landes zumeist als Nazi-Kollaborateur gilt.

    Klitschko und die Vaterlandspartei sind ein offizielles Bündnis mit Swoboda eingegangen, die in Deutschland gute Kontakte zur NPD pflegt. So empfing zum Beispiel die NPD-Fraktion im sächsischen Landtag im Mai letzten Jahres eine Swoboda-Delegation.

    Swoboda selbst stellt nun mehrere Regierungsmitglieder, darunter den Vizechef der Regierung und den Generalstaatsanwalt. Der Chef des „Rechten Sektor“, Dmitrij Jarosch, ist nun Vizechef des nationalen Sicherheitsrates, der wiederum vom Sicherheitsbeauftragten des Maidan, Andrej Parubi, geleitet wird – auch er ein Swoboda Gründungsmitglied. Parteichef Oleh Tjahnibok schimpfte einst über die „russisch-jüdische Mafia“, die die Ukraine kontrolliere.

    Dmitrij Jarosch, Chef des „Rechten Sektor“, ist nun Vizechef des nationalen Sicherheitsrates.

    Doch neben Swoboda sind auf dem Maidan sogar noch radikalere Kräfte aktiv: So zum Beispiel die zu allem entschlossenen, paramilitärisch organisierten Gruppen des „Rechten Sektors“. Dieser formierte sich um den Neonazi Dmitrij Jarosch erst im November 2013 im Rahmen der Proteste. Ihm gehören vor allem Mitglieder neonazistischer Vereinigungen an. Auf der Webseite prahlen einzelne Mitglieder mit ihren angeblichen oder tatsächlichen Kampferfahrungen in Tschetschenien oder im Kosovo.

    Für die Vertreibung des alten Regimes Ende Februar 2014 waren die auf den Barrikaden meist an vorderster Front kämpfenden Truppen des „Rechten Sektors“ mit entscheidend. Demzufolge betrachten sie in ihrer eigenen Propaganda die Ereignisse auch als ihre „nationale Revolution“. Die Mitglieder sind auch Teil des „Selbstschutzes des Maidan“, der seit dem Umsturz in Abwesenheit der Polizei als Sicherheits- und Ordnungskraft in Kiew agiert.

    Auch der Osteuropa-Experte Alexander Rahr sieht den „Rechten Sektor“ als einen der wichtigen Akteure des Maidan: „Der rechte Sektor war aus meiner Sicht entscheidend für den Umsturz, weil er eine Organisation ist, die auch bereit war, in Kampfhandlungen mit den Polizisten, mit den Sicherheitskräften einzutreten. Sie waren gut organisiert, sie hatten auch immer wieder einen Plan, wie sie angriffen, wie sie sich verteidigten, so dass sie einen großen Anteil am Erfolg des Maidans gehabt haben.“

  180. #210 Graue Eminenz

    Mal ganz ernsthaft, von wem wirst Du bezahlt

    Obama: Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=477343412353248&set=o.540404695989874&type=1&theater

    Ich will kein vergiftetes Essen aus USA
    Obamas Unterschrift unter den Monsanto Protection Act beweist, dass er auch Progressive verrät
    Im Internet herrscht momentan große Aufregung darüber, dass Obama den so genannten »Monsanto Protection Act« – zu Deutsch: Verfügung zum Schutz Monsantos – unterzeichnet hat. Dabei handelt es sich um eine Anlage zur Haushaltsbewilligung, die Monsanto in die Lage versetzt, sich über Entscheidungen von amerikanischen Bundesgesetzen hinwegzusetzen.

    Wenn ein Gericht zu dem Schluss kommt, dass eine gentechnisch veränderte Nutzpflanze Mensch oder Umwelt gefährdet, so kann es Monsanto (oder irgendein anderes Unternehmen) nicht mehr dazu verurteilen, den Anbau dieser Pflanze zu stoppen.

    http://www.globalresearch.ca/the-monsanto-protection-act/5329439

  181. Justin:

    Graue Eminenz (…) So bezeichnet man eine Person, die im Hintergrund die Fäden zieht, für wen ziehst du hier die Fäden,für CIA, die EU , den Islam …

    Ich habe auf diesem Blog geschrieben, als ich Deinen Namen hier noch nie gesehen habe. Z.B. hier:
    http://www.pi-news.net/2012/02/demokratie-und-islam/

    Deine Vorwürfe gehen vollkommen ins Lehre und ich lehne mich nur gegen den hier nunmehr grassierenden Antiamerikanismus auf, denn ich habe PI immer unterstützt, weil es sich selbst immer gegen diesen Hirntot der Nazis und Links-Grün-Faschisten gestemmt hat.

    Wer die Wurzeln und Intention von PI kennt, weiß das es kein Blog ist, das sich selbst gerecht wird, wenn es sich zu einem Sprachrohr von Putins Propagandalügen macht.

    Das ist schlicht, worum es mir geht – auch wenn Sie und andere nun hyperventilieren, weil ich zu widersprechen wage und mich zu dämonisieren und zu verleumden getrachten.

  182. #186 Dr. med. den Rasen
    Ach das mit dem Uran und Gallium hatten wir schon !
    http://minerals.usgs.gov/minerals/pubs/country/2011/myb3-2011-up.pdf darauf beruht das ganze
    Gallium ist nicht so selten es tritt nur immer in spuren auf so daß der Aufwand es zu gewinnen recht hoch ist die einzige Galliummine war in den USA!
    Und was das Uran anbelangt heißt das nichts anderes wie bis 2017 will die Ukraine kein Uran mehr einführen müssen.

  183. #207 Justin (17. Mrz 2014 11:02)

    #177 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 10:34)

    So bezeichnet man eine Person, die im Hintergrund die Fäden zieht, für wen ziehst du hier die Fäden,für CIA, die EU , den Islam und für die ukrainische Nationalisten, den das sind alles Typen die Volksabstimmungen fürchten wie der Teufel das Weihwasser.

    Ich vermute Eminenz arbeitet für seinen besten Freund, den kanadischen Bär, der auf den russischen Bär neidisch ist.

    Dafür bringt ihm der kanadische Bär Beeren und Pilze, häufig aber die falschen (mit halluzinogene Wirkung).
    😀 😀 😀

  184. Ich lese seit 2009 PI weil es für mich ein Ort der Wahrheitssuche jenseits verordneter Denkverbote war/ist.

    Wenn nun die Ideologen aus ihren Löchern kriechen und sagen „Du darfst die USA nicht kritisieren, denn das macht man nicht auf PI“, dann entlarven sie sich als Feinde der Wahrheitssuche und haben – zumindest nach meiner Meinung – auf PI auch nichts mehr verloren.

    Denn DANN wäre PI nur noch soetwas wie „Indymedia“, wo man selbst nachdem man von Türken verprügelt wurde, die Gründe noch bei sich selbst sucht oder „Altermedia“, wo man trotz besseren Wissens dem Dritten Reich huldigt.

  185. Ich verweise mal auf unsere vielgeliebte Merkel, die in der Knesset die Losung vorgab:“Zwei Völker, zwei Staaten!“

    Im Gegensatz zum Nahen Osten, wo man sich regelmäßig Raketen in die Vorgärten pfeffert,gab es auf der Krim eine friedliche Volksabstimmung, die den unnatürlichen Zustand der zwei Völker in einem Staat, immerhin teilweise, im Sinne der Mehrheit beantwortet hat.

    Eine weitere friedliche Bereinigung der Grenzen ist mehr als wünschenswert.Wenn Ukrainer und Russen, auch auf Grund der blutigen Geschichte, nicht gemeinsam unter der USeu Putschregierung leben wollen,welches Recht hat der Westen dann, dies zu erzwingen.

    Erzwingt Merkel dann als nächstes, im Sinne von Demokratie und Freiheit die Einstaatenlösung für Israel? Das wäre doch die logische Konsequenz.By by jüdischer Staat, willkommen multikulti Israel.In der Knesset werden Kreuz und Halbmond aufgehängt.

    Die Ukrainer haben sich überrollen lassen und haben vermutlich die Freiheit selbst über ihr Schicksal zu bestimmen unter der Geldbombe des Westens (5 Milliarden aus den USA, 350 Millionen aus der EU)und mit Hilfe abstruser Söldner verloren.Sie haben keine Schutzmacht, die ihre Interessen vertritt, sondern haben sich den Interessen Fremder zu fügen. Die Russen haben noch eine Chance.

  186. #215 ich2

    Ach das mit dem Uran und Gallium hatten wir schon!

    Auch mal lesen, was in dem Link steht und dann sag das bitte Vlad Dan Georgescu, der wird Dir was anderes erzählen. 😉

  187. schweinsleber:

    Graue Eminenz / Wie sollte sich deiner Meinung nach die EU, Nato, OSZE verhalten? …

    Ich fürchte, Putin versteht nur die Sprache der Stärke und das Kind war eigentlich schon mit dem Georgienkrieg in den Brunnen gefallen, weil man ihn da zu weit gewähren ließ und beide Augen zugedrückt hatte. Es ist immer dasselbe: Appeasement treibt Leute wie Putin nur weiter an.

    Wenn jetzt besonders Merkel krakeelt, dass Krieg nie eine Option sei, dann ist das auf jeden Fall schon mal der falsche Ansatz, denn Krieg ist natürlich immer eine Option. Sie von vornherein auszuschließen, ist genau die carte blanche, die Hitler zu nutzen wusste und nun Putin.

    Im Falle Georgiens hatte G. W. Bush es wenigstens verhindert, dass der Kreml seine Forderung mit Panzern durchsetzte, in Georgien einen neuen Präsidenten nach seinem Gusto zu installieren. Wie er dazu stand, machte er ganz deutlich, indem er eine Fregatte in den Hafen von Poti einlaufen ließ. Da traute sich Putin dann nicht weiter … . Hätte man Georgien von vornherein volle NATO-Unterstützung zukommen lassen – Merkel wollte das auf gar keinen Fall (!) – hätte Putin nicht Jedesmal den Westen als Schlappschwanz vorführen können und damit innenpolitisch punkten können. Seiner merkwürdigen Führungsclique wäre schon damals dann der Boden entzogen worden.

    Der besondere Witz ist ja nun, dass Putin mit der Schwäche des Westens und dessen Appeasement spielt und seine Propaganda Russland und Russen als arme Opfer eines aggressiven Westen darstellt. Schlimm ist, dass das hier dann auch noch artig nach gebetet wird!

  188. Graue Eminenz: Na wunderbar! Nun sind wir also endlich auch noch dabei angekommen, dass die pöhsen Amis die Welt wieder mit Übel und Unheil überziehen, weil sie so hungrig nach Rohstoffen wären!
    Man fragt sich, wozu PI eigentlich mal gegründet worden ist […]

    Jain, es geht um die Amis und ihre menschenrechtsachtenden, treuen Verbündeten Saudi-Arabien und v. a. Katar. Folgend eine völlig unglaubwürdige, da sozialistische, Quelle:
    https://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/wieder-krieg-fuer-rohstoffe-statt-demokratie

    Was soll PI Ihrer Meinung nach sein/bleiben? Eine NeoCon-Sekte? Ein Wurmfortsatz/Propagandaplattform der zwielichtigen Ami-Außenpolitik? Eine Außenpolitik, die Katar und Saudi-Arabien als „treue Verbündete“(G.W. Bush) ansieht. Eine Außenpolitik, die die Türken um jeden Preis in der EU (Gründe u. a., siehe oben freitag-Artikel) sehen will. Was ein EU-TR-Beitritt für D bedeutet, brauche ich hier nicht weiter ausführen…

    Wohin uns die „deutsche Bündnistreue“ führte, siehe 1914. Auf Bündnispartner, die die größten IslamTerrorfinanziers, /-förderer (Saudis u Katar) als „treue Verbündete“ bezeichnen, können wir Deutschen verzichten.

    Besser wäre für D eine strategische Ausrichtung zu den BRICS-Staaten anstatt das EU/NATO/US-Schoßhündchen zu spielen.

  189. Ich lese seit 2009 PI weil es für mich ein Ort der Wahrheitssuche jenseits verordneter Denkverbote war/ist.

    Wenn nun die Ideologen aus ihren Löchern kriechen und sagen “Du darfst die USA nicht kritisieren, denn das macht man nicht auf PI”, dann entlarven sie sich als Feinde der Wahrheitssuche und haben – zumindest nach meiner Meinung – auf PI auch nichts mehr verloren.

    Denn DANN wäre PI nur noch soetwas wie “Ind*ymedia”, wo man selbst nachdem man von Türken verprügelt wurde, die Gründe noch bei sich selbst sucht oder “Alte*rmedia”, wo man trotz besseren Wissens dem Dritten Reich huldigt.

  190. 197 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 10:55)
    Man fragt sich, wozu PI eigentlich mal gegründet worden ist und ich persönlich frage mich, ob Kewil eigentlich weiß, wem und was er hier mit seiner hirnlosen Putinpropaganda auslöst? Meint er wirklich, er kriegt den Deckel wieder auf diesen Topf kochender, geistiger Jauche?!

    ———————————————

    Darf man Freunde nicht kritisieren ?
    Wurde PI gegründet, um auf Ewigkeit den Amis in den Ars…… zu kriechen ?
    Wenn die immer währende Einmischung der EU und USA wie Jauche riecht, kann sollte dies auch riechen können und nicht mit Deckel unter Verschluss gehalten werden.

  191. #14 freespeechguy (17. Mrz 2014 07:17)

    Kewil konform mit Gysi und Wagenknecht, schöne neue Welt!

    Wenn Gysi und Wagenknecht sagen würden, die Welt ist rund. Würden Sie, dann behaupten, sie sei eine Scheibe, nur weil Gysi et al. das Gegenteil meinen?

  192. #212 Schüfeli (17. Mrz 2014 11:14)

    Heißt das:
    Swoboda…rechte Kräfte…NPD Gemeinsamkeiten….Kiew Aggressoren überwiegend rechts… Merkel hat Nazis unterstützt?

    Zusammen mit der Aussage der Krim Leute, sie hätten Angst vor den Rechten im Land und in der EU macht das natürlich Sinn, denn den Eindruck müssen sie ja bekommen haben.
    Na, da bin ich mal gespannt, wann es zu weiteren Volksabstimmungen kommt.

    Mal sehen, was man schon über Italiens Venetien weiß.
    Da ist gestern ebenfalls ein 5-tägiges Referendum begonnen.

  193. Stracke:

    … es geht um die Amis und ihre menschenrechtsachtenden, treuen Verbündeten Saudi-Arabien und v. a. Katar. …

    Israel pflegt im Geheimen auch eine enge Zusammenarbeit mit Saudi-Arabien.

    Diese Vorwürfe an die USA sind immer schön, weil sie schlagwortartig hervorgebracht werden und die Antworten darauf genauso umfangreich ausfallen müssen, wie sich die Dinge nunmal komplex darstellen. Das ist auch ganz genau, warum PI bis zu Kewils jüngsten Eskapaden auch immer pro-amerikanisch war und in meinen Augen weiter bleiben muss, wenn es denn PI bleiben und sein will.

    Wir hatten hier nun in den letzten Tagen und auch heute wieder, das übliche Ausschütten des anti-amerikanischen Hasssackes – von Vietnam über Irak, Indianer, usw.. Wenn wir hier über Putins Rolle bezüglich der Ukraine PI-mäßig diskutieren wollen, dann sollte das nicht derart geschehen, dass PI sich dabei selbst aufgibt und Antiamerikanismus unterster Schublade verspritzt, weil das Putins Propaganda so vorschreibt und seine Seele ist. Dann läuft das hier so links-verhetzt wie bei SPON und den anderen antiamerikanischen MSM.

    Um mehr geht es mir gar nicht!

  194. @ Miss

    Ja lustig daran ist ja, dass man in den MSM kein einziges Wort vom Venedig Referendum findet, da die EU gesteuerten MSM Angst haben, dass das schöne heile Weltbild einer starken EU zusammen brechen könnte…

  195. #170 Eugen Zauge (17. Mrz 2014 10:20)

    @ #164 Graue Eminenz

    Auweia. Dass die USA uns immer noch besetzt halten und sich einen Scheißdreck ums sogenannte Völkerrecht und die Souveränität anderer Staaten scheren (siehe Kosovo, Irak, Libyen und Syrien) blendet die Graue Eminenz natürlich aus.
    —————————–
    So sind die Realitäten, für uns seit fast 70 Jahren, wobei die Amis von der BRD aus etliche ihrer Kriege führen und uns zum Mitfeind machen!

    Die Amis haben weltweit in 155 Staaten Truppen stationiert!

    Natürlich nur um den Weltfrieden zu retten….

    Mal das ansehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=UY3gLNvVYMQ

    Der Graue ist tiefschwarz umnachtet. Auf diese Propaganda fällt kein normal denkender Mensch mehr herein.

  196. Nachdem die Machtergreifung des Diktators

    Ayatollah Chomeni in Persien 93,3% Ja-Stimmen erzeugte, konnte Wladimirowitch Putin dieses Ergebnis mit 96,6% noch toppen.

    Aber erst als den Bio-Ukrainern die Pässe vor der Wahl zerrissen wurden. (private Quelle)

    Die Krim-Invasion durch russische Truppen und Spezialkräfte ohne Hoheitsabzeichen war nur ein erster Schritt für die ´Heimholung ins Reich´. Es werden weitere Staaten folgen.

  197. Leider ist PI an dem Punkt angekommen, wo es sich zwischen Islamkritik und dem Kadavergehorsam gegenüber den USNA entscheiden muss.

    Denn beides geht nicht, da die USNA in ihrer Außen- und auch Innenpolitik definitiv pro-islamisch agieren. Siehe „arabischer Frühling“ und aktuell die Unterstützung von al-Quaida-Banden in Syrien.

  198. Justin:

    Darf man Freunde nicht kritisieren ?

    Machen Sie sich doch Nix vor: Wir hatten hier nun in den letzten Tagen und auch heute wieder, das übliche Ausschütten des anti-amerikanischen Hasssackes – von Vietnam über Irak, Indianer, usw.. Wenn wir hier über Putins Rolle bezüglich der Ukraine PI-mäßig diskutieren wollen, dann sollte das nicht derart geschehen, dass PI sich dabei selbst aufgibt und Antiamerikanismus unterster Schublade verspritzt, weil das Putins Propaganda so vorschreibt und die Seele dessen ist. Dann läuft das hier so links-verhetzt wie bei SPON und den anderen antiamerikanischen MSM.

    In jedem zweiten Kommentar hier, liest man antiamerikanisches Geschreibsel, insbesondere gegen das PI einst entstanden ist. Wenn Putins Propaganda PIs Intention nun einfach wegwischt, wird sich PI letztendlich wegwischen, weil es damit seinen Geist aufgibt und dadurch überflüssig wird.

    Noch wehre ich mich ja dagegen! 😉

  199. @ 214 Graue Eminenz,

    Sie scheinen auf dem Standpunkt zu stehen, dass „pro amerikanisch“ nur der ist, der mit allen Mitteln gegen das Selbstbestimmungsrecht der Völker kämpft.

    So ganz falsch liegen Sie damit wohl nicht. Gleichwohl unterscheide ich zwischen den Amerikanern (europäischer Abstammung) und den US Eliten, die das Land durch Masseneinwanderung zerstören.

    Wo immer ein Volk unter der Politik der offenen Grenzen zertört wird, liegt meine Sympathie beim Volk und nicht bei der Regierung.

    Wenn Sie zu den USeu Eliten halten wollen, die Europa ebenso vernichten wollen, wie jede andere weiße Nation, bitten sehr.Allerdings sollten Sie sich dann nicht pro amerikanisch, sondern pro NWO nennen.

    Ich wünschte uns Europäern würde eine Chance gegeben, wie sie die Menschen auf der Krim erhalten haben. Aber wir haben keine Schutzmacht, die unser Recht auf Selbstbestimmung unterstützt.Wir haben im Multikultibrei zu verschwinden.Der Ukraine droht nun das gleiche Schicksal.Im Gegensatz zu Ihnen, freut mich das nicht.

    Nebenbei sehen Sie sich doch mal an, mit wem sich USeu dort ins Bett legt und wen USeu dort bewaffnet hat um die gewählte Regierung aus dem Amt zu jagen!

  200. #220 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 11:31)

    Wenn jetzt besonders Merkel krakeelt, dass Krieg nie eine Option sei, dann ist das auf jeden Fall schon mal der falsche Ansatz, denn Krieg ist natürlich immer eine Option.

    Eminenz,
    bist DU PERSÖNLICH bereit, für die territoriale Integrität der Ukraine zu STERBEN?
    (du kannst dich z.B. zur neuen ukrainischen Nationalgarde melden.)

    Wenn du dazu nicht bereit bist (und wir übrigens auch nicht), dann sollst du aufhören, den Schwachsinn aus deinem kanadischen Urwald zu verkünden.

    PS Hast du wieder falsche Pilze gegessen?

  201. #220 Dr. med. den Rasen (17. Mrz 2014 11:30)

    #215 ich2

    Ach das mit dem Uran und Gallium hatten wir schon!

    Auch mal lesen, was in dem Link steht und dann sag das bitte Vlad Dan Georgescu, der wird Dir was anderes erzählen.

    das ist sein Problehm Ich gehe davon aus, dass er an der Hannover University of Music, Drama and Media keine Geologievorlesungen besucht hat.

  202. #14 freespeechguy (17. Mrz 2014 07:17)
    Kewil konform mit Gysi und Wagenknecht, schöne neue Welt!

    Nachtrag.
    Nicht nur zu diesem Thema liegt Gysi völlig richtig, auch zum Thema ESM (=Enteignung der deutschen Steuerzahler) hat Gysi dessen Verfassungswidrigkeit (entgegen der EU hörigen CDUSPDGRÜNEFDP-Krakeeler) dargelegt, z. B. hier im Bundestag:
    https://www.youtube.com/watch?v=taNVbAqj9_w

  203. Die Krim gehörte schon immer zu Russland. Warum also das EUUSA-Geschrei?

    Der Westen sollte mal endlich alle Handelsbeziehungen zu den Ländern der islamischen Despotien überdenken und dort ebenso für die Menschenrechte eintreten, wie er es jetzt gegenüber Russland heuchlerisch tut.

    Unsere Außenpolitik wird seit Genscher (FDP) von Dilettanten ausgeübt. Deutschland sollte gerade auch zu Russland in jeder Beziehung ein freundschaftliches Verhältnis haben und nicht weiter fortfahren, immer wieder die Vergangenheit unter Bolschewismus und Nationalsozialismus aufzurühren. Diese unselige Geschichte ist Vergangenheit! Außerdem braucht der Westen Russland als natürlichen Verbündeten gegen den allgegenwärtigen islamischen Terror!Dank an Putin, der hier vorbildlich handelt!

  204. martin67:

    Die Amis haben weltweit in 155 Staaten Truppen stationiert!

    Das stört mich und die betroffenen Staaten nicht; im Gegenteil, das wird dort generell begrüßt und hat seinen Sinn.

    Stören tun sich daran nur Amerikahasser; wobei nach ende des Klaten Krieges bezüglich Amerikas nun auch noch soetwas wie der Bayern-München-Effekt eingesetzt hat, der insofern linken Denkmustern entspricht, als das der Stärkere auch immer der Böse sein muss.

    Ich bin mir sicher, dass z.B. die baltischen Staaten sehr glücklich mit der amerikanischen Präsens sind, denn sie wissen, dass man Amerika nicht zu fürchten braucht, Putins Expansion mit Gewalt aber durchaus.

    Putin selbst weiß auch ganz genau, dass er unter normalen Umständen die amerikaner oder die NATO nicht zu fürchten braucht, es sei denn er sieht sich wie Saddam Hussein, Gaddafi oder Assad.
    Nochmal mein immer wieder vorgetragener Hinweis, dass die russische Ostseeflotte im ehemaligen Königsberg komplett von NATO-Staaten eingeschlossen ist, und es dort für die Russen keinerlei Probleme gibt. Ähnlich verhält es sich etwa in Schweden oder der Schweiz.

    Putins aggressives Getöse ist offensichtlicher Schwachsinn und man muss mit Blindheit geschlagen sein, wenn man seine idiotischen Sprüche über Einkreisung oder andere Opferrollen der armen Russen den geringsten Glauben schenkt.ein Blick etwa nach Georgien sollte jedem die Augen öffnen, wie er es macht, worum es ihm geht und dass er schlicht ein Verbrecher ist. Ein Verbrecher indes, der auf Appeasement – wie üblich – mit nur noch mehr Aggression reagiert.

  205. #233 Rettirzuerk Wesener (17. Mrz 2014 11:52)

    Die Krim-Invasion durch russische Truppen und Spezialkräfte ohne Hoheitsabzeichen war nur ein erster Schritt für die ´Heimholung ins Reich´. Es werden weitere Staaten folgen.

    Der Dieb schreit laut: „Haltet den Dieb!“

    WER HAT IN DER UKRAINE GEPUTSCHT?

  206. Kriegstreiber ist der, der ein anderes Land ohne moralische Gründe einfach besetzt. Das hat Russland getan, nicht die EU und auch nicht die Amerikaner.

    Kewil, wenn Du Diktatoren wie Putin so toll findest, warum wetterst Du dann gegen die EU? Die anti-freiheitliche Entwicklung dürfte Deinen Ansichten doch entsprechen.

  207. #1 Olafhempelmann (17. Mrz 2014 06:37

    Hampelmann, du bist einfach noch nicht ausgeschlafen. Geh wieder ins Bett. Und nimm alle die anderen Verleumder Russlands mit. Da ist auch warm, wenn Gazprom dann das Gas abdreht.

  208. Ich weiß nicht, ob ich für eine demokratische Abstimmung in Kreuzberg oder Neukölln wäre, ob diese Stadtteile zum türkischen Staatsgebiet gehören will …

  209. #234 Eugen Zauge (17. Mrz 2014 11:52)

    Leider ist PI an dem Punkt angekommen, wo es sich zwischen Islamkritik und dem Kadavergehorsam gegenüber den USNA entscheiden muss.

    Nicht nur das.

    “Political Correctness”, “Minorities”, “Gay Rights”, “Feminism”, “Gender Mainstreaming”, “Diversity” sind AMERIKANISCHE Begriffe.

    Es sind keine Erfindungen Breshnews oder Putins.

  210. @236 Graue Eminenz ,

    Halten Sie Pat Bchanan für einen Antiamerikaner?

    Können Sie mir erklären, welchen Nutzen die Amerikaner(nein ich meine nicht die Banken oder Großunternehmen) von Amerikas permanenten Kriegen rund um den Erdball eigentlich haben? Ist Amerika reicher und freier geworden während es mit Bomben die Welt für die Demokratie sicher macht?

    Sehen Sie nicht, dass die USA unter einem Schludenberg zusammenbricht während es von Drittweltlern überrannt wird? Sehen Sie nicht, dass die Amerikaner von der eigenen Regierung überwacht und ausgepumpt werden, während man ihr Bildungswesen auf antiweißen Globalismus einschwört und eine PC Säuberungswelle nach der anderen organisiert wird? Sehen Sie nicht, dass das was bei uns geschieht in den USA genau so auch geschieht?

    Wer ist pro amerikanisch? Der, der die Zerstörung Amerikas und Europas bejubelt oder der, der beides ablehnt?

  211. Mehr als 95 % haben entschieden: Ein klares Votum für Rußland. Anhand der Berichte konnte man schon klar eine pro russische Haltung der Krim-Bewohner erkennen. Und der Westen schimpft auf Putin. Sie pflegt damit die Weiterführung einer Dämonisierung Russland. „Der böse, böse Russe“ Der gemeine. Dabei hat Putin nur gehandelt. Sollte er zuschauen, wenn die Krim mitsamt seinen (überwiegend) russischen Bürger in die Hand von ukrainischen Kriegstreibern gerät ? Sollte er die Krim einfach aufgeben, ja fallenlassen ? Nein. Das große Russland sieht sich von der Nato bedrängt. Das verstehe ich. Wir sollten uns gut mit Russland stellen, gerade auch um die Gaslieferungen nicht zu gefährden.

  212. Schüfeli:

    Eminenz, bist DU PERSÖNLICH bereit, für die territoriale Integrität der Ukraine zu STERBEN?

    Das erinnert an die französisch/englische Haltung gegenüber Hitler auf der Münchner Konferenz. Das Ende vom Lied ist bekannt! Wir sind doch hier nicht im Kindergarten und müssen so alberne Fragen stellen, oder?

    In meinen Augen ist es wichtig, gegenüber Putin Stärke zu zeigen, weil die Schwäche des Westens die Grundlage für seine verbrecherische Expansionspolitik ist. Wenn jetzt etwa Merkel die Option militärischer Gewalt komplett und alternativlosvom Tisch nimmt, halte ich das für falsch; aber das heißt nicht automatisch, dass ich gerne bereit wäre, für die territoriale Integrität der Ukraine oder für Russlands Einhaltung von Verträgen zu sterben. Das Ganze hat vielmehr etwas mit Abschreckung auf der einen Seite und Schwäche auf der anderen zu tun.

    Wäre Putin bereit, seine Macht und ganz Russland zu verlieren, um seine lächerliche Großmeier-Politik fortsetzen zu können? — Ich denke nämlich eher nicht! Wenn er aber im Inland nicht den großen, starken Zampano spielen kann, dann ist die Macht seiner merkwürdigen Clique aus Geheimdienst und Oligarchen nämlich auch schnell verblasst und verschwindet. Dann hat es sich ausgespielt damit, so eine Art Stalin zu mokieren.

  213. Wie schallte es vor Tagen in der Presseschau des Deutschlandflunks? Ich glaube, es war die „Welt“, die sinngemäß in der Ukrainekriese schrieb: Merkel und Obama würden sich nun auf Augenhöhe begegnen.

    Da werden die wohl die Rechnung ohne den Wirt gemacht haben.

  214. #239 ich2

    reicht das ❓

    Georgescu studierte Chemie und Journalistik in Hannover und war wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für medizinische Chemie an der Medizinischen Hochschule Hannover.

  215. John3.16 :

    Die Krim gehörte schon immer zu Russland. Warum also das EUUSA-Geschrei?

    Zum ich-weiß-nicht-zum-wievieltem Male:

    Im Budapester Protokoll 1994 gab die Ukraine seine Nuklearwaffen und den Marinestützpunkt an Russland und im Gegenzug verpflichtet sich Russland die territoriale Integrität der Ukraine zu garantieren!

    Leute; informiert Euch doch erstmal, bevor hier wie blöde rumkrakeelt wird!

  216. @244 Teekanne,

    ohne moralische Gründe wie Globalisierung und Weltregierung?????

    Wenn ich das richtig sehe, wird Deutschlands und Europas Zerstörung „moralisch“ begründet. Meinen Sie diese Moral? Können Sie mir sagen, wessen Moral das ist??????

  217. #244 Teekanne (17. Mrz 2014 12:10)

    Kriegstreiber ist der, der ein anderes Land ohne moralische Gründe einfach besetzt. Das hat Russland getan, nicht die EU und auch nicht die Amerikaner.

    Ach so.
    Dann ist jemand, der ein anderes Land mit moralischen Gründen einfach besetzt (wie NATO Kosovo), ein Friedensengel.
    Und irgendeinen moralischen Grund findet man IMMER.
    Übrigens, Russland hat seinen moralischen Grund auch.

    Nach dem Kosovo-Präzedenzfall ist die Besetzung Krims legitim.
    WIE MAN IN DEN WALD HINEINRUFT, SO SCHALLT ES HERAUS.
    Da braucht man sich gar nicht (scheinheilig) wundern.

  218. Ich lese und kommentiere hier auch schon
    etwas länger. 😉

    Mir ist der Kommentator, der sich hier als
    „DER Experte“ ausgibt, wohl bekannt. Leider
    habe ich ihn in sehr schlechter Erinnerung.

    Wenn ich gemein wäre, würde ich jetzt ins
    Archiv gucken und all seine peinlichen,
    zumeist unter Alkoholeinfluss geschriebenen
    „Kommentare“ raussuchen. 😉

    Ich bin aber nicht gemein, aber ich möchte
    ihm raten, seinen Nick nicht so ernst zu
    nehmen. Es ist nur ein Nickname, mehr nicht! 😉

  219. #246 Ralf W. (17. Mrz 2014 12:13)

    Ich weiß nicht, ob ich für eine demokratische Abstimmung in Kreuzberg oder Neukölln wäre, ob diese Stadtteile zum türkischen Staatsgebiet gehören will …

    Das Kosovo-Szenario ist prinzipiell auch in Deutschland möglich.
    Wenn die Einwanderung so weiter geht, sogar sehr wahrscheinlich.

    Um dies zu verhindern, muss die Einwanderungspolitik dringend geändert werden.

  220. @243 Graue Eminenz,

    na wenn alle so glücklich sind über die amerikanischen Militärbasen, dann können ja überall Volksabstimmungen über deren Verbleib abgehalten werden.Ach nee, das ist ja undemokratisch.

  221. @ #258 Schüfeli

    Und ich verwette meinen Arsch darauf, dass Obama und seine Vasallen keine Sekunde zögern würden, die letzten Deutschen aus diesen „Autonomiegebieten“ zu bomben, wenn Ahmed und Aishe mit Wohlwollen der saudischen Ölscheichs „ihr“ Territorium für sich beanspruchen.

  222. JeanJean:

    Halten Sie Pat Bchanan für einen Antiamerikaner?

    Es gibt einige Amerikaner, die zurück zum Isolationismus wollen und in Amerika wird – wie üblich – dabei leidenschaftlich diskutiert. Ich bin allerdings nunmal der Ansicht, dass genau das Amerika am Ende sehr teuer zu stehen kommen wird. Einmal abgesehen davon, dass dann speziell Europa als Erstes untergehen wird.

    Und vielleicht mal ein Wort zu den ach so schrecklichen Schulden der USA: Schulden misst man real im Verhältnis vom BIP pro Kopf auf der einen Seite und den Schulden pro Kopf. So gemessen, ist die amerikanische Staatsverschuldung bei ca. 70% der deutschen. Hinzukommt, dass in Vereinigten Staaten alle bestehenden und zukünftigen Pensionsansprüche vom öffentlichen Dienst und der Streitkräfte stets als Schulden berechnet werden; während Deutschland diese überhaupt nicht bilanziert. Täte man das, wäre auf einen Schlag die deutsche Verschuldung mindest zwei bis dreimal so hoch wie die der USA.

    Überhaupt wird von Unwissenden als antiamerikanisches Argument stets dessen angebliche Pleite angeführt. Seltsamer Weise hört man bezüglich aber z.B. Japans nie etwas dergleichen, wiewohl die tatsächlich ein gewisses Schuldenproblem haben.

  223. Leute lasst uns Feiern die Krim ist russisch!
    Die Amis konnten sich diesen Teil der Erde nicht
    unter den Nagel reissen.Die Menschen auf der Krim haben
    sich mit 96% für Russland entschieden!!!!

    Krim ist russisch und Kosovo ist Serbien!!!!

  224. @#253 Dr. med. den Rasen

    reicht das

    Ich würde ja sagen, was heißt das er bewust lügt oder den Text auf den er sich beruft nicht gelesen hat.

  225. #221 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 11:31)

    Das sind gute und nachvollziehbare Argumente.

    Gebe aber zu bedenken, dass die Krim für Russland von vitalem Interesse bezüglich ihrer Schwarzmeerflotte ist.

    Wie sollte also eine härtere Gangart gegenüber Russland aussehen?

    Etwa durch die Aufnahme der Ukraine in die Nato?
    Die Positionierung von NATO Flottenverbänden im Schwarzen Meer?
    Truppenaufstockungen im NATO Gebiet?

    Jedenfalls sollte es uns eine Lehre sein, das wir eine schlagkräftige Armee brauchen, die wir innert Tagen mobilisieren und die zudem in der Lage ist, einen konventionellen Krieg auch gewinnen zu können.

  226. Es heißt die „Krim-Tataren“ sind gar nicht so begeistert. Haben sie etwa Angst vor den Russen ? Wenn sie Demokratie verstehen, würden sie sehen, wie klar das Ergebnis ist.

  227. JeanJean:

    na wenn alle so glücklich sind über die amerikanischen Militärbasen, dann können ja überall Volksabstimmungen über deren Verbleib abgehalten werden.

    Vielleicht sollten Sie in diesem Zusammenhang (Ukraine) mal eine Volksabstimmung in Georgien abhalten, was man dort wohl über eine amerikanische Militärpräsenz denkt. Nur weil die Rote Armee nicht mehr in Mitteldeutschland steht, meinen wohl viele, jetzt ist Alles in Butter und wenn die pöhsen Amis nicht wären, wäre schon lange der Weltfrieden ausgebrochen.

    Das ist – so leid es mit tut, das schreiben zu müssen – reichlich naiv und schlicht antiamerikansicher Quatsch. Ein Quatsch indes, gegen den PI einst gegründet wurde! Oder warum meinen Sie, steht PROAMERIKANISCH im header gleich an zweiter Stelle? Weil es vor ein paar Jahren keine amerikanischen Militärbasen gab?

  228. ….und das Kind war eigentlich schon mit dem Georgienkrieg in den Brunnen gefallen, weil man ihn da zu weit gewähren ließ und beide Augen zugedrückt hatte….

    Dumme anti-russische Hetze eines Blödmannes.

    Russland hat hier geholfen und war nicht der Aggressor.

  229. #253 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 12:22)

    Im Budapester Protokoll 1994 gab die Ukraine seine Nuklearwaffen und den Marinestützpunkt an Russland und im Gegenzug verpflichtet sich Russland die territoriale Integrität der Ukraine zu garantieren!

    Dann hätte also Rußland sofort in der gesamten Ukraine einmarschieren müssen, da die Absetzung Janukowitschs durch die Amis/EU mit Hilfe der Rechtsradikalen ja unrecht war.

    Sie können es drehen und wenden wie Sie wollen, die Aggressoren waren und sind eben nicht die Russen.

    Im übrigen ist Ihr Gejammer über die Meinungsfreiheit, die hier auf PI hochgehalten wird, ziemlich peinlich.

    Wenn Sie nur die gleiche Meinung wie die Ihre lesen wollen sind Sie hier falsch.
    Das verstehen auch die meisten Schwulen nicht und kreischen gleich „Homophobie“.
    PI steht für die Menschenrechte und mitnichten für einen amerikanischen Präsidenten, der Dieselben mit Füßen tritt.

  230. #251 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 12:18)

    Schüfeli:
    Eminenz, bist DU PERSÖNLICH bereit, für die territoriale Integrität der Ukraine zu STERBEN?

    Das erinnert an die französisch/englische Haltung gegenüber Hitler auf der Münchner Konferenz. Das Ende vom Lied ist bekannt! Wir sind doch hier nicht im Kindergarten und müssen so alberne Fragen stellen, oder?

    Eben.
    Wir sind nicht im Kindergarten.

    Wir wollen wegen Ukraine / Georgien nicht einmal in der Kälte sitzen (Sanktionen), geschweige Krieg führen (und währed des Krieges sterben Menschen – das ist halt so).

    Was im Vorgarten Russlands passiert, soll Russland regeln.
    Und was im Vorgarten der USA (z.B. Kanada) passiert, sollen USA regeln.
    Wenn jeder in seinem Vorgarten bleibt, dann kann man gute Nachbarschfatsbeziehungen pflegen.

    Hier werden die Vorgarten-Regeln von einem Amerikaner erklärt:
    http://www.breitbart.com/Big-Peace/2014/03/02/Princeton-Prof-Putin-Didn-t-Create-Crisis-Had-No-Choice-but-to-React

    On CNN, Fareed Zakaria interviewed Princeton and NYU professor Stephen Cohen about his article in The Nation this week in which he argues that Vladamir Putin is not the „neo-imperialist thug“ he is accused of being.

    Zakaria: Steve, you say that this guy is not the rank imperialist and rank dictator we see him as. Explain why he isn’t those things.

    Cohen: Nor is he, as Secretary Albright and Professor Brzezinski suggested, “Hitler,” with their references to Munich. Putin is not a thug; he’s not a neo-Soviet imperialist who’s trying to recreate the Soviet Union; he’s not even anti-American. What he is is intensely, historically pro-Russian. He’s been in power fourteen years, and his mission is, as he sees it, and many Russians see it, [to] restore Russia from the disaster of 1991, the collapse of the Russian state. Remember, that was the second time in the 20th century the Russian state had collapsed, the first time in 1917. So to recreate the stability, prosperity, greatness, whatever that means in Russia at home, and in the process, restore Russia’s traditional zones of national security on its borders; that means Ukraine as well. He did not create this Ukrainian crisis; it was imposed on him, and he had no choice but to react. That’s [unintelligible] today.

    Zakaria: What about the new imperialism? Why should it be taken as a given that Russia should send troops into parts of Georgia, into parts of Ukraine, every time it feels it has been adversely affected? That does seem neo-imperialist, no?

    Cohen: Fareed, we could argue this for hours. We could do the analogy. What if suddenly, Russian power showed up in Canada and Mexico, and provinces of Canada and Mexico said they were going to join Putin’s Eurasian economic union and maybe even his military bloc? Surely the American president would have to react as forcefully as Putin has.

    I don’t think if Canada wanted to start a trade relationship with Russia – I do not believe that the American president would want to send troops into Canada. But if it was a trade relationship that excluded preferential trade with the United States, it would certainly create a crisis.

    But let’s get back to Ukraine. Brzezinski and Albright said, for example, that the current government in Kiev is legitimate. Putin says it’s not legitimate. I would argue that if you had on your show a panel of constitutional international lawyers, they would be hard-put to explain how a government which a week ago overthrew the entire Ukrainian constitutional order, deposed the elected president and has been passing anti-Russian legislation in Kiev, and which is at least partially controlled by very extremist forces in the streets, is legitimate. That would be hard to explain.

  231. schweinsleber:

    Gebe aber zu bedenken, dass die Krim für Russland von vitalem Interesse bezüglich ihrer Schwarzmeerflotte ist.

    Die russische Ostseeflotte im ehemaligen Königsberg ist komplett von NATO-Staaten umgeben. Es gibt dort keinerlei Probleme! Putins Gedöns über seine Schwarzmeerflotte ist also offensichtlich und für jedermann sofort nachvollziehbar bullshit.

    Desweiteren ist das Theater über die Schwarzmeerflotte ebenso offenkundiger Blödsinn, wenn man bedenkt, dass der Zugang zum Schwarzen Meer NATO-Land ist und Putin seine Kriegsschiffe dort bisher immer problemlos ein- und ausfahren lassen konnte.

    Es ist aber den russischen Massen völlig gleich, weil sie es eben nicht besser wissen, als es ihnen Putins Propaganda vorkaut. Die gleiche Schmierenkomödie hatten/haben wir ja auch bei dem angeblich von den USA gegen Russland gerichteten Raketenabwehrschirm in Polen und Tschechien: Der wäre nur dann gegen Russland gerichtet, wenn IBMs aus Russland nach Amerika oder Westeuropa über Polen und Tschechien flögen – und das täten sie tatsächlich, wenn die Erde eine Scheibe wäre.

    Aber auch die dt. MSM wurden und werden nicht müde, die pöhsen Amis wegen dieses Schildes zu kritisieren und zu monieren, wie gemein der doch gegenüber dem armen, bedrohten Putin wäre — und behaupten schlussendlich damit auch, dass die Erde eine Scheibe wäre.

  232. 254 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 12:22)

    John3.16 :

    Die Krim gehörte schon immer zu Russland. Warum also das EUUSA-Geschrei?

    Zum ich-weiß-nicht-zum-wievieltem Male:

    Im Budapester Protokoll 1994 gab die Ukraine seine Nuklearwaffen und den Marinestützpunkt an Russland und im Gegenzug verpflichtet sich Russland die territoriale Integrität der Ukraine zu garantieren!

    Leute; informiert Euch doch erstmal, bevor hier wie blöde rumkrakeelt wird!
    —————————————

    sicher hätte Russland auch weiter respektiert, aber wer hat denn einen Putsch inszeniert, die EU und die USA, also hat Russland nur darauf reagiert!
    Was ist mit den Versprechen keine Nato-Osterweiterung, wurde Russland auch einmal versprochen von der Nato und Eu und gebrochen.

  233. Nachtrag zum angeblich gegen Russland gerichteten Raketenabwehrschirm: Hier darf man sich mal die möglichen Flugbahnen von IBMs von Russland nach Amerika angucken und mal sehen, inwieweit da Polen und Tschechien betroffen sind:

    http://us.123rf.com/400wm/400/400/alfonsodetomas/alfonsodetomas0906/alfonsodetomas090600029/4968050-globe-map-centered-on-the-north-pole-ortographic-projection-with-graticule.jpg

    Artig betet aber die europ. Presse Putins Idiotie nach und behauptet weiter, die Erde wäre eine Scheibe. Und ier wird nun ausgerechnet geschrieben, die MSM wären nicht pro-Putin!

    Tatsächlich hat der Gute es soweit übertrieben, dass selbst die MSM das nicht mehr schönschreiben können.

  234. http://german.ruvr.ru/2014_03_13/Nach-McCains-Initiative-Endlich-verrat-er-gegen-wen-sich-das-Radar-richtet-8586/

    Nach McCains Initiative: „Endlich verrät er, gegen wen sich das Radar richtet“

    Josef Hala ist Bürgermeister der Ortschaft Jince, die direkt am Truppenübungsplatz Brdy liegt. Er sagte im Gespräch mit STIMME RUSSLANDS:
    „Ich freue mich darüber, dass die Amerikaner nach all diesen Jahren endlich verraten haben, gegen wen sie diese Radaranlage bauen wollen. Es ist nun völlig klar, dass das Radar von vornherein nicht dazu gedacht war, Europa vor nordkoreanischen oder iranischen Raketen zu schützen. In Wirklichkeit richtete sich dieser Raketenschild gegen Russland. Der US-Senator ist aus meiner Sicht ist ein militärischer Falke, der nicht einmal die wirtschaftlichen Realitäten in den USA berücksichtigt. Wir wissen ja, dass Amerika seine Armee jetzt deutlich abbaut.“

  235. #245 Teekanne (17. Mrz 2014 12:10)

    Kriegstreiber ist der, der ein anderes Land ohne moralische Gründe einfach besetzt. Das hat Russland getan, nicht die EU und auch nicht die Amerikaner.

    Kewil, wenn Du Diktatoren wie Putin so toll findest, warum wetterst Du dann gegen die EU? Die anti-freiheitliche Entwicklung dürfte Deinen Ansichten doch entsprechen.
    —————————————-

    interessant Teekanne, also gibst du zu, das die EU eine anti-freiheitliche Entwicklung betreibt, daraus folgere ich, das die EU den ukrainischen Aufstand gegen die rechtmäßige Regierung angezettelt hat

  236. #55 Antifo (17. Mrz 2014 08:17)

    Die Fatzkes vom Rechten Sektor wollen sogar polnische Gebiete “zurück” haben. Wenn Jazenjuk mit denen nicht aufräumt, dann muss das irgendwer anderes erledigen.

    Wenn Jazenjuk es nur versucht, wird der Rechte Sektor mit ihm selbst aufräumen.
    Denn Faschisten geben niemals die Macht freiwillig ab.

    Und Jazenjuk ist nur der Vertreter der „Kleptokratin“ Timoschenko (Bezeichnung von Philipp Missfelder, CDU, bei Anne Will), sonst gar nichts.

  237. Schüfeli:

    Was im Vorgarten Russlands passiert, soll Russland regeln.
    Und was im Vorgarten der USA (z.B. Kanada) passiert, sollen USA regeln.

    Das wäre ja mal eine Neuheit, dass die USA die Geschicke Kanadas regeln. Im Übrigen denke ich, dass diese Vorgartengeschichten insofern obsolet sind, weil der Kalte Krieg ja nunmal vorbei ist und es keine Sowjetunion mehr gibt – auch wenn Putin Russland wieder dahin führt.

  238. kaluga:

    In Wirklichkeit richtete sich dieser Raketenschild gegen Russland.

    Q.E.D.! – Die Erde ist eine Scheibe und die folgende Karte ist eine Fälschung des CIA, gell?

    http://us.123rf.com/400wm/400/400/alfonsodetomas/alfonsodetomas0906/alfonsodetomas090600029/4968050-globe-map-centered-on-the-north-pole-ortographic-projection-with-graticule.jpg

    Heil Putin!
    Und wunderbar, dass Kewil rät, sich bei Putins Nachrichtenagentur zu informieren.

    Mannomannomannomann!

  239. Azig bazig grau und von vorgestern.Langeweile in den Wäldern von Kanada? Scheinbar. Schade, daß es hier keine Igno-Funktion gibt.

  240. Am besten wohl Obama EU und Putin kritisch bleiben.Ja Schottland hält im September auch ei n Referendum über die Unabhängigkeit von Grossbritanien ab.Die Ukraine sollte die Krim Russland überlassen und sich mit den Russen im Ostteil des Landes versöhnen.Und das sollte Putin wie der Westen akzeptieren. Und die Ukraine sollte so ne Art Schweiz werden.

  241. Russland wird wirtschaftlich mehr bluten als jedes andere Land. Das ist Fakt, insbesondere wenn man auf Russlands Handelsstatistiken schaut.
    Daran erkennt man auch das Russland weltwirtschaftlich keine so große Rolle spielt.

  242. Zwiedenk:

    Schade, daß es hier keine Igno-Funktion gibt.

    Es steht Ihnen frei, meine Kommentare nicht zu beachten und auch nicht auf sie einzugehen. Nur nieder“brüllen“ lasse ich mich halt nicht!

    Das hier ist eben PI und weder sich freiwillig gleichgeschaltet habende MSM – noch die weniger gleichgeschaltete habende Putinpropagandamaschine.

  243. Ich kenne Steinmeier. Ich kenne die EU. Ich kenne den ekligen antideutschen Schulz. Ich kenne Obama. Deshalb bin ich für Putin.

  244. SPIEGEL-Leser:

    Ich kenne Steinmeier. Ich kenne die EU. Ich kenne den ekligen antideutschen Schulz. Ich kenne Obama. Deshalb bin ich für Putin.

    Etwas gewagt und zeitlich versetzt, könnten Sie genauso gut gesagt haben: Ich kenne den ekelhaften Chamberlain, den deutschfeindlichen Daladier und das verjudete Amerika. Deshalb bin ich für Hitler.

  245. Mal soll Putin der neue Stalin sein, dann wieder der neue Hitler

    Völliger Nonsense.

    Beides geht aber nicht, schon aus rein historischen Gründen.

  246. #292 kaluga (17. Mrz 2014 13:35)

    Gibt es denn einen Unterschied zwischen Stalin und Hitler?
    Für mich ist Putin keines von beiden.

  247. # 292 kaluga

    Bei der selbsternannten “ Eminenz “ geht halt einiges durcheinander und sein Geschichtswissen tendiert gegen Null.Woanders würde man ihn „Troll“ nennen.

  248. Gibt es denn einen Unterschied zwischen Stalin und Hitler?

    Sie haben einen unbarmherzigen Krieg gegeneinander geführt, das dürfte dann doch Unterschied genug sein, sollte man meinen.

  249. kaluga:

    Mal soll Putin der neue Stalin sein, dann wieder der neue Hitler. (…) Beides geht aber nicht, schon aus rein historischen Gründen.

    Wo sehen Sie denn da so große Gegensätze?

  250. #294 K.Huntelaar

    Es gibt einen großen Unterschied: Hitler glaubte am Ende seine eigene Propaganda und Stalin nicht. Im Charakter waren bleide gleich, um an die Macht zu kommen gingen sie buchstäblich über Leichen
    ( Römputsch, Säuberungen ). Beide waren militärische Dilettanten ( von Stalin hörte man tagelang nach dem Einmarsch der Wehrmacht nichts, vorher hatte er ja praktischerweise fast den gesamten Generalstab der Roten Armee umbringen lassen, weil er einen Putsch befürchtete),der eine wollte wie der andere letzlich die “ Weltherrschaft „. Was davon trifft auf Putin zu ?

  251. Zwiedenk:

    Bei der selbsternannten ” Eminenz ” geht halt einiges durcheinander und sein Geschichtswissen tendiert gegen Null.Woanders würde man ihn “Troll” nennen.

    Es ärgert Sie wohl, dass Sie auf meine ARGUMENTE keine Handlungsanweisungen aus Putins Agenturen bekommen, gell? So wie Kewil ja oben rät, man solle es tun.

    Außer persönlichen Angriffen und idiotischen Unterstellungen kommt Nix mehr von Ihnen. DAS ist Troll-Verhalten!

    Im Übrigen ist es schon lächerlich, mich als Troll bezeichnen zu wollen, denn ich habe hier schon geschrieben und Artikel beigesteuert, als ich Ihren Namen hier noch nie gelesen habe.

  252. Die EU-Führer machen einen schweren Fehler nach dem Anderen, aber statt mal in sich zu gehen, mal die Lage zu überdenken, machen es diese Politkasper wie der Herr Pädaty: bloß nichts zugeben, immer den eingeschrittenen Weg weiter gehen, das Volk wird es schon ausbaden.

  253. #280 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 13:09)

    Schüfeli:
    Was im Vorgarten Russlands passiert, soll Russland regeln.
    Und was im Vorgarten der USA (z.B. Kanada) passiert, sollen USA regeln.

    Das wäre ja mal eine Neuheit, dass die USA die Geschicke Kanadas regeln.

    Es geht nicht um Regelung der Geschicke Kanadas, sondern um den Fall, wenn sich jemand in Kanada einmischt.

    Also, noch mal:
    “What if suddenly, Russian power showed up in Canada and Mexico, and provinces of Canada and Mexico said they were going to join Putin’s Eurasian economic union and maybe even his military bloc? Surely the American president would have to react as forcefully as Putin has.

    I don’t think if Canada wanted to start a trade relationship with Russia – I do not believe that the American president would want to send troops into Canada. But if it was a trade relationship that excluded preferential trade with the United States, it would certainly create a crisis.”

    Im Übrigen denke ich, dass diese Vorgartengeschichten insofern obsolet sind, weil der Kalte Krieg ja nunmal vorbei ist und es keine Sowjetunion mehr gibt – auch wenn Putin Russland wieder dahin führt.

    Hmmm…
    Also, nach dem Kalten Krieg darf jeder im fremden Vorgarten scheiße…
    Seltsame Logik.
    Vor kurzem hast du aber geschrieben, dass du jeden erschießt, der bei dir eindringt (sogar einen putzigen Bär).
    Also du darfst es, Putin aber nicht.

    Aber gut, Logik ist offensichtlich nicht dein bester Freund.
    Machen wir es deshalb weniger abstrakt:
    was ist mit der Türkei?
    TÜRKEI HÄLT SCHON MEHRERE JAHRZEHNTE NORDZYPERN BESETZT, und das hat mit Kalten Krieg gar nichts zu tun!
    Bleibt aber NATO-Mitglied und mit ihr wird sogar über EU-Beitritt verhandelt.
    GEHT ES NOCH HEUCHLERISCHER?

  254. Zwiedenk:

    Was davon trifft auf Putin zu ?

    Putins Personenkult ist durchaus mit dem Hitlers und Stalin vergleichbar. Jeder natürlich nach seiner Facon und den gegebenen Umständen und gesellschaftlichen Voraussetzungen angepasst.

    Der Vergleich Putin – Hitler drängt sich auf, wenn man mal die Sudetenkrise und die Zerschlagung der Tschechoslowakei betrachtet und die Appeasement-Politik der Westmächte dem Gegenüber.

    Dass die russische Seele der Primitiven dort jüngst Stalin zum besten aller ihrer Führer gewählt hat, spricht eh Bände: Putin bedient dieses Klischee vom starken, alles beherrschenden Halbgott ja auch wunderbar. Zur gleichen Zeit kriegt er das Land aber nicht in die Gänge: Fahren Sie nur 50 KM aus Moskau raus und sie werden denken, Sie hätten eine Zeitreise in das historische russische Elend vergangener Jahrhunderte gemacht. In Sankt Petersburg brauchen Sie dafür gelegentlich nur die Straßenseite zu wechseln.

    Russlands Gesellschaft verkommt im Alkohol, die Lebenserwartung liegt bei Männern unter 60 Jahren, eine Aufarbeitung der Stalinzeit findet nicht statt (stattdessen hat Putin alle Archive für Historiker wieder geschlossen) und Putin schwelgt in Sowjetpropaganda, was man schon daran sehen kann, dass er Stalins Sowjethymne unter Aufgabe der Alten zur russischen machte. Nun hat sie zwar einen anderen Text; aber der Verfasser ist der selbe, der schon den Text für Stalin geschrieben hatte.

  255. #290 BePe (17. Mrz 2014 13:27)
    ++++

    Meiner Meinung nach ein sehr gutes Interview, von diesem Herrn Hellmeyer!

    Vermutlich werden die dusseligen Sozen, Frau Merkel, Herr M. Schulz und ähnliche Deppen_innen aber nicht verstehen, was Herr Hellmeyer gesagt hat! Leider!
    Der Mann blickt m. E. durch!

  256. 1. der Mister Steinmeier sollte erst mal die sogenannte Regierung in der Ukraine auffordern, den Vertrag, den Steinmeier und sein franz. Kollege und der russ. Kollege unterzeichnet haban, einzuhalten..

    2. die sollen erst mal die Rechtmäßigkeit der sogenannten Regierung überprüfen, da wurden den missliebigen Abgeordneten die Stimmkarten mit vorgehaltener Waffe abgenommen und die Vasallen der EU stimmten dann teilweise für bis zu 10 anderen Abgeordneten ab, uch dieser Jazenjuk…

    3. die sollten erst mal die Schützen vom Maidan dingfest machen, die die eigenen Leute un die Polizisten erschossen und verletzt haben…

  257. DAS GROSSE GESCHREI DER NULLNUMMERN

    Warum erkennen solche Politverbrecher wie der
    unsägliche OBAMBA, in Kenia geborener Muslim,
    und die Ostzonennatter Murksel, die echte und demokratische Abstimmung auf der Krim nicht an?

    Weil „DEMOKRATIE“ der Wille des Volkes eben nur eine Gefahr für die Existenz dieser Verbrecher bedeutet.
    PUNKTUM

  258. Es ist schon drollig, wie selektiv die Weltsicht mancher Leute hier ist (kewil natürlich vor allem): Bei westlichen Medien wird jedes Wort angezweifelt. Der russische von Putin kontrollierte Staatsfunk soll aber auf der anderen Seite nur die lauterste Wahrheit verkünden.

    Jeder denkende Mensch fragt sich doch: In einem Gebiet, das 60-40 zwischen Russen und Nichtrussen geteilt ist, und in dem vor einer Woche noch gerade mal die knappe Hälfte für nähere Beziehungen zu Russland (geschweige denn einen Anschluß) war: Wie soll da mit rechten Dingen ein 95% Ergegnis zustande gekommen sein? Wer glaubt, dass hier alles mit rechten Dingen zuging, muss doch wirklich mit dem Klammerbeutel gepudert sein!

  259. Kewil müsste dringend wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden. Er scheint definitiv zu viel zeit zu haben seine Obsessionen auf PI auszuleben. Eigentlich hat er nur 2-3 Themen die er täglich wiederholt, und die sich eigentlich nur im Grad der geistigen Umnachtung unterscheiden. Auch wenn ich in diesem spezifischen Fall verständnis für Russland habe, ist es stets zutiefst ermüdend Kewils zwanghaft „antimainstream“ Standpunkte vorgesetzt zu bekommen, die in ihrer berechenbarkeit genauso ermüdend sind, wie die Mainstreammedien.

  260. Schüfeli:

    What if suddenly, Russian power showed up in Canada and Mexico, and provinces of Canada and Mexico said they were going to join Putin’s Eurasian economic union and maybe even his military bloc? Surely the American president would have to react as forcefully as Putin has.

    Was für ein Quatsch! Was für russische Power sollte denn bitte schön in Kanada auftauchen? Panzer, wie jetzt in der Ukraine vielleicht? Wieso sollten Kanada und Mexiko – oder Teile dieser Länder, sich denn bitteschön Putins Träumen anschließen?

    Gerade das, was Sie hier zitieren, zeigt nochmals die ganze Absurdität dessen, was russische Nachrichten so verbreiten und es ist an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten, dass Kewil rät, man solle sich besser an diese halten.

    Herrn Putin steht es indes frei, zu versuchen, in Kanada einen Putsch zu unternehmen, wie er es dem ja ach so aggressiven Westen vorwirft, er hätte das auf dem Maidan gemacht. Das würde in Kanada keine Sau interessieren und in den USA nicht einmal das.

    Im Übrigen weise ich mal darauf hin, dass Obama wegen seiner grünen Wähler vor der letzten Wahl per Dekret die Pipeline Kanada-USA verhinderte. Kanadas Reaktion war lediglich, dass man in China auch das Öl gerne nehme, wenn Amerika es partout nicht wolle. Und nein, die USA sind dann nicht einmarschiert oder haben irgendein Theater veranstaltet, dass die territoriale Unversehrtheit Kanadas verletzt hätte.

    Wie geschrieben: Das, was Sie hier wieder aus den russischen Medien zitieren, ist ein wundervoller Beleg, für den Schwachsinn, den Putins Propaganda so jeden Tag ablässt. Es ist mir ein Rätsel, wie man das als normal denkender Mensch so einfach unreflektiert nach plappern kann.

  261. * 278 Justin

    Kriegsstreiber ist auch der, dessen Geheimdienste (zum zweiten Mal nach 2005) einen gewaltätigen Putsch organisieren und zum Durchbruch verhelfen und dann einen demokratisch gewählten Präsidenten absetzten und durch eine willfährige Marionette ersetzen obwohl die verfassungsmässige Parlamentsmehrheit für die Absetzung Janukowitschs NICHT ERREICHT WURDE!

  262. dicker hals:

    Warum erkennen solche Politverbrecher wie der unsägliche OBAMBA (…) die echte und demokratische Abstimmung auf der Krim nicht an?

    Zum ich-weiß-nicht-mehr-zum-wievielten Male:

    Die Ukraine hat im Budapester Protokoll 1994 seine Nuklearwaffen und den Marinestützpunkt in Sewastopol an Russland abgetreten. Im Gegenzug verpflichtete sich Russland, die staatliche und territoriale Integrität der Ukraine zu garantieren!

    Im Übrigen konnte man sich in der „Abnstimmung“ entweder dafür entscheiden, dass die Krim wie z.b. schon Südossetien oder Abchasien von Moskau abhängige Satellitenstaaten wird; oder aber gleich in Russland integriert wird. Nennen Sie das eine demokratische Abstimmung? Und fragen Sie sich eigentlich nicht, warum fast Alle, die gegen diese beiden Möglichkeiten sind, überhaupt nicht gewählt haben? Die hatten schlicht keine Wahl!!!!

  263. # 299 G E

    Mir ist es vollkommen schnuppe, ob Sie hier schon 1889 geschrieben haben.Ich mag keine Propadanisten, gleich welcher Couleur.Denn was Sie bringen ist nichts als Propaganda und keine Argumente.Die Ereignisse in der Ukraine gleichen aufs Haar den Ereignissen des “ Arabischen Frühlings „.Nur leider haben sich die Strippenzieher hier verrechnet. Putin, den ich garantiert nicht für einen Demokratiehelden halte, hat dagegen gehalten.Verrechnet, Herr Obama.

  264. #291 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 13:32)

    SPIEGEL-Leser:
    Ich kenne Steinmeier. Ich kenne die EU. Ich kenne den ekligen antideutschen Schulz. Ich kenne Obama. Deshalb bin ich für Putin.

    Etwas gewagt und zeitlich versetzt, könnten Sie genauso gut gesagt haben: Ich kenne den ekelhaften Chamberlain, den deutschfeindlichen Daladier und das verjudete Amerika. Deshalb bin ich für Hitler.

    Hmmm…
    Um Putin mit Hitler zu vergleichen, muss man schon eine lebhafte Fantasie haben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Wladimirowitsch_Putin

    Putins Vater, Wladimir Spiridonowitsch Putin, war Fabrikarbeiter in einem Werk für Waggonbau und überzeugter Kommunist. Er war zum Grundwehrdienst in die Marine eingezogen worden und kämpfte im Großen Vaterländischen Krieg. Die Mutter, Maria Iwanowna, war Fabrikarbeiterin. Sie gehörte zu jenen Leningraderinnen, welche die deutsche Belagerung der Stadt vom September 1941 bis Januar 1944 (Leningrader Blockade) überlebt hatten. Ihr zweiter Sohn starb in dieser Zeit an Diphtherie.

    Aber wenn man Putin mit Hitler vergleicht (wen hat Putin angegrifen / gebombt?), mit wem soll man dann Obama vergleichen?
    Mir fehlt da die Fantasie.

  265. Zwiedenk:

    Denn was Sie bringen ist nichts als Propaganda und keine Argumente.

    Das ist doch Blödsinn! Ich habe nun wirklich beständig und geduldig, Argumente gebracht. Sei es um den angeblich aggressiven Raketenabwehrschirm, Putins Kaukasus-Abenteuer, Russlands vertragliche Garantie der territorialen Unversehrtheit der Ukraine im Budapester Protokoll, dass Russlands Ostseeflotte im ehemaligen Königsberg komplett von NATO-Staaten umgeben ist, ohen, dass es dort irgendwelche Probleme gibt, dass die russische Schwarzmeerflotte immer und ohne Probleme die NATO-kontrollierten Dardanellen durchqueren konnte, etc, etc.

    Sie hingegen glänzten im Wesentlichen dadurch, mich persönlich zu diffamieren.

  266. Kann mir jemand sagen, ob ich etwas bzw. was ich falsch sehe?

    Die ukrainische Regierung wurde gewaltsam abgesetzt. Das ist das wahre „Verbrechen“. Wenn einem eine demokratisch gewählte Regierung nicht passt, kann man doch gefälligst bis zur nächsten Wahl warten? Warum sagt die EU hierzu nichts? Das ist doch nicht in Ordnung!

    An diejenigen, die die 95 % anzweifeln: Warum kann das nicht sein? Vielleicht sind von der Pro-Russland-Fraktion einfach mehr Menschen wählen gegangen!

  267. #309 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 14:18)

    Wie geschrieben: Das, was Sie hier wieder aus den russischen Medien zitieren, ist ein wundervoller Beleg, für den Schwachsinn, den Putins Propaganda so jeden Tag ablässt.

    Mannomann.
    Eminenz, ich glaube, du sollst schon ins Bett gehen.
    Was ich zitiert habe, ist das Interview von CNN mit Professor Stephen Cohen.
    Siehe #273 Schüfeli (17. Mrz 2014 12:45)

    Was für ein Quatsch! Was für russische Power sollte denn bitte schön in Kanada auftauchen? Panzer, wie jetzt in der Ukraine vielleicht? Wieso sollten Kanada und Mexiko – oder Teile dieser Länder, sich denn bitteschön Putins Träumen anschließen?

    Sag niemals nie.
    Kuba hat sich schon mal den russischen Träumen angeschlossen.
    Wie haben die USA reagiert?
    Schon vergessen?

  268. @302 Graue Eminenz ,

    Sie kontern meinen Vorschlag die Völker entscheiden zu lassen mit dem Vorschlag die Völker entscheiden zu lassen? Das ist ja spaßig!!

    Stimmen Sie mir auch zu bei dem Vorschlag USeu Propagandamilliarden und NGOs herauszuhalten, wenn Völker selbstbestimmt entscheiden wollen?

    USeu hat, wie wir ja alle wissen, die Moslembrüder in Ägypten an die Macht getragen und damit auch den islamischen Terror unterstützt.Die Verfolgung der Christen hat durch USeus Politik entsprechend an Fahrt zugelegt.

    Bei der Kaviarrevolution in der Ukraine haben die Banden des Rechten Sektor gemeinsam mit ausländischen Truppen die Drecksarbeit gemacht.Sie wissen sicherlich, dass der Boss des Rechten Sektor mit islamischen Terroristen verbandelt ist. Diese Kreise gelangten durch die Kaviarrevolution in den Besitz weiterer Waffen, die sie wohl kaum an Lady Ashton oder John McCain oder Frau Nuland abgeben werden.Es wird wohl auch nicht erwartet.Man braucht das Pack um weiter Instabilität zu verbreiten.

    Macht man Ägypten, die Ukraine oder Europa „sicher für die Demokratie“ wenn man die jeweils gewalttätigsten Gruppen, die ein Land zu bieten hat, unterstützt und aufrüstet und Kritikern dieser Gruppen Islamophobie oder Antiamerikanisms unterstellt?

    „Unsere“ Salafisten, „unsere“ Türken, Araber, Albaner oder Afrikaner können früher oder später, gestützt durch die gleichen Kreise, die den Umsturz in der Ukraine organisiert haben,unser Deutschland, falls es mal nicht spurt, durch Terror aufrollen . Das sollte nun doch langsam mal begriffen werden.

  269. Graue Eminenz (17. Mrz 2014 14:18)

    irgendwie habe ich den Eindruck die Graue Eminenz ist ein Sprachcomputer der sein Programm runter rasselt, ohne Gehirn in einer Endlosschleife

  270. #315 SPIEGEL-Leser (17. Mrz 2014 14:39)
    Kann mir jemand sagen, ob ich etwas bzw. was ich falsch sehe?
    Die ukrainische Regierung wurde gewaltsam abgesetzt. Das ist das wahre “Verbrechen”. Wenn einem eine demokratisch gewählte Regierung nicht passt, kann man doch gefälligst bis zur nächsten Wahl warten? Warum sagt die EU hierzu nichts? Das ist doch nicht in Ordnung!
    ++++

    Hochachtung!
    Selbst als SPIEGEL-Leser liegst Du völlig richtig!
    Kann es sein, dass Du im Spiegel zwischen den Zeilen liest! 😉

  271. Schüfeli:

    Sag niemals nie. Kuba hat sich schon mal den russischen Träumen angeschlossen. Wie haben die USA reagiert?

    Wie Putin setzen auch Sie Russland mit der Sowjetunion gleich. Wenn man das will, dann ist halt wieder Kalter Krieg und Russland soll dann sehen, wo es bleibt. Das wird am Ende nicht anders ablaufen, als beim letzten Mal ud die Russen können dann international wieder als Bettler auftreten.

    Und es wäre mir neu, dass die Amerikaner auf Kuba unter dem Schutz ihrer Panzer eine Abstimmung darüber abgehalten hätten, ob Kuba nicht der 51. Bundesstaat werden möchte. Hätten sie dies etwa ab den 70igern des letzten Jahrhunderts gemacht und dabei noch die Exilkubaner in den Staaten selbst mit stimmen lassen, hätte Amerika heuer aber ganz bestimmt 51 Bundesstaaten!

  272. Und es wäre mir neu, dass die Amerikaner auf Kuba unter dem Schutz ihrer Panzer eine Abstimmung darüber abgehalten hätten, ob Kuba nicht der 51. Bundesstaat werden möchte. Hätten sie dies etwa ab den 70igern des letzten Jahrhunderts gemacht und dabei noch die Exilkubaner in den Staaten selbst mit stimmen lassen, hätte Amerika heuer aber ganz bestimmt 51 Bundesstaaten!

    —————————-
    Hallo Sprachcomputer : ich sage nur Schweinebucht

  273. # 314 G E

    Tja, wer mit Schlamm wirft, braucht sich über Reaktionen nicht zu wundern. Wie war das noch mit “ Idioten “ und anderen Nettigkeiten? Wie dem auch sei.Die Fakten sind geschaffen und werden garantiert nicht mehr geändert.Was will denn Obama machen ? Moskau bombadieren ? Lächerlich.

  274. #315 SPIEGEL-Leser (17. Mrz 2014 14:39)

    Die ukrainische Regierung wurde gewaltsam abgesetzt. Das ist das wahre “Verbrechen”. Wenn einem eine demokratisch gewählte Regierung nicht passt, kann man doch gefälligst bis zur nächsten Wahl warten? Warum sagt die EU hierzu nichts? Das ist doch nicht in Ordnung!

    Man hat in Kiew geputscht und den Präsidenten widerrechtlich abgesetzt, d.h. DIE UKRAINISCHE VERFASSUNG WURDE MIT EISENSTANGE GEBROCHEN (und auch das von der EU ausgehandelte und garantierte Abkommen zwischen Janukovitch und Opposition).
    EU sagt nichts und arbeitet mit der Regierung der Putschisten zusammen.

    Nun sagt EU, dass Krim-Referendum der ukrainischen Verfassung widerspricht.

    ALSO, GILT DIE UKRAINISCHE VERFASSUNG ODER NICHT?

    Wenn sie gilt, dann ist nicht nur Krim-Referendum widerrechtlich, sondern auch die jetzige ukrainische Regierung und Janukovitch ist der legitime Präsident.

    Also, EU BEUGT DAS RECHT, WIE ES IHR GERADE PASST.
    Für wie blöd werden wir gehalten?
    Ganz abgesehen davon, dass in Kiew Faschisten an der Macht sind.
    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/ukraine357.html

  275. @291 Graue Eminenz,

    Die NATO muss aufgelöst werden. Glauben Sie etwa, dieses NWO Söldnerheer würde Deutschland schützen???? Ich bin für eine starke nationale Verteidigungsarmee nicht für fremdgesteuerte Soldaten, die man auf Knopfdruck um die Welt schickt, während in der Heimat die Städte durch Infiltranten zu Gefahrenzonen werden.

    Amerika täte ebenfalls besser daran, die eigenen Grenzen zu schützen als überall auf dem Globus mit Waffengewalt und durch Verbreitng von Chaos „westliche Werte“ zu verbreiten.

  276. JeanJean:

    Stimmen Sie mir auch zu bei dem Vorschlag USeu Propagandamilliarden und NGOs herauszuhalten, wenn Völker selbstbestimmt entscheiden wollen?

    Es steht Putin frei, z.B. NGOs nach Kanada zu entsenden und die Demokratie bringen zu wollen. Putins Propagandamaschine ist doch eh im Dauereinsatz — schauen sie sich hier und bei Kewil mal um!!! Angst vor diesen NGOs müssen doch nur Leute haben, die nicht ganz zweifelsfrei ihre Völker beherrschen.

    JeanJean:

    USeu hat, wie wir ja alle wissen, die Moslembrüder in Ägypten an die Macht getragen …

    Tut mir leid, dass sehe ich nicht so. Tatsächlich haben die Ägypter an die Macht gebracht und die Gelder für diese Organisation stammten aus illustren, islamischen Ländern. Soweit mir bekannt galt immer und gilt die Muslimbrüderschaft in Amerika als Terrororganisation. Ich möchte den US-Kongress sehen, der für eine mohammedanische Terrororganisation Staatsknete raus knallt.

    Tatsächlich hat nun aber das ägyptische Militär die Muslimbrüder wieder von der Herrschaft gebracht – und das ägyptische Militär hängt nun mal am finanziellen Tropf der USA und die ägyptischen Offiziere werden in Amerika mit ausgeblidet.

    JeanJean:

    Bei der Kaviarrevolution in der Ukraine haben die Banden des Rechten Sektor gemeinsam mit ausländischen Truppen die Drecksarbeit gemacht …

    Nun sind es sogar neben den pöhsen Nazis auch noch ausländische TRUPPEN auf dem Maidan gewesen? LOL Das glauben Sie selbst?

  277. Schüfeli:

    Man hat in Kiew geputscht und den Präsidenten widerrechtlich abgesetzt …

    Sie übersehen dabei geflissentlich, dass die Präsidentschaft Juschtschenkos durch russische Erpresssung per Gashahn aus dem Amt gedrängt wurde, weil dieser im Georgienkrieg sich gegen Putin stellte und auch schon immer in die NATO wolle.

    Ich lege Ihnen dringend an Herz, sich mal dieses Interview aus dem Jahre 2007 zu Gemüte zu führen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/interview-mit-juschtschenko-politische-tricks-und-einfache-erpressung-1412010.html

    Die Dinge sind nun wahrlich nicht so einfach, wie Putins Propaganda es Glauben machen will und auf gar keinen Fall ist Putin hier ein edler Held, der Interessen von armen, verfolgten und bedrängten Russen verträte!

  278. #320 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 14:52)

    Wie Putin setzen auch Sie Russland mit der Sowjetunion gleich. Wenn man das will, dann ist halt wieder Kalter Krieg und Russland soll dann sehen, wo es bleibt. Das wird am Ende nicht anders ablaufen, als beim letzten Mal ud die Russen können dann international wieder als Bettler auftreten.

    Die Zeiten haben sich geändert.
    Russland hat große Währungsreserven.
    Die USA agiert aber am Rande der Zahlungsunfähigkeit und der größte Halter der amerikanischen Sttaatsanleihen ist China.
    Also, ich sehe da einen anderen Bettler.

    Und es wäre mir neu, dass die Amerikaner auf Kuba unter dem Schutz ihrer Panzer eine Abstimmung darüber abgehalten hätten, ob Kuba nicht der 51. Bundesstaat werden möchte.

    Kuba war vorher nicht 300 Jahre amerikanisch mit 60% amerikanischer Bevölkerung.
    Mit Panzern hat man trotzdem versucht (Schweinebucht), es hat aber nicht geklappt.

    Aber Florida haben sie sich einfach so geschnappt, sogar ohne Referendum.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Florida
    Nach dem ersten Seminolenkrieg (1817/1818), in dessen Verlauf amerikanische Truppen wiederholt in spanisches Gebiet eindrangen, kontrollierten die USA das gesamte Gebiet von Westflorida. Seit dem Britisch-Amerikanischen Krieg (1812-1814) befanden sich auch Teile von Ostflorida unter amerikanischer Kontrolle.

    Und was sind überhaupt die USA?
    Ein Teil Großbritanniens, der sich mit Gewalt von Großbritannien abgespaltet hat.

  279. JeanJean:

    Die NATO muss aufgelöst werden. Glauben Sie etwa, dieses NWO Söldnerheer würde Deutschland schützen?

    Hier zeigen Sie nochmal eindringlich, dass Putins Proganda gegenüber Europa im Wesentlichen auf wildem Antiamerikanismus, Verschwörungstheorien und links-grünem Faschismus aufbaut. Dieses Geschreibsel ist ganz genau das, wogegen PI einst gegründet wurde!

  280. #322 Schüfeli

    Der Westen, EU, Bundesregierung, Nato und Co. sollten mal ihre großen Klappen halten.

    Mit dem auch aus dem Ausland finanzierten/gesteuerten gewaltsamen Umsturz in Kiew hat der alte Staat Ukraine aufgehört zu existieren, es hat ihn förmlich zerrissen. Jetzt muss die Putschregierung die Trümmer zusammenfegen und schauen was am Ende für die neue EU-Ukraine übrigbleibt. Die Krim ist jedenfalls weg, so viel ist sicher. Und Frau Merkel, wem das im Westen nicht passt, der hätte erst gar nicht diesen Umsturz planen und unterstützen sollen.

  281. #293 kaluga (17. Mrz 2014 13:36)

    „Alles nur Dämoniserungsversuche von russophoben Agenten.“

    Ich kann nicht mehr… 😆 😆 😆

  282. Das legitimiert nicht einfach Grenzen neu zu ziehen. Russland ist sowieso zu groß und mächtig. Wenn solche Abstimmungen plötzlich überall gemacht werden haben wir eine komplette Neuordnung der Weltkarte. Und Russland wird nicht gut dabei wegkommen.

  283. #325 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 15:11)

    Sie übersehen dabei geflissentlich, dass die Präsidentschaft Juschtschenkos durch russische Erpresssung per Gashahn aus dem Amt gedrängt wurde, weil dieser im Georgienkrieg sich gegen Putin stellte und auch schon immer in die NATO wolle.

    Was hat Juschtschenko mit der heutigen Situation zu tun?
    Der ist schon längst politisch tot (da die „orangenen Demokraten“ auch ganz schön korrupt waren).

    Aber gut, reden wir darüber.
    Was heißt Erpressung?
    WENN UKRAINE UNABHÄNGIG IST, DANN MUSS SIE WELIMARKTPREISE FÜR GAS ZAHLEN.

    Ja, man kann FREUNDEN günstige Preise machen.
    Es besteht darauf jedoch kein Anspruch.
    Und Juschtschenko war kein Freund.
    Also, musste er genauso viel wie die anderen zahlen.
    Punkt.

  284. #327 Graue Eminenz

    Vor 5-6 Jahren habe ich auch noch anders gedacht, aber seitdem hat sich leider viel verändert, und zwar extrem zum negativen! Und die Spirale nach unten dreht sich immer schneller. 🙁

    Von Kanada aus kann man natürlich nicht wissen, in welch beschissener Lage sich Deutschland befindet. Die Deutschen stehen mit dem Rücken zur Wand, wenn die derzeitige Richtung in die die BRD marschiert noch 10 Jahre so weiterläuft ist es aus mit Deutschland. Vielleicht ist es sogar schon jetzt zu spät noch etwas zu ändern. 🙁

  285. Die ganze Berichterstattung in Deutschland ist doch wahrheitsverzerrend. Nicht jeder hat überall das Recht zu „demonstrieren“. Werden Demonstranten gewaltsam bekämpft, ist das Geschrei immer groß von wegen „Undemokratisch!“. Nein, undemokratisch ist es, sich einer demokratisch legitimierten Staatsmacht zu widersetzen.

    Mein Eindruck ist, dass in der Ukraine eine Art Antifa die Regierung zur Auflösung gezwungen hat.

    Die PI-Leser sollten doch am besten wissen, wie die deutschen Schurnalisten
    arbeiten. Jeder tote Demonstrant wird bejammert (ob zu Recht oder zu Unrecht getötet spielt keine Rolle), Molotowcocktails schmeißen ist in Ordnung, weil ja eine gute Absicht (Euroanschluss) dahintersteckt usw. Dann noch ein bisschen zeigen, wie luxuriös Janukowitsch gelebt hat, und zack – ist eine Putschregierung moralisch legitimiert!

  286. #330 xtina

    Die Katalanen und die Schotten wollen abstimmen. Aktuell läuft bis Donnerstag eine Abstimmung über die Unabhängigkeit von Italien/EU in Venedig!

  287. Schüfeli:

    Die USA agiert aber am Rande der Zahlungsunfähigkeit …

    Lesen Sie sich doch bitte auch diejenige Dinge durch, die ich nicht direkt an Sie gerichtet habe, dann könnte ich es mir sparen, beständig Alles zig-mal schreiben zu müssen!

    (12:33) Und vielleicht mal ein Wort zu den ach so schrecklichen Schulden der USA: Schulden misst man real im Verhältnis vom BIP pro Kopf auf der einen Seite und den Schulden pro Kopf auf der anderen. So gemessen, ist die amerikanische Staatsverschuldung bei ca. 70% der deutschen. Hinzukommt, dass in Vereinigten Staaten alle bestehenden und zukünftigen Pensionsansprüche vom öffentlichen Dienst und der Streitkräfte stets als Schulden berechnet werden; während Deutschland diese überhaupt nicht bilanziert. Täte man das, wäre auf einen Schlag die deutsche Verschuldung mindest zwei bis dreimal so hoch wie die der USA.
    Überhaupt wird von Unwissenden als antiamerikanisches Argument stets dessen angebliche Pleite angeführt. Seltsamer Weise hört man bezüglich aber z.B. Japans nie etwas dergleichen, wiewohl die tatsächlich ein gewisses Schuldenproblem haben.

    Schüfeli:

    Russland hat große Währungsreserven.

    Weil sie mit dem Rubel international nunmal Nix kaufen können und deswegen auch nur Dollars für ihr Öl, Gas und Waffen haben wollen. Niemand braucht indes Reserven von Rubeln anzulegen!

    Schüfeli:

    der größte Halter der amerikanischen Sttaatsanleihen ist China.
    Also, ich sehe da einen anderen Bettler.

    Kreditwürdigkeit ist das Gegenteil von Betteln! Wer volkswirtschaftlich nicht so gut bescheid weiß, … , gell?!

    Schüfeli:

    Aber Florida haben sie sich einfach so geschnappt, sogar ohne Referendum.
    (…) Nach dem ersten Seminolenkrieg (1817/1818) …

    LOL Nun werden Sie aber echt oberpeinlich!

    Schüfeli:

    Und was sind überhaupt die USA? Ein Teil Großbritanniens, der sich mit Gewalt von Großbritannien abgespaltet hat.

    Was man in Europa immer noch den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg nennt, wird dort – völlig zu Recht – als American Revolution bezeichnet. 1766 mit der Lage auf der Krim zu vergleichen, ist nun wirklich albern und grotesk. Sorry, aber das sind keine Argumente, das ist nur noch Spinnere; insbesondere, wenn Sie dann noch so beginnen:

    Schüfeli:

    Die Zeiten haben sich geändert.

  288. #333 SPIEGEL-Leser

    Warum hat man nicht gewartet, 2015 hätte man Janukowitsch ganz legal über Wahlen ablösen können! Mehr muss man nicht wissen um festzustellen, dass der Umsturz eine illegale Putschregierung an die Macht brachte, die einzig deshalb anerkannt wird weil sie 100% EU-hörig ist.

    Nein ich bin kein Putinist!

  289. Ich traue dem Putin auch nicht. Aber die jetzige Krise hat meines Erachtens eindeutig „der Westen“ verursacht. Und zwar mit seinem Versuch, die Ukraine in die EU zu locken.

    Natuerlich kann man darueber streiten, ob Interessengebiete und Einflusszonen moralisch sind. Aber direkt an der Grenze Russlands zu versuchen, eigene geostrategische Interessen gegen die Interessen Russlands durchzusetzen, ist fuer mich ein Spiel mit dem Feuer. Es war doch voellig klar, dass Russland da reagieren wird.

    Frau Merkel liegt in ihrer Regierungserklaerung voellig daneben, wenn sie das Ende von Geopolitik anmahnt. Sie wird sich noch wundern, wieiel Geopolitik in den naechsten Jahren und Jahrzehnten auf uns zukommen wird. Von China, Russland und anderen. Das mag man bedauern, aber die Geschichte ist nun mal keine Wuensch-Dir-Was Veranstaltung.

  290. Hier sind sie gut aufgehoben.

    RWE gibt seine Öl- und Gasfördertochter RWE Des vertrauensvoll in russische Hände.

    Hurrrrrrrrrrraaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

  291. Die Verantwortliche Merkel&Co, wird sich aus dem Staube machen und ihre Hände in Unschuld waschen, wenn es bald um tausende Arbeitslose mehr und Konkurse geben wird.
    Sie wurde ja mehrheitlich wieder gewählt, obwohl ihre miese Politik erkennbar war.

  292. BePe:

    Die Deutschen stehen mit dem Rücken zur Wand, wenn die derzeitige Richtung in die die BRD marschiert noch 10 Jahre so weiterläuft ist es aus mit Deutschland..

    Das sehe ich auch so; und weiß das auch hier in Kanada. Allerdings wüsste ich nicht, wieso man deshalb in Antiamerikanismus verfallen sollte und Putins Propaganda-Quatsch (wie so Viele hier und nicht unbedingt Sie!) artig nach plappern sollte. Da kommt man ja nur vom Regen in die Traufe – und in 10 Jahren ist man dann genauso am Arsch wie heute.

    Putin wird Deutschland wohl kaum retten; er kann ja tatsächlich nicht einmal Russland wirklich nach vorne bringen. Er kann nur den Kraftmeier spielen und das schafft ihm in Russland die Basis für die Macht seiner Clique aus Oligarchen und Geheimdienstlern. Ich denke sogar, dass wenn Deutschland noch 10 Jahre jat, die Rechnung für russland weit aus finsterer aussieht. Bereist in weniger Jahren wird die Mehrheit der russischen Rekruten Mohammedaner sein.

  293. Frau Merkel liegt in ihrer Regierungserklaerung voellig daneben, wenn sie das Ende von Geopolitik anmahnt. Sie wird sich noch wundern, wieiel Geopolitik in den naechsten Jahren und Jahrzehnten auf uns zukommen wird.

    Oh ja, Oh ja.

    Es droht sogar eine ganz neue Weltordnung.

  294. #333 SPIEGEL-Leser (17. Mrz 2014 15:29)

    Mein Eindruck ist, dass in der Ukraine eine Art Antifa die Regierung zur Auflösung gezwungen hat.

    In der Unkraine heißt Antifa einfach „Fa“ mit allem, was dazu gehört (Hackenkreuze, Hitlergruß usw.)
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/03/ard-und-handelsblatt-diffamierung-aus.html

    Dann noch ein bisschen zeigen, wie luxuriös Janukowitsch gelebt hat, und zack – ist eine Putschregierung moralisch legitimiert!

    Habe mal im Fernsehen (deutschen) gehört:
    Neben der Villa von Janukowitsch stehen andere Villen (genauso luxuriös), die nicht gezeigt wurden.
    Eine davon gehört Jazenjuk (Ministerpräsident, der Vertreter der „Kleptokratin“ Timoschenko – Bezeichnung von Philipp Missfelder, CDU, bei Anne Will).

  295. Vasil:

    Aber direkt an der Grenze Russlands zu versuchen, eigene geostrategische Interessen gegen die Interessen Russlands durchzusetzen, ist fuer mich ein Spiel mit dem Feuer. Es war doch voellig klar, dass Russland da reagieren wird.

    Ich halte das lediglich für Putins Theater, mit dem er den starken Mann mokieren kann.

    Nochmals: Die russ. Ostseeflotte liegt im ehemaligen Königsberg völlig eingeschlossen von NATO-Ländern und es gibt dort keinerlei Probleme für die Russen. Die russ. Schwarzmeerflotte konnte immer und ohne Probleme durch die Dardanellen, die ebenfalls NATO-kontrolliert sind. Putins angeblich bedrohte Sicherheit sieht man auch schon an seinem Geweine, der Raketenabwehrschirm in Polen uns Tschechien solle Amerika vor russ. Raketen schützen und wäre daher aggressiv gegen ihn gerichtet. Ein Blick auf die Karte, zeigt, wie idiotisch das ist:

    http://us.123rf.com/400wm/400/400/alfonsodetomas/alfonsodetomas0906/alfonsodetomas090600029/4968050-globe-map-centered-on-the-north-pole-ortographic-projection-with-graticule.jpg

    Tatsächlich spielt Putin überall mit dem Feuer (Abchasien, Südossetien, Georgien, Moldau, Armenien, etc.) und lacht sich tot, wenn er an das Appeasement des Westens ihm gegenüber denkt und gleichzeitig von dessen Aggressivität salbabert.

  296. @324 Graue Eminenz,

    Sie betrachten also Israel, das Gesetze erlassen hat um die vom Ausland finanzierten NGOs zurück zu drängen als undemokratisch?

    „Angst vor diesen NGOs müssen doch nur Leute haben, die nicht ganz zweifelsfrei ihre Völker beherrschen.“

    LOL – klar sind die OIC Vorfeldorganisationen für uns auch kein Problem, wir können ja mit PI dagegen halten.Was machen ein paar Millionen Euro und der Zugang zu EU, deutschen Regierungsstellen und Medien schon für einen Unterschied.Wir haben ja unsere Kommentarkästchen.

    Sie wissen vermutlich, dass deutsche Soldaten sich in der Türkei bespucken lassen dürfen? Was tun die dort? Beschützen sie unser Land oder Beschützen sie eine Partei des islamistischen syrischen Bürgerkrieges,der von den USA gemeinsam mit Saudi Arabien gesponsert wird und dem immer mehr Christen zum Opfer fallen????

    Die intensiven Kontakte der US Regierung mit der Moslembruderschaft wurden in etlichen antijihadistischen US Blogs ausführlich beschrieben!Die Rolle der US Botschaft ebenfalls belegt.Sie können Ihre Wissenslücke in absolut US patriotischen Blogs schließen.

    Ist Ihnen die Geschichte des ermordeten US Botschafters in Libyen noch geläufig? Sie sollten das mal auffrischen!

    Wie gesagt, ich sehe die Amerikaner als Opfer der gleichen politischen Strukturen denen auch Europa und nun die Ukraine in den Rachen fielen.

  297. In Russland besteht keine Gefahr, dass am Montag die Bankschalter geschlossen halten, aber in der EU war das bereits der Fall.
    Daher sollt jeder genug Bargeld und Lebensmittel zuhause haben!

  298. #340 Graue Eminenz

    Das hat mit Antiamerikanismus nichts zu tun, denn auch viele Amis sind stinksauer wegen der derzeitigen US-Politik.

    Putin wird Deutschland wohl kaum retten; stimmt! Aber deshalb muss ich ja nicht gutheißen was unsere dämlichen Politiker in der Ukraine angerichtet haben. Aber vielleicht hat es ja was Gutes. Vielleicht gibt es jetzt massive Sanktionen inklusive Hunderttausender Arbeitsloser in Deutschland, und dauerhafte jährliche zweistellige Milliardenkosten für den deutschen Steuerzahler um die Ukraine durchzufüttern. Dann können wir uns Multikulti und die Islamisierung nicht mehr leisten. 🙂

  299. #343 JeanJean
    @324 Graue Eminenz,

    NGOs/Stiftungen sind wie Krebs, wer sich die eingefangen hat befindet sich als Volk in tödlicher Gefahr.

  300. @ JeanJean:

    Auf so ziemlich Alles, was Sie nun (15:45) schreiben, habe ich bereits weiter oben ausführlich Stellung genommen. Bitte, lesen Sie auch meine Posts, die ich nicht direkt an Sie richte! Ich schreibe mir ja schon die Finger wund; aber beständig Alles zehnmal zu schreiben, geht dann doch zu weit. 😉

  301. Putin vertritt russische Interessen. Bei unserer Regierung sehe ich nicht, dass deutsche Interessen mit Nachdruck vertreten werden.

    Das fängt schon damit an, dass die deutsche Sprache in der EU so gut wie keine Rolle spielt. Verdammt noch mal, Deutschland ist das wichtigste Land in der EU!

  302. BePe:

    Das hat mit Antiamerikanismus nichts zu tun, denn auch viele Amis sind stinksauer wegen der derzeitigen US-Politik.

    Machen Sie sich Nix vor und gehen sie nochmal die Kommentare hier durch: Da wurde in jedem zweiten genau der antiamerikanische Hass ausgeschüttet, gegen den PI einst gegründet wurde; und dabei wurde von Vietnam, Irak, den Indianer, NWO, Söldner, Imperilaisten, etc. pp. auch wirklich Nix ausgelassen. Das war überhaupt der Grund, warum ich mich hier um 3:00 morgens (Ortszeit ET) eingeklinkt habe, weil das nicht mehr zu ertragen war, was Kewil mit der sinnlosen Verbreitung von Putinpropaganda hier losgetreten hatte.

  303. #48templarii
    Dann auch noch Russisches Staatsfernsehen und Russische Staatsnachrichten empfehlen, tut mir leid das ist absolut unglaubwürdig und ziemlich lächerlich.
    ____________________

    Ich empfehle Ihnen:
    – mehr RTL1 … RTL5 … RTL 77 … RTL 101
    – mehr ZDF … F(5)DF … S(77)DF … H(101)DF
    – mehr SAT1 … SAT5 … SAT77 … SAT101
    – mehr PRO1 … PRO5 … PRO77 … PRO101
    Da gibt es richtigen Qualitätsjournalisschiss.

  304. @321 Graue Eminenz,

    welche Hirnakrobatik soll Putin denn machen, um die Sowjetzeit nicht als Teil der russischen Geschichte zu sehen? Jedes Land hat das Recht seine eigene Geschichte zu schreiben und zu interpretieren! Russen haben unter der Sowjetherrschaft gelitten und im zweiten Weltkrieg. Wie sie damit umgehen ist ihre Sache. An uns sollte sich kein Land ein Beispiel nehmen!

    Diese zutreffende Äußerung Putins, die eine gewisse Distanz zur Sowjetzeit ausdrückt, kam jedenfalls nicht so gut an:

    http://www.jpost.com/Jewish-World/Jewish-News/Putin-First-Soviet-government-was-mostly-Jewish-317150

    Den Ukrainern und den Baltischen Nationen wünsche ich übrigens auch, dass sie ihre Geschichte selbst interpretieren. Egal wem das missfällt .

    Wenn die EU weiter spinnt, wird China seinen Energiehunger gern mit russischer Hilfe stillen. Öl und Gas sind weltweit gefragter als der Exportartikel Homoehe.

  305. Sorry, aber das sind keine Argumente, das ist nur noch Spinnere; insbesondere, wenn Sie dann noch so beginnen:

    Schüfeli:
    Die Zeiten haben sich geändert.

    Na gut, wenn’s nicht schmeckt, nehmen wir frisches Zeug:
    http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/usa-sturz-von-regierungen-anderer-voelker

    KOSOVO / NORDZYPERN kommen auch dazu.
    Als Beispiele der Abspaltung durch NATO / NATO-Mitglied.

    Eminenz, warum willst du nicht einfach begreifen:
    WIE MAN IN DEN WALD HINEINRUFT, SO SCHALLT ES HERAUS.
    Wie Amerika / NATO – so auch Russland.
    Es ist doch im kanadischen Wald auch so
    und hat mit Antiamerikanismus überhaupt nichts zu tun.

  306. SPIEGEL-Leser:

    Putin vertritt russische Interessen.

    Er spielt außenpolitisch den starken Mann, während es in Russland tatsächlich immer schlechter steht. Seine Außenpolitik hat nur innenpolitische Intentionen und dient dem Machterhalt seine Clique aus Oligarchen und Geheimdienstlern.

    Lesempfehlung: Ein Gastkommentar auf FAZ von einem Russen zur aktuellen Lage:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/krim-krise-aus-russischer-sicht-putin-ist-verrueckt-12848243.html

  307. #254 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 12:22)

    Im Budapester Protokoll 1994 gab die Ukraine seine Nuklearwaffen und den Marinestützpunkt an Russland und im Gegenzug verpflichtet sich Russland die territoriale Integrität der Ukraine zu garantieren!

    Damals hat man die Leute aber auch nicht gefragt. Heute hat man sie gefragt, wenn es auch an der Abstimmung und den Auswahlmöglichkeiten einiges zu bemängeln gibt. Was da irgendwelche Großkopferten in Verträgen beschließen, das ändert doch nicht die Heimatgefühle von seit 200 Jahren auf der Krim alteingesessenen Russen, die dort bis heute die Mehrheit stellen. Durch die Wirren der kollabierten Sowjetunion fanden sie sich plötzlich in einem fremden Land wieder, und bei der ersten Gelegenheit überhaupt gefragt zu werden kam ihre Antwort ja wohl nicht überraschend. Auch das hochtrabende Geschwafel um territoriale Integrität wird der jüngeren Geschichte der Ukraine nicht gerecht, die als Folge von Chruschtschows willkürlicher Grenzziehung heute einen schmerzvollen Selbstfindungsprozeß durchlaufen muß. Das liest sich auf Papieren immer schön, aber ist so weit vom Denken und Fühlen der Menschen entfernt wie der Mond von der Erde. Können Sie das nicht nachvollziehen?

  308. @ Schüfeli: Ich habe weiter oben bereist auch zum Kosovo Stellung genommen! Zum letzten Mal: Die damalige Regierung in Belgrad meinte, Jugoslawien durch ein Groß-Serbien ersetzen zu müssen. Es hatte Krieg mit Slowenien, Kroatien sowie der Herzegowina geführt und überall die üblichen, balkanischen Gräuel veranstaltet. Ich sage nicht, dass die Anderen grundsätzlich besser gewesen wären; aber dem allgemeinen Morden mitten in Europa Einhalt zu gebieten, war nunmal eine Aufgabe, von der sich die NATO damals nicht länger drücken konnte. Serbien hier in einer Opferrolle der pöhsen NATO sehen zu wollen, ist absurd; einmal abgesehen davon, dass Russland – getrieben vom Panslawismus dort reichlich mit gezündelt hatte und allein Russland es war, dass die Intervention im Kosovo im Sicherheitsrat verhinderte.

  309. Nja, die Umstände der Wahl waren nicht ganz astrein, Ausnutzung des Schockeffekts und so, aber aus realpolitischen Erwägungen mußte die Sache so schnell wie möglich über die Bühne gehen, um die westliche Propaganda zu widerlegen, daß die Menschen sich nach dem Westen sehnten.

    Immerhin, während in Kiew gemordet und gebrandschatzt wurde, haben die Bewohner der Krim sich ihrer Vernunft bedient und gewählt.

    Rußland steht jetzt natürlich in der Pflicht und wird sich ihr auch stellen.

    Wäre diese Wahl nicht erfolgt, gäbe es nur mehr Unruhen und Tote. Der Staatsanwalt gehört einer Partei an, die die „Russenschweine mit dem Gewehr“ bekämpfen will. Was soll man dazu mehr sagen…

  310. Graue Eminenz:

    Es mag ja sein, dass Putins/Russlands Befuerchtungen, eingekreist zu werden, falsch sind. Nur, meine Hand dafuer ins Feuer legen wuerde ich nicht. Aber diese Befuerchtungen sind nun mal da und kommen fuer mich nicht ueberraschend. Der Westen haette sich seine geostrategischen Spielchen an der Grenze Russlands besser verkniffen. Die Reaktion Putins war schliesslich vorhersehbar. Auch wenn er vielleicht nur auf eine hochwillkommene Vorlage reagiert. Ihm diese Vorlage zu bieten, ist auf jeden Fall bescheuert gewesen und war meines Erachtens voellig unnoetig.

  311. #342 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 15:37)

    Ich denke sogar, dass wenn Deutschland noch 10 Jahre jat, die Rechnung für russland weit aus finsterer aussieht. Bereist in weniger Jahren wird die Mehrheit der russischen Rekruten Mohammedaner sein.

    In Russland ist die Geburtenrate gestiegen (dank massiven Maßnahmen des Staates).

    Einmal habe ich im Fernsehen den ehem. amerikanischen Botschafter in BRD gesehen.
    Er hat fröhlich verkündet, dass spätestens 2030 die Weißen in den USA zur Minderheit werden und die Struktur der Bevölkerung wie in Brasilien sein wird.

    Also, 2030 haben wir statt USA Brasilien.
    Tja, wo ist der Unterschied zu Deutschland (außer Atombombe)?

  312. #350 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 15:53)
    […] aber beständig Alles zehnmal zu schreiben, geht dann doch zu weit. […]

    Sehe ich auch so!

  313. #355 Graue Eminenz   (17. Mrz 2014 16:02)  
    SPIEGEL-Leser:
    Putin vertritt russische Interessen.
    Er spielt außenpolitisch den starken Mann, während es in Russland tatsächlich immer schlechter steht. Seine Außenpolitik hat nur innenpolitische Intentionen und dient dem Machterhalt seine Clique aus Oligarchen und Geheimdienstlern.
    Lesempfehlung: Ein Gastkommentar auf FAZ von einem Russen zur aktuellen Lage:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/krim-krise-aus-russischer-sicht-putin-ist-verrueckt-12848243.html

    ++++++

    Sie denken, ein russischer Kommentator wird es schon wissen? Putin gibt nicht nur den starken Mann, der tut auch was! So ein Affentheater mit den Plusweißen in Berlin gäbe es bei ihm nicht. Er will „Terroristen vernichten“. Solche Aussagen würde ich mir mal von Jäger und Konsorten wünschen.

  314. Gut, auf der Krim sind die Tataren inzwischen eine Minderheit, in der Republik Tatarstan der Russischen Föderation hingegen nicht – dort gibt es nur ein Drittel Russen, die Tataren sind dort in der Mehrheit.

    Man könnte doch auch dort eine Abstimmung abhalten, oder? Ich denke, Putin hätte sicherlich nichts dagegen, wenn sich diese Republik abspalten würde. Sicherlich würden die Soldaten in den russischen Kasernen auch sofort kapitulieren, wenn uniformierte ausländische Soldaten ohne Hoheitszeichen sie ähnlich wie auf der Krim höflich darum bitten würden.

  315. #363 SPIEGEL-Leser (17. Mrz 2014 16:14)

    Ist doch symptomatisch für diesen ganzen Facebook-Revolutionenmist:

    „Ich kenn‘ da einen, der hat gesagt, das ist da ganz schlimm…“

    Gerade DESWEGEN war die Wahl so wichtig, damit man mitkriegt, was die Leute wirklich denken.

  316. Schüfeli:

    … dass spätestens 2030 die Weißen in den USA zur Minderheit werden und die Struktur der Bevölkerung wie in Brasilien sein wird.

    Sind sie Rassist? Es steht nirgends in der US-Verfassung oder in der Unabhängigkeitserklärung, dass Amerika rassisch weiß sein müsse. Es steht dort noch nicht einmal etwas von einer Amtssprache drin! Amerika wird aber sicherlich – und trotz momentaner, örtlicher Schwierigkeiten, die es mit Latinos gibt – aber immer Amerika bleiben. Es ist ja eben nicht so wie in Deutschland, dass die 3. Generation von Einwanderern die am schlechtesten integrierte ist.

    Hier in Kanada herrscht ein ein rassisches Mischmasch und Kanada gilt in Europa mittlerweile als konservativer als Texas. Im übrigen sind Brasilianer durchweg hübscher anzuschauen als der durchschnittliche Kartoffeldeutsche.

  317. Das Jahr 1989. In der DDR demonstrieren tausende für Recht au Selbstbestimmung, Vereinigung, Anschluss an die BRD. Das war gut.
    Das Jahr 2014. Krim. Tausende demonstrieren für Recht auf Selbstbestimmung, Vereinigung, Anschluß an Russland. Das ist schlecht.
    Das Jahr 20.. . Südtirol. Tausende demonstrieren für Recht auf Selbstbestimmung, Vereinigung , Anschluss an… Nordtirol? Das ist nicht nur schlecht, das ist unerhört!

  318. betr. 311 GRAUE EMINENZ

    Du bist aber wirklich ein komischer Vogel

    Wer bezahlt dir eigentlich diesen Schwachsinn?

    Hier kann man schreiben, WAS man will, wenn ich
    einen Oberlehrer brauche, werde ich einen sehr
    dringenden Hilferuf aussenden, aber nicht an ein
    U-BOOT, capice?

  319. #366 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 16:27)

    Ich muss mal was frühstücken — oder nennen Sie es besser brunch!

    Bis später!

    OK, Sie sind entschuldigt!
    Guten Appetit! 😉

  320. #361 Schüfeli

    Ich denke sogar, dass wenn Deutschland noch 10 Jahre jat, die Rechnung für russland weit aus finsterer aussieht. Bereist in weniger Jahren wird die Mehrheit der russischen Rekruten Mohammedaner sein.

    In Russland ist die Geburtenrate gestiegen (dank massiven Maßnahmen des Staates).

    Ja mit Wurfprämien wer sich die wohl abholt?

  321. #357 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 16:09)

    @Schüfeli: Ich habe weiter oben bereist auch zum Kosovo Stellung genommen! …

    Ich habe auch zu Kosovo geschrieben (in einem anderen Russland-Thread).
    Aber für meinen lieben Eminenz wiederhole ich das:

    Albaner in Kosovo haben als erste Serben angegriffen.
    Serben haben geantwortet.
    Also, es herrschte Bürgerkrieg. Es gab Tote auf BEIDEN Seiten.

    Die Intervention des Westens in Kosovo kann noch mit diesem Bürgerkrieg begründet werden.

    Aber Intervention auf der Seite des Aggressors (Albaner), die nachfolgende Vertreibung der Serben unter NATO-Besatzung und Abtrennung von Kosovo von Serbien ist MIT GAR NICHTS ZU RECHTFERTIGEN – das war Willkür (und Dummheit), die zum Himmel schreit.
    Und auch ein PRÄZEDENZFALL.

    Es wird noch sehr lange nachwirken.
    Mit diesem Präzedenzfall ist alles begründbar: Abtrennung von Baskenland und Katalonien von Spanien, Schottland von GB und natürlich Krim von der Ukraine.
    DAS HAT DER WESTEN SELBST SO VERANSTALTET.

  322. Die Blutsaugerzähne passen viel besser zu den
    Eurokraten und dessen Helfershelfer.
    Denn diese saugen die Völker aus und nicht Putin.

  323. #366 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 16:27)

    Ich muss mal was frühstücken — oder nennen Sie es besser brunch!

    Bis später!

    ——————————–
    Ich denke eher beim Sprachcomputer ist das Band gerissen und wird von Oh-erbarmen geflickt

  324. Jedenfalls wissen wir jetzt, wie das geht mit der Wiederangliederung des deutschen Ostens von Schlesien bis Ostpreußen …

  325. Mit dem Westen darfst du nicht verhandeln, das bringt nur Zeitgewinn für ihn und man verwickelt sich in die absurdesten Diskussionen um irgendwelche Phantome.Man sieht es auch hier im Forum.

    Den Westen musst du vor vollendete Tatsachen stellen.
    Denn er versteht nur die Sprache der Faust.

    The law of the jungle (Bush), genau dieses Gesetz ist es, dass die NATO lebt, das der Westen lebt.

  326. @365 Graue Eminenz,

    nein, in der US Verfassung stand nix darüber, dass die USA eine weiße Nation zu bleiben hat. Bis in die 60er Jahre hinein war das allerdings die Grundlage der US Einwanderungsgesetze.Da siegte die „Eineweltherzschmerzmoral“. Seither ging es mit Amerika bergab.

    Latinos sind übrigens nach den Schwarzen die Gruppe, die am meisten Sozialhilfe benötigt und auch bei der Kriminalität auf Platz zwei hinter den Schwarzen. Gerade die dritte Generation ist jeweils häufiger arbeitslos als die erste und in der Schule – nun ja, dem Durchschnitts IQ entsprechend.Wie schwarze Amerikaner haben auch die Latinos die Angewohnheit sich in geschlossenen Siedlungsgebieten Zustände wie in der alten Heimat zu kreieren.

    Nein, die US Verfassung legte nicht fest, das Amerika Amerika bleibt – entsprechend wird es nun wahlweise Mexiko oder Afrika.Klein Somalia mit Burka und Scharia wächst ja auch sehr schön heran. Wer könnte da was dagegen haben.Die Weißen, die nicht nur Territorium und politischen Einfluss sondern auch durch Umverteilung Einkommen verlieren und zunehmend körperlich angegriffen werden ?

    Man natürlich ein Rassist sein, wenn man es bedrohlich findet, dass jede, aber auch jede Ethnie in den USA durch Lobbygruppen vertreten, unter PC Kritkverbot gestellt und von der Regierung gepampert wird, nur eine nicht, die Weißen.

  327. #365 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 16:25)

    Sind sie Rassist?…
    m übrigen sind Brasilianer durchweg hübscher anzuschauen als der durchschnittliche Kartoffeldeutsche.

    Tja, ganz ohne Pöbeln geht es bei Eminenz nicht. Ist mir aber Wurst.

    Es mag sein, dass Brasilianer hübscher sind (ist ja Geschmackssache), leben würde ich trotzdem nicht in Brasilien, sondern mit Kartoffeldeutschen
    – bei Kartoffeln ist nämlich die Raub-/ Mordrate wesentlich niedriger.

  328. #359 Vasil (17. Mrz 2014 16:10)

    Graue Eminenz:

    Es mag ja sein, dass Putins/Russlands Befuerchtungen, eingekreist zu werden, falsch sind….

    Auf die Vesprechungen von Eminenz soll sich Putin nicht verlassen. 😀

    Die Reaktion Putins war schliesslich vorhersehbar. Auch wenn er vielleicht nur auf eine hochwillkommene Vorlage reagiert. Ihm diese Vorlage zu bieten, ist auf jeden Fall bescheuert gewesen und war meines Erachtens voellig unnoetig.

    Von mir aus soll Putin nicht nur Krim, sondern die ganze Ukraine nehmen.
    DAMIT ICH SIE NICHT BEZAHLEN MUSS.
    Mir reichen schon rumänische Zigeuner.

    Und Eminenz hat nur deshalb so eine große Klappe (in Kanada sitzend), weil er für die Ukraine niemals zahlen wird.

  329. Schüfeli:

    Aber Intervention auf der Seite des Aggressors (Albaner), die nachfolgende Vertreibung der Serben unter NATO-Besatzung und Abtrennung von Kosovo von Serbien …

    Wer nun zuerst im Kosovo „angefangen“ hatte, ist eine leidige Diskussion. Tatsächlich hat Serbien mit allen Teilrepubliken Krieg geführt. Die NATO hat sich deshalb zuallererst die Aufgabe gemacht, das allgemeine Morden mitten in Europa zu beenden. Dass die NATO willentlich Serben im Kosovo vertrieben hätte, ist unwahr; tatsächlich hat die NATO ebenso serbische Konklaven vor der UCK beschützt. Nach der Befriedung des Kosovo ist die NATO und damit Amerikaner und Kanadier abgezogen und das weitere Schicksal liegt seit dem in den Händen der EU. Wenn Sie einen sinnvollen Vorschlag hätten, wie man den Balkan so befrieden könnte, dass es dort keinerlei fremde Soldaten mehr braucht, dann beschäftige ich mich gerne damit.

    Die vermeintliche Rollenbesetzung NATO = böse und Serben = Oper ist aber völlig falsch. Dass da Putins Propaganda wilde Töne anschlägt, ist klar, denn das ist dem rassistischen Panslawismus geschuldet, den Putin auch aus der Mottenkiste gezogen hat.

    Schüfeli:

    Mit diesem Präzedenzfall ist alles begründbar: Abtrennung von Baskenland und Katalonien von Spanien, Schottland von GB und natürlich Krim von der Ukraine.

    Mit dem winzigen Unterschied, dass es auf der Krim, bevor Putin dort mitmischte, zwischen den Bevölkerungen absolut friedlich zuging; keinem russischen Ukrainer wurde dort je ein Haar gekrümmt und es bestand auch nicht die Gefahr, dass sich das ändern könnte. Putins heldenhafte Rettungsaktion ist eine verlogene Farce! Und es gibt noch den winzigen Unterschied, dass Russland gegen die Abtretung der ukrainischen Nuklearwaffen und des Marinestützpunktes in Sewastopol an Russland, der Ukraine staatliche und territoriale Integrität im Protokoll von Budapest 1994 garantiert hat.

    Letzteres habe ich hier und heute nun schon mindestens 5-mal aufgeführt!!! Offensichtlich wollen Sie diesen Punkt partout nicht zur Kenntnis nehmen.

  330. #375 Justin (17. Mrz 2014 16:47)

    #366 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 16:27)

    Ich muss mal was frühstücken — oder nennen Sie es besser brunch!

    Bis später!
    ——————————–
    Ich denke eher beim Sprachcomputer ist das Band gerissen und wird von Oh-erbarmen geflickt

    Ich glaube, Eminenz muss die nächste Portion halluzinogener Pilze zu sich nehmen.
    Man braucht ja Inspiration.
    😀 😀 😀

  331. Was würde eigentlich passieren, wenn Kreuzberg oder Neukölln über ihre nationale Zugehörigkeit abstimmen würden?

  332. Schüfeli:

    Und Eminenz hat nur deshalb so eine große Klappe (in Kanada sitzend), weil er für die Ukraine niemals zahlen wird. …

    Moment!!! Putins Expansionspolitik ist in meinen Augen nur nicht deshalb gut, weil die EU auch viel Blödsinn macht. Und seien Sie gewiss: Jeder Mensch, der auch nur ein bisschen an Freiheit interessiert ist, lebt immer noch lieber in der EU als in Putins Russland! Kewil und & Co müssen schon keine Angst haben, Morgen den Weg etwa einer Politkowskaja zu gehen; deren Ermordung Putin als Geburtstagsgeschenk vom islamischen Bandenchef Kadyrow, den er zum Führer in Tschetschenien ernannt hat.

  333. Schüfeli:

    Ich glaube, Eminenz muss die nächste Portion halluzinogener Pilze zu sich nehmen.

    Seit Kewil hier Putins Propaganda freien Einzug lässt, nimmt das Niveau sichtbar ab.

  334. JeanJean:

    Graue Eminenz bevorzugt wohl üppigere Körper.

    Q. E. D. : Seit Kewil hier Putins Propaganda freien Einzug lässt, nimmt das Niveau sichtbar ab.

  335. Jeder Mensch, der auch nur ein bisschen an Freiheit interessiert ist, lebt immer noch lieber in der EU als in Putins Russland!

    Putins Russland ist nur das Ergebnis des Kommunismus.

    Und den haben Wall Street Gangster bezahlt und Deutsche.

    Also mal schön die Füsse still halten.

  336. Die russische Internetnachrichtenseite Iskra News aus Saporischschja im Osten der Ukraine berichtete am 7. März, die »Goldreserven der Ukraine wurden überstürzt vom Flughafen Boryspil im Osten Kiews auf dem Luftwege in die USA gebracht«. Dieser mutmaßliche Lufttransport und die Beschlagnahmung der ukrainischen Goldreserven durch die New Yorker Federal Reserve wurden von westlichen Medien bisher nicht bestätigt.
    Der amtierende ukrainische Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk hatte der Regierung Janukowytsch vorgeworfen, die ukrainischen Goldreserven gestohlen zu haben. Eine entsprechende Erklärung wurde am 27. Februar, also weniger als eine Woche vor dem Erscheinen des bisher noch unbestätigten Berichts über den Transport des ukrainischen Goldes nach New York veröffentlicht.
    Prof. Michel Chossudovsky

  337. @#384 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 17:09)

    Aber nach welchem Recht hat der Westen Kosovo von Serbien abgetrennt?
    So viel ich weiß sogar ohne Referendum.

    Mit dem winzigen Unterschied, dass es auf der Krim, bevor Putin dort mitmischte, zwischen den Bevölkerungen absolut friedlich zuging; keinem russischen Ukrainer wurde dort je ein Haar gekrümmt und es bestand auch nicht die Gefahr, dass sich das ändern könnte.

    Natürlich bestand und besteht nach dem Putsch die Gefahr für russische Bevölkerung.
    Schon wegen der Faschisten in der Regierung und des völligen Ausschlusses der russischen Bevölkerung von der Macht.

    Man wollte nicht warten, dass auf Krim das Gleiche geschieht wie in Süd-Ossetien nach dem Angriff von Georgien.
    Die schnelle Sicherung der Krim war die Lehre aus dem Georgienkrieg.

  338. Felix Austria:

    … die Beschlagnahmung der ukrainischen Goldreserven durch die New Yorker Federal Reserve wurden von westlichen Medien bisher nicht bestätigt.

    Langsam ist hier auch wirklich keine Scheißhausparole mehr zu dämlich, um sie nicht zu posten.

    Die Federal Reserve New York ist eine regionale Institution des Federal Reserve Systems in Amerika. Und kann Nix beschlagnahmen! Eine US-Notenbamk, wie etwa die EZB oder früher die Bundesbank gibt’s in den USA nicht! Überraschende Weise ist auf Wikipedia mal ein Artikel, der in diesem Zusammenhang brauchbar ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Reserve_System

    Das New Yorker Regionalinstitut dieses Systems ist einem schönen Gebäude untergebracht, dessen Safes sich ganz hervorragend zur Goldeinlagerung eignen. Wiki:

    Der berühmte Tresor der Federal Reserve Bank of New York liegt 26 Meter unter dem Meeresspiegel auf den Felsen Manhattans. Im Jahr 1927 enthielt der Tresor 10 Prozent der weltweiten, offiziellen Goldreserven. Heute befindet sich hier nach eigenen Angaben die größte Gold-Lagerstätte der Welt. Dort lagert mit etwa 8.000Tonnen Barrengold mehr Gold als im Golddepot in Fort Knox, im Oktober 2010 waren diese Reserven etwa 172 Mrd. Euro wert. Anders als in Fort Knox gehört das in New York gelagerte Gold größtenteils ausländischen Staaten, Zentralbanken und Internationalen Organisationen. Insgesamt 60 verschiedene Staaten haben Teile ihrer Goldreserven hier eingelagert, wobei den USA selbst nach eigenen Angaben nur etwa 6% gehören.Als Zeichen des guten Willens gegenüber anderen Staaten bewacht und verwaltet die Federal Reserve Bank das Edelmetall unentgeltlich. Falls sich ein Staat jedoch entscheidet, das von ihm eingelagerte Gold wieder zu entnehmen, wird eine Gebühr von 1,75 US-Dollar pro Barren fällig (Stand 2008). Es werden darüber hinaus kostenlose öffentliche Führungen angeboten.

  339. #389 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 17:20)

    Schüfeli:
    Ich glaube, Eminenz muss die nächste Portion halluzinogener Pilze zu sich nehmen.

    Seit Kewil hier Putins Propaganda freien Einzug lässt, nimmt das Niveau sichtbar ab.

    Erstens, es war LIEB gemeint im Gegensatz zu deinem „Rassisten“. 😀

    Und zweitens, wenn du über Niveau redest, bekomme ich Lachanfall.
    Hast du schon alle deine Pöbeleien vergessen?
    Oder soll Heimchen was ausgraben?

    Aber du hast dich verbessert, dass gebe ich mit Freude zu.
    Deshalb versuche ich auch, mich zurück zu halten. 😀

  340. #386 Sig551 (17. Mrz 2014 17:15)

    Was würde eigentlich passieren, wenn Kreuzberg oder Neukölln über ihre nationale Zugehörigkeit abstimmen würden?

    Diese Frage wird immer wieder gestellt.
    Siehe #258 Schüfeli (17. Mrz 2014 12:26).

  341. Schnüfeli:

    Die schnelle Sicherung der Krim war die Lehre aus dem Georgienkrieg.

    … behauptet Putin.

    Der behauptet ja auch, die Erde sein eine Scheibe, weil die Raketenabwehrstellungen in Polen und Tschechien würden ihn bedrohten, da sie russische Raketen in Richtung USA abfingen und damit aggressiv wären. Wie die nachfolgende Karte zeigt, ist das totaler Schwachsinn:

    http://us.123rf.com/400wm/400/400/alfonsodetomas/alfonsodetomas0906/alfonsodetomas090600029/4968050-globe-map-centered-on-the-north-pole-ortographic-projection-with-graticule.jpg

  342. @390 Graue Eminenz ,

    Sie haben doch mit dem Aussehen angefangen!Mich interessieren Brasilianerinnen nicht.Nicht die Dicken, nicht die Dünnen.Die Leute sollen in ihren Ländern glücklich sein und wir in unserem.Ich habe weder ein Problem mit meinem Aussehen, noch mit dem meiner Nachbarn.

    Wenn ich Afrikaner um mich herum haben will, kann ich nach Afrika gehen – will ich aber nicht.Ich bin gern unter Deutschen, gern unter Europäern.Ich mag mein Land, meine Sprache, unsere Kultur und unser Temperament, weil das mein Zuhause ist, mein Denken formt, mich bereichert und zu mir passt. Samba ist nicht mein Ding.Ich bin gerne weiß und gern unter Weißen, na und?

  343. Die Kriegstreiber in der EU und den USA sind hypernervös.

    Kriegstreiber?? Der Westen hat einen Krieg um die Krim von vorneherein ausgeschlossen – darum fühlt sich Putin ja so stark! Sanktionen ohne militärisches Drohpotential sind wirkungslos, also rein symbolisch. Was nicht heißen soll, dass ich für einen Krieg wäre – aber eine Appeasementpolitik, wie in den 30er Jahren, darf es nie wieder geben. Denn wenn Putin keinen Widerstand spürt, war die Krim nicht die letzte Region, die er „heim“ geholt hat.

    Ich glaube es ist noch nicht so recht verstanden worden, worum es eigentlich bei dem Konflikt geht. Putin will die alte Sowjetunion, unter Hegemonie Moskaus – und seiner Person – , wieder errichten. Putin ist kein Demokrat, sein Russland keine Demokratie. Die Gewaltenteilung funktioniert nicht, Grundrechte werden beschnitten, es gibt Straf- und Arbeitslager. Mit anderen Worten, Putin lehnt die Werte des Westens ab – er vermengt eine Plutokratie, in der wenige Oligarchen die ökonomische Macht im Lande haben, mit einer Autokratie, in der politisch eine Person die Richtung angibt. kadermäßig, wie man es aus dunklen Zeiten kennt.

    Das kann uns aber nicht recht sein, wir verteidigen die Demokratie und die Werte des GG! Übrigens steht dies (pro GG) auch hier im „PI -Banner“, wie übrigens auch das „pro USA“ – ja sogar „pro Menschenrechte“….also Dinge, die Putin nicht kennt oder nur dann gelten lässt, wenn sie ihm nützten.

    Eine Neo-UdSSR nützt niemanden, keinem Amerikaner, keinem Europäer, keinem Ukrainer und …jawohl….auch keinem Russen!

    Ich bleibr dabei, dass auch die große, schweigende Masse in Russland in einem Rechtsstaat leben will. Dass sie Oligarchen und Autokraten verabscheut, dass sie liberale Freiheiten schätzten. Wer wirklich glaubt, pro- russisch zu sein, sollte Putins imperiale Politik nicht unterstützen. Putin betreibt eine Politik des 19. und 20. Jahrhunderts – aber die Welt hat sich weiterentwickelt.

    PS: Wer hier gegen eine Appeasementpolitik gegenüber religösen Fanatikern argumentiert, macht sich ebenfalls unglaubwürdigt, wenn er zum Thema Putin/Krim schweigt oder sich gar zustimmend äußert. Wie frei ist bitte eine Wahl, die unter der „Beobachtung“ des Militärs stattfindet. Wie kann über den Verbleib der Krim nicht in der ganzen Ukraine unter internationaler Beobachtung abgestimmt werden, wo diese Frage doch die zukunft des ganzen Landes berührt??

    Die westlichen Politiker dürfen jetzt nicht rückgratlos erscheinen, sonst war die Krim nur der Anfang. Putin ist ein Spieler, er testet aus, wie weit er gehen kann und wie wichtig dem Westen seine Werte und Prinzipien sind. Darum geht es in Wahrheit!

  344. #387 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 17:19)

    Kewil und & Co müssen schon keine Angst haben, Morgen den Weg etwa einer Politkowskaja zu gehen; deren Ermordung Putin als Geburtstagsgeschenk vom islamischen Bandenchef Kadyrow, den er zum Führer in Tschetschenien ernannt hat.

    Das ist aber schon sehr sehr weit hergeholt.

    PS Ich habe doch Recht mit den Pilzen.
    😀 😀 😀

  345. @ Euro-Vision

    Auch wenn ich selten einer Meinung mit Ihnen bin; stimme ich Ihnen hier vollkommen zu. Guter Beitrag; danke!

  346. #396 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 17:41)

    … behauptet Putin.

    Der behauptet ja auch, die Erde sein eine Scheibe,

    Habe ich nie gehört.

    weil die Raketenabwehrstellungen in Polen und Tschechien würden ihn bedrohten,

    OK, nehmen wir an, dass es nicht gegen Russland ist.
    Aber Russland hat doch der USA mehrmals vorgeschlagen GEMEINSAM die Raketenabwehr gegen Iran zu installieren.
    Die USA haben abgelehnt.
    Warum denn?

    Und ganz unabhängig vom Grund der Absage.
    Jedes Militär würde so ein Verhalten beunruhigen, egal was die Amerikaner erzählen
    Und zwar zu Recht.

  347. Man kann gegen Putin sagen was man will, auch daß er bestimmt kein lupenreiner Demokrat ist. Aber im Gegensatz zu praktisch ausnahmslos allen Führungen westlicher Staaten tut er eines: Er arbeitet für die Menschen seines Volkes, die ihm ihr Vertrauen gegeben haben, und nicht gegen sie.

  348. Das angebliche Wahlergebnis.
    Hier eine Analyse bei der Achse des Guten.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kleine_notiz_zur_volksabstimmung_auf_der_krim

    Kleine Notiz zur Volksabstimmung auf der Krim

    Die Zeitungen melden, dass 95 Prozent der Teilnehmer an der Volksabstimmung auf der Krim für den Beitritt zu Russland gestimmt hätten. Die Wahlbeteiligung habe bei 80 Prozent gelegen.

    Das bedeutet, wenn ich richtig rechne (vielleicht mag es ja irgendjemand sicherheitshalber noch einmal nachrechnen), das folgende:

    Nach meiner Kenntnis sind rund 60 Prozent der Bewohner der Krim russischstämmig. 15 Prozent sind Krimtataren, der Rest stammt aus der übrigen Ukraine.

    Nehmen wir einmal an, sämtliche russischstämmigen Bewohner der Krim hätten an der Wahl teilgenommen und für den Übertritt nach Russland gestimmt. Das würde bei einer Gesamtwahlbeteiligung von 80 Prozent einen Wert von 75 Prozent für den Beitritt zur russischen Föderation bedeuten.

    Von den verbleibenden 40 Prozent der Bevölkerung hätte die Hälfte an der Abstimmung teilnehmen müssen, um auf die Gesamtwahlbeteiligung von 80 Prozent zu kommen.

    Von diesen nichtrussischen Krimbewohnern, die an der Wahl teilnahmen, hätten 80 Prozent für den Beitritt der Krim zu Russland stimmen müssen um auf das angebliche Wahlergebnis zu kommen.

    Angesichts dieser Umstände empfinde ich das veröffentlichte Wahlergebnis von 95 Prozent als schwach. Ich hätte mindestens mit 107 Prozent gerechnet. Diese Zahl wäre jedenfalls nicht weniger glaubwürdig gewesen.

  349. #398 Euro-Vison (17. Mrz 2014 17:45)

    Da haben Sie mit vielen Punkten Recht, vor allem daß auch die Russen im eigenen Kernland von Diktaturen jedweder Art die Nase voll haben. Aber was für Alternativen stehen denn zur Auswahl? Welche Kräfte haben sich in Rußland bislang zur Wahl gestellt, die eine andere Entwicklung einleiten würden? Wahrscheinlich ist Putin bis auf weiteres das kleinere Übel. Außerdem ist keine einzige Wahl sauber. Die aktuelle Abstimmung auf der Krim war es nicht, die Wiederwahl Putins war es nicht, und wer glaubt daß die Wahl von Janukowitsch ohne Manipulationen abgelaufen ist, der glaubt auch an den Osterhasen. Wir alle, auch im Westen, leben in „gelenkten Demokratien“. Putin ist aber bislang der einzige, der den Schneid hat das zuzugeben.

  350. Schüfeli:

    Die USA haben abgelehnt. Warum denn?

    Haben sie nicht! Putin wollte nur partout keine Verhandlungslösung (obwohl Obambi sich schon vor ihm quasi in den Staub geworfen hatte), weil er die Mär der Bedrohung aus innenpolitischen Gründen aufrecht erhalten will.

    Schüfeli:

    Jedes Militär würde so ein Verhalten beunruhigen

    Jetzt gucken Sie endlich mal auf diese Karte:
    http://us.123rf.com/400wm/400/400/alfonsodetomas/alfonsodetomas0906/alfonsodetomas090600029/4968050-globe-map-centered-on-the-north-pole-ortographic-projection-with-graticule.jpg

    und erzählen mir mal, wie da eine Raketenabwehrstellung in Polen und Tschechien russische IBMs auf ihrem Flug nach Amerika behindern würden! — Nur dann, wenn die Erde eine Scheibe wäre und man entlang einer europazentrierten Weltkarte schösse.

    Militärs denken in der Regel logisch und es gibt aus russischer Sicht keinen sachlichen Grund, wegen der Anlagen beunruhigt zu sein. Aber speziell auch die dt. MSM haben in dieser Angelegenheit Putin nach dem Maul gequatscht, hauptsache gegen den großen Satan USA. Nun hat er es aber soweit getrieben, dass man seine Verbrechen und Vertragsbrüche bzgl. Ukraine wirklich nicht mehr schön schreiben kann.

    Gerade Putins Gequatsche über die Bedrohung durch diese Raketenabwehr zeigt wunderbar auf, wie idiotisch seine angeblichen Befürchtungen sind und wie hörig und unselbstständig man im Westen sein muss, wenn man das auch noch nach plappert.

    Und nochmal: die russ. Ostseeflotte liegt in Königsberg eingeschlossen von NATO-Ländern und es hat dort nie Probleme geben. Auch nicht, wenn die russ. Schwarzmeerflotte Kriegsschiffe durch die Dardanellen schickt, die ebenfalls NATO-Land sind. Überhaupt kann er seine Schwarzmeerflotte eh gleich wegschmeißen, wenn er meint die NATO wolle ihm an den Kragen, denn dann würde sie schlicht eben diese Schifffahrtsstraße für ihn sperren.

  351. wichtige Neuigkeit!!!!

    Interessant, dass vor 2 oder 3 Tagen Monitor auf dem GEZ Sender berichtete, dass es bei dem ganzen Konflikt eigentlich um riesige Erdgasreserveren im der Ostukraine und am schwarzen Meer geht.

    Die Amis möchten da ran.

    Lizenznehmer soll u.a.der US Multi Chevron Mobiloil werden.
    Die Amis haben mit der jetzigen nicht gewählten Marionettenregierung der Ukraine schon einen Vertrag gemacht.
    Wenn sich jetzt die Ostukraine auch noch Rußland anschließt, wir aus dem Business mit Fracking nichts und der US Hedgefonds für die Ukraine ist das Papier nicht mehr wert. Darum geht es eignetlich bei dem ganzen Konflikt.

    Da geht es um viele Milliarden, was die interssiert die Amis schon Freiheit und Demokratie, wenn es um Geld geht!!!!

  352. #400 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 17:52)

    @ Euro-Vision

    Auch wenn ich selten einer Meinung mit Ihnen bin; stimme ich Ihnen hier vollkommen zu. Guter Beitrag; danke!

    Das ist aber ein ganz tiefer Fall.
    Dem bezahlten EUdSSR Propagandisten zuzustimmen.
    Vollkommene Todsünde.

    Eminenz, ich sehe für dich keine andere Möglichkeit außer Harakiri.
    Danach können wir versuchen, dir diesen fatalen Fehler zu verzeihen.

  353. Hier wird es mir zu grau. Vor lauter grauem Propagandanebel sieht die Küste nicht mehr. Ich bin denn mal raus hier. Das Niveau ist mir seit Erscheinen dieses Grauen zu niedrig geworden. Dieser Schwätzer hätte auch gut in das Jahr 1914 gepasst.

  354. Schüfeli:

    Das ist aber ein ganz tiefer Fall. Dem bezahlten EUdSSR Propagandisten zuzustimmen.

    Sorry; aber wenn er schreibt, dass sich die Erde um die Sonne dreht, stimme ich ihm nunmal zu. Auch Putin würde ich in einem solchen Falle zustimmen.

  355. @398 Euro-Vison,

    ach hören Sie doch endlich mit diesen „westlichen Werten“ auf, die in der USEU, der UN, von NGOs, Konzernen und Harvard Professoren und sonstwo hinter verschlossenen Türen zusammengerührt werden.Weshalb so viel Umerziehung und Einschüchterung, wenn es doch „unsere Werte sind“, die wir da über unsere Regierung zugestellt bekommen?

    Gender Mainstreaming und Multikulturalismus sind ebenso wenig „westliche“ Werte wie „Antirassismus“ , der einfach nur Weißenhass ist,PC oder der Hass auf unsere christlichen europäischen Wurzeln. Halten Sie offene Grenzen,Völkermatsch, Analphabetisms, Sexed im Kindergarten, Selbsthass, Abtreibung, Euthanasie und Konsum bis zum Koma für westliche Werte?

    Die Dekonstruktion westlicher Werte wird uns als Gebot unserer westlichen Werte verkauft und Sie glauben diesen Mist.

    Sie glauben vermutlich auch, dass die NSA eine Organisation zur Stärkung der Demokratie und der Meinungsfreiheit ist, dass der Rat für Toleranz und Versöhnung uns Toleranz und Versöhnung bringt, dass die Islamisierung Deutschlands die Demokratie in Afghanistan und die Freiheit bei uns fördert und deutsches Blut weltweit und Daheim für fremde Interessen vergossen werden muss, damit wir alle (nö, wir ja nun nicht) in eine friedliche bessere Zukunft entschweben.

    Wenn Sie immer noch nicht kapiert haben, dass diese angeblichen „westlichen Werte“ nur der Werkzeugkasten zur Zerstörung unserer Kultur, Tradition und Identität sind, ist es klar, dass Sie es ablehnen Völker über die eigene Zukunft abstimmen zu lassen, wie es jetzt die Menschen auf der Krim tun konnten.Ausgerechnet Sie wissen besser als diese Menschen selbst, was gut für sie ist.“Westliche Werte“ – ROFL

  356. JeanJean:

    ach hören Sie doch endlich mit diesen “westlichen Werten” auf …

    Genau, weg mit den Menschenrechten oder der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung! Wir folgen jetzt Putin! Motto: Wenn Gutmenschen und links-grün-Faschisten sowie Euro-Zentralismus-Fanatiker diese Werte unterminieren, dann können wir sie ja auch noch von der anderen Seite her mit Putin zusammen zum Teufel schicken, gell?!

    Das ist Ihre Logik – aber nicht meine!

  357. Putin hat in Russland eben gerade diesen zentralistischen Superstaat geschaffen, wie manch Euro-Zentralismus-Fanatiker ihn auch gerne für die EU hätte; und gewiss ist sie auf einem gutem Wege dahin.

    Aber deswegen nun für Putin zu sein, weil man das zentralistisches Europa nicht will, ist grotesk und absurd!

  358. @ Euro-Vision

    Wenn sie das hier eine Demokratie nennen, also die wir in Deutschland haben und der EU, dann weiss ich nicht, was sie für eine Vorstellung von Demokratie haben. Hier wird doch alles am Bürger vorbei dirigiert.

    Russlands Demokratiezeit ist noch jung. Aber seitdem Putin in der Regierung sitzt, hat sich das BIP in Russland verdreifacht, Die Löhne haben sich nahezu verdoppelt, eine neue Mittelschicht hat sich gebildet. Er hat die Oligarchen entmachtet, die Russlands Bodenschätze an den Westen verschachert hat.

    So, wenn sie an Straflager/Arbeitslager denken. Denken sie dann an Gulags aus der Stalinzeit? Vielleicht sollten sie sich mal ne Doku darüber anschauen, was genau in diesem Straflager gemacht wird.
    Die Leute bekommen, im Vergleich zu Deutschlands Luxushaft keinen eigenen Fernseher, verschiedener Auswahl an Gerichten, von Halal Fleisch bis Vegetariermenü, sondern in diesem Straflager hacken sie Bäume, bauen Hüten, gibt auch Straflager wo sie ihr eigenes Essen anbauen sollen. In weiblichen Straflagern nähen sie – allgemein tun in der Zeit was für die Gesellschaft. Übrigens gibt es in Russland

    Gegen manche Proteste wird in Russland hart vorgegangen, wieviele aber kennen sie? Ausser dennen der Pussy Riots… – aber wie schaut es mit der USA aus und der Occupy Bewegung? Hat diese nicht einfach nur gecampt und wurde dann blutig zusammengeschlagen? Wie ists mit Erdogan und seinen Protesten? Gut dass man in Deutschland zu faul ist um massenhaft zu protestieren, solange man ein Fernseher, Handy, warmes Bett und sein kühles Bier hat ist die Welt in Ordnung.

  359. Wahlen sind eine gute Sache.
    Auf die Auszählung kommt es an!“

    Das stammt von Putins Vorläufer: Stalin

  360. #406 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 18:09)

    Schüfeli:
    Die USA haben abgelehnt. Warum denn?

    Haben sie nicht! Putin wollte nur partout keine Verhandlungslösung (obwohl Obambi sich schon vor ihm quasi in den Staub geworfen hatte), weil er die Mär der Bedrohung aus innenpolitischen Gründen aufrecht erhalten will.

    Die Russen haben doch vorgeschalgen, die Rakettenabwehr sogar auf eigenem Territorium zu installieren. Ist ja näher zu Iran.
    Das erinnere ich mich aber ganz genau.

    Dass die USA damit einverstanden waren, ist mir wirklich neu.
    Bitte belegen.

  361. Kommentar: Netanjahu kann von Putin energische Fuehrung lernen

    Eine starke Führung ist nicht notwendigerweise etwas Negatives. Putins Einzug in die Ukraine stellt sich gegen die Pläne der USA. Israel muss sich auch gegen die Pläne der USA stellen, um seine eigene bloße Existenz zu sichern.

    Premierminister Netanyahu sollte von der entschlossenen Unabhängigkeit des russischen Präsidenten Vladimir Putin lernen.

    Präsident Obama hat gewarnt, dass “es etwas kosten wird”, wenn Russland militärisch in der Ukraine eingreift. Dennoch wird nun berichtet, dass das russische Parlament an Präsident Putin die einstimmige Erlaubnis erteilt hat, das Militär in der Ukraine zu mobilisieren.

    Netanyahu und das israelische Volk müssen einfach aufstehen und sagen: “Obama: Hände weg von Israel.” Israels Entscheidungen müssen danach ausgerichtet werden, was das Beste für den jüdischen Staat ist. Es gibt keine bessere Gelegenheit für sie, als ihm dies jetzt zu sagen – sagt Amerika, dass es zuerst seine anderen Problem aussortieren soll, im Iran und anderswo – und dann kann es sich Sorgen machen um das kleine Israel.

    http://aro1.com/kommentar-netanjahu-kann-von-putin-energische-fuehrung-lernen/

    Oder..nach dem Motto:

    Bist Du Gottes Sohn, so hilf Dir selbst! 😉

  362. #411 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 18:20)

    Schüfeli:
    Das ist aber ein ganz tiefer Fall. Dem bezahlten EUdSSR Propagandisten zuzustimmen.

    Sorry; aber wenn er schreibt, dass sich die Erde um die Sonne dreht, stimme ich ihm nunmal zu.

    Würde ich auch zustimmen.
    Das schreibt er aber nicht.

  363. @ Graue Eminenz

    Du hast nicht wirklich Ahnung, in dem Bereich der Banken und Schulden der USA.
    Dies alles ist nur ein Spiel, was die Amis spielen. Die FED bzw. die Regierung der Amis druckt sich einfach ihr Geld, wenn sie es braucht. Das dürfen andere Banken nicht. Nicht die Chinesen, nicht die Europäer und auch nicht die Russen aka RZB, die RZB ist übrigens ein Tochterunternehmen der FED, genau wie EZB.
    Russland kann sich kein Geld von der Bank leihen, wie die Amis es die ganze Zeit tun. Die Banken die da installiert wurden, sind nur dazu da, Aktien der Amerikaner aufzufangen, damit die Firmen nicht pleite gehen.

  364. #414 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 18:35)

    Putin hat in Russland eben gerade diesen zentralistischen Superstaat geschaffen,…

    Russland war seit Ivan IV. zentralistisch organisiert.
    Anders ist das Land nicht zu regieren.

    Alle Versuche es anders zu machen (z.B. Februar Revolution 1917, Gorbatschow) haben zu Katastrophen geführt.

  365. Schnüfeli

    Die Russen haben doch vorgeschalgen, die Rakettenabwehr sogar auf eigenem Territorium zu installieren

    Na, dass ist ja ein ganz großes Entgegenkommen der Russen, gell?! Nochmals: russische IBMs fliegen nicht über Polen und Tschechien, wenn sie auf die USA gerichtet sind. Geht das nicht rein?

    Mögliche iranische IBMs wiederum würden auf ihrem Weg nach Amerika aber kein russisches Gebiet überfliegen müssen. Überprüfen sie es doch ganz einfach auf Google Earth, wenn sie keinen Globus besitzen!

    Auch wenn Sie sich drehen und wenden, wie Sie wollen: Die Raketenabwehr in Polen und Tschechien ist keine Bedrohung für Russland!!!

    Der Witz dazu ist, dass einen gegen Russland gerichteten Raketenabwehrschirm der USA schon lange gibt; nämlich in Alaska und im Norden Kanadas. Davon spricht Putin allerdings nie, denn dann müsste er mal erklären, warum das nun bisher überhaupt keine Bedrohung für Russland realiter dargestellt hat. Oder haben die USA oder Kanada Russland in letzter Zeit mit einem Nuklearschlag gedroht und damit irgendwas erpressen wollen?

    Wo würden sie denn wohl einen Schirm gegen russische IBMs als Amerikaner aufstellen, wenn nicht in Alaska und im Norden Kanadas? Etwa in Polen? — Na, denn viel Glück!

  366. #11 Emille

    Es geht nicht darum das Putin ein guter Politiker für Deutschland wäre, nunja im Grunde sind alle Politiker besser als unsere Heuchel-Westler, es geht darum das Russland das passende Gegenstück zu Deutschland darstellt, sowohl Wirtschaftlich als auch Gesinnungstechnisch. Wir bräuchten vielleicht eher jemanden wie Tony Abbott, aber ansonsten bin ich ebenfalls großer Putin-Fan, er macht seine Sache gut und er macht sie Rücksichts – und Kompromisslos und nicht weniger Hingabe zum eigenen Volk erwarte ich persönlich von einem Politiker. Und nebenbei er ist bekennender und vor allem tief gläubiger Christ, weiterer Pluspunkt.

  367. #409 Zwiedenk (17. Mrz 2014 18:17)

    Mir geht es ebenso. Mir graut es inzwischen vor der grauen Eminenz.

    Dieser Thread über Putin wird aber nach 48 Stunden geschlossen.

    Das gibt Hoffnung.

    Ich habe mir ein paar Interviews (youtube) mit Putin angeschaut. Da kommt er sympathisch rüber und ist mir einige Male lieber, als die „Kotzbrocken“ Barroso, van Rompuy Schulz, Ashton etc., die sich inzwischen als „Götter“ fühlen.

    Und hat der Messias „Obama“ etwa Guantànamo geschlossen, wie er grossspurig angekündigt hatte? Mitnichten… einige wurden zwar entlassen, wurden aber subito in die EU und die Schweiz „abgeschoben“

    Diesen „Friedensnobelpreisträgern Obama und
    den EU“ ist dieser Preis eindeutig zu Kopfe gestiegen. Schlimmere Kriegstreiber kann ich mir zur Zeit nicht mehr vorstellen.

    Würde allzu gerne wissen, in welcher Gegend von Kanada die graue Eminenz sein Unwesen treibt. Nicht dass er einmal mein Nachbar wird, falls ich mit meinem kanadischen Mann einmal fluchtartig nach Kanada/Québec absetzen muss.

  368. #413 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 18:30)

    Genau, weg mit den Menschenrechten oder der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung! Wir folgen jetzt Putin! Motto: Wenn Gutmenschen und links-grün-Faschisten sowie Euro-Zentralismus-Fanatiker diese Werte unterminieren, dann können wir sie ja auch noch von der anderen Seite her mit Putin zusammen zum Teufel schicken, gell?!

    Mit wem soll ich aber koalieren?
    Bin völlig ratlos.

    PS In die „Trayvon Martin“ Gesellscht, wo Obama Mitglied ist (nach eigenem Bekunden) will ich nicht.
    Ich mag keine Kleinkriminellen.
    Macht auch keinen Sinn – denn die taugen nichts.

  369. @413 Graue Eminenz,

    in der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung steht nix von Antirassismus,Genderismus oder Ökofaschismus. Es steht nix drin über Spezialrechte für Minderheiten, offene Grenzen, Quoten oder das „Menschenrecht auf Abtreibung“ und Homoehe.

    Das allerdings sind die „Werte“, die die USeu Regierungen im eigenen Land und weltweit durchsetzen wollen.Haben Sie immer noch nicht begriffen, dass die US Verfassung, wie auch das Grundgesetz, für die USeu Eliten nichts als vergilbtes Papier sind und dass es diese Eliten sind, die nicht nur Amerika, sondern jedes Land dessen sie habhaft werden ruinieren? Mit ihren „westlichen Werten“.

    Ich schätze die amerikanischen Verfassungspatrioten durchaus. Aber sie haben längst verloren. Mit jedem Illegalen der über die Grenze kommt. Mit jedem legal einwandernden Drittweltler, mit jeder Anhebung der Schuldenobergrenze und bei jeder Wahl bei der sie immer das Gleiche in anderer Verpackung wählen.

    Sie haben verloren als sie nicht verhinderten, dass die amerikanischen Einwanderungsgesetze den Untergang des weißen Amerika in den 60er Jahren in Gang setzten und mit jedem jungen Menschen, der durch die staatliche Indoktrinationsmühle ging und an der Universität den letzten Schliff erhielt.Mit jedem antiweißen Film aus Hollywood und all dem anderen Dreck der sich Unterhaltungsindustrie nennt.Da gibt es kein Bewahren oder Zurück mehr.

  370. @#421 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 18:58)

    Bitte nicht rum reden,
    sondern belegen, dass Amerikaner mit russischen Vorschlägen einverstanden waren.

    PS Bei der Raketenabwehr auf dem russischen Territorium ging es um den Schutz EUROPAS.

  371. Schnüfeli

    Russland war seit Ivan IV. zentralistisch organisiert.
    Anders ist das Land nicht zu regieren.

    Zentralistisch regieren und ein zentralistischer Superstaat sind nun aber zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Was Sie letztendlich meine, ist das die Demokratie Nix für Russland ist. Nun, ich habe mir mal Gedanken darüber gemacht, warum der Islam damit wohl Nix anfangen kann. Dass das aber auf das christlich geprägte Russland so zuträfe, glaube ich nicht.

    http://www.pi-news.net/2012/02/demokratie-und-islam/

    — Letztendlich hat keiner im Kreml Lust auf weniger Macht; und so hat Putin auch erstmal eingeführt, dass die Provinzgouverneure nicht etwa weiter demokratisch gewählt würden; sondern er setzt sie höchst selbst nach Gutdünken und Loyalität allein zu ihm ein.

    Wenn man gegen die Entdemokratisierung Europas durch den Moloch Brüssel ist, kann man sich wohl kaum auf die Seite Putins stellen.

    Einmal abgeshen davon, dass es weniger darum geht, wie Putin sein Land regiert; sondern darum wie er seine Außenpolitik betreibt – und da bietet sich der Vergleich zu Hitler und die Tschechoslowakei nunmal an; insbesondere, wenn man das Appeasement des Westens gleich noch mit bedenkt.

    Schwer begreiflich ist es für mich, wenn hier auf PI etliche dem Westen Kriegstreiberei vorwerfen, wenn dort stets und artig gesagt wird, dass man weder wegen Georgien, weder wegen der Krim und auch nicht wegen der Ukraine insgesamt Krieg wolle (Merkel: Krieg ist keine Option) – und Putin grundsätzlich mit militärischer Gewalt Fakten schafft. Tatsächlich treibt doch offensichtlich diese schwache Appeasement Putin voran und wirkt inspirierend auf ihn, immer weiter zu gehen.

  372. Schnüfeli

    Bei der Raketenabwehr auf dem russischen Territorium ging es um den Schutz EUROPAS.

    Wovor denn? Der Iran erreicht Europa auch mit Mittelstreckenraketen. Dagegen hilft nun überhaupt keine Raketenabwehr auf russischem Boden: die fliegen dort auch nicht lang!!! Können Sie diese Karte nicht lesen?:

    http://us.123rf.com/400wm/400/400/alfonsodetomas/alfonsodetomas0906/alfonsodetomas090600029/4968050-globe-map-centered-on-the-north-pole-ortographic-projection-with-graticule.jpg

  373. Man sollte mal Putins und Netanjahus Politik vergleichen. Ich glaube, beide werden häufig mit Hitler verglichen.Beide stehen zu ihrer Religion und zu ihrer Nation,sind Gebietserweiterungen gegenüber nicht abgeneigt,setzen im Zweifel auf das Militär, mögen keine NGOs und haben ein Paar Oligarchen um sich rum, was nicht unbedenklich ist.

  374. Vor Putin ziehe ich den Hut.

    Vor unseren westlichen Politikern und den EU Diktatoren könnte ich nur noch kotzen.

    Was sind unsere westlichen Politiker eigentlich für Schwerverbrecher?

    Zum mitschreiben: SCHWERVERBRECHER?

    Diese Idioten meinen eine demokratische Entscheidung, die die Bürger der Krim treffen, sei nicht demokratisch?

    Dann muss ich diesem ganzen westlichen Politiker PACK leider sagen – da sie uns weder gefragt haben ob wir den Euro wollen, noch ob wir in die EU eintreten wollen – seit ihr im Gegenzug ganz erbärmliche und widerlicher Menschenhaufen dem meine allervollste VERACHTUNG gilt !

  375. JeanJean

    Man sollte mal Putins und Netanjahus Politik vergleichen (…) Beide stehen zu ihrer Religion und zu ihrer Nation,sind Gebietserweiterungen gegenüber nicht abgeneigt,setzen im Zweifel auf das Militär, mögen keine NGOs und haben ein Paar Oligarchen um sich rum, was nicht unbedenklich ist.

    1.) Netanjahu ist nicht auf Gebietserweiterung aus.

    2.) Wenn Israel nicht auf sein Militär setzte, gäbe es morgen kein Israel mehr. Es ist tatsächlich eingekreist; ein Blick auf eine Weltkarte zeigt, wie absurd es ist, anzunehmen, Russland sollte eingekreist werden.

    3.) Netanjahu hat keine zentralistische Diktatur geschaffen und regiert das Land nicht allein mit einer persönlichen Clique aus Oligarchen und Geheimdienstelrn.

    4.) Netanjahu hat nicht mit Terror und Morden die israelische Presse gleich geschaltet.

    5.) Netanjahu ist ein Demokrat. Putin ist ein selbstherrlicher Despot.

  376. #26 Emille (17. Mrz 2014 07:37) Das ich nicht lache.
    Wie desinformiert bist Du eigentlich?

    Aha wieder so jemand der die Weisheit mit der Schöpfkelle gefressen hatt.
    Roger Köppel gibt Ralf Stegner (SPD) eine Lektion in Sachen
    http://www.youtube.com/watch?v=3XoGn4HAumk
    geklaut:
    Wir müssen uns mal daran erinnern, wer für Herrn Barroso, Herrn Van Rompuy und Herrn Schulz abgestimmt hat. Ach ja keiner, die wurden ausgewählt, nicht gewählt. Demokratie ist in Europa schwer auf dem Rückzug, ironischerweise dank liberalradikaler Sozialisten. Die Schweiz ist da ein Lichtblick.

    Was hatt Putin bereits getan, was wirfst du ihm konkret vor?
    Deine Russisch Kenntnisse Qualifizieren deine Aussagen natürlich mit dem einzigen
    Wahrheitsgehalt.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/

    “Eine ethnische Identität kann nicht erworben werden.” (Bassam Tibi, deutscher Politikwissenschaftler syrischer Herkunft)
    “Die Parlamente sind mal voller, mal leerer, aber immer voller Lehrer!” Herbert Wehner
    Friedrich Nietzsche gehalten: „Fantasten belügen sich selbst, Lügner andere.“
    „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859).
    Und die Spalt Pilze hier schissen in letzter Zeit besonders stark.
    Erst gegen Putin dann ist kewil dran und auch unter den Usern werden die Keile
    angesetzt. Den einen schmiert man Honig ums Maul um gleichzeitig den nächste
    zu demontieren.
    Kewil schütze uns vor einer Feindlichen Übernahme.

    Ach noch nen Gruß an die Schnapsnase. Euro-Vision

    Graue Eminenz für dich war doch der hier:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/
    #436 Graue Eminenz
    Was Sie letztendlich meine, ist das die Demokratie Nix für Russland ist….

    Aber Obama bestimmt, der braucht einen neuen Krieg damit er an der Macht bleiben kann.
    Putin hatt seine abgegeben um danach erneut anzutreten.

  377. #274 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 12:51)

    Nun, es würde wahrscheinlich eher darum gehen Sewastopol aufzugeben, was in etwa der Preisgabe der Naval Station Norfolk für Yankeeried bedeuten würde.

    Zum Raketenabwehrsystem contra Russland:

    Russland verfügt über etwa 1700 einsatzbereite Nuklearsprengköpfe.
    Die verteilt auf mobile ICBM Starter, Boomer und Bombern.
    Abgesehen davon würden die landgestützten ICBMs wahrscheinlich über den Pol angefolgen kommen und die Seegestützten aus nahezu beliebiger Richtung, ergo wären diese Abfangraketen in Polen und Tschechien nie eine Bedrohung gewesen.

  378. Dass der US-Angriff auf die Ukraine einen direkten strategischen Angriff auf die Sicherheit Russlands darstellt, ist gut dokumentiert. Die Tatsache, dass Washington unverhüllt und direkt an dem Putsch gegen den demokratisch gewählten ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowytsch zugunsten handverlesener Marionetten einschließlich Neonazi-Schlägern des Rechten Sektors beteiligt war, ist ebenfalls gut dokumentiert.

    Unterdessen gibt es wachsende Beweise dafür, dass dieselbe Kriegsfalken-Fraktion im Pentagon einen neuen massiven Angriff auf Damaskus plant, um Baschar al-Assad, einen engen Verbündeten Putins, zu stürzen und durch den von Saudi-Arabien erkorenen Führer Ahmad al-Dscharba von der Nationalen Koalition der syrischen Revolutions- und Oppositionskräfte zu ersetzen. Al-Dscharba ist Führer des einflussreichen Schammar-Stammes, dessen Zweige bis nach Irak und Saudi-Arabien reichen.
    Wie der erfahrene Washington-Post-Autor David Ignatius berichtet, kam es Mitte Februar in Washington zu einem Geheimtreffen der Geheimdienstchefs Saudi-Arabiens, Jordaniens, der Türkei, Katars und anderer regionaler Schlüsselländer. Anwesend war auch Susan Rice, Obamas Beraterin für nationale Sicherheit.
    Ignatius bestätigte frühere israelische Gerüchte, wonach der umstrittene saudi-arabische Prinz Bandar gefeuert wurde. Bandar wird vorgeworfen, im August letzten Jahres Al-Qaida-Terroristen in
    Syrien chemische Waffen für eine weitere Operation unter falscher Flagge gegeben zu haben, mit der es beinahe gelungen wäre, Obama zu einer militärischen Invasion in Syrien zu veranlassen. Prinz Mohammed bin Naif, der Innenminister Saudi-Arabiens, wird jetzt als neuer Geheimdienstchef die Aufsicht über die führende Rolle des Königreichs bei dem verdeckten Syrien-Programm übernehmen.
    Am 18. Februar, nur wenige Tage nach dem Geheimtreffen Washington-Saudi-Arabien deutete Präsident Obama bei einem Treffen mit dem jordanischen König Abdullah II. an, er sei bereit, »mehr Druck« auf Assad auszuüben, einschließlich der Lieferung schlagkräftigerer Waffen wie Flugabwehrraketen an die Rebellen. Auch Luftangriffe seien möglich, aber noch nicht beschlossen. Seit 2012 nutzen die USA Camps in Jordanien und der Türkei zur Ausbildung regierungsfeindlicher syrischer Kämpfer. Bedeutsam ist auch, dass Washington nach einem Beinahe-Abbruch der amerikanisch-saudi-arabischen Beziehungen wegen Obamas in letzter Minute getroffener Entscheidung gegen ein militärisches Eingreifen in Syrien und für einen diplomatischen Dialog mit dem Iran die enge Zusammenarbeit wieder aufgenommen hat. Das beweist auch die Entlassung Prinz Bandars.

    Wie die israelische Zeitung Haaretz in ihrer Ausgabe vom 24. Februar berichtete, unterstützen die USA, Saudi-Arabien und Jordanien die Anti-Assad-Rebellen bei der Planung einer neuen Attacke auf Syrien, die im Süden beginnen und sich bis Damaskus ausdehnen soll. Nach Angaben derselben Quellen plant Israel, sich an der geplanten neuen Attacke zu beteiligen.

  379. Sie dürfen die Situation in der Ukraine nicht isoliert sehen.
    Es geht hier um wesentlich mehr.

  380. #436 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 19:11)

    Zentralistisch regieren und ein zentralistischer Superstaat sind nun aber zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Was Sie letztendlich meine, ist das die Demokratie Nix für Russland ist.

    Zurzeit ist es so.
    Man kann darüber lange philosophieren, warum.
    Die Praxis zeigt es aber eindeutig.

    Russland hat in den 90-ern allen amerikanischen Rezepten gefolgt (im Gegensatz zu Chinesen) und das hat das Land an den Rand der Selbstvernichtung gebracht (zur Freude der Rezeptschreiber).
    Jetzt ist man klug genug geworden, seinen eigenen Weg zu gehen (wie es Chinesen tun).
    Auf den Westen wird man nicht mehr hören.
    Zumal das westliche Model immer unattraktiver wird.

    Demokratisierung wird stattfinden, das ist aber ein langer und langsamer Prozess.
    Und es wäre völlig unverantwortlich, ihn künstlich zu beschleunigen.

  381. schweinsleber

    Nun, es würde wahrscheinlich eher darum gehen Sewastopol aufzugeben.

    1994 verzichtete die Ukraine im Budapester Protokoll auf seine Nuklearwaffen und übergab diese Russland und obendrauf den Marinestützpunkt in Sewastopol. Im Gegenzug garantierte Russland die territoriale und staatliche Integrität der Ukraine.

    Wenn also der Marinestützpunkt für Russland in Gefahr wäre, dann jetzt, wenn man Putins Vertragsbrüche ahnden würde.

    Die Ostseeflotte Russlands liegt im ehemaligen Königsberg und ist somit vollkommen von NATO-Staaten eingekreist und es gibt für Russland nicht die geringsten Probleme dort. Selbst wenn also die UKRAINE in die NATO käme, wäre das für Russland genauso wenig ein Problem. Niemand, auch aber auch wirklich niemand, stellt den russ. Marinestützpunkt in Sewastopol mit dem Budapester Protokoll in Frage!

    schweinsleber

    Abgesehen davon würden die landgestützten ICBMs wahrscheinlich über den Pol angefolgen kommen (…), ergo wären diese Abfangraketen in Polen und Tschechien nie eine Bedrohung gewesen.

    Nun; sie wären es nicht, sie sind es auch nicht. Und ganz richtig: wie nachfolgende Karte zeigt, kann man Amerika nicht vor russ. IBMs schützen, wenn man in Polen und Tschechien Abwehrraketen aufstellt:
    http://us.123rf.com/400wm/400/400/alfonsodetomas/alfonsodetomas0906/alfonsodetomas090600029/4968050-globe-map-centered-on-the-north-pole-ortographic-projection-with-graticule.jpg

    Putin behauptet dies aber nach wie vor; und das zeigt, wie verlogen, sinnlos und falsch seine ganze Propaganda gegen den ach so pöhsen und aggressiven Westen ist. Schlimm ist, dass Kewil meint, man müsse diesem Propagandaschwachsinn besser Glauben schenken; und er ihn dann auch artig nachplappert.

  382. #437 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 19:14)

    Wovor denn?…

    OK, wenn das alles unsinnig ist.
    Mit welchen russischen Vorschlägen waren dann die USA einverstanden?
    Bitte BELEGEN.

    PS Ich weiß nicht wie die Raketen fliegen, bin kein Militär.
    Und muss dir, Eminenz, nicht glauben – du bist mir schon etwas verdächtig. 😀

    Ich weiß aber, dass die russischen Kooperationsvorschläge bei der Raketenabwehr von den USA abgelehnt wurden und es bis heute zu Spannungen führt.
    Wenn es falsch ist, dann bitte BELEGEN.

  383. #448 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 19:42)

    Ja, aber Königsberg ist jetzt russisches Territorium bei Sewastopol wäre das dann nicht mehr der Fall, wenn die Ukraine sich der Nato anschliessen würde.

    Richtig, die USA kann nicht gegen die russischen Atomwaffen geschützt werden, schon alleine durch die enorme Anzahl an Sprengköpfen und zudem durch die verschiedenen Trägersysteme.

  384. Adebar:

    Aber Obama bestimmt, der braucht einen neuen Krieg damit er an der Macht bleiben kann. Putin hatt seine abgegeben um danach erneut anzutreten.

    Dass es für amerikanische Präsidenten nur zwei Amtsperioden gibt, änderte auch ein Krieg nicht. Franklin D. Roosevelt wurde insgesamt 4mal gewählt, weil es die Zwei-Perioden-Regel damals noch nicht gab. Er wurde aber vor dem Kriegseintritt der USA zum dritten Mal gewählt und zum Vierten Mal während des Krieges. Will heißen: In den USA wird auch während eines Krieges gewählt. Selbst während des Bürgerkrieges wurde sowohl in den Nordstaaten als auch bei den Konföderierten ganz normal der Präsident gewählt.

    Besonders lustig ist, dass Obama beständig herumposaunt, dass er wegen der Krim oder der Ukraine insgesamt auf keinen Fall einen Krieg wolle; dass dies keine Option sein. Gerade dieses Appeasement befeuert nun Putin mit Panzern Fakten zu schaffen. Völlig irreal erscheint es mir dann, wenn Sie seine Propaganda vom kriegstreiberischen Westen nach plappern.

    Im Übrigen erinnert mich das, was Sie schreiben, daran, dass man sich zum Beispiel im SPON-Forum am Ende der letzten Amtsperiode von G. W. weitestgehend einig war, er würde auf jeden Fall noch einen Militärputsch durch ziehen, um an der Macht zu bleiben. Diese tollen Vorhersagen über die pöhsen Amis sind stets im Nirgendwo verlaufen. Doch lernt keiner davon; stattdessen beginnt bei jeder Gelegenheit dieser Schwachsinn von vorn.

  385. #451 schweinsleber (17. Mrz 2014 19:59)

    Ist es schon jetzt, da Sewastopol zur Ukraine gehört.

  386. So; liebe Freunde: Ich wünsche einen schönen abend nach Germanistan und verabschiede mich, denn ich bin noch auf eine St. Patrick’s Day Feier hier eingeladen.

    Bis denne!

    🙂

  387. Besonders lustig ist, dass Obama beständig herumposaunt, dass er wegen der Krim oder der Ukraine insgesamt auf keinen Fall einen Krieg wolle

    Das ist auch deutlich gesünder für ihn.

    Und andere.

  388. #453 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 19:59)

    Langsam, langsam

    Ein Krieg mit den Russen läuft wie weiland mit der UdSSR auf einen Schlagabtausch mit Nuklearwaffen hinaus.

    Also wo sollen da die Grenzen gezogen werden?
    Wo ist die Schwelle zum Krieg?

    Wir haben keinen eisernen Vorhang mehr.

  389. #454 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 20:03)

    Bis dann
    Wünsche eine angenehme Feier
    und danke für den gepflegten Disput.

    🙂

  390. #458 schweinsleber (17. Mrz 2014 20:06)

    #454 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 20:03)

    Bis dann
    Wünsche eine angenehme Feier
    und danke für den gepflegten Disput.

    Ja, Eminenz war heute (fast) brav.
    Hat aber keine neuen Erkenntnisse gebracht.
    Geschweige von Belegen (trotz mehrmaliger Aufforderung).

    Aber er kann die Leute mächtig ärgern => 458 Kommentare (!)
    Das soll ihm erst mal einer nachmachen.
    😀 😀 😀

  391. Ich übernehm das mal so

    Die Krim-Krise hat nun für die USA schwere ökonomische Konsequenzen. Anleger stießen vor wenigen Tagen US-Anleihen im Wert von 104,5 Milliarden Dollar ab. Der Massenverkauf der US-Anleihen kam kurz nachdem die amerikanischen Arbeitslosenzahlen und die Verschärfung der Sanktionen gegen Russland veröffentlicht worden waren.

    Die US-Zentralbank Federal Reserve Bank, die die Anleihen für ausländische Anleger aufbewahrt, hatte noch nie ein so hohes Verkaufsvolumen zu verzeichnen.

    Russland und China sollen hinter Massenverkäufen stehen

    Die Indizien verdichten sich, dass Russland und China hinter den Massenverkäufen der US-Staatsanleihen stehen. So verkaufte allein Russland in den vergangenen zwei Monaten US-Anleihen im Gesamtwert von 11 Milliarden Dollar. China hatte bereits im Dezember US-Anleihen im Gegenwert von 48 Milliarden Dollar abgestoßen.

    Das entsprach damals vier Prozent der Gesamtbestände Chinas im Umfang von 1,3 Billionen Dollar. Mit diesem massiven Verkauf fiel der chinesische Bestand an US-Anleihen auf das Niveau vom März 2013 zurück.

  392. Das Jahr 1989. In der DDR demonstrieren Tausende für Recht auf Selbstbestimmung, Vereinigung, Anschluss an die BRD. Das war gut. Das Jahr 2014. Krim. Tausende demonstrieren für Recht auf Selbstbestimmung, Vereinigung, Anschluß an Russland. Das ist schlecht. Das Jahr 20.. . Südtirol. Tausende demonstrieren für Recht auf Selbstbestimmung, Vereinigung , Anschluss an… Nordtirol? Das ist nicht nur schlecht, das ist unerhört!

  393. Putin ist Derjenige, der normal denkt und nicht dieses verfaulte, überschuldete, verhasste Europa, dass sich im gut™- imperialistischen Wahn wie ein Virus ausbreitet!

  394. Ich lese hier häufiger, die Ukraine habe ihre Atomwaffen abgegeben. Das stimmt so nicht. Es waren sowjetische Atomwaffen, die sich zum Zeitpunkt des Zerfalls der Sowjetuinion zufällig auf dem Gebiet der heutigen Ukraine befanden.

    Und auch das halte ich für ein Scheinargument:

    Die Ostseeflotte Russlands liegt im ehemaligen Königsberg und ist somit vollkommen von NATO-Staaten eingekreist und es gibt für Russland nicht die geringsten Probleme dort.

    Kann sich denn Rußland darauf verlassen, dass das so bleibt? Russland hat wenig Grund, dem Westen zu vertrauen.

    Ich bleibe dabei, die jetzige Krise wurde vom Westen verursacht, und zwar völlig unnötig. Der Westen hätte die Finger von der Ukraine lassen sollen. Dann hätte es gestern auch das Referendum auf der Krim nicht gegeben.

  395. #452 Graue Eminenz (17. Mrz 2014 19:59)
    […] In den USA wird auch während eines Krieges gewählt. […]

    Das macht Sinn. Sonst wäre ja praktisch seit 1776 nicht mehr gewählt worden…

    Alleine diese Liste -ab 1945- gibt einem doch zu denken:
    1945 – 1946 China
    1950 – 1953 Korea – China
    1954 Guatemala
    1958 Indonesia
    1959 – 1961 Cuba
    1960 Guatemala
    1964 Kongo
    1965 Peru
    1964 – 1973 Laos
    1961 – 1973 Vietnam
    1969 – 1970 Kambodscha
    1967 – 1969 Guatemala
    1983 Grenada
    1983 – 1984 Libanon
    1980 El Salvador
    1980 Nicaragua
    1986 Libyen
    1987 Iran
    1989 Panama
    1991 Irak
    1993 Somalia
    1998 Sudan
    1998 Afghanistan
    1999 Jugoslavien
    2001 – heute Afghanistan
    2003 – 2011 Irak
    2011- Libyen
    2011 -Tunesien
    2011 – Pakistan
    2012 – Jemen
    2012 – Syrien

  396. Seid ihr nicht so naiv, dass Putin jetzt nur mit Krim sich sättet. Rusische Medien sind keine freie Medien, die Jurnalisten dürfen nur in die Rahmen schreiben, die Kreml bestimmen. Es geht ein riesige Propoganda gegen Westen, Baltik Staaten und neue Ukrainische Regierung. Schlimm. dass viele deutsche glauben diese Propoganda. Zwischen westliche und rusische Mentalitäten ist eine Abgrund. Wer denkt, dass Putin jetzt stopt, der ist sehr naiv. Der versteht leider, wie auch Mohamedanern, nur die Sprache der Gewalt.

    Besorgte Litauer

  397. #465 Adomas (Lt) (17. Mrz 2014 21:19)

    Ach und sie glauben hier gäbe es so etwas wie freie Medien

    Wie naiv sind sie denn

    Sehen sie nach, wem diese Medien gehören, dann wissen sie für wen sie schreiben.

  398. ich glaube sofort, dass das Referendum eine Mehrheit geholt hat, aber 95% halte ich für ausgemachten Quatsch.
    Die Krimtartaren haben sicherlich nicht für Russland gestimmt.

    Und natürlich ist Putin nicht auf einmal zum selbstlosen Menschenfreund mutiert, das hat andere Gründe.

    Sanktionen halte ich auch für unnötig, anderen Ländern lässt man das ja auch durchgehen, es wirkt doppelmoralisch.
    Aber ob ein möglicher Erdgaslieferstopp so dramatisch für Europa würde, bleibt abzuwarten. Wem will Putin das Gas sonst verkaufen? China? Und wie will er da das rüberkriegen? In Plastiktüten abfüllen und mit einem riesigen Föhn rüberpusten?

  399. Zwischen westliche und rusische Mentalitäten ist eine Abgrund.

    Nö.

    Deutsche und Russen passen gut zusammen.
    Zusammen gibt es fast unbegrenzte Möglichkeiten.

  400. Deutsche und Russen passen gut zusammen.
    Zusammen gibt es fast unbegrenzte Möglichkeiten.

    Das ist auch der Grund, warum sie gegeneinander gehetzt wurden.

  401. #475 kaluga (17. Mrz 2014 22:11)

    Als ob es in der Ukraine oder in anderen Schwarzmeerregionen (Türkei z.B) keine anderen Häfen gäbe.
    Was ist an dem Krim-Hafen denn so besonders und lebenswichtig, dass die USA ihn unbedingt wollen und dafür sogar einen „Pustch“ anzetteln?

  402. #452 Graue Eminenz
    Besonders lustig ist, dass Obama beständig herumposaunt, dass er wegen der Krim oder der Ukraine insgesamt auf keinen Fall einen Krieg wolle…
    Dass es für amerikanische Präsidenten nur zwei Amtsperioden gibt, änderte auch ein Krieg nicht…

    Es sei man ist bereits mitten drinn
    Niemand hatt vor eine Mauer zu bauen, Ulbricht.
    Läst sich nur keiner richtig vor den Karren Spannen.
    Selbst die Türken noch nicht, Mutti kann Obami in der Pfeife rauchen und was die EU
    anbelangt hatt ja letztens wer gesagt F…. und so.

    Doch lernt keiner davon; stattdessen beginnt bei jeder Gelegenheit dieser Schwachsinn von vorn… Eben darum.

    SPON-Forum einen Militärputsch…
    vom Spargel auf PI auch lustig.

    Diese tollen Vorhersagen über die pöhsen Amis sind stets im Nirgendwo verlaufen…
    Ich unterstelle dir allerdings nicht, die pöhsen Russen.
    Hast du ja auch nicht, konzentrierst dich nur auf Putin.
    Und hier bei PI hatt Obama unsere Konzentration.
    Aber du willst eh nur spalten und deinen kalten Kaffee loswerden.

    Du bist wie das Butterbrot, fällt immer verkehrt herum.
    Oder dem den man vorne rausschmeißt und hinten wider reinkommt.

  403. Vor einigen Tagen wurde noch vom Umsturz, Kiew, Janukowitsch, Klitschko und Timoschenko (und den äh…Faschisten??) tag täglich berichtet.
    Auf einmal geht es nur noch um Putin und die Krim.

    Frage: Passieren da etwa Dinge, die nicht sein dürfen?

  404. Danke Kewil, wie Recht du hast!

    Wir müssen uns mit dem Gedanken anfreunden, daß die Willkürherrschaft in Deutschland schon fest installiert ist.
    Nichts macht diese Willkür deutlicher als die Zustände in der Ukraine. Russland wird als “Aggressor” hingestellt, der ein Gebiet “annektiert”, obwohl die Leute dort sich mit riesengroßer Mehrheit dafür entschieden haben, sich unter russischen Schutz zu stellen. Kein einziger Schuss ist gefallen, es gibt meines Wissens keine Toten, keinen Terror und die russischen Soldaten werden tatsächlich als Befreier und Beschützer gesehen; so wie ich eigentlich auch einen Soldaten definiere:
    Jemand, der zur Not mit Waffengewalt sein Volk vor einer fremden Aggression verteidigt”

    Und dann haben wir die Verbrecherbande in Kiew:Vom Westen bezahlte Demonstranten, bezahlte Terroristen, die bewiesenermassen auf die eigenen Leute schossen, enthauptete Polizisten und Parlamentarier, die zu ihrem Abstimmungsverhalten gezwungen werden.

    Merkel stellt die absolute Speerspitze der aggressiven Rhetorik dar, man erkennt ihre ganze hässliche Bösartigkeit, wenn man sich klarmacht, daß sie Teile der Mörderbande nach Deutschland lässt, um sie in Krankenhäusern zu behandeln zu lassen und die Kopf-abschneidenden Putschisten als “Regierung” tituliert.
    Wenn die Bundeswehr tatsächlich bei “humanitären Einsätzen” im Ausland eingesetzt werden sollte, so hätte sie am 20 Februar nach Kiew ausrücken müssen, um diese verdammten Terroristen von dem Parlamentsgebäuden zu vertreiben. Oder zumindest jetzt hätte Deutschland Russland anbieten können, die Russen auf der Krim vor den ukrainischen Verbrechern zu beschützen.

    Aber Deutschland macht natürlich genau das Gegenteil: es erkennt die massenmordenden Verbrecher als Übergangsregierung an und schimpft auf Russland, das sich als einzige noch verbliebene Weltmacht ans Völkerrecht hält!
    aus KB

  405. #479 Kikokiuru
    Kopf-abschneidenden Putschisten…

    Sorry machs kurz:
    Hallo Kiko
    davon hätte ich gern Hintergrundwissen vor allem wen möglich Belege Videos davon
    sind nicht mein Ding. Danke adebar

  406. @templarii – total einverstanden! Kann nur endlos staunen, wieviele hier an Putins Seite stehen können! Als nicht-Deutscher ist das für mich total nicht nachvollziehbar!Oder…vielleicht könnte man damit Einiges aus der Geschichte besser verstehen?

  407. #468 FddWa (17. Mrz 2014 21:31)

    Aber ob ein möglicher Erdgaslieferstopp so dramatisch für Europa würde, bleibt abzuwarten. Wem will Putin das Gas sonst verkaufen? China? Und wie will er da das rüberkriegen? In Plastiktüten abfüllen und mit einem riesigen Föhn rüberpusten?

    ————————————-

    an deiner Stelle würde ich mal einen Atlanten aufschlagen, falls du so etwas kennst, Russland und China haben gemeinsame Grenzen und eine neue Pipeline, falls es nicht schon welche gibt, würde schnell verlegt sein, schneller als der Berliner Großmaulflugplatz eingeweiht wäre. Und falls du zu den 7 Millionen Analphabeten gehörst frage Jemanden.

  408. #466 Adomas (Lt) (17. Mrz 2014 21:19)

    Seid ihr nicht so naiv, dass Putin jetzt nur mit Krim sich sättet. Rusische Medien sind keine freie Medien, die Jurnalisten dürfen nur in die Rahmen schreiben, die Kreml bestimmen. Es geht ein riesige Propoganda gegen Westen, Baltik Staaten und neue Ukrainische Regierung. Schlimm. dass viele deutsche glauben diese Propaganda

    ———-
    Wie in Deutschland, da darf die Presse auch nur schreiben, was dem rotgrünen Politikergesindel und der EU gefällt. Es geht eine riesige Propaganda gegen Russland und gegen Putin, den Islam kriecht man förmlich in den Hintern und in der Kirche gibt es massenweise Judas, die lieber den Islam anbeten. Schlimm das viele Deutsche dieser Propaganda glauben und wie 1945 der neuen Führerin in den Abgrund folgen.

  409. #387 Sig551 (17. Mrz 2014 17:15)

    Was würde eigentlich passieren, wenn Kreuzberg oder Neukölln über ihre nationale Zugehörigkeit abstimmen würden?

    ———-

    ganz einfach die Türken müssten sich auf die Heimreise begeben, den ihnen wurde anders als die Krim der Ukraine, das Gebiet nicht geschenkt.

  410. Überall dort wo die Amis und die Nato und auch Deutschland sich kriegerisch eingemischt haben,
    endete in einen Nullsummenspiel. Man hat gar nichts erreicht, die Regionen sind nicht sicherer
    geworden, im Prinzip haben sie nur soziale Armut und verbrannte Erde hinterlassen, bevor sich die
    Amis nicht in Staaten des Nahen Osten eingemischt haben, gab es auch kaum Flüchtlingströmne
    nach Europa, die kamen erst, als die Amis und die Nato alles falsch machten, die Flüchtlingströme nach Europa
    die nicht die USA schwächen, ist das Ergebniss, und wir steuerzahlenden und arbeitenden Europäer
    müssen dafür zahlen und werden zur Kasse gebeten.Diese verantwortlichen Politiker zahlen nichts,
    weil sie auch noch vom Steuerzahler alimentiert werden, deshalb können sie sich jede
    Frechheit gegen das Volk erlauben.

  411. Eure Politiker sind Verbrecher.

    Genauso wie eure Medien.

    Ich hoffe, viele sehen jetzt klarer.

  412. Daraus schliesse ich auch noch auf andere Unterstützungsaktivitäten des Merkel-Regimes für Terroristen weltweit.

    Das erklärt dann auch, warum Salafisten in der BRD so gehätschelt werden, warum die Hamburger Zelle es sich gerade in Deutschland so gemütlich gemacht hat, warum man sich Sorgen macht, dass islamistische Kämpfer von hier nicht genug ausgebildet für Syrien sein, um dort schwere Kämpfe zu bestehen.Das ist doch verrückt.

    Hier wird von ganz Oben gedeckt.

  413. Pure Serbienhetze brachte Gestern CDU -Röttgen bei Plaßberg zum besten.
    Politiker die mit Halbwissen sich in den Thalkshows äussern sind die Gefährlichsten.
    Die Hetzer kann man an ihren Bewunderen erkennen, nämlich die gegrieften auf den Zuschauerrängen,
    die noch mit enormer Dummheit noch Beifall
    klatschen. Da muß ich mal diesen verleumderischen Hetzer auf die Sprünge helfen.
    Kosovo Lüge 13 jahre lang
    https://www.youtube.com/watch?v=4pU71RjzXOI

  414. Im Jugoslawienkrieg reichten gerade mal angeblich knapp 100 getötete albanische Zivilisten aus
    um kriegerisch gegen das Völkerrecht zu intervenieren. Wobei diese Geschichte noch einen Vorlauf hatte,
    den die westlichen Medien verschwiegen haben, bevor Milosevic der serbischen Minderheit
    in Nordalbanien (das heutige Kosovo) zur Hilfe eilte, wurden fast schon über einige Jahre
    vorher alle Klöster und Kirchen niedergebrannt, und die serbische Minderheit drangsaliert.
    Hätte man danach auch die gleichen Maßstäbe bei angeblichen ethnischen Säuberungen angesetzt, dann
    hätten schon längst die „Natomoralisten“ in Syrien-Lybien usw. wesentlich früher eingreifen müssen,
    und nicht abwarten
    bis Hundertausende zum Opfer fallen.

  415. Die deutschen Politiker Steimeier-Merkel und CO haben aus ihrer Nazivergangenheit gar nichts gelernt.
    Wieder einmal zeigen sie uns europäische Nachbarn unmoralische Machtpolitik.
    Am Deutschen Wesen braucht man nicht mehr genesen, zweimal reicht vollauf, wo Deutsche „Führer“
    Europa in den Unfrieden stürzten. Verdammt noch mal, mit welchen morlischen Rechten muß sich die
    Merkel überrall einmischen? Habt ihr nicht genug Probleme im eigenen Lande?

  416. #489 R. St (18. Mrz 2014 11:04)

    Die deutschen Politiker Steimeier-Merkel und CO haben aus ihrer Nazivergangenheit gar nichts gelernt.

    —————————————
    Mit dem meisten in Deiner Ansicht bin ich durch aus einverstanden, aber auch Ihr müsst endlich mal kapieren, das die meisten Deutschen keine Nazivergangenheit haben, auch Steinmeier und Merkel nicht. Die meisten Deutschen haben zu dieser Zeit noch nicht gelebt oder waren noch Kinder. Machst DU die Mongolen für die Verbrechen von Dhingis Khan verantwortlich? Ich jedenfalls brauche z.B. vor einen Polen, einen Russen oder einen Juden nicht auf die Knie fallen, zu dieser Zeit habe ich noch nicht gelebt !

  417. 408 Adebar
    Auf dem Eingangsbild seht ihr, wie die Leiche eines geköpften ukrainischen Polizisten abtransportiert wird.
    Wäre er erschossen, erstochen oder totgeschlagen worden, so könnte man noch davon ausgehen, daß es einen Kampf zwischen ihm und seinen Gegnern gegeben hat, bei dem er dann unterlegen ist.
    Nicht aber, wenn er geköpft wurde.

    Niemand wird bei einem Kampf “aus Versehen” geköpft!

    Dies bedeutet, daß seine Feinde ihn gefangen und gefesselt haben müssen, um ihn anschließend in diesem wehrlosen Zustand zu enthaupten.

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/03/17/volkerrecht/

  418. #482 Justin

    „an deiner Stelle würde ich mal einen Atlanten aufschlagen, falls du so etwas kennst, Russland und China haben gemeinsame Grenzen und eine neue Pipeline, falls es nicht schon welche gibt, würde schnell verlegt sein, schneller als der Berliner Großmaulflugplatz eingeweiht wäre“

    Ich halte dagegen, dass das so schnell geht, auch weil es für den Bau erstmal Bauteile braucht, und eine Pipeline gibt es nicht.

Comments are closed.