vogel mannheimNach den „unruhigen“ Protesten in Mönchengladbach Anfang Februar (PI berichtete) ging es nahtlos in Mannheim weiter. Wir haben über 70 Mannschaftswagen der Polizei gezählt, der Eindruck einer nervösen Mannheimer Polizei wurde deutlich. Sie hatte jedoch in ihrer überdimensionalen Präsenz dazu gar keinen Grund – sie stellten an dem Tag deutlich die Überzahl.

(Von Reaktion Rhein-Main)

Angekommen in Mannheim, brauchten wir nur einen Block zu laufen, um auf eine laute, sehr beeindruckende Wand von ca. 150 Fussballfans aus Mannheim, Kaiserslautern, Karlsruhe, Stuttgart und Frankfurt zu stoßen.

Zur Erinnerung: Auf anderen islamkritischen Veranstaltungen in der Rhein-Neckar-Region oder generell in Deutschland, wurden solche Teilnehmerzahlen nicht im Ansatz erreicht, mit ganz wenigen Ausnahmen in NRW.

Sofort zeigte die schlecht gelaunte Polizei, wer am längeren Hebel sitzt. Sie versuchte die Masse, die sie mit „Deutsche Polizisten schützen Salafisten“ begrüßte, zu trennen, was ihnen auch gelang – wenn auch nur mit Einsatz von Helm und Knüppel.

Die Gruppe fand daraufhin andere Wege, an den Veranstaltungsort zu gelangen. Besonders interessant in dieser Situation war die Unterstützung von mehreren jungen türkischen und persischen Moslems. Der Islam leide unter den Salafisten, da sie die Entwicklung verhindere und das Ansehen der Muslime extrem beschädige. Es war das erste Mal, dass wir diese überaus erfreuliche Reaktionen bei jungen muslimischen Männern erlebt haben.

Dieses Verhalten ließ sich in verschiedenen Situationen über den gesamten Verlauf der Veranstaltung feststellen – Deutsche demonstrierten mit Menschen aus den verschiedensten Kulturkreisen – Fußballfans, Deutsche, Ausländer aus allen möglichen Ländern (auch vielen islamischen), Rechte und Linke, Liberale und „ganz normale Leute“ bildeten eine Einheit, die wir in Zukunft hoffentlich immer bei Salafistenveranstaltungen sehen werden.

Um 14 Uhr, als die Veranstaltung begonnen hatte, wurde das provokativ-laute Gejaule von den verschiedensten Gesängen beantwortet. Die Polizei drängte die Fußballfans immer wieder ab und zog den Ring um einen Teil immer enger.

Ca. zehn junge Männern standen ca. 30 Polizisten in voller Kampfmontur gegenüber, die sie nach und nach abführten, um für mehrere Stunden in „präventiven Gewahrsam“ zu nehmen. Ein Bild, was ich von einem demokratischen Rechtsstaat auf der islamistischen Seite erwartet hatte und seltsam anmutete.

Einen Grund, einen Platzverweis oder irgendwelche deeskalierenden Maßnahmen, waren von Seiten der Polizei nicht zu erkennen, was sich in sehr harten Maßnahmen und zweifelhaften Methoden darstellte.

Danach gingen einige Wortgefechte zwischen Anhängern und Gegnern der Salafisten vonstatten, was sich über die gesamte Veranstaltung zog.

Hier ein Video der Veranstaltung von „TheMorricone

Die Proteste sind als voller Erfolg im Kampf gegen Islamisten in Deutschland zu werten. Auch die Polizei muss ihren Job tun, da haben wir volles Verständnis – aber nicht so. Sie beschützte die Salafisten in einer Art und Weise, wie es auch angesichts des Zornes und Wutes der Gegendemonstranten eindeutig überzogen war. Deeskalation sieht anders aus. Über Zahlen können wir nur ganz vorsichtige Auskünfte geben: wir schätzen es waren ca. 200-300 Salafisten und ca. 200-300 Gegendemonstranten anwesend.

Wir haben auf die Kritik der PI-Leser reagiert und für Interessenten aus Rhein-Main und Umland noch eine Email-Adresse eingerichtet – schreibt uns an reaktion-rm@web.de und seid das nächste Mal dabei!

Der Freiheit zu Ehren.
Der Heimat zum Stolz.
Dem Volke zu Gute.

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Keine Überraschung,dass die deutschen Polizisten sich eher auf der Seite ihrer Henker stellen(Das ist ein Haufen unfähiger Feiglinge,die warscheinlich nicht mal wissen,wie man eine 9-mm benutzt.Die tragen die Waffen nur herum,damit die „hart“ aussehen).Es wäre ja „rassistisch“ und „rechtsextrem“,wenn man nicht Gemäß der Multi-Kulti-Bereicherungspolitik handelt… Sarkasmus off

  2. Bei der lokalen Rhein-Neckar-Zeitung waren es „rechtsextreme“ Gegendemonstranten. In der Redaktion sitzen Mohammedanerarschkriecher.

  3. Man sollte nicht vergessen, daß die Muslime NUR EINEN Koran haben.

    Das zeigen des ´Pimperfingers´ in der schrägen Armhaltung ist der HITLER-Gruß.

  4. „Der Islam leide unter den Salafisten, da sie die Entwicklung verhindere und das Ansehen der Muslime extrem beschädige. Es war das erste Mal, dass wir diese überaus erfreuliche Reaktionen bei jungen muslimischen Männern erlebt haben.“

    Was ist daran überaus erfreulich?
    Die „Salafisten“ lassen nur zu früh die Hosen herunter und zeigen die schmutzigen Seiten des wahren Islam.
    Damit versauen sie den Myzecks, Albogas, Özoguz &Co. die schleichende Islamisierung.
    Die wirkliche Bedrohung für die europäische Kultur sind nicht ein paar von der Politik gehätschelte Salafisten, sondern Millionen von „moderaten“ und unauffälligen Mohammedanern, die geduldig darauf hinarbeiten, dass die Mehrheitsverhältnisse sich zu ihren Gunsten entwickeln.
    Dass ausgerechnet Fußballfans sich für Politik interessieren sollen, könnte nachdenklich machen.
    Ist vielleicht die NPD schon zu verbraucht und verbrannt und hat ausgedient? Ist der Verfassungsschutz dabei, eine neue Aktionsgemeinschaft aufzubauen und zu finanzieren, einen NSU light?
    In der Presse ist nur von „rechten Fußballhooligans“ zu lesen, aber nicht vom Protest von Bürgern, Christen und säkularen Ausländern.
    Aus Sicht des salafistischen Insiders „Islam Bayern“ handelt es sich bei den Gegendemonstranten um Anhänger der Hizbollah und PKK. Fußballhooligans sind auf seinem Video seltsamerweise nicht zu sehen…
    http://www.youtube.com/watch?v=4S1mFxfSFak

  5. Schau an, die Einsatzleiter haben keine Hemmungen, mit Knüppel auf deutsche Gegendemonstranten einprügeln zu lassen, um die Rechte der Salafisten durchzusetzen.
    Und das, obwohl die Salafisten diese Rechte ablehnen, das heisst, die Rechte gar nicht haben wollen.

    Warum funktioniert das nicht bei gegendemonstrierenden Ausländern und Linken?

    Und warum wundere ich mich jetzt nicht wirklich darüber?

    Besonders interessant in dieser Situation war die Unterstützung von mehreren jungen türkischen und persischen Moslems. Der Islam leide unter den Salafisten, da sie die Entwicklung verhindere und das Ansehen der Muslime extrem beschädige. Es war das erste Mal, dass wir diese überaus erfreuliche Reaktionen bei jungen muslimischen Männern erlebt haben.

    Darüber freue ich mich nicht, da das eines unserer Hauptprobleme ist, wie es immer schon das Hauptproblem war, was einheimische Gesellschaften mit dem – immer und bis auf Arabien überall – eingeschleppten Islam hatten.

    Wenn es nette und anständige Mohammedaner gibt, dann nicht wegen, sondern trotz des Islams.
    Diese Netten und Anständigen mögen die Salafisten – die so leben wollen wie der erste Salafist Mohammed und was Vorschrift im Koran ist – ablehnen, aber sie vermitteln ihren Kindern, wie toll der Islam und der Koran und der erste Salafist Prophet Mohammed doch wären.

    So wird dann sichergestellt, dass „die Gesellschaft“ erfreut über den netten und anständigen Ali ist, dessen Söhne in einer immer islamischer werdenden Gegengesellschaft allerdings zum wahren Islam des Propheten Mohammeds finden und „Salafisten“ werden.

    Der Islam ist, und das zeigt die Geschichte unmissverständlich, nur „nett“ und „friedlich“, wenn er in der Unterzahl ist und die „Netten und Anständigen“ sorgen unbewusst dafür, dass die Mannstärke ungestört bis zur kritischen Zahl ansteigt.

    Wäre dem nicht so, gäbe es heute keine total durchislamisierten Länder ohne Andersgläubige.

  6. Schon heftig was da abgeht, wer sich so alles austoben darf und das noch unter Polizeischutz.
    Arme Irre und verbödetes Desater am laufenden Band. Was für Errungenschften, was für eine Kultur und was für eine Liebe unter den vielen Menschen in unserem tolleranten Multikultiland.
    Da fällt mit nix mehr ein.
    Im Land der Dichte und Denker usw…..

  7. „Bei der lokalen Rhein-Neckar-Zeitung waren es “rechtsextreme” Gegendemonstranten. In der Redaktion sitzen Mohammedanerarschkriecher.“

    Da waren aber viele Nazis mit schwarzen Haaren…

  8. „Es war das erste Mal, dass wir diese überaus erfreuliche Reaktionen bei jungen muslimischen Männern erlebt haben.“

    Wenn Muslime die Wahrheit verschleiern wollen, ist es keine erfreuliche Reaktion, sondern taqiyya. Die Salafisten behindern lediglich die weltweite Verbreitung der „Friedensreligion“. Gefährlicher sind die „friedlichen Muslime“.

  9. Wenn ich darüber nachdenke, dass wir diese Verhältnisse Frau Merkel und Co. sowie der EU zu verdanken haben, dann wird mir schlecht.
    Hoffentlich lassen sich junge Türken endlich belehren und schwören von den menschenverachtenden Koraninhalten ab. Sie sehen ja mittlerweile selbst, wo das weltweit hinführt. Die deutschen Politiker sind nicht mehr fähig, schicken jetzt kleine Polizistenfrauen mit Riesenhelmen. Wie das aber mal aussieht, wenn es richtig koranisch zur Sache geht, das ahnen diese ahnungslosen Polizisten nicht.
    Eine Regierung, die für solche Verhältnisse sorgt, ist unfähig.

  10. OT

    Neue Satelliten-Daten. Regierung von Malaysia gibt bekannt:MH370 abgestürzt! Alle Menschen an Bord tot!
    Angehörige per SMS informiert ++ „Flug endete im indischen Ozean“ ++ USA schicken Geräte zur Ortung der Blackbox
    http://www.bild.de/news/ausland/malaysia-airlines/mh370-pk-peking-mit-angehoerigen-35204598.bild.html

    +++

    Eilmeldung: Türkei eröffnet Artilleriefeuer auf Syrien
    http://michael-mannheimer.info/2014/03/24/eilmeldung-tuerkei-eroeffnet-artilleriefeuer-auf-syrien/comment-page-1/

  11. Noch vor kurzem hat mir eine verblödete Gutmenschen-Stadträtin in teueren Schickimicki-Klamotten erklärt:

    “Die Salafisten sind doch eine ganz tolle Bereicherung für unsere Stadt. Die bringen eine ganz tolle orientalische Stimmung in unsere Gesellschaft und sind so toll exotisch.

    Und Sie sind ein Nazi, der keine Toleranz für so eine Bereicherung unseres Landes hat.”

    Ich habe dieser dummen und abgehobenen Gutmenschen-Dumm-Sau nicht mal geantwortet und gehofft dass diese naive Blödfrau mal in dieser Aufmachung durch Kairo oder durch Riad läuft um zu sehen wer da keine Toleranz hat! Naive rotgrüne Gutmenschen-Volltrotten-Deppinnen und Muti-Kulti-Fanatikerinnen müssen persönlich “bereichert” werden, um auf den Boden der Realität anzukommen.

    Mit Argumenten kommt man bei solchen Träumtänzerinnen nicht weiter!

    😉

  12. Ich sehe unter den Gegendemonstranten massenweise Türken/Araber mit Kopftreter-Frisuren. Auch wenn die gegen die Salafisten sind, gehören viele von denen bestimmt nicht zu den friedliebenden Moslems, die uns immer vorgegaukelt werden.

  13. OT

    realer Terror moslem. Banden auch in der Provinz

    „Menschenjagd in der Innenstadt
    thl. Winsen. Unglaubliche Szenen am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr in der Winsener Rathausstraße: Passanten springen erschrocken zur Seite und verstecken sich aus Angst in Haus- und Geschäftseingängen. Ein junger Mann rennt um sein Leben, ein anderer verfolgt ihn. Plötzlich kommt ein Auto angerast, schneidet dem Flüchtenden den Weg ab. Dann fliegen Fäuste. Menschenjagd in der Innenstadt.
    Die von Zeugen alarmierte Polizei ist wenige Minuten später mit mehreren Streifenwagen vor Ort. „Es gab eine Auseinandersetzung, an der drei Personen beteiligt waren. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt“, teilt Sprecher Johannes Voskors auf WOCHENBLATT-Anfrage. Die Hintergründe seien noch völlig unklar, die Ermittlungen liefen noch.
    Nach WOCHENBLATT-Recherche gehören zwei Beteiligte der Großfamilie A. an, die sich im Oktober 2012 im Luhe Park eine Massenschlägerei mit einer kurdischen Großfamilie geliefert hatte. Ziel der Attacke soll diesmal ein Mitglied der kurdischen Familie Z. gewesen sein.

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/blaulicht/menschenjagd-in-der-innenstadt-d34659.html

  14. „Besonders interessant in dieser Situation war die Unterstützung von mehreren jungen türkischen und persischen Moslems.“

    Ich mache immer wieder darauf aufmerksam, der SALAFISMUS ist ein SUNNITISCHES PROBLEM, und kein „islamisches“.
    Merke: Sunnismus=Mohammedanismus= nahezu Salafismus.
    Die genannten Perser sind Schiiten und haben mit Mohammedanismus/ Slafismus überhaupt nichts am Hut, auch nicht die Türken, wenn sie aus dem Osten stammen, wie ich hier ziemlich sicher vermute.

    Die genannte Unterscheidung ist enorm wichtig!

    Merke: Alle Mohammedaner sind Moslems, aber nicht alle Moslems sind Mohammedaner!

  15. #5 Herbert H. (24. Mrz 2014 18:51)

    Nun der Widerstand scheint grösser zu werden.

    Heute noch die Fussballfans (sog.) „Hooligans“ morgen das Volk.

  16. Tja… liebe NRWler… ihr seit in der kommenden Zeit der Ausländer-/Moslemgewalt fast schutzlos ausgeliefert.

    Eure Landesregierung legt kein Wert mehr auf euren Schutz von Hab und Gut und euer Leben schon gar nicht.
    Selbstschutz, ohne Tabus, wird zur Bürgerpflicht. Oder was haltet ihr vom wegziehen in ein anderes sicheres Bundesland? Kalifat-NRW hat doch so viele „Steuerzahlende Fachkräfte“!

    Sorry…. aber habt ihr aber auch so gewollt.. Ihr habt das rot/grüne Kalifat gewählt. Viel Spaß noch.. Ich sag mal, es wird noch beschissener für euch.
    ——————————————

    Polizei:
    Trotz Neueinstellungen – Zahl der Polizisten in NRW nimmt ab

    Essen. Das Land NRW stellt mehr Polizisten neu ein – das reicht aber nicht, um die Lücke auszugleichen, die durch Altersabgänge entsteht. 2012 gab es rund 500 Polizeibeamte weniger als noch im Jahr 2008. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage eines CDU-Politikers hervor. Auch 2013 sank die Personalstärke wieder etwas.

    http://www.derwesten.de/region/trotz-neueinstellungen-zahl-der-polizisten-in-nrw-nimmt-ab-id9153071.html

  17. esonders interessant in dieser Situation war die Unterstützung von mehreren jungen türkischen und persischen Moslems. Der Islam leide unter den Salafisten, da sie die Entwicklung verhindere und das Ansehen der Muslime extrem beschädige. Es war das erste Mal, dass wir diese überaus erfreuliche Reaktionen bei jungen muslimischen Männern erlebt haben.

    Man darf aber bitte nicht vergessen, daß diese jungen Moslems genauso den Islam unterstützen, ihn leben und sein Streben ist nunmal die Welteroberung.
    Sie verfolgen den Weg nur anders, langsamer, per Geburtenrate oder sind sich dessen gar nicht bewußt, das sie die Welteroberung allein schon deshalb unterstützen, weil sie den Islam leben.

    So gesehen sind ihnen die Salafisten sehr nützlich, weil sie auf diese mit Fingern zeigen können und von ihrer am Ende genauso unmenschlichen Folge für die Welt ablenken können.
    Ob ihnen das so bewusst ist oder nicht.

  18. OT
    auch schön, zumindest für 18 Monate sind wir den los, falls er nicht früher rauskommt.

    „Der deutsche Taliban und die „Stimme des Teufels“

    Eine Krankheit verhinderte den Kampf eines deutschen Taliban gegen westliche Truppen. Trotzdem hat ihn ein Gericht in Düsseldorf jetzt verurteilt. Der Mann war von Lünen aus in den Dschihad gezogen.
    In Düsseldorf wurde Josef D. zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt, weil er sich der Gruppe „Deutsche Taliban Mudschahedin“ anschloss
    Foto: dpa In Düsseldorf wurde Josef D. zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt, weil er sich der Gruppe „Deutsche Taliban Mudschahedin“ anschloss
    Weiterführende Links

    Ein 31-jähriger deutscher Taliban aus Lünen im Ruhrgebiet ist in Düsseldorf als Terrorist zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Oberlandesgericht sprach ihn am Montag wegen der Mitgliedschaft bei den terroristischen „Deutschen Taliban Mudschahedin“ (DTM) schuldig. Er hatte sich in Pakistan 2010 der Gruppe um Eric Breininger angeschlossen, die Selbstmordanschläge gepriesen hatte und durch ihre Video-Botschaften im Internet bekanntgeworden war.

    http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article126132742/Der-deutsche-Taliban-und-die-Stimme-des-Teufels.html

  19. Der Srürzenberger kann von so einem Schutz nur träumen wenn er für unsere Verfassung eintritt. Ebenso jede andere islamkritische Demo..

    Dieser Staat widert nur noch an.

  20. Hätte man da nicht mal zur Auflockerung der angespannten Atmosphäre eine zünftige Koranverbrennung in Mannheim machen können.

    😆

  21. Hand aufs Herz, die Salafisten sind nur mediale Bauernopfer. Die Probleme mit dem Islam ließen sich nicht mehr deckeln, also brauchte man einen Schuldigen.

  22. Find ich gut, dass sich jetzt auch Hooligans bei Demos engagieren, man sollte sich da auf jeden Fall für die Zukunft vernetzen.

  23. Fairerweise muss man sagen, das viele “ Migranten“ gegen die Salafisten gebrüllt haben.
    Hilft aber wenig, solange sich nicht Organisationen gegen Islamfaschisten stellen.

    Die ev. Kirche ist Dauerpräsent, wenn es um den Kampf gegen rechts geht, wo war z.b. die Ditib oder Ahmaddia?

    Brüder im Geiste……

    —-
    OT

    Es ist bekannt, daß Tritte gegen den Kopf lebensbedrohlich sind :

    Jobcenter-Schläger bekommt Bewährung

    Köln – Hasan A. (35) hatte in Köln einen Sicherheitsmitarbeiter vom Jobcenter brutal geschlagen und bis zur Bewusstlosigkeit getreten! Am Montag wurde er wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

    ….Das Urteil für den schon vorbestraften (!!!) Hasan A.: zehn Monate Haft auf Bewährung, 180 Sozialstunden.

    (Gute Nacht, Deutschland)

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/2014/03/24/hasan-a-schlug-einen-mitarbeiter-bewusstlos-jobcenter-schlager-bekommt-bewahrung/

  24. Gestern kam auf RTL eine sehr gute Dokumentation von Antonia Rados „Meine Schwester, meine Feindin – Wem gehört Ägypten: Die Bauchtänzerin und die Salfistin?“

    Diese Sendung beschreibt das Verhältnis zwischen der Bauchtänzerin Dina und ihrer strengläubigen Schwester Rita. Die Mutter lebt in den USA. Dina lebt westlich freizügig, Rita vollkommen zurückgezogen und vollverschleiert.

    Die Sendung kann man sich hier anschauen:
    http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/aegypten-reportage-von-antonia-rados-meine-schwester-meine-feindin-39114-51ca-55-1839319.html

    Diese Sendung zeigt den Kampf zwischen den religiösen und den freien Menschen in Ägypten. Eine Situation wie sie auch bei uns zukünftig eintreten kann.

  25. ….ich hatte und habe eine VÖLLIG andere Meinung zu „Salafisten“!

    Wenn ich die Gelegenheit hätte würde ich eine Veranstaltung sogar FÖRDERN… denn sie sind die EINZIGEN die offen aussprechen, was auch die „normalen Moslems von nebenan“ denken..

    …insofern schießen sich hier die „Islamkritiker“ selbst ins Bein, denn man gibt der breiten Masse der Bevölkerung ein „Ventil“ um zu behaupten… „das hat mit dem ISLAM gar nichts zu tun“…

    …ein sehr gutes Beispiel für meine These ist das Wortspiel „Islamist“… hier wird ebenso der ISLAM gegen die „Islamisten“ in Schutz genommen…

    Mein Fazit: eigentlich müsste PI die Salafisten einladen… den Deutschen zu sagen was der ISLAM wirklich bedeutet… klingt wie ein Scherz… ist (von mir) aber kein Scherz!

  26. WIE ARMSELIG! WAS FÜR EIN WURM!

    So verhalten sich nur unterwürfige kriechende Vasallen und Knechte. Rückradlos und Widerlich!

    Deutschland lässt sich von den USA ausspionieren, abhören, verarschen und vorführen und dieser Knecht de Maizière mahnt zur Rücksicht.. wie armelig ist das denn?
    ——————————————-

    De Maizière mahnt NSA-Ausschussmitglieder zu Rücksicht auf USA

    Düsseldorf – Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Mitglieder des NSA-Untersuchungsausschusses ermahnt, sich ihrer Verantwortung für das deutsch-amerikanische Verhältnis bewusst zu sein. Die Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden mit den USA sei für die Sicherheit Deutschlands von überragender Bedeutung, sagte er der «Rheinischen Post». Wenn der Ausschuss diese Zusammenarbeit beschädige, würde das einen Schaden bedeuten für die deutschen Soldaten, Polizisten und Botschaften im Ausland, sagt de Maizière.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article126069094/De-Maiziere-mahnt-NSA-Ausschussmitglieder-zu-Ruecksicht-auf-USA.html

  27. Denke das diese
    Besonders interessant in dieser Situation war die Unterstützung von mehreren jungen türkischen und persischen Moslems.
    alles andere als das waren was da zu sehen war. das ist auch im Koran festgeschrieben und vielleicht war diese „Gruppe“ dazu sogar zu solchen Auftreitt organisiert gewesen. Habe gelernt und das von einem Türken das man unter gar keinen Umständen einen Moslem trauen darf, denn jeder Moslem darf nur den Koran gehorchen und nur dann davon abweichen, wenn es zum Ziel des Islam, ein geteuschtes Verhalten, dient. Kurz ausgedrückt;
    von vorne freundlich und Untertan, doch wehe man dreht sich um, dann hat man das Messer im Rücken. So ist jeder Moslem egal ob Mänlich oder Weiblich, nach den Befehlen im Koran ein Massenmörder, wenn er/sie den Befehl von Imam erhält.

  28. Warum heisst es vom iSSlam, dass dies die „Grüne Pest“ sein soll?

    Eigentlich müsste es vom iSSlam besser sagen, dass es die Neue „Braune Pest“ ist.

    Der Gross-Mufti von Jeruslalem war ja ein Busen-Freund von A. Hi**er!

    Die Nazis waren in der Gesinnung mit dem iSSlam seeeeeeeeeeeeeeeeehr ähnlich um nicht zu sagen gleich.

    Die Nazis und der iSSlam sind beide totalitäre Systeme, die nur auf Lügen, Täuschung, Gewalt, Mord und Terror entstehen und erhalten werden konnten.

    Nazis, iSSlam und SS haben alle die gleiche Wurzel: Satan.

  29. Deutsche demonstrierten mit Menschen aus den verschiedensten Kulturkreisen

    Genau das ist ja die Strategie der Linken und derzeit Regierenden.

    Sie versuchen den Islam umzuformulieren und denen die den Koran nur rudimentär kennen, die Botschaften darinnen aufzuweichen. Sie erzählen was von Islam sei was gutes und friedliches und Islamismus was ganz schlechtes.

    Das mag vielleicht kurzfristigen Erfolg haben, wie hier auf der Demo.

    Aber ich glaube das diese Strategie niemals langfristig aufgehen kann.

    Wenn ein Muslim vor der Wahl steht Angela Merkel zu wählen oder eine Scharia-Partei die im Schafspelz daherkommt, dann wählt er die Scharia-Partei ohne vielleicht zu wissen was er da genau wählt. Aber er wird dem Islam loyal bleiben.

    Die Salatfisteln werden irgendwann auch auf den Trichter kommen das man mit Verstellung mehr erreichen kann als mit Klartext.
    Noch erkennt man sie in ihren Nachthemden und Bärten…

  30. Wie hoch wird die Strafe wegen zu lauter Beschallung sein.Siehe Stürzenberger.Schmeißt doch endlich diesen Islamistenmist raus aus Europa !!

  31. Deutsche demonstrierten mit Menschen aus den verschiedensten Kulturkreisen – Fußballfans, Deutsche, Ausländer aus allen möglichen Ländern (auch vielen islamischen), Rechte und Linke, Liberale und “ganz normale Leute” bildeten eine Einheit…

    So sollte es sein! So…und nicht anders!

    Zusammenhalt! Das ist das Zauberwort!

  32. ….labern die zufällig von der gleichen Veranstaltung?

    linksunten.indymedia.org/de/node/109156

    …für Linksfaschisten ist eben jeder anders Denkende RÄÄÄCHTZ!

  33. da werden in köln um ihr erziehungsrecht besorgte eltern auf ihrer demo von polizei nicht geschützt, ja, die behinderung durch x/y-sexties mittels sitzblockade bewußt nicht aufgehoben und führt zum schluß sogar zum vorzeitigen abbruch der demonstrationsroute. wohlgemerkt: eine grundgesetzkonforme, genehmigte demonstration.
    im gegenzug dazu dürfen koranhörige ihren irrsinn in die noch (!)freie welt plärren unter polizeischutz. moslems gegen moslems, weil es die taqiyya behindert. denn dem deutschen michel sollen möglichst nicht zu früh die augen aufgehen.wer zahlt sonst hartz4?
    warum schreien die „hooligans“nicht lauthals: „nazis raus?“es würde doch stimmem : religionnazis = herrenmenschen,kriegsverherrlicher,menschenverachter und rassisten,führerhörigkeit, absolutisten.
    des deutschen vorurteil:“das kann man doch alles gar nicht glauben…“

  34. @#39 der dude (24. Mrz 2014 19:54)

    Deutsche demonstrierten mit Menschen aus den verschiedensten Kulturkreisen

    Genau das ist ja die Strategie der Linken und derzeit Regierenden.

    Da muss ich Ihnen zu 100 % Recht geben.

    Die Grünen wollen das Wahlrecht für alle hier lebenden Menschen.
    Was da bei einer wachsenden Zahl von türkischstämmigen bedeutet, muss ich nicht weiter erläutern:

    Hermann Kuhn: Es ist ein Grundsatz der Demokratie, dass das Wahlrecht fundamental ist und jede Einschränkung des Wahlrechts muss man gut begründen. Welche Rechte haben Menschen, die hier leben und arbeiten, Steuern zahlen, ihre Kinder zur Schule schicken, was das Wahlrecht angeht? Da haben wir den in Europa weit verbreiteten Standpunkt, dass sie dort, wo sie leben, auch wählen können müssen. Wir glauben nicht, dass die alte Rechnung „Volk gleich Staatsvolk gleich deutscher Pass gleich Wahlrecht“ noch stimmt. In Zeiten europäischer Integration und vielfältiger Identitäten hat sich das einfach verändert

    Wer ist eigentlich das Volk?

    Wer ist eigentlich das Volk, das seine Regierung bestimmt? Gehören Spanier, Italiener oder Griechen, die in Bremen leben auch dazu? Genau über diese Frage will der Staatsgerichtshof entscheiden. Es geht darum, ob nichtdeutsche EU-Bürger in Zukunft bei den Wahlen zur Bürgerschaft an die Urnen können. Bremen wäre damit Vorreiter in Deutschland. Hermann Kuhn (Grüne) meint dazu im Interview: „Das Volk ist die Bevölkerung, die hier lebt“.

    http://www.radiobremen.de/politik/themen/bremischeswahlrecht100.html

    ——

    Bremen : Urteil zum Ausländer-Wahlrecht

    … Das Gesetz wurde am Vormittag jedoch vom Bremischen Staatsgerichtshof als verfassungswidrig eingestuft.

    http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/staatsgerichtshof-bremen100.html

  35. Obwohl ich ein entschiedener Gegner von Pierre Vogel bin:
    Auch ein Pierre Vogel hat ein verfassungsgemäßes Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit.

  36. #42 Zirze (24. Mrz 2014 19:55)

    So sollte es sein! So…und nicht anders!

    Zusammenhalt! Das ist das Zauberwort!

    Doch von Moslems unterwandert, entzaubert das aber für die welche nicht Blind sind

  37. Ca. zehn junge Männern standen ca. 30 Polizisten in voller Kampfmontur gegenüber, die sie nach und nach abführten, um für mehrere Stunden in “präventiven Gewahrsam” zu nehmen. Ein Bild, was ich von einem demokratischen Rechtsstaat auf der islamistischen Seite erwartet hatte und seltsam anmutete.

    Interessant. „Islamisten“ darf man also grundlos in Gewahrsam nehmen? Dieser Fußballpöbel mit seinen „Antifa“-Parolen ist absolut ekelerregend. Da sind die sogenannten Salafisten ja geradezu zivilisiert gegen.

  38. „Wenn Muslime die Wahrheit verschleiern wollen, ist es keine erfreuliche Reaktion, sondern taqiyya. Die Salafisten behindern lediglich die weltweite Verbreitung der “Friedensreligion”. Gefährlicher sind die “friedlichen Muslime”.“

    Auf der einen Seite wird von Muslimen erwartet, dass sie sich distanzieren, aber wenn sie dies tun, sind sie dann noch gefährlicher als die Salafisten.
    Alle Türken oder Araber die islamkritisch sind, sind also auch böse Lügner, die in Wahrheit die Deutschen vernichten wollen…

  39. #43 GrundGesetzWatch (24. Mrz 2014 20:05)

    Der hat das Recht lebenslänglich mit seinen Surensöhnen und Sprenggläubigen lebenslänglich des Landes verwiesen zu werden!!!
    1.:Wegen des Verrats am eigenen Volk
    2.:Wegen der zugehörigkeit einer faschistischen und gewalttätigen Ideologie
    3.:Wegen Aufruf zum Mord
    4.:Wegen der Verschwörung zur Vernichtung des Staates(Oder so ähnlich,weiß nicht mehr genau)

    Könnte man auch auf unsere SED- und STASI-Eliten übertragen!!! Machts wie die Quarianer aus Mass Effect:
    TÖTEN?ZU UNMENSCHLICH.
    EINSPERREN?ZU KOSTENINTENSIV.
    LEBENSLANGE VERBANNUNG?ABER SICHER DOCH!!!

  40. Gut ist immerhin, dass die Wickelköpfe jetzt bei ihren Veranstaltungen Gegenwind spüren !

  41. #47 Rosinenbomber (24. Mrz 2014 20:10)

    Dieser Fußballpöbel mit seinen “Antifa”-Parolen ist absolut ekelerregend. Da sind die sogenannten Salafisten ja geradezu zivilisiert gegen.

    Der kleine, aber feine Unterschied: dieser „Fußballpöbel“ zieht nicht in den Dschihad nach Syrien oder sonstwo, um „Ungläubige“ – zumeist Christen – auf bestialische Weise umzubringen.

    Salafisten tun genau das.

    Aber interessant zu sehen, wie weit die Fussballhasser in ihrem Wahn gehen…

  42. Heute, 21:45 Uhr, ZDF Maybritt Illner Spezial
    Gebrochene Opfer
    Es geht un die steigende Jugendgewalt.
    Polizei und Justiz sind überfordert.
    Mal sehen, wieviele blonde Täter zu sehen sind.

  43. Innenminister Jäger will jetzt den Salafaschisten den Weg weisen und ihnen beim „Ausstieg“ helfen:http://www.sueddeutsche.de/politik/beratungsstellen-nrw-will-salafisten-beim-ausstieg-aus-der-szene-helfen-1.1921032?google_editors_picks=true

    Hierzu gibt es eine schicke und politisch korrekte Webseite:http://www.wegweiser.nrw.de/

    Kurze Analyse:

    1.Es geht natürlich nicht gegen den Islam sondern gegen den „politischen Salafismus“. Der unpolitische Salafismus ist also OK?!

    2.Das Bild des Islam wird von Extremisten verzerrt und zerstört. Vor allem der politische Salafismus ist gefährlich. Mit seinem einseitigen Verständnis der Religion ebnet er den Weg zu radikalen Überzeugungen.
    Sogar bis hin zur Gewalt.

    Ist schon interessant dass man eine solche Seite nicht in Bezug auf andere Religionen anbieten muss.

    1.Das Bild des Islam wird von Extremisten verzerrt und zerstört? Nein, es handelt sich um authentische Muslime die den wahren Islam praktizieren.

    2.Vor allem der politische Salafismus ist gefährlich? Aha, vor allem der. Was ist denn sonst noch gefährlich? Richtig, der Islam.

    3.Mit seinem einseitigen Verständnis der Religion ebnet er den Weg zu radikalen Überzeugungen? Sogar bis hin zur Gewalt?

    Der Islam legitimiert Gewalt zur Verbreitung des Islam, wie dies jeder im Koran nachlesen kann. Der Prophet Mohammed hat es vorgelebt.
    Nachzulesen hier: http://de.knowquran.org/koran/gewalt/

    Die Aufspaltung in Islam und Islamismus ist eine gefährliche Verharmlosung des Islam, die zudem auch historisch falsch ist. Im siebten Jahrhundert wurde der Islam und nicht der Islamismus gegründet. Per Definition des Islamismus durch unsere politisch korrekten Bürger müsste demzufolge der Prophet Mohammed ein Islamiste gewesen sein.Erzählen sie dies einmal einem Moslem.

    Kein Mensch kommt auf die Idee im Nationalsozialismus zwischen radikalen Naziextremisten, die den Nationalsozialismus flasch verstanden haben, und friedlichen Nazideutschen zu unterscheiden.

    Absurd.

    Der Islam ist eine politische Religion und kann deshalb nicht das Grundrecht auf Religionsfreiheit beanspruchen.

    Natürlich sind so gleich die Muslimenverbände aufgebracht. Klar, schließlich sind Salafisten Muslime und leben den authentischen Islam:http://www.islam.de/22449

    Jäger’s Wegweiser verlinkt auch gleich zum Verfassungsschutz, wo man weitere politisch korrektes Lügenmaterial zu Islam findet. Besonders schlimm die Broschüre für die politisch korrekte Trennung Islam und Islamismus für den Unterricht.

    Demokratie – Islam – Islamismus – Handreichung für den Politikunterricht zum Bildungscomic:http://www.mik.nrw.de/nc/publikationen/produktauswahl.html?tt_products%5Bcat%5D=11

    Es ist kaum zu fassen, wie unsere Kinder in der Schule politisch indoktriniert werden.
    Hiergegen gilt es zu handeln.

  44. In München werden die Verfassungsfeinde vom Bürgermeister ermutigt und von der Polizei unterstützt wenn die Stürzenberger angreifen, der die Gefahren des Islams aufzeigen will. In Mannheim wird genau der unterstützt und geschützt, der unsere Verfassung abschaffen will und seine Gegner werden vorbeugend verhaftet. In Köln werden Familien mit Hilfe der Polizei am Demonstrieren für ihre Kinder und deren Unversehrtheit, wie im Grundgesetz vorgeschrieben, gehindert weil das ein paar Homos und Linksextremen nicht passt. Auch werden in NRW eher Verfassungsfeinde von der Polizei geschützt als Verfassungsfreunde.

    Wenn dieser Staat nicht hochgradig krank ist, wer dann?

  45. Komisch, wenn deutsche Rechte oder Nationalisten Demos veranstalten, findet die Polizei immer einen Grund, um die Demo zu beschneiden, oder gar aufzulösen, wenn zuviele Antifas dagegen protestieren.

    Wenn aber die demokratiefeindlichen Salafisten demonstrieren, und das Volk kocht, wird deren Demo mit aller Gewalt durchgeboxt, auch wenn die öffentliche Sicherheit gefährdet ist…

  46. Leicht OT – aber auch die meisten Salafisten sind (unerwünschte) Zuwanderer…

    AUFRUF! AUFRUF! AUFRUF!^

    ZU ILLEGALEN EINWANDERERN („FLÜCHTLINGEN“) UND UNERWÜNSCHTEN EINWANDERERN:

    Es müssten diverse Leute sich per (geheimer) e-Mail abstimmen und folgende Artikelsammlung erarbeiten:

    Eine Gesetzes-Sammlung der wichtigsten Herkunftsländer unserer illegalen Einwanderer.

    1. Welche Strafen sind für illegale Einreise/Einwanderung vorgesehen
    2. Wie werden diese Strafen durchgesetzt
    3. Wie ist Einwanderung möglich (Geldzahlung, berufliche Qualifkation, Heirat, etc)

    und viele ander Unterpunkte mehr.

    Für TÜRKEI; SYRIEN; LIBANON; AFGHANISTAN; AFRIKANISCHE STAATEN; TSCHETSCHENIEN; RUSSLAND; UKRAINE u.v.a.m.

    Wie können wir solch ein GROSSPROJEKT stemmen??? Wer macht mit? Wer nimmt das in die Hand? Bitte gerne diesen Kommentar hier zitieren. Es ist höchste Zeit!

    EIN UMFASSENDES PROJEKT; ZITIERFÄHIG! Das wärs!

    http://www.youtube.com/watch?v=ZHPm_TEQ0PA

  47. #17 caranx (24. Mrz 2014 19:17)


    Ich mache immer wieder darauf aufmerksam, der SALAFISMUS ist ein SUNNITISCHES PROBLEM, und kein “islamisches”.
    …Merke: Alle Mohammedaner sind Moslems, aber nicht alle Moslems sind Mohammedaner!

    Sie mögen Recht haben.
    Aber spielt das für uns Nicht-Moslems eine Rolle?
    Akzeptiert die eine Seite uns als Mitmenschen und nur für die andere Seite sind wir Nachkommen von Affen uns Schweinen?

    Distanziert sich die nette Seite von Terrorakten der bösen Seite?

    Oder sollen wir, Ihrer Meinung nach, wenn wir mit Cholera infiziert sind froh sein, dass wir nicht an Typhus sterben?

  48. #53 Simbo

    Bei Artikeln, die im Kopp-Verlag, dem Verlag der Esotheriker und Verschwörungstheoretiker erscheinen bin ich prinzipiell sehr skeptisch. Aber falls es stimmen sollte, wäre es der Hammer, denn Julija Tymoschenko ist für die EU die Galleonsfigur des ukrainischen Widerstands schlechtin. Diese Meldung wird dann dementsprechned weitgehend in den Medien verschwiegen werden.

  49. #56 kontraproduktiv

    Vermutlich wieder so ein weichgespülter Heile-Welt-Talk: Migrantengewalt gibt es nicht (und wenn, dann sind es mal wieder nur Einzelfälle) – statt dessen lauern hinter jeder Ecke Nazi-Skinheads und gewalttrunkene deutsche Hooligans, die bevorzugt Jagd auf Menschen mit dunkler Hautfarbe machen…

    Steht Grüß-Gott-August Gauck auf der Gästeliste? 😉

  50. 50#cream_2014
    Auf der Fahne steht: Es gibt nur einen Gott und Mohammed ist sein Prophet.

  51. Meine Güte, was wurde da nur für ein faschistoiden Abschaum in unser schönes Deutsch-/Abendland gelassen. Da bekommt man ja eine Gänsehaut vor lauter Grausen.

  52. Was wollen die hier in NAZI Deutschland?
    Jeden Tag wird uns vorgespielt, dass braune Horden die Macht übernehmen!!!

    Tja, was wollen diese „Verfolgten“ aus aller Herren (Nahost)Ländern hier?
    Ich denke, einfach nur Kohle abgreifen!
    Und das kann ja unser Staat ideal organisieren.

    War letzte Woche in Andalusien. Entgegen meiner ehernen Vorstellung, dass dort jede Menge von den Fachkräften agieren: Fehlanzeige.
    Hier und da einige Ziggifrauen, die bettelten. In den gesichtern der Andalusier, die beim Essen waren, spiegelte sich die volle Verachtung.
    Der Mundharmonikaspieler an der Plaza hingegen, bekam was zugesteckt.
    Leistung gegen Geld.
    Obwohl: Marokko liegt so Nahe…

    Keine aufgebrochenen Autos, keine Gewalt, keine Diebstähle,keine Allahfisten Kundgebung….Keine Mullahs mit Moscheen.
    Das will man dort nicht, habe ich zumindest den Eindruck.
    Da ist die Welt noch so, wie ich sie vor 20 Jahren kannte.
    Werde mir diesen Landstrich mal mit in die Hitliste der Länder aufnehmen, wo ich nach der Pension leben könnte….

    War echt mal gut!

  53. Randalierende „Gegendemonstranten“ die eine genehmigte Veranstaltung niederbrüllen werden hier gefeiert? Die Polizei wird dafür kritisiert, dass sie ihrer Aufgabe nachkommt und Menschen schützt – auch wenn es Salafisten sind?

    Der Bericht hätte – von einer linken Veranstaltung her – durchaus so auch auf indy*kotz*media stehen können. Einseitig und verdreht.

  54. Das war ja zu erwarten : Der Film,der gerade im 2. läuft, die Frau wurde ,,natürlich,, von deutschen blonden Nazis zusammen geschlagen. Es konnte auch gar nicht anders sein.
    Solche ,,Filmemacher,, sollte man verklagen, sie verbreiten absichtlicht die Unwahrheit.
    Ich hoffe inständig diese Drehbuchautoren werden auch mal von den Kopftretern bereichert.
    Verdammte Sauerei !

  55. #42 Nordlaender03

    OT!
    Könnte interessant werden…
    “Kein Entkommen”, ZDF, 24. März., 20.15 Uhr
    “Die Welt” empört sich jedenfalls schon mal vorab:

    Ja, und besonders interessant:
    Die Täter sind natürlich blonde, blauäugige Jung-Germanen.
    Fehlte nur noch, das Opfer mit Kopftuch.
    Verkehrte Welt.
    Was für ein Schmar’n!

  56. Erbauliche Bilder.

    Letztendlich, wird der Kampf auf der Straße entschieden werden und die Leute aus der Fußballszene, sind die einzigen die hier was leisten können.

    Bei der Gruppe Moslems, scheint es sich um Schiiten zu handeln.

  57. Zur Richtigstellung:
    Bei den muslimischen Gegendemonstranten handelte sich im wesentlichen um schiitische Libanesen. Diese wollen natürlich nicht, daß die Salafisten noch mehr Gotteskrieger nach Syrien schicken, die dort ihre alawitischen Glaubensgenossen töten. Von den Hooligans erreichten allenfalls 20 den Ort der Gegendemonstranten. Der bürgerliche Widerstand war wieder einmal nur schwach vertreten. Immerhin gab es einige gute Gespräche mit interessierten Bürgern.
    Wie man hier von einem Erfolg sprechen kann ist mir ein Rätsel!!!

  58. #63 KDL (24. Mrz 2014 20:41)

    Ich war anfänglich auch skeptisch, was im Kopp-Verlag erschienen ist.

    Heute ist das nicht mehr der Fall. Ich glaube denen mehr als den MSM.

    Mitgeholfen hat mir auch Andreas Kopp von der wissensmanufaktur.net

    Google mal nach…. es lohnt sich.

    Ich bin auf keinen Fall ein Esotheriker. Und auch kein Verschwörungstheoretiker.

    Ich bin Realist. Und heute glaube ich den Artikeln vom Kopp Verlag mehr als den MSM wie bild, welt, oder spiegel-online.

  59. Ist ja gruselig, die zahlreichen halbrasierten Moslemschädel, die unsere Straßen bevökern. Was wollen die hier. Westliche Klamotten tragen und gleichzeitig den Westen aushebeln? Die sollen in ihre Wüste zurück und ihren Mondgott anbetteln: „Alarm! Nu kack ma!“

  60. Die Bullenschweine waren nervös? Wen interessierts? Ich kümmer mich schon lange nicht mehr um das Wohlbefinden von irgendwelchen Söldnern in blau die Landesverräter und Steigbügelhalter sind.

  61. Die Bullenschweine waren nervös? Wen interessierts? Ich kümmer mich schon lange nicht mehr um das Wohlbefinden von irgendwelchen Söldnern in blau die Landesverräter und Steigbügelhalter sind.

    Oh mei… wie die Linken… würg… Ohne Polizisten dürftest Du Deine Klappe nicht so aufreißen. Die Wortwahl belegt Dein Niveau.

  62. #72 Christina (24. Mrz 2014 21:04)

    Das hätte ich dir gleich „sagen“ können.

    Ich wollte aber mal dein überraschtes Gesicht sehen.

  63. wo wurde denn da Vollgas reingeprügelt?! ein bisschen Geschubse war das, mehr nicht.
    Und das auch nur, weil da irgendwelche rechte Hools Ärger machen wollten. Davor war ja alles ok und die normalen Bürger konnten ihren Unmut kund tun. Was mich verwunderte, dass viele Moslems unter den Gegendemonstranten waren.

  64. Warum werden eigentlich die SSalafisten und der iSSlam in Deutschland nicht verboten?

    Diese akzeptieren doch weder die Demokratischen Gesetze und noch viel weniger das Grundgesetz!

    Die Nazis und die SS sind doch auch verboten worden in Deutschland!

    Sind die SSalafisten und der iSSlam etwa die neuen Nazis d.h. die Grüne statt die Braune Pest, und werden wir diese grünen Teufel erst kennelernen wenn sie an der Macht sind und wenn es zu spät ist, wie es ja schon der Fall war 1933 mit der Braunen Pest!

    Mir graut es vor der Grünen Pest des iSSlams genau so wie vor der Braunen Pest der Nazis.

    Mein Bauchgefühl ist seeeeeeehr schlecht!

  65. #79 UN-Diplomat

    Die Linken sind ein Witz. Die haben nur was gegen Bullen einfach so aus Langeweile. Ich kann meine Abneigung begründen, Bullen sind Söldner und feige Steigbügelhalter. Pissen und scheissen sich vor Angst in die Hose wenn drei Türken vor denen stehen, aber machen einen auf dicke Hose bei Radfahrern oder wenn es ans Blitzen geht.

    Und die Bullenschweine die andere Ansichten haben, sind zu feige sie zu äussern. Also kannst du mich gerne mit den Spackos der Antifa in einen Topf werfen, das ist mir gleich. Nur beweist du dann, dass du das Problem nicht wirklich erkannt hast

  66. Mit vulgär/aggressivem Gehabe und Sprüchen ist es nicht getan.
    Inhaltliche Aufrüstung, Auseinandersetzung mit den Irrtümern und Gewalt-Aufrufen des Islam tut Not – z.B. Buchtipp: Mark A. Gabriel: „Swisslam – Wie viel Islam erträgt das Land“, Salpe-Verlag Zürich 2011 (Der Autor ist ein entflohener Alhasar-Professor!!).

    Die Geschichte duldet kein Vakuum. Je gender-verrückter und unchristlicher die Deutschen werden, desto mehr werden Moslems sich geistig überlegen fühlen, nach dem Motto: „Die Deutschen sind doch sowieso alle schwul…“

    Piere Vogel und Sven Lau sind heute salafistische Star-Prediger auf solchen Veranstaltungen.
    Beide stammen aus deutschen, christlichen Gemeinden, deren Pastoren den Sinn des Lebens nicht vermitteln konnten und es cool fanden, die Bibel pseudo-wissenschaftlich in Frage zu stellen.
    Resultat: Moslemische „Rattenfänger“ konnten die beiden Suchenden leicht einfangen.
    Es gibt in Deutschland immer mehr entwurzelte, verunsicherte Menschen, die regelmäßig auf solchen Veranstaltungen à la Manheim den moslemischen Parolen auf den Leim gehen und dem Islam beitreten.
    Nur ein überzeugter Christ wird im Chaos der Zukunft stark genug sein…
    (Ich bin übrigens katholisch – und das ist gut so!)

  67. Ganz ehrlich: Lese das schon nicht mehr, es ist zu viel, alles mit zu verfolgen.
    Was auffällt:

    Es wird mehr demonstriert. Ich glaube, 2014 wird das Jahr der Demonstrationen, auf die immer mehr Ausschreitungen folgen werden.

    Was ist mit der Armee der EU ? Steht schon bereit, oder?
    Auf in den Bürgerkrieg ❗

  68. #84 uneasy reader (24. Mrz 2014 22:43)

    na, deinen Beitrag habe ich dann doch gelesen.. !

    BINGO, auf den Punkt, so isses… 💡

  69. Was total untergegangen und eigentlich einen eigenen Artikel wert sein sollte, ist was nach der Demo passierte. Am Hauptbahnhof versammelten sich ca. 30 Rechtsextreme und wurden von Linksextremen mit CS Gas angegriffen, 2 Rechte mussten mit dem Krankenwagen abtransportiert werden! 1 Linksextremer konnte verhaftet werden!

  70. Nee nicht auf den Punkt, das ist wieder so christliches Fundi Gerede von wegen wir müssen Gott finden. Wir Menschen kämen ohne Gott und Religion bestens aus, denn dann gäb es keinen Islam

  71. #69 kontraproduktiv (24. Mrz 2014 20:56) http://www.zdf.de/maybrit-illner/Foren-zur-Sendung-13240374.html

    Habe gerade die Sendung gesehen und fand sie gar nicht so schlecht. Zumindest wurden Haftstrafen nicht als rundweg kontraproduktiv gewertet und auch der Schutzgedanke der Gesellschaft und nicht nur der Resozialisierungsauftrag des jugendlichen Täters behandelt.
    Und Frau Künast, die immerhin mal als Sozialarbeiterin in einem Jugendknast tätig war (d.h. sie hat mal gearbeitet) hat auch ganz vernünftig reagiert und sah, nebenbei bemerkt, auch ganz manierlich aus.

  72. #89 lieschen m (24. Mrz 2014 23:31)

    Naja, Herr Künast plapperte am Schluss aber wieder völlig sinnfrei von mehr Geld für Sozialnichtsarbeit, mehr Geld für Täterbetreuung, mehr Geld für Resozialisierungsknäste und mehr Geld für alles.

    Die Frage, an welchen Stellen sie denn das Geld für ihre sozialromantischen Thesen einsparen möchte, ob sie die EU-Beiträge, die Integrations- oder Entwicklungshilfen oder lieber die Staatsleistungen für Deutsche kürzen oder bei Deutschen die Steuern erhöhen möchte, hat leider niemand zu stellen gewagt.
    😉

  73. Und die Politiker glauben noch immer das sie den Dampfkessel den sie mit Islamisierung geschaffen haben,nicht explodiert.
    Bald wird sich die Büchse der Pandora nicht mehr zähmen lassen.

  74. Geschichtsuntericht

    MODELLPROJEKT

    NRW will Zulauf zur gewaltbereiten Salafisten-Szene bremsen

    Regionale Hochburgen sind laut Behördenchef Burghard Freier die Rheinschiene und das westliche Ruhrgebiet, der Aachener Raum sowie Wuppertal und Solingen.

    Indirekt beklagte Jäger mangelnde Unterstützung des „Wegweiser“-Projekts durch die Islamverbände. Der Dialog auf allen gesellschaftlichen Ebenen sei derzeit „schwierig“.

    http://www.derwesten.de/ikz/politik/nrw-will-zulauf-zur-gewaltbereiten-salafisten-szene-bremsen-id9155249.html

    Analog-Zeitreise

    Kirchen begrüßen Islam-Feiertag

    Berlin. Die großen deutschen Kirchen haben die historischen Verträge zwischen der Stadt Hamburg und den muslimischen Verbänden überraschend positiv aufgenommen. Die SPD empfiehlt für NRW eine Nachahmung.

    Der Islam hat eine immer stärkere Stellung in Deutschland, der Vertrag in Hamburg ist eine natürliche Folge dieser Entwicklung“, sagte der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach.

    http://www.rp-online.de/politik/kirchen-begruessen-islam-feiertag-aid-1.2954218

  75. #58 My Fair Lady (24. Mrz 2014 20:26)
    Wenn dieser Staat nicht hochgradig krank ist, wer dann?
    Fehler! nicht der Staat ist krank, denn der Staat sind alle und so auch wir, krank sind die vielen kleinen Hitlers in dieser Regierung und deren die so fürstlich beschenkt werden um diesen Staat in einem islamischen „Gottesstaat“ zu verwandeln im Begriff sind. Anscheinend leben diese noch im Altertum zumindest ihre Gehirne eine Fehlentwicklung unterlegen sind wenn sie so was überhaupt haben. Anscheinen kennen sie aber nicht was hier überhaupt gespielt wird. An welchen Verbrechen sie sich so intensiv gegen das eigenen Volk beteiligen.

  76. Besonders interessant in dieser Situation war die Unterstützung von mehreren jungen türkischen und persischen Moslems. Der Islam leide unter den Salafisten, da sie die Entwicklung verhindere und das Ansehen der Muslime extrem beschädige. Es war das erste Mal, dass wir diese überaus erfreuliche Reaktionen bei jungen muslimischen Männern erlebt haben.

    Leute, lasst euch doch nicht Sand in die Augen streuen, von den Muslimen, welche nun raffinierter als die Salafisten, vorziehen, ihre jahrhundertelang erprobte Taqiyya-Taktik einzusetzen.
    Die Salafisten sind lediglich ehrlicher und direkter als die ach so netten Taqiyya-Kämpfer.
    Sie machen jedermann klar, was ihnen der Koran befiehlt. So weiß man wenigstens, wie man dran ist.
    Die „netten“ und raffinierten Taqiyya-Kämpfer benutzen genau den gleichen Koran als Betriebsanleitung für ihr Handeln, jetzt und in Zukunft. Sie halten sich lediglich mehr an die Verse 3:28 und 16:106, welche ihnen empfehlen, zu lügen und zu betrügen, bis sie stark genug sind für den offenen Kampf.

    Wie sagte doch ganz richtig der Lieblings-Imam der Münchner politischen Nomen Klatura zum Thema Islamisten/Salafisten:

    „Es gibt keine renommierte, ¬glaubhafte Instanz in Deutschland, die eine überzeugende, wissenschaftlich fundierte Antwort darauf liefert, wo der Islam aufhört und wo der so genannte ‘Islamismus’ beginnt.“

  77. #94 Esper Media Analysis (25. Mrz 2014 04:12)
    Analog-Zeitreise

    Kirchen begrüßen Islam-Feiertag

    Berlin. Die großen deutschen Kirchen haben die historischen Verträge zwischen der Stadt Hamburg und den muslimischen Verbänden überraschend positiv aufgenommen. Die SPD empfiehlt für NRW eine Nachahmung.

    Der Islam hat eine immer stärkere Stellung in Deutschland, der Vertrag in Hamburg ist eine natürliche Folge dieser Entwicklung”, sagte der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach.

    ————————————-

    Was soll dann das Geschrei wenn mal eine Kirche brennt, wenn man sich Brandstifter einlädt muss man halt damit rechnen.

    und wenn ich den Spruch von Bosbach lese, kann ich Breivik verstehen !

  78. Bitte gebt die Termine schon vorher bekannt!
    Am 3.5. ist etwas für Nürnberg geplant. Ich weiß aber noch nicht, wo.

  79. Der Islamrat folgt der Einladung des Bundesministerium des Innern und nimmt an der Islamkonferenz teil. Zuvor wurde der Rat von der Konferenz ausgeschlossen. Auslöser des Ausschlusses waren sicherheitspolitische Bedenken. Dem Islamrat gehören insgesamt 37 Mitgliedsorganisationen an. Mitglieder sind unter anderem die Islamische Gemeinschaft Milli Görü? (IGMG).

    Quelle:http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/03/499801/konservativer-verband-nimmt-an-islam-konferenz-teil/

    Na, ist das nicht eine tolle Sache dass auch offiziell verfassunsgkritische Islamorganisationen nun an der DIK (http://www.deutsche-islam-konferenz.de)teilnehmen?

    Die DIK ist eine kritikfreie Kuschelveranstaltung. Statt den Islam kritisch diskutieren und die besorgniserregenden Entwicklungen in der deutschen Umma anzugehen, konzentriert man sich jetzt auf Wohlfahrt und Seelsorge (http://www.ovb-online.de/neuer-dialog-islam-3433034.html).

    Kontakt:
    Telefax: +49-(0)911 943 5299
    E-Mail: info@deutsche-islam-konferenz.de

  80. Jeder kennt das Märchen vom Rattenfänger von Hameln. Und genau so einer ist der Pip Vogel, ein Rattenfänger erster Güte. Auch die Koranverteilung wird nur gemacht in den Städten um Deutsche dumme Jugendliche zu rekrutieren damit sie 2 Jahre später in Syrien oder sonstwo verheizt werden können.
    Es gibt leider viel zu viele Idioten die darauf herein fallen.
    Hier sind die Politiker und Kommunalpolitiker in der Pflicht solche Rekrutierungen zu verhindern, indem die Koran verteilungen und die ,, Vorträge ,, des P. Vogel VERBOTEN werden.
    Schützt unsere Jugend vor solchen Ideologien die sich ,,Religion,, nennen.
    Kauft euch den Koran und lest selbst die Ungeheuerlichkeiten die dort drin stehen. Jeder kann sich selbst informieren was Islam WIRKLICH bedeutet. Die Imane sind die größten Lügner und Listenschmiede, die in Deutschland herum laufen.

Comments are closed.