Die drei Christen Necati Aydin, Ugur Yüksel und Tilmann Geske (v.l.n.r.).Vor ziemlich genau sieben Jahren wurden in der türkischen Stadt Malatya die drei Christen Necati Aydin, Ugur Yüksel und Tilmann Geske (Fotos v.l.n.r.) ermordet. Ziemlich schnell stellte sich heraus, daß die islamischen Mörder ihr Verbrechen aus religiösen Gründen begangen hatten. Und es stellte sich auch heraus, daß es nicht bloß Morde waren, sondern bestialische Morde mit grausamer Folter. Jetzt hat die islamische Erdogan-Türkei die Mörder aus der U-Haft entlassen, eine Verurteilung hat es nie gegeben, deutsche Medien berichten kaum!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. ..eine Verurteilung hat es nie gegeben, deutsche Medien berichten kaum!..

    …. womit sich die Türkei juristisch als voll EU-Fähig beweist.
    Die Nicht-verurteilung westlich orientierter „Ungläubiger scheiß deutscher“ ist ja auch gängige Praxis der deutschen Justiz und somit der europäischen „Leit-Meinung“

  2. Das interessiert die deutschen Freunde des Tötet-die-Ungläubigen-Kults und deren Hofberichterstatter von der SZ und co auch nicht, die sind nämlich mit der Nazijagd so beschäftigt, daß für derartige Petitessen keine Zeit ist, wenn aber irgendwo ein 99jähriger Nazi pupst wird zu Lichterketten aufgerufen

  3. Onay: „Es gibt viele Häftlinge mit muslimischem Glauben. Für sie wäre es ein wichtiger Beitrag zur Resozialisierung, wenn sie den Ramadan mit ihren Familien verbringen könnten. Das könnte die Rückfallquote senken.“

    Quelle: http://www.bild.de/regional/hannover/gefaengnis/politiker-fordert-straferlass-zum-ramadan-34017526.bild.html

    Na,das paßt doch wie die Faust aufs Auge!

    Die lassen die Christenmörder laufen, wir holen die Muslimknackis mit einer Extra-Amnestie aus dem Bau, damit sie weiter hantieren können.

    Vorher noch gut mit KALBSfleisch gefüttert, das so teuer ist, daß viele Anständige sich das nie leisten könnten; ich könnte kotzen!

    Die Christenkiller werden weitermachen wie bisher, die Muslimknackis in Deutschland auch, weil sie NICHT resozialisierbar sind und falls sie wieder einfahren, gibts erneut das leckere Kalbsschnitzel.

    Deutschland und die Türkei nähern sich an, ich denke, nach der EU-Wahl darf die Türkei in die EU…

  4. upps… Die Nicht Verurteilung der Ermordung westlich orientierter…. muß das natürlich heißen

  5. Somit verbietet sich für alle Christen endgültig die Türkei als Urlaubsland und die Türkei hat mit der Freilassung der Mörder den Eignungstest für das Aufnahmeverfahren in die EU in der Kategorie der drei Affen – nichts gesehen haben wollen, nicht gehört haben, nichts dazu sagen oder verurteilen – bestens bestanden.

  6. Man stelle sich die Empörung Halb-Buntlands vor,wäre mit christlichen Moslem-Mördern hier ähnlich verfahren worden.
    Ich weiß,in dieser abartigen Brutalität gibt es diese Konstellation nicht.

    Wer die Aufnahme der Türkei in die EU fordert,wünscht gleichsam die totale Islamisierung Buntlands.
    Daher ist die wachsame,unbeugsame Bevölkerung so wichtig.

  7. Der Skandal ist doch nicht das Moslems Christen umbringen. Das machen Moslems weltweit.

    Der Skandal ist doch dass unsere Systemmedien mit vollen Vorsatz einfach nicht darüber berichten, obwohl es diesmal sogar vor unserer Haustüre stattfindet und das obwohl rotgrüne Utopisten und Gutmenschen-Spinner die islamische Türkei mit ihren vielen moslemsischen Christenhassern in einem europäischen Staatenverbund haben wollen.

    Der Skandal ist die irre rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie und ihre irren Anhänger, die einfach religiösen Mord ihrer Moslemlieblinge nicht zur Kenntnis nehmen wollen. Beim absolut gleichen umgekehrten Fall, wenn z.B. ein Imam hier ermordet wäre, würden die gleichen rotgrünen Träumer die gesamte Systempropaganda hochfahren und irre rotgrüne Politiker würden sich extrem echauffieren und geifern und tonnenweise rote Rosen niederlegen.

    Und genau diese irre Schizophrenie, dieses extreme unsymmetrische und einseitiges Denken und der Hass auf unsere westlichen und abendländischen Werte unserer rotgrünen Spinner ist der eigentliche Skandal. 😉

  8. Man stelle sich den Lärm vor, man würde Zschäpe – gegen die man tatsächlich nach rechtsstaatlichen Maßstäben nichts Belastbares in der Hand zu haben scheint – laufen lassen… …und hier reden wir von beweisbaren Morden! Widerlich… 🙁

  9. Wer sich noch eimal der grausamen Morde vom 18.04.2007 erinnern möchte, der kann bei http://www.islaminstitut.de. nachlesen.
    Dass nun diese Mörder ohne Protest der Leiter der EKD oder der Bundesregierung oder etwa von Amnesty International auf freien Fuß kommen, zeigt, wie sehr der mörderische Islam hier bereits hingenommen wird und verwurzelt ist.
    So ist auch verständlich, dass Morde von Muslimen an Deutschen kein großes Aufsehen mehr erregen. Zu denken ist an die feigen Morde an Johnny K. in Berlin oder an Daniel Siefert in Kirchweyhe. Auch hier laufen die Täter bis auf einen noch immer frei herum. Die Taten werden bagatellisiert und quasi als dumme Jungenstreiche abgetan.
    Besonders grausam war in der letzten Woche der Mord an einem jungen Christen, der in Syrien von den Aufständischen gefangen genommen war, und gezwungen wurde, das islamische Glaubensbekenntnis zu sprechen. In seiner Todesangst tat er es. Da er aber in den Augen seiner Peiniger nur ein unwürdiger „Gläubiger“ geworden war, sagte man ihm, er würde nun nicht erschossen werden. Aber man säbelte ihm mit einem Messer – wie das auch in vielen anderen Fällen gehandhabt wird – den Kopf ab. Diese schreckliche Tat wurde zur Abschreckung für die „Ungläubigen“ gefilmt und ist als Drohung besonders gegen die Christen zu verstehen.
    Doch wer will schon so etwas wissen? Das neueste „evangelische“ Magazin „Chrismon“ 03.2014 möchte deshalb ein Zeichen setzen und widmet seinen Titel dem Islam-Professor Mouhanad Khorchide an der Uni Münster: „So freundlich ist der Islam“. Dieses Monatsmagazin wird herausgegeben von Landesbischof a.D. Friedrich, Ex-Bischöfin Käßmann und Präses Schneider.

  10. Für solche Nebensächlichkeiten hat der gemeine Zeitungsschmierer doch keine Zeit.Zigauner schönreden,über Putin hetzen ist doch angesagter. Sonst schimpfen die Saudis und die FDJ Sekretärin bekommt Blähungen.

  11. Hatte irgendjemand etwas anderes erwartet? Einfach abartig, feige und verkommen ist diese heuchlerische Regierung samt ihrer verlogenen Medienhuren.

  12. Man beachte übrigens die Relation in den MSM: Hier wird gerade ein Riesengeschi**e veranstaltet:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article125704941/Er-wollte-Brot-kaufen-und-kam-niemals-zurueck.html

    Und um die Malatya-Mörder war es damals ganz schnell ganz still. So wie um die Padovese-Mörder. So wie um Mehmet Ali Agca. Um Sivas. Um Maras. Um überhaupt alles, was in der „modernen“ Türkei islamisch mordet und metzelt.

    Abgesehen vom institutionalisierten Bürgerkrieg im eigenen Land.

    Übersicht englisch:

    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_massacres_in_Turkey

    Unbedingt lesenswert, auch wenn EU draufsteht: Analyse der tükislamischen Mordkultur gegen alles nichtislamische (also das, was Mohammedaner als „Christen“ bezeichnen)

    http://www.esiweb.org/pdf/esi_document_id_127.pdf

  13. Natürlich ist das ein Skandal.
    Aber die Türkei ist ein souveränes Land.
    Wenn die Türkei für Christenmord keine Strafe vorsieht, ist dies das Recht der Türkei.

    Schlimmer finde ich dagegen, wie unsere „unabhänige“ Justiz in Deutschland arbeitet.
    Vor dem Gesetz sind „alle“(bis auf einige Ausnahmen) gleich.

    -20 Cent Mörder Bewährungsstrafe
    -IN lÜBECK WIRD EINE JUNGE fRAU VERGEWALTIGT: sIE BEGEHT AUS sCHAM sELBSTMORD: -> Bewährung
    -Serienstraftäter und Komaschläger von Köln -> Bewährung
    -eine Kirche wird abgefackelt. Niemand hat ein Interesse den Täter zu ermitteln
    -„Scheiß Deutscher“ zu sagen ist kein Rassismus
    -Sven Lau wird verhaftet wegen terroristischen Aktiviäten. Seither Funkstille. Was waren das für Aktivitäten?
    -„Ehrenmorde“ finden nicht mehr statt. Sie heißen jetzt „Familiendrama“
    -Herkunft der Täter wird regelmäßig verschwiegen, es werden sogar Straftaten verschwiegen und Fahndungsfotos verpixelt.

  14. Tja, und da sich die hiesigen Ökumene-Christen so sehr darauf freuen die Passion Christi am eigenen Leib zu erfahren, lecken sie jeden feilgebotenen Moslemarsch und setzen sich für den Import ihrer zukünftigen Folterknechte ein.

    Egal ob evangelisch oder katholisch.

  15. Der authentische Islam, so wie Mohammed ihn als zeitlos gültiges Wort Allahs mit Gewalt verbreitet hat, ist Realität im 21.Jahrhundert.Aufbau eines islamischen Staates in der Provinz und Kopfsteuer für Christen in Rakka.

    1.http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/kopfsteuer-fuer-christen-im-syrischen-rakka-1.18252898

    2.http://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/terroristen-kontrollieren-die-stadt-rakka-35023186.bild.html?wtmc=go.off.news&google_editors_picks=true

    Ja, liebe Buntbürger, Islamimporteure und Politstricher islamischer Staaten, kennen sie noch eine andere Religion die derart zivilisiert, fortschrittlich, human und friedlich ist?

    Der Islam ist keine Religion und gehört als Faschismus geächtet und verboten.

    Auch das Beispiel der ermordeten Christen in der Türkei beweist dass der Islam keinen Platz in unserer Gesellschaft haben kann.

  16. Das ist doch mal eine zukunftsträchtige Aussage.
    Frau Merkel hat ja auch schon geäußert, dass man ertragen muss, dass ausländische Jugendliche gewalttätiger sind.
    Eben schlechte Kindheit gehabt, mit dem „Holy Koran“ aufgewachsen und Papas Lieglingsbeschäftigung das Schächten gelernt. Ehrenvoll die weiblichen Geschwister korangerecht tyrannisiert und totgetreten, was sich einem auf dem Weg als Ungläubiger zu erkennen gab – gelernte „ehrenvolle göttliche Weisungen“!

    Beslan und all die Terrorakte waren „Allahs Vorhersage“, die nun durch „Allahs Friedensengel, die Gotteskrieger“ verwirklicht wurde – der Koran das einzig gültige Gesetz für Folterer.

    Wenn man sich die Qualen, die diese 3 Menschen 3 Tage erdulden mussten, vorstellt, und zu dem Ergebnis kommt, dass beweisbare Täterschaft zur Freilassung führen muss, dann ist diese Handlung auch einem großen Teil der türkischen Bevölkerung gegenüber ein klares Vernichtungssignal.

  17. Ich hoffe, dass die Christenmörder einmal Jesus kennenlernen. Sonst müssen sie nämlich ihre Gräueltaten vor Gott verantworten.

  18. @ 17 MadMurdock
    Sie, die Verbrecher einer gierigen und unverantwortlichen Politik und deren Schergen, haben sich den Islam ins Land geholt und nun geschieht das, was diese „von Gott auserwählten Menschen“, diese menschlichen Roboter einer bedingungslosen Glaubensüberzeugungserpressung, die jeglicher Vernunft spottet, genau das zu leben, was ihnen unser Grundgesetz anbietet.
    Eine Mehrheit lehnt diese Moscheenwelt einer parallelen politisch-religiösen Erziehung zu psychischer und physischer Gewalt ab, muss nun aber durch den Staat, der diese Parallelwelt zu verantworten hat, davon überzeugt werden, dass es sich um eine harmlose Religionsfreiheit handelt, der nicht die geringste Kritik zukommen darf, da sonst die Welt der Alleinherrschaft Allahs und seiner Hörigen eine Ehrverletzung zukommt, einer politisch-religiös gefährlich motivierten eingeschleusten Sekte gegenüber, die staatlich gefördert Aufenthaltsrecht sowiedie Deutsche Staatsbürgerschaft angeboten bekommt und somit zur Integration staatlich aufgefordert wird.
    Das Volk, die Deutschen, sind dazu nie gefragt worden und werden in Zukunft zu gar nichts mehr gefragt werden.

    Diese Entwicklung muss doch jedem Deutschen die Islamisierung seiner Heimat wert sein, oder vielleicht doch nicht? Im Grunde jetzt schon ein Trauma für jeden Menschen, der die Geschichte des Islams kennt und die Toten zählt, die Allah als vernichtungswürdig beurteilt hat, und dessen Prophet „göttliche Weisungen“ erhalten hat, die noch heute Gültigkeit haben.

    Ein Trauma, ein nicht enden wollendes Traume, deutsche Politik im 21.Jahrhundert – Religionsfreiheit für Allahs Weisungen.

  19. Die große Mehrheit der Einheimischen hat keine Ahnung, was auf sie zurollt. Ein Teil ist zu alt um sich darüber sorgen zu machen. Ein anderer Teil meint, dass er sich irgendwie durchmogeln kann.

    Im Jahre 2004 waren die Reportagen des ZDF noch ernst zu nehmen.
    Ein Reporterteam begleitete deutsche Kripobeamte bei der Suche nach einem türkischen Doppelmörder in die Türkei. Es ging um das Ehepaar Helmut und Elke Thom aus Flonheim. Sie wurden von Kenan Kütük umgebracht. Zitat:

    „Die Informationen der türkischen Polizei tröpfeln nur spärlich. Sie würden nach Kütük suchen, beteuert man, nur leider ohne Erfolg“.
    „Mehr als zwei Jahre sind seit der Tat verstrichen. Kütük ist noch immer auf freiem Fuß“.

    „Ein ZDF-Team, das die Ermittlungen von Anfang an begleitet hat, will sich vor Ort ein Bild machen und reist nach Gölbasi in Südost-Anatolien. Der Ort ist klein“.
    „Alle Anfragen (des Fernsehteams) bei Innenministerium, Polizeipräsident und Gouverneur waren schon im Vorfeld abgelehnt worden.

    „Die Behörden, so heißt es, fahnden mit Hochdruck nach dem Verdächtigen. Dass er noch nicht verhaftet ist, liege „an den schwierigen geographischen Gegebenheiten. Obwohl das ZDF-Team eine offizielle Dreherlaubnis hat, verfügt der Gouverneur der Provinz am späten Nachmittag: Dreharbeiten einstellen“.

    Begründung für das Drehverbot: keine

    „Die Reporter machen sich trotzdem auf den Weg nach Meydan Köyü, dem Dorf, in dem der mutmaßliche Täter noch immer gemeldet ist. 25 Kilometer hinein ins anatolische Gebirge. Dort hatten ihn die Zielfahnder einst geortet. Sie kommen nicht weit“.

    Ein Geländefahrzeug mit Soldaten ist ihnen gefolgt und stoppt sie. Die Botschaft: unmissverständlich. Kamera einpacken. Sofort
    http://www.kriminalpolizei.de/startseite/news-detailansicht/artikel/der-fall-flonheim.html
    ————————————————

    Man vergleiche mit dem Fall Marwa Soundso. Da wurden dem ägyptischen Botschafter und Innenminister unterwürfig der rote Teppich ausgerollt.

  20. Türkei läßt Christenmörder laufen

    Deutschland unterstützt Christenmörder in Syrien.

    Nur Putin schützt Christen zuverlässig.

  21. OT
    Wir sollten alle zur Europawahl jeweils in unserer Gegend Wurfzettel verteilen, uns so für PI-News sowie für Pro NRW (oder beliebige andere Partei) werben.

    Hier ein Entwurf
    http://yourpart.eu/p/r.uHp1PnMYH47l1DnW

    Eine halbe oder gar ein Drittel S/W-Seite reicht, dann kommt man auf Kosten von max. 4ct pro Zettel. Wer will kann ja noch kleinere Zettel ausrucken, nur die muss man dann ja auch klein schneiden. Ich bin eher fürs selber ausdrucken als Copyshop, so bekommt man keinen Ärger. Wenn man kein Impressum drauf macht, sollte man sich aber auch nicht erwischen lassen (Ordnungsgeld).

    Wenn genug Leute mitmachen bekommen wir so vielleicht 100.000 Pro-NRW-Wähler, dass könnte den Unterschied zwischen einem Sitz (mehr) im EU-Parlament ausmachen.

    Denkt bitte daran wie agressiv gegen Pro NRW vorgegangen wird, dass darf sich nicht lohnen. Die Emotionalisierung auf PI-News sollte auch einen Sinn haben. Sich aufzuregen verändert nichts, nur Handeln bringt Veränderung!

  22. Warum sollte es dem Doitschen ROT-FUNK wohl eine Meldung wert sein ,wenn irgendwo „scheiß Christen“ massakriert werden Ist der Linke doch froh wenn Gender, Homo und Frauen Unterdrücker gekillt werden,je bestialischer umso besser können sie sich einen runter holen.
    Für die ROT GRÜN Faschisten sind vor allem Christen für das gesammte Elend in der Welt verantwortlich,was sie selbst angerichtet haben.
    Warnung vor diesem ROT-PACK,die Geschichte hat es mehr wie einmal bestätigt,Massenmord ist ein Meister der linken Seite.

  23. Sowohl hier wie da! Für Steuerhinterziehung geht der Steuerhinterzieher ins Loch, für einen mohammedanischen Mörder gibt es Bewährung“

    Natütrlich weiss ich, dass der Steuerhinterzieher aus reiner Geldgier gehandelt hat, und der Mohammedanische Mörder es eigentlich so nicht gewollt hat, er eine schwere Kindheit hatte, weil er nach 21 Jahren in Deutschland noch kein richtiges Deutsch spricht (und es auch nicht sprechen will), weil er in seiner Entwicklung immer benachteiligt war, das Mordopfer war selber Schuld, weil er gerade am falschen Ort war, weil eine Verurteilung diskriminierend wäre u.s.w. und so fort.

    Wollt Ihr noch mehr Gründe, sucht sie Euch, der Richter wird Euch dankbar sein.

    Dass aber unsere Politiker Milliarden verschwenden und verbrennen, wird einfach nicht abgestellt! Da stellen sie lieber einen Steuerhinterzieher erst an den Pranger und hängt ihn dann auf.

  24. Wir sollen total vera….. werden:

    http://www.echo-online.de/region/suedhessen/Eine-Entscheidung-fuers-Leben;art24719,4833324#formular

    nicht erwähnt wird auch hier , dass diese Dame ihre „Inspiration“ auch durch den Bier-Vogel gefunden hat, den sie neben dieser Homepage auch auf der ihren erwähnt:

    Aber er war manchmal selbst überfragt und bevor er mit Mutmaßungen antwortete, verwies er mich darauf Gelehrte zu befragen. So kam ich über Umwege zur Seite http://www.diewahrereligion.de. Dort gibt es viel Videomaterial zum Thema Islam. Vieles davon ist von Pierre Vogel, kölscher Ex-Boxer und jetzt Islamprediger. Man kann über den Mann sagen was man will, aber er hat mir sehr geholfen den Islam zu verstehen. Das Thema wurde geradezu zur Sucht für mich.

    http://hijabiblog.com/inhalt/blog/mein-weg-zum-islam/

    …sogar meinem Mann, der dieses Blatt noch liest, kam dabei fast der Kaffee wieder hoch!

  25. nachdem der Prozess ja schon 5 Jahre gedauert hat, war damit zu rechnen, dass die das sang und klanglos unter den Teppich kehren…

    es soll ja auch die Frau von Erdolf mit hinter dieser moslemischen Gruppe stecken…. hätten die diese Mörder verurteilt, hätten die vielleicht ausgepackt, wer die Hintermänner sind!

  26. Wenn die Türkei endlich in der EUdSSR ist und ihre forderasiatische Justiz auch hier implantiert hat, wird sich die Zahl der inhaftierten türkischen Verbrecher deutlich vermindern. Die islamischen „Fachkräfte“ sind dann (fast) alle auf freiem Fuß.

  27. #3 Bernhard von Clairveaux

    ..wenn aber irgendwo ein 99jähriger Nazi pupst wird zu Lichterketten aufgerufen

    Die wollen uns wieder vergasen diese Nazis. Hilfe!

  28. @#8 Powerboy

    Du solltest die „Systemmedien“ nicht verurteilen, dass sie über diese Morde und diese Verurteilungsunwilligkeit nicht berichten. Wie du schon selber sagst, dass Islamanhänger Christen töten ist beinahe alltäglich geworden. Und noch lieber töten Islamanhänger ander Islamanhänger, das ist noch alltäglicher auf der Welt.

    Es wäre zuviel verlangt, über all das tagtäglich schreiben zu sollen. Es müssten täglich Zeitungen in Buchform veröffentlicht werden. Also wenn schon, dann nur die wirklichen Hardcore-Fälle. Und das in der Türkei war einfach noch nicht Hardcore genug. Traurig ist es schon. Ich fasse es nicht, und das alles nur wegen einem Wüsten“gott“.

  29. #33 germanica

    “Feine Menschen”:

    http://www.youtube.com/watch?v=e8fwzf1guAY

    Das ist ja nicht zu fassen, was die verdöhnste Frau und Mutter da von sich gibt!!!

    „Der ISSlam ist eine alte ehrwürdige Religion“
    und „…die Medien lügen alle, so etwas FRIEDLICHES wie den ISSlam findet man sonst nirgendwo…“

    Man glaubt es nicht..

  30. #26 Shirab (12. Mrz 2014 09:59)

    Gute Neuigkeit! ABER:

    Beachten, wie der unfähigste, aber medienpräsenteste HH-Würgermeister aller Zeiten, SCHOLZ, das wieder verkauft (mir tut der arme Bild-Redakteur leid, der diesen Scholz-Jubelartikel auf Befehl – ja, so läuft das tatsächlich – schreiben mußte):

    http://www.bild.de/regional/hamburg/altenheim/doch-kein-fluechtlingsheim-35035230.bild.html

    Eiserne Sozenregel seit vier Jahrzehnten in HH: Tägliche Präsenz der Sozenführer in der Presse! Bild, Mopo, Abendblatt, auch wenn deren Eigentümer inzwischen gewechselt haben. Und damit das so ist, im Gegenzug was liefern. Warum wohl kam ‚anno damals‘ der Saga-Skandal ans Licht?

    Null-Leister-Scholz beherrscht das alte HH-Medienspiel „Scholz, ich als Scholz, Scholz, in meiner Eigenschaft als Scholz“ übrigens seit seiner Wahl perfekt. Neulich, am Rande einer Senats-Sitzung: „Was glauben Sie, was dafür im Gegenzug an Akten in die xyz-Redaktionen gewandert ist?“

    Pack erpreßt sich gegenseitig und trifft sich dann beim Presseball. Und wir (TM) müssen es ausbaden.

    Kennt wer die Ohnmacht des Redakteurs, der sich selbst veräpfeln muß? Der ununterbrochen „kritisch“ sein muß, solange es nicht das eigene Haus und seine eigenen Vorgesetzen betrifft? Der (nach außen) alle Recherchetechniken und allen kritischen Verstand besitzt, der ihm „nach innen“ verboten ist? Der in einem unterbrochenem Mentalspagat zerrissen wird?

    Der endlich Lokalchef oder gar Stellv. geworden ist, und seine eigenen Prinzipien für einen Fitzel Macht/Kumpanei/Ich-gehöre-dazu-verrät?

    Natürlich. Nicht jeder kann sagen, was in seinem Job abgeht. Gehört dazu. Aber es ist bei Redakteuren und ihren Vorgesetzten in D. deshalb so schiefgelaufen und falsch, weil genau sie, deren Außendarstellung im uneingeschränkten Kritikastertum und Pochen auf die „4. Gewalt“ besteht, einen gegenüber dem besten Kumpel Politik inzwischen einen derart gigantischen blinden Fleck haben müssen, daß dagegen Jupiters roter Fleck ein farbloses Etwas ist.

  31. Solche Bemerkungen haben zwar den Ruch des illustriertenhaften, aber weil es noch niemand angesprochen hat, tue ich es.

    Wenn man die Bilder der türkischen Märtyrer für Den Heiland betrachtet und sie dann mit Portraitaufnahmen von MohammedanerInnen vergleicht, fällt einem auf, wie unviehisch, kultiviert und freundlich diese Männer wirken – im sprechenden Gegensatz zu KorananbeterInnen.

    Mögen die amtierenden SatanistInnen ihre Mörderbanden freilassen, dem Gericht Gottes entgeht niemand.

    Wenn man sieht, wie die geschundenen, gequälten Seelen bekehrter Christen aus der Moslemhölle aufblühen, fühlt man sich in seinem Tun bestätigt: allen hier vorbeischauenden Katholiken schlage ich vor, den Angelus zur Mittagszeit für die Bekehrung der Mohammedaner zu beten (auch wenn man zu dieser Zeit erwerbstätig oder sonstwie beschäftigt ist; man kann auch innerlich beten. Fällt niemandem auf – außer Gott und auf Den kommt es ja hauptsächlich an)

  32. Adolf Erdogan Doktrin.
    Bei Atatürk wäre das nicht passiert.

    Alle Türken waren vor 20 Jahren noch stolz auf ihren Kemal Atatürk.
    Was ist davon geblieben? – Nichts.

  33. #28 kaluga (12. Mrz 2014 10:10)

    Nun hören Sie doch endlich mal mit Ihrem russischen monothematischen Dauertrommelfeuer auf. Es nervt. Putin hin oder her – unter seiner „Herrschaft“ wurde Moskau die islamischste Stadt außerhalb Islamiens.

    Von 11,5 Mio Moskau-Bev. sind 2 Millionen Moslems. Islamien feiert Moskau als größtes zusammenhängendes islamisches Siedlungsgebiet in Europa. Das finde ich nicht besonders prall.

    Dieses Ding in ‚Leichter Sprache‘ ist ein Armutszeugnis und eine islamische Zumutung:

    http://www.deutsch-russische-nachrichten.de/2013/08/14/islam-in-russland-burgermeister-von-moskau-ist-gegen-moscheen/

  34. Und die wollen in die „EU“ – ein Hohn!!! Das ist wohl deren Auffasssung von „Rechtsstaat“ und „Religionsfreiheit“? Die Mörder sollen sogar (wie immer bei denen) verstrickt sein in die dortige Politik, sie sollen auf Geheiß und Auftrag gehandelt haben, gesandt worden sein, drei völlig arglose und fiedfertige Priester und Familienväter auf bestialischste Weise hinterrücks zu meucheln. Das hat man vorsätzlich verschleppt und vertuscht. Diesmal hatten sie auf die armen Priester abgesehen, und nicht auf den Papst. Erinnern wir uns, wie die mit einem deutschen Jungen umgegangen sind, der angeblich ein brit. Mädchen „mißbraucht“ hätte. Oder das deutsche Ehepaar, das irgend ein unnötiges Papier neben dem Reisepaß nicht beantragte. Wie Schwerstverbrecher wurden sie behandelt.

  35. #28 kaluga (12. Mrz 2014 10:10)

    Türkei läßt Christenmörder laufen

    Deutschland unterstützt Christenmörder in Syrien.

    Nur Putin schützt Christen zuverlässig.

    ——————————————–

    Genau ,das ist auch der Grund warum Putin zur Hassfigur des gesammten dekadenten,degenerierten Abschaums mutiert ist.

  36. @ 40 Babieca
    100%ige Zustimmung.
    Aber:
    Terrorbekämpfung läuft in Russland anders. Hier würden 3 muslimische Folterer nicht freikommen.
    Österreich und Deutschland nimmt mittlerweile Tschetschenen auf, die ihre Verwandten dann in Russland unterstützen können.
    Auch die muslimischen Tartaren aus der Urkraine werden bald ihre rechtmäßige Meldung auf dem Sozialamt machen.
    Ob Muslime, die in Russland nichts arbeiten, ein angenehmes Leben haben, kann ich mir nicht vorstellen.
    So wie in deutschen Großpstädten können sich Muslime im Kollektiv dort am besten durchsetzen, das ist in Moskau nicht anders.

    Wer die Koranlehre als Religion akzeptiert, der wird diese Lehre und ihre Folgen erleben.
    Koranverbot, und dann erleben wir den koranischen Kollektivwahnsinn und seine Steigerung in apokalyptischer Form sofort. Daher sind die Russen, was die Bekämpfung der koranischen Psychopathen betrifft, etwas schlauer.

  37. Die ist ein weiterer Grund, warum mich die sogenannten „NSU-Morde“, sofern sie überhaupt stattgefunden haben, immer weniger oder überhaupt nicht interessieren.

  38. Koranverbot, und dann erleben wir den koranischen Kollektivwahnsinn und seine Steigerung in apokalyptischer Form sofort.

    Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende! Wird zwar zum Bürgerkrieg kommen, mit evt. Millionen von Toten, wenn die Surenbrüder um ihr „Überleben“ kämpfen, nur haben wir Deutschen das Wissen und evt. auch die Waffen, den Surensöhnen ordentlich einzuheizen. Ich befürchte, anders werden wir diese Folterknechte nicht mehr loswerden.

    Ob bei denen Salamitaktik was bringt, bezweifle ich! Höchstens, Bundesland nach Bundesland, bis die ganzen Götzendiener von alleine verschwinden, WENN sies überhaupt machen. Nur – welcher Politiker zieht sich DIESEN Schuh an ???

  39. Naja,die Muh-Hammel-Anhänger vergewaltigen Frauen und die Frauen werden dann für die Straftat der Männer eingesperrt,da herrscht kein „Justiz“-System.Da herrscht nur die degenerierte Scharia.Man kann von denen auch nichts erwarten,außer dass diese Kopftreter und Massenmörder die Welt in Brand setzen und alles andersartige auf eine bestialisch-widerliche Art und Weise vernichten wollen.

  40. @ #24 Kreationist74

    Ersetze „Christenmörder“ durch „Christen“ und „Jesus“ durch Mohammed und du hast exakt ihre Denkweise wiedergegeben.

  41. Die Leute treten aus den Kirchen aus, nicht weil ihnen an der Kirche irgend etwas nicht passt. Das ist nur der Vorwand. Tatsächlich treten sie aus, weil sie mit Religion nichts mehr am Hut haben. Wieso sollten sie sich nun ausgerechnet für diejenigen einsetzen, die immer noch den alten Wahnvorstellungen verhaftet sind, die sie ja selbst schon überwunden haben?
    Wir leben in der Zeit der größten Christenverfolgung seit 2000 Jahren. Aber wen interessiert das?
    Die Anzahl der Kommentare bei diesem Thema zeigt das auch bei PI deutlich.

  42. #47 handler (12. Mrz 2014 13:13)

    🙂

    Daher sind die Russen, was die Bekämpfung der koranischen Psychopathen betrifft, etwas schlauer.

    Das weiß ich nicht so genau… Jedenfalls haben selbst „die Russen“ gegenüber dem Islam die Samthandschuhe an. Sie mußten Beslan, den Theatermassenmord in Moskau und den gesprengten Newsky-Express nach St. Petersburg ertragen. Und noch viel mehr. Und haben den Islam auf ihrem Staatsgebiet immer noch nicht plattgemacht, sondern lassen ihn wachsen.

    🙁

    Ich sehe weltweit momentan vor allem eins: Islam ist Mord und Totschlag. Und jedes bisher nicht vollständig islamisierte Land (also die erste Welt), das sich gegen diesen islamischen Mord und Totschlag mit Mord und Totschlag – bisher noch halbwegs außerhalb seiner Grenzen – wehrt, steht am Doppel-Pranger: Dem der islamischen Jaul-OIC (die nie was zum islamischen Mord&Totschlag sagt) und dem der gnadenlosen Binnen-Selbstkritik, die dem Islam vollkommen fremd ist.

  43. #47 handler

    Es gibt eine Doku über den einzig überlebenden Geiselnehmer-Moslem von Beslan, der in einem russischen Knast im Eis verschimmelt. Reuelos -und der trotzdem ein passabel nettes Leben hat. Leider finde ich das gerade auf die Schnelle nicht im Netz.

  44. …..deutsche Medien berichten kaum.

    Meine Versuche mit google eine Meldung heirzu in der Mainstreampresse zu finden verlief erfolglos! Hat jemand was bei Spiegel, FAZ, SZ, Blöd gedunden????

  45. Jetzt hat die islamische Erdogan-Türkei die Mörder aus der U-Haft entlassen, eine Verurteilung hat es nie gegeben, deutsche Medien berichten kaum!“
    ———————-

    Die meist linken deutschen Systemmedien sind ja schon weitgehend islamophile Untertanen unserer tuerkischen Besatzer! Fuer die ist der Moerder-und Tierquaelerkult Islam ja weit sympathischer als alle Christen.

  46. #4 Heike_Mareike

    Deutschland und die Türkei nähern sich an, ich denke, nach der EU-Wahl darf die Türkei in die EU…

    Aber, aber! Das halte ich für reichlich absurd.
    Vielmehr hört man doch im Gegenteil seit Wochen aus Brüssel, dass die EU sich durch den reaktionären, antidemokratischen Kollisionskurs des „allergnädigsten Sultans“ – im Anschluss an seine Korruptionsaffäre – vor den Kopf gestoßen fühlt.
    Nein, die Zeichen auf eine Annäherung der Türkei sind so „schlecht“, d.h. übersetzt: für Deutschland und das christliche Europa so gut, wie schon seit Jahren nicht mehr.

    Aber mit Ihrem Önay-Zitat haben Sie ein weiteres Mosaiksteinchen in Sachen U-Boot Ankaras geliefert.
    Nur gut, dass der ganze Önay-Spuk in ziemlich exakt ZWEI JAHREN vorbei ist – und das kropfüberflüssige Integrationsministerium wie eine Fata Morgana in der Wüste sich in heiße Stuttgarter Luft auflösen wird.

  47. Die Türkei hat mit der Freilassung der Mörder eindrucksvoll ihre Qualifikation eines wertvollen Mitglieds der extrem antichristlichen, so genannten „Europäischen“ Union bewiesen, die ihre Friedensbringer-Qualitäten gerade auch in der Ukraine wieder mindestens ebenso eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.

    Nach wie vor gilt: Kein Urlaubsort, wo Christenmord. Und: Beide nach Kräften boykottieren. Widerstand (§20 GG) ist Bürgerpflicht.

  48. Wer glaubt, dass in der (islamischen) Türkei Christenmörder bestraft werden, der glaubt wohl auch an den Weihnachtsmann… Das wäre ungefähr so, als wenn vor ca. 80 Jahren ein Deutscher in der Nazizeit dafür bestraft worden wäre, weil er einen Juden tötete; so was gab es einfach nicht.

    Ich bezweifle sogar, dass die Mörder überhaupt in U-Haft waren, die sind doch vom türkischen Staat angeheuert worden (weil die Opfer die Bibel verbreiteten, also dort christlich missionierten, hatten sogar ein Verlag dort, wenn ich richtig informiert bin), um unter den Christen in der Türkei Angst und Schrecken zu versetzen, oder warum wurden die Opfer zuvor besonders grausam gefoltert, bevor sie getötet wurden…???

    Und die Lies!-Sprenggläubigen dürfen im christlichen Deutschland ihr Satanswerk kostenlos verteilen, und denen rührt keiner ein Haar…

    …probiert das mal in der Türkei mit der Bibel, der Mob wird euch lynchen dafür!

  49. Wir halten aber mal nebenbei fest, immerhin saßen die länger im türkischen Knast, als bei uns ein Deutschen-hassender Kopftodtretter (wenn überhaupt)…

    Bedenkt man Gleichzeitig, das deutsche Gerichte ein Jahr Haft in der Türkei mit 2,5 Jahre Haft (geschätzt, gibt Tabellen dafür) in Deutschland aufrechnen… ist das für dumme Michels schon enorm…

  50. es ist wie immer. Wenn durchgeknallte Mondgötzenanbeter – vornehmlich mit türkischen Hintergrund – Christen zusammenschlagen oder umbringen, dann schweigt die deutsche Politik. Hier insbesondere die Bundeskanzlerin als auch der der islamisch grüne Vorgauckler auf Bellevue.

  51. Schön, dass dieses Thema wenigstens hier aufgegriffen wird und bei den Lesern auf reges Kommentieren stößt. Schon vor ein paar Tagen hatte der unermüdliche BGVK-Blog das Thema drinnen und hat ein wenig über die Hintergründe der bevorstehenden Freilassung der Bestien berichtet sowie auch die Frau des ermordeten, deutschen Missionars zu Wort kommen lassen.
    https://gebetskreis.wordpress.com/2014/03/06/turkei-neue-entwicklungen-im-tilman-geske-prozess/
    Ist eine typisch-levantinische Methodik aus Verzögern, Politisieren, „überraschenden“ Gesetzesänderungen etc. die letztlich den Mördern eine Freilassung bis zur „endgültigen Urteilsverkündung“ ermöglicht hat. Die werden jetzt natürlich abtauchen auf „Nimmerwiedersehen“. Vielleicht in Deutschland ? Das würde dem Ganzen die Krone aufsetzen.

  52. So ist fein, alles unter den Tisch fallen lassen.
    Wir wollen doch alle das die Türkei bald vollwertiges EU-Mitglied ist.

    Ironie off !

Comments are closed.